1927 / 208 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Elfriede Jbold, \ämtlih Offene Handelsgesellschaft. haft hat am 29. Oftober gonnen.

H.-R. A 2687. Heinri<h Renter Kassel. Fnhaber: Kaufmann Heinrich Renter in Kassel.

Am 22. August 1927:

H.-R. B 722. Zi-Za Tabakivaren- Handelsgesellshaft mit bef{hränkter daftung, Kassel. Herstellung von

igarren, Rauchtabak und sonstigen

abakwaren sowie der Handl mit solchen Waren und deren Vertrieb. Die Ge- sellschaft ist au<h befugt, gleichartige oder ähnlihe Unternehmungen zu er- werben, si< an solhen zu beteiligen oder au<h Vertretungen solher Unter- nehmungen zu übernehmen. Stamm- kapital: 20 000 Reichsmark. Geschäfts- führer: Kaufmann Ludwig Schmoll in Kassel, Fabrikant Otto Hertwe> in Treffurt ‘an der Werra. Gesellschaft mit beshränkiex Haftung. Der Gejell- schaftsvertrag ist am 7. Fuli 1927 fest- gestellt. Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer, von denen jeder zur Vertretung der Gesellschaft erechtigt ist. Die Gesellschaft kann auch dur< zwei -Prokuristen vertreten werden. Der Gesellschafter Schmoll hat 133 000 Stück Zigarren, 85 000 Stü> Zigaretten, 10 000 Stü> Zigarillos mit einem angenommenen Werte von 15 000 Reichsmark in Anrechnung auf seine Stammeinlage eingebraht. Die Be- kanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur<h den Deutschen Reichsanzeiger.

Am 24. August 1927:

Zu H.-R. B 706, Kronen-Werk G. m. b. H. Fabrik von Fndustrieöfen für die Holzbearbeitung in Kassel: Die Ver- tretungsbefugnis des Geschäftsführers Flügge ist beendet.

H.-R. A 2689. Hessische Ra Verwertung, Heinrih Bischoff, Kassel. Fnhaber: Kaufmann Heinrih Bischoff in Kassel. Dem Kaufmann Adolf Kraux 1st Prokura erteilt.

Zu H.-R. A 2658, Raabe & Raube, Kassel: Die Gesellshaft ist aufgelöst. Liquidator ist die Ehefrau Elijabeth Raube in Kassel.

Zu H.-R. B 64, Köhler, Reuse & Co. G. m. b. $H., Kassel: Die Prokura des Kaufmanns Wilhelm Abt in Kassel ist erloschen.

Qi S-M A 1292, Kaxl Siephaiti, Kassel: Jnhaber: Kaufmann Rudolf Herzing in Kassel.

Am 25. August - 1927:

H.-R. A 2690. Mitteldeuts<he Ge- s{<aäftsbücherfabrik Auell & Willms, Kassel. Persönli<h haftende Gesell- schafter: Kaufmann Wilhelm Willms und Buchbindermeister Heinrih Auell in Kassel. Offene Handelsgesellschaft. Die Gesellschaft hat am 16. Funi 1927 begonnen.

Zu H-R. A 2600, Keuter & Co, Kassel: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Friß Stahr in Kassel ist alleiniger Jn- haber der Firma.

Zu H.-R. B 456, Meyerhof & Cie. Aktiengesellshaft, Kassel: Dem Kausf- mann Carl Helftenbein in Fürstenhagen ist Gesamtprokura derart erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten ermächtigt ist. Die Prokura des Direktors Paul Friedrich in Kassel ist erloschen.

Am 31. August 1927 zu H.-R. A 2649, W. Heistermann & Co., Kassel: Kauf- mann Walter Heistermann ist nux in Gemeinschaft mit Frau Aenne Kem- niver, geb. Bachmann, in Kassel, diese aber allein berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten. j

Amtsgericht, Abteilung 7, Kassel.

Köin. [50122]

Jn das Handelsregister wurde am 30. August 1927 eingetragen:

Abteilung A.

Nr. 11 502 die offene Handelsgesell- haft „Weisweiler & Co.‘‘, Köln- Braunsfeld, Vinzens-Staß-Str. 26. Per- sónlih haftende Gesellshafter: Kauf- leute Heinri<h Weisweiler, Köln-Ehren- feld, und Heinz Weisweiler, Köln- Braunsfeld. Die Gesellshaft hat am 95. August 1927 begonnen, Zur Ver- tretung der Gesellschaft sind beide Ge- sellschafter * nur gemeinschaftli<h er- mächtigt.

Nr. 115083 die offene Handelsgesell- hast „Haus Noßkamp «& Co.““, Köln, Johannis\tr. 72—80. Persönlich Haftende Gesellschafter: Kaufleute Fo- ann genannt Hans Roßkamp, Köln-

\ssendorf, Christoph Meyer, Köln, und Ferdinand Massion, Köln. Die Gesell- \chaft hat am 1. Fuli 1927 begonnen.

Nr. 776 bei der offenen Handels$- gesellschaft „Gustav Cords““, Berlin, mit Zweigniederlassung in Köln: Dem Dr. Walter Spie>ker und dem May Gutschow, Berlin, ist je Einzelprokura erteilt. Dem Curt Holland-Merten, Berlin, ist derart Gesamtprokura er- teilt. daß er in Gemeinschaft mit einem anderen Gesamtprokuristen zur Ver- tretung der Gesellshaft ermächtigt ist.

Nr. 3885 bei der Firma „Christian Kleiner“, Köln: Neuer JFnhaber der Rai ist: Anton Lanz, Kaufmann,

öoln-Kalk. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten und Forderungen is bei dein Erwerbe des Geschäfts dur<h den Anton Lanz ausgeschlossen.

Nr. 5528 bei der Kommanditgesell- an „Eduard à Brassard‘“‘, Köln:

e Kommanditisten sind ausgeschieden. Die Gesellschaft ist aufgelöst, Der bis- herige Gesellschafter Eduard à Brassard ist alleiniger Jnhaber der Firma.

Die Gefell 1926 be

in Kassel. !

Nr. 7345 bei der Kommanditgesell- “Haft „Joh. Wilh. Wolf « Co.““, „Föln-Kalk: Drei Kommanditisten sind aus der Gesellshaft ausgeschieden. Der Gesellshafter Fohann Wilhelm Wolf ist berechtigt die Firma unverändert fort- zuführen. Die Prokura von Gustav Wippermann und der Frau Elisabeth Wolf, geb. Beer, sind erloshen. Dem Felix Wollseifen, Köln-Kalk, dem bis- her Gesamtprokura erteilt war, ist Finzelprokura erteilt.

Abteilung B.

Nr. 87 bei der Firma „Westendorp f Wehner Actiengesellschaft“, Köln: Dr. Arthur Hälßig ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Nr. 3065 bei der Firma „Seyfferth Æ& Hoffmann Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“, Köln: Christian Hoffmann is als Geschäftsführer aus- geschieden.

Nr. 6042 bei der Firma „Staß «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung“‘, Köln: Dur<h Beschluß der Gesellschafter vom 25. August 1927 ist die Gesellschaft aufgelöst. Die Liqui- dation ist durchgeführt. Die Firma ist erloschen.

Nr. 6481: „Nheinisch - Westfälische Kreditanstalt für Verkehrs8mittel Aktiengesellschaft“, Köln, Gereon- straße 49—51. Gegenstand des Unter- nehmens: Finanzierung von Verkehrs- mitteln, ferner au<h die Finanzierung von Warengeschäften und Werkliefe- rungen, Vermittlungsgeschäften sowie Erwerb nund Betrieb von dem all- gemeinen Verkehr dienenden Unter- nehmungen. Grundkapital: 500 000 Reichsmark. Vorstand: Dr. rer. pol. Albert Jussen, Rodenkirchen. Gesell- schaftsvertrag vom 3., 8, und 27. August 1927, Sind mehrere Vorstandsmit- glieder bestellt, so erfolgt die Ver- tretung durch zwei Vorstandsmitglieder oder dur<h ein Vorstandsmitglied mit einem Prokuristen. Ferner wird be- fanntgemacht: Das von den Gründern, nämli: Rechtsanwalt Dr. Paul Gülker, Köln, Dr. Karl Hüschelxath, Köln «Mülheim, Prokurist Andreas Andresen, Köln - Nippes, Prokurist Robert Enke, Köln-Nippes, und Hand- lungsbevollmähtigter Anton Langer, Köln, gang zum Nennwerte über- nommene Grundkapital ist eingeteilt in 500 auf den Fnhaber lautende Aktien zu je 1000 Reichsmark, Der Vorstand wird dur< die Generalversammlung bestellt. Die Berufung der General- versammlung geschieht mit Frist von 21 Tagen dur<h öffentlihe Bekannt- machung im Deutschen Reichsanzeiger, wo auch die übrigen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen, Fn den ersten Aufsichi8rat wurden gewählt: Freiherr Simon Alfred von Oppenheim, Bankier, Konsul a. D. Hans C Leiden, Geheimer Finanzrat Robert Bürgers, Bankier, Carl Theodor Deichmann, Bankier, Ge- heimer Kommerzienrat Dr. jur. Richard von Schnißler, Bankier, General- direktor Dr. jur. Christian Oertel, Köln, Regierungsrat Wilhelm ODeding, Berlin, und Bankdirektor Paul Schmidt- Branden, Berlin. Die mit dem Antrag auf Eintragung eingereichten Schrift- stit>e, insbesondere der Gründer- und Prüfungsbericht, können bei Gericht eingesehen werden.

Nr. 64W: „Alfons Weinrich «& Komv. Akademische Buchvertriebs- Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung“, Köln, Weißenburgstraße 41. Gegenstand des Unternehmens: Der Vertrieb von Büchern, Zeitschriften und Bildern, ausgenommen Schmuß und Schund. Die Gesellshaft kann auch Verlagsgeschäfte betreiben und si<h an ähnlichen Geschäften beteiligen. Stamm- kapital: 20 000 Reichsmark. Geschäfts- führer: Alfons Weinrich, Privatsekretär, Köln. Gesellschaftsvertrag vom 6. August 1927, Ferner wird bekanntgemacht: Zur vollständigen De>kung seiner Stammeinlaae von 1000 Reichsmark wird von dem Gesellschafter Alfons Weinrich vorgenannt in die Gesellschaft eingebraht: Büromöbel mit Schreib- maschine im Werte von 1000 Reichs- mark. Oeffentlißhe Bekanntmachungen erfolgen dur<h die Kölnische Volks- zeitung.

Amktsqeriht, Abt. 24, Köln. Kreuzburg, O. S. [50123]

Jm hiesigen Handelsvegister Abt. A ist heute die offene Handelsgesellschaft Kartwath & Kolanus, Ober Kunzendorf, und als Jnhaber die Mühlenbesißer Hermann Karwath und Fosef Kolanus, heide in Ober Kunzendorf bei Kreuz- burg, O. S., offene Handelsgesellschaft seit 1. April 1925, eingetragen.

Amtsgericht in Kreuzburg, O. S,,

den 29. August 1927. Krossen, Oder, [50124]

Jn unser Handelsregister A ist heute unter. Nr. 27-das Erlöschen der Firma „Adolf Liese, Klippaßmühle bei Rade- nid>el“ eingetragen worden.

Krossen a. O., den 30. August 1927.

Amtsgericht,

Leipzig. [50126]

Jn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden:

1. auf Blatt 6563, betr. die Firma Gustav Keil in Leipzig: Albert Arthur Werchau ift (infolge Ablebens) als Jn- haber ausgeschieden. Der Kaufmann Wilhelm Bergande in Leipzig ist Jn- haber.

2. auf Blatt 13 945, betr. die Firma Laundhaus8baugesellschaft Erdmanns- hain-Naunhof mit beschränkter Haf-

tung in Leipzig: Adolph Proschinsky ist als Geschäftsführer ausgeschieden. Zum Geschäftsführer ist der Kaufmann Peter Frib Schmidt in Leipzig bestellt.

3. auf Blatt 20 893, betr. die Firma Leipziger Edelmetallgroßhandlung Samuel Berg in Leipzig: Die Pro- fura der Auguste Elisabeth Hedwig ledigen Göbe ist erloschen.

4, auf Blatt 22 919, betr. die Firma Mitteldeutsche Organisations - Af- tiengesellschaft in Leipzig: Prokura ist erteilt an den Direktor Curt Jesch in Gaußsh und den Volfkswirt Dr. Johannes Sändig in Oebsh. Sie dürfen die Gesellschaft nur gemeinsam vertreten.

5, auf Blatt 23 848, betr. die Firma C. Lorenz Aktiengesellschaft in Leip- zig, Zweigniederlassung: Die Prokura des Dr. Leo Pungs ist erloschen.

6. auf Blatt 24 455, betr. die Firma Landwirtschaftl. Erzeuger- und Handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung in Leipzig: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Ernst Albert Luther und Friedrich Alfred Oscar Winkler sind als Geschäftsführer ausgeschieden. Zum Liquidator is der Rechtsanwalt Dr. Friß Dyck in Leipzig bestellt.

7. auf Blatt 24 617, betr. die Firma Geldshmidt & Warschauer in Leip- zig: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Louis Goldschmidt is (infolge Ablebens) als Gesellschafter au8geschieden. Siegmund Warschauer führt das Handel2geschäft und die Firma als Alleininhaber fort, Prokura ist an Jrma Warschauer, geb. Goldschmidt, in Leipzig erteilt.

8, auf den Blättern 18423, 20 379 und 22 353, betr. die Firmen Buch- «& Kunsthandlung » Blitz“ Yaul Höpfner, Hermann Kittel und M. Dienstfrei Gesellschaft mit beschränk: ter Haftung, sämtlih in Leipzig: Die Firma ist erloschen

Amtsgericht Leipzig, Abt, IT B, den 81. August 1927. Leipzig, [50125]

In das Handelsregister ist heute cin- getragen worden :

1, auf Blatt 9767, betr. die Firma G. E. Neinhardt in Leipzig: Jn das Handelsgeschäft sind eingetreten : a) Clementine Eugenie Selma Rein- hardt, geb. Kirchner, b) Paula Elisa- beth von Philipp, geb. Reinhardt, und c) Hedwig Agathe von Philipp, geb. Reinhardt, sämtli<h in Leipzig. Die Gesellschaft is am 22. Juli 1927 er- richtet worden. Die unter a bis e Ge- nannten und der bisherige alleinige Inhaber Gustav Edmund Reinhardt dürfen die Gesellshaft nur gemein- schaftlich verireten.

2. auf Blatt 21 909, betr. die Firma Felle- und Nauchwaren - Aktien- Gesellschaft Efim Schapiro Leipzig in Leipzig: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der Kaufmann Esim Schapiro in Leipzig ist als Vorstand ausge- schieden und zum Liquidator bestellt worden.

3, auf Blatt 23 502, betr. die Firma „Hansa“, Kanin - Gesellschast mit beschränkter Haftung in Leipzig: Philipp Brand und Erich Schmidt sind als Geschäftsführer ausgeschieden. Zu Geschäftsführern sind bestellt der Bücherrevisor Hans Wilke in Berlin- Charlottenburg und der Handlungs- gehilfe Walter Blo>k in VBerlin-Kaul8- 00rf.

4. auf Blatt 22 018, betr. die Firma Bruno Windisch, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Leipzig: Hugo Arno Otto Himmelreich ist als Geschäftsführer ausgeschieden.

5. auf Blatt 25 210, betr. die Firuta Emil Franz in Leipzig, Hohenzollern- straße 6b: Die Firma lautet künftig: Fr. Emil Franz.

6, auf Blatt 262382 die Firma Arthur Fichtuer in Engelsdorf (Leip- ziger Str. 43), Der Kaufmann Hein- ri<h Bernhardt Arthur Fichtner in Engelsdorf ist Jnhaber. (Angegebener Geschäftszweig: Handel mit Lebens- mitteln und Eisenwaren.)

7. auf den Blättern 22810, 11 070 und 283 249, betr. die Firmen Rauch- waren - Verwertungs - Aktiengesell- schaft „Kosmos“, Hermann Schraep- ler, beide in Leipzig und Rudolf Ebner in Liebertwolkwiß: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Leipzig, Abt. 11 B, den 31. August 1927.

Lengefeld, Erzgeb. [50127]

«Fn das hiesige Handel3register ist ein- getragen worden:

1. am 9. April 1927 auf Blatt: 19; betr. die Firma C. F. W. Richter in Lengefeld: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen,

2 am 9. Zuli 1927 auf Blatt 42, betr. die Firma Anton Reiche, früher L, Krebs in Lengefeld: Die Firma ist erloschen.

5 am. 28. August 1927: 6) Uf Blatt 83, betr. die Firma C. F. Schön- herr’s Nachf., W, Göllniß in Lencéseld: Die Firma ist erloschen.

b) auf Blatt 117, betr. die Firma L. Hunger, Börnichen, mit Zweignieder- lassung in Po>kau unter der Firma „L. Hunger, Filiale von Böratichen“: Das Handelsgeschäft wird als Haupt- niederlassung unter der Firma L. Hunger in Poe>kau fortgeführt, die bisher be- stehende offene Handelsgesellschaft ist in eine Kommanditgesellshaft umgewandelt worden; diese besteht aus dem Kisten- fabrikanten Johannes Franz Walter Hunger als persönlich haftenden Gesell- ¡hafter und gus einem Kommanditisten.

Amtsgericht Lengefeld i. Erzgeb.,

24. August 1927.

Magdeburg. [49867]

In unser Handelsregister i} Heute ein- getragen worden:

1, Die Firma Hermann Laaß & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Magdeburg unter Nr. 1339 der Ab- teilung B. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von landwirtschaftlichen Maschinen, der Er- werb und die Ausnußung im Zusammen- hang damit stehender Patente und die Be- teiligung an und der Erwerb von ähn- lichen Unternehmen. Das Stammkapital beträgt 20000 Reichsmark. Geschäfts- führer ist der Kaufmann Friß Jaeger in Halle a. S. Der Gesellschaftsvertrag der Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist am 6. August 1927 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durh zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Ferner wird veröffentliht: Die Gesellschafterin Frau Kaufmann Jaeger, Gertrud geb. Priset, in Halle a, S., Halberstädter Str. 1, hat in Anrechnung auf die von ihr übernommene Stamm- einlage in die Gesellshaft das von ihr als alleiniger JInhabenn bisher unter der Firma Hermann Laaß & Co. in Magde- burg betriebene A clONt mit dem Necht eingebracht, die bisherige Firma mit dem Zusaß „Gesel!schaft mit beschränkter Haftung“ weiterzuführen. Dieses Fabrik- eschäft nebst Firmenrecht ist von der Ge- jellschaft mit dem 6. August 1927 zum Wert von 2000 Reichsmark übernommen. Der Wert der Einlage ist auf 2000 Neichsmark festgeseßt. Die Bekannt- machungen der Gejellschaft erfolgen durch den Deutschen MNeichsanzeiger

92, bei der Firma Hermann Laaß & Co. in Magdeburg unter Nr. 406 der Ab- teilung A: Inhaberin ist jeßt die Kauf- mannsehefrau Gertrud Jaeger, geb. Priset, in Halle a. S. Der Uebergang der in dem Betrieb des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerb des Geschäfts dur< Gertrud Jaeger, geb. Priset, ausgeschlossen. Die Prokura des Berthold Günther und des Wilhelm Martin ist d

Weiterhin ist daselbst heute eingetragen: Die Firma ist mit dem Geschäft über- gegangen auf die Firma Hermann Laa & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, daher hier gelös<t. Vgl. H.-R. B Nt, 1339;

3, bei der Firma Gemeinnüßige Heim- E Aktien-Gesellshaft Magdeburg, mit em Siß in Magdeburg, unter Nr. 546 der Abteilung B: Dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 23. Juli 1927 ist der $ 14 des Gesellschaftsvertrags (Auf- lösung) geändert. Ferner wird veröffent- licht, daß die Sahßungsänderungsbeschlüsse vom 27. 9. 1920 am 182. 10. 1920, vom 27. 9, 1921 am 13, 10. 1921 und vou Io L ait 99 L020 eUE getragen sind.

4. bei der Firma Deutsche Slipo-Alarm- Gesellschaft mit beschränkter Haftung ün Magdeburg unter Nr. 726 der Ab- teilung B: Dur<h Gesellschafterbeshluß vom 15. Juli 1927 ist die Firma geändert in: Magdeburger Madio-Telefon-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Durch aleihen Beschluß is das Stammkapital um 15000 Reichsmark erhöht. Es be- trägt jeßt 20 000 Reichsmark. Durch den- selben Beschluß ist der Gesellschaftsverirag geändert.

5, bei der Firma Nichard Heynemann & Co. in Magdeburg unter Nr. 3081 der Abteilung A: Die Firma ist erloschen.

Magdeburg, den 30. August 1927.

Das Amtsgericht A. Abteilung 8.

Magdeburg. [49866]

Fn unser Handelsregister ist heute eingetragen worden:

1; Die ns Max Blumenthal & Comp. Nährmittelgesells<haft mit be- schränkter Haftung in Magdeburg unter Nr. 1340 der Abteilung B. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Nährmitteln aller Ari. Das Stammkapital beirägt 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer ist der Kaufmann Friedrih Vo>ke in Magde- burg. Der Gesellschaft3vertrag der Gesellschaft mit beschränktex Haftung ist am 2. August 1927 festgestellt und am 99. August 1927 abgeändert. Ferner wird veröffentliht: Die Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen duns den Deutschen Reichs8cenzeiger.

9. Die Firma Otto Hellmann in Magdeburg unter Nu. 4212 dex Ab- teilung A. Fnhaber ist der Kaufmann Otto Hellmann in Magdeburg.

3. Bei der Firma Facoby-Scher- bening in Magdeburg unter Nr. 234 der Abteilung A: Der Ort der Nieder- lassung ift nach Br Ves verlegt.

4. Bei der Firma Adolph Freye in Magdeburg unter Nr. 349 der Ab- teilung A: Marie Freye, geb. Peters, ist aus der Gesellshaft ausgeschieden.

Magdeburg, den 31. August 1927.

Das Amtógericht A. Abteilung 8.

Mainz. [50128] Ju unser Hande!"sregister wurde heute bei der „Vereinigte Ziegelwerke mit beschränkter Haftung““ mit dem Sih in Mainz eingetragen: Die Prokura des Eduard Erwin Mucke in Mainz is er- loschen. Dr. Wolfgang Hugo in Maing ist derart Prokura erteilt, daß er in Ge- meinschaft mit einem Geschäftsführer zur Vertretung der Gesellschaft befugt ist. Mainz, den 23. August 1927. Hess. Amtsgericht. [50161] Handelsregister wurde irma „Werner Furth- ainz, Feldbergplay 1, und

Biainz, Jn unssr heute die manu“ in

als deren Fnhaber Werner Furthmann, JFngenieur in Mainz, eingetragen. (An- gegebener Geschäftszweig: S rizitngdo hauanstalt.) Mainz, den 26. August 1927. Hess. Amtsgericht.

Mainz. [50129]

In unser Handelsregister wurde beute bei der Firma „Carl A. BVerg““ in Mainz, Gaustraße 48, eingetragen, daß das Geschäft auf Joseph Kuhn, Kauf- mann in Mainz, übergegangen ist und von demselben unter unveränderter Firma fortgeführt wird. Marie geb. Stabel, Ehefrau von Foseph Kuhn, in Mainz ist für dieses Geschäft Einzel- prokura erteilt.

Mainz, den 31. August 1927.

Hess. Amtsgericht

Mainz. [50139]

Fn unser Handelsregister wurde heute bei der Firma „Peter Leinweber““ in Maing-Mombach eingetragen, daß das Geschäft auf Otto Foe>el, Kaufmann in Mainz-Kastel, übergegangen ist und von demselben unter unveränderter Firm@ fortgeführt wird. Der Uebergang der in dem seitherigen Geschäftsbetriebe be- gründeten Verbindlichkeiten ist bei dent Eriverbe des Geschäfts dur< Otto Joe>el ausgeschlossen.

Mainz, den 31. August 1927.

Hess. Amtsgericht

Merwemure: [50131

Im Handelsxegister A Nr. 464 ist bet der Firma „Richard Schott“ in Frank- leben eingetragen, daß die Firma er=- loschen ist. Merseburg, den 29, August 1927. Das Amtsgericht. Minden, Westf. [50132]

Jn das Handelsregister Abt. B ist am 27. August 1927 unter Nr. 4 bei der Firmá Stiftsbrauerei A. G. in Minden folgendes eingetragen worden: Der Brauereidirektor Albre<ht Strauß ist wieder Liquidator. Der Liquidator ist allein zur Vertretung berechtigt.

Die Firma ist erneut in Liquidation getreten, nachdem sie bereits dur< Vero fügung vom 27. Mai 1926 gelöscht worden {war.

Amtsgericht Minden i. W.

Mülheim, Ruhr. [50183]

Jun das Handelsregister ist heute bet der Firma „Gebrüder Oertmann, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“ in Mülheim-Ruhr, eingetragen: Die Pvo- kurg der Christine Fuchs ist erloshem.

Amtsgericht Mülheim-Ruhr, den 30. August 1927.

Müinmsingen, [50134]

In das Handelsregister ivurde Heute bei der Firma J. F. Schöll in Mün- singen eingetragen: Das Geschäft ist mit der Firma auf Karl Scholl, Kaufmann, hier, übergegangen.

Württ. Amtsgeriht Münsingen,

den 31. August 1927.

Naumburg, Saale. [50435] __ Jn das Handelsregister A Nr. 36 ist heute bei der Kommanditgesellschafb C. F. Mundt im Naumburg eingetragen:

Die bisherige Kommanditistin ist aus *

der Gesellschaft ausgetreten. Die Gesell« schaft ist eine offene Handelsgesellschaft.

Naumburg a. S., den 27. August 19274

Das Amtsgericht.

Neuruppin. [50136]

In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 323 die offene Handelsgesell- haft Gebrüder Schwarz, Neuruppin, eingetragen worden: Persönlich haftende Gesellschafter sind: 1. Edube Schivar Kaufmann, Neurxuppin, 2. Helmuth Schivarz, Mechaniker, Neuruppin. Die Gesellschaft Hat am 1. Juli 1927 begonnei.

Neuruppin, den 20. August 1927. Das Amtsgericht. Oppeln. A In unser Handelsregstier Abt, 1 B is heute bei der unter Nr. 115 einge- tragenen Firma „Emag“ Ostdeutsche Elektro- und Maschinen Handelsgesell- haft m. b. H., Oppeln, eingetragen ivorden, daß die Vertretungsbefugnis des Liquidators beendet ist. Amtsgerichb

Oppeln, den 29, August 1927.

Oranienburg. [50139]

Jn unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 259 die Firma „Nordbahn-Nachrichten“ (Dru>erei mik Berlag) mit dem Siß in Hohen Neuen- dorf (Nordbahn) und als thr Hnhaner der Redakteur Walter Säuberli<h iw Hohen Neuendorf (Nordbahn) einge- tragen worden.

Oranienburg, den 30. August 1927.

Amtsgericht.

Ostritz, [50140]

Auf Blait 66 des Dane e betr. die Firma Industriebahn Oftriß Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung in Ostrit, ist heute eingetragen worden: Vou Amts wegen: Die Firm@ ist erloschen.

Amtsgerit Ostriy, B. August 1927,

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil Nechnungédirektor Mengering, Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Menger ing) in Berlin.

Dru>k der Preußischen Druerei- und BerlagseBttiengeie UlGafk Berlin,

: ilhelmstraße 32.

An Dividenden verteilte die Gesellschaft in den Geschäftsjahren: 1922: 50 % und 50 % Bonus auf M 45 000 000 Stammealtien, 25 % und 5 % Bonus auf 57 000 000 Stammaktien 6 % auf A 6 000 000 mit 25 % eingezahlte Vorzugsaktien für das halbe Geschäftsjahr;

19823: 1924: 15 % auf RM 6 800 000 Stammaktien und je : 6 % pro 1923 und 1924 auf RM 66 000 Vorzugsaktien; 1925: 15 2% auf -RM 6 800 000 Stammaktien und 6 % auf RM 66 000 Vorzugsaktien; 1926; 15 2 auf RM 6 800 000 Stammaktien und 6 % auf RM 66 000 Vorzugsaktien. : | Die Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts= jahr 1926 lautet wie folgt: Bilanz am 31. Dezember 1926. RM |.Z 3 258 190|—

4 035 690/44

184 788/84] 3 850 901€

Vermögen,

Hauptfabrikkonto Linden: Vortrag . i Zugang in 1926 Abgang in 1926

N RM 778 383.89 É #0 " 883,45 AbsPreibung . » + « 5 Fabrikfanlagenkonto Oggersheim: Vortrag I S Sa I 1926 2 «6%

500 000|— 4 495180 504 49580

25 22480

Aren E « »= 479 271

Arbeiterwohnhäuserkonto: Vortrag C S Nb ebuia «9 Wareninventurbestandékonto : Waren It. Inventur 1) Hauptgarnkonto: vorrâtige Garne lt. Inventur .. Materialien-, Utensilien- usw. Konto: sonstige Bestände R E Sa ¿ia s i O s á ° A APEITAND » « e e u . Mech}elbestand . ° WerlhäplerelonoH ao ao A Hypothekarishe Anleihe von 1926 Disagiokonto f 606 654/60 Ab}ichreibung : R C ; 126 654/60

| 190 000|— 3 800|— m 4 301 880/87 741 594/86

392 404/21

C 186 200 im Betriebe befindliche

H 435 879 5 350 057 111 266 328 454 190 648

480 000 16 412 679

Verbindlichkeiten, Aktienkapitalkonto 4 Borzugsaktienkonto s o Geseßlicher Neiervefonds . . » Allgemeiner Reservefonds á Konto der alten Anleihen :

nicht eingelöste Teilshuldverschreibungen 4) Obligationssteuerkonto Hvyothekarishe Anleihe von 1926. . Hypothekari)|ches Anleihezinsenkontgo: nicht eingelöste Coupons . . «. ¿ 4 208 |— darauf bezahlte Kapitalertragsteuer . « 5 Í 420180 L 3 787/20 Zinsen vom 1. Oktober bis 31. Dezember 1926 80 000 | Dividendenkonti: no< ni<t erhobene Dividende . « « ; 14 502 |—

darauf bezahlte Kapitaleriragsteuer « ¿ E 1 450/20 13 05118

Wohnhäuserhypothekenkonto .. . „5 E 26 250 Kreditoren . A 2 878 889 Reingewinn 1288 757

6 800 000 66 000/- ‘700 000 500 000

ú 6 892/75 ; 49 050/76 55 9435

4 000 000

83 787

Gewinnverteilung:

Saßtzungsmäßige Gewinnanteile . .NM 102 893,60 15 9% Dividende S 1 020 000, Vorzugsaktien Dividende 1926 . 3 960,—

Vortrag auf neue Rechnung 161 903,63 MM 1 288 791,23

16 412 679/48 _RM 3 148 582,16 | 1 153 298 71

NM 4 301 880,87

1) Halbfabrikate 0:00 0D S. 0/0 .0..0. O D. Q...G E a o a u oooooo

2) Darunter NM 235 099,43 Bankguthaben. 9) Im wesentlichen festverzinsliche Wertpapiere. 4) Sämtlich zur Nückzahlung gekündigt. Gewinn- und Verlustkonto 1926.

Soll, RNM

R 131 057

Verlust an Ausständen Ab)chreibungen: auf Anlagenkonto Linden . ü Anlagenkonto Oggersheim Wohnhäujer Linden

184 788/84 25 224180 3 800|— 213 813/64 126 654/60

340 468/24 1 288 757/23 1 760 282/92

„_ Hypothekarische Anleihe von 1926 Disagiokto. G a Le Es

Saben. Vortrag vom 31. Dezember 1925 .

s 114 240/21 Eingang früher abgeshriebener Forderungen s

4 906/72 1 641 135/99 1 760 282/52 5) Nach Abzug von NM 714 142 für Steuern und der Handlungsunkosten in Höhe von NM 1 487 870. / Nach dem Stande vom 30. Juni 1927 weisen folgende Konten eine wesent- liche Aenderung auf: Mareninventurbestandskonto . RM 5 466 688,79 Hauptgarnkonto ; 896 327,06 NM 13 500 000,— Borzugsaktien- 66 000,

Materialien-, Ütensilien- usw. O ew 367 276,29 Os a Gefseßlicher 6 817 013,65 2 327 881,01

Geschästs8gewinn für 19265)

Aktienkapitalkonto

Débitoren: ; Guthaben bei Kunden Reservefonds , Kreditoren

3 741 688,06 (Lieferanten) ,

Guthaben bei Batiken . . 233951928 Berbindlich- Guthaben aus feiten aus Kapital- Beteiligungen , erhöhung vom Mai 1927 . . 6900000,— „, 12974207,34

Wertpapiere u. Beteiligungen 9839 400,07

Die Gesellshaft hat im Jahre 1926 eine hypothekarish sichergestellte S 77 Anleihe in ote von RM 4 000 000 aufgenommen. Die ae er- L zum Nennwert ab 1. April 1931 dur< Auslosung in jährlichen Raten von RM 200 000, Die Tilgung muß bis spätestens 1. April 1950 durchgeführt sein. Die Gesellschaft kann na< voraufgegangener dreimonatiger Kündigung auf den 1. April oder 1. Oktober jederzeit, aber frühestens am 1. April 1931, größere als die angegebenen Rückzahlungen vornehmen oder au< sämtliche Leilschuld- vershveibungen f Einlösung bringen, Die Anleihe ist dur< Eintragung einer Feingoldhwpothek auf dem gesamten FFmmobilienbesiy der Gesellschaft und den darauf befindlihen Anlagen an erster Stelle sichergestellt.

Die Hauptfabrikanlage befindet sih in E und hat einen bebauten Flächeninhalt von 44 974 qm; dazu gehören Arbeiter- und Beamten- wohnhäuser mit einem Flächeninhalt von 8670 qm.

Das Lindener Werk hat zurzeit 1260 Webstühle, 22 Dampfkessel mit etwa 8000 qm SHeizfläche, 5 Dan ma res und eine Dampfturbine, die etwa 4000 PS. entwideln, ferner eine asserveinigungsanlage, die imstande ist,

5 850 000,—

Die Zweigfabrik Oggersheim hat einen Flächeninhalt von 42050 qm. in der Oggersheimer Anlage befinden sih zurzeit 600 Webstühle, 6 Dampfkessel mit etwa 700 qm Heizfläche und 2 Dampfmaschinen, die etwa 750 PS. entwideln

Die Gesellschaft beschäftigt zurzeit in beiden Werken etwa 1900 Arbeiter und 160 Beanite.

Die Mechanische Weberei zu Linden stellt baumwollene Samte (Velvets), Cords, Moleskins und verwandte Artikel her; in Oggersheim werden aus- ließli<h Halbfabrikate hergestellt, die im Lindener Hauptwerk weiter ver- arbeitet werden.

Die Umsätze in den leßten drei Geschäftsjahren betrugen:

E a O L BOO E x L E S RM 16 92 400 1926 a RM 17 471 800 Die Gesellschaft gehört als Mitglicd dem Verein Süddeutsher Baumtwvoll- OUEE, Augsburg, an. Der Verein vertritt die Fnteressen der süd- deutshen Baumtwollindustrie. Die Mitgliedschaft kann mit einjähriger Frist gekündigt werden.

Die Gesellshaft hat auf die Berliner Velvetfabrik M. Mengers «& Söhne A.-G. dur<h Uebernahme von bisher zirka 90 % des 4,5 Millionen Mark betragenden Aktienkapitals maßgebenden Einfluß gewonnen. Gegenstand des Unternehmens is die Fabrikation baumwollner Samte (Velvets), Cords und verwandter Artikel. Der Hauptbetrieb befindet si<h in Berlin, Cöpeni>er Straße 18/20, auf einem eigenen Grundstü> von etwa 10000 qm Grundfläche, von denen 6400 qm bebaut sind. Zweigbetriebe werden in Schwiebus unter- halten, und zwar auf eigenen Grundstü>ken mit einer Grundfläche von 13 800 qm, von denen 5000 qm bebaut sind; weitere Räume von 1200 qm Grundfläche sind in Schwiebus gemietet. Außerdem sind eigene Fabrikbara>ten auf gepachtetem Gelände mit 4600 qm Grundfläche vorhanden. Die Gesamtnußungsfläche d-r eigenen und der gemieteten Fabrikationsräume beträgt 30 000 qm.

JFnsgesamt laufen zurzeit 650 Hand- und zum Teil mechanish an- getriebene Schneidemaschinen zum Aufschneiden der Rohvelvets und 380 Aus- rüstungs-, Appretur-, Bürste-, Scher-, Farb-, Glätte- und sonstige Hilfs- maschinen. Die Gesellschast Gbesißt eigene Schlosserei-, Klempnerei- und Tischlereireparatuvwerkstätten, eine Buchbinderei und Buchdruckerei und eine den Bedarf de>ende Kistenfabrik; au<h werden die zur Verpa>ung der fertigen Ware gebrauchten Kartonnagen in eigener Regie hergestellt. Licht und Kraft werden zu 30 % in eigener Zentrale erzeugt, in der 6 Dampfkessel mit 900 qm Heigfläche, eine Dampsmaschine von 350 PS., eine Turbine von 125 kW und die zugehörigen Dynamogeneratoren und Elektromotoren aufgestellt sind; 70 % des erforderlichen Stromes werden von den Berliner Elektrizitätäwerkben bezogen. Die Gesellschaft beschäftigt zurzeit etwa 1100 Arbeiter und 40 Angestellte.

Die Dividenden betrugen: 1924 17%; 1925 17%; 198 0% (der Reingewinn in Höhe von RM 291,64 wurde auf neue Rechnung vorgetragen ).

Die Vilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung der Berliner Velvetfabrik M. Mengers «& Söhne A.-G. für das Geschäftsjahr 1926 lautet wie folgt:

.

Bilanz am 31. Dezember 1926. RM |s 1 725 000|—

Aktiva.

RM |s |

359 240|— 125 000|— 484 240

10 080|— 147 600|—

3 080!

39 200| 8090|

Grundstü> Berlin . Gebäude Berlin Zugang

Abschreibung 29/0 von RM 504 000,— Grundstü>k und Gebäude Schwiebus. . . . « o Abschreibung 29/9 von NM 154 000,— Gebäudekonto IT Schwiebus S Abichreibung 29/6 von NM 40 009,—— . Barà>ent S(wiebs. . E Abschreibung 10 9% von RM 169 471,85 , 16 9475: Arbeiterwohnhaus S{wiebus . .... , 12 250 Abschreibung 2 °/o von NM 12 500,— e} 250 a a e ; 736 256 r 85 452

821 708 Abschreibung 7$ 9/9 von NM 950 065,67 . | 71 254 R aa E N P S : ] Zugang eee. . 17 368 I 17 369 Abschreibung 10 9/6 37 15 632|— Sub e 1|— Wechsel —+- Diskont 127 259/95 G. e 36 347|—

Kasse . . F: e . 40 251/37

Sorten Marc i 9 753 924/26 213 513/91

474 160 144 520

38 400}

116 921/65 3 129 577

12 000

750 454

Materialienbefländ « « o .- «

Debitoren : Banken . « « « « Warenforderungen |

Sonstige é 290 104 2 970 531/75

Avaldebitoren NM 400 000,— E

9 431 572/24

233 771

2 446 659

Paffiva,

e eo.

4 500 000|— 500 000 u 125 000|— G . 121 93971 Ï « 1 1 826 50D]

1780 1901:

ü 495 207:

Aklienlaliläl «o 4 «s Reservefonds S > G e os Pensionsfonds. « o. - Hypotheken . . E Kreditoren: Banken. . . Verbindlichkeiten . . - . « Sonstige auf Interimskonto Gewinn- und Verlusikonto: MVörträa aus 19295 «ao 82 38766 Reingewinn . s . | 291

Avalkonto, Kreditoren NM 400 000,—

4 101 953/23

82 679/30 9 431 572/24 Haben. RNM |Z 82 387/66

1974 27276

Soll. Gewinn- und Verlustre<hnung am $1. Dezember 1926.

M 5 Vortrag aus 1925 11405 781/16) Nobgewinn aus A 464 050/61] Warenkonto. .

Handlungsunkosten, Steuern, Pro- vistonen S s é Zinsen und Diskont .„ « Abschreibungen . . « .

MNeingewinn S

« .| 104 14935 E 82 679/30 2 056 660/42 2 0956 660/42

Die Mechanishe Weberei zu Linden ist ferner mit einem namhaften Betrage an dem Kc, 6 000 000 betragenden Aktienkapital der G. A. Fröhlich's Sohn Weberei-, Samt- und Druckfabrik, Aktiengesellschaft, Warnsdorf (Tschehoslowakei), mit G eee sung in Wien beteiligt. Ein etwaiger Er- werb der Majorität dieser Gesellschast ist dur< Optionsvertrag gesichert. Die Fabriken der Gesellschaft erzeugen in der Hauptsahe Baumwollsamte (Velvet) und bedru>te Baumwollwaren und beschäftigen rund 1100 Arbeiter und An- gestellte. Die Aktien werden an der Wiener Börse amtlih notiert.

Durch die Verbindung mit dem vorgenannten Unternehmen und mit der Berliner Velvetfabrik M. Mengers & Söhne A.-G., Berlin, übt die Mechanische Weberei zu Linden maßgebenden Einfluß auf den Velvetmarkt aus.

Der Geschäftsgang läßt sich im neuen Jahr bis jeyt befriedigend an, Die Gesellschaft hofft daher au<, au das erhöhte Aktienkapital eine angemessene Dividende verteilen zu können, falls keine unvorhergesehenen Ereignisse eintreten.

Hannover-Linden, im Zuli 1927.

Mechanische Weberei zu Linden.

A Grund vorstehenden Prospekts sind

eich8mark 6 700 000 neue Stammaktien, 31625 Stü>k gu v

RM 200 Nr. 88 976—120 600 und 875 Stü>k zu je RM 1 Nr. 120 601—120 975, der Mechanischen Weberei zu Linden in Hannover-Linden

zum Handel an der Berliner Börse zugelassen worden.

Berlin und Hannover, im Fuli 1927, Direction der Disconto-Gesellschaft. Ephraim Meyer «& Sohn,

Deutsche Bank.

[50336].

Homagru Aktiengesellschaft für Holzshwellen, Maste und Grubenhol; , Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1926.

An Aktiva. Kontokorrentkonto . Kassakonto . - . - Jnventarkonto « Akzeptenkonto. « Hölzerlagerkonto -

78 498/34 1 266/80

1 214|—

2 349|— 109 024/93

192 353/07

Per Passiva,

Aktienkapitalkonto . « . , Kontokorrentkonto. , . Wechselverbindlichkeitskto.. Reservefonds .… . «+ « « Gewinn- und Verlustkonto: Getvinnvortrag 748,16 Gewinn 1926 3515,60

50 000|— 113 049/91 25 000|—

39/40

4 263/76 192 353/07

Gewinn- und Verlustïonto

voml1.Januar1926 vis 31. Dez.1926.

An Debet. Handlungsunkostenkonto Sicuetntonlo « ea Gehälterfonto . « « « Holzeinkaufskonto . « Bilanzkonto

90 69911 3 613/02 17 701/76 304 921/99 4 263|76 351 199/64

Per Kredit, Saldovortrag -

S 748/16 GeneralbetriebSsfonto.

350 451/48

351 199/64 Berlin, den 2. September 1927. Homagru Aktiengesellshaft für

Holzschwellen, Masie und

Grubenholz. A. Assenheim.

[50055].

Gasapparat & Gußwerk Aft.-Ges, iu Liquidation, Mainz.

Bilanz per 30. April 1927.

Aktiva. RM F Grundstü>ke- und Gebäude- fonto: a) Neutorstraße 3 b) Holzhofstraße 6 » « 115 000 Büroeinrichtungskonto « « 1 Debitoren: Delkredere 20 719 Wechselkonto . 8 500 Postscheckkonto 89 Kassekonto . 36 Bankenkonto < . « . . » 18 392 Gewinn- und Verlustkonto 827 005

989 744

a 0 0: . e. «

.

Passiva, Aktienkapitalkonto « »+ » « Hypothekenkonto « . « « Kreditoren:

bevorrechtigte 56 435,2 nichtbevor-

rechtigte. « 273 010,24 Banken:

bevorrechtigte 65 609,60 nichtbevor- rechtigte.

385 000 12 500

262 799 989 744

fewinn- und Verlustre<hnung per 30. April 1927.

RM |Z Verlustvortrag per 30, 4, 26 828 633/75 Ht «e e 00A 0 19 911/39

848 545/14

. 197 189,57 17 65

Einnahmen aus Verkäufen und Miet» «as e Verlust

21 539/96 827 005/18

848 545|14

S-W S

[50051]. Sommerguth & As<huner Afktien- gesellschaft, Berlän-Charlotienburg. Bilanz per 31. Dezember 1926.

Aktiva. RM Kontokorrentkonto . . i 466 984 Koisa, Wechsel und Bank-

GUIDaDeR. « » o A 56 951 Fffeftenkonto « « + «. «. 55 600 Bolztonls . à o a9 19 334 Inventarkonto « « . « - 1

598 871

Passiva. Aktienkapitalkonto . . Vorzugsaktienkapitalkonto. Kontokorrentkonto . Akzeptenkonto. . « Reservekonto . . Spezialreservekonto Rückstellungskonto . ¡ Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag au8 1925 6 633,78 Geivinn 1926 10 709,52

100 000

5 000 . 175 927 . 270 639 S 7 000 T 8 901 14 000

17 4032 598 871

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1926.

Debet, RM Handlungsunkostenkonto 68 736/80 Kontokorrentkonto . « 50 571/50 Reingewinn 17 403/30

136 711/60

. . - . .

Kredit, Vortrag 1925. « » s - Rohgetwwinn. « « « « «

6 633|78 130 077/82

136 711/60

n der heutigen Generalversammlung wurde das statutenmäßig ausscheidende Mitglied des Ausfsichtsrates, Herr Rechts- anwalt Dr. Ernst Hagelberg, wieder- gewählt.

Berlin-Charlottenburg, 22. 8. 1927, Der Vorstand.

stündlih 720 ebm Wasser zu enthärten.

Sommerguth. Aschner.

Fs

Be E C LAEE Hre E M, M t E E R S S t L A Bri Di D E = z

E