1927 / 219 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F þ # T:

Aftiengesellschaft, Frankfurta. M. Zweite Aufforderung. Generalversammlung

Gejellschaft

¿as Grundkapital der GesellsGaft um NM 230 000 dadurch herabgeseßt wird, z j Einer zusammengelegt werden.

je drei Aktien zu

Handelsregister eingetragen worden. | (Gesellschaft demgemäß aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Œrneuerungêschein bis spätestens 31. Dezember 1927 bei der Ge- fellschaft einzureichen. Ablauf der testaeseuten Frist nid

Aktien, die bis z

zum (Ersatz erforderliche Zahl Gesellschaft

nicht erreich

erten tür ftratilos Frankfurt a. M., den 10. September Der Vorftand.

geftellt werden,

- Mobilienkonto Hagen

zur ordentlichen General verfammlung werfe, Nktiengefellschaft z1 am Dienstag, den 11. Otiober 1927, mittags 12 Uhr, zu Stettin, ) zenhof Tagesorvuung :

die Verhältnisse

Revifionsfommissfion.

x Fntlatitung

Beschlußfassung über Herabsetzung des

durch Einziehung und Vernichtung vo 1300 Aktien na Verhältni ) Heldlußtalun

wendung der herabgeseßzteunNBY{910000.

Beidluß zu Punkt 4: } Nb. 1 foll folgende F Das Grundkapital der Ge- aat NM 4550 000 und ist in 6500 Aktien über je NM

Fassung erhalilen: Auf Gebäude find AnschasfungEwert®

Mai\chinen,

* thres Anshaffungsn alljährlih abzuschreiben. 6. Gelchäftliches.

Geschäftsbericht, Bilanz sowie Gewinn- und BVerlustreGnung liegen vom 20. Sep- tember 1927 ab zur Einsicht im Ge\chätts8- Iofal der Gesellschaft in Stettin, straße 4, auß.

Aktionär, welcher an der Generalversamm- Tung teilnehmen will, die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Neich8bauk bis zum s. Oktober 1927, 6 Ubr namüittags, bei der Gejellschafis- kasse, Stettin | fen SZentralgenossenschaftékaf, Berlin, Herren Straus & Co., Karls- einein Notar

seine Aktien

Mariensir. 4, oder Preußi-

ruhe i. Baden, Beifügung eines eigenhändig unterschrie- benen Verzeichnisses der Nummern seiner Aktien in geordneter Reihenfolge zu hinter-

Stettin, den 17. September 1927.

Stettiner Spritwerke, MNktiengefellschaft.

Der Vorftand.

6. CrwerdsS- und Wirtschasis- genossenschafteu.

[53915] Baugenossenschaft „Straßzenbaÿn“ E. G. m. h, Ÿ.

Vekanutmachung. Die Genossen werden gemäß § 36 der fiebenunD- Hauptversammlung, welche an Mittwoch, den 28. Sep- abends 5 Uhr,

g wanzigften

tember 1927, Sovhien - Realgymnasium, Steinstr. 32/34, stattfindet, eingeladen. Eintritt ist nur Mitgliedern gegen Vor- zeigung der Einladungskarte gestattet. Die Jahreérehnung für 1926 liegt zur Einsicht der Genossen aus. __ Tagesordnung :

. Berichterstattung des Vorstands und Verlesung des Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung.

. Beschlußfassung über den Nevisions-

L Genehmigung der Bilanz,

Et1teilung der Entlastung, Gewinn-

. Wahl des Vorstands.

. Rabl von Aufsichtsratsmitgliedern.

. Sahzungsänderungen.

. Beschlußfassung von Zusammenlegung

der Anteile,

Berufung der Ausges{hlofsenen. Berlin, Dessauer Str. 1, den 16. Sep-

tember 1927. ;

Der Aufsichtsrat. Z\chiesche.

Jahresberichts,

inladung zu der am Sonntag, deu September 1927, mittags 1 Uhr,

1 H In 7STAan DLET, Lt [-

sa, ftattfint Generalversammlung des Konsum- Vereins Mehlsack u. Umgegend e. G. m. b. S, Tagesordung :

Bes({lußfassung über das Fortbestehen

des Bereins Der Vorsitzende des Auffichtrats:

Facob.

Der Vorftand. Poschcde l. 517651.

Eintktanf3verbanDd „Nordwest“

e. G6. m, b. H., Bremen. Bilanz per 31. März 1927.

Aftiva. RNM D Gebäude 1 . 217.385,27 Abschreibung 17 385,27 200 000|— Gebäude 11 . 25 000,— Xbihreibung 95 090,— 20 000|—

Mobilienfonto 29 176,55 {bchreibung 3 176,55 26 000

am n ÁÀ

4

I 672,95

Abichreibung 172,95 1 500 35 266,67 Abichretbung 7266,67 28 000|— agerwarenbesand - « - | 13045/11 Kassakontobestand 0 l 60674 Postscheäguthaben 5 471/99

7 829/14 810 377/38 | S G A itr

1113 830/36

Zcheccktbestand - - DEBIIOYCIL « S C9

e s . . -

§9 S 0G

Passiva. | Genossenschafstsanteile « « 200 000|— teservefonDds « 22 729/70 BONLSHIO L è Ca 0 99 766/69 Barlonto L e o 20 06 30 479) _— reditoren « E 752 285/75 Guthaben der Mitglieder. 350|— Geivinn 1926/27 «« 8 219/22

i E 1 113 830/36

Gewinun- und Verlustkonto.

Verluft. RM

N Abschreibürigen « « « «s 33 001/44 Gehalt- und Lohnkonto « 61 885/58 Zinsenkonto - «+ « » « 7 096/26 Allgemeine Unkosten « « 98 628/06 Reingewinn - « « eo 8 219/22

208 830/56

Geivinn, Bruttogewinn « «- e 208 830/56

208 830/56

Bremen, im Juli 1927, Der BorftandD. W, Sengebusch. Hinrichs.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und mit den Büchern der Genossenschaft in Ueber- einstimmung gesunden.

Röhling, beeidigter Bücherrevisor. Mitaliederbestand am 1. 4.

O A 217 Genoffen Neuaufnahmen «- « e «. . I Ö 218 Genossen AuÏaeschiéden «. » «. 18 S

Bestand am 31. 3. 1927. 200 Genossen Uebernommene Geschäfts-

E e e Π200000 Davon am 31, 3, 1927 ein-

Dea «o a4 0/0 Das Geschästsguthaben hat

fich gegenüber dem 1. 4,

1926 verringert um . . M 17000,— Haftsumme pro Genosse am

31, 3. 1927 RM 2000,— K 400 000,— Die Haftsumme hat sich

gegenüber dem 1. 4, 26

verringert um « . «M 84000,—

Dem Aufsichtsrat gehören an: Franz Wille, Bremen, erster Vorsißender, Hein- rich Buermeyer, Bremen, zweiter Vor- fißender, Osfar Meyer, Soltau, Hermann Witte, Duisburg, Berthold Regenbogen, Nordenham, Johannes Maß, Stettin, August Lichtebexg, Hagen i. W.

Bremen, im Juli 1927.

Einkaufsverband „Nordwest“

e. G. m. b. H. Der BorftauD. W, Sengebusch. Hinrichs. August Jaccbs, Reimer,

4 200 000,—

[53880] Reichsverband für Schädlings- betämpfung E. V., Berlin W. 30, Mitgliederversammlung Moutag, den 3. Oktober 1927, nachm. 4 Uhr, im Geschäftszimmer, NoUendorfplatz 9, Tagesordnung ; 1, Geschäfisbericht. 2, Neuwahl des Vorstands. 3. Verschiedenes. i Gemäß § 9 der Satzungen werden die Mitglieder hierzu eingeladen. Der Vorstand. Dv Adler. Dr. Ze@chlin,

[53128] Bekanntmachung. Die Poros Keramik Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Essen ist aufgelöst. Die Gläubiger der Ges]ellshaft werden aufgefordert, si bei ihr zu melden. Essen, den 9. September 1927. Poros Keramik Gesellschaft mit beschränkter Saftuug.

Aufforderung. [54063] Firma Schiffahrtsfontor G. m. b. §,, Lübeck, ist in Liquidation ge- Nnumeldung von Forderungen beim quidator Johannes Möller, Lübeck, Hafenstraße 20b.

Von der Deuts{Wen Bank, Direction der Disconto-Gesellschaft und der Dresdner Bank, hier, ist der Antrag gestellt worden, N 4 500 900 Nr. 80 001—125 000 zu je RM 100 der NSU Vereinigte Fahrzeug- Aktien - Gesellschaft Neckarsulim, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

denden 2. außerordentlichen | Liqu Stammaktien

Sicemens-Schucertwerke Gesellschaft mit beschränkter Saftung zu Berlin-Siemensftadt. Gesellschaft Gläubiger der Gesellshaft werden aufge- fordert, ihre An)\prüche anzumelden. Berlin-Siemeusfstadt, tember 1927. Die Liquidatoren : Winter-Günthber. Springer.

Berlin, den 16. September 1927. Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

% Crotss den 13. Sep- Andreae.

Bon dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden ift der Antrag gestellt worden, nom, NM 3100 090 neue auf den Fnhaber lauteude Stamm- aktien, 3100 Stüd zu je NM 1000 209651 212750, für Brau - Fndustrie, Dresden, zum Handel Börse zu Dresden zuzulasser. Dresden, den 15. September 1927, Die Zulafsungsstelle der Börse zu Dresden. Jultus Heller, Vorsizender.

Die unterzeichneten Liqui- datoren zeigen hiermit an, Daß die Panfow, Vinzftr. 13,

Grunbstüctsges. m. b. Ÿ. in Liquidation getreten ist und aufgelöst werden soll. (Hläubiger d. Gesellsch. wollen sich bis 15. 10. 1927 melden. kow, d. 15. Sept.

gebundene keiten A Sonstige Passiven . Darlehen bei der Deut Naliletibänt Verbindlichkeiten im Inlande zahlbaren Wechseln

NM 2 448 186,

Tsochenübersicht

der Sächsischen Bank zu Dresden vom 15, September 1927.

: i Aktiva, Goldbestand . . - L Deckungsfähige Devisen . SonstigeWechsel und Schecks 60 166 891,84 Deutsche Scheidemünzen . . ¿ Noten anderer Banken Lombardforderungen Wertpapiere . . . Sonstige Aktiva . Paffiva,

Von der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt Abteilung Dresden, Dresden, dem Bankhaus Gebr. Arnhold, Deutschen Bank Filiale Dreéden, Dresden, und der Sächsischen Staatsbank, Dresden, ist der Antrag gestellt worden,

nom. NM 1 500 000 neue, auf

den JFnhaber lautende Aktien mit halber Getwinnberechtigung für das Geschäftsjahr 1927 der Leipziger Hypothekenbank, Leipzig, Stück 1500 über je RNM 1000 Nr. 801

e 4d f Bín.-Pat ‘54046

M. Kinne, Dttmann,

Liquidatoren. Durch Beschluß der Gesellshasterver-

Gesellschaft {ränkter Haftung zu Düsseldorf-Heerdt aufgelöst worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden hierdurch aufgefordert, ihre eclwaigen An- sprüche anzumelden.

Essen, den 8. August 1927.

Der Liquidator der Silica Judustrie Gesellschaft mit beschräukter Haftung zu Düsseldorf-Heerdt: Fr. Wolßtze.

zum Handel und zur Notiz an der Börse zu Dresden zuzulassen. Dresden, den 18. S Die Zulassungsstelle ver Börse zu Dresven. Julius Helle

eptember 1927. Grundkapital Rücklagen . Betrag der

E S S Sonstige täglich fällige Ver bindlichkeiten An eine Kündigungsfcist ge-

bundene Verbindlichkeiten 5 073 128,89 Darlehen bei der Renten-

i E Sonstige Passiva . . Verbindlichkeiten

__ Bekanntmachung. Der Antrag auf Zulassung zur hiesigen

4410/0 GoldHhypothekenpfandbriefen vom Jahre 1927 (Liquidations- goldpfandbriefe),

cheinen derRheinisch-Westfälischen __ Voden-Credit-Bank, Köln, ist außer von der Dresdner Bank in Frankfurt a. M. auch von der Direction Disconto - Gesellschaft Filiale und der Darmt-

Bekanntmachung. Westfälische Handelsgesell|chaft mit beschränkter Haf- tung, Steffen & Co. ist durch Beschluß vom 26. August 1925 aufgelöst und der Unterzeicnete zum Liquidator bestellt. Die Gläubiger werden aufgefordert, fich bei mir zu melden.

Münster i. Westf., den 14. 9. 1927. Der Liquidator: Nudolf Steffen,

Münster i. W., Gallitzinstr. 32.

Automobil-

Frankfurt a, M.

und Nationalbank,

manditgesellschaft auf Aktien Filiale Frankfurt (Main) gestellt.

Fraukfurt a. M., den16.September1927. Zulassungsstelle

an der Vörse zu Frankfurt a. M.

[54064] Goldbestand . .. ; Deckungsfähige Devisen . Sonstige Wechsel u, Schecks 45 621 167,75 Deutsche Scheidemünzen Noten anderer Banken Lombardforderungen . Wertpapierè « «+ 4 Sonstige Aktiva

Grundkapital Rücklagen . Betrag d. umla Sonstige täglich Nerbindlichkeiten An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlich- Teiten : Nentenbankdarlehen . Sonstige Passiva . Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Fnlande zablbaren Wechseln: Neiché- mark 3 888 998,52. Badische Bank.

Ausweis der Bank von Dauzig

vom 15, September 1927

in Danziger Gulden.

j i Aktiva.

Metallbestand (Bestand an kursfähigem Danziger Metallgeld und an Gold in Barren oder Goldmünzen) . 2 607 480 darunter Goldmünzen 8 812

] Bekanntmachung.

Die Holzhandlung „Mark“, Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Berlin-Karls- horst, ist aufgelöst Gesellschaft werden aufgefordert, fich bei dem Unterzeichneten zu melden.

Cottbus, Leopoldstraße 4, den 10. Sep- tember 1927.

Der Liquidator der Holzhandiung „Mark“, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Liquidation; E. Lenz.

die Gläubigec der

_ Bekanntmachung.

Die Virtus Grundstücksgesel! {aft mit bes{hränkter Haftung in Berlin ist auf- gelöst, Die Gläubiger derselben werden hierdurch aufgefordert, sih zu melden.

August Stollarek,

Berlin N. 113, Wichertstr. 9. Liquidator der Virtus Grundstücksgesellschaft m. b, S,

Die Firma „Nekota““ Regen&burger Kommuna!fahrzeug-, u. Apparatebau G. m, b. H, Negens®- burg, Straubinger Str. 130, hat in ihrer Gesellshafterversammlung am 20, 7. 1927 einstimmig die Zum Liquidator ist Herr Georg Stiegler, Negenéburg, Straubinger Sir. 130, be- Forderungen an die Rekota G. m. h. H. find bei Vorgenanntem zur Anmeldg. zu bringen. Regensburg, 4. August 1927.

Glänbigeraufruf.

Die Friesacter Ÿolz- und Baugesell- schaft m. b. H. zu Friesack i. Mark ist Ich bin zum Liquidator be- die Gläubiger,

Tankanlagen-

stellt und ersuche Forderungen bei mir anzumelden. Berlin SW 29, Gneisenaustr. 92, den 10. September 1927. Paul Kowalski, faufm. Sachverständiger.

Liquidation ‘bes{lossen.

[54065]

9. Bankausweise.

Wochenübersicht der Reichsbank vom 15. Geptember 1927.

Veränderung

deckungsfä sonstigen Wechseln Lombardforderungen . « « « « Valúte « » fonstigen tägl derungen

177 212 000

. Noch nicht begebene Reichsbaukanteile . 1 852 400 000

. Goldbestand (Barrengold) sowie in- un Goldmünzen, das Pfund fein zu 1392 RM berechnet, und zwar: Goldfkassenbestand Golddepot (unbelastet) bei aus- ländischen Zentralnotenbanken NM Bestand an deckungsfähigen Devisen . . .

Pechseln und S

deutschen Scheidemünzen Noten anderer Banken Lombardforderungen

(darunter Darlehen au wechsel RM —)

sonstigen Aktiven .

d auéläudische _RM 1735 857 000 66 543 000

2 990 410 000 —208 061 000

22 323 000} 64 227 000] -+ 36 826 000

f Reichs\chaßz-

P Epe S ch U C V V

E a0

Grundkapital: . Reservefonds:

noch nicht bege s a) gesetzlicher Rejervefonds b) Spezialreservefonds für Díividendenzahlung . . . .

c) sonstige Nücklagen

Betrag der umlaufenden Noten . . . . lih fällige Verbindlichkeiten An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten Sonstige Paffiva . Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Jnlande zahlbaren Wechseln RM —,

Berlin, den 17. September 1927. RNeichsbankdirektoriuu.

o) private

d. 04 9

158 033 000 17 600 000

+ 24099 000

Sonstige täg Sonst

darunter

é ck00 Q 9/4: «© ck ck_-ck«

N L

Deèr Liquidator; Henne dcke.

Schacht, Friedrich, Fuchs Schneider,

Goidbestand Bestand an: a deckungsfähigen Devisen - sonstigen Wechseln

Schedcks .

deutschen Scheidemünzen Noten anderer Banken » Lombardforderungen « « Wertpapieren - sonstigen Aktiven

Grundkapital Rücklagen:

Geseßliher Neservefonds 10 Umstellungsreserve . . 2 Sonstige Nücklagen Betrag der Noten Sonstige

d: 00 1D D

und Danziger

Metallgeld . . 2598 668 Bestand an: tägli fälligen Forderungen gegen die Bank von England E Nolëen igen Wechseln. « « 18 982 467

banken .

haben

Wochenübersicht

Bayerischen Notenbank

vom 15. September 1927.

Aktiva. . . 28 559 000,—= 6104 900, e ¿94 221-000, 1 757 000,— 1 329 000,—

» è¿ » 11 061 000; 4 535 000,

va, .. 15 000 000,—

1 200 000,— . . « 68 617 000,— 1453 000,—

umlaufenden e ftäglih Verbindlichkeiten . eine Kündigungsfrist Verbindlich-

1801 000,—

6 475 000, weiterbegebenen

a L O2O L 6 917 805,—

5 618 225, 9 136 610,— 1 653 012,47 9 699 691,58

. 15 000 000,— 4 000 000,

6000 B

umlaufenden

a «19 008.700,68

3 464 100, 3 246 322,07 i aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln Meichs- mark 3 147 214,38.

Stand der Badischen Bank

vom 15. September 1927. Aktiva. 8 127 129,40 6419 599,

1 969 095,— 3 601 947/32 15 786 153/63

8 300 000,—= 3 300 000,— 24 848 350,—

10 228 287,08

ufenden Noten

28 311 181,82 3 330 000,— 3 270 096,16

. . 14 708 725

n c BBUOTLEO ih fälligen For- sonstigen Forderungen mit Kündigungsfrist

Passiva.

Gurtudlabital «e ots Reservefonds .. Betrag der umlau Sonstige tägli fällige Ver- bindlichkeiten . darunter Girogu

a) Guthaben Danziger B hörden und Spartases

b) Guthaben aus8- ländischer Bes hörden u. Noten- Gut- «o «I Verbindlichkeiten mit Gage Ï

ge Passiva » «- » - t Verbindlichkeiten in fremder Wäh

Avalverpflichtungen —, Danzig, den 16. September 1927, Bank von

fenden Noten

40 . « 27 721 65

54061] L / Unsere diesjährige ordentliche Ge-

neralversammlung findet am Sams- Kafssenbest. 4 500, tag, den 15. Oktober 1927, mittags Kapitalentw.-Kto. .4 4494 88. 12 Uhr, im Verwaltungsgebäude unserer | Aktienkapital 4 l Gesellschaft in Mannheim-Neckarau statt. Verkustrechnung Þ. 31. Dezember 1924. Tagesordnung: Verluste. |

1. Vorlage des Ge\chäitsberihts und | 4 0. Gewinne. 1 Fahreéabshlusses nebs Gewinn- und | Unk.-Kto. 4 0. Bilanz p. 31. Dezember Kassenbest. 4 500, Post- 2. Beschlußfassung über Verwendung des | sheck 45,12, Kapitalentw -Kto. M 4494,88. Passiva. Aktienkapital 4A 5000. Gewinn- und Verlustrechnung Þp. 31, Dezember Partokto. M 0, Gewinne. Provisionékto. Unkostenkto. 4 0. 31. Dezember 1926. M 6244,92, Postscheck 6 680,86, Bank über Hinterlegung der Aktien zwecks | 4 18,23, Außenstände 6 11 327, Verluft ) Aktienkapital 46 5000, Schulden Æ# 20 893,57, Nük-

Verlustrechnung.

Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsraté.

4. Aenderung der Statuten, und zwar des § 2 (Verlegung des GeschäftE- jahrs auf das Kalenderjahr) und des & 7 (Erweiterung der Bestimmungen

Anmeldung zur Generalver})ammlung) Nach § 7 Abj. 3 der Statuten ift die Ausübung des Stimmrechts davon ab- bängig, daß die Aktien mindestens drei Werktage vor der Generalverfammlung bei der Gefellshast oder bei folgenden Stellen hinterlegt werden : Süddeutsche Disconto-Gesellschaft A. G.,

Mannheim, Bankhaus E. Ladenburg, Frankfurt, Main,

Baveri)che Vereinsbank, München,

fowie für die dem Giroeffektenverkehr

ange!{lossenen Bankfirmen bei der Cffeftengirobank des betreffenden deut!hen Börsenpklatzes.

Die Hinterlegung von Neichsbankdepot- {einen gibt kein Necht mehr zur Stimm- rechtsauéübung wegen der veränderten Berwahrungsbedingungen der Neichébank. Akticngesellschaft für Seilindustrie

vormals Ferdinand Wolff, Der Vorstand,

[53888] : [54060] - Bilanz p. 31. Dezember 1924. Aktiva. Aktiengesellschaft Union, alen.

Postscheck 4 59,12, 5000. Gewinn-

Portokto. Æ 0, Gehälterkto.

Provifionskto. 4 0 Generalversammlung der Actiengefell\chaft

ÜÚnion, vereinigte Zündholz- und Wichs- Fabriken, Augsburg, vom 27. Juni 1927 wurde die Bezeichnung der Firma in Aktiengesells{Gaft Union mit dem Sit in Aalen abgeändert und das Aktienkapital der Gefellscha\t auf Reichsmark 1 100 000, eingeteilt in 1100 Aktien à NM 1000, feftgeseßt. Ferner wurde bef{lossen, einen Teil des durch Veräußerung der Zünd- holzfabrikation erzielten Erlöses zu einer Kavpitalétrückzahlung an die Aktionäre zu verwenden. Auf jede Aktie von NM 1000 erfolgt eine Rückzahlung von RM 500 in bar. An Stelle der alten Aktien werden fodann neue ausgegeben, und zwar wird gegen Einreichung von zwet alten Aïtien im Nennbetraqa von NM 2000 eine neue Aktie über NM 1000 gewährt. Nachdem die Beschlüsse am 19. Angust 1927 in das Handelsregister eingetragen worden sind, fordern wir die Aktionäre der Actien- gefellschaft Unicn, vereinigte Zündholz- und Wichfe-Fabriken, Augsburg, auf, ihre Aktien nebff| Gewinnanteilsheinen für 1927 und f. in der Zeit vom 21. Sep- tember bis 15. November 1927 bei dem Bankhaus Friedr. Schmid & Co., Augsburg, mit arithmetisch geordnetem Nummernverzeichnis zum Umtausch in neue Aktien und zur Empfangnahme des Barbetrages einzureichen. Wir bemerken, daß Aktien, die nicht bis zum 15. Februar 1928 eingereiht find, für frafilos erflärt und die an deren Stelle auszugebende1i neuen Aktien versteigert werden unter Hinterlegung des Erlöses und der Bar-

hälterkto. 4 0. H 0,

Verlustrechnung Þ. 31. Dezember 1926. M 53 662 97, Zeitschrift.-Kto. Æ 172 231,94, Portokto. Kreditorenkto. Æ 9792,44, Gehaltéfto. H 9812,73, Steuerkto. Æ 30,10, nit fällige Außenftände M 58 210,39, Adischreibungen A 1258,93, Nückstellungen VFnfseratenkto. Provifionérückstellungen H 31 147,75, Verlust A 9189,26.

Aus dem Aufsichtsrat schieden aus die Herren Dr. Heinrich Lewin und Arthur neue Mitglieder Aufsichtsrats wurden gewählt die Herren Gustay Nedowitz und Siegfried Burrack Berlin, den 13. September íFnternationale Zeitung8- agentur und Annoncen-Expedition Aktien- Der Vorstand.

Provisionskio.

H 2332,11,

282 407,88,

Löwenftein.

beide Berlin.

gesellschaft.

15355). Gank Elektrischer Werte Aktienges

Bilanzkonto am 309. Juni 1927.

rüczahlung zugunsten der Beteiligten. Der Umtausch erfolgt kostenlos, fofern die Aftien am Schalter des genannten Bank-

ellschaft.

Attiva. Effekten und Beteiligungen - Banlauthabet e iee Kontokorrentdehiîtoren . « « « - Na «f eus ee

Passiva.

Uktienkapital: Glammiallien. . «# Stammaktien Lit. B « Stammaktien Lit. « 414% Vorzugsaktien « » Neeb ees S Teilschuldverschreibungen C Nicht eingelöste Dividendenscheine « « -

Nicht eingelöste Zinsscheine . „« « « .-

3% Zinsen von RM 6 447 150,— vom 1,

1927 gemäß Artikel 38 der Durchführungsverordnung

zum Aufwertungsgeseß

Genußrechtezinsen: nicht abgehobene Genußrechtezinsen Ggnußrechtetilgung « « « « « E r é C S e e E S o C S

}—

Debet, Geschäftsunkosten und Steuern . « « s

Teilschuldverschreibungszinsen « « « * - 5

Ce C6 R e C9

Kredit, Vortrag aus 1925/26 « « « s 2 « » Bruttogeschäftsgewinn « « «o

Berlin, den 30. Juni 1927,

Bauk Elektrischer Werte Aktiengesellschaft. Jn der heutigen ordentlichen Generalversammlung wurde für das Geschäfsts- jahr 1926/27 die Zahlung eines Gewinnanteils von

414%, auf die Vorzugsaktien,

10% auf die Stammaktien, die Stammaktien Lit. B und Lit, C

beschlossen.

mar! 60,— mit RM 5,40,

Nr. 27 unserer Stammaktien über RM 20,— mit RM 1,80

bei folgenden Stellen:

Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft

Berliner Handels-Gesellschaft Vankhaus S. Bleichröder t +

gesellschaft auf Aktien Dresdner Bank Deutsche Bank in Berlin, Aachen,

Direction der Disconto-Gesellschaf

München,

Bankhaus E. Heimann in Breslau, ' Bankhaus Gebrüder Sulzbach in Frankfurt a. M., A. Schaaffhausen'schex Bankverein A.-G. in Köln und Aaachen,

Bankhaus A. Levy,

t

mit RM 1,80,

über je RM 50,—, die bis zum Höchsisaße von 414% getwinnberechtigt sind,

mit RM 2,02,

über je RM 100,—, die bis zum Höchstsaße von 4% gewinnberechtigt sind,

mit RM 3,60,

über je RM 100,—, die bis zum Höchstsaße von 414%, gewinnberechtigt sind, Höchstsaßze von 4% gewinuberechtigt sind,

mit RM 4,05, über je RM 200,—, die bis zum mit RM 7,20,

über je RM 200,—, die bis zum Höchstsaße von 412%

mit RM 8,10. Berlin, den 15. September 1927.

Bauk Elektxisher Werte

hauses während der üblichen Kassenstunden eingereißt werden. Ertolgt die Ein- reihung im Wege des Briefwechsels, fo wird die übli®ße Provision in Änrechnung gebracht.

O S mei

S-W S

s A

bereit find, unsere im Jahre 1925 aus- | gegebenen 8% Obligationen (ab 1. April 1928 fündbar) jeßt |chon zum Nennwert zurücfzukaufen.

37 422 510/2

|

fordern wir auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

[53850] Louisenwer? Thonindufstrie YA.-G,, Voigtstedt b. Artern.

n

Es

um NM 570000 unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre auf NM 1 000 000 zu erhöhen. Es werden 576 Stück neue Inhaberstammaktien über ie NM 1000 Nennwert mit Gewinn- anteilberechtigung ab 1. April 1927 aus- gegeben und von einem Bankenkonfortium mit der Verpflichtung übernommen, davon 425 Stück im Nennwert von zusammen RNM 425 000 den bisherigen Stamm- ‘|altionären in der Weite zum Bezuge an- zubieten, daß auf je NM 1000 Nennwert alter Stammaktien eine junge volleinge-

37 422 510/25 Gewinn- und Verlufstrechnung 435 684/03

2467 940/93 3 097 06571

3 037 155/98 3 097 06571

#& Die Auszahlung erfolgt unter Abzug von 10% Kapitalertragssteuer vom 16, Sep- tember d. J. ab gegen Einreichung der Gewinnanteilscheine Nr. 21 unserer Vorzugsaktien über RM 60,— mit RM 2,43, Nr. 27 unsexer Stammaktien (Ausgabe 1927) liber RM 100,— mit RM 9,—, Nr. 27 bzw. Nr. 6 unserer Stammaktien bzw. Stammaktien Lit. B über Reichs-

Delbrück Schickler & Co. j Hardy & Co. G. m. b. H. : Darmstädter und Nationalbank Kommandit- in Berlin, Aachen, Breslau, Frankfurt a. Leipzig, München, Frankfurt a. M., Köln, Leipzig, München, t in Berlin, Breslau, Frankfurt a. M.,

Sal. Oppenheim jr. & Cie. Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig, Schweizerische Kreditanstalt in Zürich, Bas

bei leßterer in Franken zum

Die Auszahlung der Beteiligung der

am Reingewinn für das Geschäftsjahr 1926/27 erf

ertragssteuer bei den genannten Zahlstellen gegen Einreichung des Getwinnanteil- scheins Nr. 2 zur Genußrechtsurkunde, und zwar:

über je RM 50,—, die bis zum Höchstsaße von

el und Genf, Tageskurfe.

Altbesißer unserer Schuldverschreibungen olgt unter Abzug von 10% Kapital-

4% gewinnberechtigt sind,

gewinnberechtigt sind,

Dritte Bekanntmachung genäf

8&8 289 und 290 des Sandels- gesezbuchs.

Durch Beschluß der außerordentlichen

Schließlich geben wir bekannt, daß wir

Die Gläubiger unserer Gesellschaft

Augsburg, den 17. September 1927. Aktiengesellschaft Union, Aalen. Der Aufsichtsrat.

Bezugsaufforderung. Unsere Generalversammlung vom 2. Juni 1927 hat beschlossen, das Grundkapital

zahlte Stammaktie im Nennwerte von NM 1000 entfällt.

Von seiten der Aktionäre sind für die zu beztehenden Aftien nur 50 9/9 = NM 500 tür jede Aktie im Nennwerte von NM 1000 einzuzahlen, da die restlichen 50% laut Generalversammlungsbe\chluß durch Ent- nahme aus Nüeklagen von der Gesellschaft felbst eingezahlt sind.

Nachdem die erfolgte Erhöhung des Grundfapitals in das Handelsregister ein- getragen ist, fordern wir unsere Stamm- aktionäre auf, ihr Bezugsreht unter fol- genden Bedingungen geltend zu machen:

1, Das Bezugsrecht ist bei Meidung des Aus\s{lusses bis zum #7, Oktober 1927 einschließli

beim Bankhans Adolph Stürcke in

Erfurt oder beim WVankverein Artern, Sprön- gerts, Büchner & Co., Artern, während dex üblichen Geschäftsstunden auszuüben.

92, Bei der Anmeldung des Bezugsrechts sind die alten Stammaktien ohne Gewinn- anteilscheinbogen mit einer fchriftlichen, die Nummern der alten Aktien zifffern- mäßig geordnet enthaltenden Aufstellung einzureichen.

3. Mit dex Anmeldung sind für jede vollgezahlte junge Stammaktie im Nenn- wecte von NM 1000 NM 500 einzu- zahlen. Die Bankfirmen erteilen dagegen Quittungen, gegen die nah Fertigstelung die neuen Aktien herauêgegeben werden. Zur Prüfung der Legitimation des Vsr- zeigers der Quittungen sind die Bank- firmen berechtigt, aber nicht verpflichtet. Nebersendungen erfolgen nux auf Gefahr des Empfängers. .

4. Aktien, für die das Bezugsrecht geltend gemacht worden is, werden ent- sprechend abgestempelt.

H. Die Bezugsrechtsausübung ist fpesen- frei, wenn sie am Schaltez der genannten Bankfirmen während der Geschäftsstunden erfolgt. Andernfalls wird die übliche Provision berechnet. : i

6. Die Dante trägt die Gefellscha\t. Die Bankfirmen übernehmen auch die Verwertung von Bezugsrechten.

Voigtstedt, den 15. September 1927.

Der Vorstand.

Aktiengesellschaft,

Wieder. Gerstmann.

Bekauntmachunch@ck.

Die Alibefizgenußrechte aus den Teil- \{uldvershreibungen unferer Gesellschaft, dritte Folge, Ausgabe 15562 16239 16241—43 (auf NM 17,05 abgestemvelte Talons) sind abhanden gekommen (8 367 H.-G.-B.). Augsburg, den 16. September 1927.

Lech - Elektrizitätswerke

Aktien-Gesellschaft.

_ Herr Dr. Wilbeln Bitter ist Inf Todes aus dem Auffichtsrat unserer sellschaft ausgeschieden.

An feine Stelle tritt der in der General- versammlung vom 5. 9, gewählte Hes Kapitän Otto Stoffregen.

Lexzau, Scharbau & Co. Aktiengesellschaft, Hambnrg. Der Vorstand,

1919 Buchst. C

Die Aftionäre der Z Actien Malzfabrik Cönnern zu Könnern a. S. ordentlichen Generalversammlung, 25. Oktober d. J., nachmittags 5 Uhr, im „Hotel Stadtk- Hamburg“, Halle a. Saale, stattfindet, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

diesjährigen welche arm

Dienstag, ven

. Verwaltungsbericht. . Beschlußtafsung über die Bilanz, die Gewinnverteilung und Enilastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Ergänzung des Aufsichtsrats. das Stimmrecht 48 Stunden vor Beginn der Generalverfammlung bei der Gefell]chaft oder bei den Bankhäujern : a) Hallescher Bankverein von Kulisch, Kaempf & Co, b) dessen Zweigniederlassung in Könnern a. Saale, c) Bankhaus H. F. Lehmann, Halle a. Saale, d) Dresdner Bank Filiale Halle, Halle a. Saale, bezw. bei einem Notar zu hinterlegen. Könuern a. Saale, 16. September 1927. Der Auf{ichtsrat der Actien Malzfabrik? Es zu Könnern a, Saale, F r. Heinrich.

beansprucht find spätestens

K. a. A., Halle a, S4

Einladung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierd den 18. Oktober 1927, nahm. 3 Uhr, in Amsdorf, „Gasthof stattfindenden ordentlichen Generalverfammlung ein.

Tagesordnung : . Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschä}tsjahr 1926/27. Genehmigung des Abschlusses per 31. März 1927; Verwendung des Reingewinns. , Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Aenderung des Gesellschaftsvertrags, betr. Zahl der Wahlen zum Aufsichtsrat. | Genehmigung zur Aufnahme einer Amortif

ammlung sind berechtigt alle Aktionäre, wele fpätesltens Donnerstag, lgenden Stellen hinterlegen:

urch zu der am Dienstag» zum Hecht“s

Beschlußfassung über

Aufsichtsratsmitglieder.

DRPRRPE N

ationsanleihe und der Anleihes bedingungen. Zur Teilnahme an der Vers ihre Aftienurkunden j 13, Oktober 1927, bei einer der nahfo bei der Sächsiihen Provinzialbank zu Merseburg, bei der Verbandésparkasse mit Bankabtéilung der Städte und deren Niederlassungen, bei dem Halleschen Bankverein von Kulisch, Kaempf bei der Landcreditbank Sachsen-Anhalt, A. G., Halle, bei der Gefellschaftékasse in AmEdorf. msdorf, den 15. September 1927. : Ueberlandzentrale Mansfelder Seekreis Uktiengesel!schzaft. Der Vorftand,

ohne Gewinnanteilscheine

Mansfelder Kreise und

u. Co., Halle,

Bilanz per 31. Dezember 19

Kasse, fremde Geldsorten, Zinsscheine und Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken Ee ies Nostroguthaben bei Banken und Banksirmen

6 407 47664 15 338 67178

ombards gegen börsengängige Wertpapiere

Reports und Lom ige Vorschüsse auf Waren und Warenver}c;1{fungen

davon am Bilanztage: a) gededt durch Waren, Fracht- oder L agerscheine « b) gedeckt durch andere Sicherheiten Eigene Wertpapiere: a) Anleihen ‘und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Länder b) Sonstige bei der Reichsbank und tralnotenbanken beleihbare c) sonstige börsengängige Wertpapier: d) fonstige Wertpapiere Konsortialbeteiligungen Schuldner in lausender 9 a) gededte . « ° b) ungedeckte . Außerdem Aval- und Vürgschastsschuldner = RM 16 695 258,45 Bankgebäude. . « Beteiligungen an ( Uebergangsposten dex Zentrale und F

andereri Zen- Wertpapiere . + - 225 418/02

113 678/11

{1 306 662/64 8 936 83915}

e |——

1

19 543 501

Yrundstücken. « « . ‘ilialen unterein

E

Aktienkapital. « - « « « °

Reservefonds

Gläubiger: a) Nostroverpflichiungen b) seitens dex Kundschaft be

W-M

i Dritten benutte

itsher Banken und Bankfirmen d) Einlagen auf provifionsfreier Rechnung: . innerhalb 7 Tagen fällig . 2, darüber hinaus bis zu 3 3, nah 3 Monaten fällig « e) sonstige Gläubiger: 1, innerhalb 7 Tagen fällig . - 2, darüber hinaus bis zu 3 Monat / 3. nach 3 Monaten fällig « Akzepte und Schecks: a) Akzepte . . b) noch nicht ei

e) Guthaben de1

Monaten fällig

ngelöste Schecks E ; Außerdem Aval- und Bürgschaftsverpflichtungen

= RM 16 695 258,45 Gewinn * . . . . . * . . e e . # . * s sa s‘ *

sann 68 269 784

Soll. Gewiunn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1926, Haben.

Handlungsunkosten und Steuern . - Gewinn . « e «- -

2 304 517|26}| Gewinn auf Effekten, Coupons und

R 5 322 089|76

Gewinn auf Wechs Gewinn auf Provisionen

Gewinn auf Zinsen . . «

tiengesellshaft, Verkin.

C. Lebrecht.

2888 18437

Deutsche Drientbank Ak T

S, Alexander. Neu in den dog qug gewählt wurde Herr Dr. Heinrich von Stein, i. F@

3. H. Stein, Köln am