1858 / 158 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

dén zum Erscheinen tn diesem Termin die säimnmt- lichen Gläubiger aufgefordert, wel<e ihre For- derungen innerhalb etner der Fristen angemeldet baben. /

Wer feine Anmeldung s<riftlich einreicht, dat eine Abschrift derselben und ibrer Beilagen dei- zufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nit in unserem Amtsbezirk seinen Wobn bat, muß dei der Anmeldung seiner Forderung einen am diesigen Orte wobnbaften oder zux Praxis bei uns dbe- re<btigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen un®* wu den Akten anzeigen. :

Denzeniaen, welchen es bier an Bekanntschaft feblt, wird der Recdts-Anwalt Julius hier zum Sachwalter vorgeschlagen.

Dramburg, den 30. Zuni 1858

Kdniglicdes Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1876] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgeriht zu Halle. Erste Abtbeulung,

den 30. Juni 1858, Vormittags I Ubr.

Ueber den Nachlaß des am 1. Zuli 1857 hier selbs verstorbenen Kaufmanns E. Liersch, alleini gen Jahabers der vormals in Halle bestandenen Firma E. Liersh & Comp., ift der gemeine Kon kurs eròffnet.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ift der Kaufmann Karl Deichmann hier beftelli, Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufge- fordert, ia dem

auf den 19. Juli d. J., Vormittags

14 MDY, vor dem Kommissar, Herrn KreisgerihtärathBalde, im Terminszimmer Nr. 6, anberaumten Termine ibre Erklärungen und Vorschläge über die Bei- behaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einftweiligen Verwalters abzugeben.

Allen welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Vesig oder Gewahrsam haben, oder welche ibm etwas verschulden, wird aufgegeden, nichts an desscu Erben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis

um 14. Luguß d. J. einsQlienlig

em Gericht oder dem Verwalter der Maffe Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorhehg]t Masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichbere@tigte Gläubiger des Gemeins{uldners baben bon den in ibrem Vefitz befindlihen Pfandstü>ken nur Anzeige zu machen.

Zugleih werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, bierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 21. August d. J. eins<hließlt>< bei uns schriftli oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen inuerhalb der gedachten Frist angemeldeten For- derungen, so wie na< Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs-Personals :

auf den 9. September d. J., Vor-

mittags 10 Ubr, dor dem Kommissar Herrn Kreisgericht8rath BalêÉe im Terminszimmer Nr. 6 ju erscheinen.

Wer feine Anmeldung \{riftlih einreicht, hat

eine Abschrift derselben und threr Anlagen dei-

pábgen.

Jeder Gläubiger , welcher niht in unserem Amts8bezirke seinen Wobnfiß hat, muß bei der Anmeldung {einer Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<tigien auswärtigen Bebollmächtigten be- stellen und den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es bier an Bekaunti<aft feblt, werden die Rechtsanwalte Frits<, Wilke, Niemer, Goedede, Schede, v. Bieren, Seeligmüller, Fiebiger zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Les) y Edictalladung. Von dem unterzeichneten Königlich Sächsische Gericht8amte ist zu dem Berindaen ti a OD V RSLERISRSLENE Karl “eberecht Stiel auf dem Stei ti f O in Sachsen BAORE auf vorgängige Jnsolb g crüfnci dge J jolvenz - Anzeige der Konkurs Wenn nun der 22. Oktober 1858 als Liquidationstermin anber t aumt worden , tverden alle bekannte und unbefannte Oläubigee Stiel's, so wie überhaupt alle diejenigen, wel he

1358 aus irgend einem Rechtsgrunde Ansprüche an das Vermögen Stiel's zu baben glauben, bier- durch geladen, an dem obgedaedten Tage bei Strafe des Auss>{lusses vom fraglichen E <huldcenwesen und beziebendlich bei Verlust der Wiedercinsezung in den vorigen Stand, zu re<ter früher Gerichts- zeit in Person oder dur< gebdrig legitimirte Bevollmächtigte an hiesiger Gerichtsamtsstelle zu erscheinen, ibre Forderungen anzumelden und zu bescheinigen, hierüber mit dem in der Person des Herrn Advokat Golz bier bestellten Konkursvertreter, so wie nah Vesfinden der Priorität balber unter si re<tli< zu ver fabren, binnen $ Wochen zu beschlicken und den 4. Dezember 1858 der rü>fitli< der Außenbleibenden na 12 Ubr Mittags für gescheden zu eractenden Bekannt- machung eines Präfklund Bescheides gewärtig zu sein ; hierauf L den 6. Dezember 1898, Vormittags 10 Ubr, anderweit bier zu ers<beinen und zur Gütepflege fid anzugeben, unter der Verwarnung, daß die jenigen, welche nicht erscheinen oder ib im Ter mine entweder gar nicht oder doch nicht bestimmt erklären, für in die Beschlüsse der Mehrheit etn- willigend werden erachtet werden; wenn ein Vergleich aber nit zu Stande lommen jollte, den 4. Zanuar 1859 der ZInrotulation der Alten und den 26. Januar 1859, der Bekanntmachung eines rü>fichtlich der Außen bleibenden na< 12 Uh1 Mittags für publizirt zu ecrachtenden Ordnungs8bescheides sich zu ge wärtigen.

Auswärtige Gläubiger baben dei D Thir. Strafe Bevollmächtigte am bicfigen Ort zu be- stellen, für welhen Zwe> die Herren Advokaten Tranßs< und Richter hier namhaft gemacdbt werden.

Sayda, den 18. Mai 1858. i Das Königlich Sächsishe Gerichtsamt daselbst.

Fiedler.

[1915] Bekanntmachung. Oie Anfertigung der Steinmeß-Arbeiten und

|

Lieferung der Materialien zur Erbauung der vertikalen Futtermauern c. des KHumboldt- Hafens soll im Wege der Submission erfolgen.

Die Bedingungen, so wie der Anschlags-Extrakt liegen in unserer Negiskratur zur Einsicht aus und die Submissionen werden bis zum bten d. Mts. erwartet

Berlin, den 2. Juli 1958.

Königlie Ministerial «Bau - Kommission.

[1762] Oeffentliche Vekanntmachunq Am Freitage, den 30, Juli d. J, Vor- mrttags 11 Wor,

wird der dffentsicde Verkauf des zu Spandau am Benihß - Plaße Nr. 7 gelegenen Garnison- Schulbauses nebft Versteigerung des Schul - Jn- ventarii stattfinden, wozu Kauflustige mit dem Bemerken biermit eingeladen werden, daß die Verkaufä Bedingungen imKommandantur-Vüreau eingesehen, au auf Verlaugen gegen Erstattung der Schreibgebübren abschriftlich mitgetheilt wer den können.

Die Licitation wird im Gebäude selbft er folgen.

Jeder Mitbietende hat auf Erfordern die Summe bon 500 Thlrn. als Caution zu depo- niren.

Spandau, den 21. Juni 1858.

Daá Kuratorium d-r von Schwendy'schen

(Harnison « Schnl- und Armen - Stiftung.

[1932] Bekanntmachung

Am Donnerstag den 26. August d. J., Vormittags 10 Uhr, findet im großen Sißgungssaale des VLandbauses bierselbst die siebente Verloosung von 10,000 Thir, Pommer- \<er Provinzial-Chausseebau-Obligationen statt, was in Gemäßheit des Ministerial-Erlasses vom 97. Mai 1849 bierdur bekannt gemacht wird

Stettin, den 5. Zuli 1858.

Der Direktor der Altpommerschen Landstube

von S><cöning.

er Wilheimsbahn. Im Monat Juni a. cer. betrugen die Einuabmen: aus dem Perfsonen-Verkehr .…. E » æ« Eil- und Frachtgut-Verkebr . &e# Durchgangs - Verkehr vorbehalt lid späterer Festsezung .…...... ¿2,000

außerdem ad extraordinaría…………….….…..

5,378 Thir. 12 D. S

13,333

Summa Jin Monat Zuni 1857 wurden eingenommen .

Ratibor, den 8. Juli 1858.

44 (8 Thir. 45,081 Tblr.

Königliche Direction der Wilhelmsbahn.

[1938] T

Einnahme.

A. Bergisch-Märkische Eisenbahn.

1858 im Zuni 132,160 Thlr, E 123,08

also mebr îm laufenden Jahre

bis Ende Zuni 718,189 Thlr. 665,490

52,0699 Thlr.

"” -

D

B, Prinz - Wilhelm -Eisenba n.

1858 im Juni E L 15,391 ,

also mehr im laufenden Jahre

Elberfeld, den 8. Juli 1858.

19,210 Thlr,

bis Ende Juni 104,858 Thlr. u O

171,002 Sbir.

Königliche Eisenbahn- Direction.

431

[1931] Bergisch-Märkische Eisenbahn.

Ju Gemäßheit der $$. 4 und 8 der Aller- bôchsten Privilegien vom 2. Oktober 1848, 28. Juli 1849 und 11. März 1850 wird die Ausloosung der für das Jahr 1858 zu amor- tifirenden 133 Stü> [, und 151 Stü> 11, Serie Prioritäts-Obligationen am 24. d. M., Vormittags 8 Uhr, in unserem Geschäfts-Lokale bierselbst stattfinden.

Elberfeld, 5. Juli 1858.

Kdniglide Eisenbahn-Direction.

L O C D E L A E Ä N

[1935]

Niederschlesishe Zweigbahn.

Einnahme im Monat Juni 1858 für 7873

| Personen und 122,482 Centner Güter 14,286

Thlr. 3 Sgr. 3 Pf. Einnahme im Monat Zuni v. J. nach erfolgter Feststellung 11,114 Q S ( Tas e C

Thlr. 28 Sgr. 9 Pf., in diesem Jadre mehr 3171 Thlr. 4 Sgr. 6 Pf. Hierzu die Mehr- Einnabme bis ultimo Mai c. mit 11,809 Thlr. 8 Sgr. Summa der Mehr-Einnahme bis ultimo Juni 14,980 Thlr. 12 Sgr. 6 Pf.

[1822] M L Löbau-Zittauer Eisenbahn.

Die neuen Talons und Dividenden - Scheine auf die Actien Litt, A. der Löbau - Zittauer Eisenbahn 1 T können, gegen Nü>gabe der vom 1, Juli 1847 datirten Talons, bon

beute ab in unserm Haupt-Büreau in Empfang

genommen werden. :

Zittan, den 26 Juni 186M.

Das Direktorium dex Lôbau- Zittauer und Zittau- Reichenberaer Eisenbahn-Gesellschaft. Exner, Vorsigender.

[1882] Kundmachung. :

Es wird hierdurch bekannt gemacht, daß die laufenden 5 pCt. Zinsen bis Ende Zuni J. auf voll eingezahlte Actien der k. f. priv. Aussig- Tepliyer Eisenbahu von heute an bci den in den Actien bezeichneten Kassen ausgezablt werden, wo zugleich die Verzeichnisse der Actien zu hinterlegen find, zu welchen die Coupons-Bôgen erhoben werden wollen.

Tepliß, am 1. Juli 18380. 4 Verwaltungsrath der k. k. priv. Ausng-Teplißer

Eisenbahn-Gesellschaft.

| |

1359 (11%) Kunst-Verei

die Rheinlande und West-

phalen zu Düsseldorf,

Die ordentliche General - Versammlung det Vereins, in welcher unter andexn auch die Ver loosung der für das Zahr 1857 /8 erworbenen Kunstwerke, und die Wahl zur Ergänzung des Ausschusses vorgenommen werden joll, wird Sonnabend, den 28. Uugust d. Z., Vor-

mittags 10 Uhr, in cinem der Säle der Königlichen Kunst Uklademie biersclbst stattfinden, wozu die verehrten Miit- glieder des Vereins mit dem Ersuchen, fich als jolhe dur< Vorzeigung ihrer Actienscbeine am Eingange zu legitimiren , ergebenst eingeladen werden,

Düsseldorf, den 8. Juli 1858.

Der Verwaltungsrath.

[1939] „Porta Westphalica“’,

Actien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Auf Grund des Ÿ. 19, der Statuten unserer Gesellschaft machen wir bierdur

elannt, daß

für den verstorbenen (Hutsbesißer Herrn Zobann Heinrich Sonnenschein zu Wasserfall bei Velbert der Gewerke Herr Friedrich Nottmeyer zu Barfhausen bei Müden durch die am 30. Zuni e, hier selbst abgehaltene General - Versammlung als Mitglied des Verwaltungsrathes unserer Gesellschaft

gewäblt worden ist. Porta, den 5. Zuli 1858,

Der Verwaltungsrath.

D 114d

bro 31. E A C

ezember 1857. I-T A

Verechtsams- und Jiumobilien Conto

S,

a) Stcinkoblen - und

Eisenstein - Felder. Tblr. 500 O)

ab biaaus be zahlte 50 pCt. mit h) Grundftüc Ls c) Zinsen des Kaufpreises

Steinkobhlen-Bergwerks-Unlage-Conto

Eisenstein Y L .Hütten-Unlage Conto: a) Hochofen-Bau-Conto b) Cealéofen U c) Gelbgäude-Conto G d) Cinfriedigung des Hüttenplaßye®

250 (M0

e) Bauaufsichtskoften und cextraordi-

naire Ausgaben

s) a. Contozablungen für gelieferte Mascbinen-, Kessel- und dwer}c Vau-

materialien

Thlr. 250,000),

O L 1, 11. 19.854, 20, U. _ 2 539. 14 35 938. 24.

incl. Bremsberg 2c Dee 0, L

T)

"

Thlx. 78 130. 6. 3

L 1

O! ZI. S 4,

"

D 193.

169 002,

Fubrkosten- Conto für Eiscnsteine und Kalk .......-- G i O,

. Materialien. Conto...

. Eisenbabhn-Conto

Utensilien- und Mobilien- Laboratorium-Conto.....- _Pferde- und Fuhrwerks-Conto

Allgemeine Verwaltungskosten: a) Tantième und Neisckosten des Ver

waltungsrathes pro 18956 und 1857 b) Besoldungen und Reisekosten der Beamten, Bureaubedürsnisse, Jnser- tions- und Orud>koften, Banguzter

spesen 2c. Diverse Debitoren .. Znteressen Conto ,. Cassa-Conto, Saldo ult.

4.104. 2 Y9T3. 1,498

Y)

1241

T 9e

13 C56.

6,704. E O 4 594. S D 4.

É Q

. Actien-Ka pital-Conto:

50 pCt. Einzahiung auf Thlr. 1000 000) Tblr. 500,000.

ab restirende Einzahlungen auf 13 Actien

ll, Cours-Gewinn auf Wechsel-Conto

I, WŒutbaben der Banaquiers in Mee ou

n

. 497,900, I,

laufenden

60,393.

IV, Diverse Kreditoren in laufender Rechnung 6 : 28,702.

M Kranken-Cassa-Conto: Ueberschuß pro ult. Dezember c...

; 301. DOIT, i

Der Verwaltungsrath.

[1940] 2 | „Porta Westphalica““,

Actien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Wir ersuchen hiermit die Herren Actionaire unserer Gesellschaft, bis zum 1. September d. J. die 10, Nate ad d pCt* ihrer Actien-Be theiligung mit

|

Sblr. 25 Pr. Crb, dro Vceirée bei den Herren Seydli ß & M erkens in Côln, oder unserer Gesellschafts-Cafsa bierselbst, franco einzuzablen. i Porta, den 5. Juli 1898. i Der Verwaltungsrath. Dr. Fr. Gammacher

Harpener Bergbau - Actien- {10474 (Gesellschaft.

Nachdem an Stelle des ausgeschiedenen Mit- gliedes des Verwaltung$raths, des Heren im. von Hoevel, der Zerr Kommerzien - Rath Nrausfe in Berlin gewählt und ewugetreten ist, bestebt der Verwaltungsrath aus folgenden Mitaliedern

dem Herrn Dr. ser von hier, als Vor-

nende! H. von

Steslvertreter è

Ang. Müller von

Baerfst in Unna,

F. O. von der Bete in Wies

baden, unk

Kommertien - Rath Krause tin was biermit bekannt gemacht wirt

Dortmund,

10936]

Niederrheinische Güter- d E J i“ jy Assecuranz-Gesellschaft.

Die ordentlichen Geueral - Versammlungen so wohl der KHauptgesellschaft wie des Nückversiches- rungs- Vereins finden Montag, den 2. August e. Nachmittags 3 resp. 4 Udr, im Saale der l. Bürger-Soazietät dahier statt.

Judem wir die Herren Actionaire bierzu er- gebenst einladen, bemerken wir, daß eine Ver- tretung dur< Bevo!lmächtigte wenigstens 2 Tage vorber \<riftli< uns angezeigt werden muß, wie auch, daß die Legitimationskar- ten, ohne wélche der Zutritt zu den General(- Versammlungen nicht zulässig ift, Vormittags in unserem Büreau in Empfang zu nehmin 41nd

Wesel, den 8. Juli 1858.

Die Direction, L. iune, BOIrmer,

E | | Provinzial Actien - Bank des (Großherzogthums Posen.

Nachdem die betreffenden Königlichen Ministerien i< mit Abänderung ciniger Punkte der Statuten cinberstauden erklärt, ladea wie zux Berathung der Abänderung

des $. 13 zu l des Statuts, betreffend An- nabme von Wecbseln mit zwei Unterschrif- ten zu 4 ibidem: Annahme verzinslicher (apitalien, des Zusazes zu 13: Errichtung von Aqen- turen, des $. 16, betreffend Bestimmung über die Verbältnisse, in welchen be: den Noten von 20 bis 200 Tblr. Hebrauch zu maden ist , namentli den Antrag: in 20 Tha- ler Noten 400,000 Thlr. zu emittiren, des $. 18: De>ungsmittel der Noten-Kasfse, so wie zur Veschlußfassung darüber a) ob die von wenigen säumigen UActiona1tren gezablten und noch zu zablenden Convben- tional - Strafen ($. b des Statuts) zu er- lassen find, b) ob der zu $. 44 cingebrachte Antrag: wum Nescrvefonds weniger als 20 Prozent abzusezen, zu acceptiren Ut die Herren Actionaire zu etner außerordentlichen General Versammlung, | gemäß der $$. 39 —-43 und 51 des Statuts auf Montag, den 19. Juli e., Nachmittags 4 Wr, im Lokale der Bank, Friedrichs- Straße Nr. 17 bierselbst, ergebenst eum.

Einlaßkarten werden gegen Vorzeigung der Bank - Actien an jeden der 1m Actienbuche cin getragenen Eigenthümer ausgegeben, Stimmfkar ten aber nur an diejenigen Actionaire , welche (wei Monate vor dem heutigen Tage in den Büchern der Gesellschaft eingetragen sind und die mindestens 5 Actien besipen (Ÿ. 40).

Die Austheilung der Karten und Stimmzettel erfolat am 1/., 18. und-19. Zuli e. Vormi tags von 9 bis 12 Ubr, im Banklokale durch die Direction.

Posen, den 23. Juni 1858.

Dex Werwaltungsrath Bielefeld.

tai e E T Era t rern ge En M L L S Sn