1858 / 160 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1368 Berliner Börse vom 10. Juli 1858. j Das Abonnement beträg: Aae dts neben Seslümny uw : r Gerlin die Expedition des Königl.’

Amtlicher Wech l-, F E hifthen 5 A G - - J Ï 16 r reußifthen Staais - gens : | er Wechsel-, Fonds- und Geld-Cours. Eisenbahn - Actien. | n a Geuen Ves Monarcdie ß E S

ohue (nahe der Leipzigerfir.)

Brf. Gld. | Lf Br. | Old. Tf Br. | Gld LO Br. | 61 E

i | * j . | h d. E Preis - Erhöhung. : i: Auchen-Düsseldorf..1314 S! - .- Wi i 231 2 Weehsel- Course. Pfandbriefe. do. » Pedcedini-14 | 87 | 00 gs Wid... pa, 5 - do. u. Emissi0n/4 | S6 le Münster-F i J M L

Amasterdam 250 Fl Kurz 141ijKur- nad Neumärk. 33| 84 4 do. [I Emission d! - L du S L | A dito ¿c O 2 M. 140:JOstpreussische. 134 S1! JAachen - Mastrichtern 0 F da Prioritäts-|4 92! 914 Hamburg ….... 300 M. | Kurs) 150 | 1494Pommersche…. 25) 04) do. Prioritäts 4)| 621 | do. Couv.Prioritäts-/4 | 923) 914 dito 300 M. | 2 M. 1493| 149:Posensche.…..…......-.'4 „1 0M G0. L Emission/5 | 801 do ‘i I. Seriel4 90 | u Jn 1 L. 8. | 3M. (6 186 184 do..............|33 Berg. -Mürk. Lit, 4.1 | | do. de. [V. Beriels | [Mai amts deus 300 Fr. 79% 794]Schlesische.… 35) 87 A o. de. Lit, B.i— | [Niederschl. Zweighb L 4 A c E 96) 96!|Vom Staat garantirte do. Prioritäts-|5 | |102;|do. (Stamm-) Prior. S | | Augabueg..… . . Lao Ls 101% 101; 31 do. do. IL Serie'5 [1024| 102!JOberschl. Litt.A.u.C.|— 1384/1374 Westpreum... (31 814] 814}do. III. S. v. 81.34 gar./34| 764| | do. Litt. B. 34 128 1271

R in Cour. im 14 Thl. | 99% 99! 99; âa. 4 do. Düsseld.-Elbf.Pr.4 | do. Prior. Litt, A.4

n uss 100 Thlr. rkf.a.M. südd. W. 100FI. ] 56 2056 1 de. do. I Seriel& | | Dideiaie 100 A R... P À atendetofs O Es E |— | de. do. Lit. B./3} i : i i ; X Y : .- 4 | 851 } do. de. M R ia “N 5 E ial A R r amg P L R M 7 P Berlin, Dienstag, den 13. Juli 25 Berl. Anb.Litt.A.u.B.\—| [123] do. do. Lit. F.4l

Bremen... 100 Th L... A inmtiiniiaamiialcamiaini “trma a Us 4 | 92! Fa Prioritäts-14 | “a Pri 60. | osensche 3 , E WUppein- larn. Tfrior. 4 S A li. Dacidén. | Medi T Le Ls j do. [44] 97 | 96; Ps Wilh. (8t.-V.)|—| 6741| Se. Maiestát der König baben Allergnädigst geruht: Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten. Freiwillige Anleihe... E ani Rhein- und Westph. : F e ar [R do. Pr. I. u. II. Serie/S [1004 Dem Appellationsgerihts-Ratb, Geheimen Justizrath Bergius Staats-Anleihen v. 1850, 1852, E eee eere 4/94 V L L I ee, b [L Serie/S | | u Breslau, den Rothen Udler - Orden ziveiter Klasse mit E1chen- Vertrag zwischen Preußen und Sachsen-Coburg- 2 006 S 185744 T 118 | N'\Berlin-Potsd. -Magd. [137 do. (Stamm-) Prior. 4 | 89 laub, dem Gymnasial - Direktor Dr. Stinner zu Oppeln, dem Gotha wegen der gegenseitigen Gerichtsbarkeits- O ae d An | Pr. Bk. Anth. Scheine 1'140; - do. Prior. Obli 4 | | 90 do. Prioritäts-Oblig. 4 | Geheimen Kanzlei E Direktor Pfuhbl im ¿Finanz A Minifterium, und VRerbältnisse. Vom 1 1. Juni 1858, Staats-Schuldacheine ….....(34| 84 Friedrichsd'or.……….| [13x Qo. do, Mit, Lade M! r E L a par.3)} | e dem Scpullehrer und Organisen n ‘erter Klasse, so wie i Prämien-Anl. v. 1455 à 100 Th.'3! Gold-Kronen I L B l do. Litt. D. 44 Bs Rhbrt,-Crf.-Kr. Gdb. 34, Wars és Kreise Wohlau, den Rothen Adler - Orden vierter Klasse, ry p Bedürfniß fühlb de Beförd d e: e Fan Tedbbeatveho. ali Andere Goldmünzeu | | “i S -\—-/1095| | do. Prioritäts-/44! | 8 dem Schullehrer Wyftyrk zu Lissek im Kreise Rybni>, das All- Nachdem das Be u niß füb er es Ez die es e n erung e Oder-Deichban-Obligationen 1 : L S T. «ea L | 8 R A Oblig. 44 es 95 do. II. Serie/d | S gemeine Ehrenzeichen , ferner a dati A eit wr s heil ee in 7 8 ; | o. do. I. Serie/4 | 851! | do. III. Serie 4! 944 Dem Corps- Auditeur des Garde-Corps, Justizrath Schlitte Uebereinkunft vom zz7- Dezember 1833 theils zu ergänzen, theils" abzu-

Berliner Stadt-Obligationen .. 4: | : ; | [4 | Bresl. S k O le | i , He ; resl. Schw. Freib. | 93k}Stargard-Posen .….. 34 | 90; zu Berlin, den Charafter als Ober - Auditeur; so wie den Divi- ändern, so find, um einen neuen Vertrag zur Regelung der gegenseitigen bzuschließen, Be-

_

E U N I IE S ¿gz AZEZZ

do. do. [34 | E] | ies - Nei | A “ag g I Y | E 2+] 9e | S go. 11 E E. | fions-Auditeuren, Friccius der 2. Garde- Divifion zu Berlin und Gerichtsbarkeits - Verbältnisse zwischen beiden Staaten a do. Prioritäts- 4 | TPltriane G di KNowalsfki der ersten Division zu Königsberg, den Charafter als bollmáchtigte ernannt worden, nämlich: i Cöln-Mindener A0 …— 46 do rier Obliz 4! 100! e Justizrath ; und von Seiner Majestät dem Könige von Preußen: _ do. Prior. Oblig. 4/100}! j de. III. Serie|4// gol! i h 4 Dem Berg-Amts-Justiziarius Schna>enberg zu Tarnowiß | Ullerhö<pyr Wirklicher Geheimer Legationsratb Friedrich Hellwig P j N j E : E "q _ En E pa S 5 [Y. Serie 96; ga den Charafter als Berg-Rath zu verleihen. Allerbôchstihr Geheimer Ober- Justizrath Dr. Heinri Friedberg, do. IIL. Emioaion!4 T d T (Cosel-Odbg.) A 51 |} 59 vonSeinerHoheitdem Herzoge von Sachsen-Koburg-Gotha: R o U d. A (Stamm-) Prior./44/ ; ; Berlin, 12. Juli | Höchstihr Ministerialrath Friedrich Braun, do. IV adetia l C4 n D do. do. p J s i ET u, a S ; welche nachstehende Artikel unter Vorbehalt der Ratification mit einander , La 4 | | 85} do. Prioritäts-/4 | | - Se. Königliche Hoheit der Prinz Adalbert von Preußen verabredet und festgeseyt haben:

Magdeb.-Halberet .|| 1193 | do. [I Emiosioni4}| | ifft nach Homburg, und | | Se. Königliche Hoheit der fommandirende General des Garde- E T R Ene

Nichtamtliche Notirnngen. % Corps, Prinz August von Württemberg, nah Baden-Baden | Artikel 1.

| abgereift. | Hie Gerichte beider Staaten leisten fi gegenseitig alle diejenige Zf| Br. Gi Z Ee | RNechishülfe, welche fie den Gerichten des Jnlandes, nach dessen Gesegen i f! Br. | Gld. Zf Br. Gid. Lf Br. | G und Gerichtsbverfassung, nicht verweigern dürfen, insofern das gegentwvär-

Auslänud. Eisenb.- s » j ; d S Dtminaid- Relted : L gp Taae. A Ausländ. Fonds. Russ. Engl. Anleibe 144) Allerhöchster Erlaß vom 14: Juni 18IU betref- tige Abkommen nicht besondere Einschränkungen feftstellt. G V H h eins-DK.-AC e | 4 f y , : : do. Poln. Schata-Obl.4 | | fend die Verleihung der fiskalishen Vorrechte d. R2sonkora Deli mun gen

E E 00) ger äg wre bak 4! Braunschweiger Bank. 4 105 104 | do. dos. Cert. L. A.5 | 933 Ó iat (t a E E eee - Q M OnI1 M E a “3 1 1 j j s O ( j i y j 9 Kier aas | E erg E ank 4 833, atm Bank... 4 1014 100} do. do. L. B. 200 Fl. | K für den Bau und die Unterhaltung einer® | 11 Raa lig der S L T t dr ertCägh pE aw Wr T S urger ey B i r | DE Eo urger Creditbank 70j|[Poln. Pfandbr. in S.-R./4 | 88% f im Kreise Neubaldensleben des Regierungs- | ' Recht sstreitigkeiten. Pete T dci E 1451 140 el, Hand. -Q L 17 |GRF A E Bank.…../4 | | 924 do. Part. 300 Fl. ..14 | 3/4 F Bezirks Magdeburg von Ummendorf über Wefens- : S ainz-Ludwigshaen.. 4198| R - Hand. - Gesellsc 4 783 77i¿Dessauer Credit | 53 [Dessauer-Prämien-Anl.|31/ 95! : : j Ê von , Dia Mecklen E pit, R RENIE E E E 2-10 O IN pan, St. - Präm.-Anl.|—, - : leben und Belsdorf bis zur M agdeburg-Helm- Oie in Civilsachen in dem einen Staate ergangenen und nah Nordb. (Friedr Wilh. L | E B M. D V 1 A 9A Le; s fte Ls p 77;|Lübecker Staats-Anl... 44) - |- stádter Staats-Chaussee bei Alleringersleben. dessen Gesepyen vollftre>baren richterlichen Erkenntnisse, Kontumazialbescheide 0 f ta S 110A Fabrik v. Ei Un 128 :JLeipziger Creditbank ..4 | 694 681 Kurhess. Pr. Obl. 40 Th. 414 i G4 . l und gerichtlihen Aussprüche über Anerkenntnisse des Beklagten (Agnitions- ester. franz.Staatsbabn|3 1695 JFADTIK V. Zisenbahnbed.'5 86! Meininger Creditb... 79:;|N. Bad. doe. 35 Fl... _ Nachdem Jch durch Meinen Erlaß vom heutigen Tage den gResolute) oder Mandate sollen, wenn sie von einem nach diesem Vertrage | als zuständig anzuerfkennenden Gerichte erlassen find, auch in dem anderen Vermögen des Sachfälligen unweigerlih voll-

Norddeutsche Bank...4 824 Ma, 3% inl. Schuld. /3 4 Bau einer Chaussee im Kreise Neubaldensleben des Regierungs-

Zarskoje-Selo e e 800058 fe.! a 5 j î j j - j j 9 j I mae g é d E 5 ——— | M Thüringer Bank. 4 | 75; o. 1 à 3% steigende 14} Bezirks Magdeburg vou Ummendorf über Wefensleben und Bels- Staate an dem dortigen

Ausl. Prioritäts- | | Preuss. Eisenb.-| | | Weimar. Bank. ….…..../4 | 95; 94; f 3 ; 5 j ' E 0 0 V M g s aats - Chaussee bei Aller- / stre>t werden. E - i dorf dis zur Magdeburg Helmstädler Staats - Ch | Es < rüd>fi<tli< der in Prozessen vor dem zuftändigen

Actien. | Quittingebeogen.| | ... P Metall. S | 81 | i be Lat i : i ; Dasselbe soll au E 4 do. National-Anleihe/5 | 814/ 80z ingersleben genehmigt hade, deftimme Jh hierdurd, G Er Gerichte geschlossenen und nach den Gesezen des leßteren vollstre>baren

Nordd. (Friedr. Wilk.)'5 - IBresl.-Schw.-Frb.[LE.4 4 do. Prm.- Anleihe... 4 1063105; Ba - Expropriationsrecht für die zu der Chaussee erforderlichen Grund- Vergleiche stattfinden “Wie weit Wechsel - Erkenntnisse auch gegen die Person des V

Ba e E Rheinieche M. Em. 4|—| Russ. Stiegl. 5. Anl.'5 104/1031 : stúde, imgleihen das Recht zur Entnahme der Chausseebau- und Oester franz.Staatsbahn/3 54! ini Rhéta-Maho N Di A ae E Ai | E À Unterhaltungs - Materialien nah Maßgabe der für: die Staats8- | eilten in dem anderen Staate vollstre>t werden fönnen, ift im | 244 | de. v. Rothschild Lst.|5 [1093/1084 Chausseen bestehenden Vorschriften auf diese Straße zur Berns tikel 27 bestimmt. Bergisch - Märkische Lit. A. 77% a 7 : 1 J ; fommen sollen. Zugleih will Jch der Domaine Ummendorf und Artikel I. i Decutiee Cet: 0061-00 gax 73 2 78 gem. Nordbahu (Fr. Wilk.) 544 a 54 gem. Oesterreich. Franz. Staatsbahn 1694 a 163 gem. J den betheiligten Gemeinden gegen Uebernahme der künftigen Ein von einem zuständigen Gerichte gefälltes rechtsfräftiges Erkennt- E <ausseemäßigen Unterhaltung der Straße, das Recht zur niß begründet vor den Gerichten des anderen SE ie E selben LV gen,

Bestimmungen des rechtskräftigen Urtheils (excepti 0 rei judicatae) mit e : s als Wenn das Urtbeil von einem Gerichte desjenigen Staates, in welchem

erurs- Ar-

î

U S S : m Erhebung des Chausseegeldes na< den

Berlin, 10. Juli. In Eisenbahn - Actien bewäh j : 1 l S j ; M A M E te sich auch an Gerste d klei 9. für die Staats - Chausseen desmal eltenden Chausseegeld- i : E < i DEewAnrie 81 i , grosse un eine 39—44 Thlr. A ; j I S Jedes g s L E R MdN wäre. N iger Biyoe Fo A6 Tg; mocures N m. meisten Course Hafer, loce 34—37 Thir. L Tarifs, einschließli der in demselben enthaltenen Bestimmungen solche Einrede geltend gemacht ear d e id ia cll me V Q ain E in E gy Trter der E G MEE loco 167 Thir. bez., Juli u. Juli-August 165 Thlr. Br., 7 G., L über die Befreiungen, so wie der sonstigen , dic Erhebung betreffen- | Keinem Unterthan ist es erlaubt, F< durch freiwillige Prorogation fest. Ausländische Fonds höher begehrt nnd zu besseren Darin b i6L e O 10%, l'hle. bez., 165 Br., 5 G., Oktober - November 2 den zusäßlichen Vorschriften , wie diese Bestimmungen auf den | der Gerichtsbarkeit des anderen Staates, dem er als Unterthan und Le / ge L E Es Ae s Staats-Chaufseen von D angewandt werden, hierdurch verleihen. Staatsbürger nicht angehört, zu unterwerfen. _ on y e i  M E 0 Cnc C D N (allo i ; « C ; bis : irde if bef x Nequisfition eines solchen ge]eß- Berl E D E i L E Au sollen die dem Chausseegeld - Tarife vom 29. Februar 1840 Keine Gerichtsbehörde ist befngt, der e See _, Snitas (loco 20} Tür. bee, Juli - August 208 20 4 Thie, angebóngten Bestimmungen wögen der Chaussee Pole * Vergehen hee Erfennin es fat giclung des Beflazen oder Bol, y R E e ver 4A r. bez. u. Br, F Kis do S >una des Erkenntnisses ftattzugeben, 21 mehr wird je! ) auf die gedacte Straße zur, Lnwendung“ men. Pee i i ckenntniß in dem anderen Staate als un-

Weizen loco 60—T7T8 Thir. « G., Se ember - Oktober 21:—21—/ T E 4 ; i 5 s Bagigea Loos 47-45 This, Fol August 464 —47{ Thlr. bez. u. L orten 20%— 21% S E M U R Der gegenwärtige Erlaß ist durch die Gesey - Sammlung zur An E gesprochene S Sécifar-OiGbeE u, Oeko Moni U e y r, DEZ, U, G., 487 Br., Sep- | Koggen in weiterer Steigung. Rüböl still, Spiritus ohne wesenut- : öffentlichen Kenntniß zu bringen, Berlin, den 7. Juni 1858. | A T Artikel 95. ber u. tbhr.-Novbr. 474 —48% Thlr. bez. u. Br., 5 G. j liche Aenderung, L Jm Allerhöchsten Auftrage Sr. Mazjeftät des Königs: | Der Kläger folgt dem Beklagten.

Beide Staaten erkennen den Grundsaß an, daß der Kläger dem Ge-

h arti ; \ | M Prinz von Preußen. richtsstande des Beklagten zu folgen habe, es wird daher das Urtheil Redaction und Rendantur: Schwieger. Ñ : ; der fremden Gerichtsftelle nicht nux, sofern dasselbe den Beklagten, sontecn van der Heydt. dos Bodelschwingh. n Kläger, z. B. rü>sichtlich der Erstattung von Gerichts-

Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Ge ime f ‘ei L ofe ' l a‘ Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdru>erei. s Z i : | auch, sofern es de U u i (Rudolph Deter.) ä An den Minister für Handel, Gewerbe und öôffentlihe Arbeiten | kosten, betrifft, in dem anderen Staate als rechtsgültig anerkannt und

und den Finanz-Minister. | bollzogen.