1927 / 198 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[47927]

Bir zu der am Samstag, den 10 Sep tember 1927, vormittags 11 Uhr, im Ankergarten)aal, Weiden, stattfindenden ordentlichen Genrera!versammlung ein. Tagesordnung :

1. Geschäftsberiht und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung für das Geschäftéjahr 1926 Entlastung des Vorstands und des Aussichtêrais.

3. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens drei Tage vor der Ge neralver|ammlung abends 6 Uhr, beim Vorstand der Gesellschaft

a) ihre Aktien oder die von der Deut-

Iden Neihébank oder einem anderen Baufkinstitut oder einem deutschen Notar ausgestellten Hinterlegungs- heine hierüber hinterlegt haben,

b) ein Nummernverzeihnis der

Teilnahme bestimmten Aktien reichen.

Weiden, Obpf., den 22. August 1927. Landwirtschaftliche Induftrie- und Handels-Aftien-Gejselfchaft, Der Vorftaud. Johannes Stark.

2.

zur ein-

23] fe Akticngesellscha#ft, Bremen.

IT. Nufsforderung.

Beschluß der ordentlichen vom 1B. 15 000 17000 Aktien

(Grundfapital

is G

[47723 France TVLer 4 L

Durch Generalverfammlung Ie O8 Qs N Ee O, unD à M 100, bestehende der Gesellshaft von RM 2 000 000, im Verhältnis ven 4:8 auf Reichs mark 1 500 000, herabgeseßt word Gleichzeitig wurde eine Wiedererhöhung des Grundkapitals ;

v T SU11

Ukt1en

um NM 1 000 000, auf NM 2500 000 bes<hlofsen, die in- gwischen durchgeführt worden ist.

Die Ermäßigung des Grundkapitals erfolgt dur<h Zusammenlegung der Aktien in der Weise, daß auf je nom. RM 80,— eingereichte Aktien RM 60,— gültig gebliebene Aktien, die mit einem entsprechenden Aufdru> versehen sind, gurüuckgegeben werden.

“Zwecks Durchführung der Zusammen- legung fordern wir hiermit die Be- siber der Aktien auf, diese nebst Ge- winnanteilscheinen Nr. 1 u. f. und Er- neuerungsschein bi8 zum 10, No- vember 1927 bei der J. F. Schröder Vank K. a, A., Bremen, mit doppeltem arithmetis< geordneten Nummernver= geihnis (Vordru>ke hierfür sind bei dieser Stelle erhältlich) einzureichen. Die Einreichungsstelle is bereit, den An- und Verkauf von Spißen zu ver- mitteln,

Die Wiederausgabe der gültig ge- bliebenen Aktien erfolgt gegen Rücl= gabe der bei der Einreichung erteilten Quittung. Einreichungsstelle ift berechtigt, aber ni<ht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers zu prüfen. Die Durchführung erfolgt kostenlos, wenn die Aktien am Schalter der vor- genannten Stelle während der üblichen Kassenstunden eingereiht werden. Er- folgt die Einreihung im Wege des Briefwechsels, so wird die übliche Pro- vision in Anrechnung gebracht, Aktien, die innerhalb der obenbezeichneten Frist niht eingereiht, und ebenso Spitzen, die nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten gur Ver- fügung gestellt sind, werden für kraft- los erklärt. Die an deren Stelle aus- gegebenen neuen Aktien werden ver- steigert und der Erlös den Beteiligten gur Verfügung gestellt.

Bremen, der 2. August 1927.

Der Vorstand. D. Shnurbu s <.

Die

4.

47726] Prosvefït

iber nom. RM 6 000 090,— neue

5 Stammaktien

Stück 60 000 Jnhaberaktien Lit. E Nr. 1

bis 60 000 zu 1e RM 100,— mit Divi-

denden bere<tigung vom 1, Juli 1927 ab der

Breußishen Hypotheken- Actien-Bank

inm Berlin.

Die Nerugiate Hypotheken-Actien-Bank u Berlin ist eine am 18, Mai 1864 auf Srund des Privilegs vom 18, Mai 1864 errichtete und unter Nr. 836 in Ab- teilung B des Hangelsregisters des Amts- gerichts Berlin-Mitte eingetragene Aktien- gesellshaft, deren Dauer vorläufig auf 100 Jahre festgeseßt worden ist. Sie hat ihren Siß in Berlin und betreibt die dur<h das Neichshypothekenbankgeseß ge- statteten Geschäfte. Bank wurde mit einem Grund- fapital von M 3 000 000,— Stammkapital egründet. Nach mehrfachen Erhöhungen Kellte ih das Grundkapital zuleßt auf M 50 599 200,—, Es wurde laut Beschluß der Generalversammlung vom 31. März 1925 im E Q

Sis C

Verhältnis RM 3 373 280 umgestellt und gleih- zeitig um NM 626 720,— auf MNeichs- mark 4 000 000,— erhöht. Nach einer weiteren Erhöhung um NM 2 000 000,— im Jahre 1925 betrug das Aktienkapital RM 8 000 000 —.

Die außerordentlihe Generalversamm- lung vom 22. Dezember 1926 beschloß zwe>s Stärkung der Betriebsmittel die (Erhöhung des Aktienkapitals auf nom. NM 12 000 000, dur< Ausgabe von Stük 60000 Inhaberaktien zu je NM 100,— Lit. L. Diese nom. Neichs- mark 6 000 000 junger Stammaktien wurden unter Auss{luß des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre von einem unter Führung der Neichs-Kredit-Gesell- saft Aktiengesellschaft, Berlin, und der

laden hierdur< unsere Aktionäre |

| ubernommen

sellschaft 1 15 07

D /0

Deutschen

nbank Aktienge S anf

rium zu i bisherigen Aktio- nären der Bank zum Bezuge dergestalt angeboten, daß auf je RM 100,— alter Aktien eine neue Aktie im Nennbetrage von NM 100,— entfiel. Diese Reichs- mark 6 000 000,— junger Aktien, die inzwischen voll eingezahlt worden sind, nehmen vom 1. Juli 1927 ab an dem Gewinn der Gesellschaft teil.

Gemäß $ 5 des Statuts der Bank kann der Prähdent des Kuratoriums die Aus- gabe von Aktienurkunden über mehr als eine Aktie anordnen, Von diesem Rechte wurde anläßlih der in der ordentlichen Generalversammlung vom 31. März 1925 beshlossenen Umstellung der Aktien auf Reichsmark und der gleichzeitig be- schlossenen Kapitalerhöhung, ferner an- läßlih der in den Generalversammlungen vom 3, er 1925 und vom 22. De- zember 1926 beschlossenen Kapital- ngen Gebrauch gemacht. Die auf d dieser Beschlüsse erfolgten Aus- von Gsobal-Aktien sind abgeschlossen i Mahmen der bereits an der hiesigen

zugelassenen M 6 000000, imaktien der Bank sind an- an Global-Aktien ausgegeben

«FUL1LH 14

Oftober

117900 zu RM 20, mi Lit A Nr. 10 001 bis E h

le Yte1lchS-

mit 127 901 Neichs-

Stü 15 000

Nummern bis 142 900 Stü art 100 —,

Stück 20 000 zu RM 100,—

lern Ut, D Nr: 1

0 Stück 2000 zu jc NM 1000, —.

vabern von NM 100, Aktie

ie den Gegenstand dieses Pro-

wurde ebenfalls freigestellt,

? » zwar statt

10 Aktien zu RNM 100, eine Global- Aktie zu Reichsmark 1000,—.

Auf Grund dieses Angebots sind an Global-Aktien ausgegeben worden:

für Stü 41 000 zu NRM 100,— mit

den Nummern Lit. E Nr. 1 bis 41 000 Stück 4100 zu je I 1000,—. Die neuen Aktien snd mit Gewinn- anteils<einen Nr. 3—12 nebst Er- neuerungs\cheinen ausgestattet, KZurzeit muß ihnen der Dividendenschein Nr. 3 anhaften. Die Bekanntmachungen der Bank er- folgen dur<h den Deutschen Neichs- und Preußischen Staatsanzeiger sowie durch die Berliner Börsen-Zeitung oder ben Berliner Börsen-Courier. Die Bank hat sich außerdem verpflichtet, ihre sämtlichen Bekanntmachungen in gleiher Weise auch in der Frankfurter Zeitung zu veröffents- lichen. Saßhzungsgemäß genügt die Ver- öffentlihung im Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger für die Nechts- gültigfkeit. Am 30. Juni 1927 befanden si<h im Umlauf: von den Goldpfandbriefen Goldmark 55 762 400 ,—,

bon den Goldk'ommunalobligationen GM 15 880 500, —,

von den Neichsmarkpfandbriefen Neichs- mark 3 685 000,—.

Am gleichen Tage waren in lagsregister eingetragen:

Goldhypotheken GM

Goldkommunaldarlehen

90 230 000,—,

sowie Meich8markhypotheken

mark 4004 500

Berlin, im Juli 1927. Brenßische Hypotheken-Actien-Bauk.

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind

NM 6 000 000,— neue Stammaktien Stü 60000 auf den Inhaber lautende Aktien Nr, 1—60 000 Lit. L über je RM 100, RM 6 000 000,— der Preußi- schen Sypotheken-Actien-Bau!k in Berlin

zum Handel und zur Notiz an der Börse zu Frankfurt a. M. zugelassen worden.

Frankfurt a. M., im Juli 1927.

F. Dreyfus «& Co. Lazard Speyer-Ellisseu. [47199]. Metallwerïe Knodt Altieugesell-

schaft zu Frankfurt a. M.

Bilanz am #1. Dezember 1926.

RM 71 200

U

Lit

( 3000 zu je

mit

bis

die Unter-

5B 222 450,—, Goldmark

Neichs-

Bermögen. Gu. » wo Wohuhätiee i 43 800 Betriebstechn. Anlagen 150 400 E S 347 164 Kassa und Bankguthaben. 17 985 Außenstände « + « o - « 213 779 Beteiligungen. «+ « . « 1 Bürgschaften «. « « « . - 2 500

846 830

Berbindvdlichkeiten. Altienlaptial Geseßliche Rücklage . « « Hypotheken. . « « . . « Verbindlichkeiten . «+ « « Ua a A Gewinnvortrag 10 157,77 Reingewinn . 1 650,91

500 000 30 000 40 000

262 521

2 500

11 808 846 830

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1926.

RM

D 87 17 91

95

Generalunkosten. « Abschreibungen . « Reingewinn « « -

369 894 369 894/95 369 894/95

Frauntfurt a. M., den 8. August 1927. Der Vorstand. Marx. Rothschild.

Fabrikationsgetvinn

[45573] Aktiengesellschaft

für Filin-Mechanik i. L., Berlin. Die Aktionäâ1e werden hiermit zu der

am Mittwoch, den 7. September

1927, nachmittags um 4 Uhr, in

den Näumen Berlin W. 10, Vifktoria-

straße 8 II. Etage, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts für 1926 einshl. des Berichts über den bis- herigen Verlauf der Liquidation. Genehmigung der folgenden Bilanzen: a) per 13. Juli 1926 (Liquidations-

eröffnungsbilanz),

b) per 31. Dezember 1926

sowie der entsprehenden Gewinn- und

NVerlustre{Wnungen.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands bzw. Liguidators und des Aufsichtsrats.

Berlin, den 15. August 1927.

Der Liquidator : T. v. Noth e.

2.

[4TT28] Landesbank Westsachsen Aftiengesells{zast in Plauen i.

Gemäß 8 17 Abs. 5 ver 2. V nung zur Dur<hführung der nung über Goldbilanzen vom tober 1924 in der Fassung des tifels 1 Nr. 3 der 5. Veroronung zur Durchführung der - Verordnung über Goldbilanzen fordern wir hiermit die Inhaber von Anteilsheinen . unserer Gesellschaft zum dritten und letzt Male gemäß $ 219 H. G.-B. zum Ums- tausch der Anteilsheine in Aktien bis spätestens zum 80, September 1927 auf. Der Umtausch erfolgt 1n der Weise, daß auf je 2 Anteilscheine

19 RNM oder auf je 4 Anteilsche

5 RM oder auf einen Anteilschein à 6 RM Und euen Anteilschein à 5 RM eine Staurmaktie von non. 20 NM unserer Gesellschaft ge- währt wird.

Anteilscheine, die nicht bis spätestens 30. September 1927 zum Umtausch in Aktien oder ni<t in einer zum Um- taus<h ausceichenden Zaÿl eingereiht werden, werden für kraftlos erklärt.

Der Umtausch kann während der üb- lichen Geschäftsstunden vorgenommen werden:

1, bei den Kassen der Gesellschaft in Plauen, Auerbah, Falkenstein, Klingenthal, Oelsniß und Langen- feld und

2. bei den Niederlassungen der Säch- sishen Staatsbank in Dresden, Leipzig, Chemniß und HFwi>kau.

Dex Umtausch erfolgt spesenfrei, so- fern er an den Schaltern der Um- taushstellen vorgenommen wird; beim Umtausch im Korrespondenzwege wird die iblihe Provision berechnet.

Es wird darauf hingewiesen, daß lt. Beschluß der ordentlichen Generalver- sammlung vom 1. April 1927 sich die Gesellschaft bereit erklärt hat, je fünf Aktien über nom. 20 RM zum Um- tausch in eine Aktie à nom. 100 RM anzunehmen. Auh dieser Umtausch fann bei den vorbezeichneten Umtausch- tellen erfolgen.

Plauen, Vgil., den August 1927.

Landesbank Westsachsen Aktiengesellschaft.

38> e

10 Ls

O2

aDs.

[47729] Zellstof\fabrik Waldhof,

Mannheim-WalDhof.

Bei der am 9. 8. 1927 in Gegenwart eines Notars f\tattgehabten Verlosung der gemäß $ 40 Absay 2 des Aufwertungs- gesetzes zur Nückzahlung gelangenden Ge- nußre<hts8urkunden zu den 43 °/6 igen Anleihen von 1900, 1907 und 1908 un}erer Gesellshaft sind für die Geschäftsjahre 1925 und 1926 folgende 182 Stück Ge- nußre<tsurfunden zu je RM 100 im Gesamtbetrage von NM 18200 ge- zogen worden :

37 42 62 74 109 141 164 263 267 278 280 295 314 388 419 451 465 519 552 593 681 690 738 777 781 904 928 966 1047 1103. 1119 1140 1203 1212 1219 1313 1354 1449 1461 1477 1503 1514 1562 1600 1605 1611 1645 1646 1656 1699 1704 1858 1871 1884 1931 1994 2022 2084 2117 2122 2147 2181 9200 2208 2250 2266 2287 2328 2340 2372 2390 2416 2440 2495 2499 29538 2574 2578 2619 2621 2622 2646 2707 2708 2739 2766 2789 2836 2843 2872 2898 2920 2931 2963 2974 2982 3015 3023 3091 3159 3275 3345 3347 3350 3386 3466 3482 3483 3615 3636 3652 3678 3711 3718 3738 3809 3834 3843 3845 3857 3872 3899 3908 3917 4056 4095 4124 4132 4203 4229 4255 4302 4347 4356 4388 4409 4444 4554 4614 4630 4636 4663 4716 4842 4859 4868 4888 4895 4940 4964 5054 5112 5137 5139 5147 5164 5177 5208 062592 5402 5408 5485 5538 5678 D590 D650 5656 5675 5701 5726 5730 5758 5769 5794 5844 5919 5955 5957 5975 5988 6011 6049,

Die Auszahlung des Nennwerts dieter ausgelosten Genußre<htsurkunden erfolgt sofort außer bei unseren Kassen in Mannheim-Waldho} und Tilsit bei folgenden Stellen:

in Mannheim bei der Süddeutschen

Disconto-Gesellschaft A.-G., in Berlin bei der Direction der Dis- conto-Gesellschaft, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhaus E. Ladenburg, bet der Direction der Disconto-Ge- sell\haft Filiale Franfturt a. M. gegen Auslieferung der Genußrehtsurkunden mit den dazugehörigen Zinsscheinen Nr. 2 f. nebs Erneuerungéscheinen.

Mannheim-Waldhof, den 22. August

1927, Zellstofffabrik Waldhof.

|

[47601] Benteler-Werke Aktiengesellschaft,

5 Bielefeld.

Herr Justizrat Leo Kay in Berlin ist mit dem 15. Juli 1927 aus unserem Auf- fichtsrat auêgeschieden.

Bielefeld, den 22. August 1927.

Der Vorstand.

[47727] Die neuen Dividendenbogen zu unseren

Aktien Nr. 1—1500 können bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold, Dresden,

gegen Einlieferung der Erneuerungsscheine

erhoben werden. j Dresden, im August 1927. Porzellaufabrik C. Tielsch & Co.,

Akt.-Ges.

gard Bromert, Berlin, Wolliner Str. 27, ist abberufen und an ihrer Stelle ift Fräulein Margarete Schmidt, Berlin, NRheinsberger Str. 62, zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt wocden Proprietas Aktien-Gesellschaft für Bauausführungen, Berlin.

[45891] Die Gesellschaft ift in Liguidation ge- treten. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche an- zumelden. Berlin C. 2, Südenstr. 14, August 1927. Kiewis & Mook A, G. i. Liqu, Zub.

[47449] Bekanntritachung.

Die am 1. September 1927 fällig wer- denden Zinsscheine auf unsere 10 °% igen Goldmark-Teilschuidvershreibungen gelangen vom älligkteitétage ab an unjerer (Gesellsha{tskasje ie bei den aus der

1 0wte Nückseite der Zinsscheine vermerkten Ein- löfungsftellen während der üblichen Ge- \{<äftsftunden na< Abzug von 109/09 Kapitalertragssteuer wie folgt zur Ein- lösung :

Zinsscheine über GM 100 mit NM 90,— A D s 2290 u tr 10 (4 N) J

Sagen i. W., den 25. August 1927. Kommunales Elektrizitätswerk Mark

Aktiengesellschaft. [47452]

Die ordentlihe Generalversammlung vom 21. April 1927 hat u. a. beschlossen, das Stammalktienkapital im Verhältnis 5:2 auf nom. NM 3560000 und das Vorzugsaktienkapital vonnom. NM515 000 auf nom. NM 440 000 unter Umwandlung der mehrstimmigen Vorzugsaktien in Stammaktien herabzusetzen.

Nachdem diefer Beschluß in das Handels- register eingetragen ift, fordern wir, um den Vorschriften des $ 289 H.-G.-B. Genüge zu leisten, unsere Gläubiger auf, etwaige Ansprüche anzumelden. ¿Pa iebrih, den 22. August

927.

u y

v n u

DyXerhoff & Widriann Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[47599] „Ora“ Verficherungs-Aktien- Gesellschaft, Samburg.

Gemäß $ 17 Abs. 9 der zweiten Ver- ordnung in der Fassung der fünsten Ver- ordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen fordern wir hierdur< die Inhaber der Anteilscheine unserer Gefselliha#t auf, bis svätestens zum 31. Dezember 1927 die Anteilscheine ¿um Umtausch in Aktien an unserer Kasse einzureichen. Gegen je vier Anteil\cheine wind eine Aktie über GM 20 ausge- bändigt werden. i:

Diejenigen Anteilsheine, welche nicht innerhalb der obigen Frist zuin Umtausch eingereiht werden, oder eingereichte Anteil- ieine, wel<e die zum Umtausch in eine Aktie erforderliche Zabi nicht erreichen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt werden, und mit den an ihrer Stelle aus- zugebenden Aftien wird gemäß $ 290 Abs. 3 H.-G.-B. verfahren werden.

Hamburg, den 22. August 1927.

Der Vorstand.

[47448]

Madru>Brikett A. G., München.

In der Generaloersammlung vom 10. Juni 1927 ist be\<! ossen worden, das Stammkapital der Gesellschaft im Ver- bältnis 5:1 von RM 870000 auf NM 174 000 in der Weise herabzusetzen, daß je 5 Aktien zu NM 10090 zu einer Aktie zu NM 1000 und je 5 Aktien zu NM 100 zu einer Aktie zu NM 100 zu- \ammengelegt werden. Als Termin, bis zu dem die Aktionäre svätestens ihre Aktien zum Zwe>ke der Zusammenlegung ein- zureichen haben, ist der 1. Oktober 1927 bestimmt worden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden demgemäß aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs8- scheinen bis spätestens 1. Oktober 1927 bei dem Bankhaus H. Aufhäufer, München, Lwengrube 18-—20, einzureichen. Aftien, die bis zum Ablauf der testge]eßten Frist nit eingereiht werden oder die von einem Aktionär in einer Anzahl eingereicht werden, die zur Durchführung der Zu- fsammenlegung von 5: 1 ni<t ausreichen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für die Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für fraftios erflärt.

Gemäß $ 289 H.-G.-B. werden die Gläubiger der Gesell|haft aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

München, den 25. August 1927.

Hummel.

[47730]

Die Aktionäre unserer GesellsHaft werden hiermit gemäß $ 13 Gefsell)chasts- vertrags zu einer am Samstag, den 24, September 1927, vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftshause in M.-Gladba<h stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : Abberufung eines Vorstandsmitglieds, eventuell Îteuwahl zum Vorstand.

. Bestellung von Prokuristen.

. Aenderung des $ 6 des Gesellschaftse vertrags, betreffend die Vertretung der Gef!ellschaft.

4. Verschiedenes.

Die Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilnehmen und das Stimm- re<t aüs8üben wollen, haben in der Vers jammlung den Besiß der Aktien und ihr Stimmrecht nachzuweisen.

M.-Gladbach, den 23. August 1927.

Gebrüder Theyfßen,

Aktiengesellschaft, M.-Glad bach.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Dr. Kohlen.

[47929] Ziecgelwerk Aktiengesellschaft, Hamburg.

Wir laden hierdur< unsere Aktionärs zu unserer fünften ordentlichen Generalversammlung am Dienstag, den 153. September 1927, nahm, 61 Uhr, im Restaurant Johann Cölln, Hamburg, Brodschrangen 1—d, ein.

Tagesordnung: Vorlegung des Geschäftsberichts, Ge- nehmigung der Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung, Er- teilung der Entlastung an Aussichts- rat und Vorstand.

2, Wahlen zum Aussichtsrat undVorstand.

3, Allgemeines.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralver)ammlung teilzunehmen wünschen, wollen gegen Vorlegung ihrer Aktien und eines geordneten Nummernverzeichnisses bei der Gesellschast, Kontor: Meßberg, Ballin- haus, in der Zeit von 9—12 Ühr vor- mittags, oder bei einem Hamburger Notar ihre Stimm- und Einlaßkarten in Empfang nehmen.

Samburg, den 24. August 1927. Der Vorstand. Friedrich Matthies,

{47724}

Einladung zur ordentlichen General- versammlung der Hansa Nheinischs Immobilien Aktiengesell|haft i. L. am 30, September 1927, vormittags 141 Uhr, im Geschäftslokale der Gesells schaft, Düsseldork, Graf-Adolf-Str. 12.

Tagesordnung :

1, Vorlage des Berichts des Liquidators und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das abgelaufene Liquidations- ges<hästsjahr 1926.

2, Genehmigung dieser Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung.

3. Entlastung des Liquidotors und des Aufsichtsrats.

4. Aenderung des $ 13 der Saßzung.

5, Verschiedenes.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien oder die von der Neihsbank über die Aktien aus- gestellten Depotscheine spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft oder bei einem Notar binterlegen und ihre Absicht, an der Genera!versammlung teilzunehmen, der Gejell\chaft selbst oder dur<h die Hinter- legungéstelle innerhalb der Hinterlegungs} frist anzeigen.

Düsseldorf, im August 1927.

Hansa Rheinische Fmmobilien

Aftieugesellschaft i, L, Dr. De ndel.

[47589] Aktiengesellschaft Vereinigte Chemische Fabriken Ottensen-Brandenburg vorm. Frank,

Die Aktionäre unserec Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 16, September 1927, vormittags 113 Uhr, in den Geschäftsräumen der Deutichen Petroleum-Aktien-Gesell)chaft, Berlin - Schöneberg, Martin - Luther - Straße 61—66, 11k. Sto> stattfindenden ordentlichen Generalverfammlung eingeladen.

L

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Berichts über das Geschäftsjahr 1926 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. Genehmigung der Bilanz für das Geschättsjahr 1926 nebst Gewinns und Verlustre<nung.

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Beschlußfassung über die Herabseßung des Grundkapitals um NM 480 009 zwe>s Beseitigung der Unterbilanz dur< Zusammenlegung und Aenderung des Nennbetrages der Aktien.

. Satzungsänderungen:

a) $4 Saß 1 joll folgende Fassung erhalten: „Das Grundkapital der Gejell\chast beträgt nom. NRM 120 000 und ift in 1200 Inhabera*tien zu je 100 NM eingeteilt“.

b) $ 17 Abs. 5 erhält folgende Fassung: „Je RNM 100 einer Aktie gewähren eine Stimme“.

6. Wahien zum Aufsichtsrat.

7. Berschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<he ihre Aktien oder Interimsscheine oder die darüber lautenden Hinterlegungs8- heine der MNeichsbank oder der Bank des Berliner Kassenvereins spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Ge)ellschaft hinterlegen.

Brandenburg, den 23. August 1927.

Der Aufsichtsrat, Dr. Lehner.

zum Deutschen ReichSanzei Irr. 198.

Zweite Beilage

Berlin, Donnerstag, den 25. August

1. Unter)uchungs}achen.

9. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellschaften auf Aktien,

und Deutsche Kolonialgesellschaften.

———

5. Kommanditgefell-

{haften auf Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche Kolonialgefellscaften.

[25041].

Bilauz per 31. Dezember 1927.

Soll, Fabrik. . « . - Außenstände «- 5 Vet Se #

Haven. Aktienkapital . Hypotheken « « Schulden e 0.0

Gewinn- und Verlustre<huung Dezember 1927.

21,

Per

Mi

9230 000! 135 000|— 2 404/33

377 404/33

E 240 000|— 135 000| a

2 404/33

I AEA I E M R L P A | arn j

77 4

D

Aktiengesellschaften

[47432].

[47189].

1,05 Neihs8mark.

Bilanz vom 31. Dezember 1926.

N

04/33

Soll.

Vortrag aus 1925 » « « + Abschreibung auf Außenstände

Unkosten und Zinsen « « - Gle «o 4

Haben. Mieteinnahmen « « « ° De ee S0

F. B. Krumeich

M

Freiburg i. Br.

N

16 245/83 218/38 8 878|84 860/48

26 2033:

A-G,

8

[45671].

Deutsche Werkmeister-Sparbank

A.-G. zu Düssel

Gewinn- 2nd Verlustrennng für das Jahr 1928.

31. Dezember 1926: An Kosten der sanlug .- E «a S # Dividende . S Gewinnüberweisung a Reservefonds. « « «

670 S

Per Ueberweisung auf Spar-

E C o eee

Generalver-

orf +

if

Bilanz für das Zahr

31, Dezember 1926: An Sparkasse © «

Per Aktienkapital Reservefonds

Dividende

r r

Düsßselvorf, den 13. M

Ürz

P

A .-G. zu Düsselvorf.

Der Aufsichtsrat. Dex Vorftand

C, Eichler Schnöring. Der Vücherrevifor:

Buschmann.

.

Zimmer. Laßen.

Deutsche Werkmeister-Sparbank

e 4e

[46824].

Aktiengejells<haft Hugo Stinnes für Seeschiffahrt und Uebersechanve!,

(Sugo Stinnes Li

Gewinn- und Verlustrehnung ver 31. Dezember 1926.

Ausgave.

Handlungsunkosten, Steuern u. soziale Lasten Schiffshypothekt- u, andere e e S

nien).

1 209

1 06]

2 270

Einnahme, Gesamterträgnis « « « «+ Bel T6 aa da

Bilanz per 31. Dezem

2012 257

2270

ver 1926

TIS 092182

811/38

992

818 811

Besitz. Seeschiffe, Hilssfahrzeuge Und Zuventax . « + + Kassenbestand u, Guthaben Vei Pa as Wertpapiere und Beteili- gungen bei anderen Ge- sellshaften . en Unabgerechnete Reisen u, r O Schuldner . « + « Verlustvortrag - « «. -

Séhulden. Alle es Schiffshypothekgläubiger .

24 439

1-130

26 931

E

5 000

21 931 26 931

Hamburg, den 19. August 1927.

Der Vorstand.

NM

2 991

620/<

91/58 729/2 93

76

ry 2TT

Anm! VUU/ 97776

(410

277176

Gewinn- uud Verlustvere<huung.

|

Abschreibung auf Maschinen Reingewinn - - - zuzügl. Vorirag aus

i Fabrikationskonto Sd A S

Grundstück- u. Gebäudekto. Maschinenkonto « . «. e. - Fuhrwerlsfonto . « e « ° Kontokorrentkonto « Kasalonto . « . e Wechselkonto « « s

Effektenkonto . «

[d

M 18 000

An Soll. N

15 292,73 22 04418

1028/26 « << SEOAON 40 0448

arn E R E T E

Per Haben. 6 752 33 292

10 04418 Bilanz am 30. Funi 1927.

100 000|— 110 000 2 500 127 978/09 2707107

| 9 566/42

An Soll.

18 000|—

Fabrifationsfonto

Per Haben. Aktienkgpitalkonto « Kontokorrentkonto « Nüeflagekonto .- « - Gewinnanteilscheinkont o Gewinn- und Verlusikonto

300 000|— | 81 085/74 40 000/- 2

44550

22 044/80

feme mam erzer rerer r | ren

443 576/04

Jn der heutigen Generalversammlung wurde beschlossen, für das Geschäftsjahr 1926/27 cine Dividende von 5% auf die Aktien zu verteilen. Die Dividende ist zahlbar vom 22. August 1927 an mit k 25, für jede Aktie bei unserer Ge- sellschaftsfasse, ferner bei den hiesigen Banken Commerz- und Privat-Bank A.-G. Filiale Crimmitschau und der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Filiale Crimmit- | schau. | Crimmitschau, den 20. August 1927. | Crimmitschauer Maschinenfabrik (Aktiengesells{<af}t). Wicht. Fritsch.

j | |

MEER ed A | | |

[45897].

C, G, Güttler, Filztuhfal Aftiengeselli{<aft, debverg im Niesengevirge. ver 31. Dezember 1926.

mie lanz

| RM |N

301 und und Boden i 26 670/06 Maschinen u. Fn

eFUNhrpart. »

Gebäude . 069(78 |

934 639|55 E TTO— |

î o 4102

O a «6 po 419/51

Wechsel

M „Cu 45011

Ta! A Io ) D

Passiva. Kreditoren « « « Delkredere « « » Pensionsfonds

terschulden Erneuerungsfonds Rees Reserve IT . « « Grundfapital » « G ave

5041/95 |

7

Ds ae A 26 309/17 |

| 981 953/95 |

Güttler, Fiiztu<hFfabrit,

Aktiengesßellf<aft. Unterschristen.

Verlufst- and Gewinnre{Wzaung

per 31. Dezembverx 1926.

< s C, G.

NM D 10 883/17 34 680/09

54 101/10

Soll. Verlustvortrag « Betriebskosten Abj\chreibungen - Steuern « « « « 14 305/20 Gewinn «\ + « 26 309/17

140 278/73

: Haben. Rohgewinn. « «

149 27875

| 140278173 Schmiedeverg i, Rgb., den 16, Juli vai E. G. Güttler, Filztuhfabrik, Aktiengesellf<{af}t. Der Vorstand. Unterschriften. [45898]. Bekanntmachung.

2 278

haltenen Generalversammlung vom 3. Aug. 1927 wurde an Stelle des durch den Tod ausgeschiedenen Ausfsichtsrat8mitgliedes Frau Jda Baumert, geb. Güttler, Frau Lonny Herzberg, geb. Baumert, in den Aufsichtsrat gewählt. :

Schmiedeberg i. Rgb., den 8. August 1927.

G. G. Güttler, Filztu<hfabvrit,

Aktiengesells<aft.

Dex Vorstand. Unterschristen,

De s e S

Einrichtungs- und

Kassenbestand. A

Propagandakonto » e o « 55 369 I

Aktienkapital e. o 00 Kreditoren A S

Handlungsunkostenkonto «

C

| Werk

| Hypot

| Vorzugsaktien: 1000 Stück

| Betriebsunkosten, Hand-

| Gewinn- und Verlustkonto

Jn der von unserer Gesellschaft abge-

Aktiva. M

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit)

ger und Preußischen Staatsanzeiger

1927

E —————

[47188]. Paul Thiele A.-G. für Hoch- unD

Tiefbau.

Bilanz ver 31. Dezember 1926.

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

T: 8. 9, E Verschiedene

2 169 639/29

Autokto. 2

9 9 4-

dei dad

041 Paffiva, Y 200 000 Y 25 041 225 041 Gewinun- und Verlustkonto.

Soll. M

Haben. Provisions- und Versiche- | rungslonlo . « e « « °

Propagandakonto « « - ° 55 389/04

125 749/69

Dex BorstanD. Bernhard Bruno Kolfski. Der Aufsichtsrat. Eugen Schirop. Oskar Meyer. Wilhelm Meier. Vorstehende Bilanz und Gewinn- und

Verlustkonto per 31. Dezember 1926 habe |

ich geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern übereinftim- mend gefunden. Berlin, 1. Juli 1927. Der becidete Bücherrevißor: Oskar Meyer.

T9 GUA |

E LT 4

Neusalzer Kartonnagenfa vrif :

Paul Frant>te A.-G., Neusalz (Oder). Bilanz per 31. Mai 1927.

Æ 114 147|— ia

52 280/67

Aftiva. Tnventiar

toren » und Posische>

E E E E

Pasfiva. Kreditoren und Akzepte - S a R Refervefonbs . apa Aktienkapital: 3800 Stü

à 20— » . « Ses 5 000|— |

10 642/90 | 905 904/52 re<unung

S

B

Rohmaterial, V

materialien, Sc : usto. è x 149 544

A lungsunfosten, Gehälter, Löhne, Zinsen usw. « 88 340

10 6429

e aer

248 52

O

O

Gewinnvortrag + « o Waren und Abfälle « «+

S I O

O

24 248 5 Gewinnverteilung : Abschreibung für: Grundstück und Gebäude K Maschinen « « « - . Rückstellung auf: Delkrederekonto . « Reservefondskonto Gewinnvortrag « + «-

I 500,— | 4 840,— î

9 614,— | 1 600,— Q 88,90

K 10 642,90

und die Getwinn- wurden in der vom 12. August

Vorstehende Bilanz | und Verlustre<hnuvng | Generalverjammlung 1927 genehmigt.

Der in dieser Generalversammlung neu gewählte Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seßt sich nunmehr wie nachstehend zu- sammen:

Herr Finanzdirekioxr Friedr. Schüß, Herrnhut i. Sa., Vorsißender des Aufsichtsrats;

Herr Direktor Alsred Be>, Herrnhut i.- Sa., stellvertretender Vorfißender des Aufsichtsrats;

Herr Direktor Alfred Menzel, Teichhof b. Neusalz (Oder), Mitglied des Auf- sichtsrats;

Herr Bankvorsteher Adolf Krüger, Neu- salz (Oder), Mitglied des Aufsichts- rats.

Neusalz (Oder), im August 1927.

Neusalzer Kartonnageufa brik Paul Fraue A.-G., Neusalz (Oder).

Bar-, Bank- und Postsche>-

L Bestand an Betonpfählen

e Aktienkapital:

N Q Rar | Yy v - 70 380/65 | Reservefonds « « « «- - «

D

l ait ; G12 S zt Ghyvyothekter ¿ | Biehverwertuug Aktiengesellschaft. | L theten

| Abschreibung ‘auf Aulagen |9, | Reingewinn « -

Aktiva.

T [nteile fremder Unter- Wélileit . «e «o ee (ußenstände « « - -.. r C zalbfertige Bauten « « «

und Materialien 6

Passiva. 550 Stammaktien à 1000

500 Stammaftien à 100

Buchschulden und Voraus- zahlungen

I f Reingewinn « e.

Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausroeise.

Bekanntmachungen.

Privatanzeigen. e Befristete Anzeigen müsen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “t

[45848].

Warenzentrale landw. Genossetts schaften Sachsens A,-G., in Liquidation. Bilanz vom 21. Mai 1927.

RM 69 107/36

a eni

199) 251/34 674 982/47 63 ed

c H

[84 |—

66 752 I

| 1 065 161/78

| 550 000 50 000|— 600 000|—

780|—

| l

388 064.06

Hamburg ,

Der Borftand, Pau

Gewinn- und Verlustkonto

per 31. Dezember

Soll. Steuern und Abg

Für Abfindung

tung) gezahli « « Hausuntosten und Hypo-

A ; A TUCLENAMIEN. « es

Plazunkosten und -miete .

Betriebs-

UnD

Q 4. E S

Handlungs8- untosten « Soziallasten -

D: R L Œ

Haven. Gewinnvortrag aus 1925.

bögepinn . « - «

Hamburg, den 31. Der Borßtatt Q 1 aSIt 4.44

1

v 1! M11 enf DEL . Auguf

eschloffen. T italertragsteuer an der

slschaft zahlbar.

Schmelz- unD Houeweide Aktien iz per 31. Dezem

Abschreibung « s o - «

« « 6 000,—

900,—

Maschinen Abschreibung - Werkzeuge und Geräte 1416

Abschreibung « 286,— Juventar. « - « + 700,— Abgang - . 699,—

Kasse u. Postiche>guthaben

Bankguthaben « « « «.* E a A Vorräte an Nohmaterialien Halb- u. Fertigwaren- TADEIGACR «ao 4 e

4 699,82 5 928,91

| Verlust:

Vortrag 1925 1926

Aïttienkapita Hypothek. Kreditoren

per 31. Dezembve

den 31. De

C 4 C Dezember 1926,

Vaul Thiele.

ammlung wurde die vidende von 5% (wie

| Grundstück Oberschöneweide

Gewinn- uud Verlustrechnung

Bn Tor O26 ri I di \

l Thiele,

1929.

A EToAA 507 57214

Een H A R u T enn

497 969|58 S

507 572/46

2

t 1927 abge-

Dieselbe ist ab-

é

fta D be

t

10 628/73 118 824

88

50 000|— 1 000|/— 67 824/88

118 824/88

rx 1926.

Devet. Verlustvortrag 1925 « » Generalunkosten « « « « Abschreibung. « - o o -

__ Kredit. Fabrikationsgewinn usto. Beust 1265 2 aa

nicht stattgefunden. Schlösser.

Der Borstaud. Kurt Marx.

Cöpenui>, den 8, Juli 1927. „Suho“, Schmelz- und Hüttenwerk ODberszöneweide Aktiengesellschaft.

Eine Veränderung im Aufsichtsrat hat

4 69982 39 883/58 3 178/25

47 761/65

41 832|74 5 928/91

47 761/65

Schuldner

é S

Noch nicht zur Einlösung vor-

Kassabestand « - . . .- - M115 d a% A M Außenstände und Postsche>-

om L „4 Ca

Mobili

f 9 60288

E RM |Z 52 140|—

A

Vermögen.

Verbindlichkeiten. gelegte Aktien . « « « + 52 140|— Dresden, am 28. Juli 1927.

Die Liquidatoren: Fraas. Münter. Fier.

45020] [49030 |.

Hammermühle Bischofsheim Áftien-Gesellf<haft, Bisßchof3heim v. d. Rhött. Bilanz per 31. Dezember 1926.

S j Aktiva, M 2 863/07

guiil riai- ItanDe «.

erFuhrpart

13 657/45

Im OMC 4

27 7846 141 720|— 461 828/48 10 000|— 35 218/21 810 343/92 Passiva. N |

Aktienkapital » - « o 332 000|— Reservefonds » » - «- 2 651/32 Verbindlichkeiten « e 459 692/60 Hypothekenschuld « - 15 000|—

ind Junventar - Gebäude Grundstücke ctungsausglei<hstto.

E # _-

. s | Hypothekschuld auf Grund |

{ 10 000]

höherer Aufwertung

: s 810 343/92 Gewinn- und Verlustrehnung ver 31. Dezember 1926.

Soll, Generalunkosten 4

Abschreibungen « s

K [2 115 680/15 11 767/26

127 447/41 Haven. : geivinn «. « 92 229/20

35 218/21

Hammermiihle Vischof Aktiengesellschaft.

Der Vorstand, Hedwig Graceß-

[47200].

Mechanische Baumiwoll-Zwirnerei Kempten, vorm. Gebr. Denzler. Bilanz per 30. Zuni 1927.

T C C G E E e E 23

M 313 627

Altiva. en U N | Wechsel u. Ef Vorräte ur.d Mobilien

Debitoren

Pasfiva. Aktienkapitalkonto e E00 Neservefondskonto. « « « rettet « «o o S0 Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag 1925/26 1 549,14

500 000 5 000 241 364

Gejvinn | 1926/27 7341/91 8 891/05

84

755 255

Gewinn- und Verlustiounto ver 30. Funi 1927

- ——

H 97

An Soll. Generalunkosten. + « « « Amortisation « + «o - o. Gewinnsaldo:

Vortrag 1925/26

1 549,14

M 102 624 11 019

Getwvinn 1926/27 7 341,91

8 891 122 535

Haben. Per Rohübershuß 1926/27 22 535

Laut Beschluß der heutigen Generale versammlung wird der Saldo des Gewinn- und Verlustkontos als neuex Vortrag be- lassen, eine Dividende auf den Coupon Nr. 18 unserer Aktien gelangt nicht zux Auszahlung, es ist dieser Coupon baldigst an das Fabrikkontor einzusenden.

Der bisherige Aufsichtsrat wurde wieder- gewählt mit Ausnahme von Herrn Heinrich Schmid, Zürich, der seinen Rü>tritt er- klärte. An seine Stelle wurde Herr Albert Schmid, Barcelona, gewählt.

Der Aufsichtsrat besteht nun aus den Herren: Wilhelm Chapuis, Kempten; Sigmund Ullmann, Kempten; Albert Schmid, Barcelona; C. Fopp, Komm.- Rat, Bremen.

Kempten, den 20. August 1927.

Der Aufsichtsrat. Wilh. Chapuis, Vorsizender.

Der Vorstand. Anton Wittmann.