1927 / 199 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nürnberg. [47979] Das Amtsgericht Nürnberg hat über das Vermögen des Kaufmanns Johann Thalhammer, Betten- und Matrahßen- eschaft in Nürnberg, Wohnung: Körner- traße 131, Geschäftslokal: An der Fleishbrüde 1, am 22. August 1927, nach- mittags 54 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtskonsulent August Bamberger in Nürnberg, Krelingstr. 45/11. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 19. September 1927. Frist zur An- méldung der Konkursforderungen bis %. Sept. 1927. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und über die in den §§ 132, 134, 137 der Konkursordnung bezeichneten Angelegenheiten Termin am 22. Sep- tember 1927, vormittags 9% Uhr, all- gemeiner Prüfungstermin am 6. Oft. 1927, vormittags 9% Ühr, jedesmal im Zimmer Nr. 452/0 des Justizgebäudes an der Fürther Straße zu Nürnberg. Gerichts\chreiberei des Amtsgerichts.

Striegau, [47980]

Ueber das Vermögen der Firma Albert Nadler Akt.-Gesellshaft, Tabak und Zigarrenfabriken tn Striegau, wird am 53 August 1927, 16 Uhr 20 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Bücherrevisor Bernhard Furgber in Striegau. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einschließlich den 22. September 1927. Erste Gläubiger- versammlung am 12, September 1927, 10 Uhr, und Prüfungstermin am 1. Ok- tober 1927, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, Zimmer Nr. 2. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 22. September 1927 einschließlich. N. 8a/27, Amts- gericht Striegau, den 23. 8. 1927.

Stuhm. [47981]

Neber das Vermögen des Molkerei- besitzers Gottfried Straub in Pulkowitz wird heute, am 15. August 1927, mittags 12,55 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da er zahlungsunfähig ist. Der Mollkereibesitzer Kistler in Shroop wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 24. September 1927 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{husses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 10. September 1927, vor1in. 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten For- Frigen auf den 21. Oktober 1927, vorm. 1 Ühr, bor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas |{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, von welchen sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 24. September 1927 Anzeige zu machen.

Stuhm, den 15. August 1927.

Das Amtsgericht.

"Trier. [47982]

Neber das Vermögen des Kaufmanns Alfons Wilhelm Batton in Trier, Petcus straße 14, ist am 22. August 1927, vor- mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- ffnet worden. Verwalter ist der Bank direktor a. D. Werner Köhler in Trier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. September 1927. Ablauf der An- meldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 23. September 1927, vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichts- \telle.

Trier, den 22. August 1927.

Amtsgericht. Abteilung 12.

Achim. [47983] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Uesener Sägewerks, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Uesen, wird nah erfolgter Abhaltung des Shluß- termins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Achim, den 16. August 1927.

‘Achim. [47984]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Alfred Engelhardt in Achim wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Achim, den 16. August 1927.

Aschaffenburg. [47985]

Das - Amtsgericht Aschaffenburg hat mit Beschluß vom 19. August 1927 das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Josef Breunig, Kleiderfabrik in A Gern K.-R.: 8/25 —, als durch Schlußverteilung beendet, auf- gehoben.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Belgard, Persante. (47986] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Erich Ramthun in Belgard a. Pers. ist zur Abnahme der S{blußrehnung des Ver- walters, zux Erhebung von Einwen- dungen gegen das Schlußverzeichnis dec bei dex Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwert- baren Vermögensstücke dec Schluß- termin auf den 7. September 1927, vor- mittags 10 Uhr, vorx dem Amtsgericht hierselbst bestimmt. : Belgard a. Pers., dea 48. August 1927.

Bergedorf, [47987]

1. Jn der Konkurssache über das Ver- mögen des Kaufmanns Otto Wilhelm Herbert Bernau, Mitinhabers der Firma Gebr. O. & W. Bernau, Hamburger Versandlager für Manufakturwaren in Bergedorf, ist Schlußtermin zur Ab nahme der Shlußrechnung und zur An- hörung der Gläubigerversammlung über den Antrag des Verwalters auf Ein- stellung des Verfahrens mangels Masse anberaumt worden auf Dienstag, dcn 20. September 1927, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Bergedorf, auf dem Schlosse, Zimmer 24. 2. Jn der Kon- kurssache Über das Vermögen des Kauf- manns August Walter Bernau, Mit- inhabers der Firma Gebr. O. & W. Bernau, Hamburger Versandlager für Manufakturwaren in Bergedorf, ist Schlußtermin zur Abnahme der Schluß- rechnung und zur Anhörung der Gläu- bigerversammlung über den Antrag des Verwalters auf Einstellung des Ver- fahrens mangels Masse anberaumt worden auf Dienstag, den 20, September 1927, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Berge- dorf, auf dem Schlosse, Zimmer 24. 3. Jn der Konkurssache über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Gebr. O. & W. Bernau, Ham- burger Versandlager für Manufaktur- waren in Bergedorf, 1 Schlußtermin zur Abnahme der Schlußrehnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis, zur Beschlußfassung über etwaige nicht verwertbare Ver- mögensstücke und zur Anhörung der Gläubigerversammlung über die Ver- gütung der Mitglicder des Gläubiger- ausschusses anberaumt worden auf Dienstag, den 2. September 1927, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Berge- dorf, auf dem Schlosse, Zimmer 24, Die Vergütung für den Verwalter ist cuf 3500 RM festgeseßt, an baren Auslagen sind {hm 500 RM zu erstatten.

Bergedorf, den 23, August 1927.

Amtsgericht.

Bochum. [47989]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Kalveram in Bochum, Rechenerstraße 1, jeßt in Essen-West, Thielenplay 5, ift zux Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zux Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigen- den Forderungen Schlußtermin auf den 14. September 1927, vorm. 10 Uhx, Zimmer 50, anberaumt.

Bochum, den 18. August 1927,

Das Amtsgericht.

Brandenburg, Havel, [47988]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friy Carl Rabe, in Firma Dampfwäscherei, Färberei und chemishe Waschanstalt „Germania“ Friy Carl Rabe in Brandenbuxrg (Havel), Neuendorfer Straße 70, wird mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Konkursmasse gemäß § 204 K.-O. ein- gestellt. T. N. 5. 27,

Brandenburg (Havel), 22. August 1927.

Amtsgericht.

Döbeln. [47990] Im Konkursverfahren über das Ver- mögen des Zigarrenfabrikauten Oswald Edmund Heidemüller, alleinigen Fn- habers der Firma Heidemüllex in Döbeln is besonderer Termin zur Gläubigerversammlung cuf den 12. Sep- tember 1927, vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgericht anberaumt worden. Tagesordnung: Beschluß- fassung über den Anfechtungsprozeß gegen die Geiverbebank e. G. m. b. H, zu Döbeln.

Döbeln, cam 23

23. August 1927. Amtsgericht. Duisburg-Ruhrort, [47991]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Böttcher & Zeyen, G, m. b. H. in Liquidation in Duisburg- Ruhrort, ist durch rechtskräftigen Ve- {luß des unterzeihneten Gerichts vom 13, Juli 1927- mangels Masse eingestellt worden.

Duisb.-Ruhrort, den 8. August 1927. Amdtsgericht.

lberfeld. [47992] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Julius Schür- mann, Alleininhabers der Firma Julius Schürmann in Elberfeld, wird nah erfolcter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Elberfeld, den 18. August 1927. Amtsgericht. Abt. 13.

Frankfurt, Main. 4 [47993] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der „Brenner & Volk Gesell- haft mit beschränkter Haftuna“ (Lebensmittelgroßhandlung) in Franks furt a. M., Große Eshenheimer Str. 25, ivird nach Abhaltung des Schlußtermins und nach erfolgter Schlußverteilung aufgehoben.

Frankfurt a. M., den 18. August 1927.

Amdktsgeriht. Abt. 17.

Gleiwitz. [47994] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Zimmermeisters Hunold 1n Berlin wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Gleiwiß, den 18. August 1927, 6,-N.-60/26.

Kiel, [47995] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bäckers Wilhelm Fensen n

gehoben, da die Schlußverteilung statt- gefunden hat. 22. N. 13/27. Das Amtsgericht Kiel. Abt. 22.

Könnern, Saale. [47996]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft G. Schulze & Co. in Könnern ist eine Gläubigerversammlung auf den 17. September 1927, vormittags 1014 Uhr, vor dem Amtsgericht in Könnern, Zimmer Nr. 2, anberaumi. Tagesordnung: Bericht des Konkurs- verwalters und des Gläubigeraus- schusses über den Stand des Konkurses und der - Verwertung der Masse. Er- örterungen und Beschlußfassung über die Beibehaltung des Gläubigeraus- schusses oder dessen Neuwahl. Beschluß- fassung über einen Antrag an das Konkursgeriht, den Konkursverwalter gem. § 84 Abs. 1 K.-O. zu entlassen, falls der vom Konkursverwalter zu erstattende Bericht hierzu Anlaß geben sollte.

Könnern, den 19. August 1927.

Das Amtsgericht.

Könnern, Saale, [47997]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Horl- boge in Könnern 1ist eine Gläubiger- versammlung auf den 17. September 1927, vormittags 94 Uhx, vor dem Amtsgericht in Könnern, Zimmer Nr. 2, anberaumt. Tagesordnung: Bericht des Konkursverwalters und des Gläubiger- aus\chusses über den Stand des Kon- furses und die Verwertung der Masse. Erörterungen und Beschlußfassung über die Boibehaltung des Glaubigeraus- schusses oder dessen Neuwahl. Beschluß- fassung über einen Antrag an das Konkursgeriht, den Konkursverwalter gem. § 84 Abs. 1 K.-O. zu entlassen, falls der vom Konkursverwalter zu erstattende Bericht hierzu NAnlaß geben sollte.

Könnern, den 19. August 1927.

Das Amtsgericht. Kyritz, Prignitz. Das Konkursverfahren achlaß des verstorbenen Händlers Otto Meyer aus Blumenthal i. M. wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Kyriß, den 22. August 1927. Das Amtsgericht.

[47998] über den

Leipzig. [47999]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Curt Kabisch in Leipzig-Gohlis, Ehrensteinstr. 34, früheren all. Fnhabers der Firma „Curt Kabish“ Farbenfabrik in Leipzig, Brandenburger Str. 22 und König- straße 5, wird mangels Masse gemäß L 204 K.-O. eingestellt.

Amtsgericht Leipzig, Abt. IT A 1,

den 19. August 1927.

Leipzig. [48000] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friedrich Lib- bach in LeipgigsEhäinzschoHer, Elisabeth- allee 91, all. Fnunhabers eines Kon- feltions- und Wäschegeschäfts unter der Firma „Waren - Kredit - Haus Leipzig- West Fr. Libbach“ in Leipzig-Klein- z\chocher, Siemenditruße 31, wird gemäß L 904 K.-O,. mangels Masse eingestellt. Amtsgericht Leipzig, Abt. I1 A 1, den 22, August 1927. Lemgo. [48001] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Siewing in Lemgo, Fnhaber der Firma Siewing & Co. in Lemgo, ist zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Ver- walters, zux Erhebung von Einwen- dungen gegen das Schlußverzeichnis der bei dex Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf Freitag, den 16. September 1927, vor- mittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 7, bestimmt. Lemgo, den 17. August 1927. Lippisches Amtsgericht.

Liegnitz. [48002] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Rudolf L. Norden in Liegniy, Breslauer Str. 27, wird Schlußtermin auf den 26. Sep- tembex 1927, vorm. 11 Uhr, Zimmer 30 des Amtsgerichts bestimmt. Als Ver- gütung für die Tätigkeit des Konkurs- verwalters sind 400 RM (vierhundert Reichsmark) und als Entschädigung für seine Auslagen 100 (einhundert) Reichs- mark festgeseßt. Amtsgericht Liegniß, 22. August 1927.

Marienburg, Westpr. [48003] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Willy Bär in Morienburg wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 27. Fuli 1927 angenommene Zwangsvergleih durch rehtsfräftigen Beshluß vom 27. Fuli 1927 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Marienburg, den 19. August 1927. Das Amtsgericht.

Mittelwalde, Schles. [48004] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft Kaxl Luschinsky in Schreibendorf wird eingestellt, weil sich ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens ent- sprechende Konkursmasse nicht vor- handen ift. N. 2 a/27.

Amtsgericht Mittelwalde, 16. 8. 1927.

M.-Gladbaech, __ [48005] Ju der E A: Y Fröhling wird der Eröffnungsbeschluß vom 10, August

Amtsgericht.

Kiel-Wik, Adalbertstraße 15, wird auf-

1927 dahin berichtigt, daß das Konkurs-

verfahren auch über das Vermögen der beiden Fnhaberinnen der Firma Moden- haus Carl Fröhling, Helene Fröhling und Anna Fröhling, hier, Hindenburg- straße, eröffnet ist.

M.-Gladbach, den 22. August 1927. Amtsgericht. Oranienburg, [48006] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schuhmachermeisters Paul Budick in Oranienburg wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 4. Ok- tober 1926 angenommene Zwangsver- gleih durch rechtskräftigen Beschluß vom aleihen Tage bestätigt ist, hierdurh

aufgehoben.

Oranienburg, den 20. Fuli 1927. Amtsgericht. Paderborn. [48007] Jn der Konkurssache über das Ver- mögen der Beamtenbank e. G. m. b. H. in Paderborn ist Termin zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forde- rungen auf den 30. September 1927, vormittags 11 Uhr, vor dem Amts- eriht Paderborn, Zimmer Nr. 9, an-

eraumt.

Paderborn, den 20. August 1927. Das Amtsgericht. Perleberg. [48008] Cv c c " « In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirts Erih Schön in Perleberg soll die Schlußverteilung er- olgen, Hierzu stehen zur Verfügung 1407,52 M. Zu berücksichtigen sind Forderungen in Höhe von 53 244,63 H, darunter 663401 M bevorrehtigte For- derungen. Die in der Tabelle 1 Abt. 1 festgestellten Lohnforderungen werden voll ausgezahlt, die in der Lab, 1 Abt. 2 festge)tellten Forderungen gelangen mit 24 % zur Auszahlung, alle anderen For- derungen fallen aus, Die Schluß- rechnung liegt auf der Gerichts\creiberei des Amtsgerichts Perleberg aus.

Der Konkursverwalter.

Schleswig. [48012]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenbesißers Carl Ahrens in Neuberend wird zur Abnahme der Schlußre{bnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeich- nis und zur Beschlußfassung der Gläu- biger über die niht verwertbaren Ver- mogensstüdcke vor dem unterzeichneten Ge- rid Termin auf Sonnabend, den 10. September 1927, vormittags 10 Uhr, Zimmer 16, anberaumt. Die Schluß- rechnung ist zur Einsicht der Beteiligten auf der Geschäftsstelle niedergelegt.

Scbleswig, den 21. August 1927. Das Amtsgericht. V.

[48009] Schwarzenberg, Sachsen, Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Gustav Müller, Aktien- gesellschaft, Holzstofs- und Pappenfabriken in Mittweida i. E., wird hierdurch auf- gehoben nachdem der im Vergleichstermin vom 29 Dezember 1926 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Be- \bluß vom 8, Januar 1927 bestätigt worden ist.

Schwarzenberg, den 20, August 1927. Das Amtsgericht. Stallupönen, [48010] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Otto Paske in Kattenau wird, ngbdem der in dem Ver- gleihstermin vom 1. April 1927 an- genommene Zwangsvergleih durch rehts- kräftigen Be\chluß vom 1, April 1927

bestätigt ift, hierdurch aufgehoben. Stallupönen, den 22, August 1927. Das Amtsgericht. [48011]

Thal-Heiligenstein. ; 5 über das

In dem Konkürsverfahren Vermögen des Schuhmachers Edmund Braun in Kittelsthal is Termin zur S der nahträglich angemeldeten Forderungen auf den 12, September 1927, vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumt.

Thal-Heiligenstein, den 16, 8, 1927. Thüringishes Amtsgericht. Waren, MeckFI%h,. [48013] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwarenhändlers Hein- rich Krimmermann in Waren is} infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichstermin auf den 20. September, vorm. 10 Uhr, anberaumt, Der Ver- leihsvorsblag und die Erklärung des Gläubigerausschusses P auf der Ge- rihté\reiberei des Korkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Jm Vergleichstermin joll auß über das Honorar und die Auslagen des Konkurs- verwalters und des Gläubigeraus\schusses

Beschluß gefaßt werden.

Waren, den 20. August 1927.

Meckl.-Schwer. Amtsgericht.

Welzheim. [48014]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Süddeutschen Lackierwarenfabrik Gröber u. Fehlemann G. m, b. H. in Lord wurde heute nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Den 18. August 1927.

Amtsgericht Welzheim.

Braunschweig. [47960]

Die Geschäftsau}siht zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Franz Penz in Braunschweig, Altstadtmarkt 8, Zigarrenspezialgeschäft, ilt angeordnet. Zur Aufsichtsperson ist der Vorstand der Treuhag, Treuhandgesell-

schaft für Handel und Gewerbe, gemein-

nüßzige Aktiengesellschaft, Braunschweïg, Güldenstraße 76, Herr Paul Welge, da- selbsi, bestellt. Braunschweig, den 24. August 1927, Gerichtsschreiber des Amtégerichts Braunschweig 4.

Dilienburg. [47961]

Auf Antrag des Kaufmanns Ewald Viebahn in Dillenburg als Inhaber der Firma Farben- & Tapetenhaus Oranien, dort, wird heute, am 20, August 1927, vormittags 11 Uhr 15 Minuten, über dessen Vermögen eine Geschäftsaufsicht zur Abwendung eines Konkurses auf Grund des § 1 der Verordnung vom 14. 10. 1916/14. 6. 1924 hiermit ange- ordnet. Zur Aufsichtsperson wird Nechts- anwalt Justizrat Bliß, hier, bestellt. Zu Mitgliedern des Gläubigerbeirats werden bestellt: 1. der Kaufmann Hermann Schmidt, Chemikalien, hier, 2. der Kauf- mann Heinrich Klingelhöfer als Mit- inhaber der Ströhershen Farbwerke in Dillenburg, hier, 3. der Kaufmann Emil Hofmann, hier.

Dillenburg, den 20. August 1927.

Das Amtsgericht.

Gera. [47962]

Geschäftsaufsiht über das Vermögen des Kaufmanns H. Paul Horn in Gera, alleinigen Inhabers der Firma H. Paul Horn in Gera, Mechanische Weberei. Tag der Anordnung: 24. August 1927. Auf- sichtsperson : Rechtsanwalt Dr. Leffler in Gera, Heinrichstr. 7.

Gera, den 24. August 1927.

Das Thüringishe Amtsgericht.

Stuttgart. [47964]

Veber das Vermögen der 1. Alice Frey, geb. Hemminger, Ehefrau des Wilh. Frey, Schreinermeisters in Cannstatt, Seel- bergstr. 10, 2, Emma Stifkel, led. vollj., wohnhaft in Cannstatt, Hohenstaufen- straße 24, beide Inhaber der nicht einge- tragenen Firma Frey & Stikel, Schuh- geschäft in Stuttgart, Eberhardstr. 45, wurde am 22. August 1927, vormittags 9 Uhr 30 Min., die Geschästsaufsicht zur Abwendung des Konkurses angeordnet, A1s Geschäftsaufsichtsperson wurde bestellt Direktor H. Thalmessinger, hier, Kronen- straße 41.

Amtsgericht Stuttgart T.

Augsburg. [47965] Die Geschäftsautsicht Johann Steidl,

vormaliger Möbelgeschäftsinhaber in Augs«

burg, ist wegen Rechtskraft des Zwangs8-

vergleihs dur Beschluß vom 18. August

1927 beendet.

Amtsgericht Augsburg Konkursgericht.

Duisburg. [47966]

Das Geschäftsaufsichtsverfahren über das Vermögen des Teppih- und Gardinen- hauses Liffmann G. m b. H. in Duisburg ist, nahdem der im Vergleichstermine vom 5, Suli 1927 angenommene und durch Be- \chluß vom 22. Juli 1927 bestätigte Zwangs- vergleich am 6. August 1927 Rechtskraft erlangt hat, beendet.

Duisburg, den 9. August 1927.

Amtsgericht.

Flensburg. [47967]

Die Geschäftsaufsiht über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft Petersen & Andersen in Flensburg ist be- endet, nachdem der Beschluß des unter- zeichneten Gerichts vom 30. Juli 1927, dur den der Zwangsvergleich bestätigt wurde, rechtsfkräftig geworden ist.

Das Amtsgecicht Flensburg. Abt. 7.

Gelsenkirchen. [47968]

Fn Sachen betreffend die Geschäfts- aufsiht über das Vermögen der Firma August Thiel in Gelsenkirchen, am Haupt- bahnhof, wird das Verfahren aufgehoben, nachdem der Beschluß vom 19. Juli 1927, dur welchen der Zwangsvergleich bestätigt ist, rechtsfräftig geworden und die Ge- schäftsaufsiht beendet ift.

Gelsenkirchen, den 10. August 1927.

Das Amtsgericht.

Lyck. [47963]

Fn dem Geschäftsaufsichtsverfahren über das Vermögen der Firma Max Micha- lowsky, Inhaber Kaufmann Paul Eisen- städt, in Lyck ist Vergleichstermin auf den 10. September 1927, vorm. 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Lyck anberaumt. Der Vergleichsvorschlag und die Erklärung des Gläubigerbeirats sind in der Gerichts- schreiberei zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Weck, den 10. August 1927,

Amtsgericht.

8. Tarif- und Fahrplanbekannt-

machungen der Eisenbahnen.

[47942]

Am 1. September 1927 wird der zwishen den Stationen Conz 1nd Wil- tingen (Saar) rechts der Bahnstrecke Trier— Saarbrücken gelegene Haltepunkt Canzem, der bisher nur dem Personen-, Gepâdt-, Expreßgut- und Wagenladungs- verkehr diente, auch für die Abfertigung von Eil- und Frachtstückgut im Einzel- gewicht bis 300 kg eröffnet.

Trier, im August 1927.

Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. MNeichsbahndirektion Trier.

Emmerich, [47494] 1

Fm hiesigen Handelsregister Abt. B Nr. 79 is heute bei der Firma Ge- brüder Hoppe G. m. b. H. Zweignieder- lassung Emmerich folgendes eingetragen worden:

Die Gesamtprokura des Kaufmanns Alfred Goldmann in Emmerich ist er- loschen.

Emmerich, den 16. August 1927. Amtsgericht. Flensburg. [47495] Eintragung in das Handels8register A unter Nr. 1446 am 16. August 1927 bei der Firma Emil Fr. Hansen, Flensburg:

Die Firma ist erloschen. Das Amtsgericht Flensburg.

Flensburg. [47496] Eintragung in das Handelsregister A unter Nx. 1992 am 17. August 1927: Firma und Siß: Hamburger Kasffee- Lager, Karl Maak, Flensburg. Firmen- inhaber: Kaufmann Karl Maa, Flens- burg. Amtsgericht Flensburg.

Freiberg, Sachsen, [47497]

Im Handelsregister ist heute ein- getragen worden:

1. auf Blatt 650, die Firma Wolf & Co. in Freiberg betr.: Der Siy der Ge- sellschaft ist von Freiberg nah Leipzig verlegt worden. Das Handelsgeschäft in A wird als Zweigniederlassung ortgesührt.

92. auf Blatt 27, die Firma Leopold Se Nachf., Oswald Paul in Frei-

erg betr.: Die Firma lautet künftig Leopold Frißshe Nachf. Richard Lieb- scher. Der Kaufmenn Gustav Ernst Kabish in Freiberg ijt ausgeschieden. Der. Kaufmaun Philipp Richard Liebscher in Freiberg ist Fnhaber. Der neue Fn- haber haftet nicht für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlich- keiten des bisherizen Fnhabers, es gehen auch nit die in dem Betriebe begrün- deten Forderungen auf ihn über.

3. auf Blatt 1292, die Firma Ricbard Liebscher in Freiberg betr.: Die Firma lautet künftig Richard Liebsher Nachf. Ernst Kabish. Der Kaufmann Philipp Richard Liebscher in Freiberg ist aus- Ca Der Kaufmann Gustav Ernst

abish in Freiberg ist Fnhaber. Der neue ae haftet niht für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten des bisherigen Fnhabers, es gehen auch nicht die in dem Betriebe begründeten Forderungen auf ihn über. Amtsgericht Freiberg, 29, August 1927.

Freiburg, Elbe. [47498]

Jn das Handelsregister A Nr. 99 ist ux Firma August Steffens in Freiburg ÜElbe) heute folgendes eingetragen wordeit:

Die Firma ist eine offene Handels- gesellschaft, die am 16. Fanuar 1915 be-

onnen hat. Persönlich haftende Gesell-

[after sind: 1, Witwe des Kaufmanns ugust Steffens, Dora geb. Hinsh, in Freiburg (Ebbe), 2. Kaufmann Paul Steffens, Freiburg (Elbe), 3. Fräulein Luise Steffens, Freiburg (Elbe), 4. der minderjährige Walter Steffens 1n Frei- burg (Elbe), geseßlih vertreten dur die Gesellschafterin zu 1.

Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur die Witwe Dora Steffens und der Kaufmann Paul Steffens, und zwar ein jeder für sih, ermächtigt.

Freiburg (Elbe), den 20. August 1927. Amtsgericht. Glauchau, : [47501]

Auf dem- für die Firma Klapphut- fabrik Merkur, Gesellschaft mit be- chränkter Haftung in Glauchau ge- ührten Blatt 939 des Handelsregisters ist heute eingetragen: Der Gesellschaft8- vertrag ist durch Beschluß der Gefjell- schafter vom 18. Juli 1927 laut Nota- riatsprotofolls von diesem Lage ab-

‘andert worden.

Aintsgslichi Glauchau, 12. August 1927.

Glogau, [47500]

In unser Handelsregister Abt. A Nr. 745 ift heute bei der offenen Han- delsgesellshaft Ostdeutsche Fahrrad- industrie Glogau eingetragen worden: Die Gesellschaft ist aufgelöst, Der bi8- derge Gesellschafter Büchsenmacher

¡ilhelm Lach in Glogau ist alleiniger Jnhaber der Firma.

Amtsgericht Glogau, 19, 8, 1927.

Goldberg, Schles. [47502]

Jn unser Handelsregister Abt, B ist heute unter Nr. 15 das Vasaltwerk Hermann Richter & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siß u Goldberg, Schles., eingetragen wor- en. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb und die geschäftlißhe Aus- nüßung eines Basaltsteinbruchs. be- legen auf dem Flensberge bei Goldberg. Das Stammkapital beträgt 22000 RM. Geschäftsführer is der Kaufmann Venjamin Levisohn in Liegniß, Augusta- traße 9. Der Gesellschaftsvertrag ist am 830. Mai/17. Juni 1927 abge- \{lossen. Der Gesellschafter Benjamin Levisohn hat eingebracht :

a) die ideelle Hälfte an dem Stein- bruchgrundstück Goldberg Vorwerke Blatt 67, /

b) die ihm gehörigen Maschinen und Zubehörstüke zum Bruchbetriebe im Gesamtwert von 17 600 Re1hsmark.

Der O Steinbruchbesißer Hermann Richter zu Goldberg, Sdchlef., hat eingebracht:

a) die zweite ideelle Hälste an dem Steinbruchgrundstück Goldberger Vors

b) das Stellenbesißung3grundf Goldberg-Häuser Blatt Nr. sämtlibem Zubehör sowie zum

famtwert von 2200 Reichsmark

Die Bekanntmachungen der Gef Thai ErfPIgen Nur im Neich3anzeiger. Amtsgericht Goldberg, Schles., 20. 6

Im Handelsregister Abt. B Nr. 8 bei der Kolonie Zschornewit G. b. H. in Zschornewiß heute eingetrag führer ausgeschieden und an fe in Berlin-Spandau führer bestellt.

zum

Das Amt3gericht.

Greussen, Handelsregister A. Heute ist unter Nr. 149 eingeira worden : Die Firma ist in Ernst A. Beut Deutsche Präparationsanstalt Natur-Gewächse geändert, Greußen, den 16. August 1927. Thüringisches Amtsgericht.

Grevenbroich, S Im hiesigen Handelsregister wu

Felix in Gindorf eingetragen: Prokura des Kaufmanns Vahsen in Düsseldorf ist erloschen. Amtsgericht Grevenbroich. Gross Gerau. Jn unser Handelsregister wurde heute eingetragen: Johann Martin Bonhack in Mörsel ist erloschen. Groß Gerau, den 2. August 1927. Hessisches Amtsgericht.

Abt.

Grossschönau, Sachsen. [475 Auf Blatt 231 des Handelsregist i heute das Erlöschen der Georg Hartmann in Großschô! eingetragen worden.

Amtsgericht Großschönau i. Sa., am 16. August 1927. Gudensberg.

Ut Unr Sandelsregister Ne. 3 nt heute verkehrsgesellshaft Gesellschaft mit beschränkter Niedenstein, folgendes worden: Spalte 4: Das Stammkap ist auf Grund des schafterversammlung vom 22. um 10 299 RM auf Gudensberg, den 18. August 1927.

Das Amtsgericht.

Hamburg.

Abt.

Hastu

18. August 1927. Beer «& Lange. Amts wegen gelösht worden. Lage Samson. Die Firma loschen. Gerber Franz

ist

& Buhr. i Hermann May Gerber, helm Buhr, zu Hamburg, Kausle Die offene Handelsgesell [haft hat 1. August 1927 begonnen.

beide Gesellschafter gemeinschaftlidl Hamburgische Aktiengesellschaft. K. Alt ist dem Vorstand ausgeschieden. Heinrih Adolph Eduard Dahm, Syndikus, zu Hamburg, zum Vorstandsmitglied worden. Martin Feter. loschen. i A. Lüdders «& Co. Prokura ist teilt an Johannes Sievers. Wilhelm Maß.

Die Firma ist

SFnhaberin ist jeßt Witwe

L

-

Eduard Christlieb. Jnhaber: Edv mann, zu Bergedorf.

Deutscher Venzol - Vertrieb Gesellschafi, Gesellschaft mit schränkter Haftung. tungsbefugnis des F. G. W. Grewe ist beendet. Maximilian Rüggeberg, zu Hamburg, ist zum weiteren \chaäftsführer bestellt worden.

Wilhelm J. sellschaft tung. worden.

burg. Die Firma ist jeßt erlos Haftung.

ist beendet. Nenner «& Co. schränkter Haftung. rokura des ist erloschen. Gesamtprofura teilt an Ehefrau Martha

Gesamtpcokura des G. W

ist erteilt an Renner, aeb. Eckart, verw. Clemens Knierer. Jn das Fohann Bosserhof y

werfe Blati BT,

als Gesellschaftex eingetreten.

Die V

eschäft Diedrih genannt Heinri Kaufmann, zu Hamburg,

tüd

579 nebst D Bruch- betrieb dienende Jnventarstüke im Ge-

ell-

Deutschen

2T.

[47503] Gräfenhainiceben, Bz. Halle.

ist m. en:

Der Direktor Arlt ist als Geschäfts-

mne

Stelle der Kaufmann Franz Häusler Geschäft8-

Gräfenhainichen, den 13. Juli 1927.

[47505]

gen

Ter, für

[47504]

rde

am 18. 8. 1927 bei der Firma Georg Die Arnold

[47506]

A

Die Firma

den

E V | ers

Firma

au

[47499]

B

bei der Firma Auto- Niedenstein—Kassel,

ng,

eingetragen

ital

Beschlusses der Gesell- Mai 1927 20 000 Rue erhöht.

[47267] Eintragungen in das Handelsregister.

Die Firma ist von

ELA

Gesellschafter:

zu

Harburg, und Gerhard Heinrih Wil-

T: am I Zer -

tretung der Gesellschaft erfolgt durch

Jz

Privatassekuradeure

aus DL:

Gustav

ist

bestellt Seine Prokura ist erloschen.

er-

er-

Der Jnhaber F. W. May ist am 16. Mai 1927 verstorben. Bertha Antoni Frieda Maß, geb. Lührs, zu »amburg. Jhre Prokura ist erloschen.

tard

Carl Heinrich Emil Christlieb, Kauf-

der

GelsenkirhenerBergwerks-Aktien-

be-

Die Vertre- Geschäftsführers Paul Kaufmann,

Ge-

G. Hansen «& Co. Ge- mit beschränkter Haf- Die Gesellschaft is aufgelöst Liquidator: Wilhelm Fulius Eduard Hansen, Kaufmann, zu Ham- en.

Socióté Bostanjoglo mit beschränkter Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers E. O. Trehmann

Gesellschaft mit be- Die Gesamt- G. W. C. J. Schwitale aria Renner, geb. Eckart, verw. Fungelaus. Mount Everest Tea Com- Bus mit beschränkter Haftu ie

D

ng. u Ges ; S S Schwitale ist erloshen. Gesamtprokura Ehefrau Martha Maria un( ift e i ist jeßt

E E L lid int idkad

A n en:

offene Handelsgesellschaft hat am 1. Zuli 1927 begonnen. Die Firnia ist geändert worden in Knierer & Co. Bezüglih des Gesellschafters Bosserhoff is durch einen Vermer?t auf eine Eintragung in das Güter- rehtsregistec hingewiesen worden. Caro & Jellinef, Speditions- und Lagerhaus Aktiengesellschaft, Zweigniederlassung Hamburg. Ge- jamtprokuxra für die Zweignieder- lassung is erteilt an Hugo Julius Johannes Budemann, Carl Otto Lensh und Helmuth Franz August Ahrens. Je zwei aller Gesamtproku- risten sind zusammen zeichnungs- berehtigt. Die an C. Oehding sür die Zweigniederlassung erteilte Pro- kura ift erloschen

Schlüter & Schröder. Die Firma ist erloschen.

Kalksandstein Vertrieb Gesellschast mit beschränkter Haftung. Durch Gesellschafterbeshluß vom 18. Fuli 1927 is das Stammkapital um 1000 Reichsmark auf 10 000 RM erhöht sowie der § 3 Say 1 des Gesellschafts- vertrags (Stammkapital und Stamm- einlagen) geändert worden.

A. H. E. v. Enctevort Gesellschaft mit beschräzfkter Haftung. Sih: Hamburg. Gesellschaftsvertrag vom 2. August 1927. Gegenstand des Unternehmens ist dex Betrieb eines Export- und Jmportgeschäftes sowie allex damit zusammenhängenden Handelsgeschäfte. Stammkapital: 20 000 RM. Jeder Geschäftsführer ist allein vertretungsberechtigt. Ge- schäftsführer: Albert Hugo Erhard von Enckevort und Willy Otto Franz Hunoldt, Kaufleute, beide zu Ham- burg. Prokura ist erteilt an Wilhelm Gustav Adolf Zander.

Ferner wird bekanntgemacht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im Deutschen Reichsanzeiger. Dex Gesellshaftex A. H. E. v. Encke- vort bringt in die Gesellschaft sämt- liche Geschäftsverbindungen der gleih- zeitig zu löschenden, bisher von ihm betriebenen Firma A. H. A. v. Encke- vort sowie die Geschäftsbücher dieser Firma ein. Der Wert dieser Sach- einlage is auf 9900 RM festgeseßt und dieser Betrag dem Gesellschafter A. H. E. v. Enckevort als voll ein- gezahlte Stammeinlage angerechnet worden. Die Gesellschafterin offene Handelsgesellschaft Christians & Cie. bringt in die Gesellschaft ihre finan- ziellen Verbindungen mit hiesigen und ausländischen Banken ein. Der Wert dieser Sacheinlage ist auf 6100 RM festgeseßt und dieser Betrag der Ge- sellshafterin Christians & Cie. als voll eingezahlt auf ihre Stammein- lage angerechnet worden. A. H. E. v. Enckevort.

ist erloschen. Gesellschaft für wirtschastliche Unter-

nehmer-Juteressen mit bescranf- ter Haftung: Siß: Hamburg. Ge- sellshaftsvertrag vom 16. Dezember

1925 mit Aenderung vom 4. August

1927. Gegenstand des Unternehmens

ist die Verfolgung von wirtschaftlichen

Unternehmerinteressen und von son-

stigen arbeitgeberlihen Zielen in

Groß Hamburg und die Beteiligung

an anderen Unternehmungen oder

Gesellschaften. Stammkapital: 50 000

Reichsmark. Jeder Geschäftsführer

ist allein vertretungsberehtigt. (Ge-

[häftsführer: Christian Schuknecht,

Syndikus und Kaufmann zu Ham-

burg.

Fernex wird bekanntgemacht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch die Hamburger Nach- richten.

Die Firma

19. August.

Aug. Menge «& Co. Persönlich haf- tender Gesellschafter: August Adolf Wilhelm Menge, Klempnermeister und Kaufmann, zu Hamburg. Die Kommanditgesellschaft hat am 1. Fuli 1927 begonnen. Sie hat eine Kom- manditistin.

Allgemeine Propaganda - Zentrale Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Durch Beschluß vom 12. August 1927 ist das Stammkapital um 10 000 Reichsmark auf 20 000 RM erhöht sowie der § 3 des Gesellschaftsvertrags (Stammkapital und Stammeinlagen) geändert worden.

Dau & Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Prokura ist erteilt an Friederike Henriette Caro- line Vogt. :

Hein. Hansen «& Co. Die Firma und die an Ch. A. Th. Knoch, geb. Ertel, erteilte Prokura sind erloschen.

sind niht übernommen worden. Pro- kura ist erteilt an Siegfried Natten- heimer. La uf-Licht-Reklame, Gesellschafi mit beschränkter Haftung. Die Ver- tretungsbefugnis des Geschäftsführers G. Dormeier is beendet. Samuel Oswald Nagler, Kaufmann, zu Poppenbüttel, ist zum Geschäftsführer bestellt worden. Erste Deutsche Virginia-Vaseline- Fabrik Carl Hellfrisch & Co. Jn- haber is jeßt Johannes Leopold Wil- helm Gerdau, Kaufmann, zu Ham- burg. Die im Geschäftsbetriebe be- gründeten Verbindlichkeiten und Forderungen des früheren Fnhabers sind niht übernommen worden. Be- züglih des Jnhabers ist durch einen Vermerk auf eine Eintragung in das Güterrechtsregister hingewiesen worden. Afkumulatoren- u. Elektrowerkfstatt Domini Jug. Friedrich Keuthen. Die Firma ist geändert worden in Akkumulatoren- u. Elektrowerk- statt Jug. Friedrich Keuthen, Adolph Eckert. Die Firma if er- loschen. Deutsche Zündholzfabriken Uktien- gesellschaft. Das Vorstandsmitglied P. Tils ist aus dem Vorstand der Gesellschaft ausgeschieden. Viel & Tewes. Die offene Hand gesellschaft ist aufgelöst worten. Firma ist erloschen. Chemische Fabrik auf Actien (vorm. E. Schering) Zweigniederlassung Hamburg. Gemäß dem bereits durchgeführten Beschluß der Gene- ralversammlung vom 5. April 1927 ist das Grundkapital um 4 000 000 Reichsmark auf 20 800 000 RM er- höht worden. Dieselbe Generalver- fammlung hat die Erhöhung um wei- tere 4200000 RM beschlossen. E. Schieseck is nicht mehr Vorstand. Als nicht eingetragen wird be- fanntgemacht: Auf die Grundkapitals3- erhöhung werden ausgegeben auf * Kosten der Gesellshaft unter Aus-=- \chluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre mit Gewinnberechti- gung vom 1. Januar 1927 ab 4000 Snhaberaktien über je 1000 RM zum Kurse von 175 %. Auf die Kapitals= erhöhung bringt die C. A. F. Kahl- baum Chemische Fabrik G. m. b. H. in Berlin ihr gesamtes Vermögen nah Maßgabe der Bilanz per 1. Januar 1927 ein. Das Geschäft der Firma Kahlbaum gilt ab 1. Ja- nuar 1927 als. für Rechnung der Firma Schering geführt. Sie er- hält dafür die sämtlihen neuen Aktien. Das gesamte Grundkapital zerfällt jeßt in Inhaberaktien, 46 200 zu je 250 RM und 9250 zu je 1000 Reich8marf. Adolf Weyhe. Die Firma Amts wegen gelöscht worden. Salm. Junhaber: | Salm, Kauf-

9=-

1c

el D

ist von

S. Alexander Samuel Alexander mann, zu Blankenese.

Lerch Gesellschaft mit beschränkter

Haftung. Hamburg. Gejell- schaftsvertrag voin 22. Juli 1927 mit Aenderung vom 83. August 1927. Gegenstand des ist

ck16 * Q

Unternehmens die Führung eines Handel8geschäfts mit Waren irgendwelcher Art, ins= besondere mit Glas, Porzellan. Hau?- und Küchengeräten, Hotelsilber und anderen. Die Gesellschaft soll auch berechtigt sein, Generalveriretungen und Bezirksvertretungen gzu über- nehmen. Stammfapital: 20 000 RM. Feder Geschäftsführer is allein ver- tretungsberechtigt. Geschäftsführer: Willi Helmuth Gustav Lerch. Kauf- mann, und Ehefrau Olga Helene Anita Lerch, geb. Ohrt, beide gzu Blankenese.

Ferner wird bekanntgemacht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Die Gesellschafterin Frau O. H. A, Lerch, geb. Ohrt, bringt in die Ge- sellschaft ein: 1. alle Rehte aus den von ihr mit der Firma B. BVohrmonn Nachfolger in Frankfurt a. M. ge- schlossenen Vertrag vom 6, Juli 1927, durch welchen ihr die Alleinvertcetung dieser Firma für Hamburg und Um- gegend übertragen ist, 2. alle Rechte aus dem von ihr mit der Friß Ben=- singer Ges. m. b. H. in Mannheim geschlossenen Vertrag vom 8s. Juli 1927, durch welchen ihr deren Ver- tretung für Hamburg und Umgegend

meinsam oder durch einen Geschäft3s

führer in Gemeinschaft mit einem

Prokuristen vertreten. Geschästs-

führer: Wilhelm Legrand, Bücher-

revisor, und Martin Kahn, Kauf- mann, beide zu Hamburg.

Ferner wird bekanntgemacht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Hamburger Fremdenblatt, Friedrich Minoux Aktiengesellschaft für Handel und Jundustrie Zioecig- niederlassung Hamburg. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. März 1927 ist die Gesellshaft unten Ausschluß der: Liquidation zwecks Ums- wandlung in eine Gesellschaft mit be- chränkter Haftung aufgelöst worden. Die bisherigen Vorstandsmitglieder sind Liquidatoren. Die Umwandlung in eine Gesellschaft mit beschränkter Hastung ist durchgeführt. Die Firma ist erloschen. Friedrih Minoux Gesellschaft für Handel und Industrie mit be- \chränkter Haftung Zweignieder- lassung Hamburg. Zweigniederlassung der Gesellschaft: Friedrih Minoux Ge= sellschaft für Handel und íSndustrie mit beschränkter Haftung zu Berlin. Ge- sellschaftsvertrag vom 28. März 1927 Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb und der Betrieb industrielleo Anlagen und Unternehmungen, die sich mit der Bearbeitung, Verarbeitung, Verwertung und dem Transport von Grz, Metall, Kohle, sonstigen nußbaren Mineralien, Holz und Oelen befassen, die Verwertung aller in solchen Werken und Unternehmungen gewonnenen Er- zeugnisse, der Handel damit sowie der Betrieb von Schiffahrt auf dem Meere und den Binnengewässern und der Bes tricb aller mit diesen Zwecken mittelbar oder unmittelbar in Verbindung stehenden Hilfs- und Nebengeschäfte, insbesondere der Fortbetrieb des Ge- chäfts der aufgelösten Friedrih Minourx Aktiengesellshaft für Handel und Industrie. Die Gesellschaft ist befugt, Anlagen, die nah dem Ermessen des Geschäftsführers die Zwecke der Gesell- schaft fördern, zu begründen und eins urichten, ih bei anderen ähnlichen Unternehmungen zu beteiligen und Üüber- haupt alle Maßnahmen zu treffen, die dem Geschäftsführer angemessen er- scheinen, um diese Zwecke zu erreichen oder zu fördern. Stammkapital: 300 000 NM. Die Gesellschaft wird durch einen oder mehrere Geschäftsführer vertreten. Es kann ein Geschäftsführer auch zur alleinigen Vertretung er- mächtigt werden. Geschäftsführer: Hans Karfunkel, zu Berlin, Heinrich Lerch, zu Berlin, und Friedrih Minoux, zu Berlin-Wannsee, sämtlih Kaufleute. Der Geschäftsführer Friedmch Minourx ist allein vertretungsberehtigt. Prokura für die Zweigniederlassung ist erteilt an Paul Ernst Wilhelm Vogelsang.

Ferner wird bekanntgemaht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Meichs- anzeiger. Die Einlagen auf das

Stammkapital werden von den Gesell-

\chaftern dadurch geleistet, daß die Ge-

ellschafter sich mit den auf ihre Aktien

entfallenden Anteilen am Vermögen der aufgelösten „Friedrih Minoux Aktien- gesellshaft für Handel und FJndustrie“ bei neuen Gesellshaft mit be- chränkter Haftung beteiligen. Als die

Geldwerte, für die Annahme

dieser Anteile erfolgt, werden die Bes

träge festgejeßt, roelhe unter Zugrundes- legung des nah der Bilanz der Aktien=-

gesell\chaf; für den 28. Februar 1927,

ergebenden Werts jeder Aktie berehnet

sind. Hiernah betragen die Stamms- einlagen: 1. der „Proba“ Metallgesell-

haft mit beshränkter Haftung 192 000

Reichsmark, 2. der offenen Handel8-

gesellschaft Jacquier & Securius 60 000

Neichsmark, 3. deg Direktors Hans

Karfunkel 24 000 NM, 4. des Direktors

Heinrich Lerch 24 000 NM.

Einstoss & Klutke. Jn die offene Handelsgesellschaft ist Siegmund Chusit, Kaufmann, zu Haanover, als Gesell- {chafter eingetreten. Gieichzeitig ist den Gesellschafter B. Einstoss aus der Ge- sellschaft ausgetreten. Die Firma isk geändert worden in Klutke & Co. Die Gesellschaft wird von den Gesellschaftern W. W. M. Klutke und S. Chulsit ge- meinschaftlich vertreten.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts in Hamburg. Abteilung für das Handelsregister.

Hannover, [47508]

Sor Der

Y [4 Di ho Weie

übertragen ist, Dex Wert dieser Sacheinlage ijt auf 19 000 RM fest- geseßt und dieser Betrag der Gesell- \chafterin Frau O. H. A. Lerch, geb. Ohrt, als voll eingezahlte Stamm-

Heinrich Knoch. Die Firma und die an Ch. A. Th. Knoch, geb, Ertel, er- teilte Prokura sind erloschen. :

Wilhelm Rau. Jnhaber: Robert Wil- helm Rau, Kaufmann, zu Hamburg.

Arthur Leptien. Jnhaber: Arthur Ernst Rudolf Leptien, Kaufmann, zu Altona.

Adolf H. Vestmann. Fnhaber: Her- mann Adolf Bestmann, Kaufmann, zu Hamburg. /

Otto Johannes Sievers & Co. Die offene Handelsgesellschaft ist aufgelöst worden. Inhaber ist der bisherige Gesellshafter Ernst Bernhard Theodor Söldner. :

August Zaun Nfg. Die an B. O. Hofmann erteilte Prokura ist er-

loschen. Siegfried Nattenheimer. Fnhaberin Ehefrau Erna Nattenheimer, eb. Speyer, zu Hamburg. Die im Veschäftsbetriebe begründeten Ver-

einlage angerechnet worden. Norddeutsche Treuhand Gesellschaft für Hotels, Restaurants und Kaffechäufer mit beschränkter Haftung. Siß: Hamburg. Gesell- schaftsvertrag vom 15. U L201 Gegenstand des Unternehmens sind: die Revisions- und Ueberwachungs8- tätigkeit für Hotels, Restauranis, Kaffechäuser und für die gesamte gastronomishe Branche, Herstellung von Eröffnungsbilangen, Einrichtung von Buchführungen, Uebernahme laufender buchhalterisher Arbeiten, Herstellung der A beratende Tätigkeit bei Vertragsabschlüssen, 1n Steuersachen, Betriebskontrollen und Rentabilitätsberechnungen und Ver- tretungen vor den Finanzämtern D Ausübung treuhänderischer ätigkeit jeder Art. Stammkapital: 20 000 RM. Sind mehrere Geschäft3=-

Jn das Handelsregister ist heute eine

getragen: Fn Abteilung A:

Zu Nr. 8858, Firma Nixtntis «& Sander: Der Formermeister Gustav Schröder ist aus der Gesellshaft aus=- geschieden.

Jn Abteilung B:

Zu Nr. 1965, Firma Hackethals- Judustrie-Gesellschaft (Higes) Ak= tiengesellschaft: Durch Beschluß der Genexalversammlung vom 21. Mai 1927, ist das Grundkapital auf 110 000 Reichs mark ermäßigt und ist zerlegt in 200 JFnhaberaktien und 20 Fnhaberaktien Lit. B zu je 500 Reichsmark. Durch den gleichen Beschluß ist dex Gesellschasts- vertrag geändert im § 4 (Grundkapital und Aktien). :

Zu Nr. 2588, na Krupp Krasft- fahrzeuge Gesellschast mit beschränk=- ter Hastung: Dur Beschluß der Ge- fellshafterversammlung vom 11. Fuli 1927 ist der Gesellschastsvertrag im 83 (Geschäftsjahr) geändert.

Zu Nr. 2636, Firma Winkelmann «& Co. Gesellschast mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß der Gesell-

bindlichkeiten des früheren JFnhabers

aft bestellt, so wird die Gesell haft durch zwei Geschäftsführer ges

shafterversammlung vom 5. August