1927 / 209 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lieferuitg3- und Verwertun gsge- sellshaft für Chemie und Technik mbH. Nr. 15 645 Ziegelei-Verwal- tungs-GmbH. Berlin, den 29. August 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 122.

Berlin. . [50369]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts is heute eingetragen worden: Bei Nr. 700 Handelsbank Aktiengesellschaft: Prokurist: Georg Hübner in Berlin-Halensee. Er vertritt gemeinschaftlih mit einem Vorstand3mit- gliede (ordentlichen oder stellvertretenden). Bei Nr, 4326 Held & Frandcke Aktieungesellschaf}t : Durch den von der Generalversammlung am 29, Fuli 1927 genehmigten Verschmelzungsvertrag vom 28. Juli 1927 ist das Vermögen der Ge- sellschaft als Ganzes unter Ausschluß der Liquidation gegen Gewährung von Aktien an die Jndustriebau-Aktiengesellschaf|t in Berlin übertragen. Die Gesellschaft ist dadurch aufgelöst und die Firma erloschen. Bei Nr. 11 407 Bergmann-Elektri- citäts-Werke, A BUS A elen, Die Prokura für Carl Ds ist erloschen. Bei Nr. 37 560 F. G. Farben- industrie Aktiengesellschaft Werke : Aktiengesellshafst für Anilin- Fabrikation „Agfa“, Zweignieder- lassung in Berlin: Durch Beschluß des hierzu ermächtigten Aufsichtsrats vom 28. April 1927 ist § 5 Abs. 3 des Gesell- \chaftsvertrages geändert. Als nicht ein- getragen wird noch veröffentlicht: Das Stammfkapital ist jeßt eingeteilt in 100 000 Aktien zu je 100 Reichsmark, 1 400 000 Aftien zu je 200 Reichsmark und 610 000 Aktien zu je 1000 Reichsmark, alle auf den Juhaber lautend,

Berlin, den 30. August 1927,

Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 89a,

Berlin. . [50370]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 40 216, Deutsh-Franzö- Jas Schaufeusterfiguren Gesell-

chaft mit beschränfkter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: die Fabrikation und der Vertrieb von Wachsfiguren und ähnlichen Artikeln, ins- besondere auch die Fabrikation nach den von der Firma Siégel & Stockmann Aktiengesellshast in Paris hergestellten Modellen, sowie die Beteiligung an gleichen oder ähnlihen Unternehmungen. Stammkapital: 30 000 Reichsmark. Ge- schäftsführer: Kausmann Paul Kolanski in Berlin, Kaufmann Friedrich Samson in Berlin-Friedenau, Kausmann Fohannes Jacobus Michels in Amsterdam. Die Ge- ellschast ist eine Gesellschast mit be- Stier Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 25. Juli 1927 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch je zwei Ge- schäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stamm- fapital werden in die Gesellschaft einge- bracht von dem Gesellshafster Paul Kolanski Formenmaterial, Fnventar und das Patent Nr. 416 055 vom 9, März 1924 gemäß der Aufstellung vom 22. August 1927, ODeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft exfolgen nux durch den Deutschen Neich8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger. Nr. 40 217. Dira Deutscher Judustrie- und Reklame- Verlag Gesellshaft mit beschränk- ter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: der Verlag, die Her- tellung und der Vertrieb von Reklame- christen aller Art sowie der Verlag, die Herstellung und der Vertrieb von Fach- zeitschriften für deutshe Jndustrie und

Handel. Stammkapital: 20 000 Reichs- mark. Geschäftsführer: Frau Sophie

Bernstein geb. Löwenstein in Berlin- Wilmersdorf, Kaufmann Martin Schaul in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 18, August 1927 abgeschlossen. Nr. 40 218. „Vertona“ Berliner Tonapparate Fabrik Ge- ellschaft mit beshränkter Haftung,

erlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von akustischen Apparaten und die damit im Zusammen- hang stehenden Handelsgeschäfte jeder Art, insbesondere in Verbindung mit Film und Radio. Stammkapital: 20 000 Neichs- mark. Geschäftsführer: 1. Kaufmann Dr. jur. Herbert Ephraim, Berlin-Wilmersdorf, 2. Kaufmann Karl Laudenbach, Berlin- Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 24, August 1927 abgeschlossen. Sind mehrere Geschästs- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch jeden Geschästsführer allein. Nr. 40 219, Gurken-Einlegerei und Fisch- Konserven Fabrik Carl A. Meyer Gesellschast mit beschränkter Haf- tung, Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: die Herstellung von Fisch- und Gurkenkonserven aller Art, der Handel mit diesen Artikeln sowie mit anderen Lebens- mitteln und landivirtschaftlißen Pro- dukten. Die Gesellschaft ist zur Begrün- dung von Zweigniederlassungen berechtigt. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Ge- schäftsführer: Kaufmann Carl A. Meyer, Friedrichshagen, Kaufmann Hugo Steu- del, Lübben. Die Gesellschaft is eine Ge- sellschaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellschaftsvertrag is am 4. Juli 1927 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch jeden Geschäftsführer allein. Nr. 40 220. Me Schiffahrt Verlags und Druckerei Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Verlagsgeschäfte allex Art, der Betrieb von Druckereien, die Vermittlung von Anzeigen und alle damit mittelbar oder unmittelbar im Zusammen-

hang stehenden Geschäfte unter Fort- führung des Betriebes der bchuss Um- wandlung in eine Gesellshaft mit be- shränkter Hastung aufgelösten Deutsche Schiffahrt Verlags- und Druckerei-Aktien- gesellshaft in Berlin. Stammkapital: 50 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Re- gierungsbaumeister a. D, Paul Wrede, Berlin, Verlagsbuchhändler H. Schnippel, Berlin-Halensee. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 25. Januar 1927 abgeschlossen. Sind mehrere Geschästs- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer. Als nicht ein- getragen wird veröffentlicht: Deffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durh die Zeitschrist „Deutsche Schiffahrt“, sollte diese eingehen, durch den Deutschen Reichsanzeiger. Zu Nr. 40 217 bis 40 219. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Beklannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reich8anzeiger. Bei Nr. 7645 Grundstücsgesellschaft Florastraße 74 Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Das Stamm- fapital ist auf 20 000 Reichsmark umge- stellt. Laut Beschluß vom 31. Mai 1927 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglih des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert, Bei Nr. 12 071 Grund- stüksverwertungsgesellschaft Bar- straße 28 Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Das Stammkapital ist auf 20 000 Reichsmark umgestellt, Laut Be- {luß vom 4. August 1927 ist der Gesell- schaftsvertrag bezüglich des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Bei Nr, 19 377 Heimlicht Gesellschaft mit beschräunkter Haftung: Friedrich Schulße is niht mehx Geschäftsführer. Prokurist Carl Fengler in Berlin-Wilmers- dorf ist zum weiteren Geschäftsführer be- stellt. Die Prokura des Alfred Kudell ist erloschen. Bei Nr. 19 994 Filmkopier- anstalt Liebenau & Co, Gesellschaft mit beschränfter Haftung: Die Pro- kura des Alfred Klar is erloschen. Bei Nr. 36 965 Autodoftor und Möbel=- doftor Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Johann Buthmann is nicht mehx Geschäftsführer. Fngenieux Erich Fred Thiers in Berlin ist zum Geschäfts8- führer bestellt. Bei Nr. 37 207 Auto- aufsa§-Bau Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Friß Arnold is nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Bruno Kahn in Berlin-Wilmersdorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 38 826 Banugesellschaf}ft Zentrum Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung : Marie Zimmermann is nicht mehx Ge- \chäftsführer. Architekt Gustav Bauer in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt.

Ferner sind folgende Gesellschaften auf Grund des § 2 der Verordnung vom 21. Mai 1926, RGBl,. S. 248, von Amts wegen gelöscht: Nr. 10503-Aero-Signal|= und Apparatebau-Gesellschaft m. b. H. (A. S. U. A.). Nr. 11 320 Ber- liner Bilderrahmen Vertrieb G. m. b, H. Nr. 11 336 GrunDstücksvertwer- tungs - Gesellschaft Halle a. S,., Langestraße 23, Deyboldgasse 3 u. 4 G. m. b. H. Nr. 11354 Deutsche Fllufstrations- und Depeschen-Ver- lagsanstalt G, m. b, H. Nr. 11 438 American Amusement Company Gesellschaft m. b. H. Nr. 12 765 Haus- brand-Vertriebs-Zentrale G. m. b. H. Nr. 13 177 Chemish-Technische Anstalt für die Wäscheindustrie G. m. b. H.

Verlin, den 30. August 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 162.

Berlin. . [50368] An das Handelsregister Abteilung A ist am 31, August 1927 eingetragen worden: Nr. 71 743. Möbelfabrik „Roland“ Steffen, Roth «& Co., offene Hans- delsgesellshaft, Berlin. Offene Han- delsgesellschaft seit 14. Fanuar 1927. Ge- sellschafter sind die Tischler in Berlin: Otto Steffen, Julius Roth, Ernst Dohr- mann und Hermann Lünser. Bei Nr. 18 641 Max Plaetrich, Verlin-= Weißensee: Die ungeteilte Erbenge- meinschaft ist aufgehoben. Kurt Plaetrich ist alleiniger Jnhaber der Firma. Nr. 58140. „NRolandwerkstätten“ Weißilack-Möbel-SpezialfabrikPaul Roland, Berlin. Die Firma lautet jeßt: MRoland-Werkstätten Lack- Möbel-Fabritkt Paul Roland. Nr. 70115. „Universum“ Patent Verschluß Gesellshaft Ambach & Co., Berlin. Die Gesellschaft is auf- gelöst. Der bisherige Gesellschafter Walther Hermann Maaß ist alleiniger Fnhaber der Firma. Bei Nr. 56 649 G. Sieber & Söhne, Nr. 60493 Neumann & Schreiber und Nr. 71 657 Putßger & Wothge isst eingetragen worden: Die Gesellschaft is aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Gelöscht: Nr. 24 939 Fried- rich Sedlatzek Funh. Herbert Sed- lazek. Nr. 29 399 Frit Lange Buch- handlung. Nr. 53088 Gebrüder Suhr. Nr. 64 421 Emerich A. Salgó. Nr. 65 573 Trojan & Co. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 86.

Berlin. . [50367]

Jn. das Handelsregister Abteilung A ist am 31. August 1927 eingetragen worden: Folgende Gesellschaften sind aufgelöst und die Firmen erloschen: Nr. 46 134 Braun- stein & Caro. Nr. 51 859 „Heimbau“ Karweit & Co. Gelöscht: Nr. 56 071 Otto Heinrih. Nr. 657472 Max Jensch. Nr. 61885 Richard Bose. Nr. 64 932 Elbeda Elektrotechnische Apparate und Vedarfsartikel Vaul Kirste. Nr. 66 389 Fredrik Brink-

mati. / Amtsgericht Bexrlin-Mitte. Abt. 90.

Blankenese,

Beuthen, O.S. [50371]

In das Handelsregister Abt. A Nr. 207 ist bei der Firma „J. Tworoger““ in Beuthen, O. S., „eingetragen, daß der Kaufmann Harry Tworoger 1n Beuthen,

O. S., jeßt Inhaber der Firma ist. Amtsgericht Beuthen, O. S., 31. 8. 1927. Beuthen, O. S, / __ [50372]

In das Handelsregister Abt. A ijt unter Nr. 1970 die Firma „Josef

Blachnik““ in Vobrek und als ihr Jn- haber der Kaufmann Josef Blachmk

in Bobrek eingetragen. Amtsgericht Beuthen, O. S., 81. August 1927. Beuthen, O.S. [50373]

Jn das Handelsregister Abt. B Nr. 329 ist bei der Gesellschaft in Firma „Ober- \chlesishe Telephon- und Tele- graphen-Werkstätte Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquid.“ in Beuthen, O. S, eingetragen: Die Ver- tretung8befugnis des Liquidators i} beendet, Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Beuthen, O. S., 1. Sep- tember 1927.

Bitterfeld. [50374] Jn das Handelsregister A ist bei der Fa. Ruland & Thäle Handelsgesellschaft für Andustriebedarf in Bitterfeld fol gendes eingetragen: Die Firma is er- loschen. Bitterfeld, den 1. September 1927. Das Anitsgericht,

[50375] Eingetragen am 31. August 1927 in das Handelsregister B bei Nr. 28 (Schulb & Harlingen G. m. b. H. in Blankenese): Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Blankenese,

Breslau. [50376] Die in unserm Handelsregister Abt. B unter Nr. 2168 eingetragene Firma Blank G. m. b. H,, Breslau, soll gemäß 8 31 H.-G.-B. von Amts wegen gelöscht werden. Widerspruchsfrist: 8 Monate.

Breslau, den 23. August 1927.

Amtsgericht. Burgdorf, Hann. 508377]

Jn unser Handelsregister Abt. B unter Nr. 1 ift heute bei der Firma „Hannoversche Eisengießerei und Ma- schinenfabrik Akt. Ges. Anderten bei Hannover“ folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 27. Juli 1927 ist das Grund- fapital um 400 000 RM auf 1 300 000 Reichsmark erhöht und der § 4 der Saßung entsprechend geändert. Ferner find die &W 21 (Vergütungen des Auf- sichtsrats), 29 (Geschäftsjahr) und 80 (Verteilung des Reingewinns) der Sabung geändert bezw. ergänzt.

Amtsgericht Burgdorf (Hann.), den 1, September 1927,

Burgstädt. 50378]

In das hiesige Handel8reçister ist eingetragen worden:

1. Am 31. August 1927 auf Blatt 522, die Firma Becher & Rothe in Köthens=- dorf-Reibßenhain betreffend: Die Han- delsgesellshaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

2. Am 30, August 1927 auf Blatt 870, die Firma Marcel Germanoff in Burg- städt betreffend: Von Amts wegen: Die Firma 1st erloschen.

Burgstädt, den 1. September 1927.

Das Amt3gericht.

Celle. [50380]

Fn ee l Abt. B ist heute unter Nr. 170 die Firma Pook & Co., Gesellshaft mit beschränkter Haftung und mit dem Siß in Celle ein- getragen. Der 199 ‘Festaettelt Ge ist am 21. August 1927 festgestellt. Gegen- eta des Unternehmens is die Her- tellung und der Vertrieb von Mühlen- produkten, der Handel mit Landes8- produkten und Saaten sowie Futter- und Düngemittel aller Art und Erwerb, Pachtung und Exrmietung von Grund-

stücken. Das Stammkapital beträgt 20 000 RM.

Geschäftsführer ist der Mühlenbesizer August Pook in Celle. Amtsgericht Celle, den 27. August 1927.

Delmenhorst, i: [50879] Ju unser Handelsregister Abteilung A

Nr. 38 i} heute zur Firma Siegfried

Rieck in Delmenhorst folgendes ein-

getragen worden: Die Prokura des

Diedrich Bunke ift exloschen. Delmenhorst, den 29. August 1927.

Amtsgericht.

Dresden. : [50381]

Jn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden:

1. auf Blatt 15754, betr. die tene Handelsgesellshaft Glau «& Pöt)chke in Dresden: mann Max Arno Neef ist infolge A lebens ausgeschieden. An s Stelle ist die Kausmannswitwe Auguste Hedwig Neef, geb. Seidel, in Dresden in die Gesellschaft eingetreten.

2. auf Blatt 19884, betr. die Kom- manditgesellshaft Kopf «& Humelet Kom. Ges. in Dresden: Eine Kom- manditistin ist ausgeschieden. Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Otto Martin Adam Kopf führt das Handelsgeschäft als Alleininhaber fort. Die Firma lautet künftig: Kopf «& Humelet. :

3. auf Blatt 19535, betr. die offene Handelsgesellschaf Magnus Kühn in Dresden: Der Gesellschafter etiieoen. Ernst Georg Kropp is ausgeschieden. Die Gesellschaft ist L Der Kauf- mann Karl Oswald Schelhig führt das

Der deer i ina s

Handelsgeschäft als Alleininhaber fort. Die Firma lautet künftig: Maguus Kühn Nchf. Amtsgericht Dresden, Abt. Ul, am 1. September 1927.

Düisseldorf, [00382]

Fm Handelsregister B wurde am 31. August 1927 eingetragen:

Nr. 3943 die Gesellschaft Westdeutshe Asphalt-Werke, Vereinigte Straßenbau-Gesellshaften J. S, Kahl- beßer und Rheinische Asphalt-Gesellschaft Adam Meyer & Co. Aktiengesellshaft mit dem Siß der Hauptniederlassung in Köln und einer Zweigniederlassung in Düssel- dorf unter der Firma Westdeutsche Asphalt-Werke, Vereinigte Straßenbau- Gesellshaften J. S. Kahlbever und Rheinishe Asphalt - Gesellshaft Adam Meyer & Co. Aktiengesellshaft Zweig- niederlassung Düsseldorf. Gesellshafts8- vertrag vom 20. Dezember 1906, ab- geändert am 28. Dezember 1907, 8. Fuli 1922 7 Ut 1923, 18; August 1924 und 2. Mai 1927. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Herstellung aller Arten von Asphalt-, Beton- und Straßenbau- arbeiten, die Fabrikation von Asphalt und Teerprodukten sowie die Verwertung dieser Erzeugnisse einschließlich aller sih bei der Fabrikation ergebenden Neben=- produkte, Der Gegenstand des Unterch- nehmens erstreckt sih auf alle mit diesem Zweck unmittelbar oder mittel- bar in Verbindung stehenden Geschäfte. Die Gesellschaft kann sich durch Erwerb von Aktien oder in jeder anderen Form an Unternehmungen ähnliher Art be- teiligen und Zweigniederlassungen im Fn- und Auslande errihten. Grund- fapital: 500 000 Reich8mark. Vorstand: Carl Heinß, Fabrikbesißer, und Dr. Rudolf Weage, Kaufmann, beide in Köln. Die Gesellshaft wird vertreten: 1. wenn der Vorstand aus einer Person besteht, von dieser allein, 2. wenn der Vorstand aus mehreren Personen besteht, entweder von zwei seinex Mitglieder oder von einem Mitglied und einem Prokuristen. Dem Albert Herold, Ludwig Gleichmar und Friedrih Runkel, sämtlich in Köln, ist derart Prokura er- teilt, daß jeder von ihnen gemeinsam mit einem Vorstand3mitglied oder einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Gesellschaft berehtigt ist. Das Grund- kapital ist eingeteilt in 1000 auf den Fnhaber lautende Aktien von fe 500 Goldmark. Der Vorstand besteht nach dem Ermessen des Aufsichtsrats aus einer oder mehreren Personen. Er wird durch den Aufsichtsrat zu nota- riellem Protokoll bestellt, Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen im Reichsanzeiger. Die Generalversamm- lungen werden durch einmalige Bekannt- machung im Reichsanzeiger berufen. Die Gründer der Gesellschaft, die sämtliche Aktien übernommen haben, sind: 1. Emil Ruthemeyer, Kaufmann in Düsseldorf, 2. Franz Esser, Jngenieux in Köüln- Deuß, 83. Karl Heinß, Kaufmann in Köln, 4. Hans Kahlbeßer, Kaufmann in Köln-Deut, 5. Heinrih Wirb, Kaufmann in Köln-Deuß.

Nr. 3944 die Gesellschaft in Firma Ardex Feuerlöscher-Gesellshaft mit be- s{chränkter Haftung, Siß: Düsseldorf, Grafenberger Allee 356. Gesellschafts- vertrag vom 12. August 1927, Gegen- stand des Unternehmens besteht in dem Baut und dem Vertrieb von Feuershut- anlagen, insbesondere des unter dem Namen „Ardex-Feuerlöscher“ im Verkehr befindlihen Feuerlöshapparats zwecks Verhütung von Vergaser- und sonstigen Bränden und den hiermit im Pu sammenhang stehenden gewerblichen

iveigen einschließlich des Vertriebs von vemischen egn. Die Gesell» chaft darf sich an gleichartigen Unter- nehmungen beteiligen und 1n anderen Städten, auch des Auslandes, Filialen errichten Stammkapital: 30 000 Reichs- mark. Geschäftsführer: 1. Paul Stahl, 2. Eugen Stahl, beides Kaufleute zu Düsseldorf, 3. Alfred Sauerwakd, Fau mann zu Dortmund. Die Gesellschast wird durch einen odec mehrere Ge- schäftsführer vertreten. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so sind nur zwet usammen zur Vertretung der Gesell- \haft befugt. Solange Herr Sauer- wald der Geschäftsführung angehört, kann die Vertretung der Gesellschaft nur durch ihn in Gemeinschaft mit einem anderen Geschäftsführer erfolgen. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur im Reichsanzeiger.

Nr. 3945 die Gesellschaft in Firma ruft & Recht, Gesellshaft ant be-

in Firma

chränkter Haftung, Siz: Düsseldorf, Börnestr. 138. Gesellschaftsvertrag vom 23. August 1927. Gegenstand des Unternehmens: Der Vertrieb von Artikeln der elektrotehnishen und Funk- industrie, ferner der Vertrieb von anderen geeigneten Artikeln und die Beteiligung an ähnlichen Unternehmun- gen. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: 1. Josef Recht 2. Ernst Walter Fribsche, beides Kaufleute zu o Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer. Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so wird die Gesellschaft durch zwei Ge- chäftsführer gemeinschaftlich vertreten. olange Wis Recht und Ernst Walter Fribsche Geschäftsführer sind, ist jeder e allein zur Vertretung der Ge- selljhaft berechtigt. Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur im Reichsanzeiger. Amtsgericht Düsseldorf.

Eberswalde. i [50384] Jn unser Handelsregister Abt. A ist bei der Firma Friy Lorenz in Ebers-

walde (Nr. 180 des Registers) am

31. August 1927 folgendes eingetragen

worden: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Eberswalde.

Eddelak. [50385] Am 20. Oktober 1925 ist die Firma Wilhelm Haase Nachf. in Brunsbüttels koog in das Handelsregister eingetragen worden. Die Firma ist eine offene Handelsgesellschaft und hat am 1. Ok- tober 1925 begonnen. Gefellshafter sind: 1. Schiffshändler Adolf Fries, 2. Sciffshändler Willy Wale, beide in Brunsbüttelkoog. Am 9. Dezember 1926 ist eingetragen worden, daß der Ueber- gang der im Betriebe der alten Firma Wilhelm Haase in Brunsbüttelkoog be- gründeten Verbindlichkeiten bei dem Erwerb des Geschäfts durch die Firma Wilhelm Haase Nachf. ausgeschlossen ist. Amtsgeriht Eddelak. j

Eichstätt. [50386]

Die „Bayerische Berg-, Hütten- und Salzwerke Attiengesellschaft“ in München hat unter der Firma „Bayerische Bergs-, Hütten- und Salzwerke Atktiengesell-

chaft, e Min ins Obereichstätt“ in OÖbereichstätt eine Zweigntederlassung errichtet. Der Ge- sellshaftsvertrag tis abgeschlossen am 23. April 1927. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Verwaltung und Aus- beutung der bisher dem bayerishen Staate gehörenden Berg-, Hütten- und Salzwerke, ferner. dex staatlichen Grubenfelder: und der A Bergs- werksverwaltung als Regal oder sonst- wie zustehenden Mineralien und Rechte. Grundkapital: 7 000 000 RM, eingeteilt in 7000 gu 100% L e E E Namensaktien zu je 1000 RM. Zwei Vorstandsmitglieder oder eines mit einem Prokuristen sind vertretungs=- berechtigt, doch kann der Aufsichtsrat einzelnen Vorstandsmitgliedern die Bes

fugnis der Alleinvertretung erteilen. Vorstandsmitglieder: Hans Klaiberx, Generaldirektionspräsident, Michael Zieglmeier, Oberbergdirektor, Josef

Hörburger, Oberregierungsrat, August Greinwald, Oberbergrat in München. Der Vorstand besteht aus einer oder mehreren Personen, die von der Gene=- ralversammlung im Einverständnis mit dem von ihr gewählten Aufsichtsrat be- stellt werden. Zum Prokuristen für die Zweigniederlassung, und zwar mit Be- shränkung auf den Betrieb derselben, wurde derx Oberingenieux Georg Haupt in Obereichstätt Bestellt. Die Berufungen der Generalversammlungen erfolgen durh eingeshriebene Briefe, die Be- fanntmahungen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, sind:

1. der bayerishe Staat (Bergwerks=, Hütten- und Salinenverwaltung), 2. Ministerialrat Konrad Sterner, 3. Oberregierungsrat Dr. Erwin

Enzensberger, 4. Regierungsdirektor Hermann Beisler und 5. Oberfinanz- direktor Kurt Flamme in München. Die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats sind: 1, Staatsminister Dr. Wilhelm Kraus neck-München, dieser verstorben, 2. Mis nisterialrat Konrad Sterner-München, 3. Guts- und Fabrikbesißer Dr. Theodor Freiherr von Cramer-Klett-Hohen- aschau, 4. Reichsbahndirektor Dr. Kon- vad Dasch-München, 5. Oberfinanz- direktor Kurt Flamme-München, 6. Fabrikbesißer Kommerzienrat Georg Haindl-Augsburg, 7. Studienprofessor und Mitglied des Landtags Dr. Hans Hilpert-München, 8, Geheimer Baurat Dr. Gottlieb Lippart-München, 9. Be- zirksleiter und Mitglied des Landtags Fakob Mattes-Amberg, 10. Oberberg=- direktor Wilhelm WMetinel-München, 11. Geheimer Hofrat und v an der Technischen Hochshule Christian Prinz-München, 12. Fabrikbesißer Kommerzienrat Alexander Rodenstock- München, 183. Redakteur und Mitglied des „Landtags Anton Staedele-München und 14. Geheimer Baurat Dr. Berthold Winter-Günther, Direktor, Nürnberg. Der bayerishe Staat bringt zum Ans nahmewert von 7 000000 RM nah näherer Maßgabe des Gesellschafts- vertrags ein: 1. Das Eigentum an den staatlihen Berg-, Hütten- und Salz- werken, d. i. an den bisher als Aemter bezeihneten Werken Bergamt Peißen- berg, Berg- und Hüttenamt Amberg, Hüttenamt Bergen, Berg- und Hütten- amt Bodenmais, Hüttenamt Boden- wöhr, Hüttenamt Obereichstätt, Hütten- amt Sonthofen, Hüttenamt Weiher=- hammer, Berg- und Salinenamt erhtesgaden, Salinenamt Reichen- hall, Salinenamt Rosenheim, dann an der Zentrale in München, Ludivig=- toe 16, bisher Generaldirektion er Berg-, Hütten- und S alzwerke, nebst dem dazugehörigen Bauplaße in München, mit allen Bestandteilen und unbeweglihen und betveglihen Zus gehörungen, 2. das Verwaltungs- und Ausbeutungsreht an den staatlichen Reservat-, Gruben- und Konzessions- feldern, 3. das Verwaltungs- und Aus beutungsrecht an den dem bayerischen Staate als Regal zustehenden Mine- ralien, soweit ihre Verwaltung und Ausbeutung zur Zuständigkeit der bis- herigen Generaldirektion der Berg=-, Hütten- und Salzwerke gehört; 4. die Ausübung und gegebenensfalls die Ver- tretung des Staates in der Ausübung der der bisherigen Bayerischen Berg- werk8-, Hütten- und Salinenverwaltung zustehenden beschränkt persönlichen Dienstbarkeiten und sonstigen dinglichen Rechte; 5. das Eigentum an dem ge- samten in den Werken und in der Zentrale vorhandenen beweglichen Ver= mögen, wie Mobilien, Plänen und

Zweite Zentral-HandelSregister-Beilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Breußzischen Staats8anzeiger

Berlin, Mittwoch, den 7. September

Ne. 209.

_1927

Z& Befristete Anzeigen müssen dr ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein, “E

4. Genoffenschafts- register.

Altena, Westf, [50575] Eintragung vom 30. August 1927 in unser Genossenschaftsregister zu Nr. 7 Altenaer Konsumverein, e. -G. m. b. H. zu Altena und zu Nr. 10 Haushaltungsverein Altena-Nette, e. G. m. b. H. zu Altena —: Auf Grund notariellen Vertrags vom 20. August 1927 ist der Haushaltungs- verein Altena-Nette, e. G. m. b. H. zu Altena, mit dem Altenaer Konsum- verein, e. G. m. b. H. zu Altena, ver- \chmolzen. Die Firma des Haushal- tungsvereins Altena-Nette ist erloschen. Der am 183. Februar 1924 ‘einge- tragene Vermerk betr. Verschmelzung der vorgenannten Genossenschaften ist von Amts wegen gelöscht. Amt3gericht Altena (Westf.).

Berlin. [50576]

In unser Genossenschaftsregister ist Heute unter Nr. 1696 die durch Statut vom 16. August 1927 errichtete „Heim: stadt“ gemeinnüßiges Siedlungs- unternehmen e, G. m. b. H. einge- tragen worden, Siß Berlin. Gegen- \tand des Unternehmens ist: Förderung des Kleinwohnungs- und Siedlungs- wesens sowie die Unterstüßung und Hebung einzelner Orte durch AÄnsied- lungen und Kulturarbeit. Amtsgericht Bexrlin-Mitte, Abt. 88, 31. August 1927,

Berlin, [50577]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 1697 die. durch Statut bom 23. August 1927 errichtete Tief- baufiitatiz, Finanzierungsunter- nehmen des Reich8verbandes des Deutschen Tiefbaugewerbes E. V. zu Verlin e. G. m. b. H., eingetragen worden. Siß Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Beschaffung von Darlehen, insbesondere von Betrieb83- Trediten an die Genossen sowie die wechselmäßige Haftung für diese Dar- lehen. Amtsgeriht Berlin - Mitte, Abt, 88, den 31. August 1927.

BPeggendorf, [50578] Beränderung bei einer eingetragenen Genossenschaft: „Niederbayerischer Woh-

nungsbauverband, eingetragene Ge- nossenshaft mit beshcänkter Hast- bt Cb Platiling Der Siß

wurde nach Landshut verlegt. Deggendorf, den 2, September 1927. Das Amtsgericht. PDiisseldorf. j Unter Nr. 189 unseres Genoassen- \haftsregisters wurde am 31. August 1927 die Krieger - Heimstätten - Bau- genossenschaft „Groß-Benrath“ einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Benrath a. Rh. eingetragen. Statut vom 4. Juli 1927. Gegenstand des Unternehmens ist ausshließlich darauf gerichtet, für Kriegsbeschädigte, Kriegshinterbliehene und Kriegsteilnehmer zweckdienliche, einwandfreie und gesunde Heimstätten und Wohnungen zu möglichst billigen Preisen zu beschaffen und zu erbauen. Der Geschäftsbetrieb der Genossenschaft ist auf den Kreis seiner Mitglieder be=- \{hränkt. Die Errichtung, Verwaltung sowie Erhaltung und Verwendung der zu schaffenden Werte erfolgt aus\chließ- lih zum Besten der Krieger, insbe- sondere der Schwerbeschädigten, Kriegs- hinterbliebenen und Kriegsteilnehmer. Amtsgericht Düsseldorf.

Erfurt. [50581] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 37 bei der dort einge- tragenen „Thüringer Darlehns- und Rohstoff-Genossenschaft für Schlosser, Schmiede und verwandte Gewerbe, ein= getragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht“ 1n Erfurt, ein- getragen: Die Genossenschaft ist gelöscht. Erfurt, den 1. September 1927. Das Amtsgericht. Abt. 14.

Erfurt, [5058 Jn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 51 bei der dort ein- getragenen „Erfurter Genossenschafts- bank, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Erfurt, ein- getragen, daß die Genossenschaft mangels Umstellung des Kapitals der Genossenschaft auf Reichsmark auf Grund des § 51 der Verordnung vom 28. 3, 1924 (RGBl. I S. 385) als nichtig von Amts wegen gelöscht worden ist, Erfurt, den 1. September 1927, Das Amtsgericht. Abt. 14.

Görlitz. [50580]

Jn unser Genossenschaftsregister ist am 29, August 1927 unter Nr. 47, betr. die Firma Gas- und Elektrizitätswerk e. G. m. b. H. in Rauscha, folgendes eingetragen worden: Die Firma ist ge- andert in: Gemeinde-Gas- und Elektri- gitäts-Werk eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. i

[50579]

L—

Iserlohn, _ __ [00583

In unser Genossenscafisregister i} ein- getragen worden:

Bei Nr. 51, Zuchtgenossenschaft für den {chwarzbunten Tieflandschlag, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Oestrih: Die Liquidation ist beendet, die Firma ift erloschen.

Bei Nr. 56, Jserlohner Gemeinnüßige Baugenossenshaft mit beschränkter Hasft- pflicht, Iserlohn: Die Liquidation ist be- endet, die Firma ift erloschen.

Iserlohn, den 31. August 1927.

Das Amtsgericht.

Kosel, O. S. [50584] In unsex Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 61 eingetragenen Lohnauer Hengsthaltungsgenossenschaft, e. G. m, b. H. in Lohnau folgendes ver- merkt worden: Die E a S ist durh Beschluß der Generalversammlung bom 10. April 1927 aufgelöst. Zu Liqui- datoren sind Iohann Schynol in Lohnau und Karl Hallas in Dzielniß bestellt. Kosel, den 10. August 1927. Das Amtsgericht.

Küstrin. [50585]

In unser Genossenschaftsregister ist ünter Nr. 82 am 17. Atgusk 1927 folgendes eingetragen worden: Landbund Spar- und Darlehnskasse Klein Cammin, Wilhelmsbruch, Ludwigsgrund, Einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpfliht. Siß Klein Cammin. Das Statut ist am 19. Juni 1927 beschlossen. Gegenstand des Unternehmens ist: a) die Annahme von Spargeldern, b) die Aus- gabe von Krediten an Mitglieder, c) der gemeinschaftlihe Bezug von landwirt- \haftlihen Bedarfsartikeln und der Ver- kauf von landwirtschaftlihen Erzeugnissen. Die e der Genossenschaft ist durh das Statut niht beschränkt. Die Ein- sicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts jedem ge-

stattet. Amtsgericht Küstrin. Magdeburg. [50586] In das Genossenschaftsregister unter

Nr. 148 bei der Genossenschaft Ländliche Spar- Darlehnskasse Groß- und Klein- ottersleben, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpfliht zu Groß- ottersleben, ist heute eingetragen, daß das

Statut durch Beschluß der Geneval- versammlung vom 27. Juni 1927 ge-

ändert ist. Magdeburg, den 31. August 1927. Das Amtsgericht A. Abt. 8.

Memmingen. [50587] Genossenschaftsregistereintrag. Waldgenossenshaft Memmenhausen, ein- getragene Genossenschaft mit beschrankter Haftpflicht, mit dem Siß in Memmen- hausen. Das Statut wurde am 15. Aug. 1927 errichtet. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Erwerb und Betrieb eines

Waldbesißes. Memmingen, den 31. August 1927. Amtsgericht.

Miinchen. Genossenschaftsregister.

1 MilchverwertungS8genossen- schaft Oberwarngau und Um- gebung cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Siß Oberwarngau. Das Statut ist errichtet am 20. August 1927 Gegenstand des Unternehmens ist Erbauung, Ein- richtung und Betrieb einer Molkerei. Durch Beschluß der Generalversamm- lung kann der Geschäftsbetrieb auch auf Verwertung von Eiern, Absaß oder Mast von Kälbern und Schweinen, Schroterei sowie Bezug von milchwirt- schaftlichen und landwirtschaftlicen Be- darfsgegenständen ausgedehnt werden. 9 Milchverwertungs8genossen- schaft Eurasburg und Umgebung eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht. Siß Eu- rasburg. Das Statut ist errichtet am 10. Fuli 1927 Gegenstand des Unter- nehmens ist bestmöglichste Verwertung der Milh der Genossen. Durch Be- {luß der Generalversammlung kann der Geschäftsbetrieb auch auf Ver- wertung von Eiern, Absaß odex Mast von Kälbern und Schweinen, Schroterei sowie Bezug von milchwirtschaftlichen und landivirtschaftlihen Bedarfsgegen- ständen ausgedehnt werden.

8, Milchverwertung8genossen- schaft Oberhaching u. Umgebung eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht. Das Statut ist errihtet am 13, Juli 1927. Gegen- stand des Unternehmens ist Erbauung, Einrichtung und Betrieb einex Molkerei. Durch Beschluß der Generalversamm- lung kann der Geschäftsbetrieb auch auf Verwertung von Eiern, Absaß oder Mast von Kälbern und Schweinen, Schroterei sowie Bezug von milchwirt- shaftlihen und landwirtschaftlihen Be- darfsgegenständen ausgedehnt werden. 4, Milchverwertungsgenosseun- schaft Schöffau u. Umgebung ein- getragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht. Das Statut ist errihtet am 9. Juli 1927, Gegen-

[50588]

Amisgericht Görliß,

Einrichtung und Betrieb einer Frisch- milchmolkerei. Durch Beschluß der Ge- neralversammlung kann der Geschäfts- betrieb auH auf Verwertung von Eiern, Absaß odex Mast von Kälbern und Schweinen, Schroterei sowie Bezug von milchwirts{chaftlichen und landwirt- schaftlichen Bedarfsgegenständen aus- gedehnt wexden. München, den 3. September 1927, Amtsgericht.

Nassau, Lahn, [50589]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 25 die Genossenschaft unter der Firma MWMolkercigenosfsen- schaft „Rhein-Lahn““, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Nassau, mit dem Siß in Nassau a. d. L. eingetragen worden. Das Statut ist am 14. August 1927 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die vor- teilhafte Verwertung der in der Wirt- schaft der Mitglieder gewonnenen Milch.

Nassau a. d. L., den 2. September 1927.

Amtsgericht. Ohligs. [50590] Eintragungen in unsex Genossenschafts- register:

Unter Nr. 10 bei der eingetragenen Einkaufsgenossenschaft selbständiger Bäder und Konditoren für Ohligs und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpfliht in Liqut- dation mit dem Siß in Ohligs, am 27. August 1927: Die Vexrtretungs- befugnis der Liquidatoren ist beendigt und damit die Firma der Genossenschaft erloschen.

Untéx Nr. 15 ist am 18. August 1927 die Genossenschaft unter der Firma „Handwerker-Baugenossenschaft“ ein- getragene Genossenschaft mit be- shränkter Haftpfliht mit dem Siß in Ohligs eingetragen worden. Das Statut ist am 1, Juli 1927 festgestellt worden. Gegenstand des Unternehmens ift Steuerung der Wohnungsnot durch | Herrichtung von Häusern zu billigen | Preisen, insbesondere An- und Verkauf | von Grundeigentum, Bauen für eigene Rechnung und für Bauinteressenten, Vermieten und Verkauf von Hausern,

Handelsverein, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht, ver- merkt worden:

Der Kaufmann Oswald Schmidt ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Kaufmann Carl Wanieck von hier in den Vorstand ge- wählt worden.

Schwiebus, den 27. August 1927.

Amtsgericht.

Senftenberg, Lausitz. [50596] Jn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 48 eingetragen worden: Spar und Darlehnskasse eingetragene Genossenschaft mit unbejchränkter Haft- pfliht in Naundorf bei Ruhland. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlens- tassengeschäfts zum Zweck: 1. der Ge- währung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirtschasts- betrieb, 2. der Erleichterung der (Beld- anlage und Förderung des Spars: uns, 3. des gemeinsamen Ein- und Ver:aufs ländliher Bedarfsartikel und Produkte.

Hugo Richter Schuhmachermeister, Vorsitzender, Privatmann Gustav Sommer, Rendant, Landwirt Paul Mehl, stellv. Vorsibender, sämtlich in Naundorf.

Das Statut ist am 23. Juli -1927 errihtet.

Senftenberg, N. L.,, den 23. August 1927. Das Amtsgericht.

Steinach, Thür, [50597] Fn unser Genossenschaftsregister ist

unter Nr. 31 die Gemeinnützige Bau-

genossenschaft e. G. m. b. H. in Lauscha,

Thür. Wald, eingetragen worden. Statut ‘vom 3. Mat 1927.

Zweck des Unternehmens: 1. der Bau von Häusern zux Wohnungsnubung

für die minderbemittelten Genossen, 2. die Annahme von Spareinlagen der Genossen zur Verwendung im Betriebe der Genossenschaft mit der Beschränkung auf eine Verzinsung von jährlich höchstens 5 %.

Die Bekanntmachungen exfolgen in der Lauschaer Zeitung. Haftsumme für einen Geschäftsanteil 300 RM; Höchst- zahl der Geschäftsanteile 10. Der Vor- stand besteht aus: a) Greiner, Erich,

Ankauf und Umbau von Gebäulich- keiten. Amtsgeriht Ohligs. Offenbach, Main. [50591] Fn das Genossenschaftsregister wurde heute bei der „Gemeinnüvßigen Bau- genossenschaft der Krieg3opfer Neu- Fsenburg e. G. m. b...H. in Neu-Zsen- burg“ eingetragen, daß § 1 des Statuts durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 20, Juni 1927 geändert worden ist, Gegenstand des Unter- | nehmens ist Erbauung von Eigen- heimen und Förderung des Wohnungs- baues für minderbemittelte Kriegs- opfer.

Offenbach a. M., den 25. August 1927. |

Hessisches

Amtsgericht. | [50592] |

Osten, In das Genossenschaftsregister ist | heute eingetragen die Landwirtschaft- lihe Bezugs- und Absabgenossenschaft, e. G. m. u. H. in Nindorf. Gegenstand des Unternehmens ist 1. der gemein- schaftliche Bezug landwirtschaftlicher Bedarfss\toffe und 2. der gemeinschaft- lihe Absaß landwirtschaftlicher Erzeug- nisse, Statut vom 9. August 1927. Osten, den 24 August 1927, Das Amtsgericht.

Pforzheim. [50593] Durch Beschluß der Generalversamms- lung vom 29. August 1927 wurde das

Statut abgeändert. Der Name der Firma Erste Pforzheimer Milchein- kaufsgenossenschast, eingetragene Ge-

Haftpflicht

R E mit beshxänkter in Pforzheim wurde in Milchzentrale, Pforzheim, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, abgeändert. Der Gegenstand des Unternehmens ist jeßt: 1. der gemeinsamè Einkauf von Milch und Milchprodukten und deren Abgabe an die Mitglieder, 2. Ver- besserung der Milchversorgung von Pforzheim durch günstige Beeinflussung der Milchbeschafsenheit und Preise, 9. die Anwendung geeigneter Mittel zum Schuße und zur Erhaltung dex elbständigen Eristenz der Mitglieder. Die Haftsumme betragt jeßt 200 RM. Amtsgeriht Pforzheim.

Schwedt. [50594]

Jn unser Genossenschaftsregister E unter Nr. 17, betreffend die Ele trizitäts und Maschinengenossenschaft Blumenhagen e. G. m. b. H., folgendes eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Vor- standsmitglieds G. Lenz ist der Land- wirt Wilhelm Felgenhauer zum Vor- standsmitglied gewählt. Schwedt, den 26. August 1927.

Das Amtsgericht.

Schwiebus. [50595] Jn unserem U Eier ist heute bei dex unter Nr. 8 ein-

stand des Unternehmens ist Erbauung,

getragenen Genossenschaft Schwiebuser

| Schutze

Kaufmann in Lauscha, Geschäftsführer, b) Fleishhauer, Max, Tiefbauunter- nehmer in Lauscha, Kassierer.

Geschäftsführer und Kassierer zeihnen die Genossenschaft in der Weise, daß sie der Genossenschafstsfirma ïhre Namens- unterschristen hinzufügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des unter- zeichneten Gerichts jedem gestattet. Steinach, Th. W., den 10. August 1927. Thüringisches Amtsgeriht. Abt. T.

Stuttgart, [50598] Genossenschaftsregistereinträge vom 3, September 1927: Neueintrag: Vaugenossenschaft \chwäbishen VBundes zum finderreicher Familien Württembergs und Hohenzollern, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, Siß in gart. Statut vom 2. Juni 1927. Gegen- stand des Unternehmens: 1. der Bau von Häusern zum Vermieten oder zum Verkauf an minderbemittelte Genosjen und Genossinnen, die glei{ßzeitig Mit-

4

4 des

Stutt-

glied des schwäbischen Bundes zum Schuße der kinderreihen Familien

Württembergs und Hohenzollern sind. 2. die Annahme von Spareinlagen von Genossen zur Verwendung im Betrieb der Genossenschaft mit der Beschränkung auf eine Verzinsung von jährlich höchstens 5 2%.

2. Späterer Eintrag bei a) dem Darkehenskafssenverein Vaihingen a. Fild., eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Siß in Vaihingen a. F.: Laut Gen.-Vers.- Beschlusses vom 7. Mai 1927 ist Gegen- stand des Unternehmens weiterhin die Vermittlung des gemeinschaftlichen An- faufs landwirtschaftlicher Bedarfsgegen- stände sowie des gemeinschaftlichen Ver-

faufs landwirtschaftlicher Erzeugnisse. b) bei der Filderkrautverwertungs8-

genossenschaft eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hast- pflicht, Siß in Plieningen: Durch Gen.-Vers.-BVeschlüsse vom 24, Juli und 6, August 1927 wurde die Genossen=- schaft aufgelöst.

Amtsgericht Stuttgart I.

Waldbröl. [50599]

In das Genossenschaftsregister H unter Nx. 128 am 12. August 1927 fo gendes eingetragen worden: Gemein- nüßige Baugenossenshaft „Daheim“ eingetragene Genossenschaft mit be- {ränkter Haftpflicht in Denklingen.

Gegenstand des Unternehmen: Hilfe der Mitglieder bei der Errichtung eines eigenen Heims durch Bereitstellung und Verschaffung von Darlehn für Hausbau und Hausrat.

Haftsumme 1200 Reichsmark, höchste Zahl der Geschäftsanteile 50. Statut

vom 5. Mai 1927. Waldbröl, den 2. September 1927.

Welzheim. [50600] Im Genossenschaftsregister wurde am 31, 8, 1927 bei dem Darlehenss fassenverein Plüderhausen e. G, m- u. H. in Plüderhausen eingetragen: Durch Beschluß der Generalversamms- lung vom 17. Juli 1927 wurde die Firma geändert in „Genossenschafts5- Vank Plüberhausei, e. G, m. u. Ds Amtsgericht Welzheim. Wiesbaden. Genossenschaftsregistereintragung 29. August 1927: Nr. 122 bei der Genossenschaft Hand» werker Baugenossenschaft mit beshränks- ter Haftpfliht Biebrih a. Rh.: Die Genossenschaft heißt jeßt: Handwerker- Baugenossenschaft Biebrich eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Hafts pfliht mit dem Siß in Wiesbaden= Biebrich. § 1 des Statuts, betreffend die Firma, ist laut Generalversamm- lungsbeschluß vom 22, 8. 1927 geändert. Nr. 123 bei der Genossenschaft Hand=- werker Baugenossenschaft Schierstein mit beschränkter Haftpflicht, Schierstein a. Rh.: Die Genossenschaft heißt jeßt: Handwerker - Baugenossenschafi Schier- stein eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpfliht mit dem Siß in Wiesbaden-Schierstein. § 1 des Stas- tuts, betreffend die Firma, ist laut Ge» neralversammlungsbeschluß vom 22, 8, 1927 geändert. Das Amtsgericht

5. Musterregifter.

Allendorí, Werra. [50602] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 13. Firma Bertram Schrot in

Allendorf (Werra), 5 Modelle für Sessel,

Fabriknummern 165 bis 169, 2 Modelle

tür Chaifelongues, Fabriknummern 155,

173, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist dret

Jahre, angemeldet am 17. August 1927,

vormittags 10,05 Uhr.

Allendorf (Werra), den 30. August 1927,

Das Amtsgericht.

Cottbus. [20604] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 607. Theodor Weinberger in

Cottbus, 4 versiegelte Pakete mit 37

bezw. 48 bezw. 36 bezw. 30 Stoffmustern,

Fabriknummern 5000—5036, 5037—5053,

5057— 5059, 5063 —5071, 5075—5093,

5094— 5129, 5138—5167, Flächenerzeug-

nisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet

1, August 1927, 12/37 Uh?

__Nr. 608. Dieselbe Firma, ein ver-

Kegeltes Paket mit 17 Stoffmustecn,

¿Fabriknummern 5054— 5056, 5060— 5062,

9072—95074, 5130—5137, Flächenerzeug-

nisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am

9. August 1927, 97 Uhx.

Cottbus, den 31. August 1927.

Das Amtsgericht.

Elberfel@ä. [90605] In das Musterregister ist eingetragen worden:

Nr. 3356. Firma Adolf Toenges in Elberfeld, Umschlag mit 18 Mustern für Möbel- und Vorhangstoffe, versiegelt, elächenmuster, Fabriknummern 988, 989, 990, 992/998, 995, 996 997; 1008; 1004, 1012, 1019, 1020, 1028, 1029, 1032, 1036, 1040, Shußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. August 1927, vormittags 11 Uhr 55 Minuten.

Nr. 3357. Firma Lothar von Dreden & Co. G. m. b. H. in Elberfeld, Um- {lag mit 37 Mustern für Sckciftband mit eingewebten Namen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1963, 1966,

[50601] vom

Wiesbaden. Abt. 14

1967, 1968, 1969, 1971, 1972, 1975, 1976, 1985, 1986, 1987,. 1991, 1997, 2005, 2006, 2007, 2008, 2033, 2035, 2036, 2043, 2044, 2045, 2048, 2050; 9060, 2065, 2098, 2100, 2102, 2103, 9104, 2105, 2106, 2823, 2034, Shuß-

frist 3 Jahre, angemeldet am 9. August 1927, vormittags 11 Uhr 25 Minuten. Nr. 3398, Firma Lothar von Dreden & Co. G. m. b. H. in Elberfeld, Ums- shlag mit 37 Mustern für Schriftband mit eingewebten Namen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 4824, 4836, 4839, 4862- 4863, 4903, 4907, 4918, 4947, 4960, 4966, 364, 365, 366, 367, 808; 369 870.01 072, A, Os T9, 380, 381,382, 383, 384,385; 386, 387, 388, 389, 390, 391, 392, 393, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. August 1927, vormittags 11 Uhr 25 Minuten. Nr. 3359. Firma Cosman, Villbrandt & Zehnder A.-G. Vereinigte Gummi- bandfabriken in Elberfeld, 10 Muster für Gummiband, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 911, 912, 913, 914, 915, 917, 918, 919, 920, 921, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 12. August 1927, vormittags 11 Uhr 30 Minuten. Nr. 3360. Firma Herminghaus & Co. G. m. b. H. in Elberfeld, Umschlag mit 17 Mustern für kunstseidenen Futterstoff auf baumwollener Kette, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern Betty Dessin 90, Betty Dessin 97, Betty Dessin 87, Edda Dessin * 88, Edda Dessin 91, Vega Dessin 86, Vega Dessin 92, Elektra

Amtsgericht.

Dessin 94, Elektra Dessin 96, Orion

Ei

regi S

s

A “t Wi x 5 T8)

By