1927 / 216 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[49172] Bekanntmachung.

Die Carl Bora Aktiengesellschaft, Han- nover, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Geselli<hatt werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden.

Hannover, den 15. Juni 1927.

Der Liquidator der Carl Borg Aktiengesellschaft in Liquidation: Wilhelm.

[52462]

Mechanische Treibriemenweberei und Seilfabrik Guftav Kunz Aktien- gesellschaft, Treuen.

I. Bekanntmachung.

Auf Grund der 7. Dar ftibeunadwer- ordnung zur Verordnung über Gold- bilanzen fordern wir hierdurh die Jn- Haber von Aktien unserer Gelegen über einen Nennbetrag von 50 RM

um Umtausch dieser Aktien in neue Aktien zum Nennbetrag von 100 RM nah Maßgabe folgender Bestimmungen auf:

1. Die Aktien im Nennwerte von 50 NM sind samt Dividendenbogen mit einem nah der Nummernfolge ge- ordneten Nummernverzeichnis ‘im der Zeit vom 2. Januar 1928—20, Fe- briar 1928

in Plauen bei der Vogtländischen

Bank Abteilung- der Allgemeinen Deutschen «Credit-Anstalt,

in Verlín bei der Direction der Dis-

conto-Gesellschaft,

in Treuen bei der Allgemeinen Dout-

[hen Credit-Anstalt Filiale Treuen einzureichen. k

2. Für je 2 eingereihte Aktien zu 60 RM wird eine neue Aktie zu 100 RM ausgehändigt; einzelne Aktien über- nehmen die obengenannten Umtausch- stellen zur Verwertung zum Börsenkurs oder sie kaufen auf Wunsh des Ein- reichers eine Aktie zu 50 RM zu und nehmen alsdann den Umtausch in eine 4100-RM-Aktie vor.

3. Diejenigen Aktien im Nennbetrage von 50 RM, die niht zum Umtausch eingereiht werden, sowie eingereichte einzelne Aktien, die niht einer der Um- taus<stellen zur Verwertung für Rech- nung des Einreichers überlassen werden, werden für fraftlos erklärt. An Stelle der für-kraftlos erklärten Aktien werden neue Aktien im gleihen Gesamt- nennbetrag ausgegeben und für Rech- nung der Beteiligten an der Börse ver- kauft. Der Erlös wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesißes gur VerfügungÞc, gestellt.

4. Die JFnhaber von Aktien inv Nenu- betrag von ö0- RM, deren Anteile zu-

sammen den zehnten Teil des Gesamts- | betrags diesex Aktien erreichen, können dur<h schriftlihe Erklärung bei uns Widerspruh gegen den Umtausch er- heben. Zur Erhebung des Widerspruchs ist erforderlich, daß der widersprechende Aktionäx seine Aktien oder die über sie von einem Notar, dexr Reichsbank oder einex Effektengirobank ausgestellten Hinterlegungsscheine bei unserer Gesell- 190)! hinterlegt und -dort bis zum Ab- auf der Widerspruchsfrist belaßt; die Hinterlegung fann außer bei unserer Gesellschaft au<h bei den oben bezeih- neten Umtauschstellen erfolgen. Fordert der Aktionär die hinterlegten Urkunden vorzeitig zurü>, so verliert der von ihm erhobene Widerspruch seine Wirkung.

Der Widerspruch muß in der Zeit vom 15. September 1927 bis 24. Dezember 1927 erhoben werden.

Sowett wirksam Widerspruch Ae E worden ift, unterbleibt der Umtausch in neue Aktien.

5. Erfolgt die Einreichung von Aktien gum Umtaush an den Schaltern der obengenannten Stellen, so wird keine Provision berehnet, im anderen Fall kommt die üblihe Provision in Ansaß.

6. Die Einrethung von Aktien zum Uma kann au<h vor der vorstehend angegebenen Frist, vom 15. Sep- tember 1927 an, bei den obenge- nannten Umtauschstellen vorgenommen werden.

Treuen, 16. September 1927. Mechanische Treibriementwweberei und Seilfabrik Gustav Kunz Aktien- gesellschaft.

Der Vorstand. Th. Krasselt. Gustav Kung.

[59383]

Schorh-Werke Aktiengesellschaft, Rheydt

In der am 1. September 1927 statt- S Generalversammlung der {ftionäre unserer Gesellschaft ift U, d folgendes beschtossen worden:

Das Grundkapital der -Gesellschaft wird von RM 4 000 000,—- um einen Betrag bis zu höchstens RM 2 000 000,— herabgescßt. Die Ausführung der Herabseßung erfolgt dur<h Zusammen- legung der Aktien in folgender Weise:

a) Je zwei Aktien im Nennbetrag von je 80,— Reichsmark werden gzu einer Aktie im Nennbetrag von 80,— Reichsmark zusammengelegt. Von je gwei eingereihten Aktien wird eine zu- rüdbehalten und vernihtet und die andere den Aktionären zurückgegeven mit dem Stempelaufdru> „Gültig ge- blicben gemäß usammenlegungs8- bes<luß vom 1. September 1927“.

b) Wird abèr ‘auf je vier eingereichte Aktien im ‘Nènnbetrag von je 80,— Reichsmark innerhalb einer vom Auf- fichtsrat zu ‘béstimménden Frist eine Zuzahlung von 80,— Reichsmark ge- leistet, so werden die vier eingereichten Aktien zu drei Aktien im Nennbetrag von je 80,— Reichsmark zusammen- gelegt. Diese Aktien werden in Vor- zugsaktien umgewandelt und erhalten vor den gemaß a gusammengeleyten

Stammaktien, auf welche die genannte.

Zuzahlung nicht geleistet wird, folgende Vorrechte:

1. Sie erhalten aus dem jährlichen Reingewinn, erstmalig aus n des laufenden Geschäftsjahres, vorab einen Gewinnanteil von 10 Prozent ihres Nennbetragos, mit der Maßgabe, daß, sofern der Reingewinn eines oder mehrerer Geschäftsjahre zur Bezahlung dieser Gewinnanteile ni<ht ausrei<t, die fehlenden Beträge aus Rein- gewinnen fünftiger Jahre vorweg auf die Dividendenscheine der Vorzugsaktien für die verflossenen Jahre auszuzahlen sind.

2, Sie erhalten im Falle dexr Auf- lösung der Gesellschaft, ehe eine Rüd- zahlung auf die Stammaktien erfolgen fann, vorab einen Betrag in Höhe von 100 Prozent ihres Nennbetrags zuzüg- lih rücständiger Gewinnanteilbeträge. Von dem dann no<h verbleibenden Liquidationserlóös werden auf die Stammaftien 100 Prozent ihres Nenn=- betrags ausgeschüttet, und, falls dann noch Liguidationserlôös vorhanden ist, wird dieser auf. die. Stamm=- und Vor- zugsaktien glei<hmäßig .im Verhältnis des Nennbetrags der Aktien. verteilt.

3. Sie erhalten für je Reichsmark 80,— Nennbetrag in der Generalver- sammlung 2 Stimmen, jedo<h nur be1 Abstimmungen übex folgende Punkte:

a) Wahl und Abberufung von Aus-

fichtsratsmitgliedern,

b) Aenderungen des

vertrags,

c) Auflösung der Gesellschaft,

In allen übrigen Fällen gewähren Neichsmark 80,— eine Stimme.

Aktionäre, welche 4 Aktien im Nenn- betrag von Neichsmark 80,— eingezahlt und fristgemäß die Zugahlung von Reichsmark 80,— geleistet haben, er- halten demna<h 3 Aktien von je Reichs- mark 80,— zurü> mit dem Vermerk: „Vorzugsaktien gemäß Beschluß der Ge- neralversammlung vom 1. Sept. 1927“.

Der Aufsichtsratsvorsiende hat ge=- mäß Beschluß der Aufsichtsratssfißung vom 1. September 1927 die Frist für die Zuzahlung gemäß b des vorstehend wiedergegebenen Beschlusses der Gene» ralversammlung bis zum 15, Oktober 1927 einschließlih festgescßt.

1. Demgemäß fordern wir diejenigen Aktionäre, welche die Zuzahlung leisten wollen, auf, jeweils vier oder eine dur< vier teilbare Zahl ihrer Aktienurkunden nebst Bogen und Talons bei der Ge- sellschaftskasse in Rheydt, Breite Straße 134, mit einem der Nummern- folge nah geordneten Verzeichnis ein- zureichen und bis zum gleihen Termin die Zuzahlung von Reichsmark 80,— auf vier eingereichte Aktien zu je Reichs- mark 80,— Nennwert zu leisten.

2. Diejenigen Aktionäre, welche die vorstehend ausgeschriebene Zuzahlung

ah Det

Gesellschaft3-

nicht leisten wollen, haben ihre Aktien

zur Zusammenlegung îm Verhältnis 9:1 bi8 zum 45; Dezember 1927 eins<ließli< cinzureichen.

3. Wenn von Aktionären eingereichte Stammaktien die zum Ersaß durh neue Stammaktien erfvrderli<he Zahl nicht erreichen, dex Gesellshaft aber zur Ver- wertung für Rechnung dexr Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, wird für je zwei solher Stammaktien eine neue Stammaktie über Reichsmark 80,— her- ausgegeben und zum Börsenpreise oder in Ermangelung eines solchen durch öffentliche Versteigerung verkauft. Der Erlös wird den Beteiligten zux Ver- füquna aestellt.

4 Aktien, wel<he bis zum 15. De- zember 1927 nicht eingereiht werden, sowie eingereihte Aktien, wel<he die zum Ersaß dur<h neue Aktien erforder- liche Zahl nicht erreihen und der Ge- sellshaft ni<ht zur Verwertung zur Ver- fügung gestellt werden, werden für kraftlos exklärt. An Stelle von je zwei für kraftlos erklärte Aktien über Reichs- mark 80,— wird eine neue Stammaktie über Reichsmark 8,— ausgegeben. Diese neuen Stammaktien sind für Rechnung dex Beteiligten dur<h die Ge- sellschaft zum Börsenpreise und in Er- mangelung eines sol<hen dur<h öffent- lihe Versteigerung zu verkaufen. Der Erlös wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt, beziehungsweise hinterleat.

5. Gemäß Beshluß der General- versammlung vom 1. Septembex 1927 können im Einverständnis des ein- reichenden Aktionärs für je 5 Vorzugs- bzw. Stammaktien im Nennbetrag von je Reich8mark ‘80,— eine entsprechende Aktie im Nennbetragë von Reichs- mark 400,—, für ' je 25 Aktien im Nennbetrag von fe Reichsmark 80,— eine Aktie im Nennbetrag von Reichs- mark 2000,— und für fe 50 Aktien im Nenftbetrag von je Reichsmark 80,— eine Aktie im Nennbetrag von Reichs=- mark 4000,— ausgehändigt werden.

Nhenydt, den 10. September 1927,

Schorch-Werke Aktiengesellschaft.

: Der Vorftand.

[52930] Neichs&markeröffnung®&bilanz zum 1. Januar 1924 der Mercantile

Handels- Akt. Ges. in Berlin, Pariserstr. 1, Attiva. NM

Man enbetand s v an ae 707,16

Aae adt «a «Pv ois O QOODO

SDCDITDIEN ¿ «a o vos 14 462,34

21 000, Vau S Mentaltal a o Cs e OO00

Neservefonds C E E E 1 000,— 21 000,—

[50317]

Die Deutsche Bürften- Industrie Aktiengesellschaft, Reinfeld in | Holstein, ist aufgelöst. ubiger der UAktiengesell!haft werden aufgefordert, fich bei ihr zu melden.

Deutsche Vürsten- und Pinsel-JFnduftrie Aktiengesellschaft in Liquidation, Reinfeld i. H. Der Liquidator:

Georg Vahlenkamp. [53260] Ostafrikaniscsæ Bergtwverks- und Plantagen-Aftiengesells<zaft, Berlin.

Denjenigen Aktionären, die entgegen unserer Aufforderung vom 9. Juli 1927 die Nesteinzahlung von NM 5,40 je Aktie nicht geleistet haben, wird gemäß $ 219 H.-G.-B. für die Zahlung eine Nachfrifst bîs 20, Dezember 1927 bestimmt. Nach Ablauf dieter Frist werden sie ihres An- teilrehts und der geleisteten Einzahlungen für verlustig erklärt.

Ferner erjuchen wir hierdur< no<mals um Einsendung der noch nit eingerei<ten Interimsscheine nebst Gewinnanteil)cheinen an unsere Geschästsftelle Berlin W. 10, Friedrih-Wilhelm-Straße 7.

Berlin, den 9. Sevtembex 1927.

Der Aufsicht&rat. Fustizrat Dr. Wesen feld, Vorsitzender.

Der Vorstand. M. C. Schaefer.

(92455)

Die ordentlihe Generalversammlung vom 20. August 1927 hat beschlossen, das Aktienkapital von 4200 000 auf A 100 000 herabzu|eßen.

Wir fordern unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteilscheinen und Er- neuerungs\{<heinen bis

zum 15, Dezember 1927 zum Zwecke der Zusammenlegung einzu- reien.

Die Zusammenlegung erfolgt in der Weite, daß gegen 2 alte Aktien eine um- gestempelte Aktie über Æ# 20 mit Divi- dendenbere<tigung ab 1. 1. 1927 aus- gegeben wird.

Diejenigen Aktien, die bis 15. Dezember d. J. nicht eir gereicht sind, sowie die ein- gereihten Aktien, deren Anzahl zur Durch- tubrung der Zujammenlegung niht aus- reiht und uns niht zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind, werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt.

Auf Grund der durch die Generalver- fammlung vom 20. August 1927 be- 1ch1ossenen und in das Handelsregister eins- getragenen Herabseßung des Grundfkapitais, fordern wir hierdur< unsere Gläubiger gemäß $ 289 H.-G.-B. auf, ihre An- sprüche anzumelden.

Konstanz, den 15. September 1927. Aktiengesellschaft Papyrolinwerk & Couvertfabrik Konstanz.

Der Direïtor: Wilhelm Baier.

[53116]

Wittener Walzenmühle Aktien- gesellschaft, Witten und Duisburg.

Zu der am Montag, den 8. Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, in Berlin in den Geschäftsräumen der Getreide- íSFndustrie & e-Commission Aktienge!ell- \chaft, Markgratenftraße 46, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung werden un}ere Aktionäre hierdurch ein- geladen.

und Pinfel-

Vie Gla

Tagesordnung:

1, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung sowie des Bes- ri<ts des Vorstands und des Auf- Achtsrats für das Geschäftsjahr 1926.

, Bericht der MNechnungsprüfer zu Punkt 1 der Tagesordnung.

, Beschlußfassung über die Genehmi- ung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge)chäfstsjahr

926.

, Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aussichtsrat für das Ge- schä!tsjahr 1926.

. Herabsezung des Grundkapitals von 1 890 000 Reichsmark auf 900 000 Neichsmark zum Ausgleich der fich dur< Vornahme besonderer Abschrei- bungen und aus Berlusten ergebenden Unterbilanz, und zwar durch Herab- setzung des Nennwertes jeder Aktie von 400 Reichsmark auf 200 Reichs- mark.

. Verlegung des Geschäftsfahrs mit Wirkung vom 1. Juli 1928 ab au! die Zeit vom 1. Juli eines jeden Jahres bis zum 30. Juni des fol- gendes Jahres, unter Bildung eines abgekürzten Geschäftsjahres sür die Zeit vom 1. Januar 1928 bis zum 30. Juni 1928.

7. Neutassung der gesamten Satzungen.

8. Wahlen zum Au}sichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die an der General-

versammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien bis spätestens am 30. Sep- tember 1927 bei dem Barmner Bank- Verein Hinsberg, Fischer & Comp., Duis- burg, oder bei der Getreide-Finanzierung Atttiengesells<aft (Berlin W. 56, Mark- grafenstraße 46, oder Düsseldorf, Biêmar>k- straße 44/46) oder bei einem Notar oder bei unterer Gesellschaftskasse hinterlegen. Witten a. Nnhr, 14. September 1927. Der VorstanD.

E E N E S D E

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[51767]

Firma H. Vaur G, m. b. H. wird aufgelö. Gläubiger wollen si< an untenst. Liquidator wenden. B. Hill-

mann, Düsseldorf, Schumannsir, 44,

[52934] D er B

Bekanntmachung. armer Bank-Verein Hinsberg, Fischer & Comp. Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Düsseldor, hat den Antrag auf Zulassung yon nom. NM 29 600 000 Stamm- aftica der Th. Goldschmidt Attiengefells<haft zu Effen, 145000 Stück Stammaktien zu je nom. NM 200 mit den Nummern 1 bis 25 500, 28501—30500 und 32 501 150 000 zum Handel und zur amtlihen Notierung an unferer Börse gestellt. Düsseldorf, am 13. September 1927. Die Zulassungsstelle der Börse zu Düsseidorf. Der Vorsitzende; I. BV.: Ernft Wilhelm Engels. Der Geschäftsführer: Dr. Wilden.

(92935] Bekanntmachung.

Die Landeébank der Rheinprovinz in Düsseldorf und Efsen haben den Antrag aut Zulassung von

NM 15 000 000 = 5376,343 kz

Feingold 6°/9 Feingoldanleihe von 1927 Neihe x der Landes- bank der Provinz Westfalen, rü>zahlbar - ab 1. 2. 1928, Gesamt- fündigung erstmalig zum 1. 2. 1932, 1000 Stü à NM 5000 = 1792,1146g Feingold Buchst. A Nr. 1—1000, 8000 Stüd à M 1000 = 3958,4229 g Feingold Buchst. B Nr. 1—8000, 3600 Stück à IM 500 = 179,2114 g Feingold Buchst. @ Nr. 1—3600, 1000 Stück à M 200 = 71,6846 g Feingold Buchst. D Nr. 1—1000 (1 NM = 1/2799 kg Feingold),

zum Handel und zur amtlichen Notierung

an unferen Börsen gestellt.

Düsseldorf-Essen, am 13. September

1927. Die Zulassung®stelle der Börse zu Düffeldorf. Der Vorsitzende.

F, V.: Ernst Wilhelm Engels. Der Geschäftsführer: Dr. Wilden. Die Zulassungsstelle der Börse für die Stadt Essen, Der Vorsizende: F. Woltze. Der Geschäftsführer: Stre>er t.

(52882] Bekanntmachung.

Die Deutiche Bank Filiale München, die Darmstädter und Nationalbank Koms- manditgesell|<a#| auf Aktien Filiale München und die Direction der Diéconto- Gesellschaft Filiale München haben be- antragt,

NM 11 900 000 neue Aktien Stüd 11000 über je NM 1000 Nr. 165 001— 176 000 der Berg- mann - Elektrizitäts - Werke UAtktiengejßellschaft, Berlin,

zum Handel und zur Notiz an Münchener Börse zuzulassen.

München, den 12. September 1927. Die Zulassungsstelle für Wertpapiere

an der Börse zu München.

Vorsigender: Dr. Friß Wetdert.

Schriftführer: F. P. Lan g.

[52881]

Georg Nösener & Co. G. m. b. H. ist autgelöst. Etwaige Gläubiger wollen ih bei mir bis 20. Sept. 1927 melden. Der Liquidator: Hans Dannenberg,

Berlin VW. 21, Lübecker Str. 20.

[52927] Tonwerk Buchwäldchen G, m. b, H. i. Liqu.

Nachdem dur<h Beschluß der Gesell- schafter die Auflösung und Liguidation der Firma be\chlossen worden ist, fordere ih als bestellter Liquidator die Gläu- biger obiger Gefell|haft auf, fich bei der)elben zu melden.

Buchwäldchen bei Calau, N. L., den 9. September 1927.

Der Liguidator: Fabrikdirektor C. Hofmann.

(51766) Als Uquidatorin der Firma Biberwerk, G. m. b. H., mache ih hierdur{< bekannt, daß die genannte Gefellihaft aufgelöst ist, zugleich fordere ih die Gläubiger der Ge- jelli<aft aut, sih bei derielben zu melden.

Düsseldorf, den 8. September 1927.

Biberwerk G. m. b. H, in Liqu, L. Bat.

der

[51922]

Die Beschaffungszen1rale für deutsche Bühnen G m. b H. zu Berlin-Charlotten- burg, Holtzdamm, ist ausgelöst. Die Gläu- biger der Gesell\haft werdea hierdurch auf- gefordert, sih bei derselben [<ri\tli< zu melden.

Berlin-Charlottenburg, den 7. Sep- tember 1927.

Der Liquidator der Beschaffungszentrale für deutsche Bühnen G, m b. H, in Liquidation. TiSetjen.

[51504] Gesellschafterbes<luß vom 1. 7, 26. Das Stammkapital wird von Neichs- mart 30 000 auf NM 18 000 herabgesetzt. Gläubiger wollen fich innerhalb 3 Monate melden. : Ko-de-We Kohlengrofthandlung des Westens G. m. b. H., Charlotten- burg, Sophie-Charlotte-Str. 1—4,

[49585] Futura Werkzeuge G. m. b, H,, Biankenburg, Harz.

Die Firma isst am 30. August 1927 aufgelöst. Zum Liquidator ist Kauf- mann Otto Kaupe, Blankenburg, Harz, bestellt. Die Gläubiger werden hier- durch aufgefordert, sich bei der Gejellschaft zu meiden. :

Otto Kaupe, Liguidator.

[49976] Säawerk Echterdingen G. m. b. H, Cchterdingen, ift aufgelöst. Gläubigermeldung an Liquidator Georg Krauter, Stuttgart, Landhausftr. 198,

[52663] Bekanntmachung,

Die Generalversammlung der Ver- faufs8fontor vereinigter Sturms- laternenfabriken G. m. b. $., Sam- burg 8, Brandstwiete 29, Dovenhof, hat am 9. September 1927 beschlossen, die Ge/'ellshatît aufzulösen.

Ich fordere hiermit die Gläubiger der Gesellschaft auf, ihre Ansprüche bei mir anzumelden.

Hamburg 8, Brandétwiete 29, Doven- hof,. den 12. September 1927.

Der Liquidator: Gustav Dolle,

[50978] Bekanutmachung.

Die FirmaTechnisches Geschäft West- falia Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Gronau ist aufgelöst, Für die Dauer der Liquidation ist die Firma geändert in Gronauer technische Handelsgesellschaft mit beshränkter Haftung in Liguidation. Die Gläu- biger der Ge)ellshaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden.

Gronau, den 3. September 1927.

Die Liquidatoren: Fan Hülshoff. Karl Goeters,

(49587)

Die Vereinigte Kopieranstalten Gesellschaft mit bes<hränfkter erin in Berlin ist dur< Gejell|cha!terbeschlu vom 23. August 1927 aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden auf gefordert, sich bei ihr zu melden.

Der Liquidator: Grimme r.

[49588] ;

Die Deutsche Vergnügungsftätten Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin ist durh Gesellschasterbe)/<luß vom 23. August 1927 aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshast werden auf« gefordert, sih bei ihr zu melden.

Der Liquidator: Grimme r.

[49590]

Die Berliner Filmatelier Gesell- schast mit beschränkter Haftung in Berlin ist dur< Gefell\chafterbes<hluß vom 23. August 1927 aufgelöst, Die Gläubiger der Gesellshatt werden aufs- getordert, sich bei ihr zu melden.

Der Liquidator: Grimme.

[49589]

Die „„Decla“‘ Lichtspiel Gesellschaft mit beschränkter Hafiung in Berlin ist dur< Gesell\hatterbes<luß vom 93. August 1927 aufgelöst. Die Gläu- biger der Gesell|haft werden aufge- fordert, si<h bei ihr zu melden.

Dex Liquidator; Grimmen

[51667]

Durch Generalversammlungsbes{luß vom 17. Junt 1927 ist die Gejellshatt aufs gelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden hierdur<h aufgefordert, etwaige Anjiprüche bei dem unterzeichneten Liqui- dator anzumelden.

Berlin, den 17. Juni 1927.

Erkner-Berliner : Vorort - Terraingesellschaft m. b. H. Liquidator; Walter Koschaßky.

[49586]

Die Atelier - Betriebs - Gesellschaft Weißensee mit beschränkter Haftung, Berlin-Weißensee, ist dur< Gesell- scha\terbeihluß vom 23. August 1927 aufgelöst, Die Gläubiger der Gesell- \cha!t werden aufgefordert, fich bet ihr zu melden.

Der Liquidator: Grimme.

[35259] |

Dur Gesellschafterbeshluß vom 14.Junk 1927 ist die Firma Carl Paeschke Werksteinindustrie G. m. b. H. in Fda- und Marienhütte (Striegau) aufgelöst. Ih bin zum Liquidator bes stellt und fordere evtl. Gläubiger der obengenannten Gejell\<haft auf, ihre An- ip1lihe gegen die Gesell\|haft bei mir geltend zu machen. :

Direktor Arthur Nöhrich,

Breslau Alk, Tauentzienstraße 91.

[50686] ; Das Stammkapital der Gesellschaft wird zwe>s Beseitigung der vorhandenen Unter- bilanz im Verhältnis von Hundert zu Cins herabgesetzt, und zwar auf den Betrag von 2400 Meichsmark. Gemäß $ 98 des Ge- \eyes über die Ge)ell1hatten mit be- \hränkter Haftung werden die Gläubiger der Gesellscha!t aufgetordert, sih zu melden. Dortmund, den 3. September 1927. Die Geschäftsführer der Danco Erben G. m. b. H.: Alwin Warnholz. Friedrich Klo>.

[49180]

Durch Beschluß der Gesellschafter der Gemeinnüßzige Cottbuser Baugesellschaft mit bes<hränkter Haftung, jeyt unter der Firma :

„Gemeinnügige Baugesellschaft für die Niederlausiyz mit beschränkter Haftung“ in Cottbus vom 8. Juli 1927 ist das Stammfapital der Gesellschaft um 35 500 NM herabgeseßt worden, so daß

es heute 20000 NM beträgt. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sih bei dieser zu melden. Cottbus, den 27. Auguft 1927.

Der Geschäftsführer der „Gemeinnützige Baugesellschaft für die Niederlausiz mit beschränkter

Haftung“‘: Frenz.

_.._————_—_—_-A

Erste Zent ral-HandelsSregister-Beilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen StaatS8anzeiger

Ir. 216.

1927

Der Fnhalt dieser Beilage, in weicher die Bekanntmachungen aus 1, dem Handels-, 2, dem Güterrechts», 3, dem Vereins-, 4, dem Genossenschafts», 5. dem Musterregister, 6. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7, über Konkurse und Geschäftsaufficht und 8, die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erícheint in cinem

besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Fandel8register für das Deutsche Neich.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin B Selbstabholer au< dur< die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers SW. 48, Wilhelm-

traße 32,

bezogen werden.

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich“ werden heute die Irn. 2164 und 216B ausgegeben,

Ti Pa. “R E ak T

preis beträgt vierteljährli<h 4,50 Reichsmark. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Neichsmark.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der B e z u g 36 Einzelne Nummern kosten 0,15 Reichsmark,

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen sein. “A

1. Handelsregister.

Achim, [52466] In das hiesige Handelsregister A ist

e unter Nr. 228 die Firma Walter oosmann mit dem Siß in Mahndorf

und als Funhaber derselben der Kauf-

mann Friedrih Walter Goosmann in

Bremen eingetragen.

Amtsgericht Achim, 10. Septbr. 1927.

Amberg. : [52467]

Schuhhaus Josef Segerer jun., Siß Amberg. Jnh.: Josef Segerer jun., Kaufmann in Amberg. Handel mit Schuhen.

Amberg, den 6. September 1927. Amtsgericht Registergericht. Annaberg, Erzgeb, [52468] _ Auf Blatt 1539 des hiesigen Handels- registers ist das Erlöshen der Firmo Rahmen- und Reklameartikel-FFndustrie, Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung in

Buchholz, eingetragen worden. Amtsgeriht Annaberg, 10. Septbr. 1927.

Arys, [52469] _&n unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nv. 74 folgendes ein- getragen :

Firma Gustav Buczko, Dombrowken, &nhaber Kaufmann Gustav Buczko in Dombrotwfken.

Arys, den 7. September 1927.

Amtsgericht. Bad Kreuznach, [52470]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 10 ist bei der Firma G. F. Kauffmann in Bad Kreuznach eingetragen worden, daß der Geschäftsführer Direktor Adolf Fröhlih aus der Firma Ottmann & Co. G. m. b. H. in Kaiserslautern ausgeschieden ist.

Bad Kreuzna<h, 3. September 1927.

Das Amtsgericht.

Bamberg, [52471] Handelsregistereintrag:

G. J? Bruno Eisfelder, Siß Hof- Ba SFnhaber nun Veth, Barbara Paulina, Kaufmannswitwe 1n Hofheim. Prokurist: Christ, Bernhard, Kaufmann in Hofheim.

Franz Leuner, Hofheim, Siß Hof- M Inhaber nun: Leuner, -Fuliane Margareta, Kaufmannswitwe in Hof- heim, in fortgesezter Gütergemeinschaft mit thren Kindern: Katharina Stetiler, Dn in Westheim, Otto

eunerx, Studierender dex Medizin, und

ax Leuner, Kaufmann, beide ür Hofheim.

Bamberg, 10. September 1927. Amtsgericht Registergericht.

Bergen, Rügen. [52474]

Fn unser Handelsregister B i#t bei der Allgemeinen Spedition- und Trans=- portgesellshaft m, b. H. in Saßniß ein- getragen: Die Liquidation ist beendigt, ie Firma exloshen. Bergen a. Rg,, den %5. August 1927. Das Amtsgericht.

Berlin. [52478] «In das Ceridlie l bes B des unter- geichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 40257. „Allgemeine Schlüsselschutgesellschaft“ mit be- fchränkter Hastung. Berlin. Gegen- nd des Unternehmens: Den Anspruch es Abonnentenkreises auf Wieder- erlangen verlorengegangener Schlüssel Aermultellen, Stammkapital: 20 000 eichsmark. Geschäftsführer: ae tive tto Mertens zu Spandau, Kausmann aul Fuhlbrügge zu Berlin. Die Ge- ellschaft ist eine Gal mit be- ränkter Haftung. r ellshafts- trag ist am 11. August 1927 abge- rere Geschäftsführer e ie Vertretung dur tsführer allein. Sind neben

A auch Pie Gute, t, fo kann ein Prokurist die Gesell- schaft nur in Gemeinschaft mit einem Weschäftsfithrer vertreten. Nr. 40 258. ersachs - Prießel Film Kesell-

ffst mit beschränkter Haftung. rlin. Gegenstand- des Unternehmens: Die Fabrikation von Filmen jeglicher Art. Zur Erreihung dieses Zwe>es joll fie pee dh au befugt sein, gleich-

e Sind m bestellt, so erfolgt

Jeden

axtige oder &hnlihe Unternehmungen zu erwerben, sih an ihnen zu beteiligen oder deren Vertretung u übernehmen. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Ge- schäftsführer: Syndikus x, Walter

<heunemann zu Berlin. Die Gesell-

schaft ist eine Gesellshaft mit beshränk- ter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 23. und 31. August 1927 abge- \hlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, g erfolat die Vertretung dur<h zwei Geschäftsführer oder dur<h einen Er in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Nr. 40 259. Ge- sellschaft für hygienische Futterein- richtungen Behm «& Co. mit be- schränkter Haftung, Berlin. Gegen- Rol des Unternehmens: Die HPer- tellung und der Vertrieb hygienischer Futtoreinrihtungen. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Kaufmann Otto Behm zu Charlotten- burg. Die GetelsGast if eine Gesell- haft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. Juni 1927 abgeschlossen. Zu Nr. 40 257 bis 40 259. Als nicht eingetragen wird ver- öffentlicht: E Bekaniit- machungen der Gesellshazf: exfolgen nur dur<h den Deutshen ReichZ2auzerger. Bei Nr. 8557 Gautsch-Vronce Gesell- \<aft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 24. August 1927 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglih der Vertretung abgeändert. Zum weiteren Geschäftsführer ist Kaufmann Fedor Grolman, Charlottenburg, bestellt, Jeder Geschäftsführer ist alleinvertretungs=- berehtigt,. Bei Nr. 13600 Groß- Berliner Kunfteis - Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 11. August 1927 ist der Gesell- schaftsvertrag bezüglih der Dauer der Gesellschaft abgeändert. Die Gesellschaft dauert nunmehr bis zum 31. März 1935. Wird von einem der Gesellschafter nicht spätestens am 31. März 1934 die Liqui- dation beantragt, so verlängert sich die Dauer der Gesellschaft bis zum 31. März 1938. Bei Nr. 14 663 Egtal Gesell- schaft zum Vertriebe von Patenten mit beschränkter Haftung in Liqui- dation: Die Firma 1 gelöst. Bei Nr. 149%67 Godet Gefell- \<aft mit beschränkter Haftung in Liquidation: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 2 056 „Alter Westen“ Grundstücksgesellschaft mit bes<hränkter Haftung: Der Gegen- stand des Unternehmens lautet zeut die Verwaltung und Ver- wertung des in erlin, Hilde- brandstraße 11 belegenen Grundstü>s. Die Gesellschaft u au<h befugt, auf Grund von Beleihungen des Grund- stü>s Darlehne ihren Gesellschaftern zu gewähren. Laut O uh vom 29, August 1927 ist der Gesellschafts- vertrag bezügli<h des Gegenstands des Unternehmens abgeändert. Bei Nr. 22 073 Carbonaria, Beteiligungs8- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Liquidation: Die Firma ist gelö}cht. Bei Nr. 22495 Elite Autofahrt Gesellshaft mit be- \<ränkter Haftung: Laut Beschluß vom 13. Juli 1927 ist der Gesellschaft8- vertrag bezügli<h des $ 4 abgeändert. Bei Nr. 23663 Grube Graf Binzendor| Gesells<hafst mit be- schränkter Haftung: Adolf Pohl ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 38183 Verliner eflame - Werk- stätten: Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 1. Sep- tember 1927 ist der Ie bezüglih der Vertretungsbefugnis ($

Abs. 3 S. 2) abgeändert. Für den Fall der Bestellung eines Prokuristen wird die Gesellschaft durch diesen allein ver- treten. Kaufmann Hermann Teichert ist zum Prokuristen bestellt. Bei Nr. 39 129 Deutsche Nawas-Chrom-Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Bernhard v. Plessen al nit mehr Ge- schäftsführer. ci Nr 839364 Deutsche Luftfahrt Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 29. August 1927 ist der Gesellschafts- vertrag d 16 abgán Wortlauts der

—--

2 5 und 16 abgeändert. Bei Nr. 892 „Adler Piano“/ Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Der Gegenstand des Unternehmens ist jeßt die Herstellung und der Vertrieb von ianos, Flügeln und Kunstspielpianos owie die Herstellung aller Zubehör- eile, ferner der Kauf und Verkauf von «Fnstrumenten und sifkmöbeln aller Art, endlih au< der Abschluß ander- weitiger Geschäfte, welche unmittelbar oder mittelbar hiermit zusammen- Magen Laut ba vom 16. Funi 927 V der Gesellschaftsvertrag bezüg- lih des Gegenstands des Unternehmens S 3), der Vertretungsbefugnis 0 8) abgeandert und bezügli<h der Bestim-

mungen über Abänderung des Gesell- schaftsvertrag und dexr Auflösung der Gesellschaft neu gefaßt. Die Gele [daft hat drei Geschäftsführer, Die Gesellschast wird durch zwei oder drei Geschästs- führer vertreten. Der Kaufmann Georg Frost zu Berlin-Friedenau ist um Geschäftsführer bestellt. Ferner find folgende Gesellschaften auf Grund es $8 2 der Verordnung vom 21. Mai 1926, R.-G.-Bl. S. 248, von Amts wegen gelösht: Nr. 10229 Verliner Hauser-Handels-Gesellschaft m. b. H. Nr. 11556 Grundftücksgesellschaft Pankow Schmidtstraße 2 m. b. H. Nr. 11749 Grundstücksgesellschaft Pankow Nordbahnstraße 6 m. b. H. Nr. 12176 Carl Hagenbe>s8 Tier- parf G. m. b. H. Nr. 1242 Fabri- fation alfoholfreier Getränke Bergsekto-Gesellschast m. b. G. Nr 12672 Hegabe Häusererwerbsgesell- schaft m. b. H. Nr. 12978 Deutsch- Nussisches Operetten - Gastspiel G. m. b. S. Nr. 18171 Berlin- Wilmersdorf HSohenzolserndamm Nr. 189 Grundfstückserwerbsgesell- schaft m. b. H. Berlin, den v. September 1927,

Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt, 152.

Berlin. [52479]

«Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 40 264. Berliner Möbel- werkfstättien und Vertriebsgesell- schaft mit bes<ränfkter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Vertrieb von Mövbbeln jeder Art und die Beteiligung an gleichen Unter- nehmungen. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Fabrikant Otto Gründel, Berlin. Der Erna Gründel ist Einzelprokura erteilt. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- s<ränkter Haftung. Der Gesellschafts3- vertrag ist am 29. Juni 1927 bzw. 9, August 1927 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so er- solgt die Vertretung dur< zwei Ge- schäftsführer oder dur< einen Ge- i<hâftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Der Geschäftsführer Otto Gründel ist von den Beschränkungen des 8$ 181 B. G.-B. befreit. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oesfent- liche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 4613 Ge- fellschast für Elektrische Apparate mit beschränkter Haftung: Dem Max Evers in Berlin-Schmargendorf ist Prokura derart erteilt, daß er ge- meinsam mit einem Geschäftsführer oder Prokuristen zur Vertretung der Gesellschaft bere<htigt ist. Bet Nr. 7507 Allgemeine Wach- und Schließgesellschaft des Westens mit bes<ränkter Haftung: Kaufmann Alex Hammerstein iîn Berlin is zum Geschäftsführer bestellt. Kaufmannsfrau Regina Hammerstein in Berlin ist zur Prokuristin bestellt. Laut Beschluß vom 26. August und 3. September 1927 ist der Gesellschaftsvertrag bezügli<h der Vertretungsbefugnis abgeändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, erfolat die Vertretung dur< mindestens zwei Geschäftsführer oder dur< einen Ge- schäftsführer mit einem Prokuristen, do< kann die Gesellshafterversammlung bestimmen, daß ein einzelner Geschäft8- führer au< bei Vorhandensein mehrerer Geschäftsführer die Gesellschaft allein vertreten kann, Der Geschäftsführer Fuhlbrügge is abberufen. Die Ge-

\chaftsführer Elin Bernhard und Alex

Hammerstein sowie die Prokuristin Regina Hammerstein sind alleinver- tretung8bere<htigt. Bei Nr. 17 523 Grundstücksgesellschaft Friedrichs- ruherftrafße 36 Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Prokura Pinkus Mendelsohn ist erloshen. Bei Nr. 20 539 Wilhelm Dönges Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist auf 3440 Reichs- mark umgestellt. Laut Beschluß vom 22. April 1927 i} der Gesellschafts- vertrag bezüagli<h des Stammlapitals, der Geschäftsanteile, des Geshäftsjahrs und der Vertretungsbefugnis geändert. Kaufmann Friß Gubener ist ni<t mehr Geschäftsführer. Otto Si>kinger ist zum Geschäftsführer bestellt. Der Witwe Charlotte Gubener ist Einzelprokura er- teilt; die Einzelprokura des Otto Si>kinger i} erlos<hen. Bei Nr. 28 358 Hammann «& Funke Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 22. August 1927 ist der

Gesellschaftsvertrag bezügli<h der Ver- tretung abgeändert. Die Gesellschaft wird dur<h einen oder mehrere Ge- {äftsführer vertreten. Werden mehrere Geschäftsführer bestellt, so ist jeder allein ur Vertretung berechtigt. Die anderen Zestimmungen über die Gescl,äfts- führung sind aufgehoben. Zum weiteren Geschäftsführer ist Oberstleutnant a. D. Friß Roeschke zu Berlin bestellt. Die Prokuren Dr. Hammann und Friß Roeschke sind erloschen. Bei Nr. 39 823 Gesellschaft für Verkehrs: vrientierung mit bes<ränkter Haf- tung: Otto Karl Ullner ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 40133 Hudson Essex Motors Company mit bes<ränkter Haftung: Fames Sidney Couldrey ist ni<ht mehr Ge- \<aäftsführer. Kaufmann Horace Milton Emery in Charlottenburg ist zum Ge- <äftsführer bestellt. : Ferner sind folgende Gesellschaften auf Grund des $ 2 der Verordnung vom 21. Mai 1926, R. G.-Bl, S. 248, von Amts wegen gelös<t: Nr. 12033 Boldinus G. m. b. H. Nr. 12344 Kurt Finke G. m. b. H. Nr. 12571 Aftarte Grundstück8erwerbs8qgesell- schaft m. b. H. Nr. 12614 Branden- burgische Lombard- und Grund- stücf8gesellschaft m. b. H. Nr. 12715 Gesellschaft Elektrische Arbeit m. b. S. Nr. 12845 „Citoplastin““ Ver- wertungs - Gesellschaft m. b. S. Nr. 12950 Deutsche Solidin Gesell: schaft m. b. H. Nr. 12950 Deutsche Solidin Gesellschaft m. b, H. Nr. 13214 Bruchbehandlung ohne Ove- ration Dr. med. Colemann G. i. b. H. Nr. 13305 Betriebs8öfkfonomie D. 11.0, D. i Berlin, den 7. September 1927. Amts3geriht Berlin-Mitte. Abt, 152.

Berlin. [52480] Fn das Handelsregister Abteilung A ist am 8. September 1927 eingetragen worden: Bej Nr. 8924 F. Meißner «T Co. Nachf., Berlin: Die Einlagen der Kommanditisten sind herabgesekßt. Nr. 29204 Johann A. Wülfing, Verlin: Der Kaufmann Abraham Fohann von Wülfing ist aus der Ge- fellshaft ausaeschieden, der Kaufmann Rudolf von Wülfing, Berlin-Schöneberg, it in die Gesellshaft als persönlich haftender Gesellschafter einaetreten. Die okura des Nudolf von Wülfing ist er- oschen. Nr. 31167 L. Marquardt «& Co, Nachfl., Berlin: Der Kauf- mann Victor LÆschnik Berlin, ist in die Gesellschaft als persönlih haftender Ge- sellschafter eingetreten. -- Nr, 481 „„Roza‘““ Maschinen «& Apparate Nodenwoldt & Co.: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Gelöscht: Nr. 43259 M. Thiele u. Co., Nr. 55 364 Wilhelm Neue, Inh. Klara Neue, Nr. 60 735 Julius H. Schinkel. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin, [52481]

Das Erlöschen nahstehender Firmen: Nr. 7161 Zum Vesuv Carlo Dalbelli, Nr. 10 767 Max Leonhard, Nr. 14757 Doris Naufft, Nr. 16 858 Schulße & Müller, Nr. 21611 J. Naffin « Co. in Liqu., Nr. 93310 H. Scherr, Nr. 23 997 Josef Scherer, Nr. 25 678

aul Necollin, Nr. 2% 739 Ernft Zimmermann, Nr. 2588 E. «& A. Schubert, Nr. 27286 Albert Wiesner, Nr. 31690 Nofenberg «& Co., Nr. 33 769 R. «& C. v. Nor- mann, Nr. 34931 Gerhard Loevy, Nr. 39 869 Wilhelm Levy, Nr. 41 399 Siegfried Nosendvorff Kommandit- Gesellschaft, Nr. 42416 Paul Stege- mann «& Co., Nr. 43 769 Ernft Salo- mon, Nr. 45376 Jonas Lipschüt, Nr. 46 204 Der Malik-Verlag Herz- feld & Gumverz, Nr. 46 759 Luftpost

ssustrierte Luftverkehrs-Zeitschrift

aul Graetß, Nr. 4687 Hermann Meusel, Nr. 48 447 Oskar Michaelis Metall «& Elektrowaren Großhand- lung, Nr. 48785 E. «& G. Saft, Nr. 525% Walter Richter & Co., Nr. 54027 Tabakwaren engros Ludwig Szeudroi, Nr. 54 506 Plüschke «& Co., Nr. 54 627 Perle Veneziane Ahlfeld «& Co., Nr. 55533 ord: deutsche Gummiwaren - Fabrikation Erich H. Krause « Paul Clemens, Nr. 5583 Josef Wdowinski, Nr. 57310 RNeyher «& Behrens, Nv. 575986 Johannes Winkler, Nr. 57 621 Transatlantisches Handelskontor Hans Böhme «& Co.

88| Frankfurt a. Main.

Kommanditgesellschaft, Nr. 57 687 Rudolph Laas Zigarettenfabri- kation, Nr. 57 920 Friß Neumaun «& Co, Nr. 59476 tax Liceske, Nr. 59834 Emma Oppenheimer, Nr. 60413 B. Noth «& Co., Nr. 60 465 Wladimir Marschak, Nr. 61019 Joseph S<hmuc>k, Nr. 61837 Nichard Zacher, Nr. 61940 Schapiro & Blumenthal, Nr. 62761 Gusiav Vfanne, Nr. 62834 Reiner & Co., Nr. 63 223 Paul Stiller, Nr. 63 745 Mechanische Schuhfabrik Tillak, Gordon «& Co., Nr. 64445 Modell- haus Becker Bruno Vecker, Nr. 64 583 Arthur Walczak, Nr. 65 440 Albert Sachse, Nr. 65 954 Georg A. Müller, Nr. 67055 Ziga- retten- und Tabakfabrik Namos Abraham Strelzoff, Nr. 67 564 Leo Stein «& Co., Nr. 67 596 Sandmeier, Deutschmeister «& Co., Nr. 68538 A. Otto «& Co., Nr. 68540 Georg Spieß, Nr. 69004 Gebrüdex Levy, Nr. 69294 „Taxi“ Kleinautos droschkenbetrieb Franz M. Hage: dorn, Nr. 69378 Carl Picard, Nr. 69 475 Steinauer, Zehle «& Co., Nr. 69521 Voigt « Faerber, Nr. 69936 Rudolf Lütgens soll von Amts wegen eingetragen werden. Éhwaiger nre ist binnen drei Monaten seit Veröffentlichung dieser Bekanntmachung eltend zu machen. l lmtsgeriht Berlin-Mitte, Abteilung 86, den 8. September 1927. Berlin. : [52482] Jn das Handelsregister Abteilung A ist am 8, September 1927 eingetragen worden: Nr. 71760 Glockenläutes- maschinen Böttcher «& Klavper offene Handelsgesellschaft, Berlin, Offene Handelsgesellschast seit 24. Fes bruar 1927, Gesellschafter sind die Jns« genieure in Berlin: Franz Klapper und Georg Böttcher. Prokura: Hermann Steiß, Berlin. Nr. 71761 Kölling «Œ& Kundt, Berlin. Offene Handel3«s gesellschaft seit 10, November 1926. Ges sellschafter find die Kaufleute in Bers lin: Kurt Kölling und Walter Kundk Nr. 71 762 Friedrich Jurk, Bers lin. Inhaber: Friedrih Jurk, Kaufs mann, Berlin. --— Nr. 71 763 Heinri Färber, Bankkommissions8geschüftz Berlin. Jnhover: Heinri Färberÿ Vankier, Berlin. Nr. 71 764 Peter Cornel Fronkfurt a. Main mit Zweigniederla\ung in Berlin unter der Firma Peter Cornel Frankfurt a. Main Zwoeignieverlassung Berlin. Inhaber: Heinri<h TLoxnel, Kaufmann, Dem Johannes Ullrich, Berlin, is mit Beschränkung auf den Betrieb der oi t Sag 8 Prokura erteilt. —- Nr. 71765 Erich Otto Heller, Jugenieur Heizungs] «& Lüftungs8anlagen, Berlin. Zn- baber: Erih Otto Heller, JFngenieur, Berlin. Bei Nr. 1867 C. S. Gerold Sohn, Berlin. Kommanditgesellschaft N 31. Dezember 1926. Ein Komman«s ditist ist beteiligt. Nr. 4032 J. Knauer, Berlin - Schöneberg] Der bisherige Gesellschafter Richard Knauer ist Alleininhaber der Firmä Die Gesellshaft ist aufgelöst. Nr 33176 Max aase Vuchdruckerei, Berlin. Inhaber jeßt: Ernst Haase Kaufmann, Berlin. Nr. 46 268 Enver Bey, Zigarettenfabrik Max Gottreich, Verlin: Die Prokura des Michaelis Knopfmacher ist erloschen. Nr. 60915 Rudolf Fischer & Co.- Berlin: Der bisherige Gesellschafter Rudolf Fischer ist Alleininhaber der Firma. Die SesettBas ist e Nr. 53266 R. . Burkhardt Co., Berlin: Offene Handels8gesell« lie seit 2. August 1927. Gefjell«

chafter find die Kaufleute in Berlinr ¡riß Rieß und Emil Kluth. Der Uebers gang der in dem Betrieb des Geschäfts egründeten Forderungen und Verbind« oe auf die Gefellshaft ist aus ge\chlossen. Nr. 65281 Nichard Conrad «& Co., Berlin: Der bis« herige Gesellschafter Friedrich Ahlfeld ist Alleininhaber der Firma. Die Ges sellschaft is aufgelöst. Nr. 65 756 Galerie Dr. Hanns Schäffer, Ber: f j eit O Gi oa ‘Oil

o wwski - Dr. äffer. ené Handelsgesellschaft seit 1. Juli 1927, Der Kaufmann Dr. Adolf Gotts s Berlin, ist in das Geschäft als persönlich haftender e chafter eingetreten. Nr. 67 289 Jakob Berglas Bank-

chäft, Verlin. Gesamtprokuristen ee Gertrud Lewerenz, geb. Roß, und