1858 / 156 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1342

Der ehrenwerihe W. G. E. Eliokt , erfler Attathé der briti- schen Gesandtschaft zu Konstantinopel, ist in der gleicven Eigenscbaft na St. Petersburg verseyt worden. An seine Stelle tritt Herr Bulwer, disher erster Attaché in Et. Petersburg.

Frankreich. Paris, 5. Jul. Oie franzöfishe Regierung dat 140,000 Fr. für Herstellung der Kirche dex heiligen Anna in Jerusalem bewilligt, Diess Kirche soll für den rômis<-fatholis<en Gottesdienst eingerichtet werden. Die Räume dieser Kirche liegen am St:phans-Thore zu Jerusalem an der Stelle, wo nah der Tradition das Haus der heiligen Anna gestanden haben und die deilige Jungfrau geboren sein soll

Die Französische Regierung hat wieder einen Schub von 1000 E träflingen nah Cayenne abgehen lassen. Jeder Deportirte loftet der Regierung bis dahin 222 Fr. 30 C. i;

Nach den leßten Nachrichten aus Oceanien befand fic dex Kommandant Du Bouzet auf der Fichten - Jnsel bei Neu - Cale donien, um dort eine Straf - Anstalt für politifhe Verurtheilte anzulegen.

Italien. Turin, 4. Juli. Hiesige Blätter melden, der

Ministerrath habe fi für den Schluß der Kammersession für

1857 1858 entschieden. Rußlaud und Polen. St. Petersburg, 30, Jun1.

| |

O O O E E N O T G

NVerlinér Schlachtvieh - Markt.

Auf dem hiesigen Schlachtvieh-Markte sind vom 29. Juni bis inel. den 5. Juli 1858 a) zum Verkauf gestellt worden : 1) Rindvieh 990 Stüek, 2) Kälber 965 Stück, 3) Schweine 1547 Stück, 1 Hammel 777? Stück; b) verkauft worden sind: 1) Rindvieh X59 Stück, 2) Kül- her 965 Stück, 3) Schweine 1427 Stück, 4) Hammel 7137 Stüek; ec) unverkauft geblieben sind: 1) Rindvieh 31 Stück, 2) Külber - Blllek, 3) Schweine 120 Stück, D Hammel 640 Stück.

Berlin, den 5. Juli 1858. Königl. Polizei-Ptüsidinm.

_—— a - a:

Leipzia, Ü. Juli. Leipzig-Dresdenér 200 Q. Löban-Zittä&wter Litt. A. 58k Br.; do. Litt. B. £24 G. Magdeb.-Leipziger I. Emission 245 Br, ; da. 1. Emiss. Berlin - Anhalter Ein - Stettiner

. Cöln - Mindener Thüringische 110% Br. Friedrich-W'ilhelms- Nordbahn Altona - Kieler Anhalt-Dessauer Landesbank- Actien 8 Br. Braunschweiger Bank - Actien —. W eimarische Bank - Actien 95 Br. Oesterreichische S5proz. Metalliques 0G Br. 1854r Loose 185er National - Tf

e 81 ‘Ber. Preussische Prämien-Anlaihe —.

Stettin, 7. Juli. 1 Uhr 40 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. des

| Staats - Anzeigers.) Weizen, September - Oktober T72—70 bez., Früh-

jahr 7. 44, Juli - Angust 43!, August - September 14,

Roggen 43

| September-Oktober 45; 44—44! bez., Frühjahr 4%. Rübö! 16%, Br.,

Betrage von 40 Millionen Rubel beabsicligt werden, die durch | eine Anleibe im Lande und bei den bedeutenden Kapitalien der |

Pflegeschaftsämter gemacht werden sol. Der Kaiser hat das

den Untiefen von Kalbodegrund und RNevelstein bestätigt. Durch Verfügung des Kaisers auf Vorlage des Ministers des Znnern

D s{wimmender Leuchtfeuer 1m Finnishen Meerbusen auf |

p d : - ¿2 | ist der Zinsfuß der in verschtedenen Städten bestehenden Banken |

sowobl von Einlage-, wie von Vorschuß - Kapitalien um (1 pCt. heradgesekt, mit Ausnahme solcher Vorschußzahlungen , die auf kürzere Frist als ein Jahr geleistet werden.

Dánemark. Kopenhagen, 5. Juli. Einer Königlichen Resolution zufolge wird der -Poften eines Chefs des Generalstabes eingezogen und dem bisherigen JZuhaber desselben, General. Major von Baggesen, der Abschied aus dem Kriegsdienste in Gnaden mil Wartegeld ertheilt. Derselbe wird als fungirender Kommandant in der Festung Rendsburg angestellt.

Heute wurde bier der erste sfandinavische hygieinische Kongreß eröffnet. Die Zahl der Theilnehmer beläuft fic» auf 450—HUVU. Zum Präsidenten wurde der Ober-Präsident von Kopenhagen, Kam- merberr von Lüttichau, zum Vice-Präsidenten Prásident Aferman aus Sto>bolm erwählt.

An der gestern in Ramlôfa beî Helsingborg abgehaltenen erften andinaviscen Volksversammlung nabmen einige tausend Personen mit Auênabme von 1000— 1500 Dánen und einigen wenigen Norwegern, lauter Schweden, worunter besonders viele Bauern

aus Seonen Theil.

| Bexbach 1434. Berliner Wechsel 1054.

| Russen —.

p ate R t | September - Oktober 16% Br., 16 G. Spiritue, Juli - August 184 bez, Es oll demnácbst eine abezmalige Tilgung von Papiergeld 1m |

September - Oktober 17Y bez. u, Br., 18 G.

Hambura, (6. Juli. Nachmittags 2 Chr 36 Minuten. Die Börse befestigte sich in ihrem Verlauf und schloss sebr fest.

Schluss - Course: Stieglitz de 1855 102. E Spanier 26. (proz. Spanier 254. National- Anleihe $1. Mexikaner . Hproz. Oesterreichische Eisenbahn - Actien 625 G. Discouto 11, 13 pCt.

* Leden lang 13 Mk. 23 Sh. not., 13 Mk. 33 Sh. bez. London kurz 13 Mk. 4 Sb. not, 13 Mk. 5 Sh. bez. Amaterdam 3885 Wien T44.

Getreidemarkt: Weizen loco anséehulich niedriger angeboten, ab auswärts sebr rubig. Roggen loeóò erheblich niedriger ausgeboten, ab Königsberg 125 Pfd. 74 und 73 angeboten. Vel pro Oktober 31%. Kaffee sest, Liuk auf 155 gehalten.

Frankfurt a. ŸL., t. Juli, Nachmittags > Ubr 20 Minuten. Spanische wiederum bdiebter. Im Allgemeinen glinstigere Stimmung.

Sehluss - Course: Neueste prenssische Anleihe 1154. Preussische Kassenscheine 1054, Friedriech-Wilhelms-Nordbahn —- Ludwigshafen- Hamburger Wechsel RTE,

| Lond. Wechsel 116%. Pariver Wechsel 93. Wiener Wechsel 1134.

| Spanier 38. proz. Bpanier 214. Ku

Amerika. New-Vork, 23. Juni. Ueber die Differenzen | mit England s<reibt die „New- Vork Times“ : „Jn Wasbington beiractet man es als eine ausgemachte Sache, daß faft das ganze | diplomatisbe Corps die Haltung unserer Regierung in der Frage des Durcbsuchungs- oder Visitations-Rechtes billigt. Lord Napier |

hatte am Montag eine Zusammenfunft mit dem Staatssecretair, wobei die Depesche zur Eprache kam, welche Ersterer mit dem Schiffe „Vanderbilt“ von seiner Regierung erhalten hatte. Groß- britannien wird dem Prinzip nah au< in Zufunft das Vifitations- Recht beanspruchen, jedo den Versu, S <iffe, die unter amerika- nischer Flagge segeln, zu dur<su<en oder zu vifitiren, nicht erneuern."

Die Freibeuter General Walker und Oberst Anderson haben in New - Orleans eine Caution , der erftere von 3000, der leßtere von 1500 Dollars hinterlegt, welche verwirkt ist, wenn sie die Neutvalitäts-Geseße verlegen. Walker. is jedo< dem Ver- nehmen na< no< immer entschlossen , na Nicaragua zurüd- ufehren.

Aus Utah sind über St. Louis neuere Nachrichten eingetroffen. Einem Briefe aus Fort Bridger vom 21. Mai zufolge hatten die hervorragendsen Aeltesten der Mormonen fi dem Marschall der Vereinigten Staaten a{s Gefangene überliefert, um unter der An- flage des LandesverrathS vor Geri><t gestellt zu. werden, jedo) unter der Vorausseßung, daß eine von dem Heere: durhaus un- abhängige Jury über sie zu Gericht size. Eine Mormonen-Scbaar, die balbverhungert in Camp Scott angekommen war, schilderte die „Kirche der Heiligen“ als dur< innere Zwistigkeiten! zerrissen. Diese Leute sprachen den Wunsch aus, nach’ den Vereinigten Staaten zurü>zufehren.

Jn Texas sind fünf Personen auf dem Wege des Lynch- Recbtes hingerichtet worden.

_ Wie dem „New - York Hexald“ aus Washington ges{rieben wird, hat eine amerikanische Colonisations - Gesellsdaft von der méxifanischen Regierung Comonfort's oder deren Vorgängerin 39,000,000 A>er Land (ein Gebiet beinahe so groß, wie der Staat New - York) in Sonora käuflich erworben. Aus Cuba wird wieder Über die Landung von Sfklavenschiffen berichtet,

Darmstädter Bank - Actien 229%. Meininger Kredii-Actien 04. proz.

Beiloctis Loose 404. Badisehe Loose 527. Sproz. Metalliques 784. 44proz. Metalliques 69. I185der Ioose 103%. OVesterreichisches National-Anlehen 787. Oesterreichiseh- französische Staats-Eisenbahn- Actien 299. Oesterreichische Bank-An- theile 1100. Rhein-Nahe-Bahn 99.

Wilen. 6. Juli, Mittags 12 Uhr 45 Minuten. (Wolfs Tel. Bur.) Silber-Anleihe Neue Loose 102%. 5proz. Metalliques 82%, 1!proz. Metalliques (2% Bankactien 969 Nordbahn 1644. 18Mer Loose 109". National- Anlehen 834. Staats-Eisenhahn-Actien-Certifi- kate 261. Londen 10.12, Hamburg 764. Paris 122, Gold T3. Silber 4.

Amasterdam. 6. Juli, Nachmittags 4 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Etwas bessere Haltung.

Schluss-Course: proz. österreichische National- Anleibe 6}. 5proz. Metalliques Lit. B. 87 S5proz. Metalliques 75. 24proz. Metalliques 3a Sr, 1proz. Spanier 274. 3proxz. Spanier #877. 9proz. Russen Stieglitz de 1855 1012. Mexikaner 194. Londoner Wechsel, kurz 11.70. Ham- burger Wechsel, kurz 35, Holländische Integrale 64},

E dos. 6. Fuld; Mage. $ Uin (Welle Tel. Bur.) Consols 951.

Nachmittags 3 Ubr. (Wolffs Tel. Bur.) schüst, Silber G14.

Consols 454. 1proz. Spanier 2T4. Mexikaner 20 Sardinier 844 5proz. Russen 112%. 4F5proz. Russen

Hamburg 3 Monat 13 Mk. 7 Sh. Wien 10 Fl. 27 Kr.

Liverpool, 6. Juli, Mittags 1< Ubr. (Wolffs Tel. Bur.) Baumwolle: 8000 Ballen Umsatz. Preise j höher als am vergan- genen Freitage.

Paris, 6. Juli, Nachmittags 3 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) An der Börse wollte man wissen, dass die Verhandlungen in den Konferenzen erwünschten Fortgang nehmen und zeigten die Spekulanten bei Beginn der Börse viel Vertrauen. Die 3proz. erössnete zu 68.50, stieg auf 68.55, wich auf" 68.40, und scbloss matt und unbelebt zur Notiz. Con- sols von Mittags 12 Ubr und von Mittags 1 Ubr waren gleichlautend 953 eingetroffen.

Schluss-Course : 3proz. Rente 68.45. 44proz. Rente 95.259, 3proz. Spanier —. 1proz. Spanier 27h, Silberanleihe 92. Oesterreichische Staats-Eisenbabn-Actien 636.

Königliche Schauspiele.

Dounerstag, 8. Juli. Jm Opernhause. (128ste Vorstellung.) Letzte Vorstellung vor Beginn der Ballet - Ferien. Aladin, oder: Die Wunderlampe. Großes Ballet in 3 Akten, von Hoguet. Musik von Gährich.

Mittel-Preise.

Im Schauspielhause. Keine Vorstellung.

Bom 9. bis inkl, 22, Juli bleiben die Königlichen Theater gänzlih geschlossen.

_

Bedeutendes Ge-

S O O D E C R G O E E Ä O - L P L E DO E L E EE- mt

1343

Oeffentlicher Anzeiger.

[1918] Bekanntmachung,

Es soll die in der Neustadt Magdeburg bele- gene, zur Konfur8masse der Fabrikanten RNathsam und Oelpe gehörige Zu>er- und Cichorien-Fabrik aus freier Zand zum Verkauf gestellt werden, und ist zu Abgabe von Geboten ein Termin auf den 4. August d. J., Vorinittags 10 Uhr,

an hiesiger res Domplaß Nr. 9, an geseht, wozu Baus ige mit dem Bemerken bvor- geladen werden,

1) die auf dem Breiten Wege belegene Fabrik

aus dem 9Robnhbause, den Fabrik - und

Wirtbschafts - Gebäuden nebst Garten auf

einer Bodenfläche von circa 4 Morgen, ge- richtli<h abges<häßt auf 36,696 Thlr., und aus den dazu gehörigen Fabrik - Einrichtun gen, Maschinen , Geráthschaften und sonfti- em Zubehdr, taxirt zu 58 501 Thlr., de Acht: daß außerdem ein in der Fabrikenstraße belegenes Neben gebäude im Werthe von 8b Thlr, und circa 60 Morgen in städtischer und Neu städtischer Feldmark belegenen Ue>er, tarxirt u circa 17,000 Thlr. , mit vetkauft werden dllen, und daß zur Konkursmasse die diesjährige Nüben frucbt auf circa 1100 Morgen Pacht Ud>er gehört, welche gegen die Erntezeit dffentlich meistbietend zum Verkaufe kommt. Die Verkaufs-Bedingungen können bei dem Verwalter der Masse, Kaufmann W. Echwarz lose hier, Breite Weg Nr. 13, und die Taxen an Gericbisstelle im 1V. Büreau eingesehen werden Magdeburg, den 3. Zuli 1858,

Königlich preußisches Stadt- und Kreisgericht. Dex Kommissar des Konkurses. Gerichis-Direktor (géz.) Doer k.

Labs Konkurs-Eröffnung. znigl. Etadt- und Kreisgericht zu Magdeburg. Erfte Abtheilung, den 5. Juli 1858, Vormittags 11 Uhr.

Ueber das Vermögen der Magdeburger Viel Versicherungs- Actien-Gescllschaft ist der faufmän nis{e Konkurs erdffnet und der Tag der Zab- lungs- Einstellung auf den 1. Juli 1858 fest- gesezt wordén.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Bürgermeister a. D. FriedriÞ Wilhelm Oressel hier bestellt. Oie Gläubiger des Ge- meinsculdners werden aufgefordert, in dem auf den 20. Juli d, J, Vormittags 11 Ubr, vor dem Kommissar, Stadt- und Kreisgerichts rath Nelz, im Gerichts - Lokal Domplap Nr. 9, anberaumten Termine ibre Erklärungen und Vorschläge über die Beibebaltung dieses Ver walters oder die Bestellung eines andern einst weiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, vder welche ibm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Zesitze der Gégenstände bis zum 1. Augu st d. J. einshließlih dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machén und Alles, mit Vorbehalt ibrer etwäigen Rechte, ebendahin zur Konkursmassé abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denfelbén gleihbere<htigte Gläu- biger des Gemeinschuldners haben von den in ibrem Besiße befindlichen Pfandstü>ken nur An zeige zu machen.

Die Unterlassung! der hier erforderten Anzei- gen zieht die im $. 147 der Konkurs - Ordnung vom 8 Mai 1855 angedeuteten Nachtheile nach fich.

[1921] Bekanntmachung.

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Emil Düno hier ist der Tag! der Zablüngs - Einstellung, statt auf „den 3. März 1858“,

auf deu 3. September 1857 festgeseßt worden.

Frankfurt a. O., den 30. Juni 1898.

Königliches Kreisgericht.

[1920] Bekanntmachung.

walter ernannt worden, Zeiß, den 25, Zuni 1858. Königlies Kreißägeriht. 1. Abtbeilung

[1922]

furs-Gläubiger noh eine zweite Frist bis zum 15, Juli cer. einschließli < festges. t worden.

oder zu Protokoll anzumelden.

vom 31. Mai er. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ift auf ben 9: Quili er. Vormittags 11 E! in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. L,

Der Kommissar des Konkurses.

vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Neide, anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die \&mmtlichen Gläubiger aufgefordert, wel<he ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen be1- zufügen. :

Zeder Gläubiger , welcher nicht in unserem Umtsbezirke seinen Wohnfipy dan, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnbäften oder zur Praxis bei uns be- rechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es bier an Bekanntschaft fehlt, werden die RNechts- Anwalte Fifus, Gutmann, von Garnier und Justizrath Walter zu Sachwaltern vorgeschlagen. Zugleih wird bekannt gemacht, daß der Nechts Unwalt Leonhard in Beuthen O.-S. zum defini tiven Verwalter der Maffe ernannt worden.

Beutben O.-S., den 14. Juni 1858.

Königliches Kreisgerl<t. Erfte Ubtheilung.

[1280] Ediktälladung.

Am 18. März 1856 ift zu Berka ä, /J. der geistesshwache Franz von Tettau, geb. am 9. De zember 1775 zu Hagenbäch in Baiern, Sohn des Karl August Willibald von Tettau und dessen Ehegattin Friederide Auguste Henriette Christiane, geb. Stiebar von Butktenheim, mit Hinterlassung cines Vermöògens von circa 750 Thlr. verstorben, óhne daß dessen Erben hier bekannt waren.

Die Verfügungemwr zur Ermifktekung: dieser Erben haben nux so viel ergeben, daß ein Jutestaterbe fich als im 5ten Grade der Seitenlinmie mit dem Erblasser verwandt legitimirt hat, daß aber Grund ju derx Vermuthung vorhanden it, es seten entweder nähere, oder do< mehrere gleich nabe Erben vorhanden. :

Nachdem nun auf Antrag des Nachlaß-Kura- tors und hbingesehen auf das Großherzoglich sasen - weimarishe Gesey über die Jutestat Erbfolge vom 6. April 1833 $. 136 von dém unterzeichneten Gerichte die Eröffnung des Ediktal Prozesses beschlossen worden, als werden alle noch unbekannte Erben des 2c. von Tettau, in gleichen alle, die sonst auf dessen Vermdgen An spruch bäbeñn, andurch aufgefordert, bei unter- zeichnetem Gericht binnen drei Monaten und längstens in dèm auf

Í den 3. September 1858 angeseßten Ediktal - Termine ihre Ansprüche an dem gedachten Nachlasse anzumelden und zugleich gehörig zu bescheinigen, unter der Verwarnung, daß außerdem diese Ansprüche uicht weiter wer-

In dem über das Vermdgen des hiesigen Braumeisters Vettér eröffnéten Konkurse ift der Justizrath Plesch hierselbst zum definitiven Ver-

UAUufforderung der Ronfursgläubiger nah Festseßung einer zweiten Anmeldungsfrut.

Jn dem Konkurse über das Vermögen des sRKaufmauns Moriß Gerstel zu Mittel - Lagiewnik ift zur Anmeldung der Forderungeu der Kon

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht angemeldet hâben, werden aufgefordert, dieselben, se mögen bercits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür berlangten Vorrecht bis zu dem gedathten Tage bei uns schriftlich

den beachtet und der NaGläß dem oder den legi- | timirten Erben wird ausgeantwortet werden.

| Weimar, den 23. April 1858

| Großberzoalich sächsishes Kreisgericht daselb} von Egloffstein } |

[1915] Bekanntmachunq

Die Anfertigung der Steinmeßz-Ardbeiten und Lieferung der Materialien zur Erbauung Der vertifalen Futtermauern 2c, des Kumboldt-Hafens soll im Wege der Submisfion erfolgen

Die Bedingungen, so wie der Anschlags Extrakt liegen in unserer Registratur zur Einsicht aus und die Submissionen werden bis zum lten d. Mts. erwartek

Berlin, den 2. Juli 1858

Gdónialihe Ministerial - Bau ommisfion

[1924] a i Königliche Niederschlesisch-

Der Termin {ux Prüfung aller in der Zeit |

Märkische Eisenbahn.

Vom 15ten d. M. wird der Breslauer Schnell- zig erst um 10% Uhr Abends von hier abgelafsen werden. Die planmäßigen UAbfahrtszeiten von den weiteren Stationen bleiben dagegen unber- ändert.

Berlin, den 6. Zuli 1858

Könialiche Direction der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn

Hie Ausführung des eisernen Ueberbaues von 27 Brü>en auf der Nbein - Nahe Eisenbahn foll im Wege öffentlicher Submission verdungen wérden.

Die betreffenden Bedingungen, Submissions- Formulare, Zeichnungen, Beschreibungen und Gewichts-Berechnungen liegen 1n unserem hbiéfi- gen Central-Büreau zur Einficht offen und fönnen erstere drei auch von dort gegen Erstättung der Kosten bezogen werden.

Unternebmungslustige wollen ihre Anerbietun- gen verfiegelt mit der Aufschrift:

„Offerte auf eiserne Ueberbrü>ungen" bis zum 28. Juli d. J., Vormittags 11: ir, portofrei bei uns einreichen, au< nicht ber- säumen, denselben die vollzogenen Bedingungen und die paraphirten Zeichnungen beizufügen, da auf Anerbieten, denen diese Erfordernisse fehlen, ebensowenig, wie auf verspätete Offerten oder Nachgebote gerü>fichtigt werden wird.

Jn dem obgedachten Termine werden die ein gegangenen Anerbietungen wm Gegenwart der etwa erschienenen Betheiligten eröffnet.

Creuznach, den 26. Juni 1898,

@dnialiche Direction der Rhein-Nahe Eisenbahn,

[1916] Am Gymnasium hieselbst 1st zu Michaelis d

J. die Stelle eines Lehrers der Mathematik und der Naturwissenshaften zu besegen. Das mit derselben verbundene Gebalt beträgt zur Zeit 500 Thlr: Preuß., kann indeß regulativmäß1g bis 1000 Thlx. Preuß. fteigen, Die Bewerber baben ißre Gesuche nebst KZeugnissen bis zum 1. August an die unterzeichnete Behörde einzu fenden

« )

Eutin, den 3. Juli 1858. Großherzoglich Oldenburgische Negterung des Fürstenthums Lübe, Barnfstedt

L Aa E L A A 00 L Ley Sani rit Bt r e grit Se

a erne Me