1858 / 178 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

S R R E R E E E F Gl S E T E E R E Ee E E S I O A Ec 7e E Zie E

o Ri Miene: m T erm ES Eta: rEODET 2 mOOOT- unw: u

P A T T era R I S Mia Ez ier e Ter M E

ifi E SES

L L f j F t 4 ¿2

E S

R T E E G?

Liverpool, 31. Juli, Mittags 12 Ubr. Umaatz. Preise gegen gestern unverändert.

(Wolffs Tel. Bure.) Die

¡proz. eröffnete zu 68.15, wich auf 68.10, stieg bis 68.20 und achloss

Consols von Mittags 12 Uhr und von

Nittags 1 Uhr waren gleichlautend 96; eingetroffen,

hluss-Course : proz. Rente 68.15 1p

Baumwolle: 10,900 Ballen Paris, 31. Juli, Nachmittags 4 Uher.

in fester Haltung zur Notiz.

Spanier 38 ‘{prozx. Spanier —. Silber»n

Staats-Eisenbahn-A ctien 696.

roz. Rente $6.15, 3proz. eihe 91:.

1534

(Wolfs Tel. Bur.)

Musik von Gährich.

Oesterreichische

Königliche Schauspiele. Jm Opernhause.

Genebmigung, zum Vesten der, unter dem hohen Pro teltorate Sr. Königlihen Hoheit des Prinzen von

Dienstag, 3, Auguf.

n A. Adam.

Mit Allerhöchster

Mittel-Preise.

Mittwoch, 4. August.

bübsbde Mädche: in 5 Alten und 9 Vildern, von St. Georges und Albert. Anfang 7 Ubr.

Mittel- Preise.

Jm Schauspielhause,

Die erfte Opern - Vorstellung findet am 6. statt, das Schau- spiel dat bis Mitte August Ferien.

Preußen stehenden, Allgemeinen Landes-Stiftunggur Unterftüßung der vaterländischen Veteranen und tn- validen Kriegern als Nationalbank. Großes Ballet in 3 Abtheilungen, nah dem Gedicht des VLord

Byron: The Corsair,

Der Seeräuber.

vom Königlichen Balletmeister P. Taglioni,

Anfang 7 Ubr.

Jm Opernhause. (134ste Vorstellung.) von Gent, Großes pantomimishes Ballet Musik

Keine Vorstellung.

Oeffentlicher Anzeiger.

[2138] Ste>briefs-Erledigung.

Der am 15. Zuni c. binter den Arbeitämann Zobann Friedrich Ebeling aus Beeliß er lassene Steckbrief ist erledigt

Potsdam, den 29. Juli 1858.

Der Staatsanwalt.

[2144] Erledigter Ste>brief.

Der unter dem 24. Juni d. J. binter die beredelihte Schubmachber - Geselle Leow geb. ¿zxlittner erlassene Ste>brief ift dur< deren Wiederergreifung erledigt.

Berlin, den 28, Juli 1858 Kdnigl. Kreisgeri<t. I. (Kriminal-) Abtbeilung.

Der Einzelrichter. Ziegler ; N

[2142]

Die unterm 14. Juli 1857 erlassene offene Nequisition ist bezüglich des Schneidergesellen Ludwig Albert Julius Adler und des Gärtners Carl Friedrich Wilbelm Pro <- now durch deren Begnadigung erledigt.

Naugard, den 22. Zuli 1858.

Königliches Kreisgeriht. I. Abtbeilung.

[2140] Bekanntmachung.

Zn einer Todesermittelungssache soll ein Schif- fer Sperling, welcher im Herbste 1853 auf der Neye zwischen Usoz und Czarnikau gefabren ist,

Zeuge bernommen twerden.

Alle Polizeibebörden werden ergebenst ersucht, zur Ermittelung der Person des Sper lin g und seines Wobnorts mitzuwirken und mir ebent. bon seinem Aufenthalte baldmöglichst (enntniß zu geben.

S<neidemübl, den 31. Juli 1858.

Königlicher Staats-Anwalt.

[573] Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgeriht Berlin, Erste (Civil-) Abtbeilung,

den 15. Februar 1858. Das dem Particulier Carl August Ferdinand Wendbach gebörige, zu Neu Schöneberg belegene, un Hhpotbefenbuche von Neu-Schöneberg Vol. I. No. 11, fol. 41 berzeihnete Grundstü>, abge \bäßt auf 10,737 Tblr. 16 Sgr. 5 Pf., zufolge der nebst Hypothekenscheine in unserm V. Bu reau einzusehenden Tare, soll im 24. September 1858. Ta Or, n ordentlicher Gerichtsstelle Nr. 25, subbastirt werden. Gläubiger, welche ivegen einer aus dem Hypo- thetenbuche nit ersichtlichen Nealforderung aus Den Kaufgeldern Befriedigung su<hen, haben (bren Anspruch bei dem Subhbastationsgerichte an-

zumelden.

_Vle ihrem Aufenthalte na< unbekannten Gläubiger, die 3 Geschwister Müller, Caroline enrtette Auguste, Carl Friedrih Wilbelm und Rertba Milholminos Thau t an Y “SEND Hen delmine L Tee und deren Vater, „er Sallwirth Earl Friedri Ferdinand Müller, G ba is Lie, R ai / 9 D UE lte Tolltive Hartwig, Caroline Auguste, b, Roll werden bierdur< öffentli vor. l Vor

Vormittags

Zimmerftraße

vol ah a UtiduvLen

Î

[1003] Proclama.

Zum Verkauf des dem Bürger und Weber Baase zu Nichtenberg gebörigen, daselbft in der Langenstraße sub litt. F, Rr. 51 belegenen Wobnhauses nebst Zubehör im Wege der Exe cution ift ein einmaliger Bietungätermin auf

den 30, September cr., Vormittags

U A0,

au biefiger Gerichtsstelle anberaumt, zu welchem Kaufliebbdaber, so wie die Hypotbekengläubiger des 2c. Baase zur Wahrnehmung ibrer Recbte mit dem Bemerken geladen werden, daß die Taxe des Grundstü>s und die Verkaufsbedingungen in unserer Negiftratur vom 30. Juli cr. ab ecinzuseben sind.

zZugleih werden alle Diejenigen, wel<e an das gedachte Grundstü> dingliche Forderungen oder Ansprüche baben, aufgefordert, dieselben in einem der zu diesem Bebufe auf den 30. Juli, 13, August, 3. Septbr. cer.

jedesmal Vormittags 11 Ubr, an biesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine anzumelden und zu bewabrhbeiten, bei Vermei dung des Aus\{lusses.

Franzburg, den 3. Juli 1858,

Königliche Kreisgeri<tsä- Kommission.

[2141]

Ju dem Konkurse über das Vermögen des Klempnermeister Eduard Kermes zu Cottbus if zur Unmeldung der Forderungen der Konkurs Gläubiger no< eine zweite Frist bis zum 21. August 1858 eins<bließli< festgesekt worden.

Die Gläubiger, welhe ibre Ansprücbe no< nit angemeldet baben werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits re<tsbängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vor- re><t bis zu dem gedachten Tage bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit bom 1. Zuli er. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ift auf

den 13, September cr Vormittags

V Ur, vor dem Kommissar, Kreißgerichtörath Passow, im Termins- Zimmer Nr. 28, anberaumt, und wer- den zum Erscheinen in diesem Termine die sämmt lichen Gläubiger aufgefordert, welche ibre ¡For derungen innerhalb einer der Fristen angemel- det baben.

Wer seine Anmeldung schriftli< einreit, bat eine Abschrift derselben und ibrer Anlagen beizufügen.

Zeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnfiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am biesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns be rechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft feblt werden der Zuftizrath Behm und die Rechts - Anwalte Hagen und Kobligk zu Sachwaltern borgeschlagen.

Cottbus, den 24, Juli 1858.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtbeilung.

[2085] Aufforderung. Jn dem Konkurse über das Vermdaen

Kaufmanns Constantin Alexander Leupold zu Freiburg ist zur Anmeldung der Forderung der Konfursgläubiger noch eine zweite Frist bis zum 8 September cer. eins<bließli> festgeseßt worden.

Die Gläubiger, wel<e ibre Ansprücde no& nicht angemeldet baben, werden aufgefordert, die- selben, sie mögen bereits re<t&bängia sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns scriftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit bom 29, Mai cer. big zum Ablauf der ¡weiten Frist angemeldeten ¡Forderungen ist

aufMittwochden 15, September 1858,

Vormittags 10 Ubr, vor demKommi!

sar, Herrn Kreisgeri<tsrat! Thiele, im Terminszimmer Nr, 3 unseres Gelchäfts Lokales anberaumt , und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen (läubiger auf gefordert, welche ibre Forderungen innerbalb einer der Friften angemeldet baben.

Wer seine Anmeldung schriftli einrei><t, bat eine Abschrift derselben und ibrer Anlagen bei- zufügen.

Zeder Gläubiger, welcher ni<t in unserem Amtsbezirk seinen Wohnfiß bat, muß dei der Anmeldung seiner Forderung einen am biefigen Orte wobnbaften oder zur Praxis bei uns be- re<tigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjemgen, wel<en es dier an Bekanntschaft fehlt, werden die Nechtsa Anwalte Burkert, Tauß und die Zustizräthe a berling, Koh und Cochius zu Sachwaltern vor- geschlagen.

Schweidniß, den 8. Juli 1858.

Königlicbes Kreisgericht. 1. Abtbeilung

[2139] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgeriht zu Thorn. Erste Abtbeilung,

den 30. Juli 1858, Vormittags 12 Ubr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Aron Selbiger bierselbst ift der faufmännishe Kon furs eröffnet und der Tag der Zablungs - Ein- stellung auf den 30. Zuli e. festgesekt.

ZUm einstweiligen Vertvalter der Masse if der Kaufmann Adolph Haupt bierselbst bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf den 2. August c., Vormittags 11 Ubr, in dem kleinen Verbandlungszimmer des Gerichts gebäudes vor dem geri<tli<en Kommissar, Herrn

Kreisgeri<ts-Nath Henke, anberaumten Termine bre Erklärungen und Borschläge über die Bei bebaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen zugeben.

einstweiligen Verwalters ab-

Allen, wel<e von dem Gemeinschuldner etwas

an Geld, Papieren oder anderen Sacen in Besiß oder Gewahrsam baben, oder wel<e ibm etwas bvers<hulden, wird aufgegeben, ni<ts an denselben zu verabfolgen oder zu zablen, bielmebr bon dem Befiße der Gegenstände bis zum 30, August c, oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbébalt ibrer etwaigen

eins<ließli< dem Gerichte

Rechte, ebendabin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben glei< berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Befiße befindlichen Pfandstücken uns Anzeige zu machen. [2143] |

Der Polizei-Sergeant Johann Oregewski bier hat gegen seine Ebefrau Wilhelmine, geb. Stei nert, auf Scheidung wegen bdslicher Verlassung mit der Behauptung geklagt, daß fie ihn im Dezember 1843 in Butow beimlich verlassen und seitdem bderschollen sei. Die Verklagte wird zur Beantwortung der Klage auf

den 19, November er. Vormittags

ie U,

bor dem Herrn Kreisrichter Wendisch, Zimmer Nr. 9, unter der Warnung geladen, daß bei threm Ausbleiben sie der böslichen Verlaffung des Klägers geständig erachtet und demgemäß was Nechtens erkannt werden wird.

Marienwerder, den 23, Juli 1858.

Königl. Kreisgericht, Ferien - Abtbeilung.

[1578] Edictal-Citation.

Der ¡Fleischermeister Wilhelm Scheibe bierselbst hat wider seine Ebefrau Wilbelmine Pauline, geb. Gram, wegen böslicher Verlassung Klage auf Ebetrennung erhoben, und wird die verebe lichte Scheibe biermit aufgefordert, zu ihrem Chemanne zurü>zufebhren und in dem auf den 23. September d. ZJ., Vormittags

L O. an biefiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 2, anbe- raumten Termine zur Klagebeantwortung und weiteren Verbandlung zu erscheinen und die Klage gebôrig zu beantworten, widrigenfalls sie der bôslichen Verlassung für geständig erachtet, dem zufolge ibre Ehe mit dem Kläger getrennt und fie als der allein schuldige Theil in die geseß liche Ebescheidungsfstrafe verurtheilt werden wird. Zeiß, den 31. Mai 1858. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[2137] J

Neisse - Brieger Eisenbahn.

Zn Gemäßheit des Ÿ. 19 des Geseges vom 9, November 1843 (Geseß-Sammlung pro 1843 S. 315) machen wir bierdurch bekannt, daß die Direstoren. unserer Gesellschaft für das Geschäfts- jabr 1857——1858 sind:

1) der Minister a. D. Herr Milde, 2) Kommerzienrath Herr E. Heimann, é Professor Herr Dr. Kuh, Bankier Herr Salice, Bankier Herr Carl Ertel,

Kaufmann Herr L. Neichenba<. Breslau, den 24. Juli 1858.

Das Direktorium E

der Neisse-Brieger Eisenbahn-Gesellschaft.

[2136] i Magdeburger Privatbank. Wir bringen hiermit zur dffentlichen Keuntniß, daß wir, gemäß $. 15 ad 4 des Nachtrags zu unserem Statute, von jezt ab auch Gelder als verzinsliche Depofiten annehmen werden. Der für solche Gelder zu gewährende Zins be- trägt bis auf Weiteres Drei Prozent pro anno, Magdeburg, den 31, Juli 1858. Der Verwaltungsrath. Die Direction. Denelte. De 10 V ror,

Prausker-Bergwerk-Act1en- [2017] Verein. Jn der General - Versaminlung am 30. Zuni d. J. ist dex Gesellschafts : Vorstand konstituirt und find demnach 1) zum Borsißenden des Verwaltungsrathes derx gämmerer Ni chtsteig hier, 2) zu dessen Stellvertreter der Stadtrath Bau meister Fisch er bier, außerdem 3) als Mitglieder der Stadtälteste, Apotheker Struve, der Bank Baugzen, der Bergwerks - Schwarzbach und zu+« Vertretern der Kaufmann Marks in der Zustizrath von D ferner

GOehdemann îin

Din eftou

1535 4) zum interimistishen Betriebs - Direktor der Gutsbefiper Kind auf Klein-Bauzen, und 9) zum interimiftishen Kassen - Direktor der Stadtrath Mitscher hier, gewählt worden, Görliß, den 16. Juli 1858. Der Verwaltungsrath des Prausker-Bergtwerks- Actien-Vereins.

Prausker-Bergwerk-Actien- Verein.

Mit Bezug auf unsere Bekanntmachung vom 17. Mai d. Z. fordern wir Diejenigen, wclche die noch rüd>ständigen Einzahlungen der bisheri gen Actien-Ausschreibungen von zusammen 70 pCt. nicht vollständig geleistet haben, nochmals auf, dieje Nückstände innerhalb $ Wochen zur Ver meidung der fstatutenmäßigen Nachtheile an die Gesellschaftskasse, zu Händen des Herrn Stadt rath Mitscher bier, zu berichtigen.

Böôrliß, den 16. Juli 1358.

Der Verwaltungsrath des Prausker Bergwerks- Actien-Vereins.

Prausker - Bergwerk - Actien- Berein.

Die auf die Actien no< rü>ständigen dreißig Prozent find zufolge des in der General - Ver- sammlung vom 30, Zuni d. J. gefaßten Gesell schafts- Beschlusses

mit 10 pt, bis ult August c,,

init 10 pt. bis ult, Oktober c.,

mit 10 pEt. bis ult, Dezember c., abzüglih der Zinsen an die Gesellschaftskasse, zu Händen des Herrn Stadtrath Mit s cher bier, bei Vermeidung der ftatutenmäßigen Nachtheile einzuzahlen.

Görliß, den 16. Zuli 1858.

Der Verwaltungsrath des Prausfker-Bergwerks= Uctien-Vereins.

_ ) Kaw _ L

1891]

—_— -. 3 wo Schlesische Bergwerks- und E p , m F A f Hütten-Actien-Gesellschaft „Vulcan »,

Auf Grund des YŸ. b der Statuten ersuchen wir die Zerren Actionâre biermit, die VIUI. Ein- zabdlung mit 10 pro Cent für jede Actie in der

Zeit vom 9. bis 15. August d. J. zu leisten.

Die Einzahlungen föônnen na<h eigener Wabl erfolgen in Bulcanbhütte p. Nuda O./S, bei unserer Hauptkasse direkt, oder in Berlin bei der Dirxcction der (Gesellschaft, in Breslau bei den Herren Gebrüder (Fri e d- Un Dr, in Natibor bei den Herren Friedländer, Benelu. Comp, in Gieiwig: bei den Herren J. S. Noth mann u. Comp., ö | welhe zur Empfangnahme des Geldes, so wie zur Quittungsleistung auf den Jnterims-Quit tungsbogen legitimirt find i Wir machen die Herren Actionaire auf den d. 6 der Statuten und auf die Nachtbeile, welche dieselben im ¡Falle verspäteter oder verabsäum- ter Einzahlung treffen, no<h- besonders auf merksam. ; VBulcanhütte p. Nuda“ O. /S., den 4. Juli 1858. Der Verwaltungsrath. Borh1gender. aier.

20271

4 1

i D s i Bergbau-Gesellschaft Holland zu Wattenscheid.

Mit Bezug auf ÿ. 6 des Statuts unferer Ge sellschaft fordern wir bierdur< die Actionatre derselben auf,

tebn Prozent oder funfüig Thaler Do: Ne DIS 4Uum. 10, MUCQU N ihrer Wabl bei den: Bankhäusern

van Nanzow & Comp. in Arnbeim,

Sal. Oppenheim jun. & Comp. in Cöln oder aber auf dem Bureau der Gesellschaft bien jelbf#t einzuzahlen und dagegen die betr Jnterimsquittungen zu empfangen

Watten)\cheid, den 16.

b px I r Al S % S “a d

T 4 anvtitan h UCT XSQTIIAaAni

f

[2147] _ Bergbau - Gefellschaft Holland, zu Wattenscheid.

Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft laden wir bierdur< zu einer außerordentlichen General-Versammlung auf Montag, den 23. BUguit d. F, 112 Ubx Mor gens, in unse rem Geschäftslokale zu Wattenscheid ein.

Gegenstand der Berathung und Veschluß nabme ift:

die Ausgabe der Prioritäts-Actien resvective Beschaffung von Geldmitteln Battens<heid, s |

[2135] Bergbau (Gesellschaft O olonita. Diejenigen Actionaire unserer Gesells t He mit ihren Zahlungen anf die drei ausges{riebe nen Raten no<h zurü>steben, werden aufgefordert, bei Vermeidung des nach & seres Gesellschafts - Statuts « ne anzun denden Verfahrens, ihre : Verzugszinsen, vom Tag 1gs :- Termins an Disfonto - Gesellschaft J. Wichelhaus P. Sc unsere (Hesellschafts-Nasse manns Mayert biersel! 01 einzuzah len. Die Nummern de1 lien, für welt Zablungen zurüfteben, f lg r. ODZ¿ M8 053 bis 665, N1

4

-

1000) 1047. 1G 1296

“-

()

r Err r e g e Sa

j ) )

L

1 1412 1

r

——

EA ) L) F )5S

“4

4 )

cs r rx

m

Bochum, 30,

[2134]

teinkohlen-Bergbau- Actien-

Gesellschaft Zollern in Dortmund.

Nachdem Herr Dr. Baldamus in Gerlebogk jein Amt als Verwaltungsrath niedergelegt hat, haben wir an dessen Stelle auf Grund der Statuten Y. 15

Herrn Necht8-Antwvalt Piebl in Minden gewählt.

Zum Vorfißer!

Kerr Kreis und zu defsen Stellbvertrete

Zerr Bürgermeister Schul

der heutigen Neubesezung diesen nannt worden. Dortmund, am 27. Juli 1858

Der Verwaltungsrath

MN 57 L

[21 16] | : L Z Actten-Commandit-Ge)ell schaft „Neu-Jserlohn“.

J

107 L A L

) t Ino 0) NACTIONUIT( h L A V

aufaefordert

S

b n 1 Die: AETDIETCHN

[21 15] Ein Accept des Unterzeichneten, an Herrn Eduard Mamroth laut 1. Oftober 158095, U verloren gea dem Ankauf wird warnt n tür ungültig Wronke, den