1927 / 199 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kaltinsky | vertrag ist am 9. August 1927 errichtet.

Amts

M.-Gladbach, [46 Y regiltereintragungen

H.,-M. C Mauß“ M -Gladbah-Nheindahlen sonl. haft. Gesellshafter: Willy Mauß, Kaufmann, Düsseldorf, MNosenstr. 45, Heinrich Mauß, Kaufmann, M. .-Gladbach- RNheindahlen Erich Mauß, daselbst. Offene Handelsgesellschaft, begonnen am Juni 1927, Zur Vertretung der We- find Willy Mauß allein oder ¡rich und Heinrih Mauß zusammen er- mächtigt

D M A 1389 zur Firma „Vebt. Esser“ M.-Gladbah: An Stelle des ver- storbenen Liquidators Jennen sind die Kaufleute Oskar und Ludwig Esser, hier, zu Liquidatoren bestellt, Feder Liquidator 1st einzeln zeihnungsberechtigt s

H.-N. A 2808. Die Firma „Gustav Bornefeld“, M.-Gladbah (Kaiserstr. 60). Der Siß der Firma war bisher in MNheydt. Inhaber: Kaufmann Wilhelm Bornefeld, hier.

Pr. Amtsgericht M.-Gladbach, 17, 8. 27. M.-Gladbach. [47296] Handelsregisbereintragungen.

H.-R. B 251 zur Firma „Anton Neuser, Gesellshaft mit beschränkter Haftung“, M.-Gladbah: Dem Kauf- mann Anton Moser, hier, ist Eingel- Þrokura erteilt. Der Geschäftsführer Anton Neuser ist duxch Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden.

H.-R. B 317 zur Firma „W. H. zFatobs Nachf. Aktiengesellschaft“, M.-Gladbach: Johannes Nolden ist als Vorstands mitglied abberufen.

H.-R. A Die Firma „Hotel Oberstadt Thecodox Evers, M.-Gladbach. SFnhaber: Hotelbesißer Theodox Evers, M Bladbach

H.-R. A 1237 zur Firma „Engelbert Dresen, Dampfsagewerk & Holzhand- lung“, Korschenlbroich NRaderbroich: Offene Handelsgesellschaft. Die Holz- händler: 1. Peter Dresen (Sohn von Engelbert), 2. Theodor Dresen, 3. Peter Dresen (Sohn von Johann), alle Holz- händler in Korschenbroih-Raderbroich, sind in das Geschäft als persönlich haftende Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 19, Fanuar 1924 be- gonnen. Wwe. Engelbert Dresen ist ourch Tod ausgeschieden. Prokuren {F0- hann und Peter Dresen erloschen.

Pr. Amtsgericht M.-Gladbach, 17. 8. 1927.

2807,

Oelsnitz, Vogtl. [47297] Auf Blatt 242 des hiesigen Handels- registers, die Firma Gustav Jacob {8 ODelsniß betr, is heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Oel8niß, 12. August 1927.

Oschersleben. [47300] Fn unserem Handelsregister Abt. A

ist die unter Nu. 58 verzeichnete Firma

Friedrih Jüling in Oschersleben am

28. Juli 1927 gelöscht worden.

Preuß. Amtsgericht Oscherslebew (Bode).

OGeachersleben,. [47298] Fn unserem Handelsregister A ist die dajelbsl unter Nr. 65 verzeichnete Firma van Semmern in Hamersleben am 56. August 1927 gelöscht worden. Preuß. Amtsgericht Oschersleben (Bode).

Oschersleben, [47299]

Fn unsex Handelsregister Abteilung B ist am 16. August 1927 bei der unter Nr. 30 eingetragenen Commerz- und Privat-Bank, Aktiengesellschaft, Filiale Oschersleben zu Oschersleben, ein- getragen worden:

Dem Direktox Reinhold Meyer in Oschersleben ist Gesamtprokura derart erteilt, daß er die Filiale Oschersleben in Gemeinschaft mit einem Vorstands- mitglied (ordentlihen oder stellver- tretenden) odex mit einem anderen für die Filiale Oschersleben bestellten Pro- kuristen vertreten kann.

Preuß. Amtsgericht Oschersleben (Bode).

Plettenberg. __ [47301]

Fn unser Handelsregister Abt. B ist heute bei der unter Nr. 64 eingetragenen Firma Holzshraubenfabrik Herscheid, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Herscheid, folgendes eingetragen worden: Die Firma der Gesellschaft ist in „Holz- \hrauben- und Kleineisenwarenfabrik Plettenberg, Gesellshaft mit be- schränkter Hastung“ geändert und ihr Siß nah Plettenberg verlegt. Die Ge- \chäftsführungsbefugnis des Gustav Uerpmann, Wilhelm Schulte und Fricdrih Wilhelm Schroeder, sämtlich U Herscheid, ist beendet und die Ehe- Fau Willy Bald, Cläre geb. Brink- mann, zu Plettenberg zum Geschäfts- a bestellt. Dem Kaufmann Willy ald zu Plettenberg ist Prokura erteilt. Plettenberg, den 11. August 1927,

Das Amt3gericht.

[47302] unter

Preetz,

In das Handelsregister B Nr. 12 ist heute eingetragen: F. H. Möller, Stadtmühle Preeß, Ge- Od mit beshränkter Haftung, mit em Siß in Preey. Gegenstand des Unternehmens ist dex Handel mit Kohlen, Getreide, Dünger- und Futter- mitteln, Saaten und verwandten Artikeln. Das Stammkapital beträgt 20 000 Reichsmark. Der Gesellschaft8-

{ 70 )5] | (Both Aat ndelsr ter aagungen. | shäfts{ÜUhrer und einen * A 2806 Die Firma „Gebrüder | treten.

len. Per- |

4 4

Zu Geschäftsführern sind

[t tohannes Heinrich 1 C0 na 11 nuth Sturm aus aftsführer vertrete! s t; sind mehrere

10 wird d

(Geoid 1a] 4 (4 5 i

eilt e Wee t , Lv A5 S a Ly “C chaftstuhrer DDCY

Amtsgericht Preet, den 19. August 1927.

Rastenburg, Ostpr. [47303] In unser Handelsregister A is heute bei der unter Nr. 165 eingetragenen Firma Kaufmann Siegfried Victor, Nastenburg, das Erlöschen der Firma eingetragen: Amtsgericht Rastenburg, 3. Jum 1927. Rastenburg, Ostpr. [47304] In unser Handelsregister A ist heute bei der unter Nr. 231 eingetragenen Firma Walter Bald das Erlöschen der Firma eingetragen. Amtsgericht Rastenburg, 3. Juni 1927.

Rastenburg, Ostpr. [47305] In unser Handelsregister A ist heute bei der unter Nr. 237 eingetragenen Firma Wilhelm Gronau Zigarren- u. Tabak Import Inhaber Richard Schomburg das Erlöschen der Firma eingetragen. Amtsgeriht Rastenburg, 15. Juni 1927. Rastenburcg, Ostpr. [47306] In unser Handelsregaster A i} heute bei der unter Nr. 253 eingetragenen Firma Heinrih Nuppel-Drengfurt das Erlöschen der Firma eingetragen. Amtsgeriht Rastenburg, 22, Juni. 1927. Rastenburg, Ostpr. [47307] In unser Handelsregister A ist heute bei der unter Nr. 127 eingetragenen Firma Nudolf Siebert in Nastenburg das Er- löschen der Firma eingetragen. Amtsgericht Rastenburg, 29. Juni 1927. Rathenow. [47308] In unser Handelsregister ist heute bei der unter Nr. 68 der Abteilung B ein- getragenen Firma Schmidt & Wagner, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Rathenow, folgendes eingetragen worden: Paul Schmidt 1#|st als Geschäftsführer ausgeschieden.

Nathhenow, den 13. August 1927. Amtsgericht. Rathenow. [47309] In unser Handelsregister Abteilung A Nr. 9531 ist heute bei der Firma Paul Kayarß, Rathenow, folgendes eingetragen worden: Die Firma wird gem. $ 31 Abs. 2 H.-G.-B, und $ 141 F.-G.-G. von

Amts wegen gelöscht.

Rathenow, den 16. August 1927. Amtsgericht. Rathenow. {47310] In unser Handelsregister Abteilung A

Nr. 701 ift heute bei der Firma Stlaädtler

& Co, Nathenow, folgendes eingetragen worden:

die Firma wird gemäß $8 31 Abs. 2 H.-G.-B. und $ 141 Fr.-G.-G. von Amts wegen gelöscht,

MNathenow, den

N42 1H

T ( z\

17. August 1927. Amtsgericht.

Rathenow. [47311] íIn unfer Handelsregister Abteilung À 352 ist heute bei der Firma Nobert Eggert, Mathenow, folgendes eingetragen worden:

Es ift eine offene Handelsgesellschaft, die am 8. November 1926 begonnen hat. Gesellschafter sind: Kaufmann Mar Eggert, Kaufmann Ernst Eggert, beide in Nathenow.

Nathenow, den 18. August 1927,

Das Amtsgericht, Riesa. 47312]

Auf Blatt 300 des hiesigen Handels- registers, betr. die Firma Knisse & Bulir, Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Niesa-Gröba, is am 19. August 1927 eingetragen worden: Die Firma ist er- loschen.

Amtsgericht Riesa, den 20. August 1927.

Röbel. [47313]

Handelsregistereintrag vom 10, Aug. 1927: „Müriß“ Bergbaugesellschaft mit beschränkter Haftung in Ludorf bei Röbel,

Mitglieder der Gesellschaft: Land- gutsbesißer Dr. jur. Wilhelm v. Schulse- Bülow in Ludorf, Landgutsbesißer Baron Stephan le Fort in Boek und Landgutsbesißerfrau Hedwig von Schnißler, geb. Borsig, in Klink.

Bu Geschäftsführern sind bestellt: a) Dr. jur. Wilhelm von Schulse- Vülow in Ludorf, b) Baron Stephan le Fort in Boek. Jeder der beiden Ge- \{häftsführer vertritt die Gesellschaft für fih allein. Die Gesellshaft wird vertreten, wenn mehrere Geschäfts8- führer vorhanden sind, durch zwei Ge- schäftsführer gemeinschaftlich oder durch einen Geschäftsführer und cinen Pro- kuristen gemeinschaftlich. Die Gefell- e mlbbagtieibidr ec ist berechtigt, ein- zelnen von den Geschäftsführern das Recht, die Gesellschaft allein zu ver- treten, einzuräumen.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 4, Mai 1927 ge- schlossen, Das Stammkapital beträgt 20 000 Reichsmark.

Gegenstand des Unternehmens ist die Gewinnung und Verwertung von bituminösen Stoffen und Mineralien aller Art, insbesondere von Erdöl,

T iét ae i 2-1) 4

¿o | Römhild,

D iy “4 D Bergwachs3

P

Freifs

Ausbeutung “s

[47314] n unjer Dandelsßregiiler 3 ) : ¿

der unter Nr. 2 eingetragenen Firma Gentralsparkasse RNömhild Geschäftsstelle der Deutschen Naiffeifenbank A.-G. heute eingetragen worden:

1 TirmA Nor »notantohdorTAMin L. SILUIG Dei 5wetigmneDderlalung

Röomhild ist geändert in: Deutsche Miaiff- eifenbank Aktiengesellschaft, Zahlstelle Momhild,

HNomhild, den 19. August 1927.

Thür. Amtsgericht.

SuiCckingen, [47315]

Handelsregister B Vand I O.-Z. 80, Firma zZellitspinnerei und Bindfaden- fabrik G. m. b. H. in Säckingen: Die Vertretungsbefugnis des Liquidators Ernst Edckert in Säckingen ist beendigt, die Firma ist erlofchen.

Saäingen, den 18. August 1927,

Bad. Amtsgericht.

Sagan, [47326]

Fn unser Handelsregister Abteilung A ist bei der unter Nr. 124 eingetragenen Fa. August Bullmann, Tuchfabrik in Sagan, heute folgendes eingetragen: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Sagat, den 15. August 1927. Schlawe, Pomm. [47316]

Jn das Handelsregister Abteilung B it am 26. Sli 1927 unter Nr, 10 die Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter der Firma „Wurstfabrik Pom- mersche Landwirte zu Karwiß, Gesell- haft mit beschränkter Haftung“ mit dem Siß in Karwibß, eingetragen worden. Der Vesellschaftsvertrag ist am 12. Mai 1927 festgestellt. Gegen- stand des Unternehmens ist die Her- stellung uad der Vertrieb von Wurst- waren unv anderen Fleischfabrikaten. Das Stammkapital beträgt 8380 000 Geschäftsführer ist der Bauerhofsbesiber Gustav Boldt in Alt Malchow. Oeffentliche Bekannts machungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Amtsgericht

Schlawe.

Reichsmark.

Sehlawe, Pomm. [47317]

In das Handelsregister A ist am 1, August 1927 die Firma „Louts Caspari, Schlawer Konservenfabrik“ in Schlawe, und als îhr Jnhaber der Kaufmann Louis Caspari in Schlawe eingetragen worden, Amtsgericht Schlawe.

Schwelm, [47318] Jn das Handelsregister B Nr. 22 ist am 18, August 1927 bei der Firma Schwelmer Tageblatt, G. m. b. H. in Schwelm, die Prokura des Redakteurs Dr. Hugo Buschmann gelöscht worden. Amtsgericht Schwelm.

Schwerin, Mecklb. Handelsregistereintrag v. 15. zur Firma Graphia Verlag Wolff, hier: Die Firma is geändert in Graphia Verlag Margarete Wolff. Das Handelsgeschäft ist übergegangen auf Frau Margarete Wolff, geb. Sergel, zu Schwerin. Amtsgericht Schwerin. Schwerin, Mecklb, [47321] Handelsregistereintrag v. 19, 7. 1927 ¿ur Firma Kultur- und Siedlungs-Aktien- gesellschaft deutscher Landwirte, hier: Die in der Generalversammlung v. 23. Oktober 1926 beschlossene Erhöhung des Grund- kapitals ist durchgeführt. Das Grund- apital beträgt jeßt 1000 000 NM. Als nicht eingetragen wird bekanntgemacht: Die neuen, 95 Stück umfassenden Aktien über je 1000 RNM lauten auf den In- haber und sind zum Kurse von 100 % ausgegeben, Amtsgericht Schwerin,

Schwerin, Mecklb, Handelsregistereintrag v. zur Firma Carl Matschke, hier: Geschäft nebst Firma ist durh Erbgang auf die Witwe Frieda Matschke, geb. Zeug, in Schwerin als befreite Vor- erbin des Nachlasses des Posamentier3 Carl Matschke übergegangen. Nacherbe ist die Ehefrau des Kaufmanns Karl Gröntwwaldt, Elisabeth geb, Matschke, in Schwerin. Prokura 1#st erteilt dem Kaufmann Karl Gröntwaldt, hier. Amtsgericht Schwerin.

Sch welzingen, [47322 Handelsregistereintrag Abt, A Band 1

unter O.-Z. 203 Leopold Haßler

in Heidelberg, Zweigniederlassung in

S ; R Steh

Schwetzingen -—: Dem Kaufmann Erich

Stein in Rheinau ist Prokura erteilt, Schwetingen, den 19. August 1927,

Bad. Amtsgericht. I.

Seligenstadt, Hessen. [47323] In unser Handelsregister Abteilung B wurde heute unter Nr. 3 bei der Firma Klein-Eisenwarengesellshaft m. b. H. in Klein Auheim eingetragèn, daß die Liqui- dation beendet und die Firma sowie die Vollmacht des Liquidators erloschen ist.

Seligenstadt, den 2. August 1927.

Hessisches Amtsgericht. Straubing. [47324] Firmenregister. Neueinträge:

9 „Hans Kroher sen.", Siß Kößting. Inhaber Hans Kroher sen., Kaufmann in Kößting. Handel mit Nahrungs- und Düngermitteln,

Ubt. B il bei |

e

Straubing, 19, August 1927. Amtsgericht.

Strehlen, Schles, [47325]

Fn unser Handelsregister B ist heute bei der unter Nr. 6 eingetragenen Graf Sauterma’schen Chamotte- und Tonwarenfabrik zu MRuppersdorf Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Ruppersdorf, folgendes ein- getragen worden: Die Zweignieder- lassung in Breslau is aufgehoben. Der stellvertretende Geschäftsführer Heinrich Vinus in Ruppersdorf ist gestorben. Strehlen, den 12. 8. 1927. Amtsgericht.

Templin, [47327] Die in unser Handelsregister A Nr. 39 eingetragene tend Otto Fisch- A Inhaber Ernst Fischmann, ist er- oschen. Templin, den 9, August 1927, Das Amtsgericht.

Ulm, Bonau. {47328] Eingetragen wurde im Handelsregister:

Am 18. 8, 1927 bei den Ftrmen Georg Schöller und Hotel Bilfinger (Münster-Hotel) Wilhelm Bilfinger «Fnhaber Adolf Eilermann in Ulm: Die Firma ist erloschen.

Neucintrag: Mayer's Söhne, Möbelfabrik. Siß in Ulm. Offene Handelsgesellshaft seit 1. Funi 1927. Gesellschafter: Georg und Karl Mayer, beide Kaufleute in Ulm.

Am- 19, 8, 1927!

Bei der Firma Wilhelm Nusser, Fösegroßhandlung in Ulm, Junhaber Unkauf u. Sohm: Der Firmentvort- laut ist geändert in: Wilhelm Nusser, Käsegroßhandlung. Der Gesellschafter Wilhelm Unkauf ist durch Tod aus- geschieden. Als neue persönlich haftende Gesellschafterin ist seine Witwe Marie Unkauf, geb, Bernhardt, in Neu Ulm eingetreten. Dieselbe ist von der Ver- tretung dexr Gesellschaft ausgeschlossen.

Neueintrag: Münster-Hoiel Ulm a. D. JInh.: Johann Baptist Holl- weck. Siß in Ulm. Fnhaber: Fohann Baptist Hollweck, Hotelier in Ulm.

Zigarettenfabrik „Perganma““ Borodowitsch & Schmidt. Siy in Ulm. Kommanditgesellschaft seit 15. August 1927, Persönlich haftende Gesellschafter: Aisik Borodowitsch, Kauf- mann, und Friß Schmidt, Kavfmann, beide in Ulm. - Zwet Kommanditisten.

Amtsgericht Ulm, Donau, Vreden, Bz. Münster. [47329]

In unser Handelsregister Abteilung A ist heute bei der unter Nr. 143 ein- getragenen Firma „Heinrich Nöring in Breden“ vermerkt worden: Die Firma ist erloschen,

Vreden, den 15. August 1927.

Das Amtsgericht. Waldenburg, Schles, [47330]

Ju unser Handelsregister A Nr. 686, Firma „Max Kuppe, Ober Salz- brunn“ ist am 15. August 1927 das Er- löschen der Firma eingetragen worden. Amtsgericht Waldenburg, Schles.

Weimar. [47331]

In unser Handelsregister Abt. B Bd. 1 Nr. 9 it heute bei der Firma Otto Heker Aktiengesellschaft in Weimar ein- getragen worden: Der Siß der Haupt- niederlassung ist von Weimar nach Wismar verlegf. Durch Beschluß der ordentlihen Generalversammlung vom 28. Juli 1927 ist $ 1 des Gesellschafts- vertrags (Siß betr.) geändert worden; auf den diesbezügl, Beschluß wird Bezug ge- nommen,

Weimar, den 20. August 1927.

Thür. Ana1tsgericht.

Werl, Bz. Arnsberg, [47332]

Im hiesigen Hardelsregister B zu Nr. 44 ist am 16. August 1927 zu der Firma „F. Wulf, Aktiengesellschaft, Yweigniederlassung Werl, Zweignteder- lassung der (7. Wulf, Aktiengesellschaft zu Berlin“, eingetragen toorden: Die Firma der Aktiengesellschaft i} ge- ändert in „Norddeutsche Hefeindustrie Aktiengesellschaft“. Die ZHweignäieder- lassung in Werl führt jeßt folgende Firma „F. Wulf Abteilung der Nord- deutsche Hefeindustrie Aktiengesellschaft Berlin in Werl i. W.“. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt: der Erwerb und Betrieb von Preßhefefabriken und Brennereien, insbesondere die Her- stellung und der Vertrieb von Hefe, Spiritus, Sprit, Spirituosen, Malz, Mühlenfabrikaten sowie Nährmitteln aller Art, chemischen Produkten und anderen Artikeln, welche mit der Preß- hefefabrikation, der Sprit- und Spiri- tuofenerzeugung sowie der Destillation zusammenhängen. Zur Erreichung dieses Zweckes ist die Gesellschaft be- fugt, gleichartige und ähnliche Unter- nehmungen zu erwerben und sich an folhen Unternehmungen zu beteiligen sowie Zweigniederlassungen gzu er- richten und FJInteressengemeinschaften mit anderen Unternehmungen abzu- \chließen. Dem Kaufmann Gustav

e l y

Wrede in Berlin, dem Kaufmann Hers mann Bulla in Berlin und dem Kaufs mann Dr. Walter Silberstorf in Berlin ist Prokura erteilt. Ein jeder von ihnen und ebenso der Prokurist August Strathmann in Werl find mit einem Vorstandsmitglied oder einem ftellver- tretenden Vorstandsmitglied zur Ver=- tretung der Gesellschast befugi. Durch den Veshluß der Generalverjammlung vom 6, Mai 1927 ist eine neue Saßung errichtet, $ 4 dieser Sabßung ist von der Eintragung ausgeschlossen; er bleibt in der Fassung des Generalver= sammlungsbeschlusses vom 5. Februar 1925 bestehen, Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Mitgliedern. Die Vertretung erfolgt durch zwei Vor- standsmitglieder oder durxh ein Vor= standsmitglied und einen Prokuristen. Direktor Rudolf Ernst in Werl i. W., Direktor Dr. Ernst Krieniß in Werl i, W. und Major a. D. Lothar Kreth in Dessau haben ihre Aemter als Vor=- standsmitglieder niedergelegt und sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Wegen des Inhalts der neuen Saßung vom 6, Mai 1927 wird auf die zu den Registerakten H.-R. B 44 überreichte Ausfertigung der notariellen Verhand= lung des Notars im Bezirk des Kammergerichts zu Berlin Dr. Wils- helm Beutner vom 6, Mai 1927 Nr. 174 des Notariatsregisters für 1927 Bezug genommen.

Amtsgericht Werl, den 16. August 1927,

Wiesbaden. [47333] Handelsregistereintragungen. Vom 12. August 1927: j

A Nr. 2727 bei der Firma Stricks iarenfabrik Becco, Inh. Becker & Löw, Wiesbaden : Die Gesellschaft ist aufgelöst, Der bisherige Gesellschafter Friß Becker ist alleiniger Inhaber der Firma,

Vom 13. August 1927: B Nr, 407 bei der Firma „Bauhütte“ für Hessen-Nassau, ¿outale Baugesellschaft mit beshränkter aftung, Wiesbaden: Das Stammkapital is auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 8, Juli 1927 um 20000 RM erhöht worden und beträgt jeßt 40000 RD Durch den Beschluß vom 8. Juli 1927 ist der Gesellschaftsvertrag geändert und in eine neue Fassung gebracht.

Bom 19, Atglit L

B Nr. 583 bei der Firma Vereinigte Drudkereien Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Wiesbaden: Durch den LEN der Generalversammlung vom 30. 7, 192 ist $ 10 des Gesellschaftsvertracks dahin abgeändert, daß die Gesellschaft durch einen oder mehrere Geschäftsführer vertreten wird. Sofern zwei oder mehr Geschäfts- führer bestellt sind, erfolgt die Vertretung der Gesellschaft durch mindestens zwei Ge» schäftsführer. Der seitherige Geschäftse- ührer Johannes Moarinus Jmmig isf durch Tod ausgeschieden. Alleiniger Gee schäftsführer ist der Kaufmann Bart Wilhelmus Hornberg zu Wiesbaden. 8& 12 des Gesellschaftsvertrags, betreffend die Abtretung- der Geschäftsanteile durch die Erben, ist aufgehoben.

Vom 18, August 1927,

A Nr. 237 bei der Firma Su Schirg, Wiesbaden: Die Prokura de Kaufmanns Leonhard Staadt ist erloschen, Das Amtsgericht Wiesbaden. Abteilung L.

Worms. __ [47334] Bei der Firma „Leibus Glückstein“, Worms, wurde heute im hiesigen Handelsregister eingetragen: i Rosel Glückstein, geb. Facobsohn, in Worms ist Prokura erteilt. Worms, den 18. August 1927. Hessisches Amtsgericht. Worms. [47335] Die Firma „F. Losekaman in Worms) Zweigniederlassung von Käuffer & Co., Kommanditgesellschaft zu Mainz“ wurde heute in unserem Handelsregister gelöfht.

_ Worms, den 20. August 1927. Hessisches Amtsgericht. Zeulenroda, i B Jn unser Handelsregister Abt. A 1 Nr. 46, betr. die Firma L. Kellner, Fabrik landwirtschaftliher Maschinen in Triebes, ist heute eingetragen worden, daß der Kaufmann Otto Kittelmann im

Triebes Fnhaber der Firma ist. Zeulenroda, den 18. August 1927. Das Thür. Amtsgericht. Zeulenroda. {47337 Fu unser Handelsregister (alt) Nr. 4 ist Heute eingetragen worden, daß ie Firma Traugott Bergner in Zeulen-

roda erloschen ist. Zeulenroda, den 19, August 1927. Das Thür. Amts8gericht.

Zwickau, Sachsen. f ge In das Handelsregister is heute cu Blatt 2297, betr. die Firma Großein- faufsftelle Josef Salner, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung im Zwickau, eingetragen worden: Richard Kern is als Liquidator ausgeschieden. An seine Stelle ist gerihtlich bestellt worden der Diplombücherprüfer Karl Walter Voß in Zwickau. Amt3geriht Zwickau, 19. August 1927.

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil Nechnungsdirektor Mengering, Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin.

Druk der Preußishen Druerei- und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährliß 9,— Neichsmark. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 82. Einzelne Nummern kosten 0,39 Neihsmark,.

Fernsprecher: Zentrum 1573,

Anzeigenpreis für den Raum

einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Neicchsmark, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Neichsmark.

Anzeigen nimmt an

die Geschäftsstelle des Neichs- und Staatsanzeigers Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

NReichSbankgiroktontyo,

Berlin, Freitag, den 26. August, abends.

Boftscheckkonto: Berlin 41821, Î 927 R

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

einschließlich des Portos abgegeben.

Fuhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Neich. Bekanntmachung über den Schuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen auf einer Ausstellung.

Bekanntmachung, betreffend eine Anleihe des Württembergischen Kreditvereins in Stuttgart.

Preußen. Verordnung zur Ergänzung der Polizeiverordnung über den Handel mit Gisften. Bekanntmachung der nah Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 in den Regierungsamtsblättern veröffentlichten Er- lasse, Urkunden usw

Amtliches. Deutsches Rei ch.

Berat maqhunda über den Shuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen auf einer Ausstellung. Vom 25. August 1927. Der durch das Gesey vom 18. März 1904 (NGBl. S. 141) vorgesehene Shuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen tritt ein für die vom 2. bis 11. September 1927 in Charlottenburg stattfindende 4. Große Deutsche Funk- ausstellung. Berlin, den 25. August 1927. Der Reichsminister der Justiz. J OL Bunke.

Dem Württ. Kreditverein in Stuttgart wurde die Genehmigung erteilt, 41/2 %/% ige Gold\chuldverschrei- bungen auf den Inhaber in Stücken zu 50 bis 2000 Gold- mark und, für Spizenbeträge unter 50 Goldmark, Gold- gertifikate auf den Jnhaber in Stücken zu 10 und 30 Goldmark im Nennbeirag von insgesamt 8 420 400 Goldmark in den Verkehr zu bringen.

Stuttgart, den 24. August 1927. Württembergisches Wirtschaftsministerium. J B SOmMmUter:

Preufzen.

BéeroLonuUÊtg

zur Ergänzung der Polizeiverordnung über den Handel mit Gifsten vom 22. Februar 1906.

Auf Grund des $ 136 Abs. 3 des Geseßes über die allgemeine Landesverwaltung vom 80. Juli 1883 Gesehßz- samml. S. 195 wird die nachstehende Polizeiverordnung erlassen : s

Li

Das Verzeichnis der Giste, Anlage L der Polizeiverordnung über den Handel mit Giften vom 22. Februar 1906 in der Fassung vom 9, Februar 1926, wird, wie folgt, ergänzt:

In Abteilung 1 wird am Schlusse der Position „Fluorwasser- stoff\äure [flußsaure) Salze, saure, und deren Zubereitungen“ ein-

gefügt:

ausgenommen Stifte, die den Anforderungen an die Position „Fluorwasserstoffsäure (flußsaure) Salze, saure, in Form von Stiften .... .“ der Abteilung 3 entsprechen (fiehe dort).

In Abteilung 3 des Verzeichnisses der Gifte wird zwischen Ge, welche Antimon usw. bis Zinnoryd“, und „Goldsalze“, eingefügt:

„Flüuorwasserstoff|äure (flußsaure) Salze, saure, in Form von Stiften mit einem Höchstgewichte von 8 g und einem Höchstgehalte von 50 vH faurem flußsauren Salze, soweit diese in ge|hlossenen Behältern mit der Autschri|t „Gift“ zur Ab- gabe an das Publikum gelangen und ofern die Packungen außerdem folgenden Anforderungen entsprechen:

1, Die Stifte müssen an ihrem unteren Ende mit dem |

Behälter fest verbunden fein;

2. die Behälter dürfen keine reflamehaften Aufdrucke und |

reklamehasten Bilder aufweisen : 2 3, die Packungen sind mit einer Gebrauch8anweitung zu versehen, die den Vermerk „Vorsicht! Stift nicht an-

lecken!“ tragen muß.

S Di Diese Verordnung tritt mit dem Tage der Verkündung in Kraft. Berlin, den 22. August 1927. Der Preußische Minister für Volkswohlfahrt. Diet terer, Der Preußische Minister für Handel und Gewerbe. Bar Der Preußische Minister des Jnnern. A Me Bachmann.

BekanntmaGuUuUng

Nach Vorschrift des Gefeßes vom 10. April 1872 (Geseßsamml. S. 357) sind bekanntgemacht :

1. der Erlaß des Preußishen Staatsministeriums vom 21. Juni 1927 über die Verleihung des Enteignungsrechts an die Ueberland- zentrale Mansfelder Seekreis, Aktiengesell|chaft in Amsdorf, für den Um- und Ausbau ihres 15 000-Volt-Ver}orgungsneßes im Mans- elder Seekretse durch das Amtsblatt der Negierung in Merseburg Nr. 33 S. 187, ausgegeben am 13, August 1927;

2, der CGrlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 28. Juni 1927 über die Verleihung des Enteignungsrechts an die Landgemeinde Noitz\h für die Anlegung eines Friedhofs durch das Amtsblatt der Regierung in Merseburg Nr. 32 S. 181, ausgegeben am 6. August 1927;

3, der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 1. Juli 1927 über die Verleihung des Enteignungsrechts an die Gemeinde Dhron tür den provinzialstraßenmäßigen Ausbau der Straßen von Neumagen nah Niederemmel und von Dhron nach Papiermühle innerhalb der Gemarkung Dhron dur das Amtsblatt der Negierung in Trier Nr. 30 S. 101, ausgegeben am 30. Juli 1927;

4. der Erlaß des Preußi]chen Staatsministeriums vom 15. Juli 1927 über die Verleihung des Enteignungsrechts an den Provinzial- verband der Provinz Sachsen für die Errichtung und den Betrieb einer Landesbeilanstalt in den Gemeindebezirken Althaldensleben und Neu- haldensleben dur die Amtsblätter der Negierung in Magdeburg Nr. 32 S. 147, ausgegeben am 6. August 1927, und der Regierung in Merseburg Nr. 31 S. 175, ausgegeben am 30. Juli 1927;

_9. der Crlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 22. Juli 1927 über die Genehmigung des 31. Nachtrags zu den Neuen Satzungen der Land|schaft der Provinz Sachjen durch das Amtsblatt der Negierung in Merseburg Nr S. 181, ausgegeben am 6. August 1927.

Ac 32. O.

Nichtamtliches. Deutsches Reich. Der Reichs rat trat gestern nahmittag zu einer öôffent- lichen Vollsißung zusammen, auf deren Tagesordnung als

Hauptgegenstand eine Verordnung der Reichsregierung über die vorläufige Anwendung des Handelsabkommens zwischen

Deutschland und Frankreich stand. Da der deutsch- französische Handelsvertrag am Mittwoch im „Reichsanzeiger“ veröffentlicht worden ist, wurde von einem Referat über den Inhalt des Vertrags abgesehen. Die Ausschüsse des Reichsrats für auswärtige Angelegenheiten, für Steuer- und Zollwesen, für Volkswirtschaft, für Verkehrswesen und für Rechtspflege hatten am Vormittag den Vertrag eingehend beraten und die Verordnung über die vorläufige Anwendung des Vertrags und damit auch den Jnhalt des Vertrags selbst gutgeheißen. Die Vollversammlung beschloß ebenso. Gegen den Vertrag stimmte nur Hessen. Der hessi)he Vertreter gab nah dem Bericht des Nachrichtenbüros Deutscher Zeitungsverleger folgende Er- klärung ab :

Der Abs{luß eines Handelövertrags mit Frankreich ist auch nach Ansicht meiner Negierung eine nationale Notwendigkeit. Bei aller Anerkennung dieser Notwendigkeit kann man es aber der Negierung meines Landes nicht zumuten, die Mitverantwortung für diesen Ver- trag zu übernehmen, weil fle überzeugt ist, daß durch das Abkommen ein wichtiger Produktionszweig, der Weinbau, in seiner Lbensmöglich- keit getroffen wird. Die hessische Regierung sieht sich daher genötigt, entsprechend threr bisherigen Haltung gegen den Vertrag zu stimmen.

Der Reichsrat erklärte sich ferner einverstanden mit einer Negierungsverordnung über die vorläufige Anwendung einer Vereinbarung mit Norwegen über Einführung eines Vertragszollsaßzes für gewisse norwegische Fischkonserven in Tomaten. Nach dieser Vereinbarung sollen aus Norwegen ein- geführte Seefische aller Art (Länge des lebenden Fisches nicht über 16 cm), mit Tomaten zubereitet und mit einem geringen Zusaß von Oel, Pfeffer und Lorbeerblätter in luftdicht- geschlossenen Behältnissen bei der Einfuhr nah Deutschland den mit Portugal und Jtalien für Sardinen vereinbarten Vertrags- zoll von 30 4 für den Doppelzentner genießen, solange Deutsch- land Portugal und Jtalien oder einem anderen Lande diesen Vertragszoll gewährt. Die Vereinbarung kann mit einer Frist von drei Monaten gekündigt werden.

Die nächste Vollsißung des NReichsrats wird am 15. Sep- tember stattfinden.

Parlamentarische Nachrichten.

Der Handelspolitische Ausschuß des Reichstags tritt am Dienstag, den 30. August zu seiner nächsten Sißzung zus fammen, um sich mit dem deuts{-französischen Handelsvertrag und der Verordnung der Netichsregierung über die vorläufige Anwendung der Vereinbarung mit Norwegen über die Einführung eines Vertraggs zollsazes für gewisse norwegische Fishkonserven in Tomaten zu bes schäftigen.

Der Hauptauss\chuß des Preußischen Landtags wird seine Arbeiten am Montag, den 19. September wieder aufs nehmen. Auf der Tagesordnung steht u. a. eine Aussprache über die Grundgedanken des vom Reichsfinanzminister vorgelegten Steuer vereinheitlihungsgeseßes. Weiter soll das Gesey zum Schutze der Denkmale und ein Schreiben des Finanzministers über Veräußerung der Beteiligungen des Preußischen Staats an Privateisenbahnen be- handelt werden.

Handel und Gewerbe, Berlin, den 26. August 1927. Wochenübersicht der Neichsbank vom 23. August 1927 (in Klammern + und im Vergleich zur Vorwoche) : Aktiva. NM 1. Now nicht begebene Neichsbankanteile . 177 212 000

(unverändert) 2. Goldbeftand (Barrengold) sowie in- und aus- ländische Goldmünzen, das Pfund fein zu 1392 Neich8mark berechnet E E 1 831 235 000 (+ 3 000) und zwar: Gosldkassenbestand . . ._. RM 1 764 692 000 Golddepot (unbelastet) bet auêländischen Zentralnoten- banken

. Bestand an

E E 66 543 000 : deckungsfähigen Devisen . . . . .„.| 167 939 000 (— 651 000) Dea Wet «4 e as

(unverändert)

2 092 555 000 (—- 101 373 000)

35 348 000 (+ 5 706 000) ; 28 740 000 (4- 6 082 000) Lombardforderungen (darunter Dar- lehen auf Neichs\hatzwe{hsel NM —) 24 957 000 (— 21 398 000)

Effekten 92 261 000

(unverändert) sonstigen Aktiven «

532 472 000 (4- 27 038 000) Pasfiva.

b) oh mt begeben. e 6

. Neservefonds: 8) ge[eBliMer Yteservelonde « « aae Ga

M

b) sonstigen Wechseln und SHecks ;

deutshen Scheidemünzen . . « « «

Noten anderer Banken. . .

9:0 0.0.0 0E ck

. Grundkapital:

a) begeben . 122 788 000 (unverändert)

177 212 000

(unverändert)

38 510 000 (unverändert)

44 883 000 (unverändert) 160 000 000 (unverändert) 3 406 878 000 (— 185 659 000) 711 270 000 (+ 114 319 000)

b) Spezialrefervefonds für künftige Dividenden- O e C T 0) sonstige Nüdlagen. . . . Betrag der umlaufenden Noten . . « . Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten 381 178 000

_Sontde Daa C A (— 13253 000)

Zu der vorstehenden NReichsbankübersicht teilt ,W. T. B.“ mit: Nach dem Ausweis der Reichsbank vom 23. August hat die gesamte Kapitalanlage der Bank in Wechseln und Schecks, Lombards und Effekten um 122,8 Mill. auf 2209,8 Mill. NM abgenommen, und zwar der Bestand an Wechseln und Schecks um 101,4 Mill. auf 2092,6 Mill. RM, der an Lombards um 21,4 Mill. auf 25,0 Mill. Reichsmark. Die Anlage in Effekten ist mit 923 Mill. RM unverändert geblieben. An Neichsbanknoten und Nentenbank|scheinen zufammen sind 216,5 Mill. RM in die Kassen der Bank zurück- geflossen; im einzelnen hat sih der Umlauf an Reichsbanknoten um 185,7 Mill. auf 3406,9 Mill. NM verringert und der an Nenten- bankshetnen um 30,8 Mill. auf 931,7 Mill. RM. Dementsprechend haben sih die Bestände der Reichsbank an jolhen Scheinen auf 112,9 Mill. RM erhöht. Die fremden Gelder zeigen mit 711,3 Mill. NM eine Zunahme um 1143 Mill. NM. Die Be- stände an Gold und deckungstähigen Devisen insgesamt verringerten sih um 648 000 NM auf 1999,2 Mill. NM. Die Abnahme ents- talit auf die Bestände an deckungsfähigen Devisen, die sich um 651 000 NM auf 167,9 Mill. RM verminderten, während die Be- stände an Gold mit 1831,2 Mill. RM annähernd unverändert ge- blieben sind. Die Deckung der Noten durch Gold allein besserte si von 951,0%/ in der Vorwoche auf 53,8 9%, die Deckung durch Gold und deckungsfähige Devijen von 55,7 9/6 auf 58 7 9/6.

(Fortseßung über Handel und Gewerbe auf der Zweiten Seite.)