1858 / 180 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1551

lehrer mit 300-Thlr, Gehalt gesuchi. Geeignete | {2163

1530

Amasteräanz, $ August, Nachwiitags 4 Unrz. (Wolfs Te!. Bur.) Mexikaner sehr fest.

Schluss-Coursde: E österreichische National-Anleihe 7677, 5proz Metalliques Lit. B. 5proz. Metalliques 7527. Lea Metailiques ZK. 1 proz. Datiier 27. Bproz. Spaniér 38%. Sproz. Russen Stieglitz 984, 95proz. Russen Stieglitz de 1855 102. Mexikaner 20

Londoner Wechsel, kurz 11.774. Hamburger Wechsel, kurz 35'

Sechluss-Course: 3proz. Rene 6840 E Rente 6.3). 3pror. [2165] Vekanntmachung,

Spanier 377. 1proz. Spanier —. Silberzanleihe —. OQesterreichische Jn dem Konkurse über das Vermögen des f Personen wollen ihre Meldungen nebs Zeug- | L, (4 9 | Staats-Eisenbahn-Actien 628. Kaufmanns Paul Suchan bierselb ist der Recbts- | nissen baldig| einsenden. Die Anftellung soll | anztger Privat-Actien-Bank, Status am 51. JU]s F585.

f Anwalt Leonhard bierselbst zum definitiven Ver- sobald als mögli erfolgen. | walter der Masse ans worden. Landsberg a. W., den 29. Juli 1858, | Aktiva Beuthen O. /S., den Juli 1858, Der Magistrat. | Geprägtes Geld N blr. 243 524 Königliches Kreisgeri at Erste Abtbeilung. | Kassen- Anweisungen undNoten | der Preußen Bank Y56

Holiäadische Integrale 64

Lenden, 3. August, Mittags 1 Uhr. sols 967.

Nachmittags 3 Uhr sols proz Spauier 275 Mexikaner 205. Russen 113. 43proz. Rnasen 100:

Hamburg 3 Monat

15 V ix Sh. Wien

Liverpool, 3. August, Mittags 12 Uhr.

Baumwolle: S) BRallex Umsatz. Preise

genen Freitage

Parla, 3 August, Nachmittags 3 Uhr.

3proz. eröffnete zu 08.40, wich auf 68.35 und Consols

von Mittags 1 Uhr 96! eingetroffen

Eisehbahn-Actien matt, wenig Geschäfft. waren 4!

[1728] Bekanntmachung. Gegen nachgenannte Perjonen

1) deu Carl Müllêr, ám 9. April 1833 in Stolp geboren, ein Sobn des Zerbergswirtbs Müller in Stolp, den Carl Ziemke, geboren den 15. Juni 1833, ein Sobn des Restaurateurs Ziemke in Stolp, den Eduard Herrmann Neubieser, geboren am 10. Oktober 1833, ein Sobn des Lebrers Neubieser in Virkotwv, den Julius Panten, geboren den 27. Sep tember 1833, ein Sobn des Halbbüdners Panten zu Hobénsftein, den Albert Shüblke, geboren den 17. Sep- tember 1833, ein Sobn des Lehrers Schüblke in Hobenfstein, den Ferdinand Granzow, geboren den 1. November 1833, ein Sobn der unverebe- lichten Maria Granzow in Horst, den Hermann Kunde, geboren den 8. Ja- nuar 1833, ein Sobn des Büdners Kunde in Horíft, den Ferdinand Papenfuß, geboren den 18. Dezember 1833, ein Sobn der Wittwe Papenfuß zu Horst, den Heinri< Friedri< Wilbelm Ste>mann, geboren den 10. März 1833, ein Sobn der zu Neuenbagen, Schlawer Kreises, verstor- benen Ste>inanmn'schen Eheleute,

10) den Christian Daniel Bordel, geboren den 10. September 1833, ein Sohn des Schulzen Bordel zu Schönwalde,

11) den August Müller, geboren den b. otuan 1833, ein Sohn der Wittwe Müller zu Stolpmünde,

12) den Martin August Schröder, geboren den 4. Februar 1833, ein Sobn des Tagelöhb- ners Schröder zu Winter8hagen,

13) den Guftav Woith, geboren den 13. April 1833, ein Sobn des Büdnets Woith zu Selesen, und

14) den Hellwig Leopold Haelke, geboren den 9. August 1835, ein Sobn des zu Weilen- bagen verstorbenen Haelfe,

ist auf Grund der seitens der biefigen König-

lichen Staats - Anwaltshaft in Gemäßheit des

Geseßes vom 10. März 1856 und des $. 110 des Strafgeseybuches erhobenen Anklage, weil fie obne Erlaubniß die Königlich preußi schen Lande verlassen und fih dadur< dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres zu entzieben gesucht baben, dur Besbluß des unterzeichneten Gerichts bom beutigen Tage die Untersu<hung erdfffnet worden. Zur öffentlichen mündlichen Verhandlung der Sache is ein Termin auf den 10. September d. JI., Vormittaas V Ubr, biefiger Gerichtsstelle, und zwar im Sißungs-

(Wolfs Tel. Bur.) UCon-

(Wolfs Tel. Bur.)

Sardinier “07. Sprroz

V El 00 Ke,

(Wolffs Tel. Bur.) Die Im

schloss träge zur Notiz

Königlice Schauspiele.

Donnerstag, 95. (lossen.

Silber G61. Cot-

Robert der Teufel. scben des Scribe un von Meyerbeer. (Fräul. Burht, Jsabella, als Mittel -

(Wolffs Tel. Bur

höher als am vergan

von Mittags 12 Uhr

saale, angeseßt, zu welcem die oben genannten 14 Angeklagten, deren gegenwärtiger Aufenthalt nicht befannt ift, dffentli mit der Aufforderung vor geladen werden, zur festgeseßten Stunde zu erscheinen, die zu ibrer Vertbeidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, oder solde dem Gericht so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie no< zu demselben berbei geschafft werden fönnen. Bei ibrem Ausbleiben wird mit der Untersuhuug und Entscheidung in contumaciam verfabren tverden

Stolp, den 12. Juni 1858.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtbeilung.

{2161] Subhastations-Patent.

Das den Kaufmann Nonnenprediger' schen Ebe: leuten gehörige Grundftü>k Zeil. Geist-Gasse Nr. 65 des Hypotbeken-Buchs, gerichtlih abgeschäzt auf 7089 Tblr. 26 Sgr. 8 Pf., soll

am 23. Februar 1859, Vormittags 14 Bor, an ordentli<èr Gerichtsstelle subbastirt werden. Taxe und Hypotbekenschein sind im Bureau V. einzusehen.

läubiger, welche wegen einer aus dem Hypo- thekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben fich mit ihrem Anspruch bei dem unten genannten Gericht zu melden.

Danzig, den 20. Juli 1858 Königliches Stadt- und Kreisgericht. l. Abtbeilung.

(1219] Nothwendiger Verkauf. Königl. Kreisgeriht Rothenburg O. /L. 1. Abtheilung.

Dex Bertdold'\{e Gasthof Nr. 63 zu Nothen- burg, abgeschäßt auf 6717 Tblr. 25 Sgr., zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in unserem Prozeß-Büreau einzusehenden Taxe, soll

am 11. November er., Vormittags

L D, an ordentlicher Gerichtsstelle subbastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hy- pothekenbuche nicht erfichtliben Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihren Anspru< bei dem Subhasftationsgericht anzumelden.

Auch werden

1) der Ausgedinger Johann Gottfried Frenzel,

2) dessen Sohn Moriy Leopold Frenzel, und

3) der Ferdinand Robert Frenzel, resp. deren

etwaige Erben oder Rechtsnachfolger unter Androhung der Präklufion hiermit vor- aeladen

Freitag, 6. August. Oper in 5 Abtheilungen, na< dem ¡Französi d Delavigue, übertragen von Th. Hell. Ballet vom Großherzoglichen Gastrolle.) Preise.

Scbauspielbause.

August, sind die Königlichen Theater ge

Jm Opernhause. (135fte Vorstellung.)

Munk vom Königl. Balletmeister P. Taglioni. Hoffdeater zu Scbwerin : Anfang 7 Uhr.

Keine Vorstellung.

[2169] Oeffentliche Aufforderuna

Es ift auf die Amortisation des von Oscar Nubemann & Co. unter dem Datum Berlin den 15, Auguft 1857, auf Ed. Guradze, zablbar bei J, Eisner & Co. Berlin, gezogenen, von Ed. &nuradze acceptirten und von Oscar Rube mann & Co. in blanco girirten Prima: Wechsels über 4116) Tblr. Pr. Cour., zablbar am 1. De zember 1857 an die Ordre des Ausstellers, wel<cber angebli verloren gegangen, angetragen worden, und wird der unbekannte Jnhaber die- fes Prima-Werbsels bierdnr< aufgeFordert, den selben innerbalb 3 Monaten, späteftens aber in dem auf

dèn 15. November ec.. 2. 11

vor dem Herrn Stadtgericht&rath Grieben im Stadtgerichtögebäude, Jüdenstr. 58, Zimmer 11, anberaumten Termine vorzulegen, witdrigenfalls derselbe für kraftlos erflárt werden wird.

Berlin, den 10. Zuli 1858.

Königl. Stadtgericht. Abth. für Civilsachen. Deputation für Kredit- 2c. und Nachlaßsachen.

[Lor P etanntmaGung.

Die am biesigen Orte bisher unter der Firma „H. E. Wertber & Comp. von den Herren Gebrüdern FriedriÞh Wilbelm Auguft und Fer- dinand August Theodor Werther betriebene faufmännisthe Societäts-Handlung is aufgehoben und mit Aetivis und Pasfivis vom 1. Mai d. J. ab auf den Herrn Friedri Wilhelm August Wertber allein übergegangen.

Halle a. S., den 23. Juli 1858.

Königliches Kreiégericht. Y acob.

[2160] Bekanntmachung Jm Konkurse über das Vermdgen des Kleider- machers und Händlers Edwin Schinidt bierselb ist der biesige Kaufmann Ferdinand Hoppe zum definitiven Verwalter beftellt worden. Bromberg, den 2. August 1858 Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[2162] Bekanntmachung.

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Carl Herrmann Niebensahm zu Wehb- lau ift der Nechtsanwalt Moldaenke hierselbft zum definitiven Verwalter der Masse bestellt worden.

Wehlau, den 29. Juli 1858.

Köônial. Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Bekan ntmahung.

Ordnung dg. 123, 128, 148, 329;

Instr. Ld. 11— 13.)

Konkurs- Erdffnung. Königliches Kreisgericht zu Frankfurt a. O. Erste Abtheilung, den 21. Juli 1858, Mittags 1 Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wil belm Gutbmann zu Frankfurt a. O. ift der faufmännishe Konkurs eröffnet und der Tag

der Zablungs-Einstellung auf den 26; Zuli 1898 festgeseßt worden.

ZUm einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann RNReinbard Noedenbee>k bierselbst bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf

Den 11..Rugufi es

11. AAD vor dem Kommissar, Kreis A <ts-Nath Moers, an Gerichtsstelle Zunkerstraße Nr. 1 bierselbst, anberaumten Termine ibre Erklärungen und Vor schläge über die Beibebaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben

Allen, welche von dem GBemein!c{uldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sa<en im Vefiß oder (Hewabrsam baben, oder welhe ibm etwas vers<hulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zablen, vielmehr bon dem Benpe der Gegenfktände

bis zum 1. September 1858 ein

s<ließli<

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ibrer etwaigen Nechte, eben dahin zur Kon furémasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben qgleichberedtigte Gläubiger des Gemeinschuldners baben von den in 1brem Beg befindlichen Pfandftü>ken nur Anzeige zu macben.

[2103] (Konfkurs-t1

Vormittaqs

Der Gutsbefiger A. bon der Lübe auf Scha für fid und Namens der übrigen Erben weiland Hauptmanns V. von der Lübe auf Zildemotw, bat bei biefiger Großherzogticher Justiz - Kanzlei ne Anzeige, daß die von er Großherzoglichen Lbnfammer zu Schwerin, als derzeitigen Hbpotheken-BVehörde, koliis 20 und 36 des Eildemower HZypothekenbuches, über je 116 Thlr. 32 F. Courant ausgefertigten Offen haltungs- Utteste weder in dem Nachlasse dekuncti aufgefunden seien, no<h sonst deren Verbleib habe ermittelt werden fönnen, die gerichtliche Morti- fication derselben erbeten. Diesemnach werden alle diejenigen, welhe an das Gut Sildemow aus den oben bemerkten Offenbhaltungs - Attesten Ansprüche und Forderungen zu baben und der Mortification derselben widersprehen zu können dermeinen, biermit geladen, in dem vor Groß- berzogliher Justiz-Kanzlei auf Sonnabend, den 9. Oktober d. J., angeseßten Liqutdations-Termne, Morgens 12 Uhr, na< Abends zuvox geschehener Meldung, zu er scheinen und solche ibre etwaigen Anfprüche und Widerspruchsrehte bestimmt anzugeben, widrigen falls aber zu gewärtigen, daß sie damit, unter Auferlegung eines immerwährenden Stillschwei- gens, werden präfludirt und abgewiesen, die ge dachten Offenbaltungs- Atteste aber werden mor- tifizirt werden. RNofto>, den 24. Juli 1858. Großherzogl. me>lenb.-schwerins<e Justiz: Kanzlei.

f

ol aa . M. von Liebehber r.

C4 R (219/] :

¡Für die hiesige böbere Bürgerschule, mit welcher zu Michael 1859 ein Gymnasium ver bunden werden soll, wird ein geprüfter Zeichnen-

[2167]

l) Geprägtes Geld und Barren 2) Kassen- Anwejsungen, No-

[2164]

[2166]

Loebau - Zittauer Eisenbahn.

Nachdem die Königliche Staats-Negierung die Auszablung einer, von der General - Versamm lung beschlossenen, Oibidende von 1 pCt. für das Zahr 1857 auf die Actien La. B. à 49 Thlr der Lôbau-KittauerEisenbabhn genehmigt dat, zeigen wir bierdur<h an, daß die am E Januar und 1. Juli a. c. fälligen Dividenden scheine Nr. 20 und 21 genannter Actien bon deute ab in unserm Haupt-Büreau allhier, zusammen mit T1 S Ngr., ausgezablt werden, bin gegen jede der erwähnten Nummern, falls solche einzeln präsentirt werden, mit 3 Nar. 7 Pf pro Stüd zur Auszahlung gelangen soll.

Die Berren Vetter u. Co.-.in Leipzig und Michael Kat ¿fel in Dresden werden im Laufe der Monate August und September a. c. die genannten Dividendenscheine gleichfalls obne WUbzug, einzulösen bereit sein.

Bezüglich des Dividendenscheines Nr. 22 der Actien La. A. bemerken wir biermit, daß der selbe jeßt nicht zur Einlösung gelangt

Zittau, am 2. August 1 8D8.

Das Direktorium der Löbau Kittauer und : ittau-Neichenberger Eisenbabn-Gesellschäft, Exer Veit Dig,

*

Monats-LebersSicht

Bank des Berliner Kassen- \ ereins.

M T M 21,496 Thir.

ten und Giro-Anweisungen der Préeussischen Haupt- Bank... : W echsel- Bestünde Lombard-Bestände . Staatspapiere, verschiedene Forderungen und Activa Ta A: B1ank-Noten im Umlauf 641,460 Guthaben von Instituten und Privat - Personen mit Ein- schluss des Giro - Verkehrs 2,286,254 Berlin, den 31. Juli 1858. Die Direction. Paul Mendelssohn-Bartholdy,. Deren. T h. Les.

1084 440 109 20)

89,489

U

der

K ontgsberger Privat - Bank.

Kassenbestände:

Klingend preuß. Courant

Noten und Asfignationen der preuß.

Noten inländiscer Privat-Ranfen

Wechselbestände Lombardbestände Effekten in preuß. Grundstü, verscbie

A ctien-Kapital Noten im Umlauf L, Gutbaben von Privatpersonen mit Einsch luß des

Königsberg, den 31. Juli 1858.

vom! ardbest 10e

Effekten Grundftüd Forderunge!

Uctien-Kavital

Noten im Umlauf. Gutbaben è Cr De r

und un Hiroverkeb

261,441 203,560 49 S68 62 807

| 000 0,000 750

84

er Vern H, S. N, Po FLanÿ

[1019]

„Neu - Schottland.“ (

Die U (tonare

v s

Vereins „Neu - S noch) rüd!t 11 digen

pro Uctie,

4 ah 17 4

V die früber einge minen zu leiften Nate mit

in Dortmund k

Berlin bei V

Lil

D: E Gesellscha

unter Vorlage dei

i

F)

Die Direction der Köntgsbe1

(A « h y

artei, U.

er Adi r\<

egen des Umtau! he

nb

ge

ti f J - 9

Lid

li

Cl

lichaft

l

Y

Det

M

Ll 44

f L V

e

Ao r

Ly H

ntt A 4 e D941

afüs am 16 20 0, VWreuß. |

10 Wakhil irn Wilhe

Berline1

Y m i

4

Prausker Bergwerk-Actien- Verei.

Zinsen der vollgezablten Actien pro 1ften

l raeî Ls » Actie k

Baugzen

a

(Vir - b L A, “.

Privat

Li,

k

- 4 D 1

Mai e. können mit 24

1 Herrn Banfk-Direktor Heydes

No

Herrn Stadtrath werden.

429. (60), 31. 567 8 174,

1 000 000, &4() 160, 24125

S: rat It G akg