1927 / 225 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[65054] Die Gesellschaft ist aufgelöst. Gläu- biger werden aufgefordert, ihre Un1prüche anzumelden. Berlin, Lindenstr. 35 III, tember 1927. Damenhutfabrik „Amco““ A. G. Gustav Joseph, Liquidator.

4 ep-

[53840] HweiteAufforderungznrEinreichung der Aktien der Aktiengesellschaft Weiden Gebr. Bauscher in Weiden (Oberpfalz) und der Porzellanfabrik Tirschenreuth A.-G. in Tirschenreuth (Bayern) zum Umtausch in Aktien der Porzellan-Fabrif Lorenz Hutschenreuther A.-G. in Selb (Bayern).

Nathdem in den Generalversammlungen vom 10. Juni 1927

der Porzellanfabrik

reutbher U -G., der Aktiengesellschaft Baul|cher,

der Porzellanfabrik Tirschenreuth A.-G. die Verträge, wona<h das Vermögen der zwei Teiztgenannten Ge}ellicha{ten unter Aués{iuß der Liquidation als Ganzes auf die Porzellanfabrik Lorenz Hurt\chenreut her A..G., Selb, übertragen wird, Genehmi- gung gefunden haben und die Eintragung der Beschlüsse in das Handelsregister er- folgt ist, fordern wir die Aktionäre der erwähnten zwei von uns über- nommenen Gefsell)<haften au!, ihre Aktien unter den nachstehenden Be- dingungen zum Umtausch in Aktien der Porzellanfabrik Lorenz Hutschen- rxeuther einzureichen.

1, Die Aktien nebst Gewinnanuteil- schein für 1927 u. fff. und Ernenue- rungsschein sind uter Beifügung eines doppelten, arithmetis< ge- ordneten Nummernverzeichni}ses während der üblichen Geschäfts- stunden einzureichen:

in Berlin bei der Direction

Diéconto-Gesellschaft, bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold, in Dresden bei der Direction der Disconto - Gesellichaft Filiale Dreéden, bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold, in Erfurt bei der Direction der Dis- conto-Ge'ellschatt, Filiale Erfurt, in Mannheim bei der Süddeutschen Disconto-Ge'ell\<hatt A.-G.,

in Meiningen bei der Direction der Disconto-Gejellschaft, Filiale Met- ningen,

in München

Disconto - München,

bei dem Bankhaus E. & F, Schweiß- beimer

în Nürnberg bei der Direction der

Disconto - Gefsell)\chaft, Filiale MNümænberg, bei der Bayerischen Staatsbank.

11. Gegen

a) je nom. NM 400 Aktien der A.-G. Weiden Gebr. Bauscher werden je nom. NM 300 Aktien der Porzellan- fabrif Lorenz Hutschenreuther A.-G mit Dividendenbere@htigung ab 1. 1.27, aegen je nom. NM 1200 Aktien der Por- zellan!abrik Tirichenxeuth A.-G. werder: je nom. NM 1500 Aktien der Por- zellantabrik Lorenz Hutschenreuther E „mit Dividendenberechtigung ab

A, BT ausgegeben.

111. Der Umtau|h ertolgt am Schalter der obengenannten Stellen fostenfrei, da- gegen wird bei Vornahme des Umtauschs im Koirespondenzwege die übliche Pro- vifion in Aureéhnung gebracht.

Die obenbezeihneten Annahmestellen find ‘bereit, den An- odec Berkauf von Spitzenbeträgen zu vermitteln.

1V. Die Aushändigung der neuen Aktienurkunden erfolgt mah deren Fertig- stellung gegen Mückgabe der bei Ein- reichung der alten UAfktien erteilten nicht übertragbaren Kassenquittunpg bei der- jenigen Stelle, von welcher die Kassen- quittung außgestellt worden ist. Die Stellen sind bere@thtigt, aber nit ver- pflichtet, die Legitimation ' des Vorzeigers der Quittung zu Þprütten.

V. Aktien, die troy dieser Aufforderung ni<ht bis zum 29. Dezember 1927 zum Umtausch oder niht 1eMtzettig eingereicht werden werden gemäß S$ 290, $ 305 H-G-B. für kraftlos erklärt. Das gleihe gilt in Ansehung eingereihter Aktien, die die zum Umtausth gegen neue Attien erforderliche Zahl nicht erreithen und der Gejell\chaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zux Ver- fügung gestellt find.

V1. Die an Stelle der für traftlos er- flärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten dur< die Gesell)\chaf#t zum Börlenpreis, in Ermangelung etnes foléhen du1h öffent- liche Verfteigerung verkauft werden. Der Erlös unter Abzug der entstandenen Kosten wird zur Verfügung der Beteiligten ge- halten oder für sie ‘hinterlegt werden.

VII. Aktien, welche die zum Umtausch. in neue Aktien erforderlithe- Zahl nicht erreichen, der Gejellschaft aber zur Ver-* wertung für Rechnung dex Beteiligten ; zur Verfügung geftellt find, werden für fraftlos erklärt und mit den an Stelle der tür fraftlo8 erklärten Aftien auzu- gebenden neuen Aftien wird gemäß $290" Abs. 3 H.-G.-B. vertchren werden. /

Selb, den 26 September 1927. Porzellau- Fabrik Lorenz Hutscheu-

renther Aktiengesellshaft. j

Lorenz Hutschen-

Weiden Gebr

Der

der: Filiale

bei der Direction Gesellschaft ,

|

[54503]

In unerer ordentliden Generalve: \ammbung vom 4. April 1927 wurde \{lossen, das Stammafktienfapita! vor NM 1 100 000 aut NM 770000 herab zuteßzen. Unter Hinweis auf diese Herab fezung des Stammaftientapitals fordern wir gemäß $ 289 H-G.-B die (Bläu- biger unserer Gesellschatt zur Anme!dung threr Ansprüche au!

Hannover, im September 1927. Dreyer, Nofenkranz & Droop Aktiengefeklschaft. Krause. S@éhrader.

[55365]. Vermögen sübersiht am 31. März 1927.

Vermögen. NM Grundstücke: Buchwert am 1, April 1926 j Gebäude: Buchwert am L, 4. 1926 1870 000,— Zugang 10 000,— 1 880 000,—

Abschreibung 40000,— Geschäftshäufer in Berlin und Letpzig: Buchwert am L. Apvil 1926 . . Wohnhäuser: Buchwert am 1, April 1926 A Betriebsanlagen: Buchwert am 1.4. 1926 790 000,— Bugang «. . 124 900,— 179 900,—

700 000|—

I 840 000|—

200 000\-

50 000

735 000

19 143|- 375 070|-

Abschreibung Kasse j; Wechsel Ea Außenstände eins<hl. Banlk- guthaben Rohmaterialien Fabrikationsvorräte « « «

1313 862 656 900 1.081 500/-

6 971 475-

Berpfli<htuugen.

Aktienkapital Ordentliche Rü>iage é Außerordentliche Rücklage Teilschuldverschreibungen 1 TeilschuldverséhreibungenI1I Hypotheken Rückständige Dividende Gläubiger, eims<hl. Anzah-

lungen u. Banksc<hulden Beamtenunterstüßungstasse Arbeiterunterstüßungskasse Witwenunterstüßungs8kasse Altersunterstüßzungsktasse . Reingewinn . 152 776,—

Vortrag . . 127 595,—

4 500 000 450 000 100 870

54. 570|— 98 745— 166 100|—

1 044

1 190 545/- 29 750 31 060 18 420 50 000

280 371 6971 475

Gew:inn- und Verlustrehnung am 31. März 1927. ;

RNM 37 177 757 608 219 900|—

Soll, Zinsen Unlosten . . » Abschreibungen Neingewinn . 152 776,— Vortrag . . 127 595,—

Ñ

280 371/- 1295 056

Haben, Vortrag «-

o 127 595/- MOVLLTLg « « » e

1167 461 1 295 056

Roctstroh-Werke A. G.

Der Aufsichtsrat. Geh. Fustizrat Dr. Wildhagen, Vorsipender. Der VorstanD.

M. Nockstroh. Döriug.

Die Richtigkeit vorstehender Vermögens- übersicht nebst ans<hließender Gewinnu- und Vexrlustrehnung und deren Uebereinstim- mung mit den ordnungsgemäß geführten und vou mir geprüfteu Büchern bestätige ich hiermit.

DreDsen, den 2. Juli 1927.

Arthur Winkler, vereid. Bücherrevisor, Dresden.

[55366].

Die Ausgabe der neuen Gewinnanteil- scheinbogen zu den Aktien unserer Gefsell- idaft Nr. 1801 bis 2600 exfolgt gegen Rückgabe der Erneuerungsscheine:

in Dresden bei der AUgemeinen

Deutschen Creditanstalt, Abt. Dresden, bei der Commerz- uud Privat- Vank A.-G., Filiale Dresden, bei dem Vaukhaufse Philipp Elimeyer, in Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbank, |

in Heidenau bei unserer Gejell-

schafts rasjse.

Heidenau, ben 22. September 1927.

Rodstroh-Werke A. G. M. NoŒ>stroh.

[55367]. Die in der heutigen 28, ordentlichen Generalversammiung unserer Aktien- gesellschaft für das Geschäftsjahr 1926/27 festgejeyte Dividende von 4% auf das jeit 1920 in seiner Höhe unverändert ge- bliebene Aktienkapital von 4 500 000 RM fann ab heute gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nx. 28 mit 40 RM.: in Dresden bei der Allgemeinen Deutschen Crevit-Anftalt, Abt. Dresden, bei der Commerz- uud Privat- Bauk A.-G., Filiale Dresden, bei dem Vankhause Philipp ___ Elimeyer, in Verlin bei der Mitteldeutschen Creditbank, in Heivenau bei unserer Gesell- ___ shaftsfasse in Empfang genommen werden. Heidenan, den 22. September 1927, Rockstroh-Werke A. G,

Der Vorstand.

1 Außenstände . - i | Beteiligungen und Wert-

1 [55370].

155371]. ! Vilanz ant

Bilanz per 31. Dezewmber 1926.

ftiva. NRNM 45 831/94

17 586/97 9 429/23 10 160 3 800 23 530 3 400 224

5 892

74 106

ale Lon.0o e C676 S D | Kontokorrentkonto E | Fabrikfationsfonto | Maschinenkonto Fventarlotrito . e ° Grundstückskonto Wechjelkonto Brennmaterialienkonto «. « Verlust- und Gewinnkonto

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Rejervefondskonto Bankkonto s Kontokorrenttonto Delkrederefonto Hypothekenkonto

30 000/- 8 141: 388 17 442/39 6 885/27 11 250|— 74 106198 Verlust- und Gewinure<hnung.

Soll, Abschreibungen Zweifelhafter Außenstand Lohn und Gehalt. . Gejschäfisunkosten . Steuer Brennmaterialien » « « »

RM H 1 822/55 1 283/47 94 871/18 31 181/58 3 493/82 5 T05/91

138 358/51

Haben. : Fabrifationsbruttogewinn Belt Tue 19260 . «

132 465167 5 89284 138 358/51 Der am 30. Juni 1927 gewählte Auf- fihtsrat besteht aus Herrn Emil Frank, Müllheim i. Baden, Frau Charl. Frank, Müllheim i. Baden, Frau Jda Duve, Osterwie> a. Harz. Osterwied> a. H., ben 22. Sept. 1927. Ernst Duve Lederfabrik A.-G. Der Vorstand, Duve.

[55356].

Württ, Lande s-Elektrizitäts- Afïtiengejsells<haf}t in Stuttgart. Bilanz am 31. Dezember 1926 für das 5. Ges<häftsjahr vom 1. Jaunar bis 31. Dezember 1926.

Aftiva. RM \D Leitungsanlagen u. Unter- werke 4 648 9954 Neuanlagen 1926, no< niht abgerechnet . « Kasse Bankguthaben

1031 816 7333

65 970 82 095:

S e 1|— E « «4 #0 Gi 73 TS9C Sahrgeuge «. « o « » s 1|— Werkzeuge und Geräte 1 Mobilien

papiere

. 1 5 909 973

Passiva. Aktienkapital . . Rücklage, geseßliche Verbindlichkeiten . Erneuerungsrü>tlage Fürsorgesonds . » Reingewinn

5000 000 33 3T2 208 453 400 000 10 000 258 148

5909 973

Gewinn- und Verlustrehßnung per 31. Dezember 1926.

RM 56 222

d 2-2-9.

Aufwendungen. Steuern*) Betriebs3- u. Verwaltungs- kosten j Zuweisung zur Erneue- rungsrüdlnge - . . « « Reingewinn . « « «

249 151

180 000 258 148

T43 523

Erträgnisse. Gewinnvortrag aus 1925 Einnahrnen aus: Stromübertragung

694 048,96 Sonstige Ein- nahmen .

3 920

739 602/96

743 523/13

*) Außerdem aus Rückstellungen 1926 RM 36 000,— aufgewendet.

Diese Bilanz mit Gewinn- 1nd Verlusst- rechnung is in der Generalversammlung vom 22. März 1927 genehmigt worden. Ju dieser Generalversammlung i an | Stelle des verstorbenen Aufsichtsrats- mitglieds Direktors Wilhelm Wunder hier Herr Richard Plebst, Direktor des Städt. Elektrizität8werks Stuttgart, in den Auf- fichtsrat gewählt worden.

Die Aufsichtsratsmitglieder, Herren Erich Blo>k, Geh. Baurat, Berlin; Dr. Otto Hirs, Ministerialcat, Vorstands- mitglied der Ne>tar-A.-G., Stuttgart; Hermann Fahn>e, Direktor der Elektro- werke A.-G. Berlin; Dr. Wilhelm Lenz- mann, Geh. Regierungsrat, Direktor der Vereinigte Jndustrieunternehmungen A.-G., Berlin; Dr.-Jng. e. h. Oskar Oliven, Direktor der Gejellschaft Für elektrishe Unternehmungen, Berlin; Richard Pilz, Direktor der Ne>arwerke A.-G., Eßlingen a. N.,; Freiherr von Stausffenberg, Ristissen, haben ihr Amt niedergelegt. Jn der außerordentlichen Generalversammlung vom 20. September 1927 sind diese Herren in den Aufsichtsrat wiedergewählt worden mit der Maßgabe, daß ihr Amt am Tage nach der Eintragung der in der ebenerwähnten Generalver- sammlung beschlossenen Kapitalerhöhung | in das Handelsregister beginnt. Stuttgart, den 20. September 1927, Der Vorstand. /

45 554,—

1

K [51 172/40 936/10 800|— 10 193/09

RNUNCDCT(

| Effekten

| Juventar . . « Debitoren . . - Verluft 1925

Verlust 1926 446/86

12 548/45

31. Dezember 1926. \

[53875] Bekanntmachung.

Der Frankenheimer Darlehnskafsen- verein, c. G. m. u. S. zu Franfenheim (Nhöugebirge), hat si{h dur< Be\{luß der Generalverjammlung vom 13. Juli 1927 aufgelöst. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, fih zu melden.

Frankenheim, am 15. September 1927.

Die Liquidatoren: O Schulz. Edmund Dietze.

5 000 7 004

Aktienkapital Kreditoren Rejervestellung (alte u. neue

Rechnung) 5444:

12 548/45 Gewinn- und BVerluftre<hnung am 31. Dezember 1926. M T5 2 672101 538/37 994/70 544/45 116/25 4 865/78 4 192/87 463/80 209111 4 865/78 Verlin, den 31, Dezember 1926. Vahn- Bau- und MaschinenbeDarf Afktiengesells<haft. Sieszkind.

Handlungsunkosten

Zinsen

Effekten

Frachten S Abschreibung auf Jnventar

Warengewinn « Provisionen . Verlust 1926

E E E E E

[55357]. Kolbermoor-Nnion A,.-G. Bilanz auf den 30. Juni 1927.

Aktiva. RNM [2 Wertpapiere . 6 452 148/80 Debitoxen . 159 418/07

o 2.»

Passiva. Aktienkapital . . „_« (Gesehßliche Reserve Schuldverschreibungen Kreditoren Rückstellung für Zinsen auf

d, Schuldverschreibungen E I aan Reingewinn

500 000 50 000

3 000 000 2774 T5686

120 000 166 810

6 611 566 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RNM N Handlungsunkosten, Zinsen usw. 210 091 Nükstellung für Zinsen auf d. Schuldverschreibungen für 1927 A Reingewinn

T7

120 000|— 166 810/07

496 901/84

Haben. Geivinnvortrag «a. 1925/26 Ertragsübershuß « e » »

12 123/39 484 778/45

496 901/84

Laut Beschluß der Generalversamm- lung vom 7. September 1927 gelangen 4% Dividende zur Ausschüttung. Ferner wird der Coupon Nr. 2 unserer Schuld- verschreibungen von RM 200,— mit RM 8,— fowie der Coupon Nr. 2 unserer Schuldverschreibungen von RM 1000,— mit RM 40,— unter Abzug der Kapital- ertragsteuer bei der Bayeri)chen Vereins- bank in München fowie bei der Deutschen Bank, Filiale München, in München eingelöst.

FKolbermoor, 21. September 1927,

Der VorstauD der Kolbernmwoor-Union A-G.

6. Grwerbs- und Wirtschafts-

genofenshaften.

[55736] Bekanntmachuug, betr. Zahlung S E LGAN En (nsen

für e Die nach Artikel 38 der D.-VO. zum Aufwertungtgeset fälligen Zinsen für das Fahr 1927 auf die 1. 43 %igen TLeils{huldversc{hreibungen der Dresdner Miléhversorgungs - An- flalt e. G. m. b. H. vom Jahre 1907 und 2. 44 %/gigen Teils{huldverf{hreibungen der Dresdner Milchversorgungs - An- stalt e. G. m. b. H. vom Zahre 1908 werden tn Höhe von 3 %/% des Aufnertungs- betrages, also mit ; RNM 2,25 für die Stü>e über 75 Netchs- mark und RM O für die Stü>e über 150 Neichs- mark, abzüglich Kapitalertragssteuer, bei der Sächsischen Landwirts<haftsbank A.-G., Dresden-A., Prager Straße 27, und deren Ges@(häftéstellen in Baugzen, Chemniy, Döbeln, Großenhain, Leipzig, Meißen, Plauen, Pirna und Zittau während der üblihen Kassenstunden gegen Einreihung des Zinsscheins Nr. 20 vom 1. Oktober 1927 gezahlt. / Zins|\cheine mit früherem Fälligkeits- termin, mit Ausnahme der Zins|cheine Nr. 16 und Nr. 18, find wertklos. Dresden, den 23. September 1927. Dresdner Milchversorgungs- Anstalt eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Drema Aktiengesellschaft für

Dr. Mattes. Dr, SigloŒ.

M. Rockstroh,

Gewinnung, Derstellnng und Vertrieb

155717]

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

(55746)

Bon der Firma Hardy & Co. G. m. b. H., der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellsha\#t auf Aktien der Firma Delbrü>k Schi>lèr & Co. und der Dresdner Bank, Hier, ift der Antrag gestellt worden,

NM 2 000 000 neue Aktien Nr. 4001 bis 8000 zu je NM 500 und NM 2000000 89% Teilschuldver- {reibungen zu mindeft 100 9% höchstens 105 9/6 bis zum Jahre 1946 rü>zahlbar, unfündbar bis zum Jahre 1932, der Nationalen Automobil- Gesells<aft Aktiengefellschaft zu Berlin

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 22. September 1927.

Zulassungsstelle an ver Börfe zu Berlin, Dr Martin

Bekanntmachung.

Von der Firma Ephraim Meyer & Sohn in Hannover, der Direction der Disconto - Gesell|<haft Filiale Hannover und der Hannoverschen Bank Filiale der

| Deutschen Bank ist der Antrag gestellt

worden, nom. NM 6 700 000 ueue Stamm: aktien der Mechanischen Weberei zu Linden in Sannover-Liudeu, 31625 Stü>k zu je RNM 200 Nr. 88 976— 120 600, 375 Stü zu je NM 1000 Nr. 120 601—120 975, zum Handel und zur Notiz an der biesigen

Börse zuzulassen.

Die Zulassungsstelle an der Börse zu Sannvover. B ollmann.

1 [49313]

Durch Beséhluß der Generalversammlung ist die Firma Linkat Stahlwarengelsellschaft mit beschränkter Hastung tin Solingen aufgelöst und in Liquidation getreten.

Gemäß $ 65 Abs. 2 des Gesetzes, betr. die Gejellschaften mit bes<hränkter Haftung, werden etwaige Gläubiger Hiermit aud gefordert, Ansprüche bei der Gesellschaft

\ anzumelden.

Die Liquidatoren :

Ernst Endrikat. Hugo Kamphaunfsen. [55384]

Die Wendt «& Co. G. m. b. H. in Breslau ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, fich bei ihr zu melden.

Der Liquidator der Wendt & Co. G. m. b. HS.: Friß Wendt.

[54049]

Die Firma Grundstü>sgesellschaft Schöneberg, Hauptstraße 137/138, G. m. b, S., Charlottenburg, Berliner Straße 143, ist in Liguidation getreten und ih bin zum Liquidator ernannt. In dieser meiner Eigenscha{t ersuche ih fämt- lie Gläubiger, ihre Forderungen bef mir innerhalb 14 Tagen anzumelden. Max Silberberg, beeid. Bücherrevifor,

Berlin, Cöpeni>ker Str. 109. [53525]

Die Gesellschafterversammlung wom 8. September cr. hat die Auflösung der Handelsgesellschaft für JFuduftrie- bedarf m. b. H. zu Efffen bes{hlossen. Die Gläubiger werden aufgefordert, thre Ansprüche bei dem unterzeichneten Liquidator anzumelden.

Der Liquidator: Erich Miodownik, Berlin W. 50, Neue Ansbacher Str. 7.

[55055]

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Gläu- biger werden aufgefordert, hre Ansprüche anzumelden.

Berlin, Lindenstr. 35 TII, 22. Séep- tember 1927.

Gesellschaft für Serstellung nnD Vertrieb von Damenhüten mit Bbe- Fchränkter Haftung in Liquidation,

Gustav Joseph, Liquidator.

[53285] Dur Generalversammlungsbes{<luß vom 16, Mai 1927 i die Firma Frieda Heubach G. m. b. H, ehemals Fr. A. ubah, Sonneberg, aufgelöt worden, Ih fordere hiermit die Gläubiger der Gesellschaft auf, si< bei mir zu melden. Gustav Koch, Liquidator. [47884] Ne>e>linghausen, ist in Liquidation ge- treten und fordere i< die Gläubiger derselben auf, ihre Forderungen bei mir anzumelden. Der Liquidator: Carl Wessels.

[54527]

Wegen Liquidation unserer g fordern wir hiermit ordnungsgemäß alle Gläubiger zur Bekanntgabe von Forde- rungen auf.

Fischereibedarf G. m. b. H. Altona

i. Liqui. Robert S<hulze, Liquidator.

von Leben8mitteln.

s S E E E M E E

[5671 11 Verftieigerung.

Am Mittwoch, den 28. September 1927, vormittags 16 Uhr, werde ich in den Ge|chäftéräumen der Neichsbund- Bank A-G. Vermögensverwaltungsstelle des Neichsbundes der höheren Beamten Berlin SW. 68, Kochstraße 13a, gemäß & 290: H.-G:-B. Aktien dex Gustav Kiepenhener Verlag A.-G. im Be- trage von RNM 760 söffentli<h gegen sofortige Barzahlung verfteigern.

Hart ley, Obergerichtsvollzieher,

Berlin, Pasteurstr. 15.

[55729] Fdarer Gemeinnützige Siedtinngs- gefellf<haft A. G., Fdar.

Am 13. Oktober 1927, nac<h- mittags 5 Uhr, bei Aug. Klein, Wirt, findet die ordentl. Generalversamm- ling gemäß $$ 20—2# der Statuten statt.

Tagesordnung ;

1. Bericht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung 1926.

. Zwischenbilänz per 1. Jult 1927.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

.. Satungéänderungen.

. Wablen.

. Be)clußkassung betr. Uebernahme der Ge'ellsha\it von der Stadt Idar gemäß: dem Gemeinderats8bes{<luß vom 15. September 1927.

7. Vevr'chiedenes.

Idar, den. 23. September 1927.

Der Vorstand. I, A.: C. Aug. Beer. | hierdur<

[56105j} TEL. Ausforderung,.

Die außerordentliche GeneralversamnI1- Tung unserer Gesell\chaft vom: 10. Juni 1927 hat u. a. die Herabsetzung des Stamm- attienkapitals im Verhältnis von. 9:2 be-

s{lofsen.

Wir fordern demzufolge unsere Aktionäre | hierdur< zum zweiten Male auf, ihre Stammaktien und Anteilscheine bi& zum || 30. Novembver 1927 einschließli< | zum Zwecke dex Zusammenlegung bei den |

Niederlassungen der Commerz- und

Privat - Bank Aktiengesells<haft in}

Berlin, Dresden, Hambnrg einzu-

reiden.. Nach diesem Termin erfolgt |

die Kraftloserklärung.

Wegen der Einzelheiten wird auf die | L Bekanntmachung verwiesen, wel<he ver- F

öffentlidt ist im Dgutschen Reichsanzeiger Nr. 199 und im. Berliner Börfen-Cou iter Nr. 397, beide vom: 26. August, ferner in der Berliner Börsen-Zeitung Nx. 396 und im Dresdner Anzeiger Nr. 399, beide: vom 25. August 1927.

Dresden, den 23. September 1927. Hille-Werke Aktiengejeilschaft. Der Vorstand, Behrend. Dr. Mehner.

G09] Kleinbahn-Atktiengefsells<haïi Genthin-Fiefar.

Zir der ordentlichen Hauptversammlung am Freitag, den 21. Oktober 1927, vormittags [k Uhr, im Hotel Mans- feld im Genthin werden die Aktionäre hterdurch eingeladen.

Tagesorduung :

1. Prüfung der Jahresre<nung und Feststellung der Bilanz und Gewinn- anteile (Dividenden) für das Ge- {{Gätisjahr 1926/27.

2, Erteilung. der Entlastung an Borstand und Aufsichtsrat.

3, Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats.

4. Sonstiges. :

Wegen! Teilnahme an der Hauvtvyer- fammlung wird auf die $$ 20 und 21 des Gejellshaftévertrags verwiefen. Als Aftienhinterlegungsstelle wird außer dem Gefellschaftsvorstand die Sächsinche Pro- vinzialbank in Merseburg bezeichnet.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust- rehnung fowie der Geschäftsberiht für 1926/27 liegen vom 6. bis 20. Oftober 1927 im Gescbästsraunr des Vorstands in Genthin . zur Einsicht der Aktionäre aus.

Genthim, den 24. September 1927. Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

Frhr y. D obene>, Regierungsrat.

[56093] Einladung zur Generalverfamnlug.

Mir beruten hierdur< unfere oxrdent- liche Geueralversammlung mit der nachstehenden Tagesordnung zum Mon- tag, den 17, Oktober 1927, mittags 12 Uhr, in unseren Ges<{äftäräumen, Berlin, Spittelmarkt 6/7, ein.

Tage®Lorvnung:

1. Vorlegung des Jahresberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<nung mit den Bemerkungen des Autssichtsrats und des Bücher- revisors, betreffend das Geschäftsjahr 1926/27.

. Bericht des Aufsichtsrats über die stattgehabte Prüfung.

. Be\chluß5fafsung über die Genelmi- gung der Bilanz und Gewinn- und Berlustce<hnung fowie über den Vor- schlag des Vorstands, ven Verlust nah Abbuchung des Meservekontos auf neue Rechnung vorzutragen.

4. Beschlußtassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Die Ausübung des Stimmrechts: ist davon abhängig, daß die Aktien oder Depotscheine der Reichsbank oder Hinter- legungs\deine eines deutf<en Notars spätestens am Freitag, den 14. Oktober 1927, bis na<mittags 9 Uhr, bei der Ge- fellschaftsfasse oder bei cem Bankhaus Bett, Simon -& Co., Berlin, Mauer- straße 53, hinterlegt werden.

Berlin, den 26: September 1927. Anffichtsrat und Vorftand der Norddeutjchen Tricotweberei

vormals Leonhard Sprick & C09.

Aktiengesellschaft.

den

[56107]

Gemäß $ über Goldbtilanzen vonx 23. Oft. 1924 in der Fassung des Urt. 1 Nr. 3 der 5. Ver- ordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen fordern wir hiermit die Inhaber von Anteilscheinen unferer Ge- sellschaft zum Umtautich der Anteilfscheine in Aktien bis spätestens zum F1, De- zember 1927 auf. Der Umtausch er- folgt im der Weise, daß auf 4 Anteil- scheine à NM 5 eine Stammaktie unterer Gefellshaft von nom. NM 20 gewährt wird.

Anteilscheine, die nicht bis zum 31. De- zember 1927 zum Umtauf< in Aktien oder in einer nit zum Umtaut< ausrei{enden Zahk eingereid<t werden, werden für fraft- los erklärt.

Der Umtaufc< kann während der üblichen Geschättéstunden vorgenommen werden l. bei der Kasse der Gefells<haft in Bischofswerda und der Zweigniederlassung in Neustadt i. Sa., 2. bei der Sächsischen Staatsbank in Dresden. Der Umtausch erfolgt spesentrei.

Bischofswerda, den 24. Sept. 1927.

Bankverein Bischofswerda

UAktiengesellsczafst. Alfred Hentschel. Max Salzer.

[56099]

Spinnereien Haagen und Nötteln

Aktiengejellschast, Haagen (Baden) Die Aktionäre unserer Ge|ellschaft werden zu der am Dienstag, den 18, Oktober 1927, vormittags 11 Uher, im Sißungssaal der Rheinischen Creditbank, Filiale Heidelberg, ftattfinden- den 10. ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Tagesorvnung:

1. Vorlage der Bilanz und Gewinu- und VerlustreGnung mit Bericht des Vorstands für das Geschäftsjahr 1926/27.

2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

3. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Auffichtsrat.

4. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

9. Aufsichtsratswah[.

Diejenigen Aktionäre, wel<he amn der Generalver})ammlung teilzunehmen und ihr Stimmrecht auszuüben: wünschen, haben spätestens am: dritten Werktag vor der Generalverfammlung bis abends 6 Uhr ihre Aktien zu hinterlegen bei

der Gesellschaftskasse,

der Nheinischenm Creditbank in Mannheim und deren sämtlichen Zweigniederlassungeu,

dem Bankhaus Schwarz, Golds<hmitt & Go., Berlin,

der Schweizerischen Kreditanstalt in Vasel.

Haagen (Baden), den 23. September

1927.

Spinnereien HDaagen und Nötteln

Aktiengefellschaft. Der Vorftaud. Guido Wolff.

[56104] Zweite Aufforderung.

Die ordentlihe Generalversammlung vonr 21. Mai 1927 hat unter anderem bes{lofsen, zum Ausgleich des Kapital- entwertungsfontos von 54000 NM das Aktienkapital im Verhältnis von 10: 1, also von 60 000 NM auf 6000 NM herabzusetzen. Dietec Beschluß if in das Handelsregister eingetragen worden

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, die alten Attien (Mäntel und Divt- dendenbogen) bis zum 30. November 1927 einschließlich an der Kasse unerer Gejells<haft in Berlin-Schöneberg, Nord- sternplay, während der üblichen Gescyätts- stunden einzureichen. Gemäß $ 43 Abs. 3 der Durchtührungsverordnung vom 28. März 1924 zur Goldbilanzverordnung wird gegen Einreichung von 10 Stück Aktien über je 20 RM eine Attie über 20 RM aus- gehändigt. Wir sind bereit, nah Möglich- keit die Regulierung von Sbþitenbeträgen unter. den Aktionären zu vermitteln und die für den Umtausch nicht ausreichenden Spitzenbeträge im Interesse der betreffenden Aktionäre bestens zu verwerten. Der Umtausch erfolgt provisionéfrei, wenn er an unjerem Kasseuschalter erfolgt, andern- falls wird die übliche Provision in An- re<nung gebracht

Soweit die neuen Afktienuxkunden nicht Zug: um Zug gegen Einreichung der alten ausgehändigt werden fönnen, erhalten die Aktionäre eine niht übertragbare Kassen- quittung, gegen deren Nückgabe die neuen Aktienurkunden na< Fertigstellung in Empfang genommen werden können.

Diejenigen Aktien, welche nicht bis zum 30. November 1927 einschließli< einge- reit worden sind, sowie die eingereichten Aktien, deren Anzahl zur Durchführung der Zusammenlegung in der beschlossenen Form nicht ausrei<t und die nicht zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind, werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos er- klärt, An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden nah Maßgabe des Zu- fammenlegungsverbältnisses von 10: 1 neue Uktien ausgegeben und diele für Rechnung der Beteiligten zum Börsfen- fuxse oder, falls ein solher nicht vor- handen, in öffentlicher Versteigerung ver- kauft. Der Erlös wird den Beteiligten nah dem Verhältnis thres Aktienbesitzes abzüglih det entstandenen Spefen zur Verfügung gestellt oder, sofern die Be- rechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinterlegt werden.

L MMRS im September

UAktiengesellshaft für Lebens-

und Rentenversicherung.

[ 17 Abf. 5 der 2. a) Lüneburger Eionwerk A G.,

‘gereichten Aftien den zur Zusammenlegung ‘erforderlichen Nominakbetrag von 500 NM

55719]

Lüneburg.

In der Generalverjammlung 11. Juli 1927 if unter anderem Herabsezung des Stammfapitals um | 140-000 GM beschlossen worden Die Herabtetzung foll iw der Weile erfolgen daß an Stelle von ije 2 Aktien über je 20 GM eine neue Aktie über 200 ($M auêgegeben wird.

vom die

register eingetragen ifi, fordern wir, um der Vorfchrift des $: 289 H.-G.-B. zu genügen, die Gläubiger unserer Gesell- \hait hierdur< auf, ihre etwaigew An- |prüche anzumelden.

Gleichzeitig fordern wir gemäß $S$ 219, 220 H'-S.-B. in: Ausführung dieses Be- \{luffes die Fnhaber unserer Aktien auf, ihre Aktien nebff Gewinnanteil- und: Er- neuerungsfcheinen nebft doppelt aus- getertigtem Nummernverzeichnis bis zum k. Januar 1928 eins<ließli< bei der Gefellschaftsfkasse einzureichen.

l. Auf je nominell GM 500 alte Aktien wird: eine neue Aktie zu nominell GM 200 nebst Gewinnanteil)cheinen und Erneuerungs scheinen ausgestellt. i

2, Soweit die von Aktionärew ein-

nit erreichen, fönnen diejelben der Gez sellschaft zwe>s Verwertung zur Verfügung gestellt werden. :

3. Diejenigen Aktien, die nicht bis zum 1. Jaauar 1928 eins{<ließlid< eingereicht oder im Fall 2 ni<t zur Verwertung für Nechnung der Beteilig!en zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt. An Stelle von je GM 500 Nominal- betrag der für fraftlos erklärten alten Aktien wird eine neue Aktie zu nom. GM 200 ausgegeben und für Rechnung der Beteiligten gleichzeitig mit den Stücken, die gemäß 2 dieser Veröffentlihung ein- gereiht wurden, in sffentliher Versleige- rung verkauft werden. Der Erlö8 wird den Beteiligten unter Abzug der ent- stehenden Kosten na< dem Verhältnis ihres ehemaligen Aktienbesißzes ausbezahlt oder, sofern Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ift, hinterlegt werden.

Lüneburg, den 26. September 1927,

Lüneburger Eisenwerk A. G. Der Vorftand.

[55365]. Nevbersand-Zentrale Helmstedt Aktiengeßells{<haft. Bilauz am 34. März 1927.

Aftivæ., RM Eigene Betriebe und Be- teiligungen . . « « « « | 2196 696 Kontokorkentschuldner « « | 1 210 554/2 Kaise I4 T9612 Kautionen .. » » » « 350|- Avale NM 3000,—

3422 396

FWassiva. Altienlapttal - « « o Geseßliche Reserven . « - Obligation3anleihe, Rest Kontokorrentgläubigex » Delkredere « « « o o o Avale RM 3000,— Ge e A

2 000 000 200 000 9 720 944 174/56 98 258|—

170 244/32

3422 396/88 Gewinu- uns Berfustrehnung vom 1. April 1926 bis 31. März 1927.

Debet. RM [K Vertvaltungskoften, Zinsen, : Abschreibungen « 3 ien S A

70 244/32

Gewinn « - 2 3 349 365/08

Kredit. Einnahmen aus Elektrizität, JFnstallationsgewinn . . | 3 349 365/08

3 349 365/08

[55373]. Bermögensausfstellung zunt 31. Dezember 1928s.

RM |, 8 000 000 79 13 746/- 37 934

8 051 759

Vermögen. Beteiligungen «- « Kassenbestand « Bankguthaben. « Außenstände . « »

Verpftichtungen. Aftienkapital . . Vexcbindlichkeiten « « « » Reingewinn

8 000 000 50 000 1 759

8 051 759/77 1926. RM 4 120 1 759 5 880

N06

GErtragsre<hnung

Allgemeine Unkosten ein- f ließlich Gehälter . Reingewinn

S 1E S

Zinsen und sonstige kleine

Einnahmen 5 880/49

5.88049

Weimar, den 2. April 1927. Man E Thüringische Werke.

Der Aufsichtsrat. Toelle, Vor}izender. Der Vorstand. Rauch.

Die vorstehende Vermögensaufstellung ist von uns geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern übereinstimmend befunden worden.

Weimar, den 5. April 1927.

Nachdem dieser Be'luß in das Handels- |

Thüringische Nechunuugskammer, König.

[55754]

Einladung zur #. ordentl. General. veriammlung der Torfwerk Oldeu- burg Act. Ges, Oidenburg.

Wir laden unfere Herren. Aktionäre gem. $25 der Saßungen nah Oldenburg, Deus Bahnhotshotel, für den Donner®- tag, den 20. Oktober 1927, nachm. 4 Uhr, ein.

Tagesorduung: l. Geschättsberiht, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung für 1926.

. Entlastung von Aufsichtsrat und Vor-

stand.

« Autsichtsratswahlen.

Der Vorstand. Wilh. G. Boftselmann.

[55733

Walter Hoene Uktiengefellschaft,

Berlin.

Gemäß $ 17 Abs. 5: der 2./5. Durchs führungsverordnung zur Goldbilanzverord- nung: fordern wir hierdur< die Inhaber von Anteilsheinew unserer Gesell|<ha#t über je NM 8 NM 12 und NM 6 auf diese Anteilscheine zunr Umtanfch in Aktien über NM 2& einf<lieslich Dividende 1924 ff, spätestens bis zum 31, Dezember 1927

bei der Deutschen Bank in Berlin während der üblichen Geschättsftunden mit einem arithmetis< geordneten Numrnern- verzei<nis in doppelter Ausfertigung ein- zureichen:

Erfolgt die Einreichung der Anteil- scheine an dem Schalter der Deutfchen Bank, Berlin, so wird keine Provifion bere<net; anderenfalls wird: die übliche Provision. in Anrechnung gebracht.

Die Deutsche Bank, Berlin, isl bereit, den An- und Verkauf von Spitzenbeträgen zu: vermitteln.

Die Anteilscheine unserer Gesell- schaft, die nicht spätestens bis zum 31, Dezember 1927 eingereicht sind, werden für kraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt von Anteilscheinen, die den zum Umtausch in Aktien über je nom. NM 20- erforderlichen Betrag nicht erreihen und ni<t bis zum genannten Termin zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find. Die an Stelle der tür fraftlos er- klärten Anteil\<eine tretenden UAftien unferer Gesellshaft werdem zugunsten der Beteiligten verkauft.

Berlin, im September 1927.

Walter Hoene Aktiengesellschaft.

[56101] Bielschowsky-Weigert-Werke Uktiengesellschzaft.

ordentliche Generalversammlung

Die

3; | vom 25. Suni 1927 hat unter anderem

bes<lossen, das Grundkapital dur< Zu- fsammenlegung der Stammaktien im Ver- ßältnis von 3:1 von NM 425 000,— auf NM 145 000, berabzufeten. Der Be- {luß über die Kapitalsherabsezung ist in das Handelsregister eingetragen worden. CZweite Æufforderung:)

Mir fordern hierdur<h unfere Aktionäre auf, die alten Stammaktien (Mäntel und Dividendenbogen) bis zum 30, No- venrber E927 einf<!l.

in Breslau :

bei der Dresdner Bank Filiale Breslau,

bei der Direction der Diseonto-Gesell=-

schaft Filiale Breslau, in Berlin:

bet der Dresdner Bank,

beiderDirection derDiéconto-Gesells{aft,

bei dem Bankhaus B. & E. Sachs,

in Oels i, Schlef.:

bei dem Bankhaus W. Bielschowsky, zum Zwecke der Zusammenlegung währertd der üblichen Geschäftéstunden einzureichen.

EGingereichte alte Stammaktien über je nom. NM 300,— werden in eine neue Stammalftie über NM 190,— mit voller Dividendenberechtigung für 1927 um- getauscht.

Soweit die neuea Aktienurkunden nicht Zug um Zug gegen Einreichung der alten auëgehändigt werden, erhalten die Aktionäre eine ni<ht übertragbare Kassenquittung, gegen deren Nückgabe die neuen Aktien- urkunden nach Fertigstellung bet der Stelle in Empfang genommen werden können, von der die Kafsfenquittung ausgegeben worden ist.

Die Einreichungsstellen sind bereit, nah

: | Möglichkeit die Negulierung von Spißzen-

beträgen unter den Aktionären zu ver- mitteln. Diejenigen Aktien, welche nicht

| bis zum 30. November 1927 einf<ließli<

eingereiht worden sind, sowie die ein- gereichten Aktien, deren Anzahl zur Durch- führung der Zusammenlegung in der be- \{hlossenen Form nicht ausreicht und die nit zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Vertügung gestellt worden sind, werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für frattlos erflärt. An Stelle der für kraftlos erflärten Aktien werden nah Maßgabe des Zusamanenlegungsverhältnisses von 3:1 neue Aktien ausgegeben und diese für Nechnung der Beteiligten zum Börsen- kurse oder, falls ein sol<er niht vor- handen, in öffentlicher Versteigerung ver- kfautt. Der Erl8s8 wird den. Beteiligten na< dem Verhältnis ihres Afktienbesitzes abzüglih der enistandenen Spesen zur Verfügung geftellt oder, sofern die Be- rechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinterlegt werden.

Der Umtausch if provisionsfrei, wenn er am Schalter der vorgenannten Stellen erfolgt, anderenfalls wird die üblihe Pro- vision in Anrehnung gebraht. Die Stellen sind berechtigt, aber ni<ht ver- pflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassenquittung zu prüfen.

Breslau, im September 1927,

Bielschowsky-Weigert-Werke Aktiengesellschaft.

[56096] Danubia Walzmühle Felix Wieniuger Aktiengesellschaft, Vilshofen a. D.

Die Attionäre unjerer Gesellichaft werden hiermit zuw unlierer am Samstag, den 22. Oktober 1927, nachmittags 2 Uhx, im: l. Sto> der Bayer. Lwens- ‘brauerei Franz Stodbauer A.-G., Passau; stattfindenden: 8.. ordentlichen. Generas- versammlung; eingeladen.

TageS8orduung:

1. Vorlage des Geichästsberichts, der Bilanz und: der Gewinn- und Verlust- re<hnung: tür das GesWäftsjahrx 1926/27, Dulilluinllng hierüber.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Autsichtsratswabl.

4, Aenderung der Statuten:

8 L. Firmenänderung in „Danubia Walzmühle A.-G.“.

8 20 a und b kommt in Wegfall und ist aus den Gesellschaftssaßzungen zu streichen.

Zur Teilnahme an. der Generalver-

sammlung: find nur diejenigen Aktionäre

berechtigt, wel<e bei der Gesellshaft in

Vilshofen: bis zum 18. Oktober 1927 ihre

Aktien mit einem: doppelten Nummern-

verzeihnis oder ein Besitzzeugnis, welches

amtli<h oder dur: eine Bank bestätigt if, einretden.

Vilshofen, den 23, September 1927. Der Vorstand. HansPreissinger

[56100] TeinacherOrientteppich:Knüpfereien Aktiengesellschaft,

Obertal bei Freudenstadt.

Die Aktionäre der Gefellscha\t werden zu der am Freitag, den 28. Oktober 1927, nachmittags S# Uhr, in. dem Sißungéssaal dexr Notare Heimberger, Kohler u. Lörcher, Stuttgart, Kanzleie straße 1, stattfindenden außerordent- li*henGeneralversammlungeingeladett,

Tagesordnung : 1. Saßungsänderung (Aufhebung des Verwaltungsrats).

2. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt isl jeder Aktionär, der seine Aktien bis 25. 10: 1927 bei der Ge» jellshast oder bei einem deutschen Notar hinterlegt hat und in legterem Falle dem Vorftand den Nachweis über die Hinter- legung spätestens bis zum 27. Oktober

1927 erbracht hat. % Obertal bei Freudenftadt, N. Metag:

den 22. September 1927. Der Vorftand,

[56094] Badische Gas- u. Elektrizitäts- versorgung A.-G.

Einladung zur 4, ordentlichen Ge- neralversammlung am Dienstag, den 25, Oktober 1927, nachmittags 3 Uhr, im „Bahnhokfhotel“ in Lörrach (Baden). Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und

Genehmigung des Nechnungsabschlusses für 1926/27.

2, Erteilung der Entlastung an die Ver-

waltung.

3, Festsetzung und Verwendung des Neins

gewinns.

4. Wahlen zum Aufsic{tsrat.

Aktionäre, die an der Generalversamnms- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit Nummernverzeichnis während der Ge- s{<äftsftunden bet der

Kasse der Gesellschaft ]

Stadt. Sparkasse /

Rheinischen Kreditbank

Badischen Girozentrale, Mannheim, und

Thüringer Gasge)ellschaft, Leipzig, sowie bei den sonst geseuli< vorgesehenen Stellen bis zum 22. Oktober 1927 zu hinterlegen. : A

Die notariellen Hinteclegungsbescheini- gungen find: spätestens einen Bas vor der Gener«lversammlung an un}|ere Kasse ein- zusenden.

Lörrach, den 24. September 1927. Dee Vorstand. Böttger. Krüger.

[56103]

Kieler Vank, Kiel.

3, Aufforderung.

Nach den Bestimmungen der Gold- bilanzverordnung fordern wir hiermit die VFnhaber der Anteil)cheine unserer Gesell schaft auf, diese Anteilscheine unter Beis fügung eines doppelt ausgefertigten zahlen- mäßig geordneten Nummernverzeichnisses bis zum 31. Oktober 1927 ein- schließlich

in Kiet bei der Kieler Bank,

in Berlin bei der Deutschen Bank,

in Hamburg bet der Deut)|<en: Bank,

Filiale Hamburg, während der üblichen Geschäftsstunden zum Umtausch in Aktien einzureichen: Gegen Unteilscheine im Gefamtbetrage von Neichs8- mar? 20° wird eine Aktie zu NM 20 aus- gehändigt. i:

Die obengenanntew Stellen find bereit, den An- und Verkauf von Anteilscheinen zwe>s Erreichung: eines dux< zwanzig teil- baren Anteil)cheinbesizes zu vermitteln.

Erfolgt der Umtau)< der Anteilscheine an den Schaltern der obengenannten Stellen, fo: wird keine Provision berechnet. Ist jedo< ein Briefwechsel mit der Er- ledigung des Umtausches verbunden, |09 wird die übliche Provision in Anre<hnung gebracht.

Diejenigen Anteilscheine, die ni<ht bis zum 31. ODftober 1927 umgetaus<t oder zur Verwertung für Rechnung der Ins haber eingereiht worden find, fowie Ans teilscheine, die nicht in der zum Umtausch gegen Aktien erforderlichen Zahl eingereicht worden sind, werden gemäß den geseuglihen Bestimmungen für kraftlos erklärt werden.

Kiel, im September 1927,

in Lörrach,

Kieler Bank,