1927 / 192 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[44601] Durch Beschluß der ordentlihen Ge- neralversammlung vom 30. 7. 27 findet Liquidation statt. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Chemnitz, den 18. August 1927. Gebrüder Paul A.-G., i. L,, Chemnitz. Der Liguidator: [45883]

Gegen den Beschluß der Generalver- sammlung der Majschinenbau-Aktien- gesellschaft vormals Gebrüder Klein in Dahlbruch vom 9. Juli 1927 auf Genelmigung des Vertrags vom 9. Juli 1927, inhaltédessen die vorgenannte Aktien- getellshaft ihr Vermögen als Ganzes unter Auss{hluß dec Liquidation gemäß &8 305 und 306 des Handelsgeießbuchs auf die unterzeichnete Aktiengesellschaft übertragen hat, haben folgende Aftionäre der inzwischen erloshenen Maschinenbau- Aktiengesellshaft vormals Gebrüder Klein in Dahlbruch:

Landrat Geheimer Negierungsrat Dr.

Nobert Klauser,

Diplomingenieur Walter Klein,

beide in Dortmund, die Antectungsklage erhoben.

Der erste Verhandlungstermin steht bei der Kammer für Handelssachen bei dem Imtsgericht in Siegen am 2. September 1927, vornmittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 18, im Unteren Schlosse an.

Siegeu, den 15. August 1927

Siegener Maschinenbau- Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Karl Weiß. Heinrich Weiß. f46216)]

Wir laden hierdurch die Herren Aktionäre unterer Gefellshaft zu der am Montag, den 12. September 1927, vorm. 10 Uhr, in Berlin W., Behrenstr. 7, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein. *

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1926. Geschäftsbericht des Vorstands und Prüfungsbericht des Aufsichtsrats.

. Entlastungterteilung an Vorstand und Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über eine beantragke Herabseßung des Grundkapitals um NM 240000 auf NM 360000 zweck8 Beseitigung der Unterbilanz.

Modalitäten der Kapitalherab- setzung.

4, Statutenänderungen:

Dn S4 L L N bie neue Zisfer des Grundkapitals eingeseßt werden,

b) în § 6 Abs. 1 soll die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder geändert werden,

c) in § 6 Abs. 4 folk die feste Nergütung des Aufsichtsrats neu ge- regelt werden.

5. Aufsichtsratsroahblen.

Nach § 7 unserer Statuten haben die- fenigen Aktionäre, welhe sich an der Generalverfammlung beteiligen wollen, ihre Aktien

bei der Gesellschaftskasse a, M.-Nödelheim oder

bei dem Bankhaus B. Meßler seel. Sohn @& Co, Frankfurt a. M. Gr. Gallus\tr. 18, oder

bei dem Bankhaus B. Simons & Co., Düsseldorf, oder

bei einem deutschen Notar in den üblichen Geschäftsstunden fnner- halb der im Statut bestimmten Frist zu hinterlegen.

Frankfurt a. M.-Nödelheim, den 18. August 1927.

Der Auffichtsrat der „Kontak1‘/ Aktien-Gesellsh. Fabrik elektrotechnischer Spezialartikel. Or. von Burgsdorkfk, Borsißender.

[45690] Bilanz per 31. Dezember 1926. Aktiva. RM Kassakonko 3 522 Kontokorrentkonto « 223 054 M T 36 662 Inventarkonto. « « 3 895 WeGlélloito j 3 008 Gewinn- u. Verlustkonto: Vortrag 30. 9, 26 389,66

Verlust p. 31,12. 26 15 824,59

Kaiser

Frankfurt

16 2142?

286 356

Passiva, Aktienkapitalkonto . » « - MORIDIOITENTLONIO «ao Meservefondékonto . « « .

200 000 83 622 2 734 286 306 Beriin, den 15. August 1927. HandDels-Actiengesellschaft für Getreide und Futtermittel, Scholze. Gewinn- und Verlustkonto ver 31. Dezember 1926.

Debet. RM |[-§ Vortrag aus Bil. p. 30. 9, 26 389/66 Unkostenkonto .. 20 807/25 Zin)enkonto . 2 587/05

23 783/96

} ———

Kredit. Marenkonto Vilanzkonto : Verlustvortr. 30. 9. 26 389,66 Berlust p.31.12.26 15 824,59

7 569171

16 214/25

2378396 Berlin W. 15, den 15. August 1927. Handels- Actiengesellschaft für Getreide und Futtermittel. holze.

[45890]

Aus unserem Aufsichtsrat sind die Herren Staatsminister a. D. Hans Sivkovich, Neg.-Nat a. D. Wilhelm Kopt auêége|hieden. Neu bhinzugewählt find die Herren: Rudolf Stadthagen, Dr.-Ing. John Berlowit.

Berlin W. 8, den 15. August 1927.

Aktieu-Gejellschaft für Handel

und GrunDbesigz.

[45887] Nedag Niederdeutsche Fmmobiltien- Akt.-Gef., Berlin.

Einladung ¿zur Geueralversamu- lung am Donnerstag, 8. September 1927, 15 Ußr, im Büro des Herrn Nechtéanwalts Dr. Dommer, Berlin W., Karlébad 10

Tage®Lorduung :

1, Erstattung des Geschä}stsberichts durch den Vorstand.

2. Beschlußfassung 1925 und 1926.

3. Verschiedenes. Der Vorftand. Megydorff.

[46042]

TBeißthaler Spinnerei und Weberei Aktiengesellschaft, Mittweida. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

zu der Mittwoch, den 14, September

1927, un 11 Uhr im Sitzungs)aale

der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt,

Abteilung Dresden, Dresden, Altmarkt 16 [,

stattfindenden diesjährigen ordentlichen

Generalversammlung ergebenst ein-

geladen

Behufs Teilnahme au der General- versammlung sind die Aktien oder die notariellen Hinterlegungsbescheinigungen mindestens 3 Tage zuvor bei der

Allgemeinen Deutichen Credit-Anstalt in Leipzig oder deren Niederlassungen in Dresden, Chemnitz oder Mittweida

zu hinterlegen.

TageLordmung:

1. Vorlegung des Jahresberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Gef{äftsjahr 1926/27 fowie Beschlußfassung über deren Ge- nehmigung und über die Verwendung des Reingewinns.

2. Beschlußfassung über die Entlaftung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Mittweida, den 17. August 1927. Weißthaler Spinnerei und Weberei

Aktiengefellschaft, Der Auffichtsrat. Dr. Marwiy, Vorsizender.

[43398]

Eisenmöbelfabrik Lämmle A.,-G.,

Zuffenhausen.

Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- {att hiermit zu der am Samstag, den 10, September 1927, mittags 12 Uhr, im Sitzungssaal der Württem- bergischen Vereinsbank Filiale der Deut- \hen Bank in Stuttgart stattfindenden 5, ordentlichen Generalversammiung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verluftre{ßnung sowie des Ge- \chäftsberihts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats für das Geschäitsjahr 1926.

2. Genehmigung der Bilanz und Ver- wendung des Neingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aussichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalverfamtmn-

lung ist jeder Aktionär berechtigk, der eine

Aktien ohne Gewinnanteil- und (Frneue-

rungöschein spätestens am 7. September

1927 bei der Ge}ellihaft oder der Würt-

tembergishen Vereinsbank Filiale der

Deutschen Bank in Stuttgart oder bei

einem Notar gemäß § 20 der Satzïkng

hinterlegt und während der Generalver- fammlung beläßt.

Stuttgart-Zuffeuhausen, den 4. August

1927. Der Vorstand. W. Lämms…le.

[453882]

Neustädter Bank in Neustadt, Sa.

Gemäß § 17 Abs. 5 der zweiten Ver- orduung zur Durchführung der Verord- nung über Goldbilanzen vom 23. Oktober 1924 in der Fassung des Artikels 1 Nr. 3 der 5. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen fordern wir hiermit die Jnhaber von Anteil- \heinen unserer Getellschatt zum zweiten Male gemäß § 219 H.-G.-B zum Um- tau)ch der Anteilsheine in Aktien bis spätestens zum 30. September 1927 auf. Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß auf je 2 Anteilscheine à NM 10 oder auf je 4 Anteilscheine à NM 9 eine Stammaktie un}ferer Gesellshatkt von nom. Neichsmark 20 oder auf 10 Anteil\cheine à NM 10 und 20 Anteilscheine à Reichs- mark 9 eine Stammaktie unserer Ge}ell- {hat von nom. NM 100 gewährt wird. Anteil)cheine, die nicht bis spätestens 30. September 1927 zum Umtausch in Aktien oder niht in einer zum Ums- tau) ausreihenden Zah! eingereicht werden, werden für krattlos erklärt. Der Umtausch kann während der üblichen Geschäftéftunden vorgenommen werden : 1. bei der Kasse der Ge]ellschaft, 2. bei der Sächsishen Staatsbank in Dresden. Der Umtausch erfolgt spesenfrei. Es wird darauf hingewie)en, daß laut Beichluß der ordentlichen Generalver- sammlung vom 17. März 1927 sich die Gefellschaît bereit erklärt hat, je fünf Aktien über nom. NRM 20 zum Umtauich in eine Aktie à nom. RM 100 anzu- nehmen. Auch dieser Umtausch kann bei n vorbezeichneten Umtau}chstellen er- olgen. Neustadt, Sa., den 16. Juli 1927.

über die Bilanzen

Neustädter Bank.

[44270}

Durch notariellen Vertrag vom 24. Funi 1927 hat die Karmitri Zigaretten- fabrif Aktiengesellschaft zu Berlin ibr Vermögen als Ganzes unter Auëschkuß der Liquidation im Wege der Fuston gemäß &8 305, 306 H.-G.-B. auf unsere Gesell- schaft übertragen.

Die Verfammkungen der Aktionäre beider Ge!elifhaften haben den Fufiong- vertrag genehmigt.

Gemäß S8 306 Abs. 5, 297 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger dex Karmitri Zigarettenfabrik Uftienge}ellswhaft unter Htnweis auf die Auflöfung der Gefellichaft auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Altona-Bahrenfeld, August 1927, RNReenmtsma Aktiengesellschaft.

[46036]

Bayerische Eggenfabrik Aktien-

gesellschaft, Feucht bei Nürnberg.

Die Herren Aktionäre unjerer Gefell- schaft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 27. September 1927, vor- mittags 117 Uhr, in die Amtsräume des Notariats München XI11, Moaffei- straße 4/TI, eingeladen.

Tagesoronung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebfff| Gewinn- nnd Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr1926/27.

. Beschlußfassung über Genehmigung

der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung.

. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

. Be\chlußtassung über die Verwendung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über Aenderung des 8 22 Abs. 1 der Saßung (Stimm- ret).

6. Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der ordentlichen Ge, neralversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens am dritten Werktage vor dem 27. September 1927, abends 6 Uhr, bei der Gefellschaftskasse in Feucht, hei dem Bankhause Merck, Finck & Co., München, bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. Filiale Nürnberg entweder ihre Aktien hinterlegt oder eine die Nummern und Bezeichnung (Lit. B) der Aktien enthaltende Bescheinigung über Hinterlegung bei einem deutschen Notar eingereiht haben.

Aktien zu 4 950 haben eine Stimme,

Aktien zu 4 100 haben zwei Stimmen.

Bayerische Eggenfabrik

Aktiengesellschaft, Feucht b. Nbg.

Justizrat Dr. E d. Bloch, Vorfißender.

Für das aus dein Aufsichtsrat aus- geschiedene Betriebsratsmitglied Schmidt, Heinrich, Arbeiter in Altenthann, tritt Rupprecht, Andreas, Arbeiter in Feucht, ein

[45064] Albert Hirth A.-G., Stuttgart - Fussenhausen.

Auf Samätag, den 20. August 1927, nachmittags 3 Uhr, haben wir unsere Aktionäre zu einer ordentlichen General- versammlung in die Geschäftsräume unserer Gesellschaft eingeladen. Unsere ordentliche Generalversammlung findet au diesem Tage nicht statt.

Diese ordentliche Generalversamm- lung ist vertagt auf Samstag, den 10. September 1927, nachmittags 3 Uhr. Wir laden unsere Aktionäre zu diefer Generalversammlung in die Ge- \{äftsräume unferer Gesellschaft in Stuttgart-Zuffenhausen ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung jowie des Ge- \chäftsberichts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1926.

. Bilanzgenehmigung und

verteilung.

. Entlastung vonVorstand u. Aufsichtsrat.

Erhöhung des Grundkapitals um 220 000 NRM auf 400 000 NM unter Ausschluß des ge!eßzlichen Bezugsrechts der Aktionäre und mit bevorzugter Ge- winnbeteiligung.

Saßzungsänderungen :

& 3 Abs. 1 (Grundkapital) erhält die durch die Kapitalerhöhung be- dingte Fassung,

14 Abf. 1, betr. Stimmrecht: 20 NM Nennbetrag einer Stamm- aktie follen eine Stimme gewähren,

8 16: Festsetzung des Gewinn- anteils der durch die Kapitalerhöhung entstehenden neuen Aktien und ent- sprechende Neufassung des § 16 Abf. 2.

6. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Ueber die Gegenstände zu Ziff. 4 u. 5

(Satzungsänderung zu 8§§ 14 u. 16) der Tagesordnung haben neben der General- ver])ammlung die Vorzugs- und die Stamm- aktien je gesondert zu beschließen. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die bei Beginn der Versammlung im Aktien- bu der Gesellshaft eingetragen sind oder die pätestens am 3. Tage vor dex General- versammlung ihre Aktienmäntel bei der Getellschatt, bei der

Dreedner Bank, Filiale Stuttgart, und

Bankhaus A. Dann, Stuttgart, oder bei einem deut|chen Notar hinterlegt haben und sich hierüber durh eine Be=- \heinigung der Hinterlegungsstelle zu Be- ginn der Generalvertammlung ausweilen oder die sich |pätestens am 3. Tage vor der Versammlung unter Angabe ihres Aktienbesizes bei der Ge])ellshaft an- gemeldet haben und sich zu Beginn der Versammlung über ihren Aktienbesiz aus- weisen.

Stuttgart - Zuffenhausen, 8. Nugufst 1927.

Gewinn-

den

Der Vorstand,

45886] Mülheimer Kleinbahnen A.-G,, Köln-Mülheim.

Unter Bezugnahme auf unsere Ver- öffentlihung im „Deutschen Neichsanzeiger“ vom 83. Juni 1927 (Nr. 128) und in unjeren sonstigen Ge!ellshaftsblättern, be- treffend Barabfindung auf die Genufz- rechte unjerer 43 9%/o igen Tetl|chuldver- \hreibung8anleibhe vom Sanuar 1920, machen wir bekannt, daß die Spruchstelle für Goldbilanzen bei dem Oberlandeé- gericht Köln a. Rh. lau1 Beschluß vom 8. August 1927 (G. B. 5/27) anerkannt hat, daß die in Abänderung unseres ur- fprünglihen Antrags unfererfeits ange- botene Barxabfindung von 60 9/4 des Nenn- werts der Genußrehte ihrem Werte im Zeitpunkt der Gewährung 1. Sep- tember 1927 entspricht.

Auf Grund dieses Beschlusses geben wir hiermit bekannt, daß die vorerwähnte Barabfindung dexr Genußrehte vom t. September 1927 ab gezahlt wird, und zwar für das Genußrecht jeder Teils{huld- vershreibung über

PM 2000 mit NM 6,— O00 L D

Die Auszahlung diefer Barabfindung erfolgt gegen Einreichung der als Genuß- rechtéurfunden abgestempelten Erneuerung8- \cbeine unter Beifügung eines doppelten Numrmernverzeichnisses mit Angabe der notwendigen Unterscheidungsmerkmale (Nennwert ur.d Stückelung) außer bei der Kasse unjerer Ge!ellshaft in Köln-Mül- beim bei nachgenannten Stellen während der üblichen Geschäftsstunden :

in Köln a. Nh.: bei der Darmstädter

und Nationalbank Kommanditgesell- \haft auf Aktien, Filiale Köln, bei der Dresdner Bank, Filiale Köln, in Berlin: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschafl avf Aktien, bei der Dresdner Bank,

in Frankfurt a. M.: bei der Darm- städter und Nationalbank Konimandit- gefsellshaft auf Aktien, Filiale Frank- furt (Main), bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M.

Die Barabfindungsbeträge, die nicht innerhalb eines halben Jahres, vom 1. September 1927 ab gerechnet, erhoben worden sind, werden auf Gefahr und Kosten der Gläubiger bei der zuständigen Hinterlegungéstelle unter Verzicht auf das Necht der Zurücknahme hinterlegt, so daß die Hinterlegnng nach § 378 B. G.-B. als Erfüllung anzusehen ift.

Köln-Mülheim, den 18. August 1927.

Mülheimer Kleinbahnen Aktien-Gesellschaft. Der Vorftand.

[46043]

Radeberger Parivit- u. Glas- raffinerie, Aktiengesellschaft

in Radeberg. Ausgabe neuer Aktien.

In der am 6. Juli 1927 stattgefundenen außerordentlichen Generalveriammlung ist die Erhöhung des Grundkapitals um nom. 51 000 NM auf nom. 80 000 NM durch Ausgabe von nom. 1000 NM neuer Vor- zugsaktien und nom. 50000 NM neuer Stammaktien, und zwar alle Aktien auf den Inhaber und etnen Betrag von je 20 NM lautend, bes{lossen worden. Die neuen Aktien sind mit den Rechten dex bisherigen Aktiengattungen ausgestatt sie haben Anspruch auf die halbe Jahres- dividende für 1927 und find vom 1. Ja- nuar 1928 ab voll dividendenberechtigt. Das gefeßlihe Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeichlossen worden.

Die neuauszugebenden nom. ol 000 NM Vorzugs- resp. Stammaktien sind von einem Konsortium übernommen worden mit der Verpflichtung, fie den bisherigen Aktionären zum Bezuge dergestalt anzu- bieten, daß auf je nom. 20 NM der bis- herigen Aktiengattungen eine neue Aktie gleicher Gattung und in gleiher Nenu- betragshöhe bezogen werden kann. Der Bezugspreis für die neucn Stammaktien beträgt 112% frei von Stüdzinsen zuzügl. Börsenumsaßsteuer. Der Bezugspreis für die neuen Vorzugsaktien ift auf 100 % frei von Stüczinsen und ohne Spesen festgeseßt worden. i

Nachdem die Kapitalserhöhung im Handelsregistec eingetragen worden ist, fordern wir im Auftrage des Uebernahme- kfonsortiums die Aktionäre unserer Gesell- \chaft auf, das Bezugsrecht unter nach- stehenden Bedingungen auszuüben:

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 7. September 1927 einshließlich bei der Nadeberger Vank, Aktien- getell|chaft in Radeberg, zu erfolgen.

, Der Bezugspreis zuzügl. Börsen-

umsatzsteuer |st bei der Anmeldung bar zu entrichten. Die Bezugsstelle ist bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrechten zu ver- mitteln. Bei der Anmeldung sind die alten Aktien, nach der Nummernfolge ge- ordnet, mit den bei der Bezugsstelle erhältlihen Vordrucken zwecks Ab- stempelung einzureihen. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege des Briefwechsels erfolgt, werden seitens der Bezugsstelle die üblichen Spesen in Anrechnung gebracht. Die Ausübung des Bezugsrechts selbst ist kostenfrei.

. Die Nükgabe der alten Aktien erfolgt sofort, die Ausgabe der neuen Aktien nah Er}|cheinen.

Die Bezugsstelle ist berehtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vor- zeigers der Kassenquittung zu prüfen. Radeberg, den 18. August 1927.

Der Vorstand. Curt Haak.

Bilanz ver 31. Dezember 1926.

An Kassakonto Jnventarkonto

Aktiva,

Wagen- und Pferdekonto . Kontokorrentkonto: Debitoren

Gewinn- und Verlusikonto

Per Passiva. Aktienkapitalkonto Reservefondskonto

Kontokorrentkonto : Kreditoren

Absendernahnahmekonto

Gewinn=- und Verlustkonto.

K 5 3 237 4172 6 289 23 143 . | 6791

42 575

An Unkostenkonto Fuhrwerksunkostenkonto Gehälieonlo 4 s. Betriebssteuerkonto Sutielo. as Verlustvortrag 1925 . « «

Per Speditionsfkonto s Getvoinn- und Verlustkonto

M

40 074/72 9 024/07

31 359/10 1 412/09 4 675/80

15 822/15

102 367/93 96 636/50 5 731/43 102 367/93

Berlin, den 27. Mai 1927. Frabra Ju- 1. Ausland Transport= Afktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[45063].

[44836].

Bilaaz am 31. Dezember 1926.

Aktiva.

Nicht eingez. Aktienkapital Bank und Kasse SOuUnW ee BULoëeittLihtuna « «a « Ersatteile und Modelle Patente u, Konstruïtionen Verlust

S t ch9. E S

, Passiva. Aktienkapital . Kontokorrent « a «o 6

Geiviun- unD Verlustrechunung 19264

RM 255 000 1 594 58 003 I

12 000 150 000 38 932

515 531

l&lal i I&al2U

400 000 115 531

515 531/53

[1&8 l

Soil, Vexrlustvorlrag Unkosten « « «

Haben, Fabrikation. Verlust

e .

RM

17 902/32 132 354/40 150 256/72

111 324/57 38 932/15

150 256/72

Laut Beschluß der Generalversammlung von 10. August 1927 wurden in den Auf=

sichtsrat zugewählt,

Í, Generaldirektor Dr.-Jng. Friedrich Eichberg, Berlin, Knesebecstr. 59/60, 2. Rechtsanwalt Schlipphacke, Berlin

W 8, Behrenstr. 63.

Berlin W. 62, den 11, August 1927, Scharfenbergkupplung A.-G.

[45403].

Hambaungiihe Kautions3=-

Bereinigung

-G,, Hamburg.

Vilanz per 31. Dezember 1926.

Aktiven. Verpflichtung dex Aktionäre Kassenbestand Bestand an Hypotheken . Bestand an Essekten . Depots und Guthaben bei Banken

Guthaben bei Versicherten und Agenten

Guthaben bei den Rück bürgen

Zinsen 1927 fällig, anteilig auf 1926 entfallend . .

Steuervorauszahlungen

Durch Grundbesiß u. Hypo- theken gesicherte Forde- rungen mit 25% ange- O S

Verlust

Pafßsiven,. eal el Kapitalreservefonds . « « Guthaben der Agenten Guthaben der Rückbürgen Reserven für schwebende

Bürgschaften sür eigene Rechnung

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1926.

375 000 433

36 000 16 950

217 248 8 813 47 647

4 045 1 800

1 150 2734

711 822

520 000 21 000 1 521 156 801

12 500

711 822

Einnahmen, Vortrag s Reserve aus dem Vorjahre Prämien Provisionen, Hinsen und

Gebühren . . « Verlust

7

0: 6D 0 0:20

Ausgaben. Rückbürgschastsprämien Kosten Agio. .

Auszahlungen gegen Bürg- schasten abzügl. Rüder- stattungen .

Reserven für s{chwebende Bürgschasten süx eigene Rechnung

65/1 25 000/- 92 189

25 806 2734

145 794

88 064 18 000 199

27 030/22

12 500|—

N

145 79488

Der Aufsichtsrat. George Simon, Vorsißender.

Der Vorstand, Köp e.

Poelchau;

Ne. 192.

1. Untersuhungsjachen. 2, Aufgebote, B

4. Verlosung x. von Wertpapieren.

5, N Ea auf Aktien, Aktiengesellshaften

und Deut

——

che Kolonialgesellshaften.

——

erlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Zweite Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 18. August

1927

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit)

1,05 Neichs8marfk.

8. Unfall- und

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung x. von Rechtsanwälten.

Inbaliditäts- 2c. Versicherung.

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen.

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Sinrlückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen fein, "F

5. Kominanditgesell- [haften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche

Kolonialgeselischaften.

[45420]. DPampfktessel- und Gasometerfabrikt vormals A, Wilke & Comp.,, Braunschweig.

Bilanz am 31. März 1927.

Aftiva. RM Grundstück 350 100/ Gebäude. « «

Zugang . ._ 49 091,90

590 591,90

Abschreibung 14 091,90

Maschinen « . 223 500,— Zugang « . 283 857,28

247 357,28

Abschreibung 831 357,28

Werltzeuge und Utensilien 121 800,—

Zugang « . 88 739,06

Abschreibung 45 039,06

leftrische Kraft- und Licht-

anlage. . . 837 600,—

Zugang « . 3412,84 |

41 012,84

5 012,84

Pia

576 500/-

216 000

Abschreibung Bleise 1 Modelle . e L Patente . . ë 1/- Wertpapiere ] Materialien Halbsertige Fabrikate Schuldner Kassa

164 545 202 TT6/\T7] 1167 450 9 547 2 838 424 VPaßsiva. Aktienkapital: Siaats Vorzugsaktien « 4 eservefonds Gläubiger einschließlich An- zahlungen auf im Bau befindliche Anlagen . « Rückständige Löhne . « Rückständige Dividende Jm neuen Jahr zu leistende das alte Fahr betreffende Sohle h 4% Getwinn- und Verlust- rechnung: Ueberschuß .

1 600 000 5 000 110 000|—

683 206 13 500 3 103A

216 976|—

206 639

28838 424/56 Verteilung des Ueberschusses : Ueberweisung zum geseßlichen Reservefond ¿ » «4 6%, Dividende auf die Vor-

O0 ‘zugsaktien E die ._- 160-000,

10% Dividende auf Stammaktien L Vortrag auf neue Rechnung 21 339,12 206 639,12

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1927.

Soll, Abschreibungen: Gebaude . . « Maschinen Werkzeuge und Utensilien Elektrische Kraft- u. Licht- anlage

25 000,—

300,—

| reanerrano

RM [N

14 091190 31 357/28 45 039/06

5 012/84

95 501/08 Handlungsunkosten: Be- amtengehälter, Reise-

spejen, Steuern, Fnser-

tionen, Drucksachen, Pa-

tentgebühren, Porti usw.

Ueberschuß . «

593 453/13 206 639/12

895 593/33

Haben. Vortrag aus 1925/26 . D S Fabrikationsüberschuß .

7 715/92 15 253/88 72 623/53

895 593133

Die in der heutigen Generalversamm- lung für das Geschäftsjahr 1926/27 fest- geseßte Dividende beträgt 10% und ge- langt sofort abzüglich der Kapitalertrag- steuer mit f 7,20 bzw. M 14,40 pro Stammaktie

bei der Kasse unserer Gesellschaft,

bei der Deutschen Bank Filiale Braun-

schweig, Braunschweig,

bei dex Deutschen Bank, Berlin,

bei der Darmstädter und Nationalbank,

Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin, gur Auszahlung.

Braunschweig, den 12. August 1927. Dampfktesjel- und Gasometerfabrit vormals A. Wilke & Comp. Dr. Pallenberg.

[45032]. Wilhelmsen & Lo. A.-G, in Schleswig.

Vilanz per 31. Dezember 1926.

Aktiva. RM }-N Anlage. . 302 524/85 Kasse und Postscheck. « « 17/61 DEMILoDeRt «s ck— s 32 75991 Be » o a # s 5731 E = = # 170/18 Hypothekenkonto s 20 000|— Getwinn- und Verlustkonto 490 195

845 725

Passiva. Kreditoren . Reserven Aktienkapital . «

338 660: 7 0653: 500 000/-

845 T2518

Getwvinti- und Verlustkonto per 31. Dezember 1926.

RM 5 497 157/48 7116/31 80/65

504 354/44

14 158/46 490 195/98 504 354/44

Schleswig, den 31. Dezember 1926. Wilhelmsen & Co. A.-G. Schleswig. Der Vorstand. M. Nissen.

Der AufsihSrat. A. Wensien.

Aenderungen im Aufsichstrat: au3- geschieden die Herren Rechtsantvalt Dr. Wessig, Hamburg, Bankdirektor Thode, Kiel ;leßterer wurde wiedergewählt, so daß sich der Aufsichtsrat zusammenseßt aus: Bankdirektor Alfred Wensien, Altona, Bankdirektor Wilhelm Thode, Kiel, Kaufmann Carl Söhrn, Schleswig.

[45405]. Kraftverkehr Nordmark Attiett= gejellfichaft. Bilauz per 31. Dezember 1926. | RM |5,| 868 24847 370 537|87 7 038/33

S: D S Q T P e.

Vortrag Unkosten Währungsausgleich «

Mel e Saldo 6. ° s“ a e s .

Ziftiva. Wagenpark Grundstücke -und Gebäude Tankanlagen und Geräte. Werkzeuge und Werkstatt-

einrihtung Inventar Wertpapiere

gungen Vorräte « Kasse Wechselbestand Schuldner Vorauszahlungen . + « - Kapitaleinzahlungskonto Verlust

und Beteili-

141 885/90 | 2194/45 881/35

83 632/90 41 890/13 23 676 |—

148 609/67

1 870 515/66

Paßsiva., Aktienkapital . . - Sche o S P . o Gläubiger x Uebergangsposten . «

1 560 000 20 000/- 73 T5305

169 719/14 47 045

1870 515 Geivinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1926.

Soll, Verlustoorrräag - + « . - Vetriebs3ausgaben . . . Abschreibung auf Forde-

rungen. . . 34 570,08 Abschreibung auf 98 533,87

NM 2 025 1 098 700

153 103 1253 830/4

Wagenpark .

____ Haven. Betriebseinncahnie. « » » Verlust

1105 2207 148 6096 1 253 8304 Stellingen, im Juni 1927. Kraftverkehr Nordmark Aktien- o B Der Aufsichtsrat. Schöning, Vorsizender.

[45421]. Domus-Bau- AktiengeFfellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1926.

Gewinn- und Verlustrechuung 1926.

| Gewinnvortrag aus 1925

Aktiva, RM 15 . Kassenbestand 608/89 , Bankguthaben . . 10 089/22 . Postscheckguthaben 10/25 , Grundbesiß . « 228 992/57 . Häuser im Bau 725 563/65 + Ela « « e o 15/50

965 280

em. 0 S

Baßjiva, . Aktienkapital . . Reservefonds . Kreditoren 4, Hypotheken ; Gewinn.»

530 000 5 000 490 949/01 416 250|— 3 081/07 965 280/08

RM [N . 12 259/36 . 1 476/57 . 3 081/07 16 817|—

An Soll. Verlustvortrag - - Unkosten Gewinn

D 0. 0: &

Per Haben.

Erirag 16 817|— 16 817|— Berlin-Wilmersdorf, den 1. Fuli 1927. Domus-Bau-Aktiengesellschaft. Der Vorftand. Fabows3ki. Lorenz. ; Der Aufsichtsratï. Peters. Grüder. Neckarsulmer. Berlin-Wilmersdorf, den 25. Juli I92T, Seprüft und mit den Büchern und Be- legen in Uebereinstimmung befunden. __ Der Aufsichtsrat. Peters. Neckar sulmer.

[45414].

Nheinbvorn A-G. (Rheinisch Borne- |

fischer HauDelsvereiu), Varmen. Generalverlust- und Gewinnfïonto.

M } 162 166

88/2

52 633/2:

215 658/25

An Soll. Handlungsunkostenkonto . Mobilienkonto « « Reingewinn

D. @# M

Per Haven. 6 825 Kursdifferenzkonto. . » « 36 000/- Verlust- und Gewinnkonto

Bandjermasin. A Verlust- und Gewinnkonto

SIbolgàa « - 1 Kommifsionskonto . « « +

Zinsenkonto

73 5672:

12 606 78 549 8 109

215 658 Juventarium.

Aktiva. Bandiermasin, Samarinda, Balikpapan (Borneo), Waren, Debitoren und

Kasse Buchdruckereiutensilien . Immobilien u. Mobilien . Sibolga, Taroetoeng, Pa-

dang-Sidempoean, Ba- lige, Sibotongborong,

Pem. Siantar (Suma-

tra), Goenoeng-Sitoli

(Nias), Waren, Debi-

toren und Kasse . » « Immobilien u. Mobilien . Barmen:

Kasse

Waren u. Debitoren

Mobilien. . +

M

895 349 840 68 391:

77 395/90 117 506/37

3418/49 91 842/50 7 900|—

1 262 644/25

Passiva. Aktienkapital . . Reservekonto . .*, Unterstüßungsfonto Delkrederekonto . .

729 600|— 85 002|-— 51 210/—

139 945/80

198 686/20

5 567/03

Der Borstanv, Herrmann. | Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und | mit den ordnungsgemäß geführtenBüchern ; übereinstimmend gefunden.

Stellinget, im Juni 1927. Trenhand Aktiengesellschaft, Köhler. ppa. Gebhardt.

Ausgeschieden sind: Herr Senator Schöning, Altona, als Aufsichtsratsvorsißender, Herr Geheimrat Pflug, Berlin,

Depositenkonto . . . «

Div. Kreditoren. . Verlust- und Gewinnkonto

52 633/22 1 262 644/25

An Stelle des aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Mitgliedes Herrn Missions- direktor a. D. Kriele wurde Herr Fabrikaut E, Michel, Elberfeld, bis zum Ende der 50. ordentlichen Generalversammlung ge- wählt.

Die von derx Generalversammlung mit 6%, festgeseßte Dividende pro 1926 wird gegen Einsendung der Zinsscheine Nr. 1

E Klewiß, Elber- elD. | Neugewählt sind: Herr Generaldireltor Hülle, als Aufsichtsrat3vorsißender, Herr Ministerialrat Dr. Hein, Berlin,

Dresden,

Herr Reichsbahnrat Nitschmann, Altona. i

zahlbar gestellt ab 16. August 1927 L bei der Kasse der Gesellschast, Barmen, Neuer Weg 6, 2. beim Bankhause J. Wichelhaus P. Sohn, Elberfeld. Barmen, den 12. August 1927. Der Vorstand.

[45053]. Kempel & Leibsried A.-G., Urath. Vilanz am 31. Dezember 1926.

Afïtiva,. RM Anlagewerte . . 329 700 Warenvorräte 777 401 Kaîse und Wechsel Debitoren

Passiva, Aktienkapital . . Neierve Kreditoren Gewinnvortrag 1925 Gewinn 1926

230 000¡— 556 985/34 11 943/87 38 632/97 1737 56218 Gewinn- und Verlustrechnung. RM [H 499 322/05 32 852|— 38 632/97 570 807/02 Die seitherigen Mitglieder des Auf- sichtsôrat3 wurden wiedergewählt, Ura, den 10. August 1927, Kempel «& Leibfried A.-G. Der Vorstand.

Unkosten « . « Abschreibungen . - Reingewinn « «

0. 6 S S 0 e. 9

j j

[45639] Bilanz per 31. März 1927.

Attiva. Grundstücksfonto: (Grund- stüde, Gebäude, Straßen, Brücken,Eiïenbahnanlage) 49 757/58 rFondsfonto Utensilientonto » « « Kassakonto . M Gejvinn- und Verlustkonto

78/41 110 430/42 863 191/41

D: S0

Passiva. Aktienkapital . Nückstellung für Steuern DAGUD » = s ss s Aufgelaufene, noch nicht

fällige Zinsen

450 000|— 151 576/10

257 085/90

4 5B1I7TI 863 191/41 Gewinn- uud Verlustkonto.

Debet, Saldovvrltas - . «o » Handlungsunko jienkont Steuerkonto Zinsenkonto Eisenbahnbaukonto

E E E)

M D 49 888/57 14 488/57 26 025/89 7 369156 32 115/43 129 888/02

Kredit. Einnahmen aus dem Gute SábE. a

19 457/60 110 430/42 Neuhof, den 1. April 1927. Aftiengeßelsechaft für Erwerb unD Verwertung von Fudustirie: 1unD Hafen-Geländen, Nippold. Rojsenstein. [45640]. eHeimat“ Gemeinnützige Vau- und Siedluugs- Aktiengesellschaft, Berlin-Zehlendorf, Teichstr. 13 Bilanz per 31. Dezember 1926.

ck02 Mt

[45668].

Geiwvinn- und Verlustkonto.

Debvet.

Rüben, Samen, Frachten Fabrikationsunkosten Statut. Abschreibungen -

So a e E »

Kredit. Einnahme für Zucker und Produkte. «+ «

1 122 904 561 334/92

1 846 899

I 846 899

1 846 899| Bilanz per 1. Juli 1927.

e}

111 788/90 50 871

Aktiva.

E Saa Guthaben und Vorlagen. Fabrikanlage inkl, Wohn- haus. « Materialvorräte

Vorrat an Zucker u. Melass Effekten « «

Baßsiva. Aktienkapital « Reservefonds « Kreditoren « » Gewinn « «- «

[454121].

968 758/5 T pati ier

11 190 197 976

549 487 34 837 170 702 4 5643

500 000 150 000|— 267 887/43

50 871/08

968 758/51 Friedberg i. He, den 12. August 1927, Der Vorstand der Actien-Zucterfabrik Wetterau.

Karosserie Loud & WeigolD Aktiengesellschaft,

Berlin N. 37, Saarbrücker Str. 20/21.

Bilanz für den 31. Dezember 1926.

Attiva. Materialbestand . Kassenbestand .

E eee Postscheckguthaben. . « »- Warenbestand. «. « « - » Datoiio «as Mobilien. Getjvinn- und

Verlustkonto

FLasjsiva, edo a Bankkonto . Kapitalkonto . «

e eo V. A W-M ® e e.

110 894/21

110 894/21

RM ¡H 27 309/64 1 703132 11 089/86 141/03 20 825|— 2 666/31 21 676/49 25 482/56

44 381/41 6 512/80 60 000|—

Gewinn- und Verlusttoniso.

ebe Lohnkonto . « Gehaltfon!to Unkostenkonto .

Miete

Kredit, Vortrag aus 1925. Io o e avre Verlust

117 045/51

| 117 045/51

RM 19 55 197/61 29 603/75 17 037180

15 206/35

2 142/13 89 420/82 25 482/56

[15687].

Tenax A,-S,, Eisena. Vilanz per 31. Dezember 1926.

RM D 1 092 340/67 4 424 178/28 690 000|—

Vermö geuswerte. Grundstücke Bauvorhaben - « « e « « Hausbesiß os Neueinzuzahlendes Aktien-

Tapital » » « Wertpapiere Sitventar «» » Debitoren . s Kasse, Postscheck, Bankgut-

haben . . . » . . .- .

G A. 0D D

375 000

i 48 500|— . 1 P EENY j: 240 974/11

G # o o 0 D

164 247 |_7 096 241

_ Verbindlichkeiten. Aktienkapital . . . » Geseßliche RüŒage Hypotheken » Kreditoren .- « « « Reingewinn

1 000 000/- 12 500 4 542 849 1 457 417 83 473

7 096 241

Gewinn- und E RRLERAANE per 31. Dezember 1926

75 596/51 3 076/99 6 768/70

83 473/99

168 916/19 6 818/21

Geschäfstsunkosten « « » + s A Abschreibung auf Hausbesißz Reingewinn

Geivinnvortrag aus 1925 Bauleitungs- und Haus3ver-

waltungserträge, Zinsen 162 097/98

168 91619

Berlin - Zehleudvorf - Mitte, Teich- itraße 13, den 15. August 1927. „Heimat“ Gemeinuützige Vau- und

Siedilungs- Aktiengesellschaft.

Aktiva.

20% Abschr. Waren

Kontokorrent O e

Postscheck .

Danl . «

Us6.

Verlust .

Aktien Gesetzliche Reserve

Darlehn . Gewinnvortrag aus 1925 .

Unkosten E Löhne A Abschreibungen:

b) Kontokorrent . .

Verlust .

Dr. Combe cher.

Dex Vorstand.

1 816,10 363,20

Kontokorrent, darunter 2000 ./ Bankkredit und 4394,90

Gewinu- und Verlustre:3icung per 3. Dezember 162%

¿ | 9 130

a) Anlagekonto 20% von F 18S O (e

0 0-0

Nachträglich gezahlie Beträge Gewinn aus dem Warenkonto

RM

1452 5 049

23 944

aag]

M

363 567

17 813

119 16 404 1 289

17 813

Eisenach, den 19. März 1927,