1927 / 183 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_ Während je RM 100,— Stammaktienkapital durchweg eine Stimme zusteht, ewährt jede Vorzugsaktie im Regelfall einfaches, bei Beschlußfessung über Be- feou des Aufsichtsrats, Aenderung des Gejelljhaftsvertrags oder Auflösung er sellschaft LION Zéhusa des immreht, so daß in diesen Jones den 156 500 Sttmmen der RM 15 650 000, Stammaktien 35 000 Stimmen der Reichs- mark 84 000, E SRENA gegenüberstehen. nsoweit die obenerwähnten insgesamt nom. RM 2 000 000,— alten und neuen Stammaktien noch zur Nersgiois der Gesellshaft stechen, verpflichtet sih diese, dafür Sorge zu tragen, daß das Stimmrecht auf die jeweils noch nicht verwerteten Stammaktien S Urn) in den Generalversammlungen nit ausgeübt wird. Die Ter ft steht weiter dafür ein, daß das Konsortium, welchem die nom. RM 84 000,— Soran gehören, das Stimmrecht für nom. RM 14 016 Vorzugsaktien in den Generalversammlungen so lange nicht ausübt, als nit die nom. è 2000 000 Stammaktien PEOREDE sämtlich fest weiterbegeben worden sind. Jufolgedessen werden vorerst in den drei Svounderfällen 136 500 Stimmen von NM 13 650 090,— Stammaktien 29 160 Stimmen von RM 69 984,— Vorzugsaktien gegenüberstehen, während das Stimmrecht auf die übrigen NM 2 000 000,— Stamm- aktien uitd RM 14 016,— Vorzugsaktien ruht.

Den Vorftand bilden die an Generaldirektor Georg Daut, Chemniy,

und Generaldirektor Richard Stuhlmacher, Reichenbrand.

i Der von der Generalversammlung zu wählende Aufsichtsrat besteht aus höchstens aht Mitgliedern, zurzeit aus den Herren: Konsul Max Reimer, Direktor der Dresdner Bank, Dresden (Vorsiyender); Fabrikbesißer Kommerzienrat Fohann Winklhofer, i. Fa. Foh. Winklhofer & Söhne, Landsberg a. Lech (stellv. Vor- sißender); Wilhelm Henkel, Rentner, Dresden; Dr.-Fng. Herbert v. Kemperer, Direktor der Berliner Maschinenbau-Aktiengesellshaft vorm. L. Schwarbkopff, Berlin; Alfred Krause, Direktor der Dresdner Bank Filiale Chemniß, Chemniß; Geh. Kommerzienrat Dr.-Fng. h, c. Fohannes Reinecker, Diuektor der Y. G Reineer Uktiengesellshaft, Chemniß, und Fabrikbesißer Friy Winklhofer, i. Fa. Joh. Winklhofer & Söhne, München. Die von dex Generalversammlung gewählten Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten eine jährlihe Vergütung in ns von je RM 1500,— der Vorsißende und sein Stellvertreter das Doppelte sowte die noch zu erwähnende Tantieme vom Reingewinn. Für die außerordentliche Tätigkeit eines seiner Mitglieder kann der Aufsichtsrat die Gewährung einer besonderen Vergütung aus Gesellschaftsmitteln beschließen. /

Sämtliche Bekanntmachungen erfolgen durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Die Gesellschaft verpflichtet sih, sie außerdem noch in einem Berliner

Börsenblatt (bis auf weiteres Berliner Börsen-Courier oder Berliner Börsen-

gpeitung) sowie im Amtsblatt des Rates der Stadt Dresden, zurzeit dem Dresdner

ngeiger, und in einer Chemnißer Tageszeitung zu veröffentlichen.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Oktober bis zum 30. September.

Die Generalversammlungen finden in Chemniy statt.

Verteilung des Neingewinns:

1. 5% in den Reservefonds, solange dieser den zehnten Teil des eingezahlten Grundkapitals niht übersteigt; :

2. 6 % Vorzugsdividende und etwaige Nachzahlungen für Fehljahre auf das

eingezahlte Vorzugsaktienkapital;

8.4% Dividende auf das eingezahlte Stammaktienkapital ;

4. der hiernach verbleibende Uebershuß wird derart verteilt, daß Vorstand und Beamte der Gesellshaft nah Maßgabe "ihrer Anstellungsverträge bzw. nach Bestimmung des Aufsichtsrats ihre Tantiemen und Ver- ¡tungen erhalten und daß weiterhin 8 % als Tantieme an den Auf- ihtsrat ei während der Rest, sofern die Generalversammlung ierüber niht anderweitig verfügt, an die Fnhaber der Stammaktien erart verteilt wird, daß sie zunächst bis zu insgesamt 12 % Gewinn- anteil und alsdann die Vorzugsaktionäre je ‘4 % für jedes volle Progent erhalten, das auf die Stammaktien über 12 % hinaus E,

Die von der Gesellschaft für die leßten Gesbältotabre verteilten Divi-

denden betrugen: für 1924/25 und 1925/26

je 12 % auf im GEe befindlihe je RM 10 920 100,— Stammaktien, je 6 % auf im Verkehr befindliche je RM 84 000,— Vorzugsaktien. Die Gewinnanteilscheine verjähren drei Jahre nah Fälligkeit zugunsten der Gesellschaft. | i Zahlstellen für die Gewinnanteilscheine sind, außer der Gesellschaftskasse, die Dresdner Bank in Berlin, Dresden und deren Niederlassungen. Bei den gleihen Stellen erfolgt verpflihtungs8gemäß kostenlos die Ausreichung neuer Dividendenscheinbogen, die Ausübung etwaiger Bezugsrechte, die Hinterlegung von Aktien für die Generalversammlung sowie die Bewirkung aller sonstigen von einem der Gesellschaftsorgane beschlossenen, die Aktienurkunden betreffenden

Maßnahmen. Vilanz am 30. September 1926.

S I pnanons ———— E Aktiva. RM M NM [s Konto Wegen eigener Altien) «o a-o ao 4 729 900|— Girundftücdte T E 002 00 E 1416 176/35

Gebäude S A0 S S S A0 2 961 7599135

Ula a o a E E R _1 864 842/31

4 826 09766 Ao 245 890/11 4 580 707155

Majchinen und Betriebseinrihtungen « «eo. « . [130231032

Zugang R S A 1 547 40791

2 849 718/93 V 483 8241 4} 2 365 894/19 Patente E G0 000 0.0 ch0 0 0.9 1} Kasse d Weie: D: Q: U . . s“ . . . . L . o "” . 41 24016 Mechsel . . O Q . s. . . s e . 51 924 89 Wertpapiere *) E Sn «G E 168 750 Außenstände einschl. Bankguthaben) „o. 3 103 576/97 Mora 4 / C E O 8 522 070/23

24 980 241/34

Passiva. Aktienkapital :

dividendenpflihtige Stammakiien . „o «o « «+ - [10 920100]

derzeit divid.-freie Stammaktien). « « Ï é «o 14729900 15 650 0UOI Q E 84 000| [15 734 000|— Teilshukdverschreibungen®) „o eo ooo) 4 550|— Sa a odo o ee T nA 109 045/75 Neterve! onds S e Sa E 2 635 070/30 Unterstützungsfonds E €600 0 0.0.0 ck90 500 000 fp Verbindlichkeiten S R E G 4 106 098190 Gewinn- und Verlusikonto: Gewinnvortrag aus 1924/25 „oov o 545 6395 Reingewinn ; C E Al 1 891 476/39 1 891 476/39 Gewinnverteilung : 49% ordentlihe Dividende auf NM 10920 100,— Aktienkapital NM 436 804,-— 69/9 Dividende auf RNM 84 000, Vorzugsaktien o. u 5 040,— 441 844

T 119 632/39 1 449 632/39

. _ RM 873 608,—

809% Superdividende. . .. « 576 024,39

Vaoitrag auf neue Rechnung « « -

24 980 241/34

1) Mit 1009/6 zu Buch stehend; hiervon sind inzwi|hen nom. RM 2 729 900, die einen entisprehend hoben Buchwert hatten, mittels Bezugs8angebots an die alten Aktionäre verwertet worden.

3) Die hierin enthaltenen nom. NM 337 500 Aktien der Aktiengesellschaft für Cartonnagenindustrie sind inzwishen im Januar 1927 zum Dur&chnittskurse von 147,2 verfauit worden.

8) Darunter Bankguthaben NM 783 209,73.

4) Davon NRobmaterial NM 3 084 081,73, halbfertige Waren NM 4 602 113,50, ganzfertige Waren RM 835 875.

5) Zurzeit nur noch NM 2 000 000 dividendenfret.

s) Nest einer im Jahre 1907 aufgenommenen 44 °/oigen Anleibe, die zum 1. Juni 1926 zur Rückzahlung gekündigt wurde.

7) M 125 000 1912 von Gemeinde Schönau aufgenommen,

Á 180 000 1918 von Gemeinde Schönau aufgenommen, M 131 183 1917 von Gemeinde Siegmar aufgenommen,

Á 436 183

Soll. Gewinn- n. Verluftrechnung am 30. September 1926, Saben.

Generalunfosten!) , „. Abichreibungen . « « YNeingewinn E

U s 4 150 256/44 729 71415 i 891 476/34

6 771 44648

Bruttogewinn

in Höhe von ¡M 85 929,

1927 jolgende Konten wesentlihe Veränderungen auf:

Aktiva. Kasse . Wechsel Ï Banfguthaben ¿ Sonstige Außenstände Vorräte E Davon: Rohmaterialien .

Subtrahiermaschinen, Fa Der Grundbefiß

)

248 214,—

2 431 842,— 8 700 000,—

I.

RM 3 148 530, S ¿ f Ganzfabrikate f

Die Haupterzeugnisse der Gesellschaft sind Schreibmaschinen Addier- und rräder, Motorräder, Werkzeugmaschinen und Automobile. er Gesellshaft hat eine Gesamtgröße von 277 379 qm,

4 698 000/— 893 470,

wovon 76 90) qm bebaut sind.

Das Werk Schönau umfaßt eine Bodenfläche von 44990 qm, davon Die modernen, für Betriebsanlagen sind mit etwa 2500 Bearbeitungsmas ausgestattet. Die Krafterzeugung erfolgt durch 4 kombinierte 3-Flammrohrkessel zu je 600 qm Heigflähe mit 13 Atm. Betriebsdruck für Dampsverforgung von einer Anzapfturbine von 1500 PS und einex solhen von 2500 PS. Die (

26 560 qm bebaut.

fließende Ag

eigenen Gleise beträgt 592 m.

_Das Werk Siegmar ist 226 929 qm groß, davon rund 50 000 qm bebaut; es besteht in der Hauptsache aus zwei großen Hallen, die durch ein Quergebäude verbunden sind, in dem sih die Kraftanlage befindet. Die beiden Hallen die eine für Werkzeugmaschinen-, die andere E Automobilbau sind mit den neuesten Fabrikationseinrihtungen, Betrie und e seit 1926 in Betrieb.

ier zur Verfügung. 34Flammrohrkessel von je 600 gm

stehen

RM

Grundstück ein Beamtenwohnhaus, bietet; die bebaute Flähe umfaßt 340 qm. Beschäftigt werden zurzeit etwa 4500 Arbeiter und 480 Beante bzw. An-

u rechnen sein.

neue Stammaktien,

Dresdner Bank.

Chemniß, im Juli 1927. Dresdner Bank Filiale Chemnitz.

Gewinnvottrag aus 1924/25

abrikanten,

7500 Stü

L

545 639 6 229 806/93

Gegenfber dem Stande vom 30. September 1926 weisen am 28. Februar

Passiva. RM 33944, Verbindlichkeiten . . RM 4 852 500,

i i eingerihteten inen mit (ruppenantrieb

s- und Transportmitteln versehen 500 Bearbeitungsmaschinen mit Gruppenantrieb Die Krasterzeugung erfolgt durch 2 kombinierte | Heizfläche mit 13 Atm. Betriebsdxuck für Dampfversorgung von einer Anzapfturbine von 1500 Ps. Die eigenen Gleise haben eine Länge von 1380 m.

Jn Siegmar befindet sich außerdem noch auf einem 5460 qm gr welches sieben Familien Wohngelegen

gestellte. Der Umsatz betrug: I s RM 920 061 000,— 192425 - a « . . . _ RM 33 300 000,— 1925/26 .. . «. . RM 22 200 000,— 1. 10. 1926/28. 2. 1927 . RM 11 170 200,—. Die Gesellshaft gehört dem Verein Deutsher Werlzeugmaschinen- Fabrikanten, Charlottenburg, dem

j Verein Deutscher M en Charlottenburg, dem Verband Deutscher Schreibmaschinen-F dem Verein Deutscher Fahrrad-Fndustrieller, Berlin, und dem Verein Deutscher Motorfahrzeug={Fndustrieller, Berlin, an, Verbänden, die neben der Wahrung der allgemeinen {Fnteressen der Fndustrie sämtlich dienen. Die Dauer der Zugehörigkeit zu den genannten Konventktonen ist in allen Fällen von einer einjährigen Kündigungsfrist abhängig. Der Geschäftsgang im laufenden Ges liegende Auftragsbestand sichert E abge} die nächsten Monate eine volle Beschäf

auch der Preisregelung

l A war befriedigend. Der vor- ehen vom Werkzeugmaschinenbau, Ür tigung. Soweit niht Rückschläge politisher oder twirtschaftlicher Natur erfolgen, dürfte auch für das laufende Geschäftsjahr urit einem befriedigenden Ergebnis

Die für diesen Prospekt erforderlichen Boweisstücke liegen im Sekretariat der Handelskammer zu Dresden sowie im Sekretariat der Chemniy während der Geschäftsstunden zu jedermanns Einsicht aus.

Schönau bei Chemnitz, im Juli 1927.

Wanderer-Werke vorm. Winklhofer & Jaenicke Akt.-Gef.

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind 3 750 000,— RM 500,—, Nr. 91 001 bis 98 500, der Wanderer-Werke vorm. Winklhofer & Jaenicke Akt.-Ges. in Schönau bei Chemnitz

zum Handel und zur Notiz an der Dresdner und Chemnißer Börse zugelassen. Dresden, im Juli 1927.

ertpapierbörse zu

über

6 771 446|48 1) Darunter laufende Steuern RM 1 385 826,79 und Aufsichtsratstantieme

änge der

ogen

heit

erlin,

[S

55

je

[43460]

Die bisher nicht einaereihten Genuß- {eine unserer Gesellschaft, die bereits durch frühere Bekanntmachung auf den 31. März 1924 gekündigt sind, lôsen wir durch die J. F. Schröder Bank, |. a. A., Bremen, zum Betrage von NM 36,60 ein. Grohn, den 4. August 1927. Aktiengesellschaft Norddeutsche Steingutfabrik,

[42840]

auf, die noch nit

zuzahlen.

Aktie verfällt gem. $ 219 des Der Auffichtsrat. C. Lohse, Vorsitzender.

Westdeutsche Gartenbau-Zentrale A.-G., Krefeld. Auf Beichluß des Autsichtsrats vom 29. Juli 1927 fordern wir unsere Aktionäre voll eingezahlten Aktienbeträge bis zum 10. Nov. 1927 ein- Die bis dabin nit eingezahlte H.-G.-B.

[43451] auf die

teilnahmeberehtigten

Bekanntmachung

Vorkriegépfandbriefe

über den Stand der Teilungsmasse für Pfandbriefe am 30. Juni 1927, nachdem im Goldmarkbetrag von

bungen

Hierauf 25 0/0 Aufwertung = RM 109 045,75,

Frankfurt a. M.

GM 484 323 900 be1eits 10% = GM 48 432 390,— in 44% Liquidaticnsgold- pfandbrieten zur Ausschüttung gelangt sind: V. Pfandbriefe. A. Aktiva. 1 GM |9 1, Bareingänge aus Kapitalrücckzahlungen und Hypothekenzinsen abzüglich 89/6 Verwaltungékosten und aus Anlagezinsen 7919 077/24 2, Hypotheken : 7 a) Feststehender Aufwertungsbetrag abzüglih 8 9% Ver- waltung&skosten . i: S 23 187 022/79 b) noch nicht feststehender Aufwertungsbetrag : 1. an eingetragenen Hypotheken ooo 16 827 712/53 2. an Nücwirkungshyvotheken e A 611413356 zu 1 und 2 eingestellt mit 25 9% des Goldmarkbetrages abzüglih 8% Verwaltungskosten 3, an Vorbehaltehypothefken Sa 487 894/94 eingestellt mit 10% des Goldmarkbetrages abzüglich 8 9/9 Verwaltungskosten 3, Zinsrückstände abzüglich 8 °/9 Verwaltungskosten « « - - 83 582195 54 619 224/01 B. Paijsfiva. Goldmarkbetrag der teilnahmeberehtigten Pfandbriese, auf welche obenerwähnte 1009/6 ausgeshüttet worden find N 484 323 900|—

H. Kommunalschuldverschreibungen. A. Aktiva. GM |»$

1. Bareingänge aus Kapitalrückzahlungen und Zinsen abzüglih 8 9% Verwaltungskosten und aus Anlagezinsen :

2. Goldmarfkbestand der Unterlagen für die Kommunals{chuldverschrei- bungen (ein\chließlich II1. Hyvotheken unter Bürgschaft von Kommunen) abzüglich 8 9% Verwaltungsko!en . E s 3, Zinsrückstände abzüglih 8 9% Verwaltungskosten . + +

77 933

912 838 878

99

48 13

991 650

6

B. Pasfiva.

Goldmartbetrag der teilnahmeberechtigten Kommunalschuldverschrei- . M, den 5. August 1927.

Frankfurter Hypothekenbank.

D S a T R

6 554 847

40

[42657] Actien-Gesellschaft „Neptun“‘

Schiffswerft u. Maschinenfabrit, Í Nostock.

Die ordentlihe Generalversammlune- unserer Gesellshaft vom 24. Juni d. © hat beshlossen, das RM 500 000,— bee tragende Aktienkapital im Verhältnit B auf RM 100 000,— herabzusetzen, Für je RM 100,— bisherige Aktien wird eine neue Aktienurkunde übers RM 20,— gewährt.

Wir fordern die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit auf, die Aktien nebst Gewinnanteilsheinen für 1927 ff. und Erneuerungassheinen unter Beifügung eines nach Nummernfolge geordneten Verzeichnisses in doppelter Ausfertigung bis spätestens zum 15. Novenrber 1927 in NoftoÆ bei der Gesells schaftskaffe einzureichen.

Diejenigen Aktien, die spätestens bis zum 15. November d. J. nicht eingereicht sind, werden für kraftlos erklärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Stammaktien aus8zuhändis genden neuen Aktien werden für Recha nung der Beteiligten durch die Gesell- haft zum Börsenpreise und iw Ermangelung eines solchen dur öffentliße Versteigerung verkauft. Dex Erlös wird den Beteiligten nah Maß- gabe ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt,

Die Aushändigung der neuen Stammaktien mit Erneuerungsscheinen und Gewinnanteilscheinbogen erfolgb sobald als möglich gegen Rückgabe det von der Einreichungsstelle angefertigten Kassenquittungen, deren Ueberbringer als zur Empfangnahme legitimiert gilt.

Nofiok, im August 1927.

Actien-Gesellschaft „Neptun““ Schiff8werst u. Maschinenfabrik. H. Killinger. H. Dohrmannm

Küstentransport & Bergungs- Aktiengefellschaft i. Liqu., Hamburg, Vilanz per 31. März 1927.

Aktiva. RM |Z S 6 110 000/— Mobil. 829

Abschreibung 329 500|— Kassenbestand . « - « « 1 878/57 Bankguthaben . » «e s. - 101 361/51 Debitoren . e ooooo. 2 362/20 Effekten C E r I E I T4

216 176|28

Passiva. i Liquidationskapital . « « « 161 892/87 Micditoen n 8 09754 Sonderreserve . . . 46 000|— Konto eingezogener Aktien 185187

216 176/28

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. März 1927.

Soll. NM |3 Allgemeine Handlungsunkosten |22 318/44 Steuern . . E 107/85 Versicherung8prämien . « + 898/40 Betriebökoften .. . « « » . [21 169/29 Mobilienkonto . . « « o. 682/60 Schiffsersagteilekonto « - « 208|-— Abschreibungen . . e - o o -+ 329| 45 71358

Haben, i Bli cs a C AOCIODS 45 71358

Samburg, im Juli 1927. Küstentransport & Bergungs-

Aktiengesellshaft. [38797] Die Liquidatoren: Spiegel. Kühle, [414959] Atktiengesellschatt

„Ziegelei Nugsburg““. Bilanz per 31. Dezember 192 E

N

*‘

Vermögen. NM |g Grundbesiß... e «6 378 060|— Smmobilien « « o o. 176 000/— Einrichtung . « o o # o 126 000|/— E S T) 324/03 Vorräte d 8.0 80 138/90 Debitor N 10 338/17 Gewinn und Verlust . . 98 217131 869 078/4L Verbindlichkeiten, Aktienkapital .. « ch ch 550 000|— Hypotheken e ao ooo. 148 875 —_— Akzepte . « ooooo. 16 64084 Kteditoret o 6 C 153 562/57 869 078/41 Gewinn- und Verluftkonto per 31. Dezember 1926. I aps An Soll. RM [g Löbne, Arbeiterversicherung, |_ Gehälter, Fuhr1öhne, Koblen, Beétriebéstoffe, | Oekonomie, aligemeine ÜUnfollen 4 an e 137 530/94 Cet r e A 5 629/98 Abschreibungen : a) auf Immobilien 5 910, b) auf Ein- rihtung 14 421 31 20 331/81 Gewinn- u. Verlustvortrag 61 855/63 225 349/36 Per Haben, Wäre i as 125 585195 Mieten und Pacht . . . 154610 Verlustvortrag aus 1925 61 856,63 Verlust 1926 36 360,68 98 21731 e 225 349136

Göggingen, den 30. 6. 1927. Der Aufsichtsrat. Friedr. Würth, Der Vorstand.

Conrad. A. Schwarz.

Erste Zentral-HandelSregister-Veilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Itr. 183.

Berlin, Monta

g, den 8. August

1927

Der Jnhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1. dem Handels., 2. dem Güterrechts., 3, dem Vereins», 4. dem Genoffenschafts», 5, dem Musterregister, G. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7, über Konkurse und Geschäftsauffsicht uud 8, die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, ericheint in cinem

besonderen Blatt unter dem Titel

Sentral-SHandelSregister für das Deutsche Neich.

Das Hentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin durch die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers SW 48, Wilhelm-

s Selbstabholer au traße 32, bezogen werden

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der Be z U g 8 preis beträgt vierteljährlich 4,50 Reichsmark, Einzelne Nummern kosten 0,15 Reichsmark, Anzeigenpreis für den Raum einer 6 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark,

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Itrn. 183A und 1838 ausgegeben,

S MWefristete Anzeigen müssen drei Tage

1. Handelsregister.

Annaberg, Erzgeb. [42854] Auf Blatt 1040 des hiesigen Handels- registers ist das Erlöschen der Firma Jüling & Besser in Annaberg ein- anr gad worden. mtsgericht Annaberg, 8. August 1927.

Annaberg, Erzgeb. [42853] Auf Blatt 1577 des hiesigen Do registers, beteffend die s ellstoff- Verwertungs-Aktiengesel le Hweig- ra Sehma, Zweigniederlassung der in irna untex der Firma Zellstoff-Ver- wertungs - Aktiengesellschaft (Zellvag) bestehenden Ps ist das Ausscheiden des Liquidators Fohannes Zimmermann in Pirna eingetragen worden. Amtsgeriht Annaberg, 4. August 1927.

Bad Lausick,. [42904]

Auf Blatt 139 des hiesigen Handels8=- registers, die Firma „Saxonia“ Chas- motte- und Dinaswerke, G m. b, H,, Reichersdorf-Bad Lausick, in Reicher3= dorf betreffend, ist am 2, August 1927 eingetragen worden :

1. Der Geschäftsführer Max Lenger3=- dorff in Bunzlau ist ausgeschieden.

2. Bum Geschäftsführer ist der Fabrik- direktor Dr.-Fng. h. c. Adolf Schondorff in Hartlieb bei Breslau bestellt worden.

3, Dem Kaufmann Rudolf Spirka in Breslau, Kreuzstraße 55, und dem Kaufmann Max Sperlich, zurzeit in Krieiern bei Breslau E in Halle (Saale), ist derart Ge amtprokura er- teilt worden, daß sie nur N find zur Vertretung der Firma befugt ind.

Das Amtsgericht zu Bad Lausik.

Ballenstedt, [42859] In das Handelsregister Abteilung A unter Nr. 104 ist heute bei der Firma W. Lehmann zu Ballenstedt folgendes Pagen worden: Die Firma ist er- loschen. Ballenstedt, den 2. August 1927. Anhaltishes Amtsgericht.

Ballenstedt, [42856] In das Handelsregister Abteilung B unter Nr. 32 ist heute bei der Firma Torf - Vertrieb, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Frose-Anhalt, fol- gendes eingetragen worden: Die Frma tst erloschen. Ballenstedt, den 2. August 1927, Anhaltisches Amtsgericht.

Barmen. [42857] In unser Handelsregister Abt. B ist am 28. Juli 1927 unter Nr. 889 die „Hotel Aktiengesellshaft Barmen“ mit em Siß in Barmen eingetragen worden, Der R Q: ist am 25. Juli 1927 festgestellt. Gegenstand des Unter- hehmens besteht darin, 1m S ges Interesse aller mit dem irtschaftsleben Barmens verbundenen Volkskreise die dieses Wirtschaftsleben empfindlich beeinträchtigende Hotelnot u - beseitigen durch Errichtung und etrieb eincs Jn nen Hotels in Barmen und allen hiermit zusammen- genden Geschäfte, insbesondere der Erwerb von Grundstückéen und Errich- qung von Gebäuden für diesen Zweck. as Grundkapital beträgt 50 000 Reichs- ark, eingeteilt in auf den Fnhaber autende Aktien zu je 1000 Reichsmark. Die Ausgabe der Aktien exfolgt zum Nennbetrage. Der "Vorstand besteht je nah Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer Person odec aus mehreren Mit- gliedern. Der exste Vorstand wird durh die Gründer A im übrigen erfolgt die Bestellung des Vorstands durch den Aufsichtsrat. Die der Gesellshaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Be- rufung der Generalversammlung exfolgt durch einmalige Bekanntmahung im Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer der Gesellshaft sind:

Bekanntmachungen

1. die Stadtgemeinde Barmen in Barmen,

2. die Bergish-Märkishe FJndustrie- Gesellschaft, Aktiengesellshaft in

Barmen,

3. Dr. Eduard Wolff, Kaufmann in Barmen, :

4. Dr. Karl Hicth, Handelskammer- syndikus in Elberfeld,

5. Hans Fechner, Kaufmann in Barmen.

Die Gründer haben sämtlick&e Aktien

Übernommen. Der Vorstand besteht aus

Rechtsanwalt Eberhard Ascher, Bank-

direktor in Barmen, Mitglieder des

Aufsichtsrats sind: j

1. Dr. Paul Hartmann, Oberbürger- meister in Barmen,

2. Rudolf Ziersch, Vorsißender der Jundustrie- und Handelskammer in

Barmen,

3. Carl Benrath, Fabrikant in Barmen.

Von den mit der Anmeldung ein-

gereihten Urkunden, insbesondere dem Prüfungsberiht des Vorstands, des Aufsichtsrats und dex Revisoren, können während der Dienststunden bei dem unterzeihneten Gericht, von dem Bericht der Revisoren auch bei der JFndustrie- und Handelskammer Einsicht genommen werden, Amtsgericht Barmen. Berlin. [42859]

Jn dem Handelsregister B des untér=- zeichneten Gerichts ist Deirte eingetragen worden: Bei Nr. 19886 Utllstein Aktiengesellschaft: Hermann Ullstein ist nicht mehr Vorstandsmitglied. Bei Nr. 25250 Phöbus Film Aktiengesellschaft: Gustav Bürkmann ist niht mehr Vorstandsmitglied. Bei Nr. 32261 Vaterländische Kredit: Versicherungs - Aktiengesellschaft: Gemäß dem bereits durchgeführten Be- N der S R, vom 17, zuni 1927 ist das Grundkapital um 4000 000 Reichsmark au 000 000 Reichsmark S N, Ferner die von der- selben Generalversammlung beschlossene Saßungsänderung. Als nicht einge- tragen wird noch veröffentliht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden aus- gegeben auf Kosten der Gesellschaft unter E des geseßlihen Bezugs- recht8s der tionäre mit Gewinn- berechtigung vom 1. Juli 1927 ab 5000 Namensaktien über je 800 Reich3mark zum Kurse von 10714 vH. Das ge- samte Grundkapital lian jeßt in 500 Jnhaber- und 9500 Namensaktien gu je 800 Name.

Berlin, den 28. Juli 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89 b.

Berlin. [42860] Jn unser Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr, 40 106 Lind «& Grau Gesellschaft mit beschränk: ter Haftung. Siß Vexlin. Gegen- stand des Unternehmens: der Betrieb von Verlagsgeschäften aller Art. Stammkapital; 20 000 Reichsmark. Ge- \chäftsführer: Staatsanwaltschaftsrat Hans Grau, Berlin, Kaufmann Leopold Lind, Berlin. Gesellshaft mit be- schränkter GEunA, Der Gesellschaft3- verirag ist am 81. Mai 1927 abge- N: Zur Vertretung sind nur eide R gemeinschaftlich berechtigt. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Geell: s as eingebraht von dem Gefell- after Grau: seine Rechte aus dem

ietvertrag, den er über die drei Räume in Berlin, Königin-Augusta=- Straße 20, Erdgeschoß, geschlossen hat. Der Wert wird auf 2000 Reichsmark festgeseßt. Ferner sein in den ges nannten Räumen befindliches Mobiliar und Inventar, nämlich: 5 Diplomaten- schrei H 2 Vürotische, 4 Armsessel, 6 Stühle, 1 Schrank, 2 amerik. Roll- schränke, 1 Schreibmaschine, 1 Schreib- maschinentish, 1 Teppich, 2 Klubjessel, 1 Dielengarnitur, 2 Alktenständer. Diverse kleinere Einrichtungsgegen- stände, Büromaterialien, Geschäft3- bücher 2c. Der Wert wird auf 1000 Meichsmark festgeseßt, Von dem Gesell- hafter Lind: seine Rechte aus den erträgen, die er mit verschiedenen Verlagsanstalten abgeschlossen hat, und die die Alleinvertretung für Berlin zweck8 Anwerbung von Anzeigen zum Gegenstand haben. Das Recht, An- geigenverträge in ende Fei Hohe ab-

zuschließen für L eitungen und Zeitschriften: Vossishe Zeitung, Ber- liner Morgenpost, Berliner Montags- post, B, 3. am Mittag, Berliner Allgem. Ztg., Berliner JUustrierte, Die Dame, Das Blatt der Hausfrau, Uhu, Koralle, Der Querschnitt, Berliner Lokal-An- geiger, Der Tag, Die Nachtausgabe des „Lag“, Die Woche, Die Gartenlaube, Scherl's Magazin, 8 Uhr Abendblatt, Vorwärts, Märkische Volkszeitung, Germania, Deutsche Tageszeitung, Der Westen, Neue Zeit, Bu pee Anzeiger, Spandauer Zeitung, étallarbeiter- Zeitung, Bauarbeiter-Zeitung, Der

Montag, M. M. der Montag Morgen, Berliner Börsen-Courier, Deutsche Zei

vor dem ESinrückung8termin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

tung, Schöneberger Tageblatt. erner die Rechte der alleinigen Austrag3- annahme und Auftragsvermittlung für das graphische Atelier de Bek. Der Wert wird auf 6000 Reichsmark fest- gefeßt. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 6751 Judustrie-Beamten-Verlag Ge- sellschafi mit beschränkter Hastung: Laut Beschluß vom 31, Mai 1927 ist der Gesell\chafi8vertrag hinsihtlich des Aufsichtsrats und der Geschäftsführung geändert: Zwei Geschäftsführer sind gemeinschaftlich berechtigt, die Gesell- schaft zu vertreten. Ingenieur Eugen Lustig, Berlin-Grunewald, is zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 6984 Flluftrierter Sport Ge: sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr, 7666 Waßsersport-Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stamm- kapital ist um 12000 Reich3mark er- höht und beträgt jeßt: 14000 Reich3- mark. Durhch Veschluß vom 15. Juli 1926 is der Gesellshaftsvertrag hin- sihtlich der Höhe des Stammkapitals

(8 4) abgeändert. Bei Nr. 9259 Internationale Grundfstücksver- wertungs - Gesellschafi mit be-

schränkter Haftung: Das Stiamm- kapital ist auf 10 000 Reichsmark um- gestellt. Laut Beschluß vom 9. Mai 1927 ist der Gesellschaftsvertrag bezüg- lih des Stammkapitals und der Ge- schäfts8anteile abgeändert, Bei Nr. 15 347 Mocca, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Das Stamm- kapital ist auf 20 000 Reichsmark um- gestellt. Laut Beschluß vom 16. Funi 1927 i\t der Las bezüg- lih des Stammkapitals und der Ge- \häft8änteile abgeändert, Bei Nr. 15 841 Werbefilm - Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stamm- kapital ist auf 20 000 Reih8mark um- gestellt. Laut Beshluß vom 2. Fuli 1927 ist der Gesellshaftävertrag bezüglich des Stammkapitals und derx Geschäftsanteile ($ 3) abgeändert. Bei Nr. 19 112 Treuhand Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dr. Fe Trüstedt ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Richard Louis in Berlin ist zum N bg bestellt. —- Bei Nr. 28162 Schenk & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Be- h vom 27. Juni 1927 ist der Gesell-

aftsvertrag bezüglih des $8 13 ge- ändert. Bei Nr. 26937 „Schmuck: haus“ Juwelen-An- und Verkauf «& Kommission Gesellschaft mit be- schräunkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 28 556 Landhaus- Gesellschaft Kohenzollerndamm 80 mit beschränkter Haftung: Die irma lautet jeßt: Landhausgesell-

haft Hohenzollerndamm mit be« schränkter Haftung. Kaufmann

Martin Flatow in Berlin ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Dr. Fri Benfey in Berlin-Charlottenburg ist um Geschäftsführer bestellt. fluß vom 20. Juni 1927 ist der Gesell- shaftsvertrag hinsichtlih der Firma ge- ändert. Bei Nr. 29 656 Junimobilien- Treuhand - Gesellschaft mit be- schränkter Hastung: Das Stamm- kapital ist auf 500 Reihsmark um- gestellt. Laut Beschluß vom 22. De- ember 1926 ist der Gesellshaft8vertrag bezüglih des Stammkapitals und der Geschäftanteile abgeändert. Bei Nr. 81 441 S. A. Eisert & Co. Neu- heiten-Fabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Firma lautet jeßt: Jonat æ& Eisert Gesellschaft mit beschränkier Haftung. Das Stammkapital ist auf 900 Reichsmark umgestellt. Laut E vom 29. Funi 1927 ist der Gesellshaft8vertrag bezüg- lih des Stammkapitals und der Ge- shäftsanteile abgeändert, Die Geschäfts- führer werden von der Beschränkung des $ 181 B, G.-B. befreit. Feder Ge- schäftsführer soll berechtigt sein, die irma allein zu vertreten. Kaufmann

tto Fonat, Berlin, wird zum Ge- \häftsführer bestellt. Bei Nr. 39 134 Volra MWMotorenfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Be- [hu vom 1. Fuli 1927 ist dex Gesell-

aftsvertrag dahin geändert, daß die beiden Geschäftsführer die Gesellschaft nur aemeinscaftlih vertreten können. Kaufmann Josef Fonfs in Berlin ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 40070 Phoebus Auto- Reisen Bee LIGaN mit beschränkter Haftung: rch Beschluß der Gesell-

x | hat er bar zu zahlen.

Laut Be- | 9

\chafterversammlung vom 22. Fuli 1927 ist der Gesellschaftsvertrag zu $ 4 (Ge- \chäftsführer) dahin geändert: Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so ist jeder allein zur Vertretung der Gesell- Gal berehtigt. Zum weiteren Ge- [hästsführer ist der Kaufmann Richard Obermann in Köln-Ehrenfeld bestellt. Berlin, den 28. Juli 1927. Amtsgeriht Berlin - Mitte. Abt. 122.

Berlin, [42858] Fn dem Handelsregister B des unter- Sten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 3322 Terrain-Aktien- esellschaft „HDohenzollernkanal“‘: August Helms is nicht mehr Vorstand. in Vorstand ist bestellt: Kaufmann riß Lehmann tn Berlin. Nr. 19 405 argarinewerk Dr, A. Schroeder Aktiengesellschaft: Prokuristen: Dr. Alfred Schroeder in Charlottenburg, Johannes Hesselbarth in Berlin. Feder von thnen vertritt gemeinschaftlih mit einem Vorstandsmitglied oder mit einem anderen Prokuristen. Nr. 832 624 Kreiner «&« Brandt Manna-Werk Aktiengesellschaft: Gemäß dem bereits durchgeführten Beschluß der Geneval- Rb r vrh ms vom 2. Juni 1927 ist das Grundkapital um 20 000 Reich3mark auf 50 000 Reichsmark erhöht. Ferner die von derselben Generalversammlung be- \hlossene Saßungsänderung. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden ausgegeben auf Kosten der Gesellschaft unter Aus\chluß des geseßlichen Bezugs- rechts der Aktionäre mit Getvinn- berehtigung vom 1. Januar 1927 ab, für 1 jedoch nur gur Hälfte, 20 JFn- haberaktien über je 1000 Reichsmark zum Nennbetrage. Auf die Kapitals- erhöhung bringt der Kaufmann Fulius Brandt in Berlin seine hm gegen. die Gesellshaft zustehende Restfordexung von 15 852,15 Reichsmark nebst 660,50 Reihsmark Zinsen, zus.: 16 512,65 Reichsmark aus dem am 7. März 1924 erfolgten Verkauf seines Geschäfts ar die Gesellschaft ein und erhält dafür 1614 Aktien. Den Rest von 314 Aktien ) Das gesamte Grundkapital zerfällt jeßt in 26 Fn- haberaktien Lit. A zu 20, 6 Namens- aktien Lit. B zu 20, 45 Fnhaberaktien Lit. C zu 1000 Reichsmark. Berlin, den 29. Juli 1927. Amtsgericht Berlin-Miite. Abt. 89 þ.

Berlin, j [43148]

Jn unsex Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr, 40 110. Metro- polis Werbegesellschaft mit be- shräukiee Hastung. Siß Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Betrieb von Reklameunternehmungen aller Art. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Ge- schäftsführer: Kaufmann Alfred Lang, Berlin. Gesellshaft mit beschränkier Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist ant 27, Juni 1927 avg enes. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, jo er- olgt die Vertretung durch zwei Ge- hâftsführer oder dur einen Geschäfts- führer in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: ODeffentliche Bekanni- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reich8anzetger. Nx. 409111. Petri Garagen Gesell- schaft mit beschränkter Hastung. Siß Berlin. Gegenstand des Unternehmens: die Uebernahme und Verwertung von Garagen, insbesondere der an der Petri- kirche, Grünstraße 17/20, belegenen Garagen, von Raumen für solche, die Einrichtung von Tankstellen, Auto- reparaturwerkstätten, Autovermietungen und allen A Can: Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Ge- E Kaufmann Paul Graeber,

erlin. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist

am 2. Juni 1927 abgeschlossen. Der Geschäftsführer Paul Graeber ist von den Beschränkungen des $ 181 B. G.-B. dere Als E eingetragen wird ver- öffentlicht: bete Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger und den Preußischen Staatsanzeiger. Bei Nr. 11 281 Verband deutscher Por- zellangeschirrfabrifen Gesellschaft mit beschränkter A aut Be- [hre vom 13. Funi 1927 ist der Gesell- chaftsverirag dahin geändert, daß die Dauer der Gesellshaft sich bis zum 31, Dezember 1928 erstreckt. Bei Nr. 14 455 Rafflenbeul «& Loewe Ge-

“A

tretender Geschäftsführ2zr. Bei Nr« 19 840 Teer- und Oeldestillation Ges sellschaft mit beschränkter Haftung, Siy Reichenbach i. V., Zweignieders lastung Berlin: Der Siy ist nach Berlin verlegt worden. Durch Beschluß vom 19. Mai 1927 ist der S eiGeti vertrag hinsichtlich des Sißes der Gesell- haft abgeändert, Bei Nr. 21 023 Kahn, Rosenbaum & Co. Geselle schaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 39339 Sähsis e Gußstahl-Handels8-Gefsells schaft mit beschränkter Da N Berlin: Die Prokura des Max Baehx ist erloschen. Hermann Boehm ist nicht mehr Geschöftärunrer zeerner sind folgende Gesellschaften auf Grund des 8 2 der Verordnung vom 21. Mai 1926 von Amts wegen gelöscht: Nr. 6562 JIuternationale Publicitäts-Gesell- schaft mit beschränkter Hafung, Berlin. Nr. 9078 Landverwertungs8z gesellschaft mit beschränkter Hafs tung. Nr. 11 982 „Prinz Hubertus Quelle‘ Suderode natürlicher Mís iteralwassersprudel Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 12 935 Leo, Barthold «& Dürrenfeldt Ges sellschaft mit beschränkter Haftung- Nr. 12 940 FKristalleisfabrik Chars lottenburg Gesellshaft mit bes chränkter Haftung. Nr. 95 atent- und Neuheiten-Vertriebs8« Gesellschaft mit beschränkter Hase tung. Nr. 12954 Lötbaud Gesells schast mit beschränkter Haftung Nr. 12 971 Rußfang-Compagnie mit beschräufkter Haftung. Nr. 12 979 Vreßbureau zur Förderung gegens seitiger Kenntnis der Kulturvölker Gesellschaft mit beschränkter Hafs tung. Nr. 12980 Vertriebs-Gesells schaft für Lebensmittel M. Hahn E S Co. mit beschränkter Haftung. Ne- 12988 „Lichtspiegel“ NReklame-Ges ellschaft mit beschränkter Haftungs- èr. 12 989 Solarine Metallpuß-Gés sellschaft mit beschränkter Hastung: Nr. 12992 Whisky-Export Gesellz schaft mit beschränkter Hasftung- Nx. 13 003 Oel- und Tran-Vertrieb Gesellschast mit beschränkter Hafs tung. Nr. 13042 The money-maker Gefsellshosi mit beschränkter Haf tung. Nr. 13100 Verschmann Sommerfeld Gesellshaït mit bes schränkter Haftung. Nr. 183 176 Yoghurt-Marmelade Fabrikation Gesellschaft mit beschränkter Hafs- tung. Nr. 13 204 Kleinfahrzeug-Gês sellschaft mit beschränkter Haftuitg+ Nr. 32 865 Otto Thiele & Co. Ges sellschaft mit beschränkier Hafiung. Berlin, den 29, Fuli 1927. L Amtsgerciht Berlin-Mitte. Abt. 122.

Berlin. F [42867] In das Handelsregister B des unters zeihneten Gerichis ift heute einges tragen worden: Nr, 40113 Hela-Ge« sellschaft für Körper: und Gesunde heitspflege mit beschräukter Hafe tung, Berlin, pu S rfurt. Gegen- stand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von Körperformern sowie der Export folcher Körperformer n anderen Ländern, insbesondere nach Rußland, Polen und den Randstaaten owie Großhandlung in Waren allet Urt und Uebernahme von Generalvers tretungen. Stammkapital: Durch Ums tellung ist gemäß durchgeführtem Bes luß vom 27. Februar 1925 das Stammkapital herabgeseßt auf 500 Reichsmark. eschästsführer: ns enieur Friedrich Lichinger zU Berlins Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftun Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. Os tober 1922 abgeschlossen und durch“ Bes chlüsse vom 11. Dezember 1928, 27, Fes bruar 1926 und 24. März 1927 ges ändert, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, fo erfolgt die Vertretun p jeden Geschäftsführer allein. Als ni eingetragen wivd veröffentlicht: Oeffent4 lie Bekanntmachungen der Gesell ee erfolgen nur durch den Deutschen eihsanzeiger. Nr. 15731 Deuligs tilm- Gesellschaft mit beschränkter. aftung: Die Prokura des Fri Schulße is erloschen. Direktor Dav BerSatiee in Berlin ist zum weiteren

Geschäftsführer bestellt. Bei Nr, 24897 „Gedania“ Vertrieb von Neuheiten Gesellschaft mit bes

ränkter Haftung: Frau Eva Esther

l ert, geb. Speyer, ist niht mehr Ges \chäftsführerin. Diplomkaufmann Paul n in Berlin-Treptow ist zum Ges

ellschaft mit beschränkter Hastung: Bs odler ist nicht mehr a

äftsführer bestellt, Bei Nr, 26 488