1927 / 219 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N

29

R a N E d Ea A A M E R A Ss e R ucA

037691 Fn meiner Anzeige, betreffend Gräff. von Aiten'’schen Obligationsanleihe, muß das Datum der Begebung derjelben nicht 1937, sondern 1838 heißen. Otto v. Campe, Wilkenburg, Hannover-Wülfel.

[53118 Obligationen des Kreditvereins8 Jütländischer Landeigenthümer,

Serie V und V. In der gemäß § 45 unserer Statuten am 25. August 1927 in Gegenwart eines

Notars stattgehabten Verlosung obiger

Obligationen sind die folgenden, nicht ein-

geflammerten Nummern zur Rückzahlung

am 11. Dezember 1927 gezogen worden. S 4. Serie. Lit. A Nr. 286 299 957 1136 1851

3097 3361 4383 4471 4534 5056 6035

6749 7519 7986 8951 9653 10569 11334

11440 11447 11509 11561 11572 11900

2 2000 Fr, Lit. B Nr. 1608 2290 3327 3330 3915

1748 5170 5438 5584 6509 6554 7223

1986 7656 8330 8418 8637 8707 8947

3980 9433 (9623 12/,,) 9677 10282

12948 13576 13878 13900 13993 (14417

lon) 159287 15349 16264 16657 16831

17227 19008 19888 20004 20662 (20900

5/7) 20964 20977 20989 21408 21985

22039 22108 22511 (22575 8/97) (23048

9/7) 23082 23110 23773 24034 24481

29792 26174 26752 27625 à 1000 Fr.

Lit, C Nr: (2742/0) 671 702 711

1707 (2482 %/2,) (3054 12/,) 3749 3916

5106 5126 5410 5633 6428 6589 8388

8436 8572 8617 (8924 12/4) 9055 10599

10768 11075 (12050 %,) 13137 14268

17243 17407 (18403 6/7) 18513 18519

(19176-12/,,) 20191 (21946 %/,;) à 200 r. Lit. D Nr. 615 2099 3319 3547 4629

4650 à 100 Fr.

9. Serie, 33 9% konvert. Lit. AA Nr. 136 159 437 911

1527 1686 1797 Lit. A Nr.

{1254 6/7) 1289

1676 1945 2203

3658 (3665 8/55)

5183 5411-6114

40768 42215 43760 47006 50150 51549 54774 56302 58426 59714 61322 63046 64469 66019 67840 70238

40857 41164 41634 42288 42530 43181 44588 (45534 °/ 7) 47962 48178 48713 50255 50331 50432 51200 51661 51806 52223 53031

41669 43304 16079 49222

42104 43679 46299

1938 2394 4493 (4809 12/,) (5720 86, 6413 6827 (7153 /59) 8802 9345 (12572 | A 6/7) 12887 13803 14574 1! 5843| 19606 15952 (16930 8/5.) 51536 | 17364 17849 17890 18634 53855 24733 24913 2590: 54796 55206 55780 55947 56172 | 27270 27664 à 290 Kr 56530 57235 57606 58245 58269 | Lit. D Nr. 82 309 1177 58692 59407 59669 (59707 6/5) 1 6/,) (3813 6) 4209 (473: 59925 60696 60723 61076 61268 | 5955 6614 (7066 12/,,) T2 61354 61862 61947 62375 62517 | 109 Fr. A 63516 63893 (64041 *) 64083 5, 64543 64806 65003 65262 65576 66080 66181 66709 66762 66837 68228 68277 68954 69526 69700 72939 72910 73065 (73709 6/5) 74719 74738 74801 75243 75354 75741 75810 78369 78640 78884 79232 79259 79589 79609 79865 79890 80066 80671 à 2000 Mr.

Lit. W Nr. 250 589 831 876 890 (941 6/5) 1619 2328 2442 3139 4444 234 5241 5320 (5394 6/,,) (6473 6/5) 6661 7155 7189 7380 8099 9670 10105 11289 11424 11687 11886 12628 13175 13856 14354 14993 15318 16833 17495 (17724 12/,,) 18732 18902 19075 19338 19690 20291 (20354 6/,,) 20961 (21172 6/2) (21662 %/) (22594 6/5) 23904 24106 24317 24630 24996 27009 27112 27448 27717 à 1000 Fr.

Lit. © Nr. 14 630 1022 1033

Srfste Zentral-Handelsregister-Beilage

zum Deutschen RNeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger i 232 002 Ir. 219. Berlin, Montag, den 19. September 1927

NM 19 854 486,62 2, dem Güterrechts-, 3, dem Vereins-, 4, dem Genoffenschafts», 5, dem Musterregister» 4 093 83 und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, ericheint in cinem besonderen Blatt unter dem Titel

2 Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich.

24 5 5: S 191 685 89 Lit. © Nr. 96 373 455 à 200 Kr. icd nge Sr ) Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der Be z U g 5s preis beträgt vierteljährlih 4,50 Reichsmark, Einzelne Nummern kosten 0,15 Reich8mark,

Lit. D Nr. 14 55 60 67 (81 2%) à de E Rog 82 414,72 100 Kr. E « Dirayenfiaen . . . Ée E 608 81420 14444 129,80 Anzeigenpreis für den Raum einer 6 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark.

Vermögen v “a MWerbendes Vermögen : ces . Grundstücke

M 5 234 4653,05

4. u á é . Mobilien. und Geräte . . . Kapttalvermögen

). Beteiligungen

in welcher die Bekanntmachungen aus 1. dem Handels-,

Der Fnhalt dieser Beilage, Konkurse und Geschäftsaufficht und 8, die Tarif-

6. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7, über

»eftentlichen Zwedten dienendes Vermögen :

i ; Serie, 3 2%. NM Lit, A Nr. 465 798 956 à #0909 Fr. Lit. B Nr. 167 254 à 1000 Fr.

Das Hentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers SW. 48, Wilhelm»

straße 832, bezogen werden.

Die Verzinsung der ausgelosten Obli- Nori San HeRaA a oda A gationen hört vom 11. Dezember 1927 ab Sa inbgeant RM 34 298 616,42 auf und der Gegenwert etwa fehlender echnungsjahr 1927. 3inécoupons wird bei der Nückzahlung in Einnahme. Abzug gebracht. A. RM 98100

Die Rückzahlung erfolgt: B. Þ 24 400

in Viborg an unserer eigenen Kasse, | C. Bauverwaltung . . - «“« 119 950

in Kopenhagen bet der Kjobenhavns D, Betriebe und Unternehmungen 5 799 830

Handelsbank, 1. Schulen E S S ¿S 993 350 in Berlin bei der Deutschen Bank F. Kunst und Wissenschaft . 226 200 in Hamburg bei der Deutschen Bank | & Woblfahrtspflege 966 690

«T524200 ¿ RL2 810

Filiale Hamburg. H. Finanzverwaltung . « » ¿ E Summe NM 15757720 NRM 15 757 720

S U im September 1927.

DIE T i 8 Kredi i Ó A M

irektiou des Kreditvereins | Borausfichtliches Steueraufkommen der Stadt Oberhausen - Rheinland im Nechnungs8jahr 1927,

Fütländischer Landeigenthümer. A. Indirekte Gemeindesteuern

B. Direkte Gemeindesteuern (Nealsteuern) :

Gewerbesteuer 650 % Ertragssteuer umme s

Gemeindezuschlag zur Gru

C. Ueberweisungen aus Neichs- und Staatssteuern :

Neichseinkommen- und Körperschafts\teuer

Unte s

Hauszinésteuer (ohn

Grunderwerbsteuer

Haushaltsplan für das

Ausgabe.

RM 916 500 2 547000 1107 750

5 692 180

3 004 860

383 400

9 993 220

Allgemeine Verwaltung Polizeiverwaltung .

für das Deutsche Reich“ werden heute die Nen. 219A und 2198 ausgegeben.

Bom „Zentral-Handelsregister

Œœ” Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. r

D [ b) Firma Karl Conzelmann in Tail- 1. Handelsregister. fingen. Inhaber: Karl Conzelmann, Trikotsabrikant in Tailfingen bei der Alsleben, Saale, [53302] | Luthershule. (Geschäftszweig: Trikot- Fn unser Handelsregister B ist heute warenfabrik.) / : NM 406 200 unter der Nr. 13 die Firina „Trocknung Amtsgericht Balingen. E S , B SFlenla E mit M —- und 2800 9/, Lobn- : aftun in elleben“, eingetragen. N 8 SONR 9 622 500 i Gren and des Unternehmens ist: a) der 1 300 000 Betrieb einer Anlage zur Trocknung von landwirtschaftlichen Produkten aller Art, 1 700 009 N der Betrieb der damit verbundenen 700 000 ebengewerbe und Handelsgeschäfte. Das " 379000 | Stammkapital beträgt 21000 RM. Per- R 80 000 Pet haftende Gesells * ch ittergutsbesißer Mathilde v. d. Schul

fter find Frau

ulen-

: ; zusammen NM 7 180 700 burg in Gerbstedt, Rittergutsbesißer Busso Einwohnerzahl am 1, April 1927 = 108 095, Gebietsumfang 2346 ha 35 a, pon Wedel K iesdorf undo I e Oberhausen-Nheinland, im August 1927. i mann Ernst Meyer in Friedeburg a. S. -. Stadt Oberhausen - Nheiuland. Geschäftsführer sind der Zukerfabrik- shaft mit beshränkter Haftung.

Der Oberbürgermeister. direktor Josef Gli, in Helmsdorf, der Siß: Berlin. Gegenstand des Unter-

Ferfabrikdir s : n | nehmens: Verwaltung des in Berlin, A e ar o o Prinzenallee 27, gelegenen Hausgrund-

: oa, fig, | ssttüds. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. M R n f 127 breit Geschäftsführer: Kaufmann Walter Kroß, Feder Geschäftsführer vertritt für sich Berlin. Gejellschaft mit beschränkter Haf- allein die Gesellschaft und ist berechtigt, tung. Der Gesellschaftsvertrag ist “a allein die Firma zu zeichnen. 16, Juni 1927 abgeschlossen. Der Ge- Alsleben a. S,, den 13. September 1927. schäftsführer Walter Kroß is von der Be- Das Amtsgericht schränkung des § 181 BGB. befreit. Als : / : nicht eingetragen E ver E: Ani 53303 Oeffentliche Bekanntma jungen der Ge- E Suda A S a1 sellschaft erfolgen nur durch den Deutschen uner Nr. 10’ eingetragenen Firma „Carl | Keih8anzeiger. L e, Cobn, Inhaber Anna Backer Colen“, | Li[YE Sue E e ri utt bez vermerkt: Die Firma ist von Amts P Ae N 1 Been, wegen gelösht. Amtsgericht Anklam, schränkter Haftung. Sis: t den 6. September 1927.

Éin S0 2 L ILS

dur zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft rnit einen Prokuristen. Zu Nr, 40 277 und 40 278: Als nicht eingetragen wird veröffentlicht; Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nux durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr.13064 Deutsche Gesellschaft für Addier- und Sors tier-Maschinen mit beschränktex Haftung t Patentanwalt Hugo Licht is niht mehr Geschäftsführer. Generale direktor John Adams Zellers in New York ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 14 435 Elektroschmelze Gesell3 schaft mit beshränkter Haftung: Das Stammkapital ist auf 200 000 Reich§- mark herabgeseßt. Laut Beschluß vom 19. Januar 1926 is der Gesell)chastsve trag bezüglich des Stammkapitals und dev Geschäft3anteile abgeändert. Bei Nx 17 541 Beschaffungszentrale für Deutsthe Bühnen Gejellschaft mit beschränkter P + Die Gesellë chaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Jn- tendant Heinz Tietjen zu Berlin-ChaLtz lottenburg. Bei Nr. 19 428 Autosafe Gesellschaft mit beschränfter Haf= tung+ Das Stammkapital ist auf 500 Reichsmark umgestellt. Laut Beschluß vom 98. Mai 1927 isst der Gesellschaftsvertrag bezüglich des Starimkapitals und der Ge- schäft8anteile abgeändert. Der Siß der Gejellschaft ist von Verlin nah Dresdeit verlegt. Bei Nr. 36 699 Allgemeine deutsche Bodenhilfe, Gesellschaft

Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag aus dem Jahre 1847 ist am 30. Dezen1ber 1886 neu festgestellt und mehrfach, z:leßt am 31. Mai 1927, geändert. Dic Ver- tretung erfolgt durch zwei Vorstan:d3mit- glieder oder eines und einem Prokuristen. Zum ordentlichen Vorstand ist vestellt:

Geschäftsführer. Baumeister Ludwig Engel in Verlin-Charlottenburg ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 12249 L, S. Mayer Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Paul Lieb- mann und dem Hermann Stein, beide in Berlin, wird Vrokura mit der Maßgabe estell erteilt, daß ein jeder von ihnen zur Ver-,|1. Kaufmann Dr. Wilhelm Friedrich tretung der Gesellshaft in Gemeinschaft Ribbeck, Hamburg. Zu Stellvectretern mit einem Geschäftsführer befugt ist. Die | sind bestellt: 2, Kaufmann Andreas Geß- Prokuren sind auf die Zweigniederlasung | lein, Hamburg, 3, Kausmann Karl Adolf Berlin beschränkt. Bei Nr. 16 043 Müller, Hamburg. Als nicht eingetragen Wiekenberger Bergbau Gesellschaft | wird noch veröffentlicht: Die Geschästs- mit beshränkter Haftung: Das | stelle befindet sih Berlin, Kochstraße 18. Stammkapital is auf 500 Reichsmark | Das Grundkapital zerfällt in 400 Namens- umgestellt. Laut Beschluß vom 8. Fe- | aktien zu 200 und 2400 ebenfolche zu bruar 1927 is dex Gesellschaftsvertrag 800 Reich8mark. Der Vorstand besteht nah bezgl. des Stammkapitals und der Ge- Ermessen des Ausfsichtsrates aus einem oder \chäftsanteile 5) abgeändert. Major | mehreren Mitgliedern (Direktoren). Ein a. D. Joachim Cleinow, Charkottenburg, Mitglied des Vorstandes wird zum Vor- ist nicht mehr Geschäftsführer. Als solcher | sißenden des Vorstandes bestellt. Es ist bestellt Kaufmann Eugen Richter, | können auch stellvertretende Vorstands8- Hannover. Einzelprokurist: Maximilian | mitglieder ernannt werden. Anstellung Einzig, Berlin-Charlottenburg, Bei | und Eutlassung der enan und stell- Nr. 18 678 Orga-Justitut Gesellschaft vertretenden Vorstandsmitglieder erfolgt mit beschränkter Haftung : Die Firma durch den Aufsichtsrat. Bekanntmachungen ist gelöïcht. Bei Nr. 21 342 Maschinen=- | und Einladungen zur Generalversamm- baustholle Grundfstücksgesells{chaft | lung erfolgen durch den Reich3anzeiger. mit beschränkter Haftung : Dem Hans | Nr. 2010 Westliche Boden- Aktien- Schütte in Berlin-Stegliß ist Prokura | gesellschaft. Durch Beschluß der Gene- erteilt derart, daß er berechtigt is, die ralversammlung vom 11. August 1927 ist Gesellschaft gemeinsam mit einem Ge- 17 (Anzahl der Ausfsichtratsmitglieder) schäftsführer oder mit einem anderen | geändert, Zum Liguidator ift bestellt Prokuristen zu vertreten. Bei Nu. | Bankbeamter Dr. Hugo Scheerbarth, 24 008 Wohn- und Baracktenbauten- | Hermsdorf bei Berlin. Er vertritt ge- ; ( Verwertung, Gesellshaft mit be- | meinsam mit einem zweiten Liquidator. | mit beschränkter Haftung : Laut Be- schränkter Haftung : Die Gesellschaft | Nr. 24 095 Stöwer-Werte Atktien= | {luß vom 22. August 1927 if der Ges ist nichtig (§8 16, 50 Goldbilanzverord- | gesellschaf#t vormals Gebrüder | jellshaftsvertrag bezüglich derVertretungs- nung in Verbindung mit § 1 der Ver- Stöwer Filiale Berlin. Die von der | befugnis abgeändert. Die Gesellschaft wird Generalversammlung am 14. Fuli 1926

S. P: Q-S L S

1507

[53879] PLrospett itber Neich8mark 7 000 000 6 7 Anleihe von 1927 auf Feingoldbasis der

Stadt Oberhausen-NhHeinland

planmäßig durch Ankauf oder Auslosung oder durch Ansammlung eines Tilgungs- stockes zum Nennwert bis spätestens zum Jahre 1950 ae n e nas

und Gesamtkündigung frühestens zum 1. April 1932 zulässig. Buchstabe A: Nr. 1— 200 200 Stücke zu je NM 5000 Buchstabe B: Nr. 201— 700 500 Stücke zu je NM 2000 Buchstabe C: Nr. 701—4700 4000 Stücke zu je NM 1000 Buchstabe D: Nr. 4701—6450 —= 1750 Stücke zu je NM 500 Buchstabe E: Nr. 6451—7075 =— 625 Stücke zu je NM - 200

L Die Stadt Oberhausen-Rheinland hat auf Grund des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 20. Januar 1927 und mit Genehmigung der Herren Preußischen Minister des Jnnern und der Finanzen vom 17. Februar 1927 (vgl. Bekanntmachung in Nr. 51 des Deutschen Reurhsanzeigers und Preußischen Staatsanzeigers vom 2. März 1927) eine auf den Inhaber lautende Anleihe im Betrage von NM 7 000 000 aufgenommen, : Der Erlös der Anleihe ist zur Beschaffung der Mittel für die Straßen- pflasterung, den Neubau des MNathauses, den Ausbau des Straßenbahnneßes, die Freilegung des Bahnhofsvorplaßes und Errichtung eines Bahnhofsempfangsgebäudes, zur Förderung des Wohnungsbaues, für den Erwerb von Grundstücken und den (rweiterungsbau der Berufsschule zu verwenden. : Die Teilschuldverschreibungen sind unter dem 1. März 1927 ausgefertigt und tragen die faksimilierte Untershrift des Oberbürgermeisters, das Stadtsiegel, die O Unterschrift eines Kontrollbeamten sowie die Angabe der Kontroll- ucDIelte. Kapital und Zinsen werden bei Fälligkeit in geseßlichen Zahlungsmitteln gezahlt. Jür jede geshuldete Reichsmark ist der in A aubacdrüte Preis von 21/2790 kg Feingold zu zahlen. Dieser Preis ist der auf Grund der Ver- ordnung vom 29. Juni 1923 (NGBIl. 1 S. 482) im Deutschen Reichsanzeiger und

Bamberg. A [53309] Handelsregistereintvag. Joseph Frank « Co., Siß Bam- berg: Gesellschafter Foseph rank ist am 13. September 1927 ausgeschieden. Bamberg, 14. September 1927. Amtsgeriht Registergericht.

Berlin. . [53312] In das Handelsregister B ist heute ein- getragen worden: Nr. 40 267. Prinzen- Allee 27 S eiisverwaltungögesell-

1120 1824 1930 à 50060 Kr. 118 1101 1108. 1245 1318 1479 1534 1633 2324 2957 3117 3237 3781 3821 4159 4514 183 5411 6221 6396 6510 6537 3955 7385 7393 7433 7887 8837 9006 9266 9619 10288 10666 11256 11876 12589 13031 13451 13946 14318 14737 15644 15789 15903 16011 16357 16666 16997 16998 17134 17264 (17486 8/»,) 18180 18428 18595 18821 (193416/,,) 19587 19801 à 2000 Kr. A Lit, 1B Nr. 89 90 259 642 (1160 9/27) 1368 1660 1736 2825 3497 3595 5668 6002 6298 6636 6853 6893 6975 7088 7089 7277 8225 8841 9183 10189 10515 11108 11110 11600 11662 11695 11946 12618 13331 13664 13797 14114 14354 14965 15084 15132 15266 15294 15419 15469 15530 15633 16019

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind Neichsmark 7 009 000 6 % Anleihe von 1927 auf Feingold- basis der Stadt Oberhausen - Rheinland planmäßig durch An- kauf oder Auslosung oder durch Ansammlung eines Tilgungestocks zum Nennwert bis spätestens zum Jahre 1950 filgbar, verstärkte Tilgung und Gesamtkündigung frühestens zum 1. April 1932 zulässig Ba A: Nr. 1— 200 = 200 Stüde zu je Jrr 5000 Buchstabe B: Nr. 201— 700 = 500 Stücke zu je NM 2000 Balle C: Nr. 701—4700 4000 Stücke zu je NM 1000 Buchstabe D: Nr. 4701—6450 = 1750 Stücke zu je NM 500 s L S A E 625 Stüde zu je NM 200 zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelc vorden. Berlin, im uad 1927. i A a Deutsche Bank. Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft. Direction der Disconto-Gesellschaft. Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation, der Vertrieb von Konserven

————— R

21. Mai RGBl. durch einen Geschäftsführer verireten.

Li h 16082 (16298 8/7) 16569 16560 17849 18064 18155 18407 18574 18918 19215 19392 19472 19621 6/,) 19644 20351 20640 20707 20721 20749 20918 21513 21893 22061 22112 22630 22921 22975 23462 23696 23982 24209 24468 (24560 6/4) 25177 25974 25729 25730 26417 26443 26701 26832 26981 27032 (27592 6/,,) 27593 27795 27844 28599 (28836 6/57) 28951 29751 (29979 12/4) 80187 30223 30421 30713 31341 31553 32346 à 1000 Kr.

Lit. © Nr. 598 842 1628 1866 4119 4599 (4706 ®/4) 4726 5059 5373 5701 5881 (7157 6/27) 7314 (7406 9/,) 8029 8420 9645 9657 9849 10024 (10871 %/,) 10885 11221 11222 11415 (12568 6/z,) 13166 14307 14806 (14966 %/,) 15071 (15188 %/,) 15193 15914 16534 16557 16572 17411 (17589 6/4) 18305 19330 (19738 12/26) (20360 12%7) (20479 6/,) 90941 21023 a 200 K. a

Lit. Nr. 398 546 (982 6/,) 2873 (3152 6/2) 3287 3602 4458 à 109 Kr.

i 5, Serie, 34%.

Lit. AA Nr. 118 628 1850 3037 à 5000 Kr.

Lit. A Nr. 184 697 949 1654 2722 9906 3664 4539 4811 5318 5603 6581 7090 7448 8008 8594 8946 9200 10136 10826 11362 12666 13434 13489 13940 14634 15693 16384 16862 17056 17852 18481 20782 21310 22036 22692 23385 26874 31390 832173 (32846 6/2.) à 2000 K. 4

Lit. 18 Nr. 248 387 986 -1463 1665 9212 3111 3457 4088 4388 4405 5682 6092 6201 6839 7258 (7822 12/4) 9129 9559 10231 10855 12046 12251 14268 à 1000 Fr.

Lit. © Nr. 596 965 (967 12/,,) 1415 (2078 12/9) 2261 3191 3950 (4185 8/47) e 6635 4 à 200 Kr. S

it. D Nr. 948 (1255 /,) 1294 (3783 6/7) & 100 Ke. M : 5. Serie, 4%°%.

Lit. AA Nr. 73 288 405 1363 2056 2382 2509 2763 2844 à 5000 Kr.

Lit. A Nr. 47 534 578 966 1059 1465 1506 2106 2658 2786 3958 4018 (4105 /,) 4117 4622 4793 5052 5220 5405 (54180 8/97) 5532 6219 6341 6429 6891 7149 7180 7340 7483 8211 8530 SD61 (8886 6/47) 9289 9778 10423 10536 10958 11213 11383 11408 11778 11847 12087 (12804 6/4.) 13289 13478 13705 14555 14556 14748 15295 15389 15391 15517 16214 16475 17409 17536 17682 18568 18619 19067 19559 19606 (19620 68/-) 19665 20052 20201 20974 20985 (21158 12/,,) 21909 21994 22104 923151 (23353 8/41) 23377 23870 24201 24291 24965 25015 25221 25554 95827 26088 26589 27374 27520 27654 28226 28203 28346 (28924 6/4) (29734 6/27) 29981 (30286 8/47) 30935 31226 31273 31374 31614 32524 32770 33414 33904 34854 35202 (35704 ®/a7) 36327 36585 36768 36963 37181 37827 37860 37891 38118 38659 838682

2101 4474

2183

tag vor dem Tag der Fälligkeit.

zu zahlen.

R )

der (T E Deutschen Bank, der Commerz-

zu unterhalten, bei denen die Zins- und

lostenfrei vorgenommen werden können. Die Anleihe ist Kapitals unter Zuwachs der durch die

sammlung eines Tilgungsstocks zu tilgen.

einmal zu Tündigen. 1. April des folgenden Jahres.

bekanntgemacht. zu veröffentlichen.

für Zeitungen.

in gleicher Weise bekanntgemacht.

1. Anleiheablösungsshulden 2. Langfristige Anleihes{ulden . 3, Kurzfristige Darlehensschulden

39612 39634 39943 40183 40207 40665

A Die Verzinsung der Anleihe erfolgt mit 6 % L April und 1. Oftober eines jeden Jahres nachträglich. fälligen Zinsscheine und der zur Rückzahlung gelangenden Schuldverschreibungen sowie die Aushändigung neuer Zinsscheinbogen erfolgt kostenfrei außer bei der Stadt- hauptkasse in Oberhausen: in Oberhausen bei der Deuts haufen, der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Oberhausen und Städtischen Sparkasse; in Essen bei der Essener Credit-Anstalt Filiale der Deutschen a rz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Essen, der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Essen, der Landesbank der Nhein- provinz Filiale Essen und dem Bankhaus Simon Hirschland. : s Die Stadt Oberhausen verpflichtet sih, außerdem an den Pläßen, an_deren Börsen die Einführung der Anleihe zum Qu zur Notierung erfolgt, Stellen i dapitalbeträge sowie neue Zinsschein ostenfrei erhoben und ferner alle sonstigen die Ale Pete baa S insbesondere auch der Umtausch oder die Abstempelung im Falle der Konvertierung

Die Bekanntmachung erfo

9. Q 0-0 "

zusammen NM 6 348 607,09

Seitens der Gläubiger ist die Anleihe unkündbar. L st seitens der Stadt Oberhausen bis zum 1. April 1930 un- kündbar, von da ab in 1ährlichen E nachträglich mit jährlih 2/4 % des it ilgung ersparien Zinsen, längstens in 21 Jahren, von 1930 an gerechnet, durch S OeE O oder dur An-

; Der Stadt Oberhausen bleibt das Recht vorbehalten, vom 1. April 1932 ab auch eine stärkere Q i gesehen eintreten zu lassen oder auch sämtliche noch nicht ausgelosten Teil verschreibungen mit mindestens dreimonatiger Frist zu einem Zinszahlungstermin auf Die Auslosung geschieht Anfang Oktober jeden Jahres zum

lanmäßi,

Die ausgelosten sowie die gekündigten Schuldverschreibungen werde Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge la des N die Nückzahlung erfolgen soll, innerhalb von 14 Tagen nah der Ziehung öffentlich k nacht. Ferner verpflichtet sih die Stadt, einmal jährlih Ver j früher gekündigten oder verlosten, aber noch nit D at A (Nestantenlisten) | : gt im Deutschen Meichsangzei i Pu En Staatsanzeiger, im Amtsblatt der Regierung n Düsseldorf d i n ie amilihen Bekanntmachungen vorgesehenen, in Oberhausen erscheinenden ; Wird die Tilgung der Schuld durch Ankauf von Schuldverschreibungen virkt, so wird dies unter Angabe des Betrags der angekauften Schuldvers chreibungen : cht. Geht eines der vorbezeihneten Blätter ein, fo wird an dessen Stelle von der Stadt Oberhausen mit Genehmigung des Negierungs- präsidenten ein anderes Blatt bestimmt. E : : Die Stadt Oberhausen verpflichtet sich, die auf die vorliegende Anleihe bezüg- lichen Bekanntmachungen auch noch in einem Berliner Börsenblatt, zurzeit Tee Berliner Börsen-Zeitung oder dem Berliner Börsen-Courier, und ferner in je einer Düsseldorfer und Essener Tageszeitung zu veröffentlichen. Die Anleihe ist eine unmittelbare Verpflichtung der Stadt Oberhausen, die für ihre Erfüilung mit ihrem gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Vermögen und e E ois O haftet. 2 Fine besondere Sicherstellung der Anleihe seitens der Stadt erfolgt nicht, die Stadt verpflichtet sich jedo, während der Laufzeit der Anleihe pi e Un leihen auszugeben, für welche eine dingliche Sicherheit bestellt wird, es sei denn, daß auch der vorliegenden Anleihe eine Sicherstellung im gleichen Nange an h © iben Ge / j __ Die Teilschuldverschreibungen sind gemäß Beschluß des Reichsrats liht im Reichsgeseßblatt für 1927 Teil T S. 89) R von Mündelgeld gemäß § 1807 Absaß 1 Ziffer 4 B. G.-B. geeignet. ;

Sechulden- und Vermögensstand der Stadt Oberhausen - Nheinland am 1. April 1927.

Schulden.

¿Vi

2 5 398 607,09 950 000,

\ por-

zeichnisse der

en bestellten

(veröffent-

Preußischen Staatsanzeiger jeweils vier Wochen vor dem Tag der Fälligkeit zuleßt bekannktgegebene Londoner Goldpreis, umgerehnet nah dem Mittelkurs der Berliner Börse auf Grund der amtlichen Notierung für Auszahlung London am zehnten Werk- tag | j ( Ergibt sich aus dieser Umrechnung für das Kilogramm Feingold ein Preis von niht mehr als IM 2800 und nicht weniger als NM 2780 so ist für jede geshuldete Reichsmark eine: Reichsmark in geseßlichen Zahlungsmitteln

in halbjährlihen Raten am Die Einlösung der

en Bank Filiale Ober-

ch uld-

5. Kommanditgesell- haften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche Kolonialgesellscchzaften.

[53954] Ziveite Aufforderung. / Il per Generalverfammlung vom 30. März 1927 ist beschlossen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft von S 000 NM auf 200 000 NM berabzu- eben. j Nachdem der Beschluß im Handels- register eingetragen ist, fordern wir gemäß 8 289 H.-G -B. unsere Gläubiger hier- mit auf, ihre Ansprüche bei uns anzu- melden. Oberweistrit, den 10.September 1927. Schlefische Papierfabrik Aktiengesellschaft.

Der Vorftand. Leo Prinz. [593843] Bekanntmachung. Wir laden unsere Aktionäre zu einer außerordentlichen Generalverfamm- lung am 20. Oktober 1927, vor- mittags 113 Uhr, in den Räumen der Firma Joseph Weber & Co. Nürnberg, Frauentorgraben 3/IL, ein. Tagesordnung : Zuwahl zum Aussichtsrat. Nürnberg, den 15. September 1927, Tonwerk Außernzell A.-G.

Der Vorstand. W. Kolb. [53854] Gemäß Art. 74 der Durhf.-V. zum Aufw.-Ges. machen wir nach erfolgter Zu- stimmung der Aufsichtsbehörde bekannt, daß das Verhältnis des Gesamtbestandes der Teilungsmasse zum Goldmarkbetrag des Pfandbriefumlaufs für Nückzahlungs- zwecke bis auf weiteres 100: 481 beträgt. Zur Nückzahlung von 100 Goldmark Auf- wertungsbetrag der Hypotheken sind somit 481 Æ Pfandbriefe zu leisten. Greiz/Berlin, im September i927. Mitteldeutsche Bodenkredit-Anstalt. [53885] Die Generalversammlung unserer Gesellschaft findet am Mitiwoch, den 12, Oktober v, J. nachmittags 4 Uhr, im Büro des Herrn Justizrat Ernst Cohniß zu Berlin W. 9, Bellevue- straße 5, statt. Die Hinterlegung der Aktien kann an der Kasse der Gesellschaft oder bei der Deutshen Bank oder bei einem deutschen Notar erfolgen. i Tagesordnung; 1, Vorlegung der Bilanz fowie Gewinn- und Verlustrechnung nebst Geschäfts- beriht für das Jahr 1926. 2. Entlastung des Borstands und des Aufsichtsrats. 3. Neuwahl zum Aufsichtsrat. 4, Neubestellung des Borstands. 5, Verschiedenes. Nürnbergerstraße 5 Grundsiücks8- verwertungs-Aktiengesellscheft,

[54056] Bayerische Zuckerkreditbank Aktien- ___ gesellschaft, München.

Die auf Samstag, den 24. September 1927, vormittags 10 Uhr, einberufene Generalversammlung wird verschoben. Der neue Termin wird mit neuer Tagesordnung alsbald bekanntgemacht werden.

München, den 17. September 1927,

L Für den Aufsichtsrat :

Nechtsanwalt Dr. Alfred Werner,

stellvertretender Vorsitzender. [53918] i

Einladung zu der am Donnerstag, den 13, Oftober 1927, nachmittags 37 Uhr, in den Näumen der Rheinischen Creditbank, Mannheim, stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung der Schokinag Schokolade - JFndustrie Aktiengesellschaft, Mannheim, Setler-

straße 22. L Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1926 fowie der für das erste Halh- jahr 1927.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung beider Bilanzen fowie der Ge- winn- und Verlustrech(nungen.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4, Verschiedenes.

[53913] Terrain-Aktiengesellschast Mürllerstraße, Berlin.

Aus unserem Aufsichtsrat ist Herr Hans Joachim Holm - Alt Nahlstedt ausge- schieden; zu Mitgliedern des Aufsichts- rats wurden die Herren Kaufmann Richard Haffmann, Kaufmann Julio C. Sievers, Bankdirektor Max Weiß, sämtlich

zu Berlin, gewählt.

Bilanz per 30. Juni 1926. Aktiva,

Terrain 1 187 130,20, Avale 922 446,16, Verlust 1924/25 9686,67, Verlust 1925/26 7524,15. Passiva. Aktienkapital 506 250, Hypotheken 1600000, Kreditoren 20537,18. Gewinn- und Verlustrechnung. Vevr- luft, Unkosten 5919,66, Steuern 4225,96, Zinsen 1501,60. Gewinn, Effekten 1274, Pachten 2849,07, Verluft 7524,15, Vorstand,

Der

Direktor Dr. Tyrol in

Verantwortlicher Set arlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil

Nechnungsdirettor Menger i n g, Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (M enger ing)

in Berlin.

Druck der Preußischen Druderei- und Verlags Pte gee Os Berlin, Wilhelmstraße 32.

Drei Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage) und Erste und Zweite

Berlin.

Zentral-Handelsregister-Beilage

Baden-Baden, [63305]

Handelsregistereintrag Abt. B Bd. I O.-Z. 2 Firma Fabrik Stolzenberg, Deutsche Büroeinrichtungsgesellschaft mit beschränkter Paul in Dos —: Durch Gesellschafterbeschluß vom 23, Juli 1927 wurde der § 3 des Gesellschaftsvertrags geändert. Das Stammkapital beträgt nunmehr 2000 Reichsmark.

Baden, den b. September 1927.

Bad. Amtsgericht. T.

Baden-Baden. [53304] Handelsregistereintrag Abt. B Bd, Il QOZ, 93 vom 13, September 1927: Firma Gesellschast für ausländischen und inländishen Handel mit beschränkter Haf- tung in Baden-Baden. Der Gesellschafts- vertrag ist am 24. Mai 1927 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ijt der Handel mit Waren jeder Art für eigene und fremde Rechnung mit besonderer flege des Exports. Die Gesellschaft ist erechtigt, sih auch an anderen Unter- nehmungen in jeder zulässigen Form zu be- teiligen, solhe zu erwerben oder zu pachten, Zweigniederlassungen zu errichten und alle Geschäfte zu unternehmen, die ur Erreichung oder Förderung des (Be- fellsaftszwedts unmittelbar oder mittel- bar als vienlih erscheinen. Stamm- fapital: 20 000 Reichsmark. Geschäfts- rer ist Hans Schneider, Brauerei- irektor a. D. in Baden-Baden. Sobald mehr als ein Geschäftsführer bestellt ist, müssen Willenserklärungen und Firmen- zeichnung für die Gesellschaft durch mindestens zwei Geschäftsführer abgegeben werden.

Baden, den 13. September 1927.

Bad. Amtsgericht. T.

[58306] Bag Homburg v. d. Höhe. __H.-R, A. 434. oseph Hartmann & Co., Oberursel i. T-: Das unter dieser an bisher in Frankfurt a. M. geführte R is von dem Inhaber Kaufmann rih Troll in Oberursel nah Oberursel, Eppsteiner Straße 2 b, verlegt worden. Bad Homburg v. d. H., den 9. Sep tember 1927. Amtsgericht. Abt, 4.

Bad Deynhausen. A

In unser R Nes Abt; A if heute unter Nr. 470 die Firma „Ham- burger Lebensmittelhaus Otto Pfeiffer“ in Bad Oeynhausen mit dem Kaufmann Otto Pfeiffer, daselbt, als Inhaber ein- getragen.

Bad Oeynhausen, den 12, September 1927. Das Amtsgericht.

Balingen... [53308] Handelsregistereinträge vom 12. Septbr. 1927 in Abteilung Einzelfirmen: : a) bei der Firma Joh. Jacob Rominger in Ebingen: Gelöscht, da Gewerbe nicht fiber den Umfang des Kleingewerbes

sowie der Handel mit Lebensmitteln aller Art. Stammkapital: 40 000 Reichsmark. Geschäftsführer: 1. Paul Hofmann, Kauf- mann in Gundelsheim, 2. Erich Nitschke, Kaufmann in Berlin-Dahlem, 3. Robert Schlack, Kaufmann in Berlin, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der Ge- sellschaftsvertrag ist am 19. Juli 1926 ab- geschlo)sen und am 29. November 1926 abgeändert. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer gemeinschaft- lich. Als nicht eingetragen {wird veröffent- licht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschast erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 40 269, Märkische Bodengefellschaft uit be- schränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Ver- wertung nicht erschlossenen Baulandes in der Mark Brandenburg. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Ar- chitekt Robert Smetana, Berlin. Gesell- haft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 22. August 1927 abgeschlossen. Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so vertritt jeder die Gesellichaft allein. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanni- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 40 270, „Lührs Kaffee Handel“ Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Verkauf von Kaffee, Tee und sonstigen Kolonialwaren sowie dex Betrieb aller damit zusammen- hängenden Geschäfte, Stammkapital: 25 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Kaufmann Friedrich Behrends, Char- lottenburg, Kaufmann Paul Arnholz, Charlottenburg. Gesellschaft mit be- schränkter Hastung. Der Gefsellschaft3- vertrag ist am 13. August 1927 abge-

öffentlicht: Als Einlage auf das Stamm- fapital wird in die Gejellschaft eingebracht von dem Gesellschafter a) Lührs: das von ihm unter der nicht eingetragenen Firma „Vertrieb der Firma Heinr. Lührs“ zu Berlin, Schöneberger Ufer 27, betriebene Filialgeschäft seiner Hamburger Firma mit Aktiven, jedoch ohne Jnventar und Passiven; b) Arnholz: das ihm gehörige, in dem Geschäftslokal Berlin, Schöne- berger Ufer 27, vorhandene Jnventar. Dec Wert dieser Sacheinlagen is auf 14 500,— -—+ 500,— = 15 000,— Reichs- mark festgeseßt. Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschast erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 6822 Nero Gesellschaft mit beschränïfter Haftung: Gegenstand ist fortan: Die Herstellung und der Ver- trieb von Kontorartikeln, Kontormaschinen und Zubehör aller Art sowie Export und Import von Waren aller Art. Laut Be- {luß vom 24, August 1927 ist der Ge- sellschaftsvertrag bezgl. des Gegenstandes abgeändert. Bei Nr. 8672 Nordwest- liche Baugesellschaft mit vbeschränk-

hinausgeht.

ter Haftung: Josef Kray ist niht mehr

schlossen. Als nicht eingetragen wird ver- H

ordnung vom 1926, S. 248). Liquidator is der bisherige Ge- schäftsführer. Bei Nr. 24 523 Zentral- stelle der Kameradschastsheime Gesellschaft mit vbeschränktex Haf- tung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 39 151 Werbezentrale Carl Hof- manu Gesellschaft mit beschränkter Hastungt Dem Friß Janecke in Berlin- Zehlendorf ist Prokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft gemeinsam mit einem anderen Prokuristen zu ver- treten. Bei Nx. 39 702 Steuck u. Co. Hoch=, Ties- und Eisenbayhnbau- Gesellschast mit beshränkter Haf- tung: Hugo Schüßler ist niht mehr Geschäftsführer, Kaufmann Waldemar Schüßler in Berlin-Cöpenick ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Ferner sind nadh- stehende Gesellschaften auf Grunb des § 2 der Verordnung vom 21. Mai 1926, RGBl. S. 248, von Amts wegen ge- löscht: Nr. 15831 Klubhaus am Großen Wannsee Betriebsges.uibH. Nr. 15982 Willy Lübcke & Co. GmbH. Nr. 16299 Julius Paul- maan, GmbH. Nr. 16 330 Stein- Film GmbH. Nr. 16 524 Internatio- nale Film- Anstalt GmbH. Nr. 16560 Warenbveshafsung®2gesellschafi des Reichsverbandes für Damen- und Mädchenkleivung mbH. Nr. 16 727 „Künstlerfsilm“ GmbH. Nr. 16 865 Schiller & Bukofzer GmbH. Nr. 16 881 Reford-Verlag Kraemers Turf-Rundschau GmbH, Nr. 17028 Leven und Gesundheit, GmbH., Berlin, den 9. September 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 122.

Berlin. . [53310]

Jn dem Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist am 10. September 1927 eingetragen: Nr. 40 279. „Zanus!“ amburger Versicherungs - Aktiett- Gesellschaft, weigniederlassung ür Kleinlebensversiherung, Siß

erlin, Berlin. Firma der Zweig- niederlassung der »„„Fanus!“ An burger Bersiherungs - Aktien- Gesellshaft in Hamburg. Gegen- stand des Unternehmens ist der unmittel- bare und mittelbare Betrieb der Lebens-, Unfall- und Hasftpflichtversicherung, die Uebernahme oder die Verwaltung be- stehender, die vorgenannten Versicherungs- arten betreibenden Unternehmungen so- wie die Beteiligung an bestehenden oder zu gründenden Versicherungsaktiengesell- schaften gleicher Art und Realkredit- anstalten. Grundkapital: 2 000 000 RM. Prokuristen: 1. Wilhelm Heinrich Zaubiß, Hamburg, 2. Adolf Kimmel, Hamburg, 3, Dr. Hugo Otto Victor Frank, Hamburg,

Ferdinand Frühauf, Hamburg. Jeder ver- tritt mit einem Vorstandsmitglied. Zum Prokuristen mit Beschränkung auf die Zweigniederlassung Berlin ist bestellt: 1. Dr. Hans Worms, Berlin, 2. Heinrich Voß,

4. Ernst Adolf Klinge, Hamburg, 5. Karl | f

beschlossene Herabseßung des Grund- fapitals um 3 520 000 Reichsmark ist er- folgt. Das Grundkapital beträgt jet 1 530 000 Reichsmark. Durch die Be- schlüsse der Generalversammlung vom 14. Juli und 3. November 1926 ist der Ge- sellschastsvertrag in § 4, § 25 und § 32 geändert. Als nicht eingetragen {vird noch veröffentlicht: Die bisherigen 10 000 Vor- zugsaktien zu je 60 Reichsmark sind in Stammaktien umgewandelt und in 2000 Aktien zu je 1000 Reichsmark umgetauscht; ihre Vorzugsrechte sind fortgefallen. Die bisherigen 26 000 Stammaktien zu je 150 Reichsmark sind in 7800 Stammaktien zu je 100 Reich8mark umgetauscht. Das ge- samte Grundkapital zerfällt jeßt in 15 306 Inhaberaktien zu je 100 Reich3mark. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 89b.

Berlin. . [53313]

Jn das Handelsregister B Des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 40 277. Verlin-Rudower Kies- und Saundwerk Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Groß Zieten bei Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Ausbeutung von Kies- und Sandgruben und Vertrieb der ge- wonnenen Materialien. Stammkapital : 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Bau- meister Christian Jorrens zu Berlin- Zehlendorf, Hauptmann a. D. Erich von Mandel zu Berlin-Lichterfelde. Die Ee- sellschaft i eine Gesellschast mit beschränk- ter Haftung. Der Gesellschaftsvertreg ist am 5. August 1927 abgeschlossen. Die Ge- sellschaft hat zwei Geschäftsführer, von denen jeder alleinvertretung8berechtigt ist. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Gesellschast eingebraht vom Ge- sellschafter Otto Robemann die Rechte aus dem von ihm mit dem Gutsbesißer Weber am 27. Januar 1927 über die Ausbeute und Abfuhr von Kies und sonstigem Material abgeschlossenen Pachtvertrag. Der Wert Ser Sacheinlage ist auf 5000 Reichsmark festgeseßt. Nr. 40 278. Fe W. Große Söhne Gesellschaft mit beshränkter Haftung, Verlin. Gegen- stand des Unternehmens: der Betrieb von Handelsgeschäften, vorzüglich der Handel mit Brennmaterialien aller Art, insbe- sondere die Fortführung des bisher unter der Firma F. W. Große Söhne A.-G. in Berlin betriebenen Handelsunternehmens. Zur Erreichung dieses Zweckes ist die Ge- sellschaft auch befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sich an solchen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen, Stamm- fapital: 20 000 Reichsmark. Geschäfts- ührer: Direktor Willi Kuschnißky, Char- lottenburg, stellvertretender Geschäfts- führer: Direktor Friß Krojanker, Char- lottenburg. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Der

Max Nitsch und Bernhard Nitsch sind nicht mehr Geschäftsführer, Kaufmann Erich Jaeger zu Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 39 840 Deutsche Ge- treide-Jmport und Handelsgesella schaft mit veshräukter Haftung : Dem Albert Naudszus in Berlin-Tempel- hof ist Prokura erteilt derart, daß er bes rechtigt ist, die Gesellshaft gemeinsam mit einem Geschäftsflihrer zu vertreten. Bei Nu. 40 172 B. H. B. Blocthgusbaus Gesellschaft mit beschränkter Hafz tung + Josef Geller von Kühlwetter ist nicht mehr Geschäftsführer.

Ferner sind folgende Gesellschasten auf Grund des § 2 der Verordnung vont 21. Mai 1926, RGBl, S. 248, von Amts wegen gelös{t: Nr. 11 970 „„Depolar‘“ Thermo-Maguetisthe Gesells aft tit b. H. Nr. 12 081 Exporigesellscha#t Globus m. 6. H. Nr. 12 117 Slectrici= täts-Gesel1shaft Norden m. b. S, Nr. 12 521 Borchmann & Co. G. ut. b. H. Nr. 12570 Fabella Grundstiücts= erwerbsgesellshaft m. b. H. Nr. 12 592 „Humboldt“ GrunDderwerbsz geßellschaft m. b. H, Nr. 12704 M. Grether Jugenieur-. und Aréthitek= tur-Vüro G. m. b. H. Nr. 12 783 Vera lin-Tempelhof Berlinerstcaße No. 129 Grundftücfserwerbs gesellschaft m. v. H. Nr. 12 972 Wilhelm Erbert G. m. v. H.

Berlin, den 10. September 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt, 152.

.[53314] andelsregister Abteilung A ist am 12. September 1927 eingetragen worden: Nr. 71771. Kurt Lachs, Berlin. Jnhaber: Kurt Lachs, Kaufs mann, Berlin. Nr. 71 772. Metall und Phosphor-Brounce Gießerei Carl Flügel, Berlin. Jnhaber: Carl Flügel, Schlossermeister, Berlin. Nr, 71 773. G. & D. Urban Stoff- und Wäsche-Versand, Verlin. Offene Handelsgesellschaft seit 4. November 1926, Gesellschafter sind: Daviò Urban, Kauf mann, und Emmy Urban, geb, Runds- feldt, Kauffrau, beide Berlin. Nr. 71 774, Fsaaf Weininger, Berlitt, Inhaber: Fsaak Weininger, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 62 662 Siegfried Loewy, Berlin-Stegliz+ Der Kaus mann Georg Hütter, Berlin, ist in dié Gesellschast als persönlich hastender Ge= sellschafter eingetreten. Nr, 71 204, Julius Hartmaun Orania Schoto= ladvenfabrikation, Berlin. Die Firma lautet jeßt: Weber & Schmidt. Offene Handels8gesellschaft seit 10. September 1927. Gesellschafter sind die Kaufleute Erich Weber, Berlin, und Arthur Schmidt, Angerburg (Ostpr.). Nv. 26 260, Lipmann Mull. Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. Bei Nr. 48 913 S. Rothstein und Nr. 66 237 Weiß= bach & Wiener is eingetragen worden:

Berlin. Jn das

Berlin. Jeder vertritt mit einem Vor- standsmitglied oder anderen Prokuristen.

Gesellschaftsvectrag ist am 2. ae 1927 abgeschlossen. Sind mehrere |Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung

Die Gesellschaft is aufgelöst. Die Firma ist exloshen. Gelöscht: Nx. 29 467 Geo