1927 / 198 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nürnberg. [47658] Das Amtsgericht Nürnberg hat über das Vermögen der Nürnberger Kredit- genossenshast, eingetragene Genossen- haft mit beshränkter Haftpflicht in Nürnberg, Karolinenstraßze 51, am 99. September 1927, vormittags 11 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursver- walter: Rechtskonsulent Friy Kießkalt in Nürnberg, Landgrabenistr. 128. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 19-Sep- tember 1927. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 26. Sepetmber 1927. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- {husses und über die in den 8 132, 134, 137 der Konkursordnung bezeichneten Angelegenheiten Termin am 22. Sep- temberx 1927, vormittags 9% Uhr, all- gemeiner Prüfungstermin am 6. Okf- tober 1927, vormittags 954 Uhr, jedes mal im Zimmer Nr. 452/0 des Justiz- gebäudes an der Fürther Straße zu Nürnberg. Gerichtsschreiberei

des Amtsgerichts.

Nürnberg. [47659] Das Amtsgericht Nürnberg hat über das Vermögen der Firma Süddeutsche Rollbahn A. G. in Nürnberg, Flaschen- hofstraße 10, am 22. August 1927, vor- mittags 1124 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Rosenblatt, Nürnberg, Sandstr. 4/11. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 19. September 1927. Frist zux An- meldung der Konkursforderungen bis 26. September 1927. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verivalters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und über die in den §8 182, 134, 137 der Konkursordnung bezeih neten Angelegenheiten Termin am 22 September 1927, vormittags 914 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 6. Of- tober 1927, vormittags 914 Uhr, jedes- mal im Zimmer Nr. 452/0 des Justiz- gebäudes an der Fürther Straße zu Nürnberg. Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts. Nürnberg, [47660] Das Amtsgeriht Nürnberg hat über das Vermögen des Kaufmanns Leopold Schönberger, Spiel-, Galanterie- und Lederwaren in Nürnberg, Fürther Straße 72/1, am 22. August 1927, vor- mittags 914 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtskonsulent August Bamberger in Nürnberg, Krelingstr. 45/11. Offener Arrest er- lassen mit Anzeigefrist bis 19. Sep- tember 1927. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 2%. September 1927. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und über die in den §8 132, 134, 137 der Konkursordnung bezeich- neten Angelegenheiten Termin am Donnerstag, 22. September 1927, vor- mittags 94 Uhx, allgemeiner Prü- fungstermin am 6. Oftober 1927, vor- mittags 9% Uhr, jedesmal im Zimraer Nr. 452/0 des Justizgebäudes an der Fürther Straße zu Nürnberg. (Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Scheibenberg. [47661]

Ueber das Vermögen des am 25. Sep- tember 1926 verstorbenen Gutsbesißers Theodor Max Günther in Oberscheibe (Erben: Ella Frieda verw. Günther, geb. Seligmann, Elli Erna, Johanna Flje, Ella Liddy und Ruth Marianne. minderjährige Geschwister Günther), wird heute, am 20. August 1927, vor- mittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Bücher- revisor Albert Schindhelm in Mitt- weida - Marker#bach. Anmeldefrist bis zum 10. September 1927, Wahltermin und Prüfungstermin am 21. September 1927, vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. September 1927.

Scheibenberg, den 20. August 1927, Amdktsgericht. Schönlanke. [47662] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Bruno Belke in Kreuz wird heute, am 20. August 1927, mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da dec Schuldnex feine Zahlungsunfähigkeit und seine am heutigen Tage erfolgte Zahlungseinstellung dargetan hat. Der Rechtsanivalt und Notar Semrau in Kreuz wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Oktober 1927 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaliung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und ein- tretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf den 19. Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, vor dea nnterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 1, Termin anberaumt, Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Kon- kursmasse eiwas schuldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auh die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abge- sonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 40. September 1927 Anzeige zu

machen. Amtsgericht èin Schönlanke.

Aschersleben. [47663]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Ehrhardt in Aschersleben ist zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Ver- walters und zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berück- sihtigenden Forderungen der Schluß- termin auf den 13. September 1927, 8 Uhr, vor dem Amtsgericht hierselbst, Zimmer 1, bestimmt.

Aschersleben, den 16. August 1927. Das Amtsgericht. Aschersleben. [47664]

Ju dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesell- haft Siegfried Caspary in Aschersleben ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeihnis der bei der Verteilung zu bc- rücksichtigenden Forderungen der Schl uß- termin auf den 13. September 1927, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht hierselbst, Zimmer 1, bestimmt.

Aschersleben, den 16. August 1927.

Da3 Amtsgericht.

Berlin, [47665] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Siegfried Burch- hardt, in Fa. Hempel & Schwerin, in Berlin, Dresdener Str. 81, Wohnung: Berlin-Westend, Württembergallee 8, ist mangels einer den Kosten des Ver- fahrens entsprechenden Masse eingestelst worden. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 81, 15. 8. 1927.

Berlin. [47666] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Siegfried Fabian, Berlin, Jnvalidenstr. 139, ist infolge Schlußverteilung nach Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben worden, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 81, 17, 8. 1927.

Berlin. [47667]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Händlers Hermann Scheu- lenburg, Berlin C. 2, Heiligegeiststr. 36, jeßt Berlin, Lothringer Str. 50, ist in- folge Schlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt, 83, den 20. 8. 1927.

Bochum. [47668]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns August Schär in Bochum, Vödestraße 50, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Bochum, den 17. August 1927.

Das Amtsgericht.

Dresden. [47669] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Wilhelm Georg Paul Kaschny in Dresden-A, Karcher Allee 37, der in Dresden-A., Ferdinand- straße 13, unter der eingetragenen Firma Eduard Gelbke Nachf. die Fabrikation von Damenhüten betreibt, wird nach Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Dresden, Abt. I1, den 20. August 1927, Düilken, [47670] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesell- chaft unter der Firma Hoffmanns u. Steinberger zu Dülken ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das. Schlußverzeichnis der bei der Ver- teilung zu berücksichtigenden Forde- rungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausschusses der Schlußtermin auf den 22. September 1927, vor- mittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht, hierselbst, Zimmer Nr. 3 bestimmt. Dülken, den 22. August 1927, Das Amtsgericht.

Durlach, [47871]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friedrich Eßel in Durlach wurde nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben, Durlach, den 22. August 1927, Amtsgericht. Eckernförde. [47672]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Frau Dorothea Holtorf in Eckernförde ist Schlußtermin auf den 17. September 1927, vormittags 10 Uhr, bestimmt,

Eckernförde, den 18. August 1927.

Das Amtsgericht.

Essen, Ruhr. [47673]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fräuleins Emilie Kanze zu Essen, alleiniger Inhaberin der Firma Emilie Kanze & Co. zu Essen, Brand- straße 4, Kurz- und Seidenwaren- geschäft, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Essen, den 19. August 1927.

Das Amtsgericht.

Forst, Lausitz. [47674]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Lebensmittel-Genossen- schaft e. G. m. b, H. Forst (Lausiß) ist zur Abnahme der Schlußverteilung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis

der bei der Verteilung zu berück- sichtigenden Forderungen der Schluß- termin auf den 14. September 1927, vormittags 814 Uhr, vor dem Amts- gericht, hier, Bahnhofsschule, bestimmt. Amtsgericht Forst (Lausitz), den 22. August 1927.

Fürih, Odenwald, [47676]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Sägewerk Reisen G. m. b. H. in Reisen i. O. wird ein Termin zur Anhörung der Gläubiger- versammlung über Einstellung des §on- kursverfahrens wegen Mangel einer den Kosten entsprehenden Konkursmasse auf Freitag, den 9. September 1927, nah- mittags 3 Uhr, bestimmt.

Fürth i. O den 22, August 1927.

Hessisches Amt®êgericht.

Halle, Saale. [47677]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Fellverwertung Sachsen- Anhalt e. G. m. b. H. in Halle a. S. wird gemäß § 204 K.-O. aufgehoben.

Halle a. S., den 23. August 1927.

Das Amtsgericht. Abt. 7. [47679]

Heiligenstadt, Eichsfeld.

Das" Konkursverfahren über das Ver- mögen der Ehefrau Käthe Franke, Jn- haber der Firma Otto E. Franke in Heiligenstadt, wird mangels Masse ein- gestellt,

Heiligenstadt (Eichsfeld), den 10. Aug. 1927. Das Amtsgericht.

[47678]

Heiligenstadt, Eichsfeld, -

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Johann Rohdenburg in Eisenach, Alleininhaber der eingetragenen Firmen: „Fohann Rohdenburg, Tabakagenturgeschäft“, und „Rohtabakhandel Rohdenburg & Co. in Heiligenstadt“, wird, nachdem der im Vergleichstermin vom 27. Juli 1927 angenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 30. Juli 1927 bestätigt ift, hiermit aufgehoben.

Heiligenstadt (Eichsfeld), den 19. Aug. 1927, Preuß. Amtsgericht. Hörde. [47680]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Löwenhardt & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Hörde 1} nah Abhaltung des Schluß- iermins aufgehoben.

Hörde, den 28. Jul i1927.

Das Amtsgericht.

Hof. [47681]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Spezertihändlerin Marie Illing in Hof ist zur Prüfung der nach- träglih angemeldeten Forderungen, zur Abnahme der Schlußrechnung des Kon- fursverwalters, zur Erbebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und zue Festseßung der Ver- gütung des Konkursverwalters Schluß- termin anberaumt auf Mittwoch, den 14. September 1927, nahmittags 4 Uhr, im R Er Ge Zivilsißungssaal, Zimmer Nr. 3.

Hof, den 22. August 1927.

Amtsgericht.

Jena. [47682] Das Konkursverfahren über den Naß- laß des verstorbenen Abteilungsvorstehers Lau Müller in Jena is nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden, Jena, den 19, August 1927. Der Gerichts|creiber des Thür. Amtsgerichts.

9e.

Lobenstein, Thür. [47683]

In. dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Buk in Gbersdorf findet Termin zur Abnahme der Scblußre{chnung und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeich- nis Montag, den 12. September 1927, vormittags 11 Uhr, im Amtsgericht, Zirnmer Nr. 2, statt.

Lobenstein, den 19. August 1927. Das Thür. Amtsgericht. Magdeburg. [47685] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Gebr. Klucke, Schürzen- und Wäschefabrikation in Magdeburg, Otto-von-Guerickte-Straße 98/99, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß-

termins hierdurch aufgehoben. Magdeburg, den 19. August 1927. Das Amtsgericht A. Abt. 8.

Magdeburg. L [47686] In dem Konkursverfahren über das Vermögen dés Kaufmanns Johannes Alfred Schmidt, alleiniger Inhaber der Firma J. Alfred Schmidt, Magdeburg, immelreistr. 21, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vor- {lags zu einem Zwangsvergleih Ver- leibstermin ouf den 13, September 927, vormittags 10,30 Vhr, vor dem Amtsgericht in Magdeburg, Justizpalast, Halberstädter Straße 131, Zimmer 109, anberaumt. Der Bergleichsvorschlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses find auf der Gerichtsscreiberei des Kon- kurösgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Magdeburg, den 19. August 1927. Das Amtsgericht A. Abt. 8.

Mannheim, s [47687] In dem Konkursverfahren über das

Vermögen der Firma Carl Weber & m. b. H. in Liquidation in

Mannheim, C 1. 15, vertreten durch den

Liquidator Fran Rödler, Bücherrevisor in Worms a. Rh., Siegfriedstraße 29,

wird der Prüfungstermin vom 25. August 1927 verlegt auf Donnerstag, ‘den b. Ollibée 1227 : vorm, U Ube, 210. Mannheim, den 22, August . Amtsgericht. B.-G. 5. Meiningen. [47688] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Bah & Graf, Wäschefabrik und WManufakturwaren, offene Handelsgesellschaft in Meiningen, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Ee dan h S F É : Forderungen, zur Beschlußfassung über die nicht verwertbaren Vermoögensstüde sowie zur Prüfung der nachträglih angemeldeten E leren Termin auf Freitag, den 16. September 1927, vormittags 9/4 Uhr, vor dem Konkursgericht, Zimmer Nr: 15, bestimmt.

Meiningen, den 13. August 1927. Thüringisbes Amtsgeriht. Abt. 1.

Mellrichstadt. [47689]

Das Amtsgericht Mellrichstadt Hat mit Beschluß vom 16. August 1927 das Kon- kursverfahren über das Vermögen des Färbermeisters Josef Feulner in Fla- dungen na redtsfräftigem Ziwangsver- gleih aufgehoben.

Mellrichstadt, den 22, August 1927. Gerichts\creiberei des Amtsgerichts. Mossburg. [47690] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns August Glas in Moosburg is mt Beschluß vom 12 Aug 1927 wegen Schlußverteilung

ausgeo en worden. e Loaeiurs den 12. August 1927. Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

München, | [47691] Am 19, August 1927 wurde das unterm 18. 1, 1926 über das Vermögen der Firma Vorster & Stolle, Motoren A. G., München, Leopoldstr. 242 er- öffnete Konkursverfahren als durch Schluß- verteilung beendet aufgehoben. Die Ver- gütung und die Auslagen des Konkurs- verwalters und der Mitglieder des Gläubigeraus\chbusses sind im Schluß- termin vom 22. 7. 1927 in der aus der Niederschrift ersichtliben Höhe festgeseßt worden, i Amtsgeriht München, Konkursgericht.

Neuss, [47692] Das Konkursverfahren über das Ver- Ren des Kaufmanns Richard Müller in Neuß, Kanalstraße 8, wird eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens ent- prechende Masse nit vorhanden ist. Die Fristen und Termine vom 25, und 31. August 1927 werden aufgehoben. Neuß, den 22, August 1927. Amtsgericht. Abt, 1. Nürnberg. [47693] Das Amtsgericht Nürnberg hat mit Beschluß vom 17. August 1927 das Kon- fursverfahren über den Nachlaß des am 16. Februar 1925 verstorbenen Meßger- meisters Michael Huber in Nürnberg, Adamstr. 21, als durch Schlußverteilung beendet aufgehoben. | Gerichts|chreiberei des Amtsgerichts.

Schwedt. [47695]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der Trockenwerke Akt.-Ges. in Schwedt is zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf den 9, September 1927, vormittags 94 Uhr, vor dem Amtsgericht in Schwedt, Oder, anberaumt.

Schwedt, Oder, den 26. Juli 1927.

Das Amtsgericht.

Saal 1927

—AD

Solingen, [47696] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Hochseefish, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Hamburg, Filiale Solingen, wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens ent- \sprehende Konkursmasse nicht bvor- handen ist. Solingen, den 17. August 1927. Das Amtsgericht. Abt, 5.

Speyer. [47694] 1. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Fa. I. Ackermann & Söhne in Otterstadt wurde durch Beschluß des Amtsgerihts Konkursgerihts Speyer vom 17. August 1927 als durch rechtskräftig bestätigten Zwangsvergleich beendet, nah § 190 K.- aufgehoben. I1. Die Gebühr des Konkursverwalters wurde dur Beschluß des gleichen Ge- richts vom 8. Juli 1927 e 540 RM, seine Auslagen auf 5,30 RM festgeseßt. Spever, den 20. August 1927. Amtsgerichtsschreiberei. Stollberg, Erzgeb. [47697] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Schokoladenfabrik Stoll- berg G. m. b. -H. in E i. Erzgeb. wird nah Abhaltung des lußtermins hierdurch aufgehöben. Amtsgericht Stollberg i. E., den 17. August 1927. Ulm, Donau. i [47698] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Jakob Belschner, fr. Holz- bändlers in Ülm-Söflingen, Waidstr. 2, zurzeit mit unbekanntem Aufenthalt, wurde durch Beschluß vom 20. 8. 1927 gemäß & 24 K.-O. eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse nit vorhanden ist. Amtsgericht Ulm a. D.

Eckernförde. Ueber das Vermögen der Pries in Eckernförde wird

[47635] irma Carl ute, vor-

mittags 9,10 Uhr, die Geshäftsauffih. zur Abwendung des Konkurses angeordnet Zur Aufssichtsperson wird der Kaufmann Adolf Hauschildt in Eckernförde bestellt. Edernförde, den 23. August 1927. Das Amtsgericht.

Hamburg. [47637] Die Ge|\chäftsauffiht ist angeordnet über das Vermögen 1. der Kommandits gelells{aft in Firma Michl. Pardo & Co., Naboisen 40, Ex- und Import, 2. des Kaufmanns Robert Michael Pardo, Petkumstraße 17, 3. des Kaufmanns Theodore de Sola, Innocentiastraße 30. Aufsichtsperson: Adolf Persihl, Möndcke- bergstraße 31. Hamburg, 23. August 1927. Das Amtsgericht.

Haspe. [47638]

Neber das Vermögen des Kaufmanns Friß Kammerecker in Haspe ist am 8. August 1927 um 11 Uhr 55 Min. die Geschäftsaufsicht angeordnet und der Zivil- ingenieur G. Leinetke in Haspe zur Ge- schäftsaufsichtsperson bestellt.

Haspe, den 8. August 1927.

Amtsgericht.

Johannisburg, Ostpr. [47639]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Nobert Fakubowski, Inhabers der Firma Max Teichert Nachfolger, in Johannis- burg wird die Geschäftsaufsicht zwecks8 Abwendung des Konkurses Heute um 107 Uhr angeordnet. Der Rechtsanwalt Dr. Waguec in Johannisburg wird zur Aufsichtsperson bestellt.

Johannisburg, den 22. August 1927.

Amtsgericht.

Kirchen. [47640] Reber das Vermögen der Firma Emil Breidenbach, Inhaberin Witwe Hulda Breidenbach, geb. Schäfer, in Behdorf ist die Geschäftéaufsicht angeordnet und zur Aufsichtéperson der beeidigte Bücherrevisor Wilhelm Gernhard in Siegen, Eiserfelder Straße Nr. 7, bestellt worden. Kirchen, den 20. August 1927. Das Amtsgericht.

Lüdinghausen. [47634]

Auf Antrag des Kaufmanns Anton Timpte in Lüdinghausen wird über das Vermögen des Genannten die Geschäfts- aufsiht zur Abwendung des Konkurses verhängt. Als Aufsichtsperson wird der Kaufmann und Bücherrevisor Thier in Lüdinghausen bestellt. Auf den 24. Sep- tember 1927, vorm. 10/4 Uhr, wird eine Gläubigerversammlung bei dem untere eichneten Gericht, Zimmer Nr. 1, an- eraumt,

Lüdinghausen, den 22. August 1927.

Das Amtsgericht.

Neurode. [47641]

Bezüglich der offenen Handelsgesellschaft „Mechanische Weberei Blech und Schmidt, Neurode“ wird die Geschäftsaufsickt an- geordnet. Der Kaufmann Hans Amsel in Neurode wird als Ge|schäftsaufsichts- person bestellt, Neurode, den 22. August 1927. Amtsgericht.

Nürnberg. [47642] Das Amtsgeriht Nürnberg - hat unterm 92. August 1927 die Geschäftsaufsicht über die Geschäftsführung des Kaufmanns Georg Sander ir. Nürnberg, Danziger Str. 12, Alleininhabers der Firma Georg Sander, Kolonialwarengroßhandlung in Nürnberg, Matbildenstr. 11, angeordnet. Aufsichts- person: Hans Kreisselmeier, Kaufmann in Nürnberg, Obere Turnstr. 5. : Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Nürnberg. [47643] Das Amtsgericht Nürnberg hat unterm 22. August 1927 die Geschäftsaufsicht über die Geschäftsführung der offenen Handels- gesellschaft in Firma Schöneberg und Reich, Möbel- und Naumfkunst in Nürnberg, Luitpoldstr. 14, angeordnet. Aufsichts- person: Direktor a. D. Siegfried Dettinger in Nürnberg, Wielandstr. 19. Gerichts\hreiberei des Amtsgerichts.

Witzenhausen. [47636] Die Geschäftsaufsicht über das Ver- mögen des Kaufmanns Georg Pflüger in Trubenhausen ist angeordnet. Aufsihts- person ist der Angestellte H. Bachmann in Großalmerode. Witzenhausen, den 20. August 1927. Das Amtsgericht Großalmerode.

Dortmund. [47644] Das Geschäftsaufsichtsverfahren über das Vermögen der Firma Gebrüder Noth- {ild in Dortmund, Rheinische Straße 11, ist durch den rechtskräftig bestätigten Zwangsvergleich aufgehoben. Amtsgericht Dortmund.

Magdeburg. [47645] Die Geschästsaufsicht zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Maurermeisters Richard Bonin in een ist beendet, da im Termin vom 2. August 1927 ein Zwangsvergleih angenommen ist und der Bestätigungsbeschluß vom gleichen Tage die Rechtskraft erlangt hat. Magdeburg, den 19. August 1927. Das Amtsgericht A. Abt. €.

Nürnberg. [47646] Das Amtsgericht Nürnberg hat unterm 18. August 1927 die Geschäftsaufsicht über die Geschäftsführung des Bau- und Zimmereigeschäftsinhabers Josef Schulz in Nürnberg, NRosenplütstr. 1—4, als dur rechtskräftigen Zwangsvergleich be- enbans. E n. : eridts|hreiberei. des Amtsgerichts.

Die Gesellschaft befaßt si mit de verarbeitung und Veredlung der bei d Sie betreibt nachstehende Werke, gelegen

Ste in- Oberhessen, Greifenhagen in Pommern, Laufach i.

orch a. Rhein, Lohe i. Westfalen, Neh Brilon), Oeventrop i. Westfalen und enannten werden die chemischen Erze \sigsäure und Efssigessenz (zur Lösungsmittel, Formaldehyd, Zellulose-2

Die Gesellschaft besißt die Salons V: M, h D: An R

Essigbereitung),

gesamten Vossowska in 150 000,—, Dividende für 1925/26: 25 %), ferner 50 % der

r Verkohlung von Holz und der Weiter- iesem Prozeß gewonnenen Rohprodukte. in Brücken be1 Birkenfeld i. Oldenburg, Bayern, eim-Hüsten i. Westfalen, Züschen (Kreis Mainz-Mombach. Fn den drei leßt- ugnisse zu Reinfabrikaten wie Azeton, Methylalkohol (Methanol), [lzetat usw. aufgearbeitet.

Anteile der Chemischen Fabrik Deutsch Oberschlesien (Kapital Aktien der

polnischen Aktiengesellschaft „Fabryka Chemiczna Gzichow Spolka Akeyjna“ in Warschau, in die ihre frühere Fabrik in Gzichow bei Sosnowice eingebracht

worden ist (Kapital Zl. 175 000,—, für Gesellschast die gesamten

Ratibor in Oberschlesien (Kapital RM 300 000,—, Dividende

1926 dividendenlos). Ferner besißt die

Anteile der Chemischen Werke Carbon G. m. b. H. in

für 1925/26: 25 %)

und die gesamten Anteile der Chemischen Fabrik Jüterbog G. m. b. H. in

Füterbog bei Berlin (Kapital RM 4000,

—, füx 1926 dividendenlos). Die beiden

ebtgenannten . Betriebe erzeugen aktivierte Kohle; bezüglich dieses Produktes

hat die Gesellschaft zu Beginn des Fahr Maatschappij in Amsterdam einen 30 abgeschlossen. Kleinere Beteiligungen

es 1927 mit der N. V. Algemeene Norit jährigen Futeressengemeinshaftsvertrag bestehen außerdem bei verwandten

Jndustrien und Verwertungsgesellschaften.

Der Grundbesiß der Gesellschaft beträgt an bebauter Fläche Der Grundbesiß ist bis auf RM 75 174,—

an unbebauter Fläche rund 290 ha.

Aufwertungshypotheken auf einzelnen Gebäuden unbelastet.

rund, T há,

Das Hypotheken-

fonto der Bilanz vom 31. 12. 1926 beläuft sich nur auf RM 48 434,—, weil auf

diesem Konto Aufwertungshypotheken in Höhe von RM 26 740 gebucht

die der Gesellschaft als Gläubigerin zuste

sind,

hen. Das unter den Aktiven aufgeführte

Hypothekenaufwertungskonto ist das in § 81 des Aufwertungsgeseßes vorgesehene Aufwexrtungsausgleichsfonto, auf das die vorgeshriebenen Abschreibungen vor-

agecnomnten wurden.

Zur Jndustriebelastung ist die Gesellschaft vorläufig mit einem Vermögen

von RM 6 596 314,— herangezogen RM 49 470,— für das Fahr 1927.

Die Zahl der beschäftigten Arbeiter

gestellten 150.

mit einer Vorauszahlungspfliht von

beträgt z. Zt. 900, die der An-

Soweit es sich bisher übersehen läßt, hat sich der Geschäftsgang im 1. Und

9. Quartal des Fahres 1927 günstig entwickelt.

Sofern keine unvorhergesehenen

Ereignisse eintreten, kann mit einem befriedigenden Abschlußergebnis Ür das ( )LUELrg

Fahr 1927 gerechnet werden.

Frankfurt a. M., im August 1927. Berein für chemische Jnduftrie Aktiengesellschaft.

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind Reichsmark 2 500 000,— neue auf den JFuhaber lautende Stamm-

aktien, 2500 Stück zu je RM 1000, —, Nr.

1—2500, des Verein

B für chemische Judustrie Aktiengesellschaft zum Handel und zur Notiz an der Frankfurter Börse zugelassen worden.

Frankfurt a. M., im August 1 Mitteldeutsche Creditbank. D

27: eutsche Bauk Filiale Frankfurt.

[45877].

An Aftiva. Anlage Chemniß . e Anlage Ehrenfriedersdorf A Grundbesiß und Wohnhäuser. « « «

U C ee os Kasse, Bankguthaben, Wechsel, Wertpapie Besißhypotheken “©« « 7

6 @

Außenstände « « « « Waren Anleihedisagio . « « « alie ab Abschreibung « S s Geseßliche Rücklage d Sonderrülage . - A Viirgschaftsverpflichtungen 910 000

Is . . .

§0.40: 76: E C

Per Aktienkapital:

Paßsiva. Stänimäkliét «a « Vorzugsaktien « « « « Unterstüßungs- und Pensionsrüclage E E a v e Gläubiger » » « Vürgschaftsverpflichtungen 910 000

Nechnungsabschluß am 31. Dezember 1926.

S T AGST

RM RM 1 669 000 164 000

267 000 2 100 000

re 556 65315:

s 28 320 Ï 3172 265‘ ° 1433 656|— T O ee 30 881 |—

1765 8258:

5 190 894

. e o

279 000

. 300 500,— 75 000,

1 390 3258:

| 375 500

9 097 0971/6

3 000 000 5 000|—

3 005 000

48 000 2 000 000 4 044 097

9 097 0976

Soll. Gewinn- und Verlusttouto am 31. Dezember 1926. Haben

An RM [N Abschreibungen auf Anlagen} 101 757/61 Abschr. auf Beteiligungen. | 1678 123/— Steuern und Abgaben. 174 468/30 Anleihezinsen. « « « + « 80 000|— Soziale Lasten . « « « « 103 302/23 Abschreibung auf Anleihe-

De e S

30 881 |— 2168 532|14| Der Aufsichtsrat besteht nach d

Per Vortrag aus 1925 NAHLCSEUDS s s os Gejeßliche Nüd-

lage . . 300 500,— Sonderrücklage 75 000,—

RM 6 509 396 197

375 500 1 390 325/85

V e

2168 532 en Wahlen der Generalversammlung am

9, August 1©27 aus den Herren: Bankdirektor Generalkonsul Dr. jur. Ernst von Schoen,

Leipzig, Geheimer Kommerzienrat A. Bau

er, Niederlößniß, Kaufmann Hugo Heyder,

Geringswalbe, Bankdireftor Alfred Krause, Chemniß, Vankdirektor Erich Olbrich, Chemniß, Generalkonsul Geheimer Kommerzienrat O, Weißenberger, Dresden, Fabrikbesißer Max Wolf, Stuttgart, Direktor Julius Wolf, Zürich.

Chemnitz, den 9. August 1927.

GShemnizer c

Der BorstanDd

tien-Sßhinnerei.

+ H. Anhegger.

[47600]

Sn der am 30. 12. 1926 stattgefundenen Generalverjammlung wurden die Aufsichts- ratémitglieder der Gesellschaft gewählt :

1. Professor Bruno Haise, Berlin-Wil-

merédort,

2. Bankdirektor Nudolf Gleimius, Ber-

lin-Schöneberg. Aus dem Aufsichtérat sind ausgeschieden : 1. Rechtsanwalt Dr. Friede, 9, Stadtoberin)pektor a. D. Friß Golß. Fn der am 29. 4. 1927 stattgefundenen General versammlung wurden zu Aufsichts- ratsmitgliedern gewählt: 1, Bürgermeister a. D. Karl Hencinski, Charlottenburg,

9. Kautmann Heinz Peschlow, Berlin- Wilmersdorf,

3, Nechtéanwalt Dr. Walter v. Karger, Berlin-Lankwih.

Aus dem Au}sichtsrat sind ausgeschieden :

1. Nechtéanwalt Dr. Feld, Berlin,

2, Protessor Bruno Haije, Berlin-Wil-

mersdorf,

3. Stadtoberinspektor Friß Golß. O den 23. August Kosmos A.-G. für auswärtigen Handel, Bin.-Wiimersdorf, Hindenburgftr. 98,

Der Vorstand.

[47598]

„Qua“ Verficherungs8- Aktien-Gefellschast, Hamburg. Nachdem die Generalversammlung unserer Aktionäre vom 14. November 1924 die Umstellung des Grundkapitals auf Gold- mark 100 000 durch Zusammenlegung der auf GM 20 ermäßigten Aktien im Ver- hältnis von 4: 1 beihlossen hat, fordern wir unsere Aktionäre hiermit auf, ihre Aktien mit den Gewinnanteil- und Er- neuerungésch{einen zwecks Umtausches von je vier alten Aftien in eine neue bis zum 30. November 1927 an unserer Kasse

einzureichen.

Diejenigen Aktien, welche innerhalb der obigen Frist niht bei uns eingereicht sind, oder eingereichte Aktien, welche die zum Ersay durch neue Aktien erforderliche Zahl nit erreichen und der Gesellschaft nicht zux Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind oder für die nicht gemäß ? 17 der zweiten Verordnung zur Durchführung der Ver- ordnung über Goldbilanzen die Aus- händigung eines Anteili\heins beantragt ist, werden für fraftlos erflärt werden, und mit den an ihrer Stelle auszugebenden neuen Aktien wird gemäß § 290 Abs. 3 H.-G.-B. verfahren werden.

Hamburg, den 22. August 1927.

Dr. Leist. Prof. Hai fe.

Der Vorstand.

[47731]

Weberei Sonthofen Aktiengesell- schaft in Southofen i. Ailgäu. Die Attionäre der Ge)ellichatt laden wir

biermit zu der am Moutag, den 19. September 1927, vormittags 114 Uhr, im Büro des Notariats München 11, Neuhaufer Straße 6/LUk, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1926.

2, Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschätts- jahc 1926.

3, Beichlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Genehmigung der vom Aufsichtsrat durchgesührten Auflösung der Um- stellungsre)erve von NM 115 400.

Aktionäre, welche an der Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien )pätestens am 16. September 1927, bis 6 Uhr abends, bei unterer Gejell- \caftéfasse in Sonthoten oder bei der Darmstädter und Nationalbank, Filiale München, oder bei der Genossenscha|\ts- ant, G. m. b. H. i Solon Zu hinterlegen, und zwar mit einem doppelten, nach Nummern geordneten Verzeichnis, wovon eins als Legitimation zurückgegeben wird.

Sonthofen, den 22. August 1927. Der Vorstand. H. Peters.

[46183] Bilanz ver 30. Juni 1927.

Aftiva. M A Grundstücke, Unlage- und Wegerechte, Z[{hopaubrüde 30 844/29 Ce u a 285 000|— 0 E 280 000|— Wasserkraft, Stau- u. Tur- binenanlage . E A0 Fabrikationsutensilien. « . Handl ungsutensilien Feuerwehrutensilten ¿ Pterde, Wagen u. Geschirre

995 8499/2 824 929

1 351 8591: . 1 546 3930/8 ° : 118 318 ° 24 000 s FBOTEN

4 474 597

Waren . i Es Debitoren einschließlich Blau baben 4 o e ole Beteiligungen - «+ » Wertpapiere « « ° Hypotheken . « « « Kassenbestand « « »« Passiva, Alten taptlal «e» # 1 440 000 Mesérvet ode La 4s ¿ 144 000 Anlagepflihten . «e 12|— Wegeerhaltungspflihten . . 1 Kreditoren ein|chließlich An- zahlungen u. Bank\hulden | 2 120 168/|6- Fällige Löhne, Steuern sowie soziale Beiträge E 238 000|- Beamten- und Arbelter- 56 393 475 9831/25 4 474 55786

unterstüßung8fonds8 Gewinn j

Gewinn- und Verlustrechnung ver 30. Funi 1927.

S _@i 1/0)

Soll, M

Abschreibungen auf: Gebe os 26 700|— Me e 66 289/65

Wasserkraft, Stau- u. Tur- binenanlage R 44 999 |— Fabrikationsutensilten. . . 2 372/50 Handlungsutensilien . « 2 235/50 Pferde, Wagen u. Geschirre 22 999 165 591/65

. 15 252/60 . 91 713/88 475 98322

748 541135

0 79

Beteiligungen . « Zinsen . Gewinn

Haben. | Gewinnvortrag von 1925/26 50 981/58 Ra E 41 405/32 Bruttoübershuß . 656 154/45

748 41/35

Zschopau, den 19. Juli 1927. Zschopauer Baumwollspinnerei Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. WilliamSchulz. R. Bellmann.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1927 geprüft und bestätigen ihre Ueber- einstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften, ordnung8gemäßgeführten Büchern der Gesellschaft.

Berlin, den 29. Juli 1927.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft,

Dr. Brockhage. Schüß.

[46184] Aufsichtsrat : Frau Albenia Bodemer, geb. Me. Kay,

Zichopau, :

Frau Mary Bretschneider - Bodemer, geb. Bodemer, aut Seelingstädt bei Grimma, Vorsitzende, i

Herr Justizrat Beutler, Chemniß, stell- vertretender Vorsitzender,

Herr Nittergutsbesiger Werner Bret- \chneider-Bodemer auf Seelingstädt bei Grimma,

Herr Bankdirektor Bösselmann, Chemniß.

Ferner gemäß § 70 des Betriebsräte-

geleßzes: i Herr Befeuchter Ernst Ehrlich, Zschopau,

Herr Spinner Herm. Paul Wagner, Z\chopau. :

Zschopau, den 19. Juli 1927. j Zschopauer Baumwollspinnerei Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. WilliamSchulz. R. Bellmann.

Y46496] „Orbis““ Aktiengesellschaft für Versicherungs- und Bantwesen. An Stelle des durch Tod auége'chiedenen H.1rn Direktor Dr. phil. Dr.- Jng. h. e. O. Müller, Kaltberge (Mark), ift zum Auisichtsratévorsizenden unserer Geiell- 1haft Herr Otto Parijer, Be lin, Negens- vurgerstr. Nr 2, ernannt worden Neu in den Aufsichtsrat gewäh t ist Herr Di- rvftor Alfred Müller, Kalkberge (Mart). Berlin, den 18. August 1927 Der Vorstand. Dr. Kneisel. Schmeling.

Vürgerliches Brauhaus Aktien-Gesellschaft, Herne,

Die Firma Bügerlihes Brauhaus Aktien-Gesellschaft. Herne, ist erloschen. Fhr Veimögen ift als Ganzes unter Aus- \chluß der Liquidation au? die Scblegels Scharpen)eel-Braue1ei Aktien-Ge])ellschaft, Bochum. überaegangen. Die Gläubiger der erloschenen Firma werden aufgefordert, sich bei uns zu melden. [47186]

Bochum, den 19. August 1927.

Schlegel-Scharpenseel-Brauerei

Aktien-Gesellschaft. Der Vorstaud. Harrer.

[47744] PELO\ P ETt

über nom. Pengö 41 400 090 Aktien der

Ungarischen Allgemeinen Creditbank in Budapest, eingeteilt in 156000 Kumulativaktien à 5 Stück, das Stück zu je nom. Pengò 50 innerhalb der Nr. 48 001—828 000; und 48 000 Einzelaktien, das Stück zu je nom. Pengö 50 mit den Nr. 1—48 000,

Die Ungarische Allgemeine Creditbank is eine im Fahre 1867 auf Grund der Zulassung des Kgl. Ungar. Finanzministeciums errichtete, in Budapest domizilierte Aktiengesellshaft, welhe zu dem Zwecke gebildet wurde, als Bankinstitut die finanziellen, kommerziellen und landwirtschastlihen Fnter- essen des Königreichs Ungarn und seiner Nebenländer zu fördern. Sie ist auch berechtigt, Waren und Rohprobukte für eigene Rehnung oder in Kommission zu übernehmen sowie eigene verzinslihe Schuldverschreibungen (auch Pfandbriefe und Kommunalobligationen), auf den Namen oder auf den Ueberbringer lautend, auszugeben. Sie ist ferner berechtigt, nah Erfüllung der diesbezüglichen gesetz=- lichen Bestimmungen und Vocbedingungen Renten- und Lebensversicherungs- geschäfte abzuschließen sowie ¿Fmmodbilien zu kaufen und zu verkaufen. Sie besißt in Ungarn: sieben Filialen in Budapest und je eine Filiale in Baja, Debreeczen, Eger, Györ, Kecskemét, Miskolc, Nyiregyháza, Pécs, Sátoraljaujhely und Szekszárd; in Rumänien je eine Filiale in Brassó, Nagyvárad Und Temesvár; in- Ftalien: eine Filiale in Fiume. Sie ist berechtigt, Filialen und Agentucen an anderen Orten des Fn- und Auslandes zu errichten.

Das Aktienkapital der Gesellschaft betrug ursprünglich nom. ö. W. Fl. 6 000000 und wurde im Fahre 1872 auf nom. ö. W. Fl. 12 000 000

erhöht.

Zufolge Beschlusses der außerordentlichen Generalversammlung vom 14. Januar 1877 hat die Gesellshaft zum Zwecke einer Kapitalsreduktion von nom. ó. W. Fl. 12000 000 auf nom. ô. W. Fl. 10000 000 10000 Stüdck eigene Aktien zu je nom. ô. W. Fl. 200 zurückerworben und am 7. November 1878 durh Verbrennung vernichtet. Durch elf darauf erfolgende Erhöhungen im Gesamtbetrage von nom. K. 530 000 000 wurde das Aktienkapital zuleßt int November 1923 auf nom. K. 550 000 000 gebracht. l

Laut Beschluß der am 27. Fuli 1925 und 25. Januar 1926 abgehaltenen außerordentlichen Generalversammlungen wurde die Erhöhung des Aktienkapitals von nom. K. 550 000 000 auf nom. K. 690 000 000 resp. auf nom. K. 920 000 000 im Wege der Ausgabe von 925 000 Stück mit K. 400 voll eingezahlter neuer Aktien beschlossen. Die neuen Aktien nehmen vom 1. Fanuar 1925 bzw. 1926 am Geschäftsergebnisse teil. Diese Kapitalserhöhungen hatten die Stärkung der Geldmittel des Fnstituts zum Zwede.

Von den neuen Aktien wurden gelegentlich der auf Grund des General- versammlungsbeschlusses vom 27. Juli 1925 durchgeführten Kapitalserhöhung 343 750 Stück den alten Aktionären derart zum Bezuge angeboten, daß auf vier alte Aktien zu je nom. K. 400 eine neue Aktie zu nom. K. 490 zum Preise von K, 335 000 bezogen werden konnte, während 6250 Stück Aktien freihändig ver- wertet wurden.

Gelegentlih der Kapitalserhöhung, welhe im Sinne des Generalversamm- lungsbeshlusses vom 25. Januar 1926 durchgeführt wurde, sind 575 000 Stüd den Besißern der 1 725 000 Aktien derart zum Bezuge angeboten worden, daß auf drei Aktien zu je nom. K. 400 eine neue Aktie zu nom. K. 400 zum Preise von K. 280 000 bezogen werden konnte. Das aus der freihändigen Verwertung sowie aus den Kapitalserhöhungen erzielte Aufgeld ist dem Reservefonds zugeflossen.

Fm Sinne des Generalversammlungsbeschlusses vom 30. April 1926 wurde auf Grund der Eröffnungsbilanz vom 1. Fanucx 1925 das Reinvermögen der Gesellschaft mit Pengö 61 803 232 festgestellt, von welhem Betrage Pengö 41 400 000 als Aktienkapital und Pengö 20 403 232 als Kapitals8reserve aus- gewiesen wurden. Die Generalversammlung beschloß, das Aktienkapital in 898 000 Stü Aktien zum Nennwerte von je Pengö 50 aufzuteilen und zu diesem Zwecke die 2300000 Stück alten Aktien derart zusammenzuziehen, daß gegen je 95 Srück auf 200 Gulden oder auf 400 Kronen Nennwert lautende alte Aktien bei Einziehung derselben 9 Stück auf je Pengö 50 Nennwert lautende neue Aktien ausgefolgt werden; bei einer weniger als 25 Stück betragenden Aktien=- zahl gelangen Teilaktien zur Ausgabe.

Das Grundkapital beträgt nunmehr Pengö 41 400 000 und ist eingeteilt in 48 000 Einzelaktien zu je Pengö 50, Nx. 1—48 000, sowie 156 000 Kumulativ=- aktien über je 5 Stück, das Stück zu je Pengö 50 innerhalb dex Nummern 48 09 bis 828 000. Sämtliche Aktien sind vollgezahlt, lauten auf den Fnhaber, sind in ungarischer, deutscher, französischer und englischer Sprache ausgefertigt, von gwei Direktoren unterzeihnet und mit Dividenden- und Bezugsrehtscoupons fowie mit einem Talon versehen. Die Gesellschaft kann auch über 5, 10 und 95 Stück Aktien lautende Titres ausgeben und die entsprehende Anzahl einzelner Aktien auf Titres über 5, 10 und 25 Stück umtauschen und vice versa.

Die Direktion besteht aus mindestens zehn, höchstens dreißig Mitgliedern, die von der Generalversammlung auf fünf Jahre gewählt werden. Gegenivärtig gehören der Direktè}on an: die Herren Se. Exzellenz Graf Anton Cziräky, Präsident, Wirkl. Geh. Rat Budapest; Se. Exzellenz Baron FFohann Harkänyf, Vizepräsident, Wirkl. Geh. Rat, Handelsutinister a. D., Budapest; Julius Klein, Vizepräsident, Budapest; Se. Exzellenz Graf Alexander Andráässy, Wirkl. Geh. Rat, Budapest; Dr. Ferdinand Baumgerten, Präsident dex Beocsiner Cements fabriken Union A.-G., Budapest; Pierre Cheysson, Administrateur délégué der Union Européenne Jndustrielle et Fir.ancière, Paris; J. R. L. Lord Churston, M. V. O., O. B. E., London; Dr. Moriß von Domony, Ministerialrat, General- direktor der Kgl. ung. Fluß- und Seeschiffahrts A.-G., Budapest; Dr. Aurel von Egry, Mitglied des Oberhauses, Kgl. ung. Hofrat, Rehtsanwalt, Budapest; Dr. Paul Hammerschlag, Vorstandsmitglied der Österreichishen Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe, Wien; Elemér von Horváth, Ministerialrat a. D., Grundbesißer, Budapest; Baron Paul Kornfeld, Administrateuxr délégus, Budapest; Emil Kux, in Fa. Kux, Bloch & Co., Wien; Louis Lion, Verwaltungs» rat der Banque de l'Union Parisienne, Paris; Josef von Lukács, kön. ung. Hof- rat, Budapest; Se. Exzellenz Graf Josef Mailáth, Wirkl. Geh. Rat, Budapest; Ludwig von Neurath, Vorsißender des Vorstands der Österreichishen Credit- Anstalt für Handel und Gewerbe, Wien; Franz von Palugyay, kön. ung. Ober- regierungsrat, Präsident der F. Paluc yay & Söhne A.-G., Budapest; General- konsul Allard Pierson, Chef des Bankhauses Pierson & Co., Amsterdam; Baron Louis Rothschild, Chef des Bankhauses S. M. v. Rothschild, Wien; Elie Russo, Präsident . der Ersten Üngatischen Reisshäl- und Reisstärke-Fabriks-A.-G. Budapest; Graf Armand - de Saint-Sauveur, Generaldirektorstellvertreter des Hauses Schneider & Cie., Paris; Alexander von Strasser, Großgrundbesißer, Budapest; Eugen Vida, Mitglied des Oberhauses, kön. ung. Oberökonomierat, Vizepräsident-Generaldirektor der Ungarischen Allgemeinen Kohlenbergbau A.-G., Bibel: Max M. Warburg, Chef des Bankhauses M. M. Warburg & Co., Hamburg; Ernest Weyl, Administrateur délégué der Sociéts Générale d'Entreprises, Paris, und die Mitglieder der geschäftsführenden Direktion: Se. Exzellenz Herr Generaldirektor Dr. Tibor von Scitovszky, kön, ung. Minister des Aeußern a. D., Mitglied des Oberhauses, Budapest, die Herren vesbRtts: ührenden Direktoren Géza Kovács, kön. ung. Obersiskalrat, Budapest; Josef

heodor Salamon, Budopest; Baron Georg Ullmann, Budapest.

Das Ausfsichtskomitee besteht aus höchstens sieben Mitgliedern, welche von der Generalversammlung von Fahr zu Fahr gewählt werden. Gegenwärtige Mitglieder des Aufsichtskomitees sind: die Herren Julius Benksó, Staats- E a. D., Viktor von Elischer, königl. un ¿Pelet Desider Havassy, Prokurist er Ungarischen Allgemeinen Creditbank i. P.; Ottó Kunst, königl. ung. Ober- regierungsrat, Direktor der Ungarischen Allgemeinen Creditbank i. P.; Baron Ludwig Lévay; Michael Pap, Staatssekretär i. P.; Eduard Stern, Direktor der Ungarischen Allgemeinen Creditbank i. P., sämtlih in Budapest. Von den Mit- gliedern des Arfsichtskomitees müssen wenigstens zwei Drittel ungarische Staats» ürger sein und ihren ständigen Wohnsiß in Budapest haben.

Die Vekanntmachungen erfolgen fa entenmtdia im „Budapesti Közlöny“. Sie werden ferner in der „Wiener Zeitung“, in dem „Deutschen Reichsanzeiger“, in der „Berliner Börsen-Zeitung“ sowie in einer Frankfurter Zeitung er-

lossen werden. (Fortsebung auf der folgenden Seite.)