1927 / 236 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in der Weise erteilt worden, daß je- weils zwei von ihnen gemein schaftli< oder ein Prokurist mit einem Vor» ae die Gesellshaft ver- eten und die Firma gzei<nen fann. Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. 10. bzw. 17. 12. 1900 festgestellt worden. ierna<h wurde dieser mehrfa<h ge- ändert, zuleßt am 28. 2. 1927. Gegcn- tand des Unternehmens if die Aus3- führung von Bauten jeder Art, ins3- csondere von Brücen, Hoch-, Tief- und Wasserbauten, die Herstellung von Zement, Zementröhren, Zementwaren und anderen Bindemitieln, die Fabri- fation anderer Baumaterialien, Her- tellung und Verkauf von allen in den Betrieb einer mechanischen Werkstätte fallenden Artikeln und Handel mit allen genannten und ähnlihen Erzeug» nissen. Die Gesellschaft kann das seit- her betriebene Geschäft erweitern, auch ur Erweiterung ihres Zwe>3s Grund- fñde erwerben und fi<h bei industriellen Unternehmungen jeder Art, welche dem Gesellschaftszwe> förderlich sein fönnen, beteiligen oder fosche erwerben. Die esellshaft kann zur Erreichung ihres Bweds weitere Niederkassungen im Jn- und Ausland errichten und Patente im Jn- und Ausland erwerben. Das Grundkapital betrug 1200000 M; es wurde mehrmals erhöht, dann auf 8052000 RM umgestelt und durch Beschluß der Generalversammlung vom 98. 2. 1927 um 4000000 RM unter Einziehung von 52000 RM Vorzugs- aktien auf 12 000 000 NM erhöht. Die Vertretung der Gesellschaft erfolgt ent- weder durch ein Mitglied des Vorstands oder dur< zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam oder dbur< ein Vorfstand3- mitglied in Gemeinschaft mit einem eres. Die Vertretung durch ein orstandsmitglied erfolgt nur, wenu der Aufsichtsrat dieses hierzu er- mächtigt. Zur alleinigen Vertretung ist infolge dieser Ermächtigung be- rechtigt: Generaldireftor DrSna, Otto Meyer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Die Bestellung des Vor- stand obliegt dem Vorsiÿhenden des Aufsichtsrats, Die Einberufung der Generalversammlung erfolgt dur< den Vorstand oder dur< den Vorsibenden des Aufsichtsrats mittels Bekannt- ma<hung im Reichsanzeiger. Jm Neich3anzeiger erscheinen au<h alle übrigen Bekanntmachungen der Gesell- saft. Das Grundkapital ist eingeteilt 4n 200 000 Stück Aktien zu je 40 RM 10 000 Stüd> zu je 100 NM und 3000 Stü zu je 1000 RM, sämtli<h auf den Inhaber lautend. Vei der Fa. Carl Balzer in Coburg: Jeßiger Jnhaber we. Sophie Balzer in Coburg. Bei der Fa. Richard Exner Niederlage landwirts{aftliher Maschinen in Coburg: Erloschen. Coburg, 2, Of- tober 1927, Registergericht. Crimmitschan, [68684]

Jn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden :

1. auf Blatt 693, die Firma Carl Wolf in Schweinsburg betr,: Die Firma ist erloschen, na<hdem das Ge- schäft als Ganzes mit der Firma 1n die neugegründete Carl Wolf Aktien- gesellschaft in Schweins8burg eingebracht worden ift,

2. auf Blatt 995, die Firma Carl Wolf Avparatebau in Schweinsburg betr.: Die Prokura des Carl Vruno Burkhardt i} infolge Ablebens er- loschen.

3, auf Blatt 818, die Firma Emi1 Vetterlein in Crimmitschau betr.: Die Firma lautet künftig Paul Vetterlein.

4. auf Blatt 9283, die Firma Vutter- Handlung „Edelweiß““ Johannes MPötfke in Crimmitschau betr.: Die Firma is} erloschen.

5. auf Blatt 1083, die offene Han- delsgesells<haft Garuveredlung Crim- mitschau A. «&« F. Wolf in Crim- mitshau betr.: Die Gesellschaft ist auf- G! die Firma ift erloschen.

mtsgeriht Crimmitschau, 4. 10. 1927. Dessau. [586856]

Bei Nr. 31 Abt. B des Handelsregisters, wo die Firma Dessau Wörlißer Eisen- bahn - Gesellshaft Aktiengesellschaft in Dessau geführt wird, ist eingetragen: Be- rihtigung: Das Grundkapital beträgt micht 900 200 RM, sondern 1 110200 Meichsmark.

Dessau, den 29, September 1927. Anhaltishes Amtsgericht. Dts Eichsfeld. N In das Handelsregister Abteilung A is Heute bei der unter Ir. 68 eingetragenen irma "Des Maschinenfabrik

gerih & Co. in Dingelstädt (Eichs- feld) folgendes eingetragen worden:

Dem Ingenieur ilhelm Kahle in Dingelstädi ift Prokura erteilt.

Dingelstädt (Eichsfeld), 29. Septbr. 1927.

Das Amtsgericht.

Dorum, [58687] Die in unserem Dae ein- tragenen, ni<t mehr tehenden ndelsfirmen :

Nr. 3: E. F. Nolting, Midlum Jn-

Roe: Ghefrau Caroline lste, geb. olting, daselbs —, Nr. 7: E. F. Adies,

Dorum -— Jnhaber: Gduard Hanel da-

selbst —, Nr. 6: J. von Böhn, Wremen

Inhaber: Julius von Böhn daselbst —,

ollen von Amts wegen gelösht werden. e Inhaber der Firmen haben ihren

etwaigen Widersp gegen die Löschung bis zum 1. Februar 1928 geltend zu

machen. Amtsgericht Dorum, den 3. Oktober 1927.

Dresden. : : [68688]

In das Hxundelsregister ist heute ein- getragen worden:

1. auf Blatt 13051, betr. die Gesell- | haft Resideunz-Kaufhaus Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Dresden: Auf Grund des Beschlusses der Gesell- \chafterversammlung vom 7. September 1927 ist das Stammkapital um se< ip tausend Reichsmark, sonach auf eine Vlil- lion Reichsmark, erhöht worden. Der Gesellshaftövertrag vom 30. April 1912 ist dementsprechend in $ 4 und weiter in 8 8 dur Beschluß derselben Gesellschafter- versammlung laut notarieller Niederschrift vom gleichen Tage abgeändert worden.

2 auf Blatt 1724, betr. die Kom- manditgesellshaft Georg Bloch Kom- maunditgesells<aft in Dresden: Gesamt- prokura ist ertœilt dem Kaufmann Friedrich Carl v. Wimmer in Dresden. Er is be- rehtigt, die Gesellschaft mit einem anderen Prokuristen zu vertreten.

3. auf Blatt 19 875, betr. die U

andelêgesellshast Kremer & Müller

Teishereimaschinen «& -Geräte in

reden: Die Prokura des Jngenieurs Hermann Bernhard Wilhelm Kremer ist erloschen.

4 auf Blatt 14588, betr. die Firma Friedrich Gicfe>ke in Dresden: Pro- fura ist erteilt dem Kaufmann August Friedrich Wilhelin Burchhardt in Döbeln.

5. auf Blatt 14 468 betr. die Firma Alexander Ostrowski in Dresden: Die Prokura des Versicherungsbeamten Fried- rih Constantin Arno Sommer ist er- loschen. Der Prokurist Hugo OVswin Kempe ist berehtigt, die Firma allein zu vertreten.

6. auf Blatt 7617, betr. die Firma Franz Sommer in Dresden: Die Firma

t erloschen.

7. auf Blatt 19 1%, betr. die Firma Vücherversand Arthur Kaß in Dresden: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Dresden, Abt. ITII, am 3. Oktober 1927. Düren, Rheinl, [58689]

In das Handelsregister Abt. A wurde am 1. Oftober 1927 bei der unter Nr. 511 eingetragenen Firma L. M. Loeb & Co. in Düren eingetragen: Die ellschaft ift aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Leo Mathias Loeb, Kaufmann in Düren, ist alleiniger Inhaber der Firma.

Amtsgericht, 6, Düren.

Duisburg. [68690] Jn das Handelsregister ist eingetragen: Am 13. September 1927:

Untex B Nr. 1147 bei der Firma F. W. Böhmer, Gesellschaft mit be- [ränkter Haftung, Zweigniederlassung Duisburg: Dem Kaufmann Karl Heider in Zuen ist für Haupt- und Hweig- niederlassung Prokura in der Weise er- ¿eilt, daß er mit einem Geschäftsführer oder mit einem anderen Prokuristen vertretungsbere<tigt ist.

Unter B Nr. 1349 bei der Firma Kalk- werke Angerthal, Gesellschaft mit be- {räukter Bafüun in Duisburg: Durch Beschluß der P I BY vom 1. September 1927 ist der $ Abs. 2 des Gesellschaftsvertrags geändert. Der Siß der Gesells<haft ist nah Hofer- mühle, Bürgermeisterei Erkamp, verlegt.

Unter B Nr. 1532 die Firma Cement- und Kalkwerke Rombah Aktiengefell- [Vos in Duisburg. Gegenstand des Internehmens ist die Errichtung und der Betrieb industrieller Anlagen aller Art, der Verkauf von und Handel mit Baustoffen, Hütten-, Bergwerks, und Steinbrucherzeugnissen sowie die Beteili- gung an industriellen und Handelsunter- nehmungen aller Art. Das Grund- kapital beträgt 400000 Reichsmark. Vorstandsmitglieder sind Dr. jur. Karl Lent in Duisburg und Rechtsanwalt Gustav Castringius in Rheinhausen G. . Der Gejellschaftsvertrag ist am 27. März 1899 festgestellt und am 3. 11. 1917, 13. 4.-1918, 6. 3. 1920, 10, 12. 1920, 16. 12/ 1920 3,5. 1924, 17. 2. 1925 und 28. 7. 1927 abgeändect. Die Gesellshaft wird, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, von ge: Vorstandsmitgliedern oder einem

orstandsmitglied und einem Proku- Ta vertreten. Der Aufsiht3rat kann jedoh au< bei Vorhandenjein mehrerer Vorstandsmitglieder einem derselben das Recht zur alleinigen Vertretung erteilen. Dr. jur. Karl Lent und Rechtsanwalt Gustav Castringius sind jeder allein ver- ge LE

Am 15. September 1927:

Unter A Nr. 3977 die offene Handels- gieliel Schärf & Co. în Duisburg.

rsônlih haftende Gesellshafter sind der Kaufmann Hermann Schärf und Frau Ottilie Geller, gob Bcl R beide in Duisburg. Die Gesellschast- hat am 15. September 1927 begonnen. Zur Vertretung derx Gesellshaft sind nur beide Gesellschafter gemeinsam er- mähtigt.

Am 16. September 1927:

Unter A Nr. 3978 die offene Handels- gerei Rheinische Hutfabrik Hiller, evlaf} & Co. in Duisburg-Meidecich. Persörlih haftende Gesellschafter sind der Kaufmann Heinrih Hiller in Köln, Hutmacher Richard Teblaff in Duisburg und das Fräulein Lina von der Laden in Duisburg-Meiderich. Die Gesellschaft hat am 1. September 1926 begonnen.

Am 24. September 1927:

Unter B Nr. 507 bei der Firma DuiSurgex Bankverein, Aktiengesell- schaft in Duisburg: Dem Bankbevoll- mächtigten Heinri<h Dies in Duisburg ist derart Prokura erteilt, daß er die Firma mit einem Vorstandsmitglied oder stellvertretenden Vorstandmitglied

¿eihnen kamn.

Unter B Nr. 788 bet der „Harpener Bergbau - Aktien Abteilung Schiffahrt in Ruhrort“: Die Prokura Henjel ist erlojhen

Unter B Nr. 1414 bei der Firma Ludwig Jhne Gesellshaft mit besränt- ter Hastung in Duisburg: Durch den Gejellshafterbeshiuß vom 8. September 1927 if der $ 10 des Gesellschafts- vertrags abgeändert worden. Ludwig Jhne hat sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt.

Unter B Nr. 1533 die Firma Gewerk- a Re>khammer in Duisburg. Gegen- tand des Unternehmens ist der Betrieb einer Metall- und Aluminiumgießerei und die Fabrikation von Wagenfedern aus Sonderstaßl. Repräsentant ist der Direktor Gerhard Donner in Duisburg Das Statut ist am 17. Mai 1927 fest- gestellt.

Am 20. September 1927:

Unter A Nr. 3908 bei der offenen Handel3gesells<aft Förster & Co. Auto- und Fndustriebedar{ in Duisburg: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Am 22. September 1927:

Unter A Nr. 513 bei der Firma Wilh. Esch in Duisburg: Reinhard Esch ist aus der Gesellschaft ausgetreten. ur den Eintritt von vier Kommanditisten ist sie nunmehr eine Kommanditgesellschast; diese hat am 21. September 1927 be-

onnen. Dem Reinhard Esch und Rudolf Lange, beide in Duisburg, ist derart Gesamtprofura erteilt, daß ein jeder mit einem zweiten Prokuristen vertreten fann.

Unter A Nr. 3605 bei der Firma S Utt Niederrhein Weyer, Frauke & Co. in Duisburg: 7 Kommanditisten sind ausgeschieden, bei 3 Kommanditisten ist die Einlage Ferabgelent, bei 58 Kommanditisten er-

ellicaft

uiSburg- des Karl

E 4 Kommanditisten sind neu in die Hesellschaft eingetreten.

Unter B Nr. 314 bei der Firma JFunden & Jacobi Gesellschaft mit be- [otte Hastung in Duisburg: Durch die Beschlüsse der Gesellschafterversamm=- lungen vom 30. August und 21. Sep- tember 1927 ist der Gesellschaft®vertrag in den $$ 1, 5 und 6 geändert. Die Ea lautet nunmehr: Fnden & Söhne

esellschaft mit bes<hränkter Hastung. Das Stammkapital ist um 140 000 Reichsmark auf 240 000 Reichsmark er-

höht. Die Ehefrau D Inden, geb. Wegener, in Düsseldorf ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Auch wenn mehrere Geschäftsführer bestellt sind, ist jeder allein berechtigt, die Ge- sellschaft zu vertreten.

Am 27. September 1927:

Unter A Nr. 3979 die M Hugo Lilienfeld in Duisburg und als deren Inhaber der Kaufmann Hugo Lilienfeld in Daisburg.

Unter B Nr. 1280 bei der Firma Metall- und Erz - Aktiengesellshaft in Datisburg: Dur<h den Beschluß der Generalversammlung vom 18. August 1927 ist die Gesellschaft aufgelöst. Max Rothschild ist dur< Tod als Vorstand ausgeschieden und an seiner Stelle der Rechtsanwalt Werner Triest in Breslau zum Vorstand und Liquidator bestellt.

Am 30. September 1927: Unter A Nr. 1633 bei der Firma Kaufhaus Gustav Mainzer in Duis- burg: Der Siß der Firma ist nah Lint- fort (Kreis Mörs) verlegt.

Amt8gericht Duisburg. Ebeleben. 58691] _JIm hiesigen Handelsregister Abt. ß ift heute bei der unter Nr. 5 vermerkten Gewerkschaft Pöthen mit dem Siß in Menteroda i. Thür. eingetragen:

Durh Beschluß der Gewerkenver- sammlung vom 14. Juli 1927 ift die Gewerkschaft Pöthen aufgelöst.

Zu Liquidatoren sind bestellt: Berg- werksdireftor F. Köhling in Menteroda, Prokurist Friß Hurtig in Magdeburg. Die beiden Liquidatoren find gemein- schaftlih vertretung3bere<htigt.

Ebeleben, den 4. Oktober 1927.

Thüringishes Amtsgericht.

Ebersbach, Sachsen, [58692] Im Handelsregister ist heute auf Blatt 600, betr. die Firma Gocht & Freude in Ebersbah, eingetragen worden, daß die Gesellschaft aufgelöst und die Firma erloschen ist. Amtsgericht Ebersbach, 30. Septbr, 1927.

Eckernförde, [58693] Eingetragen am 1. Oktober 1927 in unser Handelsregister A_ zur Nr. 104 bei der Firma L D. Spethmann in Seele Dem Buchhalter Fohannes Schlotfeldt in Borby is Prokura erteilt, Amtsgericht Eckernförde.

Eisleben. A Jn das Handelsregister Abteilung A ist bei der unter Nr. 236 eingetragenen Es F. W. Ludwig Solfienn in Eisleben heute eingetragen worden: Die Firma ist wegen Verringerung des Gewerbebetriebs im Handelsregister gelöscht worden. Eisleben, den 80. September 1927, Das Amtsgericht. Förde. [58695] Jn unser Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 81 die Firma Franz Schauerte in E und als ihr Jnhaber Kaufmann Franz Schauerte in Lenhausen eingetragen worden. Förde, den 27. September 1927. Das Amtsgericht.

Frankfort, Main. [58696] Handelsregister.

B 10%. Christoph Stiß & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Liquidation ist beendet, Die Firma ist erlojchen.

B 2736. „Tiwag“‘, Technische Juter- esseu-Wahrung, Aktiengesellschaft: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen

B 3902. W. Seuning « Co. Ge- sellschaft mit bes<räntkter Haftung: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

B 2338. Lämmersvieler Metall- waren- und Schraubenfabrik Melber «& Co. UAtktiengesellshafi: Federico Melber ist niht mehr Vorstandsmitglied.

B 820. Franffurter Drucferei Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Fvanz Fischer ist mi<ht mehr Geschäfts-

führer.

B 539, Frankfurter Filiale der Marmorindvustrie Kiefer ktien- gesellschaft, Kiecfersfelden, Zweig- niederlassung Frankfurt am Malt: Wilhelm Kröner is niht mehr Vor- S. Das Vorstandsmitglied Rudolf Kröner ist bere<tigt, die Firma allein zu vertreten.

B 1058. Metallbank u. Metall- urgishe Gesellschast, Aktiengesell- schaft: Dem Dr.-Fng. Otto Reuleaux zu Frankfurt am Main ist Prokura er- teilt worden.

D: T2 Centralheizungêwerfke, Aktiengefeschaft in Hannover-Hain- holz, Zweigniederlassung Frankfurt am Main: Wilhelm Keil ist niht mehr Liquidator.

B 1641. Fraukfurter Fpeyagas, und Nevisionsgesellshaft, Aktien- gesellschaft: Die Generalversommlung vom 14, Juli 1927 hat bes<hlossen, das Grundkapital um 80000 Reichsmark zu “as die Kapitalerhöhung ist er- folgt, das Grundkapital beträgt jeßt 100 000 Reichsmark. Die Kapital- erhöhung ist erfolgt durh Ausgabe von 80 Jnhaberaktien zu je 1000 NERas mark zum Nennbetrag. Durch A der Generalversammlung vom 14. Fuli 1927 ist die Sazung in $ 5 (Grund- kapital und Einteilung) abgeändert worden... Das Grundkapital der Gesell- schaft beirägt 100 900 Reichsmark und ist eingeteilt in 100 (einhundert) Aktien u je 1000 Reichsmark (eintausend Reichsmark). Die Aktien lauten auf den Inhaber.

B 1759. Westbank, UAktiengesell- \s<aft: Die Generalversammlung vom 29. Juni 1927 hat beschlossen, das Grundkapital um bis zu 83000 000 Reichsmark zu evhöhen. Die Erhöhung ist in Höhe von 3000 000 Reichsmark erfolgt dur< Ausgabe von 20 000 7Fn- haberstanmmaktien zu je 100 Reichsmark und von 1000 nbaberstenmaktien zu je 1000 Reichsmark zum Kurse von 105 24. Das Grundkapital beträgt jeßt 5 000 000 Reichsmark und ift eingeteilt in 40 000 at den Jnhaber lautende Aktien über je 20 Reichsmark, in 32 000 auf den Jnhaber lautende Aktien über je 100 Reichsmark und in 1000 auf den Juhaber lauteñde Aktien üher je 1000 Reich8mark. Dur<h Beschluß der Generalvexsammlung vom 29. Juni 1927 ist die Sabung in $ 15 (Aufsichts- rat) und $ 6 (Grundkapital und Gin- teilung) abgeändert worden.

B 3684. Frankfurter Vaugesell- schaft für Lichtreklameanlagen mit beschränkter Haftung: Die Gesell- schaft ist wieder in Liquidation getreten. Kaufmann Georg Bause in Frankfurt am Main ist von Amts wegen zum Li- quidator bestellt.

B 2371. August Annathan Leder- Aktiengesellschast: Die Prokura des Kaufmanns Hugo Rothschild in Frank- furt am Main fs erloshen. Das stell- vertretende Vorstandsmitglied Albert Stiefel zu Frankfurt am Main ist durh Tod aus dem Vorstand ausgeschieden.

B 3722 Ed. Züblin & Cie. Afk- tiengesellschaft, Zweigniederlassung Frankfurt am Main: Fun der Gene- ralversammlung vom 22. April 1927 ist die Erhöhung des Grundkapitals um bis zu 250 000 Reichsmark beschlossen worden. Die Erhöhung ist im Betrage von 150 000 Reichsmark durchgeführt. und es beträgt das Grundkapital jeßt 1 000 000 Reihsmark und i} eingeteilt in 9750 Aktien zu 20 NReich8mark 195 000 Reichsmark, 20% Aktien zu 200 Reichsmark 405 006 Reichsmark, 4000 Aktien zu 100 Reichsmark 400 000 Reihs8mark. Die Aktien lauten auf den Jnhaber. Durh Beschluß des hierzu ermähtigten Aufsichtsrats vom 98. Juli 1927 ist die Savung in $ 4 (Grundkapital und Einteilung) abge- ändert worden.

B 4229. Frankfurter Kraftfahr- zeug - Verkaufs - Gesellschaft mit be- schränktee Haftung. Dem Kausmann Friedri<h Wilhelm Carle in Frankfurt am Main i} Prokura erteilt derart, daß er berehtigt ist, die Firma gemeinschaftlich mit einem Geschäftsführer zu zeichnen.

B 4289. Glutamin Verpackungs- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Unter dieser Firma ist beute eine Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung ein- getragen worden, die ibren Siß von Berlin na< Frankfurt am Main-NRödelheim ver- legt hat. Der Gesellshaftsvertrag ist am 30. April 1927 abaes{blossen. Laut Be- \Gluß vom 17. August 1927 ist der Gesell- \haftsvertrag bezüglih des Sikes der Ge- ellshaft abgeändert. Gegenstand des

nternehmens ist der Vertrieb des unter der Bezeichnung „Glutamin" in den Handel oebra<ten Verpakungsmaterials. Das Stammkapital A 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer ist der Kauf-

Ludwig Hirsh in Berlin see. Berlin besteht eine w-LRES lassung. Bekanntmachungen erfolgen durch den „Reichsanzeiger“.

B 4290. Vereinigte Hutfstoffwerte Vloch «& Hirs, C. F. Donuer, Ges sellschaft mit beschränkter Hastung. Unter dieser Mos ist heute eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftung mit dem Siy in Frantfurt am Main eingetragen worden. Der Gesellschafisvertrag ist am 2, September 1927 festgestellt. Ns stand des Unternehmens ist die er- nahme und Fortführung des bisher im Frankfurt am Main-Niederrad in der Nechtsform der offenen Handelsgesellf L unter der Firma „Vereinigte Hutstofs- werke Bloch & Hirsch, C. F. Donner * be- triebenen Fabrikunternehmens, welches der fien mus und dem Vertrieb von Hut» ell

mann In

en aus Hasenhaaren dient. Die Ge- chaft ist berechtigt, sich anderen Unter- nehmungen gleicher Art zu beteiligen und olche zu errichten, sie ift ferner bere<tigt, veigniederlassungen zu errihten. Das tammfapital beträgt 2000 000 Reichs- mark Das Stammkapital wird in dev Weise belegt, daß die Gesellschafter zu- sammen die hier bestehende offene Handelsgesellschaft in Firma „Vereinigte utstoffwerke Bloch & Hirsch, C. F. onner“ einbringen. Dieses Handelb- N wird eingebraht mit seinen sämt- ichen Aktiven und M einschließlich aller Liegenschaften, aren, Debitoren, Kreditoren und Rechten aller Art, und zwar mit Wirkung und nah dem Stande vom 1. Oktober 1926. Der Geschäftswert: dieser Firma und sonach der Wert der Ein- lage ergibt N aus der bei den Akten be- indlichen Bilanz. Er beirn 2 030 634 Mark. Außerdem haben die Sesellschaftev zusammen in bar einqudavien vor der ÂAn- meldung zum idelsregister 69 366 M, Sang f an Sach- und Barwerten ins- gesamt 2100000 ä eingebraht, bon welchen e das Stammkapital 2 000 000 Mark geleistet [e während der Rest mit 100 000 Æ der serve zugute kommt. Ge« chäftführer find: 1. Adolph Bloch, abrifant, 2. Lo Bloch, Fabrikan: Mar Bloch, Fabrikant, 4. Robert Bloch, Fabrikant, 9. Carl Philipp Donner, abrikant, 6. Max Donner, Fabrikant. u 1—3, 5 un 6 P Frankfurt am Main Gefbéiat zu 4 in Urberah wohnhaft. Dis Geschäftsführer sind berehtigt, vie Gesell- schaft allein zu vertreten und die Firma allein zu zeichnen. Dem Kausmann erdinand Klamm in Frankfurt am Plane jedervad ist Prokura erteilt. Bekannt- machungen erfolgen im „Reichsanzeiger « Frankfurt am Main, den s0, tember 1927, i ; Preußisches Amtsgericht. Abteilung 16. Fürstenberg, Oder. [58699] Fn unser Handelsregister Abteilung A d heute unter Nr. 180 die offene andel82gesellschaft in Firma „Schön- fließzer BZiegelwerk, Brummad>, Viers- holdt & Krüger“ mit dem Siß tin Schönfließ, N. L., eingetragen worden, Persönlich baftende Gesellschafter sind der Ziegelmeister Friß Brummat>, der. Bergwerksinspektor Max Bierholdt, der Gastwirt Hermann Krüger, sämtlich in Schönfließ. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1927 begonnen. Zur Vers tretung der Gesellschaft sind nur die Gesellschafter Brumma> und Bierholdt, ein jeder für sich, ermächtigt. Fürstenberg a. O., 28. Septbr. 1927s Das Amt3gericht.

Füirstenberg, Oder. [58697] In unser Handelsregister Abteilung Al ist heute eingetragen worden, daß die unter Nr. 18 eingetragene offene Handelsgesellschaft „Friedri<h Haupi- stein und Söhne“ in Hiebingen auf gelöst ist. Das Geschäft wird unter unveränderter Firma von dem li 506 Gesellschafter, Zimmermeister aul Hauptstein zu Ziebingen, fortgeseßt. Fürstenberg a. O., 29, Septbr. 1927, Das Amt3gericht. Fürstenberg, Oder. [58698] Das unter der Firma „Papierhaus Coler“ (Nr. 76 des Handelsregisters, Abteilung A), hier, eschäft is auf den Kaufmann Otto T etirola in Fürstenberg a. O. über- gegangen und wicd von ihm unter uns veränderter Firma fortgeführt, Dies ist am 29. September 1927 in das S ateloteaifien eingetragen worden. Fürstenberg a. O., 80. Septbr, 1927. Amt3gericht.

Fürstenwalde, Spree. [58700] In unserem Handelsregister B ist heute bei der unter Nr. 11 eins getragenen Firma „Julius Pintsch, Aktiengesellschaft gu Werlin, Zweig« niederlassung Fürstenwalde“ folgendes eingetragen worden: Den Direktoren Walter Bennhold und Willy Prox iw E sowie dem Oberingenieur alter Neuhold in Ahrensfelde ist Prokura erteilt. Die genannten Herren find berechtigt, gemeinsam mit einem ordentlichen oder stellvertretenden Vor=4 standsmitglied oder mit einem anderen Prokuristen die Gesellshaft zu vers treten. Fürstenwalde, Spree, den 27, September 1927. Amt3gericht.

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil Nechnungsdirektor Mengering Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin.

Lt Pa B und Verlags-Aktiengese rsin, Wilhelmstraße 32,

[59277] Schweizerische Transport Aktien-

vom Schlipper ge!chieden.

[54264]

der Porzellanfabrik E. & A. Müller

der Porzellanfabrik Kahla, Kahla.

bom 5 Juli 1927

die Verträge drei Nus|\chiuß der Uquidation als Ganzes auf die Porzellanfabrik Kahla, Kahla, über- tragen wird, Genehmigung gefunden haben und die Eintragung der Beschlüsse in das Handelsregister ertolgt ist, fordern wir die Aktionäre der erwähnten drei von schaften aut, ihre Aftien unter den na<h- stehenden Bedingungen zum Umtausch in Attien der Vorzellanfabriï Kahla einzureichen.

und Gewinnanteilscheinen find unter Beifügung eines doppelten, arith- metij<h geordneten

zeichnifsses t Geschäftsstunden einzureichen:

der vorgenannten Stellen kostenfrei, da-

bestehende HandelS« E

gesellschaft, Duisburg. Laut Beichluß der Generalver)ammlung 17. Aug. 1927 ist Herr Wilhelm aus dem Aufsichtsrat aus-

Dritte Aufforderung zur Einreichung der Aftien der H. Schomburg & Söhne Aktiengesellschaft, Grofßtdubrau,

Aktiengesellschaft, Schönwald (Oberfranken), der Vorzellanfabrik Schönwald, Schönwald (Oberfranken), zum Umtausch in Aktien

Nachdem in den Generalversammlungen

der Porzellantabrik Kahla,

der H. Schomburg & Söhne A.-G., der Porzellanfabrik E. & U. Müller A.-G., der Porzellanfabrik Schönwald

wona< das Vermögen der

leßtgenannten Gefellihaften unter

uns übernommenen Gefsell-

] Die Aktien nebst Erneuerung®-

Nummernver- während der übiichen

in Berlin bei der Direction der Dis- conto-Gesell\haft, bei der Mitteldeuts<hen Creditbank, bei dem Bankhaus Martin Schiff, in Dresden bei der Allgemeinen Deut1chen Credit-Anstalt, Abteilung Dreéden, bei der Direction der Disconto- Gejellschaft Filiale Dresden, in Erfurt bei der Direction der Dis- conto-Ge)ellsha!t Filiale Erfurt,

in Essen bei der Düiection der D1s- | 5, Gewinn

conto-Gesellshatt Filiale Essen, bei der Mitteldeut]hen Creditbank, Filiale Gfssen, bei dem Bankhaus Simon Hirschland, in Hamburg bei dem Bankhaus Simon Hirichland in Leipzig bei der Aligemeinen Deutschen Credit-Anstalt, bei der Mitteldeutschen Creditbank, Filiale Leipzia, in Meiningen bei der Direction dexr Dieconto-Gesell\chaft Filiale Mei- ningen.

II. Gegen a) je nom. NM 300 Aktien der H. Schomburg & Söhne A.-G. + Div. 26 u. ff. werden je nom. NM 400 Aktien der Porzellan!iabrik Kahla mit Divi- dendenberechtigung ab 1. 1. 27, gegen b) je nom. RM 500 Aktien der Porzellan- fabrik. E. & A. Müller A-G. + Div. 26/27 u. ff. werden je nom. RNM 500 Aktien der Porzellanfabrik Kahla mit Dividendenberechtigung ab 1 O7, gfgen c) je nom. V! 200 Aktien der Porzellan- fabrik Schönwald + Div. 26 u. f. werden je nom. NM 100 Aktien der Porzellanfabrik Kahla mit Dividenden- berechtigung ab 1. 1. 27 ausgegeven. 111. Der Umtausch e1folgi am Schalter

gegen wird bei Vornahme des Umtauschs im Koireipondenzwege die übliche Pro- vision in Anrechnung gebracht. Die vorbezeihneten Annahmestellen sind bereit, den An- oder Verkauf von Spißen- beträgen zu vermitteln. 1V. Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nach deren Fertigstellung gegen Rückgabe der bei Einreichung der alten Aktien erteilten nit übert1rag- baren Kassenguittung bei derjenigen Stelle, von welcher die Kassenquittung ausgestellt worden ist. Die Stellen sind bere<tigt, aber nicht verpflichtet, die Legt- timation des Vorzeigers der Quittung zu’ prüfen. V. Aktien, die troy diejer Aufforderung nicht bis zum 10. Januar 1928 zum Ums- tan<h oder ni<ht rechtzeitig eingereicht werden, werden gemäß $ 290, $ 309 H.-G -B. tür kraftlos erklärt. Das gleiche gilt in Anmehung eingereichter Aktien, die die zum Umtausch gegen neue Aktien er- forderliche Zahl nicht erreichen und der Ge)ellichaft ni<ht zur Verwertung für Mechnung dex Beteiligten zur Verfügung gestellt sind. V1. Die an Stelle der für kraftlos er- flärten Aktien autzugebenden neuen Aktien werden tür Nechnung der Beteiligten durh die Gesellichaft zum Börjenpreis, in Ermangelung eines }olchen dur öffent- lihe Versteigerung verkau]t weiden. Der Erl8s5 unter Abzug der entstandenen Kosten wird zur Verfügung der- Be- teiligten gehalten oder. tür fie hinter- legt werden. V11. Aktien, welche die zum Umtausch in neue Aken ertorderliche Zahl nicht erreichen, der Ge)ellschait aber zur Ber- wertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für fra|t- Tos erflärt, und mit den an Stelle der für trattlos erflärten Aktien auszugebenden neuen Aftien wind gemäß $ 290 Abs. 3 H.-G.-B. verfahren werden. Kahla, den 17. September 1927.

Porzellanfabrik Kahla.

. Forderungen an die Aktionäre « . Grundbesiß . Kapitalanlagen:

, Kassenbestand . «+ - - -

3, Sonstige Passiva:

4. Ueberträge auf das nächste Jahr:

[58947].

Deutscher Lloyd Versicherungs-Actien-Besellschaft

in Berlin.

Aftiva.

a) Hypotheken. . . « a b) Wertpapiere . «. « é Abschreibungen -

E) .

Guthaben: a) bei Banken und Verbänden b) bei Versicherungsunternehmungen .

1 687 720 451 4717:

3 081 290 2796 501

Bilanz per 31. Dezember 1926.

RM

c) bei Agenten und Versicherten

Abschreibungen « + «

5877 T9174

265 621

. Jnventar und Drucksachen - « - “Abschreibungen « - « « « ¿ Di + e 4

Pasfiva, . Aktienkapital é «mw . Hypotheken . « « - E do 0p S

a) Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen | 1 b) Guthaben von Agenten und Versicherten . . c) Verschiedene Gläubiger

d) Steuerreïerve

9 786

97 865

416 158 221 867 698 425

3 200

a) Prämienüberträge: Transportversicherung Feuerversicherung . . « . + - Einbruchdiebstahlversicherung - « Glasversicherung Wasserleitungsschädenversicherung * Unfallversicherung - Hastpflichtversicherung « Aufruhrversicherung

b) Prämienreserve (Unfallversicherung) «

c) Schadenrülage : Transportversicherung . « » « » M Feuerversicherung Einbruchdiebstahlversicherung « + Glasverjicherung Wasserleitungsschädenversicherung Unfallversicherung Hastpflichtversicherung . « - Aufruhrversicherung « «

S S V. S S S S D 0 S S D: S

-

Vorstehende Bilanz mit Gewinn-

Berlin, den 7. September 1927, Treuhand- Aktiengesellschaft. Kuc>ku>. Michaelis.

Einnahmen,

A. Sachversicherung.

1, Veberträge (Rücklagen) aus dem Vorjahre:

a) Prämienüberträge: Transportversicherung Feuerversicherung Einbruchdiebstahlversicherung Glasversicherung . - « Wasserleitungsschädenver Aufruhrversicherung

Bestandsübernahme -

b) Schadenrücdlage: Tran3portversicherung « - Feuerversficherung Einbruchdiebsiahlversicherung «- GIaSUer erna - « <- Wasserleitungsschädenversicherung Aufruhrversicherung « + + . - -

Bestand8übernahme . «

2, Prämien abzügl. der Ristorni;

Transportversicherung «

Feuerversicherung

Einbruchdiebstahlversicherung

Glasversicherung

Wasserleitungsschädenversicherung

Aufruhrversicherung

886 000/- 101 103

1 221 447 80 633

952

321 253 443 141|— 114 251 88 128 33 739 185 411 521 048/— 2 502

276 344 153 738 40 464 18 5517 7 038 161 335 394 876|—

425

RM 843 750|— 1 250 000

2 139 192

475 586

5 612 170

4 000 000 330 322

4 2339 646

1709 473/-

2.052 TT1|—

_Gewinn- und Verlustrehnung über vas Geshäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1928.

RM [A

370 000 327 000 55 000|— 100 000 30 000/- 4 000

956 860 186 162—- 38 723|—

8 502|- 422/-

4 014 686 2 676 324

398 257

88 549

3, Ausfertigungsgebühren: Transportversicherung - + « Feuerversicherung Einbruchdiebstahlversicherung Glasversicherung Wasserleitungsschädenversicherung Aufruhrversicherung « « « » 4, Sonstige Einnahmen O, E « s B. Unfall- und Hasftpflichtversicherung. 1, Ueberträge aus dem Vorjahre: Prämienüberträge: Unfall Haitpslicht

Prämienreserve (Unfall) Reserven für s<hwebende Versicherungsfälle . .„ « 2, Prämien:

Unfall s E

Hastpflicht . E e 3, Ausfertigungsgebühren:

Unfall

Hastpflicht 4, Vergütungen der Rückversicherer:

a) für Provisionen und Schäden

b) Sonstige

C. Gemeinsames.

1. Gewinnvortrag aus dem Vorjahre - - 2, Ueberschuß aus der Unfall- und Haftpflichtversicherung

406 327,60 dex Sachver-

e Ba

iee O0 A2807

16 406,55

¿ 63 906,30

4 T0 106/70

0:0 0.) (S; S

E 210 000,— . 300 000,—

abzüglih Verlust aus sicherung « « -+ 3. Kur8gewinne . « 4, Esfektenzinsen . 5. Hypothekenzinsen 6, Hauserträge 7, Uebertrag vom Kapitalreservefonds 8 Veclust «o v o od sooo o

S. . Gir G0 *

Der Vorstand.

400 000

40 000/-

1784 222 486 668

33 900/:

190 877 500 000

10 472 213105

und Verlustre<hnung zum 31, Dezember 1926 der Deutscher Lloyd Versicherungs-Actien-Gesellschaft, Berlin, haben wir geprüft und bestätigen hiermit gemäß des von uns erstatteten Berichts deren Uebereinstimmung mit den Geschäftsbüchern bezeichneter Gesellschaft.

30 778|—

347 197/42

510 000|—

1 293 344/25 1767 982

16 922/36 10 799

63 434

88 079

10 472 2130:

40 000

96

RM [H

987 103

1 302 080

7533 842

25 575

653 332 3054 615

950 000

3 061 326

27 T21/:

2 270 890

4, Verwaltungskosten

776 4898:

Ausgaben. A. Sachversicherung.

1, Rückversicherungsprämien:

Transportversicherung Feuerversicherung Einbruchdiebstahlversicherung Glas3versicherung Aufruhrversicherung

Schäden:

sicherer: a) gezahlt . ä 6 b) zurücfgestellt

der Rückversicherer: a) gezahlt: Feter .. - 260047,53 Einbruchdiebstahl 28 527,43 Glas . . . . 20746,— Wasserleitung . 5383,05 Aufruhr b) zurüdgestellt: Jeuer - « . . 60925,— Einbruchdiebstahl 13 122,— (55 f E 54 Wasserleitung 615,—

31,—

dex Nückversicherer: a) gezahlt: Feuer « » » « 282 062,29 Einbruchdiebstahl 69 821,47 Glas ©4128 805/52 Waßferleitung . 22 678,70 b) zurüdgestellt: A! E E Einbruchdiebstahl Glas : Wasserleitung « Aufruhr

96 813,— 27 342 ,— 13 120,— 6-423, 425,

der Rückversicherer : Transportversicherung Feuerversicherung Einbruchdiebstahlversicherung Glasversicherung Wasserleitungsschädenversicherung Aufruhrversicherung i;

abzüg!.

versicherer:

Transportversicherung Feuerversicherung . Einbruchdiebstahlversicherung Glasversicherung

Aufruhrversicherung b) Organisationsfosten c) Sonstige Verwaltungskosten

für das Feuerlöschwesen: b) freiwillige . « B. Unfall- 1D

selbst abgeschlossenen Versicherungen: A. Unfall: a) gezahlt b) zurüd>gestellt « B. Haftpflicht: a) gezahlt b) zurücfgestellt 28 E S A. Unsall: a) gezahlt . C b) zurüdgef Ra E E E B. Haftpflicht: a) gezahlt . . « - b) zurüd>gestellt . 3, Rückversicherungsprämicn: Unfall Haftpflicht 4, Verwaltungskosten: a) Agenturprovisionen b) Organisationskosten » . « «« c) Sonstige Verwaltungskosten 5, Prämienreserve: Unfall « « - 6, Prämienüberträge: Unfall Haftpflicht 7, Ueberschuß

22> Si :Q $: 0-7 S Do.

C. Gemeinsames. 1, Hypothekenzinsen

2, Bankzinsen

3, Steuern

4. Hausunkosten

5. Hypothekenaufwertung « »

6, Abschreibungen « « + + *

7. Gewinn

nebst Gewinn- und

[58948]. Deutscher Lloyd Versicherungs- Actien-Gesellschaft in Berlin,

Unjer Aufsichtsrat besteht gegen- wärtig aus folgenden Herren: Handelsrichter Dr. Georg Noah, Berlin, Vor'ißender, Kommerzienrat Gustav Hardt, Berlin, stellvertretender Vorsißender, Bee Wilhelm Feldinann, Altona a. E., Generaldirektor Carl Rohr, furt a. D., N Caxï Sieveking, Altona > Sl) Bürgermeister Anton Machowicz, Berlin, Kommerzienrat Berthold Manasse,

Frank-

17 942 978

Berlin,

A. Transportversicherung einschließlih Schadener- mittlungskosten aus den Vorjahren und im Ge- schäftsjahr, abzüglich des Anteils der Rückver-

2 063 593,79 1276 344,—

Schäden einschließlich der für Feuerversicherung RM 8299,80, für Einbruchdiebstahlversicherung RM 3478,51 betragenden Schadenermittlungs- fosten aus den Vorjahren, abzügl. des Anteils

146,01 8315 349,92

. Schädèn einschließlih der für Feuerversicherung RM 11k 441/62, füt Einbruchdie>stahlversicherung RM 3284,04 betragenden Schadenermittlung8- fosten im Geschäftsjahr, abzügl. des Anteils

498 867,94

144-123,—

3, Ueberträge (Rücklagen) auf das nächste Geschäftsjahr für noch nicht verdiente Prämie abzügl. des Anteils

a) Provisionen u. sonstige Bezüge der Agenten usw. : . 441 713,09

7 637 265,02

Wasserleitungsschädenversichetung 27 107,87

5, Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken, insbesondere a) auf geseßlicher Vorschrift bexuhende «

Haftpflichtversicherung. 1. Zahlungen für Versicherungsfälle* der Vorjahre aus . 325 265,86 E e . 593 588,99 ahlungen für Versicherungsfälle im Geschäftsjahr aus selbst abges<lossenen Versicherungen:

. 340 073,52 2 H M8

. , 236 596,24 . 284 039—

_RM

2 026 368/68 1 137 53476 97 35770 44 312/24

5 256/59

3310 829

3339 937

76 093,— | 391 442/92

642 990/94 4 374 371

321 253|— 443 141 ¡— 114 251|— 88 128|— 33 199]— 2 502|—

1 003 014

97 753;15 67 820,06

1 172 232/43

131 873/01

845 264 2149 369

18 380

E. b 589 |-

18 965

370 48286

T 4 232 I

160 644,—

456 191 ns

470 8282 927 019

. 30 322,18

/

688 350

1 033 562 1721 9132

956 179 110 515 316 807 1 383 502

40 000

M 185 411 521 048 706 459

406 3276

21 500,— 78 256,58 82 596,80 35 067,23

247 742 528 747

776 489/83 17 942 978/32

Die Generalversammlung vom 26. September 1927 hat die vorstehende Bilanz BVerlustre<hnung genehmigt. Der Vorstand.

Präsident Edgaròd Morpurgo Triest, Generaldirektor Michael Schweselberg, Triest, Dr. Camillo Gentilli, Berlin, Direktox Dr. Hans Willer, Wien, Direktor George Reginald Stampz London, Direktor John Turvill, London, Vom Betriebsrat sind entsandt: Oskar Koch, Berlin, Curt Heinsch, Berlin.

Berlin, den 27. September 1927, Deutscher Lloyd Bersicherungs- Actien-Gesellschaft,

Der Vorstand, i