1858 / 181 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

rot tri,

1556

wie schon die obigen Zahlen erkennen lassen, täglih beträchtliher. Eine griechische Actiengesellschaft, welche fich gebildet hat, sucht auch der grie- chischen Flagge einen Theil des Gewinnstes zu fichern, indem sie regelmä- ßige Dampfschifffahrtslinien längs der Küsten des Peloponnes und in der Bucht von Lepanto einzurihten bemübt if. Auch um den Weinbau, diesen für Griechenland so außerordentli<h wichtigen Zweig der Landes- Kultur, zu beben, war eine Actiengesellschaft zusammengetreten, welche Sachkundige aus Frankreih und Deutschland beranzuziehen beabfichtigte. Jn Seide soll die Production bon Jahr zu Jabr IRRER, doch werden bis jeßt vorwiegend Kokons ausgeführt, da die Eingebornen des Spinnens im Ganzen no< unkundig find. (Pr. C.)

Landwirthschaft.

Man s<reibt der „Pr. C.“ aus Bareelona unter dem 10, Zuli: Nach den aus den verschiedenen Landestheilen der iberishen Halbinsel eingegangenen Nachrichten ist die Trauben - Krankheit in den meisten spa nischen und portugiesischen Provinzen auch in diesem Jahre wieder zum Vorschein gekommen. Jn beiden Ländern find seit dem vergangenen Jabre große Flächen von Weinbergen umgea>ert und zum Getreide- und Kar- toffelbau verwendet worden. Dasselbe geschieht gegenwärtig auf dem kata lonishen Küftenftrih ndrdlih von Barcelona. Jn den bisher fast ganz berschont gebliebenen, am Südabhange der Pyrenäen gelegenen Thälern Sigura, Cinca, Segre des Ter und Tordera tritt das Uebel plößlich mit großer Be stimmthbeit auf und verbreitet sih ringsum mit Ecbnelligkeit. Die Mancha dagegen ift faft ganz verschont geblieben, und au<h in Andalusien bat fich

die Krankheit entschieden vermindert. Dasselbe ist in den portugiesischen |

Nordprovinzen der Fall. Da, wo edlere Reben gepflegt werden, hat man mit erbeblichen Kosten Shwefelungen vorgenommen , welche überall von größerem oder geringerem Erfolge waren. An vielen Orten Spaniens

bat man das Schwefelpulver tro>en gestreut, bis jeßt bereit zwei Male, |

ein Prozeß, der gegen Ende Juli zum dritten Male wiederholt werden soll, Jn Portugal zicht man Auflösungen, welche die Reben benégzen, als nachhaltiger vor; überall bewährt sid der Schwefel als das einzige Mittel, dessen wiederbolte Anwendung einen wirklichen Erfolg herbeifühbrt, Die Weinernte verspriht da, wo die Trauben nicht verdorben find, eine überaus reiche zu werden. Heftige mit Hagelshauern verbundene Gewitter, welche sih in den leßten vierzebn Tagen über den ganzen Norden Spaniens verbreiteten, haben den Weinstò>en bedeuteuden Schaden zugefügt.

Die Ausfubr der Jerezwcine im Monat Juni belief sih in Jerez auf 1879 Botas 265 Arrobas, in Puerto Santa Maria auf 1338 Botas 24 Arrobas, in Summa also auf 3217 Botas 29 Arrobas, eine Ausfuhr, deren Wertb man auf 460,432 Thlr. s{äßt. Der gewöhnliche Wein wird in NKaftilien zu 34 bis 42 Realen die Arroba verkauft.

Gewerbe- und Handelsnachrichten.

Stettin, 4. August. Die \{wedishe Geseßsammlung vom 9. Inn! entbält, nah einer Mittheilung der „Ofts. Ztg.“, die Verordnung wegen Zulaffung der preußischen Schiffe zur Küftenfabrt in Schweden und Nor- wegen vom 1. Juni d. J. ab. Bemerkenswerth ift dabei, daß die preußischen Schiffe niht Waaren zwischen Orten, die an Flüssen, Ka- nálen und Binnenseen liegen, befördern dürfen, falls fie nicht unter- wegs zwischen diesen Orten das Meer pasfirt haben, und daß fie feine regelmäßigen Fahrten zwischen Orten in Norwegen und Schwe- den unterhalten dürfen. Wie aus den gleichzeitig mitgetheilten Declara- tionen bervorgebht, wel<he vor Erlaß jener Verordnung zwischen dem \{<we- dischen Minister des Auswärtigen und dem preußzishen Gesandten ge- wecbselt waren, ift die Zulaffung der \{wedis<ben und norwegischen Schiffe zu der Küstenscbifffahrt in Preußen nur unter denselben Beschränkungen gewäbrt. Auch zwischen Toskana und Dänemark einerseits und Shwe- den und Norwegen andererseits find Verträge wegen gegenseitiger Freigebung der Cabotage abges<lossen. i

& München, 2. Augufi. Heute Vormittag bat die erste baierische Lokomotive die Grenze Oesterreichs überschritten. Der Zug war Morgens ;6 Uhr von bier abgegangen und gelangte Vormittags & auf 11 Uhr im Babnbofe zu Kufftein an, wo er mit großem Jubel begrüßt wurde. Ueber- morgen, Mittwoch, findet die eigentliche Eiöffnungsfahrt statt. Am Don- nerftag wird dann die Bahn dem Verkehr übergeben. Auf den 5. Okto- ber ift die Eröffnung der Babn von hier bis Junsbru> anberaumt, (N. C.)

Leipzig, 4 August. Leipzig-Dresdezer 259 G. Löhbau-Zittauer Litt. A. 56 G.; do. Lin. B. 85 G. Magdeburger-Leipziger I. Emission 248 G.; do. II. Emiss. —. Berlin - Ánhalter —. Berlin - Stettiner —. Cöln-Mindener —. Thüringische 113 G. Friedrich - Wilhelms- Nordbahn —, Altona - Kieler _ Ánhbalt-Dess2aner Landesbank- Actien 815 Gld. Braunschweiger Bank-Actien 106! Br. Weimarische Bank - Actien ‘87 Br. Oesterreichische 5proz. Metalliques $0)! G 1854r Loose S5ter National - Anleibe $14 G Preusesche Prämien-Anleihe

jahr 51 bez., 504 Br.

Brealaca, 5. Au 1 Uhr Minuten Nachmit, des Stauts-Anreigers.) Oesterreichische Banknoten 97k Br, Stamm - Actien —; doe. dritter Emineion —. Obersechlesische Actien Liitr. A. 1381, Br.; do. Liitr. B. 128! Br.; do. Littr. C. 138% Br. Oberschlesische Prioritäts - Obligationen Lit, D. £88, Br.; do. Lit. E. 76% Br. Kosel - Oderberger Stamm- Actien 50% Br. Kosel-Oderberger Priorioritäts-Obligationen —, Neisse-Brieger Stamm-Aectien —,

Spiritus pro Eimer 1u 60 Quart bei 80 pCt. Tralles 9 Thlr. Br. Weizen, weisser 82-108 Sgr., gelber 80—100 Sgr. Roggen 59 65 8gr. Gerate 49 —56 Sgr. afer 36—45 Sgr.

Die Börse bleibt geschüftslos bei unveränderten Coursen.

Stettin, 5. Ang 1 Ubr 40 Minuten Nachmitt. (Tel. Dep. des gd H) eiren 72—76 bez., August-September 74 Br,, N tober 75;—74 bez., Okt.-Nov, 7h bez., Frübjabr TT$ G. u. Br. Roggen 474 u. 47 bez., August-September 47 bez., September- Oktober 48—47—b/, bez., 47! Br, Oktober-November 47! bez., Früh- Kübö! 15 Br., September-Oktober 154 Br., 154 G. Spiritus 185 pCt. bez., August-September 18} pCt. bez. u. G., Sep- tember-Oktober 177 pCt. bez., Frühjahr 174 pCt. Br., 174 bez.

el. Dep.

_ Hamburg, 4. August, Nachmittags 2 Uhr 50 Minutea. Ziem- lich lebhaftes Geschäft in Norddeutschen.

Schluss - Course: Stieglitz de 1855 102}. 3proz. Spaniér 364. 1proz. Spanier 267. National - Anleibe $14. Mexikaner —. proz. Russen —. Oesterreichische Eisenbahn-Actien 620 G. Disconto —.

Getreidemarkt: Weizen loco stille, ab auswürts sehr stille, ab Rostock 131—132 Pfund 123 bezahlt. Roggen loco stille, ab auswärts hoch gehalten, daher ohne Geschäst, Oel, pro Oktober 294. Kassee unverändert und fest. Zink, 1000 Cir. loco 11, 64.

Frankfurt a. ML., 4 August, Nachmittags 2 Uhr 20 Minuten. Günstige Stimmung und etwas höhere Course bei lebhaftem Umsatz.

Schluss - Course: Neueste preussische Anleihe 115k. Preussische Kassenscheine 1(4,. Friedrich-Wilbhelms-Nordbahn —. Ludwigshafen- Bexbach 1444. Berliner Wechsel 1054. Hamburger Wechsel 874. Loud. Wechsel 1174. Pariser Wechsel 934. Wiener Wechsel 1134. Darmstädter Bank - Actien 237, Meininger Kredit-Actien 81. 3proz. Spanier $8, 1proz. Spanier 274. Kurhtiessische Loose 41. Badische Loose 54. Sproz. Metalliques T8. 43proz. Metalliques 68. 1854er Loose 1014. Oesterreichisches National-Anlehen 791. Oesterreichisch- französische Staats-Eisenbahn-Actien 293! Oesterreichische Bank-An- theile 1099. Rhein-Nahe-Bahn 561.

Wilen, 5. August, Mittags 12 Uhr 45 Minuten. (Wolfs Tel. Bur.) Silber-Anleihe —. Neue Loose 1024. HSproz. Metalliques 824. 44 proz. A 723%, Bankactien 967. Nordbahn 165) 1854er Loose 110). ational-Anleben 3) Staats-Eisenbabhn-A ctien-Certißi- kate 298, Londen 10.15. Hamburg 774. Paris 1231. Gold 7. Silber 41.

Amsterdam, 4. August, Nachmittags 4 Uhr. (Wolfs Tei. Bur.) Mexikaner höher.

Schluss-Conrse: 5proz. österreichische National-Anleibe 763. Iproz. Metalliques Lit. B. «74. S5proz. Metalliques 75 f;. 24proz. Metalliques 38%, 1proz. Spanier 274. 3proz. Spanier 38. Sproz. Russen Stieglitz 98. D9proz. Russen Stieglitz de 1855 102. Mexikaner 20x Holiändische lutegrale 644. z

Getreidemarkt. Weizen, rother 10 Fl. niedriger, polnischer unverändert. Ziemlich lebhafter Umsatz. Roggen stiile iwas pro Oktober 837. Rüböl, pro Herbst 464.

London, 4. August, Mittags 1 Uhr. (Wolfs Tel. Bur.) Con- sols 964.

p a 3 Uhr. (Wels Tel. Bur.) Consols 96. 1proz. Spanier 274 Mexikaner 207. Sardiunier 91. 5proz. Russen 113. 44proz. Russen 1(M)f,

Der Dampfer «Avon« ist von Brasilien heute in Southampton ein- getroffen.

Getreidemarkt. In Getreide wenig Geschäft za unveränderten Preisen. Das Wetter ist schön.

Lîitcerpool, 4. August, Mittags 12 Uhr. (Wels Tel. Bur.) Baumwolle: $8000 Ballen Umsatz. Preise gegen gestern unverändert.

Parla, 4 August, Nachmittags $ Ubr. (Wolfs Tel Bur.) Die 3proz. erössnete zu 68.40, fiel auf 68.35 und schloss zu diesem Course in träger Haltung nnd bei geringem Geschäsft. Eisenbahn- Actien waren angeboten. Consols von Mittags 12 Uhr waren 96!, von Mittags 1 Uhr 967 eingetroffen,

__ Sechiluss-Course: 3proz. Rente 68.35, 44proz. Rente 96.40, 3proz. Spanier 38; 1proz. Spanier —, Silberanleihe —. OVesterreichische Staats-Eisenbahn-Actien 626.

reiburger

Königliche Schauspiele.

Freitag, 6. August. Jm Opernhause. Nobert der Teufel. Oper in 5 Abtheilungen, na< dem Franzöfi- shen des Scribe und Delavigne, übertragen von Th. Hell. Musik von Meyerbeer, Ballet vom Königl. Balletmeister P. Taglioni.

(135fte Vorftellung.)

1557

schlossen.

(Fräul. Bury, vom Gro Jsabella, als Gastrolle.) Anfang 6 Uhr. Mittel-Preise, Im Schauspielhause. Keine Vorftellung.

Sonnabend, 7. August, find die Königlichen Theater ge-

bßherzoglihen Hoftheater zu Schwerin -

Oeffentlicher Anzeiger.

[2173]

Der unterm 3. Juli 1858 hinter den Stell- mens esellen Johann Preiß erlassene Ste>- brief ift erledigt.

Berlin, den 29. Juli 1858.

Königl. Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungsfnchen, Deputation 111, für Verbrehen und Vergehen.

[2057] Bekanntmachung. No. B. 96// I.

Das im Buker Kreise des Negierungs-Bezirks Posen belegene Domainen-Vorwerk Bolewice, be ftehend aus 2205 Morgen 14 (CJNuthen Mag- deburger Viaß, mit Brennerei-Betrieb, soll von Zohannis 1859 bis dahin 1877 im Wege des dentlichen AußKgebots in dem zu diesem Ende auf den 9. Oktober dieses Jahres, Vor-

mittaas 19 Ubr, im Sesfions8- Zimmer der unterzeichneten Regie rungs - Abtbeilung, vor dem Regierungsrathe Schnell anberaumten Termin, verpachtet werden.

Das Minimum des Pachtgeldes ift auf 2800 Thlr. Courant festgestellt und zur Uebernahme der Pacht ein disponibles Vermdgen von min destens 18,000 Thlr. erforderlich, welches die Bieter im PLicitationstermine glaubwürdig nach- zuweisen baben.

Das Vortverk Bolewice liegt an der Pinne- Tirschtiegler Chaussee, 15 Meile von der Kreis- und Marktstadt Neu-Tomhél, 1 Meile von der Marktftadt Neustadt bei Pinne und 5; Meilen bon dem Bahnhofe Samter auf der Stettin Stargardt-Posener Eisenbahn.

Die dem Ausgebot zu Grunde liegenden spe- ziellen und allgemeinen Bedingungen, die Karten und Negister, so wie die Licitations-Regeln können in unserer Registratur und die Bedingungen auch auf dem Vorwerke Bolewice bei dem jeßigen Pächter Leon selbst eingesehen werden.

Posen, den 14. Juli 1858.

Köôniglihe Regierung, Abtbeilung für die Verwaltung der direkten Steuern, Domainen und Forsten.

b. Münchhausen.

[628] Nothwendiger Verkauf. Königliches Stadt - und Kreisgericht zu Danzig, den 22. Februar 1858 _ Das dem Kaufmann Carl Guftav Teschner und seiner Ehefrau Florentine Mathilde geb. Perschke gebörige, bierselbst auf der Ultstadt in der Kumst- gasse sub Nr. 19 belegene Grundstück, abgeschäßt auf 6668 Thlr. 12 Sgr. 4 Pf., zufolge der nebst Hypothekenschein in der Negistratur einzusehen-

den Taxe, joll am 18. September 1858 - Vormittaas 114 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle subhastirt werden. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hy- pothekenbuche nicht ersichtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations - Gericht anzumelden.

[2139] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Thorn. Erfte Abtheilung, den 30. Zuli 1858, Vormittags 12 Uhr. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Aron

Selbiger hierselb ist “der kaufmännische Kon furs eröffnet und der Tag der Zahlungs - Ein- stellung auf den 30. Juli c. feftgeseßt.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Adolph Haupt hierselbst bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf Den 4. RuUgquit e. Bormitiags 11 Ur, in dem kleinen Verhandlungszimmer des Gerichts gebäudes vor dem gerichtlichen Kommissar, Herrn Kreisgerihts-Nath Henke, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Bei bebaltung dieses Verwalters oder die BVeftellung eines anderen einstweiligen Verwalters ab- zugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Befiy oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas vershulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besige der Gegenstände bis zum 30. August e. einschließlich dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Nechte, ebendahin zur Konfursmafse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besipe befindlichen Pfandftü>en uns Anzeîge zu machen,

14111] Uff ordarung

der Erbschafts - Gläubiger und Lega-

tare im erbshaftlihen Liquidations- Verfahren.

Ueber das Vermögen des Gutsbesißers Os- wald Biene> zu Chelmiczki ift das erbschaftliche Liquidations-Verfabhren eröffnet worden.

Es werden daher die sämmtlichen Erbschafts Gläubiger und Legatare aufgefordert, ihre An- sprüche an den Nachlaß, dieselben mögen bereits rehtshängig sein oder nicht, bis zum

12. September cer. einschließli < bei uns schriftlih oder zu Protokoll anzumelden. Wer seine Ansprüche schriftlich einreicht, hat zu gleich eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Die Erbschafts8-Gläubiger und Legatare, welche ihre Forderungen nicht innerbalb der bestimmten Frist anmelden, werden mit ibren Ansprüchen an den Nachlaß dergestalt ausgeschlossen werden, daß fie fic wegen ihrer Befriedigung nur an dasjenige halten fönnen, was nach vollständiger Berichtigung aller rechtzeitig angemeldeten jFor- derungen von der Nachlaßmasse, mit Aus\<luß aller seit dem Ableben des Erblassers gezogenen Nugzungen, übrig bleibt, E

Die Abfassung des Präklusions - Erkenntnisses findet nah Verbandlung der Sache in der auf

den 21. September cr., Vormittags

o Ur, in unserem Audienz- Zimmer anberaumten dffent lichen Sizung ftatt. I Jnowraclaw, den 14. Zuli 1558. Königliches Kreisgericht, Erste Abtbeilung.

[2176] Bekanntmachung. Königliches Kreisgericht zu Belgard. I, Abtheil, den 26. Zuli 1898. l Herr Zuftiz-Nath Barz hierselbst ist zum defini tiven Verwalter der Konkursmasse des Guts-

_—_

besißers Carl Eggebreht zu Dümfkuhblen ernannt worden.

Belgard, den 26. Juli 1858.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtbeilung

[2012] Bri lan

Auf den Antrag der Erben des Gastwirtbs Dähn bierselbst werden alle diejenigen, welche an den gesammten Nachlaß des am 18. Okto- ber 1857 hierselbst verstorbenen Gastwirths und Kaufinanns Elias Däâbn, insbesondere an die am Grimmer Damm bierselbst sub No. 45e. be- legene Scheune c. p., namentlich den dabei ge- legenen sogenannten Neubauböfer Gartenkaveln Nr. 4 und 5 und dem Frißow'shen Gartenplag, ferner an das in der langen Straße hierselb sub No. 4 belegene, an den Tanzlehrer Wendt zu Stralsund verkaufte Wohnhaus e. p., namentli< dem Hofplaß, den Hofgebäuden, dem Garten, Gartenhaus, den binter dem Garten belegenen Garthofskaveln Nr. 3 und 4, Forde- rungen und Ansprüche machen zu können glauben, aufgefordert, dieselben bei Vermeidung des Aus- s<lusses in einem der zu diesem B-:hufe auf den 0., 2V, August und 3. September exr.,

jedesmal Vormittags 10 Uhr,

an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine anzumelden.

¡Franzburg, den 17. Zuli 1858,

Königliche Kreisgerichts - Kommisfton.

[1433] BeltannutmaGunag.

Bei der in Folge unserer Bekanntmachung vom 30\ten v. M. am 17ten d. M. ftaktgefun- denen dffentlihen Verloosung von Rentenbriefen sind folgende Apoints gezogen worden

Ltt, A. ¡u 1000 Thie

die Nummern:

156, 220. 202, 1448. 15908, 1998, 2072 2862. 3399. 4334. 4513. 4742, 4995.

Dai Di O. D669 Ie. E E 52 T1 73929 T7998 Litt. B, ¿zu DU0 Sblr die Nummern : S4. US. De. 00. LUBU, LUBO. 226 260 20D. 2918. O5 Lité. C. zu 100 Sl. die Nummern 2. 110. B50. 340. BOR. 34. 1940 1968. 2005. 2250. ¿300 2 H 2034 2983 29605. 12284 3236. ._ 3885 210. 5359, 505. 2 ) ) 561. (1429 ia. Li D. u 20 B, die Nummern : O T 22 RI6. 44. (Q 2118 00, OIP. 97 3373. 3442. 340. 477T DOOD DORe Litt. E. zu 10 SDir, die Nummern 91. 30, 32. 38. 39, 49. 57. 78.83. 94. 106. 109. 114. (55 158 1/0. A. 240. A Z00. 200, ¿i8 2416. 319. 401. 4il2 A A. 1. 423. 1 495. 515, 519, Ma E I. U, 0. Be 663. 6070. 085. T34. (06 (O T8, BI4. DLE 828. 841. 870. 899 917 942 969, 998. 1007 O51. Le N E. 112 : 1152 1111, L E 1203 1211 Zi8, Les 1291. A O 1427 13 E O. LSOL.. L500. 1370 } | 1442.