1927 / 239 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Havelberg. ___ [b9674] Bei der unter Nr. 190 in unserem Handelsregister A eingetragenen Firma Anna Wachsen in Havelberg ist heute eingetragen: Die Firma ist erloschen. Havelberg, den 30. September 1927. Das Amt3gericht.

Hildburghausen. [59675] Fn unserm Handelsregister Abt. A

Nr. 27 ist heute bei der Firma A. Geuß

in“ Hildburghausen als Fnhaber ein-

getragen worden: Handel3oberlehrér

Hermann Keidel in Hildburghausen. Hildburghausen, den 4. Oktober 1927.

Das Thür. Amtsgericht.

HWilgburghausen. [59676] Im hiesigen Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 215 bei der Firma Hanna Schulz in Hildburghausen, Fnhaberin Witwe Auguste Schulz. geb. Herrnleben in Hildburghausen heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Hildburghausen, den 4. Oktober 1927. Das Thür. Amt3gericht.

Ilfeld. [59677]

Im Handel3register Abt. A ist unter Nr. 66 bei der Firma A. Keferstein in SFlfeld heute eingetragen:

Wilhelm Fricke bleibt Prokurist der Firma und wird Prokurist der Gesell- haft. Zur Vertretung der Firma und der Gesellschaft ist er nur gemeinsam mit einem der beiden Gesellschafter be- recchchtigt.

Flfeld, den 7. Oktober 1927,

Das Amt3gericht.

JFobannisburg. [59678]

Fn unser Handel3register À unter Nr. 80 trugen wir heute bei der Firma Suliu3 Seze8ny în Fohannisburag ein:

SFnhaberin Kaufmannswitwe Klara Scezesny, geb. Nicolai, in FJohannis- Hura als Alleinerbin des Nachlasses des Kaufmanns Julius Seze3ny.

Fohannisbura, den 26. Sept. 1927.

Amt3gericht.

Kappeln, Schlei, [59679]

Fn 8s hier geführte Handel3- register A ist heute unter Nr. 226 bei der Firma ‘tohannes Wollesen în Lin- bdaunis folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Kappeln, den 3 Oktoher 1927.

Das Amt3gerìiccht.

Köln. . [59347]

In das Handel3register wurde am 4. Ok- tober 1927 eingetragén:

Abteilung A.

Nr. 11 517 die Firma „„Butterhaus Rheingold Ricka Ehrlih‘‘, Köln, Follerstr. 58, und al3 Jnhaber: Ricka Ehr- lich, Kauffrau, Köln.

Nr. 11518 die Firma „Heinrich Sieger Berlag“‘‘, Köln, an den Domi- nikanern 13, und als Jnhaber: Heinrich Sieger, Kaufmann, Köln.

Nr. 930 bei der Firma „„Chemisßch= technische FJndustrie Columbia Th. Dederichs‘‘, Köln: Die Firma is er- loschen, desgleichen die Prokura des Leo Nieland.

Nr, 2632 bei der offenen Handel8gesell- schaft „Heydt & Voß“, Köln: Kausmann Max Heydt ist als Gesellschafter durch Tod ausgeschieden, Witwe Max Heydt, Berta geb, Levi, Köln, und der Kaufmann Eduard Voß, Köln, sind als persönlich haftende Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten, Die Prokura des Eduard Voß ist erloschen.

Nr. 5296 bei der offenen Handelsgefsell- schaft „J. Vogel & Söhne“, Köln: Die Gesellschaft ist aufgelöst, Die Firma ist erloschen.

Nr. 7249 bei der Firma „Martin Stein «& Co.“, Köln: Die Firma ist erloschen.

Nr. 7436 bei der Kommanditgesellschaft 1„Dern & Co.“ Köln: Die Gesamt- prokura des Philipp Korrell is in eine Einzelprokura umgewandelt worden.

Nr. 8393 bei der Firma „Holzwaren uno Mvöbelhandlung Carl H. Schmitt“, Köln: Die Firma ist erloschen, desgleichen die Prokura des Jakob Schmitt,

Nr. 9354 bei der Firma „Arnold Koninctx“, Köln: Die Prokura des Wil- helm Stephan is erloschen, Dem Louis Dilles, Köln, ist Einzelprokura erteilt.

Nr. 11 174 bei der Firma „Dr. Wil- helm Steinmeß & Co.“, Kön: Der Sih der Firma ist nah Rösrath verlegt.

Nr. 11 442 bei der Firma „Reinholo Müller und Co.“ in Herne mit Zweig- niederlassung in Köln: Der bisherige Jn- haber der Firma Jsidor Studzinski hat die Zweigniederlassung Köln an die Witiwe

saac Klausner, Frieda geb. Moschkewiy,

öln, abgetreten, die das Geschäft unter der bisherigen Firma fortführt. Abteilung B.

Nr. 129 bei der Firma „Württeut= bergishe Metallwarenfabrik“, Geis- lingen, mit Zweigniedersassung in Köln: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 31. Mai 1927 wurden die §8 11, betr. Bilanz, 12, betr. Getvinnverteilung, und 29a, betr. Vergütung der Ausfsicht8rats- mitglieder, der Saßung geändert.

Nr. 272 bei der Firma „J. Pohlig Aktiengesellschaft“, Köln: Ober- ingenieur Georg Ludwig, Köln-Kletten- berg, hat derart Prokura, daß er gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen vertretungsberechtigt ist.

Nr. 1251 bei der Firma ,,Rheinwaren, Rhein Bauwaren- und Betoubau Geschäft Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung“, Köln: Die Vertretungs- befugnis de3 Liquidators ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Nr. 1932 bei der Firma „Metallatom Gesellschaft mit beschränkter Haf-

tung“, Klu: Durch Gesellschafterbe- schluÿ voin 27. September 1927 ist § 5 des Gesellshastsvertrages, betr. die Ver- tretung, geändert. Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- tretung durch 2 Geschäflsführer oder einen Geschäftsführer zusammen mit einem Pro- furisten. Dr. Alfons Mauser is durch Tod al3 Geschäftsführer ausgeschieden. Direk- toren Ferdinand Braun und Rudolf Eith, Köln, sind zu Geschäftsführern bestellt. Die Prokuren des Ferdinand Braun und des Nudolf Eith sind erloschen.

Nr. 2498 bei der Firma „Gewerkschaft Mannebach 11“, Kön: Hubert Schreiber hat sein Amt als Repräsentant niedergelegt. Heinrich Oster, Kaufmann, Köln, ist zum Repräsentanten bestellt.

Nr. 3439 bei der Firma „Franz Schlagwein Gescllschaft mit be- schränfkter Haftung“, Köln: Die Ver- tretung8befugnis des Liquidators if} be- endet. Die Firma is} erloschen.

Nr. 3639 bei der Firma „Hugo Braun- stein Aktiengesellschaft Filiale Köln“, Kölm: Durch Generalversamm- lungsbeschluß vom 16. September 1927 ist der Gesellschaftsvertrag geändert in § 8 (Bestellung des Vorstand3). Die am 12. Dezember 1924 beschlossene Aende- rung des 10 is wieder aufgehoben.

Nr. 4104 bei ver Firma „Mauser Landgesellschaft mit beschränktier Haftung“, Köln: Durch Gesellschafter- beschluß vom 27. September 1927 ift § 7 des Gesellschaftsvertrags, betr. die Vertretung, geändert. Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- tretung durch zwei Geschäftsführer oder einen Geschäftsführer zusammen mit einem Prokuristen. Der Geschäftsführer Dr. Alfons Mauser is durch Tod ausge- schieden. Direktoren Ferdinand Braun und Rudolf Eith, Köln, sind zu Geschäft3- führern bestellt, Die Prokuren des Ferdi- nand Braun und des Rudolf Eith .sind erloschen.

Nr. 4120 bei der Firma „Gesellschaft für Frachtenfontrolle mit beschränt= ter Haftung“, Köln: Friß Köhler bat sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt. Zum Geschäftsführer ist Bernhard Münch, Kaufmann, Köln-Ehrenfeld, bestellt. Der Gesellschafisvertrag ist hinsfichtlich des Gegenstands des Unternehmens und des Stammkapitals durch Gesellschafter- beshluß vom 22. September 1927 ge- ändert, Das Stammlkapital is um 18 000 Reich3mark auf 20 000 Reich3mark erhöht. Gegenstand des Unternehmens ist fortan: An- und Verkauf von Grund- stüden und Jmmobilien, die Vermittlung derartiger Geschäfte sowie Bauaus- führungen. Die Firma is geändert in: „Terrain Gesellschaft Köln-Süd mit beschräuktter Haftung“.

Nr. 4265 bei der Firma „Union Kohlen- Koks unv Briïkett-Handel3= gesellschaft mit beschräukter Haf- tung“, Köln: Durch Gesellschaft3beschluß vom 12. Juli 1927 ift das Stammkapital um 62 000 Reich3mark auf 63 000 Reich8- mark erhöht worden.

Nr. 4534 bei der Firma „Kraftstoff= Bertricb, Gesellschaft mit beschräuk= ter Haftung“, Köln: Karl Ohly hat fein Amt als Geschäftsführer niedergelegt.

Nr. 4587 bei der Firma „Manser Maschinenbau Gesellschaft mit be- fchränkter Haftung“, Köln: Durch Gesellschafterbeschluß vom 27, Sep- tember 1927 ist § 7 des Gefsellschaft3- vertrages, betr. die Vertretung, geändert. Sind mehrere Geschäft8führerx bestellt, so erfolgt d Vertretung der Gesellschaft durch 2 Geschäftsführer oder einen Ge- schäftsführer mit einem Prokuristen. Dr. Alfons Mauser isst durch Tod als Ge- schäftsführer ausgeschieden. Direktoren Ferdinand Braun und Rudolf Eith, Köln, sind zu Geschäftsführern bestellt. Die Prokuren des Ferdinand Braun und des Nudolf Eith sind erloschen.

Nr. 5154 bei der Firma „Weika ver- einigte Berbandstoff-Fabriïten Weißweiler & Kalff Aktiengesell= schaft zu Euskirchen ZweignieDer- lassung Köln“, Köln: Wilhelm Weis=- weiler, Direktor, Köln, ist aus dem Vor- stand ausgeschieden.

Nr. 6379 bei der Firma „Citroën- Automobil Aktiengesellschaft“, Köln: Henry Jean van Stratum, Köln, ist zum weiteren Vorstandsmitglied be- stellt. Die Prokura des Raymund Smoliak ist erloschen.

Nr. 6501: „Colonia-Dachshut Ge= fellshaft mit veschräntter Hafiung“ Köln, Eisfelstr. 14—16. Gegenstand des Unternehmnes: Ueberwachung und Fn- standhaltung von Bedachungen. Stamm- kapital: 20 000,— Reich8mark. Geschäfts- führer: Theodor Giese, Fabrikdirektor, und Josef Knein, Kaufmann, Rodenkirchen. Gesellschaftsvertrag vom 28. September 1927, Seder Geschäftsführer ist für sich allein vertretungsberechtigt. Ferner wird befanntgemaht: Oeffentlihe Bekannt- machungen erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 6502: „Original-Depex Deutsche Perfekt - Expreß - Kaffeemaschinen Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung“, Köln, Venloer Str. 23, wohin der Siy von Bonn verlegt wurde. Gegenstand des Unternehmens: Jmport, Export, Her- stellung und Vertrieb von Original- italienishen Schnellkaffee-Maschinen. Stammkapital: 5000,— Reichsmark. Ge- schäftsführer: Camillo Simonetti, Kauf- mann, Köln. Gesellschaftsvertrag vom 30, Dezember 1924, 24, April 1926, 15. Juni 1926 und 25. April 1927, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so er- folgt die Vertretung durch zwei Geschäfts- führer oder durch einen Geschästsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Ferner wird bekanntgemacht: Zur teil-

[iveisen Deefing seiner Stammeinlage bringt der Gesellschaft Ca1uillo Simonetti, vorgenannt, in die Gesellschaft ein: eine vollständige Personal- und eine vollständige Privatbüroeinrichtung im Gesamtwerte von 2000,— Reichsmark. Oeffentlihe Be- fanntmachungen erfolgen durch den Deutschen Reich3anzeiger,

Nr. 6503: „Hamond Tabakgesell= schaft mit beschränfter Haftung“, Köln, Flandrische Str. 4. Gegenstand des Unternehmens: Der Handel und die Her- stellung von Tabakwaren. Stammkapital: 20 000,— Reichsmark. Geschäftsführer: Heinrich Monderer, Kaufmann, Köln. Ge- sellschaftsvertrag vom 16. August und 6. September 1927. Ferner wird be- kfanntgemaht: ODeffentlihe Befkannt- machungen erfolgen durch den Deutschen Reich3anzeiger.

Nr. 6504: „Vanadium Gesellschaft mit beschränkfter Haftung“, Köln, Fohannisstr. 90. Gegenstand des Unter- nehmens: Vertrieb von Heilmitteln, die unter wesentlicher Benußung des Elements Vanadium hergestellt sind, sowie die Fa- brifation und der Vertrieb von Heil- mitteln aller Art, insbesondere auch der alleinige Vertrieb im Fn- und Auslande von dem Hugo Fegers, Kaufmann, Köln- Lindenthal, durch Warenzeichèn-Nummer 360 116 des RNeichspatentamtes aeseßlich geschüßtenHeilpräparat3 Hufesan. Stamm- fapital: 20 000,— Reich8marf. Geschäft8- führer: Hugo Schießold, Direktor, Frechen, und Hugo Fegers, Kaufmann, Köln- Lindenthal. Gesellschaft8vertrag vom 21. September 1927. Jeder Geschäft3- führer ist für sich allein vertretungs- berechtigt. Die Gesellschast dauert bis 31. Dezember 1937. Ferner wird bekannt- gemacht: Zur vollständigen Deckung seiner Stammeinlage bringt der Gesell}chafter Hugo Fegers, vorgenannt, in die Gefsell- schaft ein: alle Schußrechte aus dem zu seinen Gunsten eingetragenen Waren- zeichen Nummer 8360116 (Hufesan). Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen durh den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 6505: „Braunsfelder Grund- ftüids-Verwaltung, Gesellschaft mit beschränfter Haftung“, Köln, Neußer Straße177. Gegenstand de8Unternehmens: Verwaltung von in Köln-Braunsfeld ge- legenen Häusern 1nd Grundstücken und von Grundschulden und Hypotheken. Stammkapital: 20 000,— Reich8mark. Ge- schäftsführer: Dr. Franz Konen, Nechts- anwalt, Köln. Gefsellshaft8vertrag vom 3. Oftober 1927, Ferner wird bekannt- gemacht: Oeffentlihe Bekanntmachungen erfoigen durch den Deutschen Reichs- anzeiger.

Amtsgericht, Abt. 24, Köln,

Königsberg, N. N. [59680] Bei der in unserem Handelsregister A unter Nr. 180 eingetragenen Firma „Wilhelm Bremer in Bad Schönfließ, N, M.“ ist heute folgendes eingetragen worden: Die Firma tst erloschen. Königsberg, N. M., den 6. Okt. 1927, Das Amtsgericht. Königswastcerhausen, [59681] Jn unser Handel8register Abt. B Nr. 36 ist heute bei der Firma Zeuthener Landgesellshaft m. b. H. eingetragen worden: An Stelle der abberufenen Rosa Breuer ist der Kaufmann Max Bernhardt in Berlin zum Geschäfts- führer bestellt. Amtsgevicht Königswusterhausen, en 5. Oktober 1927.

Krefeld, . [59682

iw das hiesige Handelsregister Ab- teilung B wurde heute folgendes einge- tragen:

Unter Nr. 292 bei der Firma Kre- felder Reitbahn mit beschränkter Haftung in KrefelD : Julizis Gottschalk ist durch Tod als Geschäftsführer aus- geschieden.

Unter Nr. 741: Firma „FJudugas“ Fundustrie- und Gasofen Vaugefell= schaft mit beshräukter Haftung i Krefeld-Liun. Gegenstand des Unter- nehmens is der Bau von industriellen Ofenanlagen und Gaswerksöfen, die Be- teiligung in jeder Form an gleichartigen Unternehmungen sowie der Betrieb aller Geschäfte, die mit der Konstruktion und dem Bau der genannten Oefen irgendwie zusammenhängen. Das Stammkapital beträgt 20 000,— Reichsmark. Geschäft8- führer is Dipl.-Fng. Otto Wolff, Direktor in Krefeld. Dem Dr.-Jng. Erich Dubois in Krefeld und dem Oberingenieur Salmar Jacobi in Krefeld ist Gesamtprokura derart erteilt, daß ein jeder gemeinschaftlich mit einem anderen Prokuristen oder mit einem Geschäftsführer zur Vertretung der Ge- sellschaft befugt is. Gesellschast mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 14. September 1927 fest- gestellt. Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Jedoch kann die Gesellschafterversammlung auch bei Vor- handensein mehrerer Geschäftsführer einem oder mehreren von ihnen die Be- fugnis zur Einzelvertretung der Gefsell- schaft geben. Die Gesellschafterin Silamit- werke Dr. Straßmann & Co., Fabriken feuer- und säurefester Produkte mit be- schränkter Haftung in Krefeld-Linn, bringen in die Gesellschaft folgende Pa- tente und Patentanmeldungen ein nebst den dazu gehörigen Konstruktionen: a) Pa- tente: Deutsches Reich Patent Nr. 311 521 (Beheizungsverfahren); Kanada Patent Nr. 270878 (Kammerwandschuß); Schweiz Patent Nr. 122 317 (Gasérzeugungsofen mit wechselweiser Beheizung). b) Patent-

anmeldungen: Kammerwandschuß Deutsch-

sand Sch. 70 335 VI/10a, Kombinierter Tauch- und Trocktenvershluß Deutschland Sch. 70 658 VI/26a, Rombinierter Tauch- und Troenvershluß Amerika Anm.66415, Kammerwandschuy Amerika Anm. 66 416, Kombinierter Tauch- und Trockenverschluß Kanada Anm. 308 353, Gaserzeugungs- ofen mit wechselweiser Beheizung Deutjch- land 8. 74 610, Rouen MCatdlen Deutschland L. 66 799, Der Wert dieser Einlage wird auf RM 19 000,— festgeseßt und auf die Stammeinlage der Silamit- werke Dr. Straßmann & Co. Fabriken feuer- und säurefester Produkte mit be- schränkter Haftung verrechnet, so daß diese Stammeinlage in voller Höhe geleistet ist. Krefeld, den 5. Oktober 1927, Amtkt3gericht Krefeld.

Küstrin, [59683] _Jn unser Handelsregister Abteilung B ist unter Nr. 6 am 6. Oktober 1927 folgendes eingetragen:

Brauerei E. Richter, Aktiengesellschaft. Siz: Küstrin. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb einer Brauerei, insbesondere die Herstellung und der Vertrieb von Bieren, sowie der Betrieb verwandter Geschäfte. Der Gesellschafts- vertrag ist am 17. September 1927 fest- gestellt Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Mitgliedern Die Ge- sellschaft wird durch zwei Vorstandsmit- glieder oder durch ei: Vorstandsmitglied in Gemeinshaft mit cinem Prokuristen vertreten. Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt: der Bankdirektox Friy Jahn in Eisenah und der Brauerei- besißer Georg Franz in Küstrin. Grund- fapital: 100 000 RM Als nicht ein- getragen wird veröffentlicht:

Das Grundkapital zerföllt in 100 Fn- haberaftien über je 1000 RM, die zum Kurse von 110 vom Hundert ausgegeben werden. Der Vorstand wird durch den Aufsicht3rat bestellt. Die Berufung der Generalversammlungen und die sonstigen Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch Einrückung in den Deutschen Reichsanzeiger.

Die Gründer, die alle Aktien über- nommen haben, sind:

1. Bankdirektor Fri Jahn, Eisenach, 2. dessen Ehefrau Hertha Fahn, ge- borene Kuhnert, ebenda,

3. Baumeister Paul Kuhnert, No- wawes, Kreis Teltow,

4. Brauereibesizer Georg Franz, Küstrin,

56. Witwe Martha Franz, geb. Keßter, Küstrin,

6, Ministerial - Oberamtmann Paul Teßlaff, Neubabels8berag, Kreis Teltow.

Die zu 3, 5 und 6 genannten Personen bilden den ersten Aufsihts8rat. Die mit der Anmeldung der Gesellshaft ein- gereichten Schriftstücke und die später eingehenden Prüfungsberichte des Vor- stands und des Aufsiht3rat oder der Revisoren der JFndustrie- und Handels- kammer fkfönnen bei Gericht, die Prü- fungsberihte der Revisoren auch bei der Fndustrie- und Handelskammer ein- gesehen werden.

Amtsgericht Küstrin.

Labr, Baden. [59684]

Handelsregister Lahr A I O.-Z. 274, Firma „Lahrer Ofen. und Tontivoaren- abrik Carl und Otto Müller in Lahr“: Das untex der Firma betriebene Ge- chäft ist mit Aktiven und Passiven nebst Firma auf die Lahrer Ofen- und Tonwarenfabrik Carl und Otto Müller Aktiengesellshaft in Lahc übertragen worden,

Lahr, den 29. 9. 1927. Amt3gericht.

Leipzig. [59685]

Fn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden:

1. auf Blatt 14768, betr. die Firma Handke & Co. in Leipzig: Die Firma lautet künftig: Frit Handke.

2. auf Blatt 7485, betr. die Firma Hahn's Sortiment Carl Fehre in Leivziq: Die Firma lautet künftig: Hahn's Buchhandlung Car! Fehre.

3. auf Blatt 24 957, betr. die Firma Elliott-Fisher Maschinengesellschaft Zweigniederlassung Leipzig in Léipzig, Zweigniederlassung: Die Gesell- saft ist aufgelöst. August Zeiß ist als Gesellschafter ausgeschieden. Der Kauf- mann Carl Zellmann in Berliy führt das Handelsgeschäft und die Firma als Alleininhaber fort.

4 auf den Blättern 15592, 18900, 19 205, 20910 22168 und 23 727, betr. die Firmen Auguste Besser Nachf., August Drechsler, Otto Bochum, W. Focking «& Co., Hofmann, Günther «& Co., Oel : Import Aktiengesellschaft und Jacob Fischer, sämtlih in Leipzig: Die Firma ist er- loschen.

5. auf Blatt 17559, betr. die Firma Arno Hedwig in Leipzig: Von Amts wegen: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Leipzig, Abt. T1 B, den 6. Oktober 1927.

Lemgo. [59686] Jn das Handelsregister Abt. B ist heute zu der unter Nr. 29 eingetragenen Firma Pahmeier & Co., G. m. b. H. in Lemgo, folgendes eingetragen : Der Kaufmann Eli Krüger in Biele- feld ist als Geschäftsführer abberufen. Lemgo, den 30. September 1927. Lippishes Amtsgericht.

Lobemnmstein, Thür, 60099]

Jn unser Bande reger B. NE A, betr. die Firma Reußishe Ein- und Verkaufs8gesellshaft Lobenstein mit be- schränkter Haftung in Lobenstein, ist

heuke efngetragert worden, baß bIa

Firma von Amts wegen gelöst ist. Lobenstein, den 6. Oktober S Das Thür, Amtsgericht.

Magdeburg. [60101] Jn unser Sandel3register ist heute eingetragen worden:

1. bei der Firma H. Dathenhausen & A. Behrens Gesellschaft mit beschränktex Haftung in Magdeburg unter Nr. 1266 der Abteilung B: Die Vertretungs- befugnis des Wilhelm Mau ist beendet. Die Ehefrau Hildegard Boretius, geb. Nentwich, in Magdeburg ist zum Ge- schäftsführer bestellt.

2. bei der Firma Wilhelma int Magdeburg, Zweigniederlassung der Allianz Versicherungs - Aktien - Gesell- schaft, Berlin, mit dem Sitze in Magde- burg, Zweigniederlassung der in Berliw bestehenden Hauptniederlassung unter Nr. 815 der Abteilung B: Die Prokura des Hans Bruns ist erloschen.

Magdeburg, den 7, Oktober 1927.

Das -Amtsgericht A. Abteilung 8.

[60102]

Fn unser Handelsregister ist heute eingetragen worden:

1, bei der Firma- Mühlberg & Zoll-

mann in Magdeburg unter Nr. 3465 der Abteilung A: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Ernst Mühlberg ist alleiniger Fnhaber der Firma. 2. bei der Firma Künneth & Knöchel in Magdeburg unter Nr. 3060 der Ab teilung A: Die Prokura des Georg Jebens ist erloschen.

3. bet der Firma Tuchmann & Sohm Filiale Magdeburg mit dem Sitze im Magdeburg. Zweigniederlassung der im Dessau bestehenden Hauptniederlassung, unter Nr. 2633 der Abteilung A: Willy Tuchmann ist durch Tod aus der Ge- sellshaft ausgeschieden, Die Kaufleute Dr. Alfred Tuchmann in Dessau und Dr. Hans Tuchmann in Magdebur sind als persönlih haftende Gesell- schafter in die Gesellschaft eingetreten. Die Prokura des Dr. Hans Tuchmanw ist erloschen.

Magdeburg, den 8. Oktober 1927.

Das Amtsgericht A. Abteilung 8.

Mainz. [59687]

ain unser Handelsregister wurde heuts bei der Firma „Josef Falck-Bramigk“‘ in Mainz, Kaiserstraße 86, eingetragen, daß das Geschäft auf Otto Heinrich Hieronimi, Kaufmann in Mainz, über4 gegangen ist und von demselben untex unveränderter Firma fortgeführt wird, Hugo Dehren in Mainz ist für diess Firma Prokura erteilt.

Mainz, den 7. Oktobex 1927.

Hess. Amt3gericht.

Magdeburg.

Marienburg, Wesipr. [59689]

Fm Handel3register A ist heute bei der Firma „G. Woelke & Co,., Holz- handlung und Hobelwerk, Bau- und Brennmaterialien Marienbura“’, folgen« des eingetragen worden: Die Ents- ziehung der Vertretungsbefugnis der Mitgefellshafterin Frau Meta Unrau in Marienburg und die Ueberfragqung derselben auf den Kaufmann Walter Leithold in Marienburg ist auf Grund des Urteils des Landgerichts Elbing vont 21. September 1927 4 S 304/27 gelöscht.

Marienburg, den 7. Oktober 1927. Amtsgericht. Merseburg, [59690] Im Handelsrgeister B Nr. 67 ist bei der Firma Butterhandlung zu den drei Glocken, Gesellshaft mit beschränktex Haftung în Halle a. S., Zweignieder- lassung Merseburg, heute folgendes ein- getragen worden: Durch Gesellschafter- beschluß, vom 2. August 1927 sind in dém Gesellschaftsvertraa die 88 6 (Veräuße- rungen von Geschäft83anteilen) und 7 (Zahl der Geschäftsführer) entsprechend der Niederschrift geändert worden. Die Gesellshaft hat zwei oder mehr Ges- \chäftsführer. Max Hühn ist niht mehx Geschäftsführer. Merseburg, den 5, Oks-

tober 1927. Das Amkt3gericht.

PMeseritz. [59691]

Fn unser Handel83register Abteilung A ist heute bei der unter Nr. 93 ein- aetragenen Firma „Molkerei und Camembert-Fabrik Hubertusburg-Mese- riß, Inhaber Paul Dittmann“, eins aeëetragen, daß die Firma erloschen ist. Amts8geriht Meseriß, den 7. Okt. 1927, Mittenwalde, Marl. [59692]

Die Firma Hermann Lange, Groß- Kieniß Handelsregister A, Nr. 70 ist erloschen.

Mittenwalde (Mark), 28. Sept. 1927,

Das Amtsgericht, Mosbach, Baden, [60105] N Bd Ie A: Bei der Firma Alois Röckel & Söhne in Herbolzheim tritt an Stelle des seitherigen Zusabes „Holzwollindustrie“ der Zusaß „Holz» wollfabrik“, Mosbach, den 4, Okiober 1927. Bad. Amt3gericht.

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil Nechnungsdirektor Mengering Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin. Druck der Preußischen Druderei- und Die Dome e iei Berlin, Wilhelmstraße 32.

Die Auszahlung der Gewinnanteile und Zinsscheine, die Aushändi- ] gung neuer Gewinnauteilsheinbogen, die Rüdckzahlung verloster Teilshuld- | vershreibungen, den eiwaigen Bezug neuer Aktien und die Hinterlegung von Aktien behufs Teilnahme an den Generalversammlungen, ferner alle sonstigen die Aktienurkunden betreffenden Maßnahmen, welhe durh die General- versammlung beschlossen worden stnd, sowie eine etwaige Anleihekonvertierung verpflichtet sich die Gesellshaft außer an der Gesellschaftskasse auch in Berlin und Frankfurt (Main) an den vom Vorstand jeweilig bekanntzumacheuden Stellen kostenfrei erfolgen zu lassen. L

An Gewinnanteilen hat die Gesellschaft ausgeshüttet:

1924 8 2% auf 17600 000 RM Aktien, 1925 7% auf 17 600 000 RM Alktien, 1926 8% T 17 600 000 RM Aktien. Tie Vilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäft&jahr 1926 Kellen fich wie folgt: Bilanz am 31. Dezember 1926.

RM

RM

Aftiva. Eleftrizitätswerke:

377 840/08 10 596 l 987 183/23

183 49782 4 923 745/61

927 4885! 4 602 3696 948 980/28

3 046 712 317 104 5 760 284/64 2Bugang . 304 575 Elektrizitätsmesser « f 1925 914/14 : i S s aa N E 9 3 368/29] 2 028 3824 Werizeuge und Mobilien . . . - is í 1/- Straßenbahn:

ete E E

D e aae Bahnkörper D S S

Siromzuführungsanlagen « «- « 137 052

Straßenbahnwagen . . . « « ó 335 294

Werkzeuge, Mobilien und Kleider s Ï s

25 860 004 5 325

163 667 68 412 50 0001-

Grundstüde - « « BUgGang »: «

Gebäude o ZUgang - Es

Mas\chinelle u. elektrische Einrichtungen Bugang -

Fernleitungen

QuoanAO

Transformatorenstationen Zugang +

Ortsneße

388 4362: 2170 681 5 851 234/: 4 851 349/( 3 363 81617

6 064 860

245 454 3 029 405 59922 14 810/4

248 484/46

S: D: 0M M: S

420 409

Sasse . R E as Effeïten und Beteiligungen?) g Fahrzeuge: Bestand am 31. 12. 1926 . O e E e JFnstallationswerktzeuge und Mobilien: ano a Al 219 «s» A o e H Vorräte an Betriebsmaterialien « » « » Waren2) . Es Debitoren: Noch abzurehnende Bauten . Glbiben Vei Bet o a eo Strom- und Jnstallationrechnungen Verschiedene Debitoren . » « «

30 001/- 189 635 928 489

1 220 9879 915 418 2 384 882

29 612 005

17 600 000 146 690

ck. M D 0. 0d: S

Passiva. Aktienkavital . N U De s es 41% Schuldverschreibungen Emission 1919 und 5%, Schuldverschreibungen Emission 1920 . Noch einzulösende Schuldverschreibungenzinse Noch einzulösende Gewinnanteilscheine Do E S Wertverminderungsfonds « « »

SUTROLUIA ea a ariA Kreditoren: Banïshulden . « « Verschiedene Kreditoren . «- Reingewinn

3) 216 216 €) 106 726

322 94215 9 838 8 821 5) 28 430 4 350 000|— 700 000|— T2785 069/60 2 080 142/67

5 050 000

4 865 212 C s 1 580 070 Verteilung des Reingewinns: 50% von RM 1 569 845,66 in den ordentlichen fonds . A E E C E 4%, Dividende auf RM 17 609 000,— 704 000|— Gewinnanteil des Aufsichtsrats . « « 78 222|— 4 IDeITeIe. DIVIDEUDE « » e s 704 000/- Vortrag auf neue Rechnung ».« » » - » 15 3558

78 492/928

D D I 580 0701 29 612 005/i4 l) Jn der Hauptsacze zu Pari bewertete 153 000 RM Attien der Thüringische Landeselefktrizitätsversorgun1gs-Aktiengesellschaft „Thüringenwerk“, Weimar (Afktien- fapital 8 000 000 RM; lebte Dividenden: 0%, 0%, 3%). 2) Jnstallation8materialien, Apparate, Motoren, Beleuchtungskörver, Lampen und Materialien für die Ausführung von Anlageteilen 821 731,10 RM Auf Lager befindliche Zähler S E 44 921,89 Mortagen in halbfertigen Fnstallations- und Bauanlagen 61 836,50 3) 15%, iger Aufwertungsbetrag von 5310 000,— ßPM noch umlaufender Obligationen von 1919 (ursprünglich 6 000 000 PM 414%, Anleihe), rüzahlbar bis 2. Januar 1949, und von 8 912 000,— PM noch umlaufender Obligationen von 1920 (ursprünglich 6 000 000,— PM 414%, Anleihe), rückzahlbar bis 2, Fanuar 1950. 4) 15% Aufwertungsbetrag von 9 598 000,— PM noch umlaufender Obli- gationen von 1921 (ursprünglih 12 000 000 PM 5% Anleihe), rüzahlbar bis 2. Januar 1951. 5) 26% iger Aufwertungsbetrag von 4 Einzelhypotheken, welche zur Nüdck- zahlung auf den 1, August 1927 gekündigt worden sind. Gewinn- und Berlustrechuung.

M 19 *) 1 261 363/41 162 892/61 10 068|— 13 542/78

18 412/15 27 511/04 700 000|—

1 580 070/10

3 773 860/09

Debet. Handlungsunkosten und Steuern . S A Ce Ge G B E e e aen Abschreibung auf Betriebswerkzeuge und Mobilien Auna auf: Fah e C s eta a n8 Abschreibung auf Jnstallationswerkzeuge und Mobilien Ueberweisung an Wertverminderungsfonds . Reingewinn

.

ck00 S D S S 0 00ck S 0 S S S: S

. . . . . . . . . . . . . . 2 - ,

Kredit, MDotltán aus L020 a ama S s E

. at L 10 224/44 Geschäftsgewinn aus Betrieb, Straßenbahu und Jnstallation

3 763 635/65 3 773 860/09

*) Davon Steuern 498 179 80 RM. Gegenüber dem Stande vom 31. Dezember 1926 tveist der Status per 30. Furt 1927 folgende wesentlihe Veränderungen auf:

NM RM

1 415 679,99

Aktiven, Wis E on A Fnstallationsmaterialien, Apparate Motoren Be- leuhtungsförper, Lampen und Material für die Ausführung von Anlageteilen. Auf Lager vesmdliché ZullaL C 6s Montagen in halbfertigen Fnstallationsanlagen S Noch abzurechnende Bauten . « « « ü Guthaben bei Banken 4AM Strom- und Jnstallationsrechnungen Verschiedene Debitoren . Pafsiven.

. 1/298 299,24 79 807,55

_ 97570,20 :

¿ 3 185 100,60 . 524 032,60

. 109 071,67

. 937 494,56

. 1614 501,77

225 182,41

Reservefonds 5 000 000,—

| Aktien-Gesellschaft“ vertragsmäßig die Stadt Gotha mit elektrisher Arbeit vex-

Die Thüringer Elektricitäts - Lieferungs - Gesellshaft, welhe bis zum Jahre 1911 untex dem Namen „Elektrizitätswerk und Straßenbshn Gotha

jorgte und die Straßenbahn im Weichbild der Stadt betrieb, wurde Anfang 1912 zu einem Ueberlandunternehmen erweitert. Die Gesellschaft übernahm von der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellshaft die mit dem Staate Gotha und den Gemeinden des ehemaligen Herzogtums abgeschlossenen Verträge zur Versorgung mit elektrisher Arbeit und zur Erbauung einer elektrishen Fernbahn

die elektrishe Versorgung eines Teils der Landkreise Eisenach und Meiningen sowie der Kreisherrscaft Schmalkalden und des größten Teils des Kreises

Dem Unternehmen wurden ferner angegliedert die Elektrizitätswerke Ruhla, Schmalkalden und Mehlis, die von der Elektricitäts-Lieferungs-Gesell- haft erworben wurden, ferner die Ueberlandzentrale Floh und die Elektrizitäts- werke Friedrichroda, Steinbach, Seligenthal, Barchfeld, Farnroda und Zella. Mit den einzelnen Gemeinden sind Normalverträge (Konzessions- und Stromlieferungsverträge) abgeschlossen, die einen wesentlichen Bestandteil der Staatsverträge bilden.

Am 1. Januar 1927 waren 8 Städte und 147 Landgemeinden mit 52226 Abnehmecn und außerdem 20 Elektrizitätswerke angeschlossen.

Die Erzeugung der elektrishen Arbeit erfolgt vorwiegend in dem der Gesellshaft gehörigen Großkraftwerk Breitungen, das zurzeit über 4 Dampf- turbinen mit einer Leistung von 24000 KW verfügt. Die Kesselanlage umfaßt

———————————————————————————

760283]

Walther & Cie. Aktiengesellschaft, Köln-Dellbrück.

Ausgabe nener Gewinnanteilschein-

bogen.

Die neue Reibe Gewinnanteilschein-

bogen mit Erneuerungéscheinen zu unseren Stammaftien Nr Gotha—Friedrihroda—Groß Tabarz, ferner auf Grund besonderer Verträge | von jeßt ab gegen Nückgabe der alten Erneuerungé1cheine und Einreichung eines nach der Schleusingen. Quittung des Aktienbesiyers Nummernverzeichnifjes

1001 bis 1500 gelangt

aegtordneten mit ver'ebenen

RNerhentolge

bei dem A. Schaaffhauten’s{er Banks verein A.-G., Köln und Düsseldork,

bei dem Bankhaus Delbrü von de: Heydt & Co., Kön,

bei der Direction der Disconto-Gesell- ichaft, Be1lin,

bei dem Bankhaus Delbrück Schickler & Co., Berlin,

während der (Geichättéstunden zur Auégabe.

Köln-Delibrüe, den 10. Ottober 1927, Der Vorfiand.

eine Heizflähe von 2852 m und erhöht sich durch den in diesem Fahr auf- zustellenden neuen Kessel um 700 qm auf 3552 qm. Parallel mit dem Kraftwerk Breitungen wird das Kraftwerk Gotha mit einer Maschinen- und Kesselleistung von 2000 KW betrieben. Ferner steht en Kraftwerken folgende Leistung zur Verfügung:

aus dem Leitungsnebß des Großkraftwerks Borken 6250 KW,

aus dem Wassertraftwerk Spichra 700 KW

und neuerdings aus dem Leitungsnet der Thüringischen

Landeselektrizitätsversorgungs - Aktiengesellshaft „Thüringentoerk“,

Weimar, 2200 KW.

Die gesamte Leistungsfähigkeit Gesellschaft beträgt 35150 KW. Die Verteilung der elektrishen Arbeit erfolgt durch ein Hohspannungsnet mit einer Gesamtlänge von 607 km und durch ein Niederspannung3neß von 670 km. Die Gesamtleistung der eingebauten Transforr'atoren, durch die der zugeführte Hohspannungsstrom auf die Verbrauchs\pannu.ig transformiert wird, betragt rund 75 009 KVA. : Dex Anschlußwert betrug am 1. Fanuar 1927: 450 108 Lampen =— 18194 KW 15 322 Apparate = T3665 KW 9 850 Motoren 37 660 KW Jusgesamt 63 219 KW Zwischen der Landesregierung und der Gesellschaft {webt zurzeit wegen der Fortführung und Vollendung des Baues der Fernbahn Gotha—Friedrich- roda—Groß Tabarz ein Schiedsgerichtsverfahren in der Berufungsinstanz vor dem Reichswirtschastsgeriht. Die Gesellschaft besizt folgende Grundstücke: Das Kraftwerk in Gotha, Wilhelmstraße 4, mit Verwaltungsgebäude (4183 qm), die Unterstation Rosengasse 2 (208 gm); das Kraftwerk Breitungen mit 5 Wohnhäusern, enthaltend 11 Wohnungen (51 911 qm); in Gotha, Wilhelm- straße 2, 1 Beamtenwohnhaus mit 2 Wohnungen (3564 gm), Hindenburg- straße 10a 1 Beamtenwohnhaus mit 3 Wohnungen (2934 qm), Ohrdrufer Straße 36—38 4 Beamten- und Arbeiterwohnhauser mit 14 Wohnungen (3358 qm), 1 Ueberführungsstation am Riedweg (545 qm), Waltershäuser Straße 98 1 Wagenhallengrundstück für die Fernbahn, das auch den Wagen- park der Straßenbahn aufnimmt und 1 Dienstwohnung enthält (21096 qm); in Schmalkalden 1 Zentralengrundstük mit 2 Dienstwohnungen (5190 qm), ferner 1 Wohnhaus Welchersthal 27 mit 3 Wohnungen (325 qm); in Ruhla 1 Zentralengrundstück mit Betriebsleiterwohnung (1771 qm); tn Mehlis ein Hentralengrundstück mit Wohnhaus, enthaltend 3 Dienstwohnungen (2045 gm), außerdem 1 unbebautes Grundstü am Kropfbrunnen (960 qm); in Friedrich- roda 1 Zentralengrundstück mit Betriebsleiterwohnung (1010 gm); in Wahl- winkel 1 Umformerstation mit Stationswärterwohnung (1702 qm); in Suhl 1 Hochvoltstation (485 qm), ferner 1 Wohnhaus mit Betriebsleiterwohnung (913 qm); in Defertshausen 1 Hochvoltstation mit Stationswärterwohnung (1371 gm); in Steinbah 1 Hochvoltstation mit 2 Arbeiterwohnungen (537 qm); in Cabarz 1 UVeberführungsstation mit Stationswärterwohnung (500 gm); in Salzungen 1 Transformatorenstation mit Stationswärterwohnung (648 qm); zusammen 105 882 qm,

Mit der auf kommunaler Grundlage errichteten Ueberlandwerk Rhön G. m. b. H. ist bis zum Jahre 1943 ein Betriebsführungsvertrag ‘abgeschlossen worden, nah welhem die Thüringer Elektricitäts-Lieferungs-Gesellshaft gegen eine 3 ige Vergütung von den Einnahmen die Verwaltung des Ueberland- werkes übernommen hat. Das Ueberlandwerk Rhön versorgt zurzeit 122 Ge- meinden mit 46 000 Einwohnern.

Die - Thüringer Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschast 218 Beamte und 413 Arbeiter.

Die im laufenden Geschäftsjahr erzielten Ergebnisse sind zufriedenstell?nd, so daß, falls niht besondere Umstände eintreten, mit dem gleihen Erträgnis wie im vergangenen Fahr zu rehnen sein dürfte.

Gotha, im September 1927. j j

Thüringer Elefktricitäts-Lieferungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft.

dex Thüringer Elektricitäts-Liefer 1ngs=-

beschäftigt zurzeit

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind / 5 000 000 NM 6 ?7 Teilschuldverschreibungen von 1927 der Thüringer Elektricitäts - Lieferungs - Gesellschaft Aktien- gesellschaft zu Gotha (1 Reichsmark =— 1/2790 kg Feingold), rück- zahlbar zu 102 %, erste Rückzahlung zum 1. Oktober 1937, lebte Rückzahlung spätestens zum 1. Oktober 1946 (5000 Teilschuld- verschreibungen über je 1000 RM, eingeteilt in 19 Serien von je 500 Stück: Serie 1 Nr. 1—500, Serie 2 Nr. 501—1000 usf. bis Serie 10 Nr. 4501—5000) : : zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen worden. Berlin, im Septembex 1927. i Berliner Handels-Gesellschaft. Direction der Disconto-Gesellschaft. S. Bleichröder. - :

Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Delbrück Schickler & Co. Deutsche Bank. Dresdner Bank. Hardy & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Vogt & Wolf A-G. in Gütersloh. | Vogtländishe Spizenweberei

Die Herren Aktionäre werden hiermit | Akftiengefellschzaft, Plauen i. B. zu der am Mittwoch. den 9. No: | Wir laden hierdunch unjere Aktionäre vember d. F., nachmittags 4 Uhr, |;y der am Douner®stag, den 3. No- im Hotel Kaiferbot in Gütersloh sta&- | vember 1927, vormittags 11 Uhr, findenden ordentlichen Sauptversamm- | im Sigzungesaale der Vogtländischen Bank, lung eingeladen. Aktionäre, die an der | Abteilung der Allgemeinen Deutschen Hauptversammlung teiinehmen wollen, | Credit-Anstalt Plauen stattfindenden or- baben gemäß § 19 der Statuten ibre | deutlichen Generalversammlung ein. Aktien oder die darüber lautenden Hinter- Tagesorduung : legungs1cheine der MNeichsbank bis zum | 1, Bericht des Vorstands und Aulsichts- 5, November bet den Filialen der Dresdner rats über das Geschäftsjahr vom Bank in Bieleteld und Gütersloh, bei 1. Juli 1926 bis 30. Juni 1927. den Filialen der Deutschen Bank in | 9, Genehmigung der Bilanz und Be- Bieleteld und Gütersloh, bei dem Bank- \{lußfassung über die Verwendung hause Delbrück, Schickler & Co., Berlin, des Neingewinns. bei einem deutschen Notar oder bei der| 3, Erteilung der Entlastung an Vor- (Geschäftskasse zu hinterlegen. stand und Aufsichtsrat.

Tagesordnung : Diejenigen Aktionäre. welhe in der

1, Vorlage des Ge)\chäftsberichts des | Generalver|ammlung ihr Stimmrecht aus.

Vorstands und des Berichts des Auf- | üben wollen, haben ihre Uktien spätestens sichts1ats. am Sonnabend, den 29. Oftober 1927, in

. Vorlage des Jahresabshlusses und | Plauen bei der Vogtläudiichen Bank,

der Gewinn- und Veilustrechnung, | Abteilung der Allgemeinen Deutschen Beschluß1assung über ihre G-nehmi- | Credit-Anstalt, oder in Berlin bei der gung und über die Gewinnverteilung. | Direction der Diéconto-Ge)ellscha\t oden Be1\chlußiassung über die Entlastung [in Berlin bei der Bank des Berliner de: Borjtants und des Autsichtörats. | Kassen-Vereins (nux tür Mitglieder des

. Wahlen zum Au!sichtsrat. (Kiroeffektendevots) oder bei einem deutschen

Nenderung dee § 19 Abiaz 2 be- | Notar zu hinterlegen 12 der Sagungen). züglih Hinterlegung dec Aktien für Plauen i. V., den 11. Oktober 1927 die Teilnahme an der Hauptven\amm- Der Vorstand. [60383]

hierdurch verjammiung au! Donucrstag, 10. November 10è Ußr, Essen eingeladen.

A

bei der schaft in Berlin, bei dem Bankhaus

[6028|

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zur Vvrdentlichen Genera l- den 1927, vormittag8 in das Hotel Kaijerho}f in

Tagesorduuu tg:

1. Bericht des Worstands und Aufsihts- rats über das Ge1chäftéjahr 1926/27.

2, Feststellung der Bilanz und der Ges- winn- und Verlustrechnung für das Ge1ichäftêjahr 1926/27.

. G&ntlaitung des Vo1stands Aut!sichtsra1is.

. Beichlußtassung über Saßtzungtände- rungen :

a) § 14: Neuregelung der Ver- tretungébefugnis der Vorftands- mitglieder,

b) § 24: Wegfall der Neitébank- depotsceine zur Stimmrehtzaueübung in (Seneralver)ammlungen.

. Wahlen zum Au1!sichtsrat. Zur Teilnahme an der Be\chlußfassung

und des

find nur diejenigen Aftionäre berechtigt, die ihre Aktien legung bei deut'chen

ge!tellten Hinterlegunge!ckchcine testens Sonnabcnd, vember 1927, nachmittags 2 Uhr,

oder die über deren Hinter- einer Cffeftengirobank etnes Mertpavierbörfenplaze«s auf bis spä- den 5. No-

bei unserer Kasse in Venrath, beim

A. Schaaffhaujen'schen Bankverein,

Zweigstelle Benrath in Benrath, Berliner Handels-Gejells-

C. G. Trintaus in Düsseldorf, bei der Bankabicilung der Fried Krupp

Aftiengejselischaft in Efsen oder bei

der Siegener Bank in Siegen hinters legen und dietelben bis zur Beendigung der Generalver|ammlung dort belafjen. Die Hinterlegung von NReichsbanfhinters legqungé!cheinen gibt wegen der veränderten Verwahrungsbedingungen der Reichsbank fein Recht mehr zur Stimmrechtzausübung. Die von den Hinteriegungéstellen aus geitelten Empfangebe1cheinigungen dienen a1s Auéwer1s zur Teilnahme an der Generals versammluna.

Benrath-Nhein, den 11. Oftober 1927. Capito & Klein Uktiengefellsczast,

Der Auffichtsrat. Dr. A. Klo ubach, Vorsigender.

und Wirtichafts- genofsenschaften.

[60277] Durch Beschluß des Amtsgerichts Berlins Mittc vom 6. Of1ober d. J. sind die Unterzeichneten als die Bevollmächtigten der antragstellenden Genossen zur Ein- becutung einer Generalyerjam:nlung der „Deutsche Sandelsbank eingetr. Ge- nofsensch. m. b. H. gemäß § 16 der Satzungen und § 45 G-G. ermächtigt worden. In Ausführung dietes Beschlusses beruten wir eine außerordentliche Ge- neralverjamminuug der „Deutsche Handelsbant e. G. m. b. H. zum Donnerstag, den 20. Oftober 1927, 20 Uhr, nach dem , Westverlag“, Pots- damer Straße 48 ein. Tagesordnung: 1. Abberutung und Neuwahl des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

2. Neuordnung des Geichäftsbetriebes.

3. Einziehung und Erhöhung der Anteile,

4. Verschiedenes.

Berlin, den 7. Oktober 1927.

H. Ulbrich. Otto Tobin,

[59117] Die Generalveriammlung vom 2d. 9, 1927 hat die Autlöung mit anschließender Liguidation des Konzum-Vereins für Mehljae und Umgegeud, e. G. m. b. H., Mehlsack, Osipr., beschlossen. A1s Liquidatoren sind bestellt : 1. der Abteilungsleiter Max Geng, Mehl1ack, 2. der Ge]chästsführer Friedrich Poschadel, Mehlsack. : : Gleichzeitig fordern wir sämtlihe Gläus biger des Konjumvereins aut, bis zum 30, November d. J. 1hre Forderungen anzumelden und ebenso die Schuldner, ihre Verbindlichfeiten bis even dahin abs- zutragen. G Mehisack, den 4. Oktober 192: Konsum-Verein für Mehlsack u. Umgegend E. G. m. b. §S.,, Mehljacck, Ofitpr., iu Liquidation.

6% Schuldverschreibungen Emission 1927

Kreditoren . 1 069 711,74

lung. Der Aufsichtsrat, [60270]{ F. Bartholomäy. Bilger.

Geng. Po]chadel.

F