1858 / 155 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1336 | 1337 Statifstishe Mittheilungen. den Betrieb begonnen. Die Produktion dieser GeseUschaft in ihren drei ] “Beilage zum Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

i Koakä-Hochdfen am Jchenberge bei Eschweiler bestand in weißem Roheisen, Ï

Ueber den Zustand der Sparkasse der Stadt Reichenbacd, | welhes an die nahegelegenen Puddelwerke abgegeben wurde, Die _ Í Ae Mittwoch den 7 Juli 1858 A &- Fed , G %.. e Pee S ei ame ins E i E E ee atr etm tee a e uts e E r D B L E >

im Regierungsbezirk Breslau geben folgende, aus amtlichen Berichten | liche Production betrug in der leßten Zeit 135,000 Pfund. Die kleinen ratnenEs Oi E „AofGiußs. p E wurde | Lolztodlen-Hochbfen zu Lendersdorf, wei allshammer, Junkershammer und : I T E E _ u : am 1. Jum errichtet. Va inimum der Einlagen ist 15 Sagr., <hewenbütte, welche seit längerer Zeit kalt lagen, find wieder angeblasen S Leipzi 5. Juli. Leipzig-Dresdener 260 G. Löbau-Zittauer Loose 103. ichi ; P das Maximum 300 Thlr. An Zinsen gewährt die Sparkafse den | worden. (Pr. C.) - Litt. A. B E, do. Litt, B. 2 6. Magdeb.-Leipziger I. Emission französische S Teile: Lies 207, Ou 70x. Oeatorreichiodh- Einzahlern 34 pCt. und erhält von den ausgeliebenen Kapitalien durb- h i 245 Br.; doe. Il. Emiss Berlin - Anhalter —. Berlin - Stettiner | theile 1097. Rhein-N he-Bab rann uo: Dant—An- ili 43 pCt, Am Schlusse des Jahres 1856 war ein Bestand | a amtlichen 8 Handelsbewegung in Zu>ern stellt fi sür “Cóln- Mindener —. Thüringische 111 Br. Friedrich-Wilhelms- KionméieRaida. 5. Ii, What von 89,592 Thlrn. 25 Sgr. 7 Pf. vorhanden. Während des Jahres 1857 1857 na amtlichen Angaben folgendermaßen: Die Einfuhr an See z Nordbahn —. Altona 4 g : Anhalt-Dessauer Landesbank- } Bur.) Ziemlich lebhaf d mum n M C ies n ry find hinzugetreteu: A) dur< neue Einlagen 29,105 Thlr. 9 Pf., b) betrug: an ostindishem Rohzu>er 3,8581,15 Pîd. (gegen 4,279,689 im : Actien 8 Br, Braunschweiger Bank - Actien 1004 G. Weimarische Vabbcba-Covutee 5 roz. daterreichische Nati O dur Zuschreibung von Zinsen 2297 Thlr. 17 Sgr. 10 Pf. Jm JZedre Vorjahre), an Habana, Musfkowaden und Molafses 14,841,782 Pfd. (gegen E Bank - Actien 95 Br. Oesterreichische proz. Metalliques 804 Br. | Metalliques Lit. B 87. 5prox. Metalliqu n e U, 1857 betrugen die Ausgaben der Sparkasse für zurü>genommene Ein- 15,096,153 Pfd), an Brafil 2,415, (56 Pfd. (gegen 5,445,394 Pfd.), im 1854r Loose 1854er National - Anleibe 814 Br Preusieche lproz. S agler n. E S ante: F 1D. 23pres, Wotaliques : f lagen 15,029 Thlr. 10 Sgr. und es verblieb am Schlusse des Jadres | Ganzen die Robzud>er-Einfuhr 21,118,389 Pfd. gegen 24,821,236 im Vor- Prämien-Anleibe j de 1855 T0140 Wexikas vat r tar 5proz. Russen Stieglitz 1857 an Einlagen ein Bestand von 106,566 Tblrn. 4 Sgr. 2 Pf., jo daß jabr; die Robzu>erautfuhr: an ostindiscbem Zuder 2962,796 Pfd. (gegen i buever Wachsei k S (Vi He „FFlenor cehsel, kurz 334. Ham- F< der Bestand gegen den Abschluß des Jahres (856 um 16,973 | 3,996,529 im Vorjahr , davon ua<h dem Zollverein 683,707 Pfd. rik Geia iti E A E Saedieticiiia mia U STetda «sp da ragene gans Go. Thlr. 8 Sgr. 7 Pf. vermehrt hat. Ein Separat - oder Sparfonds | (gegen 2,794,092 Pfd. im Vorjabr), an Habana, Muskowaden und Roggen achlos fehide bei » Ti nig: morgen er Fr “+4 ift niht vorhanden. Der Bestand des Reservefonds beträgt 8539 Molasses 9,316,050 Pfund (gegen 9,064,580), davon na< dem ppe, Breslan, 6. Juli, 1 Uhr 10 Minuten Nachmittags. (Tel. De vis Daedat 19. auer bei gutem Umsatz. Raps, pro Herbsi 90. Rüböl, Iblr. 12 Sgr. 7 Pf. Von diesem Vermögen der Sparkasse find zinsbar | berei 193, (09 Pfund (gegen 6,897,096), an Brafil „1,286,053 Pfund des Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 47! Br. Freibur E London 5. Juli, Nachmittags 3 Uh angelegt: auf Hypothek 30,188 Thlr. 10 Sgr. auf städtishe und 19,120 (gegen 2,072,361), davon nah dem Zollverein 93,286 Pfd. (gegen Stamm - Actien 45% Br.; doe. dritter Emissioo 91; D GaeiTel G oaidils URI kz N 8; Es D Uher. (Wolfs Tel. Bur.) Tblr. auf ländliche Grundstü>e, 61,939 Thlr. 1 Sgr. 3 Pf. bei dffent- | $00,758), im Ganzen die Robzu>er - Ausfuhr 13,964,899 Pfund (gegen Aoifth Tia A. 1064 0. da: Ldd D 1004 Br.: do. Lit C 136: (G. | 5proz. Russen 114 4: T Rx 0% reti R DEE lichen Jnstituten und Corporationen, zusammen 111,247 Tbir. 11 Sgr. 14,733,470 im Vorjabr), davon nah dem Zollverein 1,970,604 Pfd. Oberschlesische Prioritäts - Obligationen Lit. D. 88! Be, : do Lit F. N Der fillige Dam ager Prm s Se A ) 3 Pf. Die Zahl der am Jahres shlufse im Umlaufe befindlichen Spar- L 10,491,946 Pfd.). Dagegen betrug der Eingang an raffinirtem 76% Br. Kosel-Oderberger Stamm-Actien 51, Br, * Kosel - Oderberger Getreic iat kt En leddg and Saa E a 2 kafsen L Quittungsbücber betrug: a) bis zur Einlage bon 20 Tblrn. == df er: 1,848,376 Pfd. , davon 1,0), (9 Pfd. aus Hannover, 51,497 Priorioritäts-Obligationeu —. Neisse-Brieger Stamm-Aectien 651 R Bohnen, Erbsen einen ' Bufér dnn bis mag g u t T 338 Stü>, b) von 20 Tblrn. bis 5% Iblr. = 38 Etúud, c) von 50 fd. aus Braunschweig, 40,199 Pfd. aus Sachsen, 2234 aus anderen Spiritus pro Eimer zu $0) Quart bei 40 pCt. Tralles Thl G und amerikauische Mehl line Se! li x A gf: En uud, gena Iblrn. bis 100 Thlr. = 340 Stú>d, d) von 100 Thlrn. bis 200 Tblr. | Zollbereinsstaaten (um Ganzen 1,764,683 Pfd. aus dem Zollverein gegen Weizen, weisser 76 92 Sgr., gelber 76 —89 Bee, R "Er __H ‘s Montag auisches Mehl einen Schilling höher, als am vergangenen =— 262 Etûd>, c) von 200 Iblrn. und darüber = 141 Stúüd, in Summa T P E A E Pfd. aus Hamburg, 61,587 Pfd. Gerste 48—53 Sgr. Hafer 45 —50 Sgr nants ldi iti Tiverpoeo! 5». Juli, Mittags 12 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) = 1429 Stûd. (Pr. C. aus Holland, 3 fd. aus Belgien, 129 von anderwär1s. Der Aus- ie Börse war i A d L Thei 0 B Ta ai i E T au L E, A aDi dee: it Reitéruaus Bezirke Cdln ang an raffinirtem fremden Zu@er 1,658,301 Sd an raffinirteni in- e E war in fester Haltung und die Actien-Course zum l'heil L S Ballen Umsatz. Preise gegen vergangenen Sonn- bei Beginn des Jahres 1856 vorbandenen Schank-Anlagen aller Art ndu><en 3,299,925 Pfd., davon na< Hamburg 1,032,615 Pfd., na na, 6 22 M; i Ad y T ; E , ergiebt folgende Yablen, welche wir mit denen des Vorjahrs in Vergleich | Me>lenburg 749,546 Pfd. , nah den bremer Weserhäfen 394,352 o E E T R 14 Dav: des L L E M 2 E, (Won EnE Bur.) Heute ftellen. Es betrug am 1. Januar 1898 die Gesammtzabl: a) der Klein- naH Sardinien 291,154 Pfd., na Dänemark 260,274 Pfd., nah Peru 47, September-OÖktober 47, Oktober-November 45 Frübjabr 48 51 übte einen i D eau anf E B. A R a L rens Ps bandlungen mit Getränken 651, 52 weniger als zu derselben Zeit des 263,217 Pfd., nah dem Zollverein 203,313 Pfd. Ueberbaupt gingen 165,,, September 164. Spiritus Juli - August 173 dedr Okto stiger Sn Zu 68 E A zul 68.20 tie : p res 2ut 68 4044 Gy R w - - » O. 4), ( 0. ZU, SLLCS ann O,

Voriahres: b) der Gastwirthschaften 1450, E

j 4 weniger als zu derselben | von der Gesammt - Ausfubr an raffinirtem Zu>er (4,958,224) na dem ber 17;— 174. Alles bez bil hr C Noti ) i 9 U F Zeit des Vorjahres ; c) der Schanf- und sol<er Milagen, in welchen über: | Zollverein 1,621,128 Pfd. gegen 3,155,240 im Vorjahr. i Hambura, 5. Juli, Nachmittags 2 Uhr 35 Mi Geaechüf 7 “Mitaon C T de ada ive von Mittags 12 Uhr waren 995» baupt zubereitete Speisen und Getränke zum Genusse auf der Stelle ver- L, j N y : schwach bei matter Sticomung de: : da, O I S Y L n R r 45 1 R 5 : E i: (55D 77 wonigec als zu derselben Zeit des Vorjahres: Man \<>reibt der Pr. C“ aus Belgrad vom 5. Juni: r Cte aa s r 6, d d eyt y : A i Schluss-Course : Îproz. Rente 68 35, 4;proz. Rente 26.50, 3proz. a R e L A bèiAGueten Anlagen 3651, gegen 3776 „Einen sebr vortheildaften Einfluß, auf den serdischen Handels- (ape, Santo aeg E ¿Are Spanier 3j “tue 2. 19708. Spanier 267. Silberanleihe —. Oesterreichisehe am 1. Januar 1857. Mitbin waren am 1. Januar d. J, 125 Anlagen verkehr äußert s\<on 1cht die neuerdings an der serbischen Seite Mnodn s D L “ee l D E os —. Spraz. | Slats- Cisenbahn-Actien 0b. ins Leben getretene Linie der Kaiserlich Königlichen Donau - Dampfschiff- A tend beta Waient “ins Vans Lide Be Y bd 4 G Un Aa) ausWarts gm wn m gee D gun gp A P L O E O R E K

weniger als zu derselben Zeit des Vorjahres vorhanden. Bei Annabme fabrts-Gesellshaft. Dieselb erbält, wöchentlich l Kab

einer Bevölkerung des Regierungs-Bezirks von 522,178 Seelen fommt am 6 ftl. Dieselbe unterbält, wöchentlich zweunai, ¡za rten von auf Sonnabend Abtnd bezal Di 4 i E,

1. Januar 1858 durscnittli< eine Kleinbandlung mit Getränken auf je Tefia an der wallachisen Grenze bis nah dem oberhalb der Drina an ruhig. Oel Joos 314, S Ba “e E reg 9 ie L wi Königlicze Schauspiel k, 32 6. j S A- óniglicze auspiele.

802: eine Gastwirtbs<haft auf je 360, eine Schank - und solche Anlage, der Eava und schon in Bosnien gelegenen Brischka, und stets haben fich ra-l’ri Di— 4 Li i fi f 1 d sol E4 die Schiffs so mit Waaren und Passagieren überfüllt gezeigt, daß nunmehr B E Ee : dos, Riga stille. | : ; i d i l a a rt a. ML., 5. Juli, Nachmittags ? Ubr 21 Minuten. Mittwoch, 7. Juli, find die Königlichen Theater geschloffen.

in welchen überhaupt zubereitete Speisen und Getränke zum Genusse au o iwd G Er i l Ie ' '

der Stelle verkauft werden, auf je 337 und von der Gesamntzahl aller E A E diffe k Ber Lte beschäftigt werden sollen. Zin Uebri- Oesterreichische Bank-Actien und Spanische Fonds böher, sonst weni D : Aeg da N Es O,

der vorbezeichneten Anlagen dur<s<nittli eine auf je 143 Seelen. (Pr. C.) g eginnt der serbische Handelsstand fih von der legten Krifis zu erholen verändert. : 5 Lepte ume Tiiag, V. H n L E. (126sle Borslellung.) b tellung vor eginn der Wallet - Ferien, Aladin, 0dvorz

und da verbältnißmäßig bedeutend weniger Bankerotte in Serbien als ander Ó Y j j e A L d : t i D Sechluss - Conrse: Nenest i ) ; | ; E : i S wärts stattgefunden haben (indem durchgehends Zablungsfristen bewilligt iei atdehi 105: D „„Moneots gecennts S d 1 R Die Wunderlampe. Großes Zauber-Ballet in 3 Alten, von Hoguet. Gewerbe- und Handelsnachrichten. tg ey gehalten O so wird voraussichtlich der öffentliche Bexbach 142. Berliner Wechsel 105: Hamburger Wi ech u) 71 | Musik von Gährich. ] L z ; redit fi bald wieder auf die frübere Höhe heben. Eine wahrsheun- el 117 : T E A Es : r m | G . Preise Berlin, 5. Zuli. Jn der Zeit vom 19. bis 30. Zuni 1858 | li< binnen Kurzem ins Leben ema neue Geseygebung E Lond, Wechsel 117 Br. Pariser W echsel 43". Wiener Wechsel 1137 Br. | Mittel Preise. : wnrden : Wechselreht, Konkursordnung und ein neu ein uführendes summa- Darmatädtcr Bank - Actien Il. O S E, E, Ines. Jm Schauspielhause. Keine Vorstellung. risches Verfabren umfaßt, wird dazu beitragen, das Vertrauen im Handel Spanier 477. lproz. Spanier 264. Kur essische Laose 404. Badische A0 9. bis inkl. 22, Juli, bleiben die Königlichen Theater

E Steinfoblen, hd L t E A mir f Cefestigen. Nur ade deringe Rubi biesiger Loese 524. S5proz. Metalliques 78. 4ÿproz. Metalliques 684. 1854er | gänzlih geschlossen.

ranSport- rauntodien 40T] rennÿyo Kaufleute ist in diesem Zabre zum Waaren - Einkauf na Triest, Pesth

weise und Coafs Wien und Leipzig gegangen. Doch gestaltete fich der Ubsay der bor- Ta Iw : Ea 1 Tonnen. a handenen Vorräthe im Lande selbft re<ht lebhaft. Die Ausfuhr an ser- 1) bier ein Klastern. bischem Vieh war nicht sehr bedeutend; d den die Vorràäth O A

efübrt : E : r gs i ; ar niht sehr bedeutend; dagegen wurden die Vorräthe an r î g î

B zu Wasser 62,825 DT 12,563 Häuten und Schafwolle fast geräumt. Speziell für den Monat März ge- c 5 f en t l L ch er u Ì el g e r. pr. Eisenbabn 23,996 85 staltete sib die Einfuhr folgendermaßen : Es wurden namentli eingeführt . für 1,297,000 Piafter Kolonialwaaren, für 474 632 Piaster Oel, Baum- usammen 86,821 12.648 wolle, túrfisher Tabad, seidene Schnüre, Seifen, S lauchleder u. #. w., 628 Nothw ger Verkauf , j ubiger w ais A a1 lege drigenfalls derselbe : i i E für 16,177 Piaster Oel, Fische, Tabak, türkische Sbawls und Schnur- Rbnialiches r pg 7 Le E Danig ¿/ Diejenigen-Släuhiger, welche Ven e Neal. | lagen BEOMAAE E E zu Wasser 4,581 p tajia Die Ausfuhr bestand in: für 505,100 Piaster Schafhäute und den 22. Februar 1858. | forderung aus den Kaufgeldern Befriedigung | Berlin, den 26. Mai 1858.

2) von bier | pr. Eisenbabn 2,080 L Ko E Ba, Ane F Pier De und Branntwein, ferner Das dem Kaufmann Carl Gustav Teshner und | suchen, haben sih mit ihrem Unspruche bei dem | Königl. Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen. ausgeführt : m U gee A Schweinen, Di ) Offa Branntwein, Honig, Tabak seiner Ehefrau Florentine Mathilde geb. Perschke | Gericht zu melden. Deputation für Kredit- 2c. und Nachlaßsachen. zusammen 6 661 und vie a ere Gegenstände. ie Schifffahrt des belgrader Hafens, gebdrige, bierselbst auf der Altstadt in der Kunst- Cottbus, den 12. Mai 1858. t idi

h : G | s welche in dem gedahtén Monat erdffnet wurde, belief fich auf einen Ein- gasse sub Nr. 19 belegene Grundstü, abgeschäzt Königliches Kreisgericht. Erste AbtheUung. [1914] _ Der Steinkohblen-Bergbau des Jnde-Reviers wurde in Me von 7 Dampfern mit 7015 Cirn. Ladung und 83 anderen Fracht- auf 6668 Thlr. 12 Sgr. 4 Pf., zufolge der nebft | : i i Bei dem unterzeichneten Gerichte ist das öfent-

den leyten Monaten so s{wunghaft betrieben, als es bei dem immer no< ahrzeugen, Hypothekenschein in der Registratur einzusehen- —— lie Aufgebot des verlornen, bon C. Gfellius den Taxe, soll | bier am 12. Oktober 1857 auf den expedirenden

sehr fühlbaren Arbeitermangel möglih war; do fonnte die dur die Hemmung der Rhein- und Rubr - Schifffahrt no< fortdauernd sehr gestei- am 18 September 1858, | [1678] Oeffentliche Aufforderung. Secretair Wenßel hier gezogenen, von Oscar gerte Nachfrage nah Fettkoblen nicht befriedigt werden. Der eschweiler i Vormittags 114 Uhr, | Es ist bei uns auf die Amortisation des von | Wenßel acceptirten, am 1. Januar 1858 an die Bergwerks-Verein bat, mit Benußung des um die Stadt Côln gelegten an hiesiger Gerichtsstelle subhastirt werden. | Koppel & Feibish unterm Datum Berlin den | Ordre des Ausstellers zablbaren Pruna - Wech- Schienenftranges, Koblen na< Remagen versandt. Auf den vier in Be- farktpreise Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hy- | 16. August 1857 auf Herrn Louis Cobn in sels über 34 Tblr. Courant, mit dem Blanc0- trieb stehenden Steinkoblengruben in diesem Revier : Centrum, Atsch, Birken- 7 P 5 pothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung | Berlin, Neue Friedrichëstraße Nr. 24, über 150 | Giro von C. Gfellius und W. Fischer versehen, gang und James-Grube, wurden im ersten Quartal d. J. 1,649,284 Ctr. man e U aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben | Thlr. Pr. Cour., zahlbar 4 Monat a dato an } beantragt worden. oblen gewonnen. Auf der eshweiler Reservegrube bei Weisweiler ift N | f ibre Ansprüche bei dem Subhastations - Gericht | die Ordre des Ausftellers gezogenen, vom Be- Der unbekannte Jnhaber dieses Wechsels wird zogenen acceptirten, dur<h Blanco - Giro’s von hierdur< aufgefordert, diesen Wechsel dem unter-

eine fräftigere Wasserhaltungsmaschine aufgestellt worden, mit deren Hülfe Lu Lande: Weizen 3 Thir. 7 Sgr. 6 Pt. Roggen 2 Thlr. anzumelden. man den Betrieb binnen Kurzem wieder beginnen wird. Bebufs weiteren | 8 Sgr. 9 Pf., auch 2 Thlr. 5 Sgr. Hafer 1 Tblr. 20 Sgr., auch E E Koppel & Feibisch, L. J. Landsberger, H. Fried ¡ecineten Gerichte, und zwar spätestens in dem [1380] laender und D. S. Lasserstein auf H. C. Plaut | bierzu auf

Aufschlusses dieser Flöôßpartie gegen Often bat man verschiedene | 1 Thlr. 15 Sgr. Bohrlöcher begonnen. Die Erzgruben, auf denen es weniger Lu Wasser: Weizen 3 Thlr. $ Sgr. 9 Pf., auch 2 Thlr. Subha sttations8-Patent. übergegangenen, und zulegt von H. C. Plaut den 16. Oktober 1858, Vormittags an Arbeitern fehlte, wurden ebenso s<hwunghaft, wie im legten 20 Sgr. Roggen 2 Thlr. 10 Sgr., auch 2 Thlr. 5 Sgr. Grosse Gerate Nothwendiger Verkauf Schulden halber. unterm Datum Berlin den 30. September 1857 145 UdHr, Drittel des vorigen Jahres betrieben. Auf der Grube ODiepen- | 1 Thlr. 26 Sgr. 3 Pf., auch 1 Thlr. 20 Sgr. Hafer 1 Thlr. 17 Sgr. Das dem Tischlermeister J. Gottlieb Lilie ge- | an C. Brauns & Comp. girirten Prima -Wech- | vor dem @öóniglichen Stadtgerichtsrath Herrn linchen ist der neue Maschinensha<t seiner Vollendung nahe gerü>t | 6 Pf., auch 1 Thlr. 12 Sgr. 6 Pf. hörige, in Brunschwig a, Berge belegene und | sels, welcher angebli mit dem darüber unterm | Grieben, im Stadtgerihts-Gebäude, Jüdenstraße und der vom Vichtbach berangebolten Stollen zum Durchschlage gekommen, Sonnabend, den 3. Juli. Nr. 58 des Hypothekenbuchs verzeichnete Grund- | 18. Dezember 1857 aufgenommenen notariellen | Nr. 58, Zimmer Nr. 11, anberaumten Termine so daß die shon längst gewünschte Abänderung in der Wasserhaltung auf Das Schock Stroh 11 Thlr., aneh 9 Thir. 15 Sgr. Der Centner stú>, abgeshäpt auf 1613 Thlx, 13 Sgr. 4 Pf., Proteste verloren gegangen, angetragen worden, vorzulegen, widrigenfalls der Wesel für kraft» dieser Grube in Kurzem eintreten wird, Man hat bereits mit der Ver- Heu 1 Thlr. 15 Sgr., geringere Sorte auch 1 Thir. 7 Sgr. 6 Pf. zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedin- | und wird daher der unbekannte Inhaber dieses | los erklärt werden wird. sezung der auf dem alten Wasserhaltungsschachte stehenden Dampffkünsfte Kartoffeln, der Scheffel 27 Sgr. 6 Pf., auch 20 Sgr., metzenweis 1 Sgr. gungen im Büreau Nx. l. A. einzuschenden | Prima-Wechsels hierdurch aufgefordert, uns den- Berlin, den 25. Juni 1858. begonnen und ist jexzt mit dem Bau der Pumpen in dem Schacht beshâf- | 9 Pf., auch 1 Sgr. 3 Pf. Taxe, soll : selben binnen 3 Monaten, spätestens aber in dem | Königl Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. tigt. Es wird bierdur der Tiefbau in nächster Zeit auf einige Monate am 4. September er., Vormittags auf den : Deputation für Kredit- 2e. und Nachlaßpjachen. unter Wasser gesezt werden. Doch werden Arbeiter für diese Zeit leicht 11 Uhr, 25, September, Vormittags 114 Uhr, auf den nahen Koblengruben Beschäftigung finden. Die Eisengruben Kor- vor dem Herrn Kreisrichter Mann an hiesiger | im Stadtgerichts-Gebäude, Jüdenstr. 58, Portal [640] Aufgebot.

Gerichtsstelle, im Zunmer Nr. 4, dffenili<h an | Il, Zimmer Nr. 11, vor dem Herrn Stadtge- Oem verst. Rittergutsbefiger Heinrich riedri

nelia und Christine werden von der Gesellshaft Konkordia in Eschweiler « fortbetrieben , und bat diese Gesellschaft auch in dem Grubenfelde Hefktor j den Meistbietenden verkauft werden, richts-Rath Grichen angesezten Termine yorzus- Wilbelm von Born auf Pagelkau ift er vom