1927 / 235 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der Gesellschaft nur in Gemeinschaft mit einem Gesellshafter. Zur Ver- tretung der Gesellschaft sind nur beide Gesellshafter gemeinsam berechtigt oder jeder Gejellschafter nur in Gemeinschaft mit einem Prokuristen.

Neumarkt, Schlej.,, den 20. August 1927. Pr. Amtsgericht. Neumünster. [58205]

Eingetragen am 1, Oktober 1927 in das Handelsregister R Nx 31 bei Ver

irma X H. Wiese Söhne A. G. in teumünster, dem Kaufmann Hans Weißenborn in Neumünster ist Gesamt- prokura erteilt. Die Gesamtprokura des Kaufmanns W. Reiche in Neumünster ist erloschen.

Amtsgericht Neumünster.

Oberstein, : [58206] Fn unser Handelsregister Abt. A ist e zu Nr. 226 Firmg Peter eden, Nau Ga zu Vberstein eingetragen: Die Firma ist erloschen. Oberstein, den 21, September 1927. Amtsgericht.

Offenbach, Main. [58207] Handel8registereintrag vom 26. Sep- tember 1927 zu H. Hosmann Gesell- chaft mit beschränkter Haftung, E ch a. M: Der Geschäftsführer Fohann Ernst Casimir, genannt Fean Hofmann,

Offenbach a. M. ist verstorben. Pessisches Amtsgericht Offenbach a. M. Oifenbach, Main. [58208]

Handelsregistereinträge vom 28. September 1927:

ZU Bar Weinmann & . Bu, Offenbach a. M.: Die Gesellschaft ist pt elóst. Die bisherige Gesellschafterin 3erta Buch, geborene Weinmann, ist alleinige Jnhaberin der Firma.

Zu Firma M. Mathias & Co, Königsberg i. Pr., Zweigniederlassung Offenbach a. M.: Die e Eta in Offenbach a. M. 1st auf- ehoben und die Firmg derselben er- loschen.

Hessisches Amtsgericht Offenbach a. M.

[68209] 343 des Handels3- registers für den S Oschaß über die Firma Steingutfabrik (oldiy, Aktiengesellschaft, Abteilung Oschay in Oschab, ist heute ge eingetragen worden: Dem Filialleiter Ernst Kurt Nivsche in Oschaß ist gemeinschaftlich mit einem anderen Prokuristen Gesamt- prokuca erteilt worden.

Amtsgericht Oschatz, am 30. September 1927.

o

Oschatiz, Auf dem Blatte

Parchim. {58210}

Handelsregistereintrag vom 8. Sept. 1927 zur Firma Ernst Stüdemann in Damerow: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Parchim.

Potsdam. [68211]

Bei dexr in unserem Handelsregister Abteilung A unter Nx. 1233 verzeich» neten * Firma Kaffee-Großrösterei {Friv Elsner ist heute eingetragen worden: Dem Kaufmann Friedrih Fung in Berlin ist Prokura erteilt,

Potsdam, den 24. September 1927,

Das Amtsgericht. Abt. 8.

Preetz. [58212]

Fn unser Handelsregister Abt. B ist am 1. Oktober 1927 zu Nr. 6 (Preeper MVeberei und Blaudruckerei, vorm. H. A. G. Schumacher, G. m. b. H,, Preeß) eingetragen, daß der Siy der Gesellschaft nah Kiel verlegt ist. Die Gesellschaft ist daher in unserm Register gelöscht worden.

Preet, den 1. Oktober 1927. Amtsgericht. Freussisch Holland. [58213] Fn unser Handelsregister À sind unter Nr. 80 bei der Firma Oskar Heiden- reich in Pr. Holland in Spalte 3 die verwitwete Frau Bertha Heidenreich, geb. Joost, der Kaufmann Georg Heiden- reich und der Kcufmann Alfred Heiden- reich, sämtlih in Pr. Holland, în un- geteilter Erbengemeinschaft eingetragen. Amtsgericht Pr. Holland, 30. Sept. 1927. Riedlingen, [58215] Fm Handelsregister für Gesellschafts- firmen wurde am 27. September 1927 bei der Firma Brüder Dannhaufser in Buchau a. F. eingetragen: Der Siß der Gesellschaft ist von Buchau a. F.

verleat nah Ulm a. D, Württ, Amt3gericht Riedlingen.

Ricsa. [58216]

Fn das hiesige Handelsregister ist Heute auf Blatt 586, betr. die Firma Bitumen-JIndustrie Brüggen & Co,, Commanditgesellshaft in Wülknib, ein- getragen worden: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Riesa, 28. September 1927. Rotenburg, Fulda. [58217] Zu Handelsregister A Nr. 232, Firma Ludwig Hucke in Rotenburg a. F. ift heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Rotenburg a. F., 24. September 1927,

Amtsgericht.

Rotenburg, Fulda, [58218]

Zu Handelsregister A Ver 140, Hütten- und Walzwerk - Erzeugnisse Pieper und Wider, Rotenburg a. F., ist heute eingetragen:

Die Gesellschaft ist aufgelöst, die Firma erloschen.

Rotenburg a. F., 24. September 1927.

Amtsgericht.

Rottenburg, Neckar. [68219] Neueintrag im Handelsregister für Gesellschaftsfirmen vom 30. Sept. 1927: Die Firma Sigler « Reinhold, Tvikotwarenfabrik, Ges. m. beschr. Haftung, Sib Rottenburg a. N. Gesell- schaftsvertrag vom 27. August 1927. Dauer der Gesellshaft zeitlich nicht begrenzt. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von Trikot- waren aller Art. Erwerb oder Be- teiligung an Betrieben gleicher oder ähnliher Art oder deren Vertretung und Ecrihtung von Zweignieder- lassungen gestattet. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer, nur gemeinschaftlih vertretung8- und zeich- nunasberechtigt: Reinhold Sigler, Trikfotwarenfabrikant, Rudolf Reinhold, Kaufmann, beide in Rottenburg.

Wiirrtt. Amtsgericht Rottenburg a. N.

Runkel. [58220] Sm das Handelsregister B Nr. 12 ift

bei der Firma Mineralverwertungs3-

gesellschaft m. b. H. in Kerkerbach heute

folgendes eingetragen worden: Laufende Nummer der Eintragung:

3 Spalte 2: Der Siy der Gesellschaft

ist nach Steele a. d. Ruhr verlegt. Runkel, den 26. September 1927,

Amt3gericht.

Saalfeld, Ostpr. [58221] Fn unser Handelsregister Abt. 2 H.-R. B Nr. 2, betreffend Saalfelder Torfverwertung, G. m. b. H., ist heute folgendes eingetragen worden: Die Liquidation ist beendet und die Voll- macht der Liquidatoren erloschen. Saalfeld, Ostpr., 28. September 1927. Amt3gericht. Sagan, [58222] Fn unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 403 die Firma Paul Kunofe in Sagan und als deren Ge- sellschafter die ledige Auguste Knofe und der Tapezierer Friy Knofe, beide in Sagan, eingetragen worden. Offene Handel3gesellshaft. Die Gesellschaft hat am 21. Funti 1914 begonnen. . Amts- geriht Sagaa1t, den 29. September 1927,

Salzwedel, [58223]

Fn hiesigem Handelsregister Ab- teilung A ist heute untex Nr. 200- bei der Firma „Ziegelwerke Dr. Walter Neukranz Salzwedel-Riße“ in Rite eingetragen: Das Geschäft nebst Firma i durch Erbgang auf die Witwe Mathilde Gertrud Frieda Neukranz, geb. Schulz, în Riße übergegangen: Dem Kaufmann Joachim Neukranza in Velbert (Rheinland), demnächst in Ribve, ist für die Firma Prokura erteilt.

Salzwedel, den 24. September 1927. Das Anttsgericht. Schivelbein, [58224] Jn das Handelsregister Abt. A ist heute bei der Firma Friedmann Facobu3 in Schivelbein eingetragen: Die Pro- kura der Frau Johanna Loepert, hier,

ist erloschen.

Schivelbein, den 30. September 1927. Amtsgericht, Schleusingen. [582250] Sn das Handelsregister A wurde heute bei Nr. 254, Firma. „Köhler Glas Compagnie Glasinstrumenten- und Thermometerfabrik“, offene Handel8- gesellshaft in Schmiedefeld (Kreis Schleusingen) eingetragen: Die Gesell- hafter Fabrikanten Bruno Keßler und Wilhelm Keßler in Schmiedefeld sind ausgeschieden. Statt ihrer ist der Kauf- mann Arthur Köhler in Brooklyn als persönlich haftender Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten. Er ist von der

Geschäftsführung ausgeschlossen.

Schleusingen, den 20. September 1927,

Das Amtsgericht. Schwelm, [58226]

Sn das Handelsregister A Nr. 175 ist am 27. September 1927 bei der Firma Schwelmerx Stahl- und Eisengießerei Gustav Schubeis zu Schwelm folgendes eingetragen worden:

Der Kaufmann Gustav Schubeis zu Schwelm ist durch Tod aus der Gesell- haft ausgeschieden und an seine Stelle der Fabrikant Erih Schubeis zu Schwelm als persönlih haftender Ge- sellshafter eingetreten. Der Fabrikant Erich Schubeis is als Kommanditist aus der Gesellshaft ausgeshieden. Fn die Gesellschaft sind zwei Komman- ditisten eingetreten. Die Prokura des Fabrikanten Erich Schubeis ist erloschen.

Amtsgeriht Schwelm.

Schwelm. [58227] Fn das Handelsregister A Nr. 251 ist am 27. September 1927 bei der Firma Friedr. Hünninghaus Abt. Holzhandlung in Haßlinghausen mit Zweignieder- lassung unter der Firma Fried. Hün- ninghaus Abt. Hammerwerk Gevelsberg folgendes eingetragen: Dem Kaufmann Julius Püls in Haßlinghausen ist Pro- kura erteilt. Die Prokura des Kauf- manns Wilhelm Welge in Barmen ist erloschen. Amtsgericht Schweln.

Schwelm, [58228]

Jn das Handelsregister A Nr. 786 ist am 27, September 1927 bei der Firma Gebrüder Dittmar in Schivelm folgendes eingetragen: Die Gesellschaft i auf- gelöst. Der bisherige Gesellschafter Karl Dittmar is alleiniger Jnhadber der Firma. Die Firma lautet jeßt: Karl Dittmar.

Amtsgericht Schwelm.

Sorau, N. L. 5823071

In das Handelsregister Abteilung A ist bei der Firma Hermanu Goetze in Sorau, N. L., eingetragen worden:

Die Firma is auf den Kaufmann Gustav van Eidcels in Sorau, N. L., übergegangen. Die Prokura des Studienassessors William Krlinghardt ift erloschen; der Frau Elsa van Eiels, geborene Goeße, in Sorau, N. L., ist Prokura erteilt.

Sorau, N. L., den 20. Septbr. 1927.

Das Amt3gericht,

Stettin. [58235] In das Handelsregister A ist heute

unter Nr. 3502 die Firma „VPommern-

handel Paul Post“! in Stettin und als

deren JInhaber der Kaufmann Paul Post

in Stettin eingetragen.

Amtsgericht Stettin, 27. September 1927.

Stettin. [58236] In das Handelsregister A is heute

unter Nr. 3503 die Firma „Paul

Bernardelli““ in Stettin und als deren

Inhaber der Kaufmann Paul Bernardelli

in Stettin eingetragen.

Amtsgeriht Stettin, 27. September 1927.

Stettin. [58231] Jn das Handelsregister B ist heute bei ‘Nr. 363 (Firma „Vereinigung Nordostdveutscher Kalk: und Mergel- werke G. m. b. H.“ in Stettin) ein- etragen: Paul Franz ist nicht mehr Beschäftsführer. Der Kaufmann Willi Koesterke in Stettin ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt; seine Prokura ist erloschen. Amtsgericht Stettin, 27. Septbr. 1927.

Stettin, [58233] Jn das Handelsregister B ist heute bei Nr. 899 (Firma „Stettiner Glas- handels-Gesellschaft m, b. D in Stettin) eingetragen: Alfred Dietrich s nicht mehr Ge\chäftäführer. Amtsgericht Stettin, 27. Septbr. 1927. Stettin. [58234]

_Jn das Handelsregister B ist beute eingetragen:

L unter Nr. 982 die Firma „F- Crépin, Abieilung der „„„Nord- deutsche Hefeindustrie Aktieungesell- schaft“ in Stettin (Hauptsiß I)

IT. unter Nr. 983 die Firma „C. Lefévre - Werke, Abteilung der ,„Norddeutsche Hescindustrie Aktien- gesellschaft“ in Stettin (Hauptsiß Berlin).

Bei beiden

i Firmen sind folgende P

Fintragungen ersolgt: egenstand des Unternehmens is der Erwerb und Betrieb von Preßhefe- [Le und Brennereien, insbesondere die Herstellung und der Vertrieb von Hefe, it des Sprit, Spirituosen, Malz, Mühlenfabrikaten sowie Naähr- mitteln aller Art, chemishen Pro- dukten und anderen Artikeln, welche mit der Preßhefefabrikation, der Sprit- und Spirituosenerzeugung sowte der Destil- lation zusammenhängen. r Cs reichung dieses Zwecks ist die Gesell- schaft befugt, gleihartige und ähnliche Unternehmungen zu erwerben und sih an solhen Ünternehmungen zu be- teiligen sowie Zweigniederlassungen zu errichten und Fnuteressengemeinschasten mit anderen Unternehmungen abzu- \chließen. Das Grundkapital beträgt 16 600 000 Reichsmark. Der Gesell- {chaftsvertrag ist am 1. Mai 1909 er- richtet und am 6. Mai 1927 neu fest- gestellt. Die Gesellshaft wird dur ¿wei Vorstandsmitglieder oder ein Vorstandsmitglied und einen Proku- risten vertreten. Vorstand sind Ludwig Peter, Direktor, Wandsbek, Georg von palkenhayn, Divrektor, Berlin, An Gustav Wrede, Berlin, Hermann Bulla, Berlin, Dr. Walter Silberstorf, Berlin, und Rudolf Schurmann, Stettin, ist derart Prokura erteilt, daß ein jeder von ihnen zusammen mit einem Vor- standsmitglied zur Vertretung der Ge- sellschaft berechtigt ist. Die Ver- trebung8befugnis des Rudolf Schur- mann ist auf die Zweigniederlassung Stettin beschränkt. Als nicht einge- tragen vbezüglih beider Firmen wird befanntgemaht: Das Grundkapital ist eingeteilt in auf den Fnhaber gestellte Stammaktien, von denen 12500 über je 1000 RM, 20 000 über je 180 RM und 5000 über e 100 RM lauten. Der Vor- band besteht aus mindestens zwei Per- onen. Die Bestimmung der Zahl der titglieder, deren Bestellung und Ab- berufung erfolgt durh den Aufsichtsrat. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch den Vorsißenden des E! sichtsrats oder den Vorstand mittels einmaliger Bekanntmathung, die späte- stens 18 Tage vor dem Verjammlungs- termin erfolgen und die zur Verhand- lung bestimmten Gegenstände begeihnen muß. Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen im Deutschen Reichs- anzeiger. Amtsgericht Stettin, 27, Septbr. 1927.

Stettin, [58237] In das Handelsregister A ist heute unter Nr. 3504 die Firma „Jan Steg- meyer“ in Stettin und als deren Jn- haber der Kaufmann Jan Stegmeyer in Stettin eingetragen. (Angegebener Ge- [Maflanoaa nebt Lokal: abakwaren- andel, Delligegmltrale 7a.) Amtsgericht Stettin, 28. September 1927.

Steitin. [658238]

íSn das Handelsregister A ist heute unter Nr. 3505 die L „Oscar Fritsche“ in Stettin und als deren Inhaber der Kaufmann Oscar Fritsche in Stettin ein- getragen.

Amtsgericht Stettin, 28. September 1927,

Stettin, [58239]

In das Handelsregister A ift heute unter Nr. 3506 die Firma „Friß Herr- mann“ in Stettin und als deren Jnhaber der Kaufmann Friß Herrmann in Stettin eingetragen.

Amtsgericht Stettin, 28. September 1927.

Stettin, Z [58240] In das Handelsregister A. is heute

unter Nr., 3507 die Firma „Paul

Stieger“ in Stettin und als deren Jn-

haber der Kaufmann Paul Stieger in

Finkenwalde eingetragen.

Amtsgericht Stettin, 28. September 1927.

Stettin. [58232] Jn das Handelsregister B ist heute bei Nr. 4% (Firma „„Papierfabrik Treuhandgesellsczast m. b. H.“ in Stettin) eingetragen: Die Liguidation ist beendet. Die Firma ist erloschen. Amt3geriht Stettin, 28. Septbr. 1927.

[58241] f

Stolzenau.

Im Handelsregister Abteilung Nr. 118 der Firma Wilhelm Woh gemuth, Loccum, ist heute eingetragen:

Der Hofbesißer inrich Hatesau! in

oltorf ist in das Geshäft als persönlich aftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 27. August 1927 be- gonnen. Zur Vertretung der Gefell Bau ist nur der Kaufraann Wilhelm Woh gemuth in Loccum ermächtigt.

Amtsgericht Stolzenau, 30. Septbr, 1927.

Thal-Heiligenstcin. Fn unser Handelsregister Abt. A ist ber der unter Nr. 1 eingetragenen offenen Ad E Are in Firma Schenk & rschmer in Thal-Heiligenstein getragen worden: Dem Ingenieur Bernhard Langhammer in Thal-Heiligenstein ist Prokura erteilt worden, ; Thal-Heiligenstein, den 20. September 1927, Thüringisches Amtsgericht.

[58242

ein-

Traunstein, [58243]

Handelsregister. Firma „Anna Kellner", S Tüßling, A.-G. Mtötting, er- oschen.

Traunstein, den 27. September 1927.

Negistergericbt. Villingen, Baden, [58244] Einträge zum Handelsregister S.

1... Firma Jakob Kohler, Gemischies Warengeschäft in Villingen. Jnhaber: Jakob Kohler, Seustea,

2, Firma Jojef gy er, Landes- »obutftenhandlung in Billingen: Von

& Müller in

mts wegen gelöst. 3, Firma Wäschle Villingen: Von Amis wegen gelös, Villingen, den 23. September 1927, Bad. Amtsgericht. L

Waldenburg, Schles. [58245] In unser andelôregistev B Nr. -75 ist am 30. Septembec 1927 bei der Firma Benzol-Vertrieb Niederschlesien, Ge- sellschaft mit beschränkter Hastung, Waldenburg i, Schlesien, eingetragen worden: Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Dr. Hans Kramer ist er- loshen. An ns Stelle ist Wilhelm Osiander zu Ober Salzbrunn zum Ge- e bestellt wordem, Amtsgericht taldenburg, Schles.

Werder, Havel, [58248] Am 17. 9. 1927 ist bei der Firma Schellwa-Werk, Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung, Werder a. H. (B Nr. 33), eingetragen worden, daß der bisherige (Geschäftsführer Jose] Waberzeck sein Amt als jolchexr nieder- gelegt hat und Pon S Frau Ger- trud Waberzeck zum Geschäftsführer be- stellt ist: Amtsgericht Werder, Havel.

Wettin, [58249] Fn unser Handelsregister A ist bei der untex . Nr. 12 verzeichneten Firma Otto Berendt, Wettin, folgendes ein- getragen: Die Firma ist erloschen. Wettin, den 98. September 1927. Amtsgericht. Weizlar. : [58260] Jn unser Handelsregister A lfd. Nr. 232 ist bei Firma Weßlarexr Rechts- Auskunfts» Yao und Fmamobilien- büro Friedrih Diehl in Weßlar ein- P ivorden; Die Firma ist er- oschen, Weßlar, den 29. September 1927. Amisgericht.

Wittenburg, Mecklb, [58256] Handelsregistereintrag.

Die Firma Hermann Jäkel, Holz- vertrieb, Zarrentin, wird von Aurts wegen gelöscht,

arrentin, den 24. September 1927. Meckl.-Shwer. Amtsgericht Wittenburg.

Witzenhausen. [58252] Jn das Handelsregister A ist unter Nr. 69 bei der Firma Moses Kay in Witzenhausen am 20. September 1927 eingetragen worden: Die Firma ist er- loschen. Wißenhausen, den 20. September 1927. Das Amtsgericht.

Wolfenbüttel. [58253] Fn das Jiesige Handelsregister ist am 30. September 1927 bei der Firma Maschinenfabrik M. Cheparot Aktien- E zu Wolfenbüttel eingetragen: urch Beschluß der Generalversamm- e Bay 30. Juli 1927 wird das Gn 100 RM Lerabgeseyte Grundkapita auf 400 000 RM Es und zwar durch Ausgabe von 1500 Aktien p den JZn- haber zum Nennbetrage von je 100

und 150 desgl. ju je 1000 RM. § 5 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrags ist da- in geändert Das Grundkapital der Sesellschaft beträat 400 000 RM, zerlegt in 1250 Aktien à 40 RM, 1000 Aktien à 50 RM, 1500 Aktien à 100 RKM und 150 Aktien à 1000 RM. Amtsgericht Wolfenbüttel.

Wi orms, [58254] Die Firma „Gebrüder Loeb““ in Worms wurde heute im hiesigen Handelsregister gelöscht. Worms, den 29. September 1927, Hessi hes Amtsgericht.

Zella-Mehlis. [58256] Jn unser Handelsregister Abt. A ist ee unter Nr. 142 bei der Drs Beisheit & Anjsorg in ZellaMehlis n etragen worden: Die Firma ist er- oschen. Zella-Mehlis, den 27. Septbr. 1927.

4. Genoffenschafts register.

Deutsch Eylau. [58319]

In das Genossenschaftsregister ist unter Nr. 25 am 29. September 1927 die „Gleftrizitäts - Genossenschaft Peterwih, eingetragene I mit bee schränkter Haftpflicht, Gr. Peterwiß“, eingetragen. Statut is am

1] | 29. August 1927 festgestellt. Gegenstand

des Un ernehmens ist die Errichtung der für die Verteilung von elektrischer Gnergie notwendigen Anlagen und Maschinen und die Beschaffung von Geräten. Die Ein- s der Liste der Genossen ist in den

¡enststunden des Gerichts jedem gestattet, Amtsgericht Dt. Eylau, 29. Sept. 1927.

Frankfurt, Oder. ; [58320] In unser Genossenschaftsregister ist folgendes eingetragen worden:

lm 29. 9. 1927 unter Nr. 135 die Ge- nossenschaft Lebuser Gartenbau, ein- agene Genossenschaft mit beschränkter fipflicht mit dem Siß in Lebus. Die ung ist am 3. 9. 1927 errichiel Gegenstand des Unternehmens ist gemein ame Beschaffung des Kreditbedarfs der itglieder, neger Bezug del Gartenbaubedarfsartikel und gemeinsamer

Absah der Serrtenbane cui e, Am 30. 9. 1927 bei der unter Nr.-118 eingetragenen Ein- & Verkaufs: enosseuschaft für das Barbiers riseur- Perrückenmacherhande werk eingetragene Genossenschaft mit bes schränkter Haftpflicht in Frankfuv a. Oder: Die D t ist dur Beschluß der Generalversammlung vont 5, 8. 1927 Gs j Frankfurt a. Oder, den 2. Oktober 19274 Amtsgericht. X

Hamburg. 58321] Eintragungen in das Genossenschafts j Pod am 29, September 192 j „Norddeutscher Auto Transport“ eiugetragene Genossenschaft mit be« latt ia Haftpflicht: Die Genossenz

V r

aft ist aufgelöst worden. ; r Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : in T - Abteilung für das Handelsregister. Königswusterhausen e Sn unser Genossenschaftsregister ih heute unter Nr. 29 die dur s vom 7, Zuni 1927 errichtete Genossen. haft unter der Firma Elektrizitäts E Miersdorf, eingetragene Senossenshaft mit beshränkter Hafts psliht, Miersdorf b. Zeuthen, Kreis Teltow, eingetragen worden. Gegen- stand des Unternehmens ist Bau und Unterhaliung eines Ortsneyes, Bezug und Verteilung von elektrischer Energie und die gemetinschaftlihe Anlage und Unterhaltung derselben. Amtsgericht Königswusterhausen, den 27. September 1927. Miinchen, Veränderungen. ; 1. Ama Arbeits8gemeinschaft (Werk- genossenschaft) Münchuer Architekten eingetragene Genossenschaft mit be- \chränkter Haftpflicht. Siy München! Die Genossenschaft ist Uge 29 Milchverwertungs - Genosseit- schast Oberweikertshofen u. Umgs- eingetragene Genossenschaft mit uit- beschränkter Haftpflicht. Siy bers weikertshofen: Die Genossenschaft ist aue, üncen, den 1. Oktober 1927. Amtsgericht.

[58323]

Stralsund,. ; i (5888 das Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 8 bei der Genossen= schaft Ländliche Spar- und Darlehns kasse Brandshagen, e. G. m. b. H. in Brandshagen, folgendes eingetragen worden: Der Stellmachermeister Kark Knuth ist aus dem Vorstand aus- eschieden und an seine Stelle i der Lehrer Hermann Stüwe in Behnken=- hagen in den Vorstand gewählt. Stralsund, den 28. September 1927. Das Amtsgericht.

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil RNechnungsdirektor Mengering. Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin Druck der Preußischen Druckerei- und Verlags-Äktiengesell schaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Deutscher Reichsanzeiger

Breußisher

74

Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beirägt vierteljährlich 9,— Reichsmark.

Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, jür Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Nummern kosten 9,39 Neichsmarh,

Fernsprecher? Zenirumn 1573,

Anzeigenpreis sür den Naum

Anzeigen nimmt an

einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,65 Reichsmark, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Neithsmarh.

die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzetgers

Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 832.

Berlin, Freitag, den 7. Yktober, abends.

PBostschect!onto: Berlin 41821. Í 92 7 ——- - j

Ir. 235, Neichsbankgirokonto.

Fnuhalt des amtlichen Teiles: Deutsckes Reich.

Satzung der Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeits- losenversicherung.

Bestimmungen zur Durchführung der Verordnung über Ge- schäftsführung, Gebühren und Beaufsichtigung nichtgewerbs- mäßiger Einrichtungen zur Arbeitsvermittlung und Berufs- beratung außerhalb der Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenverficherung. i

Gebührenordnung für die Genehmigung zur Beschäftigung aus- ländischer Arbeiter.

Verordnung über die freiwillige Weiterversicherung gegen Arbeitslosigfeit.

Verordnung zur Förderung der Arbeitsaufnahme.

Verordnung Über die Abführung von Beiträgen ourch Zweig- tellen von Krankenkassen an die Reichsanstalt für Arbeits-

' yvermittlung und Arbeitslosenversicherung. :

Verordnung über die Verpflichtung der Krankenkassen zur monatlichen Berichterstattung über ihren Mitgliederstand und den Personenkreis der Arbeitslosenversicherung.

Bekanntmachung, betreffend Beförderung des stellvertretenden Vorsitzenden der Landesversicherungsanstalt Mittelfranken.

Anzeige, vetreffend die Ausgabe der Nummer 45 des Reichs- geseßblatts Teil I.

Preußen.

Ernennungen und sonstige Perionalveränderungen.

Amúiliches. Deutsches Rei eh. Sayung dex Reichs8anstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung. Vom 30. September 1927.

Auf Grund des § 4 Abs. 2 und der 889, 18, 21, 27 und 41 des Geseyes über Arbeitsvermittlung und Arbeits- losenversicherung vom 16. Juli 1927 (RGVI. 1 S. 187) wird von dem Verwaltungsrat dexr Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversiherung hiermit folgende Satzung eclassen:

I TET L

Der Vorstand der Reichsanstalt für Arbeitsvermittilung und Arbeitslosenversicherung ist der Vorgesebßte aller Beamien, An- gestellten und Arbeiter der Reichsanstalt.

ALtitel 2%

Der Präsident der Reichsanfstalt vertritt den Vorstand in allen Fragen der Dienstaufsicht. Soweit und solange er diese Aufsicht nicht selbst ausübt, wird er für den Begirk eines Landes- arbeitsamts durch dessen Vorfißenden vertreten. Soweit und so= lange die Vorsißenden der Landesarbeitsämter die Dienstaufsicht nit jelbst ausüben, werden sie für den Bezirk eines Arbeits- amts durch dessen Vorsißenden vertreten. Anordnungen des Präsidenten gehen denen der Vorsißenden, Anordnungen der Vor- fißenden eines Landesarbe1tsamis denen der Vorsibßenden der Arbeitsämter ihres Begirks vor.

Ar tilel 9.

Soweit im Gesey nichts anderes Präsident der Reichsanstalt die Beamten, Arbeiter der Hauptstelle der Reichsanstali an.

Artikel 4.

Der Präsident der Reich3anstalt, die Vorsißenden der Landes=- arbeit8ämter und die der Arbeit8ämter vertreten innerhalb ihres Geschäftskreises den Vorstand und dic RNeich8anstalt bei der Führung der Geschäfte, soweit nicht der Vorstand eiwas anderes angeordnet hat. Dritten gegenüber ist eine Beschränkung der Vertretungsbefugnis durch den Vorfiand unwirksam. Zu Rechts=- geshäften über Grundstücke sind jedoch die Vorsißenden der Arbeitsämter nicht ermähtigi, zur gerichtlichen Vertretung nux bei Strafangeigen in den Fällen der §8 256, 257 des Gefeßes über Arbeitsvermittlung und Arbeitslojenversicherung sowie bei der Fnanspruchnahme der Rechtshilfe von Gerichten gemöß 8 204 dieses Gesebes. i

Klagen gegen die Reichsanstalt sind bet dem Gericht zu éêr- heben, das für den Siß der Ds: oder des Landesarbeits8- amts zuständig ist, auf dessen Bezir die Klage Bezug hat,

Artie l 9

Für Willenserklärungen eines Organs der Reichsanstalt

genügt die Unterschrift seines Präsidenten oder Vorsibenden. ALb el 6:

Der Präsident der Reichsanstalt, die Vorsißenden der Landes- arbeitsämter und die der Arbeitsämter werden dur ihre ständigen Vertreter und bei deren Verhinderung durch die von der Geschäfi8ordnung bestimmten mchtständigen Vertreter ver- treten, Sie fönnen fich jedoch bestimmte Geschäfte für eigene Erledigung oder für Erledigung nur durch ihre ständigen Ver- treter vorbehalten. Dieser Vorbehalt wird unwirksam, wenn die sachliche Erledigung durch Verzögerung wesentlich geschädigt würde,

A L) 4

Die Reichsanstalt führt als Dienstjiegel den Reichsadler mit einer die fiegelführende Stelle bezeihnenden Umschrift.

bestimmt ist, stellt der Angestellten und

Der Leiter jeder Dienststelle der Reichsanstalt bestimmt, wer zur Handhabung des Dienjstsiegels berechtigt ist. Artikel 8. Die Zahl der Beisizer des Verwaltungsrats wird für jede Gruppe auf sechzehn festgeseßt, Die m der Beisißer der Fachausshüsse und des Ausschusses für Angestellte bei der Hauptstelle bestimmt der Vorstand für

* jeden Ausschuß.

Artikel 9.

Die Enischädigung der Beisiger von Organen, von Fach- und Spruchausschüssen sowte von Spruchkammern wird nah Maßgabe der Anlage festgeseßt.

Beclin, den 30: September 1927.

Der Präsident dex Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung. Dre S LUP:

Entschädigungsgrundsätße füx die BVeisißer- von Organen, von Fah- und Spruchausshüssen sowie oon Spruchkammern derx Reichsanstalt für Arveitsvermittling und Arbeitslosenversicherung.

1. Die ortsansässigen Beisißer der Verwaltungs-, Fach- und (Zv r T r ck4 . G 4 F wb ay Sprucusshüsse sowie der Spruchkammekn ¿chatten als Ersay ir den durch die Teilnahme an einer. Sißung entstandenen Aufwand und Verdienstausfall für jeden Sizungstag eine Ent- schädigung von 5 Reichsmark. Als Ortsanjässige gelten auch Beisiber, die zwar außerhalb des Sihungsortes, aber in dessen naher Umgebung wohnen. :

9 Die auswêrtigen Beisißer der Verwaltungs-, Fah- und Spruchauéëshüsse sowie der Spruchkammern erhaîten ein Tage-

geld von 12 Reichsmark und, wenn eine Uebernachtung erforderli .

wird, ein Uebernahtungsgeld von 9 Reichsmark, Ersaß der tat» sächlich entstandenen Kosten für die Hin- undo Rückreise sowie der Nebenkosten (für öffentliche Besörderungsmittel von und zur

Bahn, für Gepäbeförderung, Gepäctaufbewahrung usw.). Für die |

Berechnung dieser fostenverordnung für

Beträge gelten die Bestimmungen der Reise- 1 die Reichsbeamten vom 15. Oktober 1921 (RGBl. S. 1345).

3. Die ort3ansässigen Beisißer des Vertwaltungsrats, des Vorstands und der Fachausschüsse bei der Hauptstelle erhalten für jeden Sißungstag eine Entschädigung von 10 Reich8mark.

4. Die auswärtigen Beisißer des Verwaltungsrats, des BVor- stands und der Fachausschüsje bei der Hauptstelle erhalten Tage- und Uebernahtungsgeld sowie Reisekosten in der für die aus- wärtigen Beisißer der Verwaltung8ausschüsse festgeseßten Höhe. Außerdem erhalten sie eine Entschädigung von 5 Reichsmark für den’ Sißungstag.

5 Uebersteigen die durch die Teilnahme an einer Sißung verursahten notwendigen Auslagen und der Ausfall an Arbeits- verdienst den Betrag der sih hiernach ergebenden Gejamt- vergütung, so wird der Mehrbetvag auf Antrag in angemessenem Umfange erseßt.

6. Haben an demselben Sißungstage ein Beisißer und sein Stellvertreter an einer Sißung teilgenommen, so stehen nur dem Beisizer die Bezüge zu. :

7. Veber die Höhe der Vergütung für die Beisiger, dur die dex Vecrwaltungsausschuß des Landesarbeitsamts (der Vorstand) in den Fällen des § 94 Absay 5 des Geseßes verstärkt wird, entsheidet der Vorsißende des der Reichsanstalt)

8. Die Bestimmungen zu 1 bis 7 gelten auch für Sißungen von geschäftsführenden Ausschüssen und von Unteraus\chüÜssen.

Bestimmungen zur Durchführung der Verordnung de Reichs8arbeitsministers vom 29. September 1927 übex Geschäftsführung, Gebühren und Beaufsichtigung nihtgewerbsmäßiger Ein- rihtungen zur Arxbeits8vermittluug und Berufsberatung außerhalb der Reichs- anstalt für Axrbeits3vermittlung und

Arbeitslosenversicherunu g. Vom 830. September 1927.

Auf Grund der Verordnung des Reichsarbeitsminislers vom 29. September 1927 über Geschäftsführung, Gebühren und Beaufsichtigung nichtgewerbsmäßiger Einrichtungen zur Arbeitsvermittlung und Berufsberatung außerhalb der Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und rbeit8losen- versicherung sowie des § 21 des Gesezes über Arbeit8=- vermittlung und U epeitlo eno eng vom 16. Fuli 1927 (RGBl. 1 S. 187) wird vom Vorstand der Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung hiermit verordnet:

Zu Avuttlbeol Lund!2,

Die Bewilligung von Ausnahmen nah Artikel 1 Absay 2 Sah 2 und nach Artikel 2 Abs. 1 Nr. 2 liegt derjenigen Stelle ob, die die Aufsicht über die nihtgewerbsmäßigen Einrichtungen auszuüben hat (unten zu Art. 10). ei Stelle sind au die zur Durchführung der Aufsicht erforderlichen Angaben zu machen (Art. 1 Abs. 3). : :

Zw Artikel 8.

Die Vorschriften über den Ausgle:chsverkehr werden von den Verwaltungsaus\schüssen (Fachausshüssen) der Landesarbeit3- ämter erlassen.

Die den Ausgleich regelnden Vorschriften der Bestimmungen über Angestelltenvermittlung vom 17, Juli 1924 (Reichsarbeits- blatt S. 297) bleiben unberührt.

Lande8arbeitsamts (der Präsident

Zu Artikel 5. Die Aufzeichnungen der nichtgewerbsmäßigen Einrichtungen

müssen außer den

Angaben.

die für

eine

ordnungsmäßige

statistische Berichterstattung nach den jeweils hierfür geltenden Vorschriften ersorderlich sind, die folgenden Angaben enthalten:

1, bei Einrichtungen für Arbeitsvermitllung:

a) d. 4 Tag des Gingangs des Auftrags sowie den Aufs

traggeber,

b) den Tag und die Art der Erledigung des Auftrags, c) den Betrag der Gebühr, den Zahlungspflichtigen und

den Tag der Zahlung;

2. bei Einrichtungen sür Veruf®beratung: a) den ersten Besuch des Ratsuchenden (Datum, Art des

Anliegens),

b) die Art der Erledigun e) den Vetrag der Gebü den. Tag der Zaßlung.

he,

des Falles, den Zahlungspflihtigen und

Jn den Aufzeichnungen dürfen weder Ausschabungen vors

genommen noch Eintragungen unleserlich gemaht werden.

Sie

sind für die Dauer von zwei Jahren seit der lezten Eintragung

aufzubewahren.

-

Su Urtilel 0 Une

Die erstmaligen . Anzeigen, die Vordruckde und die Verändee- Stelle einzufenden, der die

rungSsanzeigen Aufsicht über (unten zu Art. 10).

dieses je ein Stück der Meldungen Hauptstelle der Reichsaustalt weite

sind an diejenige die nihtgewerbsmäßigen

umb

rzuleiten.

nichtgen Einrichtungen Ist diese Stelle ein Landesarbeit3amt, so at der Vordrudte an die

obliegt

Für die erstmaligen Anzeigen sind die beigefügten Muster

zu verwenden.

Bu Artikel 8 und 9.

Die Stellenlisten (Art. 8) sind derjenigen Stelle zuzuleiten, der die Aufsicht über die nihtgewerb3mößigen Einrichtungen ods Das gleiche gilt für die Anzeige der

Fiegt (unten zu Art. 10),

jeweiligen Gebührensäße (Art. 9 Abs. 1). auch die Bewilligung von Ausnahmen nach Artikel 9 Abf. 4 ob.

Zu Artikel 10 Abs. 2 Sat 2.

Dieser Stelle liegt

e Die Aussicht über die nichtgewerbsmäßigen Einrichtungen der Arbeitsvermittlung und Berufsberatung außerhalb der Reih3-

anstalt wird dur Bezirk sie ihren Siß

haben.

das Landesarbeitsanit

ausgeübt,

rf nt in dessen Die Aufsicht über fseemännische

Heuerstellen übt die Hauptstelle der Reichsanstalt für Arbeit3-

vermittlung und Arbeitslosenversiherung aus,

Berlin, den 30. September 1927.

Der

(D

. Genaue Bezeichnung (Name) des Arbeitsnahweijes:

. Siz (Or): .

. Straße und Hausnummer : . Fernsycecher (Amt und Nr.): &

. Geschäftszeit:

“-

a) Sommer. .

b) Winter

. Gründungsjahr des Arbeitsnachweise3: (Falls nach dem 1. Oktobec 1922 err

Oy, SYLUP.

: Z3räsident der Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeits!

osenversicherung.

Fragebogen für nichtgewerbsmaäßige Einrichtungen zur Arbeit@vermittlung außerhaib der Reichsaustalt für Arbeits- vermiitlung und Arbeitslofenversicherzina,

tet, ist Datum und Aften-

zeichen des Beschlusses anzugeben, dur den die Errichtung gemäß 8 46 A. N. G. oder § 51 A. V. A. V. G. zugelassen worden ist):

è a) Träger des Arbeitênachtoeises (z. B. Verband, Verein, Innung, Gewerk)chat{t, aegebenenfalls Bezirks- oder Drtsgruppe): . .

. Für welche Berufe (einzel

nachweis oder auf welche

mittlungstätigfkeit ?

n aufzutühren) vermittelt der Arbeits

Personengrupven erstre®t si die Ver-

. Besicht für den Arbeitsnaweis S u E V A (Wenn ja, sind sie in je einem Stück beizufügen.)

a) eine Sazung ?

b} eine Geschäfttordnung S

, Wer führt verantwortlih die

a) Name: i

b) Ist der Geschäfts

tätig ?

Ges hâfte des Arbetiisnachwetses?

¡-W) Fn welchen Orten befinden si ‘Zweig- oder Nebenstellen des

Arbeitsnahwet!es :

tätigkeit aus?

12. Gesamtzahl der Vermittlungen in den letzten drei Kale

nderjahren:

m. w.

zusammen} m.

w.

zu)ammen

m.

w.

zusammen

13, Bemerkungen:

Ort und Datum:

S «E. S E. E S E S Q

dayon nah dem Auslande: