1927 / 234 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lungenseuche des Nindviehs PRoekenseuche der Schafe ‘Variola ovinm). b) Betroftene Kreise usw.H

T e (Pleuropneumonta bovum contagiosa). Tel. M agt L ç ; - i S E Maul- und Klauenseuche |Aphthae epizooticae). Q 1 Gehöft. Beschäljeuche l k Bret C Î C e a e

3ra ig. Wolfenbüttel 1 Gemeinde Exanthema coitale paralytieuü ret. E e G - s E Braunschweig olfenbüûttel s aria 3: Osterode i. Ostpr. 1 Gememde, 1 Gehöft. 5: 9. Kreistiers-

Maui- und Klauenfeuche (Aphth ti ) Räude der Eiuizufer (Scabie S-hweinefen-he und Schweinepest rtztbeztuf 1, 8. Krbez., 2 Geh 1new). G: Cberewalde Stadt-1; L D gy af - n et S un re E e et e : un auenfeu phthae epizootieae), : N Scabies equornu), S ? E M E : G 10 MNügen l 1. 11: Deut Krone l, 1. 12: Reumartt 1, 1 Ceuticyen El C Z g r d Li Î n aal ŒinI3 @ L Neustadt i. O. S. 17, 36 | Zuni <

(Septicaemia sum et pestis sum ). (1, 1). 14: WÆobidüg 8, 6t 2, 47), Berlin, Donnerstag, den 6. Vktober 1927

a) Negie qa. mim B E s (14 29) Toft-Glenwig 3, 4 (3 4) 17: Mühlhausen i. Th., Stadt, : L) eaterunq u)7 EALRT (6 Ll Mühlhau1en 1, 5 (—, 3) 18: Bordesholm De 13 k t), V. D A, Norderdithmar)\chen. k, L (1, L), Pinneberg, 13. 53 (—. 26), Plôn : is L ain P Z S us Ertwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

2“ 9 5 | , Ner] ¿on Wertvaptieren. Bankauéweise.

23: Aichendort 1, 1 25: Abaus 1, k (1, h). 28: Hanau 1, 1 Berlolung 2c. von LZbertpal L ; 2 2A ; : S 4 e S :

( E Aitötting 1, 2 L 1), München Siadt 1 l Kommanditgesellschaften auf Attien, Aktiengejellihaften Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) Berichiedene Bekanntmachungen. ' . . V & 1 , , - ' , ç

S h : c fs . (E emed München 1, 1, Praffenboten 1, 1 (1, H). 37: Eagenfelden 2, 2, und Deutsche Kolonialgesell\aften 1,05 Reichsmark. ' j 11. Privatanzeigen. Landau a. F. 2, 2 (2, 2), Vilshofen 4, 20 (3. 16), MWcelistein 1, 2. =

38. Noenhaufen 1, 1 (1, 1). 41. Ansbach 1, 2 (—, 1), Gunzen- Œœ Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “T hausen 1 4 (1, 4). 42: Hammwelburg 1, l. 43: Kaufbeuren 2, 4 g (2, 4), Kempten 6, 17 (2 9) Lindau 4, G, gh E s E v, 4 (4 4h), Memmingen k, 2 (—, 1), eus L / 7 [58622 c vesricben. Sie tragen die fakfimilierten Unterschriften der Mitglieder des Vors (—, 3), Sonthofen 9 A {2 0E 45: Chemniß Stadt 1 l (1, 1) g 5. Kommanditgesell- P 8622] SHypothekenban? n amburg. tands und oes rag E E als Ec ttezR. Die Stüde sind mit halbs 46: Pirna 1, 2. 49: Leonberg 1, 2 (1, 2). 52: Biberach 3, 8 : < ft n auf Oiftien OIttiens- Prospekt über jährlihen, am 1. Oktober und 1. April jedes Jahres zahlbaren Zinsscheinen (2, 8), Ebingen 1, 1 (1, 1), vaupheim 1, 7 (—, 3), veutfinh 2, 6 i \ 0} s 21. GM 61 000 0999,— 44 % Goldpfaudbriecse vom Jahre 1927, nebst Erneuerungsscheinen versehen. Der erste Zinsschein ist am 1. Oktober (L, 9), Waldsee 3, 6 (1, 4), Wangen 7, 15 (2, 6). 57: Gisenach gesellschaften und Deutsche N Gmission L (Liquidat onógoldpfandbriefe) E 1927 fällig. : i : 2, 4 (2, 4). 58: Darmstadt 2, 98, Groß Gerau l, 3 (1, 3). 59: . e , (1 Goldmark L loign K Feingold) Die Anleihe ist für die Gläubiger unkündbar. Die Rü>zahlung dur die Büdingen 2, 3. 61: Mar\lande 1, 1. 6&: Gandersheim 1, 1 Kolonialgefellschaften. Serie 1—61 zu je GM 1 000 000,—, eingeteilt in je: Schuldnerin erfolgt zum Nennbetrage nach Kündigung oder Auslosung, die zum (1, 1), F@: 1, 2 (—, Y). —————— 50 StüÆ Ut. AT zu je GM 5000,— 550 Stü Lit. E zu je l Ju ees g ad E tra me “araniand ige e vat e 6g n = ; & ; p t vg kaE 6. Sto f Ut. M 2000, 6A Lit. F GM 100,— zulässig sind und im Reichsanzeiger bekanntgemacht werden, Zamlace Beträge, Schweinezeuche UnD Schweinepeit. Papierfabrik Limmritz-Steina A. G. ed f Lit f E a eri E L Sit G j l E u ae die Deckung Ta Pfandbriefe bei der Bank dur< Kapitalrü>zahlung (Sapkicaamin Gim 66 paetis ama | , U R L d O0 U C GM 500,— s s S : oder regelmäßige Tilgungen eingehen, müssen zur Auslosung diesex Pfandbriefe 1; Fischhausen d Gemeinden, 5 Gehöfte, Heiligenbeil 7, 23 i Die Aftionäre unserer Gelellichatt laden «41 r. 1--3050, Lit. "A Nr. 1—4270, Lit. B Nr. 1——15 250, Lit, C Nr. 1—18 300, | verwendet werden E : ave E S Be rz P; 4 pm E 2. Maverabe 24 S uecrras H d Lit. E Nr. 1— 33 550 ‘Lit. F Nr. 1 —39 650, Lit. G Ne. 170 Der Geldwert der Zinsscheine und der ausgelosten odex gekündigten E berg i. Pr. 9, 0 (1, 2), Mohrungen. 1, 1, Pu. Syiäu % 4 (2 2) j 4 a Éa | Fuboino S L B A Erd : : n ird bere<ne dem für den 2. Tag des dem Fälligkeitstage vorhergehenden Rastenburg 9 10 (3, 4), Wehlau 2, 2 (1, H. 2: Angerburg 1. 1, | 11 Mp, üm Haute E As M E Ne S Bee Aa e N Ida ag E S als Aen aat befccirntgermnacien Ane Preise des Feingoldes. Insterburg Stadt 1, l (1, 1), Insterburg 6, 6 (6, 6), Niederung Deut\<en Creditanstalt. LeWaig, Nichards mit denjelben Ntennwerten, L O Laden P ummern wie die Liquidations- Die Umrechnung in die deutshe Währung erfolgt nah dem Mittelkurse der 5, 6 (1, 2), Tilsit Stadt 1, 1, Tilsit 2, 2 (l, l). $3: Johannisburg k Wagner-Straße 1, {tattfindenden ordent- s i ; goldpfandbri E, Berliner Börse für Auszahlung London auf Grund der leyten amtlichen Notierung 2 8 (1, Y), Len 7, 18 (—, 6), Neidenburg 2. 2 (l, 1), Osterode / lichen Generalversammiung ein. L Die Hypothekenbank in Hamburg ift als Aktiengesellschaft mik dem Siv in | vor dem Tage, der für die Bere<nung der fälligen Beträge maßgebend ist. Er- i Qr L L. Qt L O Sensburg 17, 22 (d, 8). M Tagesorduung : G Hamburg am 12. Mai 1871 gegründet worden. Sie ist berechtigt, Zweignieder- | «iht si aus dieser Umrehnung für das Kilogramm Feingold ein Preis von 4: Elbing 4, 4, Marienburg, Westpr. 1, L (1, 1), Marienwerder 1, Vorlegung De Lilanz und des Be. | lassungen und Agenturen innerhalb des Deutichen Neiches zu ærrichen. Die Gesell- nit mehr als RM 2820,— und nicht weniger als RM 2760,—, so ist für jede 3 3 (1, l), Stubm 13, 17 (4 7). 5: 2 Kreistierarztbezirk 1k, 1, k winu- und Berluslfontos tür das Ge- | schaft hat eine Zweigniederlassung im Berlin. A i A y geshuldeie Goldmark eine Reichsmark in geseßlichen Bahlungsmitteln zu zahlen. 4. Krbez. L Geh., &. Krbez. 2, 7. Krbez. 2. 8. Mrbez L (1), ichättéjahr 1926/27 sowie des Ges Der Gegenstand des Unternehmens besteht in der hypothbekaris{hen Beleihung | * Die Einlösung der Zinsscheine sowte ausgeloster oder gekündigter Stüe,

1

Maul- und Klauen! euch Näude der Einhufer Sdchweine}euche und Schwetnepelt 4 4 (3, 3), Mendsburg 16, 35 (10 24), Segeberg 12, 25 (—, 10),

Kinn im Fl Gleinba S ls R Süderdithmarichen 5, 60 (—, 3), Y 2 tesaGmglen A A s o

Bezirke sowie Länd insgesamt davon neu insgejam1! | davon neu máge! am! | davon: neu 20 Osterode a, Q L (1, i) Sl: Lüneburg 1,2 22; A E Ne E L Fundiachen, DU Ren u. Dergti. Î el Î EL

A E E i E R S Kehdingen 1, 1, Lebe L, 1, Sfade 2 2 (1, H, Zevên 1, 1 (1, 1). j L Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 0 É : L A

| | | | j | |

| | | |

die nicht in

uet dees 1 mSLLNP|

]

Regierungsbezirke geteilt find

Laufende Nummer

Gemeinden Gehöfte

Gehöfte

j

é)

D j

e Freie usw | Gemeinden Gemeinden

< | Gemeinden Gememden | Gehöfte Kretle ujw

j + T | Gememden

A

Preußen. Königsberg ..+ (Sumbinnen Allenstein Westpreußen . Berlin s Potsdam . « Frankfurt. . « Stettin M Köslin Stralsund >><neidemÜühl Breélau Liegnilz Oppeln Magdeburg . Merseburg . (Srfurxt S <leswig Hannover . Hildesheim Lüneburg .

7 tade Osnabrück Aurich Münster Minden Arnsberg . Kassel. …. Wiesbaden Koblenz . . Düsseldorf .

6

m m Us C CcON P

R

74

J D O0 DS C > O O D O0

T1

[Ey

| |

C

S A R) \ : {A j 4 N n7f 8 | R S R : L , 2 Dani So oR 1 Den —eN e S i 19 L 2 : e gp n : 9. Krbez. 1. 6: Angermünde 1, 2, Jüterbog-Lu>kenwalde 1, 1 i R Er E De Mae O nos Grundstüden innerhalb des Deutschen Meiches und der Ausgabe von Schuld- | gie Ausgabe neuer Zinsscheinbogen und etwaige Konvertierungen erfolgen kosten- (l; D, Nieterlarnim 10 l> (1,1) Oberbarnim 8, 9 (2 3), ; Berichts des Aufsichtérats; Beschluß- | verschreibungen auf Grund der erworbenen Hypotheken. frei bei der Gesellshaftskasse, ferner in Berlin und an anderen Pläbpen bei den

c r n VARNE O Y j j D, 08 E Lift 8 Rathen nnihetonbhantacsehbes : D s L s age A M ; . Os Î Oíthavelland d, 7 (1, H), Oftprignig 1, 1, Prenzlau il, 15 (3, 4), | {assung hierzu. Die Bank ist den Besttmmungen des Neichshypotlhekenbankgeseßes vom jeweils bekanntzugebenden Stellen, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bauk

DO Sr > J D M T 2 bo Us > d 29 m DS

e N I O 00 O U F > > > N O

dD

Teltow 1, 2 (—, 2), Templin k, 1, Zauch-Belzig 1, 1. 7: Calau / 2. Beschlußtassung über Verwendung des | 13. Juli 1899 in Berbindung mit dem Geseß zur Aenderung und Ergängung des Filiale Frankfurt. 2 L 1 (1, 1), Frankfurt a. O. Stadt 1, 2 (1, 2), Friedeberg i, Nm. ; Reingewinns. ( A Hypothekenbankgeseßes vom 14. Juli 1923 (N.-G.-Dl. 1 S. 699) sowie dem Geseß Die Nummern der ausgelosten oder gekündigten Stücke sowie die Nummern t, k (1, V), Köntigäberg: i. Hm. 4, 4 (2, 2), Lebus 6, 12. (1k, 5). Í (rteilung E Fntlastung an Auf- | über wertbeständige Hypotheken bom 23. Juni 1923 (R.-G.-Bl. I S. N unter- derjenigen Stü>e, die in früheren Ziehungen ausgelost, aber no< nit zur Ein» 8: Anklam 10, 14 (2, 2), Cammin 3, 3 (1, 1), Greitenbagen 4, 8, tgrat und Boxstand. worfen und darf die 1m F 9 des ersteven WejeSes genannten (Beschäfte betreiben. | ösung vorgezeigt wurden, werden jedesmal alsbald nach der Ziehung oder Naugard 2, 2, Pyriß 1, 1 (1, 1), Randow 5, 5 (4, 4), Negenwalde D E az at Die Geschäftsführung der Bank steht unter der Aufsicht des Senates der Fr&n | Kündigung bekanntgemacht, und zwar in den obenbezeihneten Zeitungen. 1, 2 (—, 1), Saagzig 4, 4, Ue>ermünde 13, 29. (2, 9). 9: Belgard V: 95 Die Worte y ODET ie über und Hansestadt Hamburg. Zurzeit wird die Staatsaufsicht von dem Staatstommi}ar Der hamburgische Senat hat die staatliche Genehmigung zur Ausgabe dieser 1, 1, Bubliß 2, 2, Kolberg-Körlin 1, 1 (1, 1), Köslin 1, 1, Schivels- dieje lautenden Hinterlegungéicheine Herrn Negierungsvat Dr. Johannes _ Geyer gesührt; LERRE fund zugleich DIC Goldhypothekenpfandbriefe auf Jnhaber in Gemäßheit des $ 795 des Bürgerlichen bein 1, t, Stolp 2, # (1, t). 10: Greifswald Stadt 1, 2, der Neichsvank werden gestrichen. Obliegenheiten des Treuhänders gemäß $ 51 des Hypothekenbankgejebes UDeTITAgeT. Gesetzbuchs dur das im Deutschen Reichsanzeiger in Nr. 298 vom 22. Dezember Du Greifswald 7, 1 (2, 2), Guimmen 2A 2 (2 2), Nügen k, 1. j 5 Aussichtöratzwahl. S L OR setnem Stellvertreter in beiden Gigenschaften i Herr Generalstaatsamwalt z. V. | 1996 veröffentliche Dekret erteilt. i A . vf 11: Bomst 1, 1 (1, Y)/ Deut) Krone 2 2 N ege ; Die Ausübung des Stimmrechts ist | Dr. Aug. Schön ernannt worden. i A Die neuen Pfandbriefe sind bei der Reichsbank beleihbar in Klasse A._ S E i a reis 3. 3 CoOwern a M bl (L 12: Glag 6, 6 Î davon abhängig, daß die Attien nicht Die ordentliche Generalversammlung der Gesellschaft Findet alljährlich in -Ham- Die Bank verpflichtet fich, alle drer Monate die Umlaufssumme ihrer “pen a i (1, 1), Neurode 1, 1, Schweidniß 1, 1, Wohlau 1, 1 (1, l), : später als 3 Tage vor der Generalver- | burg in den ersten vier Monaten nah Ablauf des Geschäftsjahres sat. Pfandbriefe dem Hambuzger, Berliner und Frankfurter Börsenvorstand zwe>s >igqmaringen | —__ 13: ‘örlit Stadt 9, '9 T) Görtigz 1 1 (1, b), Hoyerêwerda | sammlung bei der Gesellshaît over bei Das Stammaktienkapital der Bank betrug nach der Umstellung Reichsmark Veröffentlihung in den amtlichen Kursblättern bekanntzugeben.

} ; ; : / 5 s | 8 9 (6, ©, Jauer 3, 3. #4: Beuthen-Tarnowißz 1, 7, (—, 4) der AUgemeinen Deut\chen Ciedit-Anftalt | 5 120 000,—, das Vorrèchtsaktienkapital RM 5400, —. Laut Generalversammlungs- Bilauz auf deu 31. Dezember 1926.

Er F i : L Hindenburg Ce l) Tost-Gleiwiz 5, 6. 15: Calbe 1, L in Leipzig oder deren Abteilung Beer | beshluß vom 5. März 1927 if das Stammaktienkapital auf NM 9 000000,— erhoht GuraiiSaein 46 1 GM = 1 RM Schuiden. Oberbayern s : M E e Salberstadt 2. A (l, 1): Seubdow l 2, 2 (1, 1), Aaridiors 1E & Co., Leipzig, Hainustraße 2, oder deren | worden. Die Grhöhung ist durchgeführt und in das Handelsregister eingetragen. Das S ——— Niederbayern . P Osterburg 14. Stendal Stadt 1, 1 (1, H, Stendal 1, 1, Filialen Döbeln und Chemniy oder bei | Grundkapital beträgt nunmehr RM 9005 400 und ist zurzeit eingeteilt tin Reiths- S | : ais Wanzleben 6 6 (2 9 Wernigerode 3, 3 (1, 1). 16: Deliysch einem Notar ‘hinterlegt werden. Die Be- mark 5400 Vorrechtsattien, und zwar 1332 Akbhien zu HEN 4— und 1 Aktie zu | Kasse und Guthaben bei Oberpfalz 9 9 (2, 2) ‘Etartsberga 1, 1 (1, 1), Mansfelder Gebirgékreis 2, 2 scheinigung über die Hinterlegung bei | RM 72,—, und NM 9000 000 Stammaktien, und zwar 2461 Aktien zu MReichs- Banken und Bankiers: A TE (9. 9) "Mansfelder Seekreis 1, 3 (—, 2), Mer)eburg 6, 15. (1, 3), einem Notar muß mindestens am zweiten | mark 20,—, 603 Aktien zu RM 8,—, 8 939 Aktien zu NM 100,— und 929 Aktien] Kasse und Giroguthaben 92 98 PiUlelsratzión Naumbuva k, 1, Duerfurt L, L Saalkreis 3, 3 (1,2). 18; Ederns Werktage vor der Generalversammlung | zu RM 160— Guthaben bei Banken u. Unteriranken . ; förde * Flensbu ‘1, D), Herzo 2guenb. t, F < J dem Vorstand eingereiht werden zur Auf- Von den Stammaktien lauten die > ) : 6 ; c örde 1, 1, Flensbu1g 1, 1 (l, 1), Herzogtum Lauenburg 1, 2, (1, 2), n N A : B en Stammaltky ten die A Schwaben s Y 5 E 4 Norderditbmar|chen 1, 1, Pinneberg 8, 8, (—, 1), Plön 1, 1, Rends Î bewahrung bis zum Schluß der General- | Uebertragung ist an die Zustimmung der Ge t c e St (

Z ? j bur f Sils Segeberg 2, 6 (—, 1). St ‘nburg 2 2 (1, D. Süder- f veriammlung. mark 80,—, RM 100,— und RM 160,— auf Inhaber, die Vorrechtsaktten lauten | Wertpapiere . . . . . 52 675|—|| Beamtenunterstüßungsfds. 173 774/88

Res : | f Y dithm 5 (L 1) 19: Hameln l l, O, 1). Hannover Stadt | Steina-Saalbach, den 9. Dftober 1927. auf Namen. . i : u U Aa ._| Goldhypotheken (davon ins | Dr. Karl-Stiftung - - - - 5 000|— Baußen «sas : L Ri T) Hannover 1 1 (t; Gy Hoya 9, 3, Springe 3, 4 Syfe j Papierfabrik Limmritz-Steina A. G. In den Generalversammlungen gewähren bei den Stammaktien Ler X Decungsregister ecinge- | U Dr. Bendixen-Stiftung. - 5 000|— Sih» « » dias ee c as t, 1 (1, D: 21: Bletede Lt Ü, 1), Celle 1, 1, Fallingbostel 1, L / i Der Aufsichtsrat. IUM 20, eine Stumme, jede Vorrechtsaktie gewährt zehn Summen, 1n den vetannten f tragen 31 550 010,84) . 133 901 053/84! Hnvothetenpfandbriefe . 31 355 344|— Dresden «aco c oe x i > | >, 1), Wneburg 2, 3, Uelzen 6,7 (2 M 22: Achim 1, 1 Í Hofrat Marx Krause, Vorfißender. | drei Fällen gewähren die Borrechtsaktien ein zwanzigsaches Stimmre<ht, x qo, | Fällige Hypothekenzinsen 74 884/11} Pfandbriefzinsen (davon | Veipgig «ooo oes i; : z | Slumenthal 1, 1, Jork 220H 1), Neuhaus a. Ofte 1, 1, Osterholz Der Vorftand. [98783] i Das Geschäftsjahr der Bank if das Kalen E O Bankgebäude Hamburg - 700 000/— RM 14 945,65 fällige _ J 7: owidau. eee oe Bs \ 4, 5 (1, 1), Verden 1, 1. 294 Ahaus 1, 1 (1, ). Bocholt Stadt Funke. Weißhuhn. gewinn fließen 9 % zur ordentlichen Reserve, bis di e 29 % des Aktienkapitals er- Baukgebäude Berlin - - 500 000|— Zinsen) O 462 864/17

\ j

c : : S ‘ei # Neben der ordentlichen Reserve können Spezialreserven gebildet werden. } 6; 5 4 Ee E ior SAitae Divibende 8 0097 Württember ; 4: ; 1, 3 (1, 3), Borken 2, 3 (1, 2), Coesjeld l, L (1, 1), Gladbe> Stadt [58643] reiht hal. een A ordentlichen ejerve Len ialreserven gebildet w Hypotheken alter Währung 533 447136!) Fällige Dividenden « « - 0097 Wh 9. 2 F (—, b), Wdiughausen 2, 4 (—' 23 Osterfeld Stadt L, L La,

i Neber deren Erricht1 wek und Verwendung bes{licßt der Aufsichtsrat. Von dem | Debitoren 4 439 458|S6GH Bortrca auf Unkosten « - 200 000|— j : j s C H FH f, N z LCAL L E ¿A : 1 5 ae ß S aa i E 2 E Tk g R LLDTEN d $2 0d S 0 T D Lu Ô a E U L T Neckarkreis 26: Bielefeld 1, 1 (1, 1), Halle i. W. 8, 11 (2, 4), Herford. 2, 9 Hierdurch lade ich die Aktionäre der Ver: | ach Vornahme der Abschreibungen und Dotierung der ordentlichen Referve und der | Y Freditoven . « - + - « « 48353 308/20 Schwarzwaldkreis z A R R ti “4 ey Miecdenbri> 2 2 D: Briton: 1, 1 einigten Eitenhütten- und Maschinen- | Spezialreserven verbleibenden Ueberschuß der Aktiva über die Pafsiva erhalten die | l Gewinn- und Verlustkonto j 568 51691 Jagstkreis s : (59), Mien 2) A La 0A Wieden Hrer M, Dinitor 1, ban Attiengesellzchaft tn Barmen | Mitesieder des Vorstands, deren Stellvertreter und die sonst etwa dur< ihre An- i | ———— Donaukreis. S ¿ g E E S pel N Ei E 4, G zur ordentlichen Generalversamm- |{-[[ungsverträge dazu berechtigten Angestellten der Gesellschaft den thnen vertrag8- 47 854 111/82} 47 854 111/88 E | Gikel ¡F (h, M ene A E * lung nah Düsseldorf in den MNhein- | mäßig eingeräumten Anteil und die Aktionäre einen solchen von 4 2%, und zwar die | Soll. Gewinn- unD Verlustkonto auf ven 31. De zember 1926. Haven. Baden i (2, 2), Graffchaft Schaumburg 1, 1. 29: Obertahnkreis 2, 2 (1, L) bandel-Konzérn, Grat-Adolf-Sttraße 4, auf | Aftionäre der Vorretsaktien vor den übrigen Aktionären. Von dem alödann ver n ——— G inliane ; 1 Oberwesterwaldfreis 1, 1, Usingen 8, 3 (1, 1) 30: Ahrweiler 1, den 28. Oktober 1927, vormittags |j[eibenden Betrag gebührt den Mitaliedern des Aufsichtsrats ein Anteil von 12 %.| An RM N] Per RM [H e M A Ô L 9 (h, N), Koblen b, F (T 1), PYayen 1, 3 Meijenheim 4, 5 (2, 3), 12 Uhr, mit folgender Tagesord- | Dey Nest steht L Mer nung S Generalversammlung nter M He una dor Nor | Unkolten: | | Din onlo 25 395/97 h % Tay 2 D t Z C . 0 Dp c C c j c « L U C J XSLTTUGUNAG DET CIUIICTULUTL [H Q, UNTLET A Ing VEI 0 R N E a E 7 L A S le betet t / Weglar 3, 6 (3, 6). S1: Kleve 1, 1, Krefeld 2, 2 (2, 2), Dins- nung eimn: | retaftien guf eine Höchstdividende von 6 % Ss m S e 779 609/70} Wertpapiere « « « « 9283 518/12 2 G F Éo 6 6 D118 ra: Mos 5 E y ps | (DIOULL C 4 LUNnC 2/00 Li UDZ D /0 * E Es L L L 4 L R A Fe E a r Qu Mannbei .‘.. c lafen 2, & (1, 2), Duisburg-Stadk b, L ét, F), Düsfeldork Stadt É Vorlage der Bilanz, VBewoinn- und | Ale Bekanntmachungen die diese Anleihe betreffen, erfolgen im Deutschen Vortrag g. i Rechnung 200 000|— Hypothekenzin}en Ca 1 917 269/36 E 4.0 t 1, 1, Düsseldorf 2, 2 (2, 2), Essen Stadt 1, 4 (—, 1), Essen 3, 3, Berlustrechnung und Bericht des Vor- i s : —DTI

ai h 2 Br ; R O D : —— 1 NorFchtebene Einnahme 698 558/85 h pad Neichsanzeiger im Hamburger Fremdenblatt, in der Berliner Borsen-Zeitung und Tn 979 60970] Verschiedenc Einnahmen s

np} / ; j 9 ç EeR O My ; ; U : Neichsanzeiger, im Hamburger #&remdenviatt, 1n Berl1ne |en-23 ( ; 7 | Thüringen . ; Hamborn 1, 2 (—, 1), Mülheim a. Ruhr Stadt 1, 1, Sterkrade stands und Autsichterats tür das Ge- Pfandbriefzinsen . 1 286 61588

A DD, S n > c c AAO 3 N | der Frantfurier Zeitung. j s E a 2s E : S |

4 ; 3 Stadk L (1, IR À 2; Bonn 1, 1, Koln Stadt 12 (1, 2), ichâftéjahr 1926 und Be)chlußtassung Der von der Generalversammlung zu wählende Aufsichtsrat der Gesellschaft be- | Gewinn . « « » «o - - 568 516/91 Ö Hessen. Mülheim a. Rh. 1, 1, Siegkreis 1, 1 (1, 1), Wipperfürth 1, 1, j über tiete E L R o L E Gilbon Lou Aus A S ¿ 33: D 1 St. Wendel-Baumhol l. 4a, 4). 34: Uber Tele. ; steht mindestens aus 7 und höchstens aus 12 Mitgliédern; zurzeit bilden den Au i Cm i da e Vas Lts E e E N Dar A E E n 9, (Entlastung des Vorstands und Auf- | fichtsrat die Herren: Botschafter a. D. John von Berenberg-Goßler, Vorsißender,

E L] 1114 l | bt D —J I] O Do U —I

(i °

n | T

Aktienkapital: S

| Stammaktien . « » * « 5120 p H | Vorrechtsaktien « « « « E

7 | 5 125 400 |

)1

0j Ordentlicher Reservefonds 536 000|—

|Z( 53

T1

Stüce über NM %A— auf Namen, ihre Bankiers . « . « « « } 6559 606 ellschaft gebunden, die Stücke über Reiths- ; Ge So ISIU Reserve I .… . . < + + » 60 893/97 D À Ey 6 652 593/311 tMRelcerve

|

| 2 834 742/30 [T5 834 742/30

RM

Oberhessen . C i l, 1. 36: Dachau t, 1, München 1, O Wasserburg a. I. 3, 3 j fichtérats. Alfred Blohm, in Firma G. H. & a E Blohm stellvertretender Vorstßender, Nud. E O of, S t pre Ern A H E: Aurbero Sans Le L : 3. Verlchiedenes. , Crasemann, Martin Philippi, in Firma J. Magnus & Co., Konsul Gustav Müller, | Vom Ueberschuß von - ' o «_ GOEDIOVE Hamburg A 2 t }, 1, Ae Bugodarg Q V 7 i Aktionäre, die an der Generalversamm- | jn Firma Gustav Müller, Mar M. Warburg, in Firma M. M. Warburg & Co., abzügli<h Vortrag e +25 399/97 ÎN » S E O Dillingen 3, 4 (2 2) Marft Oberdorf 1, 1, Schwabmünchen 1, 1. i lung mit Stimmrecht teilnehmen wollen, | Geg Souard Behrens in Firma L. Behrens & Söhne, sämtlih in Hamburg, 543 120,94 Med>lb.-Scdwerîn | b E 9 in o 9 9 43: G L ( / ' George Eduard Behrens, 1n Fuma L. ne, jar Hambur k: ¿ D ' e j 46: ‘Freiberg 2, A (1, 1), Großenhain A Pirna L-L. Le Grimma E müssen ihre Aktien bei den im Getey oder | Bruno / Edler von der Planiß, persönlich haftender Gesellschafter der Ftrma sind abzuseten: Oldenburg. i | Y 3, 3 (1, 1), Leipzig Stadt 1, l, Leipzig 6. 9 (L, 1), Rodliß l, L h Statut vorgeschriebenen Stellen bis \päte-| F W. Krause & Co. Bankgeschäft, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Staais- 10%, für Eee L. L OUSILIOO vandest. Oldenburg E s B L On T E Á 1 (1, P E H » E igGins n ; stens am dritten Tage “s der General- | {kretär a. D. Hermann Kühn, Exzellenz, beide in Berlin, Dr, jur. Georg Hirschland, N L + D lde En j , 1). 96: Heidelberg 2, L aunheim 11, F e î ver)ammlung hinterlegt haben. n Firma Simon Hirschland, Cssen : : 4 O R, ld a | Weinheim 7, 11, Wertheim 1, 1. 57: Altenburg 1, 1. 59 : Alsfeld k Barmen, den 4. Oktober 1927. E Ber Vorstand der Bank besteh aus zwei oder mehreren Mitgliedern, gegen- 71497, Gewinnanteil für die Direftion und die Profurifteen dis Es | i 1, 1, Friedberg 2, 2. 60: Mainz 1, 1 (1, 1). 6L: Hamburg L Vereinigte Eisenhütten- wärtig aus den Herren: Dr. jur. K. W. A. Gelp>e und Dr. jur. F. J. (E. Henneberg i N H E Braunschweig …. ; Stadt 1, 3. 62: Grevesmühlen 4, 4 (3, 3), Güstrow 2, 2, Hagenow j und Moschinenbau Akt.-Ges. im Berlin, A. Sauce und W. Güssefeld in Hamburg. 4%, Vordividende auf RM 5 125 400,— Aktienkapital 205 016,— 241 676,66 Anke 4 J 4 (8, S En ï 1, Parchim s N (l B Hefen 14, 23 (9, 9), Dex Auffichtsrat. Dr. Di>ken. | 91, Dividenden wuden gezhlt: 247 132,19 s, 2 E, D <DIP X, ; - : ( k S De Ï “t A 2 A dap : : E i Lz ert 42 90 RA5 Me E E ckoitai 9 ak Ga N Â L) L A 5 j [58787] 1924 3 % auf RM 5 125 400, dividendenberehtigtes Aftienkapital, ' 12% Gewinnanteil für ben Aufsichtsrat » A, O O E aur i (2, 9), Blankenburg 1, L (1, 1). 67: Dessau 3, 4 (1, 1), Zerbst Unter Bezugnahme auf die Veröffent, 19% 6% « 9 120 00-— Y “vam r REAN har 217 476,33 S L a U Q y : j i jen 59 Í 5 400,— u Borrecht8aturentapital, D E 95 395,97 Me>lb.-Streliß . .| wit 18, 39 (3, 15) 69: Detmold k, k (1, N) 0x2 1, 3 (1,3). libungen im “Deut|cen e1<Ganzelger 0 2 O f Ftientapital Hierzu Vortrag + - - - ooooo» c 25895) S i Mat A E 3 om 24. Sanuar und 20. April 1927 1926 83% j O n Stammattientapllal, id : E Ds. bi P U E As E T E a D Leben E T EG befannt, daß die Frist R 5 400,— “i Vorrechtsaktienkapital. E E 242 872,30 A E S f G A s Ra i : : j zur Ausübung des Bezugsrechts auf Vor- An Goldhyvothekenpfandbriefen liefen am 31. hae B E A pad 4%, M E auf RM 5 120 000,— OLEÓD A j A g äd Ny. Sto v Ran t ; Bezirke i ugsaftien bis zum 9068962 Emission A, RM 24595 500 Gmission B, NM 19 795 900, Stimmen . + a «Qm ao 60 2 am 30, September 1927| 60 222) 6200 92 887 ) Ag, Stoflo, ber Aunien der Hegiaringae Leue egn E D i: 20. Oktober 1927 Emission D. 2. 6 2% RM 3 483 000,— Emssion E. 2% weitere Dividende auf RM 5 400,— entivrebende laufende Nummer aus der vorstehenden Tabelle auf- / ) mission 2 E ales M 56 072 705 40 ? Bafti 1m 15. September 1927 Sol ro4l gas 28) 264 ( geführt verlängent wnd. ; Die De>kungshypotheken betrugen an diesem Tage GM 56 072 (09,20. RSOLDEDISUER «o o 4 e - . Das Bezugérecht ist bis zu diesem Tage Vortrag auf úeue Re<huung «ee ooooooo ¿Fp Hamburg, im September 1927.

E R A —— E L in Hamburg bei der Norddeutschen Die Ban? emittiert neuerdings laut Aufsichtsratsbeshluß vom 30. 12. 1926: - Unter)uchungs8hachen 6. Erwerbs- und Wirtfchaftsgenossenschafte Bank in Bamburg, 1, 4% % Goldpfandbriefe vom Jahre 1927, Emission L, Hypothekeubank in Hamburg.

E E A S E A E O R S D Etn Sas

& &@ L: / :

Aufgebote; Verlut4- u. Fund|achen, Zustellungen u. dergl. 7. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. in Bertin bei der JInduftrie- und |, i j : ad d U Feinaold). Sie stellen s E e i

Verkäufe, Vevachtungen, Beraie@ingen 2 : Öffentlicher nzeiger. L Unfall- und Juvaliditäts 2c. Verficherung, Pana e n A.-G., NW. 7, G. Ven S O L Sieditiele V R Dr. Henneberg. _ A. Sau>e

« Verlosung 2c. von Wertpapieren. . Bankausweise. Et S y ittenden Teilbetrages von 10 % des Nennwertes dieser Pfandbriefe. Die Gold- A S s N

: Komman ditgeelbatten au! Alfien, Aftiengesell'daiten| Anzeigenpreis für den Naum einer, 5 gespaltenen Einheitszeile (Wei) | 1) Pee ntmacngen when e Goinen Gorbälloftunden PRtten de Eee By dmn Wawertungonics vem 29 Reben 192 | Wf S osen foelefe vem Jahre 1927, Emisfion ls

eute Kolonialges aften. ich y . Privc igen. : en, und zwar können é] A : Y S E . 41% % : i i Fr L 1 As /

und Deutsche Kolonialgesellschaften O S R 11. Privatanzeigen auszuüber à cin: Belvae A 61 000 000,— Goldmark (1 Goldmark = !/2790 kg Feingold),

# 2) i 9Uftien | zur. Ausschüttun an die Pfandbriefgläubiger- | i L 6 i t Es A aft aggr o A Als Sienkeit ür diese Pfandbriefe dienen Aufwertungshypotheken der Bank, Serie 1—61 zu je GM 1000 000,—, eingeteilt ini je:

t ct termíi Ö 1 é A ; | wel u der für die Pfandbriefgläubiger alter Währung bestimmten Teilungsmasse e Q U ; N 5000 550 Süd fit E zu je GM 200,— E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Sinrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “Zx R Cd D Eme L M e fers e 84 DVO, mit Zustimmung der Aufsichtsbehörde der Teilung8masse 50 Stück S L zu je E ; 27a 25 Zy R ü Y R 100 züglich * Dörsenumiabsteuer jowie 69/9 entnommen und in das Hypothekenregister eingetragen werden... 950 O t B" _GM 1000 0 G M 50—

gew.,, Mund: gew. Zähne : vollst., Kinn f ff- nuar 1892 in Barweiler (Kreis Adenau), | rung, spätestens im Aufgebotstermine det >tüdzi ) “&Fanuar 1926 oder | 2. Anteilscheine, in denen die tveiteren Ausschüttungen aus der Teilungs:| 300 / Ü.C ,„ SM 500—

1. Untersuchungssachen. wis. Hände u Füße : gew., Sprache : 2. Au gebote, Berlu f- zuletzt Shebait in “nel, vin für tot T ung E zu A s a E S E Ua G6 9% | Z Í masse verkörpert find. ; „Ut. A1 Nr. 1—3050, Lit. A Nr. 1—4270, Lit. B Mt. 1-15 250, Bit. C Me. 118 300,

bohdeut]<. Wegen Vollstre>ung einer n) Fundsachen ZuU- |ertlâren. Die bezeichnete Verschollene wird | Adenau, den 24. September 1927. Stückzinten vom 1. Januar 1927 ab be- | Diese Anteilscheine werden zusammen mit den vorgenaunten Goldmark Üt. E Nr. 1--33 550, Ut. F Nr. 1——39 650, Lit. G Nr. 1—42 700, und

[98975] Stectbrief. 5 monatigen Geftängnisstrafe abzuliefern I \ aufgefordert, sih pätestens in dem au! Amtsgericht. zogen werden. | 61 000 000,— 4 % Liquidationsgoldpfandbriefen ausgegeben und haben die» 2, Anzeilscheine zu vorgenannten 4% % Ligquidationsgoldpfaudbriefezt Falz, Artur, Kausmann, geb. 18. 4. [an das nächste Gerichls8gefängnis. siellungen ü dergl den 25. April 1928, vormittags Die genannten Bezugsstellen übernehmen | selben Nennwerte, Serien, Buchstaben und Nummern, wie die Pfandbriefe. Sie bér die weitecea AuSscüttungen Lud ber Coiluiadigce ut Wnselben Neuuwerten,

1880 ¡u Idar, zulegt wohnhaft Merx- | Akten : 2. J. 962/24. L f 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht | [58478] Aufgebot. die Vermittlung des An- und Verkau}s | sind mit vier Ratenscheinen ‘Nr. 1—4 versehen, mittels derer nah dieser ersten Bieestabeg untd Nunitiièen wle bic G R bre dec

beim/Nahe, Bajel, Größe: mittel, Ge-| Koblenz, den 26. September 1927. (98480 Aufgebot. anberaumten Aufgebotstermine zu melden, |. DerGeorg Fischer, Flaschner in Boll O.-A. von Bezugsrechten. | 10 % igen Ausschüttung in 4% % Liquidationsgoldpfandbriefen die weiteren | 7 2 Hyvothekeubauk in Hamburg

stalt . s{<lank, Haar: blond, kl. Glaye, f Staatsanwaltschast Die Ehefrau Maria Altenhoten, ge- | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | Göppingen, hat beantragt, die verichollene Hamburg, im September 1927. | Aus\schüttungsbeträge aus der Teilungsmasse nah vorheriger Bekanntmachung zum Handel und zur Notierung an der Frankfurter Börse zugelassen.

Bart: kl. blonder Schnurrbart, Gesicht : bei dem Landgericht Koblenz. borene Bongarts, in Ober Spay. hat be- | wird. An alle, welche Auskuntt über | Wilhelmine Ziegler, geb. am 11. Mai1872, Chemische Fabrik in Billwärder | erhoben werden fönnen. L Frauurt a. M., im Scptember 1927. S

länglih, Stun : geneigt, Augen : g1au, antragt, die verschollene unverebelichte | Leben oder Tod der Verschollenen zu | zulegt wohnhatt in Boll. für tot zu erklären. vorm. Hell & Sthamer A.-G. i; Doutscze Bank Filiale #Fraukfurt.

Augenbrauen : blond, Nase : gew., Ohren: Apollonia Bongarts, geboren am 2. Ja- | erteilen vermögen, ergeht die Aufsorde- Die bezeichnete Ver)chollene wird aufge» Der Vorftand. Die Pfandbriefe der Emission L lauten auf den ZFnhäber, iverden jedoch

Nußbaum. Dr. Hajenclever. lauf Antrag au< auf den Namen und bei Namensstellung wieder auf den Fnhaber

488 808,85

F111 T1

108,— 204 908,— 37 964,30

Se E E EE E Ü E E gt T E E E ET T g R

————_————

e —————