1858 / 175 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

S R E Fiat u

E E E

4 È i S: E N

E

E E

S

S

A r p

Se r AIE

Reg E

N F

C E R R

Sa A L B

lit <3

1510

Oeffentlicher Nnzeiger.

[2111] Ste>briefs-Erledigung.

Oer binter den Töpfergesellen August Wil- belm Lobbauer von bier unterm 15, Juli e. erlassene Ste>brief bat dur< dessen Wieder- ergreifung seine Erledigung gefunden.

Rotädam, den 26. Juli 1858.

Königliches Kreisgeriht. Abtheilung I.

[2112] Sted>briefs-Erledigung.

Der unterm 19. Juli d. J. binter den Ar- beitämann Friedrich Wilhelm Schilhaned> aus Neu-Schôneberg bei Berlin erlassene Ste>- brief bat dur dessen Wicderergreifung seine Er- ledigung gefunden.

Potsdam, den 27. Juli 1858.

Königliches Kreisgericht. Abtbeilung E,

1137] Bekanntmachung.

Höôberer Bestimmung zufolge foll die König- licdbe Domaine Holzzelle, im Mansfelder Seekreise belegen, von Trinitatis 1859 ab auf 18 binter- einanderfolgeude Jabre im Wege des öffentlichen Ausgebotes anderweitig verpachtet werden.

Zu dieser Pachtung gehören:

3 Morgen 90 (N. Hof- und Baustellen,

638 5 e M,

O L a . aen,

8 g o Vir, 12 # 18 Bang, 28 7 1s Qa,

S a , Gemar,

36 Wege,

7 r 1 ) r" (T5 Morgen T6 N. zusammen

und ein baares Geld-Jnventarium von 1500 Thlr. Das Pacbtgelder-Minimum beträgt 2800 Tblr, Courant; die Pa<t-Caution 1000 Thlr. Zur

Uebernahme der Pachtung ift ein disponibles Vermögen von 12,000 Thlr. erforderlich,

Den Licitations:Termin haben wir auf den 14. August d. J., Vormittags 11 Uhr, vor dem Geheimen Regierungsrath Crliger in dem Sesfionszimmer der unterzeichneten Regie- runas - Abtheilung anberaumt, wozu wir Pacht- Bewerber mit dem Bemerken einladen, daß fich dieselben vor der Licitation über ihre Qualifica-

tion, so wie über das ausreichende Vermögen

vollständig auszuweisen haben.

Die Verpachtungs - Bedingungen und Negeln der Licitation, ferner die Karte, Vermessungs- Negister und Jnventarien - Urkunde können, mit

Ausnabme der Sonntage, täglich in unserer Do

mainen-Registratur cingeseben werden ; auch find wir auf Verlangen bereit, Abs chrift der oben er- wähnten Pachtbedingungen gegen Erlegung der

Kopialien gzu ertheilen. Merseburg, den 14. April 1858, Königliche Regterung, Abtheilung für die Verwaltung der direkten Steuern, Domainen und Forsten.

[1739] Bekanntmachung.

Die Domaine Klein-Schwein1iß-Kossen- dau im Liegnizer Kreise, bon der Kreisstadt 1% Meile entfernt, welche an Fläche enthalten soll:

4 Morgen 118 R. Hof- und Bau-

stelle, O .. eat "” Gärten, 639 Z S E,

24 L (44. Wielen,

( L 5 MGVrEerei,

7 101 . DQDOtna,

12 , 139 „, Laubholz - Par- zellen,

1 7 4. Riebe 1. Sand aruben,

P , 33 , Gewässer und

. (Sräben,

Ld U 1. Wege 1. Fuß steige,

zusammen TZD Morgen 161 LJRNutben,

soll auf achtzehn Zahre, von Johannis 1859

p

bis dabin 1877, im Wege der Licitation ver- pachtet werden.

Der Licitations - Termin wird hiermit auf Mittwocd, den 29. September ec., von 11 Ubr Vormittags ab, in dem Konferenz- Zimmer der biefigen Königlichen Regierung vor dem Regierungsrath von Dresker angesekt.

Die Karte, Vermessungs- und Bonitirungs- Register, die allgemeinen und die speziellen Liei- tations - Bedingungen und die Regeln der Lici- tation fönnen von beute ab in unserer Domai- nen- Registratur eingesehen werden; auch werden von den drei leßtgenannten Dokumenten gegen Erstattung der Kopialien Abschriften verabfolgt.

Das Minimum des Pachtgeldes, von wes<hem bei der Licitation ausgegangen wird, beträgt:

Z4ODU L OLE,

Zweitausend Vierhundert und Fünfzig Thaler

in Courant.

Dem Königlichen Finanz - Ministerium bleibt die Entscheidung darüber, ob der Zuschlag über- baupt zu ertbeilen, so wie die Auswahl unter den drei Bestbietenden für den Fall, daß der Zuschlag ertheilt wird, vorbebalten.

Auf Grund von Nachgeboten wird der Pacht- Kontrakt nicht abgeschlossen werden.

Wer fich beim Bieten betheiligen wül, hat, und zwar möglichst vor Beginn des Termines, spätestens in demsclben, den Nachweis über den eigenthümlichen Besi eines disponiblen Ver mögens von 10,000 Thlr. preuß. Courant und über seine Qualification als Landwirth und über seine Solidität zu führen. Ob dieser Nachweis für gefübrt zu erachten, hängt von der Entschei- dung des zur Abhaltung des Termins ernaunten Kommissarius ab. Dieser wird Pachtluftigen, wel><be in dem Kreise von 3 Meilen und weniger angesessen sind, odex bereits eine Pachtung be- sizen, das Bieten nicht geftatten, im Falle daß sie nit eine ibnen von dem Königlichen (Finanz- Ministerium ertheilte Diépensfation von diefer Bediugung beibringen sollten.

Liegniß, den 6. Juni 1858.

Königliche Negterung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten. Scharfenort.

—_———

[1510] Nothwendiger Verkauf.

Königl. Kreisgericht Berlin. Erste (Civil-)

Abtheilung. Den 22, Mai 1858.

Die dem Pferdehändler Wilhelm Gottlieb Wegener gehörige ideelle Hälfte des auf dem Wedding bei Berlin belegenen, im Hypotheken- buche des Kreisgerihts Berlin von den Umge- bungen im Niederbarnimschen Kreise Vol. 12 No. 703 Fol. 49 verzeichneten Grundstü>s, ab- geschäßt auf 5591 Thlr. 20 Sgr. 5 Pf. zufolge der nebst Hypothekenscheine in unserm V. Büreau einzusehenden Tare, soll

am 10 Vezémber 1998, Vormittags

11 LOU, an ordentlicher Gerichtsstelle, Zunmerstraße Nr.25, subbastirt werden.

Gläubïger, welche wegen einer aus dem Hy- pothekenbuche nicht erfichtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ibren Anspruch bei dem Subbastationsgerichte anzumelden.

Der feinem Aufenthalte nah unbekannte Hy- pothefen - Gläubiger Kaufmann N. Hoffmann wird zu diesem Termine öffentlich vorgeladen.

[15907] ‘Nothwendiger Verkauf.

Das dem Gastwirth Friedri<ßh August Arendt gehörige, in Zoppot unter der KHypotheken- Nummer 76 gelegene Grundstück, abgeschäßt auf 9611 Thlr. 15 Sgr. 10 Pf... zusolge dex nebit Hypothekenschein und Bedingungen in der Re- agistratur einzusehenden Taxe, soll

am 10, Dezember 1898, Mittags 14 Ot, an ordentlicher Gerichtsftelle subhastirt werden,

j

Gläubiger, welhe wegen einer aus dem Hy- potbekenbuche ni<ht erfichtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, tver- den aufgefordert, si mit ibrem Anspruche bei dem unterzeichneten Gerichte zu melden.

Neustadt, W./Pr,, den 17. Mai 1858.

Königl. Kreiägericht, I. Abtbeilung.

[700] Nothwen diger Verkauf beim Kdnigl, preuß, Kreisgericht zu Halle a. &. 1. Abtheilung.

¡Folgende Grundftüce der Erben A. des bier berstorbeneu Bürgers und Oeko»

nomen Gottlieb Friedrih Salzmann,

1) das im Hypothekenbuche von Halle Band IV, unter Nr. 125 eingetragene, in der Bar- füßerstraße belegene Haus nebst Zubebör, taxirt 5225 Thlr, 2) das im Kypotheken- buche von Halle Bd. IV. unter Nr. 126 eingetragene, in der Barfüßerstraße be legene Haus nebst Zubebdr, taxirt 5995 Thlr. 3) die im Hypothekenbuche von Halle Stadtfeld Bd. [l unter 91 eingetragenen Grundstücfe als: a) das Planftü> Nr. 205 Giebicbeustein-Halle'sher Marken- Antheil im fleinen Felde bon 16 Morgen 162 CINuthen, einschließlih 4 Morgen Wiese, taxirt 2350 Thlr., b) das Planstu> Nr. 91 Halle’she Flur am weißen Gra- ben vou 32 Morgen 143 Q Nuthen, taxirt 4950 Thlr., c) das Planstú> Nr. 103 Halle'she Flur im langen und breiten Pfubl von 49 Morgen 70 (CJNuthen, taxirt 8662 Tblr. 15 Sgr., d) das Plan- uüd Nr. 6 Hallesche Flur üu langen Sande von 4 Morgen 5 (C]Nuthen, aus- \cblicßlih der davon zum Bau der Witten- berg - Halle'schen Eisenbabn expropriirten 1 Morgen 176 C Nuthen, taxirt 500 Thür, e) das Planstu> Nr. 25 Halle'she Flur im langen Sande von 23 Morgen 152 [J Nutben, tarirt 4800 Thlr.,

B. der ebenfalls bier verstorbenen Wittwe des zu A. genannten 2. Salzmann, Dorothee Friederike, geb. Kirchner, und zwar

f) das im Hypothekenbuche von Halle Stadtfeld Band Ul. unter No. 104 ein getragene Plansiü> Nr. 36 im langen Krieniß und Pfubl von 43 Morgen 18 CINuthen, taxirt 7740 Tblr., sollen behufs Auseinandersekung der Erben am 13. September 1858, Vormittags 1 Uher, an ordentlicher Gerichtsstelle hierselbst, eine Treppe hoch, Zimmer Nr. 6 vor dem Deputirten Herrn Kreisgerichtsärath Stecher in nothwendiger Subhastation meistbietend verkauft werden. Die Taxen, der Hypothekenschein und die Verkaufs- bedingungen find im zweiten Prozeßbüreau

(Zimmer Nr. 14) einzusehen.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypo thekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung fuchen, baben ihren Anspruch bei dem Subhastations-Gerichte anzu- melden.

Die nnbekannten Neal-Prätendenten werden zu obigem Termine bei Vermeidung der Präclu- sion hiermit dffentlich vorgeladen.

[1858] Brod nga

Zum Verkaufe der dem Gastwirth Kruse ge- hdrigen, sub Nr. 8 und 9 in der Langenstraße hieselbft belegenen Wohnhäuser nebst Zubehör im Wege der Execution if ein einmaliger Bie- tungstermin auf

den:10, September d. J, Vormittags

10. Uher,

vor uns anberaumt, zu welchem Kaufliebhaber, so wie die Hypothekengläubiger des 2c. Kruse zur Wahrnehmung ihrer Nechte mit dem Bemerken

E

geladen werden, daß die Taxe der Grundstüe,

¡e die Kaufbedingungen in unserer Regiftra-

gw 16. Zuli cr. ab einzusehen find. |

Zugleich werden alle diejenigen, welche an die

gedachten Grundstü>e c. p. dinglihe Forderungen

oder Ansprüche haben, aufgefordert, dieselben in einem der zu diesem Behufe auf

den 16., 30. Juli, 13, Auguste., jedesmal

Vormittags er Uhr, dd efi Gerichtsstelle anberaumten Lermine n S und zu bewahrheiten, bei Vermei-

dung des Ausschlusses. n) Franzburg, den 29. Zuni 1898. Königliche @reisgerihts- Kommission.

E E tet etn

ekanntmachung. e (vet Leben und Aufenthalte nach un- bekannten Handlungsdiener jFriedrih Hermann Boe>e, welcher angeblih im Anfange des Jah- res 1848 nah New - Orleans gegangen, fich im Jahre 1851 in St. Louis aufgehalten hat und îm Jahre 1855 nah Californien slbergesiedelt ist, wird hierdur< bekannt gemacht, daß er in dem am 5. Zuni d. J. eröffneten Erbvertrage seines Vaters, des Rentiers Christian {Friedrich Boe>e bierselbst, und seiner ám 23. Februar d. J. verstorbenen Mutter, Friedri>e Caroline Henriette geb. Liedersdorf, mit seinen Geschwistern zum Universal -Erben eingeseßt, jedo zum An- tritt der Erbschaft erst na< dem Tode feines Vaters berufen ist. i Berlin, den 22. Juli 1858. Königlihes Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

121124 Bekanntmachung.

Der über das Vermögen des Zimmermeisters Jacob Ferdinand Schulz zu Mewe erbffnete Konkurs ist dur< Akkord beendigt.

Marienwerder, den 26. Zuli 1858.

Königl. Kreiégeriht. Ferien-Abtheilung.

[2116] Bekanntmachung.

Jn dem Konkurse über das Vermdgen der Puphändlerin Julie Schmelzer von hier ift auf den 3. August er., Vormittags 11 Uhr, vor dem Herrn Kreisrichter Pi>ering ein Ter- min zur Verbandlung und, Beschlußfassung über den proponirten Afford anberaumt, zu welchem die Gläubiger hiermit vorgeladen werden.

Marienburg, den 23, Zuli 1858.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[2047]

Jn dem über den Nachlaß des Kaufmanns und Rheders Heinrih Hamann zu Memel erdff- neten gemeinen Konkurse ift der Bustizrath Toobe

hierselbst zum definitiv : bestellt. j initiven Verwalter der Masse

Memel, den 18. Juli 1858. Königl. Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[2115]

Zun dem Konkurse über das ge Î Kaufmanns Alexander Sollors ce Vrbare “if zur Anmeldung der Forderungen der Konkurs- P Ras eine zweite Frist

is zum 24. August eetal < lie 614 festgeseßt worden. P WED RRUE Die Gläubiger, welche ihre Anspruchs ni<ht angemeldet haben, Sti a dieselben, fie mögen bereits re<tshängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vor- recht bis zu dem gedachten Tage bei uns sriftli< oder zu gxaztal anzumelden.

er Termin zur Prüfung aller in der Zei bom 29. Februar d. J. bis zum Ablauf der zweiten ¿Frist angemeldeten Forderungen ist auf den 6, September 1858, Vormittags

y L F 112 Uy h vor dem Kommissar, Kreisrichter Luböwski i unjerem gewöhnlihen Terminszimmer unferrs Geschäfts-Lokales anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welhe ihre For-

511

derungen innerhalb“ einer der Friften angemel- det haben,

Wer seine Anmeldung \chriftlih einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

E Gläubiger, welder niht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnfiy hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns be- rechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Nechts - Anwalte Bublaßkfi und Langer hier und Muthwill in Loslau zu Sachwaltern vor- geschlagen.

Nybnifk, den 24. Zuli 1858

Kömigliches Kreisgericht Ferien- Abtheilung

[2114] Bekanntmachung.

Zn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Moriß Gerstel zu Mittel-Lagiewnik ift zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Afford Termin auf den % Augul e. Vormittags 11 Unt, in unserm Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. ]., vor dem unterzeichneten Kommissar anberaumt worden,

Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseyt, daß alle festge- stellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht, noch cin Hypothekenreht, Pfand- recht oder anderes Absonderungsreht in An- spru<h genommen wird, zur Tbeilnahme an der Beschlußfassung über den Akkord berechtigen.

Beuthen O./S., den 13. Juli 1858.

Königliches Kreisgeriht. I. Abtbeilung. Der Kommifjar des Konkurses.

250) f dnigliches Kreisgericht, 1, Abtheilung, zu Wehlau, am 31. Dezember 1857.

Die unbekannten Erben der am 26. April 1554 zu Korfla> bei Gerdauen verstorbenen Gouver- nante Helene Quaissant Vermögen ca. 46 Thkr. 26 Sgr. werden aufgefordert, sih vor oder in dem Termine

den 29. November 1858, Mittags

La U, auf der Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 10, zu mel den und weitere Anweisuug zu gewärtigen, widrigenfalls mit dem Nachlaß gemäp $. 1D2, Tit. 51, L A. G... 5 L 7, M. 9, Th. 1. A. L. R. verfahren werden würde

[1860] ratl anud.

Auf den Antrag des Eigenthümers Kamp zu Steinbagen und auf Grund des Geseyes vom 26. Mai 1856, $. 4, werden alle diejenigen, welche an die von ibm an den Bauerhofsbefizer Ahrns zu Steinhagen mittelst gerichtlichen Kon- trafts vom 24. huz. verkaufte, zu der Bauersftelle Nr. 1 zu Steinhagen gebörige, ven dem von Steinhagen va Moysall führenden jogenannten Papenfurther Wege dur<)>nittene, ¡wischen der Drensch-Wiese des Käufers und dem Pfarrholze liegende Drensh-Wiese, groß 2 Morgen 26 Quadrat-Rathben, Forderungen und Ansprüche machen zu fönnen glauben, aufgefordert, die- selben bei Vermeidung des Ausschlusses in einem der zu diesem Bebufe auf :

den 16., 30. Juli und 13. Augusjst er.,

jedesmal Vormittags 1U udr, : an biesiger Gericht8fstelle anberaumten 2ermine anzumelden. Jedocb sind diejenigen von diejer Verpflichtung entbunden, deren Forderungen auf dem ibnen vorzulegenden Postenzettel verzeichnet stehen. S

Franzburg, den 29. Juni 1858.

Königl. Kreisgeri<ts-Kommishon.

[2110] Vekfanntmachung. | Jg. im Gasthofe

Es sollen den 27. August d. F. 1m zum deutschen Hause in Pelz aus dexr Königlichen

mata gzu den \ geltlib zu baden nnd) den Herrn Ge Kraker ausae

1

p 6 -—

Gn un A qe!dlo! en Mils Y V * n U a: h A len eri un LSDELUNAaAGI

werden.

Oberförfterei Tauer, Schugbezirk Kleinsee, Jagen 124, 127, 180, 217, 220 und 224, so wie S<huß Bezirk Schönhöhe, Jagen 252, circa 4194 gur. Eichen S<{heit, darunter 3695 Klftr. mit Borke, 55 ftr. Eichen Astholz, 1 Klftr. Birken Scheitholz, 586, Klftr. Kiefern Scheit, 775 Klftr. Kiefern Astholi, welche Hölzer die betreffenden Königlichen Förster auf Verlangen vor dem Termine nachweisen, bei freier Konfurrenz im Wege der Lizitation öffent- lih an den Meistbietenden gegen gleih baare Bezahlung verkauft, wozu Kauflustige an dem gedachten Tage, Vormittags um 10) Ubr, hiermit eingeladen werden Tauer bei Peiß, den 22. Zuli 1858 Der Oberförster Schulze

[646] MetanunntmaGung Nach dem Amortisations-Plane für die Culmer Kreis-Obligationen a 5 pCt. find auf's Neue zur Vernichtung döôffenkli< ausgeloost die Kreis Obligationen Litira B. à 200 Sbfr. die Nr. (1. Lillba C. à 100 Thir. die Nr. 394. 478 494. 799. Littra D. à 50 Thir. die Nr. 876. 954 1089, 1181. 1189, 1230. 1276. Litta E. à 25 Thur. die Nr. 1353, 1339. 1372, 1374, 1882. 1116. 049. 4601 1468, 41481. 4480, 1524; 1533. 1590 41557 1567. 1&74. 1015, B34. 16087. 1638, 1654. 1677. 1700, 1701 un1 (12 Die Eigenthümer dieser Culmer Kreis-Obliga- tionen fordern wir biermit auf, am 1. Okto- ber d. J. den Nennwerth derselben mit den bis dabin fälligen Zinsen gegen Rückgabe dex Krets

Obligationen nebst den Zins - Coupons bet der Kreis-Rommunalfasse in Culm baar in Empfang zu nehmen.

Culm, den 1. März 1858. Die Kreisständische Chaufseebau-Kommzi|hnon

[2060] | I N Koömgliche Nieder sclesisch- Markische Eisenbahn.

Die an der Ede der Breslauer Straße und der Koppenstraße bierselbst gelegene, dem König lichen Fiskus gebörige, im Hypothekenbuche von der Königsstadt Vol. 33 No. 2019 A. pag. 189 verzeichnete Baustelle von 133,16 CINutben Flächeninhalt sell im Wege des Meifstgebots verkauft werden.

Hierzu baben wir einen Termin

auf Freitag, den 6. August cr., Vor-

mittags 19 Vor, in unserem Haupt - Büreau auf biefigem Babn- bofe anberaumt, zu wel<em Kaufluftige mif dem Bemerken eingeladen werden, daß die Verkaufs Bedingungen in unserem Haupt Büreau zur Einsicht ausliegen i Berlin, den 21. Zuli 1555 tdnigliche Directuon der Niederschlesis<-Märkischen C

(4 d) T3 L r

[2013] Vekanntmachun Die im Johannis-Termin 1 denen Zinsen, fowodl de 3¿prozentigen Großberzogl: briefe werden gegen Emlieferu cationen und der betreffen bis 16. August d. J. nommen, in den Vorn

P 3

-—

M

Nacd dem

N anrliten rin

7

é‘

4

F

0 Saur W 2e 5

E E e

Goid ric tig Ln e 16A me m leer t R ó Ai des D