1927 / 205 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Das Stammkapital beträgt 20 000 RM. Geschäftsführer sind: Hans Schmitt, Direktor, und Josef Beck, Milchhändler, beide in Mannheim. Dem Hermann Scholl, Mannheim, ist Prokura erteilt. Die Gesellshaft wird durch mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Als nicht eingetragen wird bverösffentliht: Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen -durch den Deutschen Reichsanzeiger. Geschäfts- lokal: Viehhofstraße 50.

_ Rheinische Verlagsanstalt Adolf Schähfer Gesellschaft mit beschränkter Haftung Mannheim. Der Gesellschafts- vertrag der Gesellschaft nit beschränkter Haftung ist am 19. Fuli- 1927 festgestellt. Beogenstand des Unternehmens 1st die Herstellung, der Verlag und Vertrieb bon Zeitschriften, insbesondere der Ver- sicherungszeitshrift „Volkshilfe“, sowie die Uebernahme und Fortführung des Teer von Herrn Adolf Schähfer unter der Firma Rheinische Verlagsanstalt

Adolf Schähfer betriebenen Verlags- geschäfts. De Gesellschaft ist auch be rechtigt, weitere ver=-

- etr ften zu

legen, sih an gleichen oder ähnlichen Unternehnungen zu beteiligen, solche zu erwerben und gu vertreten sotwvie &Zweigniederlassungen zu errichten, Das Stammkapital beträgt 30 000 RM. Ge- schäftsführer sind: Adolf Schähfer, Ver- Tlagsdivrektor, und Wilhelm Fischez, Kaufmann, beide in Mannheim. {Feder Geschäftsführer ist selbständig zur Ver- tretung der Gesellschaft berechtigt. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: [Die Gesellschafter Verlagsdirektor Adolf

Schähfer und Kaufmann Wilhelm Fischer, beide in Mannheim, bringen

das von dem ersteren unter der Firma Rheinische Verlagsanstalt Adolf Schähfer în Mannheim betriebene Verlags- geschäft einschließlich der herausgegebenen Zeitschrift „Volkshilfe“ in die Gesellschaft um den Geldwert von 20 000 RM ein. {Die Stammeinlagen der beiden ge- mannten Gesellschafter nrit je 10 000 RM gelten durch die Sacheinlage als ge- leistet, An dem eingebrachten Geschäft des Adolf Schähfer wax der Gefsell- schafter Wilhelm Fischer als stiller Ge- hellschafter beteiligt. Die geseblich vor- geschriebenen Bekanntmachungen der Ge- sellschaft wetden nur im Deutschen Meichsanzeiger veröffentlicht. Geschästs- Oa: J T 10,

«F. Leroy & Comp., Mannheim. Die offene Handelsgesellschaft hat am 1. Fe-

bruar 1927 begonnen. Persönlich haftende Gesellschafter sind die Kauf- leute Konxad Ziegler und Fulius

Leroy, beide in Mannheim.

„Südschaft“ Süddeutshe Gesellschaft für Landwirtschaft und Fndustrie Ge jellschaft mit beschränkter Haftung, Mannheim: Die Prokura des Hans Nawrath ist erloschen.

Folgende Firmen wurden gelöscht:

Em. Reinmann, Mannheim.

Christof Feldermann, Mannheim.

Honig-Centrale Falob Hahl, Mann- Heim.

Andreas Reinig, Mannheim,

Hermann Klaeger, Mannheim.

Rheinische Verlagsanstalt Schähfer, Mannheim.

Brägestu Maschinen-Vertriebs-Gesell- chaft mit beshränkter Haftung, Mann-

heim. Amtsgericht Mannheim. F.-G. 4.

Adolf

Iarggrabowa, [49049] Jn das hiesige Handelsregister B Nr. 4, Bauk dex Ostpr. Landschaft ist am 18. August 1927 folgendes eingetragen: Paul Saßnick, Bankdirektor, Königs- berg i. Pr., 11. Hauptvorstandsbeamter, Albert Fischer I1, ist aus dem Vor- stand ausgeschieden. An seinex Stelle ist der Bankdirektor Paul Saßnick in Königsberg zum Ïl. Hauptvorstands= beamten gewählt. Amtsgericht Marggrabowa,

Marienburg, Wesipr, [49050] Fn unsex Handelsregister Abt. A Nr. 323 ist heute bei der Firma Leopold Zander in Marienburg eingetragen worden: Die Firma. ist erloschen. Marienburg, den 23. August 1927. Das Amtsgericht.

Mayen, [49051] Fn das Handelsregister B ist unter Nr. 97 eingetragen worden die Firma: „Fortuna Dachschiefergruben Gesell- chaft mit beschränkter Haftung“ mit em Sive in Mayen. Gegenstand des Unternehmens ist die Gewinnung, die Bearbeitung, der Ankauf, der Verkauf von Dachschiefer und Gesteinen aller Art, der Betrieb von Dachschiefergruben, insbesondere der Grube Fortuna, Die Gesellschaft ist berechtigt, gleiche oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sich an solchen zu beteiligen und deren Vertretungen zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt 45 000 Reichsmark. Der Gesellschaftsvertrag ist am 23. August 1922 geschlossen und am 20, Januar 1925 sowie 6. Mai 1926 abgeändert worden. Durch leßteren Be- {luß ist der Siß von Zell nah Mayen verlegt und Anton Triacca in Mayen zum Geschäftsführer bestellt worden. Mayen, den 27. August 1927. Amtsgericht,

Mehlauken, [49052]

Die im hiesigen Handelsregister unter Mr. 78 eingetragene Firma Franz Pet- schuil - Bittehnen, deren Fnhaber der Händler Franz Petschull in Bittehnen hvar, soll gemäß § 31 Abs. I1 H.-G.-B,., 8 141 F.G.-G. von Amts wegen ge- löscht werden.

Der Fnhaber der Firma oder dessen Rechtsnachfolger werden hierdurch auf- gefordert, etwaigen Widerspruch gegen die Loschung binnen drei Monaten bei dem unterzeichneten Gericht geltend zu machen, widrigenfalls die Löschung er- folgen wird.

Amtsgeriht Mehlauken, 19. August 1927. Meiningen. [49053]

In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 288 zur Firma „Alexander Göliber Nachf., Inh, H. Heidrich in Meiningen“, eingetragen worden: Die Firma 1} erloschen.

Meiningen, ven 25, August 1927, Thüx. Amtsgericht. Mettmann, [49054]

In unser Handelsregister ist eingetragen worDen :

In Abteilung A am 16. August 1927: _ Zu der unter Nr. 414 eingetragenen Firma Hugo Oberstrahs zu Haan, daß die Firma erloschen ist.

Zu der unter Nr. 499 eingetragenen offenen Handelsgesellshaft unter der Firma W. A. Keune u. Co. in Mettmann, daß die Firma in Deutsche Silberwaren- Gesellschaft W. A. Keune u. Co. im Mett- mann abgeändert ift.

_ Unter Nr. 504 die Firma Erich Ober- strahs zu Haan und als deren Inhaber der Kaufmann Erich Oberstrahs zu Haan,

Am 22. August 1927:

Unter Nr. 503 die Firma W. Burr u. Go, zu Mettmann und als deren Jnhaber der Kaufmann Hermann Wagner zu Diisseldorf.

Jn Abteilung B am 22. August 1927: __ZU der unter Nr. 74 eingetragenen ¿irma Formsandwerk Hahnerhof, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung zu Wülf- vath, daß Conrad Verlohr als Geschäfts- führer ausgeschieden ist.

/ U der unter Nr. 90 eingetragenen

Aktiengesellschaft F. P. W. Eigen zu Mettmann, daß der Fabrikant Emil Eigen zu Mettmann zum weiteren Vorstands- mitglied bestellt worden ist.

_Zu der unter Nv. 97 eingetragenen Firma Apotheker Hermann Alpers, Ge- sellschaft mit beschränkbker Haftung zu Mettmann, daß die Vertretungsbefugnis des Liquidators Gustav Cisendrath be- endet ist. Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Mettmann.

Mettmann. {49055] _9n unser Handelsregister Abteilung B ist heute boi der untex Nr. 5 ein- getragenen Firma Rheinische Kalkstein- werke, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung mit dem Siß in Wülfrath, nach- getragen worden:

__ Direktor Conrad Verlohr ist als Ge- {häftsführer ausgeschieden. Durch Be- {luß der Gesellshafterversammlung vont 11. Jult 1927 sind die 88 3, 8, 9, 10, 11, 13 und 15 abgeändert.

Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer. Die Ver-

tretung der Gesellschaft und die Firmen- zeihnung exfolgt, wenn nux ein Ge- schäftsführer bestellt ist, durch diesen, wenn mehrere Geschäftsführer bestellt sind, entweder durch zwei Geschäfts- führer gemeinschaftlich oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder durch zwei Pro- kuvisben gemeinscchaftlich. Mettmann, ven 25. August 1927. Das Amtsgericht.

Mittweida, [49056] Am 22, August 1927 i} eingetragen MWOTDEN: 1. auf Blatk 480 des Handels«

vegisters A betr, die offene Handelsgesell- schaft in Firma A. N. Beer «& Co. in Mittroeida, daß die Gesellschaft aufgelöst und die Firma nah beendeter Liquidation erloschen ist.

2, auf Blatt 36 des Handelsregisters B, betr. die Firma Emil Merkel in Erlau, daß der Kaufmann Paul Adolf Posern in Erlau infolge Auflösung des Pacht- verhältnisses niht mehr Inhabec it und das Handelsgeschäft von den Erben Ernst Gmil Merkels in Erbengemeinschaft fort- geführt wird.

Amtsgericht Mittweida, 25. August 1927.

Montabaur, [49057] Im Handelsregister Abteilung A unter Nr. 114 ist eingetragen: Fa. Weyer und Böckmann, Metallwarenfabrik, WMon- tabaur, Offene HandelLgesellshaft mit dem Siß in Montabaur. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1927 begonnen. Montabaur, den 24. August 1927. Das Amtsgericht.

Mülheim, Ruhr, [49058]

In das Handelsregister ist heute bei der Firma „Der Strumpf Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Mülheim, Nuhr, eingetragen: Durch Generalversamm- lungsbeschluß vom 21. 12. 1925 und 9. 7. 1926 ist das Stammkapital um 20 000 Neichsmark auf 30 000 NM erhöht. Der Gesellschafter Frang Dormann in Ober- hausen bringt auf seine Stammeinlage eine Teilforderung von 15000 A gegen die Gesellschaft zum angenommenen Geld- wert von 15000 NM ein.

Amtsgeriht Mülheim, Nuhr, den 24, August 1927,

Mülheim, Ruhr, [49059]

In das Handelsregister ist heute bei der Firma „Union-Theater, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Mülheim, Ruhr, eingetragen: An Stelle der Chefrgu Ernst Nikolaus, Adele geb, Schmiß, ist Rein- hard Scharbert zum Geschäftsführer be-

\tellt. Amktsgeriht Mülheim-Ruhr,

den 24. August 1927.

[49060]

In das Handelsregister ist heute die

Mülheim, Ruhr,

Firma „M. Stromeyer Kohlenhandel3- gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Mülheim, Ruhr (früher in Duisburg), eingetragen. Gegenstand des Unter- nehmens ist der An- und Verkauf von Kohlen und anderen Brennstoffen sowie sonstigen Erzeugnissen, ferner der Be trieb aller damit zusammenhängenden Geschäfte. Die Gesellshaft ist befugt, gleihe oder ähnlihe Unternehmungen zu pachten, an solchen sih zu beteiligen und Zweigniederlassungen zu errichten. Das Stammkapitäl beträgt 1650 900 Reichsmark. Geschäftsführer sind Heinrich Ahls, Direktor in Mülheim, Ruhr, Dr. Wilhelm Stiegler, Kommerzienrat in Konstanz, Friedrich Wallmichrath, Konsul in Mülheim, Ruhr. Karl Bütefür tn Duisburg ist Prokura erteilt. Hermann Schwarz tn Duisburg, Hans Fvreymann, Karl Wallmichrath und- Willi Meffert, sämtlich in Mülheim, Ruhr, ist Gesamt- prokura erteilt derart, daß jeder zu- sammen mit einem anderen Prokuristen die Gesellschaft vertritt. Gesellschafts- vertrag vom 25, 6. 1923, abgeändert durch Generalversammlungsbeschlüsse Von 9 und 16. 12. 1924 21, 18: 1926 und 24. 6. 1927, Sind mehrere Gge- schäftsführer bestellt, so ist jeder von ¿hnen allein vertretungsberechtigt. Amtsgeriht Mülheim, Ruhr, den 24. August 1927.

München. [49061] 1. Neu eingetragene Firmen:

1, Nobert Neimann. Sih München, Meßtgerstraße 5. Jnhaber: Robert Rei- mann, Färbereibesiber in München. Färberei und chemische Reinigung.

2, Josef Tichy. Sib Penzberg, Karl=- straße 35. Jnhaber: Josef Tichy, Kauf= mann in Penzberg. Handel mit Taba?=- waren.

3. Vayrischer Oel- u. Fettvertrieb Max Seidl. Siß Maisach. Jnhaber: Max Seidl, Kaufmann in Maisach. Handel mit chemisch-technischen Pro- dukten und Waschmitteln.

4, Georg Lang. Siß Garmisch. Jn- haber: Georg Lang, Reklamefachmann in Garmish. Annoncenbüro.

11, Veränderungen bei eingetragenen Firmen :

1, Vereinigte Druckereien «& Kunstanstalten Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß München: Die Gesellschafterversammlung vom 22, Juli 1927 hat die Erhöhung des Stammfavitals um 19400 NM auf 20 000 NM und die entsprechende Aen- derung des Gesellschastsvertrags be=- \chlossen, die vom 8. August 1927 die Aenderung der Firma und des Gegen- stands des Unternehmens; lebterer 1} nun auch die Fortführung des bisher von der G. Hirth's Verlag Aktiengesell- schaft in Liquidation unter diefer Firma betriebenen Verlag8geschäfts,

jedoch ohne Uebernahme der Forde- rungen und Verbindlichkeiten. Ge- änderte Firma: G. Hirth's Verlag

Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Geschäftsführer Heinrich Mielcke gelöscht.

2, Film Atelier Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß München: Die Gesellschaft ist durch Gesellschaster- versammlungsbeshluß vom 13, August 1927 aufgelöst. Liquidator: Georg Wagner, Kaufmann in München.

3. Wolfgang Schmidt, Serumtwver®k Aktiengesellschaft. Siß München: Prokura Dr. Gustav Seit gelöscht. Neubestellte Prokuristin: Else Giordano. Diese und der bereits eingetragene Prokurist Herbert Rotzoll haben Ge- samtprokura miteinander.

4, Vereinigte Mineralöl Ver- triebsgesellschaf mit beschränkter

Haftung vorm. Bayerischer Benzin- handel Fri Schrepfer und F. P. Pesch «& Co. in Liquidation. Siß München: Liquidator Han3 Bößl ge- löscht. Neubestellter Liquidator: Max Göß, Kaufmann in München.

5. Verlag für zeitgemäße Sþprach- methodik, Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung. Siß München: Prokura des Hans Walther Sondershausen ge- löscht; neubestellter Prokurist: -Lampert Georg Gre.

6, Süddeutsches Necht8büro, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in München. Siß München: Prokura des Lampert Georg Greck als irriger Eintrag gelöscht.

7, Jos. Otto Jnungelfinger. Siß München: Prokurist Erhard Rieß ge- löscht,

8. Mathias Zeber. Siß Peissen- berg: Geänderte Firma: Kaufhaus Mathias Zebver. Prokurist: Peter Zeber.

11I. Löschungen eingetragenzr Firmen:

1, G. Hirhs8 Verlag Aktiengesell- \chaft in Liquidation. Siy München: Die Generalversammlung vom 831. März 1927 hat die Aenderung des Gesell- schaftsvertrags hinsichtlich der Firma beschlossen. Diese lautet nun: Mün- chener Buch- und Zeitschriften-Ver- lag Aktiengesellschaft in Liquida- tion; diese Firma ist erloshen. (Siehe oben II Nr. 1.)

9, Werle & Wallner. Siß München: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Firma erloschen.

3, „Haag“ Theodor Haag. Siß München. | 4, Franz Fredenhagen. Siß

München. 5. S. Pfeiffer. Siß München, 6. Max RNRofßkopf. Siß München. München, den 27. August 1927. Amtsgericht.

M.-Gladbach, Handelsregistereintragungen.

A. 2128 zur Firma „Samson Rosen“, M -Gladbach: Prokura Gustav Rosen erloshen. Firma erloschen.

B 303 zur Firma „F. H. Esser Ge-

sellshaft mit beshränkter Haftung“, I T x (Îy * tatt In L M.-Gladbach: Liquidation beendet,

Firma erloschen. _A 1288 zur Firma „Wilhelm Thomas, Tuchfabrtt", M.-Gladbah: Gesellschaft aufgelöst. Firma erloschen. Pr, Amtsgeriht M.-Gladbach, 25. August 1927, M .-GIadbach. [49064] Handelsregistereintragungen.

A 2159 zur Firma „Homburg & Wennmacher, Parketiböden“, M.-Glad-

bah: Gesellschaft aufgelöst, Der bis- herige Gesellschafter Peter Wennmacher ist alleiniger Fnhaber der Firma.

A 1941 zur Firma „Weyl & Co.“ M.-Gladbah: Gesellshaft aufgelöst,

Max Herz ist alleiniger Firmeninhaber.

-

A 209 zur Firma „C. A. Charôt“, M.-Gladbah: JFnhaber: Frau Wrwwve. Louise Charôt, geb. Pongs, hier. Die Prokura der Frau Charôt ist dur

Uebergang des Geschäfts erloschen. Pr. Amtsgeriht M.-Gladbach, 26. August 1927, M.-Gladbach, [49062] Hande"sregistereintragungen.

A 2809 die Firma „Hexrkenrath & Co“, M.-Gladbach (Burggrafen- straße 53.) Pers. haft. Gesellschafter: Fabrikant Franz Herkenrath, Frau

Käthe Herkenrath, hier. Offene Handels- gesellschaft, begonnen am 15. Juli 1927. _B 263 zux Firma „Textilindustrie Gebr. Croon Aktiengesellschaft“, M.-Glad- bah: Paul Croon is durch Tod aus dem Vorstand ausgeschieden.

B 237 zur Firma „Treuhand-Aktien- gesellschaft vorm. Krumve & Friedrich“, M.-Gladbah: Diplomkaufmann Hans Krumpe zu Köln hat sein Amt als Vorstand niedergelegt.

Pr. Amtsgeriht M.-Gladbach, 28. August 1927.

Neheim, [49066]

Jn unser Handelsregister A ist bei der unter Nr. 63 eingetragenen Firma Gebr. Kaisec & Co. in Neheim folgendes ein- getragen: Dem Kaufmann Albert Westendorf in Neheim ist Prokura er- teilt mit der Maßgabe, daß er mit dem bereits bestellten Prokuristen Heinrih Kampschulte gemeinschaftlich die Firma vertreten und zeihnen kann.

Neheim, den 13. August 1927.

Das Amtsgericht.

Neheim, [49065]

Jn unser Handelsregister B ist bei der unter Nr. 38 eingetragenen Firma Hüstener Nagelfabrik Kemmerling & Hoclelmann G. m. b. H. in Hüsten fol- gendes eingetragen: Durch Gesell- \hafterbeshluß vom 13. August 1927 ist die Firmenbezeihnung in Hüstener Nagelfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Hüsten geändert.

Neheim, den 16. August 1927.

Das Amtsgericht,

[49067] Neubrandenburg, Mecklb,

Handelsregistereintrag bei Firma Karl Kess Od (8 o „Karl Kessow, vorm. Fulius Siehl,

Stabeisen u. Kohlen“, Hier: Die Firma ist erloschen. Neubrandenburg, 27. August 1927, Das Amtsgericht.

Neurode, [49068] _Jm Handelsregister Abt. B Nr. 29 ist bei der Schokoladen- und Kon- fitlirenfabrik Centnerbrunn e. G. m. b, H. in Centnerbrunn eingetragen: Die Gesellschaft ist nihtig. 1 der

Verordnung v. 21. 5, 1926 R. G.-Bl. S, 248.) Amtsgeriht Neurode, den 23, August 1927, Nilcolaiken, Ostpr. [49070] Jn unser Handelsregister A Nr. 47 ist heute bei der Firrna Hermann Rosen-

berg, Schimonken, Fnhaberin Frau Beltie Rosenberg, geb. Meyersohn, Schimonken, folgendes eingetragen

worden: Die Firma ist erloschen. Nikolaiken, Ostpr, den 19. August 1927. Amtsgericht.

Nordenham, [49071]

In das hiesige Hande"!8register B ist heute zu Nr. 20, Oldenöurger Heim- stätten-Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung, Nordenham, eingetragen worden: Durch Beschluß der Gesellsh@fterver- sammlung vom 29. Fuli 1927 ijt die Gelbartol “aufgelöst, Die bisherigen Ge]jchäftsführer Direktor Dr. Bruno Evers, Friedrih August Hütte und Pro- kurist O. Cramm, Nordenham, sind gu R e bestellt.

Nordenham, den 25, August 1927. Amtsgericht Budjadingen. Oppenheim, [49072] Jn unser Handelsregister ist bei der Firma Nicola Baum in KöngernHheim

eingetragen worden: Der Siß der Firma ist nah stein verlegt. Oppenheim, den 27, August 1927. Hessishes Amtsgericht.

tier-

Osterburg, [49073] Jn unser Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 7 bei der Firma Karl Langeheine, Osterburg, eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Osterburg, den 10. August 1927.

[490683] | Pirna.

L E E R E n

i, O s [49074] __Auf Blatt 699 des Handelsregisters {Ur den Landbezirk Pirna ist heute die offene Handelsgesellshaft unter der

E mte fg Iw . ad 9 Firma Völker & Co. mit dem Sig

in Dohna eingetragen worden. Weiter wurde eingetragen: Gesellschafter sind die Buchhalterin Gertrud Volcker in Wernigerode und die Geschäftsinhaberin Martha Pash in Sebniß. Die Gesell- [hast hat am 1. Juli 1927 begonnen. __Der Geschäftsraum befindet sih in Dohna, Pirnaer Straße 22; als Ge- [hâftszivetg ist angegeben: Vermittlung von Verkaufen von Gebrauchsgegen- ständen, Puß- und Galanteriewaren so- wie die Vertretung von Fabriken, dié solche Artikel herstellen.

Amtsgericht Pirna, den 24. August 1987.

[49075

Rastati,

Fn das Handelsregister B Bd. Il O.-Z. 65 wurde zux Firma Friedr, Eiermann G. m. b. H. in Rastatt ein- getragen: Friedrih Eiermann jun. ist miht mehr Geschäftsführer. 25 l ails

1927. Amtsgericht Rastatt. Ratingen, [49076] «In das Handelsregisker B unter

Nr, 40 ist am 5. August 1927 bei der Firma Deutsche Last-Automobil-Fabrik Aktiengesellshaft Ratingen folgendes eingetragen worden: Dem Hans Genygke in Ratingen und dem Otto Emde in Essen ist Prokura mit der Maßgabe er- teilt, daß jeder von ihnen in Gemein- schaft mit einem Vorstandsmitglied oder mit einem anderen Prokuristen die Ge- ellshaft verireten und zeihnen kann. Das Vorstandsmitglied Oskar Baudisch

ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Durch Beschluß der Generalber üm

lung vom 22. zzuni 1927 sind die §8 20 urd 26 der Saßungen geändert. Amtsgericht Ratingen.

Ratingen. [49077] In das Handelsregister B unter Nr. 129 ist am 12. August 1927 bei der Firma Chemische Fabrik Curtius, Aktiengesell- a Hudckingen, am Eichelskamp, olgendes eingetragen worden: Dev Direktor Emil Pickardt in Bochum is zum Vorstandsmitglied bestellt. Amtsgericht Natingen.

Ratingen, c [49078]

In das Handelsregister B unter Nr. 127 ist am 15. August 1927 die Firma Höltgem und Wolff, Gesellschaft mit beschränkten Haftung, Ratingen, eingetragen worden, Gegenstand des Ünternehmens: Die Her stellung und der Vertrieb von Ziegel«

teinen, Dachziegeln, Klinkern, Ber- blendern, Kalksandsteinen und anderen

feramischen Erzeugnissen. Zur Erreichung dieses Zweckes ist die S befugt, das gesamte beweglihe und unbewegliche Betriebsvermögen der offenen Handels- inan „Höltgen und Wolff“, Natingen (Rheinland), zu erwerhen. Die Gesell]|chaft kann sih auch an gleiche earteten und ähnlichen Unternehmungen veteiligen und solche erwerben. Das Stammkapital beträgt 30 000 NM. Ge- schäftsführer ist Rudolf Höltgen, Ziegelelis besißer, Ratingen. Der Gesellschafts« vertrag ist am 19. Juli 1927 be pons Die Ges N hat einen oder mehrere Geschäftsführer. Die Gesellschaft wird, wenn nur ein Geschäftsführer bestellt ist, durch diesen, wenn mehrere ordentliche oder stellvertretende E oder Pro- kuristen bestellt sind, durh zwei Geschäfts führer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen ver- tveten. E Bekanntmachungem der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Neichsanzeiger. Amtsgericht Ratingen.

Rheinbach, | O In das Handelsregister B Nr. 15 is

bei der Firma Rheinische Kraut- und Marmeladenfabrik Zaun und Co., Gesell- chaft mit beschränkter Haftung im Wüschheim eingetragen worden:

Die Liquidation ist beendet, die Firma ist erloschen.

Nheinbach, den 15. August 1927,

Amtsgericht.

RBüstringen. [49080]

In das Handelsregister Abt. A hiesigen Amtsgerichts i heute zur Firma H. Rechenbah & Co. in Nüstringen ein- ‘aide 4s Das Geschäft ist nah Wil» velmshaven verlegt und die Firma hiev gelöscht. :

NRüstringen, 4. August 1927,

Amtsgericht. Abt, I. Schloppe. [49082] Nachstehende in unserem Hande! s-

vegister eingetragene, niht mehr besteherde E Nr. 16 Alwine Saar in

chloppe, Inhaber: Alwine Saar, dg- selbst, foll von Amts wegen gelöscht werden. Die Inhaberin oder deren Nechtsnachfolger werden aufgefordert, ihren etwaigen Wibderspruh gegen die Löschung der Firma bis zum 1. Dezember 1927 geltend zu machen.

Scbloppe, den 10, August 1927,

Das Amtsgericht.

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. T y rol in Charlottenburg.

Verantwortlich für den Anzeigenteil Rechnungsdirektor Mengering, Berlin,

Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin.

Druck der Preußishen Druerei-

Das Amtsgericht.

und Verlags-Aktiengesell schaft, Berlin, Wilhelmstraße 32,

Dr e

S

E E

= Ë Ñ * Ï z

s S

# Ÿ Ï E E

B Li R S E R I “F

P

A 4 %

Jeutscher Reichsanzeiger

Preußisher Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 9,— Neichsmark. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Nummern kosten 0,39 Neichsmark,

Fernsprecher: Zentrum 1573.

Ir.

205, Neich8bankgirokonto.

Berlin, Freitag, den 2. Sept

Anzeigenpreis für den Naum

einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Neichsmark,

ember, abends.

einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Reichsmark.

Anzeigen nimmt an

die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

PBostschectkonto: Berlin 41821, Î O 2 7

ay

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige (Finsendung des Betrages

einschließlich des Portos abgegeben.

a us Fnuhalt des amtlichen Teiles: Bekanntmachung. Deutsches Reich. : s - S t i Die Umsaßsteuerumrehnungssäße auf Reichs

Bekanntmachung, betreffend Ziehung der Auslosungsrechte der Anleiheablösungs\chuld des Deutschen Reichs, Bekanntmachung, betreffend Ümsaßsteuerumrehnungssäße auf Reichsmark für den Monat August 1927. Anzeige, betressend die Ausgabe der Nummer 39 des Neichsgeseßblatts Teil I.

Preufzen.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen. Anzeige, betrefsend die Ausgabe der N

‘Amtliches.

Aus!

Aus den Nummern 30 001-—60 900.

Bel der heutigen öffentlichen Ziehung der Auslosungsrechte wurden gezogen die Nummern?

es

30010 048 050 058 149 171 198 205 218 281 298 339 357 397 436 443 472 489 535 664 701 721 728 746 761 765 847 884 915 942 31022 036 110 123 127 175 183 197 227 942 305 331 396 407 411 414 438 445 461 506 512 519 552 559 569 578 639 667 690 713 752 784 788 803 826 850 869 873 927 933 974 976 32049 078 086 097 100 201 229 290 317 320 323 350 451 457 459 475 480 560 575 581 588 619 649 653 671 696 716 719 753 764 772 773 793 810 823 863 914 961 33028 039 077 129 149 391 549 588 594 600 647 679 719 729 730 738 761 781 803 844 876 34038 071 089 099 131 157 175 199 264 296 368 391 406 427 429 468 478 490 589 592 605 606 635 656 668 678 679 681 750 758 765 779. 800 828 837 847 864 892 900 904 919 939 989 35003 017 033 058 059 252 290 8369 388 451 468 500 504 505 528 617 639 716 721 825 830 857 910 912 968 36011 145 223 §67 311 321 350 360 361 412 449 471 511 540 563 634 683 790 729 740 813 848 883 887 890 892 981 994 9988 37054

086 111 128 141 151 213 283 287 311 357 383 436 481 510 |

313 524 532 538 580 615 626 636 653 685 720 767 800 821 847 871 875 877 38052 057 094 147 149 190 211 255 368 409 430 482 505 555 581 675 726 746 782 816 857 893 902 924 935 945 39019 070 131 134 151 199 258 263 302 305 337 354 380 395 409 435 465 472 538 589 601 615 622 624 681 692 708 714 730 750 794 814 879 928 944 962 996 40025 032 037 040 087 147 171 173 207 209 218 224 941 289 295 311 337 347 386 399 413 419 429 441 477 497 498 5C7 527 539 578 605 645 653 719 761 857 861 893 913 G98 41027 050 087 106 143 144 151 171 173 198 208 2309 963 267 296 318 319 395 415 495 500 508 529 573 665 719 737 762 773 783 801 815 831 910 42015 032 096 232 247 952 282 356 387 417 443 470 478 522 525 533 568 610 643 753 T54 758 813 819 867 899 903 931 943 966 983 43067 081 134 135 154 158 164 192 249 347 378 397 425 430 432 456 475 519 564 621 628 677 695 722 727 745 749 769 861 891 905 959 44001 020 028 079 173 246 258 297 311 316 223 416 439 448 491 581 598 609 635 700 747 754 755 767 79 902 911 918 919 45046 080 081 097 139 150 189 215 245

ummer 33 der Preußischen Gesezsammlung.

Deutsches Reich.

Srechte der Anieiheablôsunosschuid gutschen Reichs.

960 267 327 398 421 429 490 498 596 625 627 654 673 686

749 080 670 109 473 889 333 793 183 604

467 776 139 651 049 354 853 313

or 19 99 999 330 043 393 D344

T4

913 161

688 073 364 878

314

545 620

972

974

405 4086 481 589 607 649 654 815 831 836 869 871 874 900 49000 026 075 077 154 196 271 311 326 342 363 395 423 462 514 527 531 543 590 667 692 702 703 716 722 741 770 817 829 894 899 917 971 50068 074 101 127 206 215 232 270 302 309 349 369 463

473

750 793 801 830 868 908 929 932 993 46024 055 064 072 122 157 167 179 271 290 295 308 446 459 612 631 665 715 751 795 808 820 854 860 950 47033 051 058 064 137 168 172 248 307 333 351 356 363 390 411 436 441 509 519 524 567 580 582 583 600 667 681 747 751 814 931 948 954 48027 067 102 175 198 208 237 282 296 308

TBE T

498 542 607 629 644 655 685 696 703 716 719 76L 914 920 924 951 971 51080 095 099 104 113 127

—__—_—_—

pr p

215 244 263 269 336 8341 413 417 491 577 579 620 693 747 755 767 780 790 869 920 976 992 52016

095 099 128 165 187 209 217 223 2839 475 507 576 604 660 678 696 725 752 898 910 946 973 53091 118 147 159 345 350 364 426 439 441 453 466 473 636 676 679 683 720 724 787 830 857

247 TTA 275 501 900

979 54072 103 168 269 319 322 356 417 421

495 517 661 682 727 765 780 790 905 910 925 933 55015 024 088 091 142 147 175 176 199 250 259

299 788 202 538 910 134 512 943 452 910 137 486

310 818 203 584 926 158 552 973 531 913 148 487

333 365 398 418 428 478 512 540 549 865 934 946 952 996 56016 049 058 280 300 501 308 312 341 355 411 461 613 630 632 664 666 674 771 778 860 927 941 942 945 998 57019 061 086 160 173 187 234 251 289 351 368 370 604 633 690 708 714 770 817 840 842 58046 054 060 065 069 096 131 182 543 B85 633 650 702 731 773 812 817 926 969 996 59046 049 072 087 113 151 156 165 208 220 281 311 361 379 522 577-588 675 713 742 755 808 845

893 919 920 945 60000.

Die gezogenen Nummern gelten für alle Gruppen jedes Wertabschnitts.

Bei der Einlösung werden gezahlt für

je 100,— RKM Nennwert der Auslógungsreclite, . « « « « « dazu 4!/, v. H. Zinsen für 2 Jahre . abzüglich 10 v. H. Steuer vom Kapitalertrage

Der einem Einlieferer auszuzahlende Gesamtbetrag wird nach Abzug der Steuer vom Kapitalertrag auf volle Relchs-

pfennig nach unten abgerundet.

Die Besitzer der gezogenen Auslosungsscheine werden aufgefordert, die am 1. Oktober 1927 zahlbaren Einlösungs- der Auslosungsscheine und eines gleichen Nennbetrages in Schuldverschreibungeu der Reichsschuldenkasse in Berlin SW 68, Oranlienstraße 106/109, zu erheben.

beträge gegen Quittung und Rückgabe Anleiheablösungsschuld des Reichs bei

500,— RM

0 45,— RM

= 490 »

4050 zusammen 540,50 RM,

Kasse ist werktöglich von 9 Uhr vormittags bis 1 Uhr nachmittags für den Kassenverkehr geöffnet.

Die Einlösung geschieht außerhalb Berlins auch bei allen

Wertpapiere können schon jetzt diesen Stellen eingereicht werden, die Auszahlung vom 1. Oktober 1927 an zu bewirken haben.

Vermittlungsstellen außerhalb Berlins nur dann mit Sicherheit am Fälligkeitstage abgehoben werden, Vermittlungsstelle wenigstens 2 Wochen vorher eingereicht werden,

nach deren Anweisung

Mit dem Ablauf des 31. Dezember 1927 hört die Verzinsung des Einlösungsbetrags auf.

Von der Einlösung sind ausgeschlossen die Auslosungsscheine, auf deren Rückseite von der Reichsschuldenverwaltung

vermerkt ist, daß der Inhaber auf die Teilnahme an der Auslosung verzichtet hat. Vordrucke zu den Quittungen werden von den Einlösungsstellen unentgeltlich verabfolgt.

Die Einlösungsbeträge für die gezogenen Auslosungsrechte, Gläubigern ohne ihr Zutun durch die Post zugesandt, sodaß Schuldbuchgl

Reichsschuldenverwaltung.

Sonderdrucke dieser Ziehungsliste sind zu beziehen vom Verlag der Allge Schlesien, (Postscheckkonto Breslau 12347) zum Preise (einschließlich Porto) von: 1 Stück 4 Stück 50 Pfg., 5 Stück 60 Pig., 10 Stück 1.— RM., 20 Stück 2.— RM,, 50 Stück 4,—

Berlin, den 31. August 1927.

C. 1900 li.

Bedarf, Preise nach Antrage beim Verlag.

572 082 480 863 108 406 889 191 833 117 406 875

248 321 300 508 926 487 955 263 666 095 499 889 113 421 913 196 879 119 416 877

äubiger dieserhalb nichts zu veranlassen haben.

282 841 302 530 939 490 997 295 700 139 509 900 132 460 935 200 894 136 441 883

er - Diese

mit Kasseneinrichtung versehenen Reichsbankanstalten. Die die sie der Reichsschuldenkasse zur Prüfung vorzulegen und Der Einlösungsbetrag kann bel den wenn die Wertpapiere der

die im Reichsschuldbuch eingetragen sind, werden den

meinen Verlosungstabelle in Grünberg, 90 Pfg., 2 Stück 30 Pfg., 3 Stück 40 Pfg., RM., 100 Stück 6.— RM. Bel größerem

mark für den Monat August 1927 werden auf Grund von 8 8 Abs. 8 des Umsaßsteuergeseßes in der Fassung der Bes fanntmahung vom 8. Mai 1926 (NGBl. 1 S. 218) in Ver- bindung mit § 45 der Durchführungsbestimmungen zum Umsatsteuergesez vom 25. Juni 1926 (RGBl. I S. 323) wie folgt festgeseßt:

Lfd. Nr.) Staat | Einheit | RM L | Belgien 100 Belga N 2 | Bulgarien | 100 Lewa D;

3 | Dänemark | 100 Kronen 112,59 4 | Danzig 100 Gulden 81,46 5 | England 1 Pfund Sterling 20,43 6 | Finnland 100 finnishe Mark 10,59 7 | Frankreich 100 Francs 16,47 8 | Griechenland 100 Drachmen 5,52 9 | Holland 100 Gulden 168,46 10 | Italien 100 Lire 22,89 t | Sngolawien n n A 2 | Norwe 00 Kronen J, 13 Oesterreich 100 Ssilling 59,22 14 | Portugal 100 Eseudo 20,68 E | an dg S Lei (Noten) 28 ) | Schweden 00 Kronen 2A 17 | Schweiz 100 Francs 81,04 18 | Spanien 100 Peseta 71,07 19 | Tschelho-Slowakei 100 s Pf E 20 Türkei 1 türfishes Pfund / 21 Ungarn 100 Pengs 73,42 22 | Argentinien 100 F apelo ir 23 | Brasili 100 Milreis 49, 24 O 1 Kan. Dollar 4.20 25 | Uruguay 1 Goldpefo 4,19 26 Vereinigte Staaten / e von. Amerika E Dollar 055 Japan 00 Yen , 28 | Aegypten i ägvyptisches Pfund 20,95

Die Festsezung der Umrechnungssäße für die niht an der Berliner Börse notierten ausländischen Zahlungsmittel erfolgt spätestens in der Mitte dieses Monats.

Berlin, den 2. September 1927.

Der Reichsminister der Finanzen. I N: O, DYUmen.

Bekanntma. Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 39 des Reichsgeseßblotts Teil I enthält:

die Verordnung über die Ausgabe neuer Beitragsmarken der Angestelltenversicherung, vom 19. August 1927, und

die Bekanntmachung einer Entscheidung des Reichsgerichts auf Grund des Artikel 13 Ab}. 2 der Verfassung des Deut)hen Reichs vom 11. Juni 1927, vom 23. August 1927.

Umfang 4 Bogen. Verkautspreis 0,15 NM. Berlin, den 2, September 1927. Gesezsammlungsamt. Dr. Kaisenberg.

Preußen.

Finanzministerium. Die Rentmeisterstelle bei der staatlichen Kreiskasse in Wittenberg, Regierungsbezirk Merseburg, ist voraussichtlich zu besezen. Meldetermin bis 1. Oktober 1927,

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

Der Landstallmeister Graf Kalnein ist zum Oberstall- meister ernannt und zum 1. Oktober d. J. mit der Leitung des Hauptgestüts Altefeld beauftragt.

Die Leitung des Landgestüts Celle ist dem Landstallmeister Korndorff in Osnabrück und die einstweilige Leitung des LRNERe Ins Osnabrück dem Gestütsassistenten Kuhse über- ragen.