1927 / 226 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[56170] Herr Dr. Jakob Gold\{midt Berlin ist in den Aufsichtsrat neu gewählt. Etetktricitäts- Lieferungs - Gejellschaft. Vamroth Loebinger

[56169]

Die am 1. Oktober 1927 fälligen Zins- scheine unserer Goldhypothefenpfandbrieie werden vom Fälligfeitétage an mit ihren Nennbeträgen abzüglich 10 % Steuer vom Kavitalertrage in Neihémark eingelöst.

Hildesheim, im September 1927.

Hannoversche Bodenkredit-Bank.

Dr. Meyer. Wandel.

56395]

ufion Vergschloßbrauerei Aktien- Gesellschaft/Löwenbrauerei - Böhmeéi- sches Branhaus Aktiengesellschaft.

Auf Grund unserer Bekanntmachung vom 20. Fanuar 1927, veröffentlicht im Reichsanzeiger Nr. 56, 57 und 58 vom 8., 9. und 10. März d. §F., sind time Bergschloßbrauereiaktien zum lmtausch in Aktien unserex Gesellschaft bzw. zur Verwertung eingereicht worden, mit Ausnahme von nom. RM 4200,— Beraschloßbrauereiaktien. Zur Ver- meidung der Kraftloserklärung, die demnächst erfolgen soll, fordern tir die «Fnhaber der vorgenannten nom. RNM 4200,— Bergschloßbrauereiaktien hiermit nochmals auf, diefe Aktien nun- mehr unverzüglih zum Umtausch bzw. zur Verwertung einzureichen.

Berlin, im September 1927. Lötveubranuerei -: Böhmisches Brau-

haus Aktiengesellschaft. Fader. Wohl. [55732]

Nachdem durch die handelsregister- liche Eintragung der Generalversamm- lung8beshlüse der Donnersmarck- hütte, Oberschlesishe Eisen- und Kohlenwerke AENENDE La N jft in Hindenburg und der berschlefischen Eisenbahn - Bedarfs - Aktien - Gesell- schaft in Gleiwiß vom 9. Dezember 1926 die erstere ohne Liquidation auf- gelöst und ihr Vermögen als Ganzes auf uns übergegangen ift, fordern wir hierdu S8 306, 305 und 290 H.-G.-B.

ierdurch die Aftionäre der erloschenen Lonnersmarcfhütte, Oberschlesische Eisen- und Kohlenwerke A.-G. zum gweiten Male auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteilsheinen vom 1. Januar 19% ab und Erneuerungs8\cheinen zwecks Umtausches in Aktien unserer Gesellschaft mit Gewinnanteilberech- tigung vom 1. Oktober 1926 ab nach Maßgabe der folgenden Bedingungen einzureichen :

Die Einreichung der Donner3marck- hütte-Aktien hat bis zum 30. No- vember 1927 (einshließlich) bei den Stellen zu erfolgen, die bereits in ver im Deutschen Reichsanzeiger vom 16. August 1927 veröffentlihten Be- kanntmachung genannt find.

Für je 100, RM Neunwert Donners8marckhütte - Aktien werden 120— RM Nennwert Oberbedarf- Aktien gewährt, so daß für jede Donnersmarckhütte-Aktie über 500,— Reichsmark Nennwert nach unserer Wahl

entweder 6 Aktien unserer Gesellschaft

zu je 100,— RM ‘Nennwert

oder 5 Aktien unserer Gesellschaft zu

je 120,— RM Nennwert

gewährt werden. Für diejenigen Donnersmarckhütte-Aktien, welche über 1000, RM Nennwert oder 1500, RM Nennwert lauten, werden Aftien unserer Gesellschaft im Gesamtnenn- wert von 1200,— RM bezw. 1800,— Reichsmark gewährt.

Soweit Aktier unserer Gesellschaft in Posten über 1000,— RM oder dem Vielfachen hiervon auszureichen sind, werden Stücke übec je nom. 1000,— Reichsmark geliefert.

Den zum Umtausch einzureichenden Donnersmarckhütte-Aktien mit Ge- winnanteilsheinen für 1925 u. ff. t ein doppelt ausgefertigtes, arithmetisch geordnedes Nummernverzeichnis hbeiz zufügen. Ein Exemplar des Nummern- verzeichnisses erhält der Einreicher mlt dem Quittungsvermerk versehen zurü.

Erfolgt die Einreichung der Donners- marckhütte-Aktien an den Schaltern der obigen Banken, so wird keine Pro- vision berechnet; andernfalls wird die übliche Provision in Anrechnung ge- bracht.

Die Aushändigung der Stammaktien unserer Gesellschaft erfolgt sobald ats möglih gegen Rückgabe der Empfang8- bescheinigungen bei derjenigen Stelle, bon der die Bescheinigungen ausgestellt worden sind. Die Bescheinigungen find niht übertragbar. Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der Empfangs8bescheinigungen sind die Ein- reichungsftellen berechtigt, aber nicht verpflichtet.

Diejenigen Aktien der Donnersinarck- hütte, Oberschlesische Eisen- und Kohlen- werke Aktiengesellschaft, die nit \v- testens bis zum 30, November 1927 (einschließlich) eingereiht sind, werden für kraftlos erklärt werden. Die Aktien unserer Gesellschaft, die auf die für kraftlos erklärten Aktien der Donners8markhütte entfallen, werden gemaß 8 290 Absaß 3 H.-G.-B. für

echnung der Beteiligten verkauft. Der Erlös wird abzüglih der entstandenen Unkosten den Beteiligten ausgezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinterlegt werden.

Gleiwiß im September 1927. Oberschlesische Eisenbahn-Bedarfs=- Aktien-Gesellschaft.

Dr. Brennedcke.

Uktien-Ge elisczafí.

Gemäß S 17 Ab). 9 der 2./5. Durch- fübrungeverordnung zu1 Goldbitanzver- ordnung fordern wir hierdurch die Jn- haber von UAnteilicheinen unserer Getell- iha't auf, diese Anteilscheine zum Umtausch in Aktien spätestens bis zum 31. Dezember 1927

bei der Dentschen Bank, Beriin, während der üblichen (Ge!chä'testunden mit einem arithmetis{- geordneten Num- mernverzeichrnis 1n doppelter Austertiqung einzureihen. Gegen je 2 Anteilscheine über je nom. NM 10 wird eine Aktie über nom. NM 20 mit Ge- winnantei!scheinen Nr. 1 u. ff. aus- gehändigt.

Erfolgt die Einreichung der UAnteil- scheine an den Schaltern der Deut)chen Bank, Berlin so wird keine Provision berechnet, anderen'alls wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht

Die Anteilsheine unserer Gefell: schast, die nicht spätestens bis zum 31. Dezember 1927 eingereicht fiud, werden für fraftlos erflärt werden. Das gleicbe gilt von Anteilicheinen, die den zum Umtausch in Aktien über je nom. NM 20 erforderlihen Betrag nicht er- reihen und nicht bis zum genannten Termin zur Verwertung für Necbnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find. Die an Stelle der fraft1os erflärten Anteil\heine tretenden Aktien unferer Ge/)ellichaft werden zugunsten der Be- teiligten verkfau!t.

Silberstrasie b. Wiefenburg, Sa., im September 1927. Kammgarnspinnerei Silberstraße

Aktiengesellschaft. Dr. Krell er. [56385]

[56136] Der Anker,

Allgemeine Versicherungs Aktien Gesellschaft in Wien. Golderöffnuug®êbilauz zum U. Jän- ner 1926 u Schillingen): Aktiva: Kassastand 138 370,74 Bankguthaben 1 636 190,99, Hauser 11 843 951,16, Wert- apiere 12 831 845 79, Hypothekar- arlehen 7 625 809,55, Bo auf eigene Policen 531705193, Prämien- reservedepots bei iicvadd t witz 3394 577 47, Guthaben bei Nückversicherern 2498 734,46, unverrechnete Prämien 1989 951,12, Guthaben bei Geschäfts- stellen 1559 60651 sonstige Posten 1366 67209, Guthaben bei der Lebens- abteilung 756 435,26. Passiva: Prämien- reserve 27 981 041 54, Prämienüberträge 2 196'978,35, Prämienvorauszahlungen 269 487 86, Prämenreserven der Papier- markversicherungen 250 109,61, Meserve für s{webende Schadenzahlungen d 011 62007 Prämienreservedepots der Rückversicherer 7011 50503, Guthaben der Nüversicherer 3711 501,52, Zinsen- überträge 9957555, Lombarddarlehen 2184 791,32, sonstige Posten 510 150,96, Guthaben der Glementarabteilung

756 435,26, Aktienkapital 100 000 —. Gewint= und Verlustrechnung

1926 (in Schillingen). Lebenus- abteilung: Ausgaben: Auszahlungen für fällige Versicherungen und Menten 2266 56159 Auszahlungen für rüdck- gekauste Policen 1 77507420, Negie-

auslagen 5 626 367,76 Abschreibungen und andere Ausgaben 430 766,31, Reserve für schwebende Schadenzahlungen 2 684 363 61, Stcnd der Fonds am Schlusse des NRNechnungssahres 33 927 876,79, Uebershuß aus der Jahres- gebarung 30 232,90, Einnahmen: Fonds am 1, Jänner 1926 30 428 230,84, Neserve für \{webende Schadenzahlungen am 1. Jänner 1926 2862 320,40, Prämieneinnahme 9 603 457 58, Erträgnis der Kapitalsanlagen 1517 16353 andere Einnahmen 2 330 070,81.

Gewinn- und Verlustrechnung 1926 (in Schillingen). Elementar- abteilung: Ausgaben: enzahlungen 817 880,24, Negeauslagen 1061 656 08, andere Ausgaben 91 685,59, Reserve für schwebende Schadenzahlungen 244 933 44 Stand der Fonds am Schlusse des Nechnungsjahres 760 215,35, Ueberschuß 2822,39, Einnahmen: Prämienüberträge am 1. Jänner 1926 619 276,91 Reserve für schwebende Schadenzahlunaen am 1. Jänner 1926 149 299,67, Prämien- einnobme 1 906 878,36, andere Einnahmen 303 738,15.

Vermögen8ausiveis für den 35. Dezember 1926 (in Schillingen): Aktiva: Kassastand 257 830,76, Banken- guthaben 2 320 933,37 Häuser 11842 108,57, Wertpapiere 17 382 109,25 Hypothekardarlehen 7 798 070 65 Darlehen auf eigene Policen 6 164 415 20, Prämien- reservedepots bei Nüdckversicherern 4536 261,99, Guthaben bei MNüe- versicherern 2 165 328,06, unverrehnete ramien 3288 688,39, Guthaben bei Ge- châftéstellen 715 365,53, sonstige Posten 693 481,23, Guthaben bei der Lebens- abteilung §9 347,14, Passiva: Aktien- Fabital 100 000,—, Kursdifferenzenfonds 165 149,88, Prämienreserve 31 061 877,13, Prämienüberträge 3 318 100,23 Prämien- vorauszahlungen 142 964,90, Prämien- reserven der Papiermarkversicherungen 2 691 766,75, Reserve für \chwebende Schadenzahlungen 2 929 297 05, Prämien- reservedepots der Rückversicherer 9 467 982,05, Guthaben der NRüd- versicherer 4 060 827,49, Zinsenüberträge 96 967,34, Lombarddarlehen 2 545 989,85, Feaskge Posten 593 437 43, Guthaben der Ssementarabteilung 959 347 14 Ueberschuß aus der Jahre¿gebarung 30 232,90.

Der Rechenschaftsberiht kann bei der e, Wien, I. Bezirk, Hoher tarkt 11, eingesehen oder gegen Ersaß der

dfosten bezogen werden, “X ruck wird nicht bezahlt.)

Kammaarnspinnerei Silherstraße | [56190]

V. Bekanntmachung. tw reinigte Jsolatore1werke Aktiengesellschaft.

Die ordentlicæ Generalversammlung vom 23. August 1927 hat u. a. die Herabjeßzung des Grundkapitals von bisher nom. RM 1 000 000 im Ver- hältnis 2:1 auf nom. RM 500 000,— be\lossen.

Die Herabsezung erfolat in der Weise, daß gegen je 4 eingereichte alte Aktien à nom. NM 50,— mit Dividendenschein für 1927 u. ff. eine nene Aktie à nom. NM 100,— mit Dividendenschein Nr. 1 (Dividenden- berechtigung für 1927 u. ff.) au8gereicht wird

Nachdem die Kapitalherabseßzung in das Heondel8register eingetraaen worden ist fordern wir hiermit unsere Aktio- nâre auf, ihre Aktien (Mäntel und Bogen) zum Zwecke des Umtausches mit doppeltem arithmetisch geordneten Nummernverzeichnis bis zum 31. De- zember 1927 einschließlich

bei der Dresdner Bank, Berlin

W. 56, einzureichen.

Der Unrtausch ist provisionsfrei, wenn die Aktien am Schalter dex Dresdner Bank während der üblichen Geschäfts- stunden eingereicht werden; andernfalls wird die übliche Provision in An- rechnmuna gebracht.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolat nach deren Fertig- stellung gegen Rückaabe der bei Ein- reihung der alten Aktien ausgegebenen nicht übertragbaren Kassen- quittung. Die Dresdner Bank ist be- rehtigt, aber nicht verpflichtet, die Legi- timation des Vorzeigers der Kafsen- quittung zu Þþrüfen.

Diejenigen Aktien, die bis zu den ge- nannten Tage nicht einaercicht sind, sowie die eingereihten Aktien, welche die zum Erhalt einer nenen Aktie er- forderlihe Zahl niht erreihen und der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfitauna aestellt sind, werden gemä § 2990 H.-G.-B. für kraftlos erklärt

An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien wird eine entsvrechende 2ahk neuer Aktien à nom. RM 100 aus- gegeben. Diese neuen Aktien werden fir Rechnung der Beteiliaten verkauft und der Erlös den Beteiligten nah dem Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Ver- füauna aestellt.

Die Dresdner Bank ist bereit, nach Möglichkeit die Regulierung von Spißenbeträgen unter den Aktionären zu vermitteln.

Berlin-Vankot, 26. September 1927. Vereciniate JFsolatorenwerke Aktiengesellschaft.

Dr. Schtff. A. Kuntze.

[56388]

«Fn Ergänzung unserer Aufforderung zur Aklieneinreihung vom 19. Sep- tember 1927 in Nr. 219 dieses An- zeigers muß es statt:

Aktiengesellschaft Weiden Gebr. Bauscher in Weiden (Oberpfalz) heißen: Aktiecngesells{aft Porzellanfabrik Weiden Gebrüder Bauscher in Weiden (Oberpfalz).

Selb, den 26. September 1927.

Porzellan-Fabrik Lorenz Hutschen- renther Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[53579] Dichgans & Co. Akt.- Gef, Konservenfabrik, Elberfeld.

1. Geben wir Jhnen hiermit bekannt, daß durch Beschluß der außerordent- lichen Generalversammlung vom 6. 8. 1927 Herr Alexander Weyergang, Kaufmann zu Magdeburg, neu in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ge- wählt worden ist.

2. Laden wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Sams8- tag den 15. 10. 1927, vore- mittags 12 Uhr, im Hotel „Kaiser- hof“, Elberfeld, stattfindenden 5, ordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesorduung:

1, Erstaitung des Geschäftsberichts, Beschlußfassung über die Genehmi ny der Bilanz, der Gewinn- und

terlustrechnung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. /

. Neuwahl des Aufsichtsrats gemäß 8 9 der Saßungen.

. Beschlußfassung über Aenderung des § 16 der Sabungen (Streichung der Worte: Die Einreichung des Hinterlegungssheins der Reich3- bank genügt).

5. Verschiedenes.

Unter Bezug auf § 16 der Saßzungen machen wir darauf aufmerksam, daß zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung die Hinterlegung der Aktien bis einschl. 12. 10. 1927 in unserem Geschäftslokal, Briller Str. 165, zu erfolgen hat. Die Hinterlegung kann auch bei der Deutschen Bank in Elberfeld oder einem Notar gegen deren Quittung, mit Nummernverzeih- nis versehen, geschehen. Ausdrütck- lich machen wir noch darauf aufmerk- sam, daß die Hinterlegung von Neichs- bankdepotsheinen wegen der ver- änderten Verwahrungsbedingungen der Reich8bank ein Recht zur Teilnahme an der Generalversammlung bezw. zur Stimmrecht8ausübung nicht mehr ge- währt.

Elberfeld, den 9. September 1927. Der Vorfißende des Auffichtsrats: Dr. Primavesi.

Der Vorstand. Otto Dichgans.

[561311] Bekanntmachung. Den Aufsichtsrat un1erer Gesellschaft btiden zurzeit olgende Herten : Als Vertreter der Aktionäre: Herr Direktor Erich Loewe, Berlin, Herr Bergwerkëdirektor a. D. Adolf Drôge. Berlin, Herr Direktor Georg Bremer, Berlin- Chanlottenburg, Herr Dr. pbil. Wilhelm Boehlendorff, Berlin: Wilmersdorf, Herr Direktor Wilhelm Gaede, Berlin- Franz

Wilmeréêdort, Kleinsteuber, Tambach-Dietha1z,

Herr Direktor

Her1rDirektor Erik Sommerfeldt, Berlin- Charlottenburg,

Herr Direktor Dr.-Ing. Richard Wolfes, Berlin Als Vertreter des Betriebsrats :

Herr Lagerist Gustav Prengel, Berlin- Nolenthal

Herr Pr1esser Emil Wolter, Berlin- Pankotv.

Berlin- Pankow, den 26. Sept. 1927, Vereinigte Fsolatorenwerke Aktiengesellschaft.

Dr. Schiff. A. Kuntze.

[56389] Grube Leopold Aktiengesellschaft.

Die Spruchstelle béim Kammergericht zu Berlin hat uns die Barablösung itnserer 5 igen Anleihe von 192A unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist gestattet und den Ab- lösungsbetraq auf RM 2,73 für jede Teilschuldvershreibung über Papiermark 1000,— bestimmt. Dazu treten die Zinsen für 1925 bis 1927 mit RM 0,27 (8 % vom Nenntoert zuzüglich Zinses- zinsen abzüaglih Kapitalertragssteuer).

Wir kündigen hiermit diese Anleihe zaum 831. Dezember 1927 zur Bar- ablöfung.

Gleichzeitig fordern wir die Fnhaberx

von Teilschuldvershreibungen unserer |-

Anleihe 1921 auf, die Stücke mit einem der Nummernfolge nach geordneten Verzeichnis zur Entgegennahme des Aufwertungsbetrages und der Zinsen bei der Gesellshast8fafse oder den folgenden Einlösungsstellen einzureichen : Couponkasse der Allgemeinen Elek- tricitäts-Geseilschaft, Berlin NW. 40, Friedrih-Karl-Ufer 2—, Darmstädter und Nationalbank Kom- manditgesellschaft auf Aktien, Berliner Handelsgesellschaft, Bankhaus Hardy & C&, G. m. b. H. Bankhaus N Helfft & Co. in Berlin; Anhalt - Dessautsche Dessau; Filiale der Anhalt - Dessauischen Landesbank in Bernburg a. S.; Zweigniederlassung der Darmstädter und Nationalbank Kommandit- aesellshaft auf Aktien, Filiale der Direction der Disconto- Gesellschaft in Magdeburg; Filiale der Anhalt - Dessauischen Landesbank, Filiale der Direction dex Disconto- Gesellschaft in Cöthen i. Amh. Cöthen i. Anh., 26. Sevtember 1927. Grube Leopold Aktiengesellschaft.

[56138] Auf Grund des im Deutschen Reichs- anzeiger Ausgabe Nr, 151 vom 1. Fuli 1927 veröffentlihten Prospektes sind die an den Borsen zu Berlin und Köln be- reits zugelassenen 4/4 %igen Goldhypothekenpfand- briefe vom Jahre 1927 (Liqui- dationsgoldpfandbriefe) im Betrage von Goldmark 30 200 000,— (1 Gold- mark gleih /270 kg Feingold), Lit. A Nr. 1—10 200 zu 50,— Gold- mark, Lit. B Nr. 1—2383 100 u 100,— Goldmark, Lit. Nr. 1 bis 7100 zu 300 Gol%mark, Lit. D Nr. 1—8 500 zu 6500,— Goldmark, Lit. E Nr. 1—11 300 zu 1000 Goldmark, Lit. F Nr. 1—2900 zu 3000 Goldmark und Anteilscheine zu den genannten 4% %igen Liquidatiousgoldpfandbriefen für die weiteren Ausshüttungen aus der Hypothekenteilungsmasse ausgefertigt über den gleichen Nennwert, die gleihe Abteilung, Litera und Nunrmer wie bei den Liquidationsgoldpfandbriefen der Rheinifch-Weftfälischen Boden- Credit-Vaunk, Köln a. Rhein, auh an der Frankfurter Lörse zum Handel und zur Notiz Mates worden. Der in Frankfurt a. M. eingereichte enthält nachstehende

Landesbank in

Prospekt Er- gänzungen :

1. Die Anteilsheine tragen lediglich die faksimilierten Unterschriften des Aufsichtsrats und Vorstands.

2. Am 31. August 1927 befanden sich in Umlauf:

Goldpfandbriefe GM 123 160 655,—,

Goldkommunalobligationen 4

GM 25 759 190,—,

Roggenkommunalobligationen

Ztx. 13 410.

Als Deckung- hierfür waren im Deckungsregister eingetragen:

Goldhypotheken GM 24 121 162,11,

Goldkommunaldarlehen

GM 26 399 440 25,

Roggenkommunaldarlehen tr, 13 410. E a. M., im eptember

D.

Dresdner Bank in Fraukfurt a. M. Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Frankfurt a. M. Darmftädter unnd Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Frankfurt (Main).

[56384] T. Aufforderung zum Aktienumtausch der Bank für

Mittelsachsen Aktiengesellschaft

in Mittweida.

Die Generalversammlung vom 16. Juni 1924 hat beschlossen, auf Grund dex Verordnung über Goldbilanzen das Aktienkapital von 600 Millionen Papier- mark auf 600 000 Goldmark herab. zuseven. Demgemäß entfällt auf je ÁÆU 20 000 Papiermarkaktien eine neue Aktie über 20 Goldmark oder auf je Æ 100 000 Papiermarkaktien eine neue Aktie über 100 Goldmark. Zur Dur(- führung dieser Maßnahmen fordern wir unsere Aktionäre hiermit auf, ihre Papiermarkaktien mit Dividendenbogen zweck3 Umtaushs in Gokldmarkaktien in der Zeit vom L. bis 313. Oktober 1927 bei der Vank für Mittels sachsen Aktiengesellshaft in Mitts weida oder deren Niederlassungen in Chemniß, Frankenberg, Leubsdorf und Waldheim einzureichen.

Der Umtausch der alten Aktien in neue erfolgt Zug um Zug, wobei sih die Einreichungsstellen bereit erklären, soweit möglich, den Ausgleih evtl, Spizenbeträge zu vermitteln.

Bank für Mittelsachsen Aktiengesellschaft.

[56390]

Hiermit laden wir die Aktionäre h fs Gesellschaft zu der am Montag, den 24. Oktober 1927, vormittags 104 Uhr, in Langensalza im Gasthaus zum Schwan stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Erstattung des Geschäftsberichts des Vorstands und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Sani Gu sowie des Prüfungsberihts de Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über des Gewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des

La, 4. Aenderung der Satzungen 21, Art der Hinterlegung der Aktien).

5. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Die Aktionäre, welche an dex General- versammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien oder die über dieselben lautenden Depotscheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars S drei Tage vor der Generalversammlung —- den Tag der leßteren sowie den dex N nicht mit eingerechnet is zum Schlusse der Generalversamm- lung bei dem Vorstand, bei dem Bank» ‘erg Adolph Stürcke in Erfurt oder

ei der Dresdner Bank, Fil. Erfurt hinterlegen. Die Hinterlegung ist au dann ordnung3maßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinter- lungsftelle sür sie bei anderen Bank- firmen bis zur Beendigung der General- versammlung in Sperrdepot gehalten werden.

Die Bilanz sowie Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1926/27 mit dem Bericht des Vorstands und den Bemerkungen des Aufsichtsrats liegt vom 4. Oktober 1927 ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Einsichtnahme der Aktionäre aus.

C. Graefers Wwe. & Sohn A.-G.

Langensalza. HugoGruaeser. BrunoGraesz2n,

[55719] Lüneburger Gisenwerk U. G., Lüneburg.

Generalversammlung vom 11. Juli 1927 ist unter anderem die Herabsezung des Stammkapitals um 1140 000 GM beschlossen worden. Die Herabsegung soll in der Weise erfolgen, daß an Stelle von je 25 Aktien über ite 20 GM eine. neue Aktie über 200 GM auêgegeben wird.

Nachdem dieser Be\{chluß in das Handels- register eingetiagen ift, fordern wir, um der Vorschrift des § 289 H.-G.-B. zu genügen, die Gläubiger unserer Gesell- hast hierdurch auf, ihre etwaigen An- |prüche anzumelden.

Gleichzeitig fordern wir gemäß S8 219, 220 H -G.-B. in Ausführung dieses Bes schlusses die Inhaber un)erer Aktien auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Er- neuerungéscheinen nebst doppelt aus- gefertigtem Nummernverzeichnis bis zum 1. Januar 1928 einschließlich bei der Gesellschaftskasse einzureichen.

l. Auf je nominell GM 500 alte Aktiea wird eine neue Aktie zu nominell GM 200 nebst Gewinnanteilsheinen und Crneuerungsscheinen ausgestellt. :

2. Soweit die von Aktionären ein- gereichten Aktien den zur Zusammenlegung erforderlichen Nominalbetrag von 500 NV nicht erreihen, fönnen diejelben der Ge- lellshast zwecks Verwertung zur Verfügung gestellt werden.

3, Diejenigen Aktien, die nicht bis zum l. Januar 1928 einschließlich eingereiht oder im Fall 2. niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt. An Stelle von je GM 500 Nomiral- betrag der für fraftlos erflärten alten Aktien wird eine neue Aktie zu nom. GM 200 ausgegeben und tür Nechnung der Beteiligten gleichzeitig mit den Stüen, die gemäß 2 dieser Veröffentlihung ein- gereiht wurden, in öffentlicher Versteige- rung verkauft werden. Der Er186 wird den Beteiligten unter Abzug der ent- stehenden Kosten nah dem Verhältnis ihres ehemaligen Aftienbesizes auébezahlt oder, jotern Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ift, hinterleat werden. .:

Lüneburg, den 26. September 1927.

Lüneburger Eiseuwerk A, G. Der Vorstand,

Verteilung

In der

Srste Zéntral- zum Deutschen Rei

Ir. 226.

Der JFnhalt dieser Beilage, in welcher die Bekannt 6. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7, über Kou

besonderen Blatt unter dew Titel

Gentral-Handel8register für das Deut

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle

für Selbstabholer auch durch straße 32, bezogen werden

die Geschäftsstelle des

kurse und Geschäftsaufficht und 8, die Ta

Postanstalten, in Berlin Reichs- und Staatsanzeigers 8W 48 Wilhelm-

machungen aus 1. dem Handels., 2. dem Güterrechts-:, 3, dem Vereinss, rif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten

R "N B

Neich“ werden heute die Itru. 226A und 2266 auSgegeben.

preis beträgt vierteljährliÞh 4,50 Anzeigenpreis für den Raum ei

L E57

Handelsregister-Beilage

chSanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 27. September

4. dem Genoffenschafts», 5, dem Musterregifter,

find, ericheint in einem

sche Neich.

Das Zentral-Handelsregister für das Deut|che Reich erscheint in der Regel täglih. Der Bezu g 8 Reichsmark. Einzelne Nummern fosten 0,15 Reichsmark, ner 6 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark.

I

Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrüctungstermin bei der Geschäftsstelle eingegungen fein. “22A

1. Handelsregifter.

Altona, Elbe, [55761] (Nr. 26.) Eintragungen ins Handelsregister.

13. September 1927.

A 2274. Nudolf Brand, Altona: Der Kaufmann Heinrich von Bargen, Homburg, ist in das Geschäft al8 per- sönlich haftender Gesellschafter ein- getreten. Die nun entstandene offene Handelsgesellschaft Hat am 12. Sep-

tember 1927 begonnen.

A 395. J. Stern, Altona: Dex Siß der Gesellschaft ist nach Hamburg verlegt.

A 1766. Friedr. Evers Filiale Altona, Altona: Die weignieder- lassung in Altona ist aufgehoben.

14, September 1927.

A 1707. Fris Klüver Wwe., Altona: Die Firma ist erloschen.

A 1805. Carl Steinicfe, Altona: Firmeninhaber ist jeßt Carl Johann Hinrih Steinitcke, HKürschnermeister, Altona.

A 2619. Matzen «& Co., Altonug: Die -Niederlassung ist nah Hambürg verlegt.

A 2706. Johanu Lange, Altona: Firmeninhaber is Johann Lange, Kauf- mann, Altona.

15. September 1927.

B 56. Verkehrs-Aktiengesellschaft Altona in Altona: Auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 27. April 1926 ist das Grund- kapital um 280000 RM, auf Grund des Generalversammlungsbeschlusses vom 2. Februar 1927 um weitere 800 000 RM erhöht worden. Die Er- höhung auf Grund diesex beiden Be- {lüsse ist durchgeführt worden. Das Grundkapital beträgt also jegtt 1 200 000 RM. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 27. April 1926 ist der § 21 des Gesellschaftsver- trags (Stimmrecht) geändert.

16. September 1927.

A 2707. Wilhelm Kröger, Altona. Firmeninhaber ist Fabrikant Wilhelm Kröger, Altona.

B 249, A. Wenck æ& Co. Gesell- schaft mit beschräukter Haftung, Eidelstedt: Die Prokura des Kauf- manns Gatermann ist erloschen.

B 806. Getreidehanvel- und Mühlenbetrieb Oito Hamelmaunn Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Altona: Kaufmann Wilhelm Möller, Hamburg, ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt.

B 817, Varietó Betriecbsgesellschaft mit beschränkter Saftung, Altona a. d. Elbe. Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag is am 31. August 1927 fest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens 1st der Betrieb des in Altona, Schulter- blatt 71, belegenen Floragrundstücks als Theater, Kino oder zu ähnlichen Ver- gnügungszwecken nebst den dazu ge- hörigen Restaurationsbetrieben und aller im Zusammenhang damit stehender oder ähnliher Betriebe. Das Stamms- kapital beträgt 20 006 RM. Geschäfts8- führer is Arthur Svigt, Theaterdirektor, Berlin W. 35.

Nicht eingetragen: Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durh den Deutschen Reichsanzeiger.

19. September 1927.

A 750. L. A. Lange, Altona: Die Prokura des Kaufmanns Ralf Harald Lange ist erloschen.

B 687. Kaffeerösterei Nebel Ge- sellschaft mit b-schränkter Haftung, Altona: Das Stammlkapital ist auf Grund des Beschlusses der Gesellschafter- versammlung vom ?. September 1927

Um 12000 RM auf 24 000 RM crhöht

worden. Der Geschäftsführer Kauf- mann Emil Berckemeyer in Osnabrück hat sein Amt als Geschäftsführer nieder- gelegt; an seiner Stelle ist der Kauf- mann Carl Valentin Schmitt, Ham- burg, zum Geschäftsführer bestellt worden. Fm übrigen ift durch den Ge- sellschafterbeschluß vom 2. September 1927 dexr Gesellshaftsvertrag in den

S 3 (Leistung der Stammeinlage),

(Teilung der Geschäftsanteile und Stimmrecht) und 7 (Beteiligung dér Besellshafter am Reingewinn) ge- ändert worden.

20. Septeniber 1927.

A 233. L. Fick Wwe., Langen- leide: Firmeninhaber ist jeßt Kauf- mann Ernst Prophet, Langenfelde.

Altona, das Amtsgericht, Abt, 6.

Altona, Elbe, [55760]

Die nachstehenden Firmen als: A 76: A. F. Barkow, Altona, A 114: Holst. Musikw. Versandt-Haus A. Lüneburg, Altona, A 132: C. H. Heuer a Altona, A 143: Carl Kappelhoff Nachflg. Altona, A 165: C. B. Lorenzen, Altona, A 167: Paul Karug & Co., Altona, A 203: Locwenstein & Mehlert, Altona, A 206: A. J. Lühr, Altona, A 227: Jürgen Heidohrn, Altona, A 254: Sieg- mund Meyer 1r., Altona, A 351: Hol- satia-Kaffee-Rösterei (Jnhaber Johann P. Paulsen und Hermann Hennig), Altona, A 357: Fohn Higson, Hamburg mit Zweigniederlassung in Altona, A 393: F. H. Hende, Altona, A 411: «3. H. Köllish & Co., Altona, A 443: Ad. Klüvert, Ottensen, A 449: F. G. Mahler, Altona, A 503: F, Holzapfel, Hamburg mit Zweigniederlassung in Altona, A 520: S. Kalmann & Co,, Altona, A 559: Deert Jacobs, Altona, A 625: Carl Hanssen, Altona, A 660: Hamburg - Altonaer en gros Lager W. Mundsfeldt, Altona, A 665: «essen & Lorenzen, Altona, A 676: C. Kühne,

Altona, A 681:

Altona, A 695: John C. N. Hendcke

Nahf,, Altona, A 732: C. A. Haal, Altona,

Altona, A 735: A. H. Jordan,

A T47: Carl Lübkert, Altona, A 749: E. Hamester, Altona, A 758: C. B. von Hein, Altona, A774: J. F. Lion, Altona, A 775: H. Kelting, Altona, A 787: Geschw. Melbye, Altona, A 861: Julius Mewes, Altona, A 886: Friß Heide, Altona, A 895: Villiam Lübeck Nachf., Ultona, A %55: Gottlieb Harms, Stel- lingen-Langenfelde, A 975: Carl Koh, Altona-Ottensen, A 976: Henry Kreîi- bohm, Altona-Ottensen, A 1066: Paul «3oel, Altona, A 1073: W. & C. Köhter, Altona, A 1087: Jens R. Lindberg, Altona, A 1091: Gebr. Harz, Altona, A 1181: Hans Heuzer, Altona, A 1153: Christian Friederich Kabel, Altona- Ottensen, A 1221: Mathias Lüttgen, Altona-Ottensen, A 1229: E. & C. Lich, Altona-Ottensen, A 1246: Jürgensen & Köster, Altona, A 1261: Peter Hau- \hildt, Hinrih Schroeder Nahf., Ottensen, A 1266: Georg Kunotv, Altona, A 1268: Friedrich Lührsen, Altona, A 1286: Julius Höft, Altona, A 1270: Fohann Hinrich Krohn, Altona, A 1299: Paul Lorenz, Altona, A 1317: Richard Minden, Altona, A 1361: „Kyffhäuser“ August Riede, Altona, A 1371: P. Lindemann, Altona, A 1374: Wilhelm Langhans, Altona, A 1380: Heinrich Heitmann, Altona, A 1384: Heinrich Kirhhoïf, Altona, A 1395: Graß & Thorlichen, Altona, A 1399: Köhler & Behnke, Altona, A 1434: Erik Hestbeck, Altona, A 1439: Laboratorium Chemisher Präparate Georg Berger, Altona, A 1468: Heinrich Korthauer, Altona, A 1482: Kaufhaus Reiß & Co., Altona-Ottensen, A 1487: N. Holm & Co., Altona, A 1491: gs Herz, Altona, A 1538: Kaufhaus Paul Thiele, Altona, A 1539: Alberto Kü, Altona, A 1556: Adolf Kähler, Altona-Ottensen, A 15569: S. Kattenhöi & Sohn, Altona, A 1571: Kellereimaschinen- fabrik Hugo Bergner, Altona, A 1092 Georg Krohn & Co,., Altona, A 1598: Hansen & Haye, Altona, A 1600: Franz Kluge, Altona, A 1634: August F. C. Maëtens, Altona, A 1659: Keks. und Bisquit-Fabrik „Viktoria“, Emil Führer, Altona, A 1695: Wil- helm Haeyn, Eisenbahn- & Betonbau- Unternehmung, Altona, A 1715: Albert Kunstmann, Altona, A 1781: F. Kall- morgen, Altona, A 1875: Handelshaus W. Zahn & Co., Altona, A 2008, Ham- burg-Altonaer-Fishhallen Busch & Co., Altona, A 2060: Klein & Studt, Kom- manditgesellshaft, Altona, A 2061: Chemische Werke „Germania“ Benisch, Wamser & Faesoke, Altona-Ottensen, A 2069: Robert Fohannsen, Altona, A 2130: Schmidt & Correa, Leipzig, Zweigniederlassung Altona, A 2133: Busch u. Claussen, Altona, A 2157: Friedrich Mührer, Kommanditgesell- haft, Altona, A 2181: G. Carstens & Co. Altona, A 2240: Max Lindner, Altona, A 2291: Johann Wildgruber & Co. Altona, A 2348: Sie@fried Rosenthal, Altona, A 2436: Willi Ham- berg, Altona, A 2443: Hermann O. Hemprih, Altona, A 2521: Wilhelm H. Ae Altona, B 662: Richter & Lindner Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Altona,. B 697: Altonaer Dampfsägewerk Gesellschaft mit be- s{hränkter tung, Altona, B 699: „Cordsiana“ Zigarettenfabrik Gesell-

Klatt & Dittmann,

saft mit beshränkter Haftung, Altona, jollen von Amts wegen gelöscht werden. Die eingetragenen Firmeninhaber oder deren Rechtsnachfolger werden daher aufgefordert, gemäß § 141 Abs. 2 des Geseßes vom 17. Mai 1898 binnen drei Monaten von heute ab gegen die beab- sihtigte Löschung Widerspruch geltend zu machen, andernfalls die Löschung er- Folgen wird, Altona, das Amtsgericht, Abt. 6.

Aue, Erzgeb, [55432]

Im Handelsregister ist eingetragen ivorden:

1. Am 29. August 1927 auf Blatt 614 das Erlöschen der Firma MNMudolf Krauß in Aue.

2. Am 5s. September 1927 auf Vlatt 343, die Firma Traugott Hein- rich Friedrich in Bockau betr.: Der Kaufmann Karl Heinrih Schwoter in Vodau ist ausgeschieden. Sidon1e verw. O, geb, Weidmann, in Bockau ist Fnhabertn.

9. Am 21. September 1927 Blatt 577 das Erlöschen der Moriß Wischuitzer in Aue. Amtsgericht Aue, 21. September 1927.

_auf Firma

Augustusburg, Erzgeb, [55433] Auf Blatt 419 des hiestgen Handels- registers is heute die Firma Oskar Seifert, Musikverlag in Eppendorf i. Sa,, und als deren Fnhaber der Musik- verleger Oskar Bruno Seifert in Eppen- dorf eingetragen worden. Angegebener Geschäftszweig: Musikalienhandlung. Amtsgericht Augustusburg, am 20. September 1927.

Belzig. [55767] «n unser Handelsregister A ist ein-

getragen worden bei Nr. 74 (Firma

Gottlob Braekow & Co., Belzig): Kauf-

mann Carl Bräkow ist am 24, Januar

1927 verstorben.

Amtsgericht Belzig, 2.. September 1927,

Berlin. . [54799]

Jn dem Handelsregister B des unter- zeihneten Gerichts ist heute eingetragen: Bei Nr. 767 Würtiembergische Metall- ivaarenfabrik: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 31. Mai 1927 111d geändert: § 11. 512, 8 2Da. Nr. 29 307 Fudustrie-Vaugesellschaft Centrum am VBülowpla§ Aktien- gefellshaft: Gemäß dem bereits durch- geführten Beschluß der Generalversamm- lung vora 14, Juni 1927 ist das Grund- fapital um 280 000 Reich3mark auf 400 000 Reichsmark erhöht worden. Ferner die von derselben Goneralversammlung beschlossene Saßungsänderung. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Auf die Grundfapitalserhöhung werden aus- gegeben auf Kosten der Gesellschaft mit Gewinnberehtigung vom 1. Zuli 1927 ab 28 Juhaberaktien über je 10000 Reichs- mark zum Kuxse von 100%. Das gesamte Grundkapital zerfällt jeßt in 120 Jnhaber- aktien zu je 1000 Reichsmark und 28 Jn- haberafttien zu je 10 000 Reich8mark. Nr. 30 469 J. P. Trarbach Nachf. Aktiengesellschaft : Die Gesellschaft ist durch Beschluß der Geueralversammlung vom 18, August 1927 aufgelöst. Die bis- herigen Vorstandsmitglieder sind Liqui- datoren. Paul Kreßmann vertritt die Gesellschaft allein, von den übrigen ver- treten zwei gemeinschaftlich. Nr. 36 496 „TFuntercontinental‘“ Sthweize- rische Gepäck-Transport- und Rück- versi*herungs Atktiengesellshaft, Zweigniederlassung in Berlin: Der Siy der Hauptniederlassung ist jeßt Zürih. Durch Beschluß der General- versammlung vom 29. Dezember 1926 ist Art, 1 (Siß) geändert. Ausgeschieden sind: Frederic Brügger, Edoardo Humitsch, Edwino Pessina, Aldo Veladini und Adolphe Kaden. Neu bestellt: 1. Ver- sicherungsagent Ernst Müller in Zürich, Delegierter, 2. Kaufmann Dr. Hans G. Syz in Zürich.

Berlin, den 16. Sèptember 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89 b.

Berlin. n Jn dem Handelsregister Abtei nig Ses u heute eingetragen worden: ei r. 912 Neu Guinea Compagnie: Ba Pan ist bestellt: flanzer org Heine in Berlin. Nr. 19 405 Margarincewerk Dr. A.

Schröder Aktiengesellschaft: Us Bl

ri des Unternehmens is die Her- tellung und der Vertrieb von Marga- rineprodukten sowie von anderen Lebens- und Genußmitteln und von

sämtlichen in diesen Fabrikationszweig einschlagenden Artikeln. Gegenstand des L S ist weiter der Hen- del mit Rohstoffen, Halb- und Ganz- fabrikaten, welche mit dem Gegenstand es Geshäft8betriebes im Bujammen- hang stechen. Die Gesellschaft ist au erechtigt, ähnliche oder verwandte Ge- [délte zu erwerben oder sih an schon estehenden in irgendeiner Form zu be- teiligen. Durch Beschluß der General- versammlung vom 29. Juni 1927 sind geändert: § 2, § 8, § 27. Nr. 25 191 Metallwarenfabrik Julius Born: mann Aktiengesellschaft: Zum Vor- standsmitglied ist bestellt Kaufmann Bruno Selowsky in Berlin. Nr. 38 858 Vereinigte Berliner Metall- warenfabrifen Aktiengesellschaft: Gustav Krau®shaar ist nicht mehr Vorstandsmitglied. Nr. 39 347 Schlesishe Vau - Aktiengesellschaft Pfeffer. Priugsheim «& Co, Nieder- lassung Berlin: Gemäß dem bereits durhgeführten Beschluß der General- versammlung vom 6. April 1927 ist das Grundkapital um 50000 Reichsmark auf 150000 Reichsmark erhöht, ferner die von derselben Generalversammlung bejlossene Saßungsänderung. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht. Auf die Grundkapitalserhöhung werden ausgegeben auf Kosten der Gesellschaft unter Aus\chluß des geseßlichen Bezugs- rechts der Aktionäre mit Gewinn- berechtiqung vom 1. SFanuar 1927 ab: 48 Fnhaberaktien zu 1000 und 20 zu 100 Reih8mark zum Nennbetrage. Das gesamte Grundkapital zerfällt jebt in Inhaberaktien 146 zu 1000 Reihsmark, 4 zu 500 und 20 zu 100.

Berlin, den 17. September 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89 b.

Berlin, [55434] Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen ivorden: Nr. 40 307. Aktiengesellschaft für Konzessions8uuternehmen iu Rußland. Sig: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb und Betrieb von konzessionierten und re- gistrierten JFndustrie, und Handels- unternehmungen in der Gebieten der Union der Sozialistishen Sowjet- Republiken, unter anderem der Erwerb der Konzession der Tiefenbacher Knopf- fabrik Aktiengesellshaft, Wien in Moskau. Grundkapital: 450 000 Reichs- mark. Aktiengesellshaft. Der Gesell- schaftsvertrag L am 8. Fuli 1927 fest- gestellt. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesell- schaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten; der Aufsichtsrat ist jedoch be- rechtigt, einem Vorstandsmitglied die Befugnis beizulegen, die wi ing allein zu vertreten. Zum Vorstand ist bestellt Rechtsanwalt und Notar Dr. Otto Gruner, Berlin. Als nicht ein- getragen wird noch veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet sich in Berlin, Dorotheenstraße 85. Das Grundkapital zerfällt in 450 Inhaberaktien über je 1000 Reichsmark, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand besteht je nah Bestimmung des Aufsichtsrats aus einem oder mehreren Mitgliedern. Die Bestellung des Vorstands und der Wider- ruf der E erfolgt -durch den Auf- laetnor 6 ie Berufung der Generalver- ammlung und die s\onstigen Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutshen Meichsanzeiger. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, find: 1. Tiefenbacher Knopffabrik Aktiengesellshaft in Wien, 2 Ge Länderbank Aktiengesellshaft in Berlin, 3. Kaufmann J Wilhelm Mühlen, rankfurt a. Main, 4. Kaufmann Zelik osefowiß, Berlin-Westend, 5. Kaufmann Dr. Pinkus Flier (alias Flierrs), Berlin- Charlottenburg. Den ersten Aufsichtsrat bilden 1. Oberregierungsrat z. D. Georg Alfred Mayer Berlin, 2, Geheimrat Dr. Paul Lederer, Berlin, 3. Pie rere

1stus von Schneider, Frankfurt a. Main. Die mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereichten Shriftstüde, insbesondere der Prüfungsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats, können bei dem Gericht ein- gesehen werden. Bei Nr. 14214 ,-„HDovad“/ Allgemeine Versicherungs Aktiengesellschaft: Prokurist: Mar anke in Berlin. Er vertritt gemein- schaftlih mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen. Bei Nr. 15 0682 1 HDovad“/ Transport-Verficherungs- Aktiengesellschaft: Prokurist: OL

Blanke in Berlin. Er vertritt gemein- schaftlich mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen. Bei Nr. 20 625 e-Dovad“/ Lebensversficherungs-Bank Aktiengesellschaft: Prokuristen: Her- mann Fiedler in Berlin - Charlottenburg, Marx Blanke in Berlin. Jeder vertritt gemeinschaftlih mit einem Vorstands» mitglied oder einem Prokuristen. Bei Nr. 26424 Gruúvdfstücksgesellschaft Windscheidstraße 29 Atftiengefell- schaft: Maximilian Perkuhn is nit mehr Vorstandsmitglied. Verlin, den 19. September 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89 a.

Berlin. [55435] Jn unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr, 16114 Ostwerke Aktiengesellschaft: Die Prokura des Ernst Kraemer ist er- loschen. Nr 23223 „„Mercautile“ Hanvels - Aktiengesellschaft: Dur Beschluß der Generalversammlung vom 6. September 1927 ist das Grundkapital auf 20000 Reichsmark umgestellt. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb aller Handelsgeschäfte sowie mport und Export und der Transit- handel von Waren aller Art sowohl für eigene als auch für fremde Rechnung, soweit für die einzelnen Geschäfte nicht besondere Handelserlaubnis er- forderlich ist. Ferner die von den Generalversammlungen vom 29. Juni 1923 und 6. September 1927 be- schlossenen Saßungsänderungen, Als mccht eingetragen wird noch veröffent- liht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 20 TFnhaberaktien zu 1000 Reichsmark, Nr. 32 432 Jacob Zwick & Söhne Aktiengesellschaft Zweiquieders lassung Berlin: Die Zweignieder- lassung ist aufgehoben, die Firma ge- löjchr. Nr. 23442 G. Sommerfeld Aktiengesellschast: Die Firma “ist gelöscht.

Verliun, den 19. September 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 89 b.

Berlin, [55771] «Fn unser Handelsregister B ist beute eingetragen worden: Nr. 40305, N. Klinkert Geselischaft mit bez schränkter Haftuug. Siß: Verlin, Gegenstand des Unternehmens: Handek] mit Baustoffen, Kohlen und ähnlichen Artikeln. Stammkapital: 30 000 Reichs3« niarfk. Geschäftsführer: Kaufmann Richard Klinkert, Dresden. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 8. September 1927 abges{hlossen. Sind mehrere Geschäft3- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer gemeinsam oder dure einen Geschäftsführer in Ge« meinschaft mit einem Prokuristen. Der Geschäftsführer Richard Klinkert ist stets alleinvertretungsbefugt. Als nicht eingetcagen wird veröffentliht: Oeffent- liche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfeosgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2821 Kremer - Klärgesellschaft mit bes schränkter Saftung: Dem Carl Duhm in Berlin-Stegliß ist Prokura erteilt derart, baß er berechtigt ist, die Gesell- schaft gemeinsam mit einem Geschäftss führer oder mit einem anderen Pro- kuristen zu vertreten. Bei Nr. 9494 Reichsverband für Knuochenver- wertung „Rohag“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 9. September 1927 ist der Gesell- schaftsvertrag bezügl. der Dauer der Gesellschaft 38) und deren Auflösung 38 a) abgeändert. Die Gesellschaft wird bis zum 30. September 1932 ver- längert. Eine Verlängerung der Gesell« schaft kann in einer zu diesem KZweck2 einberufenen, spätestens am 30, Junt 1932 stattfindenden Gesellschafterver- sammlung beschlossen werden. Gesell- schafter, deren Stimmen mindestens 35% der Gesamtstimmenzaß" ents sprechen, sind berechtigt, die vorzeitige Auflösung der Gesellschaft durch Kün- digung herbeizuführen. Die Kündiaungs- erklärung kann erstmalig mit Wirkung zum 30. September 1929 ausgesprochen werden. Bei Nr. 16365 Stickstoff- Syndikat Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Dem Reinhold Masi- lewski in Berlin-Stegliß ist Prokura ers teilt derart, daß er berechtigt ist, die Bes sellschaft gemeinsam mit einem L schäftsführer, stellvertretenden Geschäft8- führer oder mit einem anderen Pro- kuristen zu vertreten. Bei Nr. 16 482 Märkische Handelsgesellschaft mit

eine

beschränkter Haftung: Die Firma ist