1927 / 237 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

———— Daa ——

[59596] Hedwigshütte Anthracit-, Kohlen-

und Kokeswerke James Stevenson

Aktiengesellschaft, Stettin. Erste Aufforderung.

Wir fordern hiermit die Inhaber unserer er_ : t Stammaktien auf, ihre Aktien nebst den dazugehörigen

über NM 250 lautenden

Gewinnanteilscheinbogen mit

bei folgenden Stellen : Bauaus S. Bleichröder, Berlin, Bankhaus Delbrück, Schickler & Co., Berlin, Dresdner Bank, Berlin, Dreédner Bank, Stettin, Bankhaus Wm. Schlutow, Stettin, Bankhaus H. Aufhäuser, München, während der üblihen Geschäftéstunden einzureichen. Gegen Ablieferung von 4 Stammaktien über je NM 250 wird eine Stammaktie über NM 1000 mit Gewinnanteilscheinen Nr. 1 u. ff. ausgereicht. en Aktionären, die ihre Aktien dem Sanmmeldepot angeschlossen haben, wird keine Provision berechnet. Deégleichen ift der Umtau|ch provisionsfrei, falls die Ein- reichung der Aktien an den Schaltern der obigen Stellen “erfolgt. In anderen Fällen wird die übliche Provision in An- rechnung gebracht. Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nah deren Fertigstellung gegen Rückgabe der über die eingereichten Aktien ausgestellten Empfangébescheini- gungen bei derjenigen Stelle, von der die Bes\cheinigungen ausgestellt worden sind. Die Bescheinigungen sind nicht über- tragbar. Die Stellen sind berechtigt aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Empfangsbescheini- gungen zu prüfen. Diejenigen Stammaktien unserer Ge- sellshaft über NM 250, die nicht bis zum 25. Januar 1928 eingereiht worden find, werden nach Maßgabe der geseßlichen Be- stimmungen für ftraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt von eingereichten Stamm- aktien, die die zum Ersaß durch Stamm- aktien unserer Gesellschaft über NM 1000 erforderliche Zahl nicht erreihen und uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. Die auf die tür fra\tlos erklärten Aktien entfallenden Stammaktien unterer Gesell- schaft über NM 1000 werden nach Maß- gabe des Geleßes verkauft. Der Erl08 wird abzüglih der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bezw. für diele hinterlegt. Stettin, im Oktober 1927, Der Vorstand. Bernstein. Poppo.

[59613] Mülheimer Vergwerks-Verein.

Die aüßerordentlihe Generalversamm- lung vom 7. September 1927 hat u. a. bescblossen, das Aktienkapital von bisher nom. RM 9 800 000 auf nom. NReichs- mark 20 000 400 durch Ausgabe von nom. NM 10200 400 aut den Inhaber lautenden, ab 1. Januar 1927 dividendenberechtigten Aktien à nom. NM 700 zu erhöhen. Das geseßlihe Bezugsreht der Aktionäre ist ausges{chlossen worden,

Bon den neuen Aktien find nom. NM 1 198 400 von der Dreédner Bank gezeichnet worden mit der Verpflichtung, davon einen Teilbetrag von nom. Neichs- mark 1 088500 den alten Aktionären zu den nachstehend aufgeführten Bedingungen zum Bezuge anzubieten.

Nachdem die durchgeführte Kapitals- erhöhung in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, das Bezugsrecht bei Vermeidung des Aus- \{lusses bis zum 24. Oktober 1927 einschließlich

bei der Dresdner Vank in Berlin

oder deren Niederlassungen in Köln, Düsseldorf, Essen während der üblichen Geschäftsstunden aus- zuüben.

Auf je nom. RM 6300 alte Aktien (St. 9 à nom. RM 700) entfällt eine neue Aktie à nom. NM 700 zum Kurse von 1359/6 zuzüglich Börsen- umsaßsteuer gegen sofortige Vollzahlung.

Zwecks Auéübung des Bezugsrechts sind die Mäntel der alten Aktien in Be- gleitung eines mit arithmetisch geordnetem Nummernverzeichnis verfehenen Anmelde- scheins einzureichen. Anmeldescheine sind bei den Bezugsstellen erhältlich.

Der Bezug ist an den Schaltern der Bezugsstellen provisionsfrei; andernfalls wird die übliche Bezugsprovision in An- rechnung gebraht. *

Soweit die beziehenden Aktionäre Mit- glieder einer Effeftengirobank sind, werden die jungen Aftien auf Wunsch bis zum Erscheinen aut JIungscheinkonto mit der

Maßgabe gutgeschrieben, daß die end- gültige Gutschrift aut Effektengirokonto nah Erscheinen der Stücke erfolgt. Im übrigen werden falls erforderli nicht übertragbare Kassenquittungen aus-

ppers.

laufenden | 29. Mai d. Gewinnanteil\heinen in Begleitung eines arithmetish geordneten Nummernyverzeich- nisses in doppelter Ausfertigung bis ¿zum 25, Januar 1928 (eins{ließlich) zum Um- taush in Stammaktien über NM 1000

(59584)

Umgegend Eingetragene Genofssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Neusorge is durch Beschluß der Ge- neralverjammlung vom 3. und 17. tember 1927 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind die bisherigen Vorstandsmitglieder Paul Kerger und Peter Schwitalla bestellt.

Pau! Kerger.

[59595] Gemeinschaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken.

Die auf Grund des im Deutschen Neichs anzeiger Nr. 109, im Berliner Börsen

in der Breslauer Zeitung. Nr. 247 von

an den Börsen

anstatt in der im Deutichen Reichsanzeiger Nr. 191 vont 17, August d. J. bézw.

d. J. und Breslauer

Zeitung 18, Augquit d. F

bekanntgegebenen

Stückeeinteilung ausgegeben worden: Lit. M Nr. 00001—25000= GM 25 000 Stück zu je GM 50 = Lit. N Nr. 00001 —36000 == 36 000 Stück zu je GM 100 = Lit. V Nr. 00001—21000 = 21 000 Stü zu je GM 200 = Lit. O Nr. 00001 13000 = 13 000 Stück zu je GM 500 = Lit. P Nr. 00001— 11973 =

3 600 00C

_Lit. Q Nr. 00001—2500 = 2900 Stück zu je GM 2000 = Lit. S8 Nr. 00001 —1660 ==

Breslau, im September 1927. Schlesische Boden-Credit-Actien-Bank. [99602] i a y N Papierfabrik Reisholz Aktien- gesellschaft zu Düsseldorf.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdurch zu der 22, orvent- lichen Hauptversammlung auf Mon- tag, den 31. Oktober 1927, nach- mittags 43 Uhr, in Düsseldorf, Fn- dustriefklub (Vortragssaal), Elberfelder Straße 6—s8, ein. Tagesordnung:

l. Bericht des Vorstands über die Lage der Geschäfte unter Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung und des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr sowie Bericht des Aufsichtêrats.

, Bericht der Nevi|oren.

3, Beschlußfassung über die Bilanz, Ge- winn- und Verlustrechnung, die Ge- winnverteilung fowie die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

i, Wahl der Revisoren aus dem Kreise der Aktionäre für das Geschäftsjahr 1927/28.

Gemäß § 17 des Statuts haben Aktio-

näre welhe an der Hauptversammlung

teilnchmen wollen, dies der Gesellschaft spätestens am dritten Tage vor der Haupt- versammlung anzumelden. Ein Aktionär, welder das Stimmreht ausüben will, muß seine Aktien spätestens drei Tage vor der Hauptversammlung dei der Gesell- schaft oder bei einem ee fr Notar oder bei folgenden Stellen hinterlegen: bei demn Barmer Bankverein, Hinsberg, Fischer & Comp., Düsseldorf, oder dessen Niederlassungen oder bei der Direction der Disconto-Gesell- \{chaft, Berlin W. 8, oder

bei der Filiale der Deutschen Bank, Hagen, Westf., oder

bei der Bank des Berliner Kassen- Vereins, Berlin.

Die Hinterlegung ist auch dann ordnungs-

gemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zu-

stimmung einer Hinterlegungsftelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Be-

endigung der Generalversammlung im

Sperrdepot gehalten werden.

Die Hinterlegung is durch eine mit

Nummernverzeichnis vorgesehene Bescheint-

gung der Hinterlegungésstelle nahzuweisen.

Düsseldorf, den §. Oktober 1927.

Der Aufsichtsrat. Frig Klagges8s, Vorfitzender.

6. Erwerbs» und Wirtschafts- genossenschaften.

Bekanntmachuug. Die Bauernkasse für Neusorge u.

Sep-

Neusorge, den 1. Oktober 1927. Die Liquidatoren : Peter Schwitalla.

gegeben, gegen deren Nückgabe die neuen

ftien nach Fertigstellung geliefert werden. Die Bezugsstellen find berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassenquittung zu prüfen.

Die Vermittlung des An- und Ver- kaufs von Bezugsrechßten übernehmen die Bezugsstellen.

Die Bôörseneinführung der jungen Aktien in Berlin wird so bald wie mög- lich beantragt werden.

Mülheim a. d. RN., den 8. Oktober 1927.

Mülheimer Bergwerks-Verein,.

Der Vorstand.

Bekanntmachungen.

[99753 | Durch Gejell1cha}tsbe1chluß v. 27. 12. 26 wird die Haarfabrik Baumann G. m.

b. S., biger werden gebeten, sh zu melden.

B.-Baden, aufgelöst. Die Gläu- Liquidator: P. Sterling,

Courier Nr. 218 vom 11. Mai d. F. und

I. veröffentlichten Prospekt zu Berlin und Breslau zum Handel und zur Notierung zugelassenen GM 40 823 000 429%, Gold»fand- briefe{Liguidationsgoldpfandbriefe) Emission K nebst Anteilscheinen sind der veröffentlihten bezw. in Berliner Börsen-Courier Nr. 380 vom 16. August vom , ab- geänderten Stückelung in der nachstehenden

1 250 000

4 200 000 6 500 000 11973 Stück zu je GM 1000 = 11 973 000 5 000 000

40 823 000

unterzeihneten Liquidator anzumelden.

[59571] Bekanntmachung.

Filiale München, und die - | haben beantragt,

- NM 14 000 090 neue Aktien de

1 Anstalt, Leipzig, Inhaber lautende

12 000 Mien M 7

20 000 auf den Inhaber

Aktien zu je NM 100 Nr. 46 001—66 000

zum Handel und zur Notiz an de Münchener Börse zuzulassen.

Müncheu, den 5. Oktober 1927.

lautend

an der Börse zu München. Vorsitzender: RNemshard. Schriftführer: F. P. Lang. Syndikus: Dr. Schu b. [58358] Die Georg von Giesche's Erben Han

)|in Hamburg ist durch Beschluß 29. August 1927 aufgelöst. biger der Gesell|chaft werden aufgefordert sih bei ihr zu melden. Ahlen, den 8. September 1927. Dex Liquidator der Georg von Giesche's Erben

von

Daftung in Liquidation : Otto Shwake.

[58359]

in Bremen ist durch Beschluß 29. August 1927 aufgelöt.

fich bei ihr zu melden. Ahlen, den 8. September 1927. Der Liquidator der Georg von Giesche’s Erben

Haftung in Liquidation : Otto Shwake. [58779] Durch Beschluß der außerordentlichen Gewerkenversammlung vom 14. Juli 1927 ist die Liquidation der unterzeichneten Ge- werk|chaft beschlossen worden. Zum Liquis- dator ist Herr Bergwerksdirektor Ludwig &leishmann, Beendorf, bestellt. Es ergeht hiermit an sämtlihe Gläu. biger die Aufforderung, ihre Forderungen an die Gewerk|chaft bei dem Unterzeich- neten anzumelden. Walbeck, den 3. Oktober 1927. Gewerkschaft Buchberg. Der Liquidator: Fleis{chmann.

(58778] Durch Beschluß der außerordentlichen Geweifkenversammlung vom 14. Juli 1927 ist die Liquidation der unterzeichneten Ge- werkshaft beschlossen worden. Zum Liquis- dator ist Herr Bergwerksdirektor Ludwig Fleischmann, Beendorf, bestellt. Es ergeht hiermit an sämtlihe Gläubiger die Aufforderung, ihre Forderungen an die Gewerkschaft bei dem Unterzeichneten anzumelden. Beendorf, den 3. Ofttober 1927. Gewerkschaft Bartensleben. Der Liquidator: Fleischmann.

[57071] Unsere Gesellshaft ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden auf- gefordert, ihre Forderungen bei uns an- zumelden. Düfseldorf, den 28. September 1927. Piedboeuf’scher Grundbesitz G, m. b, H. in Liquidation, Die Liguidatoren ;

Paul Piedboeuf. Fr. Bartel. [57072]

Die beim Anmtegeriht Düsseldorf ein- getragene Firma Schiebe! & Coerdt G. m. b. H. i. Liq. ist durch Gesell- schafterbes{chluß vom i9. März 1926 auf- gelöst worden. Die Gläubiger der (Gesellschaft werden aufgefordert, fih bei dem unterzeichneten Liquidator zu melden.

Wilhelm Coerdt, Köln-Deutz, Luisenstraße 1. (56375]

„„Huberius““, Fahrzeughand.

G. m. b, H. in Nürnberg. Die Ge)ellsch. ist aufgelöst. Gläubiger wollen sich bei unterf. Liquidator melden. H. Wurmann, Nürnberg, Piiokstr. 52 I.

[52711)

Laut Gesellschasterbeihluß ift die Auf- lôöfung der Landmaschinen und Aþpa- rategesellschaft m. b. H. in Dippoldis- walde be|chlossen worden. Liquidator ist der Fabrikbesiger Eriß Böhme, Dip- poldiswalde î. Sa, Die Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, etwaige Ansprüche bei dem Unterzeichneten umgehend anzumelden. Dippoldiswalde, den 12. September

1927. Erich Böhme, Liquidator der obigen Firma.

[59572] Grundftüctsgesellshaft Fritsche- straße 37 i. Liqu. Die Gesellschaft ist in Liquidation ge- treten. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sh zu melden. Berlin-Friedenau, Hähnelstraße 9. Der Liquidator : Karl Schittenhelm. (09752] Hanseatische Korb-Jundustrie G. m.b.H. Cuxhaven in Liquidation, Forderungen aller Art sind“ bei dem

Richard Frißsche, Cuxhaven,

B.-Baden, 7. 10. 27, Sonnenplay 2.

Die Direction der Disconto-Gesellschaft, 3 d Bayerische Hypotheken- und We(selbank, München,

Allgemeinen Deutschen Credit- auf den NM 1000 Lit. A Nr. 6001 18 000, Lit: B

Die Zulafsung®sftelle für Wertpapiere

delsgefellshatt mit beschränkter Haftung

Die Glâu-

Haudelsgesellshaft mit beschränfïter

Die Georg von Giesche's Erben Han- delsgesellshaft mit beschränkter Haftung vom i Î Die Gläu- biger der Gesellschaft werden aufgefordert,

Handelsgesellschaft mit beshräukter |

[58034] Bekanntmachung.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. In Ge- mäßheit des § 65 des Ge)etes, betreffend die Gesellshaft mit beschränkter Haftung, werden die Gläubiger der Gesellschaft auf- r | gefordert, si bei derselben zu melden. Berlin, den 1. Oftober 1927.

Nefrigerator e | Gefellshaft mit beschränkter Haftung in Liquidation. g Der Liquidator.

[55305]

r| Gemäß § 65 Absay 2 G. m. b. H.- Gese machen wir hierdurch bekannt, daß in der Gefsell\hafterversammlung vom 15. Dezember 1925 die Liquidation unferer Gesellschaft beschlossen worden ist. Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, etwaige Ansprüche bei uns an- zumelden.

O TENULELIIOI den 21, September

(

[59256] Die

fellschatt

[57384]

[55390]

j Wilhelm Michels Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation, 4 GA Die Liquidatoren:

Hans Ornstein. Carl Polis.

s

wo!lliweberei berg, O. L., ist aufgelöst. biger werden aufgefordert, \sich bei der Ges

Bekanntmachung.

zu melden.

Firma Seidenberger Baums G. m. b. S.,

Seidenberger Baumwollweberei G. m. b. S. in Liquidation.

Die Maschinenfabrik Dietel E. m. b, S., Neuß a. Nhein, in Liquidatiou.

Der Liquidator :

Leon. Schillings, Bücherrevisor,

Neuß, Breitestraße 52

Die Landwirtschaftliche Vertriebs- stelle G. m. b. H. in Leer hat ihr Stammkapital auf 200 000 GM herab- ge]eßt. Die Gläubiger werden aufgefordert, ih zu melden. Die Herabseßung des Stammkapitals ist erfolgt, um das Kapital- entwertungéfonto auszugleichen. Hermann de Vries, Geschäftsführer.

[59251].

Scttion 6 ver Verufsgenosfsenschaft ver Gas- und Wasserwerke. ; Bekanntmachung des WahlvorstanDs.

__ Wir geben hiermit bekannt, daß gemäß dem Geseß über Wahlen nach der Reichsversicherungsordnung, dem Angestelltenversicherungsgeseß und dem Reichs=- knappschaftsgeseß vom 8. April 1927 die Neuwahl des Sektionsvorstands und der Vertreter zur Genossenschaftsversammlung am Mittwoch, den 30. November 1927, vormittags 11 Uhr, zu Mainz im Kasino „Hof zum Gutenberg“, Große Bleiche Nr. 29 (Toreingang Neubrunnenplaß), stattfindet. Die Wahlhandlung kann eine Stunde nah ihrem Beginn geschlossen werden. Es sind sieben Mitglieder des Sektionsvorstands und sieben Ersaßmänner, ferner vier Vertreter zur Genossen- schaftsversammlung und vier Ersaßmänner für die Zeit vom 1. Januar 1928 bis 31, Dezember 1932 zu wählen. Der Wahlvorstand hat gemäß § 7 der Wahlordnung Ausgabe 1928 folgende Vorschlagslisten aufgestellt:

7, Vorschlagsliste zur Wahl des Seftionsvorstaubss.

: | Familien- u. Vorname Fixma (Betrieb)

Beruf

Wohnort und Betriebssiß

Mitglieder: Städt. Gaswerk

Hess.-Nass. Gas-A.-G.

Städt. Gas- u. Wasser- werfe

Städt. Gaswerk

Städt. Gas- u, Wasser- werke

Städt. Licht- u. Wasser- werte

Städt, Gaswerk

Ersaÿmänner: Städt. Gaswerk

Städt. Gas-, Wasser- 1, Elektrizitätswerk

Städt. Gas- u. Wasser- werk

Städt. Wasserwerk

Urfey, Eomund, Dipl.- Sig.

Schnabel-Kühn, Kurt

von Gäßler, Michael

Richardt, Franz, Dr.- ng.

Steding, August

Liebel, Stefan

Schäfer, Johann

Raupp, Heinrich Liese, Kurt, Dr.-Jng. Trautner, Hans, Dipl.-

Jng. Viesohn, Gg, Dipl,- Jng. Schumacher, Dipl.-Fng. Ehlert, Leo, Dipl,-Fng.

Ernst, Frankfurter Gasgesell- schaft

Städt. Betrieb3ver- waltung

Kuchenbeiser, Ful, Kreis-Zwecckverbands-

Direktor

Direktor Direktor

Direktor Direktor Direktor Direktor

Stadtbau- direktor Oberbau- direktor Direktor Direktor Direktor Direktor

Betriebs3- direktor

Gruppenwasserwerk

Weitere Bewerber, die rüdcken sollen :

Städt. Gaswerk

Städt. Gas-, Wasser- u. Elektrizitätswerk

Wasserversorgungsver- band des Selz-Wies- bachgebiets

Städt. Gas- 1. Wasser- werk

15 Volz, Lothar 16} Roeder, Jakob 17} Förster, Ludwig

18 | Schulz, Richard

versammlung.

Direktor Stadtbaurat

Betrieb3- direktor

Direktor

Wiesbaden

Höchst a. M.

Hanau a. M. Kassel

Gießen Griesheim a. M.

Speyer a. Rh.

Mainz Ludwigshafen

a. Rh. Worms a. Rh. Frankfurt a. M. Frankfurt a. M. Weßlar

Sossenheim

nötigenfalls später als Ersaßmänner ein=-

Pirmasens Bad Nauheim

Wörrstadt

Marburg a. d. L.

17, Vorschlagsliste zur WaHiï der Vertreter zur Genofssenshafts-

Familien- u. Vorname Firma (Betrieb)

Beruf

Wohnort und Betriebssih

Vertreter : Städt, Gaswerk

Hess.-Naîf. Gas-A.-G,

Städt, Gas- u. Wasser- werk

Städt, Licht- u. Wasser- werke

Ersatßmänner : Städt. Gaswerk

Städt. Gas-, Wasser- ut, Elektrizitätswerk

Städt. Gas- u. Wasser- wecck

Städt. Gaswerk

Urfey, Edmund, Dipl.-

M Schnabel-Kühn, Kurt von Gäßler, Michael

Liebel, Stefan

Raupp, Heinrich Liese, Kurt, Dr.-Jng. Steding, August

Richardt, Franz, Dr.- Jng.

eitere Vewerber, die

rüdcken sollen :

Städt. Gaswerk Städt. Wasserwerke

91 Schäfer, Johann 10] Viesohn, Gg., Dipl,- Ing.

ist an die zugelassenen Vorschlagslisten gebunden.

hierüber zur Wahlhandlung mitzubringen. Mainz, den 5. Oktober 1927.

Nordersteinstraße 31/L.

Der Wahlvorstand.

Direktor Direktor Direktor

Direktor

Stadtbau- direktor

Oberbau- direktor

Direktor

Direktor

Direktor Direktor

Urfey, Vorsißender,

Wiesbaden

Höchst a. M.

Hanau a. M.

Griesheim a. M,

Mainz

Ludwigshafen a. Rh.

Gießen

Kassel

nötigenfalls später als Ersaßmänner ein=-

Speyer a. Rh. Frankfurt a, M.

WVirtschaftlihe Vereinigungen von Arbeitgebern oder Verbände folcher Ver- einigungen können weitere Vorschlagslisten bis zum 1. November 1927 bei dem Wahl=- vorstand unter der Anschrift: Vorstand der Sektion 6 der Berufsgenossenschaft der Gas- und Wasserwerke in Mainz, Ludwigstr. 8 IIL, einreichen. Die Vorschlagälisten können doppelt so viel oder mehr Bewerber benennen, wie Vorstandsmitglieder bzw. Vertreter zur Genossenschaftsversammlung zu wählen sind. Die Stimmabgabe

Die eingereichten Vorschlagslisten können nach ihrer Zulassung bis zum 29, No- vember 1927 in der oben genannten Geschäftsstelle eingesehen werden. kann auch die Einsichtnahme in die Wählerliste erfolgen, Etwaige Einsprüche gegen die Richtigkeit der Wählerliste sind bei Vermeidung des Ausschlusses spätestens bis ¿um 1. November 1927 unter Beifügung von Beweismitteln bei dem Wahlvorstand einzulegen. Der Wahlvorstand is befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wählers bei der Wahlhandlung zu prüfen, weshalb es sich empfiehlt, einen Ausweis

Daselbst

Seiden- Die Gläu-

? befindet fich i | Etwaige Gläubiger werden hierdurch aufgefordert, sih beim Unterzeichneten zu melden.

Firmen und bei 2 Prokura des Georg Lauterbach, bei 3 Prokura des De Gs erloschen.

Fürth, den 30. September 1927.

Amts8geriht Registergericht.

Gekren, Thür, 759030 Jn das Handelsregister Abt. B ist heute die Firma Sommers-Werke, Kühl- werksbaugesellschaft mit e as Haftung mit dem Siß in Moöhrenbah i. Th. eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens is der Bau und Vertrieb von Kühltürmen, Gradier- werken, Holzhorden als Reiniger und Woscher zur Gas- und Benzolgewinnun sowie die Herstellung und der Vertrie von Schnittholz und Kisten unter Pachtung der Betriebe, die Eigentum der Firmen Gebr. Sommer in Möhren- bah und Hermann Sommer in Gehren 1. Th. sind. Das Stammkapital beträgt 20 0900 RM. Der Gesellschaftsvertrag ist am 29, August 1927 errichtet. Zu Geschäftsführern find bestellt: a) Kauf- mann Felix Sommer, b) Architekt Willy Sommer, jämtlih in Möhrenbach. Sie sind zur Vertretung der Gesellschaft jeder allein berechtigt. Als nicht in as Hondelsregister eingetragen wird veröffentlicht, daß die Bekanntmachungen der Gesellschaft im Reichsanzeiger ex- folgen. Gehren i

( Th., 30. September 1927. Thüringishes Amtsgericht.

Abt. L

Gera. Handelsregister. Unter A Nr. 1822 i} heute die Firma Bruno Kretschmann mit dem Sit in Gera (Kaiser-Wilhelm-Str. 14) und als ihr Jnhaber der Kaufmann Bruno Kretschmann in Gera ein- getragen worden. Gegenstand des Unternehmens: Vertretungen für Garne und Versicherungen. Gera, den 4. Oktober 1927. Thür. Amtsgericht,

[59031]

Giessen. [59032] Jn unser Handelsregister Abteilung B wurde am 26. September 1927 bei der Firma A. K. V. Allgemeiner Krast- fahrzeug - Vertrieb Gießen mit be- schränkter Haftung in Gießen ein- getragen: Die Vertretungsbefugnis des Liquidators und die Firma sind erloschen. Gießen, den 3. Oktober 1927. Hessisches Amtsgericht,

Grevenbroich, [59033] Fm hiesigen Handelsregister wurde am 28. 9, 1927 bei der Maschinenfabrik Grevenbroich, Aktiengesellschaft in Grevenbroich, folgendes eingetragen: Dem Oberingenieurx Rudolf Seibel und dem Kaufmann Heinrich Kohlhepp, beide in Grevenbroich, ist Prokura in der Weise erteilt, daß jeder vou ihnen in Gemeinschaft mit einem Vorstands8- mitglied, dem Stellvertreter eines solchen oder einem anderen Prokuristen zux Vertretung der Gesellschaft und Zeichnung der Firma berechtigt ist. Amtsgericht Grevenbroich.

[59034] Grossenlüder, Kr. Fulda. Bei der im Handelsregister B Nr. 3 eingetragen gewesenen Dampfziegelei Grofßenlüder, G, m. b, S., ist heute eingetragen: f Die Gesellshaft befindet sich in Liquidation. Qu Liquidatoren sind bestellt: 1. Bürgermeister Adam Möller, 2, Gastwirt Valentin Hasenau, beide in Großenlüder. Die Vertretung er- folgt durch die beiden Liquidatoren ge- meinschaftlich. Großenlüder, ‘den 24. September 1927, Das Amtsgericht.

Grossschönau, Sachsen. [59035] Auf Blatt 603 des Handelsregisters die Firma Albrecht «& Kilian in Großschönau betreffend ist heute eingetragen worden, daß die Prokura des Kaufmanns Max Egon Köhler in Spißkunnersdorf erloshen, dagegen aber dem Kaufmann Ferdinand Karl Nobert Erhard Mieth in Großschönau Prokura erteilt worden ift. Amtsgericht Großschönau, am 30, September 1927,

Guben, [59036] In unser Handelsregister B ist bei der Firma Verkaufsstelle, der ver-= einigten Ziegeleien G. m, b. H. am 22, September 1927 unter Nr. 9 des Registers folgendes eingetragen:

Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb der von den der Gesellschaft angehörenden Ziegeleien hergestellten Zicgelsteine und deren Verkauf.

Das Stammkapital is um 200 RM auf 700 RM erhöht worden. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 17. Mai 1926 i der Gesellschafts- vertrag geändert worden. Das Stamms- fapital if um 100 RM auf 800 RM erhöht worden. Durh Beschluß der Generalversammlung vom 2, Mai 1927 ist der Gesellschaftsvertrag in den 88 5, 8 und 18 geändert worden. Durch Be- {luß der Generalversammlung vom 9, Mai 1927 ist die Dauer der Gesell- schaft auf die Zeit bis zum 1. Mai 1930 festgeseßt worden. Jedes Mitglied hat das Recht, sechs Monate vor dem 1, Mai 1930 zu kündigen. Geht bis zu diesem Termin keine Kündigung ein, so gilt die Gesellschaft bis zum 1, Mai 1932 verlängert.

Das Stammkapital is um 300 RM auf 1100 RM erhöht worden. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. Mai 1927 sind 88 6 und 12 des Gesellschaftsvertrags geändert worden. Das Stammkapital ist um 4400 RM

auf 5500 RM erhöht worden. Durch Ve1chluß der Generalversammlung vom 11. Juli 1927 ist § 5 des Gesellschafts- vertrags geändert worden. Guben, den 22, September 1927, Das Amtsgericht,

Hameln. [59037]

Fn das Handelsregister B is zu Nr 149 für die Firma Robert Weber, Aktiengesellshaft, Werk Wertheim bei Hamektn, Zweigniederlassung der Robert Weber, Aktiengesellschafl in Drentwede, am 10. 9. 1927 folgendes eingetragen

worden:

Der Direktor Paul Theodor Reife- gerste in Hameln ist zum Vorstands- mitglied bestellt Er ist berechtigt, die Gesellshaft gemeinschastlich mit einem anderen Vorstandsmitglied oder mit einem Prokuristen zu vertreten. Amtsgeriht Hameln, 10. Sept. 1927.

Hameln. [59038] Jn das Handelsregister B ift zu Nr. 151 für die Firma Speiseölfabrik Theresiental, Gesellschaft mit hês {ränkter Haftung in Reher, am 17. September 1927 eingetragen: Her- mann Kater hat sein Amt als Geschäfts- führer niedergelegt. An seine Stelle ist Dr. Richard Eickmann in Rehexr zum Geschäftsführer bestellt worden. Amtsgericht Hameln, 17. Sept. 1927. Warburg, Elbe. [59039] Fn unser Handelsregister A 215 ist heute bei der Firma Kohrs & Ohlandt eingetragen: Die Liquidation ist be- endet, die Firma ist erloschen. Harburg-Wilhelmsburg, 1. Okt. Amtsgericht. TX.

1927.

Harburg, Elbe. {59040] Jn unser Handelsregister A 981 ist heute eingetragen die Firma Otto Brunkhorst mit dem Niederlassungsort Harburg-Wilhelmsburg und als Fn- haber derselben dex Kaufmann Otto Brunkhorst in Harburg-Wilhelmsburg. Als Geschäftszweig ist angegeben: Handel mit Getreide, Futtermittel und Waren verwandter Branchen. Spe- zialität: Eiweiß-Kraftfuttermittel.

Harburg-Wilhelmsburg, 1. Okt. 1927.

Amtsgericht. IX, Heidelberg, [59335]

Handelsregister A Band V O.-3. 181: Die Ma Otto Göt in Heidelberg ist erloschen.

Band VI O.-Z. 127: Firma Hans Bayer in Heidelberg als Zweignieder- lassung mit dem Hauptsiß in Mannheim. Jnhaber: Hans Bayer, Kaufmann in Mannheim.

Heidelberg, den 28. September 1927,

Abt. A Band VI O.-Z. 128: Firma Engel-Drogerie Adam Engel in Dossen- heim, Fnhaber Adam Engel, Kaufmann in Dossenheim.

Abt. B Band IV O.-Z. 64: Firma Bürstenfabrik Gebr Wißler Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Ziegel- hausen Der Gesellschaftsvertrag ist am 28. September 1927 festgestellt. Gegen- stand des Unternehmens ift die Her- stellung sowie An- und Verkauf von Bürsten und KBürstenhölzern, ins- besondere die Fortführung des DZetriebs der bisherigen Firma Gebrüder Wißler, Bürstenfabrik in Heidelberg. Zur Er- reichung dieses Zwecks ist die Gesellschaft berechtigt, alle mit der Bürsten- und Bürstenhölzersabrikation und dem Ver- triebe dieser Produkte im Zusammen- hang stehenden Geschäfte zu tätigen, leichartige Unternehmen zu erwerben, ih an solhen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Stamm- kapital: 30000 RM. Geschäftsführer ist Karl Wißlexr, Kaufmann in Ziegel- Bn Sind mehrere Geschäftsführer estellt, so wird die Gesellschaft durch mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Die Gesellschafter cFohanna Nikolaus, geb. Wißlerx, in L a Karl Wißler, Kaufmann in Ziegelhausen, Albert Wißler, Student in Heidelberg, Thomas Wißler, Kauf- mann in Heidelberg, und Alois Wißler, Optiker in Heidelberg, bringen die H vas Einrichtung der in Ziegelhau en etviebenen Bürjtenfabrik, bestehend in Maschinen und Utensilien, Fuhrpark, Laa fertige und halbfertige Fabrikate,

ohmaterialien, Geschäftsaußenstände, Wechsel und den baren Kassenbestand mit den darauf haftenden Schulden in die Gesellschaft ein. Diese Sacheinlage wird von der Gesellschaft zum reinen Wert von 30 000 RM übernommen. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im Deutschen Reichsanzeiger.

eidelberg, den 4. Oktober 1927.

Band 111 O.-Z. 44 zux Firma Heidel- berger Automobil- u, Garagen-Aktien- gesellschaft in Heidelberg. Dem Kauf- mann Richard Groß in Heidelberg ist Prokura erteilt nuit der Berechtigung, die Gesellschast gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied zu vertreten. Karl Freudenberger ist aus dem Vorstand ausgeschieden. ;

O.-Z, 102 zur Firma Gebr. Beer Ge- sellschaft mit beschränkter Seins in ere -Rohrbach: Durch Beschluß der L eselljchafterversammlung vom 30. on 1927 ist die Gesellschaft gufgelöst. Ernst Beer, Kausmann in Heidelberg-Rohr- NOR und Julius Beer, Kausmann in Pößneck i. Thür., sind zu Liquidatoren bestellt. Feder ist allein zux Vertretung berechtigt.

Band IV O.-Z. 51 zur Firma Ehape Einheitspreis-Handelsgesellschaft mit be- shränkter Haftung Filiale Heidelberg 1n Heidelberg mit dem Hauptsiß in Köln: Die Ans in Heidelberg ist aufgehoben,

O.-Z. 65: Firma Ehape Aktiengesell- chaft für Einheitspreise, Zweignieder- lassung in Heidelberg, mit dem Haupt- siy in Köln. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Herstellung von Be- darfsartikeln aller Art, der Handel mit solhen und deren Vertrieb zu Einheits- preisen. Grundkapital: 3000 000 RM. Vorstand: Dr. Otto Baier, Ernst Bau- mann, Erich Eliel, Max Wehling, Hans Cahen-Leudesdorff, Kausleute in Köln. Bruno Drescher, Kaufmann in Köln, hat derart Prokura, daß er berechtigt ist, die Gros in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied, einem stellver- tretenden Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen zu vertreten. Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. Fuli 1927 festgestellt. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesell- haft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied in Ge- meinschaft mit einem Prokuvisten ver- treten. Ferner wird bekauntgemacht: Gründer sind: Leonhard Tietz, Aktien- gesellshaft zu Köln, Paul Mark, Hein- rih Steimel, Bruno Drescher, Anton Kampmann, Kaufleute in Köln. Sie haben sämtlihe Aktien übernommen. Das Grundkapital ist eingeteilt in 3000 auf den Jnhaber lautende Aktien über je 1000 Reichsmark. Ausgabekurs ist derx Nennbetrag. Die Mitglieder des Vorstands werden durch den Aufsichtsrat bestellt. Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Franz Baumann, Franz Levy, Christian Rensing, Gerhard Tiet, Kaufleute zu Köln, und Dr. Oskar Eliel, Rechtsanwalt zu Köln. Die General- versammlung wird durch öffentliche Be- S F im Deutschen Reichs- anzeiger 14 Tage vor dem anberaumten Termin berufen. Von den mit der An- meldung der Gesellschaft eingereichten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungstermin des Vorstands und des Aufsichtsrats kann beim Handelsregister des Amtsgerichts Köln Eimsicht ge- nommen werden. Die Bekanntmachungen erfolgen durch den Deutschen Reichs- anzeiger. 5

Heidelberg, den 5. Oktobex 1927.

; Amtsgericht. B 2.

[59041] Heiligenstadt, Eichsfeld.

Jn das Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 279 die Firma „Müller & Martens, Hamburg, mit Zweigniederlassung in Heliligenstadt“ und als deren Fnhaber die Kaufleute Heinrich (Heinz) August Friy Erd- brügger aus Hamburg und Frohwald Richard Heinz Mangelsdorf aus Leipzia, jeßt in Heiligenstadt, eingetragen worden. Die Firma ist eine offene Handelsgesellschaft, welche am 1. {Fa- nuar 1927 begonnen hat.

Heiligenstadt, den 4. Oktober 1927. Das Amtsgericht. Hilchenbach. [59042] Bei derx unter Nr. 55 unseres Handels- registers Abt. A eingetragenen Firma Heinrih Feldmann in Hilchenbach ist heute folgendes eingetragen worden: Dem Kaufmann Helmut Feldmann

in Hilchenbach ist Prokura erteilt.

Hilchenbach, den 4. Oktobex 1927.

Das Amtsgericht.

Hilchenbach, _[59043]

Bei der unter Nx. 55 unseres Handels- registers Abt. B eingetragenen Firma Kredenbacher Eisen- und Metallwaren- fabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Kredenbach bei Dahlbruch ist heute folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Hilchenbach, den 4. Oktobex 1927.

Das Amtsgericht.

Hof. Handelsregister. [59044] „Georg Rank“ in Rehau. FFnhaber: Fabrikant Georg Rank. Geschäftszweig: Holzwarenfabrik, Prokurist: Betriebs- leiter Georg Rank jr. Amtsgericht Hof, 5. Oktober 1927.

Hünfeld. i [59045]

Jn das Se Abteilung B des unterzeihneten Amtsgerichts ist unter Nr. 13 eingetragen worden: l

Firma Hessishe Basaltpflasterwerke Gesellschast mit beshränkter Haftung in Hünfeld. Gegenstand des Unter- nehmens: Ausbeutung von Basalt- vorkommen und ähnlichen Unternch- mungen sowie Beteiligung an solchen. Stammkapital: 20000 Reichsmark. Persönlich haftende e L mann Lorenz Mohr in Hersfeld, Kaus- mann Karl Josef Böshen in Fulda. Gesellschaftsvertrag und Vertretungs- befugnis: Gesellshafst3vertrag vom 29. Zuli 1927, Die Gesellschaft wird durch zwei Geschäftsführer vertreten, von denen jeder allein die Gesellschaft verpflichten kann. Feder A führer ist berechtigt, die Firma allein zu zeichnen.

Hünfeld, den 10. September 1927.

Das Amtsgericht.

Ilinenau. L 59046]

Jn unser Handelsregister Abt. A Band I Nr. 94 ist bei der Firmg &las- röhren-Vertriebsgesellshaft m. b. H. in Flmenau heute eingetragen worden: abrikant Werner Schuller in Hasel- ah hat sein Amt als Geschästsführer niedergelegt. Dex Kaufmann Balduin Demmler in Neuhaus a. R. ist zum Ge- shästsführex bestellt worden. Die Pro- kura des Kaufmanns Balduin Demmler ist durch seine Bestellung zum Ge- chäâftsführex erloshen. Flmenau, den 7. Septembex 1927, Thür. Amtsgericht.

———

folgendes

Jacobshagen. [59047]

Jn unser Handelsregister Abteilung A ist - heute unter Nr 26 dic offene

ndel3gesellshaft Gebr. Werner in Facobshagen eingetragen worden. Jn- haber sind Kaufmann Martin Werner und Kausmann Salli Werner in Facobshagen. Die Gesellschaft hat am 1. März 1921 begonnen.

Amtsgeriht Facobshagen, 21. September 1927.

Jena. [59048] Jm Handelsregister A bei der Firma Paul Kruhm, Salz- und Zuckerwaren- Großhandlung, Jena, wurde heute ein- getragen: Die Firma is von Amts wegen gelöscht. Jena, den 26. September 1927. Thüringisches Amtsgericht.

Kaiserslautern. [59049]

I. Betreff Firma „Franz Budian & Co.“, Siß Kaiserslautern, Rosenstr. 48: Das unter dieser Firma von dem

Malermeister Franz Budian in Kaisers- |

lautern betriebene Handelsgejhäft Fabrikation und Großhandel von chemishen Produkten, Farben und Lacken ist an eine offene Handelsgesellschaft, begonnen am 1. Oktober 1927, über- gegangen, die dasselbe unter der bi8- herigen Firma am gleichen Siße weit!r- führt. Gesellschafter: 1. Franz Budicn, vorgenannt, 2. Herbert Görk, Kausf- mann, beide in Kaiserslautern. Die dem vorgenannten Herbert Görk bisher erteilte Prokura ist erloschen. :

T1. Die Firma „Emil Reis“, Sih Wolfstein, ist erloshen.

ITI. Die Kommanditgesellshaft unter der Firma „Ernst O. Hambrockt“, Siß Göllheim, hat sih aufgelöst. Das Han- del8geshäft Handel mit Eisenwaren, landw. Geräten, Maschinen, Werk- zeugen und Haushaltungsartikeln ist mit Aktiven nnd Passiven an den per- sönlih haftenden Gesellshafter Fulius Winkler, Kaufmann in Göllheim, über- gegangen, der dasselbe unter der bis-

rigen Firma am gleihen Siße weiter- führt. Prokuristen: 1. Walter Rudolf Baer, Kaufmann in Neustadt a. H., 2. Katharina Winkler, aeb. Faust, Kauf- mannsehefrau in Göllheim.

Kaiserslautern, 4. Oktober 1927.

- Amtsgericht Registergericht. Karlsruhe, Baden, [58717] Handelsregistereinträge.

1, Land- und Siedelungsgesellschaft mit beschränkter Haftung, Karlsruhe: Die Vertretungsbefugnis des Geschästs- führers Karl Krepper ist beendet. Dr. Ernst Schenck, Finanzrat, Karlsruhe, wurde zum Geschäftsführer bestellt.

279 Ar.

2. Gießereibedarf, Gesellshaft mit be- \chränkter Haftung, - Einkaufszentrale der badischen Gruppe des Vereins Deutscher Eisengießereien, Karlsruhe: Dem Willi Haverkamp, Karlsruhe, ist Prokura erteilt. 28. 9. 27.

3 „Rheinunion“ Transport-Gesell- [haft mit beshränkter Haftung, Mann- heim, mit einer Zweigniederlassung in Karlsruhe untex dex Firma „Rhein- union“ Transport-Gesellschaft mit be- schränkter Haftung Zweigniederlassung Karlsruhe. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Ausübung dex Schiffahrt auf dem Rhein und seinen sämtlichen Anschlußgewässern, die Uebernahme von Vertretungen in- und ausländischer Rhein- und Seeschiffahrtsfirmen, An- und Verkauf, Mieten und Vermieten von Schiffen und Dampfern, Erwerben oder Pachten von Umschlag8einrich- ungen bezw. Grundstücken und Aus- führung aller Geschäfte, die mit dem Schiffahrtsbetriebe mittelboc odex un- mittelbar in Verbindang stehen. Stammkapital: 50 000 RM. Geschäfts- führer: Friy Thomas, Kaufmann, Mannheim. Prokura: Dem Friedri Wilhelm Keller, Karlsruhe, ist Einzel- prokura unter Beschränkung auf den Betrieb dex Zweigniederlassung erteilt, Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. Juni 1922 festgestellt und inzwischen mehrfach, am 5. August 1924, 21. April 1925 und 2. Juli 1925, geändert und neu gefaßt. ind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so wird die Gesellschaft durch . zwei. Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer zusammen mit einem Prokuristen vertreten. Der Ge- schäftsführer Kaufmann Friß Thomas, Mannheim, ist befugt, die Gesellschaft selbständig zu vertreten, auch wenn mehrere Geichäftsführer bestellt sind. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen ‘im Deutschen Reichsanzeiger. M0. 27.

4. L. Brombachex & Cie., Nachfolger Gesellshaft mit beschränktex Hastung, Karlsruhe: Die Prokura des Hans Uiker ist erloshen. 29. 9. 27.

5. Großherzoglihe Majolika-Manu- faktur Karlsruhe, Aktiengesellschaft, Karlsruhe: Die Firma ist geändert in: Staatliche Majolika-Manufaktux Karls- ruhe Aktiengesellshaft. Nach dem be- reits durchgeführten Beschluß der Generalversammlung vom 8. 7. 1927 wurde das Grundkapital um 500 000 RM auf 100 000 RM herabgeseßt unter gleichzeitiger Umwandlung der mehr- stimmigen Vorzugsaktien in Stamm- aktien mit je einex Stimme und zugleich um 350 000 RM erhöht und beträgt jeßt 450 000 RM. Die Erhöhung er- folgt durch Ausgabe von 3500 Fnhaber- stammaktien übex je 100 RM zum Nennwert. Durch den gleihen Beschluß wurde der Gesellschaftsvertrag in § 1 (Firmenbezeihnung), in § 5 (Grund- kapital), in § 21 (Stimmrecht) und in

S 23 Abfaÿ 2 Ziffer 2 (Dividende) ges andert 30. 9. 27.

6. Schnellwaagenfabrik Union Aktien- gesellichaft in Karlsruhe (Moltke- straße 47). Gegenstand des Unter- nehmens: Die Ansertigung und der Vertrieb von Schnellwaagen und an- deren Maschinen jeder Art. Die Ge- sellshaft darf sich an anderen dem Ge- schäftsbetrieb dienenden Unterneh- mungen in jeder Form beteiligen. Grundkapital: 50 000 RM, eingeteilt in 500 Jnhaberaktien über je 100 RM, welhe zum Nennwert ausgegeben werden. Vorstand: Otto Marx, Kauf- mann, Karlsruhe, Emil Ringwald, Fngenieux, Größingen. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 11. Fuli 1927 fest- aestellt Die Gesellshaft wird in der Regel von zwei Vorstandsmitgliedern oder einem Vorstandsmitglied zusammen mit einem Prokuristen vertreten. Der Aufsichtsrat kann einzelnen Mitgliedern des Vorstandes die Befugnis erteilen, die Gesellschaft allein zu vertreten. Der Vorstand wird vom Aufsichtsrat bestellt und abberufen. Die Bekanntmachungen dex Gesellschaft eins{chließlich dexr Be- rufung dex Generalversammlung er- folgen im Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer der Gesellschaft, die sämt- lie Aktien übernommen haben, sind: 1. Generaldirektor Dr. Friß Winkel- stroeter in Karlsruhe, 2. Eduard Matheis, Jungenieur in Karlsruhe, Z Emil Ringwald. Jngenieur in Grötingen, 4. Wilhelm Herrmann, Kaufmann in Karlsruhe, 5. Eck Frei- herr von Reishah-Scheffel, Kaufmann in Karlsruhe. Den ersten Aufsichtsrat bilden: die vorstehend zu 1, 4 und 5 Genannten, ferner Gerhard Krüger, Bankdirektor, Karlsruhe, Dr. Max Homburger, Rechtsanwalt, Karlsruhe, S. Weymann, Geh. Kommerzienrat in Zweibxücken. Der Gründer Dr. Winkel- stroeter bringt dio in der Anlage zum Gesellshaftsvertrag bezeihneten Gegen- stände in die Gesellshaft ein, deren Wert auf 17000 RM festgestellt ifft. Emil Rinawald brinat das Gebrauchs- muster Nr. 966636 und Eduard Matheis das Gebrauhsmuster Nv. 997114 in die Gesellschaft ein, deren Wert auf je 1000 RM festgeseßt ist Von den mit der Anmeldung der Ge- sellschaft eingereihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsbericht des Vorstandes, des Aufsichtsrats und der Revisoren, kann bei dem Gerichte, von dem Prüfungsberichte der Revisoren auch bei der Handelskammer Karlsruhe Einsicht genommen werden. 30, 9. 27.

Badisches Amtsgericht Karlsruhe.

Klötze. [59050] Bei der unter Nr. 34 des Handels- registers A eingetragenen Firma „Ger- mania Drogerie, Fnh. Gustav Bach“ in Klöße ist am 4. Oktober 1927 ein- getragen worden: Die Firma lautet jeßt: „Germania Drogerie, Jnh. Carl Zeplin“. Jnhaber ist jeyt der Kauf- mann Carl Zeplin in Klößze. Amtsgericht Klöye.

Koblenz. [59051

Fn das Handelsregister Abteilung ist folgendes eingetragen worden:

1. am 26. September 1927 unter Nr. 8 bei der Firma „Moseldamp [chifja rts Aktiengesellshaft, Koblenz“: Durh Be- \{chluß der Generolversammlung vom 3. September 1927 ist § 10 des Gesell- schaftsvertrags (Vergütung des Aufs sichtsrats) geändert.

2am 7, S@wteanber 1927 Untér Nr. 276 bei der Firma „Rheinis Blechwarenwerke Aktiengesellscha\t, Weenithurit o. Rh. “: Jn Karlsruhe ist eine Zweigniederlas'ung errichtet.

3. am 20. September 1927 untec Nr. 401 bei der Firma „Werbe-Be- ratung, Gesellshaft mit beschränkter Haftung“ in Koblenz: Der chäafts- führer Kaufmann Ferdinand Koll ist abberufen, an seiner Stelle ist dec Uhr- macher Karl Doll in Koblenz zum Ge=- {äftsführer bestellt. Durch Beschluß der Gesellschafter vom 10, September 1927 sind §8 1 und 3 des Besellschafts- vertrags (Firma und Gegenstand des Unternehmens) geändert, die Firma heißt jeßt: „Dolektra-Uhren, Gesellschaft mit beshränkter Haftung“. Gegenstand des Unternehmens is jeÿt: Fabrikation und Vertrieb von Uhren, hauptsächlih elektrisher Zimmeruhren.

4. am 24. September 1927 untex Nr. 422 bei der Firma „A. Straub & Co., Verlagsgesellshaft mit beschränkter val Koblenz: Die Gesellschaft ist ausgelöst. Die Firma an erloschen.

5. am 24. September 1927 unter Nr. 431 bei der Firma „Granitwerk Hine Vates & Co. Gesellschaft mit eshränkter Haftung“, Koblenz: Durch Beshluß dexr Gesellschafter vom 25. August 1927 ist das Stammkapital auf 15 000 Reichsmark erhöht und § 4 des Gesellschaftsvertrags abgeändert worden wie I: Die Gesellschast dauert bis einschließlich 31. Dezember 1932. Die Dauer verlängert sih indes immer um zwei Fahre, wenn nicht ein halbes Fahr vor Ablauf von einem Ge- sellschafter gekündigt wird.

ebe es Amtsgeriht Koblenz.

Königsberg, Pr. [59349] Dal Duo: Ser des Amtsgerichts in Königsberg i. Pr. Eingetragen in Abteilung B am 3 Oktober 1927: Nr. 1129.“ „Todten- höfer Aktien Ce Niederlassung Königsberg, Px.“, Sib: Berlin. Zweig- niederlassung: Königsberg i. Pr. Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. April

1927 festgestellt und am 7. Juli 1927