1858 / 171 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

E Saa

r Se

20. Ldw. Negts. ernaunt, ' OF . 2. Jäger-Vat., unter Beförderung zum Major, in das 32. Inf. Negt.,

1470

v. Woyna, Hauptm. u, Comp. Chef vom

S.

Gr. bv. d. Golß, Hauptm. u. Comp. Chef vom 40. Jnf. Regt., in das 24. Inf. Regt., v. Kame>e, Pr. Lt. vom 34. Inf. Megt., unter Vefôr- derung zum Hauptm. und Comp. Cbef, in das 19. Jnfanterie Regiment, bv. Colomb, Regiment, als etatsmäßiger Etabs ( Ulan. Regt., v. Lindern, Major vom 11. Hus. Regt., unter Entbin-

Major und Escadrons - Chef vom Aten Ulanenu- - Offizier in das ste Ga1de- dung von dem Kommande als Adjut. des Gen. Kommandos VII. Armee- Corps, als etatém. Stabsoffiz. in das Garde-Hus. Regt. verseyt. de

ge, Rittm. und Eskadr. Chef vom 1. Hus. Negt., in das 4. Ulan.

Negt. versezt. Schmidt v. Hirshfelde, Pr. Lt. vom 4 Wan. eal.

zum Rittm. befördert, v. Cosel, Rittm. vom 1. Hus. Regt. unter Kx

nennung zum- Esfadr. Chef, von dem Kommando als perjônl. Adjut. des

Prinzen Friedrich Karl von Preußen K. H. entbunden. Hausmann, Hauptm. und Battr. Chef vom 5. Art. Regt., unter Besördezung zum

Major, und unter Führung à la suite des 4. Art. Regts., zum Adjut. bei der Gen. Insp. der Art. ernannt. v. Ramm, Hauptm. v. (. Art. Regt., unter Cntbindung «von dem Kommando als Adjut. der 4. Art. Insy., als Comp. resp. Battr. Chef in das 5. Art. Regt. verseßt.

Den 10 utt.

v. Quednow, Port. Fähnr. vom 1. Jäger-Vat., zum Sec. Lt. dbe- fördert. v. Randow, Hauptm. vom 4, Jäger - Bat., zum Comp. Chef ernannt. bv. Westernbhagen, Pr. Lt. von dems. Bat., zum Hauptm., v. Gaza, Sec. Lt. von dems. BVat., zum Pr. Lt, Wenzel, Port. Fäbnr. von dems. Vat., Köppelmann, Port. Fäbnr. vom 7, Jäger - Bat., zu Sec. Lts. befördert. v.Seemen, Sec. Lt, bom 7. Jäger-Bat, ins 1. Jäger-Vat. verseßt. v. Kampßt, Pr. Lt. vom Kaiser Alex. Gren. Negt., zum Hauptm,, v. Schlichting, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Prem. Lieut., v. Putt-

fammer, Port. Fäbnr. vom Garde - Ne). Juf. Negt. , zum Sec, Lieut.,

v. Zaftrow, Unteroffiz. vom Negt. der Gardes du Corps, zum Port. Fäbnr. , bv. Katte, Prem. Lieut. vom Garde - Kür. Regt., zum Nittm, , v. Saldern - Ahlimb, Sec. Lt. von dems. Regt,, zum Prem. Lieut. Fürst Handj er y, Port. Fäbnr. von dems. Negt., zum Sec. Lt, vorläufig obne Patent, Graf zu Dobna, Prem. Lieut. vom Garde-Drag. Negt., zum Rittm., v. Kaphbengft, Sec. Lieut, von dems. Negt., zum Prem. Lt. befördert. v. d. Osten, Hauptm. vom 2. Juf. Negt. , zum Comp. Chef ernannt. Bar. v. Steinä>er, Pr. Lt. von dems. Negt. , zum Hauptm., v. Boblen, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt., v. Flo tow, Port. Fähnr. von dems. Regt., zum Scc. Lt., v. Hornemann, Füsilier von dems. Regt., zum Port. Fühur., y, Lengefeld, Gec. Ut, vom 9. Inf. Regt., zum Pr. Lieut., v. Bose, Prozen, Muséketiere von demselben Reat., Bu <bfin>, Füfilier vom 14. Juf. Regt., Lu chs, Unter- offizier vom 21. Jnf. Regt., Bensch, Gefreiter von dems. Negt.,, von Wenden, Unteroffiz. vom 2. Kür. Regt., zu Poxt. Fähnrs. befördert.

Dan 12. JwlU.

v. Nosenzweig, Hauptm. vom 13. Juf. Negt. zum Comp. Cbef ernannt. v. Redern, Pr. Lt. bon dems. Negt., zum Hauptm., v. Sto >- bausen U, Secc. Lt. von dems. Negt., zum Pr. Lt. befördert. v. Kno- belôdorff, Hauptm. vom 15. Juf. Regt., zum Comp. Chef ernannt. b. Hattorf, Pr. Lt. von dems. Regt., zum Hauptm., v. Boß e, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt.. Frhr. v. Blomberg, Port. Fäbnr. von dems. Regt., zum Sec. Lt., v. Besser, Hauptm. und Comp. Chef im 16. Inf. Regt., zum Major befördert. v. Greveniß, Hauptm. von demf. Regt., zum Comp. Cbef ernannt. Hoe>en, Pr. Lt. von dems. Negt., zum Hauptm., Oldendorp, Petrasch, Nheinb aben, Sec. Lts. von demsclben Regiment, zu Premier - Lieutenants befördert. Boese, Port. Fähnrich von 25. Jnfanterie - Negiment, zum Seconde - Lieutenant, Gaebel, Sec. Lt. vom 28, Jnf. Regt., zum Pr. Lt., Gr. v. Sain- tignon, Unteroffiz. vom 35, Inf. Negt., Lips, Unteroffiz. vom 37. Jnf. RNegt., zu Port. Fäburs., v. Wedell, Sec. Lt. vom 9. Hus. Negt., zum Pr. Lt. befördert. v. Doering, Hauptm. v. Generalstabe der 3. Div., v. Wedell, Hauptm. vom großen Generalstabe, Frhr. b. Diepenbroi>- Grüter, Hauptm. vom großen Generalstabe, unter Versezung zum Ge- neralstabe des VII. Armee-Corps.,, Blankenburg, Hauptmann vom Ge- neralftabe der 10. Div., zu Majors. v. Salviati, Pr. Lt. vom General- fiabe VII. Armee-Corps, Gr. v. Wartensleben, Pr. Lt. vom großen Generalstabe, zu Hauptleuten befördert. v. Tiedemann, Major vom Generalstabe der 6. Div., zum großen Generalfiabe, Gr. v. Walder- see IL, Hauptm. vom großen Generalstabe, zum Generalstabe der 6. Div. versezt. v. Ribbe>, Rittm. mit dem Char. als Major vom Garde-Huf. Negt., zum Major mit Beibehalt der Eskadron befördert. v. Kal>- reuth, Rittm. vom 1. Garde-Ulan. Regt, unter Belassung in feiner Stellung als Eskadr. Chef, der Charakter als Major verliehen.

T e 13, Tul

v. Hugo, Hauptm. vom 37. Juf. Regt., vor seinem Kommando als milit. Jnspektor bei der Ritter-Akademie zu Liegniß entbunden. Haases, Sec. Lt. vom 36. Jnf. Negt. , als milit. Juspektor bei dex Nitter- Akade- mie zu Lie( niß kommandirt. b. Voigts-Nheßk, Hptm, und Comp. Chef bom. 2. Inf. tegt., unter Veförderung zum Major, zum Commdr. des 2. Bats. 2. Ldw. Regts. ernannt; v. Gilsa, Hptm, und Comp, Chef vom 26. Jnf. Negt. , unter Versezung in das 9. Juf. Negt., als Adju- tant zum Gen. Kommando des VII, Armee-Corps kommandirt,

mer Ver Laub m edt: Den B, Fuli, b. Krohn, Major und Commdr. des 2, Bats. 28, Negts, in das 37. Juf. Regt. verseßt. Sterbel, Sec. Lt. vom 2. Aufg. des 1 Bats. 29., ins 2. Bat. 2b. Negts. Schulze, Sec. Lt. vom 2. Aufg. des

2. Bats. 27., ins 3. Bat. 31. Negts. einrangirt, Koh, Vice-Wachtm. vom 3, Bat. 26. Negts., zum Sec. Lt, bei der Kavallerie 1. Aufg. befördert, Fackel, Sec. Lt, vom 1.- Aufg. des 1. Bats, 19. Regts., Geisler,

E des 3. Bats. 19, Negts., zu Pr, Lts.

c<efl er, Sec. Lis. dom 1. Au

| 2, Vat. 19. Regts. einrangirt.

befördert. Rob de, Pr. Lt. vom 2. Aufg. des 3. Bats. 10., ins 2. Vat. 7, Regts., Flottwell, Sec. Lt. bom 1. Aufg. des 1. Bats. 24., ins 3. Bat. 18. Negts., Stelzer, Scc. Lt. vom 1. Aufg. des 3, Bats. 26, ing Gr. zu Etolberg-Wernigerode, Major von der Kavallerie 1. Aufgebots des 2. Bataillons 7. Negiments, bon der Führung der Esfadron entbunden und à la suite gestellt von Tieschowiß, Vice - Feldwebel vom 1. Bataillon 22. Negiments, zum See. Lt. 1. Aufg.,, Gebauer, See. Lt. vom 1. Aufg, des 3. Bats, 22. Negts., Altwaßer, Sec, Lt. vom 2, Aufg. desselben Bats, zu Pr, Lts. befördert. Billich, Secc. Lt. vom 1. Aufg, des 3. Bats, Þ., ins 2. Bat. 22. Negts. einrangirt. Ben 16 Jus.

Saurd, Sec. Pt. vom ¿. Aufg. des 1. Bats. 2. Negts., Freiherr v. d. Lan>en-Wakenih, Sec. Lt. von der Kav. 1. Ausg. des 2. Bats, 2, Regats., zu Pr. Lts, b. Kame>e, Vice-Wachtm. vom 2. Bat. 9. Ldw, Regts., zum Sec. Lt. bei der Kav. 1. Aufg. befördert. Schmid, -Sec, Lt. vom 2. Aufg. des 1. Bats. 1., ins 1. Bat. 2. Regts.,, bv. Stein eller, Sec. Lt. vom‘ 1. Aufg. des 1. Bats. 9., ins ¿. Bar. 5. pbicats. einrangirt. Freiherr v. Wrede, Sec. Lt. vom 2. Aufgeb. 3. Bats. 16. Negts. , don de Wall, Sec. Lt. pom 1. Aufgeb. des Landw. Bats, 37. Juf. Regts., zu Pr. Lts. befördert. May, Hauptmann vom 2. Aufg, 2, Bats. 15. Regts., ins Ldw. Bat. 37. Juf. Negts. einrangirt. Vasst, Schneider, Sec. Lts. vom 2. Aufgeb. des 1. Bats. 29, Negts., zu Pr. Lts. befördert. v. Tornow, Sec. Lt. bon der Art. 1. Aufg. des 3. Bats. 25, ins 1. Vataill. 25. Negts., v. Solemachex-Antweller,„ Dec. Lt, von der Artill. 1. Aufg. des 1. Vats. 29, Grünbagen, Sec. Lt. von dex Artill. 1. Aufg. des 2. Bats. 22., ins 1, Bat. 30. Legts., v. Bor- ries, Sec. Lt. von der Kavall. 2. Aufg. des Ldw. Bats. 37. Zuf. Negts, ins 3. Vat. 30. Negts. einrangirt.

Oen 13. Nui. Bar. v. Puttkamer, Major u. Commandr. des 2. Bats. 2. Negts,

¡n das 9, Juf. Negt. verseßt,

Abschiedsbewilligungen 2.

Den 8. Kull

v. Bagensky, Gen. Major und Commdr, der 7. Jnf. Brigade, unter Genebmigung seines Abscdiedögesuchs, mit dem Charakter als Gen. Lieut. und Pension, Künzel, Gen. Major und Commdr. der 2, Kavall. Brig., mit Pension, Bar. v. Eberstein, Oberst und Kommandant von Jülich, mit dem Charakter als Gen. Major und Pension, zur Bispohitton gestellt; v. Schlichten, Gen, Major und Commdr. der 8, Kav. Brig. mit Pension, Graf zu Solms-Laubach, Oberst - Lieutenant und Com mandeur des 1. Kürasfier - Negiments, als Oberst mit der Negiments Uniform und Pension der Abschied bewilligt. v. Hanstein, Major a. D,,

zuleßt Hauptm. u. Compagnie - Chef ium 27. Juf. - Regt., zum (Führer des 2. Aufg. vom 2. Vat. 26. Ldw. Regts. ernannt. b. NRottenberg, Port. Föhnr. vom 10. Juf. Negt., zur Ldw. entlassen. v. Nenhy, Nittm. und Escadr. Cbef vom 4. Hus. Negt, als Major mit der Regts. Uniform und Pension, Eberhard, Pr. Li. von dems. Regt., als Aittm. mit der Negts.- Uniform und Pension, v. Schorlemmer, Pr. Lt. vom 19, Zuf. Regt., auÊgeschieden und zu den beurl. Offiz. 1. Aufg. des 3. Bats, 32. Ldw. Negts. übergetxcten. v. Pannewiß, ausgeschiedener See. Lt., früber im 3. Jäger: Vat., der Abschied bewilligt, Den 19,6 Juli.

v. Berg, Gen. Lt. a. D, zuleßt Gen. Major u. Commandeur der 7. Kav. Brig., mit sciner Penfion, bv. Hülleßem, Major a. D., zuleßt Hauptm. und Comp. Chef im 27. Juf. Regt, mit der Armee - Uniform und sciner Pension, v. Vünau, Haupt. u. Comp. Cbef im 32. Jnf. Negt., als Major mit dex Armec-Uniform und Pension, zur Disposition gestellt. v. Jagow, Nütm, aggr. dem Garde-Kür. Negt., mit der Negts. Uniform u. Penfion, v. Kamiensfki, Oberst-Lieut. vom 9, Juf. Regt., als Oberst mit der Negts.- Uniform u. Penfion der Abschied bewikligt. v. Arnim l, Sec. Lt. vom 3. Drag. Negt. ausgeschieden und zu den beurl. Offizieren der Kavallerie 1. Aufg. des 2, Bats, 24. Landw. Negts. übergetreten. Salomon, Seconde - Lieut, a, D. und Zahlmeister vom 2. Juf. Regt., die Genebmigung zum Tragen seiner früberen Uniform als Lieutenant und Nechnungsführer mit den für Verabschiedete vorgeschriebenen Abzeichen ertheilt. Tollkühn, Major a. D., früher Hauptmann und Comp. Chef im Garde- Art. Negt., die Chefstelle bei der 6ten Cowp, des Berliner Jnvaliden- Hauscs verliehen. Wüese, Pr. Lt. a. D. mit dem Charakter als Haupt- mann, zuleßt im 4, Urt. RNegt., als Pr. Lt. bei dèr 1. Prov. Znvaliden Comp. in Drengfurth. Vogt, Sec. Lt. a. D., früher Wachtmstr. im d. Ulan. Negt., als Sec, Lt. bei der 5. Provinz, Juval. Comp. zu Lôwen- berg, Fruger, Bec. Ll, d. V, früber eldo, im 29, Ink, Neat, 019 Sec. Lt. bei der 2. Provinz. Jnval. Comp. zu Schneidemühl angestellt. v. Avemann, Hauptm. und Comp. Chef vom 17. Juf. Negt., als Major mit der Regiments-Uniform, Aussicht auf Civil-Versorgung und Pension, v, Cosel, Sec. Lt, vom 13, Juf. Negt., als Pr. Lt. mit der Armee- Uniform, der bedingten Anstellungsberechtigung im Civildienst und Pension der Abschied bewilligt. v. Maßdorff 1, Pr. Lt. vom 38. Juf. Regt, als Hauptm. mit der Negts. Uniform, Ausficht auf Civil-Versorgung und Pension der Abschied bewilligt. Var. v. Houvé, Major a. D., zuleyt Hauptm. und Comp. Chef im 27, Juf. Negt., zum Führer des 2. Aufg. bom 1. Bat. 25. Ldw. Negts. ernannt. Bar. v. Steinä>er, Oberst a, D., zuleßt Commandeur des 2. Juf. Regts., mit der Armee-Uniform und seiner Penfion zur Disposition gestelt Keßler, Major zur Disp0o- sition, zuleßt im 30. Jnf. Regt., Aussicht auf Anftellung in der Gendarmerie ertheilt. v. Reppert, Major zur Lisposition, zuleßt Hauptmann und Comp. Chef im 38. Juf. Negt, Aussicht auf Anstellung als Platzmajor ertheilt. Bar, v. Stolzenberg, ausgesch. Sec. Lt., zuleyt im 8, Ulanen- Regt., der Abschied bewilligt. i

Qen 13. Juli,

Kruge, Sec. Lt. vom 3. Juf. Negt., ausgeschieden und zu den

beurlaubten Offizieren 1. Aufg. d¿s 2. Bats. 5. Ldw. Negts. übergetreten.

I Er mNTrzETmeTT

1471 ;

Bar ax T Den 8. Juli.

Peterson, Pr. Lt. bon der Kav. 2, Aufg. des 1. Bats. 6, Mgi, mit der Uniform des 4. Ldw. Drag. Negts., wie solche bis zum Er der Kab. Ordre vom 2. April v. J. getragen wurde, K ôhler, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 1, Bats. 7. Negts., der Abjchied bewilligt. b. pre rici- Steinmann, Major u. Commdr. des 1. Bat. 22. Negts., mit der eeR des 6. Inf. Negts., Aussicht auf Anstellung in der Gendarmerie p. MERO, v. Diezelsfky, Major und Commdr. des 3. Bats. 22. Negts, ate erst Kieut, mit der Uniform des 23. Ldw. Negts. und Pension, Bra ndt, Hauptm. vom 2. Aufg. des 2. Bats. 10. Negts, mit der Uniform des 10. Ldw. RNegts., wie solche bis zum Erlaß der Kab, Ordre bom 2. April y. I. getragen wurde, v. Gaeded>e, Hauptm. vom 2. Aufg. des Ldw. Bats. 38 Ant, Negts, init der Uniform des 9. Ldw. Ytegts., wle folche

4

bis zum Ertaß der Kab. Ordre vom 2. April v. J. getragen wurde, der |

bschied bewilligt. L F EOi Ps G Din 10 Un, v. Brüsew iß, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufy. des 1. Bats. 92.

Regts., Richardi, Pr. Lt. bom 2, Aufg. des 2. Bats. 14. Regts., diesem |

als Hauptm, mit der Uniform des 14. Ldw. Negts., wie solche bis zum Erlaß der Kab. Ordre vom 2. April v. Z. getragen wurde, der Abschied bewilligt. Den 18 Jui

Gr. v. Fürstenberg - He rdringen, Pr. Lt. von der Kav. 2. Aufg. des 3. Bats. 16. Negts., als Nittm. mit der Uniform des 11. Landiwebr Hus. Regts, wie solche bis zum Erlaß der Kab. Ordre bom 2. April v, 3. getragen wurde, der Abschied bewilligt. v. Röômig, Major a. D., unter Belassung in seinem Verhältniß als jzührer des 2, Aufg. des Landw, Bats. 39. Juf. Negts, mit seiner Pension zur Disposition gestellt. Staudin- ger, See. Lt. vom 2. Aufg. des 1. Bats. 29. Negts., mit der Uniform des <9. Landw. Negts., wie solche bis zum Erlaß der Kab. Ordre bom 2, April v. J. getragen wurde, v. Bardeleben, See. Lt. von der Kav. 2 Aufg. des 1, Bats, 29, Regis, als Pr. vi. mit der früberen Kavall, Uniform des 29. Landw. Negts., der Abschied bewilligt.

Militair-Justiz-Beamte. Durch Verfügung des General-Auditoriats. B E I S Lindstedt, Divisions-Auditeur und Justizrath bei der 6. Division, zur 1, Garde-Division in Potsdam, Meißendorff, Garnison-Auditeur und Justizrath in Magdeburg, zur 6. Division verseßt.

WMiMmtamtliches.

Preußen. Koblenz, 22. Juli. Gestern Abends bald nah 9 Uhr traf Jhre Königliche Hoheit die Prinzessin von Preußen mit dem von Mannbveim kommenden Dampfboote in erwünschtem Wohlsein wreder hier ein.

Mecklenburg. Schwerin, 23. Juli. Dem Vernehmen nach werden die Prinzen von Orleans noch bis zum nächsten Moutag in Ludwigsluît verweilen, dann aber nah Eisenach ab- reifen, (Med>lenb. 5c)

Hessen. Kassel, 23. Juli. Beide Kammern des Lan d- tags sind heute Mittag uach cinander dur<h den Minister des Jnnern, Scheffer, im Allêrböchfien Austrage auf drei Monate ver- tagt morden. (Kass. Z.)

Frankfurt, 23. Juli. Der preußische Minister - Präfident Freiherr von Manteuffel ist gestern Abend von Berlin hier angekommen und in dem Hotel der preußischen Bundestags8- gesandtschaft abgestiegen. Heute Vormittag hat derselbe mit dem preußischen Bundesagsgesandten von Bismar>k-Schönhausea seine Néise uah Baden-Baden fortgeseßt. (Fr. Z.)

Baiern. Tegernsee, 22. Juli. Jhre Majestäten der König und die Königin, so wie Zhre Köngliche Hoheit die Prinzeß Alexandrine unternehmen nä<| den täglihen Morgenpromenaden jeßt au<h regelmäßig in der Mittagsstunde, Gondelfahrten auf dem See und wie bisher, nah dem Diner, weitere Partieen zu Wagen. Am Dienstag wurden während der Nachmittagspromenadenstunden --- die in Bad Kreuth versammelten Kurgäste „wiederum dur< einen Besu JZhrer Majestäten, fo wie Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzeß Alexandrine überrasht. Sobald Jhre Maje- stäten der König und die nigin die Promenade betraten, wurden Allerhöcbstdieselben von der Kurkapelle mit der preußi- (gen Bolkshymne beg1üßt. Die Fortschritte im Befinden Sr. iajestät erregten unverkennbar unter den dort versammelten Kurgästen freudige Theilnahme. Seine Majestät begrüßten auf das gnädigste den dort zur Kur weilenden General von Blumen- thal nebft dessen Gemahlin, auch ließen Jhre Majestäten Sich no< mehrere Damen aus den bößeren Ständen vorstellen, Gestern L) befand sich in der Begleitung Seiner Majestät des Bur S bei der Morgenpromenade, näht dem Geheimen Ober-

aurath Stüler, auch der Abends vorher angekommene Minister- reslldent von Reumont. Nachmittags machten Jhre Majestäten der König und die Königin so wie Jhre Königliche Hoheit die Prinzeß Alexandrine eine Spazierfahrt auf dem Wege

4

nah dem Rottacher Wasserfalle und pronrenirten längere Zeit |

am Walkberge.

Niederlande. Haag, 22, Juli, Se. Königliche Hoheit

Prinz Karl von Preußen is heute hier eingetroffen und hat fi< sofort na< Bafkershagen begeben. Se. Königliche E der Prinz von Oranien wird am 4, September 1858 seine Groß- jährigfeit erreiben, weldes Ereigniß, wie mau erwartet, durch be- sondere Festlichkeiten gefeiert werden soll, Jhre Königliche Hohei- ten der Prinz und die Prinzessin Friedri werden deshalb ihre jährlice Reise nah Deutschland ers nach jener Zeit antreten. i H j (Köln. Ztg.)

i _Großbritanníen und Jrland. London, 22. Zuli, Gestern hielt der Herzog von Cambridge über die in Alder- shott stehenden Truppen, etwa 21,000 Mann, Heerschau.

Die Actien-Gesellschaft des“, Leviathan" hat der Admiralität den Antrag gemacbt, das S<iff zu kaufen oder die nöthigen Kapi- talien zu dessen Vollendung vorzustre>en. Die Regierung bat fi jedo zu einer so großen Geldauslage nicht berechtigt gefühlt, und die Gefellsswaft wäre unter dem Dru> ihrer Gläubiger gern bereit, das Niesenschiff irgend einem Liebhaber im Jn- oder Auslande für einen verhältmßmäßig geringen Preis abzulafsen.

Englische Zeitungen brachten in diesen Tagen die Nachricht, daß die engliscbe Negierung besblossen habe, Helgoland dur< Schuk- wehren vor einer ferneren Verringerung seines festen Bodens zu süßen, Die erste Anregung zu diesem Plane hat bereits vor mehreren Zahren der jeßt in Hamburg lebende Dr. Clement, früher Docent in Kiel, gegeben.

Ju der gestrigen Oberhaus-Sißung wurde auf Vorscblag des Earl von Derby die dritte Lesung der indis<hen Bill auf Freitag verschoben. :

Ju der Unterhaus-Sizung stand auf der Tagesordnung die dritte Lesung der Juden-Bill. Warren (der Novellist) bekämpfte die Bill. Er gehöre, jagte er, einer Partei an, die sih fonservativ nenne, und wenn das Prinzip geopfert würde, für welches diese Partei Jahr für Jahr ge- fämpft babe, fo bliebe faum irgend etwas übrig, um das zu fämpfen fich der Mühe verlohne. Er beantragte, die dritte Lesung bis über drei Mo- nate zu verschieben. Noebu> findet, daß das Oberhaus bei Behandlung der Judenfrage die tollsten Bo>ssprünge gemacht habe. Es habe versucht, seine Würde zu wahren, und habe fich dabei mit Schmuy besprizt. Er gratulire dem Hause dey- Lords zu" seiner Leistung und. dem Lande dazu, daß es ein Recht erlangt habe, wenn. aus nux durch die Thorheit der Lords. Spooner motivirte in einer uns unver- ftändlichen Rede fein neulich in der Judenfrage abgegebenes Votum. (Er hatte mit der Majorität dafür gestimmt, daß die Bill zur Comité - Be rathung zugelassen werde.) Er habe, bemerkte er, keineswegs aus Versehen mit der Majorität gestunmt. Auch habe es si< bei der Abstimmung gar nicht um den Werth oder Unwerth der Bill gehandelt. Die Bill selbft bezeichnet er als die verfehrteste Maßregel, die sich denken lasse. T. Dun com be glaubt, die Bill werde ibren Zwe> nicht verfehlen, und sie werde fich als eine gar niht verächtliche Maßregel derausstellen, wenn fie gleich von den Lords an das Unterhaus gelangt sci. Newdegate sprach eifrig gegen die Bill. Die dritte Lefung wird bierauf mit 129 gegen 55 Stimmen, also mit einer Majorität bon 74 Stimmen, beschlossen, worauf die Bill zum drittenmale verlesen wurde und unter lauten Betfallsbezeugun gen durhging. Der Tagesordnung gemäß sollen nun die Motive, durch welche die Lords ihr Festhalten an den Amendements zu Lord J. Nuffells Eides- Bill (Juden - Bill) zu begründen suchen, zur Sprache kommen. ¿Folgende zwei Resolutionen Lord J. Nussell’'s wurden angenommen: „1) Das Haus hâli es nicht für nöthig, die Gründe zu prüfen, um derent- willen die Lords auf Ausschließung der Juden aus dem Parlamente be- stehen, da Jhre Herrlichkeiten dur eine Bill der gegenwärtigen Session für die Zulassung (auf Vorschlag Sir J. Graham's in folgender Weise amendirt: für die Mittel zur Zulassung) von Personen des jüdischen Be fenntmsses zu Sißen in der Legislatur Sorge getragen haben.“ „2) Das aus giebt seiner von der Anficht der Lords in Bezug auf ihre Amen- dements zu der besagten Bill abweichenden Meinung keine weitere Folge.“

20. Juli, Die gestern eingetroffene „City of Baltimore“ brate (0,000 Dollars Contanten und Nachrichten aus New-Vork vom Uten d. M. Der Dampfer „Afrika“ war daselbst aus Europa angekommen. Ju Mexiko hatte ein Erdbeben 50 Menscten getödtet. Der englishe und französishe Gesandte hatten den merxifaniscen Kaufleuten gerathen, fih der Zwangsanleihe unter Protest gegen dieselbe zu fügen, der nordamerifantscwe Gesandte hatte dagegen seine Páffe verlangt.

Die heutige „Times“ berichtet, daß die Franzosen bei dem Angriffe auf die Forts des Peihoflusses dur< Vinen-Explosionen bedeutende Verluste gehabt haben. Die Seiden - Ernte in China war als ergiebig geschildert.

Frankreich. Paris, 22. Juli. Der „Moniteur“ meldet: Die Kaiserin begab fi< gestera nah Vincennes, um die Arbeiten an einer Kapelle zu Ehren der heiligen Jungfrau zu denchtigen, deren Bau Jhre Majestät angeordnet hat und die jeßt von den Mauern des Militair-Hospitals eingeschlossen ift.

Der Minister des Jnnern bat an den Kaiser folgenden Be richt erstattet:

Sire! In dem BVlutbade von Dscheddah, welches Frankreich so eben mit einer so schmerzlichen Entrüstung vernommen hat, sind Herr Eveillard Konsul Ew. Majestät, und seine Frau unter den Streichen fanatischer Araber umgekommen, Herr und Frau Eveillard hinterlassen ihren bier Kindern nur ein sehr mäßiges Vermögen. Der älteste Sohn, ein Familien vater, ist Kanzler des französischen Konsulates in Fernambuco. Der zweite ist Schiffs-Fähnrich auf der „Ulm“ und hat sih bei dem Schiffbruche des „Duroc“ edel betragen. Das dritte Kind ist eine Tochter von 19 Jahren

r

“rei NSS

S