1927 / 203 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ver hätten auf deutscher Seite dur< schwere pfer erkauft ANusländisHe Geldsorten und Banknoten. London, 30. August. (W. T. B.) Devisenku nüssen En j irt ulte L 124 01, New Vork 486,21, 3

keiten a! J se. Paris (j 1 Deutschland 20,42, ie Spanien 28,89, Â

ien 34,914, 25,217,

r >19 C

DC DCI ma ——

Börsen-Beilage zum Deutschen Neichs8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger ITr. 203. _Verlinet Börse vom 30. August 1927

| L E e —— mant « Heutiger | Voriger | Heutiger | V | E ger | Voriger

Amtlich F festgestellte Kurse.

1 Franc, 1 Lira, 1 Lëu, 1 Peseta = 0,80 4. 1 österr. Gulden (Gold) = 2,00 4. 1 Gld. österr. W.= 1,70 Æ. 1 Kr. ung. oder ts<e<. W.= 0,85 #. 7 Gld. ldd. W, = 12,00 #. 1 Gld. hol. W.=1,70.4. 1 Mark Banco =1,50 #. 1 Schilling österr. W. = 10000 Kr. 1 skand. Krone =1,125 4. 1Nubel (alter Kredit-Rbl.) 2,16 Æ#. } ho, do, unt 81/4 Î 1 alter Goldrubel =3,20 #6. 1 Peso (Gold)= 4,00 4. } do. do. “Jeu 1 Peso (arg. Pap.) = 1,75 Æ. 1 Dollar = 4,20 M. | Sach\.-Altenb. Landb. 35) 1 Pfund Sterling = 20,40 # 1 Shanghai - Tael | do. do. 9.1, 10. N. 4 =—2,50 4. 1 Dinar = 3,40 4. 1 Yen = 2,10 4. | d9- Cobg.Landrbk.1-4/4 1 Zloty, 1 Danziger Gulden = 0,60 M. ae A E Sia

Die einem Papter beigefligte Bezeihnung F be- j do. «Mein. Ldkrd.,gek./4 | 1.1.7 —_ Flensburg 12 N „gt.24 sagt, daß nur bestimmte Nummern oder Serien do. do. fkonv., gef.|34 1.1.7 _—_— S nf s M 26 F lieferbar find. Schwarzbg. - Nudolst. bo. 1910, 11, get.

Das hinter einem Wertpapier befindliche Zeichen ® N o... . h R E B do, 1918 bedeutet, daß eine amtli<e Preisfeststelung gegen- f do. ¿Soicder3bLaud-! f 9 do. 19 (1,—3. Ausg.) wärtig nicht stattfindet. i 1920 (1,Au3g.),get.

kredit, gek. 1. 4. 2413%| vers] —,— S do. 1899, get./:

Das f hinter einem Wertpapier bedeutet Æ# für] Ohne Zinsscheinbogen Erneueruugss<ein, f do. 1901 N |8 1 Million. Dreßsduer Grund- i Frankfuri O. 14 ukv.285/

Die den Aktien in der zweiten Spalte beigefügten | renten-Anst. Pfdbr. „do. 1919 1,11.2.AUßg. Hifffferu bezeihnen den vorleßten, die in der dritten Ser. 1, 2, 5, 7—10/4 |vers@. B e E Spalte betgefütgten den leßten zur Auss<iittung ge- 20 do. S. 3, 4, 6 A'/84} do, s Slirth iB. 058 fommenen Gewinnanteil. If nur ein Gewinn- v Pas O 1920 ukv. 1925 ergebnis angegeben, so ift es daßjentge des vorleßten Sächs.ldw. Pf. b. S. 28, do. 1901 [f Geschäft8jahrs. 26, 27/4 | verst. Fulda... 1907 Æ De“ Die Notierungen für Telegraphische Aus- | do. do. bis S. 25/34| do. O O zahlung sowie für Ausländische Banknoten | °° redltbr. b. L-L Gotha „1928| befinden fi fortlaufend unter „Hande! und Gewerbe“ f do. do. bis S. 285/t Pagen R N aris! De Etwaige Druckfehler in den heutigen Brandenb. Komm. 28} R 00A 05, 10 Kursangaben werden am nächsteu Börseun- e [roverb.),g1.1:124 % U R 1919 tage in der Spalte „Voriger Kurs“ ber | DeutsheKon Kred. 201% da. AOES richtigt werden. Jrrtiünmiiche, später amtes } do. do, 1922, rz. 28 4 Lich richtiggestellte Notierungen werden

do, 1900/32 i U L I a H Q N Heibelbg.07,gk.1.11.28 von der Garantie- und Kredit - Bank für den Osien A.-G. In möglich bald am Schluß des Kurszettels e ago als „BVerithtigung““ mitgeteilt.

do. 1908, gef. 1-10.28

Tscherwonzen.) 1000 englishe Pfund 943,50, 1000 Dollar 194,00, d Heilbroun „1897 #

; ‘N, Í DULA rve o, do, 19194 Herford1910, rüz.39

1000 s<wedishe Kronen 52,05, 1000 finnishe Mark 4,87. : Pomm.Koun. S102) * Kbin.-1928 Unt. 88 Baukdiskont. Kur-u.Neum.Schuldv]| 4] 1.

Berlin 6 (Lombard 7). Danzig 6 (Lombard 7). €) Kinsf. 7—15%. + Hir

do. 1912 Abt. 8 8 1919 unk. 29 Amsterdam 3%. Brüssel 5. Helsingfors 6%, Jtalien 7. Ly : 5 L E Kopenhageu 5, London 4%, Madrid 5. Oslo 4%. Deutsche Provinzialauleihen. Paris 5. Prag 5. Schweiz 3%, Stockholm 4, Wien 63. Mit Hin®bere<hnung. Brandenburg. Prov. |, |

do. 1922 Konstanz 02,get.1.9,23 E 1901, 1909 S o. 06,07, ge?.830.6.24 Deutsche Staatsanleihen eiae L 1.4.10/91,1b —_,— mit Binsbere<nung. Haunov. Prov. NM 8 Er aO R.2B, 4B u.5B,tg.27 98,6 G do. do. N.3 B, rs.103\7 _— 95,5 G 93,6 G

5) <1 < -—

L072 cwelz

4,18 417 1,766

4,181 4,17 1,766

4,177 20385 20 37

4,201 4,19 1,786

4,197 20,469 20,45

Heutiger | Voriger

| Heutiger | Voriger Urs

1 Ii. y bringen müssen. Das u< in der deutshen Oeffentlichleit anzu- Geld Brie! Geld Brie! i 4 8 2 Murg it # ç T R Dopitse F R t e i I AHBTREE E. y y aris, 30. August. (W. T. B.) Devisenkurse. (Offizielle löst, Dazu gehöre Fnjsonderheit die Gleichbere<htigung in allen P D gui ( | [sz a ) Systems der Gold-Dollars . 4,229 4,245 N Einzelabführung der 26 % igen . Reparationsabgabe ; ; e 7 c Belgrad 45,00. daß hier alsbald eine befriedigende Losung ge- 2 und 1 Doll. 9 ' funden werden möchte. Kurs

Werden musse Pfer h [De Im Z

D h f i i G Holländ 12137/;z, Italien 89,90

“o e Mer “n e f 31. August 30. August E AS 1 s Lal dad E

erkennen, scheine ihm die Pflicht der beteiligten Stellen zu jet. 9 J Wien 34,48

Leider sei eine große Zahl von allgemeinen ragen noch nicht ge- L 2 E

Sovereigns 20,43 20 56 “i A ; ; 3 7 2 94 9 S

„S : L E l E E E E e F A s nfangsnotierungen.) Deutf{land 607,00, London 124,02, New

zösische ì n, die anderweitige Regelu des Saar 20 Fres.-Stücke 16,21 16,27 16 19 16,25 R F ; EE E D R p E C aCEAE

s E Man ien M E E eiligen y A 998 f L York 2901, Belgien 399,29, Spanien 429,00, Jtalien 138,79,

x S E A P es dur< eine | Amerikanische: S tai Ea L E E S S

c Ee : E S3 s E Sto>tbolm 685,25, Prag 75,70, Rumänien 15,80, Wien )

Fa R nach englishem System. Redner gab dem 1000—5 Doll. S100 prag / ant 0,00, en 36,00,

Zunshe Ausdru>, [4 y : . : i

Dem Vertrage wolle er troß der vor? Argentinische Jap.-Pef. E S Paris, 30. August. (W. T. B.) Devijenkurse. (Offizielle

starken Bedenken zustimmen, da der Vertrag als | Brasilianische . Milreis 0,459 S <l u ß kurse.) Deutschland 606,29, Bukarest 15,75, Prag 75,60, nad. $ 4,175

: 20,378 E 20,36

1 türk. Pfd.

100 Belga

Mien 36,05, Amerika 25,51, Belgien 355,29, England 124,02, Holland 1022,50, Italien 138,60, Schweiz 492,00, Spanien 429,25, Warschau —,—, Kopenhagen —,—, Oslo 663,90, Stockholm 685,29.

Amsterdam, 30. August. (W. T. B.) (Amtliche Devisen-

furfe.) London 12,135/15, Berlin 59,38, Paris 9,784, Brüssel 34,764,

Schweiz 48,14, Wien 25,174, Kopenhagen 66,824, Stockholm 67,00,

Oslo 64,95, New York 2499/16, Madrid 42,025, Italien 13,58,

Prag 739,50. Freiverkehrskurte: Helfingfors 628,00, Budapest 43,64,

Ie 153,00, Warschau —,—, Yokohama 118,50, Buenos Aires O, 20.

Zürich, 30. August. (W. T. B.) Devisenkurse. London %5,21, Paris 20,33, New York 518,50, Brüssel 72,174, Mailand 28,19, Madrid 87,324, Holland 207,75, Berlin 123,40, Wien 73,05 Stodtholm 139,30, Oslo 134,80, Kopenhagen 138,90, Sofia 3,75, Prag 15,37, Warschau 58,00, Budavest 90,75*), Belgrad 9,13, Athen 6,80, Konstantinopel 297,50, Bukarest 321,00, Helsingfors 13,05, Buenos Atres 221,00, Japan 245,00. *) Pengö.

Kopenhagen, 30. August. (W. T. B.) (Amtliche Devisens furfe.) London 18,16, New York 374,00, Berlin 88,95, Paris 14,80, Antwerpen 52,20*), Zürich 72,20, Rom 20,90, Amsterdam 150,00, Stockholm 100,35, Oslo 97,30, Helsingfors 9,44, Prag 11,10, Wien 52,80. *) Belga.

Stockholm, 30. August. (W. T. B.) (Amtliche Devisens furte.) London 18,114, Berlin 88,724, Paris 14,69, Brüssel 51,90, Schweiz. Pläße 71,875, Amsterdam 149,35, Kopenhagen 99,80, Dslo 96,95, Washington 3,725/z, Helsingfors 9,40, Nom 20,35, Prag 11,12, Wien 52,70.

Os o, 30. August. (W. T. B.) (Amtliche Devisenkurse.) London 18,71, Berlin 91,75, Paris 15,10, New York 3,85, Amsterdam 154,35, Zürich 74,35, Helsingfors 9,72, Antwerpen 53,65, Stockholm 103,40, Kopenhagen 103,15, Nom 21,05, Prag 11,45, Wien 54,30.

M oskau, 29. August. (W. T. B.) (Ankaufkurse, mitgeteilt

115,7b Duisburg... -1921/43] 1.1. —_—— - do. 1899, 07, 09 1 _— 116,1 G do. 1913 i ——- do. 1885, 1889/34 1.1. 13,25 G do, 1896, 02 A3’ 1.1. 5 Düren H 1899, J 1901 do. G 1891 fv./3%/ 1 Düsseldoxf1900, 08,11 gek. 1. 5. 24 E do. 1990, gek. 1.5. 24/3% Elbing 03,09,gk.1.2.24 do. 1913, gek. 1. 7. 24 do. 1908, gek. 1. 2, 24/3% s s Emden08U,J,gt1.5.24

‘4 3%, 3h Pomm, Neul. für Kleingrundbestg, außgestellt bid: Gl. 10 Tan E00 18,36 6

4, 38, 34 Pomm, Neul. für Kleingrundbesiß ....«s —,— _—_,—

‘4, 3%, 34 Sächsische, außge- stellt bis 31. 12. 17... ..--/16,1b G 16,2b 6

4, 3%, 8h Sächfische „...+<.--] —— —_—_

‘43 Sächj. lands. Kreditverb.| —,— _——

‘4, 3X4 Shhles. Altlandschaftl.

(ohne Talon) „....+ 2 ce io 0A 176 4 4, 8%, 384 Schles. lands<aftl. 4 A, C, D,au83gest. bis 24. 6. 17/16,26b 4 4,3%, 3% Schles. lands<h. A,0,D| —,— a do. 1901 m. Tal.| 3 *4, 3%, 3$ Schleswig-Holstein Gothenb.90 S. A} 3% T,98b 4

4 4 4

Ausländische Stadtanleihen.

Bromberg95,gek.| 3% Bukar. 88 kv.in 4 4% do. 95 m.T.in 4| 4% do. 98 m.T.in #| 4% Budapest 14 m.T.| 48 do. 1914 abgest.| 45 do. 96t.K.gk1.3.25 Christiania 1903] 3% Colmar(Elsaß)07 Danzig14X Ag.19j Gnesen 01,07m.T}

etragenen Wataes doch einen erheblihen Schritt nach vorwärts auf dem Wege bedeute, dexr von der Genfer Wirtschaftskonferenz und letzthin wieder von der Jnterparlamentarishen Union vorgezeihnet worden [8 Abg. W i [\el (Soz.) war der Ansicht, daß vom Standpunkt er Entwi>lung der deutschen Wirtschaft der deutsh-französische Handelsvertrags eine Förderung bedeute. Dabei sche Redner die Zollbindungen, die Deutschland eingegangen sei, nicht als Nachteil für Deutschland an. Abg. von Richthofen (Dem.) be- grüßte den Abschluß des deutsh-französijhen Handelsvertrags. Allerdings s<hmerze es, daß vom nationalen Standpunkt Ver- Le nicht zu erreichen gewesen sei, insbesondere sei die Holländische . 100 Gulden 167,83 deriveigerung des deutschen Niederlassungsrechts in Marokko außer- | Italienische : gr. | 100 Lire 22,86 ordentlich zu bedauern. Die deutsche Delegation, die ein großes, 100 Lire u. dar. | 100 Lire 22,93 nicht nur wirtschaftlih, sondern auch politis<h bedentsantes Werk | JFugoslawische . | 100 Dinatr 7,407 abgeschlossen habe, sei hierbei auf der stets von der Demokratischen | Norwegische . . | 190 Kr. 108,93 Partei empfohlenen Bahn einer zielbewußlen SZandelsvolitik vor- | Oesterreich. : gr. | 100 Schilling 59,02 geschritten, und es sei ihr deshalb aufrichtiger Dank ausgesprochen, 100S(. u. dar. | 100 Schilling | 59,20 $Rieder einmal sei ein Schritt getan, der zur freundschaftlichen An- Numänische: näherung der beiden großen Nachbarvölker beitrage. Abg, Dr. 1000 Lei und Rauch (Bayr. Vp.) wies darauf hin, daß wir aus gejamt- neue 500 Lei politischen wie aus wirtschaftspolitis<hen Erwägungen heraus das unter 500 Lei größte Jntkeresse daran haben, mit einem so großen Lande wie | Schwedische Frankreich wieder zu geregelten wirtschaftspolitischen Beziehungen | Schweizer: große zu kommen und aus der früheren kriegerishen Stimmung heraus 100Fres8.u. dar. wieder zur Stimmung wirtschaftlicher Sachlichkeit zu gelangen. | Spanische „. - ft habe au<h größtes Juteresse daran, aus dem | Tschecho - low. O00 Kr. « + «

Unsere Wirtschaf L Stadium der lets unexrfreulichen Provisorien herauszulommen

1000Kr. u. dar. Ungarische . «

; „314 Sächsische, agst. b. 31.12.17] Mee g Mye : e h he U £ u. darunter L

SUrte. «e. Belgische Bulgarische .-…| 100 Leva Dänische « « \. « |.100 Kr. Danziger. . « « | 100 Gulden Finnische. « . «| 100 finnl. M

Französische . . 100 Fres.

18,35 G

l 1 1 1 Canadische . ; 1

ir, Bins\ —-- 4 6,12 L 0> g 10,75h 11;4b

_

11b 10,86 Q —_,— 80,5 G 55,75b 55,76b Q P: E m E E

, I

3% É a am %

3 g 3/4 do. später ausgegeben/ —,- 34 S<L-Holst.,agst.b.31.12.17/13,36

4

4

4, 34Schlestsche, agst.b.321.12.17/16,4b 6 4

1

4,35% do. später au8gegeben|

| «ij dee S

58,30 112,12 81.19 10,52 16 46 167,81 22,84 22,94 T, 091

Kreditanstalten öffentlicher Körper|chaften. Lipp. Lande8bt. 1— [4] 1.1.7 v.Lipp.Landes\p.u.L. do. do. unf. 26/4 1.1.7 | —,-—- ——_ Oldenbg. staatl. Kred.|4 | vers.

112,58 81,51 10,56 16,52

168,49 22,94 23,04

7,411

109,34

59,26

59,44

112,07 81,20 10,52 16,46

S ss ps sus sud derd gnd s des «fn O m O =3 3 O

_ ——

, , , » p []

I (1) —— _— 5 —_—

a

J l

s Erfurt 1893, 01 F, 08, E 1910,14, get. 1.10.23 B A do. 98 X,01 N, gf. 23/3 D Eschwege .….- «+1911 i ENEN „oos pas 1922/7 R do. 16. Ag. 19 (ag. 20)

22,96

23,03 7,427 109,37 108,90 59,26 59,02 59 44 59,20

ld. Kreditv. N, außg.b.31.12.17 86 do. 1906| 4,3%, 3 Schle8w.-Hlst.ld.Kreditv) —,— —— Graudenz 1900*| *4, 3%, 34 Westfäl. bis 3. Folge, Helsingfors 1900|

ausgestellt bis 31, 12. 17.../13 G 1:6 do,

4, 3%, 3 Westfälische b. 3. Folge] —,— - do.

‘4, 3%, 34 Westpr. Ritterschaftl. Hohensalza 1897 Ser. I1—II m. Deckung®bes, fr. Jnowrazlaw} bis 31.12. 17... 4b G Kopenhag.92 in}

4, 3%, 84 Westpr. Ritterschaft]. do.1910-11 in 4] Ser. I—II. L Cas v do. 1886 in M!

*4, 3%, 3Y Westpr. Neuland- do. 1895 in M \<haftl, mit Dedungsbesc<. bis Krotos<.1900 S.1| 01: S M aaa a 00 a0 nte Lissab. 86 S.1,2**|

4, 3%, 3$ Westpr, Neuland- do. 400 Mj \< Most. abg. S. 25,| 27, 28, 56000 NbI.!

do, 1000-100 »„ |

Mosk. abg. S. 30} bis 33, 5000 Rb.)

Mosfk.1000-100R.!

do. S.34, 35, 38,|

39, 5000 NbL. do. 1000-100 „..}

Miilhaus. i. E. 06,|

07, 13 F, 1914)

Posen 00,05,08 gk. |

do. 94, 03, gek.24

Sofia Stadt...)

Stockh, (E. 83-84)

pers. 1.4.10

S

E C F

15,6.12

tèt

2,60 2,59 112,86 81,15 81,24 70,69

12,481 12,484 73,60

vers<. 1.2.8 1.3.9 1.6.12

vers. 1.4.10

2,59 2,04 112,97 80,89 80,92 705k

12,42 1242 19.09

2,61 959 112,83 81,21 81,24 70,79

12,48 12,481 73,69

9,58 2,57 112,40 80,83 80,92 70,41

12,421 12,424 73,30

100 Lei

100 Lei

100 Kr.

100 Fres. 100 Fres. 100 Peseten

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengöò

n. phn

b 1 2 C C0 P

*5, 4%, 4, 3% Berliner alte, außgestellt bis 31. 12. 1917,+/22,26 G 5, 4%, 4, 3% Berliner alte... 7 —,— —— ‘4 3%, 8Y Neue Berliner, auZgesiellt bis 81, 12. 1917,17 15,2b 15,25b 4N, 3%, 3} Neue Berliner. .f| —,— —_—,— 44 Brandenb.Stadtschaftsbriefe (Vorkrieg8\stlicte){|12,9b 13b 4Y Ddo. do, (Nathkriegs\tücte){| —,— —,— + Ohne Zinssceinbogen u. ohne Erneuerungss{etn. *Deutsche Pfandbrief-} Anft. Posen Ser. 1/ bis 5 unk. 30 34/4 Westf. Pfandbriefamt 1880 in M f. Hauzgrundstüce. |4 T 11.7 do. 1885 in M!

do. 1887|

Deutsche Lospapiere. Straßb. t, E.1909 Aug3burg. 7 Guld.-L. Apo —_—- 3

zes [7] J l #> 1

vis

T4 3A ITT L 14

1.4,10) -

D A

=

und dur< Abschluß langfristiger Verträge wieder die Möglichkeit zu erhalten, auf lange Sicht zu kalkulieren. Jam einzelnen seien manche Wünsche unerfüllt geblieben. Iwar seien die Weinzölle denen im italienishen Handelsvertrag gleih. Man dürfe sich aber keiner Täuschung darüber hingeben, daß der hohwertige französische Wein die Zollmauer viel leichter überklettern werde als der ein- fachere italienische Konsumwein, Hiex biete allerdings die Kon- bUngentierung einen gewissen Schuß. Sehr zu bedauern sei, daß die Position für frishe Aepfel von drei auf zwei Mark herabgeseßt worden sei. Nah Auskunft der Reichsregierung sei diese Minderung in Angleihung an frühere Handelsverträge, ins-

E s e N A be ba - c A 1

2 l b a

S

L 114515

ps pa s Ss bs i ba a fa ri hs j F be

fr. Bins. do, 1.5.11

& La

e

% a ex a ja R S A s Js A I Daa

D O

äe

t O 4 s

18,86

Berlin, 30. August. Preisnotierungen für Nahrungs8- mittel. (Durhschnittseinkaufspreise des Lebens- mitteleinzelhandels für den Zentner frei Haus Berlin gegen Kassazahlun bei Empfang der Ware. [Original- pa>ungen.] Notiert tur ffentli<h angestellte beeidete Sach- verständige der Industrie- und Handelskammer zu Berlin.) Preise besondere an den shwedischen Handelsvertrag, notwendig geworden. | in Reichsmark: Gerstengraupen, lose 20,50 bis 23,00 #4, Gersten- Achulich liegen die Dinge bei der Milchproduktion (Käse), wo die grüße, lose 19,00 bis 20,00 M, Haferflo>en, lose 24,90 bis Säße dur< den Schweizer Handelsvertrag in ihrer tis präjudi- 5,00 M, Hafergrütze, lose 25,50 bis 26,00 M, Noggenmeh!. 0/1 giert seien, die für deutshe Milchproduktion und äseerzeugung | 18,00 bis 19,00 M, Meizengrieß 23,50 bis 25,00 4, Hartgrieß 25,00 auf die Dauer nicht erträglih seten. Es sei bei dieser Sachlage bis 26,25 M, 70 9/9 Weizenmehl 20 00 bis 22,75 AÆ, Weizenauszug- nur mögli, unsere deutshe Milchwirtschaft dur< anderweitige mehl 24,00 bis 31,00 Æ, Speiseerbsen, Viktoria 34,50 bis 37,00 M, O wie die Gewährung von billigen Krediten, und Speiseerbsen, kleine 20,00 bis 22,00 Æ, Bohnen, weiße, kleine 15,00 durch sonstige Beihilfen zur Rationaliserung und | bis 17,00 4, Langbohnen, handverl., ausl. 22,00 bis 24,50 .4, Linsen, Förderung threr Betriebe zu unterstüßen. Seines Wissens | kleine 21,00 bis 23,00 4, Linsen, mittel 24,00 bis 30,00 4, Linsen, seien ja derartige Maßnahmen auf ZJnitiative des Reichstags | große 30,00 bis 44,00 „M, Kartoffelmehl 28,50 bis 34,00 H, bereits in die Wege geleitet. Der Redner habe zwar no< | Makkaroni, Hartgrießware 50,50 bis 63,50 4, Mehlschnifttnudeln feine Möglichkeit gehabt, mit aaa Fraktion wegen des deutsch-fran- 32,00 bis 35,00 Æ, Giernudeln 47,00 bis 72,00 Æ, Bruchreis 17,90 zösischen Handelsvertrags Fühlung zu nehmen, er könne deshalb die | bis 19,00 Æ# NRangoon-Reis 19,50 bis 20,90 4, glasierter Tafel- ustimmung zu dem Handelsvertrag nur für seime Person aussprechen, reis 21,50 bis 33,00 M, Tafelreis, Java 33,00 bis 43,00 M, glaube aber, daß auch seine Fraktion ich seiner Meinung aus den eben Ringäpfel, amerikan. 80,00 bis 95,00 4, getr. Pflaumen 90/100 gekennzeichnelen gesamtpoliktisGen Erwägungen heraus anschließen in Ortiginalkisten 40,00 bis 41,50 H, getr. Pflaumen 90/100 in werde. Angenommen wurde dann eine Entschließung des | Sä>ken 36,00 bis 38,00 46, entsteinte Pflaumen in Originallkisten- Ab g. Haag (D. Nat.), die die Neichsregierung ersucht, im Benehmen | pa>ungen 48,00 bis 49,00 4, Kalif. Pflaumen 40/50 in Qriginal- mit den Landesbehörden Maßnahmen zu ergreifen die geeignet sind, die | kistenpa>ungen 51,00 bis 52,00 Æ#, Rosinen Caraburnu +4 Kisten eingerissene Umgehung der Keltertraubenzollsäße durch gewerbömäßiges 57,00 bis 70,00 4, Sultaninen Caraburnu # Kisten 64,00 bis 89,00 4 NMermosten von als Tafeltrauben erzeugten Weintrauben zu verhindern, Korinthen <oice 56,50 bis 58,50.4, Mandeln, süße Bari 170,00 Jn der Abstimmung wurde s<ließln< der deuts{-französishe Handels- | bis 220,00 4, Mandeln, bittere Bari 185,00 bis 220,00 46, Zimt vertrag mit allen Stimmen gegen die der Kommunisten an- | (Kassia) 125,00 bis 135,00 4, Kümmel, holl. 44,00 bis 48,00 M, genommen. Hierauf vertagte sh der Aus\uß. \{warzer Pfeffer Singapore 230,00 bis 255,00 .Æ, weißer Pfeffer

Singapore 345,00 bis 370,00 M Rohktaffee Brasil 170,00 bis 210,00 4, Nohkaffee, Zentralamerika 205,00 bis 320,00 M, A, Röstkaffee,

1.1.7 6.12 | —,- 6.12 | —-—

| j

T9

e

ad pad jd jd jd j

1

2

L, LL, m fr. Bin.

|

(u. Au3g. 1911) Braunschw, 20 Tlr.-L.] —j#p.St ——_

Ante 0, 1913

Thorn 1900,06,09| L E E do. 1895| 3X 0. p.St E Züri<Stadts9iF| 3% | 1.6.12 * {_K. 1.10.20, **S.1i.K.1.1.17,S.2 i. K.1.7, 1

to > m 20

|

Z E

TO 1 r D

_ London, 30. August. (W. T. B) Silber 25,25, Silber auf Lieferung 258/16.

Hamburg. 50 Tlr.-L. SaGs.-Mein. 7Gld.-L.j

. 5—16 5,

o J { to

Fl pak p ju pA jus fra

SUR P A

|

|

Ausländische Staatsauleihen,

Die mit einer Notenziffer versehenen Anleihen werden mil Zinsen gehandelt, und zwar:

L'Weit 1, 4. 19; 11:9, 10 L 0,10. Q L E 1 400 M1 A R L 0, 00 101. 0 26 W410 29. "L 11 L 1, 20, Für sämtliche zum Handel und zur amtli<hen Börsen- notiz zugelassenen Rusfischen Staatsanleihen findei gegenwärtig eine amtli<e Preisfeststellung

nicht statt.

L117 f 1.4,10 |36%b 1,4,10 |38b 2,8b

- o

Wertpapiere.

Frankfurta. M., 30. August. (W. T. B.) Oesterreichis<ßE Kreditanstalt 8,229, Adlerwerke 114,00, Aschaffenburger Zellstoff 200,00, Lothringer Zement ——, D. Gold- u. Silber - Scheideanst. 211,50, Frankf. Maschinen (Pokorny u. Wittekind) 75,00, Hilpert Maschinen 80,00, Phil. Holzmann 192,75, Holzverkohlungs - Industrie 72,0% Wayß u. Freytag 164,50.

Hamburg, 30. August. (W. T. B.) (Schlußkurse.) Commerze u. Privatbank 171,50, Vereinsbank 153,00, beck - Büchen 108,00, Schantungbahn 8,25, Hambg. - Amerika Paketf. 146,00, Hamburgs Südamerika —,—, Nordd. Lloyd 145,00, Verein. Elbschiffahrt —,— Calmon Asbest 48,00, Harburg - Wiener Gummi 91,90, Ottensen Eisen 24,00, Alsen Zement 237,50, Anglo Guano 103,00, Märki Guano —,—, Dynamit Nobel 137,75, Holstenbrauerei 210 B, Neu Guinea 9,20, Otavi Minen ——. Freiverkehr. Sloman

Salpeter 90 B.

Wien, 30. August. (W. T. B.) (In Schillingen.) Völkers bundanleibe 106,50, 4% Elifabethbahn Prior. 400 u. 2000 A 90,25, 4 9/6 Elisabethbahn div. Stücke —,—, 94 °/o Elijabethbahn Linz= Budweis —,—, 9 9% Elisabethbahn Salzburg—Tirol —,—, Galit« Karl Ludwigbhahn —,—, Mudolfsbahn, Silber 10,00, Norarlberger

» r 508

P a fas ja “J »

Sonstige ausländishe Anleihen, Budap. HptstSpar] au3gs\t.b.31.12.96| Chil.Hp.G.-Pf. 12| Dän. Lmb.-D,S.4/ cit>tzahlb. 110} do. do, | do.Inselst.-B.gar.| do.do.Kr.-Ver.S.9| Fiunländ,Hyp-V.! Jütländ. Bdk. gar.| do. Kr.V. S.5i.K| do. do. S. 5inK! do, do, S. sinK| Kopenh. Hausbes.| 4 Rex. Bew.Anl. 4%) gesamtkdb.à101|fr.B.|i.K.1,5,14| —,=— do.vexNra21801! do. A4Xÿy abg.|fr.Z.iK1.11.25/31,6b bis 136560| 6 Nrd.Pf.Wib.S1,2| 4 | 1.4.10 | —— do. 2er Nr. 61551 Norweg. Hyp. 87| 8% L. —_—- bis 85650, Dest.Krd.-L. v. 58|fr.$.|.4 p. St| —-— „Ler Nx.1-20000 Pest U KB. S2, 4 ; ——_ Dänische St.-A.97 Poln. Pf. 3000 R.| Les Egyptiichegar.i.L| 2 do. 1000-100 R.| do. priv. i. Frs. Posen.Prov. m.T.| do.25600,12500Fr do. 1888, 92, 95, do. 2500, 500 Fr. 98, 01 m. T:| y —=

47.19; 14106808 4 49,-49. 1.4.1095,5 G

1.4,10/93,6 G

do. 1913, gek. 39.6,24 do.88,01,03, gk.80.6.24 Langensalza «1903 Lichtenberg(Bln) 1913 do. do. Neihe 6| do, do. Neihe 7 Aciedershle\. Provinz N.-M. 26, x3. ab 82

Heutiger | Vo 1 Ee Ludwigshafen 1906 OstpreußenProv,.RM-=-

Kurs

ps

85, 25eb G |86,ib

c _ ex tro A

30. 8, 99,25h G

29, 8. a uen nan are

6h Dt.Wertbest.An1.23 10-1000Doll,f.1.12,32 64 do. 10—1000D.,5,35

& P Lau]

1.4.10) —,— —— 1.4.10187,266 187,5 G

100b G 96 G

do. 1899, 94, 1900,02 M e

1.—4. Abt. ukv. 31

a 99,25b G do. Stadt-Pfdbr. dî. 1)

63Dt. Reichs S 9b G O Anl. 27 A. 14, uk. 82 B

HDt.Rei<s-A.2 7137 87 5b G 8756 G Sach}. Pr. Neich8mark y 8 4 Dt. Retchs<. „K Ausg. 13 unk. 33 (Goldmn.),bis 30.11.26 bo, a Unna 14

Mainz 1922 Lit. C| 2Yausl. 4 f. 100GM 90 G 906 do. do. Ag. 15, uk. 26

4 a

Bern.Kt1.-A,87kv,] 8 Bo3n. Esb. 14° 56 do. Invest. 14 °{ 6 do. Land.98 in K 4X1 1. do. do.02m.T.i.K| 43 | 1, do. do.95 m.T.i.K| 4 1 Bulg. G.-Hyp. 92| 25er Nr.241561/|

bis 246560 6 1.1.7

36,75 6 s 36,5b

2,8eb G 3/2b G

as LA

s —2 C0 t . —. pi jt js C

O0M— | | aa

ps

_

jd a

D da x tf T b jus 11111114 105 T T4 R C i Cn O i CD CO

> Fe o

10 4 8

. e s

j j | |

1111 T

1.2,8

de H

a C5 c E r P E A 14 | 2

_

do. 20 Lit. W unk. 30 Mannheim 1922 6%Y Preuß, Staatss. 1,3 0, Mats gee Me L ugd 1908, 12, gek. 1.1.24 cil. 1. 3. 29|zaHlb1.12|97G 976 Ohne Hinsbbere<nung. do. 19 LAg., g?.1.9.24 6% do. 95,5h G * 19 ILA. gf.L2. Anl. 27 unk. 1.2, 32 Reihe 27—33, 1914 do. 1888, gek. 1. 1. 24\ 7 do LSGa Cd 1.3.9 |87,5b B / o. Staatsschap 97,5b do. Ser, 26/4 E i Ia rit>z. 1. 10, 29 1.10 ( ads e Sl as M 20 Mülheim (Ruhr) 1909 s 190 G

J Lippe Staatsschaß

do. 19 Lit.VU, V, uk.29 Schaÿ F. 1 v2, r3.30| 1.10 /94,8b 94,9b do. R do. 1901, 1906, 1907 6h Baden Staat RM- Reihe 13—26, 1912 s 87bB do, 1920, ge!?. 1.11.25) Anl. 27,kdb.ab1.9,34 87,5b B do. Cassel. Ldskr. S. do. 1904, 1905, get.133 7YBraunsch.Staatss\<. 919 V 95,75 B do. Ser. 28/4 es rít>z, 2. 1, 29 1006

do, 1022 Lit, B ; . i 92,T5b 0% 4 Dt. Neich8post do. do. Au39.16 A.1 do. 1914, gek. 1. 1. 24/4 rz. 1. 10.30 1.10 /95,4b Brandenb.Prov. 08-11] do. 19 ILA., gk.1.2.25 G U! 87B 6 BayernStaat NM- Neihe 34—62 | 4,1 do, 1897,98, g?.1,1.24) itd o 97,5 B rítdz, 1. 4. 29|3zaHlb, 2.1197,5 MKTKaufen f i ba Ser. 27/4 Mshlhaujen t. Thür. 96,75 G Hannoversche Em.11,13, uk. 81,35

eo L ps ps I Pat fat Put

is 270,00 Zentrals- 1.1

ey Hauptausschuß des wird nicht am 19, September, %. September, zu seiner nächsten Tagesordnung steht die Aussprache über die C

am

Montag,

Preußischen Landtags ais erst

ißung zusammentreten. rundgedanken des vom

den Auf dev

Neichsfimanzminister vorgelegten Steuervere! nheitlihungsgesehes.

Handel und Gewerbe, Berlin, den 31. August 1927.

Die Elektrolytkupfernottierun deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte si<h laut „W. T. B.“ am 30. August auf 126,00 46 (am 29.

für 100 kg.

Wagengestellung

am 30. August 1927: NRuhrrevier:

nicht gestellt Wagen.

der Vereinigung für erliner Meldung des August auf 126,00 4)

Für Kohle, Koks und Briketts Gestellt : 23 867 Wagen,

Buenos- Aires Canada

‘ait i (a 0: E Konstantinopel

London. . New York. .

S6 V

TE

Nio de Janeiro

Uruguay .

Amsterdam- Notterdam

Athen

Brüssel u. Ant-

werpen . Budapest Danzig... -

elsingfors

talien íSugoslawten.

Kopenhagen . ;

Lissabon und Oporto D 4

aris 6, Tad « » 4-s <weiz . «

Sa, « Spanien . .

.

Stockholm und

Gothenburg Wien...

Pap.-Pe!. kfanad. $ Yen

ägypt. Pfd. türk. L

L

S Milreis Goldpeso

100 Gulden 100 Drachm.

100 Belga 100 Pengöó 100 Gulden 100 finnl. Æ 100 Lire

100 Dinar 100 Kr.

100 Escudo S Kr.

0 Fres. 100 bis 100 Fres.

100 Leva 100 Peseten

100 Kr. 100 Schilling

1 1 1 1 1 l l 1 1

legraphishe Auszahlung.

31. August

Geld 1,790 4,198 1,984 20,93 2,120 20,407 4,197

0,4975 0,4995

4,176

168,18 5,914

58,44 73,46 81,42 10,57 99,83

7,393

112,39

20,18 109,22 16,455 12,441 80,95 3,034 70,83

112,69 59,16

Brie} 1,794 4,206 1,988 20,97 2,124 20,447 4,205

4,184

168,52 5,526

58,56 73,60 81/58 10,59 92,87

7;407

112/61

20,22 109,44 16,495 12,461 81,11 3,040 70,97

112,91 59,28

30. Geld 1,790 4,199 1,985 20,93 2,118 20,412

August Brie! 1,794 4,207 1,989

20,97 2,122 20,452

4/1975 4,2055 0,4978 0,4998

4,176

168,20 5,514

58,46 73,46 81,44 10,57

22,845

7,393 112/41

20,38 109,19 16,455 12,444 80,96 3,034 70,68

112,72 59,16

4,184

168,54 5/526

98,98 73,60 81,60 10,59 22,885 7,407 112,63

20,42 109,41 16,495 12,464 81,12 3,040 70,82

112,94 59,28

Nöstkaffee, amerika 270,00

Kakao, stark entölt bis 190,00 4, Tee, So indis<, gepa>dt 412,00

Brasil 215,00 bis 400,00 4, Nöstgetreid 90,00 bis 110,00 Æ,

adhong, gepad>t 365,0 bis 500,00 4, Inland Naffinade 31,75 bis 34,00 ,

bis 31,75 Æ, Inlandszu>er,

Würfel 35,75 bis 37,7 in Eimern Eimern 19,00 bis 22,00 4, Marmelade, bis 90,00 4, Marmelade

sirup, hell,

5 M, Kunsth 26,50 bis 37,50 A

Vierfrucht 3

mus, in Eimern 38,00 bis 45,00 M,

3,90 M,

Säcken 5,00 bis d,

Bratens<malz in Kübeln 76,50 bis

urelard in Kisten

0,00 M,

66,00 A4, Margarine, Sp bis 71,00 A, Molkereibutter I Molkereibutter la in Packun butter Ila in Fässern

ackungen 187,00

is 207,00 Æ, Auslandsbutter in Pad>ung Corned beef 12/6 lbs. per Kiste 96

b

179,00 bis 197,00 .4, Auslandsbutter in en 207,00 00 M, ausl. Sped,

Steinsalz in Packungen 4,50 b 20 M, Stedesalz in Packungen Tterces 76,00 bis 7 79,50 M, Purelard in Ti 74,75 bis 78,00 M, Speisetalg, Margarine, Handelsware L 69,00 M, ezialware 1 82 a in Fässern

geräuchert, 8/10—12/14 —,-—- bis —,—

0,00 bis 78,00 .Æ, Allgäuer Stangen 20 0 Tilsiter Käse, vollfett 95,00 bis 100,900 M, 92,00 bis 97,00 M, e<ter Emmenthaler,

milch

e<ter Edamer vollfett 150,00 bis 160,00 48/16 25,2 bis 31,75 M, gez.

,00 bis 98, M, Allgâuer /o 48,00 bis 52,00 M, editer Holländer 40 9% 95,00 bis 100,00 M, k, ungez. Kondens- - Gadea 31,00 his

40 9%

onig 32,00 bis 34,00 Æ,

e, lose 21,00 bis 24,90 M, Kakao, leiht entölt 120,00 0 bis 405,00 .4, Tee, szu>er, Melis 30,50

Quer, Zucker-

6, Speisesirup, dunkel, in

Erdbeer, Einfrucht 83,00

9,50 M, erces 74,00 bis 78,00 M,

00 bis 84,00 Æ, 195,00 bis 198,00 M, en 200,00 bis 205,00 M, Molkerei- is 189,00 Molkereibutter [Ia in

Kondensmil

38,00 Æ, Speiseöl, ausgewogen 68,00 bis 75,00

00 bis 40,50 Æ#, Pflaumen- Steinsalz in Sä>en 3,40 bis is 6,00 4, Siedesalz in

5,60 bis 7,50 M, Bratenschmalz in

gepa>t 57,00 bis

11 63,00 bis IT 69,00

En 201,00 is 213,00 M,

Nomatour 20 9/0

Berichte von auswärtigen Devisen Und

Wertpapiermärkten. Devisen.

Danzig, 30. August.

Danziger Gulden.) 100-Neichêmarknoten 122,297 G., —,— B, zahlung 57,62 G., 100 Neichsmarknoten 122,577 G.,

(W. T. erlin 168,46,

25,07 G.,

Wien, 30.

Amsterdam 283,70, 189,60, London 34,43}, New York 708,05,

Marfnoten 168,25, Lirenoten 38,92, 12,454, Tschechoslowakische Dollarnoten 705,10, Ungari —,—, Belgrad 12,463. *)

: 30. August. Amsterdam 13,528, L

136,52,

Prag,

Oslo 8775s,

New York 33,25, Paris 132,334, Stockholm Marknoten 802,00, Polnische Noten 377g,

Noten : Loko

Augnl t.

erlin 8,024, Zürich 65 London 164,00, Madrid 568,90, 905,25, Belgrad 599,43.

D, C0 On

(W. D. B.)

Auszahlungen : Berlin 122,833 B.

B.)

Devisenkurse. noten 100 ZlIoty 57,65 G., 122,903 B.

(Alles in 97,80 B.

Sche>3: London

Warschau 100 Zlety- Aus- telegraphishe Auszahlung

Amtliche Devisenkurfe. Budapest 123,98*), Kopenhagen Paris 27,754, Zürich Jugoslawische Noten Noten 20,964, Polnische Noten —,—, {e Noten 123,93*), Noten und Devisen für 100 Pengö.

(W. T. B.)

Schwedische Noten

(Amtliche Devisenkurse.)

0.75, Kopenhagen 903,00,

Mailand 183,60, Wien 4,75®/s,

Budapest, 30. August. (W. T. B.) (Amtliche Devisenkurse.)

Alles in Pengô. Zürich 110,174.

Wien 80,50,

Berlin

136,00,

Belgrad 1006,00,

Bahn —,—, Staatseisenbahnge}. Prior. —,—, 4 %/o Dux Bodens bacher Prior. —,—, 3 9/o Dux - Bodenbacher Prior. —,—, 4 °/a Kaschau - Oderberger Eisenbahn 15,50, Türkische Eisenbahnanleihe —, Oesterr. Kreditanstalt 66,50, Wiener Bankverein —,—- Oesterreichishe Nationalbank 240,00, Donau - Dampfschisfahrtss Gesellschaft 120,00, Ferdinands Nordbahn 11,99, Fünfkirhen-Barcfer Eisenbahn 115,00, Graz - Köflacher Eisenbahn- u. Bergb.-Gef. —,— Staatseisenbahn - Gesellshaft 34,60, Scheidemandel, A.-G. f. chem. Prod. —,—, A. E.'G. Union Elektr.-Ges. 42,10, Siemens-Schu>erts werk, österr. 25,81, Brown Boveri - Werke, österr. 20,00, Alpine Montan-Gesellschaft, österr. 46,60, Daimler Motoren A, G., österr 0,68, vorm. Skodawerke i. Pilsen A. G. 196,00, Oesterr. Waffenso fabrik (Steyr. Werke) 33,15.

Amsterdam, 30. August. (W. T. B.) 4# %/ Niederländische Staatsanleihe von 1917 zu 1000 fl. 1009/16, 7 %/o Deutsche Reichs anleibe 196i/z, Amsterdamer Bank 178/g, Nederl. Handel Meaats- \chapii Att. 178,00, Neichsbank neue Aktien 172,75, Holländische Kuns!seide 117,00, Jürgens Margarine 189,75, Philips Glühlampen 47500, Koninkl. Nederl. Petroleum 343,25, Amsterdam MNubber 299,75, Holland-Amerika - Lijn 88,00, Nederland. S@eeppart Unie 189,25, Cultuur Mpii. der Vorstenl. 185,50, Handelsvereeniging Amsterdam 778,00, Deli Maatschapvij 469,50, Senembah Maats- \dappii 478,25, Zertifikate von Aktien Deutscher Banken —,—- 7 9/9 Deutsche Kalianleihe 105,00.

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Manchester, 30. August. (W. T. B.) Das Geschäft am Gewebemarkt wurde au<h heute wieder dur weitere Preiss steigervngen für die Nohmaterialien gehindert. Die Lage am Garns marfki war durchaus ungeklärt.

Nr. 34 des „Min isterial-Blatts tür diePreußis<e innere Verwaltung“ vom 24. August 1927 hat folgenden Anhalt: Allgem. Verwalt. NdErl. 18. 8. 27, Bej1chäftis gung von Doppelverdienern. Kommunaiverbände. NdErl. 18. 8. 27, Steuerverteilungen. RdErl. 15. 8. 27, Entscheid. der Neichs|chuldenverwalt. zur Ablö. der öffentl. Anleihen. Polizeis verwaltung, NRdErl. 15. 8. 27, Auslobung v. Bes lohnungen. NdErl. 16. 8. 27, Fiugerabdru>verfahren. Veröffentli. der Filmyrüfstellen. NdErl. AG S Se Sigzungsberihte der Allgem. Pol. - Konferenz, RdErl. 15. 8, 27, Umzuggent)<ädigungungen ujw. an ehem. Heeres angehörige. NdErl. 18. 8. 27, Durchführung des Pol.-Beamten- Ge). RdErl. 13. 8. 27, Instandsetzungskosten für Dienstkahrräder der Landjägereibeamten. RdErl. 19. 8. 27, Beschaffung von Fahr radbereitungen. NRdErl. 16. 8. 27, Waffeninstandsezungéswertstätten der Schutzpo!. Paß- und Fremdenpolizei. NRdErl. 19. 8. 27, Paßerleihterungen für amerikanische Neisende. Ver- kehrswesen. Entsh. d. OVG. 16. 6. 27, Au!stellung von Warnungstafeln. Neuerscheinungen. Zu beziehen dur alle Postanstalten oder Carl Heymanns Verlag, Berlin W. 8, Mauerstraße 44. Vierteljährlih 1,80 NM für Ausgabe A (zwei- seitig bedru>t) und 2,40 RM für Ausgabe B ( einseitig bedrud>t).

pi E E E Em L E E A

Sächj. Mk.-A. 23, uk.26 Württembg. N. 36-42/4

73 Lübeck Staats\shay rüdz. 1. 7. 29

7 Mecklbg. - Schwer. Nei<s8m.-Anl, 1926 tilgb. ab 27

6%% do.Staat3\<.,rz.29 6 SachsenStaat RM- Anl. 27, uk, 1.10. 35 7h Sachs. Staats\chaß R.1, fäll. 1,7,29

7h do. M.2, fäll. 1.7.30 7% Thür, Staatszanl. v. 1926 ausl. ab 1,3,30 7h do. RM- A, 27 n. Lit, B, fällig 1. 1,32 6%h Württbg. Staats- ichaß Gr.1, *äll.1.3.29

L]

1.,4,10

1.4, 3b.2,1/96,26 6

1.4.10 187,75 G

1,7 197,75 B 1.7 1976

93,2þ 92b G 96,1 B

«7 Del nachfolgenden. Wertpapie fällt die Bere<hnung der Stückzinsen fort.

Dt, Anl. -Auslosg®2\<. eins<l. !/, Ablös.-

Schein Nr. 1-30 000/f.

do. do. ein\<!. !/, Ab= Iösgs\{<. Nr. 80001- 60 000 eins>l.1.Zieh Dtsch.Anl.-Ab{ösgs\<. ohneAuslosgsschein Dtsche Wertbest, Anl. b. S5DOoU., fäll.2,9,35 Me>klenburg -Schwer. An{.-Aus!osungs\{. eins<hl,!/Ablösgss{h.

ß. in$56,1b G

bo. do.

——_— r

96,25b 87,75

97,76 B 97B

93,25b 92,2b

36,18 ren

56,1b Q

15b Ci 100b G

Deutsche Schußgebiet=-

Anleihe... ¿éo

Anhalt. Staat 1919... Vayern Ld3k. - Nent. fonv, neue Stiüde Bremen 1919 unk, 30 do, 1920 do. 1922, 1923 do.08,09,11,9k.34,12.23 do.87-99,05,gk 31.12.28 bo, 96, 02, qel.31.12,28 Hambg.Staats-Rente do. amort.St.-A.19 A do. do. 1919 B fleine do. do. 10000 bi8 1090 000

do. ho. 500 000 Æ do. 07,03,09 Ser.1,2, 11,13 13.53,14 rz. 65 20 1887,91,93,99,04 0. Lübed 1923 unk. 28

4 4 do. do.St.-Anl.1900/4 4

3/6 1886, 97, 1902/3

9

8

p

9,35b

,

11A At

Preußische Nentenbriefe. Gekündigte und ungekündigte Stücke, verloste und unverloste Stücke.

4,3% Brandenb.,, agst.b.31.12.17/15,4b

4,3%h 4,3

do. später außgegeben| —,— A 17,76b

do. später ausgegeben —,

4,8%J Hess.»Nass.,agst. b.31.12.17| —,—

4, 3%

do. später au3gegeben| —,—

44h Lauenburger, agst. b.31.12.17| —, 4y do. später außgegeben] —,— 4, i p per 15,6b G 4,3 do, später auBgegeben| —,— 4,8%! Posensche, agst. b. 31.12.1 y

4, 3%

do. später auBgegeben| —,—

4,83 Preußische Ost- u. West-

ausge 4, 31%

Í st. 6. S EEA 10,6b G o. später au8gegeben| —,— 4 11121717,26

4, 3X4 Nh.u.Westf.,agst.b.31.12.1

4,3148

do. später au3gegeben| —,—

15,2b

do. do. 1918, 1914/4

Oftpreuß. Prov. Ag.12 48 PommeruProvA.17Þ| * . Ausgabe 16... F|/**

. Ausg. 14, Ser. 4/1 B O2 à e vori O O14 3A

¿: D014, Ser, DiE

. A.1894,18997,1900/3 do. Ausg. 14 ./3 Rheinprovinz 22, 23FÞ|6 do. 10009000 1.500000 6 do. tleine $6 Sächsische Prov. A.8F|7 do. do. Ausg. 97 do. do. Au8g.5—-7/4 Schle3w.-Holst. Prov.| Ausg. 12 Þ/®

do. do.Au8g.10U.11

do, Ausg. 9 F|6 do. Au3g. 8/4 do. 1907—09/4 do. Ausg. 6 1.7/4

do. 98, 02, 05,| gek. 1.10. 23/9 Landesklt. Ntbr./4

do. do. 1B

*) B{n8f. 3—20%.

Krei Anklam. Krets 1901. Ln, Kreis 01 do, o 1919 Haderstleb.Kr.10 ukvX 4 Lauenbg. Kreis 1919. Lebus Kreis 1910... Offenba Kreis 1919

Deutlche

Aathen 22 A. 23 U. 24 do. 17, 21 Ausg. 22 Altona »»« « ----1923© do. 1911, 1914 Aschaffenburg... 1901 Barmen 07, rz, 41/40 do. 1904/05, ge?.1.3.24 Berlin „. « « «1923 f * Zinsf. 8-—18 % do. 1919 unk, 30 do. 21920 unk. 81 do, 1922 Ausg. 1 do. 1922 Aus8g. 2 do, 1886 do. 1890

do. 1898/35

1904, S. 1

Groß Verb. 1919 do. do. 1920 Berl. Stadtsynode 99, 1908, 12, gef. 1, 7.24 do. bo. 1899, 1904,

do, do. 0.

1905, gek. L T. 24/84

Bonn 1914 {, 1919/4 Breslau 1906 X, 1909/4

do. Charlottenburg 08, 12 II. Abt., 19/4

do. 1902, gel. 2. 1. 24/3%

Coblenz... ...1919/4 do 19209

Cottbu3 1909 F 1918

do. Dessau 1896,gk. 1.7. 23/4 D G Es ..1907/3 Dresden j 6a nes 3

%

i 4 Coburg «= «««-++1902/4%4

4 Darmstadt... «1920 45 1.8.9 1913, 1919, 20 4 vers<.

O

mhm

C

5

A

%

a A A A D E

+

1 L

%

Y/ 2 *

1.4.10 T

LL7T

1.4.10. 1.4.10 L L

%

1.6.12 1.5.11 LLT

versch.

Pr R i A4

4,17 vers<. do,

1891 34 1.1.7

vers. 1,14 L.L.7 1.4.10 1.1.7 vers.

1.1.7 LL.T (l 1.4.10

sanleih

„J0] o

Stadtanleihen,

Prov.) do. 1914| Ser. 9, gek. 1. 5. 24/99 1. 0. | Dberhess.Prov20uk.26/44 2. |

4.

d 1919 unk. 30 München „««-«-1921| do. 1919 M.-Gladba<11X,uï36 Münster 08, g?. 1.10.28/4 do. 1897, gek. 1.10.28/3

Nordhausen „««+1908/45

Nürnberg 5. .1014/4 do. 1920 unk. 30/4 190818

do. Dffenba a. M. 1920/4% Oppeln 02 ,gt.31.1.24/3%

Pforzheim 01, 07, 10,/ 1912, 1920/4

do. 95,05, get.1.11.28|38%

Pirmasens 99, 30.4.24 Plauen 03, gek.30.6,24 do, 1903| Pot8dam19X,gk.1.7.24

Quedlinburg 1908 X Regensburg 1908, 09] do. 97 N, 01-08, 05/8 do. 1880/8 Remscheid 00, g!.2.1.23/: Rheydt 1899 Ser. 4 do. 1918 N 1891/2

do. RNostod . 1919, 1920

do. 81,84,03, gk.1.7.24/3%

do. 1895, gef. 1. 7. 24|: Saarbrüdten 14 8. Ag. Sehwerin i. M. 1897,

gek. 1. 5. 24/3;

Spandau 09 F, 1.10.23 Stendal 01, gek. 1.1.24 do. 1908, gel. 1, 4.24 do. 1903, gek. 1.4. 24 Stettin V ....--1923 *) Bin8f. 8—16 $. Stolp i, Pomm... Þ Stuttgart 19,06,Bg.19 Trier 14,1.u.2.A. uk.25 do. 1919 unk. 30 Viersen 1904, qk.2.1.24 Weimar 1888,gk.1.1.24/ Wiesbad, 1908 1.Au8- abe, rüdz. 1937 do. 1920 1. Aus8g., 21 2.Ag., 6el.1.10.24 do. 18 Ag. 19 L. u. IL, gek, 1. 7, Wilmersd.(Bln.) 1918

Deut|che

gekennzeihneten Pfandbriefe sind na< gemachten Mitteilungen

(Die dur *

den von den Landschaften als vor dem 1. Januar 1918 ausgegeben anzusehen,)

f o f L n e fa e d P ie s 4 D O50

H m O A a 5 þ: s

191 add C N

T1993 M i i

Ce PEO Aa

& Es _— D

E TE S pa S ps fts é f] Aa

Pee

P L P L LNE

Ao ©

S t d, bo S o

LL7

1.2,8

Pfandbriefe.

Geklindigte und ungekündigte Stüe, verloste und unverloste Städte.

“844 Calenberg. Kred. Ser. D , F (get. 1. 10. 23, 1. 4. 24 *32$ Kur- u. Neumärk. neue *4, 3%, 8Y Kur- u. Neumärk. Komm.-Obl.m.Dectungsbes. VIS B10, 19, LOIT 0s ¿0606 0 4, 3%,8YKur-u.Neum.Kom.-Db1. +4, 3%, 8% landschaftl. Zentral m.Deckungsbesh. biß 31.12.17 Nr. 1484620 „eo... 00.0... 4, %