1927 / 214 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e E a Me ICA A Drin Li V Moi c R O

D E I 130

R A p

R S

Uri * bte

S

Fe

walter: Rechtsanwalt Knaus in Regens- burg. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Konkurs- verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und über die in den 88 132, 134, 137 K.-O. bezeichneten Gegenstände am Montag, den 6. Sep- tember 1927, allgemeiner Pruüfungs- termin am Montag, den 24. Oktober 1927, je nahmittags 24 Uhr, 1m Zimmer Nr. 20 des FJustizgebaudes. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen und Anzeigefrist je bis Mittwoch, den 12. Oktober 1927.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Schweidnitz. (51938

Ueber das Vermögen des Seilermeisters ris Hüttler in Schweidnitz, Walden- urger Straße 2, wird heute, am 9. September 1927, vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Walther Tripmacher in Schweid- niß wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen find bis zum 30. September 1927 bei dem Gericht anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahi eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\schusses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeichneten (GBegen- \tände auf den 8. Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 22. Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 23, Termin anbe- raumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Ge- meins{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forde- rungen, für welche sie aus der Sache abge- \fonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Sep- tember 1927 Anzeige zu machen. Zugleich wird das Verfahren der Geschäftsaussicht über das Vermögen des Gemeinschuldners aufgehoben.

Amtsgericht in Schweidniß.

Sticttin, [51939]

Neber das Vermögen der E. Ram- %auske G. m. b. §. in Stettin, Speicher- straße 2/25 Stellmacher- und Schmiedebedarfsartikel —," ist heute, am

6, September 1927, vorm, 1114 Uhx, das Konkursverfahren eröffnet. Ver-

walter: Bücherrevisor Kurt Fonas in Stettin, Frauenstr. 50. Anmeldefrist bis zum 10, November 1927, offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 3. Ok- tober 1927, erste Gläubigerversamm- lung am 6. Oktober 1927, vorm. 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 28. No- vember 1927, vorm. 10 Uhr, Zimmer 60. Stettin, den 6. September 1927. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. Abt. 6,

Thial-HWeiligenstein. [51940] Veber das Vermögen des Gastwirts Gustav Heß aus Ruhla, Karolinen- straße 18, wird heute, am 8. September 1927, vormittags 114 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, da der Baumeister Waldemar Weißfloh aus Pirna in Sa., Gartenstraße 18, dem eine Forderung an Hypothekenzinsen seit über einem Fahre zusteht, den Antrag auf Eröffnung des Konkursverfahrens gestellt hat und der Gemeinschuldner seine Zahlungsunfähig- feit und seine Zahlungseinstellung ein-

geräumt Da Der Prozeßagent A. Sauerbrey in Eisenach wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs-

forderungen sind bis zum 20, Oktober 1927 bei dem Gericht anzumelden. Es wixd zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl

eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus-

\{chusses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeich- neten Gegenstände auf Dienstag, den 20). September 1927, vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 25, Ok- tober 1927, vormittags 10 Uhr, im Gericht8gebäude des Thüringischen Amtsgerichts Thal-Heiligenstein Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sa%- tim Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldiq sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Ver- pflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Oktober 1927 Anzeige zu machen. Thal-Heiligenstein, 8. Septbr, 1927. Thüringishes Amtsgericht.

Berlin, [51942]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Frau Natalie Stolzmann, Snhaberin der Firma N. Stolzmann & Co. zu Berlin SW. 61, Belle-Alliance- Straße 100, wird nach Abhaltung des

* Schlußtermins und der Schlußverteilung

hierdurch aufgehoben. Berlin S8W. 11, Möckernstr, 128/130, den 24. August 1927. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Berlin-Tempelhof. Berlin, [51941] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Georg Schreiber, Berlin 0. 27, Holzmarktstr, 20, jeßt Berlin NO0. 55, Allensteiner Str. 11

|

b, Hamel, ist, nachdem der în dem Ver- gleihstermin vom 20. Fuli 1927 an- genommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom 20. Fulîi 1927 bestätigt ist, aufgehoben worden Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 83, den 6. 9. 1927. Braunschweig, [51943]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns August Münemann als alleinigen Fnhabers der Firma August Münemann, hier, ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 28. Sep- tember 1927, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hier, Zimmer 5, an- beraumt. Braunschweig, den 6b. Sep- tember 1927. Der Gerichts\hreiber des Amtsgerichts. 4.

Breslau. [51944] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Heinrich Grgoß- mann in Firma Großmann & Hänel in Breslau, Ring 14, wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 6. Mai 1927 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 6. Mai 1927 bestätigt ist, hierdurch auf- gehoben. (41. N. 149/26.) Breslau, den 31. August 1927. Amtsgericht,

Breslau, [51945] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Benno Hurtig in Breslau, Reuschestraße 63, wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 28. April 1927 angenommene 9Iwangsvergleih durch rechtsfkräftigen Beschluß vom 28. April 1927 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. (41. N. 232/24.) Breslau, den 2. September 1927, Amtsgericht, Breslau. [51946] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Amand Jocksh in Breslau, Reuschestraße 51, wird, nach- dem der in dem Vergleichstermin vom 14. April 1927 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 14. April 1927 bestätigt i}t, hier- durch aufgehoben. (41. N. 361/26.) Breslau, den 2. September 1927. Amtsgericht.

Bunzlau, [51947] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Landwicts Karl Weiß, früher in Rosenthal, jeßt Droschkau, Kreis Grünberg, wird nach erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben. Amtsgericht Bunzlau, 3. Septbr. 1927,

BEuttestädt. [51948]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Holzhändlers Richard Kanzler in Rastenberg wird, nachdem der im Vergleichstermin vom 2. August 1927 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 2. August 1927 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. 2

Butistädt, den 1. September 1927.

Thüring. Amtsgericht.

Dessau, [51949]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Alfred Heinze in Dessau ist neuer Zivoangsvergleich8§- termin auf Montag, den. 26. September 1927, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Dessau, Zimmer Nr. 72, an- beraumt. :

Dessau, den 5. September 1927.

Anhaltishes Amtsgericht, Abt. 8, Eisleben, [51950]

Fn dexr Konkurssache über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschafi Carl Horn in Eisleben ist das Ver- fahren mangels Masse eingestellt.

Eisleben, den 1. September 1927.

Das Amtsgericht.

Frankfurt, Oder. [51951]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des „Ostdeutschen Automobil- Vertrieb, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Frankfurt a. Oder, Breite Straße 38, wird der Konkurseröffnungs- beschluß vom 31. August 1927 dahin erganzt, daß Geschäftsführer der Kauf- mann Heinrih Schmidt und der Kauf mann Karl Strahlendorff, beide in Frankfurt a. Oder, sind.

Frankfurt a. Oder, 6. September 1927. Amtsgericht. Gelsenkirchen,. [51952] Fn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 25. August 1926 zu Gelsenkirchen verstorbenen Kaufmanns Robert Breuer in Gelsenkirchen, Dör-

mannshof 2, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen

das Schlußverzeichnis der bei der Ver- teilung zu berücfsihtigenden Forde- rungen und zux Prüfung der nachträg- li angemeldeten Forderungen der Schlußtermin auf den 27, September 1927, vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 9, vox dem Amtsgericht Hierselbst bestimmt.

Gelsenkirchen, den 5. September 1927.

Das Amtsgericht.

Göppingen. [51953]

Das Konkursverfahren über. das Ver- mögen des Karl Schäfer, ZFnhabers der Lng eiragenen Firma Gebrüder Schäfer, Eisen, Metalle und E in Göppingen, Pfarrstr. 44, wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hiermit aufgehoben.

Amtsgericht Göppingen.

Grozs Umstadt,

zur Prüfung der nachträglih ange- meldeten Forderungen und infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf Dienstag, den 11, Oktober 1927, vormittags 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Groß Umstadt, Zimmer Nr. 3, anberaumt. Der Ver- gleihsvorshlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses sind auf der“ Ge- richts\chreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Groß Umstadt, den 6. September 1927. Der Gerichts\{hreiber des Amtsgerichts. TFEamburg, [51955] Konkurs Butter- und Käse Vertriebs- ges. m. b. H, gemäß § 204 K.-O. ein- gestellt. Das Amtsgeriht Hamburg. Hindenburg, O. S, [51956] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Cafetiers Carl Biewald und dessen Ehefrau Emilie Biewald in Hindenburg, O, S., Kronprinzenstr. 109, soll die Einstellung des Konkursver- fahrens mangels Masse erfolgen. Zu diesem Zwecke wird auf den 5. Oktober 1927, vormittags 11 Uhr, Zimmer 60, Termin zur Anhörung der Gläubiger anberaumt. Zugleich sollen die ny träglih angemeldeten Forderungen nah- geprüft werden. 1. Na. 12/27. Hindenburg, O. S,, 5. September 1927, Amtsgericht.

Hof. [51957] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Leo Debes, Fnh. Kaufmann Leo Debes in Hof, wurde aufgehoben, da der im Termin vom 25. Mai 1927 angenommene Zwangs§- vergleih rechtsfkräftig bestätigt ist.

Hof, den 7. September 1927. Amtsgericht, Insterburg. [51958] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der O aaa & Müllabfuhr G. m. b. H., Fnsterburg, wird eine Gläubigerversammlung auf den 28. September 1927, vorm, 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 3, apyberaumt. Tagesordnung: 1. Beibehaltung des vom Gericht er- nannten oder Wahl eines anderen Kon- kursverivalters; 2. Abseßung des Gläu- bigerausschusses, 3. Erörterung der Re- greßansprühe gegen den früheren Konkursverwalter und die Gläubiger-

ausschußmitglieder; 4. Verschiedenes. JFnsterburg, den 3. September 1927. Das Amtsgericht.

Kaiserslautern. [51959]

Das Amtsgericht Kaiserslautern hat mit Beschluß vom 7. September 1927 das Konkursverfahren über das Ver- mögen. des Franz Pieper, Kaufmanns in Kaiserslautern, alleinigen Fnhabers einer daselbst unter der Firma F. Höll- dorfer Nachf.,, Funh. Franz Pieper, be- triebenen Schuhwarenhandlung, als durch Schlußverkeilung beendet auf- gehoben.

Amt3gerichtsshreiberei.

Lauban, : [51960]

Das Nachlaßkonkursversahren über das Vermögen des am 13. August 1925 in Lauban verstorbenew Kaufmanns Paul Franke in Lauban in Firma Paul H. Pre in Lauban wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

auban, den 30. August 1927,

Das Amtsgericht.

Miesbach. [51961

Das bayerishe Amtsgericht Miesbach t durch Beschluß vom 5. September 1927 das Konkursverfahren über das

Vermögen des Bäckermeisters Alois Finkenzeller in Hausham als durch

rechtskräftigen Zwangsvergleih beendet aufgehoben. Yerichts\chreiberei des Amtsgerichts Miesbach.

Miinchen, R Am 7. September 1927 wurde das unterm 9. Februar 1926 über das Ver- mögen des Kaufmanns Mathias Schranner, Jnhabers einer Herren- und Damenschneiderei in München, Sedan- straße 25 I, eröffnete Konkursver- N als durch Zwangsvergleich be- endet aufgehoben. Amtsgericht München. Konkursgericht. München, [51963] Am 7. Sevytember 1927 wurde das am 2. September 1926 über das Ver- mögen der Kommissionsbuchhandlung Alfred Kathan & Erwin Treu, G. m. b, H, in München eröffnete Konkurs- versahren mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Masse ein-

gestellt. 7 Amtsgericht München. Konkur8sgericht. Neustiettin. [51964]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schuhwarenhändlers Carl Hinkel zu Neustettin wird hierdurch auf- gehoben, nahdem der in -dem Ver- gleichstermin vom 18. August 1926 an- genommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 18, August 1926 bestätigt ist.

Neustettin, den 6. Septenber 1927.

Das Amtsgericht.

Osnabriick. d [519656] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Klempnermeisters Karl

[51954] 1 Ov »A „f H s 2 Jn dem Konkursverfahren über das

Vermögen der Union Handelsgesellschaft

G. m. b. H. in Groß Umstadt ist Termin

119 Uhr,

Terbrüsh in Osnabrück, Kamp 78a, ist nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht, VII1, Osnabrüdck, 3. 9. 1927. Perleberg, [51966]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des ehemaligen Plantagenbesißzers Erich Raabe in Perleberg wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Perleberg, den 5. September 1927,

Das Amtsgericht.

FPerleberg. [51967] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der verstorbenen Ehefrau Bertha Raabe, geb. Hahn, in Perleberg wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben. Perleberg, den 5. September 1927. Das Amtsgericht,

Recklinghausen,. [51968] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Biel in Datteln wird auf Antrag des Ge- meinshuldners mit Zustimmung des Gläubigers eingestellt. Recklinghausen, 5. September 1927 Amtsgericht,

Rhein, Ostpr. f [51969] Fn dem Konkursverfahren über den

Nachlaß der am 27. Juli 1923 und 30. Funi 1925 verstorbenen Töpfer- meister Wilhelm und Henriette geb.

Laska Masuchschen Eheleute in Rhein ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einiwen- dungen gegen das Schlußbverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der

Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer

Vergütung an die Mitglieder des Gläu- bigerausshusses der Schlußtermin auf den 12, Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht bierselb, Zimmer Nv. 10 bestimmt. Rhein, den 31. August 1927. Das Amtsgericht.

Skaisgirren, [51970]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Karl Schankat in Skaisgirren wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 22. August

1927 angenommene Aar ae durch rechtskräftigen VBeschluß vom

22, August 1927 bestätigt ist, aufgehoben. Skaisgirren, den 6. September 1927. Das Amtsgericht.

SoeCcst, [51971] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Zimball & Eichhoff in Soest wird gemäß § 204 K.-O. ein- Me da eine den Kosten des Ver- fahrens entsprehende Konkursmasse

nicht vorhanden ist. Soest, den 1. September 1927, Das Amts3gericht.

Stebtin, : __ [51972]

Das Dettirweimuon über den Nachlaß des am 9. November 1925 ver- storbenen Fnstallateurs Hermann Zillmer in Stettin, Kl. Wolliveberstr., 5, wird nah Abhaltung des Schlußtermins E.

Stettin, den 3. September 1927.

Das Amtsgericht. Abt. 6.

Wiedenbrück, [51973]

_JFn dem Konkursverfahren über das | A

Vermögen des Kabelwerks St. Vit, Aktiengesellschaft, zu St, Vit, vertreten durch den Vorstand, wird Termin zur Anhörung der Gläubigerversammlung über Einstellung des Konkursverfahrens wegen Mangel einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Konkursmasse auf den 22. September 1927, vormittags

vor dem Amtsgericht, hier, bestimmt.

Wiedenbrück, den 7. September 1927. Das Amt3gericht.

Bergen, Rügen. [51974]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Arthur Paulsen in Sellin ist die Ge- \chäftsaufsiht angeordnet. Aufsichtsperfon ist der Bücherrevisor Bollmann in Stral- fund. Bergen a. Ng., ten 7. September 1927, Das Amtsgericht.

Ebermannstadt. [51975] Das Amtsgeriht Ebermannstadt hat

mit Beschluß vom 8. September 1927 über das Vermögen der Penfions-

geschäftsinhaberseheleuie Christian und Anna Lunz in Muggendorf, Hs. Nr. 69, Geschäftsaufsicht zur Abwendung des Konkurses angeordnet unv als Auf- sihtéperson Nechisanwalt Behringer in Ebermannstadt bestellt. E Ebermannstadt, den 8. September 1927. Gerichtsshreiberei des Amtsgerichts.

Herford. [51976]

Auf den am 2. September 1927 um 19 Uhr bei Gericht eingegangenen Antrag des Schuldners wird hiermit die Geschäfts- aufsiht über das Vermögen des Kauf- manns Eugen Berns in Herford &, W.,, Höerstraße Nr. 9, zur Abwendung deé Konkurses angeordnet, weil die angestellten Ermittlungen ergeben haben, daß der Schuldner infolge der aus dem Kriege erwachsenen wirtschaftlihen Verhältnisse zahlungsunfähig geworden ist, daß aber au begründete Aussicht besteht, daß die Zahl lungsunfähigkeit des Schuldners in absehbarer Zeit behoben wird. Zur Ge- {chäftsaufsihtsperfon wird der Bankdirektor a. D. Pelizaeus in Herford, Lübbertor- wall, ernannt.

Herford, den 8. September 1927,

Das Amtsgericht.

Küstrin. [51978]

Ueber das Vermögen des Oberamtmanns Otto Pietsch in Wiesenvorwerk, vertreten durch die Nechtsanwälte Kuhn und Dr. Dreßler zu Küstrin, wird die Ge|chäfts- au'sicht zur Abwendung des Konkurs- verfahrens angeordnet. Zu Ge|chäfts= aufsihtspersonen werden die obengenannten Anwälte bestellt.

Küstrin, den 9. September 1927.

Amtsgericht Küstrin.

Sorau, N. L. [51980]

Veber das Vernögen des Schneider- meisters Paul Schefter zu Sorau, N. L., Promenade 5a, wird heute, um 13 Uhr, die Geschäftsaufsiht zur Abs wendung des Konkurses gemäß S 1 dex Verordnung vom 14. Dezember 1916 in der Fassung der Verordnungen vom 8. Fe- bruar und 14. Iuni 1924 angeordnet. Zur Geschäftsaufsichtsperson wird der Kaufmann Otto Matthefius . zu Sorau, N. L., bestellt.

Sorau, N. L., den 8. September 1927,

Das Amtsgericht.

reslau. [51981] Die Geschäftsaufsicht über das Ver-

mögen des Kaufmanns Walter Hoffmann

in Breslau, Dessauer Straße 12, ist auf

Grund des § 66 Abschnitt 2 G.-A.-V.

aufgehoben worden. (41, Nn. 61/27.) Breslau, den 2. September 1927.

Amtsgericht.

EBÜtZoOW. [51982]

Die über das Vermögen des Kaufmanns Carl G. Nose zu Bützow, alleinigen Jn- habers der Firma Heinrich Nagel zu Bütow, angeordnete Geschäftsaufficht it nah Nechtskraft des den Zwangsverglei bestältigenden Beschlusses vom 24. Augus 1927 beendigt.

Bütow, den 8. September 1927. Mecklenburg-Schwerinshes Amtsgericht,

Kall, Schwäbisch. [51983] Die Geschäftsaufsicht über das Ver=4 mögen der Gra Stärkefabrik G. Lindens- berger in Hall, Inhaber Friy Lindens berger, Kaufmann in Hall, ist dur rets frästig bestätigten Zwangsvergleih vom 22, August 1927 beendigt. Hall, den 8. September 1927. Amtsgericht.

Hersord. [51984]

Die Geschäftsaufsiht über das Ver« mögen des Kaufmanns Eugen Berns in Herford, Höerstraße Nr. 9, wird aufges hoben, da der Schuldner nicht bis zum Ablauf der Frist von cinem Monat feit der Anordnung einen den Erfordernissen des § 41 Abs. 1 genügenden Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens einge- reiht hat.

Herford, den 2. September 1927.

Das Amisgericht.

Karlsruhe, Baden. [51985]

Die unterm 8. v. M. eröffnete Gez \chäftsaufsicht über die Firma Anton Schneider, Ingenieurbüro und A fabrik in Karlsruhe, Friedenstraße 20, wurde aufgehoben, da ein Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens innere halb der bestimmten Frist nicht eingereiht worden ist. Karlsruhe, den 8. September a Gerichtsschreiber Bad. Amtsgerichts.

Köln. [51977]

Die Ges(häftsaufsicht über das Ver- mögen des Wilhelm Falkenbah, Inhabers eines Kurz-, Weiß- und Wollwarenge|schäfts in Köln, Poststraße 15, ist dur rechts kräftig bestätigten Zwangsvergleich vom 2, August 1927 seit dem 17. August 1927 beendigt. / i;

Köln, Amtsgericht, Abt. 78.

Wi örs. [51986] In dem Geschäftsaufsihtsverfahren über das Vermögen der Firma Homberger Bazar Inhaber A. S. Holstein in Homberg ist Termin zur Abstimmung über den Vergleichsvorshlag auf den 16. Sep- tember 1927, vormittags 11 Uhr, Zimmer 22, des hiesigen Amtsgerichts anberaumt. Mörs, den 26. August 1927. Preuß. Amtsgericht.

Osnabrück, : [51979] Die Geschäftsaufsiht über das Veyz« mögen der Firma Köbbing & Ströker, Baugeschäft in Osnabrück, ist aufgehoben, da si ergeben hat, daß die Voraugs- febungen für die Anordnung der Aufsicht nicht vorhanden waren. Amtsgericht, VI, Osnabrück, 1. 9. 1927

8. Tarif- und Fahrblanbekannt- machungen der

Eisenbahnen.

(51987] Bekanntmachung. _

Der an der Stre Sagan—Schwenten gene Bahnhof Mittel Herwigédorf ers« hält mit fofortiger Gültigkeit die Bes- zeihnung Mittel Herwigsdorf (Nieder- lesien). I 12. Vw 4/120.

Frankfurt (Oder), 3. September 1927,

Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. Reichsbahndirektion Often.

Deutscher Reichsanzeiger

reußisher

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 9,— Neichsmark. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Geschäftsstelle SW, 48, Wilhelmstraße Nr. 832. Einzelne Nummern kosten 0,89 Neichsmark.

Fernsprecher: Zentrum 1573,

Staatsanzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum

einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Neichsmarkl, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Reichsmark.

Anzeigen nimmt an

die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers Berlin SW. 48, Wilhelmftraße Nr. 32.

R,

Ir. 21 4. Reichsbankgirokonto. Berli n, Dienstag, den 13. September, abends, Poftschectkonto: Berlin 41821, ÂÎ 927

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

PEILBE 8 P: T E D P I Et R B E M E D E Ey

C DDERE PUE WEYISOAL

JFuhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Neich,

Ernennungen 2c.

Cxequaturerteilungen. N

Bekanntmachung, betreffend die Umsaßsteuerumrehnungs\äße auf Neichsmark für die nicht an der Berliner Börse notierten ausländischen Zahlungsmittel für den Monat August 1927. tiiteilung über die 10. Sißung des Landeseisenbahnrats Hannover. i

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 40 des Reichs- geseßblatts Teil L

Preußen.

Bekanntmachung, betreffend den Geldwert der Zinsscheine zu landschaftlichen Central-Goldpfandbriefen.

Amtliches.

Deutsches Reich. Der bisherige Vizekonsul C. Hartly Hodder ist zum Konsul des Reichs in Bristol (England), der Prokurist Otto Osterloh zum Konsul Taltal (Chile) und der Kaufmann J. A. Raine zum Vizekonsul des Reichs in Sunderland (England) ernannt worden.

des Neichs in

Dem Königlich ungarischen Konsul in Breslau Dr. Ernst Heinrich Heimann, dem Königlich norwegischen Konsul in Nürnberg Stephan Hirschmann und dem Konsul von Uruguay in Dresden Gustav Teichmann ist namens des Reichs das Exequatur erteilt worden.

Bolanntmahmung. Die Umsaßsteuerumrehnungssäße auf Neihs mark

für die niht an der Berliner Börse notierten aus- ländishen Zahlungsmittel werden im Nachgang zu der

Bekanntmachung vom 2. September 1927 (Reichsanzeiger Nr, ¿205 vom 2. September 19270) sr den Vconat August 1927, wie folgt, festgeseßt: Lfd. Nr Staat | Einheit E L: Ga S e f LOOTUNIIde Cart 112 as [100 Lat 81,02 2 Lettland S 2 NI0O0 lettische- Rubel 1,62 D LUQUA ocl T00 Litas 41,55 4 | Luxemburg i e O00 NTANGS 58,49 O L Mo a 0e 6 PLOO Sloly 46,94 6 Rußland e l L CIMELPPNES 21,66 7 | British Ostindken . , | 100 Nupien 152,13 8 | British Straits Settlements . . . | 100 Dollar 236,22 9 | British Hongkong . « | 100 Dollar 201,61 10 | China-Schanghai . . | 100 Tael (Silbeë) 254,02 11} Argentinien. , « . | 100 Goldpeso 407,60 Me l LOO Pelo 51,32 10 (E «ee oe CILOO Mes 198,89 14 Perl.» «a « «| 1 peruanisches Pfund 16,— 10 O QUO A ere 1 Peso 4,19 Berlin, den 12. September 1927. Der Reichsminister der Finanzen. De A2 BarDeêtt, Am Mittwoch, den 28. September 1927, vormittags

11/2 Uhr, findet im Kurhaus in Bad Oeynhausen die zehnte Sitzung des Landeseisenbahnrats Hannover statt. Hannover, den 9. September 1927. Deutsche Reichsbahn-Gefjellschaft. Reichsbahndirektion Hannover. Seydel.

Bekanntmachung, Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 40 des Neichsgesezblatts Teil T enthält:

Die Wahlordnung für die Wahl der Vertrauens8männer und Erxrsatzmänner in der Angestelltenversiherung, vom 8, September 1927,

Umfang 14 Bogen. Verkau!spreis 0,30 NM. Berlin, den 13. September 1927. Geseysammlungsamt. Dr. Kaisenberg.

fee er E

Preufszen. Bekanntmachung.

Der Geldwert für die am 1. Oktober 1927 fälligen Zinsscheine zu Landschaitlihen Central-Goldpfandbriefen wird berechnet 1 Gold- mark = 1 Reichsmark.

Berlin, den 12. September 1927.

Central-Landschafts-Direktion für die Preußischen Staaten. von Winterfeld.

Buenos-Aires . Canada ¿s CFODAN 40% Kairo Konstantinope No 40 6 Ner Vork. Rio de Janeiro Uruguay e Amiterdam- Notterdam . Athen Brüssel u. Ant- Werben. «e Budapest Danzid t e Helsingfors talien íJugoslawien. . Kopenhagen .. j Lissabon und SIVOLTO «eo B s Paris «o. PLAA . «ao os o

e

sd 0 0

Schweiz « Na 1e Spanien .…. « Stockholm und Gothenburg . D e

Sovereigns . 20 Fres.-Stücke Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—ò Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische .. Brasilianische . Canadische . . Englische: große 1 £ u. darunter Türkische. - » « Belgische . . Bulgarische . . Dänische... Danztger, 4 ae, Es ¿Französische . olländische . . talienische: gr. 100 Lire u, dar. Sugoilawische . Norwegische . . Oesterreich. : gr. 100Sch. u.dar. Rumänische: 1000 Lei und neue §500 Lei unter 500 Lei Schwedische . Schweizer: große __100Frcs.u.dar. Spanische . Tschecho - slow. 5000 Kr. . 1000Kr. u. dar.

„| 1 Yen

.| 100 Pengôò

Nusländische Gel

„| 100 Belga

Nichtamtliches. Handel und Gewerbe, Berlin, den 13. September 1927.

dlung.

1 Pap.-Pes. 1 Tanad. §

1 ägypt. Pfd. 1 türk. S

18S

1 Milreis

1 Goldpeso

100 Gulden 100 Drachm.

00 Belga

100 Gulden 100 finnl. 6 100 Lire 100 Dinar 100 Kr.

100 Escudo 100 Kr. 100 Fres, 100 Kr. 100 Fres. 100 Leva 100 Peseten

100 Kr.

Telegraphische Auszak

13. Sep Geld 1,794 4 201 1,977 20,945 2,138 20,423

4.2005 0,497 4,176

168/33

58,49 73,47 10,582 22/865

7/398

112.43

20,96

111,01 16,465 12,449 80/995 3,035

TEOE

112,89

100 Schilling

59,215

D D GEN

tember Brief 1,798 4,209 1,981

20,985 2,142

20,463 4,2085 0,499 4,184

168,67 5,606

98,61 73,61 81,51 10,602 22,905 7,412 112,65

20,60

111,23 16,505 12,469 81,155 3,041

71,15

113,11 59,335

und

Geld 1,794 4,20L 1,975 20,94 2133 20,421 4,2005 0,497 4,176

168,31 5,644

58,495 T7347 81,36

10,582 22,86

7,398 112,43

20,58

110,92 16,465 12,448 81,005 3,035

70,93

112,86 59,215

12, September

Brief 1,798 4,209 1,979 20/98 2. VDC 20,461 4,2085 0,499 4,184

168,69

5 656

58,615 73,61 81,52 10,602 22,90

7,412

112,65

20,57

111,14 16,505 12,468 81,165 3/041

71/07

113,08 59,335

Banfnoten.

2

thth S

ap.-Pel. tilreis nad. §

pt prab pt pri pri

1 türk. Pfd.

100 Leva

100 Kr.

100 Gulden 100 finnl. M 100 Fres. 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Kr.

100 Schilling 190 Schilling

100 Lei

100 Lei

100 Kr. 100 Fres. 100 Fres. 100 Peseten

100 Kr. 100 Kr.

Geld 20,49

4,225

4,187 4177 1,773

90,40 90.39

58,35

112,18 81,16 10/53 16.455

168,06 99,86 22,94

7,40

110,75 59,11 59,08

2,989

112,57 80,84 80,89 70,79

12,405 12,42

Ungarische . « «

100 Pengs

73,27

13. September

Brief 20,57

4,245

4,207 4,197 1,793

90,48 2047

58,59

112,62 81,48 10,57 16,515

168,74 22,96 23,04

7,42

111,19 59,39 59,32

2,605

[13,03 81,16 81,17 71,07

12,465 12,48 73,57

12. September

Geld

4,92

4,183 4,174 1,772 0,485 4,175 20,39 20,375

112,08 81,16 10,52 16,445

167,98 22,87 929,95

7,396

110,66 59,13 59,13

2,98

112,57 80,74 80,91 70,66

12,40 12,415 73/27

Brief

4,24

4,203 4,194 1,792 0,505 4,195 20,47 20,455

112,52 81,48 10,96 16,505

168,66 22,97 23,05

7,416

111,10 99,37 59,37

2,60

113,03 81,06 81,23 70,94

12,46 12,4759 73,07

Die Liquidationskurje per Medio September 1927 stellen fich wie folgt: Deutshe Reichsbahn Brz. 100,00, Aktiengesell|chaft für Verkehrswesen 161,00, Allgem. Deutsche Eisenb. 83,00, Hamburg- Amerik, Packetfahrt 145,00, Hamburg-Süds amerifan. Dampt. 216,00, Hansa Dampfschiffahrt 222,00, Nord- deutscher Lloyd 147,00, Allg. Dtsch. Credit-Anstalt 143,00, Barmer Bank-Verein 142,00, Berliner Handels-Gesellsh. 242,00, Commerz- u. Privat - Bank 170,00, Darmstädter u. Nationalbank 224,00, Deutsche Bank 161,00, Diskonto-Kommandit 153,00, Dresdner Bank 160,00, Mitteldeutsche Kredit - Bk. 240,00, Schultheiß - Paßenhofer 406,00, Allg. Elektrizitätsges. 178,00, Bergmann Elektrizität 189,00, Berl. Ma}\ch. - Schwartkopfff 131,00, Buderus Eisenwerke 105,00, Charlottenburger Wasser 139,00, Continental Caoutchouc 116,00, Daimler Motoren 117,00, Dessauer Gas 191,00, Deutsche Erdöl 146,00, Deutsche Maschinenfabr. 84,00, Dynamit A. Nobel 139,00, Elek» trizitäts - Lieferung 183,00, Elektr. Licht u. Kraft 200,00, Effener Steinfohle 153,00, F. G. Farbenindustrie 288,00, Felten u, Guilleaume 136,00, Gelsenkirhen Bergwerk 149,00, Gef. für elefttr, Ünternehm. 260,00, Th. Goldschmidt 127,00, Hamburger Elektrizität

163,00, Harpener Bergbau 196,00, Hoesch Eisen u. Stahl 172,00, Philipp Holzmann 192,00, Ilse Bergbau 253,00, Kaliw, Aschersleben 167,00, Klöckner Werke 149,00, Köln - Neuessen, Bergwerk 172,00, Ludw. Loewe 265,00, Mannesmannröhren 168,00, Mansfeld Bergbau 122,00, Metallbk. u. Metallurg. Gef. 137,00 National. Automobil 113,00, Oberschl. Cisenb. - Bedarf 95,00, Oberschl. Kokswerke 102,00, Orenstein & Koppel 133,00,

Ostwerke 386,00, Phönix Bergbau 109,00, Rheinische Braunkohlen 9239,00, Rheinische Elektrizität 159,00, Nheinishe Stahlwerke 188,00, A. Niebeckt-Montan 172,00, Nütgeröwerke 94,00, Salzdetfurth Kalt 943,00, Sgles. Elektr. u. Gas Ut. B 169,00, Scbuckert & Co. 196,00, Siemens & Halske 283,00, Leonhard Tietz 151,00, Trans- radio 131,00, Vereinigte Glanz\toff 683,00, Vereinigte Stahlwerke 122,00, Westeregeln Alkali 178,00, Zellftoff-Waldhof 302,00, Otavi Minen u. Eisenbahn 33,00.

Nah dem Geschäftsberiht der Hartung Afktkiens gesellschaft, Berliner Eisengießerei und Gußstahlfabrik, Berlins Lichtenberg, für 1926/27 erscheinen in dem Abs{luß für das Ge- ichâttéjahr 1926/27 zum ersten Male die Werte, die der Gejellschaft mit der Durchtührung der Vershmelzung mit der Eyth-Lesser Maschinenfabrik A.-G., Brandenburg, zugeflossen find. Die Umsäße erhöhten ih; doch waren die Gießereien im ersten Halbjahr nur ungenügend beschäftigt. Der Absay an Landn:a\chinen litt unter dem Geldmangel der Landwirtschaft und unter dem Nückgang der aroßen Auslandsaufträge. Zur weiteren Ergänzung der eigenen Betriebe wurde die Aktienmajorität der Otto Jachmann A.-G. erworben. Hierdur war es möglich, die in den ersten vier Monaten des neuen Geschäftsjahrs einießende starke Nachfrage nach Guß voll zu be- friedigen. Auch die Fabrik für landwirt|cha\tlihe Maschinen konnte ibre gesamte Produktion tast resllos absezen. Nah Vornahme von Abschreibungen in Höhe von 134 974 NM verbleibt ein Reingewinn von 166 828 NM, dessen Verteilung der Vorstand folgendermaßen vors{lägt: 4/6 auf das Aktienkapital von 3 000000 NM=120000 NM, zum Neservefonds 10 000 RM, an den Aufsichtsrat 21 000 RNM, Vortrag für 1927/28 15 828 NM.

———

Bern, 12. September. (W.T.B.) Wochenausweis derShweizert- \{chenNationalbank vom 7. September (in Klammern Zu- und Abs- nahme im Verglei zum Stande am 31. August) in Franken: Metall4 bestand 510105504 (Abn. 384 945), Wechselbestand 365 808 939 (Zun. 91 645 538). Sichtguthaben im Ausland 37 763 400 (Abn. 9 668 600) Lombardvorschüsse 50 418 902 (Zun. 544 597) Wertschriften 6 034 312 (Zun. 109 917), Korrespondenten 17 385 075 (Abn. 4 729 817), Sonstige

ftiva 16 878 086 (Abn. 2079935), Eigene Gelder 32940 898 (unverändert), Notenumlauf 822 838 005 (Abn. 20 358 530), Giro-

deyot 129 485 591 (Zun. 2 272 040), Sonstige Passiva 19 129 766 (Zun. 523 244).

Kopenhagen, 12. September. (W. T. B.) Wochenausweis der Nationalbank in Kopenhagen vom 8. September (in Kronen): Goldbestand 182 141, Silberbestand 12452, zusammen 194 593. Notenumlauf 330 455, Deckungsverhältnis 59,7 vH.

O s1 o, 12. September. (W. T. B.) Wochenausweis der Bank von Norwegen vom 7. September (in 1000 Kronen): Metall- bestand 147 231, ordentliches Notenausgabereht 250 000, getamtes Notenausgaberecht 397 231, A e 21 885, Notenreserve 75 346, Depositen 110437, Vorschüsse und Wechselbestand 284 587, Guthaben bei ausländischen Banken 26 885, Renten und Obligationen 26 676.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche EClektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des

auf 126,25 .4) für 100 kg.

für Kohle, Koks und Briketts

Wagengestellun uhrrevier: Gestellt: 24964 Wagen,

am 12. September 1927: nicht gestellt Wagen.

Berlin, 12. September. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. (Durhschntittseinkaufspreije des Lebens- mitteleinzelhandels flir den Zentner frei Haus Berlin

gegen Kassazahlung bei Empfang der Ware. [Original packungen.] Notiert dur öffentlich angestellte beeidete adchs verständige der Industrie- und Handelskammer zu Berlin.) Preise

in Reichsmark: Gerstengraupen, lose 20,50 bis 23,00 4, Gersten-

grlige, lose 19,00 bis 20,00 4, Haferflocken, lose 24,50 bis

W. T. B.* am 12. Seytember auf 126,25 Æ (am 10. September