1927 / 235 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erfte Zentral-Handelsregister-Beilage zum Deutschen Reichs8anzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Freitag, den 7. Otober 1927

bis 87,00 .4, Marmelade, Vierfruht 37,00 bis 40,00 4, Pflaumen- mus, in Eimern 36,00 bis 45,00 4, Steinsalz in Säcken 3,10 bis 390 4, Steinialz in Padungen 4,50 bis 6,00 # Siedejalz in Sâtcken 95,00 bis 5,20 4, Siedesalz in Padungen 5,60 bis 7,90 M, Braten\chmalz in Tierces 80,00 bis 81,00 4, Braten\chmalz in Kübeln 81,50 bis 83,50 .4, Purelard in Tierces 76,00 bié 80,00 M,

Die Ergebnisse der Arbeitsmarktstatistik bilden einen wichtigen Beitrag für die Beurteilung der deuts{hen Wirt\castslage und der Lage der deut!chen Urbeitnehmershaîit Jn der Erfor!chung dieser (Fxfenntniéquelle wird die am 15. September dietes Jahres gegründete neue NReichs8anstalt für Arbetitövermittlung und Arbeitslojenversiherung die Grundlagen für die vor-

u. a. die Kurzarbeits8ziffer, die den empfindlichsten Gradmesser für dle Beurteilung der Arbeitsmarktlage darstellt, im Monat August bereits eine leihte Zunahme.

Nah der Monatsstatistik der reihsgeseßlichen Krantenfkatjen ist die Zahl der in Beschäftigung stehenden Arbeitnehmer von Ende Januar 1927 ununterbrochen gestiegen, to

urelard in Kisten 76,00 bis 80,00 4, Speijetalg, gepackt 57,00 bis

0,00 Á 66,00 A, bis 71,00 4, Molkereibutter Molkereibutter la in butter Ila in Fässern 188,00 Ver e 195,00 bis 205 00 is 219,00 4,

Corned beef 12/6 lbs inl., ger. 8/10—12/14 75,00 bis 90,00 M,

Margarine, Han

Ver

Margarine, Spezialware 1 82

Packungen

120 bis 130 M, Allgäuer Stangen

delèware 1 69,00 M,

00 bis 84,00 4,

0 63,00 bis

[I 69,90

Ila in Fässern 204,00 bis 207,00 Æ,

211,00 bis 216,00 A, bis 199,00 M, M, bis

Kiste 56,00

20 9/0 65,00 bis

Yéolkerei-

Molfereibutter I1Ia in YAuélandsbutter in Fässern 215,00 Auslandsbutter in Packungen 222,00 His 2 58,00 M, Allgäuer Romatourxr

27,00 M, Speck, 20 9/6

70,00 .4,

Tilsiter Kä1e, vollfett 105,00 bis 110,00 4, echter Holländer 40 °%

105,00 bis 110,00 M, eter

echter (Smmenthaler, vollfett 160,00 bis 165,00 M, mil 48/16 25,50 bis 26,50 M,

38,00 4, Speisesl, ausgewog

409% 110,00 bis 1 M, ungez. gez. Kondensmilch 48/14 en 68,00 bis 75,00 M.

(Fdamer

15,00 A, Kondens- 31,00 bis

Berichte von auswärtigen Devisen und Wertpapiermärkten. :

Devisen.

Danzig, 6. Oktober. Danziger Gulden.) 100-Neichämarknoten 122 25 083 (B. zabluna 57,03 G. 57,67 B 100: Neih8marfknoten 122,766

Wien 6, Oktober.

Prag, s. Oktober.

,796

(W. D. B): # (W. T. B) (Amtliche Devisenkurse.)

(W. T. B.) Devisenkurte.

O: 123.104 95 Berlin telegraphis{che A1 G., 123,074 B

Feiertag

(Alles in

Noten : Lofonoten 100 Zloty 57,60 G., 57,74 B. Schecké: —,— B. Anuszahlungen: Warschau 1090 Zloty - Aus-

London

1szahlung

Amsterdam 13,503 Berlin —,—, Zürich 6507/4, Kovenhagen 904,25,

Oslo 889,00, London New Vork 33,75,

164,28, Paris 132,42, Stockholm 907,75,

Madrid 588,25,

Mailand 185,75, Mien 476,15

Marknoten 804,00, Polnische Noten 376,65, Belgrad 59,443.

Budapest 6. Oktober

London, b. Oktober. 124,02 New York 486%, Spanien 27,89 Wien 34,51

Yaris, 6 Oktober. An'tangsnotierungen.) De: NYor! 25,48 Belgien Schweiz 491,25, Kovenhagen Stockbolm 685,75 Praa —, Belgrad —,—.

Paris, 6. Oktober. Scch Iu f kurse.) Deutschland

Holland 12137/z, (W. T. B.) 354,75,

, (W. T. B.) Fetertag. (W. T. B) Devitenkurfse. Deutschland 20,414,

Jtalien 88,31,

Devisenkurie. ( its{land —,—,

Spanien 443,75, Italien

ctwa

—, Numänien 15,95 Wie

(W. T. B) Deptjenkurse. ( Prag 75,b0,

607,00, Bukarest 15,85,

Belgien Schweiz 25,244,

London 124,02,

Paris 34,951,

Offizielle New 139,30,

Holland 1022,25, Oslo 670,00,

i —,—

Offizielle

Wien 35,90, Amerika 25,48, Belgien 394,75, England 124,02, Holland 1021,50 Stalien —,—, Schwetz 490,75, Spanien 444,00, Warschau

—,—, Kovenhagen 682,90 Amsterdam,

kur)e.)

Oslo 671,00 6, Dktober. 1 London 12,137/,, Berlin 59,42, Paris 9,784, Brüssel 34,734,

) Stockholm 685,7 (W. T. B.) (Amtliche

D

Devyiten-

Schwetz 48,084, Wien 35,20, Kopenhagen 66,824, Stoktholm 67,124,

Oslo 65,674,

New Vork 2498,

Madrid 43,45,

talien

13,65,

Prag 739,90. Freiverkehrsfurte: Helsingtors —,—, Budapest —,—,

Bukarest —,—, Zürtch, 6. Oktober. 20,243, Paris 20,36, New

MWarschau ——-,—,

VNokohamo —,— Buen (W. L, B.) Devilenkur])e, Vork 518,55, Brüfsel 72,23,

Î Ly 441.

oe Aires

London Mailand

28,074, Madrid 90,46, Holland 208,00, Berltn 123,66, Wien 73,174,

Stockholm !39 60 ODOslo 136 Prag 15,37 Warihau 58,0 Athen 6,8713

1307 Buenot Aires 221,75

Kopenhagen, s. Oktober.

#, Konstantinopel 279,50,

,70, Kopenhagen 138 95, )0, Budapest 90,75*)

\ Bukarest 324,00, apan 241,50. *) Pengs. (W. T. B.) (Amtliche

Sofia 3,79, Belgrad 9, 13, Helfingfors

Devisen-

kurte.) London 18,164, New Yortk 373,75, Berlin 89,05, Paris 14,80,

Antroerpen 92,15*), Zürich 72,10,

Nom 20,590, Amwsterdan

t 149/95,

Stockholm 100,50, Dslo 98,40, Helsingtors 944,00, Praa 11,10. Wien

52,80 -- *) Belga.

Stoctholm, 6. Oktob kur)e.) London 18,09, Schweiz. Plätze 71,70, 97,85, Wa!hinaton 3,71è Wien 52,60.

Dol 0, Dttober,

(W. T

e (L D) (Utittliche

D

Devi}en-

Berlin 88,623, Paris 14,63, Brüssel 51,80, Amsterdam 149,05, Kopenhagen 99,60, Dslo Helfingfors 9,38. Nom 20,60. Prag 11,071

(Amtliche Devi)enkurhfe.)

o London 18,50, Berlin 90,75, Paris 14,95, New Bork 3,804, Amtterdarn

1592,60 Zürtch 73,40,

Helfingrors 9,60, Antwerven 953,20, Stockholm

102,50 Kovenbagen 102,00 Rom 21,00, Prag 1,35 Wien 953,85.

Moskau, 5 Oktober. von der

Tscherwonzen.) 1000 englische

1000 f{rocbisdbe Kronen 52,11,

London, 6. Dktober. Veferung 255/,.

Wer

Frankfurt a. M., 6. O

(Garanttie- und Kredit - Bank für

(W. T. B.) (Ankaufkurje, 1 den Often Ptund 944,00, 1000 Dollar 1000 finnishe Mark 4,87.

1Papiere

tober. (2. L. 2)

A-G.

nitgeteilt In 194.00

(W. T. B.) Silber 255/z, Silber auf

OesterreiWßise

Kreditanstalt 41,00, Adlerwerke !05,50, L)chasfenburger Zellstoff 195,00,

Lothringer Zement —,—,

D. Gold- u. Silber - Scheideanst. 212,00,

ranff. Ma)cbinen (Pokorny u. Wittekind) 72,00, Hilpert Maschinen

7,00, Wavkß u. Freytag 180,00 Hamburg, 6. Oktober. ( u. Privatbank 171,00 Verei Schantungbahn —,—, Hamb Südamerika —,—, Calmon Asbes! 42,50, Harbu Eijen 20,00.

Pbil, Holzmann 191,00

Alsen Zement 228,00,

Holzverktoblungs - Industr

W. T. B.) (Schlußkurje.) 18bankt 155,00, g.-Amerika Pafketf. 146,75,

ra - Wiener Gummi 88,75, Anglo Guano 104,50,

ie 70,75,

] Commerz» bet Büchen —, Hamburg- Nordd. LUoyd —,—, Verein. Elbschifsahrt 71,00

Otteuten Märk.

Guano 90,00 B Dynamit Nobel 237,09, Holstenbrauerei 125,00, Neu

Guinea 37,75, Otavi Minen Salpeter §0 00 L.

Wien, 6. Oktober. \{losjen.

Amsterdam, 6. Oktober.

(L, B)

——. Freiverfebr. Die Börse ist heute ge- 4x 9% Niederländi)che

(W. T. BD,)

Sloman

Staatsanleihe von 1917 zu 1000 fl. 1007/19. 7 9% Deutsche Neichs-

anleibe 1049/6, schapij Att. 178,50, Kunlstieide 157,20, 547,00, Koninfl. 292714 201,75, Cultuur Mpii. der Amsterdam 834,50, Deli Ma schavpiij 500,25, 7% Deutsche Kalianleihe 103,

MNeichsba

Nederl.

Zertififate von Aktien

n! neue Aftien 171,00,

Awsterdam

Borstenl. 188,00, 9 atichapvij 485,70, Senembal m Deutscer Banken 75.

Amsterdamer Bank 181,50, Nederl. Handel Maat- Holländiiche Jürgens Margarine 238,00, Philip4 Glühlampen i Petroleum 34625, Holland - Amerika - Lijn 89,00,

Hubbe

Nederland. Scbrepvart Unie andelsvereeniging

Maat- 190,00,

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Bradford, 6. Oktober.

(W. T. B.) Am Woll

markt

Blicb die Pretistendenz weiter fehr fest, do zeigten si die Käufer

zurückhaltend.

Statistik und Volks2wwirtschaft.

In der am 1. Oktober ausgegebenen Nummer 28 des Nei chs- arbeitsblatts ist folgender, in der Reichsanstalt für Arbeits- vermittlung und Arbeitslo)enversicerung bearbeiteter ÜUeberblid

über den deutschen tember 1927 veröffentlicht:

Arbeitsmarkt Mitte

Sep-

beugenden und auégleihenden Maßnahmen auf dem deuten Arbeits- markt finden.

Der deutsche Arbeitsmarkt war in den legten Jahren dur eine starke Arbeitslosigkeit beberrs{t. Noch heute ift die Ar- beitemarttlage dur über §00 000 Arbeitsuchende, denen von den Arbeitonachweisen eine Stelie nicht hatte vermittelt werden können, gefcnnzeihnet. Immerhin ift eit dem Beginn des Jahres eine ersreulihe Belebung des Bejichättigungégrades zu verzeichnen. Gegenüber einer Zahl von 2,9 Millionen verfügbaren Urbeit- tuchenden im Januar dieies Jahres war der Arbeitsmarkt im April mit nur noch 1,6 Millionen, im Juli mit etwas über 1 Million und im August mit 945000 Arbeitiuchenden be- lasiet. Es zeigt ich ertahrungégemäß in jedem Jahre unter der Ein- wirkung der jahreszeitlihen Einflüsse in den Sommermonaten eine gewisse Belebung in der Beichüftigung. Die Ergebnisse der ersten drei Bierteljahre 1927 gehen darüber aber niht unbeträchtlih hinaus. Fs blieb viht nur bei der Belebung des Arbeitèma1ktes durch die Bautätigfkeit, die Landwirtihaft und die )onstigen Saifongererbe. Die Ge\dbältébelebung war allgemein, fie ershieckte sich auf die |ämt- lichen Zweige der Wirtschaft. Auch im Berichtämonat 1st noch eine weitere Besserung der Arbeitsmarktlage zu verzeihnen. Allerdings macht si hierbet bercits eine Verlang\amung bemerkbar. So zeigt

daß dort, wo am 1. Januar für den Durch\chnitt aller Berufs- und Wirt\chaftëzweige 100 Arbeitnehmer be:chGäftigt waren, am 1. September 116 in Arbeit standen. :

Nach der Monatsstattistik der Arbeitsnachweise betrug die Zahl der verfügbaren Arbeit)uhenden Ende August 945 178 Personen gegenüber 2536 309 Ende Januar. Die Stichtag- zäbhlung zum 15. September 1927 ergab nur noch 830 658 verfügbare Arbeit\uchende. Die Andrangsziffer fiel von 648 Arbeitsgesuchen auf 100 offene Stellen für Ende Januar 1927 aut 237 für Ende August d. J.

Nach den statistischen Feststellungen der Arbeiter- facchbverbände fiel die Arbeit81osenziffer von 16,b Ende Januar 1927 auf 4,9 Ende August d. F., detgl. die Kurzarbeitsziffer von 6,6 im Januar auf 2,6 Ende Juli, um Ende August auf 2,8 anzusteigen.

Die Zahl der Hauptempyfänger in der Erwerbs8- lofsenfürsorge fiel von 1827200 Ende Januar auf 381 487 am 15 September, diejenige der Haupytempfänger der Krisenunterstüßung von 223357 Mitte PViärz auf 136 577 am 195. September Inégesamt befinden sich Mitte September e ins- \chließlich der Notstandsarbeiter 610920 Perjonen in der Erwerbs!osen- und Krijenfürforge.

Getreidepreise an deutschen Börsen und Fr bis 1 Or

uchtmärkten in der Woche vom 26. September tober LI2T,

Für 1000 kg in Reichsmark.

Marktort Handelsbedingungen

Wöchentliche *) Notierungen für Brotgetreide

Zahl

Gerste Hafer

Noggen | Weizen

Winter- Futter- +

Sommer-

Brau- F

am

trei Aachen S A Großhandelseinkfspr. ab fränk. Station . ab mäárt. Stat. (Gerste: ab Station) . ab Braunscbroeig : s Nordamerikc cif Bremen ®). . , Nukfland Ï 3)

Mae Aera ««« Vetlin «, Braunschweig Brenien 1) . . s 5 frach!frei Breslau in vollen Waggonladunge . fr. Ch. in Ladungen von 200—300 Ztrn. L f Großhandelsvykfspr. waggfr. Dortmund in Ladungen von 10—15 t s L waggonfr. säch|. Versandst. b. Bez. von mind, 10 6 trei Waggon Duisburg . . . ab Station . G E in Waggonladungen waggonfr. Erfurter od. Voll- bahnstat. o. Sack E : waggtr. Essen bei Waggonladungen . Frachtlage Frankfurt a. M. o. Sack . ab ostthür. Verladestation e a N Ae frei Halle bei Abnahme von mindestens 300 Ztrn. Hamburg ab inl. Station einschl. Vorpommern i Nordamerika cif Hamburg?) . . Südamerika ,„ ¿ 2), ab hannoverx}cher Station . . Waggonweise Frachtlage Karlsruhe ohne Sack ab holst, Station b. waggonw. Bezug ohne Sack. Na On s o e e O N E U s eiae eo prompt Parität frachtfret Leipzig « - Frachtlage Ra h: ¿s bei Ladungen y. 300 Ztrn. î. Bez. Magdebur Großhandelseinstandpr. loko Matnz Wagg onIt, Veannbeimt o. Qa. 4 » a 6 o Großhandelseinkaufêpr. ab südbayer. Verlodestat. WOGOOND. D A a s ; ab NOTDDAUEN Er lation Großhande!s8preis ab vogtländ. Station ; feine Sorte ¡ ü A „mittlere Sorte waggonfrei Stettin ohne Sa . ..…. Großhandelspreis waggonw. ab württbg. Station bahnfrei Worms. v E Großhandelseinkaufspreis waggw. ab fränk. Station

Breslou « « Chemnig Dortmund Dresden . Duisburg Emden . Ct»

§0. 0D @ 0-002

C S Frankfurt a, M. Bed e /

T0 W S220 1 M

Cr 2M R A701 Ì

Hannober

Kar!srube Kiel

(u Königsberg f. Leipzig - + Wegnik . Magdeburg Mainz i: Mannheim München

D M U S

Nürnberg Plauen .

Stuttgart Worms ,

Stettin . Würzburg ;

932,5 185,0 902,6 215,0 190,8 9

203,3 2150

240,0 5) 213,0 245,0 9) 195,0

220,0

232,5 2125 920,5 203,2

29. | 241,3 27. | 245,0 l O 28. | 255,0 i 4 S F Os 28. 258,0

29. 245,0 26/80; F 2960 26. 250,0 A 230,0

29. 207,9

26. 245,0

26.29.30. 248,8

L. 257,5

Zl L 256,0

243,8 196,08)

250,9 256,3 240,0 245,8 239,5 252,0 955,0 246,0 246,3

255,0

252,5 255,0 255,2 259,0 271,6 9) 270,0 267,5 262,5 261,0 265,0 232,5

253,0 261,3 269,0 250,0

257,0 | 269,07 249,3

236,3 262,0 3) O 257,0 _ 275.0

280,0 250,0 | 245,0 10) 2551 | 27,5 243,3 | 226,0 252,0 | 252,5 960,0 | 247,5 9252.5

959,0 257,57

265,0 272,5 275,67 246,(

251,0 293,0 245,0 290,0

260,0 210,

250,0 255,5 | 220,0 12) 250,9

260,0 248,8 263,8 260,0 290,0 18) 251,51

299,0 290,5 192,9

2 242,5 240,0 2425 | 220,5 280,0 = 202,8 200,2 250,07 267,5

270,0

970,0 260.0

210,0 210,0 205,0 213,1 210,3 249,0 11) 190,0 217,7 215,0 222,9

201,0 195,0 200,0 180,0 201,0 200,0

952,0 952,0 940,0 230,0 248,3 952,5

200,0 215,0

225,04

trank ps D C uni fk pes D) D bs L D D I D m t p C) D D D i C pi p pu pam D bnd dunb I C C trt I jus prr

Anmerkungen: *) Wo mehrere Angabea vorlagen, |

ind aus diesen Durchschnitte gebildet worden. ‘) Angebotspreise.

?) Unverzollt. ?) Manitoba I. 4) White clipped. ®) Pommerscher Weißhater. Pommerscher und s{lesisher. ?) Futter- gerste 223,6. 8 Western. 9) Rosafs. 1°) Braugerste 270,0. 1) Neuer Ernte 210,0. 2) Braugerste 260,0. ) Neuer

Grnte 230,0. Berlin, den 6. Oktober 1927,

Statistisches Reichsamt. Wagemann.

Kartoffelpretise in deutshen Städten in der Woche vom 26. September bis 1. Oktober 1927.

Städte Handelsbedingung

Wöchentliche Notie- rungen !) 2) Zahl | am

Fabrik» fartoffeln f.50kg in RM je Stärkeproz.

_ Speijekartoffeln für 950 kg in. RM | gelbe | fonstige

weiße rote

Großhandelseinfau}spreis ab fränf. Station Erzeugerpreis waggonfrei märk. Station Erzeugetrpreis frahttr. Breslau in vollen

Waggonladungen . S Großhandelspr. Frachtl. Frankfurt a. M. bei

Waggonbezug / ; Großhandelöpreis ab Vollbahnstation Waggonprei|e iFrachtlage Karlöruhe ab holsfteinisher Station . .. trei Vollbahnstation .. Erzeugerpreis frei Bahustiation . rzeugerpreis .. L Großhandelspr. ab vogtl. Station frei Waggon MNeichsbahnsiation . bahnfrei Worms .

Bamberg . « - Berin «e s DITESIAU «s 6

Frankfurt a. M.

Karlsru Kiel Magdeburg München . Nürnberg . Plauen Stettin . Worms

Rees i «N

+ S ck: 0 Q S 0:0 S P P S e d S . . . . . . . - .

[1

1 27. 2 26, 29.

26, 29.

26. 26.-1. 28, L,

l.

Li 29, L, 26, 30.

30.

0,129 0,118

3,10 2,80

3,00 8) 3,95 4) 3.88 4,40 5) 3,85 2:95 9) 2/63 3,00 9.95 8) 3.00

D G3 Gr

O09

_

o

s

Les)

_-

E

D E J on —_— L

A

-

©

O DO DO D DO I E L DE E S _ Cn

(S

Erzeugerpreis frei Bahnstation . s

1) In Frankfurt a. M., Hamburg und Stettin keine mehrere Angaben vorlagen, find aus diefen Durschnitte gebildet Industrie 4,20. §8) Odenwälder blaue. 7) Industrie 3,23, 19) Für 50 kg.

Berlin, den 6. Oktober 1927.

Würzburg 9) x A Æ

d prak DS frem pem jene feme pern prnb ded DO

L FTSHL

EFEH

L. 2,05 2,93

Börsennotierungen, }tondern Feststelungen der Handelskammern. =— *) Wo worden. 8) Industrie 3,90. 4) Lange; Indnftrie 3,80, ®) Lange;

8) Gelbfleishige Industrie 3,05. ®) Nichtaratlihe Notierung.

Statistisches Neichsamt. Wagemann.

Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr. T y r o l, Charlottenburg. Verantworilich für den Anzeigenteil : Rechnungsdirektor Meng erin g in Berlin. Verlag der Geschäftsstelle (Men gerin g) in Berlin. Druck der Preußischen Druckerei und Verlags-AktiengesellsGaft, Berlin, Wilhelmstr. 32.

Drei Beilagen

(einschließlich Börsenbeilage) und Erste und Zweite Zentral-Handelsregister-Beilage.

Der JFnhalt dieser Beilage, 6. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7, über Konkurse und Geschäftsaufficht und 8, die Tarif-

besonderen Blatt unter dem Titel

in welcher die Bekanntmachungen aus 1, dem Handels-, 2, dem

terrechts», 3, dem Vereins», 4, dem Genofsenshafts«, 5. dem Musterregister, und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erícheint in einem

Zentral-HandelS8register für das Deutsche Reich.

Das Hentral-Handelsregister für das Deutsche Reich ae Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers t

raße 32, bezogen werden

kann dur alle Postanstalten, in Berlin

SW 48, Wilhbelm-

preis beträgt vierteljährlih 4,50 Reichsmark.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der B ez 1 g 3 Einzelne Nummern kosten 0,15 Reichsmark,

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark.

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nen. 2354 und 2356 ausgegeben.

E Befristete

1. Handelsregister.

Badenu-Baden. [58393] Handelsregistereintrag Abt. B Bd. 1 O.-8. 44 Firma Süddeutsche Dis- Ra Aktiengesellschaft, Filiale Baden-Baden —: Dem Her- mann Cosack in Baden-Baden ist Pro- kura für den Geschäftsfreis der Filiale Baden-Baden erteilt mit der Maßgabe, daß er gemeinsam mit einem Mitglied des Vorstands, einem stellvertretenden Mitglied des Vorstands oder einem anderen Prokuristen zur Zeichnung und Vertretung der Gesellschaft bcrechtigt ist. Baden, den 28. Sepiember 1927. Der Gerichtsschreiber des Bad. Amtsgerichts,

Bad Essen. [58394]

Im. Handelsregister A Nr. 31 ist bei der Firma H. Pelzer in Bad Essen ein- getragen worden: Die Firma lautet jeßt: H. Pelzer Jnh. Wilhelm Albers, Bad Essen, und als Jnhaber: Kauf- mann Wilhelm Albers, Bad Essen. Der Uebergang der in dem Betrieb des Ge- {chäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerb des Geschäfts durch den Erwerber ausgeschlossen. Amt3geriht Bad Essen, 29, 9. 1927. Tad Salzungen. [58395]

In unserem Handelsregister Abtei- lung A ist heute unter Nr. 98 bei der Gewerkschaft Salzungen in Leimbach eingetragen worden: Firma ist erloschen.

Vad Salzungen, 28. Septbr. 1927.

Thüringisches Amtsgericht.

Bauízen, [58396]

Jn das Handel8register ist heute ein- getragen worden: 1, Auf Blatt 347, die Firma C. F. Dietrich in Bautzen betr.: Johann Christian Friedrich Diet- rih ist ausgeschieden. Das Handel8- geschäft ist vom 12, September 1927 ab auf unbestimmte Zeit verpachtet. Als Pächter ist der Kaufmann Paul Jo- hannes BVrade in Baußen Fnhaber. 2, Auf Vlatt 941, die Firma Heiz- und Kraftwerk Singwiß Gesell: schaft mit bes{ränkter Haftung in Schwarznaufliz betr.: Die Gesell- schaft is aufgelöst, Willy Müller und Ludwig Johannes Quaas sind nicht mehr Geschäftsführer, sor.dern Liqui- datoren. Amtsgericht Baußgten, 1. 10. 27. VBeutken, O. S, e

In das | Handel3regtister Abt. A Nr. 1902 ift bei der in Beuthen, O. S, bestehenden Zweigniederlassung der Firma „Nobert «& Co.“ in Breslau eingetragen: Die Firma ist in „Schirm- Nobert Inh. Benno Nobert“ ge- ändert. Amt3geriht Beuthen, O, S,, 5, September 1927,

N c Die

[58398]

Braunsberg, Ostpr. [58399] In das Handelsregister A ijt unter Nr. 84 bei der Firma Emil Kolberg in Braunsberg am 28. September 1927 eingetragen: Die offene Handelsgesell- haft ist aufgelöst, Der Kaufmann Emil Kolberg in Braunsberg ist allei- niger Jnhaber der Firma. Braunsberg, den 28. September 1927, Amktsgericht. Braunschweig. [58400] Jn das Handel3register ist am 3, Ok- tober 1927 bei der Firma Ernst Camehn, hier, eingetragen: Neuer Jnhaber: Kaufmann Ernst Achtsnichts in Braun- schweig. Die Firma lautet fortan: Ernst Camehn Nachf. Die zum Ge- chäft gehörigen Mtiven und Passiven gehen auf den Erwerber nicht mit über. Amtsgericht Braunschweig. Burg, Bz. Magdeb. [58401] Jn unser Handelsregister Abteilung A ist bei der unter Nr. 148 registrierten Firma Carl Hömen eingetragen, daß die Firma erloschen ift. Burg, den 24. September 1927. Das Amtsgericht.

Burg, Bz. Magdeb.

In unser Handelsregister Abteilung B ist am 24. September 1927 bei der unter Nr. 20 eingetragenen Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft eingetragen worden, daß dem Willy Zarges und Karl Friederich in Burg b. M. Gesamtprokura für die Filiale Burg b. M. erteilt ist. Jeder einzelne ist berechtigt, die Filiale Burg b. M.

[58402].

Anzeigen müssen drei Tage

in Gemeinschaft mit einem Vorstands8=- mitglied oder mit einem anderen für die Filiale bestellten Prokuristen zu vertreten. Burg, den 24. September 1927. Das Amtsgericht.

Chemnitz. [58403]

Jn das Handelsregister ist am 30, September 1927 eingetragen worden:

1. auf Blatt 1188, betr. die offene Handel3gesellschaft in Chemniy: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der Gesellschafter Guido Barth ist am 24. September 1927 aus- geschieden. Der Gesellschafter Schneider führt das Handelsgeschäft unter Ueber- nahme der Aktiven und Passiven als Alleininhaberx fort.

2. auf Blatt 5217, betr. die Firma Salomon Stern junr. in Chemniß: Dex Fnhaber Stern ist am 1. Mai 1927 gestorben. Das Handelsgeschäft wird von der Gemeinschaft seiner Erben, nämlich Frau Martha verw. Stern, geb. Guggenheim, Mimi Stern, beide in Chemniy, fortgeführt. Zux Ver- tretung der Erbengemeinschaft ist nur Frau Stern ermächtigt.

3. auf Blatt 7089, betr. die Firma Treuhandgesellschaft für Grund- stückverwaltungen mit beschräukter Haftung in Chemniß: Von Amts wegen: Die Gesellschaft ist nichtig auf Grund des § 1 der Verordnung vom 91. Mai 1926. Es findet Liquidation statt. Dex Geschäftsführer Matthes ist gestorben. Die Prokura von Dr. Dieterle ist erxloshen. Der Geschäfts- führer Stadtrat Dr. Chilian ist zum Liquidator bestellt.

4. auf Blatt 8735, betr. die Firma C. Richard Pester Aktiengesellschaft in Chemniß: Gesamtprokura ist erteilt dem Kaufmann Hermann Guido Barth in Chemniß. Er is befugt, die Gesell- chaft gemeinschaftlich mit einem Vor- standsmitglied (ordentlihen oder stell- vertretenden) odex einem anderen Pro furisten zu vertreten.

5. auf Blatt 9008, betr. die Firnta Textil - Gräfe Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Chemniy: Von Amts wegen: Das Konkursverfahren ist mangels Masse eingestellt worden. Es findet Liquidation statt. Zum Liquidator ist der Geschäftsführer Gräfe bestellt.

6. auf Blatt 9207, betr. die Firma Thomä «& Haase Betrieb®stoff- Aktiengesellschaft in Chemniy - Rott- luff: Die Liquidation ist beendet, die Firma erloschen.

7. auf Blatt 9470, betr. die Firma Felix Zuckermann «& Co. in Chem- niß: Jn das Handelsgeschäft ist als persönlich haftende Gesellschafterin ein- getreten Frau Marie Loutse vhl. Fung- nickel, geb. Wille, in Chemniß. Die Gesellschaft hat am 22. August 1927 be- gonnen. Die Firma ist geändert in: A, Jungnickel & Co.

8. auf Blatt 9482, betr. die offene Handel3gesellshaft Oehm & Schrumpf in Chemniß: Die Gesellshaft ist auf- gelöst, es findet Liquidation statt. Zum Liquidator ist bestellt der Bücherrevisor Alexander Paul Graupner in Chemniß.

9. auf Blatt 10118 die Firma Richard Meeser in Chemniß und als JFnhaberin Frau Hedwig Thekla verw. Meeser, geb. Stopp, in Chemniy. Ge- gründet worden ist das Geschäft im Fahre 1908 von dem am 6. März 1925 gestorbenen Kartonnagenfabrikanten Emil Richard Meeser (Kartonnagen- fabrikation, Zshopauer Str. 24).

10. auf Blatt 10 119 die Firma Ernft Schubert in Chemniy und als Fnhaber dex Kaufmann Ernst Florian Schubert daselbst (Großhandel und Vertretung in Lebensmitteln, hinter der Kloster- mühle 1). Die Firma war bereits früher auf Blatt 7887 des Handels- registers eingetragen.

Amtsgericht Chemniy.

Deimold. [58404] Die Firma Pethig «& Obert zu Detmold ist im Handelsregister A 338 heute gelöscht worden. Detmold, den 28. September 1927. Das Amtsgericht.

Dresden. [58405]

Auf Blatt 20 570 des E ist heute die Firma Dresdner Pref- hefen- 1D Koruspiritusfabrik (sonst J. L. Branmsch), Abteilung der Norddeutsche Hefeindustrie Aktiengesellschaft in Dresden, Zweig- niederlassung der in Berlin unter der

Ewald Schneider

vor dem Einrüctangs8termin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “BEE

Firma Norddeutsche Hefeindustrie Aktiengesellschaft bestehenden Aktien- gesellschaft und weiter folgendes ein- getragen worden: Der Gesellschafts- vertrag ist am 1. Mai 1909 abgeschlossen und am 6. Mai 1927 neu gefaßt worden. Gegenstand des Unternehmens ist dex Erwerb und Betrieb von Preß- hefefabriken und Brennereien, ins- besondere die Herstellung und der Ver- trieb von Hefe, Spiritus, Sprit, Spiri- En Malz, Mühlenfabrikaten sowie Nährmitteln aller Art, hemishen Pro- dukten und anderen Artikeln, welche mit der Preßhefefabrikation, der Sprit- und Spirituosenerzeugung sowie der Destil- lation zusammenhängen. Zur Er- reichung dieses Zweckes ist die Se haft befugt, gleichartige und ähnliche Unternehmungen zu erwerben und sih an solhen Unternehmungen zu be- teiligen sowie Zweigniederlassungen zu errihten und Futeressengemeinschaften mit anderen Unternehmungen abzu- shließen. Das Grundkapital betragt \sechzehn Millionen sechshunderttausend Reich3mark und zerfällt in zwölftausend- fünfhundert Aktien über je eintausend Reichsmark, zwanzigtausend Aktien über je einhunderahtzig Reichsmark und fitnftausend Aktien über je einhundert Reich3mark, die sämtlich auf den Fn- haber lauten. Die Vertretung der Ge- sellschaft erfolgt durch zwei Vorstands- mitglieder oder durch ein Vorstands- mitglied und einen Prokuristen. Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt die Direktoren Ludwig Peter und Georg von Falkenhayn, beide in Berlin. Pro- kura ist erteilt den Kaufleuten Gustav Wrede, Hermann Bulla und Dr. Walter Silberstorf, sämtlich in Berlin. Feder von ihnen darf die Gesellschaft mit einem Vorstandsmitglied vertreten. Prokura für die Zweigniederlassung in Dresden ist erteilt dem Kaufmann Richard Ziller in Dresden. Er darf die Gesellschaft nux mit einem Vorstand3- mitglied vertreten. Weiter wird noch bekanntgegeben: Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Mitgliedern. Seine Bestellung erfolgt durch den Aufsichts- rat, Die Berufung der Generalver- sammlung erfolgt dur den Vorsißenden des Aufsichtsrats oder durch den Vor- stand. Die Bekanntmachung muß späte- stens ahtzehn Tage vor dem Versamm- lungstermin erfolgen. Die Bekannt- machungen dexr Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Retch3anzeiger. (Geschäftsraum in Dresden: Friedrich- straße 56.) Amtsgericht Dresden, Abt. TII1, am 1. Oktober 1927.

Eberswalde. [58406]

Fn unser Handelsregister A is am 30. September 1927 unter Nr. 560 die Firma Theodor Hilbig vorm. Theodor Franke, Eberswalder Kofferfabrik in Eberswalde, und als deren Fnhabex der Fabrikant Theodor Hilbig in Ebers- walde, Breitestraße 21, eingetragen worden.

Eberswalde, den 30, September 1927.

Das Amtsgericht.

Eisenach, [58407]

Jm Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 1024 bei der Firma Volz & Kuhlmann, Bauunternehmung für Hoch- bau, Tief- und Wasserbau, Eijenbeton- bau in Eisenach, eingetragen worden:

Der Siß der Gesellshaft is nah Gotha verlegt. Der Oberingenieur Werner Kuhlmann in Eisenach ist als persönlih haftendex Gesellschafter aus- geschieden.

Eisena, am 30. September 1927.

Thüring. Amtsgericht.

Eisenach. [58408]

Fn das Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 1067 die Firma Otto Sto Specialfabrik für Kochherde, Eisenah, und als deren Fnhabex der Privatier Otto Stock in Eisenach ein- getragen worden.

Eisenach, am 1. Oktober 1927.

Thür. Amtsgericht. Elberfeld, . [58409]

In das Handelsregister wurde einge- t:agen:

1, Jn Abteilung A: a) am 15, August 1927

Nr. 2666, bei der Firma Gebrüder Wirß in Elberfeld: Der bisherige Gesellschafter Jacob Wirß is Alleininhaber. Die Ge- sellschaft ist aufgelöst.

Nr. 3699, die Firma Wilhelm Behren- oth in Elberfeld ist erloschen.

b) Am 19. September 1927 Nr. 5362, die Firma Willi Thomas, Küllenhahn, Burgholz 66, und als Jnhaberin Ehefrau Eugen Thomas Else, geb. Maus, in Küllenhahn.

c) Am 20. September 1927:

Nr. 2316, bei der Firma Ernst Günther jun., Elberfeld: Dem Emil Schott in Elberfeld ist Profura erteilt.

Nr. 3677, die Firma Wilhelm - Wold- mann, Küllenhahn, is erloschen.

d) Am 21. September 1927 Nr. 2114, die Firma Adolf Ehrhardt, Elberfeld, ist erloschen,

2. Jn Abteilung B am 20... September 1927 Nr. 1049, die Firma Verlag Egon Droz G. m. b. H., Elberfeld. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Verlagsgeschäften und die Beteiligung an solchen, sowie auch Herstellung und Ver- trieb von Gegenständen des Radiowesens. Stammkapital 20 000 RM. Geschästs- führer: Bruno Schildert, Kaufmann, in Elberfeld. Der Gefjellschaftsvertrag ist am 18, August 1927 festgestellt worden. Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Ge- schäftsführer. Falls mehrere Geschäft3- führer bestellt werden, so wird die Ge- sellschaft entweder durh zwei Geschäfts- führer gemeinschaftlih oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Der Gefsellschaster, Verleger Egon Droz in Elberfeld, bringt als seine Stammeinlage 1. das von hm unter dec Firma Verlag Egon Droz in Elberfeld betriebene Handelsgeschäft, 2. das von ihm unter der Firma „die Welle“ das große deutsche Radiomagazin, Verlag Egon Droz in Elberfeld, betriebene Handelsgeschäft mit Aktiven und Passiven und allen Verlagsrechten und bestehenden Verirägen und den Rechten aus diesen nah dem Stande vom 18. August 1927 in di: Gesellschaft ein, Dex Wert dieser beiden eingebrachten Geschäfte ist auf 8000 RM festgeseßt. Die öffentlichen Be- fanntmachungen der Geiellschaft erfolgen durch einmalige Veröffentlichung im Deutschen Reich8anzeiger.

Amt3gericht Elberfeld, Abi, 12. Flensburg. [58410]

Eintragung in das Handelsregister A untex Nr. 710 am 28. September 1927 bei der Firma „Andreas Jürgensen“ in Streihmühle: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Flensburg. Flensburg. [58411]

Eintragung in das Handelsregister A unter Nr. 927 am 28. September 1927 bei der Firma „Ernst Niebuhr“ in Flensburg: Die Firma ist ecloschen.

Amtsgericht Flensburg. Frankfuri, Oder, [58412]

Jn unser Handelsregister ist folgendes eingetragen worden:

Ám 29, 9. 1927: Die in Abteilung A unter Nr. 1077 eingetragene Firma Emil Graf in Frankfurt a. Oder ist erloschen

Am 830. 9. 1927 bei der in Abt. A unter Nx. 17 eingetragenen Firma Paul Voß Nachf. Anders & Gehr- mann in Frankfurt a. O.: Die Firma ist geändert in Anders « Gehrmann.

ÁÂm 2. 10. 1927 bei der in Abt. A unter Nr. 1191 eingetragenen Firma Linden - Cafe Walter Franke in Frankfurt a. O.; Fnhaber L jeßt der Reichsbahnobersekretär i. R. Georg Schmah in on i, Thür.

rankfurt a. O., den 2. Oktober 1927, Amtsgericht.

Freiberg, Sachsen. _ [68413] Auf Blat 23 des e die Vie Craz & Gerlah in Freiberg etr, ist heute eingetragen worden: Der Buchhändler Max Alban Uhlmann in ees ist als Gesellschafter in das Handelsgeschäft eingetreten und seine Prokura erloshen. Die Gesellschaft ist am 1. August 1927 errichtet worden. Amtsgericht Freiberg, 3. Oktober 1927. Friedberg, Hessen, 58414 Jn unser Handelsregister Abt, Nr. 59 wurde eingetragen: Schudt's Nährmittelwerke, Aktien- gesellschaft zu Ossenheim. Gegenstand des Unternehmens: Fabrikation von Nähr- und Genußmitteln und ver- wandten Artikeln. Grundkapital: 50 000 Reichsmark. Die Aktien lauten auf den

1927 und 6. September 1927. Vorstand: Kaufmann Karl Ludwig Schudt in

Ossenheim und Kaufmann Heinrich Ruppel in Frankfurt a. M. Besteht der Vorstand aus mehreren Mitgliedern, so sind je zwei Vortands ieder oder ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft

mit einem Prokuristen berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten.

Die Unter- lagen liegen zur Einsicht der Beteiligten bei dem unterzeihneten Gericht offen. Sm Handel83register A Nr. 206 wurde die Firma Schudt's Nährmittelwerïe Ossenheim, Karl L. Schudt gelöscht. Friedberg, den 1. Oktober 1927. Hessisches Amtsgericht.

Friedland, Ez. Oppeln. [58415] Fn das Handelsregister A Nr. 80 ist bei der Firma Amand Müller, Galanteriewarengeshäft in Friedland, O.S., folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Puls ui p

Friedland, O. S., 21. Amtsgericht. Gmünd, Schwübisch. [58416] Handelsregistereintrag vom 28. Sep- tember 1927 im Register für Einzel- firmen bei der Firma Emilie Höôsch, Siß in Gmünd: Das Geschäft ist auf die Witive des bisherigen Fnhabers, Frau Frida Schreitmüller, geb. Wilhclm, in Gmünd übergegangen, die es z

Cs 2 tntex der bi8- herigen Firma weiterführt.

It Is Württ. Umt3g

ei tsgeriht Gmünd Görlitz.

Septbr. 1927.

Gut j

Lic . [58417] Jn unser Handelsregister Abteilung B ist eingetragen worden: Am 20. September 1927.

Unter Nr. 312 die Ehape, Aftiengesell- chaft für Einheitspreise, Görliß. Zweig- niederlassung der „Ehape, Aftiengesell- chaft für Einheitspreije“* in Köln, Hohe Straße. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung von Bedarfsartikeln aller Art, der Handel mit solchen und deren Vertrieb zu Einheitspreisen, Das Grundkapital beträgt 3 000 000 Reichs- mark. Vorstand: Dr. Otto Baier, Ernst Baumann, Erich Eliel, Max Wehling, Han3 Cahen-Leudesdorff, Kaufleute in Köln. Bruno Drescher in Köln hat derart Prokura, daß er in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied, einem stellvertretenden Vorstand3mitglied oder einem anderen Prokuristen vertretungsberechtigt ist. Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. Juli 1927 festgeseßt. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesell- schaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstand3mitglied in Gemein- chaft mit einera Proturisten vertreten, Ferner wird bekanntgemacht: Gründer sind Leonhard Tiey, Aktiengesellschaft zu Köln, Paul Mark, Heinrich Steimecl, Bruno Drescher, Anton Kampmaan, Kaufleute in Köln. Sie haben sämtliche Aktien übernommen. Das Grundkapital ist eiageteilt in 3000 auf den Fnhaber lautende Aktien über je 1000 Reihsmark. Aus3gabekurs is der Nennbetrag. Die Mitglieder des Vorstands werden dur den Aufsicht3rat bestellt. Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Franz Baumann, Franz Levy, Christian Rensing, Gerhard Tieß, Kaufleute zu Köln, und Dr. Oskar Eliel, Rechtsanwalt zu Köln. Die General- versammlung wird durch öffentliche Be- kanntmachung im Deutschen Reich3- anzeiger 14 Tage vor dem anberaumten Termin berufen. Von den mit der An- meldung der Gesellschaft eingereichten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsbericht des Vorstands und des Aufsichtsrats, kann Einsicht genommen werden. Die Bekanntmachungen erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

Unter Nr. 313 die Textilwaren-Ver- triebs-Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Görliß. Gegenstand des Unter- nehmens is der Handel mit Textilwaren aller Art. Das Stammkapital beträgt 5000 Reichsmark. Geschäftsführer is der Kaufmann Gustav Seiffert in Charlotten- burg, Herbartstraße 16. Der Gesellschafts8- vertrag ist am 4. März 1924 abgeschlossen und am 15. September 1926 geändert. Die Gesellichaft wird durh einen Ge- schäftsführer gerichtlich und außergericht- lih vertreten. L

Bei Nr. 293, betr. die Firma Heinrich Schoumakers Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Görliß: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Am 23. September 1927.

Unter Nr. 314 die Firma Weinrestaurantk

Kaffee „Fledermaus? Gesellschast mit be-

aa über je 1000 Reihsmark, Der esellshaft8vertraqg: vom 17. Funk

schränkter Haftung, Görlitz. Gegenstand