1927 / 231 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

K

S Em r O L E E E E E E E

Bir rir Gar L

——_—

eia om E Das

ag Genn

s

E

(Kassia) 125,00 bis 135,00 Æ, Kümmel, Holl. 44,00 bis 48,00 4

schwarzer Pfeffer Singapore 230,00 bis 259,00 A, weißer Pfeffer

Singapore 345,00 bis 370,00 M, Nohkaffee Brasil 170,00 bis 210,00 M4 nobhfaffee, Zentralamerita 215,00 bis 323,00 M Nöstkaffee, Brasil 215,00 bis 270,00 Æ, MNöstkaffee, Zentral-

amerifa 270,00 bis 420,00 4, Nöfstgetreide, lose 20,00 bis 26,00 A, Kakao, stark entôlt 90,00 bis 110,00 4, Kakao, leicht entölt 120,00 bis 190,00 4, Tee, Souchong, gepackt 365,00 bis 405,00 M, Tee, indijh, gepackt 412,00 bis 500,00 Æ, Inlandszuker, Melis 29,75 bis 31,25 4, FJnlandszucker, Raffinade 30,50 bis 33,00 4, Zuer, Würfel 34,50 bis 37,590 4, Kunsthonig 32,00 bis 34,00 Æ, Zuder- firup, bell, in Eimern 26,50 bis 37,590 Æ, Speisesiruy, dunkel, in Eimern 19,00 bis 22,00 4, Marmelade, Erdbeer, Eintrucht 80,00 bis 87,00 M, Marmelade, Vierfrucht 37,00 bis 40,00 4, Pflaumen- in Eimern 36,00 bis 45,00 4, Steinsalz in Säcken 3,10 bis

mus, 3,90 Æ, Steinjalz in Packungen 4,50 bis 6,00 Æ, Siedejalz in Sädken 5,00 bis 5,20 Æ, Stiedeialz in Pacckungen 5,60 bis 7,90 M,

Braten\{chmalz in Tierces 79,90 bis 80,90 4, Braten\chmalz in Kübeln 81,00 bis 83,00 4, Purelard in Tierces 75,50 bis 79,50 Æ, Purelard in Kisten 75,50 bis 79,90 M, Speijetalg, gepackt 57,00 bis 70,00 Æ, Margarine, Handeléware 1 69,00 MÆ, [] 63,00 bis 66,00 Æ, Margarine, Spezialware 1 82,00 bis 84,00 Æ, II 69,00 bis 71,00 4, Molkfereibutter la in Fässern 213,00 bis 216,00 M, Molfkereibutter la in Packungen 218,00 bis 223,00 4, Meolkerei- butter lla in Fässern 198,00 bis 208,00 Æ, Meolkereibutter [Ia in Packungen 206,00 bis 216,00 Æ, Auslandsbutter in Fässern 215,00 bis 219,00 4, Auslandsbutter in Packungen 220,00 bis 225,00 Æ, Corned beef 12/6 lbs. per Kiste 56,00 bis 58,00 Æ, Allgäuer Nomatour 209% 75,00 bis 90,00 4, Allgâuer Stangen 20 9% 65,00 bis 70,00 M, Tilsiter Käte, vollfett 105,00 bis 110,00 M4, echter Holländer 40 9% 105,00 bis 110,00 Æ, echter „Edamer 40 9/9 110,00 bis 116,00 Æ, eter (Emmenthaler, vollfett —.— bis —,— M, ungez. Kondens- milh 48/16 25,50 bis 2650 #, gez. Kondensmilh 48/14 31,00 bis 38,00 4, Speiseöl, ausgewogen 68,00 bis 75,00 M

Der Berbraucherprets ür guten „geröstelen Kas fee wurde laut Meldung des „W. T. B.“ vom Verein der Kaffee- großröster und -händler, Siß Hamburg, am 30. d. M. für gute Sorten mit 2,50 bis 3,590 M, für feinste Sorten bis 4,40 Æ für etn Pfund je nah Herkunft notiert.

Berichte von ausmariigen Devisen Und Wertpaptermarkten,.

[

Î

j

B.)- Devisenkurse. Paríïs

London, 30. Sepfember. (W. T i 1 4 932

124,02, New Bork 486%,4, Deut\chland 20,433, Spanien 27,90 B, Holland 1213,68, Italien 89,16 34 51

Paris, 30. September. (W. T. B.) Anfan gsnotierungen.) Deutschland 607,00, London 124,02, New Vort 25,49, Belgien 355,00, Spanien 445,75, Italien 139,00, Schweiz 491,25, Kopenhagen 682,590, Holland 1022,00, Oslo 672,25,

A Belgien Ays “2 ckchweiz 25,233, S

Lien

Devisenkfur}e. (Offizielle

Stockbolm 685,50. Prag 75,60, Rumänien 15,90 Wien 35,90, Belgrad 45,00 Paris, 30. September. (W. T. B.) Devisenkurje. (Offizielle

Deutsch]and —,—, Bukarest 15,95, Prag 75,60, , Amerika 25,483 Belgien 355,00, England 124,02, Holland , Italien 139,15 Schweiz 491,25, Spanien 445,25, War|chau —,—, Kovenhagen 68! "0, Délo —,—. Stodtholm 686,50 Amsterdam, 360 September. (W.T. B.) (Amtliche Devisen- furje.) London 12,134, Berlin 59,42, Paris 9,782, Brüssel 34,744, Schweiz- 48,10, Wien 35,19, Kopenhagen 66,824 Stockholm 67,10 Os6lo 65,824, New Vork 249,50, Mêadrid 43,60, Italien 13,614 Prag 739,90. Freiverkehrskur)e: Helsingfors —,—, Budapest —,—, Bukarest Warschau Yokohama —,—, Buenos Aires —. Zürich, 30. September. (W. B) Devisenkurse. London ,235, Paris 20,35, New Bork 518,70, Brüssel 72,20, Mailand 28,314, Péadrid 90,60, Holland 207,95, Berlin 123,49, Wien 73,15, Stockholm 139,50, Oslo 136,85, Kopenhagen 138 90, Sofia 3,744, Prag 195,37, War|chau 58,00, Budapest 90,70*), Belgrad 9,13F, Athen 6,874, Konstantinopel 264,00, Bukarest 324,00, Helsing{ors 13,07, Buenos Aires 221,50

Fapan 241,50. *) Pengö

Kopenhagen, 30. September. (W.T.B.) (Amtliche Devisen- furfe.) Yondon 18,16, New Vort 373,75, Berlin 89,00, Paris 14,80, Antwerpen 52,15*), Zürich 72,10, Nom 20,50, Amsterdam 149,95, Stockholm 100,45, Oslo 98,75, Helsingtors 944,00, Prag 11,10, Wien 952,80. *) Belga.

Stocckholm, 30. September. (W. T. B.) (Amtliche Devisen- fur|e.) London 18,09F, Berlin 88,975, Paris 14,65, Brüssel 51,85, Schweiz. Plätze 71,724, Amsterdam 149,10, Kopenhagen 99,65, Oélo 98,19, Washington 3,72, Helsingfors 9,39, Nom 20,35, Prag 11,074, Wien 52,60.

Oslo, 30. September. (W. T. B.) (Amtliche Devisenkurse.) London 18,46, Berlin 90,40 Paris 14,90, New Vork 3,794, Amsterdam 1592,20 Zürich 73,20, Helsingtors 9,58, Antwerpen 52,90, Stockholm 102,10 Kovenhagen 101,65, Nom 20,75, Prag 11,30, Wien 53,60.

Moskau, 29 September. (W.T. B.) (Ankaufkur)e, mitgeteilt

ckchl u ß kurse.)

V Wien —,—

—, ——,

+-

S

Q. ) s

)

)

D 20%, 98 3114 b

Wien, 30. September. (W. T. B.) (In S@illingen.) Vslker-

bundanleihe 107,50, 49% Elifabethbabn Prior. 400 u. 2000.4 -—, 4 9/9 Elitabetbhbahn div. Stücke 71,00 54 9% Elitabethbahn Unz— Budweis ; 9/9 Elijabethbabn Sal¿burg— Tirol —,—, Galiz, Kar! Ludwigbahn Nudol'sbabhn, Silber 11,80 Vorarlberger Bahn —,—, Staatseijenbahnge}). Prior. —,—, 409%) Dux Bodens bacher Prior. 3 9/6 Dux - Bodenbacher Prior. 13,60, 4 9% Ka!chau - Oderberger Eisenbahn 1664, Türfishe Eüenbahnanleibe Oesterr. Kreditanstalt 71,00, Wiener Bankverein 30,40, Oesterreichiihe Nationalbank 250,00, Donau - Dampt|\chiffahrts- Befjellichatt 121,00, Ferdinands Nordbahn 12,23, Fünfkirdben-Barcser Eisenbahn 115,00, Graz - Köflacher Eisenbahn- u. Bergb. -Ge}. —,—, Staatseisenbahn - Gelellshaft 32,70, Seidemande!l,' 4.-G. f. chem.

Prod. —,—, A. E. G. Union Elektr.-Ge1. 40,80, Siemens-Schuckert- werk, ôsterr. 26,00, Brown Boveri - Werke, österr. 20,75, Alpine

Daimler Motoren A. G., österr. Oesterr. Waffen-

PYeontan-Ge/ellicbaft, österr. 48,60, 0,72, vorm. Sfodawerte i. Piljen A. G. 233,50 fabrik (Steyr. Werke) 32,74.

Amsterdam, 30. September. (W.T.B.) 4# 9% Niederländische Staatsanleihe von 1917 zu 1000 fl. 100%, 7 9% Deutsche Neichs- anleibe 109/;, Amsterdamer Bank 1805/2, Nederl. Handel Maats-

\chapij Akt. 179,00, - Neichsbank neue Aktien 171,00, Holländi\che Kunístseide 153,50, Jürgens Weargarine 221,00, Philips Glühlampen 953,00, Koninfl. Nedert. Petroleum 349,590, Amsterdam BNubber

292,00, Holland-Amerika - Lijn 88,50, Nederland. Scheevypart Unie 193,79, Cultuur Mypij. der Vorstenl. 185,50, Handelsvereeniging Amsterdam 827,59, Deli Maat|\chavvij 475,00, Senembah Maat«- \chappij 488,00, Zertifikate von Aktien Deutscher Banken 188,00, 7 9/0 Deutsche Kalianleihe 104,50.

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

London, 29, September. (W. T. B) Am peitigeit Schlußtage der Wollauktionsferie kamen 9800 Ballen unter den Hammer, von denen 7000 Ab}jayg fanden. Die zur Verfügung stehende Auswahl war mittelmäßig und die Nachfrage ruhiger. Die Preise hielten sih ungefähr auf dem gleihen Niveau. Im Vergleich zur Juliauktion stellten fih die Preise tür Merinowollen aut part bis 99% böber, auégenommen die für furze Waschwollen, die pari bis 59/9 billiger notierten. Von Kreuzzuchten erfuhren feinste Qualitäten eine Preiéerhöhung um 9 9/6, mittlere eine folhe von 5 bis 740%/% und aeringwertige solche bis zu 59%. Für feinste Punta Arenas wurden

Devisen.

Danzig, 30. September. Danziger (Hulden.) 100-eihémarknoten 122,497 G. 29.094 G., —,— B. Dung C45 O. O M, 5,1447 0; 91078 B.

(W. T. B.) Devisenkurfe. Noten : Lokonoten 100 Zloty 97,56 G., 57,70 B. 122,803 B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty - New Vork telegraphische Auszahlung Zürich telegraphische Auszahlung 99,17 G.,

von der G

(Alles in ETVI 1000 {wed Schecks8: London Nusl-

T|cherwonzen.)

arantie- und Kredit - Bank für den 1000 englische Ptund 944,00, ishe Kronen 92,11,

__ London, 30, September. (W.T.B.) Silber 251//;, Silber auf Lieferung 2511/16.

Osten 1000 Dollar 194,00, 1000 finnishe Mark 4,

Ae.

99/0 höher stellten. 81. fester lagen.

145 000 Ballen an den

75 9% mehr bezahlt, während sih die übrigen Quälitäten pari bis Für Kapwollen im Schweiß wurden um d 9% böbere Preije bewilligt, während \{neeweiße Wollen pari bis 5 °% Im VWBerlaufe dieser Auktionéserie kamen intgesamt 119500 Ballen auf- genommen wurden, und zwar kaufte der heimische Handel 56 500 Ballen, der Kontinent 60 000 Ballen und Amerika 3000 Ballen.

Manchester, 30. September.

Markt, von denen

(W._D, Be)

Nachfrage wieder sebr

(W229)

00.42 9 op li oTognrahhi » Nit : M „2 c: i 122.492 G, “(29,803 “a E E Dea Wertpapiere. Gewebemarkte war die Wien, 30. September. (W. T. B.) Amtliche Devisenkurje. Frankfurt a. M., 30. September. (W. T.B.) OesterreichisGe Garne Ami\terdam 283,99, Berlin 168,46, Budapest 123,79*), Kopenhagen | Kreditanstalt 42,00, Adlerwerke 110,75, Aschaffenburger Zellstoff 201,25, S, S f 189,45 London 34,43, New York 707,35, Paris D. Zürich Lothringer Zement —,—, D. Gold- u. Silber - Scheideanst. 211,50, Printeré Cloth auf 35/3 sh per Stü. 136,399 Marknoten 168,10, Lirenoten 38,95, Jugoslawische Noten | Frankf. Majchinen (Pokorny u. Wittekind) 70,75, Hilpert Maschinen Bradford, 29, September. 12,41, Tschechoslowakishe Noten 20,933, Polnishe Noten —,—, | 78,00, Phil. Holzmann 196,00, Holzverkohlungs - Industrie 70,50, L 1 l l Dokarnoten 704,40, Ungarische Noten 123,70*), Schwedische Noten | Wayß u. Freytag 162,00 Grenzen. Die Preise zeigten weiter sehr {este Tendenz. —,—, Belgrad 12,46F. *) Noten und Devisen für 100 Pengsö. Hamburg, 30. September. (W.T.B.) (Schlußkurse.) Commerz-

Prag, 30, September. (W. T.

Oslo 891,00, London 164,221 New Vork 33,75, Paris 132,44,

Marknoten 8027/2, Polnische Noten 376,70, Budapest, 30. September. (W.T.B.) (Amtliche Devijenkurje.)

Alles in Pengö, Berlin

Zürich 110,20.

Wien 88,664,

1. ÜUnterjuchungs)achen. C

e

î

1

. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Q A

und Deutsche Kolonialgesellschaften.

N

D) Amsterdam 13,534, Berlin 8,03,30, Zürich 650,75, Kopenhagen 903,25, Madrid 588,50, Stockholm 907®/s,

. Aufgebote, Berlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Kommanditgesellschaften auf Aktien, Aktiengesellschaften

(‘Amtliche Devisenkurje.)

Mailand 184,40, Wien 476,35, Belgrad 599,444.

(Salmon Af

136,10, Belgrad 1006,50,

u. Privatbank Schantungbahn Südamerika —,—, Nordd. Uoyd 151,00, Verein. Elbschiffahrt 70,00 Harburg - Wiener Gummi 91, Anglo Guano 105,00, Dynamit Nobel 141,50, Hol!stenbrauerei 210,00, Neu Guinea 10,40, Otavi Minen —,—. Salpeter 92 00.

ijen 20,00, (Buano —,—,

172,50, 9 25,

Vereinsbank 155,00, Hambg.-Amerika Pafketf.

best 46,00, Alsen Zement 227,00,

Freiverke

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Vetit)

1,05 Neichsmark.

Lübeck-Büchen 108,00, 150,00,

Hamburg-

90, Ottenten

Märk.

hr. Sloman

Gesundheitswesen, Tiexrkrankheiten und Absperrungs-

maßzregeln.

Das Erlöschen der Maul- und Klauenfteudhe ist vom Schlacht- und Viehhof in Plauen i. V. am 29. September 1927 amtlich gemeldet worden.

1 1

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenshaften. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. Unfall- und Invpaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise.

Verschiedene Bekanntmachungen. Privatanzeigen.

F Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “Wi

Die Aktiengesellschaften, Komman: ditgefßellschaften auf Uktien usw. werden auf die ihnen nach Handetsgesezbuh obliegende Ver- pflichtung, bestimmte Bekannt- machungen im Neichs- und Staa18s- anzeiger erscheinen zu lassen, hin- gewiesen.

lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[57527] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll am 1. Dezember 1927, vormittags 11 Uhr, ay dex Gerichtsstelle, Berlin N. 20, Biunnenplaßz, Zimmer Nr. 87 11l, ver- steigert werden das im Grundbuche von Tegel Band 17 Blatt Nr. 510 (ein- getragener Eigentümer am 27. August 1927, dem Tage der Eintragung +des Ver- fteigerungsvermerks: Kautmann Hans Borzechowski in Berlin - Stegliß) ein- getragene Grundstück Tegel, Treskowftr. 9, bestehend aus: a) Wohnhaus mit ab- ge})ondertemHühnerstall Hofraum und Haus- garten, Kartenblatt 1, Parzelle 1733/150 2c. oa (Tam groß, Grundsteuermutterrolle Art. 442, Nußungswert 4800 4, Gebäude- fteuerrolle Nr. 324. 6 K. 104, 27. ,

Berlin N. 20, den 12. September 1927. Das Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 6.

[597226] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll am 13, Dezember 1927, 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Neue Friedricstraße13/15, 111, Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, ver- steigert werden das in Berlin, Ackerstraße Nr. 150/151, belegene, im Grundbuche vom O ranienburgertorbezirk Band 5 Blatt Nr. 129 (eingetragener Eigentümer an 29. Juli 1927, dem Tage der Eintragung des Versteigerungsvermerks: Kohlenhändler Max Zitzow in Berlin)

eingetragene Grundstück: Vorderwohn- haus mit besonderem Abtritt, Hof und Kohlenplaß, zwei Seitenwohngebäuden

dem | Kohlen\chuppen,

f (C-

rechts, Seitenwohnaebäude links mit Ab- trittanbau, Stall mit offenem Schuppen, Gemarkung Berlin, Kartenblatt 69, Parzelle 361, l1 a 63 qm aroß, Grundsteuermutterrolle Art. 119, Nutzungswert 16560 4, Gebäudesteuer- Tolle Vit L O0 R, 194 2 Berlin, den 16. September 1927. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 85.

[57227] Zwangsversteigerung.

Zum Zwecke der Authebung der Ge- meinschaft foll am 22, Dezember 1927, 11 Uhr, an der Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße 13/14, drittes Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden das in Berlin, Heiligegeiststraße 39 und Kaifer-Wilhelm-Straße 6, belegene, im Grundbuche von Berlin Band 4 Blatt Nr. 316 (eingetragene Eigentümerin am 9. August 1927, dem Tage der Eintragung des Versteigerungsvermerks: die verw. Kauf- mann Engel, Friederike geb. Low, hier) eingetragene Grundstück: a) BVorderwohn- haus Heiligegeisistr. 39 mit rehtem Seiten- flügel, Quergebäude und Hot, b) Vorder- wohnhaus Maiser-Wilhelm-Str. 6 mit rechteimm Seitenflügel und Hot, Gemarkung Berlin, Nutzungswert 10 750 4, Gebäude- steuerrolle Nr. 211, in der Grundsteuer- mutterrolle niht nahgewiesen. 87.K.128.27.

Berlin, den 23. September 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87.

[57228] Zwangsversteigerung.

Zum Zwecke der Uufhebung der Gemein- shatît joll am 22. Dezember 1927, 10 Uhx, an der Gerichtéstelle, Neue Fried- rihstiaße 13/14, drittes Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden das in Berlin, Kaiser-Wilhelm-Straße d, be- legene, im Grundbuche von Beilin Band 11 Blatt Nr. 873 (eingetragene Eigentümer am 10. August 1927, dem Tage der (intragung des Versteigerungsvermerks : der Kaufmann (Meyer) (Mar) Fränkel und der Kaufmann Samuel Engel in Berlin) eingetragene Grundstück: Vorder- wohnhaus mit Zroischenbau rechts, Quer- gebäude undHof mit abgetondertem Klo)ett, Gemarkung Berlin, Kartenblatt 43 Par- zelle 1498/4, l a 3 qm groß, Grund- steuermutterrolle Art. 12603, Nuzungs- wert 3290 4, Gebäudesteuerrolle Nx. 296. O R 12 2

Berlin, den 23. September 1927.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87.

i Bekanntmachung.

In der Zwangsversteigerungssache Wittke ist der auf den 7. Oktober 1927, vormittags um 10 Uhr, in Neu Tepper- buden stattfindende Zwangsversteige- rungstermin aufgehoben.

Uirruhftadt, den 28. Septbr. Das Amtsgericht.

1927,

[07919] Zahlungssperre.

18 F, 124/27. Die Zahlungssperre über die Aktie B Nr. 1283557 der F. G. Farbenindustrie, A. G. in Frankfurt am Main, über 200 NM ist erledigt.

Frankfurt a. Main, den 26. 9. 1927.

Amtsgericht. Abt. 18.

[57229] Aufruf.

Die Versicherungsschheine Nr. 321 886, Nr. 364 410 auf das Leben des Herrn Wilhelm Zipperling, prakt. Arzt in Hamburg, follen abhanden gekommen sein Der Inhaber der Urkunden wird aufge- fordert, diese binnen zwei Monaten vom Erscheinen des Aufrufs an uns vor- zulegen, andernfalls sie für kraftlos er- flärt werden.

Berlin, den 30. September 1927.

Vereinigte Berlinische und Preußische Lebens-VBersicherungs-Aktien-Ge|ellschaft.

[57238] Aufgebot.

A. 1. Der Bauergutsbesißer Josef Klar in Urnitz, 2. der Landwirt Josef Mader I1. in Hammer, 3. der Bauergutsbesitzer August Riedel in Neuweistriß, 4. der Bauergutöbesizer Hermann Jung, ebenda, 9. die verw. Frau Fabrikbesißer Maria Grübel, geb. Klattig, hier, 6. der Bauer- gutsbesißger Franz Swoboda in Ober- langenau, 7. der Restbauer Ernst Völkel in Kieslingswalde, 8. der Landwirt Maxi- milian Schwarzer, ebenda, 9. die verw. Frau Kaumann Maria Gellrich, hier, 10, der Kellner Walter Gellrih in Essen, 11. der Gefreite Georg Gellrih, Halber- stadt, 12. der Kaufmann Otto Gellrich, Pforzheim, 13. die minderjährige Mar- garethe Gellrih, hier, ge]etzlich vertreten dur die zu 9 Genannte, 14. der Kauk- mann Karl Gellrich, hier, zu 1 bis 4 vertreten durch die Nechtsanwälte Justizrat Hauck und Warmke, hier, zu 9 vertreten durch Rechtsanwalt Geißler, hier, haben das Aufgebot zur Kraftloserklärung fol- gender verlorengegangener Hypothekenbriefe beantragt: zu 1: über die in dem Grund-

feines Grundstücks Bl. Nr. 5 Ürniz eingetragenen Darlehnshypotheken 8) WOE TLE-NMr. 2 C6017 20 Sar. tur die Müller Fohann Schoenigschen Armen- fundationsfkfasse zu Urnitz, b) Abt. 111 Nr. 7 40 Tlr. für die Barbara Hübner- \he Fundationsfasse aus Schönfeld, zu 2; über die in dem Grundbuche seiner Grundstückle Bl. 27 Hammer und Bl. 48 BVoigtsdorf eingetragenen Darlehnshypotheken: a) Bl. 27 Hammer Abt. L111 Nr. 2 600 RPVè, b) dafelbst Nr. 3 und Bl. 48 Voigis8dorf Abt. I[1 Nr. 2 1000 #4, Gläubiger: Stückmann Willibald Neumann in Neuweislritz, zu 3 über die in dem Grundbuch seiner Grund- stücke Bl. Nr. 118 Neuweistriy und Bl. Nr. 22 Brand (Freibauergut) in Abt. I[1 unter Nr. 1 bezw. 1 für den früheren Freibauergutébesizer Josef Jung in Neu- weistritß eingetragene Restkaufgeldhypothek von 12000 4, zu 4 über die in dem (Grundbuch seines Grandstücks BI. Nr. 43 Neuweistriß in Abt. [I[ unter. Nr. 13 tür den Schildermaler Oswald Hofmann, hier, eingetragene Hyvothek von 900 Æ, zu 5 über die in dem Grundbuch von Habelschwerdt Haus Bl. Nr. 31, Eigen- tümer: Apothekenbesiger Alfons Bittner, hier, Abt. 111 Nr. 11 für den Fabrik- besißer Alfons Grübel, hier, eingetragene Anteilshypothek von 12600 Æ, zu 6 über die in dem Grundbuch seines Grundstücks Bl. Nr. 187 Ebersdorf in Abt. 111 Nr. 5 sür den Vor\chußverein Habels{chwerdt, jeßigen Bankverein, e. G. m. b. H. Habel|chwerdt, eingetragene Hypothek von 300 M, zu 7 und 8 über die in dem Grundbuch von Kieslingswalde Bl. 45, Eigentümer der zu 7 Genannte, Abt. ITI Nr. 10 tür den: zu 8 Genannten einge- tragene Hypothek von 3000 M, zu 9—14 über die in dem Grundbuch ihres Grund- stüks Bl. Nr. 144 Habel|{chwerdt (Haus) in Abt. I[l unter Nr. 14 tür die Städt. Spa1kasse, hier, eingetragene Hypothek von 75 000 4. B. Der Fuhrwerksbesitzer Nobert Rathmann in Neuwtlmsdorf, vertreten durch die Rechtsanwälte Justiz- rat Hauckd und Warmfe, hier, hat das Aufgebot zur Aus|chließung der Giäubiger- folgender in dem Grund- buch jeines Grundstücks Bl. Nr. 54 Neu- wilmsdorf eingetragenen Lasten beantragt : a) Abt. 111 Nr. 5 82,47 4 Vormerkung

buche

und b) Abt. II[C Nr. 6 14,85 4, beide für

den Kaufmann Siegmund Courant. C. Der Stellenbesizer Ernst Schreiber in. Alt- waltersdorf, vertreten durch den NRechts«- anwalt Geißler, hier, hat beantragt, den Eigentümer des auf den Namen Franz Nose, Gärtner, etngetragenen Grundstücks Bl. 85 Niederaltwaltersdorf, das er jeit 18839 im EŒEiaenbesiy hat, mit seinem Nechte auszuschließen. Die Inhaber der Urkunden zu A, die Gläubiger zu B. und der igentümer zu C werden aufgefordert, spätestens in dem auf 20. Fanuar 1928, 10 Uhr vorm.,, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 15/16, anberaumten Aufs gebotstermine ihre Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserflärung der ÜUfrunden zu A und die Auéschließung der Gläubiger zu B und des Eigentümers zu ©@ mit ihren Nechten erfolgen wird.

Habelschwerdt, den 27.September 1927,

Das Amtsgericht.

[57236] Aufgebot.

Der Eigner Johann Heinrich Hörstmann zu Langwege hat als Grundfstück8eigen- tümer das Aufgebot des Hypothekenbriefs der zu Artikel Nr. 365 der Gemeinde Dinklage in Abt. 1IIL unter Nr. 3 für den Vikarietonds zu Holdorf einge- tragenen Hypothek von 300 4 beantragt.

Der Inhaber der Urkunde wird aufs aefordert, spätestens in dem auf. den

3, April 1928, vorm. 11 Uhx, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Yechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben wird.

Vechta, 21. September 1927.

Amtsgericht.

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyr ol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil MNechnungsdirektor Men ger in g, Berlin. Verlag der Geschäfts Aug engering)

: in Berlin. Druck der Preußischen Deuerei- und Verlags-Äktiengesellschaft, Berlin, Milbelinsiraße 32.

Drei Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage)

und Erste und Zweite Zentral-Handelsregister-Beilage

Am heutigen \chlepvend. hatten bei beschränfktem Geschäftsumfang unregelmäßige Watertwist Bundles stellten sich auf 173 4 per Pfund,

Am heutigen Wollmarkte hielt sih das Ge|chäft im allgemeinen in recht engen

erfolgen

E

anca E DEIE

è î

Ÿ e S f S E

É | Fi H Pi A E

er Reichsanzeiger

reußisher Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 9,— Neichsmark. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, jür Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Geschästsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. 0,30 Neichsmark,

Einzelne Nummern kosten Fernsprecher: Zentrum 1573.

Anzeigenpreis für den Raum

Anzeigen nimmt an

einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Neichsmark, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Neiwsmark.

die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers Derlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

5

Berlin, Montag, den 3. Vkiober, abends.

PVoftfchectkonto: Berlin 41821. 1 92 7

Ir. 28 Î 4+ Reichsbankgirokonto.

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

einschließlich des Portos abgegeben.

Inhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich.

Erlaß des Reichspräsidenten über die Erlassung oder Milderung von Strafen im Gnadenwege.

Bekanntmachung, beireffend die Umsaßsteuerumrehnungs\äßze auf Reichsmark für den Monat September 1927.

Bekanntgabe der amtlihen Großhandelsinderxziffer 28. September 1927.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 43 des Reichs- geseßblatts Teil I.

Bekanntmachung, betreffend Brennstoffverkaufspreise.

vom

Preußzen.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung über die Nachziehung zur 5. Klasse der

28. Preußisch-Süddeutschen Klafsenlotterie.

Amtliches.

Deutsches Reich.

__ Auf Jhren Bericht vom 19. September d. J. habe ih mich entschlossen, mit Wirkung vom 2. Oktober d. J. im Wege der Gnade Strafen, die durch Gerichte des Reichs erkannt worden sind, in größerer Zahl zu erlassen oder zu mildern, und bewillige hiermit die vorgeschlagenen Gnadenerweise.

ck f j) ck=i D N j P 2 * [ s F ersuche Sle, das Weitere zu veranlassen. Berlin, den 22. September 1927. Der Reichspräsident. von Hindenburg. Der Reichsminister der Justiz. DELAL. An den Herrn Reichsminister der Justiz.

Delanntma Uta

Die Umsaßzsteuerumrechnungssäße auf Reichs- mark tür den Monat September 1927 werden auf Grund von § 8 Abs. 8 des Umsaysteuergeseßes in der Fassung der Be- kanntmachung vom 8. Mai 1926 (NGBIl. 1 S. 218) in Ver- bindung mit § 45 der Durchführungsbestimmungen zum Umsaßsteuergeseß vom 25. Juni 1926 (RGBl. 1 S. 323) wie folgt festgeseßt:

Lfd. Nr. Staat Einheit RM 1 | Aegypten 1 Pfund 920,95 2 | Argentinien 100 Papierpefos 179,48 3 | Belgien 100 Belga 58,50 4 | Brasilien 100 Milreis 49,92 5 | Bulgariea 100 Lea 3,04 6 | Dänemark 100 Kronen 112,50 7 | Danzig 100 Gulden 81,46 8 | Finnland 100 Mark 10,58 9 | Franfreih 100 Francs 16,48 10 | Griechenland 100 Drachmen 5,96 11 | Großbritannien 1 Pfund Sterling 20,43 12 | Holland 100 Gulden 168,40 o _| Stalien 100 Lire 22,87 14 | Japan 100 Yen 196,96 15 | Jugoslawien 100 Dinar 7,40 16 | Kanada 1 Dollar 4,20 17 | Norwegen 100 Kronen 110,71 18 | Oetterreich 100 Schilling 59,23 19 | Portugal 100 Esfudos 20,49 20 | Runmúûânien 100 Lei (Noten) 2,59 21 Schweden 100 Kronen 112,92 22 | Schweiz 100 Franken 81,01 “23 | Spanien 100 Peseta 71,95 24 | Tichebo-Slowakei 100 Kronen 12,45 20 | Türkei 1 Pfund 2,14 26 | Ungarn 100 Pengs 73,49 27 | Uruguay 1 Peto 4.20 28 | Vereinigte Staaten 1 Dollar 4,20 | von Amerika

Die Festsezung der Ea für die nicht an der Berliner Börse notierten ausländishen Zahlungsmittel erfolgt spätestens in der Mitte dieses Monats. Berlin, den 1. Oktober 1927. Dor Reichsminister der Finanzen. J. A: Harden.

Die amtliche Großhandelsinderxziffer vom 28. September 1927,

Die auf den Stichtag des 28. September 1927

berechnete Großhandelsindexziffer des Statistischen Reichsamts

beträgt : 1913 = 100 Ber- Indergruppen 1927 änderung 21. Sept. | 28. Sept. | in vH I. Agrarstoffe. 1. Pflanzlichhe Nahrungsmittel . 143,5 143,7 + 0,1 2 E e N 120,0 119,3 0,6 3. Vieherzeugnisse ; s 154,4 155;3 —+ 0,6 4 E 141,6 40 P = 04 Agrarstoffe zusammen . . 18390] 139-1 + 0,1 d, L Rolontaloaten 1298| 1298 + 0,0 ITI, Industrielle Rohstoffe | und Halbwaren. | 6. Kohle E 7. Eisen L S | 1242 | 4+ 00 8. Metalle O 1088 1036 T = 11 9, Tertilien . «ao f 1628 | 165,6 | 4 17 V: Qui Und. LodeP «4 « «a s 6 1407 | 141,2 -- 0,4 lena 1230| 1290 12. Künstlihe Düngemittel. . 819 | 81,9 + 0,0 13. Techni\che Oele und Fette . 123 | 121.1 0,2 14. Kautschuk ; ea 4t,3 42.1 —+ 1,9 15, Papierstoffe und Papier . 150,4 |, 10 16, Baustoffe el LOOS | 1629 + 0,0 Industrielle Nohbstoffe und | Halbwaren zusammen 1336 | 1041 -- 0,4 [V. Industrielle Fertigwaren. | 17. Produfktionsmittel ... ., 1307| 1307 + 0,0 18, Konjumgüter R 166,5 | 167,1 + 0,4 Industrielle Fertigwaren zu- : sammen P 151,1 1514 + 0,2 V. Gejamtindex e 1396| 139,9 -+ 0,2

*) Monatsdurchschnitt August.

Die Gesamtindexziffer hat sih demnach gegenüber der Vor-

woche um 0,2 vH erhöht.

Von den Hauptgruppen war die

Jndexziffer der Agrarstoffe nahezu unverändert. Die Jndex- zisser für Kolonialwaren weist den gleichen Stand wie in

der Vorwoche auf,

Die JInderziffer der industriellen Rohstoffe

und Halbwaren ist um 0,4 vH und diejenige dexr industriellen

Fertigwaren um 0,2 vH gestiegen.

Jnunerhalb der Gruppe Agrarstoffe stand einem Rückgang der Viehpreise (Rinder und Schweine) eine weitere Erhöhung der Preise für Vieherzeugnisse (Butter und Eier) gegenüber.

Die Steigerung der Jndexziffer für industrielle Rohstoffe und Halbwaren ist vor allem durh die Bewegung der Gruppe

Textilien bedingt. Jn dieser haben

die starë schwankenden

Preise für Baumwolle und für Baumwollgarn wieder ange- zogen; gleichzeitig sind au die Hanfpreise gestiegen, während die Preise für Rohseide und Rohjute ihren Rückgang fortgeseßt

haben.

Die Indexziffer für Häute und Leder hat bei höheren

Preisen für Nindshäute und Kalbfelle weiter angezogen. Unter den Metallen sind besonders die Preise für Blei und Zinn

zurückgegangen.

Auf dem Gebiet der industriellen Fertigwaren hat sich die Aufwärtsbewegung der Jndexzisfer für Konsumgüter, unter denen die Preise für Hausrat angezogen haben, fortgeseßt.

Berlin, den 1. Oktober 1927.

Statistisches Reichsamt J, V Wb, Uer:

BDebanni maun q Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 43

des Reichsgeseßblatts Teil l enthält

die Verordnung des Reichspräsidenten über die Aufhebung einer auf Grund des Artikels 48 der Neichéverfassung getroffenen Maß-

nahwe, vom 21. September 1927,

die Zweite Verordnung zur Aenderung der Verordnung über zoll- freie Einfuhr von Getrierflei1ch, vom 26. September 1927, die Verordnung übér den Bezirk des Fachaus|chusses für das

Korbmachereigewerbe in Lichtenfels in

tember 1927,

die Verordnung zur Ausführung des Gesetzes

Bayern,

pom 26. Sep-

über Arbeits-

vermittlung und Arbeitslosenversicherung, vom 29. September 1927, die Verordnung über die Weitergeltung der Bestimmungen über Öffentliche Notstandsarbeiten vom 30. April 1925, vom 29. September

1927, und

die Verordnung über Krisenunterstüßung für Arbeitslose, vom

28, September 1927.

Umfang F Bogen. Verkaufspreis 0,15 NM.

Berlin, den 1. Oktober 1927. Geseßsammlungsamt.

S E N I E

Dr. Kaisenberg.

Bei

währ

erhöhen.

dem

BVBelanntmaqu na.

: Oberschlesischen mäßigen sich die Preise jeßt für

U 1b N, Erbs und Grieß . «

end

Würfel IT Nuß La .

sih die Preise für

Es gelten nunmehr ah

a t E Fd = t

3 Qs G10 „0,07

0,27

Steinkohlensyndikat

. um RM 0,5

ers

. 1" , 1 1. Oftober 1927 für das Oberschlesishe Stetnkohlensyndikat die folgenden Brennstoffffs verfaufspreise je Tonne in Reichsmark, und zwar unter den im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 297 vom 31. 12. 1923

und Nr. 83 vom T7. 4. 1924 bekanntgegebenen Bedingungen.

———

Hedwigswunsch

s Preußag Sorten | Flamm | Gas Flamm | Gas | | Sa. é 000 | 1025 16,63 | 16,88 Uriel L j 16/63 | 16/88 16,63 | 16,88 E R R x —_ | E S E Nuß T und La, gew. 17,10. f 1708 S A Ua 16,90 16,88 16,90 |-; 10,89 4 De Je a 15,89 16,67 —_ 4 —— D E 15,99 16,18 S E A N E3A A 2 A L A 15,04 As 15,04 | 15,48 Gro ae A 13,80 14,19 j L L a a E 13,30 13,69 19,10 4.13.69 OTeA de e e 1220| | z L s T 1170 ELCO 1 1210 Ia e a ee 6,85 | i E S 6,35 | 6,85 690 | 6,85 Förder e Ua 13,69 | S UBUeltlein « e 11,40 Klein E 11,00 11,50 [1,00 11,50 Nätlerflein «4 «f 1000 10,00 STDLSTODIEN «a ae e f LdO 11,40 Fettschlamm is —— [O E s : LudwigsglüF Concordia Sorten j Flamm Gas Flamm | Gas Cu @ é 16,63 16,88 1663 [16/88 Würfel C «A 16,63 16,88 16.63 16,88 S e Ls 16,90 | 17,08 Nuß.L und La, gew. . -— _ —— ¿ Tula e 16,90 16,88 D A E D A 15,85 16,67 15,85 16,67 « L O e o E E E T T ei _— _- Obs, e a ae j C 13,30 13,69 12,90 13,30 Ges, gev. -— e E ALTO 4910 E Sab, q a o e —— _ -—= ; E Es 6,35 6,85 6,35 6,85 N e Würfeltleltc a 6 —- e A 11,00 11,50 11,00 11,50 DIOHeIIEN s e Sh 10,00 10,00 10,50 O e 11,40 —— 11,40 SetlsWlamm «._. Abwehrgrube Castellengo Sorten Flamm Gas Flamm Gas Que : 16,63 16,88 16.63 16,88 U L é 16,63 16,88 16,63 16,88 L E 16,90 17,08 16,90 -—— Nuß L und Ta, gew: Ls s A 16,90 16,88 16,90 16 88 e O e a ad _— E N 15,85 16,67 15,85 16,67 L _— _— _— L E 13,95 14,39 15,04 Erbs, gew. S. D: S S Ae ZA R L SORN, E E 12,90 13,30 13,30 13,69 Que Qu ae d -—— S E C 10 12,10 Gau Je. A R: s E 6,35 6,859 6,35 6,85 Mer E C B ür)elflein S . E E E Ea E S o a 11,00 11,50 11,00 11,50 D 10,00 _— 10,00 10,50 SPUTGTODIEN 6 va e 11,40 eam « o _— _—