1927 / 236 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[58791] Zu der am Montag, den 31. Ok- tober 1927, nachmittags 4 Uhr, in

den Büroräumen des Herrn Jufstizrats íGmberg, Berlin. Potédamer Str. 113

stattfindenden Generalversammlung laden wir biermit e1gebenft ein. Tagesordnuug : Be\chlußtassung über die Liquidationéteröffnungsbilanz, S chluß- berih! des Liquidators und Entlastung des Liquidators. Wan1materialien Ein- und Verkaufs Akt, Ges, Berlin. n J. Winckelmann, Liquidator. [29265] e R N Aus dem Aufsichtsrat unjerer Gefell- hat sind ausge!chieden die Herien Dr. Maximilian Kempner, Geheimer Justizrat, Berlin, Dr. Kurt Mühsam WBerlin. Neu gewählt wurden die Herren Dr Hermann Münch, Berlin, und Justiz- rat Albert Pinner, Berlin. Berlin, den. 6. Oktober 1927. Attiengefsellihaft für chemische Produkte vormals H.Scheidemandel,

v Berlin.

D9X071] E f In der Geneia!veisammlung vom

1. Oftober 1927 ift die Autlô1una der

Gebrüder Abraham A. G, M.-Gladbach, beichlossen worden. Gemäß $ 297 H... G... B. fordere ih als der von der General ver- sammlung bestellte Liquidator hiermit die Gläubiger der Getell)chaft aut, ihre An- jprüche anzumelden,

M.-Gladbach, den 1. Oktober 1927.

Der Liquidator

der Gebrüder Abraham A. G, Adolf Abraham. [59263] ,

Union-Bank Attien-Gesellschaft.

Nachdem |ämtlihe Mitglieder des Auf- sichterats un)erer Gelell\ha!t in der Ge- neralversammluny vom 19, Januar 1927 ihie Aemter niedergelegt haben, gehören un)erem Aufsichtörat auf Grund der stattgehabten Neuwahlen folgende Herten an: Oberbürgermeister E. Mangold. Darm- stadt, Prinz Joachim Albrecht von Pieußen, Berlin Piof. Dr. E. de Marney: Baruch, New York

Berlin, den 30. September 1927.

Der Vorstand.

[99122] WBetanntmachung. Duinch Be\chluß der Zulassungöstelle für Wertpapiere an der Börse zu Leipzig sind RM 2 250 000,— neue Stamm: aitien der Concordia Spinnerei und Weberei in Bunzlau und Marfklifsa, 750 Stück über je Ie 1000,— Nr. 1— 750, 15 000 Stück über je NM 100,— Nr. 7d1 bis 15 700, zum Handel an der Bör)e zu Leipzig auf Grund etnes Prospekts gleichen Inhalts zugelassen worden, wie er bereits anläßlich der Zulassung diejer Aktien an der Berliner Börte in Nr. 148 des Deut)chen Neichs- anmzeigers und Preußi\cben Staattanzeiyers vom 28, 6. 1927 ve1iöffentliht worden ist. Leipzig, im Oktober 1927. Allgemeine Deutsche Credit-Anftalt.

[99421] WVBetauntmachung.

Die ordentliche Generalversamm. lung der Ulstertali ahn-Aktien-Ge)ell)chatt wird am Dienstag, den 8. November 1927, nachmittags 3 Uhr, im (Gast- hor Alsterhöhe“ in Wellingébüttel statt- finden. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Jahresberihts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung tür das Ge\chäftejahr 1925 (1 Januar bis 31. Dezember 1925) und Be)\chlußtassung über deren Ge- nehmigung

2. BVeschluß'assung über Entlastung des Vorstands und des Auisichtsrats.

3, Vorlegung des Jahresberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung tür das Geschäftsjahr 1926 (1, Januar bis 31. Dezember 1926) und Beschlußfassung über deren Ge- nehmigung.

4. Be\chlußiassung über Entlastung des Vor|\tants und des Aufsichtsrais.

H. Ver)ch1edene®ë.

Wandädbet, den d. Oktober 1927.

Alstertalbahn - Ak1iengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. O, OLNIBENDED 169432,

Zu der am 29, Oktober 1927, 11 Uhr vormittags, in den Näumen des Herrn Rechtsanwalts und Notars Dr. pen Zander, Leipzig C, 1, Brühl 10/12, tattfindenden ordentlichen General: versammlung un)erer Geellschaft laden wir die Aktionäre hierdurch ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäfisberichts forte der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Ge|chä1tsjahr vom 1. April 1926 bis 31. Värz

1927 und Beschlußtassung hierüber. 2. Entlastung des Aufsichtsrats und

Vorstands.

3 Sazungeänderungen.

4. Ver\chiedenes.

Aktionä1e. die bei der Generalversamm- lung ihr Stimmrecht auszuüben beab- sichtigen, wollen ihre Aktien eder die Be- \hemnigung der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar, bei der Gesell)chatt, Leipzig N. 22, Stallbaumstraße 19/111, oder bei der Darmstädter und National- bank K. a. A. in Berlin oder deren Filiale in Leipzig hinterlegen. Die Hinterlegung hat bis pätestens 3 Tage vor der Ge- neralversammlung zu erfolgen

Leipzig, den 7. Oktober 1927.

Apollo Lichtspiel-Theater Uktiengesellshaft.

[59255] Chemische Fabrik vorm. s voidenberg Geromont & Cie., Wintel (Rheingau). Auf die Tageto1dnung der tür Montag den 17, Oftober 1427, vorm. 11 Uhr in unjerem“ Verwaltungégebäude zu Wiee- baden, Mainzer Straße 29, eiuberufenen außerordentlichen Generalversammlung ist als weiterer Punkt au!genommen: Bestellung von Liquidatoren. Wiesbaden, den 6. Oktober 1927. Die Direktion. 159423] von Noncet Glashüttenwerke E Es Friedrichshain, N. L

Generalverjammlung. Nachdem die tür den 20, September 1927 emberutfene ordtentlihe General- verammlung vertagt worden is findet dielelbe am $. November 1927, vorm. 11 Uhr, in den (Se)]hätteräumen der Fiuma in Friedrich6shain, N. L, mit der gleichen Tagetordnung statt, wozu die Aktionäre hiermit eingeladen werden. Als letzter Hinterlegungétag für die an der Generalversammlung teilnehmenden Aftien gilt der 31. Oktober 1927 mit den bereits befanntgemachten Hinte1- legungsstellen. Der Ge!chä!tébericht nebst Bilanz, Ge- winn- und Berlustiehnung liegen im Ge- \chä!tälofal in Friedr!ch&hain, N. L, zur (Einsicht )ür die Aktionäre aus. Friedrichöhain, N. L., den 7. Oktobe1 1927.

[57076] A R Maschinen- u. Waggonbau A.G., Berching (Dderpfalz).

Wir to1dern hiermit die Inhaber unterer 1 53% igen Anleihe von 1907, 2. 09% igen Anleihe von 1911 auf, ihre Schuldver|chreibungen nevst Zins- \cheinbogen und (Frneuerungs1cheinen, fo- weit sie mcht {hon bei der Altbesißzanmel- dung bei uns hinterlegt wurden, bis zum 31, Oktober 1927 bei uns einzureichen. Die Mäntel werden auf Reichémark um- gestempelt und die Ziné\cheinbogen erneueit Erto1derlich ist die Beifügung eines arith- metish geordneten Nummernpverzetchnisses in doppelter Ausfertigung. Die Obligationen über nom. PY 9500 werden auf nom. NM 75, nom. PM 1000 werden auf nom. NM 150 abgestempelt. Findet die Einreichung auf brieflihem Wene statt, so wird hierwür die übliche Provision in Anrechnung gebracht. Berching (Oberpfalz), im Oktober 1927. Der Vorstand.

[59424]

Petropolis-Verlag Aktiengesellschaft

in Berlin, Joachimsthaler Straße 2,

Die Aktionäre unterer Geytellschatt

weiden hiermit zur ordentlichen Ge-

neralversammlung auf den 1. No- vember 1927, nachmittags 4 Uhr, in das Büro des Notars Justizrat Marx

Jacobtohn in Charlottenburg, Joachims-

thaler Straße 9, zwecks Beratung und

Beschlußfassung über folgende Tagesord-

nung eingeladen:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- M Berlustrehnung für das Jahr 1926

2. Leriht des Vo1istands über das Er- gebnis des Geschäftsjahrs 1926

3. Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz, die Gewinn- verteilung, die Entlastung des Vor- stands und des Au1sichièrats.

4. Abberutung von Mitgliedern des Auf-

sichtsrats.

5, Neuwahl von Mitgliedern des Auf- fichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver-

fammlung sind nur diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welche ihre Aktien bei uns oder

bei einem deut|hen Notar mindestens drei

Tage vor dem Tage der Generalver})amnm-

lung hinterlegen.

Berlin, den 8. Oktober 1927.

Der Vorstand der Petropolis- Verlag Attiengesellschaft. Prof. Dr. Jakob Bloch.

Prof. Dr. Abraham Kahan.

[99444] Lobers Fleischwerke A.-G, in Liquidation, BVobingen.

Die Aktionäre un}erer Ge]ell|chaft werden

hiermit zur ordentlichen Generalver-

tammlung eingeladen, welhe am Don-

nerètag, den 27. Oktober 1927,

nachmittags 4 Uhr, im Sikungssaal

der Bayer1\chen Hypot heken- und Wechsel-

Bank, Augsburg. stattfindet.

Tagesordnung;

1. Vorlage des Ge])chäftéberihts des Liquidators und der Liquidationébilanz nebst Gewinn- und Verlnstrehnung für die Zeit vom 26. Februar bis 31. Dezember 1926.

2. Entlastung des Liquidators und des Aufsichtérats.

3, Beschlußfassung über den Verkauf des gesamten Werkes nebst Wohnhaus.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Ge-

neralveriammlung ihr Stimmrecht ausüben

wollen, haben thre UAftien bis spätestens

Montag, den 24. Oktober 1927,

nachmittags 5 Uhr,

bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, München und Augs- burg, oder

Bayerischen Vereinsbank, München und Augsburg,

zu hinterlegen.

Bobingen, den 7. Oftober 1927.

Lobers Fleischwerke A.-G. in Liquid,

Der Vorstand. R. Henning.

[58329] Kraftloserklärung. - Nacht. u die tür die Emmeicher unserer über 20 Neichémark lautenden Stamm- aftien zum Umtau\ch in Attien unerer (Sejellswa!t „Senne A beitimmte Frist von 3 Monaten abgelaufen ift (Befanntm. im Neichanzeiger vom 1. 7, 1. 8. und 1. 9. 1927), werden jämtlihe bis zum 4 10. 1927 nit eingereichten Aktien ge- mäß $ 290 des H.-G.-B. tür fiaftlos erflärt.

(Hleihzeitig geben wir befannt, daß die

au! die vor\tehend für fra!tlos erflärten Stammaktien unserer Getellshatt ent- fallenden Aktien unserer Gesellichaft ©& erie A“ in einer am 18. Oktober 1927, vorm. 8z Uhr, in unserem Ge- \hät!lslofale, Dreéden-N.. Katharinen- straße 13, staltfindenden öffentlihen Ver- steigerung bestbietend gegen )otortige Be- zahlung versteigert werden.

Dresden, ten 9. Oftober 1927,

Gretschel & Ulbrich Aktiengesellschaft. Der VorstanD. Alb. Heynemann. [59434]

Württembergische Nückversiche- rungs - Aftiengesellshaft, Stuttgart.

Wir laden die Aktionäre unserer Gejell- \haît zu der am 31. Oktober 1927, vormittags 11 Uhr, in unseren Ge- \chätteaiäumen zu uttgart, Neckarstraße 77, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Ge\chättéberihts des Vorstands mit Bemerkungen des Auf- sichtsrats und der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung.

2, Genehmigung der Jahresbilanz, Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- lung sind diejenigen Besißer von Inhaber- aktien berechtigt, die späteilens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bis 6 Uhr abends entweder bei der Ge- jellshatt oder dein Bankge\1chäft EUwanger & Geiger, Stuttgart, Calwer Straße, oder einem deutschen Notar ein Numme1n- verzeihnis der zur Teilnahme bestimmten UAttien einreichen und ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine bei diejen Stellen hinterlegen und bis über die Generalverjammlung dort belassen.

Die Inhaber von MNamenztaktien sind zur Teilnahme an der Generalversamm- lung betugt, sofern sie ihre Teilnahme spätestens am dritten Tage vor der Ver- jammlung bei dem Vorstand angemeldet haben.

Stuttgart, den 7. Oktober 1927.

Der Vorstand.

[58964]

Bad Mergentheim Liktiengesellschaft.

Die Generalver|ammlung vom 10. Juni 1927 hat be\chlossen den Inhabern der Aftien Lit. A, die bis dahin eine Zu- zahlung nicht geleistet hatten, das Necht einuräumen, durch Barzahlung von 40 % des Nennbetrags ihrer Aktien, jamt 69% Zins vom 1. November 1926 an, diese in bevorzugte Aktien Lit. C umzuwandeln mit der Bestimmung, daß diejenigen der bezeichneten Aktien, die bis zum 30. Sep- tember 1927 nicht zur Umwandlung unter Zuzahlung eingereiht wurden, im Ve1- hältnis 3: 1 unter Umwandlung in Aktien Lit. C und unter ent) prehender Herabseßung des Grundkavitals zu\ammengelegt werden. Soweit die bezeichneten Aktien Lit. A troß ordnungsmäßiger Au}torderung dur Veröffentlichung im Ge|ellschaftsblatt bis 30. September 1927 ntcht zur Umwandlung unter Zuzahlung eingereiht wurden, weiden die Inhaber dieter Aktien hiemit auf- aefordert, die letzteren samt Coupons und Talons zum Zwecke der erwähnten Zu- jammenlegung bis spätestens 15. Februar 1928 bet einer der unten bezeichneten Stellen einzureichen. Aut drei dieter Aktien Lit. A von je 20 4 wird eine neue Aktie Lit. O im Nennwert von 20 NM mit bevorzugter Dividendenberechtigung ab 1. Oktober 1927 ausgetolgt. Spißenautgleiche werden durch die Einreichungestellen reguliert. Die Aktien Lt. A, die zur Umwandlung nicht ordnungsmäßig eingereiht wurden und auch zur Zusammenlegung nicht fristgemäß eingereiht werden, und Aktien, die zu diejem Zweck eingereiht werden, aber die zum Ersay durch neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und niht zum Sp1hzen- ausgleih oder zur Verwertung für Nech- nung der Beteiligten zuc Verfügung gestellt werden, werden gem. $ 290 H.-G.-B. für krastlos erklärt.

Die Aktien können eingereicht werden :

in Bad Mergentheim: beim Bank- haus Albert Schwarz, Depositen- kasse Bad Mergentheim,

bei der Deut)chen Bank Depositen-

kasse Mergentheim,

in Stuttgart: beim Bankhaus Albert Schwarz,

bei der Württ. Vereinsbank Fil. d,

Deutschen Bank,

in Frankfurt/M.: bei der Deutschen Effefkten- & Wechielbank,

in München: beim Bankhaus Albert Schwarz,

in Coburg : bei der Vereinsbank e. G. mde Q.

in Heilbronn: bei der Handels- und Gewerbebank Heilbronn A.-G ,

in Tübingen: bei der Bankcommandite Siegmund Weil.

Auf Grund der erwähnten Beschlüsse

wird das Aktienkapital herabgelezt. Die

Gläubiger der Ge)elliha\t werden aut-

getordeit, ihre An)prüche anzumelden.

Bad Mergentheim, den 9, Oktober

[59430]

Harraswerk Aktien-Gesellschaft Metallwaren- und Ma)chinenfabrik,

Et!berfeld.

Die Aktionäre unterer Gesell)chaft werden bierdurch zu der ordentlichen Generalversammiung eingeladen, und zwar auf Dienstag, den 1. November 1927, nachmiitags 5 Uhr, in das Konferenzzimmer des Unterzeichneten, Nechttanwalt Zahn, Barmen, Alter Markt Ir. 28 [I1.

Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und VBerlustrehnung für das Ge- \häftsjahr 1926; Be)chlußtassung über die Genehmigung der Bilanz.

2. Entlasiung von Vorstand und Auf- sichtérat.

3. Beschlußfassung über die Liquidation der Ge}ell)chaft.

4. Neuwahl des Aufsichtêrats.

Zur Teilnahme und A-stimmung in dex Generalver!ammluny sind diejenigen Afktio- näre berechtigt, welche ihre Aktien nebst dopbeltem Nummernverzeihns8 bei der Ge)ellschaltétasse, der YMNeichsbank, dem Barmer Bankverein in Barmen, dem Bankhaus von der Heydt, Kersten & Söhne in Elber!eld oder bei Zweigstellen dieter Barken oder bei einem Notar binterlegen.

Hinterlegungs1cheine sind spätestens am Tage vor der Generalver)ammluug bei der Geschäftskasse niederzulegen.

Elberfeld, den 6. Oftober 1927. Der Vorfißende des Auffichtsrats:

Zahn, Rechtsanwalt.

159425]

Drenckthahn & SGudhop A.-G., Braunschweig.

Mir laden un}ere Aktionäre zur ordent- lichenGeneralversammlungamSonun- abend, den 29. d. M., 12 Uhr mittags, in Frühlings Hetel, Stadt Bremen, zu deren Teilnahme die Aktio-

nâre gemäß $ 18 der Gesellchatts- jazungen berechtigt sind. Die Hinter-

legung der Aktien ist bei dem Bankhause

M. Gutfind & Comp, Braunschweig,

oder bei einem Notar zulässig. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung )ür das Jahr 1926 und Be|chlußtassung darüber.

2. Entlastung des Aussichtêrats und des Var stands.

3. Beschlußtassung über den Vorschlag der Weiwaltung, das Grundkapital unter Aufhebung der Vorzugsaktien zusammenzulegen.

4. Beschlußtassung über Erhöhung des Grundkapitals der Gesellichaft dur Ausgabe neuer Aktien. Ueber die beiden leßten Punkte wird neben dem Be\chlusse der Generalver])ammlung au seitens der Stammaktionäre und Vorzugsaktionäre in gesonderter Abstimmung be\chlossen.

5. Aenderung des $ 9 der Gesellschafts- J)aßungen gemäß den gefaßten Be- schlüssen bezüglih Herab)egung und Erhöhung des Grundkapitals sowie Aufhebung der Bestimmungen, betr. die Vorzugsaktien, Aenderungen der

& 11 und 18 der Ge]ellschafts- jatzungen.

6. Wahl zum Aufsichtsrat. Braunschweig, den 6. Oktober 1927. Der Vorstand.

159426] Alktiengesellichaft

für pharmaceutijche Bedarfsartikel

vormals Georg Wenderoth, Kaffel.

Tagesordnung zu der am Dienstag,

den 25, Ottober 1927, nachmitiags

4 Uhr, im Sitzungesaal der Dreédner

Bank Filiale Kassel, Kassel, Kölniiche

Straße 11, stattfindenden Zzweiund-

dreißigsten ordentlichen Generalver-

jammiung :

1, Geichättéberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats unter Vorlegung der Bilanz und der Bewinn- und BVerlustrehnung für 1926/27 sowie des Vorschlags zur Gewinnveiteilung.

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- verteilung, die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

3, Saßungsänderungen :

bezüglih An-

8$ 13 (Ergänzung stellung von Peérfonal /.

& 14 (Aenderung der in Absaÿ 4, 5 und 6 genannten Beiräge).

& 19 (Ergänzung von Abiaß 1 um die Worte: von der Generalversamms- lung gewählte). 4

8 21 (Aenderung der Hinterlegungs- bestimmungen ).

4, Au'sihtöratêwahlen.

H. Verschiedenes.

Diejenigen Herren Aktionäre, die si

an der Generalverjammlung beteiligen

wollen, haben gemäß $ 21 der Satzungen

ihre Ufkftien nebst einem doppelten Ver-

zeihnis spätestens am leßten Werktage

vor dem Ver})ammlungétage

bei dem Vorstand oder

bei der Dreedner Bank Filiale Kkssel,

dem Bankhause Gebrüder Zahn, Kassel,

der Dresdner Bank, Berlin,

dem Bankhause Jaffa & Levin, Berlin,

dem Bankhause Herzog & Meyer,

München.

vorzuzeigen oder die Aktien bei den Effekten-

girobanten deut\cher Wertpapierbörsenpläße

zu binterlegen und dagegen die Liquidation

zum Eintuitt in die Versan!mlung in

Empfang zu nehmen.

Kassel, den 7. Oktober 1927. Aktiengesellschaft

für pharmäaceutische Bedarfsartikel

vormals Georg Wenderoth,

Der Aufsichtsrat.

Der Liquidator; Hos {e.

1927, Der Vorstand,

[59433 Strickwarenfabrifk A. G., Ulm. Hierdunh beehren wir uns, uosere Herren Aft onâre zu der am Monutag, den 31, Oftober 1927, nachmittags 5 Uhr, in dem Büro des Herrn Dipl, Kfm. F. Roßmann, Ulm a. D.. Beyer-

straße 34, statifindenden Generalver-

fsaminiung einzuladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäfteberihts, der

Bilanz und Verlust- und Gewinns rehnung 1926 und Beschlußfassung hierüber.

2, Verwendung des Ergebnisses.

3. Entlastung an Vorstand und Aufs

sichtsrat.

Zur Teilnahme an dieser Generalver- sammlung sind diejenigen Atitionäre bes rechtigt, welche ihre Attien bis )päteflens am 28. Oktober 1927 bei der Gesellschaft in Ulm, bei der Gewerbebank Ulm, befi der Gewerbebank Laupheim oder einem deutschen Notar binterlegt haben.

Ge)chäfteberiht. Bilanz und Verlust- und Gewinnrehnung liegen im Büro unterer Ge)ellschalt auf.

Uim, den 3. Oktober 1927. Strickwarenfabrik A. G., Ulm, Der Nufsichtsrat.

F. Noßmann, Vorsitender.

[59428]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 29, Oktober 1927, vormittags 11 Uhr, in Breslau in den Geschä!ts- räumen der Schlesische Mühlenwerke Aftiengesellsha|t, Breslau 13, Morißstr. l, stattfindenden ordentlichen Generals versammlung eingeladen.

Tage®Lordnung:

1. Erstattung des Ge]chäftsberihts für das Geschäftsjahr 1926/27 durch den Borslaud. Bericht des Aufsichterats.

2, Beichlußtassung über die Genehmis gung der Bilanz nebst Gewinn- und Nerlustrechnung, über die Verwendung des Meingewinns, Entlastung des Vorstands und des Au!sichtsrats.

3. Aufsichtèratèwahlen. :

4, Satzungsänderung ($ 20 über die Voraussetzungen der Teilnahme an der Generalversammlung).

5H. Verschiedenes.

Die Aktionäre, welche an der General» versammlung teilnehmen und das Stimms recht ausüben wollen, haben gemäß $8 20 des Ge/tell\ha)testatuts ein Nummerns verzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien und ihre Aktien svätestens bis zum vierten Werktage vor der Generals verjammlung Tag der Gener1alvers- \ammlung und der Hinterlegung nicht mitgerechnet bei der Gesellschaft in Fretburg i. Schl. oder Schlesische Mühlen- werfe A.-G. in Breslau während der üblichen Ge)chäftéstunden zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann auch bei der Reichsbank oder bei einem deut)chen Notar erfolgen. In dieten Fällen muß die die Hinterlegung nacbweiende Beicheinigung der betreffenden Stelle binnen obiger Fust der Gesell)chatt eingereiht werden.

Freiburg i. Schl., den 7. Oktober 1927,

Freiburger Malzfabrik Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Hans Jokl.

[59429]

Die Aktionäre unterer Gesell\chaft werden hiermit zu der am Dienstag, den L. November 1927, nachm. 4 Uhr, im S1igzungssaale des Bankhaujes Bett Simon & Co., Berlin W. 8, Mauerstr. 53, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Bilanz per 31 Dezember 1926, der Gewinn- und Verlustiechs nung und der Ge!chästsberichte, Bes ihlußfassung über Genehmigung ders

selben.

2. Entlastung von Vorstand und Aufs sichtsrat.

2, Beichlußfassung über Herabseuung

des Stammaftienkapitals von nom. 1,66 Millionen RM auf nom. 800 000 RNM. Beschlußfassung über Umwandlung von 6000 NMYè mehr- stimmigen Aktien Lit. B in nom, 6000 NM Stammaktien unter Forts fall jegliher Vorzugörechte. Beschlußs fassung über Modalitäten der Kapitals herabsezung und -gleihstelung und der durch sie ertorderlihen Sazung8- änderungen (8 4 und $ 20). Ges trennte Abstimmung der verschiedenen Afktiengattungen.

4, Be\chlußtassung über die Crhöhung des Aktienkapitals um einen von der Generalversammlung zu be\chließenden Betrag unter Ausschluß des Bezugss rechts der Aktionäre Beschluß- fassung über die Modalitäten der Kapitalserhöhung und der durch sie ertorderlihen Saßzungéänderung (S 4). Getrennte Abstimmung der vers schiedenen Afktiengattungen.

5. Autsichtsratswahlen.

6, Satzungsänterung ($ 15) dahingehend, daß die Aktien zur Generalyer]amnms lung nicht mehr in natursa hinterlegt werden müssen

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind nur Aktionäre berechtigt,

die ihre Aktien spätestens am dritten

Werktage vor der Generalversammlung

bei der Gesellschast oder bei einem reichès

deutichen Notar oder bei dem Bankhause

Bett Simon & Co., Berlin W. 8, S ih 593, nachweislih hinterlegt aben.

Berlin, den 7. Oktober 1927. David Grove Attiengesellschaft, Der Aussichtsrat.

Heinrich Brunner.

Erxnst Neuberg, Vorsißender,

Zweite Veilage

zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Irr. 236.

Berlin, Sonnabend, den 8. Atober

__1927

1. Unterjuchungs1achen.

. Aufgebote, Verlu/st- u. Fundiachen, Zustellungen u. dergl.

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Verlosung x. von Wertpapieren.

. Kommanditgesellschasten auf Aktien, Aktiengesellschaften und Deutsche Kolon'alagesellschaften.

m

Or ck 65ND

1,05 Neichsmarfk.

: | [58608]. D, Kommanditgesell- | Preubauve-Mtiengcielisdait für Verkehrs- und Fundustriewerte, Berlin.

haften auf Aktien, Oiktien- Vermögensübersiht am 30. Juni 1927.

gesellschaften und Deutsche | Vermögenswerte. RM |D RM D . |Wértpapiere « «ao o‘s eo 600 aas a oa oe 386|— Kolonialgesellschaften. SQUIONeV » eo o o 6'060 o 0060 e ooo 258 049/36 il brik „B i A.-G 1157 735/36 orzellanfabrik „Bavaria“ A, - G., Z T Ullerörihr b/Weiden. ; i Verbindlichkeiten. [42412] WBetann1tmachung _| Aktienkapital S a v a 00S 70 0001 Jn der Generalver!ammlung vom 8. Juli Gesepliche Rücklage. « «e ee eo ooo nao o 18 218/90 1927 ist be)\chlosjen worden, das Grund- Schuldverschreibungen. « « « » «e oa ooooo 733 600|— Fapital der Gelellihatt um 600 000 M SBinsjicheineinlösung « «« « « «e e o o o or . 90 970/74 dadurch herabzuletzen, daß die nicht im Schuldverschreibungen, Tilgungsfonds FM 603 417,50 . 64 082 94 Besitz der Ge]ellichaft befindlichen Aktien Gala ae «s E E 172 584/64 im Verhältnis von 7: l zujammengelegt : Gewinn- und Verlusttonto, 4 werden, Dieter Be\chluß ist am 29. Juli Gewinnvortrag aus 1020/20 (S a ps 0 S000 is eet 92 1927 ins Handeleztegister eingetragen Eiinahnien «e o o e 000/0000900 6008 145 N 2 worden. “Als Termin, bis zu dem die; 145 969/26 Aktionäre pätestens ihre Aktien zum Zinsen „... « «ee oooooo 71953,99 2weck der Zujammenlegung einzureichen Unkosten und Steuern . « « « « « + - « 50869,13 Haben, ist der 10. November 1927 be- Rückstellung f. Tilgung ck. Schuldverschreibungen stimmt M 140000 S O02 8 278/14 Die Aktionäre unserer Getellschaft werden 157 13536

daher autgetordert, ihre Aktien nebst Ge- winnanteil- und Grneuerungs|cheinen Ipâte- |

stens bis 10, November 1927 bei der [59275] Prospekt. L Gelell1chaft oder bei der Bankfirma Osnabriüicker Bank în Os8nabriüicf. Carich & Co. Kommanditge1ell\chaft, RM 3 100 000 neue Aktien,

Berlin W. 8, Mohrenstr. 65, einzuretchen. Aktien, die bis zum Ablauf der test- geiezten Frist nicht eingereiht werden, jowie eingereichte Aftien, welche die zum Ersatz durch neue Attien ertorderliche Zahl viht erreihen und der Gesellichatt ncht | zur Verweitung zur Verfügung gestellt werden werden für frastlos erklärt. Gleichzeitig fordern wir gemäß $ 289 H.-G.-B. unter Hinweis au! die be- hlossene Kapitalherab)egung unsere Gläu-

Stüdck 3100 über je RM 1000 Lit. 4 Nr. 1—3100.

Die Aktiengesellshaft in Firma Osnabrücker Bank mit dem Sitz in Osnabrück ist im Fahre 1880 unter Ang der 1873 errihteten Osna- brücker Bank, Filiale der Oldenburgischen Spar- & Leih-Bank, gegründet worden.

Zweck der Gesellschaft ist der Betrieb von Bank- und Handelsgeschäften aller Art. Die Gesellschaft ist As Zweigniederlassungen, Kommanditen und Agenturen zu errichten und sih bei anderen Unternehmungen zu beteiligen.

Zurzeit bestehen Zweigniederlassungen in Aurich, Pen Emden, Esens, Gronau i. W., Herford i. B, Leer i. Ostfr., Minden i. W., Münster i. W,, Norden i. Ostfr., Norderney, Nordhorn, Bad Deynhausen, Papenburg, Quaken- brück, Rheine i. W., Bad Salzuflen, Weener i. Ostfr. sowie Agenturen in Ankum,

An)prü ie Gejell- s ; h i D A

h E v nfs Badbergen, Bippen i. H., Bunde, Digum, Dizumer Verlaat, Femgum, JFuifst,

U ilersricht den 8. Oktober 1927. Menslage, Neuenhaus i. H., Nortrup, Schötmar, - Schüttorf i. H. und L Westrhauderfehn.

Z $ ¿4 MOgelanfa rit Baar Das Attienkapital von ursprünglih & 1200 000 betrug seit März 1923

Nktiengesellschaft. 8 Ad S ; ; : 8 5 s | A 220 000 000 und wurde auf Beschluß der außerordentlichen Generalver}amm- M oen S | lung vom 3. Februar 1925 auf RM 4 400 000 umgestellt. [99243] i | Die ordentlihe Seneralversammlung vom 15. Fuli 1925 beschloß, zur Bilanz ver 31. 12. 1926. ' Verstärkung der Betriebsmittel das Aktienkapital um RM 5 600 000 zu erhöhen M S 15 378/16 193 20/83 108 204/25

Aktiva. Kasse, Banken, Efseïten. Debitoren . . Waren .

Auf Grund dieses Beschlusses ist das Kapital um RM 3 100 000 1925 ab im Verhältnis Die

getragen ift. erhöht worden durch Ausgabe von 3100 vom 1. Fanuar i zur Einzahlung dividendenberechtigten neuen Aktien über je RM 1000. L neuen Aktien wurden unter Auss{chluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre

n C5) Las von einem aus Aktionären und Geschäftsfreunden der GeseltiGasi bestehenden Passiva. : Konsortium zum Kurse von 107 % übernommen; die Einzahlungen wurden mit AlHtentäbitäle. « « a 8 000|— 925 97 nebst 7% Aufgeld am 1. September 1925 und mit weiteren je 25% am DICIOIDEN 00/4 6633/79 1, November 1925, 15. Februar 1926 und 15. Mai 1926 geleistet. Soweit das Net Dreh « « +6 0.90. 984 478/93 erzielte Aufgeld von RM 217 000 zur Deckung der sämtlihen Kosten nicht er- BDellredere « « e «o s 8 673|— forderlich ist, wird der verbleibende Betrag der geseßlichen Rüdcklage zugeführt Gun e 9 067/92 werden. / N i i 316 853/24 Die neuen Aktienurkunden tragen die ‘faksimilierten Unterschriften zweier q H Mitglieder des Vorstands sowie die eigenhändige Unterschrift eines Kontroll- Gewinn- und Verluftrehnung beamten und die Seitennummer des Aktienbuhes. Jhnen sind Dividenden-

per 31. 12. 1926.

M Í 301 136/04 9 067/92

310 203/96

scheine bis einschließlich Nr. 10 ohne Bezeichnung des Geschäftsjahres beigegeben;

[g der näcstfällige Dividendenschein trägt die Nummer 2. : S

Das Aktienkapital beträgt nunmehr RM 7590 000, eingeteilt in

100 000 Aktien über je RM 20, Nr. 1—1200, 2401-—51 200 und 75 201—125 200,

94 000 Aktien über je RM 100, Nr. 51 201—-75 290 und 3100 Aktien über je

RM 1000 Lit A Nr. 1—3100. Sämtliche Aktien lauten auf den Fnhaber.

: E Der Vorstand der Gesellschaft wird zurzeit gebildet aus den Herren: __310 203/96 Carl Stolcke, Johann Penon und Dr. Adolf Pros, famtlich in Osnabrüdck,

310 203196 | Der von. der- Generalversammlung zu wählende Aufsichtsrat, dem nur

L : | Personen angehören dürfen, die von Geburt Deutsche sind und zur Zeit der

Lack- und Farbenfabrik Wahl die deutshe Staatsangehörigkeit besipen, besteht gegenwärtig aus den

Court & Baur Aktiengesellschaft. | Serren: Carl Dütting, Osnabrück, Vorsitßender; Regierungsrat a. D. Dr. Allan

N Unkosten «6+ « Gewinn

Bruttogewinn, « « e o

(Unter[chrift.) | Haarmann, Direktor der Klöckner-Werke A.-G. in Berlin, Osnabrü, stellver- [57518 | tretender Vorsizender; Johannes Bedcker, Direktor der Grevener Baumivoll- Liqu{dationseröffnungsbilanz- | spinnerei A -G., Greven; Heinrih Bueren, in Fa. H. Bueren, Münster i. W.;

Rudolph Gosling, in. Fa. Carl Gosling, Osnabrück; Fustizrat Cornelius Hemkes,

L. Vermögen. NM |Z Bad Oeynhausen; Oberbürgermeister a. D. Wilhelm Klußmann, Osnabrüd; Maschinen N : 30 000|/— Franz Alfred Kümpers, in Fa. F. A. Kümpers, Rheine ß W.; Dr. Menge, Gebäude, Grundstüe und | Oberbürgermeister der Stadt Hannover, Hannover; Dr. Julius N 20 P. S. Wafjertiäfte 366 700|— | Oberbürgermeister der Stadt _Osnabrüdck, Osnabrüdl; Landrat Dr. Rothert, Büroeinrichtung, Lagerein- | Bersenbrück; Friy Schütte, Präsident der Handelskammer zu Minden, Minden 1ichtung, Gespanne, Last- i. W.; Kommerzienrat Ernst Schwedendieck, Dortmund; D. Thomas, Direktor frattwagen 2 000|— der Girozentrale Hannover, Oeffentliche Bankanstalt, Hannover; Stadtrat Adolf Bankguthaben, Kasse, Schecks Wilbrand, Münster i. W.; Fischereidirektor G. F. Zimmermann, Emden. Devisen usw, « « e 4 440/04 Der Aufsichtsrat erhält außer dem Ersaß jeiner baren Auslagen als Ver- Pet o 0E 939/18 gütung für seine Tätigkeit den später erwähnten Anteil am Reingewinn. : Warenlager . « « « « « .«| 26487378 Sn den Generalversammlungen, von denen die ordentlichen spätestens

36 im Mai eines jeden Jahres in Osnabrück stattfinden, wird das Stimmrecht nach Aktienbeträgen ausgeübt; je 20 Reichsmark gewähren eine Stimme. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft werden rechtsgültig im Deutschen

107 854 776 807/36

Außenstände

#10 /.0 0/0 S

U. Verpflichtungen.

Aktienkapital 950 000|— Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger erlassen. Die Gesellschaft verpflichtet Scbles. Getreide-Kreditbank 96 292/05 sich, sie außerdem in einem Berliner Börsenblatt, bis auf weiteres in der LORE Y Die

Börsen-Zeitung oder dem. Berliner Börsen-Courier, zu veröffentlichen.

à i 3 i L . .

e E Que Mona 56 092/25 Gesellschaft übernimmt ferner die Verpflichtung, die nah $ 4 Zbrles 1 iffer 5 Stadtbank A 92 914/96 der Bekanntmachung betr. Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel vom Son|tige Verpflichtungen 181 142/58 4. Juli 1910 verordneten Bilanzübersichten im Reichsanzeiger zu veröffentlichen. Nüdkstellungen: | Die Gesellschaft verpflichtet sich sodann, in Berlin eine Stelle zu unter- 1. Abichreibung auf Waren- ' halten und bekanntzugeben, bei der kostenlos Pera Dividenden und neue lager 20 9/6 5 52 974/75 Dividendenscheinbogen erhoben, Bezugsrechte ausgeübt, Aktien zur Teilnahme 2, Ab\chreibung auf Außen- an den Generalversammlungen hinterlegt und alle sonstigen die Aktien be- stände 25% n 96 963/50 es von einem der Gesellshaftsorgane beschlossenen Maßnahmen bewirkt

: c 5 E 95 000|— werden fönnen. : / 4 : S L E 135 427/27 Von dem Reingewinn sind zunächst abzuziehen: 1. die in $ 262 des —— H.-G.-B. vorgeschriebenen etwaigen Beiträge zum geseßlichen Reservefonds, 776 807/136 9 die von der Generalversammlung etwa festzuseßenden Beiträge zum Spezial-

reservefonds und zum Dividendenausgleichsfonds, 3. die nach Beschluß der Generalversammlung dem Beamtenunterstüßungsfonds zuzuwendenden oder für sonstige gemeinnüßige Zwecke bestimmten Beträge. Von dem hiernach ver- bliebenen Reingewinn exhalten zunächst die Aktionäre einen Gewinnanteil von 4 9% ihres Aktienkapitals, soweit in dem abgelaufenen Geschäftsjahre das Aktien-

Görlitz, den 16. September 1927. Ernft Geif:eler vereinigte Mühlenwerke und Tuchfabriken Aktiengejellschaft in Liquidation.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit)

mit der Maßgabe, daß der Beschluß für den Teil der Kapitalerhöhung hinfällig {, wird, dessen Durchführung bis 31. Dezember 1926 im Handelsregister nicht ein-

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankauéweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen.

L T

N

Œ Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “Fi

von 12 %, hiernächst der Vorstand den ihm vertraglih zugesiherten Gewinn- anteil. Der dann verbliebene Ueberschuß wird, soweit ex nah dem Beschlusse der Generalversammlung nicht an neue Rechnung vorzutragen is, als Ueber- gewinn untex die Aktionäre verteilt.

An Dividenden zahlte die Gesellschaft für 1924 0 %, der Uebershuß von RM 667 293,19 wurde mit RM 450 000 für Außenstände zurückgestellt. mit RM 200 000 der ordentlihen Reserve zugewiesen und mit den restlichen RM 17 293,19 auf neue Rehnung vorgetragen; 1925 und 1926 je 5 % Dividende auf RM 4400 000 voll und RM 3190000 im Verhältnis zur Einzahlung dividendenberechtigte Aktien.

Die Vilanz und die Gewinu- und Verlustrechnung vom 31, De- zember 1926 lauten wie folgt:

Bilanz.

RM |N

418 357/15 299 527/37

Attiva. RM [D Nicht eingezahltes Aktienkapital Kasse, fremde Geldsorten und Coupons Guthaben bei Noten- und Abrechnungs3banken Wechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen: a) Wechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Bundesstaaten . « « « « b) eigene Akzepte . Cas R 6): CIÂCUe BIEOHIGCt « «e e o) Sea s aue d) Solawechsel der Kunden an die Order der Bank Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen . i Reports und Lombard®s gegen börsengängige Wertpapiere Vorschüsse auf Waren und Warenverschisffungen « davon am Bilanztage gedeckt: 2a) durch Waren, Fracht- oder Lagerscheine « « - b) durch andere Sicherheiten «- « « « » Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und unverzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Bundesstaaten O b) sonstige bei der Reichsbank und anderen Zentral- notenbanken beleihbare Wertpapiere » » c) sonstige börsengängige Wertpapiere

S 2 M *

do

6795 1367

S S: M S456:

6 801 266|72

6 130|— 1 235 842/50

1 493 852/02

482 312/07

.

356 797|5 500 5122

d) Jonstige Wertpapiere. - «. « « G dh 155 162 1012 471/73 Konsortialbeteiligungen . s s O 165 680 84 Dauernde Beteiligungen bei Banken und Bankfirmen 47 474|—

Schuldner in laufender Rechnung: a) gedeckt durch börsengängige Wertpapiere « - |1 T4 gedeckt durch andere Sicherheiten « « « * * - 7357 715/05 b) ungedeckt « « M 3574 Außerdem: Aval- und Bürgschaftsschuldner Bankgebäude . . « « 7 Sonstiger Grundbesiß Bankeinrichtung -

12 606 569/92

(d S: ck00 S0

1 623 760 2 440 000 180 000 75 000

28 399 802

S D „S -S e 6-6 ee. . S D ¿P-M 0+... _S o s .. o . . . S €È 0-0 e o so

Passiva.

7 500 000|—

Aktiênklazitial. 5 «s Zu 0E “id U E

Geseßliche Rücklage. « « « « « Gläubiger: a) Nostroverpflichtungen . «.« + þ) seitens . der - Kundschaft bei Dritten E ots E E c) Guthaben deutscher Banken und Bankfirmen. da) Einlagen auf provisionsfreier Rechnung: 1, innerhalb 7 Tagen fällig 2 122 406,82 2, darüber hinaus .bis zu 3 Mo- naten fällig A 3. ngch 3 Monaten fällig «+ « - e) fonstige Gläubiger: 1, innerhalb 7 Tagen fällig . « 2, darüber hinaus bis zu 3 Mo- naten fällig « 6031 348,19

I)

e S 421 424/24 benußte 1493 852/02 1 224 539/92

3371 275,83

344 933,56

S ps

5 838 616/2

8 450 458,93

3, nach 3 Monaten fällig « « « —— | 8981 807|12|17 960 239/51 Akzepte und Schecks: ; a) Akzepte . . . . . * . 6.& G e... ® . e. . 492 790 d ATIS / b) noch nicht eingelöste Schecks « « «o o. o E E 492 790|— Außerdem: Aval- uñd Bürgschastsverpflichtungen « * « - 1 623 T60|— eigene Zichunget. . «c» a ooo 00 |— weiterbegebene Solawechsel « « « «o o. S Sonstige Passiva: N e : Nicht erhobene Dividende früherer Jahe « « - 4 201/20

Jm voraus berechneter Diskont auf Wechsel . , 52 692/55 Jm voraus berechnete Provision auf Avale und Bürgschaften Reingewinn. ads Verteilung des Reingewinns:

67 889/27 505 123/47

10 995/52

$6 0STD W102. 0.101: 0 ck M

6.0. ch0 Q O

NEPLvefondS ee o ad 90 100 000|— 5%, Dividende auf RM 4 400 000 alte Aktien « « - 220 000|— 5 %, Dividende auf RM 3 100 000 junge Aktien p. r. b 135 625|— Aufsichtsratstantieme « « « ee. oooooo 9 69885 Vortrag . . . . . . . . . . s‘ . . . . . e s . . J 39 799 62 505 123/47

28 399 802/25

Soll. Gewinn- und Verlustrechnung. Haben.

E RM |N RM [D

Bankunkosten: Vortrag aus d. Vorjahre 20 494/22

Gehälter « « «,»...« | 1057 988/51 Zinsüberschuß. . . «- . » 592 762/10 Steuern . - 276 426/28} Gewinn aus Provision,

264 772/27

T 599 187/06 60 106/03

fremden Wechseln und

Depotverwaltung . Gewinn aus Wertpapierge-

schäft u. Beteiligungen . Gewinn aus Coupons und

Allgemeine Unkosten

1 229 608/61

Abschreibung a. Gebäude

9 Abschreibung auf Bank- 369 189/44

65 302/89]

einrihtung - + « + l 4 A Selnnebinn Ce ls 505 123/47 S a 0 | 7 665/08 2 229 719/45 2 229 719/45

Osnabrück, im Fuli 1927. ODsnabvrücer Bank.

Stolte. Prost. Penon.

Auf Grund des. vorstehenden Prospekts sind i

RM 3 100 009 neue Aktien, Stück 3100 über je RM 1000 Lit, A Nr. 1 bis 3100, der D8nabrüdckter Bank in Osnabrück

zum Handel und zur Notierung an der Berliner Börse zugelassen worden.

Berlin, im Juli 1927. Deutsche Bank. Deutsche Girozentrale Deutsche Kommunalbank,

Berthold Oskar Müller. fapital gewinnanteilberechtigt war, sodann der Aufsichtsrat einen Gewinnanteil