1927 / 232 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 4. Oktober

fFentilicher 21n3eiger. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark.

Westipreußischen | Reht3anwalt

Berlin, Rosenstr. 15,

vierprozentigen Königsberger, Pfandbriefen : Lit. B Nr. 10321 üver 2000 , Lit. B N1. 10322 über 2000 A und Lit. C [ über 1000 M für frattlos er- flarit worden. Marieuwerder, Westpr.,den 29.Sep-

tember 1927. Das Amtsgericht.

Frankenthal, lagt gegen setne Ehefrau Lucie Her, geb. Wolfenstätier, zuleßt in Heidelberg, Maria-Luisen-Heim, Bienen- unbekannten Ehescheidung,

hauptung, daß sich der Beklagte seit über drei Fahren von seinem levten Wohnsize entfernt Aufenthalt3ort seiner Entfernung nicht im geringsten für die Klägerin gesorgt habe, ihr au

8 1567 Abs. 2 i mit dem Anirage au scheidung und Belastung des Beklagten mit den Kosten des Rechtsstreits und

deim Aufgebotsverfahren, Antrag des Alt'itzers Albert Klemm jun in Mellin zum Zwecke der F odegerflärung des verichollenen (Särtners Willy Klemm, 1869 zu Peellin

kannten Aufenthalts, früher in Berlin, e A Hallesches User 25, wegen Herausgabe, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- verurteilen, Verwahrungsschein 1924 bei der Deutschen

anzugeben,

geboren am zulegt wohnhaiît gewe!en Kreis Osthavellaud

dem Aufgebotetermin tember 1927 neuer Aufgebotstermin anberaumt zu dem gleichen Zwede au? den 20. Dezember 1927, vormittagë 9 Uhr. \chollene wird aufgetordert : Aufgebotstermin widrigerfalls dre Todeserflärung erfolgen

wolle die Ehe der Parteien aus Allein- vershulden der Beklagten scheiden und dieser die Kosten des Verfahrens auf- 1 r Kläger ladet die Beklagte Zur mündli@en Verhandlung des Rechts- itreits în die Sizung der 11. Zivil- des Landgertchts Frankenthal vom Mittwoch, den 21.

. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofjen|chaften. . Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

: Privatanzeigen.

Ic. 2392,

1. Viiterluchungs1achen.

. Anfgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen. 2c.

. Verlosupg 2c. von Wertpapieren.

5, Kommanditgesellshaften auf A und Deutsche Kolonialgesellshaften.

Klägerin den Grund des den im Fohre

Depositenkasse

aut den 23. Sep-

I |

Amtsgericht

s C PO

geben und darein zu willigen, daß der oben erwähnte Kosfer Bank in Gotha an die Klägerin Aktenzeichen : 5. Frau Anna Cy"aler, in Altshausen, Württemberg, bevollmächtigter: , Berltfi, Hinderfinstr. 9, gegen

nachfolgend zeichneten Wechsel für kraftlos erklärt: Akzeptani und Vezogener: | Düsternftr. Firma Apparatebau-Gesellshaft m. b. H Chemnißer Kommanditgesellschaft Wechselfumme: stellungsort

Klägerin ladet den Beklagten zur münd- [ftiengesellsWaften lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor den Einzelrichter der des Landgerichts in Glaß, Zimmer 60, auf den 26. November 1927, vorm. 94 Uhr, mit der Aufforderung, sich

sich späte}tens Dezember

Carl Mean 1 Lan ei dolio

amm, | herausgegeben Is N 2. Zivilkammer Sißungssaal Aufforderung, einen bei dem Prozeßgericht zugelassenen

Rechtsamwalt zum Vertreter zu bestellen.

e Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Eincüctungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein, “D

cder Tod des Verschollenen teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Kremmen,

sowie deren Zweigniederlassung in Quedlinburg, bei dex Berliner Handels-Gesellschaft

Rechtsanwalt n vertreten zu lasseau.

5. Kommanditgesell- \haften auf Aktien, Aktien- gesellshasten und Deutsche

Kolonialgesellshaften.

Fahresrechnung am 31. März 1927.

Feilag Vereinigte Feilenfabriken Aktiengesellschaft, Remscheid. Sn der außerordentlichen Generalver- sammlung vom 28. September 1927 sind der ausge)chiedenen Herren leiß und Paul Unger die Herren olf und NRudolk Schlieper zu des Aufsichtsrats gewählt worden, so daß dieser jeßt aus dem Fabri- fanten Hermann Erbschloe zu Lüttrirg- hausen sowie aus dem Fabrikanten Ewcld Peiseler, dem Fabrikanten Rudolf Schlieyer und dem Kaufmann Paul Wolf zu Nem- \cheid besteht. Der Vorstand. F. Borchert.

esellschaft

Jndustriebau- Held & Francke Urbscheit-Werke Aktien-Gesellschaft, Aktiengesellschaft, Berlin.

VSndustriebau-

Frankenthal,

S “Ati A E E bevollmächti( Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. ;

Zahlungsort: Berfallédatum: 16. Marz Wechselnummer:

Amtsgericht Bremen.

unbefannten

Berlin-Schöneberg, Herbertstr. 11, weaen Ehescheidung auf Grund des § 1568 BGB,, mit dem An- Ehescheidung.

), September 1927. Amtsgericht.

atten 1 ies Zur Durchhtührung des Beschlusses der

Generalversammlung vom 27. Juli d. J. zwecks Herab}ezung unseres Aktienkapitals und der Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis 4:: 1 bitten wir unsere Aktio- näre, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungsshein bis spätestens zum 20. Oktober d. F. unserer Kasse in Duis- burg-Wankheimerort zur Abstempelung ein-

Held & Francke Aktiengesell\haft in Berlin hat das Ver- mögen der Held & Francke Aktiengefell- haft in Berlin im Wege der Fusion unter Aus\chluß der Liquidation über-

Die Gläubiger der durch die Fusion aufgelösten Gesellshaft werden hiermit gemäß 88 306, 297 des Handelsgefeßbuchs ihre Forderungen bei der Held & Francke Aktien- gesellschaft, Berlin, anzumelden. Berlin, den 1. Oktober 1927. Der Vorstand,

Glatz, den 27, September 1927. Der Gerichts\hreiber des Landgerichts. 86] Oeffentliche Zustellung. r Kraftwagentührer Heinrich Uhe Liekwegen Nr. 147, mächtigte: Rechtsanwälte Bodemann und

j Wilhelmine Uhe, geb. Mevert, früher in Sülbeck Nr. 8, unbetannten

bei der Deutschen Ländecbank Aktien- gesellschast in Berlin,

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft in Berlin und Ham- burg und deren Filialen in Frank- furt a. M., Halle a. d. S., Dresden, Leipzig, Naumburg a, d. S. und Quedlinburg,

bei dem Bankhause Gebr. Bethmann in Frankfurt a. M.,

bei dem Bankhause Ferdinand Hauck in Frankfurt a. M.,

bei dem Halleschen Bankverein von Kulisch, Kaempf & Co., Kommandit- gesellschaft auf Aktien in Halle a. d. S.,

bei dem Bankhause H. F. Lehmann in Halle a. d. S.,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Aiistalt in Leipzig,

bei dem Bankhause Rudolf Müller & Co., Kommanditgesellschaft in Naum- buxg a. d. S.

An Stelle des aus dem Aussichtsrat aus-

geschiedenen Herrn Diplom-Fngenieurs

Dr. Otto Scharf in Halle a. d. S. ist Herr

Generaldirektor Dr. e, h, Ludwig Hoff-

mann in Halle a. d. S. in den Aussichts-

rat gewählt worden.

Halle a. d, S., den 29. September

Aufgebot. O veffentlich Auf Antrag des Nachlaßpflegers Justiz Es klagen: 1. in Lübeck wird

1. Es woird

Es e die Frau Anna Ströhle in Frankfurt a. M., Kaulbachstr. 57, Prozeßbevollmächtigter: Dr, Königsberger, daselbst, gegen den A S Í .

Dekorateux Karl Ströhle,

Aktenzeichen: 6. Frau Helene Acker- Bexlin-Lankwiß, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Glücksmann, Berlin, gegen Kaufmann Paul Aufenthalts, eingebrachten (Gutes, mit dem Antrage, den Beklagten | zu verurteilen an die Klägerin 10 000 Reichsmark

September

Bekanntmachung.

Durch Ausschlußurteil vom tember 1927 ijt der Hypothekenbrief über die im Grunobuch von Werne Band 8 Blatt Nr. 403 in Abteilung 111 Nx. 2 Handelsgesellschaft 5 eingetragene Nestlaufgeldsorderung von 2500 M sür kraftlos erflärt.

LangendreeL, Das Amtsgericht.

Rechtsanwalt i Mitgliedern

ein Au'gebot dahin erlassen : der Jobannes Heinrich Joachim Hundt, geb. am 6. Oftober 1847 in Lübe, fich spätestens 1n auf Donnerstag, den 6. April 1928, vormittags 10 Uhr, anberaumten Auf- ebotatermitn alla jeine Todeserklärung erfolgen wird. welche Auskunft über WBer\chollenen erteilen vermögen, au!gefordert, dem unter- zeichneten (Bericht spätestens im Aufgebots-

terinine Anzeige zu machen. Lübeck, den 22 September 1927. Das Amtagericht. Abteilung b.

Cäoiliensix. Prozeßbevolls

mit aufgefordert, Schellinastr. 6

Ackermann, Vermögen.

Vergwerkseigentum und Kohlenabbaurechte

unter der Behauptung, daß sie zux An- fehtung der Ehe berechtigt sei, mit dem UNntraae, die al: 16, 9. furt a. M. geschlossene Ehe für nichtig zu erklären (24. R 1

aufgefordert, Industriebau-

unbekannten Herausgabe

[49402] 2, Bekanntmachung.

Wir fordern hiermit diejenigen unserer Aktionäre auf, welche Anteil|cheine auf den Erwerb von Reichsmarkaktien unserer Gesellschaft besitzen, ihren Besitz hierin an unsere Anschrift bis zum 5. Dez. 1927 einzureihen, damit ihnen die auf ihre Anteilscheine entfallenden Reichsmark- aktien (8/z Anteile = 1 Reichsmarkaktie zu NM 20) ausgehändigt werden können, Einreichern, einer Reichsmarkaktie von RM 20 er- forderlichen 3 Anteilsheine niht beibringen fönnen, stellen wir anheim, sich die fehlenden Anteilscheine schaffen, andernfalls wir die für eine Neichs- markaktie niht ausreihenden“Anteilscheine in Depot nehmen müssen, damit |1päter der erzielte anteilige Versteigerung8er108 auf diese Anteilsheine ausgezahlt werden

Anteilscheine, welche bis zum 9. Dez 1927 nit bei uns eingereiht worden sind, erklären wir für frastlos.

Holzminden, den 30. August 1927.

Glashüttenwerke Holzminden

1923 tn Frank- Aufenthalts,

Der Kläger ladet die Bes tlagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IIl. Zivilkammer des Landgerichts in Hannover auf den vormittags8 mit der Auffordes

2. Cs werden alle,

Grundstücke 5 595 612,97

Gemeinnüßige Aktie „Blumenthal““ zu Vilanz zum 31. Dezember 1924.

1926 zu zahlen.

Frankfurt a. M. 5. Zt. in Nücingen bei Hanau, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Dr. M. Grünebaum, daselbft, gegen den Kaufmann Hermann Stein, früher in Frankfurt a. M., z. Zt. un- bekannt wo, unter der Behauptung, daß der Beklagte die Klägerin aufs gröb- lihste beleidigt habe, und daß der Be- klagte dem Trunk ergeben sei und nicht für den Unterhalt der Klägerin und das Kind gesorgt habe, mit dem Antrage auf Ehescheidung (3. R. 71/27); 3. die Ehefrau Wilhelmine Ernst, geb. Vogt, Frankfurt a. M., Prozeßbevollmächti Dr. Kabliß, daselbst, mann Musiker Josef Ernst, früher in Frankfurt a, M., jeßt unbekannt wo, auf Ehescheidung 4. die Ehefrau Edith

Bekanntmachung.

T\ 2 c. ES Durch Aus\chlußurteil vom 22 der Grundschuldbrief

Wohngebäude 2 030 752,—

Nichard Gorgas, Berlin-Brit,

ozeßbevollmächtigter: November

10 Uhr, Zimmer 218, rung, sich dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßs bevollmächtigten vertreien zu lassen. Hannover, den 29. September 1927, Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

Flender- Aktiengesellschaft

für Eisen-, Brücten- und Schiffbau zu Benrath.

Bilanz am 31. Dezember 1926.

Grcundstück , . Gebäude ‘u. Pla Kassenbestand Afktieneinzahlungsfonto Zinsforderung j Verlust 1924 .

Rechtsantvalt

Friedrichstr Betriebsanlagen

5 802 349,92

Aufgebot.

A L S teilung IIT unter Nr. 2 Die Frau Ferdinand Friedrih Tecklen-

händler Josef Siekaup in Langendreer eingetragene Grundschuld vou 5000 M für kvaftlos erklärt worden. Langendreer, 27. September Amtsgericht.

für den Eisen- | Hope, unbekannten Ausenthalts, früher in Hetidhof (Mecklenbg.), herstellung der häuslihen Gemeinschaft, mit dem Antrage auf Herstellung der häuslichen Gemeinschaft.

Maschinen und Betriebs- einrichtungen 14 687 777,93 1 883 987,93

Eisenbahnanlagen

wegen Wieder- Grundstücke und Gleisan-

Zoe! Teeklen- Î ] Gebäude 1, 1.

Bergarbeiter in Bochum,

burg, geb am wobnhaft în für tot zu erflären.

Aktenzeichen : . Frau Bertha Engel, HZiethenstr.

Rechtsanwalt

1 Martha Frieda Minna Stoll, verto, gew. Bottig, geb. Windsh, 2. Anna Marte Gertrud Pfeiffer, geb. Schnelle, 3, Clara Schirmer, geb. Lange, 4. Kätchen

1 613 500,— Aktienkapital . .

Hypothekendarlehn

Klostergasse 11, Rechtsanwalt gegen ihren Ehe-

Bekanntmachnng. Durch Auss{lußurteil vom Hypothekenbrief (Grundbuch 142 in Abt. unter Nr. 14 für die offene Handels- gesellschaft C. Fröhling in Bochum ein- ( Nejthaufgeld 2000 M für kraftlos er Langendreer, 28. September Das Amtsgericht.

Der bezeichnete Ber- schollene wird aufgefordert, sich |pätestens 1 28. April 1928, vormittags 10 Uhr, vor (Zerichtsstraße 9 Aufgebotstermine zu widrigentalls die Todegerkiäarung erfolgen

Prozeßbevollmächtigter: 1 617 070,35

Dr. Hirschberg, Charlotte a, Suarez- T9103 | T xra, Charlottenburg, Suarez 801 891,03 Rückstellung für

. . 262 681,03 Sa A Schuldner . Warenlager rialienvorräte

6/0277 2M. S0 S

Grubenbaue Abschreibun

Maschinen 1. 1. 26

Stops, geb. Sto, 6. Marie

Margarete ) esch. Kummer,

Auguste Spangenberg, geb. Bräter, zu 1, 2, 6 Liebertwolkwiß, zu 4 Coldiy und zuw 5 Köln, Prozeßbevollmächtigte: Rechtss Berthold zu 1, Dr. Wagen- M. Heilpern

A. Rieveck* sche Montaniwerkte

*Frip Gngel, unbekannten Aufenthalts Atktiengesellschaft.

8 1568 BGB., auf Ehescheidung.

Gewinn- und Verlustrechnung.

Aktenzeicen: Male : M Sieas und Mate- ling, geb, Bittenauer, Berlin, Alexan- Prozeßbevollmächtigter : ohn - Lempertt,

B. T8/20): Drucksachen, Gerichtsgebühren und Versicherungsprämien

Rükstellung füx Zinsen . .

Abschreibung Krane 1. 1,26 384 000,— Abschreibung 831 000,—

JFügelstr. 11, Prozeßbevoll- Rechtsanwalt Dr. Ludwig Fulius Selig, C, de L Une

anwalte Dr. kneht zu 2, Dr. Heeger zu 3, Stephan Hoffmann Heydenreich klagen auf G

Tod des Verschollenen Eröfsnungsbilanzam 14.Mai 19 der Firma F. A. Eshbaum

Act.-Gej. i. L., Bonn.

Wertpapi2re und Ve- teiligungen . « « « + Hypotheken i

mächtigter: (Gans, daselbst, gegen den . früher in Frankfurt a. 2 auf Grund des §

Rechtsanwalt Berlin, Kurfürstenstr.

rung, \pätestens im Auigebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Oplaven, den 17. September 1927.

Aelt i. e 0 Bet S es

Beteiligungen: Der Vorstand. Hans Bulle.

unbekannten Gemeinnüßige Bauges,

auf Grund der 88 1567, eidung gegen ihre She

Außenthalts,

1927

Duisburg.

welhe die zum Erwerb

zweckmäßigerweise zu bes

B. G.-B.,, mit dem Antrage auf Ehe- \cheidung (3. R. 81/27); Fr. Grindler in Freistett (Baden), Pro- zeßbevollmäctigter:

§00... 9 0..0 04

Arthur Paul ÿ S Bürgschaften 3 572 097,—

Aus\schlußurteil

männer, zu 1 den Arbeiter Stoll aus Leipzig-Gro den Maschinenarbeiter

Amlsgericht. 20 U ; : s L e 1568 BGB., mit dem Antrage auf Ehe-

- N 5, die Firma Aktenzcihen: T7. -

ten 4 September 1927, ist der Hypothekenbrief über die in Grundbuh von Neuland Band

Flenderwerke 93 ft A 6, Libed Bilanz zum 31. Dezember 1925.

Q 2fckchlußz. Aktiengesellshast „Katholishes

Rechtsanwalt riseux Hermann

Vereinshaus“ Freiburg i. Br°g. Bilanz per 30. Juni 1927. e ei

des Erben Magnus

; F (ck A t Vei y2 5, Stegliyer Str. 57, aus YelPzig, zu

Max Schirmer aus Pegau, Wertpapiere

Lübe Linie A. G., Lübeck

Berlin - Lichterfelde, N. V. Flenders Nederl,

Prozeßbevollmächtigter :

Göbenstraße

9 L Rechtsanwalt Verpflichtungen.

Brinkmann in Frankfurt a. M., gegen Aktienkapital . « »

die Firma Zimmermann & Co., Fn- Grundstük . ..

Gebäude und

Gohn in Beili

Plabanlage

Nr. 12 für die Sparkasse des vormaligen Himmelpforten eingetragene,

Kaufmann Franz Walter Ploner aus Coldiß, zu 65 den früheren Kaufmann Julius Hermann Stops8 aus Leipzi

Constr. Mij., Amsterdam

Biülowstr. 21, 1434 118,73

Reservefonds . » « -

Schuldverschreibungen Geräte und Einrichtung .

Kassenbestand

haber Wilhelm Stort, früher in Frank-

furt a. M., jeßt unbekannt wo, wegen Aktiva.

Wächter Karl Neumann in Berlin W. 35,

P S S S

Werkzeuge 1.

Liegenschaften « » - « 246 730|—

Lüßowslraßze 6, wird die Nachlaßverwaltung | über den Vtachlaß veá am 16. Juni 1927 | zu Berlin, seinem Wohnsitz,

Elektr. Anlagen Schuldner . - Telephonanlage

Kaufgelderrückstände «

ypothekenschulden « Rückst. Einzahlung a.

Verlustvortrag a. O

Wechselforderung, mit dem Antrage auf Zahlung von 1 ) K, Zinsen seit 1. Juni 1927 sowie 10,65 RM

Maschinenbauer Spangenberg 5 und 6 zuleßt wohnhaft

verzinsliche

Mobiliax der Wirtschast und Hauseinrichtung4 200,—

l _Darlehnshypothek von 3000 M für kraftlos erklärt. Amt13gericht Often, 28. September 1927.

* 9. 0 ck S .@ S S S

oe as ew »

1. Aufg. 1 Trp., jeßt unbekannten Auf-

verstorbenen | H L O x A : enthalts, aus §8 1568, 1565 BGB., mit

e e oes. 0 0.0 #0

bura, zit 1, 2,

—- Abschreibung. 1 200,— 3 000|—

Kaufmanns Wilhelm Siegmund Cohn Zum Nachlaßverwalte1 der Nechteanwalt Dr. Aitred Sandak in », Kucfliftfendamm

1434 118,78 Schuldner » « 382 716,26 «Veo 200 (OULO Anzahlungen »

Antrag auf EHescheidung. 11070 RM nebst Rüdständig für: ewinnanteile « Schuldverschreibungs- ften 3 572 097,— Reingetvinn: Gewinnvortrag aus

Wechselunkosten, Binsen seit 21. ¡jelunkosten

Verlust 1925 ,

angeordnet.

pzig, zu. 3 in Liebertwolkwiß, zu 4

unbekannten Mobiliar der Weinkellerei |

in Coldit, Aufenthalts, und zwar zu k wegen Z rüttung des chelihen Verhältn 3 und 4 wegen böslicher Verlassung, zu 5 und 6 wegen Ehebruchs, Die Kl» gerinnen laden die Veklagten zur münd- andlung der Ehestreite vor 2ivillammer des Landgerichts Donnerstag, den 24. No- vember 492%, vorm. 9 Uhr,

mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht Ufer 29/31, und zwar! ._Z1wwilkammer, Zimmer 109, Dezember 1. Zivilkammer, 21. Dezember Zivilkammer, Zi

Durch Auss{hlußurteil vom 24. Sep mbe der verschollene, 17. September 1858 zu Kassel geborene Wilhelm Christian Err.st Louis Kaiser {Ux tot erflärt worden es ist der 17, September 1889

l. Aktienkapital

=- Gesamtverlust Aktienkapital . .

Hypothekendarlehn

Darlehn T Rückstellung für Zit

laden die Beklagten zur mündlichen Ver- / Rechtsstreits Landgericht in Frankfurt a. M.: zu [l auf den 22. November 1927, vorm. 10 Uhr, Zimmer 117, vor die 11. Zivil- kammer, zu .D auf den vorm. 10 Uhr, vor di

Veriíiun - Sch5neberg, tember 1927. Das Amtsgericht. Abt. 29.

0:0. 0M. E S

Vorräte «- « « 444 354,25 in Arbeit befind-

Kassakonto . « Postscheckonto « Weinvorrat. « + Kriegsanleihße « : Preßverein Anteilschein . 50|— Vortrag von alter Rechnung:

I

Als Zeitpunkt sd lls Zeitpunkt Bankschulden «

Gläubiger « «

Reingewinn

in 1926/27 3 581 717,44 1 587 179,68

Bürgschaften TS0 532,75

C46 S P E.

Hanau, den 2. Septentbor 1927 Noveniber

( h , : C02 Das Amtsgericht. Abt, IV. Vetpztg au]

zeichneten Gericht dem Kaufmann Julius : Gewinn- und Verlustrehnung.

Die Liguidatoren:

4 000,— -— Abschreibung . 1000,— 3 000|— Versch. Debitoren « « + « 29 264/20 e S 1 789/50 T 1 145/83 M M: 60 207|— ee L 1|—

S

Verlustvortrag v. 1. 7. 26 10 970/48

26, Noventber 10, Zivilkammer, immer 207, Dezember 1927, 16. Zivilkammer, Zimmer 144, 28, November 1927, zu 6 Zivilkammer, Zimmer 109. 21. Dezenber L927, zu 7 vor die 16, Zivilkammer, Zimmer 144, auf den 28, November 1927, zu S8 vor die 1. Bivilffammer, Bimmer 109, auf den 7. Dezember 1927, . Hivilkfammer, Zimmer 207, auf den 2, Dezember 1927,- zu 10 vor die 10, Zivilfammer, Zimmer 207, alf den 7. Dezenber 1927, 10 Uhr, mit der Aufforderung, ih

fammer, zu 3 auf den 23. November 1927, vorm. 19 Uhr, Zimmer 1: vor die 12. Zivilkamuer, zu 4 auf den 26, November 1927, vorm. 10 Uhr, Zimmer 126, vor den Einzelrichtex der 2. Zivilkammer, 1 5, Dezember 1927, vorm. 10 Uhr, vor die 6. Kammer für Handelssachen. ist auf zwei Wochen 0 U Der rung, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Frankfurt a. M., 1. Oktober 1927. Dex Gerichtsschreiber des Landgerichts.

g, zu ihrer Vertretung je cinen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Leipzig, den 1, Oktober 1927. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts Leipzig.

Siowronski in Seebuing und den Ge-

der Ausfforder1 L ; F E Gewinn- und Verlustrechnung Dr. Hosfschmidt. Emil Melchers.

am 31. März 1927.

4

Gewinn- und Ve:lustkonto 1926/27:

ch Auss{lußurteil vom 28 | winn ann ns D sind die verschollenen . Dova Ernestine Henriette Bischoff,

Skowron)ki erteilte Grbi\chein nah der am ;!. August 1910 verstorbenen Frau Auguíte Sfkowron]fi, geb. Gerig, wird für kraftlos

Abschreibungen « - -

pryr-p

Aktienkapital Gläubiger: Lieferantenverbindlich- 1158 907,17 Anzahlungen 862 550,73 2757 364,78

Obligationen . - Lohnrüdckstellungen« « + - Bürgschaften 180 532,75

0D. 0 S_S

Bilanz für den 31, Dezember 1926.

V: S-W: S: ck24

9 Vizofeldivebel FriedriG. F 7 Abschreibungen . . « « « zef ebel Friedrih Jsche, geb. Gewinnvortreg aus

12. Februar 1583 zu Wahmbeck für tot

Seeburg, Osftpr., den 6. Seplember Amtsgericht.

Anlagetwerte:

Grundstücke Mieteinnahme .

Stiftungskonto I Stiftungskonto I . . Verlustvortrag a. 1924

Verlust 1925

[57892] Oeffentliche Zustellung.

Hillenbrand, geb. in Herne, Forell Rechtsanwalt i. M., klagt Freiarbeiter früher in Brüse-

Reingewinn nach Abrechnung mit der J. G,*) . . . . . . .

Aktienkapital . « « » « « 180 000 Hypothekenkonto . « . « 58 730 Darlehen (Kath. Gesellen-

Die Einlassun festgeseßt zu

Maschinen und Werkzeuge MANVZCUNS « «e 09 Büroeinrichtung ¿ Freileitung und Ortsneße Transformatorenstationen

Todes wird für 1 der 1. Januar 1918,

für 2 der 1. Januar 1924 festgestellt.

Daunover, den 28. September 1927. Amtsgericht. 27.

Eisenkrämex, Prozeßbevollmächtigter: Dr, Bonheim in Schwerin ihcen Ehemann,

Rudolf Hilleubrand, wiß, Post Gr. Brüßg, jet unbekannten auf Grund des § 1568 auf Schei-

In Sachen Geiger, Anna, in Gbrats- i boten, vertreten durch Anton Schilling in L oen Wallerstein i erklärung von Urfunden erläßt dar Amts gericht Aug8burg iolgendes Aus)\chlußurteil : 1. die 4 49/9 igen Teilschuldveischreibungen der Leb-Elektrizitätsiwwerke U... (G. tn Augs-

. . . 4869,54

Banakenkonto . + « - Kautionskonto « « « Versch. Kreditoren «

Getwvinnvortrag - « « « + UVeberschüsse A 60

Durch Aus\{lußurteil vom 28. Sep: vormittags

tembex 1927 ist der Kaufmann Max Levison, geb. 30. September 1863 zu

Gewinn- und Verlustre ns Bilanz zum 31. Dezember 1926.

per 31. Dezember

[57883] Oeffentliche Zustellung.

E É

Aufenthalts,

S

Nettoverlust . 8560,80 Abschreibungen 2 200,— 10 760/80 366 918/81 Pajjsiva,

ji

16 000 99 056

1 500 11 632

-366 918

ZIZI 1

Gewinn- und Verlustkonto

B. G.-B,, mit dem Antrage dung der am

Grundstück . .

burg Nr. 1408 u. 1409 vom 25, 6. 04, Gebäude un

lautend auf je 1000.4, werden für fraftlos

Rechtsanwalt vertreten zit

Bückeburg, zuleßt wohnhaft in Brüssel 2 Kad i Rertbestände: ; Y L i 08 d ver 1921 vor * : Wertbestände: ae O E evollmächtigten . Degenber ) Verteilung Kassenbestand, Postscheck- d Plaßanlage

per 30. Juni 1927.

Konstantinopel, 6% Dividende von 50 000 000, RM

ul

Boulevavd Lambermont Als Zeitpunki des Todes ist der 1. Januar 1927 festgestellt. Hannover, den 28. Septeinber 127. Amtsgericht

121 TUL 101 s i Allgemeine Unkosten Abschreibungen «» + -

Vortrag 1. 1, 26

Geräte und Einrichtung . Kassenbestand Verlustvortrag aus 1

Verlust 1926 . 8 402,07

dem Standesbeamten in Hecne den Parteien geschlos Allein\schuldigerklarung des Beklagten. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlu den Eingelrichter der exsben Meklh.-Schivercinschenw

1. Dezembver 1927, mîttags 1

Zum Awede der öffentlichen Zustellung wird dieser Au3zua bekanntgemacht. Berlin, den 1. Oktober 1927.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts II. [27880] Deffenttliche Zuftellung.

Die Ehefrau Anna Ludewig in Wies- Gabelsbergerstraße 2, Klägerin,

die Kosten fallen der Antrag-

-—- IV E 95/26.

UAngsburg. den 1?. September 1927, Amtsgericht Augsburg.

und Bankguthaben « Außenstände Warenvorräte

Prozeßbevollmächtigter: Rechisanwali aa Drvewes in Frankfurt, Oder, klagt gegen O C Photographen Georg Kühn, zuleßt in Fürstenwalde, Gartenstraße fannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß der Beklagte sie in bö3williger Absicht im Juni 1923 ver-

Aktienkapital Ueberweisung an den Re- servefonds 5% von 3 581 717,44 RM Sazungsgemäße Tantieme des Aufsichtsrats . . «- » Zuführung an den Unter- stüßungsfonds . - « « -

tellerin zur Last.

Abschreibung a. Mobiliar dex Wirtschasts- und Hausein-

E É E r Era r E E S - pt E E : t x

Vortrag aus 1925 richtung + +

Verlust in 1926 Dto. dex Weinkellerei . . « + _— Weinunkosten . . - - « « + 111 275/39

Gebäudeunterhaltungskonto «

streits vor Zivilkammer des Landgerichis

E Aufgebot. Der Bankdirektor Schimmelpfennig in Göttingen hat das Aufgebot der Aktie 5748

[57877] Oeffentliche Zuftellung. : Frau Anna Eniilie Auguste Dumke, geb. Thorn, Hamburg,

Betriebsübershuß « Kapitalherabsezung:

Aktienkapital . . . Hypothekendarlehn

350 000,—

Soll.

- e o 0 1 200|— 1 000

3 578/43

insenkonto . « « «. .. 12 128/94

der C Heckmann A.-G. in Duisburg über 800 MNeichamarf beantragt. der V!ifunde wird aufgefordert, in dem auf den 20. Dezember 1927, vormitiag8s 11 Uhr, vor dem eichneten Gericht, Zirnmer 98, anberaumten Tutgebots8termin teine Rechte anzumelden und die Uikunde vorzulegen, widrigen}alls Kraftlosertlärung der Urkunde

Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Heil- brunn 11, in Erfurt, klagt gegen thren Fhemann, den Händler Oekar Ludewig, irüber in Erfurt, jeßt unbekannten Aufent- halts, Beklagten, auf Grund des § 1568 der Behauptung, daß mißhandelt

404 326,53

3 986 043,97

Auf Grund der in dex heutigen 44. ox- dentlichen Generalversammlung gefaßten Veschlüsse werden die Gewinnanteilscheine Nr. 39 unserer Aktien Nx. 1—15 000, Nr. 16 nserer Aktien Nr. 15 001 bis

Nx. 15 unserer Aktien Nx. 22 001 bis

teuernfonto « . +12 370,54 Zurückgeb. Steuern 3 686,40 | 8 684 14

lassen habe, daß der Beklagte ein dem Trunk ergebener Mensch sei und sie wiederholt geschlagen, gewürgt und mit Messer und Revolver bedroht habe, mit Antrag auf Ehe

i Verhandlung des Rechts- streits vor die dritte Zivilkammer des Landgerichts in Frankfurt, Oder, Loçgen-

Ny 5 S Prozeßbevollmächtigter: Vortrag auf neue Rechnung

Rechlsanwelt Löwe I, Berlin, Alexander- mit der Aufforderung, sih durch einew

bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtss anwalt als Progeßbevollmächtigten ver- treten und durch diesen etwaige Eins wendungen und Beweismittel dem Ges riht unverzüglih mitteilen zu lassen.

Schwerin, den 30. September 1927.

Der Gerichtsschreidec des Mecklb.-Schwerinshew Landgerichts,

Darlehn L... « Darlehn ILT d Rüefstellungen für Zinsen

Der Inhabe “pâtettens Aktienkapital . . . Gesetlicher Reservefonds -

Hypotheken

Benrath, den 31. Dezember 1926. Flender-Aktiengesellschaf#t für Eisen-, Brücten- und Schiffbau. Der VorstanD. Die Uebereinstimmung Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung der Flender-Aktiengesellschaft für Eisen-,

Karl Paul Dumke, unbekaunten Auf- enthalts, wegen 1568 BGB,., mit dem Ehescheidung. 2, Frau Else

triebssteuer . . 83 442,69 Liegensch.-Steuer 8 927,85

B. G.-B. unter der Beklagte habe, fich in keinec Weisè um sie kümmere, ihr tnsbesfonvdere feinen Unterhalt gewähre,

Gewinn- und Verlustrechnung.

Kreditoren . - Rückstellungen

vorstehendex

§0 0 E S eo. e eo. o. 0-00 T. S S S¿.Q

mündlichen

Allgemeine Unkosten für Ge-

Verlustvortrag a. 1925 . hälter, Krankengeld, Telefon-

Bartholomäus, Zinsen, Unkosten, Gebäude- u,

Fankowski,

Franfeckystr.

für Be-

—T2370,04

bühren, Versicherung und O

mit dem Antrage auf Scheidung der Ehe aus Schuld und Die Klägerin

mündlichen

Brücken- und Schiffbau zu Benrath mit den ordnungsmäßig geführten Geschäfts- büchern bezeichneter Gejellschaft bestätigen wir hierdurch.

Berlin, den 30. Juli 1927.

Treuhand- Aktiengesellschaft. Michaelis.

Die beiden auf Grund des Betriebs- rätegeseßes in den Aufsichtsrat gewählten Betriebsratsmitglieder, Hinterthür,

straße 6, Zimmer 28, auf den 10. Ja- nuar 1928, vormittags ® Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei zugelassenen anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Frankfurt, Oder, 28. Septbr. 1927. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

Plazunterhaltung, Miete .

Prozeßbevollmächtigter: Abschreibungen

Abrahamsohn, Berlin, Schelling- Bätergesellen unbekannten

l 90 C L0G Rechtsanwalt nisbvurg, den 20. September 1927. , Gewinn- und Verlustrechnung,

Amtsgericht.

Nx. 4 unserer Aktien Nr. 28 501 bis

für das Geschäftsjahr 1926/27, unserer Aktien Nr. 100 001 bis 125 000 ohne Angabe eines Geschäfts-

mit 6 v. H. = 24 RM abzüglich 10% Kapitalertragsteuer eingelöst. Die Einlösung erfolgt sofort bei unserer Hauptkasse, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin und Darmstadt und deren Filialen in Frankfurt a. M., Halle a. d, S., Hamburg, Dresden Leipzig

ladet den Be- l Berhandlung vor die 11. Zivilkammer des Landgerichts November 1927, vormittags 10 Uhr, mit der Au!forderung, sich durch einen bei diefem Bericht Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigteun vertreten zu lassen. Erfurt, den 29, September 1927. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts, [57881] Oeffentliche Zustellung. , _Joßef, Schneider hafen a. Rh., Blücherstraße 26, Kläger, Rechtsanwalte und Dr. Kämmerling

Verantwortlicher S Direktor Dr. Tyrol in Verantwortlich für den Anzeigenteil

‘fRehnungédirektor Menger in g, Berlin, Verlag der Geschäftsstele(Menger ing)

Bartholomäus, enthalts, auf Grund dex 88 1565 1567, 1568 BGB,, mit dem Antrag auf Ehe- Aktenzeichen: 1,

Abschreibungen . Betriebzunkosten

harlottenburg. Mieteinnahmen Verlustvortrag a.: Tia os 1 ¿

106 4 4 ¿8402,07

Das Amisgericht Magdeburg Abt. Neustadt hat dur Urteil vom 22. Sep- tember 1927 für Recht erfannt: Die von der Aktien-Brauerei Neustadt-Magdeburg auágestellten 3324 und 3325 zum 600 .4 werden für fraftlos erflärt. gleich erfiicht der Anspruch aus den noh fälligen Gewinnanteil!cheinen den Inhaber.

R. 451/27.

Prozeßbevoll mäch- Dr. Rosenberg, gegen Ehe-

zugelassenen

Schreimerstr. Rechtsanwalt Alexanderstr. 13, mairn, Steinsever Max Preßgoti, un- bekannten Aufenthalts, auf Grund der 88 1567, 1568 BGB., mit dem An- trag auf Ehescheidung. 1. R. 481/27, 4. Frau Frmgard Knolke, geb. Brunswik, Füterbog

Bruttogewinn Verlust in 1926

die Herren Karl Benrath, und Ferdinand Müller, Lübe, sind aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Benrath, den 23. September 1927, Flender- Aktiengesellschaft

für Eifen-, Brücken- und Schiffbau.

[57885] Oeffentliche Zuftellung.

Die Hausiererin Philomena {Fnyten- geschiedene j Klein, in Neurode, Shwarzbachgruud 3, Prozeßbevollmächtigter:

Nennwert von

Druck der Preußischen Druckerei- und Verlags-Äktiengesellschaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Drei Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage) und Erste und Zweite Zentral-Handelsregister-Beilags

Genehmigt in der Generalversammlung vom 2. August 1927, Gleichzeitig wurde an Stelle des verstorbenen Herrn Rudolf Reins Herr Heinrich Wölfges zu Krefeld in den Aufsihtsrat gewählt,

Dex Borstand.

den 19, Sept. 1927. -Nebverlandwerkt

Gebrüder Zwanziger A,-G, Hans Zwanziger. Emil Zwanziger.

Dberrimbach Steigerwal

Recht3anwalt

Aktenzeichen: in Ludtvigs-

Kühne in Glaßg, klagt gegen ihren Ehe- mann, den Schachtmeister Fosef Jnten- hofer, früher in Neurode, kannten Aufenthalts, unter

Durch Aus\{lußurteil vom 28. Sey-

tember 1927 sind folgende Mäntel zu den ei Berlin,

Prozeßbevollmächtigter :

L T H H T

ürogebrauchsartifel « « « |_8 782/28 D 46 649/18 220 Haben. Weinkonto. « « « « o « « » [17 627/48 6 €4..:0 6 :0.#6 8 3 470/52 h Mietzins- u. Pachtkonto » « 114790 38 M 46 649/18 H Freiburg i, Brsg., den 30, Seps- e tember 1927. : P Aktiengesellschaft Katholischhes Vereinshaus Freiburg i. Brsg+ | Hans Grefen, Hans Steyert. M