1927 / 223 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

» git r A ten

etr erem maten É i Ür des 0A n D

F

D

mittags, der Konkurs eröffnet. Kon- kursverwalter i der Auktionator August Verstege in Re>clinghausen, Grafenwall. Offener Arrest mit An- geigepflicht und Anmeldefrist bis zum 10. Oktober 1927. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 19. Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amtsgericht8gebäude, Zim- mer 46.

Re>linghausen, den 20. 1927. Das Amtsgericht.

September

Saarburg, Bz, Trier. [54954] Ueber den Nachlaß des Kreisspar- kassenrendanten Johann Serwe aus Saarburg ist am 17, September 1927, vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rechtsanwalt Manderscheid in Saarburg. Offener Arrest mit An- eigefrist bis zum 20. Oktober 1927.

. Ablauf der Anmeldefrist an demselben

Tage. Erste Gläubigerversammlung am 12. Oktober 1927, vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 99, Oktober 1927, vorm. 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle.

Saarburg, den 17, September 1927. Amtsgericht. Abteilung 5. Staufen, [54955] Uebex das Vermögen des Kaufmanns

Johann Kiefer in Krozingen wurde heute, nahmittags 3 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr.

Bappert in Staufen. Offener Arrest mit Anzeigefrist: 1. Oktober 1927, An- meldefrist: 10. Oktober 1927. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin ant 19. Oktober 1927, vorm. 11 Uhr, vor dem Amtsgericht.

Staufen, Br., den 13. September 1927 Bad. Amtsgericht.

Vechtúa. [54956]

Ueber das Vermögen der Witwe des Händlers Clemens Thole, Maria * geb. Wilkens, in Rechterfeld wird heute, am 17. September, mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Mandatar Thole in Vechta. Anmeldefrist bis zum 1. November 1927,

Wahltermin am 14. Oktober 1927, vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin am 9, Dezember 1927, vorm. 10 Uhr.

Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. November 1927.

Vechta, 17. September 1927. Amtsgericht. Wiesbaden, [54957] Ueber das Vermögen der Firma Ditt- mann & Co., Alleininhaber Fulius Ewald Weber in Wiesbaden, Dohßheimer Straße 23, vertreten durch die Rechts- anwälte Justizrat Marxheimer, Dr. Landsberg und Dr. Weber in Wies- baden, wird heute, am 19. September 1927, normittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Kaschau in Wiesbaden wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 10, Oktober 1927 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- {<husses und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeich- neten Gegenstände und zux Prüfung dex angemeldeten Forderungen auf den 18. Oktober 1927, vormittags 9 Uhx, vox dem unterzeihneten Gericht, Oranienstraße 17, Zimmer Nr. 2, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 12. Oktober 1927. Das Amts3gericht in Wiesbaden.

E RCUSE R

Altenburg, Thür. [54958]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Harmonikafabrikanten Edwin Thurm in Altenburg, JFnhabers der Firma Chwin Thurm da- [elbst wird nach der rechtskräftigen Be- tätigung des Zwangsvergleihs vom 2. September 1927 gehoben.

Altenburg, den 20. September 1927.

Thüringisches Amtsgericht.

Altona, Elbe, [54959]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der eingetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht Eidel- stedter ete orereta Eidel Spar- und Darlehnskassenverein, Eidelstedt in Liquidation, Kaltenkirchener Bahnhof, wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. 5 N 81/26 a.

Altona, den 20. September 1927.

Das Amtsgericht Konkursgeriht.

hierdux< auf-

Augsburg. A Das Amtsgericht Augsburg hat 1n dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Frang Oberhofer, Obst- und Gemüsehandlung in Augs- burg D 157, Jnhaber Jakob Oberhofer in Augsburg D 157, mit Beschluß vom Heutigen die Schlußverteilung ge- nehmigt, zur Abnahme der Schluß- rehnung, zur Erhebung von Einwen- dungen egen das Schlußverzeichnis, zur Beschlu Ing Let Gläubiger über nicht verwertbare Vermögensstücke und einen etwa verbleibenden Moasserest sowie zur Prüfung nachtrögli<h an- emeldeter Forderungen Termin be- timmt auf Dienstag, den 18. Oktober 1927, vormittags 114 Uhr, im Sibßungs8- saal IV, rehts, Fustizgebäude, Neubau, Grdgeschoß. Augsburg, den 17, September 1927. Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts,

des alleinigen | |

Bartenstein, Ostpr. [54962] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fleisherme1sters Wilhelm

Wonigkeit in Bartenstein, in Firma Wilhelm Wonigkeit, Fabrik feiner

Fleish- und Wurstwaren en gros und en detail in Bartenstein, wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Bartenstein, den 2. September 1927. Preuß. Amtsgericht. Bartenstein, Ostpr. [54961]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Landwirtschaftlichen Buchführungsgenossenschaft, E. G. m. b. H. in Bartenstein, wird zur Er- klärung über die Berechnung, wieviel

N

zur Deckung des in der Bilanz bezeich-

neten Fehlbetrags die Genossen vor- o 7 e \ ° \hußweise beizutreiben haben, sowte

zur Prüfung der nachträglih angeme!l- deten Forderungen Termin auf den 99. September 1927, vorm. 9 Uhr, be=> stimmt. Die Berechnung is auf der Gerichts\chreiberei zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt, Bartenstein, den 18. September 1927, Preuß. Amtsgericht, Loc zan, [54963] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen dcs Kaufmanns Wilhelm Kal- veram zu Bochum, Rechener Straße 1, wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben. Bochum, den 14. September 1927. Das Amtsgericht. Burg, Fehmarn, [54964] Der Beschluß dieses Gerichts vom 13, August 1926 über die Eröffnung des Konkursverfahrens über das Ver- mögen des Landmanns Heinrich Lembke in Bannesdorf a. F., ¡ebt in Kiel, ist durch rechtskräftigen Beschluß des Landgerichts in Kiel vom 20, De- zember 1926 aufgehoben worden. Burg a. Fehmarn, 12. Septbr. Das Amtsgericht. Cottbus. [54965] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Oelmühlenindustrie Afktien- gesellschaft in Liquidation wird nach er- folgter Zustimmung aller beteiligten (Glaubiger hierdurch eingestellt. ($ 202,2 K.-OD.) Cottbus, den 19. September 1927. Das Amtsgericht.

1927.

Dresden, [54966]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Nobert Nau- mann in Dresden-Altstadt, Münchner Straße 25, bisher Jnhaber der Firma Auto u. Motoren „NRona“ Robert Nau- mann in Dresden-Altstadt, Wettiner Straße 47, wird na< Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Amtsgeriht Dresden, Abt, 1k, den 19, September 1927.

Eisenackh, [54967]

Das Konkursverfahren über das Ver=- mögen der Thüringer Metallwaren- fabrik Eisenach, Gejells<haft mit be- {chränkter Haftung, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollzug der Schlußverteilung hierdur< aufgehoben.

Eisenach, den 15. September 1927.

Thüringisches Amtsgericht.

HMalberstadt. [54968] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Hamburger Kaffeelager in Halberstadt und Schönn- gen Jnuhaber Kausmann Curt Molle in Halberstadt, z. Zt. unbekannten Auf- enthalts (Beshluß vom 1. Funi 1927) wird die Vergütung des Konkursver- walters Herrn Lesser auf 926,52 RM, die Höhe der erstattungsfähigen Aus- lagen auf 212,09 RM festgeseßt; (Be- Ruß vom 18. August 1927) wird dem Mitglied des Gläubigerausschusses, Kaufmann Eduard Oppermann, hier- selbst, für seine Tätigkeit eine Vergütung von 30 RM zugebilligt; (Beschluß vom 1. September 1927) wird die Ver- gütung der Mitglieder des Gläubiger- ee a) des Wilhelm Heine, hter, Kaiserstraße 59, b) des W. Mahler, hier, Harsleber Straße 8, auf je 30 RM fest- geseht, wird na<h erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Halberstadt, den 14. September 1927. Preußisches Amtsgericht. Abt. 4.

Windenburg, O.S, [54971] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Oen Fosef Kokoß in Hindenburg, V. S, Kronprinzen- traße 101, wird na< erfolgter Ab- altung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben. 1 Na 4/25. Hindenburg, O. S., 15. Septbr. 1927. Amtsgericht,

Hof. [54970] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Christof Philipp Laubmann,

Kaufmann in Hof, cFnhaber der Firma

Christof Ph. Laubmann, Schnittwaren-

Sa in Hof, wird infolge der <lußverteilung na< erfolgter Ab-

haltung des Schlußtermins aufgehoben. Hof, den 19. September 1927.

Amtsgericht.

Hof, [54969]

Jn dem Konkursverfahren über das N des Kaufmanns Konrad Oswald in Konradsreuth ist ein Termin et Anhörung der Gläaubigerversamms- ung über hot! uet: des KonkurSver- rens wegen Mangels einer den Kosten es Verfahrens entsprehenden Konkurs- masse auf Montag, den 17. Oktober 1927, nahmittags 3 Uhr, im diesgericht-

lihen Zivilsißungssaal, Zimmer Nr. 3, bestimmt. Hof, den 20. September 1927. Amtsgericht.

Köln. [54972]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Eugen Polla>, alleinigen Fnhabers der Firma E. Pollak & Lo Strumpf- und Wirkwaren in Köln, Agrippastraße 35, Privatwohnung Deutscher Ring 46, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Köln, den 16. September 1927,

Amtsgericht. Abt. 80.

Könnern, Saale. [54973 Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft G. Schulze & Co. in Könnern ist eine Gläubigerversammlung auf den 21. Ok- tober 1927, vormittags 94 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Könnern, Zimmer Nr 2, anberaumt. Tagesordnung: Be- \<lußfassung über den in der Gläubiger- versammlung vom 17. September 1927 einstimmig gestellten Antrag, das Kon- kursverfahren einzustellen, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse niht vorhanden ist. Könnern, den 18. September 1927. Amtsgericht.

Leipzig, [54977]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Gustav Nudloff in Leipzig - Lindenau, Merseburger Straße 54, all. Inhabers eines 1m Handelsregister nicht eingetragenen Papier- und Schreibwarengeschäfts daselbst, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Amtsgericht Leipzig, Abt. I A1, den 14. September 1927.

Leipzig. : S [54976] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen der Hundelsfrau Frieda geid. Erber, geb. Scholz, in Leipzig, Koh- straße 56a, all. Jnhaberin * einer

Medizinaldrogerie unter der handels- gerichtlich eingetragenen Firma „Frieda Erber“ in Leipzig, Südstraße 47, wird nach Abhaltung des Schlußtermins hier- duvh aufgehoben.

Amt3geriht Leipzig, Abt. Il A 1, den 15. September 1927. Leipzig. [54974] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Walter Preibisch in Leipzig-Mo>au, Döringstraße 13 1UI, all. Finhabers eines Brennmaterialien- geschäfts unter der im Handelsregister nicht eingetragenen Firma „Brennstoff- vertrieb Walter Preibish“ in Leipzig, Christianstraße 3, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben, Amtsgericht Leipzig, Abt. 11 A 1, den 16. September 1927.

Leipzig, L [54978] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bäckermeisters Hermann

August Karl Fortte in® Leipzig, Süd- straße 191, wird na< Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben. Amtsgericht Leipzig, Abt. I A1, den 16. September 1927.

Leipzig. [54975]

Das-Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Salo Heim in Leipzig, Fregestraße 28, all. Fnhabers einer Weingroßhandlung unter der handelsgerihtli< eingetragenen Firma „Heim & Co.“ în Leipzig, Waldstr. 11 A und Görlißer Str. 21, wird hierdur<h aufgehoben, nachdem der im Vergleihs- termin vom 15. Funi 1927 angenommene Hivangövergleic dur< rehtskräftigen Beshluß von demselben Tage bestätigt worden ist.

Amtsgericht Leipzig, Abt. Il A 1, den 17. September 1927. Lemgo. [54979] Das Konkursverfahren über das Ver- E des Kaufmanns Wilhelm Siewing

emgo wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußiermins hierdurh aufgehoben. Lemgo, den 16. September 1927. Lippisches Amtsgericht.

Liegnitz, [54980]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Karl Höhne, Moöbelhaus in Liegnitz, wird nach er E Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Amtsgericht Liegmß, 14. Septbr. 1927.

Mörs, [54981] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Frau Leopold Seelig wird nah erfolgter Whaltung des Schlußtermins auen Mors, den 16. September 1927. Das Amtsgericht.

München. N Am 19, September 1927 wurde das unterm 1. Dezember 1926 über den Nach- laß des am 17. Oktober 1926 in München verstorbenen Kaufmanns Alfred Frank, e eter und Großhändler, leßte zohnung: Prinzregentenplaß 13/111, er- öffnete Konkursverfahren als durch lußverteilung beendet aufgehoben.

Amtsgericht München. Konkursgericht.

M.-Gladbach, i [54983] ren über das Ver-

Das Konkursve an der Firma Hubert Goebels & Co. in M.-Gladbach, Steinstr. 14, und ihres Alleininhabers, des Kaufmanns Mathias S iutt wird nah Abhaltung des lußtermins hierdur<h aufgehoben. M.-Gladbach, den 16. September 1927.

Preuß. Amtsgericht.

Neheim. [54984]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Aluminium- und! Metallwarenfabrik Neheim, Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Co., Kom- manditgesellshaft in Neheim, wird, nach- ! dem der in dem Vergleichstermin vom 13./20. Juni 1927 angenommene Zwangs- vergleih dur<h rechtskräftigen Beschluß vom 11. Juli 1927 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Neheim, den 14. September 1927.

Das Amtsgericht.

Nimptsech, [54985]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Obst- und Kohlenhändlers Paul Laufer in Heidersdorf wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. :

Nimptsch, den 12. September 1927.

Amtsgericht.

Ostritz. [54986] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friedri<h Paul Schwarze in Niederleuba wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens ent- sprechende Konkursmasse nicht vorhanden it. Termin zur Abnahme der Sc<hluß- rehnung und zur Festseßung des Honorars und der zu erstattenden Auslagen des Ver- walters wird auf den 17. Oftober 1927, vorm. 11 Uhr, anberaumt. Amtsgericht Ostritß, 19. September 1927.

Pinneberg. [54987] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Adolf Müller in Pinneberg wird, nachdem der im Vergleichstermin vom 9. August 1927 angenommene Zwangsvergleih durch rehtsfräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Pinneberg, den 16. September 1927. Das Amtsgericht. Rüdesheim, Rhein. [54988] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Kittel in Geisenheim a. Rh. ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 10. Oktober 1927, vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Rüdesheim a. Rh., Zimmer Nr. 12, anberaumt. Der Ver- aleihsvorshlag und die Erklävung des Gläubigeraus[husses sind auf der Ge- rihtss{hreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Rüdesheim, den 15. September 1927. Das Amtsgericht.

Schmölln, Thür. [54989] Betr. Konkuxs Gräßel, Schmölln:

Termin zuc Prüfung dex nahträgli<h angemeldeten Forderungen am 24. 10. 1927, vorm. 94 Uhx. Schmölln, am 19. September 1927. Thüring. Amtsgericht.

Schweizingen, [54990] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Paul Richter, «Fnhabers der Firma Paul Richter in Schweßzingen, wurde na< Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben. Schwetzingen, 10. September 1927. Bad. Amtsgericht. 1.

Stettin, [54991]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Albert Ehlert in Stettin, Frauenstr. 9, wird, na<hdem der

in dem Vergleichstermin vom 2. 9. 1927 angenommene Zwangsvergleich

dur< rechtskräftigen Beschluß vom 2. 9. 1927 bestätigt ist, aufgehoben. Stettin, den 19. September 1927.

Das Amtsgeriht, Abt. 6. Stuttgart. 5 [54992]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft untex der Firma Marchetii & Stavridi, Import & Export ex gros von Süd- früchten und Lebensmitteln in Stutt- gart, Enge Str. 6, ist na< Abnahme der Shlußrechnune; des Verivalters und Vollzug der Schlußverteilung durch Gerichtsbes<hluß ‘vom 16. September 1927 anfgehoben worden.

Amtsgericht Stuttgart T.

Siutigart. [54993]

Das Konkursverfahcen über das Ver- mögen des Jakob Friedrih Schmidt, Fabrikarbeiters, und feiner Ehefrau Helene Schmidt, geb. Schaffner, fr. Fn- haberin eines Wöschegeshäfts in Waldenbuch, Alte Echterdinger Str. 324, ist na< Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters und rechtskräftiger Be- stätigung des Zwangsvergleichs * durch Gerichtsbeshluß vom 16. September 1927 aufgehoben worden.

Amtsgericht Stuttgart T.

armen. [54994]

Veber das Vermögen der Firma Winkel- mann & Lohsträter G. m. b. H, Band- und Spigenfabrik in Barmen, Schöône- beer Straße 57, wird zur Abwendung des Konkursverfahrens die Geschäfttaufficht angeordnet. Der Volkswirt Otto Hoff- mann în Barmen, Gemarkerufer 9%, wird mit der Führung der Geschäftsaufficht betraut.

Barmen, den 19. September 1927.

Amtsgericht.

Gehren, Thür. [54995]

Neber das Vermögen des Baugewerks- meisters Otto Macholdt in Großbreiten- bac), alleinigen Jnhabers der Firma Otto Macholdt daselbst, wird zur Abwendung

des Konkurses die Geschäftsaufsicht an-

geordnet. Zur Aufsihtsperfon wird der Kaufmann Emil Haibritter in Gehren bestellt.

Gehren am 17. September 1927. Thüringi)ches Amtsgericht.

Miinster, Westf. [54996]

Veber die Firma Schräder Gesell\<. m. be\<. Haftung zu Telgte i. W, die infolge der aus dem Kriege erwachsenen wirt)chaftlihen Verhältnisse zahlungéuns fähig geworden ist, wird die Geschäfts autsiht angeordnet, da begründete Aus- sicht besteht, daß in absehbarer Zeit der Konkurs dur< ein Uebereinfommen mit den Gläubigern abgewendet werden wird. Als Au}sichtéperson wird der Dr. Walter Plate, hier, Warendorfer Straße 76 (Tel. 4646), bestellt. In den Gläubiger- beirat werden berufen: a) der Fabrikant Fos. Kruchen zu Telgte, b) der Vertreter der Firma Louis Beer G. m. b. H., Elbers- feld, c) der Vertreter der Firma J. C. Biederla>k & Cie., Emsdetten.

Münster, 19. September 1927, mittags [2 Uhr 20 Min. *

Das Amtsgericht.

Schneidemiihl. [54997]

Neber das Vermögen des Mühlen- meisters Bruno Dôge in Schneidemühl, Seminarstraße 48, wird heute, den 19. September 1927, 12,50 Uhr, die Ges \<häftéaufsiht angeordnet, da er, wie dare-

getan, infolge der wirtshaftlihen Vers

hältnisse der Nachkriegszeit zahlungs- unfähig geworden ist. Der Rechnungsrat Giese in Schneidemühl wird zur Auf- sichtsperfon ernannt.

Das Amtsgericht Schneidemühl.

Westerstede. [54998] Ueber das Vermögen des Tischlermeisters

Bernhard Janssen in Zwischenahnerfeld

wird zur Abwendung des Konkurses die

Geshätsautsiht angeordnet. Als Aufs-

sichtsperson wird der Rechtéanwalt und

Notar Dr. Feldhus in Oldenburg bestellt. Westerstede, 15. September 1927.

Amtsgericht.

EBraunschweig. [55004]

Die Geschäftsau1sicht über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Graupner, alleinigen Snhabers der Firma Wilhelm Graupner, Weiß- und Wollwaren-Großhandlung, hier, Breite Straße 23, ist durch re<tskräftig bestätigten Zwangsvergleich vom 1. Sep- tember 1927 beendigt.

Braunschweig, den 20. September 1927, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. 2.

Gelgenkirehen. [54929] Fn Sachen betreffend die Geschätts- aufsiht über das Vermögen der handels- gerihtli< eingetragenen Firma Theodor Schäffer in Gelfenkirhen, Bismarstr. 195, wird das Verfahren aufgehoben, nachdem der Beschluß vom 26. August 1927, dur welchen der Zwangsvergleich bestätigt ist, rechtékrästig geworden und die Geschäfts- aufsicht beendet ift. \ Gelsenkirhen, den 15. September 1927, Amtsgericht.

GÖrTitz. [55000] Das Geschäftsaufsichtsverfahren über das Vermögen der Firma Karl Kutscha in Leshwitz ist beendet, nachdem der bestätigte Zwangsbvergleih re<tskräftig geworden ift.

Görlitz, den 12. September 1927. Amtsgericht.

Leipzig. [55001]

Die tur< Beschluß vom 18. Juni 1927 über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Kadatz in Leipzig, Wettiner Straße 5, all. Jnhabers eines Tapisseriege|chäfts unter der handelsgerihtlih eingetragenen Firma „,Kaday & Wohlgezogen“ in Letpzig, Promenadenstraße4, angeordnete Geschäfts auffi<t wird auf dahingehenden Antrag des Aussichts\huldners nah außergericht- licher Einigung mit seinen Gläubigern wieder aufgehoben.

Amtsgericht Leipzig, Abt. 1! A 1, den 16. September 1927. Niiruberg. [55002]

Das Amtsgericht Nürnberg hat unterm 90. September 1927 die Geschäftsaufsicht über die Geshättsführung der offenen Handelsge!elishaft in Firma Schönenverg und Reich, Möbel und NRaumkunst in Nürnberg, Luitpoldstr. 14, auf Antrag der Schuldnerin aufgehoben. :

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Schwetzingen. [55003] Die Geschärtsaufsiht über das Puhze geschäft der Frau Sufanna Bla>k in Schwetzingen wurde na< rechtskräftiger Bestätigung des Zwangsvergleihs aufs gehoben. Schwetzingen, den 14. September 1927. Bad. Amtsgericht. T.

8. Tarif- und Fahrplanbektannt-

machungen der „„ Shsenbahnen.

Vom 2, Oktober 1927 ab erhält die an der Stre>ke Osnabrü>— Bra>wede liegende Station Dissen -Rothenfelde die Be- zeichnung: Dissen - Bad Nothenfelde.

Münster(Westf.), den 18.September1927,

Deutihe NReichsbahn-Gesellschaft. Reichsbahndirektion.

{ Eine Zwischenbilanz per 31, Mai 1927 lautet: [55028] [55340] [55044] Kraftloserklärung. s | Berlin - Vorsfigwalver Metallwerke Tapetenfabrik Hösel [G Unter Bezugnahme auf unsere im Attiva. RM |H Löwenberg Aktiengesellschaft, : S its Deut)chen Reichsanzeiger vom 9. Mat, Scudi und Gebaude e o e e G ao 0E 376 733/25 Berlin: Borsigwalde, in Höjel, Rhld. 7. Juni und 6. Juli 1927 erlassenen An- Maschinen und Einrichtungen . « « ooooooooooo 273 217/58 Spandauer Str. 116—1 17. Die Aktionäre unjerer Getellschaft | drohungen erklären wir hiermit die nicht E e T0 S 1—| Die Aktionäre unserer Ge|ellschaft | werden bierdurch zu der diesjährigen | zur Zusammenlegung eingereichten E S e C L eie av # ee ooo e | 1319 000|— | werden hiermit zu der am Montag, den | ordentlihen Generalversammlung NM 21 600 unserer Aktien Wertpapiere und Beteiligungen - - - ooooooooo 7 500|— | 10. Oktober 1927, vorm. 9 Uhr, in | eingeladen auf Dienstag, den 18. Ok- | gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos. Vorratsaktien nom. RM 284000— « «o o ooooooooo 71 000|— | unjeren Gesäftéräumen, . Berlin-Borsig- | tober 1927, nachm. 4} Uhr. Die| Meerane, den 21. September 1927, - Ma e s ace Sie v C E 18 406/37 | walde, Spandauer Str. 118—117, statt-| Versammlung findet statt im Büro der Kammgarnspinnerei Meerane, eIE . > » os e e So e C N 804 54971 | findenden ordentlichen Generalver- | Nechtsazwälte Dr. H. Ber>kemeyer, Der Vorftand. ypothekenbeshaffungsfonto. .. „e e o o o «o + E 23 152/85 | sammlung eingeladen. O. Bosje!mann Dr. O. Sude>, Hamburg, vale (Bankbürgschasten für erhaltene Anzahlungen, Frachtstundungen Tagesordnung : Jungfernjiteg 25 Ik. [55058] E L as E C C R . _. RM 199 113,38 1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Tagesordnung : Aut Grund des Artikels 37 der Durchs Sonstiges Aval « « « e E E Sa D M Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-} 1. Vorlegung der Bilanz sowie der Ge- | führungsbestimmungen zum Aufwertungs- 2 893 560|76 re<nung über das elîte Geschäftsjahr. winn- und Verlustre<hnung für das | ge)eß vom 16. Juli 1925 kündigen wix / 2. Genehmigung der Gewinn- und Ver- Geschäftsjahr 1926. iermit die no< außenstehenden, auf- : / Passiva. luftre<nung. 2. Entlastung des Vorstands und des | gewerteten Schuldverschreibungen der Aktienkapital. . . . . + U ee oooooo os ol LSOZ O T 3 tung: Ver Naa Ves T, Aufsichtörats. 4°%%igen Ankeihe der früheren Schuldverschreiburigen. « è » eo. o eo ooooooo 1 056/40 stands und des Aufsichtsrats. 3. Verschiedenes. Mech. Baumwoll-Spinnerei & Orbentlime Nldlage « e eo «os oooooooo do 85 100/— | 4, Kufsihtsratswah]. Zur Teilnahme an der Generalver- Weberei, Bamberg, vom Jahre Men «400 00è o ooo E E O S 88 561/24} 5, Verschiedenes tammlung sind diejenigen Aktionäre be- 1896 zum 31, Dezember 1927. L E 117 644/29 | Zur Teilnahme an der ordentlichen Ge- | re<tigt. welche ihre Aktien pätestens am | Die Rückzahlung erfolgt zu dem von Suden » « o oe o o e606 E S A S 306 453/48 | neralversammlung sind diejenigen Aftionäre | zweiten Werktage vor der anberaumten | der zuständigen Spruchstelle no< festzu Bankschulden «eo eo oss eo ao | 486 277/20 | berehtigt, welhe gemäß S 21 unseres Ge- | Generalversammlung bei der Gefellichafts- | legenden Saß. Go a ea o o e S S 250 000|— | fellshaftsvertrags bis spätestens Freitag, | kasse oder bei einem Notar oder bei der | Wir behalten uns vor, Ablöfungsbetrag Festes Darlehen (mit geseßliher Kündigungsfrist) « « » » - - 110 000|— | den 7. Oftober 1927, während der üblichen | Kreiesparkasse Düsseldort hinterlegen und Einlöfungsstellen no< rechtzeitig bes Rückständige Dividende C5 LOLD UNDO 1020 . e a a S0 E 9 136/30 Geschäftsstunden Der Auffichtsrat. Wil helm Jen. fanntzugeben. Avale (Bankbürgschaften für erhaltene Anzahlungen, Frachtstundungen a) ein doppeltes Nummernverzeichnis der Erlangen, den 21, September 1927. S S « RM 199 113,38 zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- | (553453) Aufforderung. Baumwollindustrie Erlangen- Sonstiges O e Ps C U Ea a 140 000,— z reichen und In ‘der außerordentlichen Generalver- Bamberg Aktiengesellschaft. Gewinnsaldo, + + «e s o oa ooo oes oos s s 107 331/85 } þ) ihre Aktien und die darüber lautenden Sevtember 1997 ift di l L l sammlung vom d. September ist die 2 893 560176 Hinterlegungsscheine der Reichsbank Liquidation der Firma C. Erdmann E i : hinterlegen, und zwar nach ihrer Wahl Chemishe Fabrik A.-G., Leipzig- „Dksfi‘““ Nährmitteiwerk A.-G.,

1) Am 15. Juni 1927 für 6 Jahre fest aufgenommen, verzinslih mit 6% % bei 96 % Auszahlung.

München.

1. bei der Darmstädter- und Na- Einladung zu der am 26. Oktober

Lindenau, be\<lossen worden. tionalbank Kommanditges. auf Aktien, Hon

Gemäß $ 297 des H.-G.-B. fordert der

Das unter den Aktiven dieser Zwischenbilanz stehende „Hypothekenbeschaffungs- Berlin W. 8, Behrenstr. 68—70 : U ; 1927 i i u He c 2 . O, ° i idat , nac<m ttags 4 Uhr, beim E e aus den Kosten der Hypothe? von Reichsmark 220 000 —, E is 2. bei dem Bankhaus Jarislowsky E Sg ues S Notariat V, München, Karlsplay 10, 2 j A owie der Vermittlungsprovision und den Eintvagungskosten, & Co., Berlin W. 8, Jägerstr. 69. | A..G. aut, ihre Ansprüche an diese Firma stattfindenden ordentlichen General- un! e ängstens 6 e807 betde E L 98 a5 in i Let eid Dem Erfordernis zu b kann auch durch | hei dem Unterzeichneten unter Beifügung versammlung. e E: BVorratsaktien“ sind mit 25 % in die vorstehende | Hinterlegung bei einem deutschen Notar | der die Ansprüche begründenden Unterlagen Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Bilanz zum 30. September 1926 und zum 30. September 1927 nebst den dazu-

Bilanz aufgenommen. Bei einer Veräußerung wird der darüber hinausgehende Teil des Erlöses der geseßlichen Reserve zugeführt werden, wie dies bereits bei den zwischen dem 31, 12. 1926 und dem 31. 5. 1927 veräußerten nom. NM 20 000,— geschehen ist.

genügt werden. Berlin - Borfigwalder Metallwerke Löwenberg Aktiengesellschaft.

anzumelden. Leivzig, den 23. September 1927. C, Erdmann Chemische Fabrik A,-G.,

Das Lager per 31. Mai 1927 verteilt sih wie folgt: E Der Vorstand. Löwenberg. Leipzig-Lindenau, gebörigen Gewinn- und Verlusts oa A L i S Der Liquidator: rehnungen. S i a f i Cn RM S1 08075, [55075] Otto Stölzel, Damptztegeleibesißzer, | 2 Gntlastung des Vorstands und Aufs ertigfabrikate Gf e a Die Aktionäre unserer Gesellschaft Gundorf b. Leipzig. sichtsrats.

werden hierdur< zu der am Samstag, 7 Mitteilung na< $ 240 H.-G.-B.

den 22, Oktober 1927, vormittags | (547421 . Herabseßung des Aktienkapitals zur

und Noßdorfer Straße 18 mit einer Gesamtfläche von 5474 qm, wovon 3387 qm be- | 11 Uhr, in dem Bankgebäude der Darm- 6 - Beseitigung der Unterbilanz dur<

baut sind, sowie die Grundstlicte L e Landwehr Nr. 36/44 und Linnéstraße 15 | städter und Nationalbank K. a. A. Filiale „Dra Versicherungs- Zusammenlegung der Stammaktien

mit einem Flächeninhalt von 3939 qm, wovon 2771 qm mit Hallen überbaut waren. | Frankfurt (Main) in Frankfurt a. M., Aktien - Gesellschast um einen von der Generalversamm-

Diese zulebkt genannten Grundstüke Bornheimer Landwehr 36/44 und E 15 Neue Mainzer Straße $9, stattfindenden G . lung zu bestimmenden Betrag.

hat die Gesellschaft im Dezember 1926 für NM 180 000, verkauft. Dieser Kauf- | ordentlichen Generalversammlung 4, ordentlihe Generalversamm-| d. Umwandlung der Vorzugsaktien in

Pro steht in der Bilanz per 31. Dezember 1926 unter dem Aktivposten „Außenstände . eingeladen. sung am L Oktober 1927, 114 Uhr Stammaktien. Aktienkapi

je Gesellschaft hat jedoch and des Verkaufs der Grundstücke, wie aus der Bilanz vormittags, im Büro der Gefellschaft, | 6. Erhöhung des Aktienkapitals um

per 31, Dezember 1926 ersichtlih, von dem Grundstückskonto gegenüber der Neichs- Hamburg, Steinhöft 9 IILI. : cinen von Aa

Paernlagtlant nux einen Betrag von RM 50 000 abgeseßt. Der NResterlös von n Tagesordnung : s 5 fes zuseenden etrag. Sva

MM 130 000,— fand folgende Verwendung: 1. S R Geschäftsberichts für das ; E L E E Nt; >j ino il j G h 8acit, U P C as Laage E E i E E Wie \1i< bei einer Nachprüfung in 1926 herausgestellt hatte, war das Ae Si e

An Grundstücken besaß die Gesellshaft am Stichtag der Reichsmarkeröff- nungsbilanz die in Frankfurt a. ‘M. belegenen Fabrikgebäude Bornheimer Landwehr 41

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung und Bilanz am 30. Juni 1927 sowie des Prüfungsberihts des

es Aufsichtsrats. 2. Vermögensauf- ung einer vorsorglih gefertigten

per 31. Dezember 19% irrtümlih um RM 130 000 zu hoch eingeseßt. Die é k E de | e Ia

wurde am 31. 12. 196 ritiggestellt. Zum Ausgleich dieser Richtigstellung wurde der | 2. Beschlußtassung über die Genehmigung stellung und Gewinn- und Verlust- g Eiquidations ilanz. E H

Mehrerlôs von NM 130 000,— bei dem erwähnten Grundstücksverkauf verwendet. Die der Bilanz und der Gewinn- und re<nung,. ° DANa n eru en, 1E ur

Gesellschaft verpflichtet sich, spätestens innerhalb zweier Jahre, aber jedenfalls vor Verlustre<nung am 30. Juni 1927| 9®-. Entlastung des Aufsichtsrats und vorstehendes erforderlich.

Ausschüttung einer Dividende, die in Nede stehenden RM 130 000,— aus dem Jahres- und die Verwendung des Reingewinns. R : 10. Geeretnte Abstim der Vorz:

gewinn vorab dem Immobilienkonto wieder zuzuführen. 3. Beschlußfassung über die Entlastung | #4 Saßungsänderungen: 0. Getrennte Abstimmung der Borzug8- er Bugang von NM 16 733, auf dem Grundstückskonto in der Zwischen- der Mitglieder des Vorstands und des U Streichung dieses Para- E in den ge|eßlihen

Ton ri a1 oi +3 ; h C ; . bilanz rührt vom Neubau einer Halle her. Der heutige Buchpreis des Grundbesißes Aufsichtsrats. Zur Ausübung des Stimmrechts ist nux

S 18 und 19: Abänderung der Einberufung der Generalversammlung, & 21: Neuregelung der Attien- binterlegung für die Generalver-

Aenderung des $ 10 des Gesellschafts- vertrags (Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats).

derjenige Aktionär berechtigt, der |pätestens am dritten Werktag vor der General- versammlung bei der Kasse der Gesellschaft

liegt wesentlich unter dem Ln wirklichen Wert. 4, Bei dem oben erwähnten ndstü>sverkauf wurden RM 40 000,— des Kauf-

e in bar bezahlt, während RM 140 000,— als Restkaufgeldhypothek {tehen

lieben. Diese tfaufgeldhypothek hat die Deutshe Girozentrale in Frankfurt a. M b. Zuwahl zum Aufsichtsrat. : : ; ) ; . R At ; a A / at, I ; z fammlung, seine Aktien oder einen mit Angabe der bei der Rückzahlung eines von ihr gewährten Krediles an Zahlungsstatt übernommen, E i “e Dee C8 Strei@ung der Ziffer“ 4, | Aktiennunmern versehenen Öintetlegungs-

schein der Neichsbank oder eines deutschen Notars hinterlegt hat oder einen sazungs8s S gemäßen Besiznachweis vorweist. ., München, den 19. September 1927. | Der Vorstand.

Aufsichtsratstantieme. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihrè Aktien vom d. bis 10. Oktober ge u oen E

und x vormittags im Büro der | 754768 u>erfabrik Füli Geellschaft, Steinhöft 9, zwe>s Empfang- les, Cas & Ma Met. -Ges. nahme der Stimmfarten vorzuzeigen. Bilanz am 30. Juni 1927.

jedo<h mußte die N ür den Eingang dieser Hypothek die Bürgschaft über- nehmen und zur Sicherung dieser Bürgschastsverpflichtung der Deutschen rozentrale eine Sicherungshypothek über RM 140 000,— auf ihrem verbleibenden Grundbesiß eintragen lassen. Die von der Gesell al verbürgte Restkaufgeldhypothek if von dem Schuldner in Jahresraten von 0 000,— zu tilgen. Sind auf diese Weise MM 60 000,— getilgt, so erlischt die Bür chaft der Gefell chaft gegenüber der Giro- zentrale und diese hat die Sicherungshypothe? zu löschen. Auf dele Transaktion be- O e in der vorstehenden Bilanz aufgeführten Posten „Sonstiges Aval Reichs- mark 1 —,

Fm übrigen ecklärt fih der Nückgang der Bankschulden in der Zwischenbilanz

schaftsvertrags diejenigen Aktionäre besugt,

wel<he |pätestens am 18. Oktober 1927

ihre Aktien i

bei der Gesellschaft in deren Geschäfts- haus in Frankfurt a. M., Darm- städter Landstraße 27, oder

bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A. Filiale Frankfurt (Main) in Frankfurt a. M.

dur die Aufnahme der Hypothek von RM 250 000,— (woraus auch das in der Bilanz | binterlegen oder den Nachweis erbringen, | Hamburg, den 19. September 1927. t ==3 r 31. Dezember 1068 Mente Hypothekenkonto von 41 795,28 Wi worden | daß sie ihre Aktien bei einem deutschen Der Vorstand. ; Aktiva. RM s O lovie E e der unter rv BUNE der Qa E osten , E Notar hinterlegt haben. (550301 An S S i E 2 00, —“ 1 | , Dezembe!: 19 s nk- j : : u « Fabrikanlage s -— e E E L er Bilanz per zembe! unter den Bank- | Martin Maÿ Lederwerke A.G., Reiherstieg Schiffswerste und E S ababnantage U 19 340{-— “Die Bilanz per 31. Dezember 1926 und die Zwischenbilanz per 31. Mai 1927 Frankfurt a. M. Maschinenfabrik Wetzel & Freytag | * Vorräte und Voraus- sind von dem beeidigten Bücherrevisor Gottfried Meb geprüft und für richtig befunden | Der Aufsichtsrat. Martin May. Sg Aktien giftuinen E „8 us 2 worden. er G. x E04 Die Obligationsanleihe von ursprünglih PM 5 000000 ist zum 1. Ja- | [55071 ___ Kraftlo8ertlärun& Bankguthaben « « 39 501 |— nuar 1927 mit “Gerébaiaua ber iti beim Oberlandesgeriht vankfurt (200713 Ei k A G Nachdem die iw Deutschen atel ; Kassenbestand . « 1892/04 am Main (Beschluß v. 26. 9. 1926) zur Rückzahlung mit RM 1,52 pro I 1000 Attensener Cisenwerk A. G., R Fuift zur a e E : Landwirtschaft - l 307 925 32 E pon am 1. Juni 1927 waren no< PM 695 000,— = NM 1056,40 Aitona-Ditensen. A der Reiberstiez Schifiowerte „Und Ma Verlustvortrag. - - S A ie Tabrikatio! G f di eftri arate jeglicher Sn der Generalversammlung vom 2. Jun inenfabri Zetze Freytag oms- L Art d o A Bons E t E A arb N ‘Ab- V 18 s erg ban naer E E wu P Vassiva, i Ï vi 0 j d Mef;- | kapital der Gelells<afk von auf | zwe míîíau n Aktien der Kethertg- | Für Aktienkapital e P EA4T 200 me ingen ales von elektvishen Schaltapparaten, Schalttafeln und Meß | 000 000 Goldmark dadurch herabzusegen, | Deut\che Werft Aktiengesellschaft, Ham- s E E l Die in dem Werk befindlichen Maschinen werden dur<h zwei Dieselmotoren daß je drei Aktien zu einer Aktie zu- | burg, abgelaufen ist, werden die no< im 1923/24 ; 1064/40 von insgesamt 180 PS angetrieben. Ferner if eine E Schaltanlage mit | sammengelegt a E ee as M E L Gläubiger 477 800/48 Dynamomaschinen und Batterien zur Versorgung des Werkes mit eleltrisher Gnergie | zu dem die ionäre spätesten re e O S A u00, u oan: oge 1 926 064188

Aktien zum Zwe>ke der Zujammenlegung einzureihen haben, war gemäß Betannt- machung vom 11. Juni 1927 der 1. Ok-

abrikation notwendigen Werkstätten, die mit En rbeit8-

vorhanden. Das Werk umfaßt die zur p Gewiun, unk LOG A

einer größeren Anzahl moderner Wer nen ausgestattet sind. Stüd> zu je nom. RM 100 Nr. 332/34

343/63 411/20 486/93 1003/04 1012 am 20. Juni 1927.

Pönnen die in dem Betrieb benötigten Werkzeuge durch" vierzig moderne j L maschinen in einer angeschlossenen Betriebs\closserei und Schreinerei hergestellt | tober 1927 bestimmt worden. 1095 1110/11 1134 1164/66 1181 1361/ i werden. Zur Prüfung der in dem Werk hergestellten Apparate dient ein Prü ungs- a2 a E Ui as zum A l abla 1487/88 L u R L RM |H ir Hoch- und Ni / i n Leit 4 i mM- . Dezember 1927 verlängert. D9g ¿ n Verlustvortrag au ia e N mit modernen Leitungswählern für alle Strom Die Aktionäre irt Lia E E e VY SEAA E i; nb 2e 2 Cte Go A “el it 375 i 5 ellte. werden demgemäß aufgetordert, ihre Aktien | 09 24 â 3e 3/| Betriebskosten « . « E Die Gesell [caft besästigt gurgeit 215 e n e S nebst Sewinnauteil- und Erneuerungs- | 34 2437/40 2442/44 2474/76 2736 2745| Abschreibungen » 54 348/63 L

Die Gesel [chaft gehört der Preisstelle des Yentralverbandes der deutschen eleftrotehnis<hen In Berlin an. Der Verband bezwe>t die Preisregulierung

Mag P: 2819/20 2834/35 2901/02 2919/27 2942/ innerhalb der R Sndustrie. Die Zugehörigkeit kann jederzeit gekündigt

61 2972 2991 3001/19 3508/09 4219 8034 8049 8400 8481/84 8640/43 8738

scheinen bis \pätestens 31. Dezember 1927

einzureichen bei der Gesellschaftskasse, Altona-Ottensen,

2 145 458 47 Saben.

werden. / / | A uis S6 ft fir die nädsten Monate mit einer Gr. Brunnenstr. 109, 8782/84 8787 8798/8804 8931 9922/60 | Für Zuderrehnung, « « « | 2042 980/27 R Gr A Are E f E der Westholfteinishen Bank, Altona, 10016/25 10049/54 10122/30 10801] „, Aftienrehnung. « « « 21 696|— O N Frankfurt a. M., im September 1927. : der Ottensener Bank, Altona-Ottensen, 10832/41 10949 11473 11511 11530] „: Verlustvortrag. « » » 80 782/20 N Emag Elektrizitäts-Aktien-Gesellschaft. der Vereinsbank in Hamburg, Hamburg, | 11536/40, für kraftlos erklärt, : 316 Dsl A8

E h dem Bankhause Delmonte & Co., Ham- | Die an Stelle der für kraftlos erklärten e : L A

burg, Ballinhaus, oder Aktien auszugebenden neuen Aktien der | Jülich, den 30. August 1927. O

Zu>erfabrik Jülich j

Alex. Schoeller & Co., Akt,- Ges, BM Max Schoeller. Neumann. N Die Bilanz per 30. Juni 1927 nebst pt der Gewinn- und Verlustrehnung wurden N von uns geprüft und befinden si< in Ms Uebereinstimmung mit den ordnungêmäßig M getührten Geschä}tsbüchern. Le Köln, den 7. September 1927.

Auf Grund vorstehenden Prospekts wurden NRNM 1A 320 000,— Stammaktien, 25 600 Stü zu je RM 20,— Nr. 1—25 600, 8080 Stück zu je RM 100,— Nr. 1— 8 080,

: RM 12 000,— Stammaktien, 600 Stück zu je NRM 20,— Nr. 25 601—26 200 alle mit Gewinnanteilsberechtigung ab 1. Januar 1927, neu zum Handel und zur Notiz an der Frankfurter Börse zugelassen. Frankfurt a. M., im September 1927. Jacob Wolff & Co,

Neiherstieg-Deutihe Werft Aktiengesell- {hatt im Gesamtbetrage von nom. Reichs- mark 24 000 werden entsprehend den Be- stimmungen des $ 290 Absay 3 H.-G.-B. dur öfentliche Versteigerung verkauft, und dex Erlös wird beim Amtsgericht Hamburg in Gemäßheit der $8 372 ff. B. G.-B. binterlegt.

Die Versteigerung findet am 28. Sep- tember 1927, -11 Uhr vormittags, im Revifions- und Steuerbüro E Zimmer Nr. 127 der Börje durh den Dr. H. Bong. A beeidigten Auktionator Herrn Rich. Behrens Dr. Bong. B statt. In der am 15. September 1927 statt

Hamburg, den 22. September 1927. | gefundenen ordentlihen Generalversamms Reiherstieg - Deutshe Werft Aktien- | lung wurden die Anträge der Verwaltun

gesellschaft. einstimmig genehmigt.

der Berliner Bankverein A. G., Berlin C. 2, Neue Friedrichstr. 59. Aktien, die bis zum Ablauf der fest- geseßten Frist nicht eingereiht werden, jowie eingereichte Aktien, welche die zum Ersatz dur neue Aktien erforderliche Zahl niht erreihen und der Gesellsha}t nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden für fraftlos erflärt. : Aus Zweckmäßigkeitsgründen erfolgt ein Neudru> der Aktien. Altona-Ottensen, den 21. September

1927. Ottensener Eisenwerk Aktiengesellschaft. Be>ker. Middendorf

wieder und