1927 / 223 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. UntersuGungs8sa@en.

2. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. derg!. 3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdtngungen 2c

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5, Kommanditgesellschasten auf Aktien, Aktiengesellschaften

und Deutsche Kolonialgesellschaften.

Öffentlicher Mnzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit)

1,05 Neichsmarfk,

. Erwerb3-

6 7 8. Unfall- un 9. Bankausw (

und WirtshaftsgenossensGaften.

. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

d Invaliditäts- 2c. Versicherung. ete.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

. Privatanzeigen.

——

E Befristete Anzeigen müssen d r ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “K

1. Untersuchungs- sachen.

[54901]

Die gegeu Ferdinand Schreiter unter Nr. 819 (Jahrgang 1923) veröffentlichte zurüd-

Fahüenfluhtserklärung wird

genominen.

Münster i. W., den 2. August 1927.

Das Amtsgericht.

lust-und Fundsachen, Fuftellungen u. dergl.

[64902] Zwangsversteigerung. Im Woge

soll am 17, November 4927, vor-

nrittags 10 Uhr, an der Gerichtsstelle Zimmer

Berlin N. 20, Brunnenplaß,

Nr. 87 ITII, versteigert werden das im

Grundbuch von Berlin-Wedding Band 17

Blatt Nr. 347 (eingetragener Eigen- tümer am 24. Juni 1927, dem Tage der Eintragung des Versteigerunqsvermerks: Kaufmann Charles Pernet in Eu, Seine inférieur) eingetragene Grund- stück Behmstr. 42, bestehend aus Vorder- wohngebäude mit rehtem und linkem Seitenflügel und Hof, Gemarkung Berlin, Kartenblatt 84a, Parzelle 216, T a 94 qm groß, Grundsteuermutter- rolle Art. und Gebäudesteuerrolle Nr. 98, Nuzbungswert 13200 M. GR 980 2

Berlin N. 20, den 31. August 1927. Das Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 6.

[54903] Zwangsversteigerung.

Fm Wege der Zwangsvollstreckung soll am 17, November 1927, vor- mittags Le Uhr, an der Gerichtsstelle Berlin N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 87 TIT, versteigert werden das im Grundbuch von Berlin-Reinickendorf Band 38 Blatt Nr. 1172 (eingetragener Eigentümer am 24. August 1927, dem Tage der Eintragung des Versteige- rungsvermerks: Fabrikant Wilhelm Moser in Berlin-Reinickendorf) einge- tragene Grundstück Nordbahnstr. 11, be- stehend aus: a) Wohnhaus mit Hofraum und Hausgarten, b) Kegelbahn, Karten- blatt 1, Parzelle 2631/73, 7 a 62 qm qroß, Grundsteuermutterrolle Art. 1092, Nubungswert 1908 M, Gebäudesteuer- LOlle ML 830 6K, 11 27,

Berlin N. 20, 5. September 1927. Das Amtsgericht Berlin-Weddina. Abt. 6.

[55336] Zahlungssperre.

Auf Antrag des Brauereidirektors Gustav Sauer in Köln-Bayenthal, Altenburger Straße 272, vertreten durch die Nechts- anwälte Dres. Sauer Bing, Corls, Braun in Köln, Minoritenstraße 10 1, wird der Deutschen Bank in Berlin W. 56, Mauer- straße 34, betreffs der angebli abhanden

ekommenen Aktien der Deutsben Bank Nr. 878516/19 über je 1000 Æ (je 100 Neichämark) verboten, an einen anderen Inhaber als den oben genannten Antrag- steller eine Leistung zu bewirken, ins- besondere neue Zinsscheine oder einen Er- neuerungsschein auszugeben.

Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 216.

V 921627; ben 220 9, 1927:

[54904] Aufgebot. Der Kaufmann Artur Schmiedecke in Arnstadt, Mühlweg Nr. 1, hat das Auf- gebot folgender Urkunden, nämlich a) der 49/0 igen Norddeutschen Grundcredit- pfandbriefe Nr. 7552 und Nr. 7553 über je 500 4 und b) des 49% igen Schwarzb.- O a E tr. 2588 über 1000 Æ# beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 10, Ja- nuar 1928, vormittags8 9} Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 114, anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Ur- funden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. Arnstadt, den 20. September 1927. Thüringisches Amtsgericht. II1L. Abt.

[54905]

——

Aufgebot.

Frl. Aloisia Linderl, Augsburg, Bäcker- |

gasse A 135, hat Mantels des 4% Schwarzburgi)|chen

das Aufgebot des Pfandbriefes der Hypothekenbank in Sondershausen, jeßt Nechtsnachfolgerin Deutsche Grundkreditbank in Gotha, Ser. 5 Nr. 952 über 500 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 8, Februar 1928, wvormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 19, anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung erfolgen wird. Auf Antrag des Frl. Aloisia Linderl, Augs- burg, wird bezgl. des vorgenannten

Mantels, die Zahlungssperre mit der Ein- |

leitung des Aufgebotéverfnhrens verfügt. Än a) das Bankgeschäft Uhl & Co. in

dex Zivangsvollstreckung

Wigsburg, b) das Bankhaus Anton Hafner in Augsburg, e) die Deutsche Grundkredit- bank in Gotha, d) sämtlihe zur Ent- gegennahme des Auswertunz8antrags et- mächtigten Stellen wird das Verbot er- lassen an den Inhaber des Papiers eine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zins-, Nenten- oder Gewinnanteil scheine oder einen Erneuerungéschein auszugeben.

Gotha, den 16. September 1927.

Thür. Amtsgericht. Ik. [54907] Aufgebot.

Der Kaufmann Franz Freudenthal zu Berlin, Friedrichstr. 4, und die Frau Elli Bücher, geb. Freudenthal, zu Wolfenbüttel, Lange Straße 37, haben das Aufgebot des Briefes über die im (Hrundbuch von Berlin - Weißensee Band 56 Blatt 1647 in Abt. Ill Nr. 14 für den verstorbenen Justizrat Hermanu Freudenthal ‘in Berlin eingetragene Hypothek von noch 9000 A beantragl. Der Jnhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spatestens in dem auf den D. April i928, vormittags 17 Uhr, vorx dem unterzeihneten Geriht anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Ur- funde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde ec- folgen wird. 7 F, 16. 27.

Berlin-Weißensee, 17. Sept. 1927. Das Amisgericht.

Aufgebot.

Der Bäckermeister Heinrich Ernst von Gelsenkirchen, Wilhelminen=- straße Nx. 41, hat das Aufgebot des angeblih verlorengegangenen Hypo- thekenbrieses über die im Grundbuch von Schalke Band 2 Blatt 115 in Ab- teilung T1I1 Nr. 1 unterm 26. Fe- bruar 1908 für ihn eingetragenen 665 Papiermark Restkaufgeldforderung beantragt. Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 19. Fanuar 1928, mittags 12 Uhr, vorx dem unterzeichneten Ge- riht, Zimmer Nr. 51, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Gelsenkirchen, 19. September 1927.

Das Amtsgericht. [54908] Aufgebot.

Der Häusler Franz Schyja und dessen Ehefrau Anna Scchyja, geborene Schaffarczyk, aus Lazisk haben das Auf- gebot des angeblich verlorengegangenen Hypothekenbriefes vom 15. März 1920 über die auf Blatt 79, 142 und 195 Lazisk in Abteilung Ill Nx. 5 bzw. 5 bzw. 1 für die Bank ludowy e. G. m. u, H. in Groß Strehliß eingetragene Gesamthypothek von 2500 nebst 514 % Zinsen beantragt. Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, \pä- testens in dem auf den 3. Februar 1928, vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 18, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklarung der Urkunde erfolgen wird.

Amtsgericht Groß Strehlitz, den 19, September 1927.

[54906] Aufgebot.

Die Ehefrau des Aushilfsweichen- \tellers Albert Schoendube, Martha geb. Conrad, hat für sich und in Vollmacht des Hausverwalters Erih Conrad, der Ehefrau Anna Sternberg, geb. Conrad, des Herrn Hermann Conrad, der Ehe- frau Conrad, geb. Knabe, und des Sohnes Gustav derselben, sämtlich von hiex, das Aufgebot des verloren- gegangenen Hypothekenbriefes vom 16. März 1892 über die im Grund- buch von Helmstedt Bd, V1 Bl. 8 in Abt. ITT unter Nr. 11 für den inzwischen verstorbenen Maurer Andreas Fricke und dessen Ehefrau, Friederike geb. Meinberg, hierselbst, eingetragen mit 4 % vom 1. Januar 1892 verzinsliche Darlehnsrestforderung von 700 M be- antragt. Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 28. März 1928, vor- mitiags 10 Uhr, vor dem Amts- geriht anberaumten Aufgebotstermin feine Rechte anzumelden und die Ur- funde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Selimstedt, den 10. September 1927. Das Amts3gericht.

[54909]

Aufgebot.

Die Firma Eisengroßhandlung Arnven A.G. in Köln-Braunsfeld, Stolberger Straße 315, hat das Auf- gebot des verlorengegangenen Hypo- thekenbriefes vom 27. 8. 1926 über die auf dem Grundbuchblatte der Grund- stücke Nr. 1 und 2 Gerolstein in | Abt. 111 Nr. 2 für die Fa. Eisengroß- | handlung Axrnwen A. G. inm Köln ein- " getragene, zu 2% übex den jeweiligen | Reichsbankdiskont vom 10. Mai 1926 | verzinslihe Darlehnsforderung von 7650 RM beantragt. Der Fnhaber | der Urkunde wird aufgesordert,

[54910]

zeihneten Gericht, Zimmer Nr. beraumten Aufgebotstermin Rechte anzumelden und die

erklärung der Urkunde erfolgen wird.

tember 1927. Amtsgericht.

Aufgebot.

[54911]

wohnhaft

bezeichnete wird f gefordert, den 24.

Verschollene spatestens

A April 1928,

melden,

d widrigenfalls die ertlarung

erfolgen wird. An

zu machen. 1927. Das Amt3gerîcht.

[54912] Aufgebot.

Der eat Gustav Weichert in Dahme (Nark) hat bean- tragt, den verschollenen Karl Herrmann Kayser, Sohn des

helmine Therese geb, Neumann, geb. am 6. Dktober 1866 in Dahme (Mark), zuleßt wohnhaft in Dahme (Mark), ür tot zu erflären, Der bezeichnete Ver- hollene wird aufgefordert, spatestens in dem auf den 23. Mai 1928, vormiitags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er- teilen vermögen, ergeht die Aufforde- rung, spätestens im Aufgeboistermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Dahme (Mark), den 19. September 1927. Das Amtsgericht.

Dk: Ka Cell [54913] Aufgebot.

Dex Besißer Josef Armborst 1, ia Tollack, vertreten durch Rechtsanwalt Lindenblatt in Wartenburg, hat beantragt, den verschollenen Besißer- sohn Anton Armborst aus Tollack, zuleßt beim Fnfanterie-Regt. 148, 10. Kompagnie, vermißt seit dem Ge- feht bei Marcelcave (südöstlich Corbie) am 8. August 1918, zuleßt wohnhaft in Tollack, für tot zu erklären. Der be- zeichnete Verschollene wird aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 5. Ja- nuar 1928, vormittags 9 Uhr, ver dem unterzeihneien Gericht, Zimmer 22, anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung €er- folgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen u erteilen vermögen, ergeht die r G ado spätestens im Aufgebots- termiw dem Gericht Anzeige zu machen.

Wartenburg, 14, September 1927.

Amtsgericht.

[54915]

Durch Aus\hlußurteil vom 9. 9, 1927 hat das Amtsgericht Altlandsberg für Recht exkannt: Der Hypothekenbrief über die im Grundbuh von Freders8=- dorf Blatt 251- Abt, I11 Nr, 83 für den Buchhändler Ernst Janz in Berlin NW. 52, Kirchstraße 24, eingetragenen 8000 M Darlehn wird für kraftlos erklärt.

Altlandsberg, 12. 9, 1927,

Amtsgericht.

[54917] Bekanntmachung.

Durch Ausschlußurteil des Amt3=- gerihts8 Cochem vom 10. September 1927 2 F. 3/27 wird der über die im Grundbuch von Müden Band 10 Artikel 477 in Abteilung II[I1 unter Nr. 2 eingetragene Hypothek von 3000 M ausgestellte Hypothekenbrief zu Gunsten der Sparkasse des Kreises Cochem für kraftlos erklärt.

Cochem, den 20. September 1927.

Amtsgericht. [54916] Ausschlußurteil.

Durch Ausschlußurteil des Amts- gerichts Flensburg vom 10. September 1927 sind folgende Hypothekenbriefe für kraftlos erklärt:

1, über die im Grundbuch von Flensburg Band 783 Blatt 2178 in Ab- teilung IIT unter Nr. 1 eingetragene Hyvothek von 6000 Mark.

2. Über die im Grundbuch von Flensburg Band 105 Blatt 3147 in Ab- teilung 11] unter Nr. 12 eingetragene Hypothek von 2000 Mark.

3, über die im Grundbuch von Wanderup Band T Blatt 21 in Ab- teilung III unter Nr. 5 eingetragäne Resthypothek von 510 Mark.

4, über die im Grundbuch von Flensburg Band 16 Blatt 453 in Ab- teilung III unter Nr. 19 eingetragene

| spätestens in dem auf den 4. Januar

Hypothek von 4000 Mark.

1928, vorm. 11 Uhr, vor dem unter- 8, an- | Flensburg Band 110 Blatt 3279 in Ab-

seine | teilung III1 unter Nr. Urétunde | Hypothek von 50 000 Mark. vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos8-

Hillesheim (Eifel), den 13. Sep-

Der Maler Wilhelm Bantelmann in | Celle, Mauernstraße 37, hat beantragt, den verschollenen Kellner Louis Bautel- | jn der Aufgebotssache der Witwe des mann, geb. am 23. März 1865, zuleßt j; in New York, 637 Bergen Ave, Bronx, für tot zu erklären. Der auf- | in dem auf mittags | i2 Uhr, vor dem unierzeihneten Ges- | riht anberaumten Aufgeboistermin zu Todes- |

alle, welche Auskunft über Leben oder Tod | des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige Celle, den 20. September

Franz ver- storbemen Fleischermeisters Karl Gott- helf Kaysex und seiner Ehefrau, Wil-

sich |.

6. über die von

im Grundbuch 6 eingetragene | 6, über die im Grundbuch von | Kalleby Band I Blatt 8 in Ab- ¡ teilung ITI unter Nr. 4 eingetragene | Hypothek von 13 400 Mark, . Das Amt3gericht Flensburg.

| G

| [54914]

| Das Amtsgericht Schöningen hat

Fuhrmanns Richard Markmann, Elise geb. Niemann, von hier, am 16. Sep- tember 1927 folgzndes Auss{lußurteil erlassen: Die verlorengegangenen | Hypothekenbriefe vom 7. Januar 1893 und 4, Januar 1908 Uber die tw Grundbuch von Schöningen Bd, IX D 7 Uet Ae O D E DIE Herzogliche Leihhausanstalt in Helm- stedt (jeßt Braunschweigishe Staats3- bank) eingetragenen Darlehnsforde- rungen von 1405 und 6000 M werden für fraftilos erklärt.

[54918] Beschluß.

Jn der Nachlaßsache des am 24. Jult 1920 zu Berlin verstorbenen Erwin Rudolf Simon beschließt das Nachlaß- geriht Hamburg: Der Erbschein vom 3, August 1920 wird für kraftlos erklärt.

Samburg 36, den 17. Septbr. 1927.

Amtsgericht.

[54919] Bekanntmachung.

Die dem Heinz Strey in Thiede er- teilte BZulassungsbescheinigung zum Grade-Motorrade 2083B 1464 ist nicht aufzufinden und wird daher für kraft- los erflärt.

Wolfenbüttel, den 17. Sept. 1927.

Kreisdirektion.

[54920] Oeffentliche Zustellung an Wilhelma Fröhlich, Handlungsgehilfe, von Bamberg, zurzeit unbekannten Auf- enthalts, gegen welchen seine - Ehefrau Katharina durh Rechtsanwalt G. J.-R Dr. Werner in Bamberg Ehescheidungs- lage erhebt. Es soll Urteil ergehen: Die Ehe der Streitsteile wird gel vieden; der Beklagte trägt die Schuld an der Scheidung und die Kosten. Wilhelm Fröhlich wird von der Klägerin zur münd- lichen Verhandlung über den Rechtsstreit vor das Virdaericht Bamberg, Zimmer Nr. 141, auf Mittwoch, 9, November 1927, vormittags 9% Uhr, vor- geladen und aufgefordert, einen bei diesem Prozeßgericht zugelassenen Recht8- anwalt zu seiner Vertretung zu be- stellen.

Bamberg, den 20. September 1927. Dex Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[54922] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelihte Klempnernteister Hertha Klemann, geb. Schindler, in Breslau, Viktoriastraße 111 a, bei Schind- lex, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anivalt Dr. Hans Freund in Gie olau, flagt gegen ihren Ehemann, den Klempnermeister Paul Walter Kle- maun, früher in Berlin, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, auf Scheidung, mit dem Antrage, die Ehe der Meridièn zu C und den Beklagten für allein ai zu erklären, ihm auch die Kosten es Rechtsstreits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Veklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts in Breslau auf dex 16. Dezembex 1927, vormitia«ss 9 Uhx, dex Aufforderung, sich durch einen bet diesem Gericht zugelassenen Recht8- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. 2 R D227 Breslau, den 19. September 1927. Der Gerichtsschreiber.

[54924] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ehefrau Anne Maria Elïas, geb. Ebbesen, Hambuxg, Grindelberg 3 I1I, Hinterhaus b, Schroeder, vertreten durch die Rechtsanwälte Dr. Oppen- heimer, Behrens, Dr. Beith, Dres. evy und Oppenheimer, klagt gegen ihren Ehemann, den Friseur Fohann Karl Friedrih Elias, zurzeit unbe- kannten Aufenthalts, wegen Ehe- JOORUn, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien vom Bande zu scheiden und den Beklagten fostenpf ihtig füx den schuldigen Teil zu erklären. O ladet den Beklagten zur münd- ichen vor das Landgericht in Hamburg, Zivil-

plaß), auf den 22.

Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Dex Gerichts\hreiber des Landgerichts.

[54925] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Mathias Pevels, Maria geb. Weigang, in Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Weiler in Krefeld, klagt gegen ihren Ehemann Mathias Pepels, unbe- | kannten Aufenthalts, früher in C gi | auf Grund § 1568 B, G.-B,, mit \ Antrag cuf Ehescheidung. Die Klägerin |

mit 9

Die | Verhandlung des Rechtsstreits kammer 3 (Ziviljustizgebäude, Sieveking- | ‘November 1927, vormittags 94 Uhr, mit der Auf-| forderung, sich durch einen bei diesem | Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als | Hamburg, den 20. September 1927.

Krefeld-Oppumx, |

em |

ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Zivilkammer des Landgerichts in Krefeld auf den 15. November 1927, vorm. 9/4 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zus elassenen Rechtsanivalt als Prozeß- evollmächtigten vertreten zu lassen. Krefeld, den 19. September 1927. Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[54927] Oeffentliche Zustellung.

Die Hertha Elsa Muschter, geseßlich vertreten durch das Jugendamt des Bes zirksfürsorgeverbandes der Amtshaupts mannschaft Großenhain als Amtsvor- mund, klagt gegen den Landarbeiter Her- mann Zentz, früher in Berlin, Stadt- vogteigefängnis, Dircfsenstroße 15, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihrer Mutter Auguste Elsa Muschter in u innerhalb der geseßlichen Cmpfängniszei vom 29, März 1923 bis 28. Juli 1923 beigewohnt habe, mit dem Antrag auf L einer vierteljährlichen Unter- jaltsrente von 75 RNM vom Tag ihrer Geburt, dem 2, Januar 1924, bis zum erkannten 16. Wbensjahr. Zur münds- lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht Berlin» Mitte in Berlin, Neue Friedrichstraße 15, IT. Stodwer?, Zimmer 253/255, auf den 2G. November 1927, vormittags 10 Uhr, geladen.

Verlin, den 19. September 1927.

Der Es des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abt. 183.

[54931] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige, am 25. Juli 1927 geborene Horst Heyde zu Halle, Saale, vertreten durch den Magistrat der Stadt Halle, S. —- Amtsvormundschaft —, in Halle, Saale, Kleine Steinstraße 8, Prozeß- bevollmächtigter: Nechtsanwalt Ohser in Halle, Saale, klagt gegen den Arbeiter Eduard Rehfeld, jeßt unbekannten Aufs enthalts, früher in Halle, Saale, Her- mannstraße Nr. 19, unter der Behauptung,

. | daß Beklagter sein außerehelicher Vater

und zur Leistung eines Unterhaltsbeitrags verpflichtet sei, mit dem Antrag auf kosten- pflichtige und vorläufig vollstreckbare Ver- urteilung des Beklagten, ihm zu Händen der Amtsvormundschaft vom Tage der Geburt ab bis zum Tage der Zustellung dieses Antrags eine Unterhaltsrente von vierteliährliß 75 NM und von da ab bis zur Vollendung des fechzehnten Lebengs jahres als Unterhalt in vierteljährlichen Vorauszahlungen eine vierteljährliche Geld- rente von 99 NM zu zahlen, und zwar am 25. Oktober, 25. Januar, 25, April und 25. Juli jedes Jahres. Zur münde lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Halle, Saale, auf den 29. November 1927, vormittags 95 Uhr, Zimmer 141, geladen.

Halle, Saale, den 15. September 1927, Der Gerichts|hreiber des Amtsgerichts.

[54928] Oeffentliche Zustellung.

Dex Professor Dr. Güttich, früher in Berlin, jeßt Greifswald, Universitäts- Flinik, vertreten durch den Großberliner Aerztebund e. V., -Berlim W. 16, Meinekestr. 23, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dx. Ludwig Priebatsch ‘n Berlin-Charlottenburg 2, Fasanenstr. 77, klagt gegen 1. Herrn Thorleif JImmerse lund, 2. dessen Ehefrau Maria Immerslund, geb. Drogseth, früher in Berlin, Reichstagsufecr 2, wohnhaft gewesen, jeßt in Mexiko, unbekannten (ufenhalts, unter der Behauptung, daß ihm gegen diese eine dem Klageantrage entsprechende Forderung für S Haas Tochter und für Unkosten dur

ea ragung der Rechtsschußstelle des Großberliner Aerztebundes mit der Ein- Fenn derx Forderung zustehe, mit dem

ntrage, fie kostenpflichtig und notfalls egen Sicherheitsleistung vorläufig voll- Heedbar zu verurteilen, an ïhn 479,10 Reichsmark (i, B.: vierhundertneunund- siebzig Reichsmark 10 Pf.) nebst 7% Zinsen von 404— RM jeîit 12, De- ember 19256 zu zahlen, den beklagten Ehemann zu verurteilen, die Zwang8- vollstreckung in das eingebrachte Gut dex | Ehefrau zu dulden. Zur mündlichen | Verhandlung des Rechtöstreits werden | die Beklagten vor das Amtsgericht | Berlin-Mitte iw Berlin, Neue Friedri | straße 15, Zimmer 170—172, 11. Stod,

| auf den 18. November 1927, vor: ' mittags 10 Uhr, ed Berlin, den 20. September 1927. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abt. 47,

Verantwortlicher Se Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. : Verantwortlich Fir den Anzeigenteil Nechnungsdirektor Menger i n g, Berlin. | Verlag der Geschäftsstelle(Mengerin g) 1n Berlin. Druck der Preußishen Druderei- und Berl egel Bs Berlin, ilhelmstraße 32.

Drei Beilagen (eins{ließlich Börsen-Beilage) und Erste und Zweite Zentral-Handelsregister-Beilage

Erfte Zentral-Handelsregister-Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen StaatsSanzeiger Ir. 223. Berlin, Freitag, den 23. September 1927

Der Jnhalt diesex Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1, dem Handels-, 2, dem Güterrehts-, 3, dem Vereins-, 4, dem Genossenschafts», 5, dem Musterregister, 6. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7, über Konkurse und Geschäftsaufsicht und 8, die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen euthalten find, erïcheint in einen besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-HandelZ8register für das Deutsche Reich.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglih. Der Bez U g 2e preis beirägt vierteliähulith 4,50 Reichsmark, Einzelne Nummern kosten 0,15 Reichsmark, Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Neichsmark,

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für Gelbn S auch durch die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers SW. 48, Wilhelm- straße 32, bezogen werden.

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Iten. 2234 und 2233 ausgegeben. E” Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “K

1. Handelsregister.

Abicrode, [54551]

In das Handelsregister Abt. A ist bei der Firma F. Hch. Hupfeld, Weiden- hausen (Nr. 3 des Registers), heute fol- gendes eingetrogen worden:

Die dem Landwirt Wilhelm Krämer zu Weidenhausen erteilte Prokura “a erloshen. Das Geschäft ist auf Wil- helm Krämer er der bidher und wird

worden: Bei Nr. 7845 W. «& F-+ Schwesternheim „„Morija““ Genest Terra - Gesellschaft mit be: \chränkter Haftung: Die Firma lautet fortan: Friedrich Genest Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Das Stammkapital ist um 7000 Reichsmark auf 10000 Reichsmark erhöht. Laut Beschluß vom 1. Septembex 1927 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglih des Stammkapitals und der Firma ab- eändert. Bei Nr. 19328 Auto- Verwertung Gesellshaft mit be- schränkter Haftung: Das Stamm- kapital ist auf 1000 Reichsmark um- gestellt. Laut Beschluß vom 8. Zuni und 30. August 1927 ist der Gesell- schaftsvertrag V des Stamm- kapitals und der eshäftsanteile ab- geändert. Bei Nr. 25730 Grund- stücksverwaltungsgesellschaft Fried- richstraße 23 mit beschränkter Haf- tung: Kurt Loewenstein ist micht mehr Geschäftsführer. Kausmann Felix Kesten- baum in Beclin ist gn Geschäftsführer bestellt. Bei r. 00110 ¿eDIE Deutsche Jllustrierte“ Verlags- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Kaufmann AÄlsred Becker in Berlin ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 34476 Golda Grundstücks Gesellschaft mit be- schränkter Hastung in Liquidation:

Firma begründeten Forderungen "nd R Ti é T bei dex Uedver- tragung ausge|chlo}jen.

Nr. 1761 am 15. September 1927 bei der Firma Christian Damm in Trippelsdorf: Die Firma ist erloschen.

r. 1982 am 16. September 1927 bei der Firma Max Müller 11. Co. et in Bonn: Der E der Gesellschaft ist nach Hangelar verlegt. :

Nr. 2206 am 16. September 1927 bei der in Bonn bestehenden Zweignieder- lassung der Firma Eduard Schou zu Krefeld-Linn: Die Prokura des Hein- rich Mertens in Uerdingen ist erloschen. Dem Kaufmann Hermann Koopmann in Duisburg-Meiderich ist Prokura ‘r Äbteil B Nr. 313 am 8. Septemb

[bteilun r. 313 am 8. September 1e 1927 bei Vis Firma Frauenbildung | 8. September 1927: und Frauenwohl, Gesellschaft mit be- Breslauer Gaee : {ränkter Haftung in Bonn: Der p Paul Wohlauer, Breslau. E tsvertrag ist durch Beschluß | hab der ejellshafterversammlung vom | in Breslau, : G1 18. Juli 1927 geändert und eugt, E G Krietern b. Breslau. JFnsbesondere ist der Gegenstand des Ünternehmens nunmehr: Gewährung von Unterstüßung an arme und 8 bedürftige Personen durch unentgelt- liche Zuwendungen zur Linderung ihrer Armut oder A Abwendung der ihnen Die Firma ist gelösht. Bei Nr. 38 360 drohenden Notlage sowie zur Be- Gesellschaft für Hypothekenankauf | wahrung vor sittlicher, geistiger und Gesellschaft mit beschränkter Haf- sonstiger Gefahr. _ a0 U tung: Laut Beschluß vom 13. Fuli 1927 r. 320 am 16. September 1927 e ist der Gesellschaftsvertrag bezüglich der der Firma Deutsche Milchzucker O Vertretung, der Bestellung von Proku- | schaft mit eee Haftung f risten und der Bilanz abgeändert (F 5, | Donn: Die Gesellschaft ist aufge öst. neuer § 7). Die Geschäftsführer Dr. | Die Firma ist erloschen. L U Leising und Dr. eda sind jeßt Amtsgericht Bonn. Abt. 9. nux berechtigt, die Gesellschaft gemein- ; S 54566 sam odex 1er dorr Bin R 8 T4) Jn das Gaufalceri f mit einem Prokuristen zu vertreten. N ei ed ° Bei Nr. 38 770 F. W. Ahlert Söhne | &!n96 Am 13. September 1927 Gesellschaft mit beschränkter Haf- n qn Ls L Kava““ Gesell- tung: Kaufmann Gustav Kraushaar s P rge atten ht M oa Galius u O t éltabrec betellt: gutne WRIIELEN Bremen: Diedrich Meiners ist als Ge-

Ferner sind folgende Gesellschaften schäftsführer E s auf Grund des § 2 der Verordnung | Cn Friedrich Wilhelm Conra fon

91 Mai 19% R.-G.-Bl, S. 248, | mann und der Kaufmann Georg L ein- d Amts wegen gelöscht: | ! Li aer E “raa sind

R . x2 | zu Geschäftsführern bestellt. Gefcmicaft A Lt E S / Margarinewerk Ostfriesland Ge- Leintatiut m b. S. Nr. 11 994 Auto- | sellschaft mit beschränkter Haftung, mobildvroschken Gesellschaft Eleftric Bremen: An Johann Uar ane in m. b. S. Nr. 11 946 Düsseldorfer, | Lreen ist PLOUra Lr N aatet straße 20 G. m. b. S. Nr. 13178 e-Bremer Konsum- und irt- Deutsche Druckknopf -: Compagnie fchaftsverein Aktiengesellschaft , G: m. b, S. Ne 13917 Augusto | i, ‘horgesiont Protura erteilt, daß er

E S 3 ist dergestalt Prokura erteilt, daß 13220 * Carpfsceie Bai L j Plas berechtigt ist, die R LeE e Ü L - Dr VY Tf, D8N ab D j G. m. b. S. Nr. 13245 Deutsche a C O E j

Benecke Grjellschaft

Bierhallen G. m. b. H. Nr. 13307 S._ S. Apollo-Film G. m. b, H. Nr. 122 heschränkter Haftung, Bremen: Die

„„Duroxite““ Stahlwaren Co., G. m. b. H. Nr. 13475 Conzerthaus Colosseum G. m. b. H.

Berlin, den 15. September 1927. Amtsgericht Berlin - Mitte. Abt. 152.

trägt 800 000 Reichsmark. Die Ge- schäftsführer sind dieselben wie bisher. Gs ist zulässig, daß einem einzelnen Ge- schäftsführer alleinige Vertretungsbefugnis zuerteilt wird. Bergen, Kr. Hanau, 16. September 1927, Das Amtsgericht.

Bremen: Die Firma ist erloschen. Louis Knigge, Bremen:

hafter ausgeschieden.

Berlin [54560] ouise Wilhelmine geb. Knigge, In das hiesige Handelsregister B ist am 15, September 1927 eingetragen worden: Nr. 3038 Nichard Blumen- feld, Veltener Ofenfabrik, _Afk- tiengesellschaft Zweigniederlassun Verlin: Durch Beschluß der General- versammlung vom 28. Juni 1927 ist § 23 des Gesellschaftsvertrags (Aktienhinter- legung) geändert. Nr. 23 027 Georg Futter Aktiengesellschaft für Eisen- bahnmaterial: Die Liquidation ist be- endet. Die Firma ist erloshen. Nr. 23253 Afktiengesellschafst für Eisenbeton- und Tiefbau (vorm. Aktiengesellschaft für Tiefbauunter- nehmungen): Dr.-Fng. Erich Kempinski M ni E E Ei (ch5 / ; t ayer - Preu e Amtsgericht. Abteilung 4. Versicherungsbank Aktiengesellschaft S S E A Berlin: Gottfried Hirschfelder is nicht Bad Lausick, E [54553] | mehr Vorstand. Adolf Dürholz, Gesell- Auf Blatt 181 des hiesigen Handels- | \{aftsdirektor, Berlin, ist zum Vorstand registers, die Firma Ludwig & Co. in | bestellt. Nr, 33494 Automatic Bad Lausick betreffend, ist heute ein-| Aktiengesellschaft für automatische S worden, daß die Firma er- | Druekmaschinen: Prokurist: Kurt Kauf- oschen it L mann in Berlin-Tegel. Ex vertritt ge- Bad Lausick, den 15. September 1927. | meinschaftlich mit einem Vorstandsmit- Das Amtsgericht. lied oder einem grorur len Die A

S | ri

uren für Dr. Alfred Matktlaßfki, Weiher und Walter Lehmann. O er- loshen. Karl N ist nicht mehr Vorstandsmitglied.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89 a.

Berlin. s [54561] Das Erlöschen nachstehender Firmen, die nach den angestellten Ermittlungen ihren Geschäftsbetrieb eingestellt haben: 1. Nr. 21 133 Allgemeine Speditions- und Lagerhaus Aktien-Gesellschaft E. Keursgen, Berlin, 2. Nr. 22541 Hansa Westfalia - Handels - Aktien- gesellschaft, Berlin - Wilmersdorf, 3 Nr. 22 892 Felix Falk Aktiengesell- schaft, Berlin, 4, Nr. 23 444 Aktien- gesellschaft für Afkumulatoren- und Automobilbau, Berlin, 5, Nr. 23 641 Elektrizitätsbedarf Aktiengesellschaft vorm. H. van Meeteren « Co., Berlin, 6. Nr. 23849 „Herkules“ Aktiengesellschaft für Fabrikation und Handel, 7. Nr. 23 950 Deutsche Correx-Aktiengesellschaft, Berlin, 8. Nr. 25 849 Hollandia-Likeurfabrik Aktiengesellschaft, Berlin, 9, Nr. 97982 Geldschrankfabrik P. Fabian Aktiengesellschaft, Berlin, 10. Nr. 99 470 Apt & Bombe Blusen und Kleider Aktiengesellschaft, Berlin, 11. Nr. 29 667 Egowerke Aktiengesell- schaft, Berlin, 12. Nr. 29669 Aktiengesellschaft für Grundftücks- und Hypothekenverwertung, Verlin, 13. Nr. 30275 Amfag, Allgemeine | VWoizeuburg, Elbe, [54310] Metallwarenfabrik Aktiengesell-| Jn das hiesige Handelsregister ist zur | Adolph Penshow in Hamburg zun schaft, 14. Nr. 31051 Deutsche Jn- | Firma Molkerei Boizenburg a, E., Inh. | stellvertretenden Vorstandsmitglied de- dustrie - Bank Aktiengesellschaft, | Fohs. e , heute eingetragen: Die Firma Hellf An Johann August Grumm und Berlin, 15. Nr. 32158 -Despo®*| ist er oschen. Boizenburg a. E., den | Ernst Peter, beide inm Hamburg, ist der- Deutsche Sportfilm Aktiengesell- | 16. September 1927. Das Amtsgericht. | gestalt Prokura erteilt, daß jeder von schaft, Berlin, 16. Nr. 32 181 Aktien- T S 545647 | thnen gemeinsam, mit einen Vorstands- gesellschaft für Wein- und Spiri-| Boum, B D “708 | mitglied oder einem anderen Profku- tuosen-Großhandel, Berlin, 17, Nr.| Jn das Handelsregee B E ma | risten vertretungsberechtigt ist. 32 995 Deutsche Antiferment Aktien- | isf bei der Menge, Da E Lin | Anhalter Tonwarenfabrik „„No- gesellschaft, Berlin, 18. Nr. 33009 | Hans Kuchem, Aktiengesell\ ha} ist | land“ Gesellschaft mit beschränkter Eichler Co. Motorravwerk | Bonn, eingetragen: 8) Tg entl Haftung, Bremen: Martin Ludwig Aktiengesellschaft, 19. Nr. 33 488 | 1927: Mur L i 1927 ¡t | Heinrich Wilhelm Burmeister ist als Aktiengesellschaft für Präzisions- | versammlung L N Firma | Geschäftsführer ausgeschieden. mechanik, Berlin, soll von Amts wegen | die SANURA A S toff Áftien- | „Gaswerk NRülzheim (Pfalz) in das Handelsregister eingetragen werden, | [autet E L a {ch1 a A aas Aktiengesellschaft, Bremen: Dex Siß Gtwaiger Wider pruch ist binnen drèi Ge. vaut 4 : 1927 wird der Gesells aft ist nach Rülzheim Monaten seit Veröffentlichung dieser Be- | versamm ung i E esest; das | (Pfalz) verlegt. Jn der General- kanntmachung geltendzumachen. die bisherige ese a O ing des | versammlung vom %. August 1927 ist Berlin, den 15. September 1927. | Sto L hung auf 50 000 Goldmark | der Gesellschaftsvertrag gemäß [92] as: Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 89 a. umgestellt worden; b) am 8. September E Die hiesige Eintragung is Berlin, : [54562] | 1927: Die Prokura de aufmanns t. s Wocbenende‘— Die In dem Handelsregister B des unter- | Heinrih Schröder und des Kausmanns gtnas (Alle oes e v. O0, zeichneten Gerichts ist heute eingetragen: | Dr. Rudolf Steffens, beide in Bonn, Robert Liebig, Bremen: Inhaber ist | Bei Nr. 30 364 Ostdeutsche Bank | ist erloschen. Gg Dr. rer. vol. Robert Albert Wilhelm Aktiengesellschaft: Die Prokura des Amtsgeriht Bonn. Abt. 9. Liebig in Bremen. Tarmstedier Str. 1. Walter Bohrish ist erloschen. ‘| Bonn [54565] | Franz Teklenborg, Bremen: An 36 918 Wolf Netter «& Jacobi Lüerke In das Handelsregister wurde ein- Carl Müller is Prokuxa erteilt. S es Ge an E, ¿iaata: Alex Meer æ& Co., bi a 0) ean B DET: WEnE L bteilu . Sep- | 1. Juli 1927 ist ein Kommanditist bei- pons t: S8 4 e 1927 sind ge- ember 1997 Ta Se Mina (ieh petitten Seitdem Kommanditgesell- ändert: j i; Es Y 4 aft, Berlin, den 16. September 1927. L Tei bez esa af t e Mad ‘Wheodvor Wiepreht, Bremen: Die Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 2 d. (Siegkreis) verlegt und unter unver-| Firma ist erloschen. Berlin, [54563] | änderter Firma dem Kaufmann Max | Neue A L e das Handelsregister B des unter- maun, Bremen; eten Gerichts ist heute eingetragen

Deutsche

von diesem unter der bisherigen Firma sorigelthrt Die Verbindlichkeiten des früheren Fnhabers sind niht mit über- nommen. Abterode, den 13. September 1927. Das Amtsgericht.

eingetreten. / Amtsgericht Bremen.

Fn unser Handelsregister Abtei

[54552] ist folgendes eingetragen worden:

Bad Homburg v. d. Höhe. H.-R. B 116, Süddeutsche Drill- maschinenwerke, Aktiengesellshaft, Ober- ursel i. T.: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen. Bad Homburg v. d. H,, den 13. Sep- tember 1927.

in Krietern Firma j Maslankowski, Breslau. Drudkereibesißker Stanislaus

W. Kühnel & Co., Breslau. 927,

Nr. 11 616: Firma Walter Beier, Goldshmieden bei Breslau.

Bad OGeynhausen. [54554]

In unser Handelsregister Abt. A ist beute bei der as ¡„Frmer & Elze, Maschinenfabrik, Eisen- und Metall- E d Bad OeynHausen (Nr. 219 es Registers) folgendes eingetragen: Die Gesellschaft is aufgelöst. Das Ge- schäft wird unter unveränderter Firma von dem bisherigen Gesellschafter Fabri- kanten Paul Frmer in Bad OVeyn- hausen, fortgeführt.

Bad Oeynhausen, 17. September 1927.

Das Amtsgericht.

Beier in Goldshmieden, Krs. Breslau. Am 10. September 1927

Prokura des Mar Schaie ist erloschen. Am 13. September 1927

Der bisherige Gesellschafter Fnhaber der Firma.

Am 14. September Nr. 5109, Firma

1927

Baldenrburg. [54555] Jn unser Handelsregister Abt. A ist

am 9. Juli 1927 bei Nr. 40 (Firma

Otto Värwald, Baugeschäft, Zweig-

niederlassung in Flötenstein) ein-

getragen worden, daß die Zweignieder- assung in Flötenstein aufgehoben ist. Baldenburg, den 19. September 1927.

Das Amtsgericht.

Frau Clara Pinkert ist erloschen.

rokura erteil!,

Baldenburg, [54556] Jn unser Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 60 die Firma Gustav Bär- wald, Baugeschäft în Flötenstein, Grenzmark, und als Fnhaber der Bau- gewerks8meister Gustav Bärwald in Lindenthal bei Leipzig eingetragen. Dem Maurer- und Zimmermeister Otto Bâärwald in Flötenstein ist Prokura erteilt. Amts3gericht Baldenburg, 19. Sept. 1927. Bamberg,

[54557] Handels83registereinträge: _ Joh. Bened. Groß, Siy Bamberg: Gesellschafter Karl Groß und Dr. Arnold Groß sind am 31. August 1927 ausgeschieden; für sie sind eingetreten: Stromeyerx, Lilly, Fabrikantengattin, Renz, rie, Fabrikantengattin, und Michel-Raulino, Alfred Freiherr von, cand, ing., alle in Bamberg. Leßterer ist zur Vertretung der Gesellschaft nicht berechtigt. _ Gardinenhaus Ludwig Schmidt, Sig Bamberg, Ob. Brücke 10. Fnhaber: Schmidt Ludwig, Kaufmann in Bams- berg. Geschäftszweig: Herstellung von und Handel mit Gardinen. Bamberg, 19. September 1927. Amt3geriht Registergericht.

Bargteheide. [54558] Ju das Handelsregister A ist unter Nr. 14, Firma August Lampe, Bargte- heide, folgendes eingetragen worden: Die Prokura des Buchhalters Her- mann Garling ist erloschen. Vorgteheide, den 16. temberx 1927. Das Amts83gericht.

haftender Gesellschafter eingetreten.

an Hermann Os Benecke erteilte Z3rokura ist erloschen.

Pa «& Berger Nachf. AftiengesellschaftZweignieverlassung Bremen, Bremen: Der Kaufmann Oscar Chassel im Hamburg ist zum Vorstandsmitglied und der Kaufmanr.

Nr. 8524: Die Ficma Soldes & Breslau, ist geändert in: Pieczonka. Amtsgericht Breslau.

Brilon. 8

zu Brilon“ folgendes

vorden: Die Firma ist erloschen.

Brilon, den 15. September 1927. Das Amtsgericht.

Burgdorf, Hann, Jn unser Handelsregister Abt.

„Viehverkaufs\stelle

ändert. j Amtsgericht Burgdorf î. §H., den 13. September 1927. Burgdorf, Hann, Jn unser § Nr. 75 bei der in Lehrte folgendes eingetragen: Firma ist erloschen. Amtsgericht Burgdorf i. §H., den 15. September 1927.

ChemniÚlz.

Auf Blatt 10 115 des | ist heute Cen worden die Weollinduftr schränkter Haftung in Harthau, Chemniß. Der Gesellschaftsvertrag 4 10,

tellung von Textilmaterialien, abrikaten und Fe E un

Bergen, Kr, Hanau, Mee _In das Dibe [oie B Nr. 8, Stempelwerk, G. m. b. H., in Feczene im a. M,, ist eingetragen worden:

A ftsvertrag is abgeändert durch indung mit rkflärung vom 9. - tember 1927. Das Stammkapital be- 13

Müller in Bonn übertragen. Der | Uebergang der in dem Betriebe der

Us Damenheim Frau Charlotte Grote4

M Heinrich Christian Knigge ist am 7. Val 1927 verstorben und damit als Gesell- Gleichgeitig ist eine Witwe und alleinige Erbin Manie n Bremen als Gesellschasterin eingetreten. Kohlenhandelsgesell- schaft Lüders, Sonnewald «& Co., Bremen: Bei den Kommanditisten und deren Beteiligung sind Veränderungew

Breslau, N ung A

Ann Nr. 11612: Firma und Verbandstoff« Ins aber ist der Fabrikbesißer Paul Wohlauer Nr. 11613: Firma Lugo ne

aber ist der Kaufmann Hugo Friedländer bei Breslau. Nr. 11 614: Ostverlag Schlesien Stanislaus Inhaber ist der Maslans- fowski in Breslau. Nr. 11615: Firma E andelsgesellschaft, begonnen am L. Zulu

R Berinlit haftende Gesellschafter sind die Kaufleute: Wilhelm Kühnel und Herbert von Zacharewicz, beide in Breslau. Fri ne haber is der Kaufmann Walter Friß

bel Nr. 11073, Firma Schlesische Herrens wäsche-Fabrik Gebr. Schaie, Breslau: Die

bei Paul Pinkert, Jn- genieurbureau, Breslau: Neue Inhaberin ist die verw. Ingenieur Clara Pinkerkt, geh. Pallaske, Breslau. Die Prokura der i Dem Fräulein Johanna Piakert, Breslau, ift ilt, Bei Nr. 7630, Firma Sroßmann & Hänel, Breslau: Offens Handelsgesellschast, begonnen am 8. Junt 1927. Der Kaufmann Nathan Peiser zu Breslau i} in das Geschäft als pes U , | Vebergang der in vem Betrieb des Ges mit (Va begründeten Verbindlichkeiten auf

ie Gesellschaft ist ausgeschlossen. -— Bet : Co, Hermann

[54568]

Jn unser Handel8registe: A ist heute bei der Firma „Kaiser & Schreckenberg eingetragen

S

unter Nr. 25 ist heute bei der Firma Aktiengesellschaft Lehrte“ folgendes eingetragen worden:

urch Beschluß der Generalversamm- lung vom 8. August 1927 ist der § 15 der Satzung (Aufsichtsratsprotokoll) ge-

loschen. | Handel mit solchen Waren. Die Gesell

bei Nr. 2686: Die offene Handelsgesellschaft Velkner & Dreißig, Breslau, ist aufgelöst. Kaufmann Werner Krebs zu Breslau ist alleiniger

[54570] andelsregister A ist unter irma Julius Horwiß Die

[54571] andelsregister

Gesellschaft mit be- e ellscha «x r Be, L ist Mai 1927 abgeschlossen und am August 1927 a inder worden. enstand des Unternehmens ist die Her“

d der