1858 / 174 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

i eei gane Se E L A M I T E R EO I A D E

S E E E E R E R a E E E Eg Amt

SufvemEi E L A TRÉ E Cou RATE 5

C R E R E A A E

A --

L 7 F

f

Hinmburg, 27. Juli, Nachmittags 2 Uhr

wenig Geschäst. : . Schluss - Course: Stieglitz de 1895 1023. 1proz. Spanier 26. National - Anleihe M1.

Russen

1

Getreidemarkt: Weizen loco 2 bis 3

noch höher gehalten, ab auswärts unverändert.

loco 304, pro Oktober 3U;. Kaffee stille.

Frankfurt a. N, 27. Juli, Nachmittags 2 Ubr 13 Minuten Flauere Tendenz in Folge der auswärtigen niedrigeren Notirungen.

Schluss - Course: Neueste preussische Anleihe 115%. Preussische | 3proz. begann zu 68.25, wich Kassenscheine 105. Friedrich-Wilhelms-Nordbahn Hamburger Wechsel M7. Wiener Wechsel 113. | Meininger Kredit-Actien 80. 3proz. | Spanier 38.

Bexbath 1437. Berliner Wechsel 105. Lond. Wechsel 1172. Pariser Wechsel 935. Darmstädter Bank - Actien 234.

Mexikaner ; Iproz

Koggen loco 1 Thale höher bezahlt und sebr gefragt,, ab auswärts fest, jedoch ille Oel

1502

11 Minnten. Sebr | 194. Londoner Wechsel,

3proz. Spawier 364.

E T4 «ols 457.

Oesterreichische Eisenbahn-Actien 625 G. Diecozto 14, 14. | London lang 13 Mk. 3! Sh. not., 13 Mk. 1 Sh. bez. London kurz 13 Mk. 4 Sh. not., 13 Mk. 5; Sh. bez. Amsterdam 35.85. Wien Pä. 61.

«“. î

Ludwigshafen- tend 957 eingetroffen.

Paris. 27. Juli, Nachmittags 4 Uhz.

Schluss-Course: 3proz. Rente 68.20. ‘proz. Spanier 274 Silberzxnleihe 91;

kurz 11.75. Hamburger Wechsel, kurz 354

| Bollüändésche Integrale 64. London, 27. Juli, Mittags 1 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Con-

Nachmiitzgs 3 Chr. (Wels Tel. Bur) Börse ruhig, Silber e hl _ Caneols 454. Iproz. Spanier 274 Mexikaner 19} l'haler höher bezahlt, | 02. Sproz. Ruasen 113. {Loroz. Russen 100).

Hamburg 3 Monat 13 r 7 h. Wie 10 L 0 Me

Art ier

Elverpool, 27. Juli, Mittaga 12 0k-, (Wolffs Tel. Bur.) Banmwolle: 0X0 Ballea Unmsatz,

Preise fest.

(Wolffs 1 el Bur.) Die

auf 68.20 und schloss hierzu unhbelebt

Consols von Mittags 12 Ubr und von Mittags 1 Uhr waren gleichlau-

4iurozc. Rente 6 Iproz, Vesterreichische

Spanier 38, 1proz. Spanier 274. Kurbessische Loose 40. _Badische | Staats-Eisenbahn-Actien 626.

x 1 ¡0

L *

Loose 53%. 95proz. Metalliques

Loose 104. Oesterreichisches National - Anlehen T9. französische Staats-Eisenbahn-Actien 2905. Oesterreichizche Bank-An-

theile 1095. Rhein-Nahe-Bahn 957#.

S

Amaterdana, 27. Juli, Nachmittags Bur.) Unverändert bei geringem Geschäfte.

Schluss-Course: proz. österreichische National-Anleihe (6. Iproz. Metalliques Lit. B. &63 381 proz. Spanier 277. 3proz. Spanier Stieglitz 51. Sproz. Russen Stieglitz de 1899 1U2ÆX.

proz. Metalliques 684. 1854er

4 Uhr. (Wolffs Tel.

proz. Metalliques T5354. 2!4proz. Metalliques | P q 4 P | 387 aproz. Russen

Oesterreichisch- |

3 Akten, von Hoguet.

Mittel-Preise. Mexikaner ' Sonnabend, 31. Juli, sind die Königlichen Theater gescblossen 4 ¿ t 0

Königlicwve Schauspiele. | Donnerstag, 29. Juli, find die Königlichen T | Freitag , 30, Zuli. é | Aladin, oder: Die Wunderlampe. |

Theater ges<{lossen.

Jm Opernhause. (132se Vorstellung.) r Großes Zauber - Ballet in Musik von Gährih. Anfang 7 Uhr.

Oeffentlicher Anzeiger.

[2107] Bekanntmachung. Der von bier aus verfolgte Konsul O. F. Homeyer ist in London ergriffen. Greifswald, den 27. Juli 1858. Königliche Staats-Anwaltschaft.

1817 Vekanntma ung, etreffend die Verpachtung des Doinainen - Vor- werks Lassentin im Kreise Franzburg.

Oas Domainen-Vorwerk Lassentin im Kreise Franzburg, 24 Meileg von der Kreisstadt Franz- urg, 2 Meilen von Stralsund und 2 Meilen bon der Stadt Barth entfernt, mit einem Areale von

1999 Morgen 136 (C]Ruthben, worunter

41101 do. 125 do. Ad>er und

140 do. 18 do. Wiesen, einschließlich circa 55 Morgen ausgetorfter Moore, soll vom 1. April 1859 bis Johannis 1859 und weiter von da ab auf 18 nacheinander folgende Zahre, also bis Johannis 1877, im Wege des öffentlichen Aufgebots anderweitig verpachtet werden.

Das dem Aufgebot zum Grunde zu legende PRachtgelder - Minimum beträgt 50 Thir preuß. Courant, Die zu bestellende Pacht- Caution ist auf den Betrag der einjährigen Pacht bestimmt, und das zur Uebernahme der Pacdt erforderliche Vermögen auf Höbe von 26,000 Thlr. nachzuweisen.

Zu dem auf den 12. August d. J., Vor- mittags 114 Uhr, un Lokale - der unterzeich- neten Regierung anberaumten Vietungstermine laden wir Pachtbewerber mit dem Bemerken ein, daß die Verpachtungsbedingungen, die Regeln der Licitation und die Karten nebst Registern, mit Auss{luß der Sonn- und Festtage, täglich während der Dienststunden in unserer Registra- tur eingeseben werden fönnen, wir au bereit find, auf Verlangen Abschriften der Verpach- tungs - Bedingungen und der Licitations - Negeln gegen Erstattung der Kopialien zu ertheilen.

Stralsund, den 24. Juni 1858.

Königliche Regierung.

(1735] Nothwendiger Verkauf.

Das im Rybni>er Kreise in der freien Minder- standes-Herrschaft Loslau gelegene, dem Grafen August von Schlippenbach gehörige freie Allodial- Rittergut Ober-Mschanna , abgeshäßt auf 8347 Thlr. $8 Sgr., soll im Wege der Execution

am 14. Januar 1859, Vormittags 11 UVE,

an ordentlicher Gerichtsstelle hierselbst subhastirt werden.

Taxe und Hypothekenschein sind im Büreau La. einzusehen.

Gläubiger, welche wegen ciner aus dem Hypo- | thekenbu<h nicht ersichtlichen Nealforderung aus |

den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben si mit ibrem Anspruch bei dem unterzeichneten Ve- rit zu melden.

Die dem Aufentbalt nah unbekaunte Auguste verehelichte Aktuar Heyn, geborne Hramsch, früher zu Heynau, wird hierzu öffentlich vorgeladen.

Nybnif, den 14. Zuni 1858.

(tönigliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

[838] Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Pleschen. Erste Abtheilung.

Das den Gutsbesißer jFriedrih und Auguste Stoltenburg’\{en Eheleuten gehörige, im Ple- \chener Kreise des Großherzogthums Posen be- legene adelige Rittergut Kucbarki Il, Antheils, abgeshägt auf 10,311 Thlr. 23 Sgr. 3 Pf. zu folge der nebst Hypothekenschein in der Negistra tur einzusehenden Taxe, soll am

28. September.c., Vormittags 10 Uhr,

dor dem Herrn Kreisgerichtsrath Hantusch an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

Der Anton von Nembowski, die Onuphria, verwittwete Bredfkraycz, jeßt deren Erben, der Rorbert Bredkraycz, und alle unbekannten Neal- prätendenten werden aufgefordert, sich bei Ver- meidung der Präklusion spätestens in diesem Ter mine zu melden.

Diejenigen Gläubiger, wel<he wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Nealfor- derung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations- gericht anzumelden.

Pleschen, den 15. Februar 1858.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Sprzedaz konieczna, Królewski Sad Powiatowy w Pleszewie, W ydziat L Dobra rycerskie Kucharki I. czeéci w po- wiecie Pleszewskim we Wielkiém Xistwie Poznaniskiem potozone do dziedziców dóbr Fryderyka i Augusty Stoltenburgów mat/on- ków naleZace, oszacowane na 10,311 tal. 23 sgr. 3 fen. wedle taxy wraz z wykazem hipote- cznyim w registraturze przejrze sìc Imogice)

inaja by Ww diu

29. Wrrednia r. b. przcedpaludniem

0 10 zoduinie, przed Ur. Hantusch radzea sadu powiatoweg0 w miejscu zwyklych posiedzen sa dow ychb sprzedane. :

Antoni Rembowski, Onufrya owdowiala Bredkrajez teraz je} sukcesorowie, Norbert Bredkrajez i wszyscy niewiadomi pretendenci realni wzywaja sie, aby sì4 najpó¿niéj w tyB terminie pod uniknieniem prekluzyi.

Ci wierzyciele, klorzy ceny kupna poszu- kuja zaspokojenia a których pretensye realne z koicgi wieczystéj sì; nie wykazuj4 winni sl z pretensyami swemi do sadu eiblac(gépitigo 7 gi0os1IC.

Pleszew, dnia 15, Lutego 1858.

Królewski Sd Powiatowy. W ydziat I.

[1678] Oeffentliche Aufforderung.

Es ist bei uns auf die Amortisation des bon Koppel & Feibis<h unterm Datum Berlin den 16. August 1857 auf Herrn Louis Cohn in Berlin, Neue Friedrichestraße Nr. 24, über 150 Thlr. Pr. Cour., zahlbar 4 Monat a dato an die Ordre des Ausstellers gezogenen, vom Ve- zogenen acceptirten, dur< Blanco - Giro's von Koppel & Feibish, L. J. Landsberaer, H. Fried- laender und D. S. Lasserstein auf H. C. Plaut übergegangenen, und zuleßt von H. E, Plaut

unterm Datum Berlin den 30 September 1851 an C. Brauns & Comp. girirten Prima Wech- sels, welcher angeblih mit dem darüber unterm 18, Dezember 1857 aufgenommenen notariellen Proteste verloren gegangen, angetragen worden, und wird daher der unbekannte Juhaber dieses Prima-Wechsels hierdurch aufgefordert, uns den selben binnen 3 Monaten, spätestens aber in dem auf den

25. September, Vormittags 114 Ubr, im EStadtgerichts-Gebäude, Jüdenstr. 58, Porta

er Nr. 11, vor dem Herrn Stadtge- h Grieben angeseßten Termine bor (ls derselbe für fraftlos erflärt

IIT, Zimm rihts-Naty | legen, widrigenfa werden wird. a i L

Rerlin, den 20. Mai 1858. a | Abtheilung für Civilsachen.

dnigl. Stadtgericht, U, und Nacblaßzsachen.

Deputation für Kredit- 2c.

[2068] Bekanntma <ung. | i

In dem Konfurse über das Vermögen des Kaufmanns Marcus Friedländer zu Thorn wer- den alle diejenigen, welche an die Masse An sprüche als (¿onfurs - Gläubiger machen wollen, aufgefordert , ibre Ansprüche , dieselben mögen bereits re<tsbhängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis

: ¡um 6b, September c. einschließli<h bei uns schriftlih oder zu Proto- foll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frust an- gemeldeten Forderungen , sowte nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs-Per- sonals auf

den 13. September c., Vormittags

V Or,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichtärath Henfe, im fleinen Verbandlungäzimmer des Ge- richtsgebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Afford verfahren werden.

er seine Unmeldung schriftlich einreicht, ba eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen bel- zufügen.

Zeder Gläubiger , welcher niht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am biesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns be- rehtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vorgeladen worden, nicht anfechten,

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Nechts8-Anwalte Henning, Kroll, Oloff und Simmel zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Thorn, den 14. Zuli 1858.

Königliches Kreisgericht. 1, Abtbeilung.

le 104] Bekanntmachung.

Zn dem Konkurse über das Vermögen des Gasthof Besigers und Kaufmanns Eduard Sassanowsli zu Thorn ist zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Afford, nachdem der auf heut anberaumt gewesene Termin wegen Krankheit des Gemeinschuldners aufgehoben, ein neuer Termin | aus den 6. September Lr. Mormittags

: T e Lee dem unterzeichneten Kommissar im fkleinen

ermins- Zimmer anberaumt worden

C » D) » "4 » :

E E werden hiervon mit dem 4A en 1m Kenntniß geseßt, daß alle festge: D Q H vorläufig zugelassenen Forderungen er Konkursgläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht, noch ein & E E n L S “Mot YetenTeR, Pfand- anderes Absonderungsre |

i | i recht An- spruch genommen wird, zur Tbeil h qn Beschlußfassung über den Akkord bai Es vex

N A ULEr Di erec ? Thorn, 13. Juli 1858. Mgen. D S Kreisgericht

er iar dea ( ç N des Konkurses. lienbain.

E

[2102] Bekanntmachung Der dur<h Beschluß vom 2. Februar d i über das Vermözen des Kaufmanns Jakob N D, torowicz hierselbst eröffnete kaufmánnis ¿Son furs ist beendet. 19e; None ah E 24 Ul 1858. Königliches Kreisgericht, Abtbei 7 lich CitUlsan eilung für

[2103] Verant

(Konkurs-Ordnung C123 128 48 399- ; Zustr Ss. 11 Er na

O onturs-Erdff Königliches Kreisgericht N a: O h Erste Abtheilung A

den 27. Juli 1858, Mittags 1 Ubr Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wil(-

1503

belm Guthmann zu Frankfurt a, O. ist der

faufmännishs Konkurs eröffnet und der Tag

der Zahlungs-Einstellung auf 5 den 26. Zuli 1898

festgesekt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Vasse ift deu Kaufmann Neinhard Noedenbeck hierselbst bestellt Lie Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf

den 11, August 1808, Vormittaas

L UDE, vor dem Kommissar, Kreisgerichts-Nath Moers, an Gerichtsstelle, Junkerstraße Nr. 1 hierselbst, anberaumten Termine ihre Erflärungen und Vor schläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen im Bef odek Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas vershulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Befiße der Gegenstände

bis zum 1 Sebtember 1808 eun

\chließli<

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Nechte, eben dahin zur Kon furömasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben vou den in ihrem Besitz befindlichen Pfandslü>ken nur Anzeige zu machen.

[2101] Fonkurs-Erôffnung. Königliches Kreisgeriht zu Wriezen a. O, Erste Abtheilung, den 26. Juli 1858, Vormittags 3%; Uhr. Ueber das Vermögen des Kaufmanns F. E. Mablow hier ist der faufmännshe Konkurs eróôffnet , und der Tag der Zablungs-Einstellung

auf den 25. Juli 1898 festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Mahse it der Herr Nechtsanwalt Cremer hier bestellt

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen 1n Befiß oder Gewahrsam haben, oder welche 1hin ctwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Befiße der Gegenstände

bis ¡if 12 Sebtember 10098 eins<ließl1<

dem Gericht odex dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Nechte, ebendahin zur Konkurs masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit demselben gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners baben von den in threm Besige befindlichen Pfandstü>ken nux Anzeige zu machen.

[2108]

Durch die am 12ten d. M. vollzogene drei zehnte Ausloosung der Schuldbriefe aus der geschlossencn dritten, dur< die höchste Ver ordnung vom 24. Oftober 1845 creirten Anleihe der Landschaft des Herzogthums Gotha sind fol: gende 25 Obligationen:

aus Serie A. Nr. 129. D“ Nr. M8, 203. Und 900, C: Nr. 521, 140 T0, 80, 079 O L010: 1530 1040, 1801. 1906, 22409, 2901, 2349 2009. 6912. 2021. 2634 «24t4, 2881, und. 3300. zur Abzahlung bestimmt worden und die Jnhaber dieser Schuldbriefe werden daher aufgefordert, die Beträge derselben am 1. Januar 1859 gegen Zurückgabe der Obligationen nebst den dazu ge- hórigen Zinsleisten und Coupons bei der htesigen Staatskasse zu erheben.

Zugleich wird zur öffentlichen Kenntniß ge bracht, daß:

l) am obengedachten Tage, der geseßlichen Be- stimmung entsprechend, die im Juli 1894 ausgeloosten und zurübezahlten Schuld- scheine derselben Anleihe ncbst den dazu ge hôrigen Zinsleisten und Coupons, nämlich :

aus Serie A. Nr. 4. R e 110 Un 912.

" r

"” r"

1

| | | 1]

|

I E

aus erte (' G 50 5K 4 T2 2A 1001. 1091 TODS

1720. 4729, 48068

E O. 4561

2.3 2484. 2498. 2848 2876. 2904, 3134 und 3389

_ beroörannt worden sind, und daß ferner

2) nachstehende, bis jeßt bei der Staatskasse

Berwaltung allhier nicht eingegangene Zins- abs<mtte von der erften landschaftlichen Anleibe, am 1, Zuli 1856 betagt und am 1, Zuli 1858 verfallen,

dus Lit. ( Nr. O0 und 1434.

L D. Ner. 3543. 3544 und 3645 für erloschen erflärt werden

Schließlich wird

3) noch darauf aufinerfsam gema<t, daß fol

gende im Zuli 1857 ausgelooste Schuld- briefe aus der [11 landschaftlichen Anleibe

Litt, C. Rer. (18. 11609. 1283. und 3391

a 100 Thlr.

o enr zur AKabdlung mi@t prâsentirt worden hund

Gotha, am 24. Juli 1858

Ñerzoalih Sächsisches Staats-Ministerium.

[2105] Bergisch-Märkische Eisenbahn.

Abtheilung Dortmund - Witten Duis8burg-Odberhausen.

; uf die Bestimmungen im Y. 4 \ôchste Kabinets - Ordre vom

c. bestätigten Nachtrags zum Statut Bergisch - Märkischen Cisenbabn - Gesellschaft fordern wir die Zeichner der zum Bau der obens- genannten Bahnftre>e zu emittirenden Actien bierdur auf, die drei exsten Raten von [e 10 pit. (10 Zir. uro Actie), Und zar:

die érslle Mate bis zum 1. Oktober er. ¡iveite 4 5 1 Doe er, dritte N 5 4. Februar 1899, entweder bei unserer Hauptfasse hierselbst oder bei folgenden, zur Qu ttungs-Ausstellung ermäch- tigten Banfbäusern,

S. F. FelsGow S Sobn zu

bon dexr Sevdt Kertten &

Elberfeld,

Gebrüder Fischer zu Barmen, bei Vermeidung der ftatutenmäßigen Nachtheile cinzuzahlen.

Die über die erste Einzablung empfangenen

Jnterims-Quittungen werden bei der zweiten ablung gegen die von uns ausgestellten Quit- tungs- Bogen eingewechselt; die Quittungen über die dritte und die folgenden Naten werden da- gegen von den dazu ermächtigten Zahlstellen auf den Quittungs-Bogen ausgestellt. Die auf die gezahlten Naten fallenden Zinsen fommen bei der folgenden Zahlung in Aufrech- nuna. und uvar mit 2 Sar. bei ber Merten, mit 4 Sar. bei der dritten Einzahlung für jede 100 Thaler des gezeichneten Betrages.

Wir machen ferner darauf aufme1ifsam, daß den Zeichnern auch die Volleinzahlung der ge- zeichneten Beträge gestattet ist, und daß in diesem Falle für die den Actie beizufügenden Dividendenscheine der Werth derselben zu 4 Thlr. pro Actie für den Zeitraum vom 1. Januar des betreffenden Jahrs bis zum Zahlungstage mit einzuzahlen ist. S

Elberfeld, den 27, Juli 15958.

Königliche Eifenbahn-Directton.

erlin, ODne U

24 “., > Naner

2106

| 6s wischen den Unterzeichneten in Betreff des Eisen-Hüttenwerks Laurahütte, Beuthener reises in Oberschlesien, bestandene Societäts Ver bältniß hat kontraktlich am 30. Juni c. seine Endschaft erreicht und ist das Hüttenwerk am 1 U o 0, den alleimgen Besiß des König lichen Kammerherrn, Herrn Hugo Grafen Heneel von Donnersmar> úbergegangen. Die Ein .ichung der Aktiva (Passiva sind nicht vorhanden) ist den Banquiers M. Oppenheims Söhne in Berlin übertragen, in deren Händen auch fernex unverändert der alleinige Vertrieb der Laura hütten-Fabrikate, so wie die Einziehung dex da für zu zahlenden Beträge verbleibt

Laurahütte, am 1. Juli 1598.

Zuago Graf Hendel von PVonneri mar >.

(Hebrudexn

A j

Geora Moris Und ari 2 aniel Qppenfetd