1927 / 205 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f N j if H 4 M j 44

Ep n-n ea ur rz

F

 f

4

i

j

x L H

Os ¡0

Éi

h

-=

——

ima B fett E n 4 E L E E r Be aim

E E

S

R 4D 5 ut Mp M S

U IE A G a E

r 4

A

S s s d ir ai i Ln: deni

S r Up S E A S R E

ai i a L Es Mr M Ap s

[49791] Berichtigung.

Die It. Neichéanzeiger Nr. 203 für den 16. September 1927 einberufene ordents- li&e Generalversammlung findet nicht an diesem Tage, sondern Freitag, den 30. September 1927, nachm, 5 Uhr, statt

Berlin, 2. September 1927.

Grundbefiß Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[48313] Ludwig Kopp Schuhfabrik A, G., Pirmasens.

Zu unserer Berösfentlihung in Nr. 263 des Meich8anzeigers vom 9. November 1925 tragen wir nach, daß die beiden Mitalieder des Aufsichtbrais

1. Herr Friedr. Gerichten, Amtsgerichts-

präsident in Pirmasens, 2. Frau Emma Kopp, Fabrikbesitzers-

_gattin in Pirmasens, nad) Niederlegung ihrer Aemter Aut}sichtsrat ausgetreten find.

Die Generalversammlung vom 28. Ok- tober 1925 hat dies genehmigt.

Pirmasens, den 25. August 1927.

Der Vorftaud. Karl Kopp. Vtto KoPP. [49756] G

A. Niebe'sche Montanwerke Aktiengesellschaft zu Halle a. S.

Die Afktionâre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der in Halle a. S. in unserem Hauptverwaltungsgebäude,

aus dem

Riebeckplay 1, am Dounerstag, deu 29, September 1927, nmiittags 12 Uhr, stattfindenden ordentlichen

Generalverfammlung eingeladen und für den Fall ihrex Teilnahme ersucht, gemäß § des Gesellschaftsvertrags thre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines deutschen Notars, der Reichshaupt- bank für Wertpapiere, der Preußischen Staatsbank (Seehandlung) oder der Bank des Berliner Kassen-Vereins spätestens am Montag, den 26, Sep- tember 1927, während der üblichen Ge- {häftsstunden entweder bei unserer Ge- jellshaft oder bei einer der nach- bezeihneten Stellen, nämlich: in Berlin: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Deutschen Länderbank Aktien- gesellschaft, bei dex Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, in Darmstadt: bei der Darmstädtex und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, in Franksurt a. M.: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Franksurt a. M,., bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshaft, Filiale Frank- utt q. M bei dem Bankhause Ferdinand Hau, bei dem Bankhause Gebrüder Beth- mann,

O [A

in Hamburg:

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft quf Aktien, Filiale Hamburg,

bei dexr Commerz- und Privat-Bank MULORRU E

in Halle a. S.:

bei dex Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshast auf Aktien, Filiale Halle a. S.,

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Filiale Halle a. S.,

bei dem Halleschen Bankverein von Kulish, Kaempf & Co., Kommandit- gesellschaft auf Aktien,

bei dem Bankhause H. F.

in Leipzig:

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Leipzig,

bei dex Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Filiale Leipzig,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt,

Lehmann,

in Dresden:

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaît auf Aktien, Filiale Dresden,

bei dex Commerz- und Privat-Bank M G Filiale Dresden,

in Naumburg a. S.:

bei dem Bankhause Rudolf Müller

& Co., Kommanditgesellschaft,

bei dex Commerz- und Privat-Bank

Aktiengesellschaft, Filiale Naum- burg a. S,.,

in Quedlinburg:

bei der Darmstädter und Nationalbank Aktien,

Kommanditgesellschaft auf Zweigniederlassung Quedlinburg,

bei der Commerz- und Privat-Bank Filiale Quedlin-

Aktiengesellschaft, burg,

zu hinterlegen. Bei der Hinterlegung

ist ein doppeltes Nummernverzeichnis Eines der Nummernver-

einzureichen. 06 0 eichnisse mit dem Stempel der Gesell- chaft oder der

fammlung. / Tage®Lorduung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts für

das Geschäftsjahr 1926/27.

2. Vorlegung der Jahresbilanz nebst

de, e- chlußfassung über diese L Zer- wendung des sih aus dieser Bilanz

Gewinn- und Verlustrechnung das Geschäftsjahr 1926/27 und 8. Steno über die ergebenden Reingewinns. 4, Entlastung von sichtsrats für 1926/27.

Wahl von Aufsichtsratsmitgliedernm.

b.

Halle a. S., den 31. August 1927. A. Niebect'\{che Montanwerke Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

L, Hoffmann. Eberlein.

) Anmeldestelle dient zum us8weis bei dem Eintritt in die Ver-

Vorstand und Auf- das Geschäftsjahr

[49744]

Bei der am 17. August d. F. erfolgten Neurzabl auf Grund des Geseßes über die Entsendung von Betriebsratsmitgliedern in den Aufsichtêrat vom 95. Februar 1922 sind in den Aufsichtsrat unserer Gesell- haft entsandt worden:

Nudolf Daufenbach, Werkmeister, Ober-

bruch, Krs Heinsberg, Rheinl,

Josef Straußteld, Arbeiter, Oberbruch,

Krs. Heinsberg, Rheinl.

Elberfeld, den 31. August 1927. Vereinigte Glanzfstoff: Fabriken A.-G, Dr. Ohlischlaeger. Dr. Blüthgen.

[49468]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung, die im Sitzungs8- saal des Notariats München 11 Neu- hauser Straße 6 am 26. September 1927, vorm. 11 Uhr, ftattfindet, ein- geladen.

Tage®Lorduung : 1. Vorlage des Geschäftéberihts mit Bilanz und Gewinn- und Verlust- rehnung per 31. März 1927 und Beschlußfassung hierüber. 2, Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats.

und des

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung stimmen wollen, haben satzungsgemäß ihxe Aktien bis

spätestens zwei Tage vor der General- versammlung in der Weise anzumelden, daß sie bei der Gesellschaftskasse die Aktien felbst oder ein die Nummern derselben bestätigendes Zeugnis über den Besitz der Aftien vorlegen, wogegen sie die Teil- nebhmerfkfarte erbalten.

Müncheu, den 2. September 1927, Prinzregenten platz Aktien- gefeillichaft.

Der Vorsißende des Aufsichtsrats:

Karl Bercchtold.

[48537]

Saar-Nhein Akticugesellschaft für Holzverwertung îì. Li,, Essen.

Die Aktionäre werden hierdurch zur ordentlichen Generalversammlung auf den 27. September 1927, vor- mittags 11 Uhr, nah Essen in die Ge- \{chättsräume der Eisenlager G. m. b. H,, Essen, Herzogstraße 30, eingeladen.

; Tagesorduung :

1. Vorlegung der Liquidationseröffnungs- bilanz.

2. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aussichtsrat für die Zeit bis zum Beginn der Liquidation.

3. Bestellung eines neuen Liquidators.

4. Vorlegung des Geschäftsberichts und des MNechnungsabschlusses für das SJahr 1926. :

5. Genehmigung und Feststellung der Bilanz für das Jahr 1926.

6. Erteilung der Entlastung an den Borstand und Au|sichtsrat,

7. Wahlen zvm Aufsichtsrat.

Zur Tetlnahme an der Generalversamm- lung sind die Aktionäre berechtigt, die ihre Aftien spätestens am zweiten Werkiage vor der anberaumten Generalversammlung bei einem deutschen Notar oder bei der Kasse der Eisenlager G. m. b. H., Essen, Herzogstraße 30, hinterlegen und der Ge- jell)chatt ihre Absicht, die Aktien bei der (Generalversammlurg zu vertreten, unter NVebersendung eines Nummernverzeichnisses der zu vertretenden Aktien, anzeigen.

[49788] Hamburgische Electricitäts - Werke Aktiengesellschaft. Die Aktionäre werden hiermit zu der

am 5. Oktober 1927, 11 Uhr, im Sibßungssaale dexr Commerz- und Privai-Bank A-G. in Hamburg, Neß

Nr. 9, stattfindenden 383. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

TagesLorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie dexr Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechuung ür das Fahr 1926/27, Prüfungsbericht des Aufsichtsrats hierzu; Eutlastung von Aufsichtsrat und Vorstand.

2. Wahlen zum Aufsichtsrat.

3. Wahl des Vorsißenden und des stell- vertretenden Vorsibenden des Auf- sichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, die sih an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben thre Aktien bis spätestens zum 1. Oktober einschließlißh während der üblichen Geschäftsstunden

bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. in Hamburg Berlin Frank- furt «. M. München und Köln oder

bei dem Bankhaus M. M. Warburg & Co. in Hamburg oder

bei dem VBerlinex Kassen-Verein, Berlin, oder

bei der Bayerischen Vereinsbank in München oder

beî einem deutschen Notar u hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst zu be- lassen. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegqungs3- stelle für sie bei einex anderen Bank- firma bis zur Beendigung der General- versammlung im Sperrdepot gehalteu werden. Die Hinterlequng eines Depot- scheins der Reichsbank hat dieselbe Wirkung wie die der Aktien selbst. Gegen Hinterlequng der Aktien oder Einreichung eines Depotscheins der Reichsbank werden Eintrittskarten aus- gehändiat. Aktien können ohne Gewinn- anteilsheine und ErneuerungssHein eingeroîiht werden.

Hambura, den 31. August 1927. Der Aufsichtsrat. Bürgermeister Dx. M. Schramm, Vorsibender.

[49782]

Maschinenfabrik Vadentia vorm. Wm. Platz Söhne A.-G,, Weinheim i. B. Kraftloserflärung.

Die auf Grund unserer dretmaligen Aufforderung, veröffentliht im Reichs-

anzeiger Nr. 28 vom 3. 2. 19295, 39 16, 2. 192»,

18 26, 3; 1925, anläßlich unserer Kapitalumstelung von Papiermark auf Goldmark nicht ein- gereihten Papiermarkafktien, ferner die zum Zwecke der Durchführung unserer Kapitalherabsezung auf -Grund unserer

dreimaligen Aufforderung im Neichs- anzeiger ; Nx. 209 vom 8& 9. 1926,

245 20. 10. 1926,

¿UO 18, 11, L996

nit eingereihten Aktien und Anteilscheine

werden hiermit für kraftlos erflärt. Weinheim a. d. B., den 30. August

1927. Der VorftanD.

y

[49980] 9 P. Bemberg Aktien-Gesellschaft, Barmen.

Fn der außerordentlichen Generalver- sammlung unserer Gefsellscha\#t vom 26. August 1927 ist u. a. die Erhöhung desGrundfavitals von nom. I 16 000 000 auf nom. NM 28 000 000 durch Ausgabe von Stück 60000 auf den Inhaber lautenden neuen Aktien zu je NM 200, welche an der Dividende für das Geichä}ts- jahr 1926/27 mit } teilnehmen und vom 1. Oktober 1927 ab voll dividenden- berechtigt sind, beshlossen worden. Das geseßlihe Bezugsreht dec Aktionäre ist ausge|chlossen worden. NM 4 000 000 der neuen Aktien sind von einem unter Führung der Deutschen Bank stehenden Bankenkonsortium übernommen worden mit der Verpflichtung, sie den Aktionären unsexer Gesellshaft zum Bezuge anzu-

bieten. i:

Nachdem die durWhgetührte Kapital- erhöhung in das Handelsregister einge- tragen ist, fordern wir im Namen des Bankenkonsortiums unsere Aktionäre auf, ihr Bezugérechßt unter folgenden Be- dingungen auszuüben:

1, Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 1, Oktober 1927 (einschliecßlih)

in Berlin: bei der Deutschen Bank, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei dem Banthause Gebrüder Hammer- stein,

bei dem Bankhause C. S{hlesinger-

Trier & Co. Commanditgesell\chaft auf Actien,

bei dem Bankhause Abraham Schlesinger,

in Varmen: bei der DeutsWen Bank Filiale Barmen, bei der Darnstädter und Nationalbank Kommandiîtgesell|Gaft auf Aktien Filiale Barmen, in Elberfeld:

bei der Bergi\ch - Märkishen Bark Filiale der Deutshen Bank,

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Ekberfeld,

in Essen:

bei der Essener Credit-Anstalt Filiale

der Deutschen Bank,

bei der Darmstädter und Nationalbank

Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Essen (Ruhr), bei dem Bankhause Gebrlider Hammer-

stein Geschäftsstunden

während der auszuüben.

2. Bei der Anmeldung des Bezugsrechts sind die Mäntel der alten Aktien, nach der Nummernfolge geordnet, mit einem Anmeldeschein, wofür die bei den Stellen erhältlichen Formulare zu ver- wenden sind, einzureihen. Der Bezug der neuen Aktien exfolgt provisionsfrei, jofern die alten Aktien an den Schaltern

üblichen

der Bezugsstellen eingereiht werden ; anderensfalls wird die üble Bezugs8-

provision berechnet.

3. Auf je 4 alte Aktien über je nom. RM 2009 kann eine neue Aftie über nom. RM 200 zum Kurse von 1209/% bezogen werden. Von dem Bezugspreis von 120 9% sind 30% zuzüglich des Aufgeldes vou 2609/0 bei Ausübung des Vezugs- rechts, die refstlicen 70 °%/% am 15. Dezember 1927 einzuzahien. Die Nesteinzahlung von 70 9/9 hat bei der gleichen Stelle zu erfolgen, bei der die erste Einzahlung geleistet wurde. Cine Zinsvergütung auf vorzecitige Vollzahlung wird nicht gewährt.

4. Die Uftien, jür die das Bezugörecht geltend gemacht worden ist, werden ent- \prechend abgestempelt und alédann zurüd- gegeben. Die Einzahlungen werden auf dem an dem Anmeldeformular haftenden Quittungtabschnitt bescheinigt.

5. Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt baldmöglichst nach Voll- zahlung gegen Rückgabe der erteilten, nit übertragbaren Quittungen bei der- jenigen Stelle, welhe die Quittung aut- gestellt hat. Zur Prüfung der Legiti- mation des Vorzeigers der Quittungen sind die Stellen berechtigt, aber nicht ver- pflichtet. Soweit der Bezug dur Ver- mittlung von Banken und Bankiers er- folgt, die Mitglieder einer Effektengiro- bank sind, werden diesen die neuen Aktien auf Wunsch nah Vollzahlung bei der be- treffenden Effektengirobank auf Effekten- girokonto gutgebracht

Barmen, im September 1927.

F. P. Bemberg, Aktien-Gesellschaft.

W. Langenbruh. H. Sohl,

[49749]

Nach der în der Generalversammlung vom 10. Mai 1927 fstattgefundenen Wahl eßt sich der Aufsichtsrat unjerer Gesell- \chaît wie folgt zusammen :

Herr Justizrat Dr. Nichard Gaißzsch,

Chemnitz, Vorsitzender,

Herr Direktor Robert Kirchacker,

Zwodau, \telly. Vorsitzender, Herr Geh. Kommerzienrat Paul Arnold,

Greiz,

Herr Bankdirektor Wilhelm Böfssel- mann, Chemnitz,

Herr Fabrikbei. Oscar Freiherr von

Kohorn zu Kornegg, Chemnitz,

Herr Direktor Emil Lauth, Augsburg,

Herr Fabritdirektor Nené Lauth, Colmar,

Herr Fabrikbe}. Eugen Pelter, Aachen,

Herr Ing. Otto Schaefer, Chemniy,

Herr Geh. Kommerzienrat Otto Weißen-

berger, Dresden.

Inzwischen ist Herr Justizrat Dr. Richard Gaigz\ch durch Tod, Herr Geh. Kom- merzienrat Otto Weißenberger durch Nück- tritt ausgeschieden. Sarthan BVez.Chenmist, den29. August 1927. Vereinigte Kammgarnspinwrereien Aktiengesellschaft,

Der Vorstand.

[49799] Veil & Voß Musikinstrumenten- Aktiengesellschaft zu Berlin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu dex am Dieustags, den 20. September 1927, 6 Uhr nachmittags, in Berlin W. 8, Wilhelm- straße 55, im Büro des Rechtsanwalts Dr. Hans Goldstein stattfindenden 53, ordentlichen und gleichzeitigen auf;erordentlichen Generalversamnt-

luug eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und dex Ge- winn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1926 für das 3. Ge- s{häftsjahxr der Gesellschaft, nebst dem Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über ‘diese Bilanz.

2. Bla fa ung über die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1926.

3. Beschlußfassung übex die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands

für das 3, Geschäftsjahr der Ge-

sellschaft.

. Mitteilicng der Verwaltung gemäß § 240 H.-G.-B. dahin, daß mehr als die Hälfie des Aktienkapitals verloren ist.

5. Vorlage des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats gemäß Ziff. 4 und deren Vorschläge, das Äftien- kapital im Verhältnis von 8:1 von 400 000 RM auf 50 000 RM auf Grund der Zwischenbilanz per 15. 6. 1927 herabzusetzen.

6, Beschlußfassung über die Herab- seßung des Aktienkapitals im Ver- hästnis von 8:1 von 409 90090 RM auf 50 000 RM.

7. Aufsichtsratswahlen.

8. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind laut § 15 des Gesell- {chaftsvertrags nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens am 16. Sep- tember 1927 1hre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine bei der Gesellschaft selbst oder bei einem reichsdeutschen Notar hinterlegt haben.

Verlin, den 1. September 1927. Der Vorftaud. Alex Beil.

[49752]

Deutscher Lloyd Versicherung®- Actien-Gesellschaft, Berlin. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden - hierdurh zu der am Moutag, dem 26. September 1927, vorm. 10 Uhr, inr Gesellschastsgebäude, Berlin W.9, Lnkstr. 17, stattfindenden vrdeutlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft ergebenst eiigeladen. Tages8ordrung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands, Vor- lequng der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- C? 1926, Bericht des Auf- ichtsrats und Beschlußfassung

darüber.

9. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. N

3. Erhohung des Grundkapitals von

NM 4 000 000 um bis zu Neich8- mark 2 000 000,—= auf bis zu Reichs- mark? 6 000 000,— durch Ausgabe von bis zu 200 Stük neuen auf den Namen lautenden Aktien über je NM 1000 Nennwert mit 25 % Einzahlung. Aus\{luß des geseßlichen Bezugsrehts der Aktionäre, Fest- seßung des Ausgabekutses, Ermächti- gung des Vorstands, die sonstigen Einzelheiten der Au8qabe und Be- gebung dex neuen Aktien im Ein- vernehmen mit dem Aufsichtsrat zu bestimmen.

4. Abänderung des Gesellschafts- vertrags: Ï y L 2: Im 2. Asaß des § 2 ist

8 35 abzuändern in § L § 34 erhält folgende Fassung: „Die Anlegung des Vermögens er- folgt nah den vom Reichsaufsichts- amt für Privatversicherung jeweils aufgestellten Richtlinien."

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Verschiedenes.

Die Bilanz nebs Gewinn- und Ver- lustrechnung für 1926 liegen vom Montag, dem 5. Sevtember 1927, ab im Geschäfts- haus der Gesellschaft, Berlin W. 9, Unk- straße 17, für die Herren Aktionäre zur Einsicht aus.

Berlin, den 29. August 1927.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Dr, Georg Noah

7A

Simi ivie à C U p L ain

[49746] Erste Aufforderung

I. zur Einreichung der Aktien derx

Kammgarnspinnerei Schaefer & Co. Aktiengesellschaft, Sarthau, Bez.

Chemniß, zum Umtausch in Aktie

der Vereinigte Kammgarnspinnereien Aktiengefellschaft in Harthau,

Bez. Chemnitz,

TIT. an die Gläubiger der Kammgartts

spinnerei Schaefer « Co. Aktiens- gesellschaft Bs S 306 Abs. 5

os p .

1. Das Vermögen der Kammgarn- pinnerei Schaefer & Co. Aktiengesell- haft, Harthau, Bez. Chemniß, ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 10. Mai 1927 als Ganzes unter Aus- {luß der Liquidation auf die Sächsische Kammaarnspinnerei zu Harthau über- gegangen, die thre Firma - in Vereinigte Kammgarnspinnereien Aktiengesellschaft geändert hat.

Nachdem die Eintragung der Beschlüsse in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir hiermit die Aktionäre dex von un9

übernommenen Gesellschaft auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteilsheinen fün

1927 und folgende und Erneuerungsscheine bis zum 15. Dezember 1927 bei der Deutschen Bank, Berlin, deren Filialen in Chemniß, Dresden und Leipzig, bei der Dresdner Bank, Dresden, deren Filialen in Chemniß, Leipzig und Greiz, bei unjerer Gesellshaft in Harthau, Bez. Chemniß, zwecks Ümtausch einzureichen. Die Ein- reichung hat unter Beifügung eines doppelt ausgefertigten, zahlenmäßig ges ordneten Nummernverzeichnisses während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen. Ein Exemplar des Geraer erhält der Einreicher mit dem Quittungs- vermerk versehen zurück. Später erfolal die Aushändigung derx neuen Aktien gegen Rückgabe dieses quittierten Nummern- verzeihnisses bei derjenigen Stelle, von der der Quittungsvermerk abgegeben ist.

Die quittierten Nummernverzeichnisse sind *

nicht übertragbar. Zur Prüfung der Legi- timation des Vorzeigers der quittierten Nummernverzeichnisse sind die Umtauschs stellen berehtigt, aber nicht verpflichtet, Der Umtausch is provisionéfrei, wenn die Aktien am Schalter der Umtauschstellen eingereiht werden. i

Gegen je eine Aktie im Nennwerts

von RM 1009080,— wird eine neue Aktie

{unserer Gesellschaft im Nennwert von

NM 1000,— mit Gewinnanteilberehti- gung für 1927 und folgende ausgegeben.

3. Diejenigen Aktien, die niht bis zum obengenannten Tage einshließlich ein- E sind, werden für kraftlos erklärt,

ie an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien unserer Gesellschaft werden zum Börsen- kurse oder in Crmangelung eines solchem durch öffentliche Versteigerung verkauft. Der Erlös wird an die Beteiligten aus- gezahkt oder, sofern die Berechtigung zuv Hinterlegung vorhanden ist, für die Be- teiligten hinterlegt.

4. Die Aushändigung der Aktien erfolgt voraussichtlich im zember 1927. 4

neuen De

Die Gläubiger der Kanangarnspnnerel f

Schaefer & Co. Aktienge}ellschaft Harthau, Bez. Chemniß, werden hiermi: unter Hinweis auf die Verschmelzung dieser sellshaft mit unserer Gesell- schaft aufgefordert, ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Harthau, Bez. Chemnitz, 27. August 1927. Vereinigte Kammgaruspiunereicn Aktiengesellschaft, Der Vorstand.

[49789] Schlesische Textilwerke Methner & Frahune A.-G., Landeshut i. Schlef.

Einladung zu der am Freitag, den 30. September 1927, um 174 Uhr, im Geschäftszimmer unseres Ver- waltungsgebäudes in Landeshut i. Schl, stattfindenden ordentlichen General- versammlung.

Tagesorvnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Fahr 1926/27 und deren Genehmigung. Beschlußfassung über Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Beschlußfassung über die Verwens- dung des Reingewinns. Aufsichtsratswahl.

Wahl der Rechnungsprüfer für das neue Geschäftsjahr.

Zur Teilnahme an der Generalvers sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche - bei der Gesellschaft oder bei der . Deutschen Bank Berlin, bei der Bank des Verliner Kassenvereins in Berlin (nux für Mitglieder des Giroeffektendepots), bet dem Schlesischen Bankverein, Filiale der Deutschen Vauk in Breslau, bei dem Bankhaus Eichborn & Co. in Breslau - und dessen Zweignieder- lassungen während der üblichen Ge- häftsstunden ihre Aktien oder

E E ad

der Reichsbank spätestens am 26. S tember hinterlegen. Fm Falle Hinterleoung der Aktien bei einem Notar ist die Wi einigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift oder Abschrift spätestens einen Werkta nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bet der Gesellschaft einzureichen. Landeshut i. Schl., 31 August 1927, Schlesische Textilwerke Methner & ene ktiengesellschaft. Der E des Aufsichtsrats: ihalowsky.

“Hauptniederlassung

den /

int ;

die f arüber lautenden Hinterlegungs scheine -

ESrste Zentral-Handelsregister-Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

ITr. 205.

Berlin, Freitag, den 2. September

Der Junhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmach

ungen aus 1. vem Handels-, 2, dem Güterrechts-, 3, dem Vereins-, 4. dem Genossenschafts», 5. dem Musterregister,

1927

6. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7, über Konkurse und Geschäftsaufficht und 8, die Tarif: und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erïcheint in cinem

besondereu Blait unter dem Titel

Sentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zentral-Handelsregister für das De À für Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Reichs-

straße 32, bezogen werden.

utshe Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin und Staatsanzeigers SW. 48, Wilhelm-

preis beträgt vierteljährlih 4,50 Neichsmark. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark,

e

aa 2 a

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih: Der Bezu g §8 Einzelne Nummern kosten 0,15 Reichsmark,

E EAE:

E Befristete Anzeigen müfsen drei Tage

1. Handelsregister.

Bamberg. [49360] Handelsregistereintrag: Bayerische Wearenvermittlung landwirtschaftlicher Genoffenschaften Aktiengesellschaft, Zweignieder- lassung Bamberg, Siß Bamberg in München Dem Aßbteilungsdirektor Otto Fribß in Bamberg ist Prokura mit einem Vor=- A oder einem anderen Prokuristen für die Zweigniederlaffung

Bamberg erteilt.

Bamberger Weirtschafts-Magazin Moriß Beer, S: Bamberg, Lange Straße 9: Firma erloschen.

Bamberg, 29. August 1927.

.

Amt®2geriht Registergericht. Barmen, [49292]

Jn das Handelsregister wurde ein- getragen: Am 24. August 1927: A 4028 die Firma Ernst Bauer in Barmen und als deren Fnhaber der

Kaufmann Ernst Bauer, daselbst. Der Ehefrau Ernst Bauer, Helene geb.

Schmidt, in Barmen ist Prokura erteilt.

A 111 bei der Firma Johannes Koch & Co. in Barmen: Witwe Johannes Koch, Maria geb. Suden, in Barmen ist als perfsönlih haftende Gesellschafterin ausgeschieden. Der Fngenieux Hans Koch in Barmen ift als persönlich haf- tender Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten; die Prokura desselben ijt erloschen.

B 459 bei der Firma Jutag, Jute- waren und Sactfabrik Busche, Bfktiengefsellfc{chaft in Barmen: Durch Beschluß dex Generalverfammkung vom 9. August 1927 ift die Gesellshaft auf-

gelöst, Der Architekt Walter Fung in Barmen, Gertraudenstraße 46, ist Liquidator.

__ Am 25. August 1927: B 884 bei der Firma Varmenia Lebensversichernngs - Aktiengesell-

schaft in Barmen: Die Vorstands- mitglieder Dx. Walter Semmier und

Dr. Wilhelm Bartsch sind jeder allein zux Vertretung dexr Gesellschaft be- rechtigt.

Am August 1927:

B 7 bei der Firma J. P. Bemberg Nktiengesellschafst in Barmen: Nach dem Beschlusse der Generalversammlung vom 26. August 1927 - ist das Grund- Tapital um 12 000 000 Reihsmark auf

97

al.

28 009 000 Reichsmark erhöht worden und die Satzung 5 Abs. L) dem- entsprechend geändert. Die Kapital- erhöhung ist durchgeführt. - Vou den

neuen Attien werden für 4 Millionen Reichsmark Aktien zum Kuxse von 120 vH und für 8 Millionen Reichs- mark Aktien zum Kurse von 101 vH ausgegeben. Amtêgericht Barmen.

Berlin. . [49479]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 40188, Blank & Co. Aktiengesellschaft Ziweignieder=- lassung Berlin, Zweigniederlassung in Berlin der unter der Firma „Blank & Co, Aktiengesellschast“ in Barmen be- stehenden Hauptniederlassung. Gegen- stand des Unternehemns: Die Herstellung von Besaßindustrieartikeln, der Handel in solchen, die Beteiligung an und der Ertverb von Unternehmungen der Textil- industrie. Grundkapital: 500 000 Neichs- mark. Aktiengesellschaft. Der Gesekllschafts- vertrag ist am 12. Februar 1920 festgestellt und am 22. Funi 1920, 2, November 1920, 31, Oftober 1921, 9, Juni 1922, 22. No- vember 1924 und 18, Dezember 1926 geändert.“ Vesteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gefell- schaft entweder durch ein vom Aufsichtsrat zu notariellem Protokoll zur Alleinver- tretung ermächtigtes Vorstandsmitglied allein oder durch zwei Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich oder durch ein Vorstands - mitglied in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen vertreten. Zu Vorstandsmit- gliedern sind bestellt: Kaufmann Fulius Oberhoff, Barmen, 2. Kaufmann Carl Haubold, Barmen, 3. Kaufmann Otto Broeldieck, Berlin, 4. Kaufmann Rudolf Haverkampff, Elberfeld, stellvertretendes Vorstandsmitglied, Prokurist unter Be- schränkung auf den Betrieb der Ztweig- niederlassung in Berlin: Kurt Groppler, Berlin, Er vertritt die Gejellschaft in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen. Als nicht

Bom „Zentral-Handelsregister

eingetragen wird neo veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet sich in Berlin SO. 36, Elifabethufer 19, Da® Grund- fapital zerfällt in 5000 Inhaberaktien über je 100 Reichsmark. Der Vorstand besteht nach den Bestimmungen des Auf- fichtsrats aus einem oder mehreren vom Aufsichtsrat gewählten Mitgliedern. Die Berufung der Generalversammlung und die sonstigen Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 3261 Vaye=- rißche Spiegelglasfavriten Bech- mann Kupfer Aktiengesellschaft : Dur Beschluß der Generalversammlung vom 29. Juli 1927 is § 22 des Gefell- \chaftsvertrages geändert. Bei Nr. 31086 Atlantic Lloyd Afktiengesell= schaft: Dr. Hermann Neumark ist nicht mehr Vorstandsmitglied. Wladimir Mühl- mann, Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf, ist zum Vorstandsmitgliede bestellt. Bei Nr, 32112a Gustav L. Guggeéii- heimer Aktien=Gesellschafst: Dem Ernst Groß zu Frankfurt a. M. ist Einzel- prokura erteilt. Berlin, den 23. August 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89a,

Berlin. . [49235]

Jn unser Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr. 40185. Sigra Mühlenvaugesellschaft, Gesellschaft mit bvbeshräntkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Verkauf von durch Kraft angetriebenen Mühlen nah dem Sigra- schen Patente, evtl. Zusaßpatenten und verwandten Artiteln, in Fortseßung des bisher unter dem Namen Sigra Mühlen- baugesellschaft betriebenen Geschäfts. Die Gesellschaft is befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, fich an solchen zu beteiligen oder deren

Vertretung zu übernehmen. Stamm- fapital: 40 000 Reichsmark. Geschäfts-

führer: Oberingenieur Wilhelm Vollbrecht in Verlin-Schöneberg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschasts- vertrag ist am 14. Juni 1927 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wixd veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebraht von den Gesellschaftern Hans F. Neumann und Hermaun Gradenwiß das von ihnen bisher unter dem Namen „Sigra“ Mühlenbau- gesellschaft in Berlin, Mühlenstr. 73, be- triebene, ihnen allein zu gleichen Rechten und Pflichten gehörige Geschäft nebst Zubehör mit allen Aktiven nebst dem Pa- tent „Sigra“ und sonstigen Schußrechten nach Maßgabe des Gesellschaftsvertrages. Die Sacheinlage wird auf die Stamm- einlagen dieser beiden Gesellschafter von je 10090 Reichsmark voll angerechnet. Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft exfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 40186, Verlag®- gesellschaft, Wissen nnd Fortschritt“ mit beschräntfter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Verlag, die Vervielfältigung und Verbreitung von Büchern und Zeit-

schriften auf eigene Rechnung. Stamm- fapital: 20 000 Reichsmark. Geéschäfts-

führer: Journalist Karl Kunze in Berlin- Dahlem, Fngenieur Salomon Feinschreiber in Berlin. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 16, Fuli 1927 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffent- liche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nux durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr, 40187, Wiener Fleisch=- und Wurstwarenfabrik Piowati & Co. Gesellschaft mit veshränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand

des Unternehmens: Die Erzeugung und j

der Verkauf von Fleish-, Wurst- und Selchwaren nach Wiener Art, insbefondere durch Errichtung von Verkaufsstellen innerhalb Deutschlands. Stammkapital: 50 000 Reichsmark. Geschäftsführer: 1, Kaufrnann Arnold Preßburger, Berlin, 2. Kaufmann Friedrih Piowati, Berlin. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 2. August 1927 abgeschlossen. Die Vertretung erfolgt durch beide Geschäftsführer oder durch den Geschäftsführer Piowati in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht einge- tragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Ge- sellschaft eingebracht von dem Gesellschafter Arnold Preßburger die Rechte aus dem zwischen thm und Herrn F. Rostin in Berlin geschlossenen Vertrage betreffend die Verkaufsbefugnis in den Räumen des jeßigen Palmenhauses in Berlin, Kur- fürstendamm. Die Gesellschaft übernimmt

x das Deutsche Reich“ werden heute die Iten. 205A und 20583 ausgegeben.

vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

die Herrn Arnold Preßburger aus diefem mit Herrn Rostin geschlossenen Vertrage obliegenden Verpflichtungen. Diese Ein- lage wird von der Gesellschaft für 1500 Reichsmark angenommen. Der Gefsell- schafter Friedrich Piowati bringt in die Gesellschaft die Erzeugungsmethode für die Herstellung von Wiener Wurstivaren ein. Diese Einlage wird von der Gesell- schaft für 3700 Reichsmark angenommen. Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reich8anzeiger. Bei Nr. 5598 WerDder=- Nadel & Metallwaren Gesellschaft

mit beschränkter Haftung vorm. |

Julius Rosenthal: Die Firma lautet jeßt: Werder-Nadel= & MWMetakl- warenfabrifkation Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gegenstand ist jeßt: Die Herstellung und Vertrieb von Kleinmetallartikeln und Etiketten aller Art und der Abschluß aller damit in Zu- sammenhang stehenden Geschäfte. Das Stammkapital is auf 8000 Reich3mark umgestellt. Laut Beschluß vom 8. März, 13. Mai und 27. Juli 1927 ist der Gesell- schaftsvertrag bezügl. des Stammkapitals und der Geschäftsanteile 5), der Firma 1), des Gegenstandes 3) und des Ge- ichäftsjahres 4) abgeändert. Bei Nr. 8235 Rixdorf Siegfriedstr. 34/35 Grundstücksverwertnngs2gefelischaf}t mit beschränkter Hafiung: Das Stammkapital i auf 20000 Reichs- mark umgestellt. Laut Beschluß vom 1. April/8, Juni 1927 if der Gesellschafts- vertrag bezügl. des Stammkapitals und der Geschäftsanteile 3) abgeändert. Bei Nr. 16399 Fohn Neurath & Co. Gesellschaft mit beschräntkter Haf=- tung: Die Gesellschaft ist nichtig (§§ 16, 50 Goldbilanzveroronung in Verbindung mit §1 der Verordnung vom 21. Mai 1926, R.-G.-Bk. S. 248). Sie befindet sich in Liquidation. Liquidator ist der Kaufmann John Neurath, Berlin. Bei Nr. 38143 Teßmerx «& Lo. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durch Gerichts- beschluß vom 22. August 1927 ist Kaufmann Ludwig Teßmer, Berlin-Charlottenburg, gemäß § 29 B. G.-B. zum einstweiligen Geschäftsführer bestellt.

Ferner find nachstehende Gesellschaften auf Grund des § 2 der Verordnung vom 21, Mai 1926 (R.-G.-Bl. S. 248) von Amts wegen gelöscht: Nr. 8453 Ru- mänische Waldverwertung GmbH. Nx. 14921 Dptifka GmbH., Nr. 14963 Rumänische Erdölgesellschaft Lir= minius mbH. Nr. 15018 Neue Au- togen GmbH. Nr. 150688 Klär=- fchlammverwertungs GmbvbH. Nr. 15140 Kurfürstendamm 28 GmbH. Nr. 15223 Lichtspiel-Palast Schön- hauser Allee GmbH. Nr. 15282 SüD=- österreichische Bergwerksges. mbH. Nr. 15383 Malepartus, Litór- uitd Weinstuven des Westens, GmbH. Nr. 15451 Kien-Verwertungs8ges. mbH. Nr, 15589 Berwertungslabo=- ratorium für die chemish=technishe Judustrie GnivH. Nr. 15599 Kunst= bild GmbvH. Nx. 15702 Fudustrie Beratungsftelle Treuhandgesell- schaft für Technik mbH. Nr. 15853 ¿„Kaltlicht“ GmbH. Nr. 16514 Mehr=- hardt & Lo. GmbH,. Nr. 28373 VBension Koch, GmbH.

Berlin, den 23. August 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 122.

Berlin. . [49236]

Jn dem Handelsregister B des unter- zeichneten Gerchits ist am 24, August 1927 eingetragen worden.: Bei Nr. 40190 Maaß & Hübsh Automobile Ak- tiengesellschaft: Siß: Berlin. Gegen- stand des Unternehmens isst der Handel mit Automobilen undKraftfahrzeugen, mit Automobilzubehörteilen und Automobil- ausrüstungsgegenständen aller Art sowie dex Reparatuxen- und Garagenbetrieb. Grundkapital: 50 000 Reichsmark. Aktien- gesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2. August 1927 festgestellt, Wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliederu be- steht, so kann der Aufsichtsrat einzelnen Mitgliedern des Vorstandes die Ermäch- tigung erteilen, die Gesellschaft allein zu vertreten. Zum Vorstand is bestellt: Direktor Gustav Maaß, Berlin-Wilmers8- dorf. Als nicht eingetragen wird noch ver- öffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet fich in Berlin, Unter den Linden 42, Das Grundkapital zerfällt in 50 Fnhaberaktien über je 1000 Reichsmark, die zunt Nenn- betrage ausgegeben werden. Dex Vorstand besteht je nach der Bestimmung dès Auf- sichtsrats aus einer Person oder aus meh- reren Mitgliedern, Dex Aufsichtsrat hat

da3 Recht dex Ernennung und Abberufung der Vorstandsmitglieder. Die Berufung der Generalversammlung und die sonîtigen Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, welche alle Aktien über- nommen haben, sind: 1. Kommerzienrat Matthias Hübfch, Kopenhagen, 2. D rektor Gustav Maaß, Berkin-Wilmersdorf, 3. Re- gierungsrat Bernhard Freiherr von Lilien- cron, Schloß Grunzig, 4. Major a. D, Ernst Wikhelm Freiherr von Ledebur, Charlottenburg, 5. Direktor Armin Hübsch, Kopenhagen. Den ersten Aufsichtsrat bilden die Gründer zu I und 5, ferner der Bankprokurist Bruno Berg, Charlotten- burg, und der Regierungsrat Wilhelm Oeding, Berlin. Die mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücke, insbesondere dex Prüfungsbericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats und der von der Industrie- und Handelskammer er- nannten Revisoren, können bei dem Ge- richt, der Prüfungsbericht der Revisoren auch bei der Jndustrie- und Handels3- kammer eingesehen werden. Nr. 28562 Tempelhofer Ufer 14 GrunDdstüs-= attiengesellschaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 30. Funi 1927 ist der Gesellschaft3vertrag in §4 (Vorstand) geändert, Die Generalversammlung kann einem Vorstandsmitglied Alleinver=- tretungsrecht gewähren. Abraham Eisen- stein is berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten. Nr. 30827 „„Mediag*‘ Medicinish-technishe JFndustrie=- Aktiengesellschaft: Die Prokura für Karl Grüßmacher is erloschen. Nr. 36686 Poseidvon Schiffahrt Atticn= gesellschaft Verlin, Filiale Der Kohlen-Jmport und Pojßeidvon Schiffahrt Afktiengesfellshaft in Königsberg i. Vr.: Prokurist: Leo Edel in Königsberg i. Pr. Er vertritt ge- meinschaftlih mit einem Vorstand3mit- glied oder einem Prokuristen.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89Þ,

Berlin. . [49237]

Ju unser Handelsregister B ist heute ein- getragen worden: Bei Nr. 936 Meister= dixigenten Kouzert Gesellschaft mit beshräufter Haftung : HeinrichHoenes ist micht mehr Geschäftsführer. Direktor Paul Lehmann in Berlin ist zum Geschäft3- führer bestellt. Bei Nx. 15106 Krono- ment Steinholz Gesellschaft uit be= s{hräuïter Haftung: Dem Victor Lichtenstein in Berlin iff Einzelprokura erteilt. Bei Nr. 17049 Kleinhausbau Gesellschaft mit veschränttier Haf-=- tung System Matthias : Das Stamm- fapital ist auf 20 000 Reich8mark umge- stellt. Laut Beschluß vom 9. August 1927 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglich des Stammkapitals und dex Geschäftsanteile abgeändert. Bei Nr. 21383 Ver= einigte Ningsreie Zeitungs-Druc- papier-Fabrifken Gesellschaft mit besehränkier Haftuug: Das Stamm- fapital ist um 257 000 Reichsmark auf 272 000 Reichsmark erhöht. Laut Be- {luß vom 20. Juni 1927 is der Gesell- schaftsvertrag bezgl. des Stammfapita!s abgeändert. Bei Nr. 27410 Julias Tuch Gesellschaft mit beschräntier Haftung: Kaufmann Nahum Gicher- mann in Berlin-Halensee ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 32925 Lubowsty & Co. Gesellschaft urit beschräuntter Haftung + Laut Beschluß vom 18, August 1927 ist der Gesellschasts- vertrag bezgl. der Vertretung abgeändert. Die Gesellschaft wirb von einem Geschäft3=- führer vertreten. Kaufmann Hugo Erich Glienke is niht rnehr Geschäftsführer. Einzelprokurist ist Hugo Erich Glienke, Berlin. Bei Nr. 32819 Seyberth & Thoeunissen Gesellschaft mit bve=-

schränkter Haftung: Das Stamm- fapital ist um 90 000 Reichsmark auf Laut Be- {luß vom 2. Zuni 1927 is der Gesell-

180 000 Reichsmark erhöht.

schaftsvertrag bezgl. des Stammkapitals und auch sonst geändert und gemäß der Niederschrift vom 2. Juni 1927 vollständig neu gefaßt. Bei Nr. 30971 Verlag für Presse, Wirtschaft und Politik Ge- sellschaft mit veschräunktex Haftung : Das Stammkapital ist um 4400 Reichs-

mark auf 5000 Reichsmark erhöht. Laut

Beschluß vom 30. Juni 1927 is der Gesell- schaftsvertrag bezgl. des Stammkapitals abgeändert. Bei Nr. 34015 Wibeg Wirtßchaftsvereiniguung Verliner Glasermeister Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst, Zu Liquidatoren find be- stellt: 1, Glasermeister Eowin Berger, Berlin-Charlottenburg, 2. Direktor Her-

mann Schaper, Berlin, 3. Direktor Erhard Zipplie, Berlin. Bei Nr. 36383 Decis dent Deutsche Vau Gesellschaft mit bescchräufter Haftung : Laut Beschluß vom 12. August 1927 ist der Gesellschafts- vertrag bezgl. der Vertretung abgeändert. Die Geschäftsführer Christaller und van't Eind haben ihr Amt niedergelegt. Zum Geschäftsführer ift Diplomingenieur Fried- rich Buchwald, Wilmersdorf, bestellt. Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Ge- schäftsführer. Sie wird, wenn nur ein Geschäftsführer bestellt ist, durch diesen, wenn aber mehrere Geschäftsführer be- stellt sind, durch mindestens zwei Ge- \chäftsführer oder durch einen Geschäft3- führer in Gemeinschaft mit einem Pro- kuriften vertreten. Solange Herr Diplom- ingenieur Friedrich Buchwald in Berlin- Wilmersdorf Geschäftsführer ift, ist er berechtigt, die Gesellschaft allein, also ohne Zuziehung eines zweiten Geschäftsführers oder eines Prokuristen, zu vertreten. Bei Nr. 38636 Specialbronce Gesell schaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist um 80000 Reich8- markt auf 100000 Reichsmark erhöht. Laut Beschluß vom 9. Zuli 1927 ist der Gefsell- schaftsvertrag bezgl. des Stammkapitals abgeändert.

Ferner find nachstehende Gesellschaften auf Grund des § 2 der Verordnung vom 21. Mai 1926, R. G.-Bl. S. 248, von Amts wegen gelöscht. Nr. 12585 Kronen=- straße 61/63, Grundstücksverwer=- tungsgesellschaft. Nr. 14032 Terra= domus GrunDdstücks-GmbH. Nr. 14320 Wiener Handelsges. mbvH. Nr. 14378 Das praktische Vlatt GmbH. Nr. 14398 Thomas Kempinsti Gun=- bH. Nr. 15542 Thermodynamo Gm= bH.

Berlin, den 24. August 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 122

Alke

Berlin, . [49234]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichis ift heute eingetragen worden: Nr. 40199, Alexahaus Afa tiengeselilschaft. Siß: Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Die Verwaltung und Verwertung von Grundstücken, ins- besondere des in der Gegend des Alexander- plaves belegenen, Alexahaus genannten Grundstücks. soivie der An- und Verkauf von Grundstücken und die Vermittlung von Grundstüccks- und Hypothelengeschästen, und alle mittelbar oder unmittelbar mit dem Grundstücksverkehr zufammenhängen- den Geschäfte. Grundkapital: 50 000 IM. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 17. August 1927 festgestellt und am 22. August 1927 geändert. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschast entweder durch ein vom Aufsichtsrat zur Alleinvertretung exrmäch- tigtes Vorstandsmitglied allein oder durch zwei Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich oder durch ein Vorstandsmitglied in Ge- meinschaft mit einem Prokucisten ver- treten. Zum Vorstand ift bestellt: Kauf- mann Dr. Hermann Leisina, Berlin. Al3 nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet sih in Berlin W. 56, Markgrafenstraße 36. Das Grund- fapital zerfällt in 50 Jnhaberaktien über je 1000 RM., die zum Nennbetrag ausge- geben werden. Der Vorstand besteht je nach der Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer oder mehreren Personen. Die Mitglieder des Vorstands werden durch den Aufsichtsrat bestellt. Diesem liegt auch der Widerruf der Bestellung ob. Die Be- rufung der Generalversammlung und die sonstigen Bekanntmachungen erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, find: 1, Georg Hirsch, 2. Friedrich Kuphal, 3. Dr. Eugen Grunivald, 4. Friß Gehrke, 5. Walter Gruschinske, sämtlich Kaufleute in Berlin. Den ersten Aufsichts- rat bilden: 1. Rechtsanwalt Joachim Heinze, 2. Kausmann Wilhelm Ellingex, 3. Kaufmann Oskar Plage, sämtlih in Berlin. Die mit dec Anmeldung der Ge- sellihaft eingereichten Schriftstücke, ins- besondere der Prüfungsbericht des Vor- stands und des Aussichtsrats, können bei dem Gericht eingesehen werden. Nr. 40200, Brünner, Lampe & Co. Aka tiengesellshaft. Sig: Verliu. Gegen- stand des Unternehmens: a) der Handel mit chemischen und cchemisch-pharmazeu- tischen Waren allex Art, insbe}ondere mit Drogen und Chemikalien, b) die Ueber- nahme und Fortführung des unter der Firma Brückner, Lampe & Co., offene Handel3gefellschaft zu Berlin mit einer Zweigniederlassung in Hamburg betrie- benen Unternehmens. Die Gesellschast