1927 / 212 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T. Oltober 1927, 10 Uhr, im Zzvil-

erihtsgebäude des Amtsgerichts Char-

ottenburg, Amtêgerichtsplab, Il. Stod,

Zimmer 254. Aktenzeichen: 40. N. 198. 27,

Charlottenburg, T. September 1927.

Der Gerichts\{reiber des Amtsgerichts. Abt. 40.

Presden. [51607] Veber das Vermögen der Konrmandit- gesellshaft C. E. Werner, die iu Dresden-N., Luisenstraße 10, die Fabri- fation und den Handel mit Militär- effetten betreibt, wird heute, am 7. Sep=- tember 1927, nachmittags 214 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konfkrs- verwalter: Rechtsanwalt Schlechte tfn Dresden, Seeftr. 5. Anmeldefrist bis zum 4. Oktober 1927, Wahltermi1n: 4, Oktober 1927, vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin: 18, Oktober 1927, vormittags 9 Uhr. Offener Arrest nut Anzeigepflicht bis zum 4. Oktober 1927, Amtsgericht Dresden. Abteilung T1

Eggenfeldenm, [51608] Bas Bayer. Amtsçœericht Eggenfeldeun hat über das Vermögen der Mühlen- und Sägewerksbesizerseheleute Vichael und Karolina Kloyer inm Binamühle am 6. September 1927, nahmittags 4,30 Uhr, den Konkurs eröffnet. Kon- TurSverivalter tft Gerichtsafsistent Eugen Adelhoh. Offener Arrest 1st erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 30. September 1927, Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus- schusses sowie allgemeiner Pruüfungs- termin am Donnerstag, den 6. Oktober 1927, vormittags 9 Uhr. Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts. Friedberg, Hessen. [51609] Veber der Nachlaß des Fein- mechanifers Friedrih Theodox Andreas Fuendeling, alleinigen Fuhabers der Æirnra Friedrih Fuendeling in Fried- verg i. 9H. ist heute, am 6. September 1927, nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Schröder in Friedberg i H. Offenex Arrest mit Anzeige= sowie Anmeldefrist bis 25. September 1927, Erste Gläubiger- versammlung fowie allgemeiner Prü- fungstermin: Freitag, den 7. Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Friedberg |. H. Friedberg, den 7. September 1927. Dex Gerichtsschreiber Hess. Amtsgerichts.

Iianuau. [51610] Veber das Vermögen des Leder- händlers Adolf Krieger in Hanau a. M., Ecke Lang- und Rosenstraxße, is heute, anr 6. September 1927, vormittags 10,40 Uhr, das Konkursverfahren er- offnet worden. Dex Rechtsanwalt Dr. Schrader in Hanau i# zum Konkurs- verwalter ernannt, Zu Mitglredern des Gläubigerausshusses find ernannt worden: 1. dexr Kaufmann Heinrich Eichel in Hanau, Sandeldamm Nr. 22, 2. ver Kaufmann M. Dillenburger in oe a. M., Liebigstraße Nr. 40. ffener Arrest und Anzeigepflicht sowie Termin zur Anmeldung bis zum 5. Ok- tober 1927 erfte Gläubigerversammlung am Mittwoch, den 28. September 1927, vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am Mittwoch, dem 19. Oktober 1927, vormittags 10. Uhr, vor dem Anrts- gericht, Abt. 4, in Hanau, Nußallee 17, Bimmer Nr. 17. Hanau a. M., den 6. September 1927. Das Amtsgericht. TV. Kamenz, Sachsen, [51611] Ueber das Vermögen des Gasthofs- besibers und Fleischerureisters Peter Noak in Lehndorf (Amtsh. Kamenz, Sa.) wird heute, am 6. September 1927, vormittags 10% Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter: Gerichtsschöppe Thieme, Kamenz. E bis zum 2 Oktober 1927. Wahltermin am 27, 9, 1927, vormittags: 11 Ufr. Peúü- fungstermin am 22 11. 1927, vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Sep is. zum 17. 9. 1927. Kamenz, den 6. Septenrber 1927. Amtsgericht. Laudsfuuut, [51612] Das Amtsgericht Landshut hat über das Vermögen der Guts- und Brauercti- besiterswitwe Ludowika Freifrau von Nagel in Wörth a... Fsazr am 7. Sep- tember 1927, vormittag8s 10 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Denk, Landshut. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist Bis 1, Oktober 1927. Frist zux Aumeldung dex Konkursforderungen bis 8. Oktober 1927. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwaiters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und über die in §§ 132, 134, 137 K.-O. bezeihneten Angelegen- heiten Termin am 29. September 1927, vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prü- fungstermin am 17. Oktober 1927, vor- mittags 19 Uhr, jeweils int Sißungs- faale des Amtsgerihts Landshut Gerichtsfch{reiberei des Amtsgerichts.

Salzwedel, [51613]

Ueber das Vermögen der Firma Fr. Paul Oschäßchen in Salzwedel und thres Fnhabexrs, des Kaufmanns Fried- rich Paul Os@äßchen in Salzwedel, i} beute. am 7. September 1927, 14 UhHr 10 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter i Bürovorsteher Meyer in Salzwedel, Gläubigerver- fammlung am 27 Sevtember 1927,

Bürgermeister i. R. D

1927. Prüfungstermin an M. No- vember 1927, 160 Uhr. Offener Arrest bis 27. September 1527.

Salzwedel, den 7. September 1927. Der Gerichts\hreiber des Amtsgerichts

W eissenfels, [51614]

Ueber das Vermögen der Firma Fr. Kannewurf jr. Schuhfabrik in Weißenfels, Fnhaber die Schuhfabri- kanten Paul und Willi Kannewurf in Weißenfels ist heute, vormittags 9 Uhr 10 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Bücherrevisor Franz Söhnert, hier. Frist zux Anmeldung der Konkursforderungen bis 3, Oktober 1927. Erste Gläubigerversammlung am 6. Oktober 1927, mittags 12 Uhr. Prüfungstermin am 13. Oktober 1927, vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zune 3. Oktober 1927.

Werßenfels, den 6. September 1927

Das Amtsgericht. Abt. 3.

Aachen, [51615]

Das Konkursverfahren über das Ver- Een des Kaufmanns Franz Besser zu Aacheu, Lothringer Straße Nu. 37, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins htierdurch aufgehoben.

Aachen, den 1. September 1927.

Amtsgericht. Abt. 4.

Angermiinde. [51616]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friy Tarrey ia Angermünde wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußterurins hierdurch aufgehoben.

Angermünde, den 1. September 1927. Das Amtsgericht. Ascherslehen, [51617] Das Konkursverfahren über das Ver=- mögen des Kaufmanns Fohanmn Zeidler in Aschersleben wird gemäß § 240 K.-O. eingestellt, da cine den Kosten des Ver= fahrens entsprechende Masse nicht vor-

handen if. Aschersleben, den 6. Sepyteuber 1927. Das Amtsgericht.

Bergedorf, [51618]

In dem Konkurs über das Vermögen der Gebrüdér O, & W. Bernau Ham- burger Versandlager für Manufaktur- waren, Bergedorf, soil die Schlußver- teilung erfolgen. Dazu sind 1700 RM verfügbar. Zu berücstchtigen find Forde- rungen im Betrage von 24 700,58 RM, darunter keine bevorrehtigten. Das Schlußverzeichnis liegt bet der Ge- rihts\chretberei des Amtsgerihts Berge- dorf zux Einsicht aus.

Bergedorf, den 5. September 1927. Der Konkursverivalter: Dr. Greth e. Bergen, Riigen. [5T619]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Buchhandlers Ernst Kagel- macher in Saßniß a. Rg. ist nach er- folgter * Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Bergen a. Rg., 31. August 1927. Das Amtsgericht.

Bertin. [51620] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Heinxïh Hansen & Co., Berlin S0. Dresdener Stx. 11 (Fabrik chem. Produkte und Beleuch- tungsartikel en gros), ist, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 4, Mai 1927 angenommene range arris duxch rechtskräftigen Beschluß vom 4. Mai 1927 bestätigt ist, aufgehoben worden. Der Gerichtsshreiber des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 83, den 26. 8. 27.

Bertinm. [51621] Das Konkursverfahren über das Ver- mögew 1. des Kaufmanns Karl Herre, Niederschönewetde, Briickenstr. 19, 2. der Frau Marie Else Hansen, geb. Felgen- tren, Berlin 80., Elifabethufer 5—6, ersonlich haftende Gesellschafter der Firma Heinrich Haufen & Co. Berlin SO., Dresdener Stn. 11, F infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des Schlußtermins anfgehoben worden.

Dex Gerichts\hretber des Amtsgerichts Berklin-Mitte, Abt. 83, den 26. 8. 27.

Bernburg, [51622] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kolonialwarenhändlers Hermanwx Haase in Leopoldshall wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hterdurch aufgehoben. Bernburg, den 25. August 1927. Anhaltisches Anrtsgericht.

Brieg, Bz. Breslau. [51623] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kanfmanns Robert Stein- hagen, Fnhabers der eingetragenen Firma R. F. Steinhagen in rieg, Mollwigzer Straße 2, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. 2 N 4/26. Amtsgericht Brieg, I. September 1927,

Düsseldortf. [54624] Das Konkursverfahren. über den Nachlaß des: am 30. 9. 1924 zu Düssel- dorf verstorbenem Fngenieurs Leopold Staub, Düsseldorf, WMiutropstraße 12, wird nach erfolgter Abhalturtg des Schlußtermins hierdnurch aufgehoben. Diisseldorf, den 3. September 1927. Amtsgericht. Abt. 14.

Eiberfeld. Bn

Das Konkluæsverfahrenm über 1. das Vermögen des Kaufmanns Ernst Sauveur, Elberfeld, Berliner Straße 27, 2. das Vermögen der Firma Sauveur & Co. G. m. b. H. in Elberfeld, Hof- aue 25, wird, nachdem der in dem Ver-

10 Uhr. Anmeldefrist bis 26. Oktober

gleichstermin vom 28, Funi 1927 an-

genommene wangsverglei*g dur rechtskräftigen Beschluß vom 28. Junt 1927 bestätigt ist, hterdurh aufgehoben. Elberfeld, den 6. September 1927. Amtsgericht. Abt. 13.

Fürth, Bayern. [51626]

Das Amlsgeriht Fürth i. B. hat mit Beschluß vom 6. September 1927 das Konkursverfahren über * das Vermögen der Firma Weiureb & Sohn, Wäsche- Versandhaus in Fürth i. B., nachdem der Schlußtermin abgehalten und die Schlnßverteilung vollzogen iff, auf- gehoben.

Fürth, den 6. September 1927.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Fürth, Bayern. [51627]

Das Amtsgericht Fürth i, B. hat mit Beschluß vom 6. September 1927 das Konkursverfahren über den Nachlaß der am 29, Dezember 1926 iw Fürth ver- storbenen ledigen berufslosen Karoline Prager von Fürth, Schwabacherstraße Nr. T/Tl, nahdem der Schlußtermin ab- gehalten und. die Schlußverteilung voll- zogen ift, aufgehoben.

Furth, den: 6. Septenrtber 1927.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Fulda. [51628]

Fun dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma 75ohann Stehling in Langenbieber ist Termin zur An- Ss der Gläubigerversammlung über Einstellung des Konkursverfahrens wegen Mangel einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Konkursmasse auf den 2t. September 1927, 10 Uhr, bestimmt.

Fulda, den 6. September 1927. Amtsgeriht. Abt. 5. Gleiwitz. [546268] Das Konknrsverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hans Hannesta im Gleiwiß, Fnhabers der Firma Se Ee Hermes, wird nach

erfolgter Abhaltung des Schlußtermins

hierdurch aufgehoben. i Amtsgericht Gleiwiß, 2. September 1927.

Hamburg. 51630]

Jun der Konkurssahe Frang zzulius Ludwig Walther Vogel, tn nit ein- getragener Handelsbezeihnung F. W. Vogel Blindendruckverlag und Buch- verlag, wird der Name des Gemein- huldners im Eröffnungsbeschlusse vom 30. April 1927 berihtigt m: Fulius Ludwig Frauy Vogel.

Hamburg, 6. September 1927.

Das Amtsgericht.

Hamburg. [51631]

Konkurs Henry Peter Emil Dieck- mann, alleiniger Fnhaber der Firma Henry P. E. Dieckmann, nah: Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Das Amtsgericht Hamburg.

Hamburg. [51682] Konkurs Ahrens & Trube gemäß 8 204 K.-O. emngestellt.

Das Amtsgericht Hamburg.

Kleve. 5 [51683]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen dex Niederrheinishen Leder- fabrik, Gesellschaft mit beschränktex Haf- tung in Cranenburg, wird mah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Kleve, den 2. September 1927. Amtsgericht. Königstein, Elbe. f [51634] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Auguste Emilie verw. Lein, geb. Heing, in: Langenhennersdorf (alleinige Fnhaberin der Firma Otto- mar Lein. daselbst), is Termin zu einer Gläubigerversammlung auf den 21. Sep- tembex 1927, vorm. 104 Uhr, zur Ent- s{chließung über den Antrag des Kon- kursverwalters auf Einstellung des Ver- fahrens mangels Masse bestimmt

worden. Amtsgericht Königstein, am. 3. September 1927.

Körlin, Persante. [51635] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Gastwirts Herbert Fahnke in Petersfelde wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins Eerbuac aufgehoben. Körlin (Persante), 7. Septbr. 1927. Das Amtsgericht.

Liecgmnitz. _ [51636] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 12. November 1926 verstorbenen Kaufmanns. Georg Reiß aus Liegniß wird wegen Mangels einer den. Kosten des Verfahrens entsprehen- den Konkursnasse eingestellt. Amtsgericht Liegnis 5. Septbr. 1927.

[51637]

Ludwigsburg. über den

Das Konkursverfahren

¡Nachlaß des anm 1s. 3. 1927 hier ver-

storbenen Hermann Sccheib, Wirts in Ludwigsburg, Bauhofstr. 13, Konkurs- verwalter: Bezirksnotar Marquardt in Ludwigsburg, Stellvertreter: Not.- Prakt. Ulrich in Ludwigsburg, wird

‘iwvegemw Massemangels eingestellt.

Ludwigsburg, den 5, September 1927. Amtsgericht. Menden, Kr. Iserlohn. [51638] Das. Konkursverfahren über das Ver=- mögen. der Fixma Westermann & Co. G. m. b. H. in Menden wird na er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Menden, demn 1. Septembex 1927. Das Amtsgericht.

Münsingen. [51639] Der Konkurs über das Vermögen des Christof Länge, Mechanikers, fr. in Laichingen, jebt îin Kirchheim u. T., wurde nach Abhaltung des Schluß- termins am 7, September 1927 dur Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben, Württ. Amtsgeriht Münsingen.

Münsingen. [51640]

Der Konkurs über das Vermögen des David Diet, Sattlers und Tapeziers in Bernloch, O.-A. Münsingen, wurde nah Abhaltung des Schlußtermins am 6. September 1927 durch Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben.

Württ. Amtsgericht Münsingen.

Neuruppin, [51641]

Fn dem Konkursverfahren über das Bermögen des Kaufmanns Erich Giesler in Neuruppin ist zur Abnahne der Shlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei dex Verteilung zu berücksi{tigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögensftücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einex Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausshufses der Schlußtermin arf den 5. Oktober 1927, vormittags 11 Uhr, vor dem Amts- gericht hierselbst bestimmt.

Neuruppin, den 5. September 1927.

Das Amtsgericht.

Neuruppin, [51642]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Erich Werner in Neuruppin if infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichs- termin am 5. Oktober 1927, vormittags tf Uhr, vor dem Amtsgericht in Neu- rppin, Zimmer Nr. 84, anberaumt. Der Vergbetcchsvorshlag und die Erklä-

rung des Gläaubigerauss{chufses stnd auf |

der Geschäftsstelle des Konkurses zur Einsicht dex Beteiligten niedergelegt.

Neuruppin, den 5. September 1927. Das Amtsgericht. »

Delsmitz, Vogtl, [51643]

Das Konkursverfahren über da3 Ver= mögen des Kaufmanns Friedrich Paul Renz, Inhabers der Firma Paul Renz (Agentur- und Kommisstonsgefchäft in Lebensmitteln) in ODelsnmit i. V., Bach= straße 2, wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amt3gericht Oelsnit, 6. Septbr. 1927. Perleberg. [51644]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirt&# Erich Schön in Perleberg ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Ver- teilung zu vberücsihtigenden Forde=- rungen fowie zur Anhörung der Gläu= biger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an. die Mitglieder des Gläubigeraus8- schusses dex Schlußtermin auf den 28. September 1927, 11 Uhr, vor deu Amtsgericht Perleberg, Zimmer 11, be- stimmt.

Perleberg, den 5. Septenber 1927. Das Amlsgericht. Schleswig. [51645]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenbesißers W. H. Wöhmert im Tetenhufen wird zur Ab= nahme dex Schlußrechnung, zur Er= hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis und zur Beschluß= fassung über die nicht verwertbaren Vermögensstüke Terminr vor dem unterzeichneten Gericht auf Sounabend, den 24, September 1927, vormittags 10 Vhxr, Zimmer Nr. 16, anberaumt. Die Schlußrechnung und das Schlußz= verzeichnis find auf der Gefchaäftsstelle zur Einsicht der: Berechtigtea hinter=- legt.

Schleêwig, den 4. September 1927.

Das Amtsgericht. F.

WEeissWasser,. (51647]

Jm dem Konkurs über das Vermögen der Tzschellner Holzstoff- & Pappen= fabrik Robert Gloeckner in Tzfchelln soll eïne Abschlagsverteilung erfolgen. Zu berüssichtigen sind hierbei 142 688,54 Reichsmark Forderungen ohre Vor=- recht, auf welche zunächst eine Quote vor 40 7 gezahlt werden foll. Das Verzeichnis der zw berücksichtigenden Forderungen. kanm auf der Geridh*2- schreiberei des Amtsgerichts. Wetiß- wasser eingesehen werdem.

Weißwasfer, den 8. September 1927.

Grof ch, Konkursverwalter.

Barmer. [51648] Ueber das Vermögen der Firma Hart- mann & Gieße, Großvertrieb in Lebens8- mitteln im Barmen, Heubruck 25a, fowid deren Inhaber Artur Hartmann und Nichard Gieße*in Barmen, wird zur Abwen- dung des Konkursverfahrens die Geichäfts- aufsiht angeordnet. Syndikus Dr. Hoffmann in Barmen, Gemarkerstraße 6, wird mit der Führung der Geschäft8aufficht betraut. Barmen, den 7. September 1927. Amtsgericht.

Brieg, Bz. Breslau. [51650]

Ueber das Vermögen der Geschäftsfrau Margarete Bocksch, Inhaberin der Firma W. A Klingenberg & Co. în Brieg, Bez. Breslau, Lange Straße 54, wird auf

Antrag, heute, am 5. September 1927, 15 Uhr, die Geschäftsaufficht angeordnet,

Neuruppin.

da sie voraussichtli® in der Lage i\t, den Konkurs dur ein Uebereinkommen mit den Gläubigern abzuwenden. Als Auf- sihtéperson wird der vereid. Bücherrepifor Arthur Fäke in Brieg bestellt. —2 N 11/27, Amtsgericht Brieg, den 5. September 1927,

Bruchsal. [51651] _ Ueber den Maurermeister Alois Brüel in Bruchfal wurde heute auf dessen An- trag die Gefchäftéaufsicht angeordnet L der Bek. über Gesch.-Aufs.). Kaufmann Heinrih Nudolf Schlüter in Bruchsal wurde zur Geschäftsaufsichtsperson bestellt. Bruchfal, den 7. September 1927. Der Gerichts\hreiber des Amtsgerichts.

Bruehsal. [51652] Üeber die Firma Ludwig Geismar, Cisen-, Metall- und Maichinenhandlung in Bruchsal, wurde heute auf deren An- trag die Ge|chäftéaufsiht angeordnet. (8 1 der Bek. über Gesch.-Auff.) Kaufs- mann Buhlen in Bruchfal wurde zur Geschäftsaufsichtsperson bestellt. Bruchsal, den 7. September 1927. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Magdeburg. [51653]

Ueber das Vermögen des Oberingenteurs Artur Brash in Magdeburg, Kaifer- Friedrih-Straße 22a, alleiniger Jnbaber der bantdel8gerihtlich eingetragenen Firma Artur Brasch, Elektrogroßbetrieb in Yagde- burg, Gang zur franzöfischen Kirche 2, wird heute, am 8. September 1927, vors mittags 104 Uhr, die Geschäftsaufsicht zur Abwendung des Konkurses angeordnet. Zur Aukffichiépecion wird der Kaufmann Curt Pescheck 11. in Magdeburg, Schwibs bogen 7, beftelt. Der Schuldner und

ter vom Verfahren betroffene Gläubiger ‘kann

innerhalb von drei Wochen nah Bestellung der Aufsichtsperson unter Dar- legung der Gründe bei dem unterzeichneten Gerichte die Bestellung anderer odex

weiterer Auffichtépersonen beantragen.

Magdeburg, den 8. September 1927. Das Amt2tgericht A. Abt. 8. -

(51654] Veber das Vermögen der Firma Gotts

| fried Gbell in Neuruppin, offene Handelg«

gesellschaft, Inhaber Kaufmann Werner Ebell, Frau Witwe Hedwig Ebell, geb, Lichey, beide in Neuruppin, wird heute, am 9, September 1927, vormittags 10 Uhr, die Geschäftsaufficht angeordnet, da sie infolge der aus dem Kriege ers wachfenen wirts{a|tlihen Verhältniffe, bes fonders der Kreditnot, zahlung8unfähig geworden ist, ohne übers{chuldet zu fein, und daher in absehbarer Zeit die Bes hebung der Zahlungsunfähigkeit oder ein Abkommen mit den Gläubigern zur Ver- meidung des Konkurses zu erwarten ist, Der Kaufmann Hermann Schönfeld in Neuruppin wird zum Geschäftsauffichts« führer ernannt. Neuruppin, den 5. September 1927, Das Amtsgericht.

Rügenwalde. [51655]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Paul Lemke in Alt Kuddezow ist die Ges [chäftsaufficht zur Abwendung des Konkurs- verfahrens angeordnet. Autfsichtsperson ift zurzeit der Justizobersekretär Uecker in Rügenwalde. De Anordnung der Ges schättsauffiht if am 25. August 1927, vorm. 8 Uhr, erfolgt. Nügenwakde, den 25, August 1927. Das Amtsgericht.

Bergen, Rügen. [51649]

Die Gefschäfkéaufficht über das Vers mögen der Firma Möller & Bandt, Ins haber Kaufmann Ernst Bandt in Garz, ist gemäß § 66 Absatz 1x1 Ziff. 2 der Geschäftsauffihteverordnung bis zum 1. Oks tober 1927 verlängert. Bergen a. Ng., den 3.September 1927, Das Amtsgericht.

Borna, Bz. Leipzig. [51666]

Die Gefchäftsaufsiht über den Obsts großhändler Wikhelm Friedriß Albert Wurm in Kahnsdorf, Ortsteil Bahnhof Kierit;\{G, alleinigen Inhabers der Firma Wilhelm Wurm daselbst, ist dur rechts- kräftige Bestätigung des am 13. August 1927 angenommenen Zwangsvergleihs beendigt.

Borna, den 1. September 1927.

Das Amtsgericht.

Eisenach. [51657] In der Geschäftsaufsicht über das Ver«

mögen der. Inhaber des Gasthaufes Nosens-

bräâu O. Bohnhardt und R. Schildbach

in Eisenach is Bücherrevifor Braun in

Eisenah an Stelle des Bücherrevifors

Grimm zur Aufsichtsyerson bestellt worden, Gifenach, den 8. September 1927.

Thür. Amtsgericht. E.

Maigerlech. [51658]

Beschluß in der Geschäftsaufsichtssache des Kaufmanns Friedrih Stiefel von Owingen: Die Geschäftséaufficht ist nah Nechtskraft des Beschlusses über die Bes stätigung des SZwangsvergleihs vom 13. Mai 1927 beendigt.

Haigerloch, den 22. August 1927.

Amtsgericht.

Wamburg. [51659]

Die über das Vermögen 1. der offenen Handelsgesellshaft in Firma C. Haadcké & Söhne, Cremon 9, Ledergroßhandklun 2. des Kaufmanns Johann Carl Christop Haake, Holstenwall 10, 3, des Kaufmanns Herbert Haadte, Holstenwall 10, und 4. des Kaufmanns Curt Haacke, Woldsenweg 7 angeordnete Geschäftsaufsiht ift nad rechtskräftig bestätigtem Zwangéêverglei beendet.

Hamburg, 7. September 1927.

Das Amtsgericht,

ije Gesellschaft betreibt zurzeit die nachstehend aufgeführten Brauereien: Dis Gee Lal ite in “Vie, Abteilung Bavaria (Stammhaus). Größe 6800 qm, von denen 4760 gm bebaut sind. Das Grund- stück liegt an den Fronten der Hochstraße, Gr. Wilhelminenstraße und Breite Straße in unmittelbarer Nahe des Altonaer Fish- marktes und der Hafenanlagen, Die massiv errichteten Gebäude sind in den Jahren 1897—99 gebaut worden. BVorhauden find 3 Zweiflammrohrkessel mit je 111 gm Heizfläche, 2 Dampf- maschinen von zusammen 500 ÞS 2 Hochspannuugsmotore mit U- ammen 347 ÞPS und 4 Kühlmaschinen mit einer stündlichen E von insgesamt 600 000 Kal. Die Leistungsfähigkeit dieses Betriebes stellt fich auf 290 000 h]. :

2. Betriebsstätte in Hamburg - St. Pauli. Größe 14 180 qm, von denen 10 000 qm bebaut sind. Das Grundstück liegt in der Tauben- straße in unmittelbarer Nähe der Hafenanzagen und des Elb- tunnels. Die massiv errichteten Gebäude sind in der zwetten Hälfte der 1860er Jahre gebaut worden. Jm Laufe der fo genden „ÿahre haben An- und Neubauten stattgefunden, so 1913 die Errichtung eines Exportbierkellers und etner Abgziehhalle, 1925 einer großen Exportbierhalle und 1925/26 eines B und einer Schmiede. Vorhanden sind 2 Doppeldampfkessel mit je 250 qm eizfläche, 2 Dampfmaschinen mit zusammen 495 PS, 2 Dynamomaschinen mit zee 82 kW fstündliher Leistung und 3 Kühlmashinen mit einer tündlichen Leistung von insgesamt 440 000 Kal. Die Leistungs- ähigkeit dieses Betriebes beträgt 260 000 Ul. L

. Betriebsstätte in Hamburg-Uhlenhorft, Winterhuder Weg 78. Größe 6928 qm, von denen 5478 qm bebaut sind. Die massiv er- richteten Gebäude sind im Fahre 1880 erbaut. Jm Fahre 1912 and ein Neubau des Kesselhauses und des Maschinerhaujes statt. Jm Jahre 1925 wurde ein größerer Erweiterungsneubau zwecks Errichtung der für das Exportgeschäft E Räume vor- genommen. Vorhanden sind 2 Flammxohrkessel mit je 100 qm Heizfläche, 2 Dampfmaschinen mit zusammen 220 PS, 83 Gleih- stromdynamomaschinen mit zusammen 873 Amp. Leistung und 4 Kühlmashinen mit einer stündlichen Fina von insgesamt 300 000 Kal, Die Leistungsfähigkeit dieses etriebes beträgt 80 000 h.

. Betriebsstätte in Harburg, Wallstraße 31. Größe 7400 qm, wo- von 3200 qm bebaut sind. Die massiv errichteten Gebäude sind im Zahre 1866 gebaut, im Jahre 1907 wurden ein neues Sudhaus und ein neues Kesselhaus errichtet. Vorhanden sind 3 Zweiflamm- rohrkessel mit je 120 48 Heizflähe, 2 Dampfmaschinen mit zu- sammen 270 FS, 1 Hospannungsmotor mit 110 ÞS, 2 Dynamo- maschinen mit zusammen 711 Amp. und 3 Kühlmaschinen mit einer tündlihen Leistung von insgesamt 280 000 Kal. Die Leistuugs- ähigkeit dieses Betriebes stellt fih auf 100 090 h]. / i . Betriebsstätte in Oldenburg, Ziegelhofstraße 14. Diese früher S betriebene Brauerei ist am 1. Oktober 1926 dur Kauf in den Besiy der Gesellshaft übergegangen. Größe 144 qm, von denen 6330 qm bebaut sind. Die massiv errihteten Gebäude find im Jahre 1865 gebaut. Jm Zahre 1926 haben Erweiterungs- und Neubauten stattgefunden durch den Ausbau des Mittelgebäudes und durch den Neubau einer Abzichhalle mit Laderampe. Vorhanden sind 2 Dampfkessel mit zusammen % qm Heizflähe, 1 Dampf- maschine mit 80 PS und 2 Kühlmaschinen mit einex stündlichen Soiltana von insgesamt 110000 Kal. Die Leistungsfähigkeit des Betriebes beträgt 40 000 H1. : A . Betriebsstätte in Jever i. O., Elisabethufer, inmitten dexr Stadt elegen. Größe 8845 qm, wovou 5156 qm bebaut sind. An den L iuezgeit etwa 60 Jahre alten Gebäuden wurden im Fahre 1924 durchgreifende E Veränderungen vorgenommen, die der Er- rihtung eines Neubaus gleihkamen. Vorhanden sind 1 Zwei- flammrohrkessel mit 82 n Heizflähe, 1 Einflammrohrheizkessel mit 78 qm Heizgflöche, 1 mþpfmaschine mit 75 Ps, 1 Dynamo- maschine mit 380 Amp. und 2 Kühlmaschinen mit einer stünd- lichen Leistung von insgesamt 150 000 Kal. Die Leistungsfähigkeit dieses Betriebes beträgt 70 000 U1. : : Jedes der vorgenannten sechs Brauercigesamtgebäude umfaßt: Das Teil- gebäude für die Malzlagerräume, das Sudhaus mit den Würzekühlräumen, das Vebäude für die Gär- und Lagerkeller, Gebäudeanlagen für die Transportfässer, Bie die Picherei und für die Abfüllräume und endlich je ein Kesselhaus und ein Maschinenhaus. Die Leistungsfähigkeit von insgesamt rund 800 000 hi1 FFahres- ergeugung ist dur Neubauten auf den vorhandenen Grundstücken und durch Neueinrihtungen auf exheblih über eine Million Hektoliter zu erhöhen. Außerdem besibt die Gesellschaft Grundstücke an folgenden Pläßen:

Altona: Se Königstraße, Böhmkenstraße und Rosenstraße; Wester-

land, Niebüll, Heide, d ac emals Wilster, Jhehoe, Ranyau, Meldorf, Uetersen, Ahrensburg, Segeberg, Lübeck, Kaltenkirhen, Eidelstedt, Faure, Ulzburg, Buxtehude (zwei Grundstüce), Altkloster, Stade, Hemmoor, euhaus a. d, Oste (zwei Grundstücke), Otterndorf (zwei -Grundstüke), Harsefeld, Hecht- en, Lauenburg/Elbe, Salzhausen, Soltau, Winsen, Cuxhaven (zwei Grund- tüde); Wesermünde-Lehe, Wilhelmshaven (dret Grundstücke), Westerode, orderney, Jever (fünf Grundstücke), Wangeroog, Aurich, Leer, Emden, Norden- ham. Der vorstehend erwähnte Grundbesiß hat eine Größe von 1nsgesamt 148 113 qm und eine bebaute Grundfläche von 10 584 qm.

Auf dem Konto „Beteiligungen“ sind am 30. September 1986 im weseut- lien verbucht: RM 400 000, Anteile der Malzfabrik Grevesmühlen G. m. b. H. Diese Anteile sind im laufenden Geschäftsjahre zum eingeseßten Betrage verkauft worden. :

Der 100 % ige Braurechtsfuß beträgt zurzeit insgesamt 931 675 h1. Die Gesellschaft beshäftigt zurzeit 158 Angestellte und 884 Arbeiter.

Die Gesellschaft gehört folgenden Fachverbänden, die die Regelung von Preis- und Abfsaßbsragen bezwecken, an:

1. Deutscher Brauer-Bund, Berlin,

2. Brauerei-Verband für wirtschaftliche JFnteressen von Hamburg und gegend Hamburg, : 3, Verband nordwestdeutscher Brauereien G. m. b. H. Hamburg,

4. Shutverband der ehemaligen Brausteuergemeinschaft, Verln.

Die Mitgliedschaft läuft auf unbestimmte Zeit und ist mit Fristen, die wischen einem und vier Fahren liegen, kündbar.

1924/25 616810 bl,

Der Vierausftoß betrug 1923/24 430 696 h], 1925/26 644 074 H. 7 i

Die Aussichten über den weiteren Geschäftsgang des Unternehmens sind als befriedigend bezeihnen. Der Absaß hat sih gegenüber dem gleichen Zeit- xaum des Vorjahres etwas gehoben, so daß mit einer mindestens gletchen Rentabilität gerechnet werden kann.

Altona, im August 1927. Vavária- und St. Pauli-Brauerei. A. Erichsen.

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind Reichsmark 9 060 000,— Aktien der Vavaria- und St. Pauli- Brauerei, Altona, Nr. 1—45 000, 45 000 Stück ¿u je RM 200,—, auf den Fnhaber lautend, /

zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen worden.

Berlin/Samburg, im August 1927. Commerz- und Privat-Bank I bl Deutsche Norddeutsche Bauk in Hamburg. M. M. Warburg «& Co.

Hotel- und Gastgewerbebauk A.-G.,| Großeinkauf-Aktiengesellschaft für {51776} München. das A N: aa

: L 6. ui rtëögewerbe, inchen. „Bilanz per 31. Dezember 1926 Bilan vev A G e 1926 M —— _—

A e Aktiva O a e R M Passiva . . 113 000|— | Passiva . . 13 000i Gewinn- und Verlustkonto hat keine} Gewinn- und Verlustkonto hat keine Aenderung erfahren. Die Bilanz wurde | Aenderung ertähren. Die Bilanz wurde E und genehmigt und dem Vorstand | geprüft und genehmigt und dem Vorstand ntlastung erteilt. Die aué)cheidenden | Entlastung erteilt. Die Statuten bleiben Aufsichtisratsmitglieder wurden wieder- | unverändert bis zur nächsten Generalver- gewählt. Die wiederholt zum Umtau)ch | sammlung. Die noch niht zum Umtausch oder Auszahlung ausgeschriebenen Papier- | oder zur Auszahlung vorgelegten Papier- marfaktien wurden endgültig für kraftlos | ma1kaftien werden für krattlos erklärt. erklärt. \ München, den 31. August 1927. München, den 31. August 1927. {51777} Der Vorstand. Der Vorstand. Gg. Widemaun. Fob. Huiras. oh. Reis.

Vank.

00 0. E

Willink & Co.

[51214] Bekanntmachung. : Wir fordern hiermit die Aktionäre unserer Gesellihaft gemäß § 35a der 2. Verordnung zur Durchtührung der Ver- ordnung über Goldbilanzen vom 28. März 1924 în der Fassung’ der 5. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen vom 23. Oftober 1924 (RGBIl. 1 S. 717) auf, ihre Aktien zwecks Umtausch in folhe zum Nennwert von NM ‘100 spätestens bis zum 15. De- zember 1927 bei unserer Gesellichaft ein- zureichen; vorzulegen find unter Beifügung eines Nummernverzeithnisses sowohl die Aktienmöntel als auh die Gewinnanteil- scheine. Aktien welche bis zum 15. Dezember 1927 nit eingereiht find, werden gemäß 8 290 H.-G.-B. für kraftlos erkiärt. Wunsiedel, den 10. September 1927. Vereinigte Fichtelgebirgs-Granit-, Syenit- und Marmorwerke A. G., Waunsiedel/Bayern.

Der Vorstand,

[48319]

Broschierweberei Aktien- gesellschast, Elsterberg.

11. Bekauntmachung. Die Generalversammlung unserer Ge- sellschaft vom 27. Mai 1927 hat u. a. bes (ossen das Stammaktienkapital von RM 1140000, auf RM 570000,— herabzuseßen in der Weise, daß je zwei Aktien zu einer zusammengelegt werden. Zur Durchführung dieses s fordern wir hierdurch unsere Aktionare auf hre Aktien, und zwar Mäntel und Vogea, bis spätestens 30. No- vember 1927 bei der Vogtländischen Bank Abteilung der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Plauen, mit einem Nummernwverzeichnis einzu- reichen. Ueber die Aktien wird gur eine Quittung erteilt, nah Ablauf der oben angegebenen Frist wird alsdann gegen Nüdckgabe der Quittung für je zwei ein- ichte Aktien eine zurückgegeben mit dem Ziempelaufdruck: „Gültig geblieben laut R IeE luß vom 27.Mai Soweit die Einreichung der Aktien per- önlih an den Schaltern der genannten nk geschieht, erfolgt die Zusammen- legung provisionsfrei, andernfalls wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht. alls Aktien in einer niht durch zwei teilbaren Zahl eingereiht werden, ift die obengenannte Bank bereit, den Zu- oder Verkauf einer Aktie nah Möglichkeit zu vermitteln. : Diejenigen Aktien, welche bis zum 30. November 1927 einshließlich nicht ein- Ee worden sind, sowie die eingereichten ktien, deren Anzahl zur Durchführung der Lusammenlegung in der beschlossenen Form nicht ausreiht und die uns nit zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt worden sind, werden gemäß § 290 H.-G.-B. für

kraftlos erfláärt.

Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden n Maßgabe des Zu- ammenlegungsverhältnifses von 2: 1 neue Ftèen ausgegeben. Diese neuen Aktien werden gemäß & 290 H.-G.-B. veräußert und der Erlôs den Beteiligten nah Maß- e s Aktienbefißes zur Verfügung ge ;

Gleidhzeitig werden unsere Gläubiger gemäß § 289 H.GB.-B. aufgefordert, ihre Ansprüte anzumelden.

Elsterberg, den 25. August 1927. Brofchierweberei Aktiengesellschaft.

[51771] Nedag, Niederdeutsche Fmumodbilieu- Akt, Ges, Berlin. Vilanz per 31. Dezember 1925.

50) 1 000 4 736! 1 860)

7 646

Utenfilienkonto . . Debitorenkonto .. Gewimn- und Verlustkonto

Passiva, Kreditorenkonto. . s o o. Aktienkapitalkonto . « « +

2 646/95 5H 000} 7 I

Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. Handlungsunkostenkonto . .

Kredit. ; Bilanzkonto 1 860/95 Bilanz ver 31. Dezember 1926,

Aktiva. O aaa 250 Debitorenkonto... .… . . 1 4736 Gewinn- und Verlustkonto . . | 23952

7 338/00

1 860/95

Passiva, Kreditorenkonto Aktienkapitalkonto

2338 5000

7 33810 Gewinn- und Verluftkonto. p E

Debet. | Bilanzkonto « « - = os - «11

Unkostenkonto .. «o. 491107 2352

. . L »

Kredit. Bilanzkonto . 2 352 2 35210: Berlin, den 8. September 1927.

Der Aufsichtsrat. Dr. Paul Bert holdt.

[51788] [ Nürnberger Lederfabrik A. G. vorm. Schreier & Naser, Nüraberg. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zu der am Mitt- fz woch, 5. Oktober G27, vormittags 10 Uhr, im Sibungszimmer des Bank- hauses Anton Kohn in Nürnbera, |z Königstraße 26, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

Liquidation der Gesellschaft. z Die Hinterlegung dex Aktien hat [t. S 19 des Statuts gemäß Anordnung des |z Aufsichtsrats bei dem Bankhaus Anton [t Kohn in Nürnberg oder einem Notar zu erfolgen, und zwar \pätestens fünf Tage vor der Generalversammluna, den Tag der Hinterlequng und der Generalver- fammlung ntcht mitgerechnet. Die von

gestellten Urkunden müssen drei Tage

wir unsere ihren Händen befindlichen Anteilscheine

einem Notar über die Hinterlegung aus- | C. I. Faupel.

E S E E E I E

-

49394] 3. Bekanntmachung. Gemäß den Bestimmungen der Gold-

bilanzverordnung und ibrer Durhführungss verordnungen, in6sbesondere des § 17 dex

weiten Durchführungsverordnung, fordern Aktionäre auf, uns die in

um Umtausch in Aktien einzureichen, und

zwar bis zum 83. Dezember 1927.

Anteilscheine, die bis zum Ablauf der

testgesetzten Frist nit eingereiht werden sowie eingereichte Anteilscheine, die die

um Umtausch in Aktien erforderliche Zahl

nit erreiden und der Gesellschaft nicht

ur Verwertung für Rechnung der Bes eiligten zur Verfügung gestellt find,

Berlin, den 10. September 1927, Fleischwaren - Judustrie Aktiengesellschaft Fliag.

Der Vorstand. W. Tiedemann.

werden für fraftlos erklärt.

vor Beginn der Generalversammlung [ bei der Gesellschaft einaereicht werden. Der Vorftand.

[52019] Nheiuische Bijoutériewarenfabrik A.-G. Mainz.

Die Aktionäre ursserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am 5. Oktober ||

1927, nachmittags 3 Uhr, ¡u Mainz

in den Amtsräumen des Zessischen

Notars Dr. Franz Kirstein, Rbeinstraße

Nr. 46, stattfindenden ordeutlichen

Generalversammlung eingelcden.

Tagesordnung :

1. Anzeige von dem Verluste der Hälfte des Grundkapitals gemäß S 240 des Sandel8geseßbuchs.

. Vorlage der Geschäftsberichte sowie der Bilanzen nebff Gewinn- und Verlustrehnungen für das 2. und 3. Geshäftsjahr 1924/25 bzw. 1925 bis 1926.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der m Hiffer 2 vorstehend er- wähnten Vorlagen und über die Entlastung von Vorstand und Auf-

L trat.

4. Auffichtsratstvahl.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der General- versammlung bei der Gesellschaft, bei der Mainzer Volksbank oder bei einem dentschen Notar hinterlegt haben.

Mainz, den 9. September 1927.

Der Auffichtsrat. Philipp Krämer, Vorsißender. [52020]

Acla Nheinische Maschinenleder-

und Niemenfabrif von A. Cahen-

Leudesdorff «L Co. Aktiengesell- schaft Köln-Mülheim.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Donners8- tag, den 29, September 1922, nachmittags 4 Uhr, im kleinen Sitzungssaal der Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A. Filiale Köln in Köln a. Rh., Unter Sachsenhausen, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tage8ordvnung:

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung sowie des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats für das abges{hlossene Geschäftsjahr. i

. Beschlußfassung über die Genchmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Vexrlustrehnunug.

. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

. Abänderng dés § 32 der Saßungen zweckds früherer Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien.

. Herabjeßung des Grundkapitals der Gesellshaft von RM 182808 000,— auf RM 600 000,— zum Zwet@®e der Beseitigung einer Unterbilanz und Schaffung vou Reserven durch Zu- sammenlegung des Stammaktien- fapitals von RM 1 740 000, auf RM 580000, und des Vorzugs- aftientapitals von RM 68 000,—- anf RM 20000—.

. Beschlußfassung über die Umwond- lung der Vorzugsaktien in Stomm- aktien.

. Erhöhung des Grundkapitals um RM 150 000,— auf NM 759 0900,— durch Ausaabe von RM 150 000, neuen auf den Inhaber lautenden 8 gigen Vorzugsaktien unter Aus8- chluß des pese blichen Bezugsrechts

r Aktionare. Erteilung dec Er- mähtigung an den Vorstand und Aufsichtsrat, die Einzelheiten der Begebung dieser Aktien festzuseßen.

8. Entsprechende Abänderung der §85, 29 a und 34 der Sabungen.

9. AufsichtsratswahHlen. |

Zu Punkt 4, 5, 6, 7 und 8 der Tages-

ordnung findet auch getrennte Ab- stimmung der Vorzugsaktionäre und der Stammaktionäre statt. : Die Hinterlegung der Aktien erfolgt nah § 27 der Saßung bei der Gesell- shaftsfasse in Köln-Mülheim oder bei den dem Effektengiroverkehr ange- \{chlo}senen Bankfirmen, bei der Effekten- girobank des betr. deutschen Börsen- plabes oder bei der Darmstädter und National- bank K.-G. a. A. in Berlin und deren FZweianiederlassungen in Frankfurt am Main und Köln, oder dem Bankhaus Otto Hirch & LCo., Frankfurt am Main, oder

der Deutschen Veveinsbank K.G. a. A. in Frankfurt am Main, oder

bei einem deutshen Notar.

Köln-Mülheim, 9. September 1927.

art herabzuseßen Verhältnis werden. Die Generalversammlung hat ferner } Grundkapital von RM 2 000 000,— auf RM 8000 000,— durch Ausgabe von Stück 7500 auf den Fnhaber lautenden Aktien über je nom. NRM 400,— und Stück 3000 auf den Fnhaber lautenden Aktien über je nom. RM 1000,— mit Gewinnanteilberechtigung 1927 zu erhöhen.

51779]

Schießz-Defries, Aktiengesells{chaft, Düssel

dorf. In der am 19. Juli 1927 statt- efundenen ordentlichen Generalver« ammlung der Aktionäre unserer Ge- ellschaft if beschlossen worden, das bis» ertige Grundkapital von Reichsmark 000 000, auf RM 2000 000,— der=- daß die Aktien im von 4:1 zusammengelegt

beschlossen, das herabgeseßte

0b 1. Qu

Der Herabsezungsbeshluß und die

Durchführung der beschlossenen Kapital- erhöhung sind in das Handelsregister eingetragen ‘worden.

1. Wir fordern nunmehr unsere

Aktionäre auf, ihre Aktien zum Zwede der Zusammenlegung nah Maßgabe der folgenden Bedingungen einzureichen.

Die Einreichung der Aktien mit Ges

winnonteilscheinen Nr. 1 ff. soll

bis zum 15. Oktober 1927 einschließlich

in Begleitung eines arithmetisch geords- neten me ) pelter Ausfertigung erfolgen, und zwar

ummernverzeichnisses in dops

in Düsseldorf: bei der Deutschen Bank, Filiale Düsseldorf,

bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein A.-G., Düsseldorf;

in Berlin: bei der Deutschen Bank,

bei der Direction dex Discontos- Gesellschaft |

während der bei diesen Stellen üblichen

Geschäftsstunden.

Gegen Ablieferung vo4 4 Aktien über nom. RM 400— mit Gewinnanteil» sheinen Nx. 1 f. wird eine neue Aktie Uber RM 400, mit Gewinnanteil berechtiqung ab 1. Januar 1927 und gegen Ablieferung von 4 Aktien über nom. RM 1000,— mit Gewinnanteil- seinen Nr. 1 f. wird eine neue Aktie über RM 1000— mit Gewinnanteil- berehtigung ab 1. Fanuar 1927 aus- gegeben.

Leichzeitig fordern wir die Besißer von Maschinenfabrik-Schieß-Aktien, die ihre Aktienuxkunden noch niht gemä der im Deut¡chen Reichsanzeiger Nr. 1 vom 23. Jannar 1926, der Becliner Börsen-Zeitng Nr. 36 vom 22. Fanuar. 1926 und dem Berliner Börfen-Cour*er Nr. 36 vom. 22. Januar 1926 erlassenen Bekanntmachung zum Umtauïch üt Schieß-Defries-Aktien eingereiht haben, auf, nunmehx dieser Aufforderung nah- zulommen.

Nah dem 15. Oktober 1927 kann die Einreichung von Aktien nux noch bei der Deutschen Bauk Filiale Düsseldorf erx- folgen.

Die Aushändigung dex yeuen Aktien- urkunden erfolgt nah deren Fertig» stellung gegen Rückgabe der über die “ia; A: tuts t Aktien erteilten Empfaug8- bescheinigungen bei derjenigen Stelle von der die Bescheinigungen ausgestellt worden find. Die Bescheinigungen find

iht übertragbar. Die Stellen sind be- rehtigt aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers dex Emp- fangsbescheinigungen zu prüfen.

Aktien, die niht spätestens bis zunr 15. Dezember 1927 eingereiht worden sind, werden nah Maßgabe der geseß- lihen Bestimmungen für kraftlos er- klärt werden. Das gleiche gilt von ein- E Aktien, die eine zum Ers

urch neue Aktien unserer Gesellschaf erforderliche Zahl nicht erreihen und uns niht zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

2. Des weiteren fordern wir unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsrecht auf die nom. RM 6 000 000, neuen Aktien in der Zeit bis zum 15. Dezember 1927 auszuüben. Auf je nom. RM 400,— E Aktien können 3 neue

tien zu fe nom. RM 400,— und auf je nom. RM 1000,— zusammengelegté

ktien 3 neue Aktien zu je nom, RM 1000,— zum Kurse von 103 % zu züglich Börsenumsaßsteuer bezogen werden.

3. Erfolgt die Einreichung der Aktien ur Zusammenlegung und Ausübung

8 Bezugsrechts an den Schaltern der obigen Stellen, \so wird keine Provision berechnet; andernfalls wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht.

Düsseldorf, den 9. September 1927; Schieß-Defries Aktiengesellschaft.

Der Vorfißende des Auffichtsrats:

Der Auffichtsrat, Joh. Huiras. Der Auffichtsrat. Joh. Flad.

Der Vorstand. In Vollmacht: Marie Mehdorff.

Justizrat Ludwig Cahen.