1927 / 220 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die aufgewerteten Hypothekens{chulden der Gesellschaft betragen Reichs-

mark 185 880,—.

Die Gesellschaft hat folgende Anleihen ausgenommen: Von diesem Betrag laufen noch M 4261 000,— um, die nah der 3. Steuernotverordnung mit 15% = RM 639 #50,— aufgewertet wurden. Auf eine Obligation von RM 150,— wurde außerdefn ein Genußrecht von nom. Genußrechte

M 5 000 000,—.

Dio V1

RM 100,— gewährt. RM 65,— abgelöst. Die Anleihen von zurückgezahlt worden. Der Umfaz im Geschäftsjahre Werke RM 34 640 000,—.

Die Anlagen der Gesellschaft befinden sih in Essen.

besiß hat eine Größe von 43 700 qm.

faßt cine Zinnhütte, eine chemishe Fabrik und Abteilungen zur Herstellung disperser werden Erze und andere zinnhaltige Rohstoff Die aluminothermische Abteilung erzeugt reine kohlefreie Metalle, sowie die befannte Erwärmungsmasse Marke „Thermit“ zur Ausführung der aluminothermishen sogenannten Goldschmidtschen f [ u. a. streichfertige Mennge

aluminothermischer Erzeugnisse und gewonnen.

wie Chrom, Mangan, Ferrotitan

Werfahren. In der Abteilung

«Marke Tego“ hergestellt. Die Gesellschaft besißt

__ Die Gesellshaft beschäftigt e 2700 Arbeiter und 940 Beamte.

Um eine von dem Fabrikationsgeshäft getrennte Verwaltungsstelle für

hre Beteiligungen zu schaffen, hat die Gesellschaft im Juli 1921 die Th. Gold- M midt Kommandit-Gesellshaft gegründet, an welcher sie mit einer volleingezahlten beteiligt ist. “aue sind die Herren Dr. Theo Goldschmidt, Essen, und Dr. Bernhard Gold-

WŒinlage von RM 7200 000,

midt, Kiel.

Die Aktiengesellshaft hat gemäß Vertrag maßgeblichen Einfluß auf die ( Kommauditgejellschaft. ellschaft fließt bis auf einen kleinen Teil an die Muttevgesjell schaft. sißt die Th. Goldschmidt Aktiengesellschaft zusammen mit dex Th. Goldschmidt mmandit-Gesellschaft sämtliche Anteile der Elektro-Thermit G. m. b. H. Berlin.

BesHäftatührung der

tammfapital RM 1 300 000,—.) Die Th. Goldschmidt folgende Beteiligungen:

1. Die Ammendorf, leßten drei Fahre:

1924 1925 1926

. Die 4-Mehrheit der Geschäftsanteile der Elektrohemischen Fabrik

Kentpen (Rhein) G. m. Dividende für 1924 0 %, . Sämtliche feldt & Kuhnke in Kiel

Umstellung der Gesellschaft in den leßten Jahren ein

4. Samtliche Anteile RM 300 000,

gesellschaft m. b, H., Kiel. 5. Außerdem i} sie

übersehen, jedo gu rechnen. Essen, im September 1927.

Th. Goldschmidt

is mit keinem

Auf Grund vorstehenden Prospektes sind Reichsmark 29 000 000,—

nom. schmidt A.-G. in Essen, Nummern 1—

[54264] Erste Aufforderung zur Einreithung der Aktien der H, Schomburg & Söhne

Aktiengesellschaft, Großdubrau, der Porzellanfabrik E. & A. Müller

Aktiengesellschaft, Schönwald (Oberfranken), der Porzellanfabrik Schöuwald, Schön wald (Oberfrauken), zum Umtausch in Aktien der Porzellanfabrik Kahla, Kahla.

Nachdem in den Generalversammlungen bon 5. Juli 1927

der Porzellanfabrik Kahla,

der H. Schomburg & Söhne A. G,,

der Porzellanfabrik E. & A. Müller A.-G.,

der Porzellanfabrik Schönwald die Verträge, wonach das Vermögen der drei leßtgenannten Gesells{haften unter Auss{luß der Liquidation als Ganzes auf die Porzellanfabrik Kahla, Kahla, über tragen wird, Genehmigung gefunden haben und die Eintragung dex Beschlüsse in das anadregiller erfolgt ist, forderu wir

ie Aktionäre der erwähnten drei von uns übernommenen Gefsell- schaften auf, ihre Aktien unter den nach- stehenden Bedingungen zum Umtausch in Aktien der Porzellanfabrik Kahla einzureichen.

1. Die Aktien nebst Erneuerungs- und Gewinnanteilscheinen sind unter Beifügung eines doppelten, arith- metisch geordneten Nummernver- S während der üblichen

eschäftsftunden einzureichen:

in Berlin bei der Direction der Dis-

conto-Gesellschaft, bei der Mitteldeutshen Creditbank, bei dern Bankhaus Martin Schiff, in Dresden bei der Allgemeinen. Deutschen Credit-Anftalt, Abteilung Dresden, " bei der Direction der“ Disconko- Gesellschaft Filiale Dresden, : in Erfurt bei der Direction ‘der Dis-

___ conto-Gesellschatt Filiale Erfurt,

in Essen bei der Direction der Dis-

conto-Gefellshaft Filiale Essen, bei der Mitteldeutschen Creditbank,

Filiale Essen, bei dem Bankhaus Simon Hirschland,

amburg bei dem Bankhaus Simon Hir\chland, in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, bei der Mitteldeutshen Creditbank,

Filiale Leipzig,

in Meiningen bei der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Mei- ningen.

IL. Gegen

a) È nom. NM 300 Alktien der H. chomburg & Söhne A.-G. +- Div. 26

e

in

1920 und 1922 sind am 3.

1926 betrug einschl. der

disperse

6 i eine große Reihe von Patenten, ist in ihren Erträg nissen abex nicht von dem Bestand einzelner Patente abhangig. ins{chl. der

FKommandit-Gesellschaft

Kommanditanteile cldt_ 1 Die persönlich haftenden Gesellschafter sind die Herren Neufeldt, Kuhynke und (

ckVder # beteilig

f {midt in Aussig und einer Anzahl kleinere Gesellschaften. Die Gewinnaussichten für das laufende Geschäftsjahr lassen ungünstigeren

h 25 500, 28 501-—30 500 und 32 501 gum Handel und zur Notiz an der Düsseldorfer Börse zugelassen worden. Düsseldorf, im September 1927 j Barmer Bank-Verein Hinsberg, Fischer & Comp. Kommanditgesellschaft auf Aktien.

4 in Ermangelung eines solchen dur öffent-

wurden vom 1. Juli 1927

3, Januar bzw. 1. Fuli

angeschlofsene1

UNS

Der dortige Grund Das Werk besißt Bahnanichluy umd um

Metalloryvde. In der Zinnhütt ausgeschmolzen und daraus Zin1

1 rD

Ae

mittelbar beschäftigten

Die persönlich haftenden Gesell

Das Erträgnis dex

besißt

-Mehrheit der Aktien der Chemischen Fabrik Buckau A.-G., Aktienkapital

NM 8500000 Dividende der

0%

0% 5 %

b. H. Stammkapital RM

für 1925 0% und für 1926

der (Slektrotechnischen

400 000 —. 0%.

Fabrik Neu-

Dx. Usener in Kiel. Durch die von Kriegs- auf Friedensproduktion kam Gewinn mcht zur Ausschüttung. der Neufeldt & Kuhnke Betricbs- t an dem Chlorzinnwerk System Gold fich noch nicht

Abschluß als im vorigen Jahre

Aktiengesellschaft.

(Gvuld:- mit den

Stanrmaktieun der Th. 145 000 Stück zu je RM 200,— —150 000,

der Porzellanfabrik Kahla mit Divi- dendenberechtigung ab 1. 1. 27, gegen je nom, NM 500 Aktien der Porzellan- fabrik E. «& A. Müller A.-G. + Mp, 20/27 11. f. worden W zom. NM 500 Aktien der Porzellaufabrik Kahla mit Dividendenberechtigung ab L. 1. 27, gegen je nom. NM 200 Aktien der Porzellan- fabrik Schönwald —- Div. 26 u. ff. werden je nom. NM 100 Aktien der Porzellanfabrik Kahla mit Dividenden- berechtigung ab 1, 1. ausgegeben. [T], Der !1lmtaush erfolgt am Schalter der vorgenannten Stellen kostenfrei, da- gegen wird bei Vornahme des Umtauschs im Korrespondenzwege die übliche Pro- vision in Anrehnung gebracht. /

Die vorbezeichneten Annahmestellen sind bereit, den An- oder Verkauf von Spißen- beträgen zu vermitteln.

1V. Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nah déren Fertigstellung gegen Rückgabe der bei Einreichung der alten Aktien erleilten nicht übertrag- baren - Kassenquittung - bei derjenigen Stelle, von welcher die Kassenquittung ausgestellt worden ift. Die Stellen sind berechtigt, -aber- niht verpflichtet, die Legi- timation des Vorzeigers der Quittung zu prüfen. :

V. Aktien, die troß. dieser Aufforderung niht bis zum 10. Januar 1928 zum Ums- tausch oder nicht rechtzeitig eingereiht werden, werden gemäß § 290, § 309 H.-G -B. für kraftlos erklärt. Das gleiche gilt in Ansehung eingereihter Aktien, die die zum Umtaush gegen neue Aktien er- forderlihe Zahl nicht erreihen und der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Mechnung .der Beteiligten zur Verfügung gestellt find.

VI. Die an Stelle der für kraftlos er- Härten Akfien auszugebenden neuen Aktien werden für Nechnung der Beteiligten durh die Gesellshaft zum Börjenpreis,

c)

7 U

lie Versteigerung verkauft werden. Der Erlös unter Abzug der entstandenen Kosten wird zur Verfügung der Be- teiligien gehalten oder für sie hinter- legt werden.

VII. Aktien, wel{e die zum Umtausch in neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen, der Gesellschaft aber zur Ver- wertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, werden für fkraft- los erklärt, und mit den an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien wird gemäß § 290 Abs. 3 H.-G.-B. perfahren werden.

Kahla, den 17. September 1927.

Porzellanfabrik Kahla.

Im Jahre 1911

ab mit

1927 | fprücbe anzumelden.

eva

Kommandit- Ferner

in der Hauptsache

[52687]

Unter Hinweis auf die durch die General- versammlung vom 3. August 1927 be- \{lofsene Auflösung der Export-Aktien- Gesellschaft Deutscher Fuwelen- fabriken (Ex. A. G.) Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M., werden die Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, ihre An-

[54266] Spinnerei & Webereien ; Zell-Schönau A.-G.

Die diesjährige ordentliche Genera!- e | versammlung unserer Gesellschaft findet : [am Samstag, den 22, Oktober 1927, vormittags 11 Uhr, in den Geschäfts- räumen in Zell i. W. ftatt. Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1926/27. . Genehmigung der Jahreébilanz nebst Gewinn- und WVerlustrechnung auf den 30. Funi 1927 fowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Genehmigung einer Obligationen- anleihe. Bes{hluß über die Verwendung des Reingewinns. 5, Wahlen zum Auffichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden. aufgefordert, ihre Aktien bis svätestens 19. Oktober 1927 bei der Direktion unserer Gesellschaft in Zell i. W., bei einem Notar oder bei einer deutschen oder s{chweizerischen Bank zu hinterlegen oder, soweit die Aktien auf den Namen lauten, bis spä- testens zum genannten Zeitpunkt der Direktion in Zell i. W. entsprehende schriftliche Mitteilungen zugehen zu lassen, auf Grund deren ihnen eine Eintritts- farte auêégestellt wird. Zell i. W., den 20. September 1927, Spinnerei & Webereien Zell-Schönau A.-G.

t

:| 4.

K. O. von Bippen. [54263] A O Bilauz am 30. Juni 1927.

Aktiva. M Grundstücke u. Gebäude: Bestand «m 1. Juli 1926 1 692 400, TOL ATLTO 1796 871,10 Abschreibung 98 571,10 Maschinen: Bestand am 1. Juli 1926 1 033 700,— . 484 316,56

1518 016,96 186 516,56 |

Zugänge

738 300

Zugänge Abschreibung 1 331 500 Inventar: Bestand am 1. Juli 1926 11 802, . 11/014,40 N 53 816,40 Abschreibung 7914,40 Vorräte Buchforderungen Bankguthaben . « . Wertpapiere Kassenbestand . Aufwertungsausgleih . Wechselbestand

Zugänge .

14 902|— 325 861/80 624 379/95

17 070/57 379 748/42

4 544/32 108 000|—

685|—

1 544 992 06

Paffiva, Aktienkapital L Vbeserveftonds - « « » MUDRIBETAN erd 6 Buchschulden Gs Bankschulden

Berschiedene Schulden . . Neingewinn abzüglich Ver- lustvortrag aus dem Vor- jahre .

/ 2 500 000|— 19 910|— 161 283/41 649 214/98 454 086/32 590 964|-—

9 999 239 933/09

4 544 992/06

Gewinn- und Verlufirehnung am 30. Juni 1927.

M. 9 601 664 39 253 002/06 239 533/35

1 094 199/80

Aufwand, Generalunkosten . Absc{hreibungen Neingewinn .

Ertrag.

| Betriebskonto . 1 094 199/80

1 094 199/80 Opladen - Elberfeld, den 15. Sep- tember 1927. Schusterinsel-Aktiengesellséhaft Färberei und Appretur. Der Vorstand.

6. Erwerbs- und Wirtschasts- genofsenschasten.

[54287]

Ostmärkische Grundstückserwerbs- genossenschaft e. G. m. b. H, Generalversammlung Mittwoch, den 28, September 1927, nach- mittags 4 Uhr, Berlin, Bayreuther Straße 13 I.

Tagesordnung :

1. Bericht der Liquidatoren über den Stand des Liquidationsgeschäfts. z 2. Wahl neuer Mitglieder des Auf- si{tsrats.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats :

Der Vorfißende des Auffichtsrats: |

Der Vorsitzende des Curt v. Pappritz, Nitters&aftsdirektor,

[15650]

und Lebensmittel - Centrale mit be- schränkter Haftpflicht“ in Dortmund ist aufgelöst und in Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, fi bei der Gesellschaft zu melden.

PhilippWeiser. AdolfLorberdaum. [49591]

G, m. b. H. in Stuttgart hat sih durch Gefsellschasterbes{luß

Gläubiger Forderungen bei dem Unterzeichneten an-

[54499]

Liquidationsbilanzam20.Mai 1927.

[54238] Von dem Bankhause Gebr. Arnhold n

s Aktiva. Kassenbesland . . « « + . Beteiligungseinlagen . « . Posischeckkonto Berlin . . . Postscheckonto Wien . BVerlagsbeftand . Sortimentébestand . . Geschättseinrihtung . Debitoren i E e . Abgeschriebene fällige Ge- \chäfstsanteile Es . Aufwertungssperrkonto .

Summe der Aktiva Verlust

Oma

O

Passiva. . Bankkonto 2. Darlehen - 3. Kreditoren . Neservierte Zeitungsdruck- Ton « ; i ¡ 5. UeberzahlteGeschäftsanteile 741

Summe der Passiva 35 627 Mitglieder am 20. Mai 1927: 285.

16 559 11 788 6 291

287

versammlungsbes{chluß vom 20. Mai 1927 aufgelöst. Die Gläubiger werden aufge- fordert, si zu melden. Berlin-Lichterfelde, 19. August 1927.

Germanenverlag eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Liquidation. Die Liquidatoren: Stern. Ziehm.

9. Bankausweise.

[54501] - Stand der Württembergischen Notenbank, Stuttgart,

am 15, September 1927.

j Aktiva. Neich8mark Goldbestand (Barrengold

sowie in- und ausländische Goldmünzen, das Pfund

fein zu NM 1392 ge-

rechnet) s Deckungsfähige Devisen Wechselbestand . . ….. Deutsche Scheidemünzen Noten anderer Banken . . Lombardforderungen « « « n Ad Sonstige Aktiva . . « Paffiva.

8 164 616,15

6 435 000,—

; 37151 515,42 15 984,69

1 830 240,— 5 289 467,— 8 988 092,41 38 070 325,77

Grundkapital . . . . .. 7000/000,— Meservefonds . . . « « » 2000000, Umlaufende Noten. . . . 26993 850,— Täglich fällige Verbindlich-

e GOOTBED A

T 6 An Kündigungsfrist ge-

bundene Verbindlichkeiten 55 159 051,24 Darlehen bei der Nenten- E A 3 500 000,— Sonstige Pasfiva 4 624 500,49 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter- gegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln: Neichsmark 7 375 211,04. Zinsvergütung für Bardepositen: 34 9% p. a.

10. Verschiedene Bekanntmachunaen.

[54268]

Einladung zur Gefßellschafier-

versammlung der Nohstärkeverband-

G, m, b. HS., Berlin W. 30,

j Motstr. 11,

Unsere Mitglieder werden hierdurch ein-

geladen zur Gesellschafterversammlung

am 4. 10. 1927, nachmittags §6 Uhr, nah Berlin, Sißungssaal des Wirt-

\chaftlichen Beirats der Deutschen Kartoffel-

stärke-Industrie E. V.,, Moßstr. 11.

Tagesordnung:

1; Vorlage der Bilanz per 30. 6. 1927 für das Geschäftsjahr 1926/1927 nebst Gewinn- und Verlustre{chnung und Beschlußfassung darüber.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Geschäftsführers und des Auf- sichtêrats.

3, Aufsichtsratswahlen.

4. Verschiedenes. Nohstärkeverband-Gesellschaft

m, b. H. Nuffichtsrats;

Bekanntmachung. Die Gesellschaft „Westfälishe Œier-

Dortmund, den 12. Mai 1927, Die Liquidatoren :

Die Gesellshaft Deutsches Theater

Die

aufgelöst. ihre

werden aufgefordert,

umelden.

Stuttgart, den 30. August 1927.

Deutsches Theater G. m. b, H. Der Liquidator:

e u. ff. werden je nom. NM 400 Aktien

Der Vorstand.

Kobligk.

Rechtsanwalt Dr. Weber L, Ulrichstr. 15 p.

NM |s 61/74 90|— 30/78 24/62

8 051|—

748|— 200|— 905/84

18 000|—

359/50 97 70778 7 919/39

H 30 Le

40 19

17

Der Gesamtbetrag der Haftsummen, für welche alle Genoffen am 20. Mai 1927 aufzukommen baben, beträgt NM 34 800.

Unsere Genossenschaft ist dur General-

Dresden ist der Antrag gestellt worden, nom. NM 750 990 neue, auf den Juhaber lautende Stamm- aftien, 3000 Stück zu je RM 100 Nr. 33 001—36 000, 450 Stück zu je NM 1000 Nr. 36 001—36 450 der Steatit-Magnefia Aktiengefell- schaft : zum Handel und zur Notiz Börse zu Dresden zuzulassen. Dresden, den 17. September 1927. Die Zulassungsstelle der Börfe zu Dresden. Fulius Heller, Vorsitzender.

[54269] Bekanntmachung.

Die Firmen Deutsche Bank Filiale Düsseldorf, Essener Credit-Anstalt Filiale der Deutschen Bank in Essen, B. Simons & Co, Düsseldorf, und Simon Hirschland, Essen, haben den Antrag auf Zulassung von

nom. NM 139 999 800 Stamm-

aftien der Mannesmannröhren- Werke, cingeteilt in 233 333 Stück über NM 600 Nr. 1—233 333, zum Handel und zur amtlichen Notierung an unseren Börsen gestellt. Düfseldorf/Efsen, am 17. September

1927. Die Zulassungsstelle der Börse zu Düsseldorf. Der Vorsitzeude :

F. V.: Ernst Wilhelm Engels. Der Geschäftsführer: Dr. Wilden. Die Zulassungsstelle der Börse für die Stadt Essen. Der Vorsitzende: F. Woltze. Der Geschäftsführer: Strecker tk.

[45203] Hierdurch gebe ih bekannt, daß die Firma Lehmaun & Jentsch G. m. b. H., Dresden-A., Noonstr. 8, in Liquidation getreten ist, und fordere als Liquidator alle Gläubiger der Gejellschaft auf, sich bei ihr zu melden. Lehmann & Jentsch G. m, b. H, in Liquidation. Hugo Ient|ch, als Liquidator, NRoonstraße 8.

[53917] h

Die unterzeichneten Liquiz datoren zeigen hiermit an, daß die

Pankow, Binzstr. 13,

Grundftüctsges. m. b. Ÿ. in Liquidation getreten ift und aufgelöst werden soll. Gläubiger d. Gesellsch. wollen sich bis 15. 10. 1927 melden. Bin.-Pankow, d. 15. Sept. 1927.

M. Kinne, A. Ottmann,

an

[52237] Durch Beschluß fammlung vom Silica Industrie {ränkter Hastung aufgelö worden. Die Gläubiger der Gesellschaft werden bierdurch aufgefordert, ihre etwaigen An- sprüche anzumelden. Efsen, den §8. August 1927

Der Liquidator der Silica Fudustrie Gesellschaft

mit beschräukter HSaftung

zu Düfseldorf-Heerdt: Fr. Wolte.

der Gefsellschastervers . August 1927 is die Gesellschaft mit be- zu Düsseldorf-Heerdt

[52642] Bekanntmachung.

Die Holzhandlung , Mark“, Gesellichait mit beschränkter Haftung in Berlin-Karlê- horst, ist aufgelöst, die Gläubiger der Gesellsœaft werden aufgefordert, si bei detn Unterzeichneten zu melden. Cottbus, Leopoldstrafße 4, den 10. Sep- teinber 1927.

Der Liquidator

der Holzhandlung „Mark“, Gefell- schaft mit beschränkter Haftung in Liquidation: E. Len 3.

[50167] Bekanntmachung. Die Virtus Grundstücksgesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin ist auf- p Die Gläubiger derselben werden ierdur aufgefordert, fh zu melden. AugustStollarek, Berlin N. 113, Wichertstr. 9. Liquidator der Virtus Grundftücksgesellschaft m. b. H,

[52936] Gläubigeraufruf.

Die Friesacker Holz- und Baugefell- schaft m. b. H. zu Friefsack i. Mark ist aufgelöst. Ih bin zum Liquidator be- stellt und ersuhe die Gläubiger, ihre Forderungen bei mir anzumelden. Berlin SW 29, Gneisenauftr. 92, den 10. September 1927.

Paul Kowalski,

faufm. Sachverständiger.

[51769]

Die Gefsellschafterversammlung der Pantosept G. m. b. H. Chemische Fabrik in Ehrenstein vom 4: Zuli 1925 hat beschlossen, das Stammkapital der Gesellschaft von 10 000 NM gemäß § 58 des G. m. b. H.-Geseßzes auf 2000 M SZweitausend Mark herabzusetzen, da das Vermögen der Gefellschast diesen Betrag nicht übersteigt, Die Herabseßung geschieht durch Einziehung der Geschäfts- anteile, an deren Stelle neue Geschäfts» anteile zu 1000 NM, 500 NM, 200 NM, 3 X 100 NM ausgegeben werden.

Der Geschäftsführer: Dr. Claas)z.

N industrie | E mit beshränkter Haftung in Essen: An è Stelle

| geb.

Schsüter und E lung, Essen: S Edler von Daniels ist erloschen.

[feigen ‘lassung Berlin,

f zeigen Losung, R Svvetke ist erloschen. N August f weiteren Vorstandsmitglied bestellt. i TFörde,

Nr. 10 ist heute bei der Firma Ed. Kauf- Ï der Firma ist.

Förde.

5 Frankfurt, Main.

F Firma ist erloschen.

«& Wirtschaftsberatungs-Gesellschaft j Stanger & Brehm. j a mit dem Siß zu Aschaffenburg seit

} Lebensmittel: Inhaber ist jeßt: Erich

bindlichkeiten ist : M Geschäfts durh Erich Berr ausgeschlossen.

E C

5 Lebensmittel für Großtüchenbcdarf.

helm Schallopp Ï Emma Le geb. Stahl, Frankfurt

S mann Georg Dürr, Frankfurt a. Main.

| Kaufmann Felix von Herget is aus der Gesellschaft ausgeschieden.

j «& CGo.: N aus der Gesellschaft ausgeschieden.

N Felix von Herget ist aus der Gesellschaft } ausgeschieden.

4 Nausleule Eduard und Siegfried Löwen- M ThC Ÿ gelGieden,

Frankfurt a. Main.

} Leib ist erloschen.

Essen, Ruhr. [53633] Fn das Handelsregister Abt, B ist am

9. September 1927 eingetragen: Zu Nr. 607, betr. die Firma Holz- & Baradtenbau, Gesellichast

des ausgeschiedenen Heinrich Rösner is dessen Witwe Katharina Kühn zu Essen zum Geschäfts- ührer bestellt.

Zu Nr. 1296, betr. Firma Theodor Compagnie, Gesellschaft beshränkter Haftung, Holzhand- Die Prokura des Herbert

mi

Zu Nr. 1645, betr. Firma Ala An- | Aktiengesellschaft, Hauptnieder- weigniederlassung in Esten unter der Sonderfirma Ala An- Aktiengesellschaft, Zweignieder- Essen: Die Prokura -August Der Kaufmann ist zum

Spretke, Stuttgart,

Amtsgericht Essen.

[53635]

In unser Handelsregister Abt. A mann 1n Welschenennest eingetragen worden, daß der Kaufmann Hermann

Kaufmann in Welschenennest jeßt Inhaber

Forde, den 22. Juli 1927. Das Amtsgericht. [53636] Fn das Handelsregister B Nr. 12 ist heute bei der Firma Preß- und Stanz- werke, Gesellschaft mit etr ründter Haf- tung in Liquidation in Lenhausen, einge- tragen worden: Die Firma 1st erloschen. Förde, den 23. Juli 1927. Das Amtsgericht.

[53639] Handelsregister. 10447, Carl Pfannes8: Die

A 11461, Ama Verlag Maus «& Co.: Die Prokura Karl Pfannes ist er- loschen.

A 11688: Untermaintal-Treuhand

Â

Die unter dieser

7. Mai 1926 bestehende offene Handels- gesellschaft hat ihren Siß nab Frankfurt a. M. verlegt. Persönlich haftende Ge- sellschafter: 1. Josef Süanger, Bücher- xevisor, Aschaffenburg, 2. Heinrih Brehm, O und Bücherrevisor, Milten- era.

A 11455, Columbia Ernst Debes

Berr, Kaufmann, Frankfurt a. M. Der Vebergang der in dem Betriebe des Ge- {chäfts begründeten Forderungen und Ver- bei dem Erwerbe des D)

lautet jeßt: Columbia

Die Firma Ernst Debes Junhaber Erich Verr A 6574, Frankfurter Konditorci «& Bäekerei Maschinenfabrik Johann Baumart: Die Prokura Karl Anton Gnau ist erloschen.

A 11 689: National, Scala, Hansa « Palast

Schallovy9, Wil-

Inhaber Kaufmarn

Frankfurk a. Main. A 11690: Tabakfabrikate Mour- ues & Co. Offene Handelsgesell- haft mit Beginn am 20. August 1927. rfönlich haftende Gesellschafter: 1. Frau

lrthur Stahl, Kaufmann, Wiesbaden. :

Frankfurter Verkehrs- VFnhaber: Kauf-

Q AUE.

Bierstadt bei A, 11691:

verlag Georg Dürr. A BTD;

Manskopf « Söhne:

A 2440, Johann Friedrih Müller atn Felix von Herget ist

A 1110, Behrends Sohn: Kaufmann

A 640, I. E. RNeiffenstein Nach- folgex: Kaufmann Felix von Herget ist aus der Gesellshaft ausgeschieden.

A 262, M. F. Löwenthal: Die Kauf- leute Eduard und Siegfried Löwenthal ind aus der Gesellschaft ausgeschieden. Finzelprokuren sind erteilt: 1. Eduard Löwenthal i tit Frankfurt a. M,, 2. Frau Fanny óweñthal Witwe, Frank- furt a. M. :

A. 3274, Carl Klos «& Co.: Die

Gesellshaft aus- Einzelprokuren sind erteilt: Gduard Lowenthal, Kaufmann, Frank- urt a. M., 2. Frau Fanny Löwenthal

Litwe, Frankfurt a. M.

A 1449: P. A. Walther. Gesamt- prokura gemeinsam miteinander oder je mit einem anderen Gesamtprokuristen ist erteilt: 1. Heinrih Gutmann, Buchhalter,

Kurt ittenburg, Kaufmann, beide

sind aus der

A 6039, Fellteppichfabrik Max Meyer «& Co.: Die Prokura Hermann

A 8894, Jablonusti & Zimmer- mann: Jetzt offene Handelsgesellschaft mit Beginn am 15. August 1927. Kauf- mann Friedrich Werner ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Firma lautet jeßt:

verner & Zimmermann.

Frankfurt am Main, den 9. September 1927, Amtsgericht. Abteilung 16.

Lichtispiele Wilhelm |

Frankfurt, Main. [53638] Handelsregister. B 2862.

Leipziger u. Co. Feld- und JIndustriebahnwerke, Afktien- gesellschaft Köln, mit Zweignieder- lassung Frankfurt a. M.: Die Zweig- nicberiálina ist erloschen.

B 3454. Sächsishe Gußstahl- Handels-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung, Zweigniederlassung Frankfurt a. M.: Die Zweignieder- lassung ist erloschen.

B 4032. Vertriebsfstelle Frankfurt a. M. der „Ehape“/ Einheitspreis- handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung Köln, Zweigniederlassung Frankfurt a. M.: Dee Zweignieder- lassung ist erloschen.

B 4045. Mechanische Weberei Gucfelmühle Gesellschafi mit be- schränkter Haftung: Die Firma ist erloschen.

B 4077. Predor Apparate-Gesell- schast mit beschräntter Haftung: Durch Beschluß der Gesellscchafterver- sammlung vom 30. Juni 1927 ist die Gesellschaft aufgelöst. Die bisherigen Geschäftsführer Adolf Hommel und Wilhelm Hommel sind Liquidatoren. Die Liguibation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

B 2639, S. Kasulfke «& Co. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin, Zweigniederlassung Frauk- furt a. M.: Die Gesellschaft is auf Grund des § 2 der Verordnung vom 91, Mai 1926, RGPBI. S. 248, von Amts wegen gelöscht.

B 2231. Vorth & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gemäß 8 16 der Verordnung über Goldbilanzen vom 28. Dezember 1923 wird die Nichtigkeit der Gesellschaft eingetragen. Die bisherige Geschäftsführerin ist Liguidatorin.

B 2015. Theodor Steinheim «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Theodor Steinheim in Frankfurt a. M. is zum alleinigen Liquidator bestellt.

B 1382. Funodus Verwaltungs8- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Der Kaufmann Alfred Folte in Berlin ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Ex ist allein vertretungs- berechtigt.

B 1962. Chemische und vharma- zoeutishe Werke Mayer - Alapin Aktiengesellschaft: Es wurde gemäß L 99 B. G.-B. auf Antrag dec Deutschen Vereinsbank in Frankfurt a. M., ver- treten duxch Justizrat Dr. Weiß, da- selbst, Herr Friß Reuter in Frankfurt a. M., Gr. Sandgasse 14, von Amts wegen zum Vorstand der Gesellschaft

bestellt.

B 521. Julius Pintsch Uktiezt- gesellschaft Zweigniederlassung Frankfurt a. M.: Dem Walter Neu- hold in Ahrensfelde, Walter Bennhold in Fürstenwalde und Willy Prox in Fürstenwalde ist Prokura erteili derart, daß sie berechtigt sind, gemeinschaftlich mit einem ordentlichen oder stellver- tretenden Vorstandsmitglied oder mit einem anderen Prokuristen die Firma zu zeihnen. -

B 3875. Ala Anzeigen - Aktien- gesellschaft Zweigniederlassung Frankfurt a. M.: Der Kaufmann August Spretke in Stuttgart ist zum weiteren Vorstandsmitglied bestellt, Die Prokura des August Spretke ist erloschen.

B 2406. Otto Mansfeld « Co. Gesellschaft mit beschräntter Haf- tung Zweigniederlassung Frankfurt a. M.: Kommerzienrat Dr.-xFng. h. €. Hermann Pfeifer ist nicht mehr Ge- schäftsführer. Generaldirektor Dr.- Sing. h. c. Adolf Wiecke, Dresden, und Kaufmann Gerhard Bruns, Berlin, sind zu Geschäftsführern bestellt; ein jeder von ihnen ist allein zur Vertretung der Gesellschaft befugt und von § 181 B. G.-B. befreit. Die Vertretung§- befugnis ift dur die Qa e beshlüsse vom 5. März und 183. tai 1927 abgeändert. Die Prokuren Max Georgy und Paul Brocks sind erloschen. Die Firma is} geändert in Sächsische Gußstahl-Handels-Gesellschast mit be- E Haftung Berlin, Zweignieder- assung Frankfurt a. M.

B 4283. Stark «& Eifert Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung. Unter dieser Ara ist heute eine Ge- [e mit beshränkter Haftung mit em Siy in Frankfurt a. M. ein- getragen worden. Der Gesellschafst8- vertrag ist am 9. August 1927 sest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und dex Vertrieb von Herren- und Damenhüten und ber- wandter Artikel. Das Stammkapital be- trägt 20000 Reichsmark. Die Herren Ludwig und Eifert bringen in die Gesell- chaft Ma ine und Handwerksgerät zur Hutfabrikation sowie üroeinrihtung ein, wie sie in der Anlage zum Gefsellschaft8- vertrag verzeichnet sind. Der Wert der eingebrahten und von der Gesellschaft übernommenen Gegenstände beträgt 9000 in Worten: neuntausend Reichs- mark. Hiervon wird ein Teilbetrag von 7000 in Worten: siebentausend -— Neich8mark auf die Stammeinlage des Herrn Ludwig und ein Teilbetrag von 2000 zweitausend Reichsmark auf die Stammeinlage des Herrn Eifert an- Que P L tammeinlagen ge- eistet sind. Geschäftsführer ist Kauf- mann eas Stark, Dornholzhausen bei Bad Homburg v. d. H. VBekannk- machungen erfolaan im Reichsanzeiger.

B 4284. S. Wassermar““ «& Co. Gesellschaft mit beschrä1, ¿er Haf- tung. ÚÜnter dieser Firma ist heute eîne

dem Siß in Frankfurt a. M. eingetragen worden. Der Gesellschaftsvertrag is am 12. August 1927 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Verkauf von Herren-, Damen- und

aushaltung8wäsche jeder Art. Die Ge- ellschaft ist au berechtigt, sich an Unter- nehznen gleicher Art zu Telriligén, Zweige niederlassungen im Jn- und Auslande zu errichten, überhaupt alles zu tun, was den weck des Unternehmens fördern kann.

as Stammkapital beträgt 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer sind: Kauf- mann Siegfried Wassermann und Chefrau Flse Wassermann, geborene Goldmann, beide in Frankfurt a. M. Die Gesell- schaft wird, wenn sie einen Geschäftsführer hat, durch diesen, wenn sie mehrere Ge- \häftsführer hat, durch mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- Eer in Gemeinschaft mit einem rokuristen vertreten. Solange Siegfried Wassermann und Frau Jlse Wassermann, geborene Goldmann, Geschäftsführer sind, sind sie berechtigt, die Firma allein zu ver- treten. Bekanntmachungen erfolgen im Reichsanzeiger.

B 4285. Hotel - Veliceferung8s Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Unter dieser Firma ist heute eine Gesell- haft mit beschränkter Haftung, die ihren Siß von Köln a. Rh. nach Frankfurt a. M. verlegt hat, eingetragen worden. Der Gesellschaftsvertrag is am 13. Sep- tember 1926 festgestellt und am 4. August 1927 abgeändert. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Einkauf von Bedarfs- artifeln aller Art für das Hotel- und Gastwirtsgewerbe sowie ähnliche Betriebe. Das Stammkapital beträgt 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer 1nd: Dipl.- Fng. Kurt Pick und Dr. Walter Erhardt, beide zu Frankfurt a. Main. Jeder Ge- äftsführer i für sich allein ver- tretungsberehtigt. Bekanntmachungen er- folgen im Neichsanzeiger.

B 4286. Brückenkeller Gesellschaft mit beschränfkter Haftung. Unter dieser Firma is heute eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siß in SFranffurt a. M. eingetragen worden. Der Gesellschaftsvertrag is am 6. Juli 1927 festgestellt und am 10. September 1927 abgeändert. Gegenstand des Unternehmens ist der An- und Verkauf von Weinen und Spirituosen, insbesondere deren Aus- \hank în Verbindung mit einem Nestaurationébetrieb in den Räumen Schüßenstraße 6 in Frankfurt a. Main, welche als „Brückenkeller“ bezeichnet werden, auf Grund der erteilten Kon- æon von 10. V L2G Dos Stammkapital beträgt 20 000 Neichs- mark. Die Stammeinlage des Kauf- manns Kurt Nikolaus Allinger wird, wie folgt, geleistet: Der Frau Margarethe Katharine Allinger Witwe, geborene La Noche und dem Kaufmann Kurt Nikolaus Allinger ist durch Bescheid des Stadtaus\chusses des Stadtkreises Frank- furt a. M. vom 10. Mai 1927 die Kon- zession erteilt, in den in diesem Bescheid näher bezeichneten Räumlichkeiten des Les Schüßenstraße 6 in Frankfurt a. Main den Ausschank von Weinen in Nestauration der

einer Sie übertragen Gesellshaft mit be-

schränkter Haftung das Recht zur Ausübung derx ihnen erteilten oben bezeih- neten Konzession derart, daß sie sih ver- pflichten, den fkonzessionierten Wein- ausschank ausschließlich durch den Kauf- mann Kurt Nikolaus Allinger in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der Ge- sellschaft und für Rehnung der Gesell- haft zu betreiben. Sollte die erteilte Konzession späterhin erweitert oder er- qgänzt werden, so gilt diese Verpflichtung in der gleichen Weise, für die sih daraus exgebenden weiteren Befugnisse der beiden oben Genannten. Der Kaufmann Kurt Nikolaus Allinger bringt im Ein- verständnis mit der Witwe Margarethe Katharine Allinger die vorbezeichnete Konzession in der vorstehend verein- barten Weise als Sacheinlage in die Gesellschaft ein, Der Wert dieser Sach- einlage wird für die Dauer der nächsten drei Jahre, d. h. für die Zeit vom 1. Juli 1927 bis 30. Juni 1930, auf insgesamt. 10 000 (zehntausend) Reihs=- mark festgestellt und dem Kaufmann Kurt Nikolaus Allinger mit diesem Betrage auf die von ihm zu leistende Stammeinlage angerechnet. Durch diese Sacheinlage ist demnach seine Stamm- einlage geleistet. Andererseits sind damit alle Ansprühe der beiden oben Genannten für die Ueberlassung der Konzession an die Gesellschaft für die Zeit vom 1. Juli 1927 bis 30. Funî 1930 abgegolten, derart, daß die Gesell- haft während dieser Zeit dafür kein weiteres Entgelt zu entrichten hat. Die Gesellschaft kann auch über den 30. Funîi 1930 hinaus von den beiden oben Genannten die Ueberlassung dex Aus- übung der Konzession in der gleichen Weise fordern. Fn diesem Falle hat die Gesellschaft dafür ab 1. Juli 1930 an die Konzessionsberehtigten eine an- agemessene jährliche Vergütung zu zahlen, die in vierteljährlihen, am Ende eines jeden Kalendervierteljahres zahlbaren Raten zu entrichten ist. Bei der Geltend- machung des Anspruchs auf Ueber- lassung der Konzession und der Ver- einbarung der Vergütung wird die Ge- sellschaft allein und aus\chließlich dur den Geschäftsführer Albert vertreten. Findet eine Einigung über die Höhe der Vergütung nicht statt, \o [oll der Fahresbetraq der Vergütung durch Sachverständige festgestellt werden. Ge- schäftsführer sind: Kaufleute Kurt Allinger und Franz Albert, beide in

Verbindung mit zu betreiben.

Brückenkeller

Gesellschaft sind die Geschäftsführer nur gemeinschaftlih berechtigt. Die Gesell- haft wird auf die Dauer von drei Fahren, d. h. bis 30. Juni 1930, er- richtet. Auf diesen Tag kann sie von jedem der Gesellschafter \chriftlich ge- kündigt werden. Erfolgt keine Kün- digung, so verlängert sich die Dauer der Gesellshaft jeweils um ein weiteres Fahr, bis zum Ablauf des Geschäfts- jahres von einem der Gesellschafter unter Einhaltung einer se{chs8monatigen Frist \{chriftlich gekündigt wird. Be- kanntmachungen erfolaen im Reich3- anzeiger.

Frankfurt, Main, 13. Septearber 1927. Preuß. Amtsgericht. Abteilung 16.

Friedland, Bz, Oppeln. L.

Jn unser Handelsregister Abt, A if heute unter Nr. 132 eingetragen die Firma Paul Mierzwa und Co., Lonshnik, O. S., und als Fnhaber derselben Elektromeister Reinhold Tire in Zülz, O. S., und Elektro- installateux Paul Mierzwa in Lonschnik, O. S Offene Handelsgesellshaft seit 1. August 1927.

Friedland, O. S, den 12. September 1927. Amtsgericht.

Friedland, Bz. Oppeln. [53640]

In das Handelsregister A4 Nr. 82 ist bei der Firma Richard Jonscher, Haut- und Müyengeshäst in Friedland, O.S., folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Friedland, O. S,., den 18. September 1927. Amtsgericht.

i 63643] offene Handels-

Glauchau.

Auf dem für die gesellihaft Erler «& Sohn in Glauchau geführten Blatt 842 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden: Der Gesellshafter Guido Clemens Erler is durch den Tod aus- geschieden. Die Gesellschaft wird mit der Miterbin Rosa verw. Erler, geb. Schober, in Glauchau fortgeseßt. Amtsgericht Glauchau, 31, August 1927.

Glogau. [53644]

Jn das Handelsregister A Nr. 653 ist heute bei der Firma G. Langer «& Sohn, Glogau, eingetragen worden: Dem Sohn Frih-Georg Langer ist Prokura erteilt.

Amtsgeriht Glogau, 10. 9. 1927. Gmiind, Schwäbisech, [63045]

Handelsregistereintrag vom 14. Sep- tember 1927 im Einzelfirmenregister die Firma Nichard Graf, Siß in Gmünd. Snhaber: Richard Graf, Kaufmann in Gmünd.

Württ, Amtsgeriht Gmünd. Guben, [53646]

Jun unser Handelsregister B ist bei der unter Nr. 78 eingetragenen Firma Deutscher Seidenbau Guben e. G. m. b, H. in Guben folgendes eingetragen worden:

Nach Beendigung der Liquidation ist die Vertretungsbefugnis der Liqut- datoren erloschen.

Guben, den 8. September 1927. Das Amtsgericht. GütersIoh. [53647]

Jn das Handelsregister Abt. A unter Nr. 220 ist am 830. Juli 1927 bei der Firma Louis Augustin zu Gütersloh eingetragen: Dem Kausmann Her- mann Augustin zu Gütersloh ist Pro- Burá erteilt.

Amtsgeriht Gütersloh,

[53648] Hachenburg, Westerwald. Fn unser Handelsregister ist in Ab- teilung A unter Nr. 90 am 29. August 1927 folgende Firma eingetragen worden: „Rudolf Zier, Lederhandlung in Hachenberg.“ nhaberx der Firma ist der Slnfaránn Rudolf Ziber in Hachenburg. Hachenburg, den 29. August 1927, Das Amtsgericht.

Hall, Schwäbiseh. [53649]

Handellsregistereintrag vom 14. Sep- tember 1927 bei der Firma Stärke- abrik Hall G. Lindenberger in Hall, nhaber S Lindenberger, Kaufmann in Hall: Geschäft und Firma sind mit sämtlihen Forderungen aber ohne Ver- bindlichkeiten auf Paul Breiter, Kaufmann in Stuttgart, übergegangen. Dex Siy der Firma is nah Feuerbach bei Stuttgart verlegt.

Amtsgericht Hall. Hamburg. [53650] Eintragungen in das8Haudel8register.

18, September 1927.

Chenrische Fabrik Waldhof Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Die Vertretungsbefugnis des Ge- schäftsführers V. W. Jacoby ist be- endigt. John Carl August Morgen- stern, Kaufmann, gzu Hamburg, ist zum Geschäftsführer bestellt worden. Frewen Hohlziegel Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Durch Be- {luß vom 20. August 1927 ist das Stammkapital um 95 000 RM n 100 000 RM erhöht worden. Dur Beschluß vom gleichen Tage ift der e in den S 6 Stammkapital und Stammeinlagen), (Organe der Gesellschaft), 10 (Ver- waltungsrat), 11 (Vertretung - der Gesellschaft), 12 Abs. 2 und 4 (Be- rufung und N por der Ges» fellschafterversammlung) geändert und ein § 16 (Verteilung des Rein- ewinns) hinzugefügt worden. Franz

zum weiteren Geschäftsführer bestellt

worden.

Ferner wird bekanntgemacht: Auf das erhöhte Stammkapital find in Höhe von 55000 RM Sacheinlagen geleistet worden.

Kauffholß & Co. Die offene Hans

delsgesell schaft is aufgelöst worden,

Inhaber if der bisheri e Gesells

[ate Hans Peter vou 78 Krabs enhöft.

Hanseatische KBrunnenbau-

Tiefbohr - Gesellschaft mit bes

schränkter Hastung. Die Vers

tretung8befugnis des Geschäftss führers Fr. Fabel ist beendet,

Richard Hesse, Ingenieur, zu Hars

burg-Wilhelmsburg, it zum Ges

schäftsführer bestellt worden.

Niederhessische Zündwarenfabrik

Albrand «& Haltunorth Gesellschaft

mit beschränkter Haftung. Die

Firma ijt erloschen.

Buttergroßhandlung Doppeleiche Gesellschaft mit beschräufkter Hafs tung. Durch Gesellschafterbeshluß vom 7. September 1927 ift der Ges sellshaftsvertrag in den 1 (Firma) und 7 (Alleinvertretungsbefugnis der beiden Geschäftsführer) geändert worden. Die Firma der Gesellschaft lautet nunmehr: Buttergroßhands- lung Eiche Gesellschaft mit bes schränkter Haftung. Die Geschäftss führer K. B. Ehlers und W. A. E. Gieseke sind micht mehr alleinvers tretungsberechtigt.

Ala Anzeigen - Aktiengesellschaft Zweigniederlassung Hamburg. August Spretke, Kaufmann, gu Stuttgart, ist zum Vorstandsmitglied bestellt worden. Seine Prokura ist erloschen.

C. Holstein & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Prokura ist erteilt an Emil Martin Heinrih Eins brodt, Otto Stolle und John Lüsing. Je zwei von ihnen sind gemeinschafts lich vertoetungsberechtigt.

Kaffee - Vogel Jnhaber Ludwig Vogel. Inhaber: Wilhelm Friedrich Ludwig Vogel, Kaufmann, zu Ham- burg. Prokura ist erteilt an then Agnes Dorothea Vogel, geb. Ahrens.

Krumbein & Beek, Die offene Hans delsgesellshaft ist aufgelöst worden. Inhaber i der bisherige Gesells hafter Wilhelm Anton Krumbein.

Faasch «& Co. Jn das Geschäft ist Paul August Hayessen, Schneider und Kaufmann, zu Hamburg, al3 Gesellschafter eingetreten. Die offene Handelsgesellschaft hat am 1. Seps- tember 1927 begonnen.

Carlos Neckelmann Nachs. Jn die offene Handels8gesellshafi ist Hugo Friedrich August Kemper, Kaufmann, zu Hamburg, als Gesellschafter eins getreten. Aus der Gesellschaft ist der Gesellschafter L. H. H. Mceyex ausgetreten.

Schütte & Co, Die offene Handels»

gesellschaft ist aufgelö\t worden. Jns-

Laber ist der bisherige Gesellschastex Walter Carl Hermann Schütte,

Nichard Uszezek. Jn das Geschäft ist Ernst Wilhelm Eckardt, Alihnank zu Hamburg, als Gesellschafter eins etreten. Die offene Handelsgesell- chaft hat am 29. Juli 1927 begonnen.

14. September.

Handels - Verlag Gro®sse «& Co. Gesellschafter: Albert Friedrich Grosse und Maximilian Wilhelm Cramex von Clausbruch, Kaufleute, beide zu Hamburg. Die offene Handelsge selle schaft hat am 25. August 1927 bes gonnen. Bezüglich des Mee M. W. Cramer von Clausbruch ist durch einen Vermerk auf eine Eins' tragung in das Güterrecht8register hingewiesen worden,

August Schönefeld. erloschen.

Albert Hilmer. Die Firma und die an M. C, M. Hüwelec, geb. Brasch, und - A. H. A. Hesfe erteilten Pros kuren sind erloschen.

Gerhardt Frißshe «& Lo. eee schafter: Franz Gerhardt Friß|hè, Kaufmann, und Ehefrau Luise Marie Sohanne Frißsche, geb. Meyer, beide zu Hamburg. Die offene Handels-

esellschaft Kai am 12. September 1927 begonnen.

Saaten-Import-Gesellschaft mit bes \chränkter Haftung. Die Gesell- tas ist aufgelöst worden. Liquio

ator: Bernhard Ludwig Schwarz, Kaufmann, B Hamburg.

„„Acetum““ ertriebs - Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Gesellschaft is aufgelöst worden. Liquidator: Bernhard Ludwig Schwarß, Kaufmann, zu Hamburg.

Tesch & Stabenow Fnternationale Gesellschaft für Schädling8- bekämpfung mit beschränkter Hafs tung. Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers P. Stabenow ist bes endet. rokura ist erteilt an Carl Weinbacher.

Sveckhals & Co. mit beschränkter Haftung. Durch Belege end vom 9. Septembex 1927 ist dex § des Ge a LgS (Ueber- tra une von Geschäftsanteilen und Teilen derselben) gestrichen worden.

Gebrüder Reinecke. Jn das Geschäft ist Georg Ge Kaufmann, zu

amburg, als sellsha ter eins etreten. Die ‘offene Handelsgesell- schaft hat am 24. August 1927 be» E Die im Geschäftsbetriebe egründeten Verbindlichkeiten des früheren Fnhabers sind nicht über- nommen worden.

unD

Die Firma ist

Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit

Frankfurt a. M. Zur Vertretung der

Schmidt, Kaufmann, zu Hamburg, ist

Nayner «& Co. Bezüglih des Ge- selllchasters H. G. Reuser ist durch