1927 / 181 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wasserstr. 5, betegenen Grundstü>®, das Lager- und Werkstatkszwe>ken dient, und zwei Wohnhausgrundstü>ken, Große Oderstr. 15/16 und Arndtstr. 20. Der Buch- wert dieser Grundstüke in Höhe von insgesamt RNM 345 007,76 liegt unter der Maatligen Siriehühang des Etnheitswertes. # | «

ie Beteiligungen umfassen außer den Beteiligungen an einigen hauptsählih

der Maklerei, der fa und dem MReparaturbetriebe der Muttergesellschaft dienenden kleineren Gefellshaften im wesentlichen folgende Beteiligungen:

1. 50% der Geschäftsanteile der Deut\<hen Levante-Linie G. m. b. H. in Hamburg, welche tür den von der Hamburg-Amerika Linie, dem Nord- deutihen Lloyd und unjerer Getellschaît gemeinsam unterhaltenen Mittel- meerdienst die Betrachtungsgeschäfte führt : Nennbetrag: Buchwert :

RM 25 000, 1,— . 51% der Aktien der neuen Stettiner Zu>er- Siederei, Stettin « 90300,— 73 092,50 . 50% des Cargadoors-en Scheepvaart-Kan- toor Levant en Oostzee, Rotterdam hl. 5 000, 9 287,10 . 100% der Anteile der Bleihof-Handels- (Sesell)haft m. b. H., Danzig, welche ledigli Inhaberin eines für den Tourdamvferver kehr der Getellshatt erforderlihen Grundstüe in Danzig ift : . 100% der Aktien der Deutschen Orient-Linie A.-G., Stettin, welche die Abfertigung des Levanteverkehrs in Stettin besorgt .__NM 5 000,— 1,—

Die Schuldner- und Gläubigerposten der Bilanz 1926 umfassen ledigli Posten, welche fih aus dem laufenden Geschäftsverkehr ergeben haben. Schwebende Schulden sind unter „Gläubiger“ nicht verbucht, insbesondere waren Bankschulden am Jahreêschluß nicht vorhanden. Die Gesamtsumme der „Gläubiger“ von Reichs- mark 486 701,0: eyt eine Nückstellung von NM 75000, ein, welche, wie oben erwähnt, aus dem Buchgewinn der Kapitalherabseßung gebildet wurde. i

Das Konto „Havarie- und Versicherungsrücklage“ wurde aus dem Buchgewinn der Kapitalzusammenlegung in Höhe von NM 311 945,57 neu gebildet, weil die ial hinsihtli<h der Havarieversiherung ihrer Dampfer 20 @# Selbst- versicherung läuft. Die Entnahme von RM 111 945,57 während des Jahres 1926 diente zur De>ung außergewöhnlicher Gisschäden, welche der strenge Winter 1925/26 in der Ostsee für eine Neihe von Dampfern im Gefolge hatte.

An Hypotheken bestehen zurzeit:

1. Grundftückshypotheken: -

MNM 46 800,— Aufwertungshypotheken auf den Grundstüken Bollwerk 21 und Gr. Oderstr. 15/16. 2. Schiff8hypotheken :

1. NM 270 242,50, fest bis 1930 bezw. 1931, i; z

2. RM 193 275,95, fallig am 1. Dezember 1930, rüclzahlbar in 2 jähr- lichen Raten von 10 % der ursprünglihen Darlehnssumme in Höhe von NM 33 790,—,

3. RM 193 375,95, E und ficher wie vor,

4. M 305 850, —, ale am 24. Dezember 1929,

5. RM 1223 400,—, rü>zahlbar März/April 1928.

Für die Schiffshypotheken zu 1 bis 5 haften folgende Schiffe:

Zu 1: D. „Marmara“ und „Straßburg“, j ° zu 2/3: D. „Deutschland“, „Vaterland“, „Oderland“, „Heidelberg“ und

N „NOLDEE D. „Galata“, L 1, E „Preußen“, „Gotenhof“, „Wartburg“ und „Nürn-

vera“.

Das laufende Geschäftsjahr hat bi8her einen befriedigenden Verlauf ge- nommen, so dal wenn niht unvorhergesehene Greignisse eintreten, mit einer AlAdes Dividende gerehnet werden kann wie im Vorjahr.

Stettin, im Juli 1927.

Stettiner Dampfer-Compvagnie Aktiengesellschaft. Behm. Auf Grund des vorstehenden Prospekts {ind NM 3 225 000,— auf den Junhaber lautende Stammaktien, Stüd 32250 über je RM 100,— Nr. 1—32 250, der Stettiner Dampfer-Compagnie Aktiengesellschaft zu Stettin zum Handel und zur Notierung an der Börse zu Stettin zugelassen. Stettin, 1m August 1927. Wm. Schlutow. Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Stettin. Deutsche Bauk Filiale Stettin,

Dal. 20 000,— 16 000,—

zu 4: zu 5:

[42845] Herr Bankier J. Lißner is aus dem Aufsichtsrat ausge\chieden. Diamco Akt.-Ges. für Glühlicht, Berlin, Dr. Willy Saulmann.

[42848] Bei der Generalversammlung vom 4. Juni 1927 {ied Herr Max Vorwerk aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellichaft aus, und wurde Herr Rechtsanwalt Dr. Alfons Braß neu gewählt. Der Aufsichtsrat seßt si<h nunmehr wie folgt zusammen : : Herr Heinrih Stegmaier, Mainz a.Nhein, Herr Nechts8anwalt Dr. Alfons Braß, Berlin, : : Frau Charlotte Stegmaier, Berlin. G. H. Stegmaier Afkt.-Ges. f. Strumpffabrikation, Berlin C. 2, Neue Friedrichstr. 2. [42261] Bilanz per 31. Dezember 1926.

Aktiva. Kasse

Außenstände . Warenlager

[42847] Berliner Nordsüdbahn - Aktiengesellschaft.

Auszug aus dem Protokoll der außer- ordentlihen Generalversammlung am 25. Juli 1927.

Zu Neuwahl des Aufsichtsrats teilte der Herr Vorsitzende mit, daß dfe folgenden Mitglieder des Aufsichtsrats aus ihren Aemtern ausgeschieden seten: a) Stadtkämmerer Dr. Ernst Karding

1029|75| „Wu Berlin, i 915 591/06 b) Geheimer Kommerzienrat Max Stein- 107 351/12] Gehei “gi d t Dr. b. c. Friy

e 7A “°} c) Geheimer Finanzra c, M ONLEe und Gebäude s a8 E E Hartmaun zu Berlin,

ula a x 1[—{ A) Geheimer Baurat Dr. kh. o. Paul

Wechselbestand R 9861824 , Wittig zu Berlin, 6) Direktor Walter Klamroth zu Berlin, 513 834/75 B Stadtrat Emil Wutky zu Berlin, Passiva g Stadtbaurat a. D. Nudolf Bender Aktienkapital “B O E E 200 000 Dam emäß find im Aufsichtsrat nur Neservetonds L 25 000 g n Reservefonds Il. . 15 000 Kreditoren 227 3350

verblieben : ; : a) Stadtbaurat Gewinnvortrag aus 1925 21 982,48 Gewinn 1926 .

Hermann Hahn zu

Berlin, : b R E iee g ei er Herr Vorsißende forderte zur 2451718 Vornahme von Neuwrzahlen für den Auf- sichtsrat auf. Es wurden darauf ein- ftimmig dur< Zuruf folgende Herren zu weiteren Mitgliedern des Autsichtsrats, uyd zwar auf die in der Saßung vor- ge)chriebene Zeit, gewählt : 1. Stadtkämmerer Dr. Georg Lange, 2. Stadtbaurat Dr. - Ing. Leon 3 Saat dneter H Ambe 6 499/66 . Stadtverordneter Hermann berg, O 4. Stadtverordneter Max Hesse, 236 370/54 | 5, Stadtverordneter Friedri Lange, 6. Ta 8.

46 499/6

513 834 Gewinn-: und Verlustrechnung.

Soll. Allgemeine Unkosten . Abichreibungen ; Gewinnvortrag aus 192%

21 982,48 Gewinn 1926 245917,18

173 822 16 048

Stadtverordneter Dr. Paul Michaelis, Stadtverordneter Dr. Richard Loh- mann, Stadtverordneter A Schwarß, . Stadtverordneter Dr. Karl Steiniger, 10. Stadtverordneter Richard Krille, 11. Professor Dr. Erich Giese, 12. Geheimer Baurat Professor Dr.-Ing. h. c. Gustav Kemmann, sämtlich zu

Berlin.

Demgemäß besteht der Aufsichtsrat wie der Herr Vorsizende feststellt nun- mehr aus den vorbenannten 12 neu-

ewählten Mitgliedern und den beiden im

ufsihtsrat verbliebenen Herren Stadt- baurat Héèrmann Hahn zu Berlin und Stadtrat Ernst Reuter zu Berlin.

Haben. Gewinnvortrag 1925 . . . Fabrikationsgewinn 1926

21 982/48 214 388/06

236 370/94

Berlin-Weißensee, im Juni 1927. Erste Berliner Dampf-Roßzhaar-

spinnerei Aktiengesellschaft. Nichard Friedmann. Ern Friedmann.

Die tür das Geichäftsjahr 1926 in Höhe von $ 9% festgeseßte Dividende gelangt safort gegen Einreichung des Dividenden- cheins für 1926 an der Gefell)chaft6kasse zur Auszahlung.

Der Vorstand.

[37823]

In der Unterabteilung 10 der Heutigen Nummer befindet sicb eine Bekanntmachung, betr. die .Märkti)he Industrie Aftien- getellichaft Berlin“.

[42969] SHeilmittelversorgung deutscher Krankenkafsen Aktiengesellschaft,

Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< gemäß $ 13 des Gesell-

shaftävertrags zu der am Sonnabend, den 24. September 1927, vormit- tags 93 Uhr, in Berlin-Charlottenburg,

Deut|hes Krankentassenhaus, Berliner

Straße 137, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht. :

2. Abnahme der Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustre{Gnung.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des

Vorstands.

Die Auéübung des Stimmrechts ift davon abhängig, daß die Aktien spätestens eine Woche vor dem Stattfinden der Ge- neralver})jammlung bei der Gesellschaft hinterlegt werden.

Der Vorstand der

Seilmittelversorgung dentscher

Krankenkassen Aktiengesellschaft,

H. Lehmann,

[42831]

Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Berlin.

Bekanntmachung über den Stand der Tetlungsmasse am

Durchführungsverordnung zum Auf- wertungégeseß. L. Pfandbriefe.

Nach Ausschüttung von NM 20 266 680 = 100%/9 des Goldmarkwerts der bisher als teilnahmeberechtigt festflehenden Pfand- briefe verbleiben :

Aktiva. GM [s 1, Bareingänge ausKapital- rücfzahlungen und Hypo- thekenzinsen abzügl. 89%/6 Verwaltungskosten und aus Anlagezinsen 2, Ausgeliehene Goldhypo- g a . Hypotheken : A. festehender Aufwer- tungsbetrag abzüglich 8 9/6 Verwaltungskosten : a) an eingetragenenHypo- theken 8376 667,10 b) an Rüd>- E ypo1helen 6 137 382,30 c) an persônl. Forderungen 150 295,62 [14 664 345

B. no<h nicht teststeheuder ô Aufwertungsbetrag ab- züglich 89/4 Verwaltungs- kosten —: a) an eingetragenen Hypo- theken . 860 632,30 b) an Nüd>- E ypotheten , 1314 176,09 €) an perfönlk. Forderungen 565 436,91

4, Zinsrü>kstände:

aus eingetragenen Hypo- theken abzüglich 8% Verwaltungs- kosten (2 u. 3A.a und 3B.a) 48 198,38

aus Nükroir- kungshypo- theken abzüglich 8 9/o Verwaltungs- kosten G A.du, o) 20

5. GM 899 850,— 44% | Liquidationsgoldpfand- briefe Ser. 322 .

3363 104/60 997 450|—

2740 245

76 814

899 850 22 741 809:

Passiva. Goldmarkbetrag der bisher als tetlnahmeberetigt jeststehenden Pfandbriefe [202666800}—

IT.Kommunalschuldverschreibungen.

Aktiva. GM ¡[s 1. Bareingänge aus Rüd-

zahlungen und Zinsen abzüglih 8 9/% Verwal- tung8fkosten und aus Anlagezinsen E“

2, Kommunaldarlehn : a) feststehender Aufwer- tungsbetrag abzüg-» lich 89% Verwaitungs-

fosten . .

b) noch nit feststehender Autwertungsbetrag abzüglih 8 9%/% Ver- waltungs6kosten— . .

3. Zinsrükstände (2a) abzüglih 8 % Verwal- tungsfosten :

4, NM 109 087,50 Sam- melablösungsanleihe, ein-

1 aas mit dem Aus-

ofungêwert von 12 2%

2 162 620

323 574

19 788

b45 Sale 3 770 959

Passiva. Goldmarkbetrag der bisher als teilnahmebere<tigt feslstehenden Kommunal-

121 618 466)

30. Juni 1927 gemäß Artikel 60 der |

[42158]. Bekanntma<Gung über den Stand der Teilungsmassen am 30, Juni 1927 gemäß Artikel 60 der Durhführungsverordnung zum Aufwertungsgesetßz.

I. Pfandbriefe.

A. Aktiva. . Anlagen der Bareingänge: aus Kapitalrü>zahlungen und Hypo- thefenzinsen abzüglih 8% Verwaltungskosten und aus Anlage-

zinsen: a) Guthaben bei Banken . GM 615 243,80 , 150 000,—

b) Goldhypotheken A ; . Hypotheken: a) ‘A Aufwertungsbetrag abzügli<h 8% Verwaltungs- osten d: S MS b) no<h ni<t feststehender Aufwertungsbetrag: an eingetragenen Hypotheken an Rückwirkungshypotheken eingestellt mit 25% des Goldmarkbetrage3, abzüglich 8% Verwaltungskosten. 3, Zinsen, abzügli<h 8% Verwaltungskosten: Rückstände « ««= M 297808 am 1. Zuli 1927 fällig „n 42571,48

4. Persönliche Forderungen, abzüglih 8% Verwaltungskosten - - -

Summa » -

E ——

GM [H

S S 0.04 0. >

765 243

6 676 179

359 910 614 8571

B, Passiva. Goldmarkbetrag der teilnahmeberechtigten Pfandbriefe . « . « - - [19947 800|— Die vorstehenden Zahlen lassen aus den bekannten Gründen (Rangverschleh- terung, Abzug von Zwischenzinsen usw.) einen Schluß auf die tatsähli< zur Aus- schüttung gelangende Quote nicht zu. Ix. Kommunalshuldvers<hreibungen.

A. Aktiva. i 1, Bareingänge E é 2, Goldmarkbestand der aufzuwertenden Kommunaldarlehen ab- zügli<h 8%, Verwaltungskosten . . . « ü

GM 743

93 751}

94 49

B. Passiva. teilnahmeberechtigten

Kommunalschuldver-

e eo

Goldmarkbetirag der schreibungen

Hildesheim, den 1. August 1927.

Hannoversche Bodenkredit-Bank.

Dr. Meyer. Wandel.

1 039 800j—

[42617]

Gehe & GCo., Aktiengesellschaft in Dresden.

Prospekt über Reichsmark 850 000,— neue Stammaktien, 3400 Stüd> über je Reihsmark 2560,—, Nr. 52 001—55 400.

Die Gehe «& Co., Aae a wurde im Jahre 1903 gade: und hat ihren Siß in Dresden. Eine Zweigniederlassung E u tuttgart unter der Firma C. þ. Burk, Filiale Stuttgart der Gehe & Co., Aktiengesellschaft, Gegenstand des Unternehmens ist Hexstellung von und Handel mit Drogen und Farbwaxen, pharmazeutischen und <emishen Erzeugnissen und ähus- lichen Artikeln, ebenso Beteiligung an anderen Unternehmungen. Die Gefelle haft kann mit anderen Firmen verwandter Geschäftszweige armer zwe>s gemeinsamen Geschäftsbetrièbs unter wechselseitiger dan an den egenseitigen Geschäftsergebnissen treffen. Sie darf weiter Agenturen, erfa ontore und Zweigniederlassungen im Jnland wie im Ausland errichten. Das Grundkapital M ursprüngli<h Æ 2 000 000,— und, nah wieders

olten Erhöhungen, seit August 1923 PM 100 000 000,—, und zwar Papiermark 000 000,— voll und PM 80 000 000,— mit 25 % eingezahlten Stammaktien owie PM 2 000 000,— voll eingezahlten Vorzugsaktien. Nah Einziehung von M 13 000 000-— mit 25 % eingezahlten Stammaktien und. Vollzahlung der restlichen O 17 000 000,— erfolgte im Dezember 1924 die Goldunristellung für sfämtlihe Stammaktien im Verhältnis von 20: 1 auf Reich8maxk 4 250 000, und für die Vorzugsaktien unter Zuzahlung entsprechend den Bestimmungen der Goldbilanzverordnung auf Reichsmark 6000 —. Von den RM 4250 Stammaktien waren in diesem Zeitpunkt RM 1350 000,— no< ni<t verwertet, iervon RM 500 000,—, von denen RM 257 500,— aus der Emission vom E 1923 und RM 242 500,— aus der Emission vom August 1923 stammten bereits lieferbar und RM 850 000,— aus dex legten Emission vom August 1925 no<h ni<ht zum u a enstam

ufs-

andel zugelassen; diefe leßteren bilden den Ge des vorliegenden Prospekts. Die Vorratsaktien sind in der Reihsmarkeröffnung8a bilanz per 1. Januar 1924 mit zirka 40 % vom Nominalwert aktiviert worden, Die ersterwähnten RM 500 000,— find in den Fahren 1925 und 1926 freihändig verkauft worden; der über den Buchwert hinaus erzielte Mehrexrlös wurde dern geseßlichen Reservefonds nah Abzug von Steuern und Kosten mit RM 98 303,60 zugeführt. Die RM 850 000,—, die ursprünglih als Schußaktien gedient hatten, wurden der Dresdner Bank in Dresden dur<h Aufsichtsratsbes<hkuß vom 27. Jas nuar 1927 mit Dividendenbere<htigung für 1927 ff}. zu. 90 % E überlassen Und verpflichtung8gemäß den bisherigen Stammaktionären im Verhältnis von 4 : V zum gleichen Kurs zuzüglich Dáctercnaakitener zum Bezug angeboten; der dabet Uber den aktivierten sert hinaus erzielte Nettomehrerlös wird dem geseßlichen Reservefonds mit etwa RM 390 000,— zufließen. i : Das voll eingezahlte Grundkapital beträgt qurgen RM 4256 000,—, ein- eteilt in RM 4 Stammaktien (48000 Stü> über je RM 50,—, r. 1—8 000, und 7400 Stüd> über je RM 250,—, Nr. 48 001—55 400) und RM 6000,— Vorzugsaktien (2000 Stû> über je RM 3,—). Sämtliche Aktien

lauten auf den Juhaber. : Jude auf Æ 1000,— lautenden Stammaktien Nr. 1-—48 000

N T urs E ind mit dem Stempe

ie „Umgestellt auf RM 50,— fünfzig Reichsmark“

und die ursprünglih auf Æ 5000,— lautenden Stammaktien Nr. 48 001—52 000

mit dem Stempel „Umgestellt auf RM 250,— zweihundertfünfzig Reichsmark“

zur Einführung gelangenden RM 850 000,— Stammaktien, 3400 Stü> über je RW 250,— sind neu gedru>t worden. Sämftliche Aktien tragen die faksimilierten lntersGr en des Aufsichtsratsvorsibenden und zweier Vorstandsmitglieder sowie den zei Bien Kontrollvermerk eines Kontroll- beamten mit dem Eintrag der Seite des Aktienbuches. i

Die RM 6000,— Rg rp ani sind im Besiy eines Konsortiums, das aus der Dresdner Bank und Mitgliedern des Aufsichtsrats und Vorstands besteht. Eine Auflösung des Konsortirms ist nux mögli, wenn die Rechte der Vorzug8- aktien dur< Generalversammlungsbes<hluß wiedex aufgehoben werden oder wenn die Auflöfung mit Dreiviertelmebrheit der sämtlichen Stimmen der Konsortial- mitglieder beschlossen wird. 4 4

Die Vorzugsaktien erhalten einen ua&Gzahlungsbere<htigten Vorzugs8- gewinnanteil von 6 5 und einen zusäßlihen Gewinnanteil von 4 % für je! volle Prozent, das auf die Stammaktien über 12% hinaus verteilt wird. Während der Dauer der Gesellschaft ist eine C der Vorzugsaktien du Kah ung von 120 % ihres Nennbetrages zuzüglich laufender und rü>ständi

ewinnanteile auf vorherige, von {s zu fünf Fahren m jalbjährige

Aufkündigung statthaft, und zwar sowohl unter Einhaltung derx geseßlichen Vor- schriften für die Herabseyung des Grundkapitals ($$ 283—290 .-G.-B.), als auch ohne deren Beachtung, Len die Tilgung vo e aus dem nah der Bilanz verfügbaren Gewinn erfolgt. Zur leßterwähnten Tilgung bedarf es eines mit Dreiviertelmehrheit des vertretenen Grundkapitals zu sasenden Sies der Generalversammlung, bei dem die Vorzugsaktionäre mit einfahem Stimmrecht mit- wirken. Im Falle der Aufkündigung beziehungsweise Auslosung steht jedoch den Vorzugsaklionären das Recht zu, bei Einreichung von zehn en über je

versehen. Die jett

“T RM 3,— die Umwandlung einer Vorzugsaktie dur< Abstempelung in E

aktie unter Vernichtung der weiteren neun Vorzugsaktien zu verlangen. Vor- Ftien Fönnen ferner aud in Stammaktien Emgewandeli werden, wenn beide i ngen dies in getrennter Abstimmung unter Festseßung der Hierfür "__- ichen Bedángun en beshließen, und wenn daneben in einer t dimmung beider Aktiengattun der gleiche Beschluß gefaßt wird. Wird die Um- wandlung beidblasen, {o erholten Hie dede& eni sabenben zee Stemmadien has tmmrecht u: e auf Gewin wie ll Liquidation erhalten die des î vor e Gs

obligationen « -.

zu 120 % ihres Nennb zuzüglich ihrer iunanteilbeträge, ohne Anteil am weiteren Liquidationerlös, (Fortseßung auf der folgenden Seite.)

E —————— C A: A: E I

Erste Zentral-Handelsregister-Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Freitag, den 5. August

ITrL. 181.

1927

Der Junhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1, dem Handels-, 2, dem Güterrechts», 3, dem Vereins-, 4, dem Genofsenschafts-, 5, dem Musterregister, G. der UrheberrechtseintragS8rolle sowie 7, über Konkurse und Geschäft8aufficht und 8, die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten: sind, ericheint in cinem

besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Hentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer au< dur< die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers SW. 48, Wilhelm-

straße 32, bezogen werden.

L AB T I

E Befristete Anzeigen müsen d r ei Tage vor dem Sinrlückungstermiz bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

1. Handelsregister.

Altenburg, Thür. [41199]

Jn das Handelsregister Abt, A V heute unter Nr, 794 die Firma Mineral- olvertrieb Curth & Heitsh mit dem Siß in Altenburg (Thür.) und weiter fol- da etugetea en worden: Offene Handelsgesellshaft, begonnen am 18. rzuli 1927. Persönlich haftende Gesellschafter: Kaufmann Oskar Curth in Altenburg und s de Herbert Heits<h in Frohnsdorf.

A Fen dug, den 27. Fuli 1927.

hür. Amtsgericht.

Barmen, [42173]

Fn unser HandelZ8register wurde ein- getragen:

Am 23. Fuli 1927: A 1107 bei der

irma Otto Sehlbah in Barmen:

er bisherige Gesellshafter Wilhelm Sehlbach ist dur< Tod ausgeschieden. Die Gesellschaft wird gemäß $ 8 des Ge- Pr[Qa vertrage vom 18. 12. 1915

hiel Nr. 232/15 mit seiner Witwe Anna Ee geb. Hausemann, als befreite Vorerbin bis zum Eintritt der Nacherbfolge fortgeseßt. VI 130/26 Amtsgeriht Barmen —. Frau Witwe Wilhelm Al Frau Witwe Otto Bremer und Architekt Rudolf Schnell, leßterer als Vormund der Wilhelmine Sehlbach, vertreten jeßt die Gesellschaft mit der Maßgabe, daß jeder von ihnen in Gemeinschaft mit einem anderen Ge- sellschafter, mit Herrn Rudolf Schnell E Vormund) oder einem Prokuristen berechtigt ist, die Gesellshaft zu ver- treten und die Firma zu zeihnen. Die dem Kaufmann Wilhelm Schröder in Barmen erteilte Prokura ist erloschen. Dem Kaufmann Hans Alter und dem Betriebsleiter ax Buschkühle in Barmen ist Gesamtprokura erteilt in der Weise, daß beide nur gemeinschaftlih oder jeder von ihnen in. Gemeinschaft mit der Witwe Wilhelm Sehlbach oder der Witwe Otto Bremer oder dem Architekten Rudolf Schnell, leßterer als Vormund der Wilhelmine Sehlbach, alle in Barmen, zur Zeihnung und Ver- tretung der Gesellshaft berehtigt sind. Am 21. Fulti 1927: A 4021 die offene Handel3gesellshaft Friß Jhmig «& Co. in Barmen und als deren Ren A A Gesellschafter die Kaufleute : E Jhmig und Hugo Knüttel, beide in Barmen. Die Gesellshaft hat am 1, Fuli 1927 begonnen. i

Am 22. Juli 1927: A 3500 bei der

irma Wesenfeld, Dicke & Cie. in Barmen: Den Herren Ernst Werbe> und Raimund Di>e in Barmen ist Ge- samtprokura erteilt. Die Prokura des Dr.-cFng. Ludwig Weiß în Barmen ist erloschen.

Am 27. Fuli 1927: B 72 bei der

irma S. Brüninghaus Söhne

kftiengesellschaft in Barmen: Nach dem Beschluß der Generalversammlun vom 9. Fuli 1927 soll da$ Grundkapita un) um 130 100 RM herabgeseßt werden und b) um 130 000 RM erhöht werden.

Am 28. Fuli 1927: A 3867 bei der ra Dr. Kurt Herberts & Co. in Barmen: Die Firma ist erloschen. __A 4022 die offene Handelsgesellschaft Gebrüder Stüben in Barmen und als deren persönli<h haftende Gesell- schafter der Maler- und Anstreicher- meister Karl Stüben und der Gerüst- bauer Fohann Stüben, beide in Barmen. Der Ehefrau Karl Stüben, Margarethe geb. Schnißler, in Barmen ist Prokura erteilt. Die Gesellschaft hat am 15. Zuli 1927 begonnen. :

Am 29. Fuli 1927: A 262 bet der

irma Otto Louis Herberts in

armen: Offene Handelsgesellschaft. Der Fabrikant De. Kurt Ler erts ist in das Geschäft als persön L haftender Gesellschafter eingetreten. Die Firma D in Dr. Kurt Herberis & Co. vorm, Otto Louis Herberts in Barmen ge- ändert. Die Gesellschaft hat am 1. Fa- nuar 1927 begonnen.

A 1396 bei der Firma C. E. Schult- heiß in Barmen: Jeßtiger Ju aber ist Kaufmann Eugen Hahne in Barmen.

ie Firma lautet like Eugen Hahne vormals C. E. Schultheiß in Bäemen

„A 3338 bei der Firma Erna Wicken- höfer . in Barmen: Die Geschäft3- inhaberin Ecna Wi>enhöfer va jevt die Ehefrau des Kaufmanns Paul Theodor Haag. Amtsgeriht Barmen.

Bentheim,

das hiesige Handels isl Ub: Jn das hiesige Handelsregister Ab- teilung A ift bêtte unter Ne, 212 die

mfr erte

Firma Becnhard Timmer in Schüttorf und als deren Fnhaber der e Bernhard Timmer in Schüttorf ein- getragen worden.

Amtsgericht Bentheim, 18. 7. 1927.

Berlin. [42175] In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ijt heute eingetragen worden: Bei Nr. 12649 Sterbekasse eeDeutscher Postverband“‘, Versiche- rungsverein auf Gegenseitigkeit in Verlin: Dur<h Beschluß der Haupt- versammlung vom 12, Mai 1927 L ge- ändert: $ 13 (Hau DeQuN ung). Außerdem i} überall in der ung an Stelle der Worte „Verband Deutscher Post- und Telegraphenbeamten“ geseßt: „Deutscher Postverband, alleinige Standes- vertretung der E Nr. 16 499 Sommerselder Textil- werke Aktiengesellschaft: Karl Wil- helm Perl ist ni<t mehr Vorstands- mitglied. Zum Vo S ist be- stellt: Kaufmann Eugen uts< in Sommerfeld, Bez. Frankfurt a. O. Nr. 21 822 Noderwald Aktien-Gesell- schaft: Durch Beschluß der General- versammlung vom 19. Juli 1927 sind ge- ändert: $ 3, $ 7, $ 13, $ 17, $ 20. Das Grundkapital zerfallt jeßt in 150 Jn- haberaktien zu 1000 ihsmark. Nr, 32024 Nex - Film Aktiengesell- schaft: Gemäß dem bereits durch- eführten Beschluß der Generalversamm- ung vom 22. September 1926 ist das Grundkapital auf 55000 Reichsmark herabgeseßt. Durh Beschluß des Auf- sichtsrats vom 24, Juni 1927 ist der $ 3 eängert. Lies en der Generalyer- fatmitutia vom 4. Mai 1927 der $ 13. Das Grundkapital zerfällt jeßt in die haberaktien zu eichs8mar!, Stamm- und 250 Vorzugsaktien. Vorstand i} bestellt: Kaufmann Sally Fsenberg, rlin. Er hat Allein- vertretungsre<ht. Nr. 35 711 „Phars- magans“ Pharmaceutisches Fuftitut Ludwig Wilhelm Gans A.-G. Oberursel (Taunus) Zweignieder- lassung Berlin: Dur General- versammlungsbeshluß vom 21. Juni 1927 sind geändert $ 6 und $ 12.

Berlin, den 27, Juli 1927 Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt, 89 b.

Berlin, [42176]

Fn unser Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr. 40099 C. Spieler Apparatebau-Gesell- schaft mit <ränkter Haftung. Siz: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: die. Herstellung und der Ver- trieb von elektrishen Läutewerken und Enn nebst Zubehörteilen aller Art. Stammkapital: 000 Reichs- mark. Geschä ags has Kaufmann Carl Ae in Berlin, Techniker Walter Spieler in Berlin. Gese al mit beshränkter Haftung. Der Gefell- schaftsvertrag ist am 2. Fuli 1927 ah- Pil E Sind mehrere Geschäfts- ührer bestellt l erfolgt die Vertretun durch wei Geschäftsführer oder dur einen Lr in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nit ein- gegen wird veröffentliht: Oeffent- ihe Bekanntmahungen der Gesell-

um

E Cg nur durch den Deutsben ei

Sanzeiger. Nr. 40 100 Sicker- mann «& e Gesellschaft mit be: schränkter Haftung. Siy: Berlin. Segen ltand des Unternehuens: Der Betrieb einer Kunst- und Bauschlosserei und Handel mit Eisen- und Stahl- waren sowie Wirtschaft3artikeln. Stammkapital: 820000 Reich3mark. Geschäftsführer: Schlossermeister und Fa rikant Rudolf ige in Berlin-

L G Gesellshaft mit be- schränkter Haftung. Der S vertrag ist am 25. Juni und 21. Fuli 1927 abgeschlossen. Als ni<t einge- tragen wird veröffentliht: Als Ein- lage auf das Stammkapital werden in die Gesellshaft eingebraht von dem M after Christian Heise Maschinen un “Cevge für den Betrieb einer Kunst- und Bauschlosserei sowie Fn- ventar und Bestände an fertigen und halbfertigen Waren laut der zu den Registerakten eingereihten Aufstellung. Oesfenilihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2288 Lutocar richt-Apparate Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Das Stammkapital ist auf 8000 Reichsmark umgestellt. Laut Beschlu vom 5. Januar 1927/22. Fuli 1 i

der Gesellschaftsvertrag bezügli<h des

Stammkapitals und der Geschäfts- anteile abgeändert. Bei Nr. 13 729 Vollbrot Verwertungs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Be- la vom 6. April 1927 ist der Ge- ellshaftsvertrag bezügl. der Vertre- tungsbefugnis geändert. Sind mehrere Gelellibalt t vorhanden, so wird die Gesellshaft dur< einen Geschäfts- führer allein vertreten. Paul Groß ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 18711 Theseus rundstüctksgesell- schaft mit beschränkter Haftung: Dem iat e Lorenz in Berlin ist Einzelprokura erteilt. Bei Nr. 19154 E. Zarn'kes Verkehrs8- und Reisebüro Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Georg Moeller, Kurt Schmidt sind nicht mehr Geschäfts- G Kaufmann Paul Blum in erlin-Stegliß ist zum Geschäftsführer bestellt, Bei Nr. 35 483 Dettmers Elektro-Jfolier Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die e ist geändert in Klafing und Dettmers Elektro-Fsolier Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Laut Beschluß vom 8. Fuli 1927 ist der Gesellschaft8- vertrag bezüglih der Firma geändert. Tann ermann K s in Berlin- Fes richsfelde u zum Geschäftsführer estellt. Bei Nr. 39367 „Jntegra““ Internationale Grundstücks-Aufsicht Gesellschaft mit bes<ränkter Haf: tung: Richard Sl ist niht mehr Geschäftsführer. Syndikus Dr. Victor Lederer in Prag A um Ge Sl atier bestellt. Nachstehende Gesellshaften sind nihtig ($8 16, 50 Goldbilanzver- ordnung in Verbindung mit $ 1 dec Verordnun vom 21. Mai 1926, R.-G.-Bl. S. 248): Nr. 11 803 Schwert- Verlag Gesellschaft mit bes<hräukter Haftung: Liquidator ist der bi8herige Geschäftsführer. Nr. 12689 Rheins land, Grundstücks - Verwertungs- Gesellschaft mit bes<ränkter Haf- tung: Liquidator ist der bisherige Ge- schäftsführer. Ne. 163833 Lond «& eigold, Karosseriebau-:Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Liquidator E der bi8herige e bn Tui erner L folgende Gesellschaften auf Grund es $ 2 der Verordnung vom 21, Mai 198 6 von Amts wegen gelöscht: Nr. 12026 Vulkau Allgemeine Tech- nische Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 12240 Urbach «& Co. Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung. N«. 12 630 Photographie Jsivor m s Gesellschaft mit beschränkter aftung. Nr. 12708 Veteranen- straße 17 Grundstücksgesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 12720 Plantor-Vertriebsgesellshaft mit be- schränkter Haftung. Nr. 12 768 Moriß Wolff «& Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Nr. 12787 Ver- lags8anftalt Wolf «& Co. Gesellschaft mit bes<hränfter Haftung. Nr. 12 796 „Nammbiene““ Gesellschaft mit be- {chränkter Haftung. Nr. 12861 Paul Wimmer Gesellschaft mit beschränk: ter Haftung. Nr. 12868 Pharma- eutishe Handelsgesellschaft mit be- chränkter Haftung. Nr. 12 921 Lipsia, Leipziger Ofen- und Appa- rate-Vau-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung. / Berlin, den 27. Fulîi 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 122.

Berlin, i [42178]

Jn das Handelsregisier Abteilung A ist am 29. Fuïi 1927 eingetragen worden: . 716566, Bernhard Liesenkötter Berlin. JFnhaber: A Viesenkötter Faniinaun, Westkirhen bei Münster (Westfalen). Nr. 716857, Pußger & Wothge, Berlin. Ua Handelsgesell aft eit 1. Juli 1927. Gesellschafter sind ie Kausleute Poauï Pubger, Berlin- R Ee und Berthold Wothge, erlin. Nr. 73. 658. Gittel Tannen- Zapf, Berliy. FZunhaberin: Witwe Gittel T: geb. Tannenza d Geschästsfrau, Berlin. Nr. 71 659. aul Willert & Co., Berlin. ene Handelsgesellschaft seit 15. Mai 1927, Ge elschaster ind bie Kaufleute Dan Willert, Berlin, und Friedrich arl Rübsam, Dumbstn. Der Ueber- fang der tn dem von dem R aul Willeri bisher unter der nicht eingetragenen Firma Paul Willert be- triebenen Geschäft begründeten Forde- rungen und Verbindlichkeiten auf die

Gesellschaft is ausgeschlossen. Bei Nr. Ug Staudt H b. Berlin:

Der Kaufmann und Konsul Richard

preis beträgt vierteljährli< 4,50 Reichsmark, Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark,

Dier>s ist aus der Gesellschaft ausge- schieden. Nr. 5481 Alexonder Steidel, Berlin: Prokura: Walter Steidel, Berlin. Nr. 34 357 Richard Lehmann «& Co., Mariendorf: Der Des Erich Winkler is au3 der Gesellschaft ausgeschieden. Nr. 47 782 I. C. Schulte, fölln: Die Ge- Lene ijt aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Dr. Friy Winter ist alleiniger Fnhaber der Firma. Nun- mehr offene Handels cle seit 2. Juli 1926. Gesell da ter sind die cblendeL B Otto Zettriy, Berlin- ehlendorf-West, und Georg Zettriß, erlin-Lichterfelde. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be- Cen Verbindlichkeiten auf die esellshaft ist ausgeschlossen. Nr. 71648. Nuwin osowsky Holz- imvort Vertretung der Fa. ; Vlumstein ««& Rosowsky Libau, Berlin: Gesamtprokuristen: Alexander Srlia, Reese Bas E und elig Rosowsky, Zoppot b. Danzig. Nr. 52 067 Earl Spaeter Coblenz weigniederlassung Berlin: Die esel haft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Gelösht: Nr. 44 565 ophie Olivenbaum, Nr. 59791 Maak-Film Otto Clemens Maak, Nr. 60607 Weinbrand u. Likör: fabrik! Carl Gehrmann, Nr. 64 883 Anton Pash, Nr. 65190 Kurt Louis, Nx. 66 701 Helmuth Amtsgericht Berlin-Mitte,

eleufa. bt, 86.

Berlin, [42177 Jn das Handelsregister Abteilung A ist am 29. Ti 1927 eingetragen worden: Nr. 26412 Herzfeld «& ßall, Berlin: Tus Louis erzfeld, Berlin. Nr. 70984 Gerhard von Baum, Berlin: Offene Handelsgesell- schaft seit 3. Juni 1927. Der Kausmann Gel h Beo Berlin, ist in das als persön haftender Gesell- chafter eingetreten. Zur Vertretung der sellschaft sind nur beide Gesellschafter Ceres ermächtigt. Nr. 52 206 . Habermann, Wattenscheid, mit Fweigniederlassung in Berlin unter der gs S. Habermann, Zweignieder- assung Berlin: Die Zweignieder- tolung ist aufgehoben. olgende Ge- sellschaften us aufgelöst und die erloschen: . 26 212 Paul Fränkel & Baer. Nr. 48234 Haudelsgesellschaft Korth & Co. Gelöscht: Nr. 25 878 Louis Kreuß vorm. e —- Nr. 5102 Paul nle. Nr. 61 502 Ernst Anders. Berlin, den 30, Juli 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 90.

Bielefeld. aa _ Jn unser Handelsregister Abteilung A ist eingetragen worden:

Am 1. Die 1927 bei Nr. 105 (gisene Handel3ge]sellshaft Nordmeyer & Kort- mann in Bielefeld): Dem Kaufmann Friy Opiß in Seitens ist Einzel-

rokura, den Kaufleuten Heinri Mühlenweg und Karl Walkenhorst, beide in Bielefeld wohnhaft, ist derart Prokura erteilt, day beide gemeinsam ux HZeihnung und Vertretung der

rma G sind.

Am 2. Juli 1927 bei Nr. 1594 (Firma Otto Heß in Bielefeld): Die Firma ist

erloschen. Am 183. Juli 1927 bei Nr. 129 (offene Handel3gese E Arnold Bertelsmann : Die Gesells n ist auf-

irmen

M B ) biah 1 elôst, c bisherige e ter, Masniana Albert Tobctón in Biele: [Os ist alleiniger Fnhaber der Firma.

ie Prokura der Ehefrau des Kauf- manns Friy N eh. Kaup- mann, zu Bielefeld ist Tloidan.

Am 14. Juli 1927 bei Nr. 968 (Kom- snaueigeis <aft Dreyer & Co. in Bielefeld): r Wee T aus- geschieden. Die M t dadur" in eine offene Han E aft um- gn die mit dem 1. Fanuar 1920

onnen hat.

m 14. Fuli 1927 bei Nr. 1550 (offene Handel sgesellshaft Be>kord & Lohmann in Bielefeld): Die Gesellschaft ist auf- gelöst, Die Mena ist erloschen.

Am: 16. Juli 1927 bei Nr. 66 (Firma Leo Stewens in Bielefeld): Ge- [chäft nebst Firma is auf den Kauf- mann Heinri< Blo> in Magdebur

Migoegan n. ie rokura de Richard Stewens T erloschen. m 16. Juli i Nr, 1369

927 ndel l & > vele y Biele O Die Srufinann

Das Hentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der Bez u g 3 Einzelne Nummern kosten 0,15 Reichsmark,

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Irn. 181A und 181B ausgegeben.

“i

Gottlieb Kespohl in Bielefeld ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleichs eitig ist der D Walther

reudenberger in Bielefeld in die Ge« ellidalt als persönlih haftender Ges jellshaster eingetreten.

Am 13. Juli 1927 bei Ne. 169] (Firma Ernst Cohnheim in Bielefeld)z Die Firma ist erloschen.

Am 16. Juli 1927 unter Nx. 2106 dis e „Ehba“ Einheitsbazar Elsbekt

angendorf mit dem Siß in O und als deren JFnhaberin Fräuleiw Elsbet Langendorf in Bielefeld.

Am 18. Fuli 1927 bei Nr. 215 (Firma Strunkmann & Meister in Bielefeld): Den Kaufleuten Heinrih Meister und Rudolf Meister in Bielefeld ist in der Weije Prokura erteilt, daß jeder dex beiden mit einem der anderen Pros kuristen zur Zeichnung der Firma bes rechtigt ist. :

Am 18, Zuli 1927 bei Nr. 1265 (offens Handelsgesellschaft Gebr. Do>horcn in Bielefeld): Die lelr ist aufs gee Der bisherige Gesellshafter Otto Dockhorn in Bielefeld ist a haber der Firma.

Am 19. Juli 1927 bei Nr. 1670 (Firma Kaufhaus Eaenzorft Otto Drescher in Bielefeld): Die Prokura der Ehesrau Paula Drescher ist erloschen.

Am 2. Juli 1927 bei Nr. 1906 (offene Handelsgesellshaft „Offene Handels au A Reese & Gelhaus“ in Biele- Fl ): die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. )

Am 21. Juli 1927 unter Nr. 2108 die ema Atlantic-Oel-Vertrieb Friedrich Remmert mit dem Siß in Bielefeld und| als deren Fnhaber der Kaufmann Friedrih Remmert in O

Fn unser Handelsregister Abteilung B ist eingetragen worden: .

Am 30. Funi 1927 bei Nr. 357 (Firm Asta-Werke Aktien lag b Chemische Fobrik in Bra>kwede): Die Generalver- ae vom 22. Zuni 1927 hat be- lossen, daß Grundkapital von 350 000

eihs8mark! auf 150000 Reichsmark herabzuseßen. :

Am 15. Juli 1927 bei Nr. 19 (Firm@ K. & Th. Möller, Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung in Bralkwede): Der Direktor Dr. Otto Wirmer zu Bral>k4 wede ist als Geschäftsführer hestellt. ;

Amtsgericht Bielefeld.

einiger Fns-

ai 12180

Blankenese. «0 uli 1927 in das

Es am T. ) Handelsregister B bei Nr. 30 (Gemein- nüßige E mib beshränkter Haftung, Nienstedten):| Dur Beschluß der Versammlung der Gesellschafter vom 7. Juni 1927 sind die $8 2, 4 und 8 bes Gesellshaftsver- trages entsprehend der Niedershrift des Protokolls vom 7. Funi 1927 ge- ändert worden. Gegenstand des Unter- nehmens isst jeyt: Die Gesellschaft ist kine Erwerbsgesellshaft, sondern hat aur den Zwe>, die Wohnungsnot, und zwar in erster Linie dur< die Ausfüh- rung entsprechender Bauten zu lindern und so wesentli< der Förderung der minderbemittelten Volksklasse uw dienen. Die Gesellschaft ist au betta tigt, im Rahmen und zur Förderun@ ihres gemeinnüßigen Zwe>s Grunds- stüde und Häuser zu kaufen und zu verkaufen. Der Erlös aus verkauften Grundstü>ken darf nur zur Schulden- tilgung oder zum Erwerb von Grund- stüden bzw. Errichtung von Woh- nungen verwendet werden. \ Amis8gericht Blankenese.

Zum hiesigen Handelsregister Gin 178) ist heute das Erlöschen der

irma Franz Haupt in Boizenburg a. E. eingetragen.

Boizenburg a. E., 14, Funi 1927. edlb.-Schwer. Amtsgericht.

Dessau. / [42182]

Bei Nr. 24 Abt. B des Handel8- registers, wo die Firma Chemische Fabrik Dessau, Gesells<haft mit bea schränkter Haftung in Dessau, geführt wird, ist eingetragen: Dr. Fohannes$ Neugebauer in Dessau ist zum Geschäft8« führer, Kaufmann Otto Siebert ini Dessau zum stellvertretenden Geschäfts führer bestellt. Die Prokura des Kauf- manns Otto Siebert und des Dr. Jos- hannes Neugebauer ist erloshen. De, Emil Christmann in Dessau ist Prokura erteilt worden dergestalt, daß er hbe- rechtigt ist, die Gesellshaft in Gemein- \<haft mit einem ftsführer odex

du Dies Elbe. [42181]