1927 / 180 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ae

h

Marmorwerke Wandsbek Aftien- [41492]. geselischaft. Bilanz per 31. März 1927. Aktiva. RM |9 i 40 000|— Gebäude . . , A 117 327/50 D 4 o ied 6 144 272/52 Material und Werkzeug . 12 585|— L O 549 15174 Kasse, Bank u. Postscheck 23 228/03 r a R 213 692/30 Dee e a pam 1 075 492/15 Beteiligungen « «+ «- - « 160 000|— 2 335 749/24 Passiva, BIHenlabilal . «C40 400 000|— MEIEUETONDS . « 6 e 9a 5 000|— Roe - o » e p a 6 1635 190/03 Dana s e ae 160 000|—- U o E S 5060169 Gewinnvortrag 1926 41 151/15 Reingetoinn 1927: RM 93 857,37, davon zu verwenden für: Reservefonds laut tatut 20 000,— 715% Divi- dende auf A 400000 = 30 000,— Spezial- reservefonds 43 857,37 93 857137

2335 749|24

Gewinn- und Fs per 31. März 1927.

|

An Soll, RM |5 Abschreibungen: T t R 6 175/15 Manet es 4 v4 19 673/50 Material und Werkzeug 5 393/55 E E V 660/03 D Ae ade a 43 764/10 Reingetoinn: RM 93 857,37 zu verwenden wie folgt: Reservefonds lt. Statut 20 000,— Spezial- reservefonds 43 857,37 71,2% Divi- dende 30 000,— 93 857/37 169 523/70 Per Haben. Waren R R R 168 755/04 As L 768/66

169 523|70

Wandsbek, den 16, Juli 1927, Marmorwerke Wand3bex Aktieun- gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. E. Chapeaux. Der Vorstand. J. Ohnimus. Der Aufsichtsrat besteht aus den

Herren: E, Chapeaux, E. Picard, P. Rudolph. 40832]. *.

JFosephineuhütte:- Aktiengesellschaft, Kristallglaswerfe in Petersdorf

; (Rsgb.).

Bilanz vom 30. Juni 1926.

L, Vermögen, RM [5 Nießbrauchvertragsrecht 20 000|— Nießbrauchbesiß (Grund-

stücke u. Gebäude mit BUDEDO aao m 6

1787 183/86

Eigene Grundstücke . « 13 776|— Eigene Gebäude « . - « 173 394/37 Eigene Maschinen, Geräte

A L A 4 218/07 Beteiligungen und Wert-

HOMIEE e S Ca 669 56 150|— Materialien und Waren . 841 617/94 Schecks und Wechsel. . . 10 584/85 Kasse u. Postscheckguthaben 7 052/77 S E 1 099 819/31

anfguthaben . .. «« 1 478/65 Aufwertungsausgleich-

Doe e v oa 6 e 5 278/89

Summe . . | 4020 554/71 IL. Verbindlichkeiten. Aktienkapital... . 500 000|-—

Nießbrauchrückgabepflicht am 31. Dezember 2023 Vankschulden (davon RM 407 000 Akzepte) . . Akzepte sür Warenliefe- Und 4 4 ae Auswertungsschulden. « Andere Schulden . « « - Geseplihe Rücklage . « -

1 762 658|80 1 032 381/26

91 724/35 24 62889 335 183/21 52 096/49

Delkredee .. « . . +5 221 21715 Gewinnvortrag a. 1924/25 }°* 52 094,45 Geschäftsverlust \ für 1925/26 . 51 429,89 | 664/56 Summe . . | 4020 554/71

Gewinn- und Verlustrechnung für 1. Juli 1925 bis 30. Juni 1926.

Aufwand. s E, i Betrieb8ausgaben . « « « 354681 | Nießbrauchzins . « + « + E'llaa Reparaturen . . . « .- 93 230/39 Handlungsunkosten « «1 1066 868/85 Steuern und Abgaben. . 148 055/03 Abschreibungen . . . 345 260/91 Gewinnvortrag a. 1924/25

52 094,45 Verlust im Ge- schäftsjahre 1925/26 . . 61429,89 664/56 4954 087/19 Erlös,

Gewinnvortrag a. 1924/25 | 52 094/45 Betriebseinnahmen . . . 1.4825 992/74 Nießbrauchzinserlaß aus

1923/2 76 000|—

: 4 954 087/19

Peterôvorf (Rsgb.), 19. April 1927.

R E Klose,

[42650] Vilanz per 30. Juniï 1926 derx Kollmar & Jourdan A.-G., Denulig-Fiim Aktiengesellschaft, NVforzheim. [42422 Berlin. Generalversammlung Samstag, | Aktiva. Kasse, Bank- und Post'check-

guthaben NM 85 071,48, Be'itwech}el M 34 552. 15, Wertpaviere NM 785,20, Hinterlegungen RNM 242,—, Debitoren NM 638 801,82, Warenbestände Vieichs-

den 27. August, nachmittags 4 Uhr, im Ge|ichäftèlofal, Bleichstraße 77. Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands und des Auf-

sichtsrats über das Geschäftsjahr | mark 828,952.39, Beteiligungen MNeichs- 1926/27. marf 5343756, Inventar, Maschinen,

Apparate und Automobile NM 157 646,32, Alte und neue Nehnung NM 20 771,22, Summa NM 1819 860,10.

Paffiva. Aktienkapital NM825 000,—, Bankverpflihtungen RWM 70 361,18 Schuldwechlel NM 1671,60, Kreditoren NM 890 531,38, Alte und neue Nechnung NM 28 192 48, Summa NM 1819 860,10.

Gewinn- und Verluftrechnung.

Aufwendungen, Werlustvortrag am l. Sul 1925 NM 527 294,12, Betriebs- unfosten RM 1368146 11, Steuern NM 403 739,80 Zinsen NM 58 486,33, Abschreibungen NM 872 737,88, Kursver- luste NM 843,16, Gewinn NM 4103,46, Summa NM 3 235 351,16.

Ertöse. Gewinn aus Zusammen- legung NM 1/927 280,77, BVetriebsüber- ihuß RNM 1 308 070,39, Summa Neichs- ma1k 3235 351,16.

Deulig-Film Aktiengesellschaft,

Berlin.

29, Genehmigung der Bilanz und Be- \{lußfassung über die Verteilung des Reingewinns und Entlastung der Direktion und des Aufsichtsrats.

3. Bestellung yon Neviforen.

4. Wahl des Aukfsichtärats.

Feder Aktionär, welcher an der Ge- neralversammlung teilnehmen will, hat vätestens am dritten Werktage vor der Nertammlung vor 6 Uhr abends jeine Aktien bei den Bankhäusern Hardy & Co. G3. m b. H, Berlin, J. Loewenherz, Nerlin, sowie deren Filialen oder Bank des Berliner Kassen-Vereins, bei leßterem jedoch nur für Mitglieder des Giro- effeftendteyots, oder im Büro der Ge- sellshaft oder gemäß _& 9 Absay 2 der Statuten bei einem Notar gegen Aus- händigung einer Eintrittskarte zu hinter- legen.

Pforzheim, im Juli 1927.

Der Aufsichtsrat. Dr. Friedrich Weill.

[42404] Prospekt liber 9 450 000 Dollar U. S. A. 554 % Teilschuldverschreibungen der

Aciéries -Réunies de Burbach-Eich- Dudelange, Arbed Société Anonyme

(Vereinigte Hüttenwerke Burbach-Cich-Düdelingen) in Luxemburg 18 000 Obligationen zu je 150 Dollar U. S. A. Serie A Nr. 1—18 000 und 11 250 Obligationen B je 600 Dollar U. S. A. Serie B Nr. 18 001—29 250.

Die Aciéries Réunies de Burbach-Eich-Dudelange, Arbed Société Anonyme, wurde im Fahre 1911 gegründet. Sie ist hervorgegangen dur Ver- shmelzung des Eisenhütten-Aktien-Vereins Düdelingen mit der Luxemburgischen O und Saarbrückex Eisenhütten-Aktiengesellshaft und den Eisenhütten von Eich.

Der Sitz der Sg g der bei der L in Düdelingen war, ift

[en 1920 in Luxemburg. Er kann durch einfahen Beschluß des Generalrats nah

edem anderen Ort des Großherzogtums verlegt werden.

Gegenstand ves Unternehmens h i

1. die Errichtung dex erfordexlihen Werke zur Herstellung von Roheisen und nah Gutdünken zux Umwandlung von Roheisen in Eisen und Stahl, der Verkauf Euer Erzeugnisse sowie alle damit zusammen- hängenden Ie, ¡ /

2, der Kauf von Le und von R aTA, die Gewinnung und der Verkauf diesex Erze und daneben derx anderen Erze, die zugleich gefunden werden könnten,

3. die Gesellschaft kann sich auch mit der Gewinnung und dem Verkauf von Steinkohle befassen, sofern die Kohlengruben hauptsählih dem Bèdâärf derx Hütten der Gesellschaft zu dienen bestimmt sind.

Das Grundkapital der Arbed war bei der Gründung tn 89 300 Ge Pâtis: anteile eingeteilt; es wurde E erhöht und 7 zurzeit in 250 000 Ge\chä}t8- anteile eingeteilt, die sämtlich auf den Fnhaberx lauten und ohne Angabe von Betrag und Gesamtkapital sind. / f

Die Geschäfte der Gesellshaft werden durch einen Verwaltungsrat geführt, der aus mindestens 12 und jhstens 19 Mitgliedern besteht. Er wird von einem oder mehreren Direktoren unterstüßt, welhe nur beratende Stimme haben. Seine Geschäftsführung wird durch ein Kollegium von Kommissaren überwacht, das aus wenigstens 5 und höchstens 12 Mitgliedern besteht.

Den Verwaltungsrat bilden zurzeit die Herren: Gaston Barbanson, Mit- lied des Verwaltungsrats der Banque do Bruxelles, Schloß Beggen, Luxem- urg; Tony Dutxeux, Fugenieur, Luxemburg! Eugène Schneider, in Firma Schneider & Co., Creusot; Norbert Le Gallais, Deputierter, Luxemburg; Numa Ensch, Advokat, Arlon, Belgien; Adolphe Schmit, Rechtsanwalt, Luxem- buxg; Léon Meh, Präsident des Verwaltungsrats der Soc. An. Métallurgique d’Aubrives-Villerupt, Esch a. A., Luxemburg: O Ziane, Fndustrieller, Brüssel; Georges Dewandre, Jngenieur, Lüttich; G. Dumont de FZhassart, Fndustrieller, La Hutte-Chassart, Belgien; Rens Muller JFndustrieller, Betdorf, Luxemburg; Maurice Despret, Präsident des Verwaltungsrats der Banque do Bruxelles, Brüssel; Jean Delorî, Bestellter Verwalter der Clouterie & Tréfilerio des Flandres, Gent; SFnules Aubrun, Generaldirektor der Firma Schneidex & Co., Creusot; Adolphe Castilhon, Notar, Messancy, Belgien; Georges Theunis, Jngenieur, E belgisher Staatsminister, Brüssel; Henri Coqueugnot, Mitglied des Verwaltungsrats der Soec. Mét. des Terres Rouges, Paris; Edmond H SFndustrieller, Berg-Mebdorf Luxemburg; Félix Bian, Notar, Redingen a. A., Luxemburg. e

Der Rat der Aufsichtskommissare besteht gegenwärtig aus den Herren: Maurice Berger, Direktor des Crédit Général de Belgique, Brüssel; Adrien Barbanson, De Brüssel; Paul Simons, Direktor der Fnternationalen Bank in - Luxemburg; Paul de Biourge, Rentner, Brüssel; Albert Ziane Direktar der Banque Liégeoise, Lüttich; Albert Ceuterick, Advokat am Appellhof in Gent; Robert Braffeur, Rechtsanwalt, Luxemburg; Jean Louis Bach, Attaché bei der Firma Schneider & Co., Creusot; Yvan Orban, Bestellter Ver- walter der Charbonnages de Helechteren & Zolder, La Sestre, Belgien; Léon Kauffman, Ehrenstaatsminister, Präsident des Verwaltungsrats der Jnter- nationalen Bank in LUR eg! Léon de Waele, Direktor der Guaranty Trust Company of New York, Brüssel; Jacques Marie Raindre, Direktor der Banque de l’Indo-Chine, Paris. h j

Die ordentlihe Generalversammlung findet in Luxemburg am ziveiten Donnerstag des Monats April statt; falls dieser Tag ein Feiertag is, am folgenden Lage. A 0 i:

Alle Bekanntmachungen der Gesellschaft, die sih auf die unten beschriebene Anleihe beziehen, erfolgen rechts8wirksam im „Mémoriale des Großherzogtums Luxemburg“ und im „Deutshen Reichsanzeiger“. Die a verpslichtet fd, alle ‘diese AOLR Aen en, im besonderen die Vilanz nebst Gewinn- und

erlfuftrechnung der Gesellschaft innerhalb 14 Tagen nach erfolgter Feststellung, außerdem noch in einer Berliner Börsenzeitung zum Abdruck zu bringen.

Das Geschäftsjahr is das Kalenderjahr. :

Der. Akttvübersckchmuß der Bilanz nah Abzug der Lasten, allgemeinen Unkosten, wertlosen sten, Entwertungen und notwendigen Abschreibungen bildet .den .Neingewiunn der Gesellschaft. Aus diesem Gewinn werden vorweg-

genomnren: : 1.5% zur Bildung eines im Fr 2 auf

92. der notwendige Betrag, um Fr 25 auf jede * * 3, a) 12% des Vebershusses an die Mitglieder des Verwaltungsrats S und die Kommissare; jeder Koiminiffar bezieht den dritten Teil von dem, was ein Verwaltungsratsmitglied bezieht, b) 3% dieses Ueberschusses zur Verfügung des Verwaltungsrats, um die- der Gesellschaft geleisteten Dienste zu belohnen, 4. der Rest wird gleihmäßig auf alle Geschäftsanteile verteilt, unbe- schadet des Rechts der O Vei A diesen Rest Res oder zum Teil zu einex Rücklage zu bestimmen oder auf neue Rechnung vorzutragen. : i : Die Generalversammlung kann, wenn die unter Ziffer 3a bestimmten S nicht Fr. 10 000 für jedes Verwaltungsrat8mitglied und Fr. 3000 füc jeden Kommissar erreichen, besehließen, daß iei Beträge ganz oder zum Teil auf die allgemeinen Unkosten gerehnet werden sollen. :

Die‘ Gesellschaft verpflichtet sich, in Deutschland eine Stelle zu L und’ jeweils ‘bekanntzugeben, bei dex die Auszahlung der Zinsen, der Zu ae zinsèn und'des Kapitals dex vorliegenden Anleihe bei Fälligkeit sowie die Ausgabe 'nèeuèr Zins\{einbogen und im Falle von Anleihekonvertierungen diese kostenfrei ‘bèwtrkt iverden. E

Die Dividenden in den lebten 5 O betrugen:

. . . . L

jeden V zu geben,

1922/1923 * bfr. 120 pro Anteilschein, 1923/1924 . 5 15 e bfr. 150 pro Anteil Ge

1924/19259 « 3 é e bfr. 150 pro Anteilschein,

1925 je bfr. 62,50 pro Anteilschein,

(Zwischengeschäftsjahr 1. Aug. bis 31. Dez. 1925) 19S 9 . « je bîr. 250 pro Anteilschein.

s L 8% 2

Gewinn NM 4103,46,

Die Bilanz und Gewinn- und Verluftrechnung per 31. Dezember 1926 lauten wie folgt: Bilanz per 31. Dezember 1926. A gei

Aktiva. S: r. Immobilien: s s

Grundstücke und Minenkonze}|sionen mit Ein- richtungen und Inventarien :

Konzetfion Aldenhoven E 54 928 1391/39f Abteilung Burbach-Hostenbach . « s « 94 399 625/53 Düûdelingen E D 84 648 908/41 à Eich Dommeldingen . « « « 23 355 370/48] Esch ; E A 62 542 078/41 landwirtshaftl. Betriebe . . . 1 964 339 I Immobilien und Mobilien der Zentral- verwaltung E E 19 118 919/45] 340 957 381/27 Verfügbares Vermögen: Bestände « eo oooooooo), 157 706 046/04 Nobstoffe S +0 0.S@ 9 0.0 0.0 E 0-04 92 706 117 a7 Halbtabrikate 0 60008 6 4 S 6 10 562 97419 Erzeugnisse e a 00000 54 437 353/99 VBer\chiedene Debitoren «ooooooo 501 189 96137 Kassenbestand S 0.0.6 6 0ER 656 750/74 Effektenbestand 0.0. .ck 0.00.0 0..0.0 #66 690 369 177 2 Bürgschaften ooo aaa. 26 326 262 2

N

t 717 205 579/56

Passiva. 240 000 Geschäftsanteile ohne Wertangabe!) » . Nüdcklagen und Reserven: Alte Nüklagen Fs 0 D @ S o. 30 622 430 f Statutari\he Rücklagen . - «o. 9 821 405/10 Nücklagen tür g1oße Reparaturen ¿ 16 157 254/18

zur Erinnerung

x für Feuer|chäden .. 2 493 291 |— 2 infolge Vermehrung der Ge- \chästäanteile . » « « « « »« « | 300 000 000|—| 359 094 380/47 Amortisationsfonds: Frühere Geschäftsiahre « « « e a.e e - | 155 898 587/08 Geichästsjahr 1926 oe ooo. 50 000 000|— | 205 898 587/08 Kreditoren: langtristig: Obligations\{ulden : Aite Obligationen Düdelingen « «o « - 7 365 000|— Emission 1912 4%... «o. «| 11 890 000|—- 1914 H 9% va d €80 33 170 000|— é 1926 79/0 10 000 000) . . | 359 400 000|— G 1926 5,25% (S 9450 000, rüdzahlbar zu 105%) . « - « « . | 356614 650|—| 768 439 i dl kurzfristig: Verschiedene Kreditoren . 267 069 467/41 Getündigte, noch. nicht eingelöste Obli- gationen. S, 256 500|— Noch nicht eingelöste Ane ene e 146 297150 Noch nicht eingelöste Dividendenscheine . « 756 063 7 Obligationszinsen . « . . « E, 16 029 516/25) 17 188 377/50 Ma S R 26 326 262/62 Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn « + « + 73 188 854/48 1717 205 579156

1) Fnzwishen auf 250 000 Geschäftsanteile erhöht. Gewinn- und Verlustrehnung. L E Fr, As Fr, Abschreibungen auf Immobilien . 50 000 000|— I Gewinnvor- è dies

Zuwendungen für soziale Zwede . 12 500 000|—} trag aus 1925 VUEIMNBGCIOINN e « oa o o 73 188 854/48} Bruttogewinn _ 135 681 150/19 135 688 8954/48

135 688 854/48

Gewinnverteilung. Fr. Dea «s «s o A . 73 188 854,48 VICeTDECND D 0/0 «o a e S Ba ape e 00Dw 442 T2 61529 41176 Erste Dividende von Fr. 25 auf 240 000 Geschäftsanteile ._6 000 000, 63 529 411,76 Statutarishe Zuwendungen 15% «ooooo an 9 529 411,76 54 UOU VUU,

Zweite Dividende von Fr. 225 auf 240 000 Geschäftsanteile 54 000 000 Die Arbed hat folgende Anleihen aufgenommen :

am 31. Dez.

1926 waren noch im Umlauf?

327 500 Fr.

Anleihe e Gesamtbetrag Tilgung

4 9/0] 3 000 000 Fr.

a) Düdelingen, 1898 hat bis 1928 zu erfolgen j

verstärkte Tilgung zulässig, hat bis 1936 zu erfolgen ; verstärkte Tilgung zu- lässig, hat von 1917 an bis 1937 zu erfolgen; verftärfie Tilgung ist zulä)sig, Gejamtfündigung kann ab 1. 2, 1922 erfolgen, ‘hat von 1920 an bis 1939 zu ertolgen; verstärkte Tilgung is zulässig, Gesamtfündigung ftann ab 1. 3. 1924 erfolgen, in 25 Jahren mit dem Vorrecht, ab 1. Aprik 1936 oder an jedem \päteren Zinstermin die noch ausstehenden Schuldverschreibung in ihrer Gesamtheit ab- zulösen, rüdzabhlbar in 1942 zu n. S. A. S 109% (fiehle legte Seite des Prospekts). Zum Umtausch der unter a bis d genannten, noch tim Umlauf befindlichen Obligationen sind die durch Beschluß der Generalversammlung vom 14. April 1927 ausgegebenen 10 000 neuen Anteile bestimmt, und zwar roird für 14 Obligationen von je 500 Fr. ein Geschäftsanteil gewährt. Uebrigbleibende Anteile follen zum Umtausch gegen Werte anderer Unternehmungen, an denen die Arbed bereits inter-

essiert ist. verwendet werden. O : JFmmobilien der Arbed.,

49/0! 15 000 000 7 037 600

b) Düdelingen, 1906

c) Arbed, 1912 . | 4%/] 20000000 {11890000 ,

4) Arbed, 1914 . 5 9/0} 40 000 000 }31 170000 ,

10 000 000 S

79/0

e) Arbed, 1926

9 450 000 9 450 000 S

f) Arbed, 1926 . . 51%)

Eisenerzfelder. D) See E Oie deren Oberfläche auch Insgesamt aeinonen jm Besiy der Arbed ift 1. Konzessionen: ha ha ha Sm Großherzogtum Luxemburg 405 809 1214 In Frankreich : a): Lothringen . . ch . 6308 66 6372 b) Departement Meurthe et Mole. «a-o ev as 1199 1) _ 1199 S Belt, e 6 S 344 m 344 2, Verliehene Bergwerke nach en Sia (Un, In OVeut|chland anganerz m ces 402 —— 152 9281

1) Davon 906 ha durch Beteiligung an den Gesellshaften 8. A, d’Errouvillse à Errouville und Société des Mines de Bellevue à Beilevue.

(Fortseßung auf der folgenden Seite.)

«

Itr. 180.

1. Unterfuhun 2. Aufgebote,

achen.

4. Verlosung x. von Wertpapieren.

b. Kommanditgesellshaften auf Aktien, Aktiengesellshaften ile Kolonialgesellshaften.

und Deut

erluft- u. Fund|iachen, Zustellungen u. dergl. Z. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Zweite Beilage zum Deutschen ÎReichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 4. August

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit)

1,05 Neichsmark. j

1927

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung 2. von Nehtsanwälten.

8. Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen. ,

TŒ” Befristete Anzeigen müssen d r ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “X

5. Kommanditgesell-

haften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche

Kolonialgefellschasten.

[40666] ,

Vilanz per 31. Dezember 1926. u —————

Grundstück und - Gebäude Koppenstr. 29 .u.. Frucht- straße Gl... 491 000/—

Kassabestand . 4 421/25

495 421/25

Pér Passiva,

Aktienkavital S. 0.0 0&9 5 000|— ypothefen « « « « « * «] 488 038/25 GPIGLTONIO va ae 2 383|—

: : 495 4211/25

T Gewinn- und Verlustkonto.

An M s Auüswänd . » ¿»en 63 355/26 Abschreibung a. Haus . 3 792107 Wee a e e 4341/67

Per 67 582] Mietsertrag C á Coo 67 582|—

L 67 582|—

Berlin, den 8. Juli 1927.

Jndustriestätte Fruchtstraße Aktiengesellschaft.

Dr. Martha Wygodzin ski. [41466]

L Bilanz am 31. März 1927.

Vermögenswerte. M S Grundstüde . 746 713,50 -

Zugang 5 000,— | 751 713/50 Gebäude . . 2200 000,—

Zugang 16 526,78

D316 526,78

Abschreibun 44 526,78} 2 172 000|— Maschinen- und Werksuten- filien » « « 1480 000,—

Zugang « 125 876,68

"T6005 876,68

Abschreibungen 80 876,68 f 1 525 000|— Kasse und Wechlel. . 27 142137 Wertpapiere und Hinterleg. 23 420/90 Beteiligungen « « » »« « 7|— Anzahlungen » »«» 81 107/21 Außenstände. . . . 816 821133 Mohmaterialien, Halb- und YSertigfabrifate . . . , . 12556 839/29 Avyalbürgschaften 46 31

7 954 051/60

Verbindlichkeiten.

Aktienkapital » « » » « «1 2050-000|—

Grunds{chüld » « » »- «4 2280 555|—

SIIaDIUNQCT « «ek 522 537130

Baunk|chulden: :

Ilangfristige Fälligkeiten , f 1914 459|77

laufende Nechuung . « « | 296 920/08 MWarengläubiger . . « « 568 331/80

T Ea e 157 317/60 Rückstellungen . . . . « ï 88 484133 Avalbürgschaften 46 311 Reingewinn. . . « « « „|__75 445/72

7954 051160

Gewinn- und Verlustrechuung

‘am 31. März 1927.

i Soll. M s An Verlustfaldo « . « «| 105 846/1 » allgemeine Unkosten . f 1475 065/39 e Ab}ichreibungen . « „| 125 403/46 a SUIO s Ce 79 445/72

E 1 781 760/70

Haben. Per Bruttoübershuß . . . |_1 781 760/70 1 781 760/70

Hannover-Linden, den 31. März 1927.

Hannoversche Waggonfabrik Aktiengefellschaft (Hawa).

Der Vorstand. Die

t Schöttler. ordentliche Generalversammlung hat am 28. Juli 1927 ‘be\chlossen, den ausgewiesenen Reingewinn derart zu ver- wenden, daß NM 50 000 dem neuen Ne- fervetonds zugewiesen und NM 25 445,72

auf neue Nechnung vorgetragen werden.

Herr Geheimrat Dr.-Ing. h. c. Maxi- milian Kempner, Berlin, ist durch Tod, Pen Rechtsanwalt Dr. Konrad Bohnen,

durch Amtsniederlegung aus dem Auffichtsrat ausgeschieden. Wieder- gewählt wurde der fagungs8gemäß auëge- schiedene Herr Bankier Erich Meyer, i. Fa. Gphraim Meyer & Sohn, Hannover, neu- gewählt Herr Gerichtsassessor Dr. Ernst folgt geändert: „Der verbleibende Rest des Meter, i. Fa, Georg Fromberg & Co., | Neingewinns fließt in einen Freistellenfonds.

annover,

erlin.

Hannsver-Linden, den 29. Juli 1927,

Hamesoversche Waggoufabrik Aktiengejellschaft (Sawa).

Schöttler.

H ge!eßte Grundkapital von NM 80 000

[42414]

Die Ausgabe ver neuen Gewinn- anteilscheinbogen zu den Aktien Nr. 1 bis 2000 unterer Gejell\chaft erfolgt von jeßt ab gegen Einreichung der Talons dur die

Darmstädter und Nationalbank Kom-

manditgesellshaft auf Aktien, Berlin W. 8, Behrenstr. 68/70, und deren \ämtlihe Niederlassungen.

Die mit dem Namen des Einreichers (Firmenstempel) zu versehenden Er- neuerungs\cheine sind mit doppeltem, in sih geordnetem Numinernverzeichnis etn- zuliefern.

Berlin, im Juli 1927.

Hermann Meyer & Co. Aktiengesellschaft.

[42416]

In der Generalversammlung vom 18. Junt 1927 ist beschlossen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft um NM 265 000 auf N 30000 herab- zuseßen. In - der gleichen Generalver- sammlung ist beschlossen worden, das herab-

um NM 220 000 auf NM 250 000 wieder zu erhöhen. / j

Die neuen Aktien follen, nachdem nun- mehr die Eintragung dieser Beschlüsse in das Handelsregister erfolgt ist, den alten Aktionären zum Kurse von 106 % zum O angeboten werden.

Auf einen Nennbetrag von nom.RM 1000 noch niht zusammengelegte Stammaktien können nom. NM 200 neue Aktien zum Kurse von 106% zuzügli Börsenumsatz- steuer bezogen werden.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, ihr Degere! bis zum 25. August 1927 einshließlich

bet der Girozentrale Sachsen, Zweig-

anstalt Leipzig, Leipzig, und

bet der Landständishen Bank des ehe-

maligen Sächsishen Markgraftums Oberlausitz, Dresden, unter Einreihung eines zahlenmäßig ge- ordneten Nummernverzeichnisses auszuüben.

Der Bezug ist provisionsfret, wenn er am Schalter der vorgenannten Stellen erfolgt; andernfalls wird die liblihe Pro- vision in Anrechnung gebracht.

BVöhlitz-Ehrenberg, den l. August 1927. Carl Schmidt Aktien-Gesellschaft.

Neinhardt.

[38648]

Erholungs8heim „Nordwest“ A,-G, “Oldenburg.

Gewinn- und Verlustkonto am S1. Dezember 1926.

An Unkostenkonto . « « + 582/99 Abschreibungen . « « . .} 2234/81

2 817/80

Per Haus Notung Betriebskto. | 2 817|80 Vilanzkonto am 31. Dezember 1926.

Aktiva. Forderungen a. d. Aktionäre 1 139|— Met e o o C 32 205/59 Mobilien „(« » » è « o « «126012140 E E 21118 Norderneyer Bank, Konto 11. | 7 500|—

Mee S 135| Waren . 412/90

67 426/07

Pa

Aktienkapital S » . {60 0090 Oldenburger Spar- & Leihbank 398 Norderneyer Bank, Konto 1 . 63

(1 1014/25 7 82

Traänsilkonto . . .. « « « « | 2000 Nejervefonds. . «o - . Abschreibungskonto « » « « 3 325 Kontokorrentkonto .. 625 67 426/07

Norderney, den 31. Dezember 1926. Erholungsheim „Nordwest‘““ A.-G, er Vorstand. Dr. Shlicht horst. Chr. Valentrien. Geprüft und richtig befunden. Norderney, den 16. Juni 1927. Steuerin)pektor- Heinr. Ahlers. In der Generalversamnilung v. 18. Juni 1927 tn Oldenburg wurden an Stelle der aus dem Au!sichtsrat ausgeschiedenen Herren O. H. Sander-Oldenburg u. K. Bö)ch-Witt- mund in den Aufsichtsrat gewählt die Herren 1. Lehrer Robert Cordes-Oldenbuig, 2. Ka- tasterobersekretär Emil Janssen-Wittmund. Außerdem wurden neu in den Aufsichtsrat gewählt die Herren 1. Eisenbahnobersekretär Karl Janssen, Oldenburg, 2. Korvettenka- pitän a.D. Thilo v Lattorf, Wilhelméhaven, 3, Dr. rer. pol. Heinrih Ja)per, Emden, 4. Steuerinspektor Karl Oeltjen, Varel. Der § 34 Abs. 2 des Gesellschaftsvertrages wurde auf Vorschlag des Borstands wie

Eine Dividende wird nicht verteilt. Norderney, den 15. Jult 1927, Erholungsheim „Nordwest‘““ A.-G.

[41668] Weser Holzindustrie Aktiengesellschaft, Bremen.

Laut Generalversammlungsbe|chluß vom 30. Juni 1927 sind NM 300 000 Aktien im Verhältnis 10 : 1 zusammengelegt, jo daß das Grundkapital alsdann RM 30 000 beträgt. Die Herabseßung des Aktien- fapitals erfolgt ‘in der Weise, daß im Umtausch gegen - je 10 Aftien über je NM 60 mit Dividendenberehtigung für 1927 eine Aktie über NM-60 mit gleicher Dividendenberehtigung ausgegeben wird, die den Vermerk trägt: „Gültig geblieben aemäß Generalverj/ammlungsbeschluß vom 30, Juni 1927“.

Nachdem diefer Beschluß ins Handels- register eingetragen ‘ist, fordern wir hier- durch unsere Aktionäre ‘auf, thre Aktien mit Gewinnanteilscheinen ‘Nr. 1 ff. fpä- testens bis zum Sonnabend, den 5. No- vember 1927 einschließlich einzu- reichen, und zwar bei dem Bankverein für Nordwestdeutschland, Afktien- gesellschaft in Bremen.

Nach dem Ablauf diefer Frist werden die bis dahin nicht eingereihten Aftien tür kraftlos erklärt, ebenso Spißen, die niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find.

Bremen, den 1. August 1927.

Weser Holzindustrie Aktiengesellschaft.

[42133] Teppich- und Möbelstoff-Fa brik Aktien-Gesellschaft, Chemnis i. Sa. Bilanz per 31. Dezember 1926.

Mb . 1811/60 «f 212 881/30 «j 367 302/64 151 359/20 68 954/06

802 308/85

300 000|— 502 308/85

802 308/859

Male. Debitoren « Anlagen « « Bestände . « « Gewitnn- und Verl

S. ®

sikonto

S. eo.

Aktienkapital o 90. Kreditoren

[42061] Vilanz für 30. April 1927.

Aktiva. Grund- u. Bodenkonto 5 880, 19/6 Abschreibung

von 6000. . 60,—

Maschinen, Kessel 10 680,— 1 9/9 Abschreibung D L000

i

5 820|—

200,— 1 9 480|— Strohbinderutensilien 447,93 20 9% Abschreibung 120,—

Sparkassenkonto. .… . « MaNetontd . - «ee Geschäftsanteilkonto .…. » Sparkassenseparatkonto «

327/93 . } 3 309/69 ° 10/36 . 5 6 418/67

19 371/65

Passiva, Stammaktienkonto « ° Darlehnkonto . « « ° Nücklagekonto . « « Relervefondskonto « . Gewinn- und Verlustkonto: Wen E E vel a) zur Rücklage « « 300,— b) zum Neservefonds 154,28

« {17 400|— «h 1117/50 . 118/42 281/45

454/28

19 371/65

Aktien Drescherei Gadenstedt, Der Vorstand. H. Badenstedt. A. Gehrs. Der Aufsichtsrat. H. Backhaus,

[36372] Farbwerke A.-G., Gießen. Bilanz per 31. Dezember 1926.

Der Vorstand. Dr. Shlichth orst. Chr. Valeutien.

Soll, H | An Sa eo e E OVOIOL « Post\checkbestand « « « « « 272173 « Warenbestand . « « « « « [16 615/08 e Debitoren . . . «e + « . [17 008/58 « Maschinen und Inventar . [10 599/67 45 889/70 Haben. Per Bankschulden « « « » «| 4530|— « Kreditoren. « « o o » «117 301/70 « Eigenkapital . « + « « « [20 000|— . Saldo 2650/0 0:09 4 098|— 45 889/70 Gewinn- und Verlustrechnung. M An Eigenkapital- 31, 12, 1926 | 24 058|— 24 058] An Gewinnsaldo « « « . . | 2390/22 Per Eigenkapital 31. 12 1925 . 121 667/78 Sa R p e 2 390/22 24 058|— Weigenkorn. Baer Geprüft: Der Aufsichtsrat, Mendelhohn.

(41653]

In der außerordentlihen Generalver- fammlung der Gesellshatt vom 9. Juli 1927 ist beschlossen worden, das Grund- kapital der Gelell|chaft von NI? 260 100 auf NM 130 000 herabzuseßen, und zwar derart, daß, nahdem der Getell\chaft Aftien tim Betrage von NM 100 zur Verfügung gestellt worden sind, gegen NM 200 zur Herabsetzung eingereihte Aktien eine neue Aktie über NM 100 herausgegeben wird. Dieser Beschluß ist am 27. Suli 1927 in das Handelsregister eingetragen worden.

Zum Zwecke der Zusammenlegung werden un)ere Aktionäre aufgefordert, thre Aktien nebst Dividenden- und Grneuerungs- scheinen bis zum 3l. Dezember dieses Jahres der Gefellshaft einzureihen. Die- jenigen Aktien,“ die bis zu diesem Tage nicht eingereiht sind, sowie die eingereichten Aktien, die die zum Ersay durch neue Aktien erfordetlihe Zahl“ nicht erreichen und der Gesellschäft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- fügung geftellt find, werden für kraftlos erklärt. Die an Stelle der für kraftlos erflärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden füt Rechnung der Be- teiligten dur die Gesellshaft zum Börienpreis und in Ermangelung eines folhen dur öffentlithe Versteigerung verkauft. Der Er188 wird den Beteiligten M Ss ihres Aktienbesißes aus- gezahlt.

Gleiczeitig fordern wir gemäß §8 289 und 290 des H.-G.-B. unsere Gläubiger auf, ihre evtl. Ansprüche geltend zu machen,

Barmen, den 30. Jult 1927,

2H. Brüninghaus - Söhne A. G.

Der Vorstand.

[40841]

Süddeutsche Nollbahit- Aktiengesellschaft, Nüruberg. Vilanz für den Schluß de

Rechnungsfahrs 1925.

Aktiva. Ia io e La De Kassa, Postsheck, Bank . 82741 Mobilienkonto 6 600 1 493 06 Werlzeugtontd e oa q 0 473/90 Debitorenkonto . « « « à e «| 6 796|— 23 052/37

Pasfiva. Aktienlapital ¿6 o: o e «4 5690/96 -| Kreditorenkonto .- « « o. e « e] 2954/91 Alzeptkonto .- «-« » e o e «14 446/90 23 052/37

Getwvinn- und Verlustkonto.

Gen.-Unkostenkonto . . . « « [20 249/46 Abschreibung Mobilienkonto . 75/34 ABertteUnlonio: « «a. as a d 52/65

20 377/45

Warenkonto „o « « [10 867/38 Verlust e 0 9. 0,5 a e e e. 9 510/07 20 377/45 [39155] Vaugesfelischaft Kurfürstenstraße Aktiengefellschaft. Vilanz am 31. Dezember 1926. Aktiva. #A S Grundstü Kurfürstenstr: 87 : Anschaffungékosten . + « 156 000|— Erwerbsunkosten . . . « 44 908/10 Sonstige Grundstücks- Talent o aa À 63 000|— 263 908/10 Konto der Aktionäre « « « 75 000|— Deut e e C8 13 073/34 351 981/44 Passiva. Aktienkapital . . .. «_. 100 000|— Darlehn ElektrowerkeA.-G.|_ 251 981/44 351 981/44

Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. Fanuar bis 31. Dezember 1926.

Soll. M |S Verlustvortrag aus 1925 . 7 103/92 Allgemeine Unkosten . 601/75 Sleiert o Es 5 358/27 Versicherungen « + » « 9/40

13 073/34

Haben.

Mlt A 13 073/34 13 073134

Berlin, im Juni 1927. Baugesellschaft Kurfürstenstraße Aktiengesellschaft.

Das Aufsichtsratsmitglied Herr Geh. Baurat Block ist mit- dem 31. Dezember 1926 aus dem e ae t ausgeschieden.

Berlin, im Jult 1927.

Baugesellschaft Kurfürstenstraße

Aktiengesellschaft.

[40518] Münchener Wohnungsbau A.-G., München.

Bilanz per 31. Dezember 1926.

Aktiva, RNM Z íImmobilien « s «o e o. 1 634 0224 Ao o 34 632/36 Mobilien o-0-9-0.0 80080 1 374/90 Dept «e 0 Es 105 400/59 Verlust 1920 ¿4 a0 66 46 796/2L Verlust 1928 ee 000 __11 689/82

1833 916/08

Passiva,

Attientavilal a «4e 600 000|— SEVEDIEOTER v a0 Ga 749 187/68 pyothelentonto e e o. 409 728/40 pitalverkehrssteuer eo. 25 000| Abschreibung 1925 . « « « 20 000|— Abichreibung 1926 . |__30 000|— 1833 916/08

Gewinn- und Verlustrechnung. _

Soll, RNM |4 Unkosten eee odo 20 407 6L Hyp.-Zinf. ee odd 13 128 90 ausunkoslen : 5 z-66 j 4 9361/22 A bschreibung 2G aa 30 000|—

__68 472,78 Haben. Meietekto., Bruttoertrag 2c. 56 78219 Met I Ca 11 68918 : 68 472173 Der Aufsichtsrat. Dr. Schülein. Der Vorstand. Kamerknecht. Deiglmayr. Die Uebereinstimmung vorstehender

Bilanz mit den Büchern und Belegen der Münchener Wohnungsbau A.-G. wird hiermit bestätigt. München, den 23, Juni 1927. Foh. Sämmer, gerihtlih vereidigter Bücherrévisor, München.

[40519] Aus dem Aufsichtsrat der Münchenex Wohnungsbau A.-G., München, sind auss geschieden die Herren Nechtsrat Dr. Helms reih und Kommerztenrat Moll. Neugewählt wurden in den Aufsichtsrat durch Generalversammlungsbeschluß vort 25, Jult 1927 die Herren berufsm. Stadts rat Preis und Stadtrat Weiß, Müncheu, den 26. Juli 1927. Münchener Wohnungsbau A.-G., Der Vorstand,

[40493] Bilanz per 31. Dezember 1 Aktiva. RM [s Grundstückskonto » » « » 20 000] Gebäudekonto * o e000. 65 000] —.= arin s pa d 10 000]

ontoreinrihtungéfonto . . 400 Pferde- und Wagenkonto

4 000,—

Abschreibung . 1 000,— 3 000|— Manalonto «s as 79251 Effektenkonto E. P Ed S 3 900 Ps NBATentonlO, «e wie e 22 301170 Kontokorrent, Debitoren

77 044,73

Abschreibung - 3 920,— 73 124173 Gewinn- und Verluttkonto :

Vortrag 1925 10 998,71

Verlust 1926 15 592,42 26 591 13

225 110 07 ___ Pasfiva, Aktienkapitalkonto « «« + 100 000|— Bano C) 45 586|— Kontokorrentkonto, Kre- i D c Es 79 5241/07 225 110/07 Gewinn- und Verlustkonto ber 31. Dezember 1926. s Gewinn, RM F Bruttogewinn . . . « . . 1601572 Verlust 1926. . . 15 592,42 Verlustvortrag a.1925 10998,71 | 26 591/13 86 748/34 Verlust. Vortrag aus 1925 ._... 11099871 Handlungs- u. Betriebsunkosten,

Gehälter und Löhne 55 279183 Zinsen und Steuern « .. 14 274175 Ab\chreibungen und Nück-

stellungen... «4 0195/09

86 748/34

Unser Aussihtsrat feßt- sh wie folgt zusammen: Direktor Wilhelm Hanke, Böhlitz - Ehrenberg, Vorsitzender, Bank- direftor Friedrih Mot, Leipzig, stellvers tretender Vorsißender, Stadtverordneter Joh. Ernst Kirmse, Leipzig. :

Böhlit - Ehreuberg, 15. Juli 1927,

Continental-Delwerke A.-G. Dr. Weiß. Dr. Müller.