1927 / 183 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vom Nath, Schoeller & Skene [43447] Aktiengesellschaft, Klettendorf bei Breslau, Ergänzuug der Tagesordnung zu unserer am §1, August 1927, vor- mittags 11 Uhr, in Köln a. Rhein in den Geschäftsräumen des A. Schaaff- hausen’shen Bankvereins, Unter Sachsen- hausen 4, stattfindenden Generalver- fammlung : : : Zu 3a: Die Herabseßung des Aktlien- fapitals foll durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis 5 : 3 er- folgen. Zu 3b: Festseßung der Bedingungen tür die Ausgabe der neuen Aktien. Zu 5: Die Satzungéänderungen betreffen Höhe und Einteilung des Grund- kapitals, Bestellung des Vorstands und der Stellvertreter des Aufsichte- ratêvorsißenden, Genehmigung des Auffichtsrats zu Handlungen des Vorstands, Tantiemesteuer, Frist bei Einberufung von Generalversamm- lungen, Stimmrecht der Aktien, Hinter- legung der Aktien, Vorsitz in General- versammlungen, Wegfall des Erforder- nisses erhöhter Mehrheit bei General- versammlungsbeschlüssen. Klettendorf, den 5. August 1927. Der Aufsichtsrat. Gottlieb von Langen.

[43430]

348) Deufsche Marmor - Aktiengesellschaft.

Die Aktionàâre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 27. August 1927, 11 Uhr, in der Kanzlei des Herrn Justizrat Albert Pinner, Berlin W, 8, Taubenstr. 46, stattfindenden o. Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und des Be- rihts über das Geschäftsjahr 1926, Genehmigung dieser Vorlagen und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der o. General- verfammlung find die Aktionäre berechtigt, die ihre Interimsscheine oder die Be- scheinigung der Bank, bei der fie die Interimsscheine deponiert haben, spätestens am dritten Tage vor der o. General- versammlung bet der Gesellschaft, Berlin W. 35, Lüßowstr. 84, oder einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Berlin den-6. August 1927.

Der Vorstand, Ortlieb.

Gemeinschaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken.

Prospekt der

Norddeutschen Grund-Credit-Bank in Weimar

wegen Goldmarf 10 000 000,— (1 Goldmark =— 1/2799 kg Feingold) vor dem 1. Januar 1933 nicht rüc{zahlbarer 7 iger Goldpfandbriefe Emission X11. Lit. N Nr. 0001——2000 2000 Stück zu je (M 100 M 20 000 Lit. 0 Nr. 0001—2000 2000 Stück zu je GM 500,— —= GM 1 000 000 Lit. P_ Nr. 0001—5000 5000 Stück zu je GM 1000 GM 5 900000 Lit. 8 Nr. 0001—0760 769 Stück zu je GM 5000, GM 3 800 000 Die Norddeutsche Grund-Credit-Baunk ist als Aktiengesellschaft mit

staatlicher Genehmigung vom 21. Dezembe

r 1868 mit dem Siß in Berlin, der 1895

nah Weimar verlegt wurde, errichtet worden und unterhält in Berlin eine Zweig-

niederlassung.

Die Bank betreibt unter staatlicher Aufsicht die durh das Neichshypotheken- bankgeseß vom 13. Juli 1899 gestatteten Geschäfte. __ Sie is mit der Deutschen Hypothekenbank in Meiningen, Frankfurter Pfand- brief-Bank Aktiengesellschaft in Frankfurt a. M., Leipziger Hypothekenbank Leipzig, Péecklenburgischen Hypotheken- und Wechselbank in Schwerin i. M, Preußischen

Voden-(Sredit-Actien-Bank in Berlin, Schlesischen Boden-Credit-Actien-Bank in |-*

Breslau und der Westdeutschen Bodenkreditanstalt in Köln a. Rh. dur Interessen-

gemeinschaftsverträge bis vorläufig zum 1.

Januar 1968 zur Gemeinschafts8gruppe

Deutscher Hypothekenbanken verbunden. Die Interessengemeinshaft bezweckt die Vereinfachung des Betriebs und der Organisation zur Ersparung von Arbeitskräften uno Ausgaben, feraer die gegenseitige Förderung bei Geschäftsabschlüssen sowie die Berwendung der. vorhandenen Mittel und Organisationen zu gemeinsamem Zwecke.

M)

Die Rechtsverhältnisse der von den einzelnen Banken der Gemeinschaftsgruppe Veutscher Hypothekenbanken ausgegebenen Pfandbriefe und Kommunalschuld- |*

verschreibungen werden durch die Verträge nicht berührt. Vas der Bank bei ihrer Gründung erteilte Privileg zur Ausgabe von Schuld-

verschreibungen auf den Inhaber ist dun

Erlaß vom 31, Juli 1923 auf das Recht

zur Ausgabe wertbeständiger Schuldverschreibungen auf den Inhaber gemäß MNeichs- geseß vom 23. Juni 1923 erweitert worden.

L Auf Grund dieser Ermächtigungen gibt die Bank weitere 7 %ige auf den nhaber lautende Goldpfandbriefe in dem aus dem Kopf dieses Prospekts ersichtlichen

Umfange aus.

Die Goldpfandbriefe werden auf Grund von Goldmarkhypotheken, die nur auf inländische Grundstücke und der Regel nah nur zur ersten Stelle gegeben werden,

begeben.

Die Goldpfandbriefe sind im Lande Thüringen mündelsicher. L s

Die Goldpfandbriefe tragen die faksimilierten Namensunterschriften des Vor- fißenden des Aufsichtsrats und zweier Vorstandsmitglieder, ferner die Eintragungs- bescheinigung eines Kontrollbeamten sowie die Bescheinigung des Staatskommissars

als Treuhänder über das Vorhandensein

deren Eintragung in das Hypothekenregister.

der -vorschriftsmäßigen Deckung und über

Die Goldpfandbriefe sind mit halbjährlihen, am 2. Januar und 1. Juli fälligen Zinsscheinen, deren erster am 2. Januar 1928 fällig ift, und mit Erneuerungs- schein versehen. Die Einlösung der Zinsscheine erfolgt zu dem jeweilig für den 1, des der Fälligkeit vorhergehenden Monats amtlich festgestellten Feingoldpreis. Zur Ausgabe neuer Zinsscheinbogen und im Falle einer Konwvertierung wird in Berlin eine Stelle zur kostenfreien Erledigung eingerichtet und bekanntgegeben.

Der Juhaber kann diese Pfandbriefe nicht kündigen. Die Bank zahlt sie nah vorheriger Kündigung, die nur unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens ses Wochen zum Scbluß eines Kalendermonats zulässig ist zu dem Wert zurüd, der dem für den 15. des Fälligkeitsmonats festgestellten Feingoldpreis entspricht. (Fine Rückzahlung vor dem 1. Januar 1933 is ausge\{lo\sen. Die Kündigung erfolgt durch öffentliche Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger und in einer Berliner Vörfenzeitung. Die Zinsscheine und die geköündigten Stücke werden außer an der Kasse der Gesellschaft -in Berlin an der Kasse der Preußischen Boden-Credit- Actien-Bank kostenfrei cingelöst; vor der Einlösung sind die gekündigten Stücke mit den nicht fälligen Zinsf\cheinen zur Prüfung einzureichen. Zahlung erfolgt binnen längstens einer Woche na der Einroichung zur Prüfung, jedoch nicht vor dem Faälligkeitstag. Mindestens einmal jährlih findet eine Veröffentlißung der

Nestanten statt.

Als amtlich festgesteliter Preis für Feingold gilt der im Deutschen Roichs- anzeiger bekanntgegebene Londoyer Goldpreis. Die: Umrechnung in deutsche Währung erfolgt nach dem Mittelkurs der Berliner Börse für Auszahlung London auf Grund der leßten amtlichen Notierung vor dem Tag, der für die Berechnung des Kapital-

und Zinsbetrags maßgebend ist. Ergibt sih aus dieser Umrenung für das Kilo- gramm Feingold ein Preis von niht mehr als RM 2820— und nicht weniger

als RM 2760 —, fo ist für jede ges{uldete

Zahlungsuritteln zu zahlen.

Goldmark eine Reichsmark in geseßlichen

Wegen des Grundkapitals, des Geschäftsjahrs, der Generalversamm- lungen, der Bekanntmachungen, der Verteilung des Reingewinns, der aus- geschütteteu Dividenden, der Personalien des Vorstands, des Auffichtsrats, der Staatskommissare und der Treuhänder sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehuung per 31. Dezember 1926 und der Verteilung des Ueberschusses aus 1926 wird auf den in Nr. 70 des Deutschen Reichsan; eigers,

in Nr. 140 der Berliner Börsen-Zeitung,

beide vom 24, März 1927 und in Nr. 83

der Allgemeinen Thüringischen Landeszeitung Deutschland vom 25. März 1927 wegen der Emissionen X—XII veröffentlichten Prospekt Bezug genommen. Am 3O. Juni 41927 betrug der Bestand:

an zur Deckung der Goldpfandbriefe hypothefkeu /

an zur Deckung der Goldsculdverschreibungen (Kommunal-

bestimmten Gold- ._GM 69 646 370,—

obligationen) bestimmten Goldkommunaldarlehen .. 21930 495—

Dagegen waren im Umlauf: an Goldpfandbriefen

« 68070 540

an Goldschuldverschreibungen (Kommutnalobligationen) « 19 209968,67

Weimar-Berlin, im Juli 1927.

Norddeutsche Grund-Credit-Bauk.

Dr. Heim.

Hanemann.

Auf Grund vorstebenden Prospekts find Goldmark 40 000 000,— (1 Goldmark 1/2799 kg Feingold) vor dem N. Januar 1933 nicht rüctzahlbare 7 ige Goldpfandbriefe Emission X11 der Norddeutschen Grund - Credit - Bauk in

Weoimar

¿um Handel und zur Notierung an der Börse zu Berlin zugelassen.

Berlin, im Juli 1927.

Deutsche Hypothekenbauk (Meiniugen). Preußische Boden-Credit-Actien-Bauk.

Hartmann.

Paulsen.

[43499] Hotel- u. Gastgewerbe-Bank

Zu der am Mittwoch, den 31,August 1927, nachmittags 47 Uhr, im No- tariat V des Geh. Justizrat C. Schad in München, Karlsplaß 10, stattfindenden vierten ordentlihen Generalver- sammlung laden wir die Aktionäre unserer Gesellshaft zur Erledigung folgender Tagesordnung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts des Borstands und des Auffichtsrats für das Geschäftsjahr 1926.

2. Vorlage der Bilanz 1926 mit Ge- winn- und Verlustrechnung.

. Beschlußfassung über Punft 1 und 2 der Tagesordnung.

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats event. Neuwahl.

. Beschlußfassung über die Kraftlos- erklärung der nichteingelösten Papier- markaktien und über die Erhöhung des Grundkapitals.

6. Verschiedenes. Protokollergänzung für das Jahr 1924/25.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien oder einen nota- riellen, mit den Nummern der hinterlegten Aktien bescheinigenden Hinterlegungéschein bei der Geschäftsftelle der Einkaufszentrale, Bayerstr. 3, bis spätestens 28. August 1927 hinterlegt haben.

Beschluß dec früheren Generalversamm- lungen, daß der Termin für den Umtausch bezw. Einlösung der Papiermarkaktien am 1, Januar 1927 abgelaufen ist. Nicht

München, den 1. August 1927. Der Vorstand. Georg Widemann.

[42797] Hotel Continental A. G, München. Bilanz vom 31. Dezember 1926.

Vermögen. RM 4. Immobilien L E e Fahrzeug und Maschinen . 77 442 O E Fs 185 444 Berlust . C } 6 e 6s. 21 760

1 453 370

Schulden. Y Mtienlapiial . . e « « «f L 000/000 SELEDITOLEN o a a S6 60 407? AMDUTDEIEN 6 e e E 392 962 1453 370 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. NM Verlustvortrag 18 985 Unkosten und Steuern . . 18 894 Abschreibungen . . « « 58 833:

__96713

___ Haben. Game N 74 952 Berlust 0.0 «0 S S . 21 760

96 713

[40520] Rüte & Zschernis K. a. A., Burgdamm. Gewinn- und Verlustkonto ber 31. Dezember 1926. An Debet. RNM |- Abschreibungen: COEDAUDeTONIO a ae 771145 SEUPTPAartlouiO ck « « « 250|— Ínventar- u. Apparatekto. 271/40 1 292/85 Belriebäbetlilt «s q - 29 135/85 - —0 428,70 Per Kredit. | Gewinnvortrag aus 1925 . 1 898/82 MNefervefondékonto . . .. 2 500!|—

Delkrederefondskonto . .. 1 256/95 Verlust 10 772/93

26 428170 Vilanz per 31. Dezember 1926.

An Aktiva. RM | Grundstück- u. Gebäudekto. é 30 000, ugang - 771,45 30 771,45

Abschreibung 771,45

Fuhrparkkonto . 6 750,— Abgang . . 500,— 6 290, Abschreibung . 250,— Inventar- und Apparatekto. 20 500,— Zugang . „1771,40 32 27 1,40 Abschreibung 271.40 | 22 000 Emballagenkonto . .. 21 091/33 Kassakonto 805/56 Warenkonto 77 097/88 Debitorenkonto 102 571/30 Gewinn- und Verlusikonto: Verlust in 1926 12 671,75 abzügl. Gewinn- vortrag aus 1925. . . . 1898,82 10 772/93

Avalkonto NM 15 000

! 270 339|—

Per Passiva. Aktienkapitalkonto: | Stammaktien 120 000,— | Vorzugsaktien 5 000,— | 125 000/— Kreditorenkonto 115 452/03 Aleptronto a 29 886/97 Avalkonto NM 15 000

fr——————-

270 339|—

Der Geschäftsinhaber: chernig.

6. Erwerbs- und Wirtschafts- | genofsenschaften.

Gemeinnützige Siedelung „Mein Heim“ eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht i. Liqu.,

Vohwinkel.

Liquidationsbilanz am 8. Mai 1927.

Sparkassenguthaben

Verlust . ; é ;

P Gefchäftsguthaben x Grundstück8anzahlungen

Gewinn- und Verlustrechnung.

Geschäftsunkosten . WBerlustvortrad . © o «o

Wir nehmen gleichfalls Bezug auf den Senne .

O4 ge L h . S) « . umgetauschte Aktien gelten als verfallen. | E o Hötfsier

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Da die Hüttenwerk Vollgold Aktien- gefellchaft zu Torgelow i. Pomm. gemäß § 38 des Börsengeseßes für das

« 9, 1908 angeforderten Prospekt der Zulassungsstelle L der Börse zu Stettin nicht bis zum 1. Juli 1927 eingereicht hat, hat sie durch Beschluß vom 22. Juli 1927 ihren Be- \chluß vom 1. Mai 1923, durch den die Aktien der Hüttenwerk Vollgold Aktien- aft zu Torgelow i. P 15 000 000, 15 000 Aktien über ie PM 1000, Nr. 1—15 000,

andel und zur Notiz an der Börse

tettin zugelassen aufgehoben.

Dementsprehend ftreiht der Börsen- vorstand unter dem 4. August 1927 „die Aktien der Hüttenwerk Vollgold Aktien- gesellschaft zu Torgelow i. Pom. vom

Der Börsenvorstand der Börse zu Stettin. Lieckfeld. Ortmann.

Wertpapiere

[42806] 2, Bekanutmachung. j Die Vistra-Textilgesellschaft m. b.H., | Berlin, ist durch Beschluß der Gefell- \chafterversammlung vom 15. März 1927 aufgelöst. 4 Zu Liquidatoreu sind bestellt die Herren Kaufmann Oëékar Biercher, Kaufmann Heinz van Beek, Rechtsanwalt Dr. Frit Fester. Geschäftsadresse der Genannten: Berlin Lohmühlenstr. 67. Liquidatoren ist allein befugt, die Gesell- fchaft zu vertreten. G Die Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert , unverzüglich bei zumelden. Berlin, den 3. August 1927. Vistra-Textilgefellschaft m. b, H,

Dr. Fester.

ihre Forderungen den Liquidatoren an-

q Biercher. van Bee. Bekanutmachung.

Die Gewerkschaft Zukunft in Weis- weiler, Kr. Düren, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gewerkschaft werden auf- gefordert, fich bei ihr zu melden.

Weisweiler, den 28. Juli 1927.

Der Liquidator der Gewerkschaft Zukunft.

Bekanntmachung.

Die Gewerkschaft Dürwiß in Dür- wiß (Kr. Jülich) ist aufgelöst, Die Gläubiger der Gewerkschaft werden auf- gefordert, fich bei ihr zu melden.

Dürwiß, den 28. Juli 1927.

Der Liquidator der Gewerkschaft Dürwiß.

Bekanntmachung. Die Gewerkschaft Düren in Düren (Bez. Aachen) ist aufgelöst. Gläubiger der Gewerkschaft werden auf- gefordert, si. bei ibr zu melden, Düren, den 28. Juli 1927. Der Liquidator der Gewerkschaft Düren.

Bekanntmachung. Die Braunkohlengewerkfchaft Esch- weiler in Eschweiler, Kr. Aachen, ift aufgelöst. Die Gläubiger werden auf- gefordert, fich bei ihr (Verwaltungsstelle in Weisweiler, Kr. Düren) zu melden. Eschweiler, den 28. Juli 1927, Der Liquidator der

VBraunkohlengewerkschaft

Eschweiler.

[24221]

Im Handelsregister des Amtsgerichts Gandersheim B 12 ift bei der Fir Burgsmüller - Werke G. m. b. H.

eingetragen worden: Die Gefellschaft ift

durch Beschluß der Versammlung der G sellshatter vom 27. April 1927 aufgelöß Zum Liquidator ist Dr. jur. Paul Biller

í Gandersheim am 24. Mat 1927 S

in Greene bestellt. Die Gläubiger derx

Gesellschaft werden hiermit aufgeforder fich bei der Gesellschaft zu melden.

Gandersheim, den 28. Mai 1927.

Burgsmüller - Werke G, m, b, H,

i, Liqu. Dr. Biillert als Liquidator. [42821]

Die Gläubiger der Firma Bunkere kohlen-Gesellschaft m. b. G. iun Liquid Samburg, Bei den Mühren 9 I, werden hierdurch aufgefordert, ihte Forderungen anzumelden.

Der Liquidator: Arthur Hoenidck e.

[34658]

Die S igoretiegimeeis Zum Grofßfi- meifter G, m. b. S. in Frankfurt a. M. ist aufgelöst und in Liquidatioiz getreten. Ich fordere die Gläubiger hi mit auf, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Dex Liquidator : Franz Bellach, Frankfurt, M., Humboldistr. 31,

79 | [41319]

DieFirma Otto Greuzdörfer & Sohn Gesellschaft mit beschränkter Haftung (früher Central Automat Weimar) in Weimar ist aufgelöst und befindet sid in Liquidation. Die Gläubiger der G fellshaft werden aufgefordert, fih bei ihr

zu melden. Der Liquidator: OttoGrenzdörfer,

[41321] tungs-Gefellschaft m. b. H., Köslin

Die Kösliner. Grundstücksverwe het die Liquidation und Wschun d

Firma beschlossen. Etwaige Gläubige

wollen ihre Ansprüche bei dem unterzeich4 neten Liquidator anmelden. Der Liquidator: Julius Lot he

[41320] Oslþpommersche Rundschau G. m. b, SH., Köslin. Die Gesellschafter haben die Liquidation

der Gesellschaft beschlossen. Etwaige

Gläubiger wollen ihre Ansprüche bef dem unterzeihneten Liquidator anmelden. Der Liquidator: Julius Loth.

[42652]

Die Firma Archiv für Lebenskunst Ges. mit beschr. Haftg., Berlin, hät ihre Liquidation angemeldet. Die Gläu« biger der Gesellschaft werden amgetarder ihre Forderungen, die fie gegen die Gesells schaft haben, bei dem Liquidator Herrn

Adolf Freese, Berlin W. 35, Pots

damer Straße 119 b, anzumelden.

[42653] e

Die Firma Pfarrer Christian Pfenning Ges. mit beschr. Lola Kloster Lehnin i. Mark, hat ihre Liquidation angemeldet. Die Gläubiger der Gefellschaft werden aufgefordert, ihre

Forderungen, die sie gegen die Gesell-

schaft haben, bei dem Liquidator Herrn

Adolf Freese, Berlin W. 35, Potsdamer

Straße 119 b, anzumelden.

[40827] Gebrüder Siller G. m. b. S, in Neuftadt, Haardt. Die Gefellschaft ist durch Beschluß der

Gefellschafterversammlung vom 27. Jult

1927 aufgelöst. Die Gläubiger werden

hiermit aufgefordert, ihre Forderungen geltend zu machen.

[41180]

Durch Beschluß der Gesellshafterver«

sammlung vom 30. Juni 1927 ist die Ge« sellschaft aufgelöst, Zum Liquidator wurde Alfons Wiedermann, Mannheim,

Augusta-Anlage 32, bestellk. Die Gläus-

biger werden aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Mannheim, den 27. Juli 1927. Grundftücks- und Hypotheken- Verkehrs G. m. b. H, i. L. Wiedermann.

[41635]

Laut Gefellschafterversammlungsbeschlu

vom 1. Juli 1927 ift nach\tehende Gesell« schaft aufgelöst : Deutsches Gewerbe: haus G. m. b. §. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich zu mélden.

Berlin W. 10, Viktoriastraße 30, den

30. Juli 1927.

Die Liquidatoren : Mann. Noelle.

[37823] i

Laut General- bezw. Gesellshaftervers-

sammlungsbeschluß vom 5. Juli 1927 sirh nachstehende 3 Gefellshaften aufgelöft:

ee nd Jndustrie Aktiengesell« aft, Blücherstraßie 12 Grundstücks @,

m. b. S,

Pref-Zeutrale Telegraphen Agen- tur G. m. b. H,

Die Gläubiger werden aufgefordert,

fih zu melden.

Berlin W. 10, Viktoriastraße 30, den

1. August 1927.

Der Liquidator: Noelle.

[41636]

Die Dresduer e, as t

Gesellschaft mit beschr. Haftung i

aufgelöst. Die Gläubiger der Gefell Bar werden aufgefordert, fih bei ihr zu . melden.

Dresden, den 30. Juli 1927.

Der Liquidator der Dresdner

Nahmeiserzeugung G. m, b. H,; Ernst Gäble.

——————— C

Hermann Otto Krieg in Zwickau führt das Handelsgeschäft unter der Firma Otto Krieg in Zwickau als Einzelkauf- mann weiter.

2. Auf Blatt 2688, betr. die Firma wickfauer Glashütte, Aktiengesell: chaft in Zwickau: Die Vertretungs- defugnis des Liquidators Oscar Besser in Alieiurg ist beendet. Die Firma S erloschen.

mt8geriht Zwickau, den 2. August 1927.

4. Genofsenschafts- regîster.

‘Alfeld, Leine, [43066]

Im hiesigen Genossenschaftsregister Nr. 88 ist bei der Firma Krleinbau- LetungogenvssensGaßt Selbsthilfe

erzen-Buchenbrink e. G. m. b. H. in Gerzen-Buchenbrink heute eingetragen:

Jn der f fe uta E vom 16. 7. 1927 ist die Auflösung der Ge- nossenshaft beschlossen worden. Die bisherigen Vorstandsmitglieder sind Liquidatoren.

Amtsgericht Alfeld, 28. 7. 1927.

Ansbach. [43067] Pa larea lereittcag bei der irma „Éinkaufs-Genossenschaft der

Schuhmacher Rothenburg und Um-

gens, eingetragene ug aft mit eshränkter Haftpflicht“, Siy Rothen-

burg o. T.: Die Generalversammlung vom 17. 7. 1927 hat die Auflösung der

Genossenschaft beschlossen.

Ansbach, den 3. August 1927. Bayerisches Amtsgericht.

Blankenheim, Eifel. [43068] Jn das Tate reger wurde a bei dem Tondorfer Spar- und arlehnsfkassenverein, e. G. m. u, H,, in A Pee eingetragen: Die Zahl der Vorstandsmitglieder ist auf 7 erhöht. Mathias Rudolf und Peter Faax-Schnellen sind in den Vor- tand gewählt worden, Rudolf als Vor- teher, Klippel als Rendant. lankenheim (Eifel), 2. August 1927. Amtsgericht.

Gengenbach. [43069 e istec Band

O.-H. 20, Wirtschaftsstelle des katholi- shen Arbeiter- und Arbeiterinnen- vereins e. G. m. b. H. in Gengenbach: Die Firma Ls in „Der Barmherzige Samariter irtschasts\telle e. G. m. b. H., Gengenbach, geändert. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 10. TFuli 1927 ist das Statut vom 25. Januar 1925 teils durch Neu- fassung, teils durch Zusäße in den 8 1, 2, 20, 24 und 44 geändert sowie der diesem beigefügte Mans

a erklärt. engen

27. Juli 1927. Amtsgericht.

ür mit- ah, den

———

Greifenhagen. [43070]

Jn unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 50 eingetragenen Genossenschaft „Wasserwerk Sydowsaue, e. G. m. b. H“, mit dem Siy in Sydowsaue, eingetragen worden: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. 2. 1926 ist die Haftsumme auf 60 RM herabgeseßt.

Greifenhagen, den 30. Juli 1927.

Das Amtsgericht.

Grünberg, Hessen, [43071] Eintrag îns n C E Mer yon heute bei dem Landwirtscha E Konsumbverein e. G. m. u. H. in Saasen auf Grund des Generalversammlungs- beschlusses vom 5. Februar 1927 (neue Saßungen): Die Firma lautet jeßt: Raiffeisen Spar- und Darlehnskassen- verein eingetragene et mit unbeschränkter Haftpflicht in Saasen. Der Gegenstand des Unternehmens ist jeßt die Dele ung der zu Darlehn und Krediten an die Mitglieder erforder- lihen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtshaftlihen Lage der Mit- lieder, insbesondere: 1. der gemein- schaft e Ens von Wirtschaft8- edürfnissen, 2. die Herstellung und der Absaß der Erzeugnisse des landwirt- schaftlichen Betriebs und des ländlichen Gewerbefleißes auf gemeinschaftliche Rechnung, 3. die Beschaffung von Ma- chinen und sonstigen Gebrauch8gegen- tänden auf gemein ence Rechnung Ur mietweisen Ueberlassung an die itglieder. Die öffentlihen Bekannt- ftaltigen erfolgen im landwirtschaft- lihen Genossenshaftsblatt Neuwted. Der Vorstand hat mindestens durch drei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Willens- erklärungen kundzugeben und für den Verein zu zeihnen. Die Zeichnung ge- schieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Be- nennung des Vorstands ihre Namens- unterschrift beifügen. i Grünberg (Hessen), 26. Juli 1927. Amtsgericht.

Hildesheim. [43073 Jn das Genossenschaftsregister 1 eute eingetragen unter Nr. 164: Ge- bügelzuht- und Eierverkaufsgenossen- haft füx Hildesheim und Umgegend,

e. G. m. b. H. in Hildesheim, Gegen-

fan des Unternehmens ist die gemein- chaftliche Verwertung der von den Mit-

gliedern gelieferden Eier Statut vom

13, Juli 1927.

Amtsgericht Hildesheim, 25. 7. 1927.

Hindenburg, O. S. : i

Jn unser Genossenschaftsregiiter ist Gemeinuüßige augenofssenschaft der Bergarbeiter e. G. m. b. H. in Hindeuburg, O. S. folgendes eingetragen worden: Statut ist abgeandert und neu gefaßt ril 1927. Gegenstand des Unternehmens ist dex Bau von Häu ung für die min um Verkauf an minderbemittelte Genossen und An- von Spareinkagen der nossen zur Verwendung X der Genossenschaft mit der Beshränku

Amtsgericht

5. Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Burgstädt. [

In das htesige Musterregister ift am 29. Juli 1927 unter Nr. 541, die Firma Wünich & Co. in Burgstädt betreffend, eingetragen worden : Erzeugnisse,

ute bei Nr.

Musterhandschuh

mit Umschlagmanschette Nrn. 8059/1344,

Musterhandschuh

15042 A, Schußfrist

Nr. 541 des Musterregisters, angemeidet

am 29. Jult 1927, nahmittags Burgstädt, den 3. August 1927.

Das Amt3gericht.

Chemnitz. In das Musterregister ist eingetragen

Max Pfau Burkhardtsdorf, ein offener Karton, ent- haltend3lFaquard-Knaben|fodcken, Nrn.1207, 1210, 12083, 766, 1211, 741, 1209, 737, 1218, 728, (al, (29, 133: 738; 136, 1204 1202, 1212, 1213. 1219, 732, 760, 750 a, 744; 1206, 1217, 743; 735, 1216, 1215. 1214, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3Jahre, angemeldet am 3, Juli 1927, vormittags

Georg Paul Tischen- ]| dorf, Handshuhdruereibesißer in Grüna, offener Briefumschlag, 25 Muster für Handschuhbstulpen, Dessin- Nrn. 21, 22, 500, 501, 502, 714 bis mit 738, Flächenerzeugnisse, Schußfrift 3 Fahre, uli 1927, vormittags

nossen oder

Armbandriegel im Betriebe

tens 5%.

Hoyerswerda. N Genossenschaftsregister Nr. 48 ist am 29. Fuli 1927 bei der Elektrizitäts - Genossenschaft lgendes eingetragen worden: enschaft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 19. F 1927 aufgelöst, Liquidatoren sind Kauf-

Bäckermeister e in Lohsa, und

b. H., Lohsa,

ermann Münzner, beide i Landwirt Fohann Wirth in Razen. Amts3gericht Hoyerswerda.

Königslutter.

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist bei dex Genossenshaft „Königslutterer Spar- und Darlehnskassenverein, e. G 1, u, H.“ in Königélutter, folgendes eingetragen:

I, Durch Generalversammlungsbes{hluß v. 11. Nov. 1926 und Vertrag v. 19. 11. durch Verschmelzung auf- nommen der „Rottorfer arlehnsfassenverein, e. Gen. m. u. in Rottorf (bisher Generalversammlun ß v. 11, Nov. 1926 (A. Bl, sind geändert §8 5, 15 der Sazu

Königslutter, den 2. August

Das Amtsgericht.

angemeldet am 12.

Firma Holzwarenfabrifk G. Leistner Aktiengesellschaft in emniß, 5 Lichtbilder von Schaufenster- terrassen, und zwar Nr. 12 rechtwinakliges in den Größen 1—3, gleih|chenktliges Dreieck flein, Größe 1, 2, 3, Nr. 14 gleihschenkliges Dreieck groß, Nx. 16 Viertelrundteile Nr. 18 Vollrund- teile, Größe 1, 2, 3, plaftische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Juli 1927, vormittags 114 Uhr.

Nr. 6127. Firma Brüder Spiro in Chemnitz, etn offener Karton, enthaltend 15 Herrensocktenmuster, Fabriknummern 183, 184, 185, 186, 193, 320, 322, 323, 324, 333, 341, 360, 361, 362, 363, Flächen- erzeugnisje, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Juli 1927, vormittags 10 Uhr.

Nr. 6128, 6129. Vogel in Chemnitz,

Königslutter.

Fm hiesigen Genoss bei der Genossenschaft u. Darlehnskassenverein e. G. m. u. H.“ folgendes eingetragen: Generalversammlungsbeschluß v. 12, Nov. 1926 ist die Genossens (aufgelöste Genossenschafi) vershm „Königslutterer Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Ge- unbeschränkter pflicht“ in Königslutter (übernehmen) Genossenschaft), nossenschaftsregister unter Nr. 36, deren entsprehender übernehmender Beschluß der Generalversammlung gefaßt ist am 11. Nov. 1926.

Königslutter, den 2. August 1927.

Das Amtsgericht.

ftisregister ist ottorfer Spar-

Firma Wilhelm

angeblich enthaltend 83 Möbel- ¿Fabriknummern 20771 Flächenerzeugnisse, 3 Iabre, angemeldet am 28. Juli 1927,

Nr. 6130, Firma Brüder Spiro in Chemnig, ein offener Briefumschlag, ent- haitend 5 Herrenfockenmuster, nummern 194, Flächenerzeugnisse, Schußfrisi 7] e am 28, Juli 1927,

Amtsgeriht Chemniß, Registerabteilung, den 4. August 1927.

Donaueschiugen. In das Musterregister O.-Z. 28 wurde : Uhrenfabrik vorma!s8 L. Furtwängler Söhne Aktiengesell- in Furtwangen, ein versiegelter lag mit 12 Mustern für Tischuhren Fabriknummern 2555—2561 Schreibtishuhren 2040— 2047, plastische Erzeugnisse, Shutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 12. vorm. 104 Uhr. 28. Juli 1927, Amtsgericht Donaueschingen.

Donaueschingenm. [

In das Musterregister O.-Z. 29 wurde eingetragen :

Richard Grubert, Donaueschingen, ein offfener Umschlag mit 3 Mustern tür einen Versicherungs- und Dokumentenordner, Flächenerze Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 3. 27, vorm. 11,15 Uhr.

3, August 1927. Amtsgericht Donaueschingen.

Freital. [ In das Musterregister ist eingetragen

Firma Gebr. Malky in Freital, ein versiegelter Briefum)chlag, enthaltend eine Zeihnung für eine Kompott- schale aus Preßglas mit der Ge!chäfts- bezeihnung ,Edelweiß“, die als Muster tür Anfertigung folgender Wirt)\chafts- Kompottschalen und Kompotteller, Butter- und Käsegloen, Sahnegießer, Zuckerdo|en, Tabletts, und Salzstreuer, Jardinieren, Kuchenteller, Erdbeerschalen, Sahnesätze, Traubenspüler, ruhtschalen, Honig- und Biskuitdosen, Blumenvasen und dergleichen, , Schußfrist 6 Jahre, angemeldet uli 1927, vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Amtsgericht Freital, am 2. August 1927.

Gehren.

In das Musterregister ift eingetragen worden: Nr. 276. F milch in Langewie|en, Paket, enthaltend eine Bonboniere mit Blumenvase (gleichzeitig verwendbar) aus Porzellan und sämtlichen keramischen Noh- stoffen, weiß oder deforiert, Fabr.-Nr. 6507, rzeugnis, die Schutztrist be« Jahre, angemeldet am 25. Juni 1927, mittags 12 Uhr.

Gehren, den 30. Juni 1927,

Thüring. Amtsgericht. L.

Grünberg, Schles.

Nr. 86. Deutiche Wollenwaren Manu- faktur Aktiengesell)haft, afet mit 2 Mustern für versiegelt, Fabrik-

nossenschaft

eingetragen

Mülheim, Ruhr. eute bei der „Genossenschaft Wo augenossenschaft des Mietershußvereins Groß-Mülheim, eingetra

j ene Genossen- aft mit beschränkter

aftpflicht“ in ülheim, Ruhr, eingetragen:

Die Liquidation it beendet und die irma dexr Genossenschaft erloschen. mtsgericht Mülheim, Ruhr, 29. 7. 1927,

eingetragen :

München. I. Neu tingetragene Genossenschaften.

1, Milchverwertungsgenossenschaft Jfen und Umgebung eingetragene Genossenschaft mit Haftpflicht. Siy Zsen. Das Statut ist errichtet am 21. Fuli 1927. Gegenstand des Unternehmens ist Erbauung, Ein- rihtung und Betricb einex Molkerei. Durch Beschluß der Generalversamm- lung kann der Geschäftsbetrieb auch auf Verwertung von Eiern, von Kälbern und Schweinen, Schroterei sowie Bezug von milchwirt- landwirtschaftlichen | 19 Bedarfsgegenständen ausgedehnt werden. Wirtschaftsverein Gewerbetreibender . G. eingetragene Genossen- mit beschränkter Haftpflicht. Siß München, Dreimühlenstraße 42/1. Das Statut ist errihtet am 28. Juli 1927. Gegenstand des Unternehmens ist: 1. die gemeinschaftliche Beschaffung von Bedarfsgütern und Verkauf oder Ver- mittlung im Großhandel gegen Bar- zahlung für die Genossen; 2. Erwerb oder Errichtung von betrieben oder landwirtshaftlißen Be- trieben zum Zwecke der Bewirtschaftung und Ansiedlung 3, Vermittlung von Sachversicheruna und Uebernahme tretungen; 4. der Betrieb etner eigenen Sparkasse, um den Mitgliede legenheit zur Ansammlung von Shar- geldern zu schaffen und diese zu ver-

Fabriknummern

unbeschränkter

Kaufmann in Absabß oder

schaftlichen

gegenstände

Mitglieder;

Genexalver-

Veränderungen bei eingetragenen Genossenschaften. Zuchtgenossenschaften Habach, ein- schränkter Haftvslicht Siß Habach

ränkter ftp ; Habach: Gegenstand des Unternehmes t . unter Oberleitung der Tierzucht- inspektion Weilheim Zucht und Leistung des einfarbigen Gebiras- und Simmen- taler Fleckviehes zu fördern; 2. dur zaweckentsprehende Bewirtshaftung der Weide den Weidebetrieb nach Möglichkeit zu heben und die Vergrößerung des Weidebetriechs durch gelegentlihen Er- werb eines geeigneten Grundstücks an-

München, den 3. Auaust 1927, Amtsgecicht,

irma Oskar ein ver|chnürtes

Damenmantelstoffe,

[ zeihen Locarno 8 Stellung 156 Nr. 8802,

Locarno V Stellung 196 Nr. 8802, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Juli 1927, nahmittags 3 Uhr. Amtsgericht Grünberg, Schles, 29. Juli 1927.

Leipzig. [43378]

In das Musterregister is eingetragen worden :

Nr. 14406. Firma Eckert & Fink in Leivzig, 1 Umschlag für in Pakettorm ge- packttes Klosettpapier, ofen, Ge!chäfts- nummer 1927, Flächenerzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 30. Juni 1927, nahmittags 2 Uhr 30 Minuten.

Nr. 14 407. Firma Giesecke & Devrient in Leipzig, 1 Paket mit 13 Mustern von guillochierten und pantographierten Rahmen und Untergrunden zur Herstellung von Wertpapieren aller Art, verfiegelt, Fabriknummern 1474 bis 1486, Flächen- erzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Juli 1927, vormittags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 14408. Firma Wezel & Nau- mann Alktiengesellschaft in Leivzig, ein Paket mit 32 Mustern von lichographi- 1chen Erzeugnissen, offen, Fabriknummern 2389 bis 2420, Flächenerzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. Juli 1927 nachmittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 14409. Firma Gruen Watch Mfg. Co. zu Biel in der Schweiz, ein Paket mit Abbildungen ‘von 6 Mustern tür Taschenuhren, versiegeit, Fabrik- nummern 2 bis 7, pkastiiche Ezeugnifsse, Schugzkrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Juli 1927, naGmittags 1 Uhr 30 Minuten.

Nr. 14410. Firma Deutsche Uhren- fabrik Popiy & Co. in Leipzig, ein Paket mit 14 Abbildungen von Haus- Standuhren, ofen, Fabriknummern 434/35, 436 444, 446— 449, plastishe Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 19. Juli 1927, vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Nr. 14411. Firma Glasfabriken und Naffinerien Josef Inwald A.-G. zu Prag in der Tichechoslowakei, 1 Paket mit Ab- bildungen von 4 Modellen, betr. Gegen- stände aus Glas, versiegelt, Fabrik- nummern 8410/11, 8411, 8412 und 8424, plastische Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angeme!det am 11. Juli 1927, vormittags 8 Ühr 30 Minuten.

Nr. 14412. Firma J. Brinzer, Ma- schinenfabrik und Metallgteßerei in Leipzig, 1 Paket mit 2 Modellen von Schrauben- ihlüsseln, ofen, Fabriknummern 1 und 2, plastiscbe Erzeugnisse. SOugiri 3 Jahre, angemeldet am 11. Juli 1927, vormittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 14413. Firma Gebrüder Sulzer Aktiengetellshaft zu Winterthur in der Schweiz. 2 Abbildungen eines Musters, betr. Megulierventil für Wasser- und Dampfheizungen, ofen, Fabriknummern 22124 und 221295, plaftiiche Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Juli 1927, vormittags 10 Uhr.

Nr. 14414. Firma A. Rudolph zu Wien în Oefsterreih, 1 Paket mit 15 Mustern von Zickzacklißen, genannt „Doubledeyke", offfen, Fabriknummern 3161/1— 15, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Juli 1927, nadmittags 2 Uhr.

Nr. 14415. Doris Sophie led. Munn zu Gourodck in Schottland, 1 Modell einer Gummiwärmfla)che versiegelt, Geichäfts- nummer 212, plastische Erzeugnisse, Shußz- frist drei Jahre, angemeldet am 16. Iult 1927, r R 2 Uhr 10 Minuten.

Nr. 14416, Architekt Paul Burghardt in Leipzig, 1 Warnungs|child für Auto- mobile „Nicht überbolen“, ofen, Geschäfts- nummer 1909, Flächenerzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 21. Juli 1927, vormittags 9 Uhr 50 Minuten.

Nr. 14 417. Firma Fris Schultz jun. Aktiengesellschaft in Lcipzig, 1 Paket mit 13 Mustern, und zwar 1 Reklameblättchen, 1 Reklamealmanach, 1 Tranépareniplakat, 1 Injeratenshema für div. Artike!l, 8 Pro- spefkten und 1 Schaufensterrückwand für div. Artikel, versiegelt, Fabriknummern 1 bis 13, Flächenerzeugnisse, Schußzfr?it 3 Jahre, angemeldet am 25. Juli 1927, nacchmittags 2 Uhr.

Nr. 14 418. Firma H. Pohl in Letpzig- Piagwiß, 1 Paket mit 7 Drucknustern für Kartons, offen, Fabriknummern 15 bis 21, Gamonmenguile Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Juli 1927, vormittags 10 Uhr 20 Minuten.

Nr. 14419, Firma J. G. Stelter & Giesecke in Leipzig, 1 Paket mit 7 Mustergruppen von Abdrücken typo- graphi|chen Materials unter der Bezeich- nung „Bausteine“, versiegelt, Geschäfts- nummern 1388 bis 1394, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Juli 1927, vormittags 9 Uhr 40 Minuten.

Nr. 14420, Firma Peter Dawson Limited zu Glaëgow in Schottland, ein Paket mit 2 Modellen für eigenartig geformte und verzierte Flaschen, versiegelt, Fabriknummern 11 und 12, plastische (Fr- zeugnisse, Schuhfrist 15 Jahre, angemeldet am 30. Juli 1927, nahmittags 2 Uhr.

Nr. 14 421. Firma Ludwig Wagner A.-G. in Leipzig, 1 Schrift und Jnitialen, ofen, Fabriknummer 619, Flächenerzeug- nisse, Schutzfrist 10 Jahre, angemeldet am 1. August 1927, vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Bei Nr. 13624: Firma Giesecke & Devrient in Leipzig hat für die mit den Fabriknummern 1272 bis 1275 ver- sehenen Muster die Verkängerung der Schutzfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 13 611: Dieselbe hat für das mit der Fabriknummer 1267 versehene Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet. H

Bei Nr. 12 613: Dieselbe hat für die mit den Fabriknummern 962—-964, 966,

970—972 und 977 verfebenen Muster die Verlängerung der Schutzfrist bis auf 15 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 13 602: Albert Edward Russell zu Wellington auf Neuseeland bat tür das mit der Fabriknummer 11 223 vers sebene Muster die Verlängerung derx Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 13619: Frit Karl Muche tn Leipzig hat für das mit der Geschästs- nummer 1 versehene Muster die Ver- längerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Amtsgericht Leipzig, den 2. August 1927,

Lörrach. Musterregiftereintrag. [43379]

Nr. 792. Manufaktur Koechlin, Baums yartner & Cie., Aktiengesellschatt, Lörrach, 1 versiegeltes Paket K. B. C. Nr. 6 mit 29 Mustern für Baumwoll-, Woll- und Seidenstoffe, Gefchäfténummern V 815, W 124, W 155, W 171, W 304, W 309, W 303, W 320, W 366, W 8392, W 395, W 398, W 503, W 528, W 539, W 565, W 603, W 608, W 608 a, W 629, W 636, W 639, W 714, W 752, W 754, 1 versiegeltes Paket K. B. C. Nr. 7 mit 24 Mustern für Baumwoll-, Woll- und Seidenstoffe, Geschäftéänummern 1760, FTOL, 10602 1704 1069. 1168 LTZ, E D, ACA, 1490 L082, 1789, L780, 1788, 1789, 1797, 1798, 1804, 1818, 1821, 1823,. 1824, 1831, 1786, Flächens erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. August 1927, vormittags 11,25 Uhr.

Lörrach, den 4. August 1927.

Bad. Amtsgericht. L.

Ohrdruf. [43380})

In das Musterregister ist eingetragen worden:

Nr 16. Metallwaren-Manufaktur Adolf Bent Tambach-Dietharz, ein versiegeltes

ädchen, enthaltend einen Hebelver!chluß mit eigenartig ge\|{weiftem Bügel und Drudckplatte, herzustellen in Nickel als auch in goldfarbig, Fabriknummer 6002, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, anges meldet am 4. August 1927, nachmittags 4,30 Uhr.

Ohrdruf, am 4. August 1927,

Thüring. Amtsgericht.

Olbernhau. [43387]

In das Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 153. Woldemar Körner, Firma in Niederneuschönberg, 1 Modell ein Kinderverkehrsflugzeug aus Holz, bunt bemalt —, ofen, Geschäftsnummer 6, Schußfrist drei Jahre, plastishe Erzeugs nisse, angemeldet am 18. Juli 1927, vors mittags 10 Uhr.

Nr. 154. Kurt Emil Fritsche, Architekt in Olbernhau, 3 Modelle für Möbels auilagen aus Holz in allen Größen, offen, Geschäftsnummern 107, 113, 120, Schug- frist drei Jahre, plastishe Erzeugniffe angemeldet am 2d. Juli 1927, vormittags 11 Uhr 5 Minuten.

Nr. 155. Firma P. Zimmermann & Comp. in Deut)ckatharinenberg, ein vere sßegeltes Paket mit verschiedenen Mustern, wie Hängekontakte, Tishkontakte, Klingels birnen, Drukknöpfe 2c.,, Geschättsnumme1n 40 a—40 e, 139, 140a—3, 141—144, 14 120, 120, 235, 297, 209. 210, 200 40 bis 419, 505, 508—14, Schuzfrist dret Jahre, plastisGe Erzeugnisse, angemeldet am 28. Juli 1927, vyormittags 10 Uhe 50 Minuten.

Amtsgericht Olbernhau, den 31. Juli 1927,

Wiersen. [43382]

In das Musterregister i eingetragen worden: |

Nr. 172. Firma Gesell|chaft für Cord» industrie m. b. H. in Helenabrunn-Vier sen, sieben Muster für ein Gewebe aus Baum» wolle Damencord, Artikel Mignon und Irmgart, —, Nrn. 1—7, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet und cingetragen am 2. August 1927, nahmittags 12 Uhr 15 Minuten,

Viersen, den 2. August 1927.

Amtsgericht.

7. Konkurse und Geschäftsaufficht.

Augustusburg, Erzgeb, [433

Über das Vermögen des Sub fabritt arbeiters und Huthändlers Ernst Her» mann Matthes in Eppendorf (Sa.) wird heute, am 2. August 1927 it: 5% Uhr, das Konkursverf Konkursverwalter: Herr Dr. Weyel, Augustu , bis zum 2%. August 1927. | Prüßungstermin am 1. September 1927 vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mil

Ee A ad 20. O 1927. mtsgeri u s den 2 August Ta

Berlin. [43306

Ueber das Vermögen der Gus Souchard Ges. m. b. H. in Berlin NO. 43, Neue Königstr. 11 und Belforter Str. 4, Spiegel- und Tafelglashandlung, Kunsts und Bauglaserei, L heute, mittags 12 Uhr, von dem j

Frist aur Anme T d e bis zum 20. September 1927 Erste Gläubigerversammlung am 2. Seps tember 1927, vorm. 104 Übr, rüfung n am 10. November 1927, born r, 1m U, eus riedri t: 13/14 I. , Zimmet i ust A ae bio id Arts zeigefr s zum 31. Augu L