1858 / 163 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1400 Berliner Börse vom 14. Juli 1858.

Amtlicher Wechsel-, Fonds- und Geld-Cours. Eisenbahn - Actien.

| L Br. | Gld. /ZC Br. | Gld. | | Aachen-Düsseldorf..34| S814! M deb.- Wittenb. . .|—- M | 33 Pfandbriefe. | | do. Prioritäts-'4 0. do. Pr./44 Es Sd | A de. IL Emission'4 Münster-Hammer...4 | | Amsterdam - . | Kurz! 142 | 141/Kur- und Neumärk. 34 85 S do. [Il Emission'44 Niederschles. Mürk. 4 E d 91 dito i M 12M. 141 14040stpreussiseche 3i | Aachen - Mastrichter| - | S5 7 do. Prioritäts- 4 | 92: oi Hamburg .…..... f Kurz 1497 1494]Pommersche.. do. Prioritäts 44! $0! } do. Conv.Prioritäts- 4 | 923 914 dito ooooo Î 12M. 1494 149\]Posensche 14 | - do. . Il. Emission/5 | | 784} do. do. LIII. Serie 4 | 90 | 89; Lendon . 1 L. S. | 3M. 6 1846 184} do... | Berg.-Mürk. Lit. A T G | do. do. IV. Series [1024/1

Das Adonnement deirägi: 6 Sgr. füc das Dierteljahr

Mau: Königlich Preuftischer

ohme > a Peeis - Erh hung E Samen D

Ane - A sotten des In- u pet _ O fie Seyiin die Expedition des Preußischen Staais - Anzeigevs : WBúálheiens - Straße No. 58. (nahe dor Ceipzigerfr.) ———— L

zeiger.

|ZO Br. | Gld, Weehsel- Course. |

Paris... 300 Fr. | 2 M. | 795/| 7gtlSchlegioche… 34) | do. do. Lit. B. \Niederschl. Zweigb.'—| | Wien im 20 FLF. 150 FI. M 9% 96!|Vom Staat garantirte | | do. Prioritäts-'5 | |102i}do. (Stamm-) Prior.'$ | | Augsburg 150 F1. M. | 1014| 101! Litt. B.......... 334 | do. do. IL Serie 5 | [102 JOberschl. Litt.A.u.C. 139 [138 Lelpeig in Cour. im 14 Thl. | T.| 99)| [Westpreuss.........|34] 813} - o. [II. S. v. 81.34 gar./34| 764! 551] do. Liti. B. 31/129 [128

M

M

T

uss 100 Thlr. s j l do. 4 | 90! E r./4 A | | de. Prior. Litt. A.4 | 894 M ; | | o. do. Il Serie5 | | do. do. Lit. B. 31! 794) 79 A , , 0 V i

W. 99; f Rentenbriefe. | | d Supta.-Soares O0 e Lil D.|4 | gat 7h Â: A 163 Berlin, &reitag, den 16. Juli 185%, a : T4 o. do. . Ser.|\44| 92h! 921} do. do. Lit. E.\34) 77 | P E, v diitoar

| r E Ms | 92! Berl. Anh.Litt.A.u.B. | 1245) do. do. Litt. F.|4 961 961 Ó i L j i iti N Posensche 4 | R t H 1 O Oppeln-Tarn, Prien, -| 604! 69%

Pran T4 | and 91g - L o. [44 97 | 96z]Priux Wilh. (84.-V.) S 574 j |

L un i Rhein- und Werth.la 0 2 pa T 106 jdo. Pr. L. u. II. Serie)S | : 1 öni 1 .+ pflichtung in fih, die Anlandestellen so einzurihten und zu unterhalten, aueragr E menge I Tae Süächsische N E L. L N nd E 2 ¡1018 A G [I Serie'S | 651 i ; M: Matetät due Sonia La Lr Tue in Beis daß Personen und Fuhrwerk zu jeder Zeit ficher und bequem vom Ufer

. 1099, 10025 I al a . . . m. 44 | MADeinISche........, |-—| j é p: - / C f „>16 | 904 28 nei Sitóa «Mad 1138 | M sto. L auf die Fähre und von der ¡Fähre us das Ufer gelangen fönnen.

1854, 1855, 1857/41 E |

ey von Je 45 | Pr. Bk. Anth. Scheine 4/140 L De Ee, 0b 4 ! 904 90‘ fdo. Prioritäts-Oblig. 4 |

l von 18093... . . +4 | | 9 9 ¿ L A | 0. 0. itl. O 1 O | Staats-Schuldscheine .…...... 31 E Or... 118 do: do. Litt. D.\4i Prämien-Anl. v. 1855 à 100 Th. 3! L 9 43/9 3i|Berlin-Stettiner..... Kur- n. Neum. Schuldverschr. [34 Aa, SREIA do. Oder-Deichbau-Obligationen . 44 4 E —| 4 Berliner Stadt-Obligationen 43)

do. do. s 33!

Frkf.a.M. südd. W. 100 FI. Petersburg 100 S. R...

2 2 * 2 2 3 E O, 18

D E S L E E R meen D

Fonds- Course.

Î

dam bei seiner Versezung in den Ruhestand den Charakter als Geheimer Kanzlei-Rath zu verleihen.

atn | J- ° E 4 Jnsoweit die Last der Unterhaltung nicht mit einem Hebungsre<hte | Olaal gar. -_ f fi e 4 5.) nd Unterhaltung der öffentlichen Fahrwege «J os. Rhri.- Crf. -Ke, S T i u 3 I N E is ($F$. 4. 5.), find zur Unterhaltung der öffentlichen Fahrweg Prior. Oblie.l4: 1104 ‘o8l E. T id pes | 5 à) in Unsehuns der für den größeren Verkehr beftimmten (Kreis- h 144] 0. . Serie 4 | i; p i is - i | ( do. do. II. Serte! 4 | 851! da Ul Serie 41 941 M inisterium für Ee E und óffentliche straßen) die Kreis - Corporationen innerbalb der Grenzen des

y A Ly Kreises;

Bresl. Schw. Freib.— 944 93t}Stargard-Posen zj 914! b) i , :

N | ° « « + «1SY] in Ansehung der vorzugsweise nur dem örtlihen und na barlichen Brieg - Neisse | 644} do. Prioritits-/4 | [eyens Ge E

f i 1 di (H | d ' h # Cöln-Crefelder..... | | 68} do. Verkehr dienenden Wege (Gemeindewege) die Gemeinden, de

| | |

[I Emission 44! do. Prioritäts-/44/ | Thüringer |—1174 Cöln-Mindener 34! - 145} do. Prior.-Oblig.'4:/ - do. Prior. Oblig./45/ 1001/1001} do. Il. Serie 45! do. do. Il. Em.5 | 1602| do. LIV. Serie|—| 9614| do. do..........)4 | | 87¡|Wilk. (Cosel-Odbg.)|-| 51 do. III. Emission'4 I | do. (Stamm-) Prior./44| do. do. do [41 de. do. do. |5 | —_—

do. IV. Emission 4 eei 851 do. Prioritäts- 4 | 81; Magdeb.-Halberst..| La 1193 do. LIL Emission/44|

Nichtamtliche Notirungen.

'Zf Br. Gld. Ausläud. Eisenb.- Inländ. Fonds. | Stamm-Actien. Kass.-Vereins-Bk.-Act. 4 1214| Amsterdam - Rotterdam 4 | 66; 654}Danziger Privatbank ../4 | 86 | 85 Kiel-Altona i LA L: atr 4 di “ur: wn 4 Privatbank'4 8534| 84; Loebau- Zittau 4 | _— [Magdeburger do. 4 88 A Ludwigshafen-Bexbach4 | 1423]Posener e Mainz-Ludwigsbafen.. 4 | 884 +7;Berl. Hand. - Gesellsch. 4 | T!) 77 Neustadt Weissenburg4 | | Disc. Commandit-Anth.'4 1035/102, Mecklenburger .…......4 | 473 Preuss. Hand. Gesellsch. 4 | 83;| Nordb. (Friedr. Wilh.) 4 | 54 Schles. Bank-Verein. 4 | &O0!| 79; | |

[Lf Br. | Gld.

Oester. franz.Staatsbahn 3 1677 Fabrik v. Eisenbabhubed. 5 | 553 Zarskoje-Selo... oco fc. |

j

|

et Ote P E G O G" eGTGTGT GOGGENGTT

Ausl. Prioritäts- | | Quittungsbogen. | |

Actien. E F Nordd. (Friedr. Wilh.)5 | Belg. Oblig. J. de l'Est 1 |

do. Samb. et Meuse 4 | Oester. franz.Staatsbahn 3 | 54;

| IBres!.-Schw.-Frb.ILE.'4 | Rheinische II. Em. 4

do. ITI. Em. |5 Rhein-Nahe '4

Î

91x

/ |

Cöln-Mindener 4} proz. Prior. IIL Emission 954 a 95% gem. Oesterreich. Franz. Staatsbahn 1663 a 166 gem. Darmst. Bank 93%; a 94 a 93% gem

Berlin, 14. Juli. Die Börse bewegte sich heute im Allge- meiuen in ziemlich ges Stimmung, wodurch mehrere Eisenbahn- Actien zu böberen Preisen pen es wurden, nur österr,-franz. Staats- babn stellten sich wesentlich niedriger, In Bank- und Credit-Actien war der Umsatz uicht von Bedeutung, indess haben sich deren Course gleichfalls gut behauptet. Ausländische Fonds fest und vielfacb gefragt.

Berliner GetreidehCrasr vom 14. Juli

Weizen loes 60—T78 Thlr.

Roggen loco 45—454 Thlr., Juli-August 44 - L —445 Thlr. bez. u. Br., 447 G., August - September 44; —45{—45 Thlr. bez. u. Br., 41 G., September - Öktober 41% 454 454 Thir. Dez. 1, O. 404 Dr. Oktober - November 45—45%—45%4 Thlr. bez. u. Br., 45; G.

Gerszte, grosse und kleine 40—45 Thlr.

Hafer, loco 32—37 Thlr.

Braunschweiger Bank. 4 Bremer Bank. ae L do. Coburger Creditbank... 4 |

4 | 851 84; Darmstädter Bank...

Dessauer Credit... i a

Geraer Bank 8SO04IHamb. St. - Präm.-Anl. Gothaer Privatb. .……....14 | | 78 Leipziger Creditbank ../4 | 684IKnurhess. Pr. Obl. 40Th. Meininger Creditb... ..}

Thüringer Baok.... N Weimar. Bank ....... Oesterreich. Metall...

Rüböl loco 1654 Thr. Br., Juli u. Juli-August 164 Thlr. Br., #4 G., August-September 164 Thlr. bez. u. Br., 7 G., September-Oktober |

|Zf Br. Gld. Ausländ. Fonds. | | Russ. Engl. Anleihe 44)

F do. Poln. Schata-0bl.4 |

1054 1044} do. de. Cert. L. A.5 | do. L. B. 200 FL.|-—

E Poln. Pfandbr. in S.-R.4 | 88k

| do. Part. 500 Fl... 14 | 874

| 5‘ Dessauer-Prämien-Anl./314 954

Lübecker Staats-Anl... 4!

|—| 414 bO4IN. Bad. do. 35 Fl...|—| 31 82 ISpan. 3% inl. Schuld |3 | 75: än 1 à 3% ateigeade|14} 95!

79: s0i Russ. Stiegl. 5. Anl.|5 | |!088

do. do. 6. Anl.5 | 1063 do. v. Rothschild Lst.|5 | [1082

Norddeutseche Bank

4 4 15 do. National-Anleihe/5

do. Prm.- Anleibe... 4 |

| |

16,—! Thu bez., Br. u. G, Oktbr. - November 164 Thlr. bez. Br., und Geld.

Leinöl loco 14 Thlr. Br.

Spiritus loco 20—19% Thlr. bez. u. G., 4 Br., August - September 194—%—4 Thir. bez. u. G,, 19% Br., September - Oktober 20[;—20 Thlr. bez. u. G., 203 Br, Ok- tober-November 19% Thlr. bez. u. G., 20 Br.

Roggen sowohl loco als Termine ohne wesentliche Veränderung. Rüböl etwas niedriger. Spiritus in ziemlich fester Haltung.

Stettm, 14. Juli, 1 Uhr 31 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. des Staats - Anzeigers.) Weizen 70 71, Septewber - Oktober 715 bez. u, Br., Frühjabr 74 Br., 734 bez. Roggen 42—41%, Juli - Angust 42, C D IERA 43 bez., September-Üktober 43; -43% bez., Frühjahr 46 Br. Rüböl 16 Br., September - Oktober 16 Br., 15% G. Spiritns 185, —& pCt. bez., Juli - August 183 pCt., August - September 187 pCt. bez, September-Oktober 154 pCt. bez.

Redaction und Rendantur:

p L E L E

Schwieger.

Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofvuch dru>erei.

(Rudolph Ded>er.)

[Lf Br. | Gld.

ber., Juli-August 194—4—4 Thlr.

Der Baumeister Arthur August Friedrih Marggraff ist zum Königlichen Kreisbaumeister ernannt und ihm die Kreis- baumeisterstelle in Oschersleben verliehen; so wie

Der Berg - Referendarius Eugen Klenze zum Berg - Ge- s{<wornen im Bezirk des Berg-Amts zu Siegen; und

Der Lehrer an der Gewerbeshule zu Münster, Dr, Schorn,

zum ordentlichen Gewerbeshul-Lehrer ernannt worden.

E

Entwurf

einer

Zege-Ordnung für den preußischen Staat.

(S. Staats-Anzeiger Nr. 155, S. 1330.)

r er TUtte, H Von den dffentlichen Wegen überhaupt. d,

Alle dffentlihen Wege stehen unter der Oberauffiht des Skaáts (ÇF. 27, 36, 52 seq.) und müssèn nah Anordnung der Behörden in einem dem Bedürfnisse des Verkehrs nah Maßgabe ihrer B den Stande erhalten werden.

D

Der Gebrauch der dffentlichen Wege ift nah Maßgabe ihrer Beftim-

mung ($$. 3, W) einem Jeden geftattet.

Dw eler T1 til

Von den dffentlihen Fahrwegen. L Jm. inen Die ôffentlichen Fahrwege dürfen zum Fortschaffen von-Personeu und Sachen, fo wie zum Viehtreiben gebraucht werden, soweit nicht durch. all-

gemeine Geseye oder durch besondere Polizei-Verordnungen Beschränkungen angeordnet find oder künftig Ra aa pérben; N g \

$. 4.

Die Unterhaltung von dffentlihen Fahrwe 1 i N gen, für deren Benußung eine Abgabe (Chaussee-, Wege-, Dammgeld 2c.) ichten ift, liegt d Hebungsberechtigten ob. N gr rate: E A

G d. Eben dies gilt von Vrü>en und Fäbren, für d B ; Brü>en- oder Fährgeld erhoben wird. Pi 00a deen PRRARg O A. ; $. 6. Für die Beschaffenheit, welche sol<he Communications - Anstalten

($ÿ. 4. 5.) baben müssen, find zunächst die bei Verleihung des Heberechts etwa getroffenen besonderen Bestimmungen , t

Handels-Minister ertbeilten allgemeinen Vorschriften maßgebend. So weit

ziehungsweise die Befizer selbftständiger Güter innerhalb ihrer Feld- marfen. G..9

Soweit eine Kreisstraße, beziehungsweise ein Gemeindeweg die Grenze wischen zwei Kreisen beziebungsweise zwischen zwei Gemeinden oder selbst- ndigen Gütern bildet, liegt die Wegebaulafi diesen gemeinschaftlich zu Na Theilen ob, falls nicht erweislih die Grenze längs der einen eite des Weges binläuft. 6. 40

Wo eine Brü>ke die Bezirke verschiedener Wegebaupflichtigen trennt,

| haben diese p ihrer Unterhaltung in demselben Verhältnisse beyzutragen,

| in welchem

zur Unterhaltung der auf beiden Seiten angrenzenden, durch die Brúü>e verbundenen Wegestre>en verpflichtet find, insofern nicht

| erweisli< die Brüd>e ganz außerbalb des Bezirks Eines der Angrenzeñ-/

| titeln begründet ift.

estimmung entspréchen- |

demnächst die von dem |

hiena<h nichts Anderes vorgeschrieben ift, finden die Bestimmungen dieses

Gesehes Anwendung. | 7, Die Verpflihtung zur Unterhaltung einer Fähre begreift die Ver-

den liegt, oder ein anderes Konkurrenz - Verdältniß in speziellen Nechts-

6. ‘Él.

Welche Wege zu den Kreisftraßen gehören, bestimmt mit Nü>ficht auf deren Wichtigkeit für den Verkehr nah Vernehmung der Kreisstäride die Bezirkäregierung für jeden Kreis,

Gegen diese Bestimmung steht binnen einer vierwdchentlihen Puä- flufivfrist vom Tage ihrer Eröffnung den Kreisständen eine Reclamation bei dem Ober-Präfidenten zu, welcher darüber endgültig entscherdet. [

Das festgestellte Verzeichniß für einen jeden Kreis ift dur das Amts- blatt der Regierung zur öffentlichen Kenntniß zu bringen.

Alle in dasselbe nicht aufgenommenen dffentlichen Fahrwege, für deren Benußung ein Wegegeld nicht zu entrichten ijt, find in Beziehung auf die Wegebdaupflicht als Gemeindewege zu MIOn j

Die Wegebaulast in Vetreff aller Arten der öffentlichen Fahrwege begreift in fich j

1) die Verpflichtung, den Weg dem Bedürfniß des Verkehrs, für welchen er bestimmt ift, entsprechend einzurichten und fortdauernd zu erhal- ten und damit die Verpflichtung zur Anlage und Unterhaltung der für die Straße erforderlichen Entwäfserungs-Anftalten, Durcbläfse, Brüd>en und Fähren über Privatgewässer, Baumpflanzungen, Schup- Geländer und Wegweiser, so wie zur Beseitigung der dur< Natur Ereignisse herbeigeführten Hemmungenu des Verkebrs.

Brüd>en und Fähreu über Flüsse, wo dieselben s<ibar find, werden auf Kosten der Staatskafse unterhalten, so weit niht ein Anderer seither dazu verpflichtet gewesen ist. è d :

Die Anlegung und Unterhaltung der Brü>en über die Seitengräben, so wie der Durchfahrten dur diese Gräben liegt, wenn solhe nur zum Gebrauch der angrenzenden Grundbesizer dienen, den Lepteren ob, 1n/\0o- weit nicht. dur T erialio Nechtstitel ein Anderes begründet ift.

2) die Verpflichtung, den Weg, die Brü>e oder Fähre, wo es ndtbig ilt, zu verlegen. |

G. LA,

Die Kreis-Corporationen find zur Anlegung neuer Kreisftraßen und die Gemeinden, beziehungsweise die Befizer selbftständiger Güter zur An legung neuer Gemeindewege innerhalb des Bezirks, in welchem ibnen die Wegebaulajt obliegt, wo das Bedürfniß des Verkehrs es erfordert, nah Anweisuug der Regierung verpflichtet.

Diese Verpflichtung erftre>t sih nicht auf die Anlegung von Brüd>en oder Fähren über Flüsse, wo e G Ra T find.

» T

Erfolgt die Verlegung oder die neue Anlegung ees dffentlichen

Weges bei einer Gemeinheitstheilung lediglih im Interesse der Theil-