1927 / 202 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

P E C D N S E É R at R A wan 2 A OE eet: fz

5, Kommanditigesell-

gesellshasten und Deutsche Kolonialgefsellschafsten.

Die Bekanntmachungen über

Verlust von Wertpapieren

den fh ausschließlich in abteilung 2.

den befin- Unter-

[48181]

Die Firma Buchverlags- u. Handels- Aktiengesellschaft „Sewer““, Berlin, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesell- schaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden,

Der Liguidator : Friedriß Brehme.

[48598] Aus dem Aufsichtsrat unferer Gesell-

chaft ist infolge Todes der Justizrat Dr.

N. Dienstag ausge|chieden. Neu in den

Aufsichtsrat ist der Nechtsanwalt Or.

Paul Dienstag gewählt.

Dénes & Friedmann Aktiengefe!lschaft.

[48291] Die Generalversammlung unserer Aktio-

Haare Volt O Ult b, S. Dal Die zul

Iösung unserer Gesellshaft be\{lossen.

ir fordern unsere Gläubiger hiermit

aut, ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Berlin, den 25. August 1927

„Stein und Mörtel‘““ Baumaterialien Handels Aktiengesellschaft i. L.

Der Liquidator.

[48560]

Gemäß § 244 H.-G.-B. geben wir hiermit befannt, daß Herr Bankier Richard Lenz, Inhaber des Bankhauses ichard Lenz & Co., Berlin, aus unserem Auk- fichtsrat durch Amtsniederlegung aus- geschieden ist.

Berlin, den 26. August 1927.

Bank für Landwirtschaft Aktiengesellschaft. Der Vorstand. [48567] Kaiser-Otto Aftiengesellschaft, Heilbronn a. N,

Die Herren Kommerzienrat Vrhardt, Stuttgart, Justizrat Dr. Otio Kahn, München, Konsul Meyer, Düsseldorf, find durch Tod aus dem Aufsichtsrat aus- ge)chieden, ferner sind die Herren Bank- direktor Schlack, Stuttgart, Freiherr von Herman-Wain, München, Bankdirektor Dr. v. Zuccalmaglio, Mannheim, aus dem Aufsichtsrat ausge|chieden.

Der Vorstand. G ate C Eo

[48600] Vogtländische Spyitzenweberei N.-G.,, Plauen.

Die Ausreichung der neuen Geroinn- anteils{heinbogen zu unseren Aklien Nr. 1 bis 750 erfolgt gegen Einreichung der betr Erneuerungsscheine nebst nummern- mäßig geordnetem Verzeichnis

in Plauen bei der Vogtländischen Bank

Abteilung der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

in Berlin bet der Direction der Dis-

conto-Gesellschaft.

Plauen, den 26. August 1927.

Der Vorstand. [48132]

Die Aktiengesellschaft in Firma Dalbker Zellstoff- und Papierfabrik Aktiengesell- schast in Dalbke bei Bielefeld ist durch Beichluß der Generalversammlung vom 97. SFuni 1927 aufgelöst worden. Die Gläubiger der Getell)chaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei ihr an- zumelden, und ¿zwar bei dem unterzeich- neten Liquidator.

Köln, den 23. August 1927.

Der Liquidator der Dalbker Zellstoff- und Papierfabrik Aktiengesellschaft in Liquidation ; Necht8anwalt Oßwald, Köln, Appelhofplay 32.

[48890] Reinhard Müller A.-G., Gutach, Amt Wolfach.

Die diesjährige 30. ordentliche Ge- neralversammlung findet am Montag, den 19, September 1927, nach- mittags 4 Uhr, im Hotel zum Adler in Hornberg statt, wozu unsere Aktionäre unter Hinweis auf Saß 16 des Gesell- schaftsvertrags eingeladen werden.

Tagesordnung:

Vorlage des Geschäftsberichts und Ge-

nehmigung der Jahresrechnung.

Entlastung des Vorstands und des Auf-

sichtsrats.

Gutach, Amt Wolfach, den 29. August 1927. Der Vorstand.

[48573]

Wir geben folgendes bekannt:

Aus dem Auffichtsrat unserer Gesell- {ast ist ausgeschieden: Herr Ferdinand Schuchhardt.

Neu in den Aufsichtsrat ist gewählt : Herr Kurt Heygster.

Aus dem Vorstand is ausgeschieden : Herr Noday jr.

Zum Voistand ist neu bestellt : Herr Ferdinand Schuchhardt.

‘Die Prokura des Herrn Wilhelm Wuttig ist erlo)\chen. ;

Berlin, den 26. August 1927.

Deutsche Aktiengesellschaft zur Verwertung von Erfindungen, Der Vorstand. Ferdinand Shuchhard!.

| Aufsichtsrat ausgeschieden. In

haften auf Aktien, Aïtien- |

[48570]

Oberregierungsrat Sabath ift aus dem der Ge-

u 20: Sult: 1927 U

Ausf-

nerälverjammlung vot

Regierungsrat Dr. Friedrihs zum sichtsratemitglied gewählt worden.

Finanzierungsgesell\schaft

für Landiraftmaschinen Aktien-

gesellschaft, Berlin.

[48565]

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gefell- schaft ist Herr Ziegeleibesißer Paul Loewy Töpchin, ausgeschieden. In den Auîsichts- rat sind die Herren Bankier Hugo Simon, Berlin, Baurat Dr.-Ing. e. h. Johann Bousset, Berlin, und Professor Dr.-Ing. Erich Giese, Berlin, neu eingetreten.

Terraingesellschaft

am Neuen Botanischen Garten

Aktiengesellschaft, Berlin,

Or WEELTINITE [48563]

Julius Schlegel A. G,., Dürmentingen, O.-A. Niedlingen. Aktionäre der Julius Schlegel A. G. in Dürmentingen, O.-A. Ried- lingen, werden zur ordentlichen Gene- ralversammlung auf SamsStag, den 1, Oktober 1927, nachmittags § Uhr,

die Geschäftsräume der Firma in

t Ae

Tagesordnung : 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung. . Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Ge- winnverteilung. 3. Beschluß über die Entlastung des Norstands und des Autsichtsrats. . Beschlußkassung über Aenderung des & 7 Absatz 4 des Gesellschattsvertrags. Diejenigen Aktionäre, welhe sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben vätestens am dritten Tage vor dem Bersammlungstag ihre Aktien nebst doppeltem Nummernverzeihnis bei der Gesell)\chaft oder bei der Oberamtssparkasse Niedlingen a. D. zu binterlegen.

Dürmentingen, den 25. August 1927. Der Aufsichtsrat ver Fulius Schlegel

A. G., Dürmentingen. Direktor Nobert Braun, Vorsitzender.

[48893]

Badische Baumwoll-Spinnerei & TBeberci A.-G.,, Neurod b, Karlsruhe.

Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu einer am Samstag, den 17, September 1927, vor- mittags 11 Uhr, in Neurod b. Ettlingen, Baden, im Sitzungssaale unserer Ge!ell- {ast stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellschaft oder bei dex Darmstädter und Naltonalbank, Wom- manuditgesellschaft auf Aktien, Filiale Lud- wigshasen (Nbein) zu Ludwigshafen a. Nhein oder bei einem deutschen Notar gegen Empfangnahme einer Stimmkarte zu hinterlegen.

Tages8ordunung :

1, Wahlen zum Aufsichtsrat.

2, Satzungsänderungen:

o) in vem S9 soll das Bor „dreigliedrige" gestrihen werden.

b) der §8 15 soll in bezug auf die Art und Hbhe der Vergütung, welche die aus dem Kreise des Aulsichtsrats gewählte Kommission neben dem Gr}aßz ibrer baren Auslagen als Entgelt für ihre Tätigkeit erhält, geändert werden.

3. Verschiedenes.

Neurod, den 27. August 1927.

Der Vorstand.

[37374] Aufforderung an die Aktionäre der Gebr. Schründer A.-G., Greven i. Westf.

Durch rechtskräftigen Beschluß unserer Generalversammlung vom 7. April 1927 ist beschlossen, daß der Nennwert unserer sämtlichen Aktien wieder 1000 NM sein soll und daß zu dietem Zwecke je 10 bis- herige Aktien von 100 NM zu einer neuen Aktie von 1000 RM zufammengelegt werden, t

Wir fordern unsere Aktionäre auf, ihre Aktien der Gejellschaft zum Zwecke der Umbenennung einzureichen, und zwar bis \pätestens 1. November 1927.

Von den eingereichten Aktien werden je 9 Stück vernichtet, und die 10. Aktie wird auf 1000 NM umgestempelt. Die von den einzelnen Aktionären eingereichten Aktien, welche zu einer Zusammenlegung zu einer Aktie über 1000 NM nicht aus- reichen, werden mit Aktien anderer Aktionäre, bei welchen dasjelbe zutrifft, vereint, und es werden dafür so viel Aktien von je 1000 NM ausgestellt, als möglich ist. Diese neuen Aktien werden vom Vorstande bestmöglichst für Nechnung der Beteiligten verwertet, und es wird der Erlös unter die Beteiligten verteilt,

Aktien, welhe nicht innerhalb der an- gegebenen Frist eingereiht werden, werden für fraftlos erflärt; ebenso tolhe Aktien, welche mit anderen gleichartigen Aktien zu einer neuen Aktie über 1000 NM nicht genügen.

Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden tür Nechnung der Beteiligten verkauft, falls die Aktien der Gellschaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind.

Greven i. Westf., den 14. Juli 1927.

Gebr. Schründer Aktien- gesellschaft.

A. F. Schründer

[48595] Grundmann & Alischul A.-G,, Pfungstadt. Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur ordentlichen General- versammlung auf Donnerstag, den 15. Sept. a. c., 5 Uhr nachm., in die Geschäftsräume des Herrn Nechts- anwalt Dr. Pfälzer, Weinheim a. d. B. Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Be- richte des Vorstands und des Auf- fichtsrats über das Geschäftsjahr 1926.

9, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre{nung sowie der Be- rihte des Vorstands und des Auk- fichtérats über das 1. Semester 1927.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der zu 1 und 2 genannten Bilanzen.

. Beschlußfassung über die Entlaslung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5. Vorlage zur Kenntnisnahme eines die Auflösung der Gesellscha\t betreffenden Vertrags und Be\chlußfassung über dieselbe mit der Maßgabe, die per 1. Juli 1927 aufgestellte Bilanz als Liquidationseröffnungsbilanz anzu- sehen.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung zu beteiligen beab- sichtigen, wollen ihre Aktien \pätestens am 11. Sept. a. c. bei der Gesellschaft oder bei einem Notar hinterlegen.

Pfungstadt, den 26. August 1927.

Der Vorstand.

[48599] Bekanntmachung.

Nachdem in der Generalversammlung pom 8. März 1927 die Herabsetzung des Aktienkapitals beschlossen wurde, sind die Yfktionäre mit einer Frist bis zum 14. Juli 1927 im Reichsanzeiger Nr. 86, 96 und 108 ordnungsmäßig aufgefordert worden, ibre Aktien zum Umtausch einzureichen. Die bisher zum Umtausch nicht eingereichten Stü 348 Stammaktien unserer Gejell- chast über je NM 100 werden hiermit gemäß § 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt wie foigt:

Alte Aktien: Nr. 10 117 137—146 999-230 312 349—351 359 452-453 455 —456 558 568 589 —590 604 727 T7T43—TA47 869 976 1156 1221—1222 1479—1480 1502 1522—1524 1607 bis 1612 1664—1665 1683 1685 1689 2299 bis 2300 2451—2459 2511 2622 2801 bis 2804 5141 5147—5148 5156 5170 5915 5294 —n295 5298 5322—5323 5432 5490 7002 7058 7110 7139—7140 7203 7905 7225 7260 7283 7300 7518 7699 7669 7688 7694 7706—7716 7719 7725 bis 7732 7762—7766 7781—7782 7788 bis 7789 7797—7798 7848—7850 7948 7953— 7955 7972 —- 7980 8016 8075 8081 8083 8086 8121—8122 8134 8141 8144 8193 8199—8200 8209—8210 8222 8313 8330— 8331 8362 8385—8386 8423 8449 8469 8500 8523— 8526 8574—8592 8619 8759 8800 8842—8845 8898—8864 S868 8875 8890 8898 8901 8909 bis 8910 8913 8916 8918—8920 8997—89958 9000.

Junge Aktien: Nr. 9002—9003 9074 bis 9075 9207 9263—9265 9297—9298 9339 9523 9628—9629 9671 9689 9691 bis 9693 29612 29625 29630—29632 99644 29645 29664— 29665 29674 29679 bis 29680 29695 29793 29794 29796 bis 99799 29806—29808 29820 29829 —29833 99950 —29975 29978 29989,

Bremen, den 26. August 1927. Norddeutsche Waggonfabrik Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

[48892]

Schiffswerfte und Maschinenfabrik (vormals Jausfsen & Schmilinsy) A.-G. Hamburg.

39, ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre am Dienstag, den 20. September 1927, vormittags 117 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesellschaft in Hamburg, Hatenstraße 45.

Tage®8ordnung:

1. Vorlage des Jahresberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1926.

, Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

„Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand.

. Beichlußfassung über die Anträge des Vorstands auf Herabsetzung des Grund- fapitals durch Zusammenlegung

a) der Stammaktien,

b) der Vorzugbaktien, unter Um- roandlung der Stammaktien und ent- sprechende Aenderung der S§§ 4 und 24 des Gesellschaftsvertrags.

Gesonderte Abstimmung zu diesem Beschlusse

a) der Stammafktionäre,

b) der Vorzugsaktionäre.

. Erhöhung des herabgeseßzten Grund- fapitals und entsprehende Aenderung des § 4 des Gesellschaftsvertrags.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen be- absihtigen, können ihre Stimmkarten gegen Vorzeigung der Mäntel ihrer Aktien

in Hamburg bei der Vereinsbank in Hamburg,

in Essen bei dem Bankhause Wilh. u. Conr. Waldthausen

werktäglihß in der Zeit vom 1. bis zum 16. September 1927, zwishen 9 und 12 Uhr vormittags, in Empfang nehmen.

Die Stimmkarten sind am Eingang des Versammlungsraumes vorzuzeigen.

Hamburg, den 27. August 1927. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats :

Kurt Mertens.

[48572] Mufforderung.

Titotoni n Oh F Enn htnor Sto sn Diejenigen ODbligationéglaubiger, die boi

der laut unserer Bekanntmachung vom 30. Oktober 1926 für den 1. Dezember 1926 festgeseßten Barablösung unserer Teilshuldver)\chreibungen von 1892 und 1902 bisher feinen Gebrauch gemacht haben, fordern wir hierdurch auf, dies bis zum 31. Dezember 1927 zu tun, anderen- falls wir auf deren Gefahr und Kosten gemäß § 372 ff. B. G.-B. für - die ge- fündigten Teilschuldverschreibungen die be- treffenden Beträge unter Verzicht auf die Nücknahme bei der Amtégerichtskasse in Dreéden hinterlegen werden. Die Hinter- legung gilt als Erfüllung der Zahlungs- verpflihtung. i

Dresden, am 28. August 1927. Dresdner Gardinen- und Spitzen-

Manufactur Uctiengesellschaft.

Der Vorstand. Dr. Sadofsky. Dr. Marwiß.

[48583] Gemeinschaftgruppe Deutscher Hypothekenbanken.

Die auf Grund des im Deutschen Neichsanzeiger Nr. 109, Berliner Börsen- Courier Nr. 217 vom 12. Mai 1926, în der Sch!esischen Zeitung Nr. 220 vom 13, Mai 1926 veröffentlichten Prospekts sowie auf Grund der Pro)pektbefreiungs8- bekanntmahung im Deutschen Neichs- anzeiger Nr. 210, in der Berliner Börsen- Zeitung Nr. 420 vom 9. September 1926, in der Schlesischen Zeitung Nr. 435 vom 11. September 1926 an den Börsen zu 5

ch

erlin und Breslau zum Handel und zur otterung zugelassenen GM 40000000, jedoch nur mit GM 20000000 zur Ausgabe gelangten 8 o igen Goldpfandbriefe Emission V find in folgender Stückelung ausgegeben worden : Lit. N Nr. 1—8000=8000Stöck# GM zu je GM 100 = A 800 000 Lit.O Nr.1-—5400 5501 6200 t= 6100 Gtücd 3 050 000 zu je GM 500) Lit. P Nr. 1—8000= 8000 Stü zu je GM 1000 = ; Lit. QNr. 1—2500 = 2500 Stü zu je GM 2000 = A Lit. 8 Nr. 1--630 = 630 Stück zu je GM 5000 =

1 1 J \ {

j

8 000 000 5 000 000

150 000

20 000 000 Breslau, im August 1927.

Schlefische Boden-Credit- Uctien-Vank.

[48193] Bayerische Fndustriewerke Akt.-Ges., München-Pasing.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zur Teilnahme an der am Freitag, den 16. September 1927, nachmittags 3 Uhr 30 Mi- nuten, in der Kanzlei des Notariats München Il in München, Neuhauser Straße 6/11, stattfindenden 8. ordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Rehnungsabschlusses #o- wie der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1925/26.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die dem Auf- sihtsrat gemäß 12 des Gesell- schaftsvertrags zustehende feste Ver- gütung.

4. Verschiedenes.

Die Hinterlegung der Aktien hat spätestens am 13. September 1927 zu erfolgen, und zwar entweder bei der Gesellschaftskasse in Pasing oder bei einem deutschen otar odex bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel- Bank München oder bei dem Bank- geschäft H. Aufhäuser in München.

Die Hinterlegung is auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

München-Pafing, 27. August 1927.

Der Vusfsichtsrat.

Engelbert Gstettenbauer,

Vorsißender.

[48194] Kraftlos8ertlärung.

Nachdem die Frist ¿ur Einreichung unserer Papiermarkaktien zum Zwecke dex Reichsmarkumstellung abgelaufen ist, werden die troy dreimaliger Auf- forderung im Deutschen Reichsanzeiger nicht eingereihten Aktien im Gesamt- nennbetrage von 257 000 Papiermark einschließlich Gewinnanteil- und Er- neuerungsscheinen gemäß § 290 des H.-G.-B. hiermit für kraftlos erklärt.

Das Stammaktienkapital unserer Ge- sellschaft beträgt nunmehr 68 000 Reichs- markt eingeteilt in 250 Stück mit dem Gültigkeitsvermerk für zwanzig Reichs- maxk versehene Aktien mit den Nummern 3151 bis 3400 und in 3150 Stück neue Aktien über je RM 20 mit den Nummern 1 bis 3150.

Hiervon werden die an Stelle der [raftlos exfkflärten Aktien tretenden Reichsmarkaktien vorerst bei unserer Gesellschaftskasse hinterlegt; ihre Ver- steigerung in Anwendung der geseßlichen Bestimmungen behalten wir uns vor.

Muünchen-Pasing, 27. August 1927.

BVayerishe Fndustriewerke Aktiengesellschaft.

[48615] Zweite Aufforderung. Auf Grund des

Generalversamm-

| lungsbeshlusses unserer Gesellschaft vom

19. Fuli 1927 über die Shlußrehnung und den Verteilungsplan gelangen aus jede Aktie unserer Gejsellshaft über nom. RKM 500,— zur Verteilung:

Stück 4 Glodckenstahlwerke-Aftien = nom. RM 560,— jowie in bar Reichs- mark 61 —, womit das Vermögen unserer Gesellschaft ershöpft ift.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre Wi gegen Aushändigung ihrer Aktien nebst laufenden Geivinnanteilscheinen die entfallenden Glockenstahlwerke- aktien mit laufenden Gewinnanteils scheinen sowie den Barbetrag bis zunr 29. September 1927 einschl.

in Berlin bei der Verliner Han

del8-Gesellschaft,

bei der Deutschen Bauk,

bei dem Bankhause Delbrück Schick-

ler & Co. während der üblichen Geschäftsstunden in Empfang. zu nehmen. Die Aktien find, der Nummernfolge nah geordnet, mit cinem Anmeldeschein, wofür Fors- mulare bei den Stellen erhältlih find, einzureichen.

Die Börsenumsaßsteuer (Schlußschein=« stempel) für die Ausgabe der Glodten- itahlwerkeaftien ist von den Aktionären zu tragen.

Beträge, die nicht bis zum 29, Fe- bruar L928 erhoben worden sind, werden bei der Hinterlegungsstelle des Amtsgerichts Baden - Baden zugunsten des saumigen Aktionärs hinterlegt. Die bis dahin nicht abgehobenen - Aftien der Glockenstahlwerke Aktiengesellschaft vorm. Rich. Lindenberg in Liqu. werden für Rechnung des säumigen Aktionärs börsenmäßig verwertet; ihr Erlös wird nach Abzug der entstandenen Unkosten ebenfalls hinterlegt werden. Besondere Nachrichi von der erfolgten Hinter- legung an die Aktionäre ergeht nicht.

Baden-Baden, im August 1927.

Stahlwerke Nich. Lindenberg Aktiengesellschaft in Liqu. Die Liquidatoren:

Dr. Karl Mortet, Dr. Wilhelm Koeppel,

ea i

[48597] UAstrawerke Atiengeseischaft, Chemniß.

Hierdurch laden wir unsere Aktios näre zur 6. ordentlichen General- versammlung für Sonnabend, den 24, September 1927, mittags 12 Uhr, nach Chemniß, Sißungs= zimmer der Commerz- und Privat-Bank A-G, Filiale Chemniß, FJohann8- plaß 4, ein unter Bezugnahme auf die nachfolgende

Tagesordnung:

1, Vorlegung der Bilanz und der Ge=- winn- und Verlustrechnung sowie des Geschäftsberichts über das Ges schäftsjahr 1926/27. s :

. Beschlußfassung über die Ges nehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung so=- wie über die Erteilung der Ents lastung an den Vorstand und Aufs fichtsrat über das Geschäftsjahe 1926/27.

. Beschlußfassung über die wendung des Reingewinns.

4, Aufsichtsratswahl.

. Veschlußfassung über die Erhöhung des Grundfapitals von Reichsmark 340 000,— auf RM 850 000,—, das von ein Teil Vorzugsaktien, Her- absezung des Stimmrechts der Vorzugsaktien, entsprechende Abs änderung der §8 83 und 20 der Satzung. Hierzu findet gesonderte Abstimmung der Vorzugsaktionäre fowie der Inhaberstammaktionäre vor der Beschlußfassung der Gene=- ralversammlung statt,

. Aenderung der Stückelung des bis- herigen Aktienkapitals und ents sprechende Satzungsänderung (§88 und 20). s

. Sonstige Saßungsänderungen (§13, Befugnisse des Vorstands und Aufs sichtsrats, § 17, Bezüge des Auf= sichtsrats, § 20, Legitimation zur Generalversammlung und Stimms= recht der Vorzugsaktien).

Zur Teilnahme an der Generalvers- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 3. Werktage vor der anberaumten Generalversammlung, den Versammlungstag nicht mits gerechnet, bei der Gesellschaftskasse in Chemniß oder bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. Filiale Chemniß ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Re:chsbank oder eines deutschen Notars hinterlegen und bis zum Schluß der Generalver- sammlung dortselbst belassen.

Chemniß, den 23. August 1927. Astrawerke Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Freigansg.

Der Vorstand. &, E. Greve. RüBGbberdt.

Berantwortlicher Schriftleiter

Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. |

Verantwortlich für den Anzeigenteil Nechnungsdirektor Mengering, Berlin. Verlag der Geschäfts\stelle(M enger ing)

in Berlin. Druck der Preußischen Druckerei- und Verlags-Äktiengesellschaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Eine Beilage

und Erste und Zweite Zentral-Handelsregister-Beilage

Deutshe Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährliG 9,— Neichsmark. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, {ic Seri außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Nummern kosten 0,30 Neihsmark, Fernsprecher: Zentrum 1573,

Reichs

20

anzeiger

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Neihsmark, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Neihsmark.

Anzeigen nimmt an

die Geschäftsstelle des Neihs- und Staatsanzeigers Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Ir. 302, Reich8bankgirokonto, Berlin, Dienstag, den 30. August, abends. Pvftschectkonto: Berlin 41821. 1927

Funhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

Ernennungen 2c. Bekanntmachung,

betreffend Einlösur

1g

Oldenburgischen 5prozentigen Roggenwertanleihe.

Bekannimachung, betreffend die Aufwertung der Ansprüche aus Schuldverschreibungen und Sparguthaben der in die Thü- Staatsbank eingegliederten Landeskreditanstalten

ringische und Landessparkassen usw.

Preufzen.

Bekanntmachung der Central-Landschafts-Direktion

licher Pfandbriefe.

Bekanntgabe der vom 1. bis 25. August zu Wohlfahrtszwecken genehmigten öffentlihen Sammlungen und Vertrieb von

(Gegenständen.

Amtliches.

Deutsches Ne ich.

Der Gesandtschastsrat Dr. Oster ist zum Konsul des Reichs

in Turin (Jtalien) ernannt worden.

Verant ma QUn A. 59%, Roggenwertanleihe

der Staatlichen Kreditanstalt Oldenburg. _ Auf Grund der Feststellungen der Durchschnittspreise des märkischen Roggens an der Berliner Produktenbörse in der Zeit vom 15. Mai 1927 bis 15. August 1927 werden für den

am 1. Oftober 1927 fälligen Zinsschein gezahlt:

Ce A (D Un)

Gerte. B (2E Dun)

See C (5 Piund)

See D (29 Bund). -+ abzüglich 10 vH Kapitalertragsfteuer,

_Die Zinsscheine werden vom 1. Oktober d. J. ab bei der Kasse der Staatlichen Kreditanstalt in Oldenburg, bei der Landessparkasse zu Oldenburg und deren Zweigstellen, bei der rmst und Nationalbank, Kommanditgesellschaft Aktien in Brèmen, bei der Sparkasse in Bremen und bei der

Darmstädter

NM, RM, RM, RPVYe,

O0 V N D

. s . . D I DO C

der Zinsscheine der

annin g il - für die Preußischen Staaten, betreffend die Aufwertung landschaft-

auf

auf

Oldenburg, den 27. August 1927. Staatsbankdirektion.

Deutschen Landesbankenzentrale A. G. in Berlin 0. 2, Hinter dem Gießhause 3, kostenlos bar eingelöst.

DhULinqls\Oe Sluatsvan k Bekanntmachung

Staatsbank eit

«Arno ¡gege

Staaten vom 19.

A196:

Gesamtbestand der Teilungsmasse

Herabsetzungen des Auswertungsbetrages auf Grund der §§ 8 oder 15 des AWG und fonstige Ausfälle :

a) eingetretene

b) zu erwartende (von uns ge|häßte)

Aktiva:

Gesamtbestand der Teilungsmasse Herabsezungen des Aufwertungsbetrages auf Grund der §8 8 oder 15 des AWG und sonstige Ausfälle: a) eingetretene C b) zu erwartende (von uns geschäßte)

: Pas Gesfamtgoldmarkbetrag der Schuldverschreibungen

siva.

1 960 000,—

Mai 1927.

Landesbank in Altenburg.

. 19 257 538,29

13 609,99 . 2 970 000,—

Passiva: Gesamtgoldrnarkbetrag der Schuldverschreibungen Landeskreditanstalt in Gotha.

. 16 301 005,90

e F

nah der Verordnung über die Aufwertung der Ansprüche aus Schuldverschreibungen und Sparguthaben der in die Thüringische 3 derten Landeskreditanstalten und Landes- sparkassen der zum Lande Thüringen zusammengeschlossenen

2 983 609,99 16 273 928,30

. 92 322 074,82

1 960 000, 14 341 005,90

. 100 756 263,11

Landeskreditanstalt in Meiningen,

Ul

(Srund

D a:

Gesaintbestand der Teilungsmasse Herabsetzungen des Aufwertungsbetrages der 88 8 oder 1b des AWG und sonstige Ausfälle : a) eingetretene b) zu erwartende (von uns geschäßte)

Pass Gesamtgoldmarkbetrag der Schuldverschreibungen

100:

. 12 756 198,50

11 082,16 1 620 000,— 1 631 082,15 11 125 116,35

. 81 136 972,77

ha

Landeskreditkasse in Rudolstadt.

Aktiva: Gesamtbestand der Teilungsmasse . Herabseßzungen des Aufwertungsbetrages auf Grund der 88 8 oder 15 des AWG und sonstige Ausfälle: a) eingetretene . b) zu erwarten uns geschäßte) -

de (von

s

260 000,

Passiva:

(von

Gesamtgoldmarkbetrag der Schuldverschreibungen .

192 000,

260 000,—

192 000,—

1 775 956,53

1515 956,53

. « 11 340 640,67

Landeskreditkasse in Sondershausen. Aktiva: Gesfamtbestand der Teilungs8masse . « « Herabsetzungen des Aufwertungsbetrages auf Grund der 8 oder 15 des AWG und sonstige Ausfälle: a) eingetretene . b) zu erwartende uns geschäßte)

627 508,80

435 508,80

Passiva:

Gesamtgoldmarkbetrag der Schuldvershreibungen .

Landeskreditktasse ALTti9a

4 546 709,—

in Weimar.

e 489864040

Herabsezungen des Aufwertungsbetrages auf Grund der 8 oder 15 des AWG und sonstige Ausfälle: a) eingetretene . b) zu erwartende (von uns ge\chäßte)

L240 570 000,

571 427,40 4 327 219,—

Passiva: Gefamtgoldmarkbetrag der Schu!dverschreibungen

asse tin WeimaL

. 50 418 696,70

Außerdem sind ihrem Jettwert nach nicht zu bestimmende Anleihe- aufwertunggansprüche gegen Gemeinden vorhanden. mit 123 vH aus8zulosender Betrag nah Abzug der gefeßzlihen Vers waltungskosten beziffert sich wie folgt:

Landesbank in Altenburg Landeskreditanstalt in Gotha. LandeskreditansitaltinMeiningen 312797,93 y Landeskreditkasse inRudolstadt 9652539 » Landeskredtttalle UTEn Landeskreditk

Weimar, den 29. August 1927. Direktorium der Thüringischen Staatsbank.

Ihr in 30 Jahren

. 340 938,89 RM 82703414

Sonderst2-

47 210,26 692

21 989 11

Fn Erfüllung der den landschaftlichen (ritterschaftlichen) Kreditanstalten durch

Preufe

Hn,

Bekanntma una. die Aufwertungsgeseßgebung 5 der Preußischen Verordnung vom 10. De

zember 1925 Geseßsammlung

Seite 169 —) auferlegten Verpflichtung wird namens der Central-Landschaft für die Preußif

chen Staaten und namens der zu ihr verbundenen Preußischen Landschaften folgendes vekanntgemacht:

Art der Landschaftlichen Pfandbriefe

Ausfwertungsbetrag der

noch bestehenden Pfandbriefs- bypotheken

GM

Borbehalts- und Nük- wirkungs- bypotheken

GM

Teilungsmasse nah dem Stande vom 30, Juni 1927

Barbeträge und Forderungen

GM

Wertpapiere zum Kurswert

bom 30. Juni 1927 GM

Summe der Spalten 2a 40

GM

Aufwertungs-

zinsen

GM

Summe der Spalten 6 und 7

GM

Pfandbriefsumlauf nach dem Stande vom 30, Juni 1927 (abzüglich der im Tilgungsfonds befind- lihen Pfandbrtefe) GM

E

Von der Staats- aussihtsbehörde gemäß § 9 der

Preuß. Verordnung

vom 10. Dezember

1925 genehmigter Ablöfungêswert

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Landschaftliche Zentralpfandbrieke

56 155 413

5 753 655

447 815

519 477

62 876 360

2 797 517

65 673 877

280 037 887

21,17

Ostpreußische Pfandbriefe .

Kur- und Neumärki|che Aeltere Pfandbriefe E

Kur- und Neumärkische Neue Pfandbriefe .

Pommersche auf Taler lautende Gutsp}andbriefe

ommershe Nummernpfandbriefe

teulandshaftliche Pommersche Pfandbriefe : für : den Klein- grundbesiy (auch Pfandbriefe des Pommerschen Land-

freditverbandes) . . .. Sächsische Pfandbriefe .

Pfandbriefe des landschaftlichen Kreditverbandes Sachsen i

Slesishe Pfandbriefe . . . Westfälische Pfandbriefe . . - Anmerkungen:

96 577 394 1 930 1318 752

224 939

27 953 114

3 482 253 21 733 491 80 307

39 468 871 6 182 416

733 579

121 284

1 350 522 271 339 5 223 468

44 788 435 11 049 936

In der Summe der Spalte 7 sind die Aufwertungszins Herabseßzungen vom Aufwertungsbetrage auf Grund der §S 8, 15 Aufw.-Ges. und jo bei der Gentral-Landschaft in Höhe von. . . ..

bei der Ostpreußischen Landschaft in Höhe von

bei der Pommerschen Landschaft in Höhe von . . Sn weldem Umfange sih die Teilungémasse noch weiter dur Wann eine aufgewertete Ginlöjung der

zu erfolgen hat, findet auf die landscha}tlichen (ritterschaf

Berlin, den 27. August 1927.

nstige Äu 062

1618

a) 176 067

b) 35 500

Ausfallsgarantie der Pomm. Landschaft

60 203

46 392 13 881 15 259 56 371

951610

782 GM

111 7566 GM 214 198 GM

Ausfälle und Herabseßzungen auf Grund des Aufwertungsgeseßes verringern wird, läßt sich zurzeit niht beurteilen.

Ptandbriefe erfolgen wird, kann noch niht angegeben werden. Die Vorschrift des Aufwertungsgefeßes, daß die Zahlung des Auswertungsbetrages am 1. Januar 1932

tlichen) Pfandbriefe keine Anwendung.

484 905 410 621

1 062501

97 795 834 1930

1 852 275 436 506

30 426 340

3 799 980 26 970 840 95 566

80 313 677 17 486 962

2 866 000 94

70 238

25 484

1 533 013

177 902

1 749 017 6 457

3 193 927 306 758

60 661 834 2 024

1 922 513 461 990

31 959 353

3 977 882 238 719 857 102 023

83 507 604 17 793 720

bei der Schlesishen Landschaft in Höhe von . bei der Westfälishen Land\chaft in Höhe von

Central-Landschafts-Direktion für die Preußischen Staaten. von Quast.

229 888 433 7 720

7 050 150

1 744 500

124 472 345

13 595 665 120 879 603 399 750

289 938 403 82 098 767

23,46 29 23 29

23,50

25 21,47 24,49 23,40

14,10

en für die Zeit vom 1. Januar 1925 bis 31. Dezember 1926 enthalt 13, 14 d. Ver ° sfälle der Teilungsmasse sind eingetreten: R (E 19e 0, De MOEitS See d B L, AUON

bei der Neuen Pommerschen Landschaft in Höhe von 940 GM

._. 650505 GM . _. 94 000 GM