1927 / 191 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

die im Grundbuch von Berlin-Schöne- berg Band 43 Blatt 1575 in Abt. [1I unter Nr. 13 für Frau Lina Schwendt zu Berlin-Schöneberg, Nollendorfstr. 27, eingetragene und an den Antragsteller abgetretene Hypothek von 15000 M; zu 3: der Hypothekenbriefe über die 1m Grundbuch von Berlin-Friedenau Band 1 Blatt 189 in Abt. Ill unter Nr. 14 und 15 für die Magdeburger Lebens-Versicherungs-Gesell schaft einge- tragenen, durch Rückzahlung auf die Antragsteller übergegangenen Hypo- theken von 190000 bzw. 60000 M; zu 4: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin-Stegli Band 84 Vlatt 2546 in Abt. [11 unter Nr. 18 für die Antragstellerin eingetragene Hypothek von 135000 M, aufgewertet auf 33 66063 Goldmark; zu 5: des Hypothekenbriefs über die 1m Grund- buch von Berlin-Steglißp Band 48 Blatt 1476 in Abt. Il unter Nr. 2 für den Hauptmann Richard Spieker- mann in Nangsdorf eingetragene, durch Erbfolge auf Frau Emilie Spieker- mann, geb. Rommel, als Vorerbin übergegangene und an den Hewaldschen Nachlaß abgetretene Hypothek über 125 000 M; zu 6: des Hypothekenbriefs Über die im Grundbuch von Berlin- Stegliß Band 39 Blatt 1191 in Abt. 111 untér Nr, 6 für ven Rentner Jean Manasse eingetragene, durch Erbfolge auf die Antragsteller übergegangene Hypothek von 15000 M, aufgewertet au 0718500 Golbmatl; qu (T: der Dypothekenbriefe über die 1m Grund- buch von Berlin-Schöneberg Band 62 Wait 2108 in Ubt. III unter Nr. 6 und 9 für Siegfried Guttmann ein- getragenen, durch Rückzahlung auf die Antragsteller übergegangenen Hyp9o- theken von 17 375,97 bzw. 2624,03 M; zu 8: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin-Steglibß Band 34 Miatl! 1042 tin Wt. [ll unter Ne. 11 für Max Kiesewetter eingetragene und durch Erbfolge auf die Antragsteller je zur Hälfte übergegangene Hypothek von 20 000 M, aufgewertet auf 4987,64 Goldmark; zu 9: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin- Stegliß Band 69 Llatt 2105 in Abt. [11 unter Nr. 6 für Waldemar Freytag eingetragene, auf die Antragstellerin durch Erbfolge übergegangene Hhypo=s thek von 25000 M; zu 10: der Hypo- thekenbriefe über die im Grundbuch von VBerlin-Schöneberg Vand 104 Wlatl 8889 in Ubt, Il unter Nr. 56 und 6 für Fräulein Luise Müller bzw. den Landesamtmann Ernst Barth ein- getragenen, durch Rückzahlung auf den Antragsteller üÜbergegangenen Hypþpo- theken von 40000 bzw. 20000 M; gu 11: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin-Stegliß Band 37 Blatt 1144 in Abt. Ill untér Nx. 4 für die Antragstellerin einge- tragene Hypothek von 12000 M; zu 12: des Hypolhekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin-Schöneberg Band 56 Blatt 1790 in Abt. 111 unter Nr. 8 für die Antragstellerin eins getragene Hypothek von 30000 A; zu 13: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von BVerlin-West Bd. 19 Blatt 854 in Abt. I[1 unter Nr. 9 für die Antragstellerin eingetragene Hypo- thek von 20000 M, aufgewertet auf 4996 Goldmark; zu 14: des Hypotheken- briefs über die im Grundbuch von Berlin-Schöneberg Band 41 Blatt 1522 M Ut, I untet Nr. 8 fUr Die Vers witwete Frau Emily Leonhardt, geb. Littlewood, eingetragene und durch Erb- folge auf den Antragsteller über- oegangene Hypothek von 100000 M; zu 15: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin-West Bd. 18 Blatt 880 t Ubt. Il unter Ne 80 auf dem Gruadstük des Ernst Kliem für den Rentner Johann Hoffmann eingetragene, durch Rückzahlung auf die Antragstellerin übergegangene Hhypo- thek von 6500 M; zu 16: der Hhpo- thekenbriefe über die im Grundbuch von Berlin-Stegliß Band 50 Blatt 1537 in Abt. IIl unter Nr. 1 und 3 für den Antragsteller eingetragenen HYypo- theken über 10 000 und 20 000 M. auf- gewertet auf 2443,66 Goldmark und 4987,32 Goldmark; zu 17: der Hypo- twhekenbriesfe über die im Grund- buch von Berlin4Schöneberg Band 88 Blatt 2947 in Abt. IÎl unter Nr. 4 und 8 für Wilhelm Dönges ein- getragenen, durch Erbfolge auf die An- tragstellerin Üübergegangenen Hypo- theken von 45 000 und 65000 M; zu 18: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin-West Band 16 Blatt 741 in Abt. Il1l unter Nr, 12 für Frau Fanny Mabdorf, geb. Mabdorff, eingetragene, durch Rückzahlung auf die Antragsteller üÜbergegangene Hypo- thek von 30000 M, aufgewertet auf 7481 Goldmark; zu 19: des Hypotheken- briefs über die im Grundbuch von Berlin-Schöneberg Band 93 Blatt 3081 in Abt. [111 unter Nr. 3 für die Ans- tragstellerin eingetragene Hypothek von 215 000 M, aufgewertet auf 53 613,69 Goldmark; zu 20: der Hypothekenbriefe über die im Grundbuch von Berlin- riedenau Band .28 Blatt 1322 in bt, ITT unter Nr. 5, 9 und 11 für die Preußische Lebens-Versicherungs-A.-G. in Verlin eingetragenen, durch Rüd- zahlung auf die Antragsteller übex- gegangenen Hypotheken von 100 000, 15000 und 30000 M; zu 21: des Hypothekenbriefs über die im Grund- buch von Berlin-Schöneberg Band 116 Blatt 3760 in Abt. I[1 unter Nr. 8 für die offene Handelsgesellschaft Deutsche gers Willi Löwenstein in erlin-Schöneberg eingetragene, durch Rückzahlung auf den Antragsteller

übergegangene Hypothek von 14100 M; zu 22: der Hypothekenbriefe über die im Grundbuh von Berlin-Schöneberg Bano 582 Blatt 2741 in Abt. [ll] unter Nr. 4 und 7 für die Antragstellerin ein- getragenen Hypothefen von 40 000 und 5000 M, aufgewertet auf 9999 bzw. 1249,83 Goldmark; zu 23: des Hypothekenbriefs über die im Grund- buch von Berlin-Steglip Band 88 Blatt 1183 in Abt. Il] unter Nr. 2 für den Antragsteller eingetragene Hypothek von 25000 XHM; zu 2: des Grundschuldbriefs über die im Grundbuch von Berlin-Schöneberg Band 96 Blatt 3174 in Abt. [11 unter Nr. 3 für den Antragsteller einge- tragene Grundschuld von 8000 M; zu 25: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin-Steglihß Band 35 Blatt 1083 in Abt. [Il unter Nr. 4 für den Antragsteller einge- tragene Hypothek von 30 000 M; zu 26: des Hypothekenbriefs über die 1m Grundbuch von Berlin-Schöneberg Band 11 Blatt 641 in Abt. [11 Nr. 19 für Wilhelm Holde eingetragene und auf den Antragsteller durch Erbfolge übergegangene Hypothek von 3000 M; zu 27: des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Berlin-West Band 40 Blatt 1516 in Abt. IIl Nr. 2 für Frau Geh. Hofrat Auguste Wahlländer, geb. Wernecke, eingetragene, durch Ruüd- zahlung auf die Antragstellerin über- gegangene Hypothek von 100000 M. Die Jnhaber der Urkunden werden auf- gefordert, spätestens in dem auf den 318, Januar 1928, mittags U2 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Berlin-Schöneberg, Grunewaldstr. 66/67, Zimmer 47, anberaumten Aufgebots- termin ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- folgen: wird. 9/10 Gen. V. 3. 27.

Berlin-Schöneberg, 14. Juli 1927.

Amtsgericht. Abteilung 9.

[45584] Aufgebot.

Der Hausdiener Friß Schünemann in Köln, Schildergasse 87, hat das Aufgebot des Hypothekenbriefes vom 27. Dezember 1902 über die für thn tim Grundbuch von Dohnsen Band 1 Blatt 94 in Ab- teilung IIT unter Nr. 4 eingetragene, zu 4 % verzinsliche Darlehnsforderung von 800 M beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgesordert, spätestens in dem auf den 27%. Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Geriht, Zimmer 2, an- beraumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Eschershausen, den 23. Juni 1927.

Das Amtsgericht.

[45587] Aufgebot.

Die Frau Fenny Metal, geb. Burstin, in Berlin hat das Aufgebot des ver- lorengegangenen Hypothekenbriefes über die im Grundbuch von Heringsdorf Band IlT Blatt 14 in Abteilung 111 unter Nr. 23 für sie eingetragenen Darlehnshypothek von 50000 GM beantragt. Der JFuhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 5. Dezember 1927, mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- richt anberaumten Aufgebotstermin 6A Rechte anzumelden und die Irkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Swinemünde, den 20. Juli 1927.

Amtsgericht. [45588] Aufgebot.

Der Ratspraktikant Hermann Ruh- kfieck in Schwerin hat beantragt, den S Vai 0 Matrosen Carl Heinrich Johann Topp, geboren am 283. De- zember 1858 zuleßt

in Börgerenmsde,

wohnhaft in Schelfwerder bei Schwerin, | "

ür tot zu erklären. Der Antragsteller ist Pfleger des Verschollenen. Der be- zeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in dem auf Dieustag, den 27. März 1928, vormittags 9 üthr, vor dem unterzeichneten Ge- richt anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todes- erklävung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Schwerin, den 12. August 1927.

Meeklenburg-Schwerinsches Amtsgericht,

[45590] Jm Namen des Volkes! Verkündet am 6. August 1927. Mayer, Justizinspektor, Gerichtsschreiber.

Jn der Aufgebotssache der Firma Deutsche Dunlop Compagnie A. G. in Hanau, Main, vertreten durch ihren Vorstand, Prozeßbevollmächtigte: Rechts8- anwälte Drs. Spier, Benkard und Maier zu Frankfurt a. Main, hat das Amtsgericht in Bitburg durch den Ants- gerihtsrat D'Avis für Recht erkannt: Der Wechsel über 250 Reichsmark, fällig am 1. August 1926, Alzeptant: Fohann Baptist Roob, Peffingen, Post Holsthum; Aussteller: Ziwwes, Wagner u. Co. G. m b, S. JFrrel, welcher am 30. Juli 1926 als Postauftrag dem Post- amt Hanau übergeben und dort in Ver- lust geraten is, wird für kraftlos erklärt, D'Avis.

[45591]

Durch Ausschlußurteil vom 14, Juli 1927 sind die Hypothekenbriefe über die im Grundbuch von Elsterwerda Band [1 Blatt 98 Abt. [11 lfd. Nr. 9, 10 und 11

für die Städtische Sparkasse in Elster- werda eingetragenen Hypothefen von 600 M (eingetragen am 14. August 1888), 1200 M (eingetragen am 6, August 1889) und 1500 M (einge- tragen am 7. Januar 1895) für kraft- los erflärt worden. Elsterwerda, den 14. Juli 1927. Das Amtsgericht.

[45596]

Fn der Aufgebotssache der Städtischen Sparkasse Forst i. L. ist der Hypo- thekenbrief uber die im Grundbuch von ¡Forst Stadtbezirk Band 10 Blatt 312 in Abt. [11 unter Nr. 1 für die Spar- fasse der Stadt Forst eingetragenen 10 300 M Darlehn für kraftlos erklärt vorden.

Forft i. L., den 15. August 1927. Das Amtsgericht.

[45246] Oeffentliche Zustellung.

I. Der Meyßgermeister Hans Hollweck in München, Landsberger Str. 104, ver- treten durch Rechtsanwalt Fustizrat von Zezshwib in München, Pfandhaus- [USe 7/IL, flagt gegen 1. Eduard Wil- helm Meyer, Alleininhaber der Be- klagten zu 2, früher in München, Nymphenburger Str. 147a/I11, jeßt un- bekannten Aufenthalts, 2. die Firma Südd. Fettwarengesellshaft Brüder Meyer, früher in München, Landsberger Straße 104, nunmehr ohne Geschästs- lokal, Alleininhober Beklagter zu 1, unter der Behauptung, daß die Be- klagten für rüdckständige Miete 4800 RM Hauptsache shuldeten und die Zuständig- keit des Amtsgerihts München ver- einbart sei, und beantragt, die Beklagten samtverbindlih und vorlaufig vollstveck- bar zu verurteilen, an den Kläger 4800 RNM Hauptsache nebst 1% Zinsen über den Reichsbankdiskontsaß aus je monat- lich 200 RM ab 1. August 1925 (erst- mals an diesem Tage). zu bezahlen. Die unter 1 und 2 genannten Beklagten werden hiermit zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits auf Frei- tag, den 30. September 1927, vor- mittags 9 Uhr, vor das Amtsgericht München, Fustizpalast, Zimmer 12/0, geladen.

IT. Die Firma Weingroßhandlung Josef Schöpf in München, Gocethestr. 28, klagt im Wechselprozesse gegen den Hotelier Hermann Mäder, früher in München, Brunnstvaße, Kreuzbräu, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund eines am 27, Fuli 1926 ausgestellten, am 27. Oktober 1926 fällig ee Wechsels und beantragt den Beklagten zur Zahlung von 38,10 RM nebst 8% Binsen seit 27. Oktober 1926 sowie 10,80 RM Protestspesen zu verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstreck- bar zu erklären. Der Beklagte Hermann Mäder wird hiermit zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf Frei- tag, den 30. September 1927, vor- mittags 10 Uhr, vor das Amtsgericht München, Justizpalast, Zimmer 12/0, geladen.

ITI. Dichtl, Wilhelm Anton, ehel., geseßlih vertreten durch den Amts- vormund Dr. Guggemos, Freising, klagt gegen Dichtl, Anton, Hilfsarbeiter, zu- leßt in Feldkirchen, jeßt unbekannten Aufenthalts, und beantragt, den Be- klagten zu verurteilen, an den Kläger ab 1. Mai 1927 eine vierteljährlich vorauszahlbare zum ersten eines jeden Kalendervierteljahves fällige Unterhalts- rente von monatlich 25 RM zu ent- richten, Der Beklagte wird hiermit zur münßdlihen Verhandlung des Rechts- streits auf Mittwoch, den 12. Ofk- tober 1927, vormittiags 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, Fustizpallast, Zimmer Nr. 58/0, geladen.

München, den 12. August 1927.

Gerichts\hreiberei des Amtsgerichts.

4. Verlosung x. von Wertpapieren.

[43431] Bekanntmacyung.

Die für August 1927 treffende 1. Ver- losung der 79/9 igen Augsburger Gold- anleihe vom Jahre 1926 findet nicht statt; die planmäßige Tilgung ist vielmehr dur freihändigen Nückkaut von Schuldver- schreibungen diefes Anlehens im Nenn- werte von 76 300 erfolgt.

Augsburg, den 2. August 1927,

Stadtrat.

[45680] Bekanntmachung.

Von den Noggenanteilscheinen der Staatlichen Kreditanstalt, wie sie die Staatsbanfkdirektion im Oktober 1923 zur Schaffung eines wertbeständigen Zahlungs- mittels ausgegeben hat, ist eine gewisse Anzahl rechtswidrig hergestellt und ohne Mitwirkung der Staatsbank in den Ver- kehr gebracht worden.

Es handelt sich insbesondere um Anteil- scheine über 50 kg Roggen gleich !/g An- teil einer Oldenburgishen MNoggen- anweisung.

Wir warnen hierdurch vor dem Erwerb dieter Papiere und erjuchen diejenigen, die jeßt im Besiß ftolcher Anteil)cheine fein sollten, ihre vermutlihen An\prüche unter Angabe der Zeit und der Umstände, unter denen sie die Scheine erworben haben un- verzüglich unmittelbar bei uns anzumelden.

Prüfung der Einlöfungspflicht bleibt in jedem Falle vorbehalten.

Scheine, die nicht spätestens bis zum 15. September d. J. bei uns angemeldet und vorgelegt werden, werden nicht mehr eingelöst.

Oidenburg, den 15. August 1927.

Staatsbankdirektion.

5. Kommanditgesell- {asten auf Aktien, Aktien- gesells haften und Deutsche

Kolonialgesellshaften.

Die Bekanntmachungen über den

Verlust von Wertpapieren befin-

den sih ausschließlich in Unter- abteilung 2.

[45647] E Aktiengesellschaft für Biervertrieb, Berlin. íúInfolge Ablebens is Herr Max Stein

aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

[45754] Württembergische Cattunmanufactur Heidenheim a. Brenz.

Wir beehren uns hiermit, unter Bezug- nahme auf die 13—17 unjeres Gesell- \chaftêvertrags die Herren Aktionäre zu der am Samstag, den 15. Oktober 1927, vormittags 11 Uhr, in unserem hiesigen Geschäftszimmer {tattfindenden ordent- lichenGeneralversammlung einzuladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands über das Ge|ichäftsjahr vom 1. Juli 1926 bis 30. Juni 1927 und Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung.

. Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung des Aussichtsrats und des Borstands.

3, Beschlußfassung ergebnis.

4, Neuwahl des Aufsichtsrats.

Die erforderlichen Eintrittskarten können

bei der

Deutschen Bank, Filiale Augsburg in Augsburg,

MWürttembergischen Vereinsbank, Filiale der Deut\chen Bank, Stuttgart,

Direction der Disconto - Gesellschaft, Filiale Stuttgart,

Darmstädter und Nationalbank, Komm.- Ges. auf Aktien, Filiale Stuttgart und Frankfurt a. M.,

Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich

und in unjerem Geschäftszimmer in Heidenheim a. Brenz

in Empfang genommen werden gegen Hinterlegung der Aktienmäntel.

Leßzter Termin für die Anmeldung : Dienstag, 11. Oktober 1927.

Heidenheim a. Brenz, 13. August 1927. Der Auffichtsrat.

Geh. Kommerzienrat Gustav Wurster,

Borsitzender.

über das Bilanz-

[457595] Elektcicitäts-Lieferungs- Gesellschaft.

Einladung zur außerordentlichen Ge- neralversammlung am Dienstag, den 20. September 1927, vormittags 10x Uhr, in Berlin, Friedrih-Karl-

Ufer 2-4. : Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um NM 95 Millionen Stammaktien, Fest)ezung des Aus- gabekfurses und der fonstigen Aus- gabebedingungen, Ausschluß des gesetz- lichen Bezugsrehts der Aktionäre; entsprechende Aenderung des § 5 der Saßungen.

2, Satzungsänderung: § 24 (Herabsetzung des Stimmrechts der Vorzugsaktien).

3, Wahl von Aufssichtsratsmitgliedern.

Zu Punkt 1 und 2 findet gemäß 8&8 275, 278 H.-G.-B. gesonderte Ab- stimmung der Inhaber der Stammaktien und Vorzugsaktien statt.

Aktionäre, die das Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder Hinter- legungsscheine der Neichsbank, der Bank des Berliner Kassenvereins oder eines deutschen Notars spätcstens am 16. Sep- tember 1927 bei der Gesellshaft oder folgenden Stellen hinterlegen :

in Verlin :

e Allgemeinen Elefktricitäts-GeseU-

aft,

bei der Berliner Handels-Gesellschaft,

bei dem Bankhaus S. Bleichröder,

A Bankhaus Delbrück, Schiller

O., r Bankhaus Hardy & Co. G. m.

bei der Bank des Berliner Kassenvereins, in Berlin, Aachen, Breslau, Frank- furt a. M., Köln, Leipzig: bei der Darmstädter and Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei der Deutschen Bank, bei der Dresdner Bank, in Berlin, Breslau, Frankfuxt a. M.: bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft, in Breslau : bei dem Bankhaus E. Heimann, in Frankfurt a. M.: bei dem Bankhaus Gebrüder Sulzbach, bei der Frankfurter Bank, in Köln: bei dem A. Schaaffhausen'’shen Bank- verein A. G, bei dem Bankhaus A. Levy, bei dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie., in Leipzig : bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anftalt, in Zürich und Basel: bei der Schweizeri)chen Creditanstalt. Berlin, den 15. August 1927. Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Deutsch, Vorsitzender.

[44832]

Greifwerke Veter Kohl Afkt.-Ges.,

Mannheim-Neckarau. Eugen Zimmermann, München, scheidet aus dem Autsichtérat aus. ‘An seine Stelle tritt Herr Peter Kohl, Mannheim-Neckarau.

Der Auffichtsrat besteht deshalb aus folgenden Mitgliedern: Herrn Rechtsanwalt Dr. Karl Eder, Mannheim, Herrn Peter Kohl, - Mannheim-Necktarau, Frau Magda- lena Kohl, Mannheim-Neckfarau.

Mannheim-Neckarau, den 9. August 1927; Der Vorstand.

[45215] Musarion-Verlag Aktiengesellschaft, München.

Die Generalver})ammlung vom 9. Juli 1927 hat die Herabj|eßung des Grund- kapitals durch Zusammenlegung der Stammaktien im Verhältnis 4 zu 1 und der Vorzugéaktien im Verhältnis 2 zu 1 bes{lofsen ; der Beschluß ist in das Handels- register eingetragen. Zur Ausführung der Herabsetzung fordern wir die Aktionäre auf, ihrè Aktien nebst Dividenden- und Erneuerungs|cheinen bis zum 21. November 1927 bei unserer Ge])ell\ha{tsfasse in München, Königinstr. 15, mit doppeltem, geordnetem Nummernverzeichnis einzu- reichen. Die Aktionäre erhalten demnach für je vier eingereihte Stammaktien zu NM 20 eine Stammaktie zu NM 20, und tür je zwet eingereihte Vorzugsaktien zu NM 100 eine Vorzugsaktie zu NM 100, je mit dem Stempelaufdruck „Gültia ge- blieben gemäß Be\hluß der Generalver- fammlung vom 9. Juli 1927“ zurü, die anderen eingereihten Aktien werden zurüd« behalten.

Soweit eingereichte Aktien die zum (r- fat durch gültig bleibende Aktien erforder- liche Zahl nicht erreichen, empfehlen wir den Aktionären, uns folhe Aktien zur Berwertung für Rechnung des Einreichers zur Verfügung zu stellen. Nicht ein= gereichte Aktien werden nach Ablauf der Einxeichungsfrist für kraftlos erklärt und die an deren Stelle auszugebenden neuen Aktien für Rechnung der Beteiligten durch öffentlihe Versteigerung verkauft. Das gleiche gilt für eingereihte Aktien von geringerer als zum Umtausch erforderlichex Zahl bei Einreichung ohne Verwertungs8- ermächtigung.

München, den 12. August 1927.

Vorstand und Aufsichtorat

der Musarion - Verlag A. : G.

[45753] Grund- und Hypothekenbank, Aktiengesellschaft in Plauen i. V.

Die außerordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellshaft vom 6. Juli 1927 hat die Erhöhung des Grundkapitals von NM 200 000 auf NM 1 000000 be- {lossen durÞ Ausgabe von nom. NM 800 000 neuen, auf den Inhaber lautenden und für das Geschäftsjahr 1927 zur Hälfte dividendenberechtigten Aktien. Das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Von den neuen Aktien ist ein Teilbetrag der Leipziger Immobilien- gesellsYhaft Bank für Grundbesitz Aktien-Gesellshaft in Leipzig überlassen worden mit der Verpflichtung, den bis- herigen Aktionären dergestalt ein Bezugs- ret einzuräumen, daß auf je nom. NM 40 alte Aktien eine weitere Aktie über nom. NM 20 und auf je nom. NM 2000 alte Aktien eine neue Aktie über nom. NM 1000 zum Kurse von 115096 bezogen werden können.

Nachdem die Durchführung der Kapitals- erhöhung in das Handelsregisier einge- tragen worden ist, fordern wir hiermit namens der Lipziger Immobilienge|ell- {haft Bank tür Grundbesiß Aktien- Gejellschaft unjere Aktionäre zum Bezuge der neuen Aktien unter den folgenden Bes dingungen auf: 1, Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Aus'\chlusses bis zum 8. September 1927 einschließlich unter gleichzeitiger Einreihung der Aktienmäntel zur Ab- stempelung bei der Gesellschaftskasse in Plauen während der üblichen Ge- \{äftsstunden zu gesehen. Erfolgt die Ausübung des Bezugsrechts niht an den Schaltern der Gesell|chaftskasse, sondern auf schriftlihem Wege, so werden die üblichen Spesen inNechnung gestellt. 2. Der Besiß von je nom. NM 40 alte Aktien berechtigt zum Bezuge einer weiteren Aktie über NM 20 und von je nom. NM 2000 alte Aktien zum Bezuge einer neuen Aktie über nom. NM 1000 zum Kurse von 115 9%. Der Bezugspreis 1 uitalid Börsenumsaßsteuer bei der Anmeldung zu entrichten. 3. Die Aktienmäntel werden nach Abstempelung zurückgegeben und über die Einzahlungen Quittung erteilt, gegen deren Nückgabe die bezogenen neuen Aktien ausgeliefert werden, soweit die sofortige Aushändigung dieser Aktien nicht erfolgen kann. Die Bezugsstelle ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Ægitimation des Vor- zeigers folher Quittungen zu prüfer.

Plauen i. V., den 16. August 1927.

Der Vorstand. Schime k.

Herr

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil Nechmungsdirektor Menger in g, Berlin. Verlag der Geschäftsstelle (Menger in g) in Berlin.

Druk der Preußishen Druderei- und De E E Eut Berlin,

ilhelmstraße 32.

Dre1 Beilagen (einschließli Börsen-Beilage) _ Und Erste und Zweite Zentral-Handelsregister-Beilage

Erste Zent ral-Handelsregister-Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

: Verlin, Mittwoch, den 17. August

ITr. 191.

Der Junhalt dieser Veilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1, dem Handels-, 2, dem Güterrechts-, 3, dem Vereins-, 4, vem Genossenschafts-, 5, 6, der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7, über Konkurse und Geschäftsaufsicht und 8, die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen

besonderen Blatt unter vem Titel

1927

dem Musterregister, enthalten find, erscheint in einem

f A AALÍRE prt

GZentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Hentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin durch die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers SW. 48, Wilhelms-

fe Selbstabholer au traße 832, bezogen werden.

en Naum

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel ._— preis beträgt SEUCUE 4,50 idi ins D n Din ga Anzeigenpreis für

Einzelne Nummern kosten 0,15 Reichsmark,

einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark.

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 191A und 191B ausgegeben.

T Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “E

1. Handelsregister.

Aalen, t [45084]

Jm Handelsregister wurde am E 1927 bei der Firma Ostertagwerke Ver- einigte Geldschrankfabriken Aktiengesell- {aft in Aalen eingetragen:

Abteilungsdirektor Rudolf Maucher ist ausgeschieden; seine Vertretungsbefugnis ist erloschen.

Amtsgericht Aalen.

m ———

Altena, Westf. [45065]

tf ndelsregistereintragung vom 10. August 1957 bei A Nr. 363 (Wilhelm Nôlle, Werdohl): Der Q Otto Neimke ist von der Vertretung der Gesellschaft C, lossen. Zur Vertretung der Ge- ellschaft sind nunmehr die beiden Gesell- A ilhelm Nölle und Rudolf Nölle igt, Nintsgerict Altena (Westf)

hafter

Vere

Annaberg, Erzgeb. [45086]

Auf Blatt 1485 des greliges andels- en die Firma Oskar Bretschneider Aktiengesellschaft in Sehma betr, ist ein- getragen worden:

Das Vorstandsmitglied Carl Oskar Bretschneider in Sehma ist ausgeschieden. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 11. Juli 1927 ist das Grundkapita auf vierundactzigtausend Reichsmark her- abgeseßt worden, Es zerfällt in ein- en zweihundert auf en Namen lautende Stammaktien zu je fsiebzig Reichsmark.

Die Herabseßung ist erfolgt.

Dementsprechend ist § 3 des Gesell- schaftsvertcags geändert und Absaß 3 von

3 gestrihen worden.

Weiter ist laut Notariatsprotokolls vom 1, Juni 1927 auch § 6 des Gesellschafts- vertrags geändert worden.

Amtsgericht Annaberg, am 12. August 1927.

Auma. ; [45087] Die im Handelsregister A unter Nr, 99 eingetragene Firma Gräbner & Co., Spezialfabrik ür Schnitte und Matrizen sämtlicher Jsolierstoffe in Gütterliß b, Auma, hat ihren Sik nah Triptis i, Thür. verlegt. Auma, den 12. Juli 1927 Thüringishes Amtsgericht.

Bautzen. i : [45088]

Jn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden: 1. Auf Blatt 916, die Firma F. Schlerathy Aktiengesel|l- schaft in Neudorf a. Spree betr.: Prokura ist erteilt dem Betriebsleiter Otto Standfuß und dem Kaufmann Walter Müller, beide in Neudorf a. Spree. Jeder von ihnen darf die Ge- sellshaft nux gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied oder einem Pro- fkuristen vertreten. 2. Auf Blatt 496, die Firma H. Schomburg «& Söhne Aktiengesellschaft in Großdubraun betr.: Durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 5. zFuli 1927 hat ih die Gesellshast aufgelöst. Fhr Ver- mögen ist als Ganzes an die Aktien- gesellshaft Porzellanfabrik Kahla in Kahla übertragen und es ist vereinbart worden, daß eine Liquidation des Ver- mögens der aufgelösten Gesellschaft nicht stattfinden e 3, Auf Blatt 1049 die Aktiengesellschaft H. Schomburg «& Söhne Zweigniederlassung der Porzellanfabrik Kahla in Kahla in Margaretenhütte: Der Gesellschaft3- vertrag ist am 27. November 1899 neu festgestellt und zuleßt abgeändert am 5, Juli 1927. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Fabrikation von Por- zellanwaren und anderen keramischen Artikeln und der Handel mit solchen. Das Grundkapital beträgt neun Mil- lionen dreiundneunzigtausend Reichs- mark und zerfällt in 90 000 Stamm- aktien zu je 100 RM und 3000 Vor- zugsaktien zu je 31 RM. Sämtliche Aktien lauten auf den JFnhaber. Die Vertretung der Gesellschaft erfolgt durch zwei Vorstandsmitglieder oder ein Vor- standsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder durch zwei Pro- kuristen. Zu Mitgliedern des Vorstands sind bestellt der Generaldirektor Dr. Heinrih Fillmann in Kahla, der Di- rektor Werner Hofmann in Freiberg, der Direktor Dr. Max Richter in Kahla, der Direktor Friedrih Scheid in Herms- dorf und der Direktor Dr. Friedrich Cassel in Jena. Prokura ist erteilt dem Kaufmann Peier Schwarz und dem Keramiker Max Reise, beide in Groß- dubrau. Jeder von ihnen darf die Ge-

sellschaft nur in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied oder einem Pro- furisten vertreten. Weiter wird bekannt-

und die Stellvertreter von solchen iverden -durch den Aufsichtsrat ernannt. Die Zahl - der Vorstandsmitglieder be- stimmt der Aufsichtsrat, Die Berufung der Generalversammlung erfolgt min- destens zwei Wochen vor dem Tage der Versammlung durch Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger. Der Tag der Berufung und der Tag dex General- versammlung sind dabei nicht mit- zurechnen. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen unter threr Firma im Deutschen Reichsanzeiger. Die Aktien lauten auf den JFnhaber. Die Vorzugsaktien erhalten eine Vorzugs- dividende von 6% und die für die vorangegangenen Fahre etwa nachzu- zahlenden Fehlbeträge. Ueber diese Dividende hinaus haben sie keinen Anspruch am RMeingewinn. Sollte in einem ryahre eine Dividende nicht oder niht in dieser Höhe zur Auszahlung gelangen, so ist sie bei dex nächsten Dividendenzahlung auf den dann fälligen Dividendenschein nachzuzahlen. Fn der Liquidation sind die Vorzugsaktien vor den Stammaktien bevorrehtigt der- gestalt, daß sie auf ihre Aktien 112 2 des Nennwerts nebst etwaigen Divi- dendenrückständen aus den Vorjahren und 6% Zinsen von Beginn des Jahres ab, in welchem die Liquidation erfolgt, erhalten, sodann aber keinerlei Ansprüche mehr an das Vermögen der Gesellschaft haben. Jede Vorzugsaktie gewährt drei Stimmen. Das Mehr- stimmreht der Vorzugsaktien ist auf die Fälle der BeseßunF des Aufsichts- rats, der Aenderung der Saßbungen und dex Auflösung- der Gesellschaf \chränkt. Amtsgeriht Bauton 58K

Bayreuth. 7 ¿ [45089] Fn das Handelsregister wurde ein- getragen:

t be- 1097

1, Fa. „Bayerishe Vereinsbank", ae Bayreuth und Kulmbah: Die Seneralversammlung vom 13, April 1927 hat eine Aenderung des Gesellschaftsver- trags nach näherer Maßgabe des ein- gereihten Protokolls beschlossen.

2, Fa. „Bayreuther Perlmutterwaren- Fabrik“ G. m. b. H, Siß Bayreuth, erloschen. i l:

3 Fa. „Kismet" Marx Fischer in Bay- reuth: Die Gesamtprokura Friedrich Amthauer-Felix Fischer ist erloschen. Der Cirmenls wurde nach Uder (Amtsgericht Heiligenstadt in Preußen) verlegt.

4. Die Firma Moriß Fleischer Nachf, in Bayreuth ist geändert in: „Schuhhaus Isaak Zwirn“, : i E

5. Die Firma Dietel & Seid in Stadtsteinah ist als Gesellshaftsfirma nah Ausscheiden des bisherigen esell- schafters Hans Schneider erloshen. Nun- mehriger Alleininhaber ist Dietel, Alfred, Kaufmann in Stadtsteinah, Kronacher Straße 26. Die Aktiven und Passiven der früheren offenen Handelsgesellschaft Dietel & Schneider in Stadtsteinah wurden übernommen. : |

e Ber aulstene der Wiener Pußkalk-Werke Glenk, Wiesend, Schoenner und des Wienerpußkalkwerkes Weidensces in Pegniß“: Die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren ist zufolge Beendigung der A ls erloshen. Die Firma ist er- oschen.

ayreuth, den 12, August 1927. Amtsgeriht Registergericht.

Beeskow. / [45090] Jn unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 128 bei der Fitma ichard Frank eingetragen worden: Die Fivma lautet jest Richard Frank Buchhandlung. Fnhaber ist der Buch- händler ais wh ¿Frank in Beeskow. Beeskow, den 8. August 1927. Amtsgericht.

Berlin. : [45094]

Jn unser Handelsregister B ist Route eingetragen worden: Nx. 40 129.

oman Najuch Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Fabrikation und Handel von . Sport- geräten aller Art, insbesondere von Tennisshlägern, Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Kauf- mann Jsac Levy in Berlin-Wilmers- dorf, Kaufmann Richard Rau in Ber-

vertrag 18, Fuli 1 abge-

\{chlossen. Der Geshüfts ührer Fsac Levy

gegeben: Die Mitglieder des Vorstands |st

¡mann Willy Wolff,

lin-Wilmersdorf. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Goellschafts-

vertritt allein die Gesellshaft. Der Ge- häftsführer Richard Rau vertritt die Gesellschaft zusammen mit einem Ge- haftsführer oder einem Prokuristen. Die Geschäftsführer sind von den Be- shränkungen des § 181 des Bürger- lichen Gefeubu s befreit. Nr. 40 130. Schweizer Uhren und Vijouterie- waren Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siy: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb eines Handelsgeschäfts mit Schweizer Uhren und Bijouteriewaren sowie der Abschluß anderweiter Geschäfte, welche mittelbar oder unmittelbar Hiermit zusammen- hängen. Stammkapital: 20 000 Reichs- mark. Geschäftsführer: Kaufmann Harry Eisenberg in Berlin, Kaufmann Martin Laufer in Berlin-Schöneberg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der ra ist am Æ. Juli 1927 abgeschlossen. Die derzeitigen Geschäftsführer vertreten die Gesellschaft nur gemeinsam. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: t A e Be- kanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 12836 Technische Revi- sions-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelösht. Bei Nr. 13 104 Strauß! «& Daniels Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung und bei Nr. 13816 W. Stein- wirker Bauausführungen Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist nihtig (§8 16, 50 Goldbilanzverordnung in Verbindung mit § 1 der Verordnung vom 21. Maî 1926,. R.-G.-Bl. S. 248). Liquidator ist der bisherige Ae, Bei Nr. 13 720 Motorengesellschaft Bis- marck mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist nihtig (§8 16, 50 Goldbilanzverordnung in Verbindung NitsS f A B "u. "tudar t sind die bisherigen Geschäftsführer. Bei Nr. 14109 Vereinigte Farbband- Fabriken Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Otto Bohnhoff ist nit mehx Geschäftsführer. Bei Nr. 24 645 Lühßowufer 29/30 Grundstücks- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Das Stammkapital ist auf 1000 Reichsmark umgestellt. Laut Beschluß vom 26. Juli 1927 ist dex Gefellschasts- vertrag bezüglih des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Schlächtermeister Hugo Seltmann, Neu- 7 n, ist A e B aufmann Paul Meyer, Berlin, Kaus- t | t T Ailmerd: dorf, sind zu Ges aftsführern bestellt. Bei Nr. 2% 648 Ostseejachtbau Ge- sellschaft mit beschränkter Haf- tung: Der Siß der Gesellschaft P nah Köslin (Pommern) verlegt. Durch Bes : vom 19. Februar 1927 ist der Gesellschaftsvertrag hin- sihtlich des Sißes der Gesellschaft ab- geändert. Bei Nr. 34 420 „Stadt und Land‘““ Siedlungsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Dem Max Tiye in Berlin ist Prokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, die Gesell- {haft gemeinsam mit einem Geschäfts- führer zu vertreten. Bei Nr. 37 086 Opalin Textil-Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Bücher- revisor Herbert Gottshall, Berlin, Bei Nr. 37439 Märkische Metall- bearbeitung Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Hermann Boro- ivicz 4 nicht mehx Geschäftsführer. Bei Nr. 38853 Phönix Patentver- wertungs-Gesellschaft mit beschränk- ter Hastung: Die Prokura des Otto Baumann ist erloschen. Dem Paul Frey in Berlin is jeßt Einzelprokura erteilt. Dr. Erwin Seelhorst ist nicht mehr Geschäftsführer. beringenieur riß Seb in Berlin-Schöneberg f zum Ge Q: bestellt, Beî x. 38 926 Verlagsgesellschast „Die Nevue des Monats“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung: - Georg Hans Dietrich von Kommerstädt ist nicht me Geschäftsführer. Verlags8- direktox Walter Borstendorff in Berlin n zum Geschäftsführer bestellt. Bei x. 38970 Schiefervertrieb Gesell- schaft nit beschränkter Haftung: Gear JFakob U ist niht mehr Geschäftsführer. aufmann Kißner, Berlin, ist zum Geschäftsführer “Ferner sind nachstehende Gesellschaft Ferner sind nachstehende Gesellschaften uf Grund des § 2 der Verordnung vom 21. Mai 1926 R.-G.-Bl. S. von

G. m. b.

G. m. b,

Berlin. eingetragen

schränkter

schaft

vom 4. vertrag

schaft

Dem

befugnis

brotfabrifk schränkter

V

Le

ist gelöscht. | Gaittop

Svenska G. m. b, Goitthelft

erlint,

Wilhelm Nr. ur. b, und Th. S

S.

Berlin, n das

Amts wegen gelöscht: Nr. 12899 Ma-

zeichneten

G. m. b, S.

Pollak G. aspische Naphta G. m. b. H. Nr. 13285 K. Zehetner G. m. b. Nr. 13 290 Torfentgasung Stauber Nr. 14 094 Oswald Film-G. m. b. H. Nr. 15 043 Pritzerber Chemische G. m. b. H. Berlin, den 5. August 1927. Amtsgericht Berlin-Mi

mit Das Stammkapital Reichsmark umgestellt. Laut Beschluß uli 1927- ist der Cet ¿gl. des Stamankapita der Geschäftsanteile abgeändert (S 2 Bei Nr. 14 282 Gebr. Wittler Gesell- mit beschränkter Haftung: Johannes Najork Pankow ist derart Prokura erteilt, daß er die Gesellshaft auch allein zu ver- treten berechtigt ist. vom 8. Fuli 1927 ist der Gesellschafts- vertrag hinsihtlich der Vertretungs- geändert, wenn mehrere Prokuristen bestellt sind, ein Prokurist oder ein weiterer Pro- funist ala FiyeeTnygfurif beitet werbe Weittler Pumpvernikel u. Schwarz- Gesellschaft Dem Fohaunes Najork in Berlin-Pankow ist Einzel- Durch FORtiat vom

dahin

prokura erteilt. ) V 8. Juli 1927 ist der Gesellscha

,„„Nordcap““

G. Russisch-Türkische G. m. b. H. Nx. 13314 Tieß Gefsell- schaft für Bauausführungen m. b. H. Nr. 13 343 Kaiser-Allee Grundstücks- verwertungs-G. m. b. H. Nr. 13 355 Steinschueidemaschine G. m. b, H. Nr. 13407 Mechanische Gasfern- zündung Mega G. m. b. H. Nr. 13 413 Optische Signale G. m. b. H. n E Me d Se Aus- rüftungs-G. m. b, ; L

ung Landgesellschaft

Pommersche und

Nahrungsmittel A m. b. H. Nr. 13 708 Märkische A

ftellungs8gef. 13 740

H.

m. D.

S.

vorden:

Haftung:

Haftung:

sind

Ga B

S.

G.

m. b,

‘Gei

schinen: und Apparate-Ban-Gesell- schaft Merkur m. b. H. „„Wohnungskunst““ G. m. b, H. Nr. 12975 Mechanische Pferderennbahn Nr. 13118 „Die Post“ Nr. 13 257 Larl Ed.

S

itte,

«Fn unser NUROM E B ift heute Bei Klöckner & Co. Gesellschaft mit be-

Hübner in Berlin ist Prokura erteilt derart, daß er berehtigt ist, die Gesell- lost gemeinsam mit einem Geschäfts- ührer oder mit einem anderen Pro- kuristen zu vertreten. Bei Nr. 12 273 Theater Kunstgewerbehaus Gesell- Pehranteer Haftung: ist

Durh Beschluß

in geändert, daß, auch L: Prokuristen bziv. Gesamtprokuristen be- tellt sind, auch ein Ei1

tellt werden kann. Omunia nova Patent- und Handels- dienst Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist auf 10 000 Reichsmark umgestellt. Laut Be- \ i vom 30. Juni 1927 is der Ge- aftsvertvag

tapitals und der geändert. Bei Nr, 18 315 Maschinen- und Metollwarensabrik Gesellschaft mit beschräukter HVaftung: Die Firma

nachstehende haften auf Grund des § 2 der Verord- nung vom 21. Mai 1926, RGBl. S. 248, vom Amts wegen gelösht: Nr. 2214 osch Juportbolaget . Straßberg «& Nr. 11 905 Radiumit G. m. b. S. Nr. R Ernst nt, . . Wirtschafts-Vereinigung von Mit- liedern der Drag gung zu N Tabak-Jumport-

hin geónd der Vertretungsbefugnis da-

m. b, S

Lippmann

für

ubert,

an elareg erichts ist

Wikingergesellschaft Marine-, Fabrikbedarf. Deutsche warenfabrik G. m. b. H. Nr. 13796 August Krusch G. m. b. H. Nr. 13 829 de Vries & Hahlweg G. m. b. H. Nr. 13 869 Schramme «& Co. G. m. ans | b, S. Berlin, den 6. August 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte.

ist

N be-

äftsanteile ab-

worden: Bei Nr. 15 372 Byk-Guldeit- werke Chemische Fabrik Aktien- gefellschaft: Die Prokura für Richard Mehnert ist erloschen. Bei Nr. 29 705 Ane für Elektrizitäts Nusführungen: Die Prokura füt Walter Heymann ist e Bel Nr. 37457 Christall Palast Aus- siellungs - Aktiengesellshaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vont 9. August 1927 ist die Ge c auf- gelöst. Der bisherige "Vor]tand Zn- genieur Leon Liebermann ist zum Liqui- dator bestellt.

Berlin, den 8. August 1927, Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt, 89 a.

Nr. 12 933

. Mr. 13 274

S Richard

Abt. 122. [45092]

Berlin. [45093] «èn das Handelsregister B des unter4 zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 40136. Holzwolle- Fabrik Thale Gesellschaft mit bez schränkter Hastung. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und Vertrieb von Holzwolle und anderen Erzeugnissen aus Holz. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Kaufmann Kurt Ackermann, Nieder- \{chöneweide, Kaufmann Gustav Kraus- haar, Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Der Gesellschaftsvertrag ist an 1. März 1927 bzw. 22. April 1927 abs geschlossen. Sind mehrere Geschäft3- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer gemeinsant oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Es fann Gesamtprokura an je zwei Pro-4 kuristen erteilt werden. Nr. 40 137 Cafanova Nestaurations8-, Tanze und Vergnügungspalast Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Geaenstand des Unternehmens: Der ergnugircgsMaer “at volucFiarc eus machung. Stammkapital: 20 000 Reich3- mark. Geschäftsführer: Kaufmann Alfred Nossek in Berlin-Schöneberg, Kaufs« mann Rudolf Luße in Berlin-Wilmer84 dorf. Die Gesellschaft ist eine Gesell« haft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16, Funt 1927 abgeschlossen. Zu Nr. 40 136 und 40137: Als nicht eingetragen wird veröffentlihi: Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgzu nur durch ven Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 8379 Grundstücksvee- wertungsgesellshaft Auguststraße 49a mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist nihtig (§§ 16, 650 Goldbilo.nzverortnung in Verbindung mit § 1 der Verordnung vom 21. Mak 1926, R.-G.-Bl. S. 248). Liquidator i} der bisherige Geschäftsführer. Bei Nr. 13404 G. Brückner Finanzié- rungsgesellshaft mit beschränktex Haftung: Das Stammkapital ist auf 20 000 Reichsmark umgestellt. Laut Be- {luß vom 7. April 1927 ist der Gesell \haftsvertrag bezügli) des Stamnt- kapitals und der Geschäftsanteile abs geändert. Bei Nr. 14707 BVioscoÿ Film-Verleih-Gesellschafi mit be- \chränkter Haftung: Martin Ober ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Rudolf Grimmer und Kaufmann Paul Lehmann, beide in Berlin, sind zu Ges \chäftsführern bestellt. Bei Nr. 16 791 Grundstücks8gesellschaft Nogatfstraße 43 und 44 mit beschränkter Haf- tung: Das Stammkapital ist auf 2500 Reichsmark « umgestellt. Laut Bes {Gluß vom 30. November 1926, 26. Fulk 1927 ist der Gesellschaftsvertrag bes 4üglich des Stammkapitals und der Géz \häft8anteile abgeändert. Bei Ny. 18 492 Berliner Gaststätten-Gesell« schaft mit beschränkter Haftung: Die Gesamtprokura der Frida Jhlenfeld ist erloschen. Bei Nr. 26 052 Grund- stücksverwercungs8gesellschaft Klein: beerenstraße 27 mit beschränkter Hafiung: Friß Bondick ist nicht mehr Geschäftsführer. WPrivatbeamter Paul Kaiser in Berlin-Stegliß ist zum Ges \{häftsführer bestellt. Bei Nr. 26 185 Bernhard Friedlaender Gesellschaft mit beschränkter Haftung: James Friedlaender ist nicht mehr Geschäft8- führer. Bei Nr. 37722 DeutschE Diana Automobil Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesell {haft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Martin Lauer in München. Bei Nr. 39 735 Brat: denburgia Transport Gesellschaft mit beschänkter Haftung: Willi Laganek ist niht mehr Geschäftsführer.

Nr. 4160

Dem Walter

auf 70 000

afts- s und

in Berlin-

daß, auch

mit ve- tsvertrag

denn mehrere

ei Nx. 1487

——

des Stamm-

Gesell-

Co. Mr: 12-781

12 970

13 632 für Produkte

¿ 10ER 710 G. m. b. H

Heeres: 13 TT7 Metall-

Nr.

Abt. 122.

[45097] er B des unter- ute eingetragen