1927 / 197 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

«r Kohle, Koks und Briketts Antwerpen 52,10*), Zürich 72,10, Nom 20,50, Amsterdam 149,90 L ; E L a bort Petreendelt Wagengestellung für Kohle, L NA gesehenen HeihSaecleB 5 nah IeInCcn F r1aß min 9e Ÿ H D ZO 01

ï a r M5 1 e H ELT Q Mr 1 1 10 Wien E i e : d W S (O 100,29 Oslo 97,29, Helfingfors 9,4 è Prag L C O i Un l Q Ba “benDen §t Orpe rschaft am S August 192: N U h E v1ev: Gestellt . T4 Dr en, t cktl olm 1 : 5 : Emma Da ebacbenDe d erMast a . Aug Gebieten NUL m1 Zustimmung DEL “Me 34 1 V ag O 4

52,75. *) Belga. i L di D ine dahin zielende Aus- | nicht gestellt Wage S 93. August. (W. T. B.) (Amtliche Devilen- c t e e Q C “4 E ton dürfen, - Da eine dahin zielende Aué nicht gestellt agen E Stockholm, 23. August. (2 E iche immt y in E ählt wunde, jo ist es nit möglich, einzelne _ | furje.) London 18,12, Berlin 88,79 Faris 6 N L L Z g F is n P vem Geltungsbereih eines ReihhSgejeßes, 2 T6 ; 1% tierung der Vereinigung für | Schweiz. Plätze 71,90, Amsterdam 1X, Fopenhagen I4/0! Le ‘te des Reichs von dem ( eltungsbere h E A Die Elektrolytkupfernol (Der E n 18 A H T ; 90,40. Prag 11,12, enu en an í r d orga Einwohnern gewisse staaisürgerli eing B pro Letats deutsche Clektrolytkupfernotiz Ha 1 E A127. T5 V L Washington 372,75, Helsingfors 9,40, Nom Prag um E E un ad nZE ger » x dess äFnfkr reten vollig : CHG! t - u 92 9 c F am 22. % c (D M O20, l : gunehmen fer Dele V maden E ß Dariate: lt vie: bés B. L am 23. August auf 127,29 O s\ o, 23. August. (W. T. B.) Quattiae Devisenkurse.) o 1 i h DIE tisinäßige und weltanschauliche Gestaltung der N (E E 18,70, det E t L Nen D 6 N ITr. . Berlin, Mittwoch, den 24. August 1927 - NReichsverfass vurch Maßnahmen innerhalb der 154,25 Züri 5, Helsingfors 3,(2, (V, s Do ee Reider fas t “Dar Dia Weg empfiehlt ih Berlin, 23. August. Pretsn otierungen für Nahrungs®- | 103,40, Kopenhagen 103,15, Rom 21,05, E e, i E O A aus dem Grunde nit, weil er für Be, DaeE e tit s mittel. (Durhschnittsei nkaufspreile è Se Berlin vo Moskau, 2 Aua Bank für O N.G. In Nichtamtliches Jun dem auf die Fnkraftseßung des genannten Tap -abgaben die günstigste Behandlung, die einer der Hohen Vers gewisser Gebiete untex Hans An Es C s d mitteleinzelhandels E F vet Ware. [Original- Eiben En) 1000 englische Pfund 943,50, 1000 Dollar 194,00, 2 folgenden Monat hat jeder der Hohen Vertragschließenden Teile | tragshließenden Teile einer dritten Macht gegenwärtig ode Reu U n Geseh in den fraglichen Ge- f Ten Da E i t Gs "9 esiellie e ivele S | 1606 ihwedische Fronen 52,05, 1000 finnishe Mark 4,8T. Deutsches Reich E E MS Ee Vertrag mit einer Frist von drei | künftig gewährt. 00 U De E Beeti 1 in Kraft treten | packungen. otiert d ÿ Bln) Prelle | wed ad é eit Tbiten: a ieten erst fünf Jahre nah jeiner Verkündung in Kraft treter rittndi Industrie- und Handelskammer zu Ber in.) Preise eis i : Wenn der Vertrag inné / ; x R S i soll, so würde für diese Gebiete auch die im § 19 genann i verständige der Ferstengraupen, lose 2100 08 R London, 2. August. (W- T. B) Silber W?/1, Silber auf (ortsebung aus dem Hauptblatt.) worden ist, ceihet Sraabrih bit Belauf dieser Frist allen L E S E erst nach fünf Jahren zu laufen beginnen; der nid he lose 19,60 bis 20,25 #, Halerfloden, ole Li 58/16 i deutschen orterzeugnissen den Mini i i G : : : i : stand wte La für sieben Jahre gesichert. R 3500. 4 Dasorarlivé; lose 25,50 bis 26,00 M, Roggenmeh] „8 e Wertpapiere. Nachstehend wird der deutsche Text des am 17. August l Aoun ohne Vinschränkung Sin! N aa a) die von einem der Hohen Bertragsließenden Teile an gelten während dieser Zeit auch die auf die Gemeinsha} B bt, | 18,00 bis 18,50 M, Weizengrieß 22,79 bis 24,00 M, Hartgrieß 25,00 Auaust. (W. T. B.) Oesterreichische în Paris unterzeichneten Handelsabkommens die französischen Erzeugnisse in Deutschland ohne Einschränkung Een Staaten gegen oder künftig gewährten He züglichen Bestimmungen des Entwurfs für diese Gebiete nit. | tig 26,25 H 70% Weizenmehl 18,76 bis 21.79 N o bis 36,00 Frank furt a. M. 23. August. (Wb urger Zellstoff 207,00 ¿wishen Deutshland und Frankreich und | die Meistbegünstigung de jurs ergünstigungen zur Erleichterung des Grengverkehrs iu Gine weitere Berücksichtigung wird den gean Wen 0 nt 99 95 bis 30,00 M Speiseerbsen, Viktoria 32,00 a ai a Kreditanstalt A ABewane E Aschaffenburg Meni 31425 seiner Zubehörteile vorläufig veröffentliht. Das E ate Wenn einer der Hohen * Vertrag liehenden Teile in dem G Ausdehnung von äußerstenfalls 15 km beiderseits der ; f “ur augesichert, daß die betreffenden Lander | r orhr e Ca o 5 veiße, kleine 15,0 otb ment —,—, D. Gold- u. Silber - S0 C : ; E D ? i j S enze, pi erie A in A ad ‘bei "Zeitpunkt, auf den das Spelseerlen, t E ed 20 e M0 ‘6, Linsen, O inen (Pokorny u. Wittekind) 76,00, Hilpert MANen unterliegt noch der Genehmigung der beiderseitigen geseß- i N R u 7 i Mo L gegenwärtigen b) Betsftkttigungen, die einer der Hohen Vertragschließenden Geseb für sie in Kraft tritt, nicht gezwungen sind, Abweichungen E 0.60 vis 23 00 A Linsen, mittel 24,00 bis 30,00 4, Linsen, | 81,00, Phil. Holzmann 200,00 Holzverkohlungs - Industrie (4,29, Grund Körperschaften. Es soll in Deutschland auf 9 rist von drei Monaten kündigt, werden die

Er 5 S 96 : L französishen Weine, deren Einfuhr nach Deutschland auf ein Teile gegenwärtig oder künftig einem anderen Staale der Bestimmung des § 9 Abs. 2b zuzulassen. i S is 44 4 “Rartoffelmebl 28,50 bis 34,00 H, | Wayß u. Freytag 166,29. 2) (S&lußfur “go rund des Zweiten Ermächtigungsgeseßes vom 14, Juli i d / 1 i : etiva einráum!, um die in- und ausländische Besteuerung 09 O” Aue der Ausdru „Gebiete des Reichs, in denen eine | Yhftaronk, Sehne G 6360 6, Mehlschniltnudeln Hamb u rg, 2. August. (W. T. B) (SHlußkurse.) Gon B 927 am 6. September 1927 vorläufig in Anwendung L Alktiguer ab vêbrend Vir Dae ber Ula E Tus auszugleichen, insbesondere eine Doppelbesteuerung zu Lére E bealig, Bel der Auf Sn ier Bestimmung ist | 3300 bis 35,00 4, Ciernudeln 48,00 bis 72,00 6, P Sube u. Privatbank A Vereinsbank ite Aatetf. 140 50, Hamburg- geseyt werden. noch in einer Menge nah Deutshland pereingelassen, die sh aus RMeibpilfe U een E a E D E af E desse bis 19,00 M Nangoon-Reis 19,75 bis ,„ glajierler Zal j S antungvahn 0, F f 50, Verei ; Elbschiffahrt —,— dem Unterschied ergibt zwischen der Menge, auf die Frankrei für E A euersahen oder Steuer]trasjahen z die Verfassung dachte man an die Länder Baden und Hessen E P T / reis, Java 33,00 bis 43,90 H, | Südamerika —,—, Nordd. Lloyd 101,00, De A Ls andelSsabfkommen die Ge i h 08 acaerimiria j sichern, i: ; A E sowie es ehomálige Hergogium Nassau, für das [Gon tum 1 O 21,60 bis 2800 S big 90,00 7%, getr. Pflaumen 90/100 | Calmon Asbest 50,00, Harburg - Wiener Gummi 91,00, Ottenjen - H auf Er es gegenmariigei Pandezpa po nnene die Sonderbehandlung, die Frankreich in tariflicher Hinsicht & 42 des preußischen Geseßes über die Uner s Émestellung Ringiie risten 40 is 41,50 4, getr. Pflaumen 90/100 in | Cisen 24 B, Alsen Zement 238,00, Anglo Guano 111,00, Märk, zwischen Deutschland und Frankreich. | 5 und der bis zum T E t Li R Dab für die Einfuhr gewährt, die zur Erleichterung der finan- lichen Volfsschulen hón 08, M O E Ana me s 1 S4 Se O Ui 3800 F entsteinte Pflaumen in Originalkisten- | Guano —,— Dynamit Nobel 140,50, Holstenbraueret A D J) Ge Noihs “ce and einge fithetei Menge. S Ee s s ; iellen Abmachungen Frankreichs mit den Ländern bestimmt M E E Dér Entwur] 6€9 O E E vis 48 00 bis 49 00 M, RKalit. Pflaumen 40/50 in E E Giinea-950/ Stabi Minen Freiverkehr. Sloman T Prä E Ge E unit halb von 14 Tagen nah ‘der Kündigung des en eväraen Mere lind die fa n ri Yayre 1914 bis 1918 mit ihm ira L E E fistenpi n 51,00 bis 52,00 G, Rosinen Caraburnu 4 Kisten | Salpeter 90 B. . Stil UATE L I 77? | trages in Uebereinstimmung zwischen den beiden Regi riegszustand befunden haben. ( istenpadtungen 51,00 bis , / t ; 6 ; 9 i (Q S B.) (Bi Schillingen.) Völkere- von dem Wunsche beseelt, die Handelsbe ( 0a, 3Wisher Den beiten Noalerungen au : i "al i Sara urn e se E T8 0 Bien, abetf i E ; " erl, DI ande eziehungen zwischen | Grundlage sow F j ; 16 57,00 bis 70,00 M S vis 68,50 Mandeln, süße Bari Ma bundanleihe 106/s, A A O ad eo, C e det den beiden Ländern möglichst weitgehend zu entwieln und | der L e E ag Dans als aus ) E Artikel 1, e i bis 220,00 M, Mandeln, bittere Bari 185,00 bis 220,00 4, O 4 9/0 Elisabethbahn V iabelibaln Salibirra —Tirol —+ *Galik ihnen eine möglichst dauerhafte Grundlage zu geben, haben | festgestellt. i S A aid L s Gag a s Cinfas e very) 4 E pr N A s gs (Kassia) 125,00 bis 135,00 .#, Kümmel, holl. 47,00 bis 50,00 M, | Budweis ——, 9 °/o SUl( : Silber 10,50, Vorarlberger beschlossen, einen Handelsvertrag abzuschließen und haben zu um Ausgleich dafür wird das gleiche Verfahren in dem oben | 8ta! einerlei t f E E (Massa) fer Singapore, 230,00 bis 206,00 H, weiser Pfeffer | Karl Ludwigbahn "e nbahnge, Prior. ——- 4% Dux Boden diesem Kweck zu ihren Bevollmächtigten ernannt: vorgeschenen Fall hinsichtlich der aus Deutschland in das franzö- | "Sie behalten sich N e des Recht vor, aus don naÿfolgend L A Sten B00 U Bo f eet o Be 1220,00 f | bachee Viet, e, Fla Bur - Badoibater P rbabar el D ¿4 DentsGe MeiMaprasident | Ld La fe E L L lie | E G E C E j i 18 210/00. M, O S fe Rud A ! E Se araor Gifeibahn ——, Use Ge S O T E i É , Karte Dl E Roschrà 2g ————T C s t R M out | Lf Stei G Gie Be Ben S | den Daushan Busafir Seapold von Sosîs, | Wld, gelie nid tve Wie L 0b Donat | f e die enMamerde ieden, d baren Meise Vorm | : i n _| amerika 270,00 bis 400,00 A e R Tao, Teidit cntBlt 90.00 | Deftecreichische Nationalbank 236,00, Donau - Dampfschiffahrts- | un stühle, gegliedert) und in der Liste C (Schuhe) Kontingente | sungen vorliegen: : i ae N | a ia Nafag, far? nta V N (eva Ae vis 100.00 M, Tee, S 2 Laibinands A g E L ite E E Boiler im Reichswirtschaftsministerium, E jeden Fall genießen die Boden- und Gewerbeerzeugnisse 08) “Verbote E Beschränkungen mit Rücksicht auf die öffent- | D WHE 5e é bis 190, », Lee, i E S 5M lis 30,50 Fi 1600, Graz - Köflacher Cisenbahn- u. Bergb.- r. Han otte | A! genie en- 1 Ge v | Verbote oder L wun ties 1 porto | C TaA | Pr uR | Mag wh C R A O T4 ulte | Etaftntela 0 Lo O Bn Sur: | Der Präsident dor Frangösisgen Kepubrit | Bes DEn ate tier Momente | pee sen Sue Wannen, Uran or Meng j O E 11988 993 1989 1,993 ürfel 35,75 bis 37,00 M, K ig 32.00 bis 35,00 4, Zucker- | Prod. ——, A. E. G. Union Stet ete 6 A R A, i R: T0 N E E e, G e Sl eitspolizei zum Schuße von Menschen, Lieren oder Ps[tanzen aven lden, 0a 2006 E U e e 5650 bis 210 4 Sveisesirup uo L österr. 2656, “Brown Boveri - Werke, österr. 20,00, Alpine den Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Aristide E deiiide in stianna: u Mei e Aae, L gegen Krankheiten und Schädlinge, : : Kai t Aaup Ph 2 R n E sirup, hell, in Eimern 2 armelade, C “Einh 83,00 »ontan-Gesfellschaft, österr. 45,60 Daimler Motoren A. G.. österr. Briand U G R o L Ra z E 9 B c) Verbote oder Beschränkungen mit Beziehung auf Waffen, Konstantinopel |1 türk. 2" (088 2,09: 2,093 2,0 Simern 19,00 bis 22,00 G, Marmelade, Erdbeer, Tir ruB ime Montan-Gefellscaft, ® e G Waffens- , ranzösishen Erzeugnisse bei threr Einfuhr nah Deutschland ohne p0 2 : : ; Be U A 0/395 0486 90 406 A U oe 0000 Marmalade, Vierfrucht 38,00 bis 40,90 „K, Pflaumen- | 0,73, vorm. Skodawerke A E und Finschränkung die Meistbegünstigung de jure. Ttioban A ens A Mrtea bevor, Cd Gs : S 20,896 20,400. 1 E R: D000 e E E00 A Sti Sêden 3,40 bis | e¿brik (Steyr. Werke) 30,50. O s 4 S R aeho | günstigun en auf jeden riegs | / 0 R Le 4,1995 4/203 4,1965 4,2045 ius, in Eimern 38,00 bis N O Seh N E L E E 93. A ianst. (W. T. B.) 44 9% Niederländi)he L v N und der Posten : : : A rtikel A a) Verbote oder Beschränkungen, die dazu bestimmt L Üu | 1 Goldve (196 4204 4.206 4214 | Süd n 50 big 5,20 4, Siedesal ‘in Padungen 5,60 bis 7,50 M, | Staatéanleihe von 1917 wu 1 t R DeubiGe ‘M if ; A i h Wenn deutsche Erzeugnisse, die auf Grund der vorhergehenden fremde Waren diejenigen Verbote und Beshränkungen aus- E E A 0208 6214| Slenshmalz in Tierces 74,10 dis 73% M, Bratenschmalz in | anleibe 106*/s, Amsterdamer Bank 176,00, Nederl. Handel E die nah gegenseitiger Mitteilung ihrer in guter und Artikel nah Frankrei eingeführt werden, einem Wertzoll unter- zudehnen, die durch die innere Geseßgebung für die Er- hlotterda Kübeln 7525 bis 79,25 A Pi d in LTierc 8 72,00 bis 75,29 & | jchapii Att. 181,00 Reichsbank neue Aben a N ehöriger Form befundenen Vollmachten die nachstehenden liegen, so ist für die Verzollung derjenige Wert anzugeben, den die zeugung, den Vertrieb, die Beförderung oder den Verbrauch Rotterdam 1 100 Gutn Sa bbo L Kübeln 79,25 bis 7920 3 his 1976 6, Spei t 1g, gepackt 57,00 bis | F it ide 119%, Sürgens Margarine 183,79, Philips Glühlamven Bn vereinbart haben Waren an dem Ort und zu dem Zeitpunkt haben, zu dem sie zur gleichartiger einheimisher Waren im Fnlande Ie ta ae E G S 1000 d arge i e 11900 U 63,00 bis G Koninil Nederl. Petroleum 3481/9, E L Artik : l lib Ee tis Y e Einf U umfant dez Nauspreis dêr are i Bn L A sich s miei Pelaiger S E üsse 0,00 M, Margarine, : : 00 M, ) £01 RETON tederland. Scheepparî Unie El L zuzüglich aller für die Einfuhr bis zum Einfuhrort notwendigen ie gegenwärtig oder künftig den Gegenstand eines Staats§- S . Ant- , ; ; Se L ( 9,00 N fa - Lijn 87,00, 9 Ui | n : / A u l L Brüsjel u l oos 000 9961 58,41 58,53 | 66,00 e Margarine, Spezialware I D O 08 /16,0 X L O der Vorsten1. 187,00, Handelsvereeniging Die in der Liste A aufgeführten Boden- und Gewerbe- Pen (Transport, M Ausfuhrzölle, Versicherung, Kom- monopols oder einer ähnlichen Einrichtung bilden, Budapest .. .| 100 Pengös 73,37 73,91 73,41 73,99 bis 71,00 M, Molkereibutter 7 196 00 bis 201,00 A, Molkerei- | Amsterdam 749,25, Deli Maat\chapvij 473,00, Senembah Maat- erzeugrisse es Ursprungs und deutscher Herkunft genießen | Mission, Wert der nit getrennt zu verzollenden Umschließungen Ein- oder Ausfuhrverbote und -besck ränkungen, die jeder Dawia: c * :| 190 fnal | 10862 10682 1067 1059 butter Ila, in Fässern 75,00 bis 185,00 M Molkereibutter [Ta in | schappii 479 00 Zertifikate von Aktien Deutscher Banken 192,00, ? bei ihrer Einfuhr in das französische Zollgebiet die Säße des am usw.) unter Aus\schluß der Einfuhrzölle. der Hohen Vertragschließenden Teile entweder für die delingfors - 100 finn. & | 10202 100% | 2288 2292 | Padu 11a in T 193,00 G, Auslandsbutler in Fässern 195,00 701 Deutfde Kalianleihe 105,00. | Tage der Unterzeichnung des gegenwärtigen Vertrags in Kraft Der in dieser Weise berechnete Wert soll jedoh gegebenenfalls Durchführung der internationalen Abmachungen, an denen Soli icn: :| 100 Dir 7383 739 hol 740 dis 2050 us dôbuti 4“ P: un en 203,00 bis 209,00 M, E | befindlichen -Minimaltarifs einschließlich aller Zuschläge oder | gemäß den etwaigen nah dem Kauf eingetretenen Veränderungen beide Teile in gleicher Weise beteiligt sind, oder der gegen- Ao en -\ O LIE 11959 O A f 12/6 S er Kiste 96,00 bis 58,00 M ausl. Spe, Erhöhungskoeffizienten. é des Preises berichtigt werden. : . seitig eingegangenen Verpflichtungen benötigt. E S C ras N A 219 L A bis A Allgäuer NRomatour 20 9/0 9 iht uswärtigen Warenm ärkten. ; Artikel 2. Die Anmeldung muß auf Grund einer Rechnung erfolgen, die Artikel 13 Lissabon und geräudert, L log L is 48,00 M, G S S Am Gewebe- | Die in der Liste B aufgeführten Boden- und Gewerbe- | von der französischen diplomatischen oder konsularishen Behörde, ; Novtraathlt Tot s Sor E 0s 10927 2071s 20700 | N aile, v A900 bis 100,00 M echter Holländer 40 9% Manchester, 23, August. (W. T. A H iterer Preis- graeuanisse Baden Ae und deutscher Herkunft genießen oder, falls dies niht möglih, von den zuständigen Stellen be- Die Hohen Vertragschließenden Teile werden dafür Sorge G 100 Fee 4A (1648 645 ‘1649 2200 bis A a Edamet 40 9/0 98,00 bis 103,00 M, und Garnmarfkt blied das Geschäft inge e f ei ihrer Einfuhr in das französische Zollgebiet die in der glaubigt ist, die die notwendige Gewä Z 0 00 Fres. A j Âi Ad j ,00 M,

a r bieten und von der fran- | tragen, daß ihre beiderseitigen Staatsangehörigen von den Zo : 8, | feigerungen beschränkt. enannten Liste angegebenen Minimaltarifsäbe, di dem | sösischen Malern vorher zugelassen sind Diese Zulassung kann | behörden so {nell und so genau wie möglich die auf die An Ge s S s TTOO Me 19427 12.447 12,44 12,46 echter Emmenthaler, vollfett 150,00 bis 160,00 pee Ie R steig Beil l t, Inkrattsegun e ai E N Gas M zurückgezogen werden, wenn festgestellt wird, daß diese Stellen wendung der Zollsäge bezüglichen Auskünfte erhalten können. Schwei L100 Fres. 80,87 81,03 80,91 81,07 mil 48/16 25,29 bis 26,29 M, ege Mono 7 R | irkung geseßzt werden und deren Gesamthöhe gegebenenfalls nicht mehr die notwendige Gewähr bieten. Fu diesem Zwecke tverden sie sich gegenseitig die Liste der Sofa [100 Lva 3,032 83,038 3/037 3/043 | 38,00 M, Speiseöl, ausgewogen 38,00 bis 75,00 M. E dur einen mit einem Kaeititienten zu multiplizierenden Grund- Die HZollbehörde kann die Vorlegung der sih auf die Geschäfte Ee Ét A, meen E 1 1nf+t di Spanien . “100 Peseten 7068 70,82 708 ODO Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- F gzollsaß ausgedrückt werden kann. beziehenden Kaufverträge, sonstigen Verträge, Schriftwechsel usw. Wenn der Einführende M leiten “iti auf Auskunft die Stockholm und / maßregeln. L Artilels verlangen, ohne daß jedoch diese Dokumente oder die Rechnung Zollstelle angibt, über die er die Ware einführen will, wird die N L 100 f 11957 112,79 112,66 112,87 ; . á E : Artikel 3. für die Wertabshäßung der Zollbehörden unter allen Umständen erteilte Auskunst durch die Verwaltung der genannten Zollstellé en, | 100Séillingl 59,10 69,22 | 69,14 59,26 Geribile von auswartigen Denen uns Der Ausbru h d el Ma ul- und Klaue Les E A E Lisie j L ausgeliorteu Bode: us e R sind. d abi ai Artikel 14 E i i vi ä S - Viehhof in & z am 22 WU( S zeugnisse deutschen Ursprungs und deutscher Herkunft genießen ür verschiedene Erzeugnisse oder Waren, die in Dekreten auf- / é Ait Wertpapiermärkten. vom Schlacht- und Viehhof in zemni éeenquisse L Auna u r Herkunft g 8 j j : | | M E E S amtlich gemeldet worden. bei ihrer Einfuhr in das französische Zollgebiet die in der ge- | geführt werden, welche nah gutahtlicher Aeußerung einer beim | Die Hohen Vertragschließenden Teile sichern sich gegenseitig a elinbiide Ueidsoeten E D d T. BI Devisenkure. (Alles in ne L E O s egn guns Pr en B enba - i Sre j 20, urje. (Ae j » 5 i A4 auc M 2, ! en, »fli i ¡ ( g, Wiederc j; l E “2 E O E Danztg, 2. August. (B, L 29 A e 57 77 B. uschläge oder Koeffizienten von Frankreich künftig erhöht oder durh amtliche M artnotierun e der dur U toneise Bft et dex Waren und jeder anderen Behand.ung zu die eingeführte 24. 23. August Sulden.) Noten : Lokonoten 100 Zloty 57,63 G, 2, l 57 | : ingen oder durch Richtpreise festgeleg L * d B l 7 u E G (d B ie! Rainisde Noten (5 « bis 100 - Stüde) b,13,85 G., 9,19,19 B. Nr. 24 des Reichsarbeitsblatts van A E es i e französis E Seroidtei id diserbent d werden, die mit den beteiligten Verbänden der Fudustrie und des Q oder auf 1 E E N Aal FrIayees Geld rie Se Zrie Amer! s Ua n Max A ; i - Teil. 1. Arbeitsvermittlung ie französishe Regierung verpflichte außerdem, den in ndels vereinbar y endi NMinisterie Z önnen, ebenso wie bezüglich der damit zusammenhängenden Sovyeretgns | 2 _ 2E E U G. T 70 B Aua aa ide e E S Mérorbuangen Erlasse: Le O 1 s n die fer iner ständigen An- nt i ae D O O E E S Gebühren. \ . in / E S a An fa | E 0 9: 99 Dloty- / V T He Auszahlun A Niickübertr von Autgaben ver Reichsarbeitbver- gleichung an die den Exporterzeugnissen der Konkurrenzländer Artikel 8. Autilel 15. 90 Fres.-Siücke | i - 1623 1629 Auszahlung 25,084 G., —-— B., Berlin telegraphishe Auszahlung | nung über die Rückübertragung pon A! L f S : : E L tik S ¡ 9: ¡220 4,245 | Auszaztung 2% D A / i È das Nei ) rium. Vom 8. August 1927. |} gewährten Behandlung da zu geben, wo diese Angleihung dur E Q (U ; : e Rio 8 L e aifaiie:, va A 2 100 Reichsmarknoten 122,646 G., 122,954 V. ; ifenkurf A l e e eien is Besimmuiigen des die Liste C vorgesehen ist. Gub s nisse Ae n en Set ge U vi tee Eini R Ba C e Ba au ines d “1000—b Doll. s 4,18 4,20 4,184 E - D ene I06 Mugun O vis 38.99%) “Sopautggen Gescyes über Arbeitsvermitung und e A A bicblad D E E Da N jeder günstigere (21 Beute Bo lobte L g n 06 A i Me ; R qn Vie Wera, deli E L O Ele vie n S 2 und 1 Doll. [18 4,168 4,188 M mjlerdamt S ea New Vork 708,45 Paris 3777k, Zürich | 8. August 1927. Krisenfürsorge für Grwerbslose. oppe Miimltarif 4 T MENIERI A Dae Lo, ee Le F SPIOUE HUD Vergünstigungen sowie die Meistbegünstigung. eines Boden- oder Gewerbeerzeugnisses liegen, dürfen unter Pap.-Pe E 1,767 1,787 | 189,80, London 34,495, New Yort (a TA Cs N Ps irbei “Tarif- und Einigungswesen. Bez inimaltavif zu, falls er ihnen während der Geltungsdauer des G L R O ; A O a7, | feinem Vorwand die Waren des anderen Teiles härter oder unter Brasilianische ; S E 0,482 0,902 R tA Do A gtolen 20 n E bea le Urteile; E Tarisuertragt. Fticdenevf idt gegenwärtigen Vertrags gewährt wird. ebiet D n Mee Ne E M e n Ats N E Bedingungen treffen als die irländischen Erzeugnisse Canadische . . | 1 kanad. § Tg E 4 o 705 G 4, Noten ——*), Schwedische Noten | V. Sozialversicherung. Geseße, Verordnungen, Grlalle: Dre taa Artikel 4. nisse des französischen Zollgebiets die Meistbegünstigung. gleiher Art. ; Englische: große | 1 L 2037 20,49 E 4E Dollarnoten 709,00 Ungar ben und Divilin für 100 Pengö. ordnung zur Durchführung des Gefeßes über Sen ge E L Für die Erzeugnisse, die in den Listen A, B, C aufgeführt und Wenn Deutschland während der Dauer des gegenwärtigen S : A rtik el 16. : 1 £u. darunter |1 L 20,365 20,445 | 20, Z S N t (W. T. B.) (Amtliche Devisenkurse.) | in der Juvalidenversicherung. Vom 29. Juli 1927 Fenlid Miete b in der Liste D enthalten sind, bleiben die Bollsäße so lange die- | Vertrags einem anderen Lande für Erzeugnisse, die niht in den Für die Regelung des freien Handels und besonders für den Beltisde" R 100 B e 58,33 58,57 68,35 58,59 A fa aue Beil s 021 Zürich 659,70, Kopenhagen 903,29, und R E O A i Gese An ag A: elben, wie det E Großhandelsindex um nicht mehr als Men E und aufgenynt P e e n des D C E U e Uo E E elgilhe - Stévats s S s : Aa V E id 570,25, Mai 3,923, | den Monat Auguil e eeortrs V ito E ns 0 vH gegenüber dem Stand vom Monat Zuli 1927 abweicht. | autonomen Zolles oder wettere Pera eßungen der anderen | brau Erzeugnisse wird kein Unterschied zwijchen den ins Bulgarische . . | 100 Leva D h 9,95 2, Oslo 878,76, London 164,05, Maden 008 A S Bekanntmachungen über Tarifverträge. Anträge auf Allgemein Benn diese Abweichung eintritt, können die Zollsäße im Ver. Ländern zugestandenen Vertragssäße gewährt, so daß sich daraus | ländischen Erzeugnissen und den Erzeugnissen des anderen vertrags Dänische . . . | 100 r. Ls N "0 Bl'bd L E A E ische N S Melarab 59 394 "F | verbindlicherflärung von Tarifverträgen.. Eintragung as 2 E zu dem Fndex erhöht und müssen im gleihen Verhältnis | für die ¿leiten Erzeugnisse aus dem Feanzösischen Zollgebiet eine | s{hließenden Teiles gemacht werden. Danziger. . . « | 100 Gulden S1, 18 81,48 Vie VE76 Marknoten 801,75, Polnische Noten Br A atlidh Devisenkurse.) meinen Verbindlichkeit tariflicher A R "Mee herabgeseßt werden, wobei jedoch die Berichtigung erst am Ende Zerschärfung der B A d auf dem deut chen Artikel 17. Finnische . . . - | 100 finnl. 4| 10,50 10,94 e e Budapest, 23. August. (W. T. B.) (Amlliche e) | register. -—— Wschungen von Eintragungen Uer N eitregif eines Vierteljahres erfolgen kann. Markt ergibt, kann Frankreih für diese Erzeugnisse die Meist- E he A a S öi 100 Fres 1644 1900 } 1687 12008 A Pengs. Wien 80,50 Berlin 136,65, Belgrad 1006,00, | „indlichkei ifli Rereinbarungen in das Taritregister, Ne f L S | beatinsti l Hinsichtlih der Nationalisierung der von einem der Hohen e A Ae 16783 16861 | 167,93 168,61 2h E Wien j / E S Teil Per Arbeitsmarkt im Iuli z ien Bedi S N Me iee S ret di, un e M egünstigun ad di E fs für E Vertragschließenden Teile in das Gebiet des anderen Teiles ein- olländische . . Uen E Öa! 59 92 Züri ¡20 : j; Nichtamtlicher . s L 2 C gleihen Bedingungen bei jeder späteren Aenderung des Groß- enn Deutschland die Säße des autonomen Tarifs für Er- E N A Ara T Wallis talienische: gr. | 100 Lire 2 O P 8 23:03 London, 23. August. (W. T. B.) Devisenkurje. „Paris | 1927: a) Beschäftigung nah den Berichten der eits Pandelsindexes angewandt werden. : zeugnisse, die in der Liste F aufgeführt sind und gegenwärtig den M T Cbe s seiner eigenen Geses 1009 Lire u. dar. | 100 Lire L 3 S4 7'43 | 124,02, New York 486g, Deutschland 20,428, Belgien 34,924, | b) Die Inan|pruchnahme der CErwerbslosen}ürsorge. G ‘erti Veften “Die Hollherabsezungen dürfen jedoch 60 vH der Höhe der | autonomen Tarif genießen, so erhöht, daß das bei Abschluß des | i O: E Sugo!|lawische . | 100 Dina1 7,40 7,42 106/98 109 37 Spanien 28,80, Holland 1213%16, Jtalien 89,29, Schweiz 29,218, losigkeit, Kurzarbeit und Vollbeschäftigte bei Me L Vet Arbeits» im Tarif angegebenen Sähe nicht übersteigen. gegenwärtigen Abkommens hergestellte Gleichgewi t der Qu- Artikel 18, Norwegische . 100 Kr. Ae 9 59/03 59/97 Wien 34,90. : A Staad vom 30. Juli 1927. 2 A A en Halbjahr Aval 6 geständnisse und Vorteile verändert wird, wird die - eutsche Re- Bei ihrer Einfuhr sollen keinen anderen oder höheren Zöllen Oesterreich. : gr. | 100 Schilling n 28 5916 5940 Paris, 23. August. (W. T. B,) Devisenkurje. (Offizielle | nahweife. Die Entlastung des roe aitenerwaltung, E : A gierung als Gegenleistung für die Bestimmungen des Artikel 5 | oder Abgaben, als wenn sie unmittelbar aus ihrem Ursprungs- 100Sch. u. dar. | 100 Schilling 59,13 99,37 N e Anjan 8 notierungen.) Deutschland 607,00, London 124,02, New | 1927. Von Regierungsrat Dr. Kraule, R e Erscheinun . a e i Artikel 1 und 2 genannten Erzeugni se sowie die- | Absaß 2 auf Verlangen der Französishen Regierung sofort in | lande eingeführt sind, unterworfen werden: Rumänische“ Bo 31 Belgien 355,00, Spanien 430,29 Jtalien 139,00, | Die Arbeitslosigkeit in ihrer Verursahung und in ihren G1]Getr g jenigen Erzeugnisse, die nah Maßgabe der in Artikel 3 vor- | Verhandlungen zum Ausgleich der dur diese Zollerhöhung ver- Die deutshen Boden- und Gewerbeerzeugnisse, die im Durh- 000 Lei und York 29,91, Degen A » 664,00 Ven Dr. Eduard Willeke, Münster i. W. Die produfktive eschenen Bedingungen etiva den Minimaltarif erhalten, genießen d B ili ; : t ) L : N ( , SD/UL l ei und | fen 9 575 9 585 9 605 | Schweiz 491,75, Kopenhagen 683,50, Holland 1022,29, Oslo ,00, | formen. on Dr. Gdu N l April bis Juni) 1927. ver Et l a r llaebiet binsic M K ursachten Benachteiligung eintreten. In diesem Falle wix jede | gang dur ein oder mehrere dritte Länder nah Frankreich ein- neue 500 Lei | 100 Le! ads z 958 257 | Stockholm 684,50, Prag 75,70, Rumänien 15,79, Wien 35,90, | Erwerbslo)enfürsorge im zweiten Vierteljahr ( ha 1 ÎÊtische Zeit: | Olf d d infu r lie p Ca S De BURS 0 die während der Dauer des Abkommens eingetretene Erhöhung des | geführt werden, ebenso wie die Boden- und Gewerbeerzeugnisse unter 500 Lei | 100 Lei S 1275 112/47 e O E “| Sozialpolitishes aus dem Au E HA S » lt a iti Busch äge aller Art oder Erhöhungskoeffizienten die | französishen ZoUtarifs für deutshe Exporterzeugnisse, die nitt in | eines dritten Landes, die im Durchgang dur Deutschland nah Schwedische . | 100 Kr. 112,29 LLÉ, : 11 a 0 W. T. B.) . Devijenkurje. (Offizielle \hriften)chau. Bücheranzeigen und Bücherbesprehungen. eistbegünstigung. i i den Listen A, B und C aufgeführt sind, bei der Beurteilung dieses | Frankreih eingeführt werden, vorausgeseßt, daß diese Trans- E s O 20 26 4 20:93 81/25 Ei # furse , e 606.75, Bukarest 15,80, Prag 75,40, deuldoe L R E n und H Ausglelds berücksihtigt werden. porte unmittelbar und ohne Benußung des Seeweges bewirkt 100Frc8.u.dar. Frs. , , ' I , : : Rin \ 124,02 f ( ¿U s i E E E 503, Belgien 355,00, England 02, Spanische ae 100 Peseten 70,41 70,69 Mien 36,00, Amerika 25, Ñ

; N E R Ee l : 83 besteht Einverständnis darüber, daß die niht in den | werden;

s : ; ; Erzeugnisse, hinsichtlich deren die Deutshe Regierung 40 » G : ; L er : ; 8 c i i ten 430,29, Forisezung des Nichtamtlichen in der Ersten bis Jenigen Sr ; 6E, ; G Listen E und F aufgeführten Boden- und Gewerbeerzeugnisse des die französischen Boden- und Gewerbeerzeugnisse, die im O Ke. | 100 K 4a. NO T 2a e 24 E Mbenbanen S 'Stoholm 684.75. R N Beilage.) bei ibrer A do eit Beni pon die ja Artikel 1 | französischen Zoll ebiets bei ihrer Einfuhr in das deutsche ile | Duedaang, urs ao De V E nag. Denis 1000Kr-u. dar. 100 Kr. 12,41 12,47 | 12,435 12,495 Amsterdam, 23. August. (W. T. B.) (Amtliche Devijen- vorgesehene Meistbegünstigung von dem Zeitpunkt ab, an dem ebiet vom 15. Dezember 1988 ab auf jeden Fall ohne Ein- | land, ebenso die Bodene L

} ——

Argentini|\che

ewerbeerzeugnisse dritter Länder

; ch : : : i ; ; ; ; mot : änkung die Meistbegünstigung genießen. die im Durchgang durch Frankreih nah a lbrand eingeführt i 73,17 73,47 78,20 ‘79,00 f 3/16, lin 59,40, Paris 9,784, Brüssel 34,74, diese Erzeugnisse Sfolge einer teilweisen und auf bestimmte shrän 1g s S E Wn e E vei 08,0, Stocktholm 66,974, B biete eshränkten Aenderung des französishen Zolltarifs einer Artikel 9, werden.

, ; Î ; E : ; j Artikel 19. G49 S 5 9499, Madrid 42,13, Italien 13,994, : A ; U Ÿ veränderten Behandlung unterliegen. Dasselbe gilt für die in der Hinsichtlih der in den in den vorhergehenden Artikeln ge- ag E L Helsingfors 628,00, Budapest 43,60, | Verantwortlicher Sriftleiter: Direktor Dr. Tyrol, Charlottenburg, * ; Î |

i ( Liste A aufgeführten E A deren Einfuhr Wien, 22. August. (W. T. B) W ohenausweis der | Bukarest —,—, Warschau —,—, Yokohama 118,00. Buenos Aires | H, rantwortlich für den Anzeigenteil: Rechnungsdirektor Mengering diese Erzeugnisse können o Desterreichischen Nationalbank vom 15. August (in 106%.

Klammern Zu- und Abnahme im Vergleih zum Stande am n 9 (W. T. B.) Devisenkurse. London i; | ; Í t August). &n Tausend Schillingen. Aktiva. Gold, Devifen und E Sas Us e Ta E T 72.184 Mailand Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin,

E, 4 N : R brikanten und andere Gewerbetreibende des 7 ontingentiert ist; | nannten Listen aufgeführten Erzeugnisse gewährt jeder der Hohen | „j Kaufleute, Fab] : i : ne Éinschränkung von dem Zeitpunkt | Vertragschließenden Teile den Erzeugnis en aus dem Hollgebiet enen E A 5 ied R a "E E bon 4 Berlin ab eingeführt werden, an dem sie Gegenstand einer neuen | des anderen die Vergünstigungen, die sih aus den Veränderungen | Fäti A S Vavlibee ‘ausweisen daß Me A u Banbet bec

/ französischen Tarifierung geworden sind. des Zollschemas oder der Art der Tarifierung ergeben, die in den V orbetrieb berechtigt sind und die gese liden Sleteen Lan S i d Effekt 2% 218, i ; i 6 Artikel 6. D en E ph Da Se Abgaben entrichten, sollen befugt sein, persönlih oder dur in Valuten 674 759 (Zun. 2959), Wechsel Warrants un Ó ellen | 58'951 Madrid 87,60, Holland 207,89, Berlin 123,43, Wien 73,073, Druck der Preußischen Druckerei- und Verlags-Aktiengesellshaft. Wenn Frankreich während der Dauer des gegenwärtigen Ver- oder mit anderen Mächten abges ossenen Verträgen erfolgt sind. ihren Diensten stehende Reisende in dem anderen Lande bei Kauf- 113 290 (Abn. 12 348), Darlehen gegen Handpfand 898 (Abn. 61), 12921 , 139 00, Kopenhagen 139,00, Sofia 3,75, / i L L n N t sich di G S Keinesfalls darf sich aus den obenerwähnten Aenderungen : f Verk ,

, Darleh Han ) {Ei Stocholm 139,30, Oslo 135,00, Kopenhagen 19%, Berlin, Wilhelmstr. 32. trages einen neuen Bolltarif einführt, erstreckt sih die Gewähr- | cine ! 141i L, leuten oder in offenen Verkaufsstellen oder bei solchen Personen

Darlehenschuld des Buudes 73 522 (unverändert Sb 1 181). Prag 15,38, Warschau 58,00, Budapest 90,75*), Belgrad 9,13, : leistung der Bindung der Zollhöhe, wie sie oben in Artikel 4 Boll T Un L U S On Nee welche die Ware erzeugen, Wareneinkäufe zu machen. Sie sollen richtung 11 396 sonfapital (30 Millionen Goldkronen) 413 900 (un- Athen 6,78, Konstantinopel 259,00, Bukarest 319,00, Helsingfors 13,10, Elf Beilagen vorgesehen ist, nur auf die in der ste B aufgeführten Erzeugnisse ollsäße oder eine Diskriminierung zum Nachteil der Erzeugnisse

; i: ; befugt sein, bei Kaufleuten, in deren Geschäftsräumen oder : R S e Pandb 1 E SE : 1 N Ne | des anderen vertragshließenden Teiles ergeben. au ' verändert), WMejervefonds 6366 (unverändert), Banknotenumlauf Buenos Aires 221,25, Japan 246,00. ) Pengö (einschließli Börsen-Beilage) sowie auf die Positionen ex 523, ex 525, 550, 556, 558, 630 bis, ließ 9 fe

; ; 1 h N ) ¿ bei solchen Personen, in deren Gewerbebetrieb Waren der an- 881 363 (Abn. 27 972) Giroverbindlichkeit und andere Verpflichtungen Kopenhagen, 23. August. (W. R Le 1e 1,80, “nb Erfte ‘und Ziveite Zentral-Handelsregister-Beilage ex 635 quater der Liste A und die Bestimmungen des Artikel 5 Artikel 10. ebotenen Art Verwendung finden, Bestellungen, auch unter Mít-

i & á L 18,15, New York 374,00, Absay 2 finden nux dann Anwendung, wenn die Minimalsäße des Die aus dem Zollgebiet eines der Hohen Vertragschließenden ührung von Proben und Mustern, entgegenzunehmen. Sie 83 235 (Zun. 18 555), sonstige PRINROA IRO DOO N S E E a neuen Zolltarifs glcih hoh oder höher sind als diejenigen, bie in | Teile in das Zollgebiet des anderen Teiles ane L D werden wegen der in diesem Absad bételhneten ictit keinerlei der Liste C cautgeflibrt sind. nisse oder aren genießen hinsichtlih der Ausfuhrzölle und Steuern und Abgaben unterworfen.