1927 / 192 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{45081].

Schlußbilauz per 31. Dez. 1925 der Firma Emrovita Haus- verwaltung Dranienburger Straße A. G., Berliu W. 8, Leipziger Straße 112.

Aktiva. Gruudstückskonto Bankkonto. Verlustvortrag aus 1924

270 139|— 10 788/74 7786 288 714

Passiva. Aktienkapitalkonto . . . Hypothekenkonto G s Ausgleichskonto, Einheits3-

wertsestsezung betr. Grundstück . Gewinn 1925

50 000 120 0585:

110 080/47

8 575/36

288 714136

[45417].

Bilanz per 31. Dezember 1926. Attiva, RM |95

Grundstücke. a T

Gebäude. . «

Wasßserbauten .

Maschinen E C

Bahn und Gleisanlage

Gespanne

Bestände .

Debitoren

Kasse

546 3831/2 207 652/60 2 091 566/99 125 940/21 ] jialin

1406 6491 1810 809/06 10 459/13 Wechzjel 125 204/94 Effekten l 336 900/77

jy p r lbr 7719 780|74

Paffiva, Aktienlapitäl 4+ « 1 3705 062|— Reservefouds . 454 803: Reservesonds 150 000|— Dispositionsfonds . . « 75 000 Werkerhaltungsfonds. « « 100 000|— Kreditoren . 1727 17517 Akzepte Sa A 26 071 Tilgungskonto Cunersdorf 1 089 675|— Kaution 3 000/— Hypotheken. 95 000|— Geivinn:

Vortrag aus 1925 8 503,28 Gewinu aus

1926. . . 185 489,82

193 993

7719 780|74 Gewinn- und Berlustrechuung per 21. Dezember 1926.

par

RM [F 603 425/56 274 217/19

193 993/10

1071 635/85

Devet. Geichästsunkosten Abschreibungen . Gewinn . .

Kredit. Gewinnvortrag . Bruttoertrag «

N 8 503/28 11083 182/67 1071 635/85 Ostdeutsche Papier- und Zellstsf}f- Werte A.-G., Wartha. [45635]. e Bilanz für den 31. Dezember 1926.

Aktiva, U e Ï Gebäude Ofen Maschinen Anschlußgleis 11 200/— Utensilien 7 900|— Ie « 1 Kasse Ee 514/24 Debitoren einschl, Banken und Postscheck Wechselbestand Warenbestände Ci Geivinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag aus 1925 90 659,12

12 500 111 600 41 100 31 900|—

54 737128 657

29 200

Gewinn in

1926. . . 49 321,09 41 338

342 649

Passiva. Aktienkapital Reservefonds . Kreditoren einschl. Banken Akzevte i

150 000/- 15 436 159 013/5 18 200

342 649:

Gewinn- uno Verlusttonto für den 31. Dezember 1926.

Debet.

Abschreibungen auf:

Gebäude. . « 1694,68

Dien. ¿ © « L

Maschinen . « 3552,97

Anschlußgleis . 1268,16

Utensilien . 1 382,70 Generalunkosten u. Steuern Bilanz

na

10 098/51 262 245/28

90 659/12 363 002/91

Kredit. Betriebsgewinn . « « + Vilanz

321 664/88 41 338/03

363 002/91

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 23. Mai 1927 ist unsere Firma in eBuca Klinkerwerke Afktien- gesellschaft“ geändert worden. Wir fordern unsere Aktionäre hiermit auf, zum Zwecke des Aufdrudcks der neuen Firma ihre Aktien der Niederlausitzer Bank Aftien- gesellschast in Cottbus

einzureichen. : z Cabel bei Calatit, N. L., d. 12, Aug. 927. Niederlausitzer Tonwwerke Aïtien- gesellschaft. Der Vorstaud., C. Hofmann,

[44838].

Bilauz per 31. Dezember 1926.

Aftiva. Forderung an Aktionäre Bankguthaben

Hypotheken Debitoren

Pafsiva, Aktienkapital Kapitalreservefonds Kreditoren Gewinn 1926 und desséèn Ver-

teilung: 15% Dividende Tantieme des Auf- sichtsrates . . . 1000,— Ueberweisung a. Ka-

O

27 082

M 24 000

8 352/75

5 000

64 435

32 000 46 30 024:

| Gewinn 1926 und dessen

pitalreservefonds . 164,83 | 2 364/83 64 435/64

Gewinun- und Verlustrechznung.

M19 74 791/42 d T8486

r GI9,

: Einnahme, Prämien Verschiedenes

Ausgabe. Nückversicherungsprämien und Schöden Gesamtunfkosten Gewinn 1926

68 806 8 405‘ 2 3648:

79 576

Leipzig, den 20. Mai 1927. Leipziger Asseturanz-Cie. Trausport- und Niit- versiherungs-A,-G. Oskar Schunck. A. Elsner.

[44839]

-| Bilanz per 31. Dezember 1928.

RM D 1 378/68 99 435/31 176 653/31 13 881/25 121 192/35 18 843/80

361 384/70

Mtiiva. Kassenbestand Postschecllbestand. « Bankenbestand Wertpapiere . - - Debitoren A Mobiliar und Jnventar .

Pasfiva, Aktienkapital . . « » Reservefonds . Kreditoren Stempelsteuer « » « + 4 5%, Delkredere a. Debitoren

40 000/- 4 000 257 913 34 124 6 059

Verteilung:

Tantieme d. Aufsichtsrates

2 500,—

Vorirag auf neue Rechnung

16 787,29 19 287/29

361 384/70 Gewinn- unv Verlustrechnung.

NM 15 7496/09

5 623/06 255 055/95 12 012/87

280 187/97

Einnahmen. Gewinnvortrag aus 1925 Delkrederekonto . Provisionen Verschiedenes

Ausgaben. Unkosten . Abschreibungen . ¿ Rükst, 5% v. Debit.-Ford., Gewinn 1926

246 828/26 8 012/80 6 059/62 19 287/29 280 187/97 Berlin, den 13, Juli 1927. Dsfar Schunck A.-G., für Versictherungsvermittlung. Oskar Shunck. Karl Schunck. Emil Zumpe.

[44592]. Europäisches Zollbau Syndiïat A, G., Verlin. Vilanz per 31. Dezember 1926.

Aktiva. RM

Nicht eingezahltes

fapital E ae Kasse und Bank Wechsel Effekten . Jnuventar Debitoren Verlust

Aktien- 25 000/- 50 000’- 4 635 854

23 254 7 923 115 548 Passiva. Aktienkapital . . Kreditoren

50 000 65 548

115 548/53

Gewinu- und Verlustre{chnung per 31. Dezember 1926.

Verlust. RM Geschäftsunkosten 40 039/44 Abschreibungen auf Debitoren f 10 000

50 039/42

Gewinu,

42 116/35 7 923/07 50 039/42

In der Generalversammlung vom

25. Mai 1927 wurden von dem statuten-

mäßig in seiner Gesamtheit zurüdckge-

tretenen Aufsichtsrat folgende Herren wiedergewählt: Geheimrat Dr. W. Cuno,

Hamburg, Kaufmann Alexander Classen,

Berlin, Rechtsanwalt Dr, jur. Kurt Ver-

mehren, Hamburg, Stadtbaurat Friedrich

Bollinger, Merseburg. Neu in den Auf-

sichtsrat wurde gewählt: Regierungsbau-

meister a. D. R. C. Fluck, Berlin. Vevrlin, den 9. August 1927. Der Vorstand, Herbert Ahlborn,

Lizenzen Verlust .

T 6/9. D 0M

[45881] Laudesbank Westsachsen Uktiengesellschaft in Plauen i. V.

Gemäß § 17 Abs. 5 der 2. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen vom 23. Oktober 1924 in der Fassung des Artikels 1 Nr. 3 der 5, Verordnung zur Durchführung der Ver- ordnung über Goldbilanzeu fordern wir hiermit die Inhaber von Anteilscheinen unserer Gesellshaft zum zweiten Male gemäß § 219 H.-G.-B. zum Umtausch der Anteilsbeine in Aktien bis spätestens zum 30. September 1927 auf. Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß auf je 2 Anteilsheine à NM 10 oder auf je 4 Anteilsheine à NM 5 oder auf einen Anteilshein à NM 15 und einen Anteil- schein à NM 5 eiue Stammaktie von nom. NM 20 unferer Gesellschaft gewährt wird.

Anteilscheine, die nit bis spätestens 30. September 1927 zum Umtausch in Aktien oder nit in einer zum Umtausch auéreichenden Zahl eingereiht werden, werden für kraftlos erklärt.

Der Umtausch kann während der üblichen Geschäftsftunden vorgenommen werden :

1. bei den Kassen der Gesellschaft in

Plauen, Auerbach, Falkenstein, Klingen- thal, Oelsniß und Lengenfeld und

2, bei den Niederlassungen der Sächsischen

Staatsbank in Dresden, Leipzig, Chemniß und Zwickau.

Der Umtausch erfolgt {pesenfrei, \ofern er an den Schaltern der Umtauschstellen vorgenommen wird; beim Umtausch im Korrespondenzwege wird die üblihe Pro- vision berechnet.

“Es wird darauf hingewiesen, daß laut Beschluß der ordentlichen Generalver- sammlung vom 1. April 1927 sich die Gesellschaft bereit erklärt hat, je 5 Aktien über nom. NM 20 zum Umtausch in eine Aktie à nom. NM 100 anzunehmen. Auch dieser Umtaush kann bei den vor- bezecihneten Umtauschstellen erfolgen.

Plauen, Vogtl., den 16. August 1927,

Landesvank Westsach{en

[46041]

Am Donnerstag, ven 15. Sep- tember 1927, vormittags 11 Uhr, findet zu Feuerbach in der Kanzlei des Bezirksnotariats im Rathaus, Zimmer Nr. 12, die ordentliche General. versammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft statt.

Gegenstand der Verhandlung :

L. EIEER der Bilanz, Gewinn- und

Nerlustrechnung für 1926/27.

2, Beschlußfassung über die Verteilung

des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

fichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien nebst doppeltem Nummernverzeichnis oder die Depotscheine der Bank über ihre Aktien nebst doppeltem Nummernverzeihnis bis zum 10. Sep- tember 1927 bei der Gesellschaftskasse oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Feuerbach, den 16. August 1927.

Guftav Schoder A,-G. Der Vorstand. Marggraff.

6. Erwerbs- und Wirt- \chaftsgenossenscchaften.

Einfamiliensiedlung e. G. m. b. H.

Vermögensaufftellung vom31.Dez. 1926. Vermögen, Noch einzuzahlende Stammanteile 190,—, Hyp. 9500,—, Schuldner 89 408,—, Hinterlg. 1500,—, Verl. 23,61. Schulden. Stammeinl. 2450,—, autzuzl. Stammantl. 1636,—, Banks\Mhulden 91 031,11, Gläubg. 130,50, Ges. Neservefds. 70,—, Rüdl. f. Geshzwck. 5304,—. Gewinn- unv Verlustrech- nung. Verlust. Vortrag 1177,85, Unkst. 356,—, Zsn. 2965,64, Verkfskto. 2641,51. Gewinn. Grdstkto. 7117,39, Verl. 23,61.

Berlin, den 31. Dezember 1926/8. Aug. 1927. [45868] Einfamilienfiedlung e. G, m. b, S.

Der Vorstand.

Dr. Bordihn. Dr. Steggewenßt.

Aktiengesellschaft.

Wochenühersiht der Reichs

Aktiva.

. No nicht begebene Neichsbankanteile . . . . « « 2. Goldbestand (Barrengold) sowie in- und ausländische Goldmünzen, das Pfund fein zu 1392 NM berechnet und zwar: Goldkassenbestand . NM 1764 689 000

Golddepot (unbelastet) bei aus- ländischen Zentralnotenbanken NM

3. Bestand an deckungsfähigen Devijen . . ) Schecks :

D L Ï P E ea b) sonstigen Wechseln und deutshen Scheidemünzen Noten anderer Banken Lombardforderungen ¿ (darunter Darlehen auf wechsel RM —) Effekten. . fonstigen Aktiven . Passiva. beacbèen « noch nicht begeben .

. Grundkapital: N

. Neservefonds: b) Spezialreservefonds Dividendenzahlung .

c) fonstige Nücklagen «

3. Betrag der umlaufenden Noten . . Sonstige täglich fällige Verbindlichkeite

. An eine Kündigungsfrist gebundene Ver

. Sonstige Passiva .

a) gesetzlicher Nejervefonds ä

je. bank vom 15. August 1927.

Veränderung gegen die

i Vorwoche NRNM RM

177 212 000

1 831 232 900

4+ 26 084 000

66 543 000 22 396 000

163 349 000 4 806 000

5 322 000 16 876 000

168 590 000

. 12193 928000 A 89 642 000 S 22 658 000 N A 46 355 000 aß-

.

T -- A

Reichs\ch{ 19 000 4- 11 984 000

92 261 000 505 434 000

122 788 0001 177 212 000 38 910 000

44 883 000 160 000 000

3 592 537 000 596 951 000

394 431 000

für künftige

D: 0

—177 222 000 —- 28 746 000

-- 27 784 000

M d m Q Q bindlichkeiten

Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln NM

Berlin, den 17. August 1927.

Schacht.

Neichsbankdirektorium.

Budbtzies. Bér

[46037]

nhard. Friedrich. Fuchs.

Es A

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[45869] Bon der Firma Hardy & Co. G. m. b. H., hier, ist der Antrag gestellt worden, RM 700 000 neue Stammaktien der

J. A. John Aktien-Gesellschaft | 19

in Erfurt, Nr. 12001—14000 zu je RM 100, Nr. 14001—14500 zu je NM 1000, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 16. August 1927. Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Dr. Gelpdcke.

[45870] |

Von der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Filiale Stettin, und dem Bankhause Wm. Schlutow, Stettin, ist beantragt worden:

RM 1200000 Stammaktien der C. W. Kemp Nachf. Aktiengesellschaft, Stettin, 300 Stück über je Reichs- mark 1000 Nr. 1—300, 4000 Stück über je RM 100 Nr. 301—4300, 25 000 Stück über je NM 20 Nr. 4301—29300,

zum Handel und zur Notiz Börse zu Stettin zuzulassen. Stettin, den 15. August 1927. Die Zulassungsftelle für Wertvapiere an der Börse zu Stettin. __ Der Vorfigtende: Gribel, Geheimer Kommerzienrat.

an der

T E

[43254] Bekanntmachung.

Die St. Annaheim Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Essen (Ir. 330 Handelsregister B des Amtsgerichts Essen) ist dur Beschluß der Gesellschafter vom 3, Dezember 1926 aufge!öst.

Die Gläubiger der Gejellshaft werden aufgefordert, fh bei derfe!ben zu melden.

Essen, Helmholzstr. 17, den 4. August 2 Der Liquidator ;

B, Grein.

Dele

[44841] l Die Andexsea, Nissen & Co, G. 1, b, S., Altona, Elbe, beab- sichtigt, ihr Stammkapital von 4 500 000 um 4 300 000 auf .4 200 000 bherabzu- seßen und den Betrag von „# 300 000 an ihre Gesellshafter zurückzuzahlen. Der Unterzeichnete fordert daher hiermit alle Gläubiger genannter Gesellschaft auf, {ich zu erklären, ob sie mit der Herabseßung des Stammkapitals einverstanden find. Altona, den 11. August 1927. Karl Herrmann, Geschäftsführer, Altona, Rainweg 109.

[43122]

Die Firma „Rekota“ Negensburger Konmmunalfahrzeug-, Tankanlagen- u. Apparatebau G. m. b. §S,, Negens- burg, Straubinger Str. 130, hat in ihrer Gesellschafterversammlung am 20. 7. 1927 einstimmig die Liquidation beschlossen. Zum Liquidator ist Herr Georg Stiegler, Negensburg, Straubinger Str. 130, be- 5 Forderungen an die Rekota G. m. . H. sind bei vorgenanntem zur Anmeldg. zu bringen. Regensburg, 4. August 1927.

[45880]

Die Weinberg & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Frankfurt a. M., ist aufgelöft. Die Gläubiger werden aufgefordert, s bei mir zu melden, Der Liquidator: Auguste Weinberg,

Frankfurt a. M., Gärtnerweg 94.

[44504] Kodefa Export G. m. b. H. Die Gesellschaft ist aufgelöst. L. Gläubiger werden aufgefordert, sch be der Gesellshaft zu melden. Berlin S W. 68, am 10, August 1927,

[45654]

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich bet der Gesellshaft zu melden.

Michels & Cie., Engros G. m. b. S, Berlin SW.19, Leipziger Str.,43/44,

[45636]

Fnternationaler Film - Vertrieb

Deitz & Co. G. m. b. H., Berlin.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden hier- durch aufgefordert, ihre Ansprüche anzu- melden.

Dex Liquidator : Hildegard Ihle.

(45655) | Die Gesellschaft is aufgelöst. Die

Gläubiger werden aufgefordert, fich bet

der Gejellshaft zu melden.

Seidenhaus Michels&Cie. G. m. b.S.,

Berlin SW.19, Leipziger Str, 43/44,

[43255] Chemniß - Glösaer Wirkwaren- fabrik G. m. b, S. ist durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 17. Junk 1927 in Liquidation getreten. Die Gläu- biger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden. Chemnitz-Glösaer Wirkwarecnfabrik G. m. b, H. in Liqui.

Ermischer. H. Kobes8,

[43439]

Die Emag Eisen-Maschinen-Gesell- schaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Düsseldorf ist aufgelöst worden. Die Gléubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem unterzeichneten Liquidator anzu- melden. : Karl Eilau, beratender Volkswirt,

Düsseldorf, Lindenstraße 234.

[42260]

Der Süddeutsche Tuchversand, Ge- sellschaft mit beschränkter Saftung in München, ist aufgelöst, Die Gläu- biger der Gesellschast werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden.

München, den 15. August 1927.

Die Liquidatoren des Säddeutschen Tuchversandes, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Liquidation Erhard August Scheidt. Günter Frh. v. Egloffstein.

[45571] Aufforderung.

Die Gesellschast Spezial - Wasch- maschinen-Vertriebs-G. m, b. H. zu Berlin ist aufgelöst und der Ingenieur F. Baumgärtner zu Berlin-Wilmersdorf zum Liquidator bestellt. Die Gläubiger der Gesellichaft werden hiermit auf- gefordert, ihre Forderungen bet dem unter- zeihneten Bevollmächtigten anzumelden. Spezial - Waschmaschinen-Vertricbs- G, m. b. S. in Liquid. Der Liquidator in Vollmacht: J. B. Leh ner, Bücher- revifor, Berlin NO. 55, Hufelandstraße 47.

[44308] Bekanntmachung.

Die Kabeler Papierfabrik Gesellschaft mit beshränkter Haftung zu Kabel, Ge- meinde Boele (Westf.), ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden auf- gefordert, si bei ihr zu melden.

Kabel, Gemeinde Boele, 10. August 1927. : Í Der Liquidator vex Kabeler Papier- fabrik Gesellschaft mit beschränkter

Haftung in Liquidation, H. E. Osthaus.

den

45071] Bekanntmachung.

Die im Handelsregister B des Amtgs- gerihts Berlin-Mitte unter Nr. 22 825 eingetragene Grundstücsgesellschaft Wartburgstraße 27 mit beschränkter Haftung zu Berlin ist ausgelöst und die Au}lóösung ist in das Handelsregister eingetragen. Liquidator ist der Architekt Bs Lehmann zu Berlin NW., ODtto- traße 5. Die Gläubiger der Gesell- {aft werden aufgefordert, fih bei der- selben zn melden. {6

Berlin, den 12. August 1927. Grundstücksgesellshaft Wartburg- straße 27 mit beschränkter Haftung. Der Liquidator: R Lehmann,

Architekt, NW. 87, Olttostr. 5.

[41881]

Metallwarenfabriï Ernst Auger- mann, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Schlettau,

Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Der Fabrikant Ernst Eduard Anger- mann in Swlettau ist zum Lquidator bestellt.

Die Gläubiger werden aufgefordert, sh zu melden.

[44739]

Die Fa. Elektro-Bau-Gesellschaft Bremer & Müller G. m. b, H. in Freienwalde, Oder, ist aufgelöst und in Liquidation getreten. Gläubiger werden aufgefordert, Forderungen bei dem unterzeihneten Liquidator anzumelden.

Freienwalde, Oder, 1. August 1927,

Karl Müller.

[45424]. Aktiengesellschaft füx Transport- u, Rückversicherung in Berlin-Schöueberg. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1926.

RM

664 914

——

A. Einnahmen. Vortrag des Ueberschusses aus dem Vorjahr é Kapitalerträge : Kursgewinn aus dem Verkauf von Wertpapieren . . . Rücckerstattungen für stornierte Versicherungen: a) Rückversicherungsbeiträge 29,86 b) Abschluß und Jn-

ïfassovergütungen 44,24

B, Ausgaben, Veitragsrückerstattungen für stornierie Versicherungen Schadenzahlungen abzgl. des Anteils der Rückversicherer: AF Geleit. + - 416,28 b) zurückgestellt 135,— Verwaltungskoften . « « « + Steuern und öffentliche Ab= gaben. I A Abschreibungen auf uneinbring- liche Forderungen . . . + Verlust aus dex Umrechuunc fremder Währungen . « Gewinn

3711 4458 2 551/99 Bexrwendöoung ves Ueberschusses. a) An den geseßlichen Reserve- (1:20 O e 4458 b) Vortrag auf neue Rechnung . 401,26 Gesamtbetrag. 445,84 Vilanz für den Schluß des Geihäfisjahres 1926.

A. Uftiva. RM Banï- und Postscheëguthaben 351 Ausstände bei Generalagenten 507 Guthaben bei anderen Versiche- rungsunternehmungen Beteiligungen

16 900 1 090 18 7595! B. Paffiva. Altieapital Géefeßlihe Rülladë. è « + » Guthaben andèrer Versiche- rungsunternehmungen Schadenrülage Verschiedene Kreditoren Getvinn

15 006|— 131/01

1 043/87 E 9 003/83 445|84

18 759/55 Verlin-S{höneberg, den 31.Mai 1927, Der Vorstand, Nathke. Genehmigt durch die Generalversamm- lung vom 7, Juli 1927,

[454251]. Aftieungeselischaft für Transport: und Nüctversicherung. Verlin-Schönebverg, Hähnelstr. 15a. Infolge seines Ablebens is dex Herx Regierungsrat Dr. Walter Pitschke, Ber- lin-Stegliß, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschast ausgeschieden, Berlin-Scchöneberg, 13. August 1927, Der Vorstand. Direktor Wilhelm Rathke.

[44080]. Geivinn- und Verlustreczununçcz am 31. Dezember 1926.

An Soll, M D Löhne, Materialvexkauf,

Fabrikations- und BVe-

triebgunkosten. « « « Handlungsunikosten Wohnungswesenzus{Guß Abschreibungen . « « «

500 223

247 920

4711

60 307

813 1623/4 Pex Haben.

Géliiinvortias + « « »

Fabrikationskonto usw... . Vilanzkonto

1 748

282 736 628 677|& 813 163 Heidelberg, den 8. August 1927,

Honnefwerke Act.-Gefß. Der Vorstand.

[45678].

Walhalla-Theaiexr Union Aktiengesellsch aft.

Bilanz ver 31. Mai 1926.

Aftiva. RM Grundstü . « « 100 000 Giventax « «e ¿ 10 000|— Schuldner « «+ « 51: C C 141/55 Avale 700 000,—

E Aa R A A Ae. A

110 192 Paßsiva. 100 000

10 000 192

Kapital

Rückstellung . « « « Sud = = « » e. Avale 700 000,—

110 192

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Mai 1926.

Soli. RM

S e 11 795/85

/ Haben. Qa «a a ade a E

0. E: D M

11 654/30 141

11 795

Vertlin, im August 1927. Walhalla-Theater Union Ler. Der Vorstand. Bleibtreu. Breitkopf.

[45855]

In Gemäßheit des § 13 des Gesetzes über die Errichtung der Deutschen Nenten- bank-Kreditanstalt machen wir folgendes befannt : :

I. Am 30. Juni 1927 waren an von uns ausgegebenen Schuldverschreibungen im Umlauf:

1. aus der Vayernanceih

24 407 000;,— 2. aus derGolddis- fontbankfanleible NM 280 800 000, II. Der Gesamtbetrag an Deckungs- bypotheken betrug am 30. Juni 1927: 1. für die Amerikaanleihe GM 102 521 953,36 2, für die Golddis- kontbanfkanleibe: a)... . . «GM 235 025 865, b Se . NM 111 034 030,— Verlin, den 15. August 1927.- Deutsche Rentenbank - Kreditanstalt (Landwirtschaftliche Zentralbank), i D R

[45217]

Einladung zur Generalversammlung der Aktiengesellschaft für Kinemato- graphie und Fiimverleih in Maun- heim am Sonnabend, den F. Sey- tember 1927, mittags 12 Uhr, im Geschäftszimmer des Notariats 1V in Mannnkhein.

Tagesordnung: 1. Bericht des Vor- standé u. Auffichtsrats. 2. Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung. 3. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4. Ermächtigung des Vorstands zum Abschluß eines Ver- shmelzungsvertrages gemäß §S 305, 306 H.-G.-B.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung haben die Aktionäre ihre Aktien im Büro unserer Gesell\chat\t in Mann- heim oder bei der Deutschen Bank, Berlin W. 8, Mauerstraße, gemäß § 16

uuferer Satzung zu hinterlegen. Mannheim, den 12. August 1927,

Der Vorstand.

[45426]

Deutsche Feuerversiherung Attien-Gesellschaft in Verlin-Schöneberg.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1926,

Einnahmen, 1, Ueberträge aus dem Vorjahr: a) Getvinnvortrag b) Prämienüberträge (für noch nicht verdiente Beiträge): Eer A Einbruchdieb Unfall ; Haftpflicht Auto-Kasko . .

c) Rücklagen für schwebende Versicherungs sälle:

E a6 Einbruchdiebstahl Unfall . s Bt o a6 Auto-Kaslo. « e «

. Beiträge: E 45 Einbruchdiebstahl Unfall . s Haftpflicht Auto-Kasko . .

. Nebenleistungen der Versicherten:

Ausfertigungsgebühren:

Feet 28 Einbruchdiebst Unfall . Haftpflicht Auto-Kasko . «

4, Kapitalerttäge . . -

. Kursgewinn aus Kapitalanlagen:

a) realisierter b) buchmäßiger ), Sonstige Einnahmen

«

i Ausgaben. . Rückversicherungsbeitcäge: E «n Einbruchdiebstahl Unfall . Haftpflicht Auto-Kasfo . 2, Schäden (abzüglich des a) aus dem Vorjahr: Feuer gezahlt » - + zurückgestellt Einbruchdiebstahl gezahlt. . zurückgestellt Unfall NCKaUE, zurückgestellt Haftpflicht GCIERDIL 6 zurüctgestellt Auto-Kasko gezahlt. . « zurückgestellt b) aus dem Geschäftsjahr: Feuer gezahlt. . . zurückgestellt Einbruchdiebstahl REFGNTE : «+4 zurückgestellt . Unfall gezahlt. . zurüdgestellt Haftpflicht gezahlt, . « zurücigestellt Auto-Kasko gezahlt. . zurückgestellt

3, Ueberträge auf das nächste Geschäftsjahr füx noch nicht

verdiente Beiträge (abzügl. des Anteils sicherer): S e e 2e Einbruchdiebstahk Unfall Haftpflicht . . Auto=-Kasko . 4, Provisionen und sonstige Bezüge teils der Rückversicherer): Feuer . Ü E A

149 401,09 1 385,50

1 298,30 12 686,48

«4118,90

89 619,61

. 20 387,99

1288,90

1

891,22

t

6 338,04

2 566,55

2 699,12 478,50

. 230 067,60

72 780,57 |

1 542,82 886,90

9 931,52 2 806,68

RM 36 768

1037 168 33 102 112 263 144 305 31 481

29 432 693

200

2 643

283 710|—

168 885/27

1 188/26

4 528/93

19 732:

95

5 885,14

9 164,51

2 663,89 983,94

dex Nückver-

Einbruchdiebstahl. E Es ;

Unfäll . ë Hástpflicht , « Auto-Kasko . . . Verwaltungskosten. . Abschreibungen. .. . Steuern und öffentliche Abgaben . Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken, für das Feuerlöschwesen: a) auf geseßl. Vorf b) freiwillige 9, Gewinn . -

insbesondere

110 007

1 288

302 848

230 621 8 622

14 611 883

281 294 11 122 22 377 22 285

2 086

891/27

2 429|7

12 738‘

15 0496

9 4806

RM

489 364/22

1 358 318/20

36 0440

44 2842

22 376 1 620

1952 007

04 88 64

496 4302:

264 218

339 166 257 066 3 902 56 304

8 407/66

65 526

1952 007

b) An die Aktionäre

Verwendung des Neberschusses. a) An den geseßlichen Reservefonds E,

e) Vortrag auf neue Rechnung . .

Gejamtbetrag .

3 500,— ._. 45 000,— . 17 026,50 . 65 526,50 Bilauz für den Schluß des Geshäfits jahres 1926.

A. Aktiva.

zahltes Aftientapital . Sonstige Forderungen: a) Gestundete Beiträge b) Ausstände bei Generalagenten und dem Geschäftsjahre e) Guthaben bei Banken

f) Rückständige Zinsen g) Verschiedene Debitoren. . . Kassenbestand . , Kapitalanlagen: a) Hypotheken, » » » b) Beteiligungen « . Grundbesiß é 3, Geschäflseinrichtung

Mtieulapital . ¿» 2, Geseßliche Rücklage. . . Veberträge auf das nächst Anteils der Rückversicherer):

e Rg Einbruchdiebstahl . E Haftpflicht Auto-Kasko . .

E a e ais EinbruchdiebsaE E Haftpflicht Auto-Kasko .

. Vesofikere Nücllagésa a a « -

. Sonstige Passiva:

b) Vexrsicherungssteuern

c) Verschiedene Kreditoren

S F

Verliit, den 30, Mai 1927.

Dr. Pitschke.

. Forderungen an die Aktionäre füx noch nicht einge-

d) Guthaben beim Postsheckamt Berlin. . : 7 : ; e) Guthaben bei anderen Versicherungs-Gesellschaften

RM [H

X 24 300/60 Agenten aus ; 496 918/01

204 621/99 1 022/04 194 782/46 1 277153

13 868/60

| r E E E}

RM 2 250 000

936 791 8 224

a) Prämienüberträge für nock nicht verdiente Beiträge

b) Rüélagen für shwebende Versicherungs fälle:

a) Guthaben anderer Versicherungs8gesellschaften:

6E e E A A

152 670|— 207 6475 360 3175

20 000 1 [—

3 575 333|(

3 000 000 19 616

321 9 480,69 14 611,48 883,54 | 264218 133 818,80 924,20 6 508,34 18 259,37 3 586,25 427 3156 35 100

163 096

Deutsche Feuerversilherung Aktien-Gesellschaft.

Beer.

Genehmigt durch die Generalversammlung vom 7. Fuli 1727,

[45427].

Deutsche Feuerverfßite rung Attion=Gesellfschaft, Verlin-SchönebLerg, Hähnelstr. 15a.

Jn den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ist der Herx Direktox Martin Bloch, Köln, als Mitglied eingetreten. Ausgeschieden ist der Herr Generalsekretär Heinrich Löffler, München.

BVerilin-Schöneberg, den 13, August 1927, Der BorstanD.

Direktor Josef Beer.

[44045] Liftermühßle A.-G., Dannover. Die nach den Beschlüssen der ordent- lien Generalversammlungen der Aktionäre unjerer Gesellschaft vom 28. Oktober 1924 und 25. Juni 1926 zur Umstellung noch einzureichenden, aber troß je dreimaliger Aufforderung im Neich8anzeiger nicht ein- gereihten Attien- und Anteilseine find für kraftlos erflärt.

Haunuover, den 8. August 1927.

Der Vorstand. FrihßNitdel., [43397]. Gemüfße- und Dbfstbau Aïft.-Gef,,

; Marggraff8hof, Vilanz per 31. Dezember 1926.

E Aktiva, Kasse - 5TI' Banilautiabet a Gs G 4241| Außenstände. « « « * - « e { 4362 Maschinen. . « « 12150,—

10% Abschr. 1215,— Lebendes Jnventar. - . « « Totes Jnventar . 15 922,17

25% Abschr. 3 922,17 Schu pen

10% Abschr. 400,— Béexrenobstanlage. « « - «a » Se

10 935 20 355

12 000 3 600

8 7009 10/799

71 233

C. 0.0 ck06

Vassèva.,

Aktienkapital.

Reservefonds

Verpflichtungen . . «

Gewinnvortrag: 1925. I s s

40 000 4 000 26 989

60.06

S S0. E

180,05 64,35 | 244

71 33/5:

Dex Vorstand.

Eduard Lehmann, Generaldirektor. Dex Aufsichtsrat.

Dr. Georg Saliexr, stellv. Vorsißender.

Gewinn- und Verlustrechnung. Debet.

Gesamtunkosten . « Abschreibungen «

110 279/61 5 537/17

115 816/78 64/35

115 881/13

Getvinnvortrag » «

Kredit,

Bruttogewinn 115 881/13

115 88113 Wir bescheinigen hierdurch die Ueber- einstimmung obiger Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechmung mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern der Gemütse=- und Obstbau Akt.-Ges. Marggraffshof. Berlin, den 20. Mai 1927, Treuhand Kommandit-Gesellschaft.

Otto Strohschän k.

Nandotwer Kleinbahn-Aktien= [45415]. Gesellschaft. Vilanz am 31. März 1927.

RM |9 1 805 6977 20 000

Vermögenswerte. Eitendahnkontlo . .. « Grund- und Bodenkonto Erneuerungsfond2anlage-

e e A Materialientonto Beständekonto Ä Bahnverwalterkonto . . Randower Kreissparkasse

Stettin L S Girokasse Stettin . « - »

131 123) 23 009 21 2600

1 935

51 7058 14 621 2 069 353

Surnme « +

Schulden. Aktienkapitalkonto . . . Grund- und Bodenkapital=-

I N Hypothekenkonto . . « « Erneuerungsfondsfkonto Abjichreibungskonto i Gejseßl, Rejervefondsfonto Spezialreservefondsfonto . Umstellungsceservekonto Dividendentonlo . «« e. Wertberichtigungsfonto. Getwwinn- und Verlustkonto

1 134 700

20 000|— 11 775/99 116 921/34 3 150|— 3 108/47 621/70 9 6731/98 5 812/2360 727 894/55 35 694/35 Sun1me . . | 2069 35318

Gewinu- und Berlustrehuung.

NM |H 4 064/45 10 225|80 8 116/09 1 113/10

Soll. Unkostenkonto . Stieuernkonto . Betriebsführungskonto . . Reservematerialienkonto .„ Betriebsmittelreserveteile-

I Es Abschreibungskonto . Erneuerungsfondsfkonto .„ Geseßl., Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . Bilanzkonto S

258/12

1 050/-— 43 695/53 1 898/64 379/73

35 694/35

106 49581

Summe .

Haben.

Vortrag aus dem Vorjahre Eisenbaÿhnbetriebsfonto. Zinsenkonto s Erneuerungsfonds3material-

O S Transitorisches Konto . . 20 000

Summe . . 106 495|81

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung wurde in der ordentlichen Generalversammlung am 28. Juni 1927 einstimmig genehmigt und beschlossen, den Reingewinn vou 35 694,85 RM dem Fonds zux Einrichtung von Kraftverkehr3- linien mit der Bezeichnung „Kraftwagen- verkehrsrüdkstellungskonto“ znzuführen.

Weiter wurde beschlossen, dem §1 des Statuts folgende neue Fassung zu geben: „Unter der Firma Randower Kleinbahn- Aktien-Gesellschaft wird eine Aktiengesell- schaft gebildet, welche den Bau und Be- trieb von Kleinbahnen, der dazugehörigen Nebenbetriebe und die Einrichtung und den Betrieb von Kraftverkehrslinien nah Maßgabe der von der zuständigen Behörde ausgestellten Genehmigungs8urfunden zum Zweck hat.“

Stettin, den 12. August 1927. Direktion derRaundowerKleinvbahu=-

Aktien-Gesellschaft. Beyer.

50/72 67 740/50 3 980

14 724/34