1858 / 172 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1482

Oeffentlicher Anzeiger.

[20] E E,

Der früdere Scharfrihter Joh ann Friedri < Ceder aus Forft, wel@er wegen einfachen Dieb- stabls durch Erkenntniß des Königlichen Kreis- gerichts zu Sorau vom 17. September 1853 zu einem Monat Gefängniß rechtskräftig derurtheilt ist, bat fih feit mebreren Jahren aus seinem früberen Wohnorte Forft entfernt und dadurch der Strafvollftrekung entzogen. Sein gegen- wärtiger Aufenthaltsort is bisher nicht zu er- mitteln gewesen, weshalb wir einen Jeden, der von demselben Kenutniß hat, biermit auffordern, davon der nächsten Gerichts- oder Polizeibehörde zur weitern Veranlassung ungesäumt Anzeige zu machen.

Alle Civil- und Militair - Behörden aber er- suchen wir dienstergebenst, auf den 2c. Ceder zu vigiliren, ibn im Betretungsfalle zu verdaf- ten und an die nächste Gerichtsbehörde abzu- liefern, wel<e ersucht wird, die einmonatliche Gefängnißstrafe an dem c. Ceder zu bollstre>en und uns biervon Nachricht zu geben.

Forst, den 28. April 1857.

Königliche Kreisgerichts-Deputation. Signalement.

Der feinem Namen, Geburts- und Wobnorte na< vben näher bezeichnete 2c. Ceder ift evan gelischer Religion, Alter 56 Jahre, Größe o Fuß 10 Zoll, Stirn {mal und dbede>t, Augen braun, Nase spiß, Mund gewöhnlich, Kinn fpiß, Gefichtsbildung oval, Geftalt mittel- mäßig, Spracbe deuts{.

Vekleidung kann nicht angegeben werden.

[2089] Erledigter Steckbrief.

Der binter den Handlungsdiener H einri< Jtaliener aus Braunsberg unterm 26. Zuni d. J. erlassene Ste>brief ist erledigt.

Berlin, den 23. Juli 1858.

Königliches Stadtgericht, Abtbeilung für Untersuchungssachen. Kommission 11. für Voruntersuchungen.

[2090] Erledigter StelLbrief.

Der binter den Schneidergesellen -und Hand- lungsdiener Carl Gustav Adolph Petriß aus Berlin unter dem 15, d. M. erlassene Ste>- brief ist erledigt.

Berlin, den 23. Juli 1858.

Königl. Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungsfachen, Kommisfion 11. für Voruntersuchungen.

[2088]

Ste>briefs- Erledigung. Der unter dem 22. April 1858 gegen den E cines stereosfkopischen Kabinets, Augu ehmann aus Zwo>au, erlassene Ste>brief wird als erledigt zurü>genommen. Münster, den 21. Juli 1858. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[18090 Bekanntmachung.

Das dem Hauptmann a. D. von Hehdebre> gebörige Gut Mossanken, zusammengeseßt aus den Grundstü>en Mossanken Nr. 3, 4, 5, 6, 8, Buck Nr. 14, 24, Ezeczewo Nr. 1 und Gol- lombiewo Nr. 18, so wie einen Theil von Mosf- sanken Nr. 2 als ein Ganzes bewirthschaftet, bestebend aus circa 587 Morgen 10 JNuthen nebs Wohnhaus und den nötbigen Wirthschafts- und Einwohner-Gebäuden , zusammen abgeschäßt auf 28,523 Thlr. 16 Sgr. 8 Pf. zufolge der im Bürcau [U nebst Hypothekenschein einzusehenden Tare, soll in termino

Pen 13. Fanuuár 1859 in nothwendiger Subhastation an ordentlicher Gerichtsstelle verkauft werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hy- pothekenbuche nicht erfichtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben diese dem Gerichte anzuzeigen.

Zugleich werden die ibrem Aufenthalte na unbekannten Gläubiger:

Gottfried Templin, Michael Nodmann, Paul Werner resp. deren Erben, so wie die Erben des Johann Foth bierdur< vorgeladen.

Graudenz, den 14. Juni 1858,

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung

[2083] Bekanntmachung.

Iu dem Konkurse über das Vermögen des Handelsmanns Joseph Friedlaender bier if zur Anmeldung der Forderunç( en DET Konkurs- Gläubiger noch eine zweite (Frist

bis zum 19, August 1858 eins{ließlich festgeseßt worden.

Die Gläubiger, welhe ihre Ansprüche no< niht angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mdgen bereits re<hts8bängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vor- recht bis zu dem gedachten Tage bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 21. Juni bis zum Ablauf der zweiten {Frist angemeldeten Forderungen is auf

den 2. September 1858, Vormittags

1E Ubr, vor dem Kommissar, Kreisrichter Lubowski, in unserem gewöhbnlichen Terminszimmer anberaumt worden, und es werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger auf- gefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen augemeldet haben.

Wer seine Anmeldung s<riftlih einreicht, bat eine Abschrift derselben und ibrer Anlagen beizufügen.

eder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiy bat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiefigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns be- rechtigten auswärtigen Bebollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es bier an Bekanntschaft fehlt, werden die Nechts - Anwalte Langer und Bublaßzki bier und Muthwill in Loslau zu Sach- waltern vorgeschlagen.

Rybnik, den 21. Juli 1858.

Königliches Kreisgericht. FFerien- Abtbeilung.

[2086]

Zu dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns F. Brachvogel zu Tilsit hat der Kafifmnmann G. N. Scheeffer zu Königsberg nach- träglih eine Forderung von 36 Thlx. 10 Sgr. angemeldet. Der Termin zur Prüfung dieser Forderung tis auf

ben 9. September cr., Vormittags

T Ur, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 11, vor dem unterzeichneten Kommifsar anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet baben, in Kenntniß geseßzt werden.

Tilfit, 20. Juli 1858.

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Pits\c<.

[2087]

Zu dem Konkurse über den Nachlaß des zu Tllfit verstorbenen Kaufmanns Johann Friedrich Schueß hat der Kaufmann Julius Dumfke zu Königsberg nachträglih eine Forderung von 87 Thlr. 19 Sgr. 10 Pf. angemeldet. Der Termin zur Prüfung dieser Forderung ift

auf den 9, September, Vormittags

His Udr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 11, vor dem unterzeichneten Kommissar, anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet baben, in Kenntniß geseßt werden,

Tilsit, den 20. Juli 1858.

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Pit ch.

———————_————-

[2084] Bekanntmachung Königl. Kreisgericht zu Glaß, Erste Abtheilung. Jn der Kaufmann Louis Brieger'schen Kon- furssahe von Neurode ist der Nechts - Anwalt Parisien in Neurode zum definitiven Verwalter der Masse ernannt worden. Glay, den 20. Juli 1858,

Aufforderung.

[2085] tonfurse über das Vermögen des

Zit dem

Kaufmanns Constantin Alexander Leupold zu |

frepang ist zur Anmeldung der Forderung der L NBEN noch eine zweite Frist is zum 8, September cr. eins<li li < festgeseßt worden.

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet baben, werden aufgefordert, die- selben, fie mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit bom 29, Mai er. bis zum Ablauf der zwäten Frist angemeldeten Forderungen if

aufMittwochden 15. September 1858,

Vormittags 10Ubr, vordemKommis-

sar, Herrn Kreisgerichtsrath Thiele, im Terminszimmer Nr. 3 unseres Geschäfts- Lokales anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger auf- gefordert, welche ibre Forderungen innerbalb einer der ¡Friften angemeldet baben.

Wer seine Anmeldung scriftli< einreiht, ba eine Abschrift derselben und ihrer Unlagen bei- zufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirk seinen Wohnsiß bat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am biefigen Orte wobnbaften oder zur Praxis bei uns be- re<tigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjemgen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Nechts Anwalte Buzkert, Tauß und die JZustizräthe Ha berling, Koh und Cochius zu Sachwaltern beor- geschlagen.

Schweidniß, den 8. Juli 1858.

Kdöniglicbes Kreisgericht. L. Abtbeilung.

[2020] Bekanntmachung.

JIn dem Konkurse über das Vermögen der Kaufleute Haertter und Waldmann zu Freiburg ist zur Verbandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin

auf den 4. September 1858, Vormit:

tags 10 Ubr, dor dem unterzeichne -

ten Kommissar im Termins- Zimmer

6 unseres Geschäfts-Lokals anberaumt worden.

Die Vethbeiligten werden biervon mit dem Vemerken in Kenntniß geseßt, daß alle fest- gestellten oder vorläufig zugelassenen Forde rungen der Konkurs-Gläubiger, soweit für die- selben weder ein Vorrecht, no< ein Hypothbeken- reht, Pfandrecht oder anderes UAbsonderungsrecht in Anspruch genommen wird, zur Tbeilnahme an der Veschlußfassung über den Ufkford be- re<tigen.

Schweidniß, den 12. Zuli 1858.

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Wenzel.

Unter Bezugnabme auf unsere Bekanntmachung vom 5. d. Mts. und auf $. 7 des Allerhöchsten Privilegiums wegen Emijsion der 5prozen- tigen Prioritäts - Obligationen vom 30, März 1849 wird biermit zur Kenntniß des Publikums gebracht, daß bei der beute stattgefundenen Aus loosung der im. Monat Januar 1859 zur Amor tisation gelangenden :

18 Stü>k Prioritäts-Obligationen à 500 Tblr.,

36 L L j A

41 i L L B folgende Nummern gezogen worden find:

Nr. (8. 111, 408. 29, (a1. T20. 104, 069

1520, 1006, 1048. T1113, 1660, 212595.

2092. 21042, 43944. 2001 a 900 Thx Nr. 3060, 3160, 3393, 3502. 4218, 4319

4341. 4483. 4497. 4667. 4718. 4854.

Oa 5152. S462. 55504 B657... 5753.

Nr. 5885. 6079. 6288. 6336, 6459. 6478.

6479, 6666. 6780, 6832, T7296, T7968, 8082, 8099. 8150. 8324, 8415. 8849. à 200 Thlr. 9275. 9811. 9820. 9974. 10,295, 10,566. 11,055. 11,077, 11,378. 11,648. 11,835. 11,905. 12,003. 12,069. 12,345, 12,392. 13,350. 13,493. 13,637. 13,854. 13,928, 14,317. 14,327. 14,421. 14,630. 14,784. 14,792. 14,837. 14,841. 14,955. 15,150. 15,184. 15,351. 15,745. 15,991. 15,992. 15,999. 16,620. 16,699. 16,805. 16,937. à 100 Thlr.

Die Auszahlung des Nominalwerths erfolgt im Monat Januar 1859 in Côln bet unserer Haupikasse (Frankenplaß Nr. 6), în Berlin bei Herrn S. Bleichroeder an die Vorzeiger der bezeichneten Prioritäts-Obligationen gegen Aus- lieferung derselben und der dazu gehörigen nicht älligen Zinscoupons.

y “eel Dia Lee fehlenden Coupons wird am Kapitalbetrage der Prioritäts - Obligationen ge- fürzt. Die Verbindlichkeit der Gesellschaft zur Verzinsung der obenbezeichneten Eee Obli- gationen erlis<ht mit dem 31. Dezember dieses Zahres.

Côln, den 24. Juli 1858,

Vie Direction.

Cöln-Mindener Eisenbahn.

{ 2078]

Nach Vorschrift des Y. 7 des Allerhöchsten Privilegiums wegen Emisfion der Oprozentigen Prioritáts : Obligationen vom 30. März 1849 machen wir hierdurch bekannt, daß von den

a) am 22, Juli 1854 ausgeloosten 83 Stü>

Obligationen : Stü> à 500 Thlr, Ä U SOLL,, I Do b) am 23, Juli 1855 ausgeloosten 8d Obligationen : 1 Stü> à 500 Thlr, 1 A I, A ie, c) am 26, Juli 1856 ausgeloosten 89 Obligationen: {1 Stü a 200 Thlr. e 4 A0 Dir, d) am 25. Juli 1857. ausgeloosten 91 Obligationen : {1 Stüd a Z00. Zhlr., 23 2 O Thlr. 420 4 A M0 Tir. bis beute gegen Auszahlung des Nennwerthes eingelöst und mit den dazu gehörigen Zins- Coupons, so tveit solche zur Einlösung gekommen, in Gegentvart eines protofollirenden Notars ver- brannt worden find. Côln, den 24. Juli 1858. Die Direction.

"”

Unter Bezugnahme auf unsere Bekannt- machung vom d5ten d. M. und auf $. 7 des Allerböchsten Privilegiums wegen Emission der 4¿prozentigen Prioritäts - Obligationen vom 9. Oktober 1847 bringen wir biermit zur Kennt- des Publikums , daß bei der beute stattge- habten Ausloosung der im Monat Jänuar 1859 zur Amortisation gelangenden : : <0 Stü> Prioritäts-Obligationen à 500 Thlr. M. ; z à 200 1 é i à 100 folgende Numinern gezogen worden find: Nr. 72, 362, 370. 386. 593. 858. 862. 924,

1294. 1368. 1392. 1500. 1755. 1807. 2091. 2241. 2339, 2390. 2714. 2747. à 500 Thlr.

4

1483

Nr. 3164. 3289, 3396: 34117, 3636, 4113. 4210. 4318, 4551, 4552, 4555. 4568. 4617. 4619. 4903. 4976. 5098. 5246, 5312. 5708. 5732. 5859, 5921. 5923. 5945. 6102, 6125. 6170. 6207. 6268. 6273. 6551. 6819, 6858. 6979. 7028. 7355. T415. TA4TO., T7491. 7559. 7586. T7774. T851. T7861. 8232. 8390, 8445. 8456. 8819, 8999. à 200 Thlr.

. 9087, 9112. 9237. 9290. 9300, 9368, 9524.

9648. 9790. 9919. 9993. 10,124. 10,308. 10 J 1E. 101505. 10556. 10675. 10,831, 10,865. 10,897. 11 2e, 11.4099. 143W. 11,310, ) 1D 1A.

11,888, 11,936.

4040 L807

13.190, 15,40.

14 004. 13913.

14,168, 14,493.

14.014. 14,041.

14.909, 15.214.

15,659, 15,661.

10,188, 10/400.

16 453.: 164441.

16,940, 17,008.

17,528. 17,599.

17912. 183098.

10,08, 8 410,

A ZUU T oir.

Die Auszahlung des Nominalwerths erfolgt im Monat Januar 1859 in Côln bei unserer Hauptkasse (¡Frankenplay Nr. 6), in Berlin dei Herrn S. Bleichroeder an die Vor- zeiger der bezeichneten Prioritäts - Obligationen Ben Auslieferung derselben und der dazu ge- »ôrigen nicht fälligen Zins-Coupons.

Der Betrag der fehlenden Coupons wird am Kapital-Betrage der Prioritäts-Obligationen ge- kürzt. Die Verbindlichkeit der Gesellschaft zur Verzinsung der obenbezeichneten Prioritäts-Obli- gationen erlisht mit dem 31. Dezember dieses Jahres.

Côln, den 24. Juli 1858.

Vie Direction.

16,016, 16,403. 16,8494. 7,029. 17,887. 18, 251. 18 675.

Coöoln-Mind

[2 80]

Nach Vorschrift h. 7 des Allerhöchften Privilegiums wegen Emission AFprozentiger Prioritäts - Obligationen vom 8, Oftober 1847 machen wir biermit befannt, daß von den a) am 22. Zuli 1853 ausgeloosten 137 Obli-

gationen :

1 Stü> à 500 Thlr.,

0 e 200 Able.

A A 10 Thie, am 22. Juli 1854 ausgeloosten 146 Obli- gationen :

5 Stä> à 500 Thlr,

8X 200 E,

0 O Tr. am 23. Juli 1855 ausgelooften 151 Obli- gationen '

2 Stü> à 500 Thir.

L A E

e A E,

[ 2082]

Einnabmen lo

Jm Perfonen-,

Im Monat Zuni 1858

z : 1857 77,740

| |

f

65,500 Tblr.

d) am 26. Zuli 1856 ausgeloosten 157 Obli- gationen : 5 Stü> à 500 Thlr, S e 1A E. E E e) am 25. Juli 1857 ausgeloosten 169 Obli gationen: 18 Stü>k à 500 Thlr., 41 . O T. Vi . M T, bis beute gegen Auszahlung des Nennwerthes eingelöft und mit den dazu gehörigen Zins- Coupons, soweit solche zur Eiulösung gekommen, in Gegenwart eines protofkollirenden Notars ver brannt worden find. Côln, den 24. Juli 1858. Die Direction.

[2081]

Cöln-Mindener Eisenbahn.

BEÉCgleiCGende Le ertit der Beiriehs Einnahmen. a) Auf der Hauptbahn:

Im Monat Zuni 1858 wurden einge- nommen: für 213,545 Personen 110,114 Thle. 10 Sar. 11 Pf, für 4,004 255 Ctr. Güter 231,402, Dir. 9 Gar. 9 Pl, für Extraordinarien 21,490 Thlr, 2 Sar. Pf Summtä 269.072 Lr, 20 Sgr, 1 Pf. Im Monat Juni 1857 wur- den eingenommen : für 234339 Personen O O0 bir, 1) Car 4 t 21 S. Oli! 220 D. Or L t Extraordinarien 20,012 Thlr. 28 Sgr. 1Pf., Summa 372,010 Thlr. 2 Sar. 0 Vf Aliihin îm Wronat Zum 15098 weniger 293 Thlr. 9 Sgr. 9 Pr. Fn den ersten ses Monaten des Jahres 1858 wurden eingenommen: für 1,087,321 Personen 516,725 Tblr. 14 Sar. 6 Pf, sür 21,159,219 Ctr. Güter 1,300,851 Thlr. 4 Sar. 2 Vi, fr Extraorbdinarien 81,775 Thir. 6 Sar. 10 Pf. Summa 1,905,351 Tblr. 29 Sgr. 6 Pf. Jn den erften se<s Monaten des Jahres 1857 dagegen : für 1,081,380 Per sonen 530,410 Thlr. 20 Sgr. 11 Pf. für 20,806,352 Sir. Güter 1,009,200 Thlr. 3 Say, 10 Vi für Extraordinarien (3,535 Tblr. 10 Sar, 6 Vf, Summa 2,112,950 Tblr. 11 Sgr. 3 Pf, Mitbin pro 1858 weniger 207,598 Thlr. 15 Sgr. 9 Pf.

b) Auf der Oberhausen- Arnheimer Zweigbahn:

Jm Monat Juni 1858 wurden einge- nommen : für 37,822 Personen 11,358 Thlr. 1 Sar. ( Vf, für 17294 Etc Eier 2096 Thlr. 10 Sgr. 1 Pf. für Extraordinartien 133 Tor. ¿ Sar. 6 Pi, Snmma 20,187 bir. 25 Sgr. 2 Pf. Jm Monat Zuni 1857 wurden einge nommen: für 41,963 Personen 12,396 Thlr. 26 Bar. 4 V, für 123,203 Etr, Güter B! Thlr. 26 Sgr. 9 Pf., für Extraordinarien 13 Thlr. 18 Sgr. 9 Pf. Summá 18,228 Thir. 11 Sar. 4 Pf. Mithin im Monat Juni 1858 mehr 1959 Thlr. 13 Sar. 10 Pf, Jn den erfie fes Mo- naten des Jahres 1858 wurden eingenommen: tar 1W 508 Personen 92/941 Thir. 10 Ph, für 1,523,083 Ctr. Güter 87,1454 Thlr. 6 Sgr. 1 Bf, für Extraordinarien 2244 Thir. 20 Sgr. 3 Pf. Summa 142,366 Thlr. 27 Sgr. 2 Pf. ZJZn den ersten se<s Monaten des Jahres 1857 da gegen: für 185,728 Personen 52,440 Thlr. 27 Sgr. 4 Pf. für 909,091 Ctr. Güter 46,220 Thlr. 9 Sgr. 9 Pf., für Erxtraordinarien 1240 Thlr. 24 Sar. ® Pf, Summa 99,902 Thlr. 1 Sgr. 9 Pf. Mitbin pro 1858 mehr 42,464 Thlr 20 Sar, 5 Vf.

Die Directton

F F

Thüringische Eisenbahn.

Nil Ui

T O. im Güter- 2c. in Summa Verkehr.

84 200 Tbkr. 91,240

149 700 Thlr. 168,980

Daher weniger Bis Ende Juni 1858 Oi Daher weniger... -- vorbebaltli<h späterer Festsezung Erfurt, den 22. Juli 1898

ZHM ) 380 298 590

ee " e

A

) 1 e D) < b S

14,040 £htr.

8,210 Tblr.

19,250 Thir. n 766,450 S8) 841)

114,390 Thlr.

(,040 Tblr. ¡76.070 Do

106,180 Thlr.

E

der Thüringischen Eisenbahn - Gesellschaft