1927 / 195 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[44502].

Aftiva. Bankkonto Verlustvortrag

Paffiva. Kapitalkonto Gewinn- und Verl1

Verlust auf: Verlustvortrag 1925

Holzverarbeitungskonto . .

Handlungsunkostenkonto

Geivinn auf: Holzkonto . Verlustvortrag

Hobaumag

Bilanz per 31. Dezember 1926.

per 31. Dezember 1926.

Aktiengesells<haf}ft für Holz und Baumaterialien, Berlin-Wilmersdorf.

M | 7910/18 2 089/182

10 000|—

10 Wi 8 istre<hnung

M N 2987/66 488/35 481/06

3 957/07

1867/25 2 089/82

3 957107

Spezialgießerei A.-G. „Speag“, Stuttgart. Bilanz per 31. Dezember 1926.

[44869].

Aktiva. Jmmobilien Fabrikeinrichtung:

Stand am 31. 12. 192é

18 355,— z

Zugang «- - 1 T8 368,55 l 300,—

1

Abgang

17 068,55

Abschreibung 868,55 Büroeinrichtung: Stand am 31. 12, 1925

Zugang

Abgang Anteilkonto Debitoren. » s Postschec> (C046) Warenbestand Verlustvortrag 1925

16 591,14

Verlust 1926 . 18034,78

RM D 43 000|—

16 200|—

1

300 15 546|7î 51/2 493

5 811

34 625/92

Passiva. Aktienkapital . Hypotheken Kreditoren .

Gewinn- und Verlu

115 586/04

E

48 000 |— 5 125|- 56 877 5 5835 115 586 stre<hnung

ver 31. Dezember 1926.

Verlust, Unkosten C Zitisen . s Geer , » «4 o Abschreibung. . Verluslvortrag 1925

Gewinn, A Rd Bet S a6

Stuttgart, den 11. August 1927,

Der Vorstan

RM 42 311 4 661 2059 868 16 591

86 491

31 865 34 625

86491

D.

1448731.

Wiedemannsche Drucerei A,-G., Saalfeld i. Th.

Bilanz per 31. Dezember 1926.

Grundstückskonto . « « + Gebäudekonto . Maschinenkonto Einrichtungs- und Werk- zeugkonto Schristenkonto Steine- und Plattenkonto Chemigraphieceinrihtungs- O E E, Kasjsekonto . Wechselkonto . « + Postschelkkonto . « Debitorenkonto . Warenkonto Beteiligungs- und Effekten- fonto Verlust

Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto Akzeptenkonto. . Verpflichtungen

__Gewiun- und Verlustre<hnung.

42 000|— 273 200|— 126 000|—

22 000|— 45 000|— 32 000|—

1 200|—

5 606/39

9 770/74 24907

189 335/29 339 650/15

4 000|— 71 017/77 1161 029/41

688 000|— 129 230|—

343 7994

1161 0294

Geschäfstsunkosten . « « « Abschreibungen . . N

Geschäftsgewinn . . « - Mieten- und Pachtkonto . Reservefonds . .. « . - E

Die vorstehende Bilanz

lust- und Gewinnre<hnung per 831. De-

zember 1926 sind von mir berichtsgemäß

geprüft und mit den ordnungsmäßig ge-

führten Büchern der FirmaWiedemannsche

Dru>erei A.-G. in Saalfeld (Saale) in

Uebereinstimmung befunden worden. Saalfeld (Saale), den 28. Juli 1927.

Dr. Max Müller,

300 455/35 45 167/46 345 622/81 237 256/23 27 400/85 9 947/96 71 017/77 345 62281 und die Ver-

“| spätestens bis 12. September d. I.

- | Kreditoren

[46815]

Gemäß $ 244 des Handelegeseßbuchs machen wir hiermit bekannt, daß eitens des Betriebsrats in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft entsandt wurden die Herren :

1. Emil Grafe, Lüdenscheid,

2. Fritz Linnepe, Lüden|cheid. Lüdenscheid, den 19. August 1927. Lüdenscheider Metallwerke Akt.-Ges. vorm. Jul. Fischer & Basse, Mar llt

[46834]

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet am Donnerstag, den 15, September 1927, nach- mittags 4 Uhr, im Hotel „Deutscher Kaiser“ in Striegau statt.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts für das Nechnungsjahr 1926/27.

2, Aenderung des Vertrags Direktor

3. Genehmigung der Bilanz und Be- \{lußtassung über die Gewinnver- teilung.

4. Entlastungserteilung an Vorstand und Aufsichtsrat.

5. Uebertragung von Aktien.

Aktionäre, welhe an der Versammlung

teilnehmen wollen, haben ihre N ei der Fabriktasse in Gräben oder bei den Bankhäusern des Schlesishen Bankvereins Filiale der Deutschen Bank in Breslau und Schweidnitz und bei der Kreisbank in Striegau zu hinterlegen und ihre Teil- nahme an der Versammlung bei der Ge- fells<haft anzumelden.

(twaige Anträge sind bis zum 4. Sep- tember d. I. schri\tli< an den Vorstand der Gesellschaft einzureichen.

Gräben, den 18. August 1927. Aktien Zuckerfabrik Gräben. Der Vorstand, J. Mathon.

[45029]. Liquidationseröffnungs bilanz per 26. April 1927.

mit dem

Vermögen. M N Bankkonten 377198 JFnventarkonto 6 159/10 Debitoren . . 551 042/36 Gewinn- und Verlustkonto 132 000/32

689 579/76

Schulden. Aktienkapital 120 000|—

569 579/76

689 579|76 Aus dem Aufsichtsrat isst ausge- schieden durch Tod Herr Dr. Bitter. Neu gewählt wurde Herr Rechtsanwalt Erich Wandschneider zu Hamburg. Gärtner, Göpfert & Rochholt Aktiengesellschaft in Liquidation,

[46833]

Die Aktionäre der Aktien - Gesell- schaft „Ems“, Dampfschiffahrts-Ge- sellschaft in Emden werden hierdur) zur ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 10. September 1927, nahm. 5 Uhr, im „Club zum guten Endzwe>“, Emden, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nung, Festseßung der Dividende sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Geschäftlihe Mitteilungen.

Aktionäre, wel<he an der ordentlichen

Generalversammlung teilnehmen wollen, erhalten gegen Vorzeigung der Aktien spätestens am 7. September 1927 Ein- trittéfarten und Stimmzettel im Büro un)erer Ge|ellshaft in Emden, Am Delft 32.

Emden, den 20. August 1927.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats : H. Brons.

[46825]

ir laden die Aktionäre unserer Gesell- satt zu der am Freitag, den 16. Sep- teinber 1927, vormittags 9 Uhr, in Kassel, Hohenzollernstraße 139, statt- findenden Generalversammlung er- gebenst ein.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberihts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung für das Jahr 1926 und Beschlußfassung über deren Ge- nehmigung.

2. Entlastung der Liquidatoren und des Aus!sichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimm- rets sind nah $ 15 der Satzung die- jenigen Aktionäre bere<htigt, welche späte- stens am dritten Werktage vor der an- beraumten Generalversammlung bis 6 Ühr abends ihre Aktien oder die Bescheinigung über eine bet einem deuten Notar er- folgte Hinterlegung derselben bei der Ge- \ellschaftskasse oder bei

S. Bleichröder,

dem Baukhause Berlin,

der Darmstädter und Nationalbank Komm-Ges. a. A., Berlin, Abteilung Behrenstraße,

der Kali-Bank Aktienge sells<haft, Kassel,

oder bei

dem Bankhause Max Meyerstein, Han-

nover, hinterlegen. Z Kassel, den 17. August 1927.

Kaliwerke Venthe Nktiengesellschaft

in Liquidation. Der Auffichtsrat.

Hamburg. [46845]

Prospekt 15 000

[lungsbeschluß vom 14. November 1890. Siß der Gesellschaft ist Husum. Heide, Kappeln,

JIhehoe, Kellinghusen,

Wilster. Men unterhält di etwa 80 Zahlitellen.

Annahme fremder Gelder zum Zwe> der Die Gesellschaft is berechtigt,

zu beteiligen.

Grhöhungen, seit März 1923 P“

1924 bie Ümstellung der restlichen P!

veräußert worden; der dabei über den

SZwe>ks weiterer Stärkung der ei versammlung vom 2. März 1927 1927 dividendenberehtigten neuen Bank! stehenden a Teilbetrag von RNM 1250

aus der Kapitalserhöhun wird nach dem geseßlichen Reservef

880 000 stelli. einander e gleichberechtigten 12000 Stüdk über je RM

Reichsmark“, die ursprünglich

Zwanzi Ñe, 90 Reichsmark".

treters sowie zweier Vors und die Unterschrift eines Kontrollbeamten.

Der von

aus folgenden Herren zusammen: Justizrat Th. Voß Ahlmann, in Fa. Wilh. Ahlmann G. Dethleffsen, Flensburg; Privatmann, Flensburg; Landrat N. ), F. Schmidt, Drage;

Senator Otto Stork, Rendsburg.

beeidigter, von der Handelskammer

öffentli<h angestellter B

ücherprüfer.

Saalfeld (Saale), August 1927. Dev Vorstand.

RNM 20,-— Aktien

Schleswig-Holsteinis<he Bank in Husum. über RM 1 500 000,— neue Aktien, Stück über je RM 100,— Nr. 1—15 000.

Die Schieswig-Holsteinische Bank im Jahre 1876 gegründet worden und trägt ihre jeßige Firma dur& Generalversamm-

Zweigniederlassungen bestehen in Altona, Bredstedt, Brunsbüttelkoog, E>ernförde, Eutin, Flensburg, Friedrichstadt, Garding,

Oldesloe, Rendsburg, Schleswig, Süderbvarup, Tönning, e Gesellschaft in der

Zweck derx Gesellshaft is Betrieb von Handel sgeschäften, Verzinsung, ferner Hingabe von | Agenturen o zu betreiben und sih an verwandten Geschäften anderer Gesellschaften

Das Grundkapital A, S Mh

19 000 000 Stammaktien und von sämtlichen Vorzugsaktien erfolgte im Dezember 125 000 000 von 50 : 1 auf MM 2 500 000,—. Die im Zeitpunkt der Goldumstellung noch nicht verwerteten NRM 338 440,— sind inzwischen im November 1926 an befreundete Kreise l uhwert hinaus erzielte Nettomehrerlös wird der geseßlichen Rücklage mit etwa NM 30 000, zufließen.

enen Mittel beshloß die ordentliche General- die Ausgabe von RM 1 500 000,— ab 1. Januar Aktien, die von einem unter Führung der Dresdner

Stamm- und PM 6 000 000,— on sümilicben

u 140 % fest übernommen i verpflihtungsgemä im Verhältnis von nom. NM 200,— alten zu nom. NM 100 gleichen Kurs zuzüglich T Gee z\teuer zum

bzug der Emissionskosten mit RNM 450 000,— onds zugeführt werden, der sih danach auf Reichsmark

8 vollgezahlte C besteht nunmehr aus RM 4 000 000,— unter- ei Inhaberaktien, und zwar aus 9 000 Stück über je RM 2W,— Nr. 1—59 000 und 60 001—90 000, 60,— Nr. 90 001—102 000,

15 000 Stück über 1e NM 100,— Nr. ; Die L auf A4 1000,— lautenden Aktien Nr. 1 bis 90 000 sind mit folgendem Stempelaufdru>k versehen: „Umgestellt auf NRM 20,—

1——102 000 mit dem Stempelaufdru>k: „Umgestellt auf NM 60,— Sechzig

: Die neuen Aktien über je RM_ 100,— mit den Nummern 1—15 000 tvagen die faksimilierten Queen des Aussichtsratsvorsißenden und dessen Stellver- andsmitglieder, ferner den Eintrag der Seite des Aktienbuches

Den Vorstand bilden zurzeit die Herren: Alfred j

Walter Dreessen in Husum als ordentliche und Heinrich Fuchs jun. Cars Claußen in Flensburg als stellvertretende Mitglieder.

der Generalversammlung

mindestens fünf und höchstens n Mitgliedern besteht, seßt sh gegenwärtig

enator Volquard Pauls,

Wesselburen, stellvertretender Vorsitzender; Bankier Dr. Ludwig

Kiel; Hermann G. Dethleffsen,

ofbesißer Ernst Hamkens, Hanredder;

Hofbesiber Hinrih Stamerjohann, Gichenhof bei Horst; | Jedes von der Generalversammlung gewählte Mitglied des Aufsichtsrats erhält eine jährliche feste Vergütung von RM 1000,—, die auf den später erwähnten Anteil am Reingewinn i Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Generalversammlungen finden in Husum oder in einem anderen vom Ausfsichtsvat A zu bestimmenden Ort in Schleswig-Holstein statt. apital gewährt eine Stimme.

H. Lindemann, Vorsißender.

ist als „Tönuinger Darlehns-Bank“

Marne, Mos Neumünster, Niebüll, ing, Wesselburen, Westerland, Provinz Schleswig-Holstein

insbesondere 3 F Le E der Zweigniederlassungen gn und

oder Personen

42 000,— und, nah mehrfachen und zwar PM 144 000 000,— Nach Einziehung von Papiermark

Stammaktien im Verhältnis

wurden; hiervon wurde ein den bisherigen Aktionären / neuen Aktien zum Bezug angeboten. Das Aufgeld

1—15 000 59 000 und 60 001

auf A 3000,— ausgestellten Urk'unden

Wensien in Altona und in Husum und

zu wählende Auffichtsrat, der aus

Husum, Vorsißender;

in Fa. Hermann Gottfried Lohse,

C. Meeder, Tönning; Amtsvorsteher

angere<hnet wird.

i Sämtliche Vekanntmachungen erfolgen dur<h den Deutschen Reichsanzeiger; die Gesellschaft verpflichtet sich, sie außerdem in einem Berliner Börsenblatt (bis auf weiteres Berliner Börsen-Courier oder Berliner Börsen-Zeitung) und in einer Ham- burger Tageszeitung zu veröffentlihen und übernimmt ferner die Verpflichtung zur Veröffentlichung der nah $ 4 Abs. 1 Ziffer 5 der Bekanntmachung, betreffend die Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel, vom 4. Juli 1910 verordneten Bilanzübersichten im Deutschen Reichsanzeiger.

Gewinnverteilung:

1, 5% in den ordentlihen Reservefonds, solange er niht 50 % de9 Grundkapitals erreicht hat; E i i

. vertraglihe Gewinnanteile an den Vorstand;

3, 6 % Dividende;

. von dem UVebers<huß 8 % Tantieme an den Aufsichtsrat;

. der Rest wird, sofern die Generalversammlung m<t anders bestimmt, als Superdividende verteilt.

Zahlstellen für die Gewinnanteilscheine sind außer den Kassen der Gesell4 haft die Dreédner Bank in Berlin und Hamburg und die Landesbank der Proving Schleswig-Holstein in Kiel. Die Gesellschaft verpflichtet sih, in Berlin und Ham-s burg eine Stelle einzurihten und jeweils bekanntzugeben, bei der kostenfrei neue Gewinnanteilscheinbogen erhoben, Bezugsrechte ausgeübt, Aktien zwe>s Teilnahme an den Generalversammlungen hinterlegt und alle sonstigen, die Aktienurkunden betreffenden, von einem der Gesellschaftsorgane beschlossenen Maßnahmen bewirkt werden können.

An Dividenden wurden für die leßten Geschäftsjahre verteilt: 1924, 1925 und 1926: je 12 % auf je NM 2 500 000,—.

Bilanz am 31. Dezember 1926.

RM

626 3558 334 880

Aktiva. Nicht eingezahltes Aktienkapital . . Kasse, tremde Getdsorten und Coupons Guthaben bei Noten- und Abre<nungsbanken . . Wechsel und unverzinslihe Schaganweisungen:

a) Wechsel (mit Aus{luß von b, ec und d) und unverzinslihe Schaßanweisungen des Reichs und der Bundesstaaten ;

b) eigene Akzepte

c) eigene Ziehungen

d) Solawechsel der

Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen Neports und Lombards gegen börsengängige Wertpapiere Vorschüsse auf Waren und Warenverschiffungen, davon am Bilanztage gede>t : a) dur Waren, Fracht- oder Lagerscheine . « . « b) durch andere Sicherheiten Eigene Wertpapiere : a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Neichs und der Bundesstaaten .... . -“ b) fonfstige bei der Neichsbank und bei anderen Zentral- notenbanken beleihbbare Wertpapiere c) sonstige börsengängige Wertpapiere d) fonstige Wertpapiere Konsortialbeteiligungen . é A O Beteiligungen bei anderen Banken und Bank-

irmen : ; ¿ Schuldner in laufender Nehnung:

a) gede>te

b) ungede>te

Außerdem: Aval- und Büraschafts\{Guldner RM 1 952 136,88

Bankgebäude : Bestand « . « « « . M 1 150 000,— SUdANA e 16 000,—

Ne 1 166 000,

66 000, 50 000,— 28 000,

7 080 976°

7101 797

2716 260 1 084 046

20 8202

127 162

69 878:

67 869 98 600 46 714 283 062

233 000

ate

6 320 457/99

2 575 631/841 8 896 089

Abschreibung . S 1 100 000

Sonstige Immobilien: Bestand. . . NM Pertaustecs Grub Sonstige Aktiva:

Sena Cs Feste Hypotheken . « « «

52 000

50 650 22 605 305

Passiva, Aen S ¿ Reserven : a) Geseßliher Reservefonds b) Reservefonds 11... Gläubiger : N Nostroverpflihtungen « . - «ooo o b) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite e) Guthaben deuts<her Banken und Bankfirmen . d) Einlagen auf provisionsfreier Rechnung: 1. innerhalb 7 Tagen fällig S 2. darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig . 3. nah 3 Monaten fällig E e) fonstige Gläubiger: 1. innerhalb 7 Tagen fällig 2. darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig. . 3. na< 3 Monaten fällig Atzepte und Sche>8: a) Akzepte E s E E) b) no< nit eingelöste Sche . Außerdem : Aval- u. Bürgschaftsverpflihtungen NM 1 952 136,88 Eigene Ziehungen E s davon für Nehnung Dritter Weiterbegebene Solawechsel der Kunden an Oer d Bu es ees _— Sonstige Passiva: Unerhobene Dividenden « « «. - Reingewinn

2 500 000

350 000

200 000|—| 550 000

100 825 570

8 926 31619: 5 770 607 1 062 646

1860 000

424 000|— [18 859 241

91 642

237151 91 880

9 067 595 116

« . . e... . .

Gewinnverteilung : Geseßlicher Neservefonds .. Ee 50 000|— 6 9/9 Dividende auf NM 2500 000 . . L E IOOOOO S Nückstellung auf Reservefonds IL E 100 000|— Tantieme an den Aufsichtsrat : 8 9% von RM 163 043,47 13 043/47 69/0 Superdividende auf NY? 2500000 . ; 150 000|— Gewinnvortrag auf 1927 ie el O2 OUOS 95 116/99

22 605 3OD5L Gewinn.

NM |. 4 112 472/16 334 867/65 432 874/46 869 476/32 7734/93 98 396/3L 44 621/94 14 553/49

Verlust. Gewinn- u. Verlustkonto am 31. Dezember 1926.

N |s 1133 418/49 102 884/42

| _13577/40 1249 88031

66 000|

Unkosten eins<l. Gehälter Ge R Beitrag zur Beamten- pensionsversicherung

Gewinnvortrag aus 1925 . Zinsenkonto Kommissionskonto . . .. Diskontwechselkonto Darlehnswechselkonto Effektenkonto . . . « Fremde Wechselkonto Fremde Münzenkonto

Abschreibung auf Bank- gebäude Reingewinn für 1926 482 644,39 zuzüglih Ge- winnvortrag

aus 1925 . 112472,16| 595 116/59

1910 996/86

Husum, im August 1927. e Schleswig-Holsteinische Bank,

1 910 996

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind NM 1 500 0900 neue Aktien, 15 000 Stü>k über je RM 100 Nr. 1 bis 15 000, der Schleswig-Holsteinis<hen Bank in Husum zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen. Berlin, im August 1927. Dresdner Bank,

Cx 5 a

ESrfste Zent ral-Handelsregister-Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 22. August

Ir. 195.

Der JFnhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1, 6. der Urheberre<htseintragsrolle sowie 7, über Konkurse und Geschäftsaufficht und 8,

besonderen Blatt unter dem Titel

1927

dem Handels8-, 2, dem Güterrechts-, 3, dem Vereins-, 4, dem Genossenschafts-, 5, dem Musterregisier, die Tarif- und Fahrplanbekanutmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint in einem

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich.

Das Hentral-Handelsregister für das Deutsche Reich dur< die Geschäftsstelle des Reichs-

ür Selbstabholer au icaße 32, bezogen werden.

und Staat3anzeiger3

kann dur< alle Postanstalten, in Berlin

SW. 48, Wilhelm-

Das Hentral-Handels preis beträgt vierteljähr Anzeigenpreis für den Raum einer 5 ges

register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der Be z U g 3 lih 4,50 Reichsmark, Einzelne N paltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark,

ummern kosten 0,15 Reichsmark,

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 195A und 195 B ausgegeben.

g” Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “K

1. Handelsregîster.

Aachen. [46253] Ju das Handelsregister ist am 12. August 1927 folgendes eingetragen worden: _ Bei der Firma „Georg Conzen & Co. Gesellschaft mit beschränkter Saftung““ in Aachen: Dur Gesell- <hafterbes<luß vom 18. Fuli 1927 ist er Gesellschast8vertrag abgeändert. Die Gesellschaft kann einen oder Ne Geschäftsführer bestellen. Sind mehrere [Geschäftsführer bestellt, so ist jeder der- selben für si< allein zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Georg Conzen, Kaufmann in Aachen, ist zum Ges ift: führer bestellt. Die Prokura desselben ist erloshen. Dem Conrad Blum, dem tto Mertens und dem Franz Fakobs, alle in Aachen, ist Gesamtprokura in der Weise erteilt, daß jeder derselben nux in Gemeinschaft mit einem Ge- {äftsführer odex mit einem anderen Prokuristen der Gesellshaft zur Ver- tretung der Gesellschaft bere<htigt ist. Bei der Firma „voin Blanckartsche Gut®sverwaltung Ottenfeld Gefsell- haft mit beschränkier Haftung“ în Ottenfeld, Gde. Bardenberg: Der Geschäftsführer Graf Leo von Hemri- court-Grünne i dur< Tod aus- d a Graf Philippe de Hemricourt de Grunne zu Schloß Hamal ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt.

Bei der Firma „J. Kaulhausen «& Sohn“ in Aachen: Dem Bernhard Sansen in Aachen und dem Hubert Bergrath in Stolberg, Rhld., ist Ge- Aa mit dexr Maßgabe erteilt, daß sie nux gemeinschaftli<h zur Ver- tretung der Firma berechtigt sind. Die Prokura des Matthias Greffkes ist er- loschen.

Bei der Firma „H. Möller-Degraa““ in Aachen: Das Handelsgeschäft ist nach dem Tode des bisherigen Firmen- inhabers (7. Februar 1927) auf dessen Erben: 1, Gertrud Möller, ohne Stand in Aachen, 2. Heinri<h Möller, Kauf- mann in Aachen, 3. Alfons Möller, Gerichtsreferendax a. D. in Aachen, 4. Frau Willy Bohn, Katharina ge- borene Möller, ohne Stand in Aachen, 5. Cornelia Möller, chne Stand in Aachen, übergegangen, die dasselbe in ungeteilter Erbengemeinschaft als Einzel- firma fortführen. Zur Vertretung ist nux der genannte Kaufmann Heinrich Möller in Aachen ermächtigt.

Amtsgericht, 5, Aachen. [46254] Alienkirehen, Westerwald,.

Jn unsex Handelsregister A ist heute unter Nr. 133 und 134 bei der Firma Walter & Krämer bzw. Pagel, Walter & Krämer, Auermühle (Post Au), fol- gendes eingetrfigen worden: Die Firma ist erloschen.

Altenkirchen, den 15. August 1927.

Amtsgericht.

Angermünde. [46255]

Fm hiesigen Handelsregister Abt. B Nr. 10 ist heute bei der Firma „Kronen Malzfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Angermünde“ eingetragen: Durch Beschluß der Gesellschafterver- fammlung vom 5. August 1927 ist die Gesellschaft aufgelöst und in Liquidation getreten. Liquidator ist der bisherige

eschäftsführer Kaufmann Walter Pasche in Angermünde.

Angermünde, den 13, August 1927.

Das Amtsgericht.

[46256] Bad Homburg v. d. Höhe. H.-R. 3 121, „Rohma“ Nährmittel Aktiengesellshaf in Bad Homburg v. d. H.: Durch Generalversammlungs8=- bes<luß vom 27. Juli 1927 soll das Grundkapital von 43000 R A 8600 RM herabgeseßt werden dur Busammenlegung von je 5 Stamm- aftien à 29 RM in eine Stammaktie à 20 RM. Durch Generalversamm- lungsbes<hluß vom 27. Fuli 1927 sind die 88 1 (Sib), 3 (Grundkapital) und 8 (Zahl der Mitglieder des Aufsichts- rats) geändert. Kaufmann Karl Hei- land is als Vorstand abberufen, der Kaufmann August Danzinger in Bad Homburg v. d. H. ist zum allein ver- tretungsbere<htigten Vorstandsmitglied bestellt. Der Siy der Gesellschaft ist na< Bamberg verlegt. Bad Homburg v. d. P. 9. August 1927. Amtsgericht. Abteilung 4.

Bad ODeynhausen. Sn unser Handelsregister Abt. B ist heute bei der E „Zigarrenfabrik Havanien, Gesellschaft mit beschränkter anna Hannover, mit Zweignieder=- assung in Eidinghausen“ (Nr. 47 des Registers) folgendes eingetragen worden: Dem Kaufmann Wilhelm Böllersen in Hannover ist an Stelle der Gesamt- prokura Einzelprokura erteilt. Bad Oeynhausen, 15. August 1927. Das Amtsgericht.

Berlin. . [46259]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 40149 Deutshe Pyro= te<nishe Fabriken Aktiengejell= schaft, Berlin, wohin der Siß von Clee=- bronn, Amtsgericht Brac>enheim (Württemberg) verlegt ist. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von Feuerwerksförpern jeder Art, pyrotechnischen Zündhölzern,Wunder- ferzen (Sparklers), Scherzartikeln, Fagd- und Signalmunition. Die Gesellschaft fann sich an gleichartigen oder verwandten Betrieben und Geschäften beteiligen sowie derartige Betriebe übernehmen und fort- führen, endlich alle diejenigen Geschäfte betreiben, wel<he zur Erreichung oder Förderung des vorgenannten Gesellschast3- ziwvedes als dienlih erscheinen. Grund- fapital: 120 000 Reichsmark. Aktiengesell- schaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 29, Mai 1923 festgestellt und am 15. De- zember 1924, 29. Juni 1926 und 30, Juni 1927 geändert. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, jo wird die Gesell- schaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemein- schaft mit einem Prokuristen vertreten. Zum Vorstand ist bestellt: Fabrikant Osfar Fischer, Bratenheim (Württemberg). Pro- kurist: Josef Weiß, Cleebronn. Er vertritt die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied. Als nicht eingetragen wird no< veröffentlicht: Die Geschästs- stelle befindet si< in Berlin W., Kur- fürstendamm 229. Das Grundkapital zer- fällt in 6000 Jnhaberaktien über je 20 Reichsmark, Der Vorstand besteht aus einer odex mehreren Personen. Die Be- stellung und deren Abberufung erfolgt durch den Aussichtsratsvorsißenden in Ge- meinschaft mit dem stellvertretenden Auf- sichtsratsvorsißenden und, wenn ciner dieser Herren für längere Zeit verhindert ist, mit einem von dem nicht verhinderten zuzuziehenden anderen von der General- versammlung gewählten Aussichtsratsmit- gliede. Die Berufung der Generalver- sammlung und die sonstigen Bekannt- machungen der Gesellschast erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 1656 Ala Anzeigen Afktiengesell= schaft + Die Protura für August Spretke ist erloschen. August Spretke, Kaufmann, Stuttgart, ist zum weiteren Vorstandsmit- gliede bestellt. Bei Nr. 33027 Deutsche Holzwirtschaftsbank Atktiengesell=- <aft: Die Generalversammlung vom 25. Juli 1927 hat beschlossen, das Grund- fapital um 1000 000 Reich8mark auf 1 500 000 Reichsmark herabzuseßen. Bei Nr. 36109 Be uge Heim- tätten-Spar- & Bau- Aftiengesell-= <af}ft: Dur<h Beschluß der Generalver- ammlung vom 24. Juni 1927 is $ 6 des Gesellschaftsvertrages (Zahl der Aufsichts- ratsmitglieder) geändert. Richard Linneke ist niht mehr Vorstand.

Berlin, den 13. August 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 89a,

Berlin. . [46258]

Jn das Handödelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nx. 40148Exportgemeinschaf#t Deutscher Elefktrospezialfabriken Gesellschast mit beschränkter Haf- tung, Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Ausfuhr (Export) von Waren jeglicher Art, insbesondere von Waren und Maschinen der elektrotech- nischen Branche na< den außereuro- päischen Ländern. Die Gesellschaft ist be- fugt, sih an ähnlichen Unternehmungen zu beteiligen sowie Zweigniederlassungen im Jn- und Auslande zu errichten. Stammkapital: 50 000 Reichsmark. Ge- schäftsführer: Kaufmann Carl Degen, Ber- lin-Stegliß, Kaufmann Ferdinand Wolff, Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 25. Fuli 1927 abgeschlossen. Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, is jeder selbständig ur Geschäftsführung befugt. Nr. 40150

l [46257] f

Berliner Erwerbs- und Handel8- gesellschaft mit beshränkter Haf=-

tung, Berlin t Gegenstand des Unter- nehmens: der Betrieb von Erwerb3- und Handel3geschäften jeder Art, Stamm- fapital: 21000 Reich8mark. Geschäfts- führer: Bankier Salomon Marx in Berlin, Bankier Alexander Elfer in Berlin, Bankier Kuno Eduard Weißer in Berlin. Die Ge- sellschaft is eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschasts- vertrag is am 11. August 1927 abge- \<lossen, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Zu Nr. 40148 und 40 150, Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur dur den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 926 van den Bergh's Margarine-Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Kausmann Johann Hoedemaker in Cleve ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt und als solcher berechtigt, die Firma gemeinsam mit einem anderen Geschäftsführer oder einem Prokuristen zu vertreten. Bei Nr. 11 857 Baugesellschaft Vayern- allee mit beshränkter Haftung : Die Gesellschaft is nichtig ($$ 16, 50 Gold- bilanzverordnung in Verbindung mit $ 1 derx Verordnung vom 21. Mai 1926, RGBi. S. 248). Liquidator ist der bisherige Ge- schäftsführer. Bei Nr. 19 460 Apo- thefer E. Sichting, Gesellschast mit beshränkter Haftung: Die Firma ist geändert in: Apotheker E. Sichting und Rauch, Gesellschaft nit be- schränkter Haftung. Das Stamm- fapital ist um 4000 Reichsmark auf 12 000 Reichsmark erhöht. Laut Beschluß vom 9, Juni 1927 is der Gesellschaftsvertrag bezüglih des Stammfkapitals und der Firma abgeändert. Frau Konradine Schwanekow, geb. Wirtheim verw. Schne- pel, in Berlin ist zum weiteren Geschäfts- führer bestellt. Als nicht eingeiragen ivird veröffentlicht: Als Einlage auf das erhöhte Stammkapital wird in die Gejellschaft ein- gebracht von der Gesellschafterin Frau Schwanekow die von ihr unter der ein- getragenen Firma Ern| Rauch in Berlin betriebene Mineralwasjerfabrik mit allen Aktiven und Passiven. Die Einlage wird zum Werte von 4000 Reichsmarl ange- nommen. Bei Nr. 39 000 Gesells<haft für Sparhilfe mit bveshränkter Haf- tung: Erich Kunyten ist ni<ht mehr Ge- schäftsführer. Kausmann Richard Zade- ma> in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. :

Ferner sind folgende Gesellschaften aui Grund des $ 2 der Verordnung vom 21. Mai 1926, RGVl. S. 248, von Amts wegen gelösht: Nr. 9147 Berliner Straßen- und Tiefbaugesellschaft m. b. H. Nr. 9458 Vonbonnuiere (Moulin-Rouge) Tanz-Etablisse- ment G. m. b. H. Nr. 10 101 Atelier und Werkstätten für Raumkunst N. E. Greppert Gesellschaft m. b. H. Nr.10583Braunkohlen-Verwertung®s- Gesellschaft m. b. H.

Berlin, den 13. August 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 152,

Berlin. | [46260] Jn das Handelsregister Abteilung A ist am 15. August 1927 eingetragen worden: Nr. 71 688. Moßtkeit «& C0o., Berlin. Offene seit 1. Mai 1927. Gesellschafter sind: Anna Moßkeit und Fohannes Czud- nokowski, Kaufmann, beide Berlin. Bei Nr. 20 254 Max Speier Tapeten- Versandhaus, Berlin: FJFunhaberin jest: Thexese Speier, geb. Meyer, Witwe, Berlin. Die Niederlassung ist nah Cottbus verlegt. Nr. 7306 Rob. Winctkelmann: Die olen ist auf- gelöst. Die Firma ist erloshen. Nr. 69 921 Terrassen-Konditorei Georg Krische: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 86.

Berlin. [46261]

Jn das Handelsregister Abteilung A ist am 15. August 1927 eingetragen worden: Nr. 71 689 Kaß & Goldstein Berliner Kredit & Versandt Ge- sellschaft „„Kagol“‘, Berlin. Offene Handelsgesellschaft seit 10. November 1924, Gesellschafter sind die Kaufleute: Pereß Kaß und Eisig Goldstein, beide Berlin, Nr. ‘71 690 Drogosch «& Wolf, Berlin. Offene Handelsgesell- schaft seit 1. Juli 1927. Gesellschafter ge die Kaufleute: Egon Drogosch und lugust Wolf, beide Berlin. Nr. 71 691 Max Dulberg, Berlin. Jn- ra Max Dulberg, Kaufmann, Ber- in. Bei Nr. 113556 Dr. J. «& E. Cassel Parfumerie Drieca, Ber-

Handelsgesellschast g

lin: Die Firma lautet jeßt: Dr. F. &| E. Cassel Parfümerie Drieca «& Arthur Philippi, Parfümerie Pixin. Der Gesellschafter Ernst Cassel ist aus der G au3geschieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann Arthur Philippi, Berlin, unter Einbringung seines unter der Firma Arthur Philippi Parfümerie Pixin betriebenen Ge- {chäfts in die Gesellschaft als persönli< haftender Gesellschafter eingetreten, Nr. 29 986á Vlitblank - Reinigungs8- institut Schlesinger «& Sperling, Berlin: Der Gesellschafter Max Sper- ling ist aus der Gesellschaft ausge- schieden. Gleichzeitig sind Hedwig Sper- ling, geb. Walter verw. Kauffrau, Ver- lin, und Frieda Sperling, geb. am 15, 10. 1907, Berlin, in die Gejellschaft als persönli<h haftende Gesellschafter eingetreten. Zur Vertretung der Ge- sellschaft sind nur die Gesellschafter Elvira Schlesinger und Hedwig Sper- ling, geb. Walter, gemeinschaftlih er- mächtigt. Nr. 50 128 Fast & Com- parin, Berlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Volkswirt Friß Behrens, Berlin. Nr. 69 319 Eduard Goldacker, Berlin: Der bisherige Gesellschafter Eduard Gold- ader ist Alleininhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst, Eingetragen auf Grund re<tskräftigen Urteils Des Landgerichts 1 Berlin, 23. Kammer für Handelssachen, vom 5, März 1927 85. 0. 581.26. Nr. 70463 Otto Bohm, Berlin: Dem Arthur Geibel, Berlin, ist Prokura erteilt mit der Maßgabe, daß er au<h zur Ver- äußerung und Belastung von Grund- stücken ermächtigt ist. Nr. 70 807 Annoncen-Expedition Gustav Schlo-

chauer Inhaber Eugen Kundt, Ver- lin: Die Firma lautet jeßt: An- noncen-Exvedition Gustav Schlo- <auer. Gesellschafter sind die Kauf- leute: Alex Lange und Walter Eichel, beide Berlin. Offene Handelsgesell- {haft seit 10. Januar 1927. Der Ueber- gang der in dem Betrieb des Geschäfts begründeten Forderungen und Ver- bindlichkeiten auf die Gesellschaft ist ausges<lossen. Nr. 71581 Gebr. Dreßler vorm. J. C. Schulze, Ber- lin: Die Firma der Zweigniederlassung lautet jeßt: Gebr. Dreßler vorm. F. C. Schulze Zweigniederlassung Berlin. Dem Johannes Woibik, Ber- lin, is Prokura mit Beschränkung auf den Betrieb der Zweigniederlassung er- teilt. Nr. 71645 Wilhelm Buch- holz, Verlin: Franz Nieden, Kauf- mann, Berlin, ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter ein- getreten. Offene Handelsgesellschaft seit 11, Juli 1927. Nr. 8024 Oscar Cohn, Charlottenburg: Die Gesell- schaft is aufgelöst. Die Firma ist er- loshen. Nr. 33 453 Theodor Gehr, Berlin: Die Firma ist von Amts wegen gelös<ht. Gelöscht: Nr. 52 804 Hugo Kubagßki. Nr. 55 805 Jo- hannes W. Becker Jugenieur, In- dustriebedarf. Nr. 55 934 Georg Bernhardt. Nr. 55 748 Robert Hinz. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 90.

[46262]

Besigheim.

JFns Handelsregister wurde ein- etragen:

a) Abteilung für Eingelfirmen: Am 13. August 1927 bei der Firma Fakob Sdüttor in Bietigheim, Jnhaber cFakob Schäffer in Bietigheim, Eisenhandlung und Handel mit Haus- und Kühen- geräten: Jn das Geschäft ist Otto Mohn in Bietigheim als Gesellschafter eingetreten. Der Eintrag wird daher hier gelöscht. #. Reg. f. Ee an

b) Abteilung für Gesells aftsfirmen: Am 13. August 1927 die Firma Schäffer & Mohn in Bietigheim. Offene Han- delsgesellschaft seit 1. Juli 1927, Ge- dien E Jakob Schäffer, Eisen- ändler, Otto Mohn, Kaufmann, beide in Bietigheim Enz. Eisenhandlung und Handel mit Haus- und Küchen- geräten. \#. Reg. f. Einz.-Firmen.

Am 15. August 1927 bei der Firma Deutsche Linoleum-Werke Aktiengesell- schaft, Zweigniederlassung Bietigheim rg a A Die Generalversamm- ung vom 20. Mai 1927 hat ihren Be- {luß vom 22. Oktober 1926, das Grundkapital um 5 800 000 RM zu €r- höhen, dahin abgeändert, daß es zunächst um 2420 000 RM erhöht werden soll. Diese Erhöhung ist exfolgt. Das Grund- kapital beträgt jeßt 26 952 500 RM. Die pa 51 und 8 des Gesellshaft8vertrags ind A i;

ürtt. Amtsgericht Besigheim.

Beuthen, O. S. [46263] Jn das Handelsregister Abt. A ist, unter Nr. 1961 die Firma e-JFnter- nationales Speditionshaus Max Thieß““ und als ihr Fnhaber dey, Spediteur Max Thieß in Beuthen O.S., eingetragen. Amt8gericht Beuthen, O. S., 11. August 1927. Beuthen, O. S. [46265] Jn das Handelsregister Abt. A ist unter Nx. 1962 die Firma „Otto Tit“ in Mikultshüß und als ihr Fnhaber der Kaufmann Otto Tit in Mikultschüß i i R eingetragen. Amtsgericht Beuthen, O, S, 3, August 1927.

Beuthen, O, S, 46264] Fn das Handelsregister Abt. Nr. 1808 ist bei der offenen Handelss gesells<haf „Josef Zellner““ int Beuthen, O. S,, eingetragen: Die Ges sellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Beuthen, O. S4

16. August 1927. Birkenfeld, Nahe. [26400 Fn das hiesige Handelsregister ist heute bei der Firma „Christian Pfleger, Sulzbah-Saar, mit Ziveiggeshäft in Birkenfeld unter der Firma Zweig geschäft von Christian Pfleger in Sulz bah-Saar“, folgendes eingetrage worden: Dem Betriebsführer Wilhelm Pfleger zu Birkenfeld ist Prokura erteilt. Birkenfeld, den 15. August 1927. Amtsgericht.

Blankenhain, Thür. [46267] Jn unsec Handelsregistec Abt. A Nr. 206 ist bei der Firma Brunnen- & Badeverwaltung Bad Berka, W. Krüger in Bat Berka, heute eingetragen worden: Die Firma ist geändert m? Brunnen- und Badeverwaltung Bad Berka, Walther Krüger in Bad Berka. Blankenhain, den 15. Juli 1927, Thüringishes Amtsgericht. Blankenhain, Thiüir, [46268] Fn unser Handelsregister Abt, A Nr. 209 ijt heute eingetragen worden? Offene Hande!3gesellshaft Carl Apel u, Co., Erste Thüringishe Tierkrankents kasse, Bad Berka, und als derea persôns lih haftende Gesellschafter Bezirk2s direktox Carl Apel und Kaufmann Hans Engel, beide in Weimar. Die Gesell- {haft hat mit dem Tage der Eintragung ins Handelsregister begonnen. Blankenhain, dern: 19. August 1927. Thüringisches Amts8gericht.

Bocholt. [46269]

In das Handelsregister Abt. A Nr. 212 ift bei der offener Handels5s gesellschaft in Firma Gebr. Wegmanw in Rhede heute eingetragen, daß na< dem Ableben des Gesellschasters Fabris fanten Carl Wegmann an seine Stells infolge Erbgangs dessen Witwe, Ottilie geb. Stockhausen, in Rhede in forts gefeßter west. Gütergemeinschaft mit ihren Kindern Gertrud, Klementine und Josef Wegmann getreten ist, Ferner sind als persönlich haftende Ges sellschafter die Fabrikanten Hermanw Wegmann und Walter Wegmann, beide zu Rhede, in die Gesellschaft eins getreten. Die Prokura Hermann Wegs mann ist erloschen.

Bocholt, den 17. August 1927.

Das Amt3gericht.

Borna, Bz. Leipzig. [46271] Auf Blatt 167 des hiesigen Handels» registers, die Gewerkschaft Wilhelmschahb in Gnandorf betr., is heute eingetragen worden: Dem bisherigen Gesamtproku- risten Kaufmann Gustav Schöne in Neus firhen is Einzelprokura erteilt. Borna, den 16. August 1927. Das Amtsgericht. Bredstedt, : [46272 In das Handelsregister A: Nr. 9 ist be der Firma Joh. Herrmann Nachf., Bredstedt, heute folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Bredstedt, den 13. August 1927. Das Amtsgericht.

Bremen. [46273]

(Nr. 65.) Jn das Handelsregister ift eingetragen: j

Am 192. August 1927:

Adam «& Kohlstedt Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Bremen: Die Firma ist erloshen. Von Amts wegen eingetragen,